Autor: Firma SAP Deutschland SE & Co.

Integrierter Bericht der SAP 2023 und Jahresbericht Form 20-F ab sofort verfügbar

Integrierter Bericht der SAP 2023 und Jahresbericht Form 20-F ab sofort verfügbar

Die SAP SE gab heute bekannt, dass der Jahresbericht Form 20-F für das Berichtsjahr, das am 31. Dezember 2023 zu Ende gegangen ist, ab sofort erhältlich ist und bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurde. Er ist unter https://www.sap.com/investors/sap-2023-annual-report-form-20f abrufbar. Der Integrierte Bericht der SAP für das Jahr 2023 steht ebenfalls ab sofort unter https://www.sapintegratedreport.de zur Verfügung. Dies ist die 12. Auflage des Integrierten Berichts, der die gesellschaftliche, ökologische und finanzielle Leistung des Unternehmens darstellt. 

Der Integrierte Bericht der SAP 2023 sowie der Jahresbericht Form 20-F stehen im PDF-Format auf der Webseite von SAP Investor Relations (www.sap.de/investor) zur Verfügung. Kostenlose Exemplare des Konzernabschlusses können via E-Mail an investor@sap.com oder telefonisch unter +49 6227 7-67336 bestellt werden. 

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen, das heißt Vorhersagen, Prognosen oder andere Aussagen zu zukünftigen Ereignissen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Voraussagen und Annahmen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, was dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate erheblich hiervon abweichen können.  Zusätzliche Informationen zu diesen Risiken und Unsicherheiten finden Sie in den von uns bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) eingereichten Unterlagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Abschnitt zu den Risikofaktoren des SAP-Jahresberichts 2023 auf dem Formular 20-F.

© 2024 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten. 
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.

Über die SAP Deutschland SE & Co. KG

Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes nachhaltiges Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: SAP-Kunden generieren 87 % des gesamten weltweiten Handels. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 26 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP Deutschland SE & Co. KG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
http://www.sap.com/germany

Ansprechpartner:
Anthony Coletta
Telefon: +49 (6227) 7-60437
E-Mail: investor@sap.com
Joellen Perry
Telefon: +1 (650) 445-6780
E-Mail: joellen.perry@sap.com
Daniel Reinhardt
Telefon: +49 (6227) 7-40201
E-Mail: daniel.reinhardt@sap.com
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SAP richtet Unternehmen noch stärker auf künstliche Intelligenz aus

SAP richtet Unternehmen noch stärker auf künstliche Intelligenz aus

SAP hat den Bereich künstliche Intelligenz (KI) unter der Leitung von Dr. Philipp Herzig als Chief Artificial Intelligence Officer (CAIO) neu aufgestellt.

Die neue Einheit überblickt die gesamte Wertschöpfungskette für SAP Business AI von der Produktentwicklung über die Forschung bis hin zur Implementierung beim Kunden. In dieser neuen Funktion berichtet Herzig seit Januar 2024 direkt an den Vorstandsprecher Christian Klein.

Herzigs Team wird dabei eng mit Innovatoren innerhalb von SAP zusammenarbeiten, um künstliche Intelligenz in jeden Teil des Unternehmensportfolios zu integrieren. Basierend darauf werden Kunden SAP Business AI über das gesamte SAP-Portfolio einheitlich nutzen können.

Mit dieser neuen Struktur will SAP das Tempo, mit dem Kunden von SAP Business AI-Lösungen und -Services profitieren können, weiter beschleunigen. Die neu gegründete Organisation unterstreicht zudem die zentrale Bedeutung von Business AI als strategischer Treiber für das weitere Wachstum von SAP.

Im Team von Philipp Herzig koordiniert Walter Sun als Global Head of AI und leitender KI-Produktentwickler weltweit die Entwicklung der nächsten Generation von Unternehmenssoftware von SAP. Sun wechselte letztes Jahr im September 2023 von Microsoft zu SAP.

„Der verstärkte Fokus auf Business AI markiert den Startschuss einer völlig neuen Generation von Innovation in Unternehmen und ich freue mich, dass ich die Möglichkeit habe, diesen nie dagewesen Wandel für alle SAP Kunden umsetzen zu dürfen“ , sagt Philipp Herzig, Chief AI Officer von SAP. „Wir werden mit unserem Team sowie mit unserem Ökosystem aus Kunden und Partnern zusammenarbeiten, um relevante, zuverlässige und verantwortungsvolle Business-KI weltweit für Unternehmen zur Verfügung zu stellen.“ 

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen, das heißt Vorhersagen, Prognosen oder andere Aussagen zu zukünftigen Ereignissen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Voraussagen und Annahmen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, was dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate erheblich hiervon abweichen können. Zusätzliche Informationen zu diesen Risiken und Unsicherheiten finden Sie in den von uns bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) eingereichten Unterlagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Abschnitt zu den Risikofaktoren des SAP-Jahresberichts 2022 auf dem Formular 20-F.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP Deutschland SE & Co. KG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
http://www.sap.com/germany

Ansprechpartner:
Hilmar Schepp
SAP AG
Telefon: +49 (6227) 7467-99
Fax: +49 (6227) 757575
E-Mail: hilmar.schepp@sap.com
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Pekka Ala-Pietilä von SAP-Aufsichtsrat als designierter Nachfolger des Vorsitzenden Hasso Plattner vorgeschlagen

Pekka Ala-Pietilä von SAP-Aufsichtsrat als designierter Nachfolger des Vorsitzenden Hasso Plattner vorgeschlagen

Der Aufsichtsrat der SAP SE hat Pekka Ala-Pietilä zur Wahl als neues Aufsichtsratsmitglied nominiert und beabsichtigt Ala-Pietilä als designierten Nachfolger des Vorsitzenden, Prof. Dr. Hasso Plattner, vorzusehen. Ala-Pietilä soll bei der nächsten Hauptversammlung für eine zweijährige Amtszeit zur Wahl vorgeschlagen werden und soll, sofern er gewählt wird, auch die Rolle als künftiger Vorsitzender des Aufsichtsrats übernehmen.

SAP und Dr. h.c. Punit Renjen haben entschieden, sich im gegenseitigen Einvernehmen zu trennen. Grund waren die unterschiedlichen Vorstellungen über die Rolle als künftiger Aufsichtsratsvorsitzender, für die Punit Renjen vorgesehen war. Punit Renjen hat sich daher entschlossen, sein Mandat im SAP-Aufsichtsrat mit Wirkung zum Ende der SAP Hauptversammlung am 15. Mai 2024 niederzulegen.

Pekka Ala-Pietilä (67) hat eine beeindruckende Erfolgsgeschichte im Hinblick auf europäische Innovationen und Technologie vorzuweisen und ist hervorragend aufgestellt, um die weitere erfolgreiche Transformation der SAP zu unterstützen. Er war Präsident der Nokia Corporation von 1999 bis 2005 und Mitglied im SAP-Aufsichtsrat von 2002 bis 2021. Darüber hinaus war er Vorsitzender der hochrangigen Expertengruppe für Künstliche Intelligenz der EU-Kommission zwischen 2018 und 2020, sowie Vorsitzender von Finnlands Programm für Künstliche Intelligenz von 2017 bis 2019. Aktuell hält er mehrere Mandate in europäischen Verwaltungsräten und ist Vorsitzender des Aufsichtsrats von HERE Technologies, einem niederländischen multinationalen Unternehmen für Location Intelligence-Lösungen. Ala-Pietilä hat einen Ehrendoktortitel in Technologie von der Tampere University of Technology sowie in Wissenschaft von der Aalto University School of Business. Er lebt in Helsinki.

„Nach zwei Jahrzehnten an der Spitze der SAP SE, des Unternehmens, mit dem ich seit der ersten Stunde verbunden bin, ist es mir besonders wichtig, den Führungsstab erfolgreich weiterzugeben und so den andauernden Erfolg der SAP zu festigen“, sagte Prof. Dr. Hasso Plattner, der seit 2003 Vorsitzender des Aufsichtsrats ist. „Mit Pekka Ala-Pietilä haben wir eine Führungspersönlichkeit gefunden, die nicht nur ein tiefgreifendes Verständnis unserer Branche und der Komplexität der europäischen SE-Governance mibringt, sondern auch ein wichtiger Verbündeter in vielen entscheidenden Momenten der SAP war. An dieser Stelle möchte ich Punit Renjen meinen tief empfundenen Dank für seine Arbeit und seinen Beitrag aussprechen. Seine Energie und sein Einsatz waren von Anfang an außergewöhnlich. Mit der Wahl von Pekka Ala-Pietilä bin ich zuversichtlich, dass der Aufsichtsrat der SAP in den besten Händen ist. Seine Vision und seine bedächtige Vorgehensweise sind genau das, was die SAP braucht, um sicher und auch weiterhin erfolgreich in die Zukunft zu blicken.“

Pekka Ala-Pietilä sagte: „Ich danke dem Aufsichtsrat der SAP und Hasso Plattner für die Gelegenheit dieses dynamische europäische Technologie-Unternehmen erneut während so einer entscheidenden Zeit zu begleiten. Dank der großartigen Menschen bei SAP setzt das Unternehmen seit über 50 Jahren den globalen Standard im Bereich Unternehmenstechnologie und ist auch jetzt ein Vorreiter, wenn es darum geht, relevante, zuverlässige und verantwortungsvolle KI-Lösungen für Unternehmen zu entwickeln und einzusetzen und somit grundlegend die Art und Weise von Geschäftsabläufen zu ändern. Ich freue mich darauf, mit alten und neuen Kolleginnen und Kollegen zusammenzuarbeiten und so die Erfolgsgeschichte der SAP – revolutionäre Technologie, die reale Ergebnisse liefert – weiterzuschreiben.“

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center.

Folgen Sie SAP unter @SAPdach

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen, das heißt Vorhersagen, Prognosen oder andere Aussagen zu zukünftigen Ereignissen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Voraussagen und Annahmen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, was dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate erheblich hiervon abweichen können.  Zusätzliche Informationen zu diesen Risiken und Unsicherheiten finden Sie in den von uns bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) eingereichten Unterlagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Abschnitt zu den Risikofaktoren des SAP-Jahresberichts 2022 auf dem Formular 20-F. © 2024 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.

SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.

Über die SAP Deutschland SE & Co. KG

Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes nachhaltiges Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: SAP-Kunden generieren 87 Prozent des gesamten weltweiten Handels. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 26 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP Deutschland SE & Co. KG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
http://www.sap.com/germany

Ansprechpartner:
Monika Schaller
Telefon: +49 (6227) 740763
E-Mail: monika.schaller@sap.com
Joellen Perry
Telefon: +1 (626) 265-0370
E-Mail: joellen.perry@sap.com
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SAP unterstützt Kunden bei der Entwicklung einer Cloud-First-Geschäftsstrategie

SAP unterstützt Kunden bei der Entwicklung einer Cloud-First-Geschäftsstrategie

Die SAP hat heute verschiedene Ressourcen, Services und finanzielle Anreize vorgestellt, die Kunden helfen, auf die Cloud umzustellen und mit dem Innovationstempo Schritt zu halten. Das Programm „RISE with SAP Migration and Modernization“ bietet Unterstützung bei zwei grundlegenden Problemen, mit denen sich Unternehmen beim Umstieg auf die Cloud konfrontiert sehen: Umfang und Kosten. Es schafft das nötige Vertrauen, auch hochkomplexe ERP-Systeme in die Cloud zu migrieren, indem es die Eigenentwicklung von Code überflüssig macht, Datensilos abbaut und die Komplexität von Prozessen verringert.

„Jedes Unternehmen braucht eine Cloud-First-Geschäftsstrategie“, sagt Eric van Rossum, Chief Marketing Officer für Cloud-ERP bei SAP. „Es ist wichtiger denn je, dass Kunden ihre Migration und Modernisierung jetzt in Angriff nehmen, um die Möglichkeiten aktueller Cloud-Innovationen – etwa KI und Nachhaltigkeitslösungen – nutzen zu können.“

Das Programm RISE with SAP Migration and Modernization hilft Kunden, innovationsfähig zu werden und zu bleiben, und so von kontinuierlichen Updates und Innovationen zu profitieren. Nach der Umstellung auf die Cloud übernimmt SAP das Management der Kundensysteme und sorgt damit für höhere Zuverlässigkeit, mehr Sicherheit und bessere Compliance. Kunden sind dadurch in der Lage, das Potenzial ihrer Geschäftsdaten zu nutzen. Unabhängig davon, ob Unternehmen SAP ERP Central Component (SAP ECC) oder SAP S/4HANA einsetzen – das Programm unterstützt sie mit digitalen Self-Service-Tools und mitarbeitergestützten Services bei sämtlichen Schritten von der Vorbereitung bis zum Produktivstart. Verschiedene neue Services und Anreize sollen Kunden außerdem helfen, auf die Lösung RISE with SAP umzustellen.

 „Mit der aktuellen Ankündigung macht die SAP deutlich, dass sie sich der Komplexität der Herausforderungen bewusst ist, mit denen Kunden beim Umstieg auf die Cloud konfrontiert sind. Zugleich wird ihren bisherigen Investitionen in die vorhandenen Systeme Rechnung getragen“, erklärt Christine Grimm aus dem Vorstand der DSAG. „Mit der Erweiterung von RISE with SAP um finanzielle Anreize und Unterstützung bekräftigt die SAP ihr Versprechen, Kunden auf ihrem Weg in die Cloud aktiv zu unterstützen und damit die Umstellung zu erleichtern.  Bei der DSAG wissen wir diese Initiative und das dadurch gezeigte Entgegenkommen der SAP zu schätzen.

Ziel muss es sein, dieses Angebot in Zusammenarbeit mit der SAP weiter zu verbessern und auszubauen, damit die besonderen Anforderungen und Probleme unserer Mitglieder berücksichtigt werden, die sich für einen Transformationsprozess in die Cloud entscheiden. Damit möchten wir sicherstellen, dass sie von den erweiterten Möglichkeiten und Innovationen von RISE with SAP umfassend profitieren.“

Finanzielle Anreize sollen die Migrations- und Transformationskosten ausgleichen

Um den Investitionen von SAP-Kunden Rechnung zu tragen und ihre Kosten für die Migration und Transformation auszugleichen, kündigt SAP ein zeitlich befristetes Angebot an, mit dem Unternehmen die Migrationskosten um bis zu 50 % verringern und so eine schnellere Wertschöpfung erzielen können. Bis Ende 2024 erhalten SAP S/4HANA- und SAP-ECC-Kunden beim Umstieg auf RISE with SAP oder GROW with SAP spezielle Gutschriften, die sie auf Wartungskosten, Cloud-Services oder Cloud-Subskriptionen anrechnen lassen können. Dieses Angebot gilt für SAP S/4HANA Cloud und Geschäftsbereichslösungen, unter anderem für Supply Chain Management, Personal- und Ausgabenmanagement, CRM, Business-Transformation-Tools und die SAP Business Technology Platform mit ihren Erweiterungsmöglichkeiten.

Konsistenz und Qualität dank der Methodik von RISE with SAP

Um Planungssicherheit hinsichtlich der Projektdauer zu ermöglichen, wird bei allen Implementierungen durch SAP selbst oder durch Partner die Methodik von RISE with SAP befolgt. Sie sorgt für Transparenz über den Projektfortschritt und überprüft, ob wichtige Meilensteine erreicht wurden. Sie wird unterstützt durch SAP-Services und -Experten, die dafür sorgen, dass die Methodik von der Anforderungsanalyse bis zum Produktivstart konsequent angewendet wurde, so dass Kunden für Innovationen bereit sind. . Die SAP schult und validiert Partner, damit diese die Methodik von RISE with SAP bei ihren Projekten nutzen können. Eine enge Zusammenarbeit mit den Partnern sorgt dabei für zuverlässige Konsistenz und Qualität.

Der neue Service SAP S/4HANA Cloud Safekeeper

Für Kunden, die für eine vollständige Migration mehr Zeit benötigen, wird der neue Service SAP S/4HANA Cloud Safekeeper angeboten. Er ist auf die Anforderungen von Kunden mit älteren Releases von SAP S/4HANA abgestimmt, für die die Phase der Customer-Specific Maintenance beginnt. Mit SAP S/4HANA Cloud Safekeeper können Kunden ihre Systeme für eine Aktualisierung auf die neueste Version von SAP S/4HANA rüsten. SAP S/4HANA Cloud Safekeeper enthält Upgrade-Services und eine Optimierung der Infrastruktur. Er sorgt zugleich für Geschäftskontinuität, indem er das System des Kunden für weitere zwei Jahre mit Updates und Patches unterstützt.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center.Folgen Sie SAP unter @SAPdach.

Über die SAP Deutschland SE & Co. KG

Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes nachhaltiges Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: SAP-Kunden generieren 87 % des gesamten weltweiten Handels. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 26 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP Deutschland SE & Co. KG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
http://www.sap.com/germany

Ansprechpartner:
Julie Schneider
Telefon: +1 (818) 918-751
E-Mail: julie.schneider@sap.com
Martin Gwisdalla
Telefon: +49 (6227) 767-275
E-Mail: martin.gwisdalla@sap.com
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Neue Ausrichtung des SAP-Vorstands soll Innovationen schneller in den Markt tragen und Kundennutzen in der Cloud steigern

Neue Ausrichtung des SAP-Vorstands soll Innovationen schneller in den Markt tragen und Kundennutzen in der Cloud steigern

Die SAP SE hat heute zwei Veränderungen im Vorstand bekannt gegeben, die sicherstellen sollen, dass Kunden bestmöglich von der Cloud profitieren, auch im Zeitalter von KI. Das starke Cloud-Wachstum von SAP in den letzten drei Jahren, zusammen mit der Entwicklung einer branchenweit führenden, hochmodularen Cloud-Suite, schafft nun die Voraussetzungen für die nächste Stufe an Innovationen und Relevanz.

Mit Wirkung zum 1. April 2024 wird ein neuer Vorstandsbereich geschaffen, um das weitere Wachstum und die Einführung von Cloud-Lösungen bei Kunden zu gewährleisten. Dieser Vorstandsbereich, geleitet von Thomas Saueressig (38), soll Kunden schneller in die Lage versetzen, kontinuierliche Innovationen in der Cloud wertschöpfend zu nutzen. In Folge wird Muhammad Alam (46) als Nachfolger von Thomas Saueressig in den Vorstand des Unternehmens berufen und die Verantwortung für die Produktentwicklung der SAP übernehmen.

„Ich freue mich sehr, dass Thomas Saueressig sich bereit erklärt hat, eine äußerst wichtige neue Rolle zu übernehmen, damit unsere Kunden das maximale Potenzial der Cloud für sich erschließen können“, sagt Professor Hasso Plattner, Vorsitzender des Aufsichtsrats der SAP SE. „Thomas‘ Führungsqualitäten, sein Know-how und seine Kundenorientierung sind der Schlüssel, um ein Team aufzubauen, das eine End-to-End-Wertschöpfung beim Kunden sicherstellt. Muhammad Alam ist eine visionäre Führungspersönlichkeit und ein Ingenieur mit Leib und Seele, der mit SAP die Leidenschaft für hohe Qualität und Innovationen teilt. Er bringt alles mit, um den Erfolg unserer Produktentwicklungsteams weiter voranzutreiben. Im Namen des gesamten Aufsichtsrats wünsche ich ihm einen erfolgreichen Start.“

Neuer Vorstandsbereich konzentriert sich auf die Übernahme von Innovationen in der Cloud
Ab 1. April 2024 wird der neue Vorstandsbereich Customer Services & Delivery bereitstehen, um Kunden bei ihrer Cloud-Transformation zu unterstützen und die Kundenzufriedenheit weiter zu steigern. Der neue Vorstandsbereich soll sicherstellen, dass Kunden Innovationen schnell übernehmen und nutzen, die Vorteile der Cloud vollständig erschließen und so den Wert des integrierten SAP-Portfolios voll ausschöpfen können. Saueressig – seit 2019 im SAP-Vorstand – wird den neuen Vorstandsbereich leiten und damit seine ganze Erfahrung einbringen, die er in den letzten fünf Jahren erfolgreich bei der Transformation der SAP-Produktentwicklung, der Neuausrichtung des Portfolios und der Bereitstellung kontinuierlicher Innovationen gesammelt hat.

„Bei SAP dreht sich alles um den Kunden. Mit Customer Services & Delivery führen wir eine neue Ebene ein, mit dem wir den Kundenerfolg sicherstellen wollen. Es ist mir eine große Ehre, diesen neuen Vorstandsbereich und dieses herausragende Team zu leiten“, sagt Saueressig. „Customer Services & Delivery ist derjenige Bereich, an dem tiefgreifendes Produkt-Know-how und starke Kundenbeziehungen an einem Ort zusammenkommen. Gemeinsam werden wir die Akzeptanz von Innovationen und die Kundenzufriedenheit auf ein neues Niveau heben.“

Engineering und Innovation oberste Priorität für neues Vorstandsmitglied 

Als Nachfolger von Thomas Saueressig und mit Wirkung zum 1. April 2024 wird Muhammad Alam in den Vorstand des Unternehmens berufen.

Alam startete am 31. Januar 2022 bei SAP als President und Chief Product Officer für das Intelligent Spend and Business Network. In dieser Funktion leitet er die Engineering- und Designteams mit den Schwerpunkten Beschaffung, Reise- und Spesenmanagement, externes Personalmanagement und das SAP Business Network. Vor seiner Tätigkeit bei SAP war Alam 17 Jahre lang bei Microsoft tätig, zuletzt als Corporate Vice President of Product and Engineering für Microsoft-Dynamics-365-Geschäftsanwendungen.

„Seit dem ersten Tag bei SAP bin ich erstaunt über die Breite und Tiefe des Produktportfolios, die hohe technische Qualität und den enormen Mehrwert, den unsere Ingenieure für SAP-Kunden schaffen. Ich fühle mich sehr geehrt, in den Vorstand berufen worden zu sein und danke dem Aufsichtsrat für sein Vertrauen“, sagt Alam. „Gemeinsam mit dem besten Produkt- und Engineering-Team werden wir unsere Transformationsreise weiter fortsetzen und bei unseren Kunden faszinierende Innovationen zum Leben erwecken, die weit über unsere bisherigen Lösungen hinausgehen.“

You can find this press release in English here.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center.Folgen Sie SAP unter @SAPdach.

Über die SAP Deutschland SE & Co. KG

Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes nachhaltiges Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: SAP-Kunden generieren 87 % des gesamten weltweiten Handels. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 26 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen, das heißt Vorhersagen, Prognosen oder andere Aussagen zu zukünftigen Ereignissen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Voraussagen und Annahmen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, was dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate erheblich hiervon abweichen können. Zusätzliche Informationen zu diesen Risiken und Unsicherheiten finden Sie in den von uns bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) eingereichten Unterlagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Abschnitt zu den Risikofaktoren des SAP-Jahresberichts 2022 auf dem Formular 20-F.

© 2024 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP Deutschland SE & Co. KG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
http://www.sap.com/germany

Ansprechpartner:
Joellen Perry
Telefon: +1 (650) 4456-780
E-Mail: joellen.perry@sap.com
Marcus Winkler
Telefon: +49 (6227) 767-497
E-Mail: marcus.winkler@sap.com
SAP-Presse
E-Mail: press@sap.com
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Hilti Group misst Rohstoffkreisläufe mit SAP Business Technology Platform

Hilti Group misst Rohstoffkreisläufe mit SAP Business Technology Platform

Die SAP SE (NYSE: SAP) hat heute bekannt gegeben, dass die Hilti Group, ein weltweit führender Anbieter innovativer Hardware, Software und Services für die Bauindustrie, mit der Circelligence-Lösung den Kreislauf ihrer Ressourcen erhöhen wird. Die von der Boston Consulting Group (BCG) entwickelte Lösung basiert auf der SAP Business Technology Platform und nutzt BCGs „Circelligence“-Methode, um Hilti dabei zu unterstützen, den Nutzen von Rohstoffen und Ressourcen zu maximieren.

Die Baubranche schafft Räume für Wohnen, Arbeit und Freizeit. Dies zieht jedoch einen großen ökologischen Fußabdruck nach sich und verbraucht 50 Prozent der weltweit abgebauten Rohstoffe. Hilti setzt auf Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit und verankert das Kreislaufwirtschaftsprinzip in seinen Geschäftsprozessen. Damit setzt das Unternehmen den Maßstab für nachhaltige Praktiken in der Baubranche. Mit Circelligence kann Hilti einen qualitativen und quantitativen Kreislaufwert berechnen. Durch die Nutzung von SAP BTP kann Hilti die Aktualisierungen in der BCG-Circelligence-Datenbank für Materialien automatisieren und diese über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg verfolgen – vom Ressourceneinsatzüber das Produktdesign, die Produktion und Nutzung, bis zum Ende des Produktlebenszyklus. Dies erfolgt über eine benutzerfreundliche, webbasierte Oberfläche.

„Es gibt keinen international anerkannten Standard, wie Kreislaufwirtschaft gemessen wird, im Gegensatz zu Treibhausgasemissionen beispielsweise. Also haben wir für uns einen entwickelt. Letztendlich wollen wir ein Beispiel für die gesamte Industrie erschaffen, nicht nur für die Baubranche, sondern für alle Unternehmen, die auf Kreislaufwirtschaft umstellen“, sagt Caroline Stern, Head of Circular Economy der Hilti Gruppe. „ Es geht darum, Ressourcen im Kreislauf zu halten und damit gleichzeitig mögliche Risiken in der Lieferkette zu minimieren und weniger abhängig von den volatilen internationalen Rohstoffmärkten zu sein.“

Auf Basis der durch die Datenbank geschaffenen Transparenz hat Hilti ihre Initiativen zur Kreislaufwirtschaft definiert, beispielsweise die Einführung von Wiederaufbereitung in ihren 70 Reparaturzentren weltweit. Hier entnehmen Hilti Techniker und Technikerinnen Elektronik, Motoren, Rotoren und andere Teile aus zurückgegebenen Geräten. Umfangreiche Tests ermöglichen die Wiederverwendung dieser Teile  ohne Kompromisse hinsichtlich derQualität, anstatt diese neu zu beschaffen.. Teile, die nicht wiederverwendet werden können, werden von qualifizierten Partnern verantwortungsvoll recycelt. Hilti stellt seinen Kunden alle Informationen zur Wiederverwendung und zum Recycling zur

„Hilti und SAP haben eine 40-jährige gemeinsame Geschichte. Heute schlagen wir ein weiteres Kapitel auf, in dem wir mit unseren Cloud-Lösungen einen neuen Standard für Nachhaltigkeit in der Baubranche setzen“, sagte Scott Russell, Mitglied des Vorstands der SAP SE und Leiter des Bereichs Customer Success. „Zusammen mit unserem Partner Boston Consulting Group nutzt Hilti das Potenzial der SAP Business Technology Platform, um mehr kontextbezogene Daten über ihre Prozesse hinweg einzubeziehen und so der Vision einer Kreislaufwirtschaft näher zu kommen.“

Alexander Meyer zum Felde, Global Product Lead Circular Economy, BCG, sagte: „In Zusammenarbeit mit der Hilti Gruppe und SAP konnte BCG Circelligence digitalisieren und mit einer benutzerfreundlichen Web-App-Oberfläche verbessern. Diese neuesten Entwicklungen legen den Grundstein für die Optimierung des Prozesses zur Durchführung und Aktualisierung von Kreislaufbewertungen und der Integration interaktiver Szenariobewertungen. Gleichzeitig werden die Voraussetzungen für zukünftige Automatisierung geschaffen. Wir sind stolz darauf zu sehen, wie die Hilti Gruppe bei der Entwicklung und Anwendung dieser Methodik Pionierarbeit geleistet hat, und freuen uns darauf, wie Circelligence anderen Unternehmen helfen kann, ihre Kreislaufinitiativen zu verbessern und durch mehr Effizienz bei der Ressourcennutzung mehr zu erreichen.“

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center.Folgen Sie SAP unter @SAPdach.

Über die SAP Deutschland SE & Co. KG

Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes nachhaltiges Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: SAP-Kunden generieren 87 % des gesamten weltweiten Handels. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 26 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP Deutschland SE & Co. KG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
http://www.sap.com/germany

Ansprechpartner:
Björn Emde
Telefon: +49 (6227) 755107
E-Mail: b.emde@sap.com
Nadine Bernhardt
Telefon: +42 (3234) 2082
E-Mail: media@hilti.com
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SAP und das Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team verkünden Partnerschaft für mehr Effizienz auf und abseits der Rennstrecke

SAP und das Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team verkünden Partnerschaft für mehr Effizienz auf und abseits der Rennstrecke

SAP hat heute eine mehrjährige Partnerschaft mit dem Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team angekündigt. Als ein offizieller Teampartner unterstützt SAP das Team ab 2024 dabei, seine Effizienz und Leistung durch technologische Innovationen und neue Datenerkenntnisse zu steigern. SAP S/4HANA Cloud, Private Edition, bildet die technologische Grundlage, die es dem Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team ermöglichen wird, künstliche Intelligenz (KI) und Cloud-Lösungen von SAP zu nutzen, um informierte Entscheidungen treffen und vorhersagen zu können, Ressourcen zu optimieren und seine IT-Infrastruktur zukunftssicher zu machen. 

Effizienz ist der Dreh- und Angelpunkt für den Erfolg in der Formel 1. Die Einhaltung der Kostenobergrenze (Cost Cap) und die Optimierung der komplexen Lieferkette des Mercedes-AMG PETRONAS F1 Teams sind deshalb zwei Schwerpunkte der Partnerschaft. Die Cost Cap in der Formel 1 schreibt genau vor, wie viel die Teams pro Saison höchstens ausgeben können. Wird sie überschritten, drohen strenge Strafen. Das Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team setzt deshalb auf die SAP S/4HANA Finance Lösung, um Ressourcen effizienter zuordnen, einsparen und nutzen zu können. Mit den integrierten Funktionen von SAP Business AI kann das Team die Kosten und den endgültigen Budgetbedarf prognostizieren und sowohl die Lieferkette als auch die Lagerbestände entsprechend optimieren. Für seinen hochmodernen Betrieb kann das Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team mit SAP S/4HANA Cloud, Private Edition, eine sichere und zukunftsfähige Cloud-Umgebung einsetzen. Das Team hat auch die Möglichkeit, SAP Build und die SAP Business Technology Platform zu nutzen und somit eine transparente und intelligente Unternehmensarchitektur zu implementieren, die eine einheitliche Sicht auf Daten und Systeme aus verschiedenen Quellen im gesamten Unternehmen ermöglicht. Das hilft dem Team, kritische Fahrzeugkomponenten schneller zu beschaffen und so einen reibungslosen Ablauf an Rennwochenenden sicherzustellen.

„Die Formel 1 ist eine der technologisch innovativsten Sportserien der Welt, bei der bereits kleine Verbesserungen zu signifikanten Ergebnissen führen können. Angesichts der extremen Bedingungen unter denen Formel 1-Teams arbeiten, bietet der Motorsport eine globale Plattform, um fahrerisches Können und hervorragende Ingenieursleistungen zu präsentieren“, sagte Julia White, Mitglied des Vorstands der SAP SE und Chief Marketing and Solutions Officer. „Doch auch abseits des Rennens passiert viel hinter den Kulissen. SAP ist stolz darauf, mit dem Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team zusammenzuarbeiten, damit die Feinabstimmung der betrieblichen Abläufe genauso gut funktioniert, wie die Autos.“

Diese Partnerschaft hat das Potenzial, sich zu einer Blaupause für die gesamte Automobilindustrie zu entwickeln. In der Formel 1 werden Innovationen entwickelt und getestet, die für die ganze Branche relevant sind. Gemeinsam können SAP und das Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team Innovationen auf Basis von Erkenntnissen aus der Formel 1 liefern, die auch die Geschäfte anderer SAP-Kunden unterstützen und prägen werden.

„Wir freuen uns, SAP als offiziellen Teampartner des Mercedes-AMG PETRONAS F1 Teams bekannt zu geben“, sagte Toto Wolff, CEO & Teamchef, Mercedes AMG-PETRONAS F1 Team. „Uns vereint eine Tradition und Begeisterung für Innovation und Optimierung, was sich deutlich in unseren Rennergebnissen niederschlagen wird. Die SAP ist weltweit führend in ihrem Bereich. Wir könnten uns keinen besseren Partner vorstellen, mit dem wir unsere Effizienz im Jahr 2024 und darüber hinaus weiter verbessern können.“

You can find this press release in English here.

Video- und Bildmaterial können Sie hier herunterladen.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center.Folgen Sie SAP unter @SAPdach.

Informationen zum Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team

Das Mercedes-AMG PETRONAS Formel 1 Team ist das Werksteam von Mercedes-AMG, das in der Königsklasse des Motorsports an den Start geht – der FIA Formel 1™ Weltmeisterschaft. Die Formel 1 ist ein Sport wie kein anderer. Durch eine Kombination von erstklassiger Teamarbeit, Spitzentechnologien und Innovationen, Hochleistungsmanagement sowie außergewöhnlichem fahrerischem Können entwickeln die Teams Rennwagen, die in der Lage sind, gegen ihre Rivalen in einem hochkarätigen Umfeld anzutreten, das sich in jeder Saison über mehr als 20 Rennen auf fünf Kontinenten erstreckt.
Das Mercedes-AMG PETRONAS Formel 1 Team mit Sitz in den Technologiezentren in Brackley und Brixworth in Großbritannien über 1.000 engagierte und entschlossene Mitarbeiter, die die Autos des siebenfachen Weltmeisters Lewis Hamilton und des Grand-Prix-Siegers George Russell konstruieren, entwickeln, herstellen und für die Rennen einsetzen.
Mit dem Gewinn von sieben aufeinanderfolgenden Doppelsiegen in der Fahrer – und Konstrukteurs-Weltmeisterschaft von 2014 bis 2020 und einem rekordverdächtigen achten Erfolg in der Konstrukteurswertung im Jahr 2021 ist das Team eines der erfolgreichsten in der Geschichte des Motorsports.
Seit seiner Rückkehr als Konstrukteur im Jahr 2010 bis zum Ende der Saison 2022 hat das Mercedes-AMG Werksteam bei 259 Rennstarts 116 Siege, 264 Podiumsplätze, 128 Pole Positions, 91 schnellste Runden und 54 Doppelsiege erzielt.

Über die SAP Deutschland SE & Co. KG

Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes nachhaltiges Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: SAP-Kunden generieren 87 % des gesamten weltweiten Handels. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 26 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen, das heißt Vorhersagen, Prognosen oder andere Aussagen zu zukünftigen Ereignissen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Voraussagen und Annahmen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, was dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate erheblich hiervon abweichen können. Zusätzliche Informationen zu diesen Risiken und Unsicherheiten finden Sie in den von uns bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) eingereichten Unterlagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Abschnitt zu den Risikofaktoren des SAP-Jahresberichts 2022 auf dem Formular 20-F.

© 2023 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP Deutschland SE & Co. KG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
http://www.sap.com/germany

Ansprechpartner:
Hanna Heine
Telefon: +49 (152) 55236605
E-Mail: hanna.heine@sap.com
Bradley Lord
Telefon: +44 (7785) 682-893
E-Mail: blord@mercedesamgf1.com
SAP-Pressebereich
E-Mail: press@sap.com
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SAP macht jeden Entwickler auf der SAP TechEd 2023 zum Entwickler für generative KI

SAP macht jeden Entwickler auf der SAP TechEd 2023 zum Entwickler für generative KI

Auf der SAP TechEd 2023 hat die SAP zahlreiche neue Funktionen und Innovationen im Bereich generative KI vorgestellt, die Entwickler unabhängig von ihrem Kenntnisstand in die Lage versetzen sollen, ihre Unternehmen im KI-Zeitalter voranzubringen.

„Die Technologielandschaft und die Geschäftswelt von heute ist sehr dynamisch. Das erfordert, dass jeder Entwickler zusehends ein KI-Entwickler sein muss“, sagte Jürgen Müller, Chief Technology Officer und Mitglied des Vorstands der SAP SE. „Auf der SAP TechEd präsentieren wir zahlreiche Innovationen – von KI-gestützten Pro-Code-Tools bis hin zu einem zentralen Ort für die Entwicklung von Erweiterungen und Anwendungen auf der SAP Business Technology Platform (SAP BTP), die generative KI einsetzen. Entwickler, die eine zentrale Rolle bei der KI-Revolution spielen, verfügen damit über die erforderlichen Ressourcen, um die Arbeitsweise von Unternehmen von Grund auf zu verändern.“

Damit Unternehmen generative KI gewinnbringend nutzen können, ist es wichtig, dass professionelle Entwickler und Entwickler ohne Programmierhintergrund (sogenannte Citizen Developers) effektiv zusammenarbeiten. SAP bringt die Lösungen SAP Build Code auf den Markt, welche die Zusammenarbeit mit Fachabteilungen verbessern, die bereits die auf der SAP TechEd 2022 vorgestellten Low-Code-Lösungen SAP Build nutzen. SAP Build Code wurde speziell für SAP-Anwendungen und SAP-Partner entwickelt, bietet KI-gestützte Produktivitätstools für Entwickler und ist für die Java- und JavaScript-Entwicklung optimiert. Die Lösungen nutzen auch das Potenzial des neuen SAP-Assistenten Joule, der auf generativer KI basiert und wie kein anderer Copilot den geschäftlichen Kontext von Unternehmen versteht. Ziel ist es, damit die Produktivität weiter zu steigern, indem Funktionen für die Code-Generierung eingebettet werden, um Datenmodelle, Anwendungslogik und Testskripte zu erstellen.

Eine zentrale Voraussetzung für gute KI sind gute Daten. Deshalb werden die Multi-Modell-Angebote für SAP HANA Cloud mit neuen Funktionen für Vektordatenbanken ergänzt, ohne dass hierfür zusätzliche Kosten anfallen. SAP HANA Cloud wird damit ihrer Vorreiterrolle bei Innovationen im Bereich Daten gerecht. Vektordatenbanken verwalten unstrukturierte Daten wie Texte, Bilder oder Audio. Ziel ist es dabei, einen Langzeitspeicher und besseren Kontext für KI-Modelle zu bieten. Ähnliche Objekte lassen sich dadurch einfach und schnell finden und abrufen. Benutzer können beispielsweise anhand ihrer Verträge nach Lieferanten suchen, um deren Zahlungsverhalten zu analysieren und einzelne Aufträge nachzuverfolgen. Durch diese leistungsstarken neuen Funktionen für Vektordatenbanken wird die Interaktion zwischen Large Language Models und den geschäftskritischen Daten eines Unternehmens verbessert. SAP-Entwickler sind dank dieser Innovationen in der Lage, völlig neue Einblicke in Daten zu bieten – in einem sicheren, privaten Rahmen, der mithilfe branchenspezifischer Kundendaten die Zahl der KI-Halluzinationen reduziert.

AI Foundation on SAP BTP ist ein neuer zentraler Ort für Entwickler, um auf der SAP BTP Erweiterungen und Anwendungen zu erstellen, die KI und generative KI einsetzen. Dies soll dazu beitragen, die Wirkung und Effizienz von Entwicklern weiter zu steigern. AI Foundation umfasst alles, was Entwickler benötigen, um sofort einsetzbare KI-Tools auf der SAP BTP zu entwickeln – von sofort nutzbaren KI-Services über den Zugriff auf die wichtigsten Large Language Models bis hin zu Vektordatenbank-Funktionen sowie KI Runtime und Lebenszyklusmanagement.

Der rasante technologische Fortschritt hat zu einer starken weltweiten Nachfrage nach qualifizierten Entwicklern geführt. Dementsprechend baut die SAP auch ihre Lernangebote weiter aus. Vor dem Hintergrund ihrer Ankündigung, bis 2025 zwei Millionen Entwickler weiterzubilden und den bereits verfügbaren kostenlosen KI-Lerninhalten, gab die SAP heute eine neue rollenbasierte Zertifizierung und kostenlose Lernangebote für Backend-Entwickler bekannt, die das ABAP-Cloud-Entwicklungsmodell nutzen. Die beiden neuen Lernangebote für ABAP-Entwicklungstools auf der SAP BTP und SAP S/4HANA stehen auf der SAP-Learning-Website zur Verfügung. Sie sind für eine agile Cloud-Transformation konzipiert und vermitteln Entwicklern Kenntnisse über die Erstellung cloudfähiger Erweiterungen, die auf die Clean-Core-Strategie der SAP abgestimmt sind.

SAP hat sich dem Stanford HAI (Institute for Human-Centered AI) angeschlossen. Forscher und Ingenieure von SAP werden mit der akademischen Gemeinschaft von Stanford, einschließlich der Forschungsfakultät und Studenten, an der Schnittstelle von generativer KI und Wirtschaft arbeiten.

Weitere Informationen zu allen Ankündigungen auf der SAP TechEd 2023 finden Sie hier in unserem News Guide.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center.Folgen Sie SAP unter @SAPdach.

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen, das heißt Vorhersagen, Prognosen oder andere Aussagen zu zukünftigen Ereignissen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Voraussagen und Annahmen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, was dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate erheblich hiervon abweichen können.  Zusätzliche Informationen zu diesen Risiken und Unsicherheiten finden Sie in den von uns bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) eingereichten Unterlagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Abschnitt zu den Risikofaktoren des SAP-Jahresberichts 2022 auf dem Formular 20-F.

© 2023 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.

Über die SAP Deutschland SE & Co. KG

Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes nachhaltiges Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: SAP-Kunden generieren 87 % des gesamten weltweiten Handels. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 26 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP Deutschland SE & Co. KG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
http://www.sap.com/germany

Ansprechpartner:
Marcus Winkler
Telefon: +49 (6227) 767497
E-Mail: marcus.winkler@sap.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Siemens Healthineers entscheidet sich für RISE with SAP um Leistung zu steigern

Siemens Healthineers entscheidet sich für RISE with SAP um Leistung zu steigern

Die SAP SE hat heute bekannt gegeben, dass die Siemens Healthineers AG, ein weltweit führendes Medizintechnologieunternehmen, die Lösung RISE with SAP ausgewählt hat, um die digitale Transformation des Unternehmens zu unterstützen.

Durch die strategische Zusammenarbeit mit der SAP und die Migration ihrer Geschäftssysteme möchte Siemens Healthineers das Innovationspotenzial der Cloud ausschöpfen. Siemens Healthineers wird die Lösungen SAP S/4HANA® Cloud, Private Edition, SAP® Business Technology Platform und SAP Signavio® zusammen mit mehreren anderen Cloud-Lösungen nutzen, um seine Datenquellen zu optimieren und die Leistung und Nachhaltigkeit in Geschäftsprozessen zu verbessern.

Nachdem Siemens Healthineers kürzlich ein erfolgreiches Pilotprojekt für die Lösung RISE with SAP durchgeführt hatte, erlebte Siemens Healthineers aus erster Hand die Vorteile der Cloud  bei der Standardisierung von Abläufen und der Verbesserung der Prozesssteuerung.

„Wir freuen uns darauf, mit SAP zusammenzuarbeiten, um unsere digitale Transformation zu beschleunigen“, sagte Stefan Henkel, Chief Information Officer, Siemens Healthineers. „Durch den Einsatz von SAP-Technologie werden wir in der Lage sein, die Komplexität zu verringern, unsere Prozesse stark zu standardisieren und gleichzeitig unser Versprechen zu erfüllen, bahnbrechende Entwicklungen im Gesundheitswesen zu erzielen. Diese Umstellung auf die Cloud ist für uns besonders wichtig, da wir weiterhin in Technologie investieren, um unser anhaltendes Wachstum zu unterstützen.“  

Durch die Migration in die Cloud über SAP S/4HANA Cloud, Private Edition, erschließt Siemens Healthineers das Potenzial, um seine Abläufe zu skalieren und zu helfen sicherzustellen, dass es weiterhin auf die sich wandelnden Gesundheitslandschaften und Kundenanforderungen reagieren kann.

„Wir sind stolz darauf, Siemens Healthineers als Technologiepartner für die digitale Transformation zur Seite zu stehen, sagte Thomas Saueressig, Mitglied des Vorstands der SAP SE, zuständig für SAP Product Engineering „Gemeinsam werden wir das Potenzial der Cloud nutzen, um Innovationen voranzutreiben, Kosten zu senken, die Agilität zu verbessern und vor allem neue Branchenstandards im Gesundheitswesen zu setzen.“

RISE with SAP unterstreicht das Engagement von Siemens Healthineers für zukunftsweisende Lösungen für das Gesundheitswesen und das Engagement der SAP, intelligente Unternehmen branchenübergreifend zu unterstützen.

Über die SAP Deutschland SE & Co. KG

Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes nachhaltiges Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: SAP-Kunden generieren 87 % des gesamten weltweiten Handels. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 26 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP Deutschland SE & Co. KG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
http://www.sap.com/germany

Ansprechpartner:
Björn Emde
Telefon: +49 (6227) 755107
E-Mail: b.emde@sap.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Berlin: SAP investiert 250 Millionen Euro in neuen Standort für Zukunftstechnologien

Berlin: SAP investiert 250 Millionen Euro in neuen Standort für Zukunftstechnologien

Mit einem neuen, größeren Bürokomplex trägt SAP der strategischen Bedeutung der Hauptstadt für das Unternehmen Rechnung. Das neue Büro bietet künftig auf 13 Etagen Platz für bis zu 1.300 Mitarbeitende. Insgesamt 250 Millionen Euro investiert SAP in den neuen Standort, der das langjährige Wachstum des Unternehmens in Berlin widerspiegelt.

Entscheidend für die Wahl des Standorts war insbesondere die zentrale Lage in der George-Stephenson-Straße im Herzen des Innovationsstandorts Berlin, wo politische Entscheidungen, wirtschaftliche Trends und technologische Entwicklung zusammenkommen. Vor allem aber gab die Möglichkeit den Ausschlag, an dem Standort ein modernes, fortschrittliches Gebäude mit neuem Bürokonzept zu errichten, in dem interdisziplinär an Zukunftsthemen wie KI, Blockchain oder Business Process Intelligence gearbeitet werden kann. „Die Hauptstadt ist für uns ein sehr zentraler strategischer Standort. Wir freuen uns daher sehr, dass wir in Berlin weiterwachsen und den Digitalstandort Deutschland stärken können. Unser Ziel als Unternehmen ist es, bis 2025 führender Anbieter für Business KI zu werden und Unternehmen dabei zu unterstützen, Künstliche Intelligenz einzuführen. Hier am Standort haben wir die besten Voraussetzungen, dieses Ziel zu erreichen und gleichzeitig ein starker Transformationspartner der deutschen Wirtschaft für Digitalisierung und Nachhaltigkeit zu sein.“, erklärt SAP-Technologievorstand Jürgen Müller.

Neues Bürokonzept mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit

Das ehemalige Bürogebäude in der Rosenthaler Straße wurde angesichts des stetigen Wachstums, zu dem zuletzt die Akquisition des Business-Process-Intelligence-Anbieters Signavio oder des Marketing-Automation-Spezialisten Emarsys beitrugen, zu klein. Das alte Büro wird Ende 2023 zurückgebaut, während SAP weiterhin die Nähe zur Berliner Startup-Szene durch den Standort des Accelerators SAP.iO nahe des Hackeschen Markts aufrechterhält. Und auch in puncto Nachhaltigkeit ist das neue Gebäude bestens aufgestellt: Der Bürokomplex wurde durch die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) mit Gold zertifiziert, von den 190 verfügbaren PkW-Stellplätzen sind 50 mit E-Ladesäulen ausgestattet.

Mit dem neuen Gebäude können darüber hinaus die sich ändernden Bedürfnisse der Mitarbeitenden noch besser berücksichtigt werden. Die moderne Gestaltung der Innenräume regt zur Rückkehr ins Büro an, schafft aber auch optimale Voraussetzungen für das innovative hybride Arbeitsmodell, das SAP während der Pandemie unter dem Namen „Pledge to Flex“ eingeführt hat.

Am Montag, 16. Oktober ab 10:30 Uhr öffnet das neue Hauptquartier seine Tore. Neben Grußworten von Wirtschaftsminister Robert Habeck und SAP CTO Jürgen Müller erwartet die Teilnehmenden ein spannendes Rahmenprogramm mit Führungen und Info-Ständen zu verschiedenen Business-Lösungen von SAP.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center.Folgen Sie SAP auf X unter @SAPdach.

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen, das heißt Vorhersagen, Prognosen oder andere Aussagen zu zukünftigen Ereignissen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Voraussagen und Annahmen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, was dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate erheblich hiervon abweichen können.  Zusätzliche Informationen zu diesen Risiken und Unsicherheiten finden Sie in den von uns bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) eingereichten Unterlagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Abschnitt zu den Risikofaktoren des SAP-Jahresberichts 2022 auf dem Formular 20-F.

© 2023 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.

Über die SAP Deutschland SE & Co. KG

Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes nachhaltiges Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: SAP-Kunden generieren 87 % des gesamten weltweiten Handels. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 26 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP Deutschland SE & Co. KG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
http://www.sap.com/germany

Ansprechpartner:
Dana Rösiger
Telefon: +49 (6227) 7-63900
E-Mail: dana.roesiger@sap.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber.