Autor: Firma Scality

Scality wächst: Rekordquartal und 30 % Wachstum im Jahresvergleich

Scality wächst: Rekordquartal und 30 % Wachstum im Jahresvergleich

.
Scality wächst: Rekordquartal und 30 % Wachstum im Jahresvergleich 

Steigende Kundennachfrage nach Multi-Petabyte Storage führt zur Rekordwachstum 

Scality® , ein führender Anbieter von Datenorchestrierung und integrierten Scale-out File und Object Storage Lösungen, verzeichnet ein weltweites Wachstum von 30 % im Vorjahresvergleich und schließt damit das für alle herausfordernde Jahr 2020 mit dem besten 4. Quartal in der 10-jährigen Geschichte des Unternehmens ab. Motor des Erfolgs ist die stetig wachsende Kundennachfrage nach Large-Scale Data Management Lösungen für Hybrid- und Multicloud-Umgebungen.

Click to Tweet: Rekordgewinne bei @Scality: 2020 stieg die Kundennachfrage nach #datenspeicherung und Bereitstellungen für #ki/#ml, #analyse, #ransomware weiter an. (Link zum Blog: https://bit.ly/3stHBya)

Enterprise-Kunden aus nun 43 Ländern vertrauen Scality in Branchen wie beispielsweise Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen, Cloud-Services, Behörden sowie Medien. Vor allem in den Bereichen All-Flash File und Object Storage Lösungen sowie S3 Hybrid-Umgebungen mit AWS, Azure und Google Public Cloud nahmen Investitionen stark zu.

Highlights:

Steigerung individueller Kundenauftragsvolumen auf Kapazitäten von über 80 PB
Signifikante Erweiterung des Kundenstamms, u.a. in  Anwendungen mit SplunkVeeam, und Weka
Ausbau des Geschäfts in Australien, Neuseeland, Israel und Erschließung neuer Märkte wie UAE, Indien und Russland
Ausbau der HPE-Allianz, sowie neue Reseller-Verträge mit Supermicro und Western Digital
Einführung neuer RING-Object-Storage und Scale-Out-File-System Features, Unterstützung von All-Flash-Servern, neue NAS Archiver-Lösung und SOFS in der Azure Cloud

Herausragende Kundenprojekte aus 2020 umfassen u.a. :

RING für Splunk SmartStore-Analytics-Workload mit HPE Ezmeral und GreenLake für eine der fünf größten US Banken
Ein führender US-Service-Anbieter nutzt  RING zur Speicherung von Daten aus medizinischer Bildgebung im PB Bereich
Irish Prison Service gewährleistet die Sicherheit von Gefängnisinsassen und Mitarbeitern mit einer Multi-Petabyte-Speicherlösung für Videosysteme
National Library of Spain setzt auf den Scality RING für Backup und Archivierung
KADOKAWA Connected nutzt RING als Basis für Video-Streaming

Scality CEO Jérôme Lecat erklärt: „Unsere Kunden sahen sich in 2020 verstärkt mit der Dynamik digitaler Transformation konfrontiert. Scality arbeitet auch mit Blick auf 2021 unermüdlich daran, große Datenvolumen leicht und schnell zugänglich zu machen, um kritische Geschäftsprozesse zu optimieren."

Scality-Vorstandvorsitzender Jason Donohue erklärt: „Investoren haben Scality eine neue Finanzierung in Höhe von 20 Mio. US-Dollar zugesagt, um die Forschung und Entwicklung, den Support der Kunden sowie den Vertrieb weiter voranzutreiben. Da Scality jetzt profitabel finanziert ist, gibt diese neuerliche Finanzierung dem Unternehmen den entscheidenden Schub, um den langfristigen, steilen Wachstumskurs fortzusetzen. Zusammen mit dem beeindruckenden Wachstum im vergangenen Jahr ist Scality der Profitabilität im Jahr 2020 deutlich nähergekommen. Diese jüngste Investition macht uns zuversichtlich, dass wir 2021 die Profitabilität erreichen werden.“  

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scality
50 Milk Street, 16th Floor
USA02109 Boston, MA
Telefon: +1 (855) 722-5489
http://www.scality.com

Ansprechpartner:
Connie Haag
PR
Telefon: +44 (7850) 416375
E-Mail: connie.haag@a3communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Scality-Prognosen: Containerisierung, Cloud-native Apps werden die Datenspeicherlandschaft 2021 definieren

Scality-Prognosen: Containerisierung, Cloud-native Apps werden die Datenspeicherlandschaft 2021 definieren

Container werden Lösungsarchitekturen verändern – mit Auswirkungen, die an die der Server-Virtualisierung und des Cloud-Computing erinnern. Hybrid-Cloud-DR wird Kosten in Millionenhöhe senken 

Scality®, ein führender Anbieter von Software-Lösungen für Global Data Orchestration und Distributed File und Object Storage, gibt heute seine Prognosen für Datenspeicherung in 2021 bekannt. Schwerpunkte sind das rapide Wachstum Cloud-nativer Apps und die Containerisierung. Laut IDC sollen bis 2023 über 500 Millionen digitale Apps und Services Cloud-nativ entwickelt und bereitgestellt werden. Also genauso viele Apps, wie in den letzten 40 Jahren insgesamt entwickelt wurden.

„Das beschleunigte Wachstum von Cloud-nativen digitalen Apps und Diensten der nächsten Generation wird in jeder Branche neue Wettbewerbsanforderungen definieren. Cloud-Native und Container entwickeln sich rasch zum neuen Standard für die App-Entwicklung sowie für zugrunde liegende Cloud-Infrastrukturdienste“, erklärt Giorgio Regni, CTO bei Scality. „Für die Speicherindustrie stellt der Container-Trend einen wichtigen Wendepunkt dar, der die Bereitstellungs-Architekturen unter Nutzung von Kubernetes und container-nativen Speicher-APIs verändern wird. Die Auswirkungen werden mit denen der Server-Virtualisierung in den 2000er Jahren sowie des Cloud Computing in den 2010er Jahren vergleichbar sein.“

Scality Chief Product Officer Paul Special ergänzt: „2021 wird sich eine Reihe neuer Trends abzeichnen. IT-Teams in Unternehmen und die Speicheranbieter passen sich immer mehr an, um den Trend nativer Cloud-basierter Anwendungen und die daraus resultierende Änderung der App- und Cloud-Infrastrukturmodelle zu unterstützen.”

Scalitys Prognosen für 2021: 

Neue Container-zentrische Speicherlösungen 

2021 werden Speicheranbieter neue Lösungen entwickeln für die steigenden Anforderungen an Umfang und Agilität von container-basierten Diensten, darunter Boot-Volumen und Protokolle, transaktionale Datenbanken, Anwendungsdaten über traditionelle Datei- und neue Objekt-APIs sowie Backup- und Langzeitarchive. Neue Container-zentrierte Produkte werden auf den Markt kommen, um traditionelle datenzentrierten Anwendungen sowie Objektspeicherung und Backups den Zugriff auf regelmäßig auftretende Mengen vom Typ Container Storage Interface (CSI) zu ermöglichen sowie die Komplexität groß angelegter Kubernetes-Implementierungen radikal zu reduzieren.

Datenverwaltung in der hybriden Cloud für Disaster Recovery: 

Disaster Recovery (DR) über zwei Rechenzentrum hinweg wird 2021 nicht länger erforderlich sein. Stattdessen werden hybride Cloud-DR-Lösungen synchronisierte Kopien kritischer Daten vor Ort und in der öffentlichen Cloud verwalten. IT-Verantwortliche können so die Kosten für die Wartung von zwei Remote-Standorten für DR verhindern und dadurch Tausende, wenn nicht Millionen von Dollar einsparen.

Flash-Medien für die Speicherung mit hohen Kapazitäten 

2021 wird eine neue Generation von Flash-Speichern mit hoher Dichte allgemein zugänglich werden. Durch die optimale Kombination aus hoher Leistung und niedrigeren Preisen eignet sich diese Technologie für die Skalierung der Datei- und Objektspeicherung mit hoher Kapazität. Bisher wurden Flash-Speicher bei Anwendungen mit geringerer Kapazität und latenzempfindlichen Use Cases eingesetzt. Für große Datenmengen (etwa bei Medien-Dateien oder auch in der medizinischen Bildgebung) war die Spinning-Disk mit hoher Dichte das Speichermedium der Wahl. Mit der 2021 zu erwartenden Einführung kostengünstiger Flash-Medien werden diese Use Cases kapazitätsoptimierte Lösungen einsetzen, die diese Vorteile in Bezug auf Dichte, Skalierbarkeit und Agilität für mehrere Arbeitslasten maximieren.

Objektspeicherung wird zum De-facto-Speicherstandard für Data Lakes 

„Research and Markets“ geht davon aus, dass Data Lakes bis 2025 einen 20,1 Mrd. $ schweren Markt ausmachen werden. Um die Fülle an Informationen und Erkenntnissen in diesen riesigen Datenspeichern vollständig analysieren und nutzen zu können, benötigen Organisationen eine Basis-Speicherschicht, die Daten zugänglich und nutzbar macht. 2021 wird die Objektspeicherung diese Funktion erfüllen und zur größten Speicherschnittstelle für Analyseanwendungen wie Cloudera, Elastic, Spark, Splunk, Vertica, Weka und vielen weiteren werden. Dies liegt daran, dass Analyseanwendungen die AWS S3 API (Standard-API für die Objektspeicherung) nutzen. Große, halbstrukturierte und unstrukturierte Datensätze eignen sich hervorragend für die Objektspeicherung. Ausserdem können die Leistungs- und Kapazitätsressourcen unabhängig voneinander skaliert werden, da die Objektspeicherung die Rechenschicht der Anwendung von der Speicherschicht entkoppelt.

2021 wird es eine verstärkte Konvergenz von Objekt- und Dateispeicherung für unstrukturierte Daten geben 

Unternehmen bevorzugen heute eine Datenspeicherung, die sowohl in der Kapazität als auch in der Vielfalt der unterstützten Anwendungen skalierbar ist. Cloud-Native Anwendungen, die Objektspeicher über die S3-API konsumieren und mit diesen interagieren, werden im Unternehmen zunehmend neben langjährigen Anwendungen eingesetzt, die auf Dateisystemspeicher zugreifen. Infolgedessen werden sich ab 2021 im Unternehmen Lösungen durchsetzen, die Datei- und Objektmodelle zu einheitlichen Systemen kombinieren.

Arbeitslasten mit Service-Mesh verbinden und sichern 

Komplexe Cloud-Native Anwendungen, die sich über Cloud-Regionen, On-Premise-Rechenzentren und Randstandorte erstrecken, werden immer beliebter. Die sichere Kommunikation zwischen diesen Diensten stellt jedoch nach wie vor eine Herausforderung dar, zumal die Zunahme von Remote-Working die veralteten Netzwerk- und Firewall-Konzepte belastet. 2021 wird die Netzwerk-kommunikation immer häufiger mit einem sogenannten „Service Mesh“ gesichert werden. Mit solchen Ansätzen werden Transport Layer Security (TLS) sowie Authentifizierung und Zugriffskontrolle sowohl für die Workload-Konnektivität als auch in Edge-Richtung durchgesetzt. Dadurch werden schrittweise „Zero-Trust-Netzwerke“ implementiert (angeführt von Googles BeyondCorp-Framework), in denen Netzwerk-Richtlinien kodifiziert und systematisch durchgesetzt werden können.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scality
50 Milk Street, 16th Floor
USA02109 Boston, MA
Telefon: +1 (855) 722-5489
http://www.scality.com

Ansprechpartner:
Connie Haag
PR
Telefon: +44 (7850) 416375
E-Mail: connie.haag@a3communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Nightshift setzt auf Scality RING zur Speicherung hochauflösender Medien für Global Brands

Nightshift setzt auf Scality RING zur Speicherung hochauflösender Medien für Global Brands

Nightshift entwickelt medienübergreifende Konzepte und produziert audio-visuelle Inhalte für weltweit führende Marken. Dabei setzt das Unternehmen jetzt auf Scality RING Software-Defined Storage als hoch-performanten Speicher für mehr als ein Petabyte an unternehmens-kritischen Daten.

Das gibt Scality, ein führender Anbieter von Software-Lösungen für Global Data Orchestration und Distributed File und Object storage heute bekannt.

Einige der bekanntesten Marken der Welt, wie zum Beispiel L’Oréal, Louis Vuitton, Hugo Boss und Lancôme vertrauen auf die Kreativität von Nightshift.

„Wir produzieren hochwertige Inhalte für die bekanntesten Marken der Welt“, so Mathieu Hue, Geschäftsführer von Nightshift. „Wir können es uns nicht leisten, Footage oder Work-In-Progress zu verlieren. Deshalb setzen wir auf Scality RING als Speicherlösung für unseren Content. Das beinhaltet Ingestion von Raw-Footage, Editing und Postproduktion sowie langfristig sichere Speicherung.“

Raw-Videomaterial ist auf Scality RING ohne weiteres Backup sofort geschützt und steht für Schnitt und Postproduktion, sowie Streaming für Customer Reviews sofort zur Verfügung.

„Nightshift bringt technische Vision mit den besten Talenten der Branche zusammen“, ergänzt Mathieu Hue. „Diese Qualitäten schätzen wir auch an Scality. Unsere software-definierte Speicherlösung von Scality ist so zuverlässig und widerstandsfähig, dass wir nachts ruhig schlafen können. Denn wir wissen, dass unsere kritischen Assets – das Ergebnis unserer harten Arbeit – nicht verloren gehen werden. So einfach ist das.“

Nightshift arbeitet mit Digital Storage zusammen zur Bereistellung mehrerer Supermicro-Server, auf denen die Scality-Software läuft.

„Supermicro und Scality kooperieren, um Herausforderungen von Kunden wie Nightshift mit Blick auf Datenspeicherung und Orchestrierung besser bewältigen zu können“, so Eric Sindelar, General Manager – Operations and Advanced Technology Development, Supermicro. „Unsere jüngst angekündigte Lösung zeigt, wie wichtig uns die Zusammenarbeit ist. Wir freuen uns ganz besonders, Kunden wie Nightshift unterstützen zu können.“

Scality RING garantiert Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Performance für mehrere Use Cases im Medien- und Unterhaltungsbereich. Software-defined Scality RING Object Storage macht aus x86-Standardserver eine hoch erweiterbare Speicherlösung, die unbeschränkt skalierbar ist und 100%ige Verfügbarkeit sicherstellt – und die Kosten im Vergleich zu herkömmlichen Systemen um bis zu 90 % senkt. Scality RING wird von Hunderten von Kunden weltweit auf Petabyte-Niveau eingesetzt. Die Lösung bietet native File-Protokolle und eine high-fidelity AWS S3 API, Datenverschlüsselung, Volume- und Bucket-Data Protection, Data-Restorative Versioning, erweiterte Location-Control für Datensouverenität und Georeplikation für Disaster Recovery. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scality
50 Milk Street, 16th Floor
USA02109 Boston, MA
Telefon: +1 (855) 722-5489
http://www.scality.com

Ansprechpartner:
Connie Haag
PR
Telefon: +44 (7850) 416375
E-Mail: connie.haag@a3communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Scality ist zum 5ten Mal ein Leader im Gartner Magic Quadrant for Distributed File and Object Storage

Scality ist zum 5ten Mal ein Leader im Gartner Magic Quadrant for Distributed File and Object Storage

Scality ist zum 5ten Mal ein Leader im Gartner Magic Quadrant for Distributed File and Object Storage

Scality RING für petabyte-scale Workloads als Antwort auf Datensilos und Schatten-IT

Scality ist von Gartner, Inc zum fünften Mal im Leader Quadrant des MQ for Distributed File Systems and Object Storage platziert worden.

Scalitys integrierte Scale-out File and Object Lösung ist weiterhin einzigartig im Markt. Scality RING steigert Agilität und senkt Risiken, indem Kunden eine Mischung aus Legacy-Applications sowie neuen, cloud-nativen Anwendungen auf einer einzigen Plattform mit unbegrenztem Wachstumspotenzial verwalten können.

„Dass Scality nun schon zum fünften Mal zum Leader im Gartner Magic Quadrant für Distributed File Systems and Object Storage ernannt wurde, spiegelt die Einschätzung unserer Kunden genau wider“, so Jerome Lecat, CEO Scality. „IT-Führungskräfte schätzen unsere Lösungen vor allem mit Blick auf Stabilität, Skalierbarkeit, Flexibilität, Performance und Support. Die native Unterstützung von File and Object eröffnet Unternehmen die Möglichkeit, Datensilos aufzulösen und damit signifikant Kosten einzusparen. Durch weitere Innovationen bieten wir unseren Kunden immer wieder neuen Mehrwert wie z. B. RING Scale-Out File Systems Supportfür All-Flash-Servers und die neue Benchmark: Durchsatz von 1 Tb/s von SOFS in der Azure Cloud.“

Scalitys Kunden verlassen sich auf Leistungsmerkmale wie:

 Scale-out capacity und Performance, zur Vermeidung von Datensilos

 Geo-Distributed Storage für garantierte Datenverfügbarkeit

 Die Möglichkeit, Hardware frei zu wählen

Kunden erwarten kontinuierliche Innovationen, um wachsenden Herausforderungen im Hinblick auf Speicherung, Schutz und Verwaltung riesiger Datenmengen in einer Hybrid- und Multi-Cloud Umgebung zu begegnen. Zu wichtigsten Produktinitiativen von Scality im letzten Jahr gehören:

 Markteinführung der Scality NAS Archiver All-In-One-Lösung für NAS Data Assessment, sowie Auslagerung und Archivierung der Daten mit Scality RING als Target.

 Einführung von All-Flash-Lösungen für High-Performance-Anwendungen für Backup, medizinischen Bildgebung, Content Deleivery, KI/ML und andere.

 Schutz von Daten vor Ransomware mit S3 Object Lock-Support / Veeam Ready Object with ImmutabilityQualification

 Hybrid-Cloud-Lösungen für Business Continuity / Cloud DR

 Tiefe Integration in  AWS S3 und Azure Blob Cloud-Storage

 Hoch performantes, verteiltes Datenmanagement für Big-Data-Analytics (Weka, Splunk, Cloudera, Apache SPARK, Vertica, Elastic u.a.)

Das Gartner, Inc. Scality in jetzt fünf aufeinander folgenden Jahren als Leader sieht, bestätigt den unmittelbaren Nutzen von RING für IT-Professionals in der Praxis.

Basis für die Bewertung ist u.a. das Feedback von Scalitys Kunden die auf Gartner Peer Insights von Ihren Erfahrungen mit Scality RING in verschiedenen Use-Cases berichten.

Laden Sie den kompletten Gartner 2020 Magic Quadrant for Distributed File Systems and Object Storage herunter: hier. Erfahren Sie mehr über Scalitys Leads mit Kunden an unserer Seite: hier.

1.Gartner „Magic Quadrant for Distributed File Systems and Object Storage“ von Julia Palmer, Jerry Rozeman, Robert Preston, Chandra Mukhyala, Jeff Vogel.Document ID:G00463710, 15. Oktober 2020.

Gartner Disclaimer  

Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in its research publications, and does not advise technology users to select only those vendors with the highest ratings or other designation. Gartner research publications consist of the opinions of Gartner’s research organization and should not be construed as statements of fact. Gartner disclaims all warranties, expressed or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose.

Gartner Peer Insights reviews constitute the subjective opinions of individual end users based on their own experiences and do not represent the views of Gartner or its affiliates.

Über Scality
Scality® ist markführender Anbieter von Software-Defined File and Object Storage Lösungen, die für On-Premises, Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen entwickelt wurden. Wir geben Kunden die notwendige Freiheit und Kontrolle, um in einer datengetriebenen Wirtschaft konkurenzfähig zu bleiben.Scalitywird von Gartner und IDC als Marktführer anerkannt. Folgen Sie uns über @scality und @LinkedInBesuchen Sie www.scality.com oder abonnieren Sie unseren Firmenblog SOLVED.

Wenn Sie keine weiteren Scality-Nachrichten von A3 Communications erhalten möchten, oder aber wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Präferenzen jederzeit ändern möchten, teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit unter info@a3communicationspr.com. A3 Communications gibt Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte weiter und verkauft sie auch nicht. Informationen über unsere Datenschutzpraktiken finden Sie in unserer Privacy Policy.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scality
50 Milk Street, 16th Floor
USA02109 Boston, MA
Telefon: +1 (855) 722-5489
http://www.scality.com

Ansprechpartner:
Connie Haag
PR
Telefon: +44 (7850) 416375
E-Mail: connie.haag@a3communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Scality kündigt Leistung von 1 Terabit pro Sekunde für Scale-Out File System in der Microsoft Azure Public Cloud an

Scality kündigt Leistung von 1 Terabit pro Sekunde für Scale-Out File System in der Microsoft Azure Public Cloud an

Scality®, ein führender Anbieter von Software-Lösungen für Distributed File & Object Storage, kündigt heute einen Technical Preview seines High-Performance Scale-Out File Systems (SOFS) in Microsoft Azure an. Scality SOFS auf Azure liefert lineare Skalierungsleistung für schreib- und leseintensive Workloads. Die Performance von Scality SOFS auf Azure liegt bei maximal 1 Terabit pro Sekunde, was dem Download von 50 High-Definition-Filmen pro Sekunde entspricht!

Zusätzlich zu dieser herrausragenden Performance kostet der Service bis zu 90% weniger als andere Angebote mit ähnlicher Leistung. Möglich wird dies durch die Nutzung der Azure Blob Storage durch Scality SOFS. Kunden haben für 0,0184 $ pro GB im Monat unbegrenzten Zugang. Darüber hinaus reduzieren sich die Kosten mit Azure Storage Reserved Capacity um mehr als 30% .

Die meisten anderen Cloud File Services können nur jeweils die Kapazität nutzen, die den verwendeten Virtual Machines entsprechend zugewiesen ist. Das setzt der Skalierbarkeit Grenzen und ist gleichzeitig kostenintensiv.

„Ende 2019 haben wir entschieden, unser bewährtes Scality Scale-Out-File System auf Azure zu übertragen“, so Giorgio Regni, CTO und Mitgründer von Scality. „Starkes Kundeninteresse an Hybrid Cloud oder Pure Cloud Use Cases, zusammen mit einigen der Azure-typischen Funktionen, wie beispielsweise eine einzige API für Storage Tiers und Azure Data Lake Storage (ADLS), haben es uns ermöglicht, schnell eine integrierte Lösung zu liefern.“

Scality SOFS auf Azure liefert ein vollständig stateless und POSIX-kompatibles Interface, das SMB 3.0 sowie NFS v3 und v4.1 unterstützt. Die Lösung wird im Azure-Account des Kunden gehostet. Je nach Bedarf kann eine beliebige Anzahl virtueller Geräte für die lineare Leistungsskalierung hochgefahren werden. Zur Leistungs- und Kostenoptimierung verteilt SOFS Daten auf Azure Blob. Durch die Nutzung kostengünstiger VMs und frei skalierbarem Object-Storage, bietet SOFS auf Azure maximale Performance zu niedrigen Kosten. Da die Lösung ADLS Gen2 unterstützt, bleiben Daten darüber hinaus nativ im Azure-Format und sind so für Use-Cases wie unter anderem Analytics, Machine Learning über jeden Azure-Dienst zugänglich.

Scality SOFS ist seit 2013 als Teil der branchenführenden On-Premises-Speicherlösung RING verfügbar. Bei SOFS handelt es sich um ein vielseitiges, POSIX-kompatibles Dateisystem mit Enterprise-Level Security und sowohl synchroner als auch asynchroner Replikation für Data Center Recovery.

SOFS wird weltweit von Hunderten Kunden für unternehmenskritische Anwendungen auf Petabyte-Level eingesetzt. Scality SOFS unterstützt On-Premises Anwendungen mit hohen Leistungsanforderungen, wie z. B. Massive-Scale File Systems (10 PB und 20 PB SMB-Shares), Ingest-Raten von 1 PB pro Tag, kritische Anwendungen für medizinische Bildgebung, die Aufzeichnung und Übertragung hunderter High-Definition-Kanäle, sowie die langfristige Konservierung von Assets in Nationalbibliotheken. All diese Anwendungen können nun auch inAzure-Cloud bereitgestellt werden.

Scality SOFS auf Azure ist das Ergebnis langjährigen Zusammenarbeit mit Azure, die unter anderem zu der Entwicklung von Zenko Connect (Amazon S3 to Azure Blob) geführt hat.Außerdem wird die Azure Blob API von Scality RING, der On-Premises-Speicherlösung von Scality, unterstützt.

„Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit Scality weiter vertiefen zu können“, so Tad Brockway, Corporate Vice President, Networking and Storage, Microsoft Corp. „Die Geschwindigkeit mit der Scality SOFS auf die Azure-Plattform gebracht hat, spricht für die Vorteile, die Azure unseren zahlreichen ISV-Partnern bieten kann.“

Scality SOFS auf Azure ist derzeit als Technical Preview verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.scality.com/…

Und hier:
IDC Spotlight – The Value of an On-Demand, Scale-Out File System on Low-Cost Cloud Storage
Blog:How we built a hyperscale cloud file system with RING on Azure

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scality
50 Milk Street, 16th Floor
USA02109 Boston, MA
Telefon: +1 (855) 722-5489
http://www.scality.com

Ansprechpartner:
Connie Haag
PR
Telefon: +44 (7850) 416375
E-Mail: connie.haag@a3communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

LAKE Solutions setzt auf Scality für neues Cloud-Delivered Backup-as-a-Service-Angebot

LAKE Solutions setzt auf Scality für neues Cloud-Delivered Backup-as-a-Service-Angebot

.
Weiterführende Information: LAKE Solutions Case Study

LAKE Solutions setzt auf Scality für neues Cloud-Delivered Backup-as-a-Service-Angebot  

Der führende Anbieter von Cloud-Services senkt die Backup-Kosten um 50 % mit Scality RING 

Neues vonScality®: Um Kunden eine zuverlässige und sichere Infrastruktur mit der für die Cloud typischen Wirtschaftlichkeit anzubieten, setzt der führende Schweizer Cloud-Dienstleister LAKE Solutions auf den Scality RING als Motor eines neuen Backup-as-a-Service-Angebots. LAKE kann den Kunden nun garantieren, dass ihre Daten sowohl verfügbar als auch mit den Datenschutzbestimmungen vor Ort konform sind.

LAKE hat eine Scality RING-Speicher-Cloud auf HPE Apollo 4000-Systemen implementiert, die im Rahmen des HPE GreenLake as-a-Service-Modells bereitgestellt wird. Dank dieser flexiblen Speicherplattform und des verbrauchsbasierten Preismodells konnte das Unternehmen sein Backup-Angebot verbessern. Langfristig wird geplant, das Service-Angebot für die Kunden weiter auszubauen. Diese Flexibilität ermöglicht LAKE, schneller auf Nachfrageschübe einzugehen und effizienter und kosteneffektiver mit der Unsicherheit bei Spitzenbelastung umzugehen. Die neue Lösung ermöglicht den Kunden von LAKE, Daten mit nahezu jeder erhältlichen Backup-Software in der Cloud zu sichern.

Dank der neuen Infrastruktur hat LAKE nun:

Ein neues regional-konformes Service-Angebot
Inkrementelle und agile Scale-Out-Fähigkeit
Garantierte Datenduplizierung in zwei Rechenzentren
Cloud-Wirtschaftlichkeit mit bis zu 50 % TCO-Ersparnis

„Mit dem Scality RING und HPE Apollo können wir Platte für Platte skalieren, ohne ganze Knoten wie bei herkömmlicher Infrastruktur hinzufügen zu müssen“, erklärt Roger Schellenbaum, Leiter Cloud Infrastruktur bei LAKE. „Wir können unsere Kunden nun auf einer sehr granularen Ebene beim Ausbau ihrer Backup-Systeme unterstützen, die für sie und uns kosteneffektiver ist.“

Das Garantieren absoluter Sicherheit und Compliance von Kundendaten hat für den Cloud-Dienstleister schon immer Priorität. Schellenbaum erklärt: „Der Scality RING ermöglicht uns als einzigen Anbieter, Backup-Daten auf unseren zwei Rechenzentren zu verteilen.“ Die Fähigkeit, Daten automatisch an zwei unterschiedlichen Orten zu duplizieren, eröffnet LAKE völlig neue Möglichkeiten, Kunden auch Services wie z. B. die Datenarchivierung anzubieten. Darüber hinaus bietet der Scality RING eine Verschlüsselung der Daten im Ruhezustand gemäß den Standards FIPS 140-2 Level 1. HPE-Innovationen im Bereich Firmware-Schutz, Malware-Erkennung und Erweiterung der Wiederherstellungsmöglichkeiten stärken die Sicherheit weiter.

Einer der größten Vorteile von LAKE besteht darin, dass das Unternehmen auf ganz unterschiedliche Kundenanforderungen eingehen kann. Bei der neuen Lösung stand Flexibilität also absolut im Vordergrund. Der Cloud-Dienstleister nutzt die Vorteile des großen RING-Ökosystems an qualifizierten Partnern aus, um den Kunden eine große Auswahl an Backup-Services bieten zu können. LAKE hat auf Veeam und Commvault Backup-Software standardisiert und bietet einen Managed Service zur Sicherung von Kundendaten aus Produktionsumgebungen auf der HPE/Scality-Infrastruktur. Lesen Sie mehr über die umfangreiche ISV-Matrix von Scality

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scality
50 Milk Street, 16th Floor
USA02109 Boston, MA
Telefon: +1 (855) 722-5489
http://www.scality.com

Ansprechpartner:
Connie Haag
PR
Telefon: +44 (7850) 416375
E-Mail: connie.haag@a3communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Scality RING8 für All-Flash liefert 10 x schnellere Daten- und Objektspeicherung als Konkurrenz

Scality RING8 für All-Flash liefert 10 x schnellere Daten- und Objektspeicherung als Konkurrenz

Scality RING8 für All-Flash liefert 10 x schnellere Daten- und Objektspeicherung als Konkurrenz

Neuester Scality RING bietet maximalen Durchsatz auf All-Flash-Servern

10-facher Leistungssprung im Vergleich zu Konkurrenzlösungen: Scalitypräsentierte heute den All-Flash RING für die Scale-out-File- und Objektspeicherung sowie neue Funktionen der jüngsten Version der Flaggschiffplattform RING8. Nutzer des Scality RING erhalten die Vorteile von All-Flash mit der branchenweit einzigen Lösung, die sowohl Scale-out-File- als auch Objektspeicherung auf einer einzigen Plattform unterstützt. Messungen zufolge kann der RING die Bandbreite einer 40-GbE-Netzwerkverbindung mit einem Cluster von sechs HPE Apollo 4200Servern mit je 16X 12G SAS SSD-Drives sättigen.Der RING erreicht diese Leistungsstufe gleichermaßen für sowohl die Datei- (NFS; SMB) als auch Objektspeicherung (AWS S3) und erfüllt somit die Anforderungen von Legacy- und neuen cloud-native Anwendungen. Diese Leistung entspricht der Speicherung oder Bedienung von Tausenden von High-Res-Dateien pro Sekunde. Das Ergebnis ist über zehn Mal schneller als die Scale-out-Speicherlösungen der Konkurrenz und erlaubt, den RING bei einer Vielfalt von zusätzlichen Use Cases bereitzustellen, an die andere Objektspeicheranbieter nicht herankommen. Nun profitiert ein frisch erweitertes Set Io-intensiver Workloads von dem Funktionsumfang, den Scality-Kunden kennen und lieben: bewährte Skalierbarkeit, flexible Auswahl an Speicherschnittstellen, integriertes Hybrid-Cloud-Datenmanagement und höchste Datenhaltbarkeit. Zu den Anwendungen, die in den Genuss dieser Vorteile kommen, gehören auch solche, für die bis jetzt proprietäre und teure Speicherlösungen nötig waren: Sicherung und sofortige Wiederherstellung für Tier-1 Design und Simulationen Live-Analysen, KI- & ML-Anwendungen Einschichtige medizinische Bildgebung, Videoüberwachung und vieles mehr Ein All-Flash RING auf einem Cluster aus sechs Servern erreicht im Schnitt einen Durchsatz von über 10 Gb/s. Und da die Leistung mit der Zunahme der RING-Cluster-Größen weiter wächst, erhalten Scality Kunden einen großen Spielraum zur Bereitstellung skalierbarer Systeme mit im Grunde uneingeschränkter Leistung, wenn neue Ressourcen hinzukommen. Moderne Unternehmen müssen mit den Erwartungen der Gesellschaft Schritt halten, dass sich Daten blitzschnell bewegen können und jederzeit verfügbar sind. Der RING unterstützt Hybrid-Speicherserver (Flash und HDD), wobei Flash einen großen Anteil von Dateisystemen und Objektabläufen beschleunigt und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit von HDD für große Daten-Payloads unterstützt. Vor allem im Bereich SOFS (Scale-out File Storage) können Kunden jetzt höchste Leistung bei den datenintensivsten Datei-Workflows auf Hybrid Flash/HDD erhalten, z. B.: Ein führender Anbieter von Flugreservierungen speichert 14 Tage lang 1 PB an Protokolldaten/Tag, auf die das Analyse-Tool Splunkzugreift. Insgesamt wird eine NFS-Dateischreibleistung von 60 Gb/s erreicht. Eine der größten Kabelfernsehsender der USA nutzt SOFS zum gleichzeitigen Ingest von 160 High-Definition-Fernsehsendern. Ein führender Automobilhersteller in Europa betreibt einen 20 PB schweren SMB Share auf SOFS für Videodaten und damit einen der größten einzelnen SMB Namespacesder Welt. Eine europäische Nationalbibliothek nutzt SOFS zur Archivierung von Tausenden von digitalisierten Assets pro Tag. Die Kapazität wird in Minuten skaliert, um die schnell zunehmenden Datenmengen fassen zu können. DasPACSeiner wichtigen Universitätsklinik in den USA speichert Hunderte von Diagnosebildern täglich, was einen monatlichen Datenwachstum von Hunderten an TBs ausmacht. „Das ist nicht die erste Begegnung zwischen Scality und Flash. Wir haben über ein Jahrzehnt Erfahrung mit Flash-Medien in der RING-Architektur zur Beschleunigung eines großen Anteils von Abläufen im Datei- und Objektzugang“, so Giorgio Regni, CTO und Mitgründer von Scality. „Doch dank der sinkenden Kostenkurven und zunehmenden Dichte von Flash-Medien können Kunden die Skalierbarkeit und ultrahohe Datenhaltbarkeit des RING nutzen und gleichzeitig All-Flash bei den anspruchsvollsten Anwendungen einsetzen.“ Scality Kunden setzen seit 2013 auf den RING für Use-Cases mit hohem Durchsatz und profitieren dabei von der Kombination aus Flash und HDD für das optimale Preis-Leistungsverhältnis. Mit der All-Flash-Speicherung bietet Scality jetzt RING-Leistung auf einem neuen Niveau, die eine noch größere Brandbreite an Anwendungs-Workloads erschließt. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scality
50 Milk Street, 16th Floor
USA02109 Boston, MA
Telefon: +1 (855) 722-5489
http://www.scality.com

Ansprechpartner:
Connie Haag
PR
Telefon: +44 (7850) 416375
E-Mail: connie.haag@a3communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Scality erreicht 62% höhere Einnahmen YoY, Veeam-10-Qualifikation  und intensiviert die Zusammenarbeit mit Hewlett Packard Enterprise

Scality erreicht 62% höhere Einnahmen YoY, Veeam-10-Qualifikation  und intensiviert die Zusammenarbeit mit Hewlett Packard Enterprise

Scality® gab heute Rekordeinnahmen in der ersten Hälfte 2020 bekannt. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Einnahmen um 62%. Zum umfangreichen Blue-Chip-Kundenstamm von Scality gehören jetzt sechs der führenden Banken und sieben der größten Telekommunikationsunternehmen der Welt. Um das Wachstum auch in der zweiten Hälfte 2020 voranzutreiben, vertieft Scality die Zusammenarbeit mit Veeam®, dem führenden Anbieter von Backup-Lösungen für Cloud Data Management™, und Hewlett Packard Enterprise (HPE), um die weltweit größten Storage-Deployments unterstützen zu können.

„Scalitys 62-prozentiges Wachstum bei Einnahmen in der ersten Jahreshälfte 2020 zeigt, dass Kunden immer mehr auf Object Storage als moderne Datenverwaltungslösung setzen“, so Scality-CEO Jerome Lecat. „Um unseren Kunden fortschrittlichste Lösungen bieten zu können, vertiefen wir unsere strategischen Partnerschaften weiter. Dank unserer neuen Veeam-Ready-Qualifikation können wir nun Ransomware-Schutz auf Enterprise-Niveau bieten. Darüber hinaus bauen wir unsere Zusammenarbeit mit HPE mit Blick auf den Erfolg des GreenLake as-a-Service-Modells weiter aus.“

Veeam Ready Object with Immutability 

Backups sind zu einem beliebten Ziel von Ransomware Malware geworden, was eine extrem widerstandsfähige Backup-Lösung unerlässlich macht. Scality RING8 bietet jetzt stark verbesserten Schutz vor Ransomware. Die integrierte S3 Object Lock API verhindert, dass Daten für einen bestimmten oder unbestimmten Zeitraum gelöscht oder überschrieben werden. Qualifiziert alsVeeam Ready Object with Immutability garantiert Scality RING8 manipulationssichere, gegen Ransomware immune Backups, die im Falle eines Angriffs schnell wiederhergestellt werden können.

Scalitys Qualifikation mit Veeam Backup & Replication™ v10 bedeutet mehr Schutz für gemeinsame Kunden aus allen kritischen Branchen, darunter Fin-Tech, Gesundheitswesen sowie Behörden. Zu den gemeinsamen Kunden von Scality und Veeam gehören etwa Poole Hospital NHS Foundation Trust, Opus Interactive und Skillsoft.

„Scalitys Zugang zu einigen der größten Unternehmen weltweit macht diese Qualifikation zu einer wertvollen Investition für unser Team“, so David Harvey, Vice President of Alliances bei Veeam. „Wir freuen uns, dass einer der weltweit erfolgreichsten Anbieter von Scale-out Object Storage jetzt Veeam Ready Object with Immutability ist.“

Scality RING Absatz durch HPE stieg um 93 % in  H1 2020

Als einzige Object Storage Lösung im HPE-Portfolio bietet Scality RING auf HPE Apollo 4000 Systemen die Einfachheit und Agilität der Cloud kombiniert mit den Kostenvorteilen von density-optimised Plattformen, die für datenspeicherzentrierte Workloads entwickelt wurden.

„Kunden kämpfen weiterhin mit dem starken Wachstum an unstrukturierten Daten. Um dieses Wachstum bewältigen zu können, wenden sich immer mehr Unternehmen an HPE und Scality“, so Chris Powers, VP und GM for Big Data and Collaborative Platform Development bei HPE. „IT Leader nutzen diese frei skalierbare Multi-Cloud-Lösung, um die Modernisierung von Rechenzentren zu beschleunigen und das Wertpotential ihrer Daten unmittelbar ausschöpfen zu können. Unsere gemeinsamen Kunden können sich auf diese sichere, wirtschaftliche, robuste und hochverfügbare Objektivspeicherlösung verlassen.“

Scality RING on HPE Apollo 4000 Systeme wurden umfassend mit File und Object-Workloads aus der Praxis getestet und zeigen lineares Scaling bei einem Durchsatz von mehreren Gigabit pro Sekunde. Ergebnisse der intensivierte Zusammenarbeit sind:  

  • Der Absatz über HPE stieg im Vergleich zum Vorjahr um 93% 
  • RING8 ist jetzt das führende HPE GreenLake-ready Angebot für File und Object Storage 
  • Unternehmen verschiedener Branchen, darunter Dienstleistung, Telekommunikation und öffentliche Sektor, profitieren vom HPE GreenLake for Scality as-a-Service-Modell.  
  • Eine der weltweit führenden Banken hat sich für die Scality HPE-Lösung im Rahmen einer Multi-Petabyte Splunk-Datenanalyse-Umgebung entschieden

    Wachstum von Scality im ersten Halbjahr 2020

  • 62 % höhere Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr
  • Blue-Chip-Kunden umfassen jetzt 6 der weltweit führende Banken7 der führenden Telekommunikationsunternehmen, und weltweit über 40 Anbieter im Gesundheitswesen 
  • Mulit-Petabyte Implementierungen in den Bereichen CloudFinanzen und Behörden 
  • Größter Marktanteil für Object Storage in Japan mit 35 % 

 

Über Scality

Scality® ist eine marktführende software-definierte Datei- und Objekt-Plattform, die für On-Premise, Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen entwickelt wurde. Wir schenken Kunden die Freiheit und nötige Kontrolle, um in der von Daten angetriebenen Wirtschaft mithalten zu können. Scality wird von Gartner und IDC als Marktführer anerkannt. Folgen Sie uns über@scalityund auf @LinkedIn. Besuchen Siewww.scality.com oder abonnieren Sie unseren FirmenblogSOLVED.

Weitere Informationen
Blog: Wie das AWS S3 Object Lock Ihre Daten schützen kann

In Kürze: Veeam-Video mit Blog

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scality
50 Milk Street, 16th Floor
USA02109 Boston, MA
Telefon: +1 (855) 722-5489
http://www.scality.com

Ansprechpartner:
Connie Haag
PR
Telefon: +44 (7850) 416375
E-Mail: connie.haag@a3communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Eric Leblanc ist neuer VP bei Scality für den EMEA- und Asien-Pazifik-Raum

Eric Leblanc ist neuer VP bei Scality für den EMEA- und Asien-Pazifik-Raum

.
Der ehemalige Silver Peak Manager soll vor allem die Channel-Strategie stärken

Scality, ein führender Anbieter von Software-Lösungen für die globale Datenorchestrierung und die Speicherung von verteilten Dateien und Objekten, gab heute die Ernennung von Eric Leblanc zum Vice President Sales International bekannt. In seiner neuen Position wird Leblanc den strategischen Fokus auf den Channel weiter vorantreiben, um das bereits solide Ertragsmodell für Scality-Partner im EMEA- und Asien-Pazifik-Raum zu maximieren.

Leblanc bringt über 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Cloud, Cyber-Sicherheit und Netzwerktechnologie mit und blickt auf große Erfolge beim Durchführen zielgerichteter Vertriebsstrategien und dem geschäftlichen Ausbau in einem wettbewerbsintensiven und dynamischen Umfeld zurück. Leblanc wird vor allem die Channel-Landschaft ausbauen und neue Vertriebs- und Marketing-Initiativen in enger Zusammenarbeit mit den internen Teams und Partnern von Scality anstoßen.

„Mehr denn je müssen Channel-Partner heutzutage moderne Technologien anbieten, um IT-Pionieren auf der ganzen Welt bei der Transformation und Anpassung zu unterstützen. Wir spüren, wie schnell unsere Kunden ihre digitalen Strategien vorantreiben. Unsere Partner stehen dabei stets an ihrer Seite“, so Leblanc. „Unsere zu 100 % Channel-basierte Strategie in Kombination mit dem erweiterten Partner-Programm dient dazu, unsere Kunden bei der Ausführung der digitalen Transformation zu unterstützen. Ich freue mich darauf, den Erfolg unserer Kunden gemeinsam mit den dedizierten Partnern von Scality voranzutreiben.“

Leblanc wechselt von Infovista zum Scality-Team, wo er als Vice President of Southern EMEA and India tätig war. Davor hatte er mehrere gehobene Managerpositionen bei Silver Peak, 3Com (ehemals HP), Atos und Symantec inne.

„Die Marktposition von Scality erinnert mich an meine Zeit bei Silver Peak“, so Leblanc. „Wir befinden uns auf demselben Weg. Dank wichtiger Allianzen, wie z. B. mit HPE, Cisco, Microsoft und Supermicro, weist unser gemeinsamer Kundenstamm einige der größten Implementierungen der Welt auf. Scality ist ein schlafender Riese, der viel Arbeit in sein Fundament gesteckt hat und sich bald als weltweiter Marktführer in Sachen Scale-out Files und Objektspeicherung beweisen wird.“

„Ich freue mich sehr, Eric im Scality-Team begrüßen zu dürfen. Seine Ernennung ist ein strategischer Schritt, um unsere Channel-Strategie im EMEA- und Asia-Pazifik Raum exponentiell zu erweitern“, erklärt Jérôme Lecat, CEO von Scality. „Mit seiner umfangreichen internationalen Erfahrung wird Eric die Rentabilität und das Wachstum von Scality deutlich steigern.“

Über Scality

Scality produziert leistungsstarke Speichertools, mit denen Daten auf einfache Weise geschützt, gesucht und verwaltet werden können – jederzeit und auf jeder Cloud. Wir schenken Kunden die Freiheit und Kontrolle, um in der von Daten dominierten Wirtschaft auf Augenhöhe zu sein. Von Gartner und IDC als führender Anbieter der verteilten Datei- und Objektspeicherung anerkannt, helfen wir Ihnen, die Herausforderungen der vierten industriellen Revolution anzugehen. In den sozialen Netzwerken finden Sie uns @scality und LinkedIn. Besuchen Sie www.scality.com oder abonnieren Sie unseren Firmenblog SOLVED.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scality
50 Milk Street, 16th Floor
USA02109 Boston, MA
Telefon: +1 (855) 722-5489
http://www.scality.com

Ansprechpartner:
Connie Haag
PR
Telefon: +44 (7850) 416375
E-Mail: connie.haag@a3communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Hybrid-Cloud-Services für Behörden: ViON setzt auf Scality RING8

Hybrid-Cloud-Services für Behörden: ViON setzt auf Scality RING8

Scality gab heute bekannt, dass ViON sich für Scality RING8 als Core-Technology hinter zwei neuen Cloud-Angeboten entschieden hat: Object Storage-as-a-Service (OSaaS) sowie die Langzeitlösung Archive-as-a-Service (AaaS). Diese neuen Cloud-Services sind zentrale Komponenten der ViON Enterprise Cloud (VEC) Infrastructure Services. ViON, einer der führenden Cloud-Dienstleister, hat über 18 Jahre Erfahrung mit der Bereitstellung von Hybrid- und Multi-Cloud IT Lösungen für Behörden und setzt zurzeit eines der größten Storage-Projekte in diesem Kontext um.  

Die langjährige Erfahrung von ViON im Behördenumfeld, sowie Scalitys Expertise im Bereich Unstructrured Data Management bieten die Basis um den besonderen Herausforderungen von großen Institutionen gewachsen zu ein.

„RING8 ist die perfekte Erweiterung unserer as-a-Service (aaS) Lösungen mit Object Storage“, erklärt Tom Frana, Vorstandsvorsitzender und CEO von ViON. „Fuer unser erstes Private Cloud-Angebot ist Scalitys Core-Technology die erste Wahl.“  

Im Vergleich zu anderen Public-Cloud-Angeboten liefert das erweiterte VEC-Portfolio private Cloud-Lösungen zu einem attraktiveren Preis und mit größerem Funktionsumfang. Jede der neuen VEC Cloud Infrastructure Services von ViON skaliert reibungslos mit den Anforderungen der Kunden. Da die Software-Defined Storage-Loesung von Scality Hardware-agnostisch arbeitet, kann ViON On-Prem Server-Hardware exakt auf die Vorgaben und das Budget des einzelnen Kunden abstimmen. Agile IT-Modernisierungsanforderungen der Regierung werden damit unterstützt. 

„Die Plattform von Scality ermöglicht es ViON, einen sicheren, skalierbaren Service mit marktführenden SLAs zu einem Preis auf Cloud-Niveau anbieten zu können“, so David Kushner, VP of Sales bei ViON. „Wir bieten ein einzigartiges Angebot, auf das Kunden bei der Speicherung, Verwaltung und dem Schutz unstrukturierter Daten vertrauen können.“

Scality-Plattform liefert native Datei- und Objektspeicherung (AWS S3 und Azure Blob)

OSaaS von VEC wird in drei Servicestufen für die Anforderungen typischer Workloads in Kundenumgebungen geliefert: ein Single-Site Storage Bucket, ein Single-Site Storage Bucket mit Datenduplizierung für Disaster Recovery sowie ein Multi-Site Storage Bucket mit Datenreplizierung zwischen den beiden aktiven Standorten. Um sowohl ViONs als auch Kundenanforderungen zu unterstützen, liefert RING umfangreiche und native Kompatibilität mit AWS S3 API. So wird sichergestellt, dass alle AWS Cloud-Anwendungen auch auf dem RING laufen können. Darueber hinaus bietet RING auch AWS IAM kompatible Multi-Tenancy zusätzlich zur unbegrenzten Skalierbarkeit. RING ist zudem die einzige Lösung, die Objektspeicherung ueber eine native Azure Blob API unterstützt.

Archive as-a-Service (AaaS)  auf Basis von RING8

ViON hat sich auch mit Blick auf die Langzeitarchivierung von Daten fuer Scality RING8 entschieden. Archive as-a-Service (AaaS) gibt Unternehmen die Möglichkeit, Daten langfristig On-Premises zu speichern – entweder in Form eines modularen und Enterprise-Grade Bandarchivs, oder einer Single-Site Objektspeicherlösung. 

„Für freuen uns sehr, dass ViON Scality als technologisches Rückgrat ihres Object Storage-as-a-Service und Archive-as-a-Service-Angebots für private Cloud Angebote ausgewählt hat“, erklärt Jerome Lecat, CEO bei Scality.“ 

Über Scality

Scality produziert leistungsstarke Speichertools, mit denen Daten auf einfache Weise geschützt, gesucht und verwaltet werden können – jederzeit und auf jeder Cloud. Wir schenken Kunden die Freiheit und Kontrolle, um in der von Daten dominierten Wirtschaft auf Augenhöhe zu sein. Von Gartner und IDC als führender Anbieter der verteilten Datei- und Objektspeicherung anerkannt, helfen wir Ihnen, die Herausforderungen der vierten industriellen Revolution anzugehen. In den sozialen Netzwerken finden Sie uns @scality und LinkedIn. Besuchen Sie www.scality.com oder abonnieren Sie unseren Firmenblog SOLVED.

Über die ViON Corporation

ViON Corporation ist ein Cloud-Dienstleister mit über 40 Jahren Erfahrung bei der Entwicklung und Implementierung von IT-Loesungen für Rechenzentren von Behörden und Unternehmen. ViON bietet ein großes IT as-a-Service Portfolio, zu dem Lösungen für Infrastruktur, Multi-Cloud und künstliche Intelligenz gehören. ViON bietet hervorragende Customer Experience mit Professional und Managed Services unterstuetzt durch fachkundiges Personal. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Herndom, Virginia. (www.vion.com)

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scality
50 Milk Street, 16th Floor
USA02109 Boston, MA
Telefon: +1 (855) 722-5489
http://www.scality.com

Ansprechpartner:
Connie Haag
PR
Telefon: +44 (7850) 416375
E-Mail: connie.haag@a3communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel