Autor: Firma NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA

9-Monatszahlen getrübt durch Corona-Pandemie – neue Auftragseingänge stimmen zuversichtlich

9-Monatszahlen getrübt durch Corona-Pandemie – neue Auftragseingänge stimmen zuversichtlich

Die NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA erzielte in den ersten neun Monaten des aktuellen Geschäftsjahres eine Gesamtleistung von 8,3 Mio. Euro (2019: 10,0 Mio. Euro). Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) lag zum Ende des dritten Quartals bei 0,1 Mio. Euro (2019: 0,7 Mio. Euro).

In den Geschäftszahlen zeigen sich die Auswirkungen der Corona-Krise, von der insbesondere die NorCom-Kunden aus der Automobilbranche nach wie vor betroffen sind.

Geschäftsverlauf

Gerade in der Automobilbranche war die Corona-Krise sehr früh spürbar und sorgte in dem bereits seit Monaten von Unsicherheiten geprägten Automobilmarkt für teilweise komplette Stopps bei Auftragsvergaben. Entsprechend früh waren Geschäftsbereiche von NorCom betroffen. Dieser Einbruch, der sich bereits im zweiten Quartal in den Zahlen zeigte, prägt auch noch die Zahlen im dritten Quartal.

Eine Kompensation des Auftragsausfalls gelang in der aktuellen Situation noch nicht: Neugeschäft zu generieren war in den letzten Monaten kaum möglich. Nach wie vor ist die wirtschaftliche Lage von Unsicherheiten geprägt und Unternehmen zögern bei Neu-Investitionen.

Ausnahme bildet hier der öffentliche Bereich. Die Kunden der NorCom aus diesem Bereich erwiesen sich als krisensicher. Hier lief die Zusammenarbeit in den letzten Monaten reibungslos oder nur mit kleineren Einschränkungen weiter.

Strategie & Umsetzung

NorCom hat umfangreiche Maßnahmen ergriffen, um auf die veränderten Marktbedingungen zu reagieren. Intern wurden sämtliche Ausgaben im Rahmen eines Kosten-Senkungs-Programms auf den Prüfstand gestellt und aufgefundene Einsparpotenziale umgehend genutzt.

Im Vertrieb fand eine Konzentration auf die öffentlichen Kunden statt, die in der Krise ein stabilisierender Faktor des Geschäfts sind. NorCom nahm in den letzten Monaten an einigen öffentlichen Ausschreibungen teil und konnte bisher zwei Neukunden gewinnen:

So hat NorCom im November den Zuschlag für ein Los der Ausschreibung der Hessischen Zentrale für Datenverarbeitung erhalten. Der Auftrag bezieht sich auf Dienstleistungen von NorCom für die HZD im Bereich von MS SQL Services und läuft zunächst über zwei Jahre mit zweimaliger Option auf Verlängerung.

Ebenfalls im November erhielt NorCom den Zuschlag für ein Projekt beim Bundesrechnungshof mit Namen „Dafit“. Hier berät und unterstützt NorCom den Bundesrechnungshof zu den Themenkomplexen Datenmanagement, Datenanalyse und Künstliche Intelligenz (KI), die in vier Teilprojekten umgesetzt werden. Der aktuelle Rahmenvertrag läuft über zwei Jahre, das erwartete Gesamtvolumen liegt im mittleren sechsstelligen Bereich.

Eine zentrale Maßnahme im dritten Quartal war die Verschmelzung der beiden Softwareprodukte EAGLE und DaSense zu DaSense2020. Durch die Verschmelzung der beiden Produkte kann die Entwicklung sinnvoll gebündelt werden. NorCom schafft damit eine moderne KI-Plattform, die Datenmanagement mit Datenanalyse auf neuartige Weise miteinander verbindet.

Damit bietet NorCom ein attraktives branchen- und themenübergreifendes Produkt, das weitere Diversifizierung ermöglicht. Ziel ist, in Branchen einzusteigen, die aktuell vor der Digitalisierung stehen. Hier sieht NorCom derzeit insbesondere im Bereich Versicherungen, Immobilien und Rechtsanwälte/Wirtschaftsprüfer Potenzial.

Ausblick

„Im vierten Quartal steht die Vermarktung von DaSense2020 im Vordergrund“, erläutert Viggo Nordbakk, Geschäftsführer bei NorCom. „Ziel ist hier gemeinsame Projekte mit Pilotkunden zu gewinnen oder Neukundengewinnung gemeinsam mit einem spezialisierten Partner anzugehen, um branchenspezifische Produkte auf Basis von DaSense2020 zu entwickeln. Erste Projekte in den neuen Bereichen konnten wir bereits starten.“

Auch wenn sich erste Erfolge der strategischen Maßnahmen eingestellt haben, Für das Gesamtjahr rechnet NorCom mit im Vorjahresvergleich niedrigeren Umsätzen von 10,6 Mio. € (Vorjahr: 11,9 Mio. €). Auch das EBITDA wird mit 0,1 Mio. € niedriger als im Vorjahr (1,9 Mio. €) erwartet.

Weitere Informationen zur diesjährigen Hauptversammlung der NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA finden Sie unter www.norcom.de/hauptversammlung

 

Über NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA

Die NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA entwickelt und implementiert Big-Data-Lösungen für internationale Unternehmen. NorCom unterstützt Kunden dabei, ihre Daten in weltweit verteilten Rechenzentren mithilfe moderner Big-Data-, Machine-Learning- & Deep-Learning-Tools in einer produktiven Umgebung zu bearbeiten und analysieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA
Gabelsbergerstraße 4
80333 München
Telefon: +49 (89) 93948-0
Telefax: +49 (89) 93948-111
http://www.norcom.de

Ansprechpartner:
Julia Keck
Investor Relations
Telefon: +49 (89) 93948-0
Fax: +49 (89) 93948-111
E-Mail: jki@norcom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

NorCom gewinnt Hessische Zentrale für Datenverarbeitung (HDZ) als neuen Kunden

NorCom gewinnt Hessische Zentrale für Datenverarbeitung (HDZ) als neuen Kunden

NorCom hat den Zuschlag für ein Los der Ausschreibung der Hessischen Zentrale für Datenverarbeitung (HDZ) erhalten. Der Auftrag bezieht sich auf Dienstleistungen von NorCom für die HDZ im Bereich von MS SQL Services und läuft zunächst über zwei Jahre mit zweimaliger Option auf Verlängerung.

Für NorCom ist die HDZ ein attraktiver Neukunde: Inhaltlich unterstützt NorCom die HDZ bei der Umsetzung eines modernen, leistungsfähigen E-Government-Programms für mehrere tausend Anwender. Hierzu soll eine Datenbankplattform auf Basis von MS-SQL betrieben und weiterentwickelt werden. Die konkreten Aufgaben umfassen neben der Installation und Konfiguration der Systeme auch die Überwachung, die programmiertechnische Unterstützung und die Verwaltung.

„Die HDZ ist für uns ein wichtiger Neukunde – gerade vor dem Hintergrund der aktuell noch andauernden Corona-Krise“, erläutert Dr. Tobias Abthoff. „Insbesondere in unsicheren Zeiten sorgt unsere Kundenbasis aus dem öffentlichen Bereich für Stabilität. Es freut uns, dass wir in diesem Bereich unseren Kundenkreis erweitern konnten.“

Den jährlichen Auftragsumfang schätzt NorCom im mittleren sechsstelligen Bereich, es ist jedoch keine Mindestabnahme mit dem Kunden vereinbart.

Über NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA

Die NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA entwickelt und implementiert Big-Data-Lösungen für internationale Unternehmen. NorCom unterstützt Kunden dabei, ihre Daten in weltweit verteilten Rechenzentren mithilfe moderner Big-Data-, Machine-Learning- & Deep-Learning-Tools in einer produktiven Umgebung zu bearbeiten und analysieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA
Gabelsbergerstraße 4
80333 München
Telefon: +49 (89) 93948-0
Telefax: +49 (89) 93948-111
http://www.norcom.de

Ansprechpartner:
Julia Keck
Investor Relations
Telefon: +49 (89) 93948-0
Fax: +49 (89) 93948-111
E-Mail: jki@norcom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

NorCom launcht Produkt für den produktiven Einsatz individualisierter Künstlicher Intelligenz im gesamten Unternehmen

NorCom launcht Produkt für den produktiven Einsatz individualisierter Künstlicher Intelligenz im gesamten Unternehmen

NorCom bietet mit DaSense 2020 ein neues Produkt, das Datenmanagement mit Datenanalyse verbindet und mit Künstlicher Intelligenz (KI) anreichert. DaSense ermöglicht es Unternehmen, schnell und effizient KI-Verfahren passend zu ihren Geschäftsprozessen auszurollen. Diese individuellen KI-Verfahren können, neben den bereits in DaSense integrierten Standard-KI-Modulen, schnell unternehmensweit in Produktion gebracht werden.

Intelligente KI-Methoden haben inzwischen einen Reifegrad erreicht, der sie für den produktiven Einsatz im Unternehmen qualifiziert. In der Praxis ist der Zugang zu KI-Anwendungen jedoch Data Scientists vorbehalten und der flächendeckende produktive Einsatz im Unternehmen gelingt daher nicht.
Diese Lücke schließt DaSense 2020: Es ermöglicht den produktiven Einsatz von individualisierter KI im gesamten Unternehmen.

DaSense 2020 arbeitet auf dateibasierten Informationen, wie natürlichsprachliche Dokumente, Tabellen oder Messdaten und erlaubt so die Verknüpfung von Texten und tabellenartige Informationen.
DaSense 2020 leistet dies durch eine für Big Data und KI-optimierte Architektur. Es ist durchgängig für die Verarbeitung von Wahrscheinlichkeiten anstatt von ja/nein Informationen ausgelegt, kann alle gängigen Big Data und KI-Backends anbinden und überführt Data Science Auswertungen automatisch in endbenutzertaugliche Applikationen.

"Der intelligente Umgang mit Unternehmensdaten wird immer mehr zum ausschlaggebenden Faktor für künftigen Geschäftserfolg. Sei es innovative Produkte zu entwickeln, neue Angebote für den Markt zu definieren, oder qualitativ hochwertig und gleichzeitig effizient zu arbeiten – all das basiert auf verlässlicher Datenanalyse," erläutert Dr. Tobias Abthoff die Motivation für die Entwicklung des neuen Produkts. "Jedoch schaffen große KI-Massenanwendungen wie Spracherkennung oder Chatbots nur ein Gleichziehen mit dem Wettbewerb. Individuelle KI-Anwendungen wiederum sind in der Lage den einzigartigen Kern im Geschäftsmodell eines Unternehmens zu unterstützen und das Unternehmen so vom Wettbewerb abzusetzen. DaSense macht diese individuellen Anwendungen im gesamten Unternehmen verfügbar."

Die Vorteile von DaSense 2020
DaSense unterstützt und automatisiert viele Arbeitsschritte durch firmenspezifische Funktionen. So werden z. B. aus Dokumenten relevante Informationen extrahiert und präsentiert, Berichte automatisch zusammengefasst, Dokumente gefiltert und vorausgewählt oder Beziehungen angezeigt. Zum anderen lassen sich ganze Workflows automatisieren und aus großen Datenmengen automatisch KPIs berechnen, komplexe Analysen durchführen und firmenspezifische Reports erstellen und versenden. Analysen mit DaSense 2020 liefern so schnellere und bessere Erkenntnisse.

Weiter werden eine höhere Arbeitsqualität und Effizienz erzielt, da intelligente automatisierte Prozesse in Apps festgeschrieben werden. Fehler werden frühzeitig erkannt und eliminiert. Best Practices stehen allen Mitarbeitern als Basis für Ihre Arbeit zur Verfügung. Im Ergebnis erhalten Unternehmen Impulse für neue Ideen, Produkte oder Angebote und können Innovationen im Unternehmen schneller umsetzen.

DaSense 2020 im Einsatz
NorCom bietet mit dem neuen DaSense 2020 eine Basislösung für Unternehmen aller Branchen. Die jeweiligen individuellen Funktionen werden im Rahmen von Projekten umgesetzt, können aber auch vom Unternehmen selbst oder Drittanbietern erstellt werden. NorCom-Kunden, die mit der bisherigen Version von DaSense arbeiten, können problemlos auf das neue DaSense 2020 umsteigen, ebenso wie EAGLE-Nutzer. DaSense 2020 integriert alle Funktionen der beiden bisherigen Produkte.

Über NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA

Die NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA entwickelt und implementiert Big-Data-Lösungen für internationale Unternehmen. NorCom unterstützt Kunden dabei, ihre Daten in weltweit verteilten Rechenzentren mithilfe moderner Big-Data-, Machine-Learning- & Deep-Learning-Tools in einer produktiven Umgebung zu bearbeiten und analysieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA
Gabelsbergerstraße 4
80333 München
Telefon: +49 (89) 93948-0
Telefax: +49 (89) 93948-111
http://www.norcom.de

Ansprechpartner:
Julia Keck
Investor Relations
Telefon: +49 (89) 93948-0
Fax: +49 (89) 93948-111
E-Mail: jki@norcom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Unternehmensweite Messdatenanalyse in der Cloud

Unternehmensweite Messdatenanalyse in der Cloud

NorCom schlägt mit den DaSense Web Apps eine Brücke zwischen IT- und Fachabteilungen in Unternehmen. Effiziente Messdatenanalysen in Unternehmen erfordern die enge Zusammenarbeit zwischen beiden Abteilungen – dabei prallen jedoch oft unterschiedliche Welten aufeinander: IT-Abteilungen sind an reibungslosen technischen Lösungen und deren Optimierung, Wartbarkeit und Einhaltung von Security-Anforderungen interessiert, Fachabteilungen bewerten Anwendungen primär nach direktem praktischen Nutzen. Der Einsatz von DaSense Web Apps wird beiden Anforderungen gerecht: Web Apps sind auf dem technologisch neuesten Stand, einfach erstellbar und nativ cloud-fähig, für Nutzer sind sie dank übersichtlicher Eingabemaske schnell und zielführend einsetzbar.

In der Automobilbranche steigen Datenmengen und -diversität mit neuen Entwicklungsfeldern stark an, Informationen heterogener Dokumente und Daten aus verschiedenen Fachdisziplinen müssen zuverlässig erfasst, fusioniert und ausgewertet werden. Die Skalierbarkeit, Effizienz und Zuverlässigkeit dieser datengetriebenen Prozesse und Werkzeuge ist dabei ausschlaggebend für das Erreichen technischer Entwicklungsziele und kommerziellen Markterfolgs des entwickelten Fahrzeugs. Um den technischen Anforderungen gerecht zu werden, haben die meisten Unternehmen ihren IT-Betrieb – zumindest teilweise – in die Cloud verlegt. Die Vorteile der Cloud liegen auf der Hand: Sie ermöglicht Kostensenkungen, Flexibilität, Skalierbarkeit und Sicherheit. Die Verlagerung des IT-Betriebs in die Cloud bringt neben diesen vielen Vorteile, aber auch Herausforderungen mit sich: Migration und Entwicklung von neuen Big-Data-Analytics-Anwendungsfällen in der Cloud sind herausfordernd – es besteht eine Lücke zwischen Entwicklung und Produktivsetzung der interaktiven Analyse. NorCom löst dieses Problem in DaSense mit den Web Apps.

Schnell und leicht von der Entwicklung zur Produktion: Die interaktive Analyse wird zur Web App

Der Algorithmus für eine interaktive Analyse wird typischerweise initial in einem Notebook programmiert. DaSense wandelt dieses Notebook automatisch in eine Web App um. Diese Web Apps ermöglichen den Ingenieuren und Technikern in den Fachabteilungen den unkomplizierten Einsatz von Big Data Analyse Werkzeugen – ohne dass Cloud-Engineering erforderlich ist.

Eine übersichtliche Eingabemaske leitet den Nutzer bei der Eingabe seiner Parameter anwendungsfallspezifisch an. So wird die Big Data Analyse flexibel unternehmensweit einsetzbar und reproduzierbar. Zusätzlich ist es auch möglich mehrere Apps zu einer leistungsstarken, kompletten Pipeline zu verlinken.

Mögliche Anwendungsfälle für Apps und App Pipelines sind beispielsweise Daten-Verwaltung und Standard-Monitoring von Fahrzeug Dauerlauferprobungen, Suche nach Anomalien in Messdaten und anschließende Root-cause Analyse, fachagnostische statistische Datenanalysen, Fehlermanagement und Predictive Maintenance sowie Nutzbarmachung von Machine Learning / Deep Learning.

Die Vorteile der Web Apps auf einen Blick

  • Web Apps sind plattformunabhängig und für alle Endbenutzer frei zugänglich, auch ohne DaSense und ohne spezielle IT-Kenntnisse – außer Befüllung einer App-Eingabemaske.
  • DaSense bietet eine interaktive Entwicklungsumgebung für Web Apps basierend auf Notebooks, in denen der Analytics-Anwendungsfall entwickelt wird (lokal, vor Ort oder in der Cloud)
  • DaSense konvertiert ein Notebook problemlos in eine Web App. Dies umfasst Standard Front-End-Komponenten, Vorlagen für Ein- und Ausgaben, Parameteranalyse, automatische Provisionierung einer Rest-API pro App und vieles mehr
  • Apps können zu Pipelines verbunden werden, um generische, komplexe und – im Vergleich zu monolithischen All-in-One Implementierungen – leichter wartbare Analyse-Abläufe zu realisieren.
  • Die Migration in produktive Nutzung von einzelnen Analytics-Schritten muss nicht auf einmal, sondern kann App für App erfolgen
  • Web-Apps können einfach in andere Umgebungen verschoben werden
  • Alle Apps können eine Verbindung zu Ihrer bevorzugten Cloud herstellen Dienste (z. B. Data Lake- oder Spark-Computerressourcen)
  • User Management: Verbinden Sie Ihre App ganz einfach mit dem Active Directory der Cloud
Über NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA

Die NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA entwickelt und implementiert Big-Data-Lösungen für internationale Unternehmen. NorCom unterstützt Kunden dabei, ihre Daten in weltweit verteilten Rechenzentren mithilfe moderner Big-Data-, Machine-Learning- & Deep-Learning-Tools in einer produktiven Umgebung zu bearbeiten und analysieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA
Gabelsbergerstraße 4
80333 München
Telefon: +49 (89) 93948-0
Telefax: +49 (89) 93948-111
http://www.norcom.de

Ansprechpartner:
Julia Keck
Investor Relations
Telefon: +49 (89) 93948-0
Fax: +49 (89) 93948-111
E-Mail: jki@norcom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

NorCom bietet Lösung zur schnellen Produktivsetzung von Advanced Analytics und Künstlicher Intelligenz in Unternehmen

NorCom bietet Lösung zur schnellen Produktivsetzung von Advanced Analytics und Künstlicher Intelligenz in Unternehmen

NorCom bietet innerhalb der DaSense Suite einen App-Generator, der automatisch komplexe, programmierte Algorithmen zur Datenanalyse in einfach zu bedienende Apps umwandelt. Über die Apps können Nutzer flexibel ihre relevanten Suchparameter eingegeben, der darunter liegende Algorithmus führt die Datenanalyse dann aus und liefert passgenaue Ergebnisse. Advanced Analytics und Künstliche Intelligenz (KI) können damit großflächig und von vielen Mitarbeitern im Unternehmen eingesetzt werden. Bedarf für den App-Generator sieht NorCom in allen fünf definierten Kernbranchen: Industry/Automotive, Legal, Real Estate, Public, Insurance.

Ein Beispiel aus der Versicherungsbranche zeigt, wie der App-Generator im Vertrieb gewinnbringend eingesetzt werden kann: Data Scientists eines Versicherungsunternehmens programmieren einen komplexen Algorithmus, der aus den umfangeichen vorhandenen Kundendaten Bedarfswahrscheinlichkeiten für den Neuabschluss einer Versicherung berechnet. Dieser Algorithmus wird mit dem App-Generator in eine App umgewandelt, die den Vertriebsmitarbeitern über einen Web-Zugang zur Verfügung gestellt wird. Jeder Vertriebsmitarbeiter kann nun über Eingabefenster seine eigenen Suchparameter bestimmen – beispielsweise die Kundengruppe eingrenzen, mit der er arbeiten will oder die Art der Neuversicherung, die er anbieten möchte und erhält für seine geplante Verkaufsaktion die relevanten Daten. Der Geschäftsnutzen von KI wird damit praxisnah direkt messbar.

„In sehr vielen Unternehmen werden aktuell vielversprechende Einsatzfälle für Methoden der Advanced Analytics und der Künstlichen Intelligenz identifiziert. Eine prototypische Realisierung ist mit den heute reichlich vorhandenen Open-Source Werkzeugen auch schnell möglich“, erläutert Dr. Tobias Abthoff, Geschäftsführer bei NorCom. „Das Problem: Zwar können fähige Data Scientists für das Unternehmen relevante Abfragen in einer interaktiven Entwicklungsumgebung mühelos programmieren – für einen Vertriebsmitarbeiter ohne Programmierkenntnisse sind diese Ergebnisse jedoch nicht verwendbar. Er findet sich in einer Programmierumgebung nicht zurecht und kann daher nicht aktiv mit den Daten arbeiten – was eine Voraussetzung dafür wäre, aus den Erkenntnissen auch Geschäft zu generieren. NorCom schließt diese Lücke nun mit einem App-Generator, der durch das Erstellen von Apps Abfragen „für jedermann“ ermöglicht.“

Komplexe Algorithmen werden in einfach zu bedienende Apps verpackt

Die Algorithmen werden oft in einer interaktiven Entwicklungsumgebung (sogenannten Notebooks) programmiert. In dieser Umgebung laufen dann auch die Ergebnisse der Datenanalyse ein. Der App-Generator konvertiert programmierte Codes, zum Beispiel aus Jupyter Notebooks, in für alle Mitarbeiter nutzbare Apps. Über diese Apps erhalten autorisierte Mitarbeiter Zugriff auf die Erkenntnisse aus der Analyse großer Datenmengen, können flexibel eigene Parameter für eine Suchanfrage eingeben und so individuelle Auswertungen anstoßen. Auf die Apps greift der Mitarbeiter über einen Webzugang zu – er muss keine eigene Software zur Datenanalyse installieren.

Die App berücksichtigt dabei vier wichtige Punkte: Sie überzieht die Codes mit einem einheitlichen User Interface und gewährleistet eine einfache Bedienbarkeit auch für Nicht-Programmierer. Nutzer können in der App zwar die Abfrageparameter ändern, nicht jedoch den Code. Dieser bleibt geschützt.

Verschiedene Apps können miteinander gekoppelt und so ein umfassender Workflow geschaffen werden. Darüber hinaus synchronisieren sich die Apps automatisch selbst: Neu eintreffende Daten stehen ohne Zeitverzögerung in den Apps zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung

„Der Erfolg von Künstlicher Intelligenz hängt maßgeblich davon ab, dass sich die Investition für Unternehmen schnell rechnet. Indem wir die Vorteile und Erkenntnisse aus den Analysen den relevanten Fachabteilungen als Arbeitsgrundlage zur Verfügung stellen, wird Künstliche Intelligenz zu einem zentralen Treiber für das Business“, so Dr. Tobias Abthoff, Geschäftsführer bei NorCom.

Über NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA

Die NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA entwickelt und implementiert Big-Data-Lösungen für internationale Unternehmen. NorCom unterstützt Kunden dabei, ihre Daten in weltweit verteilten Rechenzentren mithilfe moderner Big-Data-, Machine-Learning- & Deep-Learning-Tools in einer produktiven Umgebung zu bearbeiten und analysieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA
Gabelsbergerstraße 4
80333 München
Telefon: +49 (89) 93948-0
Telefax: +49 (89) 93948-111
http://www.norcom.de

Ansprechpartner:
Julia Keck
Investor Relations
Telefon: +49 (89) 93948-0
Fax: +49 (89) 93948-111
E-Mail: jki@norcom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

NorCom entwickelt IIoT-Lösung in Kooperation mit ANDREAS STIHL AG & Co. KG

NorCom entwickelt IIoT-Lösung in Kooperation mit ANDREAS STIHL AG & Co. KG

NorCom entwickelt gemeinsam mit dem langjährigen Kunden STIHL eine Lösung im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT). Die offene Industrielösung unter Verwendung von NorCom-Technologie vernetzt Sensoren, Instrumente und andere Geräte, um aus den Daten Erkenntnisse für spezifische Anwendungsfälle zu erhalten.

Die aktuelle Lösung von NorCom und STIHL dient unter anderem der Analyse von Maschinendaten: So werden umfangreiche eingehende Datenmengen der Maschinen für Echtzeit-Dashboards zur Überwachung aufbereitet. Überdies werden mit Hilfe von Machine Learning Verfahren Produktionsprozesse bewertet und verbessert. Weiteres Feature ist die Verknüpfung der aus den Maschinen gewonnenen Daten mit Drittdaten, wie beispielsweise aus den Bereichen Verkauf- und Aftersales.

„Wir freuen uns, durch die Partnerschaft mit STIHL eine IIoT-Lösung nah am Kunden und damit nah an der Praxis entwickeln zu können,“ so Dr. Tobias Abthoff, Geschäftsführer bei NorCom. „Wir haben STIHL in der bisherigen Zusammenarbeit als innovatives Unternehmen kennengelernt, das Zukunftstechnologien sehr aufgeschlossen gegenübersteht.“

Über NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA

Die STIHL Gruppe entwickelt, fertigt und vertreibt motorbetriebene Geräte für die Forst- und Landwirtschaft sowie für die Landschaftspflege, die Bauwirtschaft und private Gartenbesitzer. Ergänzt wird das Sortiment durch digitale Lösungen und Serviceleistungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA
Gabelsbergerstraße 4
80333 München
Telefon: +49 (89) 93948-0
Telefax: +49 (89) 93948-111
http://www.norcom.de

Ansprechpartner:
Julia Keck
Investor Relations
Telefon: +49 (89) 93948-0
Fax: +49 (89) 93948-111
E-Mail: jki@norcom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Senior Consultant – Security Management (m/w/d) (Vollzeit | Nürnberg)

Senior Consultant – Security Management (m/w/d) (Vollzeit | Nürnberg)

Deine Aufgaben

  • Verantwortung für die Entwicklung, Implementierung und Evaluation von Sicherheitskonzepten und Sicherheitsrichtlinien für große Enterprise-IT-Infrastrukturen
  • Umfassende Beratung unserer Kunden in allen Fragen des IT-Sicherheitsmanagements
  • Planung und Betreuung der technischen IT-Sicherheitsüberprüfungen und Basissicherheitschecks
  • Erstellung von Angeboten und fachlichen Konzepten in enger Absprache mit der Geschäftsleitung und dem Endkunden

Deine Stärken

  1. Erfolgreich absolviertes Hochschulstudium der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik, Informatik, Informationstechnik o.ä.
  2. Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im IT-Sicherheitsumfeld, Design und Betrieb von IT-Sicherheitslösungen
  3. Kenntnisse im Umfeld des Managementsystems ISMS (ISO 27001, BSI-Standards 200-x, IT-Grundschutz)
  4. Mehrjährige Erfahrung in hochverfügbaren Serverarchitekturen und Netzsystemen
  5. Der Wunsch mehr Verantwortung zu übernehmen und Dich zum Teamleiter zu entwickeln
  6. Sehr gute Kommunikations- und Organisationsfähigkeit sowie eine ausgeprägte Kundenorientierung

Das bieten wir​

  • Flexible Arbeitszeiten und überdurchschnittlicher Urlaubsanspruch​
  • Überstundenauszahlung bzw. Umwandlung der Überstunden in Urlaub
  • Aufstiegschance zum Teamleiter​
  • Attraktives Gehalt mit erfolgsabhängigem Anteil​
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege

​​

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA
Gabelsbergerstraße 4
80333 München
Telefon: +49 (89) 93948-0
Telefax: +49 (89) 93948-111
http://www.norcom.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Teamleiter IT-Service-Management / Change Management (m/w/d) (Vollzeit | Nürnberg)

Teamleiter IT-Service-Management / Change Management (m/w/d) (Vollzeit | Nürnberg)

Deine Aufgaben

  • Du koordinierst die ITIL-konforme Umsetzung von Change Requests und die Lösung von technischen Problemstellungen
  • Du übernimmst die Abstimmung zwischen den Spezialisten im Betrieb, der Softwareentwicklung und dem Servicemanagement
  • Du führst Qualitätssicherungsmaßnahmen durch und betreust das Risikomanagement
  • Du leitest und betreust ein Team bei unserem Kunden vor Ort, baust es weiter aus und akquirierst spannende Projekte
  • Du erstellst Angebote und fachliche Konzepte in enger Absprache mit der Geschäftsleitung und den Endkunden

Deine Stärken

  • Du bringst ein abgeschlossenes Studium der (Wirtschafts-) Informatik oder eine vergleichbare Ausbildung mit und verfügst über ein breit gestreutes IT-Wissen
  • Du hast fundierte Erfahrungen im Betrieb von middlewarebasierten, mehrschichtigen Applikationen (J2EE, SOA, ESB)
  • Du bringst erste Erfahrung als Führungskraft mit oder den Wunsch dich dahin zu entwickeln
  • Du lebst Werte wie Kundenorientierung, Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit
  • Du verfügst über verhandlungssichere Deutsch- und fließende Englischkenntnisse

Du bekommst bei uns

  • Wir bieten Dir in Nürnberg ein offenes, modernes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten und überdurchschnittlichem Urlaubsanspruch
  • Wir bieten Dir spannende und herausfordernde Projekte bei Großkunden und individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Wir arbeiten in einem dynamischen Umfeld und in einer sehr angenehmen Arbeitsatmosphäre
  • Wir leben eine offene Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen

 

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA
Gabelsbergerstraße 4
80333 München
Telefon: +49 (89) 93948-0
Telefax: +49 (89) 93948-111
http://www.norcom.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
NorCom tritt Open Manufacturing Platform bei

NorCom tritt Open Manufacturing Platform bei

NorCom ist der Open Manufacturing Platform (OMP) beigetreten, die sich für die offene Cloud-Vernetzung in der Fertigungsindustrie einsetzt. Die im Jahr 2019 von der BMW Group und Microsoft ins Leben gerufene Initiative hat zum Ziel, Experten aus dem gesamten Fertigungssektor zusammenbringen und dadurch schnellere und kostengünstigere IT-Innovationen in dieser Industrie zu ermöglichen.

Die OMP-Community unterstützt große Fertigungsunternehmen dabei, technische Lösungen für wichtige Kernthemen wie IoT-Konnektivität, semantische Datenmodelle und zentrale Services für ATS (Autonome Transportsysteme) umzusetzen. So werden unter anderem die Bestrebungen der Industrie unterstützt, IoT-Geräte und -Anlagen mit der Cloud zu verbinden. Im Bereich Semantische Datenmodelle arbeitet die Gruppe an Lösungen zur Verwaltung von Daten in einem einheitlichen Format und über mehrere Quellen mit sich ständig weiterentwickelnder Semantik.

NorCom bringt seine Erfahrung und technologische Expertise aus den Bereichen AI/Big Data und Sensordatenanalyse in die Community ein. Mit DaSense bietet NorCom eine umfassende, cloud-native Plattform-Lösung für das Industrial IoT. DaSense beinhaltet eine Entwicklungsumgebung für AI/ Big Data Analysen, ein Entwicklungs-Kit für die Erstellung von Branchenlösungen als Apps sowie die Produktivsetzung der Apps in der Hybrid-Cloud. Die offene Architektur ermöglicht höchste Flexibilität und Anpassung.

„NorCom vernetzt sich mit dem Beitritt zur OMP mit bedeutenden Unternehmen der Fertigungsbranche. Wir erhalten Zugang zu relevantem Industrie- und Prozess-Know-how das in die Weiterentwicklung unserer IIoT-Lösung auf Basis von DaSense einfließen kann – und können wiederum mit unserer Technologie dazu beitragen. IIoT in der Fertigungsbranche voranzutreiben“, kommentiert Dr. Tobias Abthoff, Geschäftsführer bei NorCom.

Weitere Mitglieder die Initiative sind derzeit unter anderem Anheuser-Busch InBev, Bosch, ZF Friedrichshafen AG, Capgemini und Siemens. Weitere Informationen: https://open-manufacturing.org/

Über NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA

Die NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA entwickelt und implementiert Big-Data-Lösungen für internationale Unternehmen. NorCom unterstützt Kunden dabei, ihre Daten in weltweit verteilten Rechenzentren mithilfe moderner Big-Data-, Machine-Learning- & Deep-Learning-Tools in einer produktiven Umgebung zu bearbeiten und analysieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA
Gabelsbergerstraße 4
80333 München
Telefon: +49 (89) 93948-0
Telefax: +49 (89) 93948-111
http://www.norcom.de

Ansprechpartner:
Julia Keck
Investor Relations
Telefon: +49 (89) 93948-0
Fax: +49 (89) 93948-111
E-Mail: jki@norcom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

NorCom: Kommentierung der Zahlen zum ersten Quartal 2020

NorCom: Kommentierung der Zahlen zum ersten Quartal 2020

Die NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA (ISIN DE000A12UP37, General Standard) ist mit einer Gesamtleistung von 3,5 Mio. Euro stabil ins Jahr 2020 gestartet (Q1 2019: 3,4 Mio. Euro). Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) lag mit 0,1 Mio. Euro im positiven Bereich (Q1 2019: 0,2 Mio. Euro).

Gerade in der Automobilbranche, in der NorCom zentrale Kunden bedient, war die Corona-Krise sehr früh spürbar und führte in dem bereits seit Monaten von Unsicherheiten geprägten Automobilmarkt für teilweise komplette Stopps bei Auftragsvergaben. Doch die solide Basis an langjährigen Bestandskunden sorgte bei NorCom im ersten Quartal noch für zuverlässige Umsätze.

„Mit unseren bestehenden Aufträgen befanden wir uns im ersten Quartal in ruhigem Fahrwasser – mit der Aussicht auf signifikante Neuaufträge. Ende des ersten Quartals erreichte die Wirtschaft dann die Corona-Krise, die sämtliche Planungen und Strategien außer Kraft setzte und Firmen für unbestimmte Zeit vor völlig neue Herausforderungen stellt“, kommentiert Viggo Nordbakk, Geschäftsführer von NorCom die Geschäftslage. „Aus heutiger Sicht ist das erste Quartal durchaus positiv zu bewerten – leichte Umsatzsteigerungen im Vergleich zum Vorjahr und nach wie vor ein gutes Ergebnis sind eine zufriedenstellende Bilanz in der aktuellen Lage. Im zweiten Quartal werden sich die Auswirkungen der Corona-Sparpläne deutlicher in den Zahlen zeigen. Doch zählen wir gerade mit den öffentlichen Behörden Auftraggeber zu unseren Kunden, die auch in der Krise beständiges Geschäft ermöglichen.“

Diversifizierung in allen Geschäftsbereichen

Um sich zukunftsfähig und von Einzelbranchen unabhängiger aufzustellen, erweiterte NorCom im ersten Quartal sein Produktportfolio um neue Themen und Anwendungen:

„Wir haben im ersten Quartal begonnen, eine umfangreiche Diversifizierungsstrategie zu erarbeiten und in all unseren Geschäftsbereichen umzusetzen“, erläutert Nordbakk das Vorgehen. „So wollen wir uns mit Abwandlungen oder Zuspitzungen unserer bestehenden Produkte neue Märkte erschließen. Beispielsweise „lösen“ wir einzelne Funktionsblöcke aus DaSense und EAGLE, um Kunden für ihren spezifischen Anwendungsfall eine schlanke Lösung zu bieten. Dazu kreieren wir unter anderem im neuen Geschäftsbereich Solutions branchenunabhängige, themenbezogenen Industrielösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen. Diese Vorgehensweise wenden wir auf all unsere Geschäftsbereiche an.“

Diversifizierung im Bereich Consulting/Services

Im Bereich Consulting/Services hat NorCom sein Kernteam von Consultants mit Expertise in der Dokumentenverarbeitung erweitert. Mit diesem neuen Angebot kommt NorCom gezielt dem Bedarf seiner Kunden in der Nutzbarmachung des Potentials neuer Deep Learning und Natural Language Processing Verfahren zur Abbildung dokumentenbasierter Geschäftsprozesse nach, wie z.B. Vertragsmanagement, Aftersales und Legal Hold.

Weiter wurde die NorCom-Academy ins Leben gerufen, in der NorCom ein bereits erprobtes Angebot an Schulungen zur praktischen Anwendung von Big Data & AI-Technologien unter einem gemeinsamen Dach organisiert. Alle Schulungen können dank Virtual Classroom Technologie vollumfänglich als Webinare durchgeführt werden – und bieten so insbesondere in der aktuellen Situation eine attraktive Möglichkeit der Fortbildung.

Diversifizierung im Bereich Produkte

Die Big Data Analytics Software DaSense unterstützt den neuen ASAM ODS 6.1.0 Standard, der die Brücke zwischen Open Data Services (ODS) und moderner Big Data Analyse schlägt. Der ASAM Connector & Analytics Kit ist als eigenständiges Produkt verfügbar, bestehende DaSense Installationen integrieren diese Funktion bereits.

Die Big Data Plattform EAGLE dient der team-übergreifenden Zusammenarbeit und dem KI-basierten Wissensmanagement. Hier wurde im ersten Quartal einerseits die Erweiterung auf den „Legal-Bereich“ vorangetrieben: NorCom konnte zwei Rechtsanwaltskanzleien als Part­ner für die Entwicklung von EAGLE4Legal gewinnen. In der ersten Stufe werden Funktionen für die Themen­bereiche Litigation und Due Diligence umgesetzt. Die Software soll sowohl in Rechtsanwaltskanzleien zum Einsatz kommen als auch in den Rechtsabtei­lungen großer Konzerne.

Weiter wurde mit EAGLE 2.0 eine neue Version von EAGLE entwickelt, die den schlanken Einstieg in eine Enterprise-Dateiverwaltung ohne Migration sowie das sichere Verwalten von beliebig vielen Dateien und Berechtigungen auf Fileservern ermöglicht.

Neuer Geschäftsbereich Solutions

Im neuen Geschäftsbereich Solutions bietet NorCom in sich geschlossene Industrielösungen für spezifische Anwendungsfälle auf Basis von DaSense. Aktuell bietet NorCom eine Lösung für Industrial IoT, die zum Beispiel zur Analyse von Maschinendaten für die Optimierung von Produktionsprozessen genutzt werden kann oder zur Auswertung von Nutzungs­daten für die Ausrichtung von Marketingstrategien. Damit wird DaSense für ein breites Spektrum industrieller Anwendungsfällen interessant.

Partnerschaften

Auch sein Partnerportfolio konnte NorCom erweitern und ist dem Amazon Web Services Partner Network beigetreten. Das Amazon Partner Netzwerk ist ein weltweites Partnerschaftsprogramm, mit dem Technologie- und Beratungsunternehmen Lösungen und Services für Kunden erstellen können. NorCom kann mit seinen Lösungen DaSense und EAGLE nun auch Kunden optimal bedienen, die Amazon als technische Lösung präferieren.

​Ausblick

Die Kunden von NorCom sind insbesondere Öffentliche Institutionen und Automobilhersteller.

Der Bereich Automotive ist sehr stark von der Krise be­troffen, das Business dort derzeit schwierig und die weitere Entwicklung noch unsicher. NorCom wird dennoch weiterhin bei Kunden Präsenz zeigen und nach Möglichkeiten für die weitere Zusammenarbeit suchen.

Der öffentliche Sektor zeigt sich derzeit noch stabil. In diesem Bereich legt NorCom den Fokus darauf, bestehende Projekte auszuweiten und weitere dazu zu gewinnen.

Mit dem stark erweiterten Produktportfolio und intensiven Sales Aktivitäten will NorCom sich neue Chancen in weiteren Branchen eröffnen.

 

Über NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA

Die NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA entwickelt und implementiert Big-Data-Lösungen für internationale Unternehmen. NorCom unterstützt Kunden dabei, ihre Daten in weltweit verteilten Rechenzentren mithilfe moderner Big-Data-, Machine-Learning- & Deep-Learning-Tools in einer produktiven Umgebung zu bearbeiten und analysieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA
Gabelsbergerstraße 4
80333 München
Telefon: +49 (89) 93948-0
Telefax: +49 (89) 93948-111
http://www.norcom.de

Ansprechpartner:
Julia Keck
Investor Relations
Telefon: +49 (89) 93948-0
Fax: +49 (89) 93948-111
E-Mail: jki@norcom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel