Autor: Firma proLogistik GmbH + Co

Erfolgreicher Release Wechsel im Falk & Ross Logistikzentrum in Spanien

Erfolgreicher Release Wechsel im Falk & Ross Logistikzentrum in Spanien

Zentrale Herausforderung im Rahmen dieses komplexen Projekts war die Migration auf eine aktuelle Version des Lagerverwaltungssystems pL-Store®, bei minimaler Beeinflussung des Tagesgeschäfts. Diese Standardsoftware versetzt das Unternehmen in die Lage, seine vielzähligen Kunden auf dem heimischen sowie angrenzenden Markt auch langfristig sicher und schnell mit Waren in gewünschter Qualität versorgen zu können.

Mit mehr als 30.000 B2B-Kunden und einem rund 60.000 Artikel umfassenden Sortiment ist die Falk & Ross Gruppe einer der führenden Großhändler von Promotionstextilien wie etwa T-Shirts, Jacken, Taschen, Caps, Schals und Handschuhe sowie Arbeits- und Sportbekleidung. Vertreten sind 50 namhafte Marken, darunter Fruit of the Loom, Russell, Gildan und B&C.

Neben einer attraktiven Produkt- und Preispolitik überzeugt das im Jahr 1981 gegründete Unternehmen mit einer Kombination aus internationaler Stärke und dem Verständnis für die Anforderungen lokaler Märkte. Diese werden durch die europaweiten Tochterunternehmen betreut.

Die Verfügbarkeit der Waren sowie kurze Lieferzeiten sind über modernste Logistik-Infrastrukturen in Deutschland (Sembach), Spanien (Celrà), Großbritannien (Wednesbury) und Polen (Krakau) sichergestellt. Über diese vier zentralen Distributionsdrehscheiben werden jährlich etwa eine Millionen Aufträge abgewickelt und in der Regel innerhalb von 24 Stunden zugestellt. 

Weiter verbesserte Lieferqualität im Blick

Über das seit 2015 genutzte Logistikzentrum in Celrà, Katalonien, beliefert Falk & Ross in erster Linie in Spanien, Frankreich und Italien ansässige Kunden aus dem B2B-Sektor. Der Gebäudekomplex umfasst neben dem Wareneingang und dem Warenausgang mehrere Hallen. Drei sind mit Fachbodenregalen ausgestattet und zwei weitere als Hochregallager mit insgesamt ~70.000 Stellplätzen ausgeführt. In den Hochregallagern, der sogenannten „Sky-Area“, erfolgt die Kommissionierung mit Unterstützung von Schmalgangstaplern. Komplettiert wird die Anlage durch sogenannte Reserve-Hallen, in den Paletten-Ware vorgehalten wird. Mit dem Ziel, die Auftragsabwicklung durchgängig effizienter auszurichten und auch neuen Markterfordernissen Rechnung tragen zu können, hat das Unternehmen dort im August 2018 die nicht mehr als dem aktuellen Stand befindliche, auf CTL-basierende (CTL = Clover Transformation Language) Lagerverwaltungslösung pL-Store® auf

eine neue Version der Software umgestellt. „Dieses gemeinsam gemeisterte Migrationsprojekt ist praktisch ein weiterer Meilenstein im Rahmen unserer langjährigen Partnerschaft mit Falk & Ross“, berichtet Jörg Sänger, Geschäftsführer vom Dortmunder Intralogistiksystemhaus proLogistik. „Das Lagerverwaltungssystem hat sich bewährt, doch angesichts der gestiegenen Anforderungen in der Versandhandelslogistik war ein Update auf eine neue Java-gestützte Version des pL-Store® erforderlich.“

Software als Kernelement einer standortübergreifenden Strategie

Die Umstellung war zudem Teil einer gruppeninternen Strategie, die aktuelle Anwendung, die erstmals 2015 bei dem Tochterunternehmen BTC Activewear Limited am Standort Wednesbury eingeführt worden ist, auf die weiteren Standorte in Europe auszurollen. „Eine übergreifend vereinheitlichte Software für die Lagerverwaltung und Materialflusssteuerung verhindert Systembrüche, schafft Transparenz und ermöglicht einen verlässlichen Informationsfluss“, erklärt Tobias Brügmann, Head of Logistic-Systems bei der Falk & Ross Group. „Der besondere Vorteil von pL-Store® besteht aber auch darin, dass in der Software bereits im Standard eine Vielzahl relevanter Funktionen für die Versandhandelslogistik enthalten ist.“ Damit spare man auch wertvolle Zeit, denn es müssten nur noch die erforderlichen, unternehmensspezifischen LVS-Module integriert werden.

Komplexe Prozesse abbilden und operativ meistern

Im Anschluss an die Auftragsvergabe Anfang 2018 hat das Entwicklerteam von proLogistik die Standardsoftware in enger Projektabstimmung mit Falk & Ross innerhalb von knapp fünf Monaten entsprechend angepasst. Zu berücksichtigen war neben einem mehrstufig organisierten Wareneingang auf Grundlage einer ABC-Klassifizierung und einem gleichfalls mehrstufigen Transportablauf auch das Anforderungsprofil multipler Pick-Prozesse, sowohl in der Sky-Area als auch in den manuell bedienten Fachboden- und Reservelagern sowie im Klärungsbereich. Besondere Berücksichtigung fanden zudem „Schnelldreher“ und das Retouren-Management. Realisiert wurden ferner eine optimierte Lkw-Entladung und eine bedarfsgerechte Rüstung beziehungsweise auftragsbezogene Vorbereitung der Kommissionier-Wagen. Darüber hinaus hat proLogistik das LVS auf Mehrsprachigkeit ausgelegt. Infolge lässt sich das System sowohl von englisch- als deutsch-, spanisch- und polnisch sprechenden Mitarbeitern bedienen. Darüber hinaus ist heute eine systematische Konsolidierung der Kundenaufträge möglich.

Mobile Hardware für die Datenerfassung in Echtzeit

Die bereits im Einsatz befindliche Hardware erforderte keine weiteren Modifikationen, allerdings wurde deren Anzahl aufgestockt. Unterstützt werden die Mitarbeiter durch Barcode-Lesegeräte, über die alle für die Auftragsabwicklung bedeutsamen Daten in Echtzeit mobil erfasst werden können. Die Erfassung am Ort des Geschehens erhöht die Flexibilität und ein nachträglicher Bestandsabgleich ist nicht erforderlich. Ergänzend werden Geräte der Baureihe „pro-V-pad Classic“ von proLogistik genutzt. Hierbei handelt es sich um Bordcomputer, die für den Einsatz im rauen Industrie- und Logistikalltag konzipiert worden sind. Die Terminals sind ebenfalls flexibel einsetzbar und verfügen über ein gegen Schläge resistentes Kunststoffgehäuse sowie eine gehärtete und verschleißfreie, kapazitive Touch-Oberfläche. Hinzu kommt, dass das pro-V-pad über ein Verbundsicherheitsglas verfügt, das eine langandauernde, reibungslose Bedienung gewährleistet.

Weiterer Meilenstein im Rahmen langjähriger Zusammenarbeit

„Die Ablösung des über die Jahre stets erweiterten und daher komplexen Altsystems bietet vielfältige Vorteile sowohl auf operativer als auch strategischer Ebene“, unterstreicht Tobias Brügmann. „Die Auftragsabwicklung konnte nochmals beschleunigt und in puncto Lieferqualität weiter verbessert werden, sodass die Waren wie gewünscht noch schneller zum Empfänger gelangen. Damit bedienen wir die Forderung immer anspruchsvollerer Kunden auch auf dem B2B-Sektor.“ Zudem sei das Unternehmen im Bereich Entwicklung und Service heute zukunftssicher aufgestellt und Pflege sowie Wartung des Systems seien nun deutlich einfacher. Für 2019/2020 ist ein weiterer Rollout des pL-Store®-LVS von proLogistik am Hauptsitz von Falk & Ross im rheinland-pfälzischen Sembach geplant.

Bildquelle:

Falk&Ross Group Europe GmbH

Über die proLogistik GmbH + Co KG

Die proLogistik GmbH + Co KG bietet als Systemhaus seit über 30 Jahren innovative Soft- und Hardwarelösungen für die Intralogistik. Mit über 700 weltweit realisierten Installationen steht proLogistik für Effizienz im Bereich Lagerverwaltungssoftware und Materialflusssteuerung. Außerdem entwickelt und produziert proLogistik am Standort Dortmund industrietaugliche Terminals für den Einsatz in Logistikanwendungen sowie für die Produktion.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Lisa Müller
Marketing
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-4910
E-Mail: L.Mueller@prologistik.com
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-7100
E-Mail: C.Pitzer@proLogistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
transport logistic 2019: proLogistik präsentiert Lösungen für die Dienstleisterlogistik

transport logistic 2019: proLogistik präsentiert Lösungen für die Dienstleisterlogistik

An den vier Messetagen werden mehr als 60.000 Besucher auf der Messe erwartet, die als Drehkreuz der globalen Logistikbranche gilt. Auf dem proLogistik Messestand A3.300 dreht sich alles um effiziente Softwareanwendungen und Hardware für die Dienstleisterlogistik.

In Verbindung mit dem bewährten Lagerverwaltungssystem pL-Store® bietet proLogistik mit dem eigenentwickelten Dienstleister-Modul eine Lösung für die Lagerverwaltung, speziell zugeschnitten auf die Bedürfnisse von Logistikdienstleistern und Speditionen. Mit dieser Zusatz-Applikation profitieren die Anwender von der Funktion, Aufträge mit Hilfe einer flexiblen Mandantenverwaltung manuell erfassen und abwickeln zu können. Ebenso können die Funktionen der Lagergeldermittlung und Konfektionierung bei den Dienstleistern punkten.

Ein weiteres Highlight auf dem Messestand ist die innovative Profi-Hardware für die Intralogistik. Mit Hilfe der sprachgestützten Kommissionierlösung pro-Voice werden die Mitarbeiter per Stimme durch den Kommissionierprozess geleitet. Der Voice-Client ist in mehr als 25 Sprachen verfügbar und sichert den Mitarbeitern optimierte Arbeitsabläufe durch handfreies Arbeiten.

Interessierte Besucher sind herzlich eingeladen, die vorgestellten Soft- und Hardwareprodukte im Live-Betrieb auf dem Messestand A3.300 zu testen. Dazu zählen auch mobile Datenerfassungsgeräte, Industrie-PCs und Druckersysteme inklusive Etiketten für die Lagerauszeichnung.

Kommen Sie vorbei. Wir kennen die besonderen Anforderungen Ihrer Branche genau und freuen uns, Sie auf der transport logistic beraten zu dürfen. Sichern Sie jetzt schon Ihr Messeticket!

Wir freuen uns darauf, Sie auf unserem Messestand willkommen zu heißen.

proLogistik auf der transport logistic 2019

München, 4. bis 7. Juni 2019

Messestand A3.300

Über die proLogistik GmbH + Co KG

Die proLogistik GmbH + Co KG bietet als Systemhaus seit über 30 Jahren innovative Soft- und Hardwarelösungen für die Intralogistik. Mit über 700 weltweit realisierten Installationen steht proLogistik für Effizienz im Bereich Lagerverwaltungssoftware und Materialflusssteuerung. Außerdem entwickelt und produziert proLogistik am Standort Dortmund industrietaugliche Terminals für den Einsatz in Logistikanwendungen sowie für die Produktion.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Lisa Müller
Marketing
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-4910
E-Mail: L.Mueller@prologistik.com
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-7100
E-Mail: C.Pitzer@proLogistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
proLogistik auf der Logistics & Distribution 2019 in Dortmund

proLogistik auf der Logistics & Distribution 2019 in Dortmund

Gemeinsam mit der EMPACK Dortmund bildet die Logistics & Distribution eine einmalige Geschäftsplattform für innerbetrieblichen Materialfluss und Verpackung unter einem Dach. Unter dem Leitgedanken „Jetzt ist die beste Zeit für Veränderung!“ präsentiert das Dortmunder Unternehmen proLogistik auf seinem Messestand C10, Lösungen zur Optimierung der Intralogistik.

Dank modularer Bauweise schafft das Lagerverwaltungssystem pL-Store® die besten Voraussetzungen für digitale Lagerprozesse. Die Software sichert eine fehlerfreie und transparente Auftragsabwicklung, indem es Personen, Bestände und Warenbewegungen durchgängig vernetzt – stets zugeschnitten auf die jeweilige Branche. Überzeugen Sie sich vor Ort von der Anwenderfreundlichkeit der Lagerverwaltungssoftware pL-Store®.

Neben der Software präsentiert proLogistik außerdem die passende Profi-Hardware für die Lagerverwaltung. Mit pro-Voice werden die Anwender per Stimme durch die Kommissionierung, die Inventur oder die Qualitätssicherung geleitet. Die Mitarbeiter erhalten dialoggesteuert präzise Anweisungen in mehr als 25 Sprachen und können diese per Spracheingabe bestätigen. Erleben Sie Work-with-Voice live auf der Logistics & Distribution und optimieren Sie Ihre Arbeitsabläufe durch handfreies Arbeiten.

Zum Ausprobieren laden auch die robusten Industrie-PCs der pro-V-pad Familie sowie die Terminals und Scanner für die mobile Datenerfassung ein. Darüber hinaus präsentiert proLogistik Ihnen Drucker und Etiketten für einen effizienten Prozess in Ihrem Lager.  

Nehmen Sie sich Zeit und kommen Sie vorbei. Am besten Sie vereinbaren jetzt schon einen Termin und fordern Ihr Messeticket zur Logistics & Distribution an.

Das proLogistik-Team freut sich auf Ihren Besuch!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Lisa Müller
Marketing
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-4910
E-Mail: L.Mueller@prologistik.com
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-7100
E-Mail: C.Pitzer@proLogistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
proLogistik: Niederlassung Nord zieht von Rellingen nach Pinneberg

proLogistik: Niederlassung Nord zieht von Rellingen nach Pinneberg

Fast 20 Mitarbeiter des Dortmunder Systemanbieters haben seit Anfang März ihr neues Quartier im Eggerstedter Weg 16 in Pinneberg bezogen.

Nun heißt es, das Gebäude in der Parkstadt Eggerstedt mit Leben zu füllen. Nach 14 Jahren ist das vorherige angemietete Gebäude am Standort in Rellingen zu eng geworden und für die Niederlassung Nord eine erhebliche Erweiterung mit dem neuen Standort in Pinneberg geplant worden. Der Neubau und die Grundstückskapazitäten in Pinneberg bieten auf rund 2.800 Quadratmetern genug Potenzial für langfristige Erweiterungen und weiteres Wachstum. Als entscheidenden Erfolg des Unternehmens sieht proLogistik das Know-how der langjährigen Mitarbeiter und wird in diesem Jahr das Team verstärken.

Im Zuge des Ausbaus der Niederlassung Nord sucht proLogistik engagierte Softwareentwickler (m/w/d) und Supportmitarbeiter (m/w/d), die gemeinsam im Team den Standort Pinneberg weiter ausbauen möchten. Wer sich an dieser Stelle angesprochen fühlt, findet weitere Informationen auf dem Karrierebereich der Webseite.

Über die proLogistik GmbH + Co KG

Die proLogistik GmbH + Co KG bietet als Systemhaus seit über 30 Jahren innovative Soft- und Hardwarelösungen für die Intralogistik. Mit über 700 weltweit realisierten Installationen steht proLogistik für Effizienz im Bereich Lagerverwaltungssoftware und Materialflusssteuerung. Außerdem entwickelt und produziert proLogistik am Standort Dortmund industrietaugliche Terminals für den Einsatz in Logistikanwendungen sowie für die Produktion.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Lisa Müller
Marketing
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-4910
E-Mail: L.Mueller@prologistik.com
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-7100
E-Mail: C.Pitzer@proLogistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Beste Zeit für Veränderung – proLogistik auf der LogiMAT 2019

Beste Zeit für Veränderung – proLogistik auf der LogiMAT 2019

Jetzt ist die beste Zeit für Veränderung! Mit diesem Leitgedanken adressiert proLogistik auf der LogiMAT 2019 Entscheider, die konkrete Handlungsempfehlungen erwarten, wie sich veraltete Prozesse möglichst rasch auf neue Herausforderungen anpassen lassen. Inwieweit sich diese für anstehende Aufgaben im Bereich der Intralogistik tatsächlich eignen, kann anhand der Exponate auf dem Messestand C21 in Halle 8 explizit überprüft werden. Vorgestellt wird die aktuelle Version des Lagerverwaltungssystems pL-Store®, das erweiterte Funktionalitäten für die Einbindung digitaler Strukturen in die Prozesse bietet und zudem mit einer verbesserten Nutzerführung aufwartet. Im Fokus stehen ferner Applikationen für die sprachgestützte Kommissionierung, Hardware für den mitunter rauen und hektischen Logistikalltag sowie eine neue Simulationsanwendung.

pL-Store® 9.0 – Plattform für die digitalisierte Lagerverwaltung

Das Lagerverwaltungssystem pL-Store® ermöglicht eine papierlose, effiziente, mobile und fehlerfreie Auftragsabwicklung, indem es Personen, Bestände und Warenbewegungen durchgängig vernetzt. In der Version 9.0 schafft das LVS somit die Voraussetzungen für digitale Prozesse und unterstützt dank modularer Bauweise auch die weitere Transformation.

pL-SIM – Planungs- und Investitionssicherheit inklusive

Mithilfe des Simulations-Tools pL-SIM kann die Wirksamkeit geplanter Optimierungen, zum Beispiel in der Kommissionierung oder auf Transportebene, im Vorfeld geprüft werden, ohne gleich in die vorhandene Infrastruktur eingreifen zu müssen. Abgesicherte Experimente am Modell bzw. auf virtueller Ebene verkürzen zudem Inbetriebnahme Zeiten und senken Kosten.

Work with Voice – KI-unterstützt zu mehr Produktivität

pro-Voice assistiert Anwender im Bereich der Kommissionierung sowie bei der Inventur und Qualitätssicherung und kommuniziert mit diesen in mehr als 25 Sprachen. Dialoggesteuert erhalten Mitarbeiter präzise Anweisungen für ihre Arbeit und haben hierbei beide Hände frei, sodass die Fehlerquote sinkt und Abläufe beschleunigt werden.

Werkzeuge für die Identifikation, Erfassung und Kommunikation

Scanner und Terminals für die mobile Datenerfassung laden ebenso zum Ausprobieren ein, wie die Industrie-PCs aus der pro-V-pad-Familie von proLogistik. Diese robusten IPCs stehen für verlässliche Qualität – Made in Germany. Auf Hardware-Ebene präsentiert werden darüber hinaus Drucker, Etiketten und weiteres Zubehör für den operativen Betriebsalltag.

LogiMAT 2019 // 19.-21. Februar 2019

Halle 8, Stand C21

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Lisa Müller
Marketing
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-4910
E-Mail: L.Mueller@prologistik.com
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-7100
E-Mail: C.Pitzer@proLogistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Preisgekrönt – Benutzerführung am Puls der Zeit

Preisgekrönt – Benutzerführung am Puls der Zeit

Es war ein mutiger Schritt, die neue Benutzeroberfläche von pL-Store 9.0 nicht nur benutzeroptimiert, sondern auch modern und futuristisch zu gestalten – doch jetzt wurde proLogistik dafür mit einem Red Dot Award in der Kategorie „Communication Design“ belohnt. Mit dem „Facelifting“ der mobilen Benutzeroberflächen des Lagerverwaltungssystems pL-Store® 9.0 läutet proLogistik eine Revolution im klassischen Logistikumfeld ein. Die schnelle und intuitive Benutzerführung sorgt für mehr Effizienz in den modernden Lagern von heute.

In Zusammenarbeit mit der Hamburger Agentur melting elements hat proLogistik in diesem Jahr ein neues, übersichtliches und leicht konfigurierbares mobiles Oberflächen-Design an den Start gebracht. Dabei stand das Thema Ergonomie der Softwareanwendung stets im Vordergrund. Die neue Benutzeroberfläche des Lagerverwaltungssystems pL-Store® kann sich mit ihrer dunklen Optik sehen lassen und sorgt auch in schlecht beleuchteten Lagern für eine angenehme und übersichtliche Bedienung. Das reduzierte Design sichert den Anwendern durch blaue Aktionsfelder, eine klare Symbolsprache und nahtlose Animationen eine intuitive Führung durch das System. Anwender können ihren Bildschirm unter Berücksichtigung, der ihnen zugewiesenen Aufgaben konfigurieren, beispielsweise indem sie relevante Dialoge, Reports und KPIs einbeziehen und sich ein Rollenprofil anlegen.

Am Freitag, dem 26. Oktober 2018 war es endlich soweit und proLogistik durfte gemeinsam mit melting elements den Preis im Konzerthaus Berlin entgegennehmen. Das „Mobile User Interface Design“ von pL-Store® 9.0 konnte die 24-köpfige Jury beim Red Dot Award „Communication Design 2018“ überzeugen. Über mehrere Tage haben die Experten mehr als 8.600 internationale Kommunikationsdesign-Arbeiten begutachtet, diskutiert und bewertet. Für die hohe gestalterische Qualität und Kreativität vergaben die Fachleute den begehrten Red Dot.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Der Preis zeigt, dass wir mit unseren Intralogistiklösungen auch gestalterisch am Puls der Zeit sind.“ Jörg Sänger, Geschäftsführer proLogistik.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Lisa Müller
Marketing
Telefon: +49 (231) 5194-4183
Fax: +49 (231) 5194-4910
E-Mail: L.Mueller@prologistik.com
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-7100
E-Mail: C.Pitzer@proLogistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
proLogistik auf der all about automation in Essen

proLogistik auf der all about automation in Essen

„Wenn Sie nichts ändern, ändert sich nichts.“ – Mit Qualität „Made in Germany“ und über 30 Jahren Hardware-Erfahrung ist proLogistik der richtige Ansprechpartner für die Optimierung Ihrer Hardware. Besuchen Sie uns gerne vom 6. bis 7. Juni 2018 auf der Fachmesse all about automation in Essen und überzeugen Sie sich am Stand 236 von unseren eigens herstellten Panel-PCs & Terminals für die industrielle Anwendung.

Die Terminal-PC-Serien „pro-V-pads“ sind für den Einsatz unter härtesten Bedingungen entwickelt worden und stehen für Robustheit, Widerstandsfähigkeit und Flexibilität. Im Heavy-Duty-Umfeld entfalten die Terminals ihr volles Können. Somit sind sie beispielsweise in der Logistikbranche als Staplerterminals oder auch für die Anlagensteuerung in der Produktion erfolgreich einsetzbar, sowie im Schwerlastbereich in der Chemie-und Bauindustrie. Der innovative pro-V-panel PC bietet eine geeignete Einbaulösung für Industrieanwendungen, da der PC speziell für den An- und Einbau an Maschinen konzipiert worden ist.

Lassen Sie sich unser exklusives Messeangebot auf der all about automation nicht entgehen: Beim Kauf der Produktreihen pro-V-panel PC oder pro-V-pad Smart (Auftragsmenge ab 50 Stück), übernimmt proLogistik die Kosten für ein kundenspezifisches Branding des Frontdesigns.

Die all about automation zeichnet sich durch ihren regionalen Charakter aus und gilt als die Fachmesse für Industrieautomation in Nordrhein-Westfalen. Im Fokus stehen erfolgreiche Produkte, einsatzbereite Lösungen und leistungsfähige Konzepte rund um die Themen Antriebstechnik, Steuerungstechnik, Industrieelektronik, industrielle Kommunikation, Visualisierung und Sensorik sowie Komponenten, Dienstleistungen und Engineering für die Automation.

Wir laden Sie herzlich ein, das Hardware-Team von proLogistik am Stand 236 in Halle 1A zu besuchen. Vereinbaren Sie unter marketing@proLogistik.com einen Messetermin mit uns und lernen Sie unsere robuste Hardware für die Produktion und Industrie kennen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Lisa Müller
Marketing
Telefon: +49 (231) 5194-4183
Fax: +49 (231) 5194-4910
E-Mail: L.Mueller@prologistik.com
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-7100
E-Mail: C.Pitzer@proLogistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Auf Anspruch getrimmt – Lösungskompetenz von A bis Z

Auf Anspruch getrimmt – Lösungskompetenz von A bis Z

Unter dem Motto „Lagerverwaltung weiter gedacht" präsentiert proLogistik auf der parallel zur Hannover Messe stattfindenden CeMAT 2018 ihr spezialisiertes Leistungsspektrum rund um das Thema Intralogistik. Der praxisbewährte Lösungsansatz fokussiert auch Applikationen, mit deren Hilfe der Einstieg in die digitale Transformation gelingt, und erstreckt sich vom Consulting über die Planung bis zur Umsetzung individuell maßgeschneiderter IT-Strategien. Hierbei liefert das Dortmunder Intralogistiksystemhaus neben dem erforderlichen Know-how sowohl die Software als auch die erforderliche Hardware aus einer Hand. „Mastermind" ist das modular konzipierte Lagerverwaltungssystem (LVS) pL-Store, das in der Version 9.0 erst jüngst mit einem neuen „Look & Feel" für eine verbesserte, intuitive Nutzerführung ausgestattet worden ist – ebenfalls live zu entdecken in Halle 19 / Stand A84.

Beratung und Realisierung aus einer Hand

Das erweiterte Portfolio versteht sich als konsequente Reaktion auf den von Unternehmen vermehrt vorgetragenen Wunsch nach nur einem Ansprechpartner, der sämtliche Projektphasen eigenverantwortlich abdeckt und hierbei aus einem breiten Erfahrungshaushalt schöpft. Darauf verweist proLogistik mit mehr als 700 LVS-Installationen weltweit und einer mehr als drei Jahrzehnte andauernden Historie, in deren Verlauf kontinuierlich auch umfassendes Know-how auf dem Gebiet der Beratung und sowie bei der Optimierung von Logistikprozessen unter Beweis gestellt worden ist.

Robuste Hardware inklusive

Als Partner und Systemlieferant hat proLogistik zudem die passende Hardware im Gepäck. Zur Auswahl stehen Scanner und Terminals für die mobile Datenerfassung, Industrie-Computer (IPCs) aus der pro-V-pad-Baureihe für den Einsatz unter rauen Umgebungs- respektive Arbeitsbedingungen, Druckersysteme sowie Etiketten und weitere Betriebsmittel für die Lagerauszeichnung.

Work with Voice – Integrierte Intelligenz garantiert

Vorgestellt wird darüber hinaus das stetig weiterentwickelte Dialogsystem pro-Voice. Mithilfe dieser Anwendung für sprachgestützte Prozesse, etwa in der Kommissionierung, bei der Inventur und/oder Qualitätssicherung, lassen sich Arbeitsschritte einsparen. Parallel sinkt die Fehlerquote, weil die Mitarbeiter fortwährend beide Hände frei haben. Gleichzeitig profitieren Anwender von der integrierten Spracherkennung, einem lernenden Verfahren nach dem Muster der Künstlichen Intelligenz (KI).

Flexibilität und Ergonomie neu definiert

Dreh- und Angelpunkt der Intralogistiklösungen von proLogistik ist das pL-Store-LVS, ein releasefähiges System für die Lagerverwaltung. In der Version 9.0 bietet die branchenübergreifend einsetzbare Anwendung eine neu konzipierte Oberfläche, der ein modernes, selbsterklärendes und auf das Wesentliche reduziertes Design zugrunde liegt. Parallel wird das mobile Arbeiten unterstützt – wahlweise auf dem Desktop, einem Laptop, Tablet oder dem Smartphone.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Lisa Müller
Marketing
Telefon: +49 (231) 5194-4183
Fax: +49 (231) 5194-4910
E-Mail: L.Mueller@prologistik.com
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-7100
E-Mail: C.Pitzer@proLogistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Aufpoliert – Neues Look & Feel für die Lagerverwaltung

Aufpoliert – Neues Look & Feel für die Lagerverwaltung

Übersichtlich, leicht konfigurierbar und intuitiv zu bedienen – so präsentiert sich die neue Benutzeroberfläche des Lagerverwaltungssystems pL-Store in der Version 9.0. Anwender können ihren Bildschirm nach Belieben mit ausgewählten Dialogen und Reports ausstatten. Logistiker und Entwickler profitieren hierbei von einer baukastenartig organisierten Design-Guideline, die Informationen hierarchisch anordnet und eine klare, einheitliche Führung ermöglicht. Zu sehen ist diese Weiterentwicklung von proLogistik auf dem LogiMAT-Messestand in Halle 8 / Stand C21.

Nach dem Upgrade von pL-Store auf die Version 9.0 bietet die Basisvariante des branchenübergreifend bewährten Lagerverwaltungssystems (LVS) viele Möglichkeiten für eine effizient organisierte, zukunftssichere Intralogistik. Dabei wurde auch die Benutzeroberfläche einem "Facelifting" unterzogen, über die hinterlegte Daten und Informationen jederzeit abgerufen werden können, wahlweise auf dem Desktop, einem Laptop, Tablet oder dem Smartphone.

Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen im Fokus

Die neue pL-Store-Oberfläche richtet sich explizit an die Anforderungen und Wünsche von Lagermitarbeitern, die von verkürzten Einarbeitungszeiten und einem harmonisierten Workflow profitieren. Fehler werden reduziert und die Effizienz in den Prozessen wird gesteigert. Nicht zuletzt versetzt die mobile Anwendung Logistik-Verantwortliche in die Lage, Ressourcen besser verplanen beziehungsweise schnellstmöglich solide Entscheidungen treffen zu können.

Ergonomie in der Softwareanwendung neu justiert

Mit dieser Weiterentwicklung bedient das Dortmunder Intralogistik-Systemhaus zudem gezielt das Thema Ergonomie in der Softwareanwendung. Die intuitive Benutzeroberfläche besticht durch ein modernes, selbsterklärendes und auf das Wesentliche reduziertes Design. Unter Berücksichtigung der ihnen zugewiesenen Aufgaben können Anwender ihren Bildschirm individuell konfigurieren – etwa unter Einbeziehung relevanter Dialoge, Reports und/oder KPIs – und ein Rollenprofil anlegen. Die Oberfläche ist per Tastatur bedienbar und für die Funktionen in den Dialogen lassen sich projektspezifische Shortcuts hinterlegen.

Auch im Gepäck: Bewährte Hardware und Voice-Anwendungen

Besucher haben die Möglichkeit, die modifizierte LVS-Anwendung am Messestand von proLogistik direkt in Augenschein zu nehmen. Zum Testen und Ausprobieren laden in gewohnter Manier aber auch weitere Exponate ein: pro-Voice, eine sprecherunabhängige Lösung für die sprachgestützte Kommissionierung, mobile Datenerfassungsgeräte, Industrie-Computer (IPCs), Druckersysteme sowie Etiketten und weitere Betriebsmittel für die Lagerauszeichnung.

Auf einem separaten Messestand – Eingang Ost EO20 – präsentiert proLogistik darüber hinaus Terminals aus der pro-V-pad-Produktfamilie, die selbst unter rauesten Arbeitsbedingungen sicher ihren Dienst verrichten, sowie die ebenfalls universell einsetzbaren Einbau-PCs aus der pro-V-panel-Serie.

www.prologistik.com
LogiMAT 2018, Stuttgart – 13. bis 15. März 2018
Halle 8 / Stand C21
Hardware-Spezial Eingang Ost EO20

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Lisa Müller
Marketing
Telefon: +49 (231) 5194-4183
Fax: +49 (231) 5194-4910
E-Mail: L.Mueller@prologistik.com
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-7100
E-Mail: C.Pitzer@proLogistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Prozessoptimierung in der Lagerlogistik – Getränke-Logistiktag mit Brauereibesichtigung bei der Firma Gold Ochsen

Prozessoptimierung in der Lagerlogistik – Getränke-Logistiktag mit Brauereibesichtigung bei der Firma Gold Ochsen

Der Sommerauftakt startet am 22.06.2017 gleich mit einer erfrischenden Veranstaltung: dem Getränke-Logistiktag bei der Brauerei Gold Ochsen in Ulm. An diesem Tag besteht die Möglichkeit eine Brauereibesichtigung und Führung durch das Lager zu erhalten, bei der Interessierte die Lagerverwaltungssoftware speziell für den Getränkebereich im „Live-Betrieb“ erleben werden. Erfahren Sie mehr über die Lagerverwaltungs-Schwerpunkte der Brauerei Gold Ochsen:

  • Haustrunkabwicklung
  • Mehrfachtransporte
  • Entsorgung der Abfüllung
  • Handling unterschiedlicher Gebinde-Einheiten
  • Retouren von Kommissionswaren

Neben der Brauereibesichtigung erwarten Sie spannende Fachvorträge rund um die Prozessoptimierung in der Lagerlogistik der Getränkebranche und über die Projektzusammenarbeit zwischen proLogistik und der Brauerei Gold Ochsen. proLogistik wird die LVS-Getränkelösung pL-Store® im Detail vorstellen und dies an den Praxiserfahrungen der Brauerei Gold Ochsen verdeutlichen. Von den Highlights aus der Lagerverwaltung bis hin zum Thema „Hardwareeinsatz im Getränkehandel“ werden alle Fragen rund um die Lagerverwaltung beantwortet.

Die 420 Jahre junge Ulmer Brauerei Gold Ochsen hat sich den gelebten Leitgedanken Qualität durch Frische bis heute auf die Fahne geschrieben. Die 19 Bierspezialitäten der Ulmer Brauerei werden durch traditionelle Braukunst hergestellt und präsentieren Individualität mit hoher Bierkultur, weit über die Grenzen der Donaustadt hinaus.

Informationen über die Lagerverwaltung im Getränkehandel und Anmeldungsmöglichkeiten

Mit über 30 Jahren Erfahrung in der Optimierung von Lagerprozessen überzeugt proLogistik als Lagerverwaltungssystem-Hersteller. Die Lagerverwaltung im Getränkehandel besticht durch eine Vielzahl an unterschiedlichen Produkten, deren Lagerung meist in Blocklägern sowie Paletten- und Fachbodenregalen erfolgt. Die Getränkenachfrage ist je nach Wetterlage und Saison in Bewegung. Durch variierende Auftrags- und Pickzahlen wird eine flexible Lagerverwaltung immer wichtiger, um schnell auf Veränderungen in Bestellungen und logistischen Prozessen reagieren zu können.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir Sie sich schnellstmöglich anzumelden. Schicken Sie dazu bitte eine E-Mail an: marketing@proLogistik.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-7100
E-Mail: C.Pitzer@proLogistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.