Autor: Firma myGEKKO - Ekon

Smart City – intelligente Quartiere für ein besseres morgen

Smart City – intelligente Quartiere für ein besseres morgen

Smart City – ein scheinbar abstrakter Begriff. Im Grunde beschreibt dieser Terminus jedoch nichts anderes, als das Zusammenspiel aller Bereiche in einer Stadt. Menschen, Gebäude, Dienstleistungen, Mobilität und Elektrizität werden nicht mehr als separierte und in sich geschlossene Teile betrachtet, sondern als Ganzes. Jeder Bereich reagiert auf den anderen und sorgt dadurch für einen komfortableren, nachhaltigeren und effizienteren Alltag der Bewohner.

Das intelligent vernetzte Quartier

Je nach Größe wird eine Stadt in Quartiere, also Stadtviertel unterteilt. Jedes dieser Quartiere hat seine eigenen Strukturen und funktioniert teilweise wie eine eigene Mini-Stadt. Es ist wie eine große Gemeinschaft. Man trifft sich, schickt die Kinder zur Schule, geht zur Arbeit und kommt wieder nach Hause. In diesem Zuhause ist alles schön und privat. Das öffentliche Leben soll nur zweckdienlich sein, oder? Falsch. Warum nicht den Komfort des eigenen Wohnraumes auf die allgemeinen Nutzungsflächen übertragen und dadurch ganzheitlich für eine höhere Lebensqualität und intelligente Ressourcennutzung sorgen? Dabei ist jedes Quartier und jede Stadt frei in der Entscheidung, worauf der Fokus gelegt werden soll. Die Umsetzung eines solchen intelligent vernetzten Quartiers wird immer an die Bedürfnisse und die Ziele der jeweiligen Bewohner und vorhandenen Ressourcen gekoppelt. Die unendlichen Möglichkeiten eines solchen Projektes lassen sich am besten anhand konkreter Ziele, Maßnahmen, des dazugehörigen Mehrwerts und der Umsetzung mit dem Konzept hinter dem Betriebssystem myGEKKO OS erklären.

Die Ziele

Die Ziele eines intelligent vernetzten Quartiers sind so vielseitig und facettenreich wie die Quartiere und die Städte selbst. Zu überlegen ist: Was ist möglich? Wo möchten wir hin? Mit welchen Maßnahmen erzielen wir den höchsten Mehrwert für die Bewohner? Solche Zielsetzungen können Bereiche wie die Einsparung von Energie, die Verwendung erneuerbarer Energieträger, das Teilen von Gütern und Mobilität oder eine digitale Ansicht von Informationen für Quartiere und einzelne Gebäude umfassen. Ein oberstes Ziel bleibt jedoch immer: Das Potential der heutigen Technologie nutzen, um für mehr Nachhaltigkeit, Effizienz und Steigerung der Lebensqualität zu sorgen. Ist die Check-Liste der Ziele komplett, werden die dementsprechenden Maßnahmen getroffen.

Die Maßnahmen

Hat man sich erst ausgiebig mit seinen Zielen auseinandergesetzt, geht es an die Maßnahmensetzung. Dank der bereits heute vorhandenen Möglichkeiten ist der Wandel zu einem Smart Quartier keine Zukunftsvision mehr. Ein intelligentes und nachhaltiges Zusammenspiel aller Bereiche eines Quartiers liegt nicht nur im Trend, sondern funktioniert auch.
Displays sind die unverzichtbaren Helfer des Alltags. Denn woran sollte man ein intelligentes Quartier erkennen, wenn man nicht darauf zugreifen kann? Durch die Einführung von Displays können unzählige Daten ermittelt, kommuniziert und Energien effizient genutzt werden. Nehmen wir beispielsweise an, dass uns ein Display darüber informiert, wie viel Energie verbraucht wird. Dadurch werden wir automatisch angehalten, nicht nur Energie zu sparen, sondern auch die dazugehörigen Kosten zu senken. Durch Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Häuser kann zudem die produzierte Energie direkt den Bewohnern zur Verfügung gestellt werden. Viele weitere Bereiche können über Displays den Bewohnern näher gebracht werden. Dabei gibt es keine Grenzen und in Zukunft wird diese Art der Informationserkenntnis vermehrt eingesetzt und von der Bevölkerung verwendet werden. Stellen wir uns folgendes Szenario vor: Wir erkennen auf einen Blick die Angebote der Woche vom Laden um die Ecke. Das führt zu vermehrter Nutzung der Angebote im Quartier selbst. Wir brauchen kein eigenes Auto mehr, denn durch die Möglichkeit des Car-Sharing steht unserer Mobilität nichts mehr im Wege. Dieses Prinzip des Teilens kann natürlich auf viele andere Bereiche erweitert werden: Fahrräder, Gemeinschaftsgärten oder Güter wie Elektrobohrer oder Rasenmäher. Durch die Errichtung zusätzlicher Akkuladestationen für Elektrofahrzeuge kann wiederum Energie gespart werden. Dafür werden erneuerbaren Energien wie Wind, Sonne oder Wasser genutzt. Durch den gemeinsamen Gebrauch werden Fahrzeuge und somit auch Platz gespart, ohne dabei die eigene Mobilität einzuschränken.

Gehen wir noch einen Schritt weiter: Durch intelligent erfasste Wetterdaten werden Grünflächen nur bei Bedarf gewässert – diese befinden sich auf Dächern, die zu einer Reduzierung des Lärmpegels und zur Kühlung des Gebäudes im Sommer beitragen. Eine smarte Gebäudeautomation sorgt für ideale Bedingungen bezüglich Belüftung, Temperatur und Beleuchtung, ohne dabei Ressourcen zu verschwenden. Sensoren in Abfallcontainern erkennen die Füllmenge und werden nur bei Bedarf geleert. Dies sind nur einige wenige Möglichkeiten eines smarten Quartiers.

Das Quartier von morgen entspricht unseren Vorstellungen einer besseren und nachhaltigeren Welt und sorgt für ein Rund-um-Wohlgefühl im Alltag.

Der Mehrwert

Ein intelligent vernetztes Quartier priorisiert die Steigerung der Lebensqualität. Die nachhaltige und effiziente Energieverwendung trägt aktiv zum Klimaschutz bei und sorgt dadurch bereits heute für ein besseres morgen. Durch die intelligente Energienutzung spart der Bewohner nicht nur Ressourcen, sondern auch Geld. Die Verknüpfung aller öffentlichen Dienste führt zur Einsparung von Zeit und Weg und verbessert somit sowohl den Lebensstil als auch die Lebensqualität. Die Umsetzung eines solchen Szenarios ist kompliziert und langwierig? Nein.

Die Umsetzung

Das Team von myGEKKO blickt mit seinem Mutterhaus EKON GmbH auf eine mehrjährige Erfahrung im Bereich der intelligenten Gebäudeautomation zurück – nicht rein als Gerätehersteller, sondern seit 1992 als Experte in puncto Software und Hardware zur Digitalisierung der Gebäudetechnik. Oberste Priorität ist und bleibt der Mensch und seine Bedürfnisse. Das myGEKKO Konzept ermöglicht dem Projektentwickler, dem Architekten und dem Planer eine einzigartig einheitliche und nachvollziehbare Herangehensweise einer zeitgemäßen Entwicklung eines Quartiers. Die Erfahrungen eines Planungsbüros, zahlreiche umgesetzte Projekte und dauernde Weiterentwicklung wurden in ein standardisiertes Softwarekonzept gepackt. Mit dem myGEKKO OS als Betriebssystem hat der Installateur die Möglichkeit, das geplante effizient und ohne Programmierung zu installieren und in Betrieb zu nehmen. Die einfache Umsetzung, die bereits programmierten Geräteschnittstellen,  Algorithmen oder Logiken und die skalierbare Bedienoberfläche des myGEKKO OS ermöglichen einen unkomplizierten Übergang zu einem intelligent vernetzten Quartier als ein offenes und erweiterbares System, unabhängig von Internet, Plattformen und Verkabelungsarten. myGEKKO hat sich zum Ziel gesetzt, jedem Menschen die maximale Effizienz in seinem Umfeld zu bieten. Von seinem Zuhause über seinen Arbeitsplatz bis hin zu seiner Heimatstadt. Mit diesem System ist für Projektentwickler oder Kommunen der Umstieg auf ein smartes Quartier keine Herausforderung, sondern eine Chance auf ein besseres morgen, eine bessere Zukunft.

Über die myGEKKO – Ekon GmbH

Die Ekon GmbH mit Sitz in Bruneck (Südtirol / Italien) ist seit 1999 mit ihrem Produkt myGEKKO eines der innovativsten Unternehmen im Bereich der Hausautomation. myGEKKO ist ein ortsunabhängiges, hersteller- und plattformübergreifendes Regel- und Automatisierungssystem, mit dem alle Anlagen und Geräte zentral erfasst, gesteuert sowie kontrolliert werden. myGEKKO bietet im Bereich der Installation alle möglichen Schnittstellen an die verschiedenen Installation- und Medienbussystemen. Ob Modbus, EnOcean oder KNX – die optimale Verkabelungsart hängt von den Bedingungen des Gebäudes und des Benutzers ab. Derzeit bedient die Ekon GmbH die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien.

Mehr Informationen unter www.my-gekko.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

myGEKKO – Ekon GmbH
St. Lorenznerstraße 2
I39031 Bruneck (BZ)
Telefon: +49 (89) 215470710
Telefax: +39 (474) 539190
http://www.my-gekko.com

Ansprechpartner:
Franziska Ramoser
Marketing
Telefon: +390474551820
E-Mail: franziska.ramoser@my-gekko.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

myGEKKO Slide – DIE zentrale Intelligenz für Ihr Smart Home

myGEKKO Slide – DIE zentrale Intelligenz für Ihr Smart Home

Die intelligente Haussteuerung myGEKKO besticht durch sein einfaches und intuitives Bediensystem und bietet den Bewohnern eine Vielzahl an Möglichkeiten, die den Alltag erleichtern können.

myGEKKO ist ein Automationssystem, mit dem man alle Gewerke eines Gebäudes einheitlich regeln, und steuern kann. myGEKKO informiert dabei maximal, entmündigt oder befehligt die Hausherren aber nicht. Der Hausherr bleibt der Herr im Haus und bestimmt über Komfort und Sicherheit.

Über das einheitliche Display, den myGEKKO Slide, kann der Bewohner sämtliche Systeme zentral bedienen, regeln und optimieren. Dabei behält er stets den Überblick über das gesamte Haus und kann ohne Programmierkenntnisse Beleuchtung, Beschattung, Lüftung, elektrische Geräte wie Heizung, Beregnung oder Musikanlage nach seinen persönlichen Wünschen anhand von Zeituhren oder Szenarien regeln.

Der myGEKKO Slide ist dabei das Sprachrohr zwischen dem Haus und seinen Bewohnern. Das Display und die Schnellbedientasten sind mit der kapazitiven Touch-Technologie ausgestattet. Somit wird die Bedienung von Heizung, Lüftung, Beschattung und Beleuchtung noch intuitiver und einfacher.

Die Software, das myGEKKO OS ist bereits auf dem myGEKKO Slide vorinstalliert und wird laufend an technologische Neuerungen angepasst und erweitert. myGEKKO verwendet dafür keine spezielle Programmiersprache, sondern abstrahiert die Komplexität der Regelalgorithmen, die im Hintergrund laufen, in eine grafische Programmierumgebung. Ganz ohne Programmierkenntnisse ist der Techniker in der Lage, professionelle Regelungen und Logiken umzusetzen.

Der myGEKKO Slide ist dabei Konfigurations-Interface für Installateure und Techniker, Optimierungszugang und Bedien-Interface für den Kunden und Informationszentrale in einem. Somit entstehen keine externen Abhängigkeiten an Software, Engineering-Tools oder Consumer-Interfaces.

myGEKKO wird ständig an technologische Neuerungen angepasst und kann laufend durch neue Funktionen erweitert werden. Eine weitere Neuerung wird im Laufe dieses Jahres auf den Markt kommen. Das myGEKKO OS wird in einem brandneuen Design erscheinen. Das Redesign besticht weiterhin durch eine einfache Bildsprache und eine dadurch intuitive Benutzerführung. Das Design wurde modernisiert, Funktionen wurden erweitert und Logiken hinzugefügt.

Für den Nutzer tut sich damit ein spannendes Feld an Möglichkeiten auf, das eigene Haus und die einzelnen Gewerke besser kennen zu lernen, sich damit aktiv zu beschäftigen und die Funktionen noch genauer auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen.

Dadurch erreicht „Wohnen nach Maß“ nochmals eine ganz andere Bedeutung.

 

Über die myGEKKO – Ekon GmbH

Die Ekon GmbH mit Sitz in Bruneck (Südtirol / Italien) ist seit 1999 mit ihrem Produkt myGEKKO eines der innovativsten Unternehmen im Bereich der Hausautomation. myGEKKO ist ein ortsunabhängiges, hersteller- und plattformübergreifendes Regel- und Automatisierungssystem, mit dem alle Anlagen und Geräte zentral erfasst, gesteuert sowie kontrolliert werden. myGEKKO bietet im Bereich der Installation alle möglichen Schnittstellen an die verschiedenen Installation- und Medienbussystemen. Ob Modbus, EnOcean oder KNX – die optimale Verkabelungsart hängt von den Bedingungen des Gebäudes und des Benutzers ab. Derzeit bedient die Ekon GmbH die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien.

Mehr Informationen unter www.my-gekko.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

myGEKKO – Ekon GmbH
St. Lorenznerstraße 2
I39031 Bruneck (BZ)
Telefon: +49 (89) 215470710
Telefax: +39 (474) 539190
http://www.my-gekko.com

Ansprechpartner:
Franziska Ramoser
Marketing
Telefon: +390474551820
E-Mail: franziska.ramoser@my-gekko.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

myGEKKO belegt dritten Platz beim SmartHome Deutschland Award in der Kategorie „Bestes SmartHome Produkt“

myGEKKO belegt dritten Platz beim SmartHome Deutschland Award in der Kategorie „Bestes SmartHome Produkt“

Die SmartHome Initiative Deutschland vergibt jährlich einen Award für die Kategorien „bestes SmartHome Produkt“, „Bestes SmartHome Start-up“, „bestes realisiertes SmartHome Projekt“ und „bestes klimaschützendes und smartes Berliner Projekt“. myGEKKO belegte in der Kategorie „bestes SmartHome Produkt“ den dritten Platz.

myGEKKO ist ein Südtiroler Unternehmen aus Bruneck mit Zweitsitz in München. Die Produkthersteller und Entwickler von integraler Gebäudeautomation für Smart Home, Smart Building und Smart City entwickeln Software- & Hardware Lösungen rund um das digitale Gebäude. Das Unternehmen war in diesem Jahr erstmals für den SmartHome Deutschland Award nominiert und belegte mit ihrem Betriebssystem für digitale Gebäude, dem myGEKKO OS, den dritten Platz. Ziel dieser Veranstaltung ist es aufzuzeigen, wie fortgeschritten die Technologie im Bereich des intelligenten Wohnens bereits ist und dass ein smartes Zuhause für jedermann realisierbar ist.

myGEKKO trägt maßgeblich zu dieser Entwicklung bei und konnte die fachkundige Jury von ihrem Produkt überzeugen. „Mit dem Betriebssystem myGEKKO OS kann jedes digitale Gebäude ganz einfach realisiert werden.“  erklärt Hartwig Weidacher CEO von myGEKKO | Ekon GmbH. Die Philosophie von myGEKKO ist es, Menschen, Gebäude und Technik miteinander zu verbinden. Dabei wird bestmöglich auf alle Komponenten gleichermaßen eingegangen. Das System ist plattformenunabhängig und verbindet alle Systeme im Haus über ein einheitliches Regelungskonzept. Zudem können eine Vielzahl von Schnittstellen gewählt werden und der Fachmann ist nicht an eine bestimmte Verkabelungsart gebunden. Dadurch kann immer die beste Kombination für das Endergebnis gewählt werden. Sobald das System konfiguriert ist, können sowohl Fachleute als auch Endbenutzer einfach und schnell die gewünschten Anpassungen eingeben.

Das Konzept von myGEKKO macht jedes Gebäude komfortabler, sicherer, nachhaltiger und vor allem effizienter. Heizung, Licht, Beschattung, Lüftung und Kühlung reagieren aufeinander und sorgen damit nicht nur für niedrigere Kosten sondern auch für eine Energieeinsparung. Alle Systeme kann der Endnutzer regeln, verändern und optimieren. Die erweiterbaren Services von myGEKKO machen es zudem möglich, dass die gesamte Haustechnik auch bequem und sicher über Smartphone oder Tablet bedient werden kann.

Im Mittelpunkt jeder Entwicklung und jeden Handelns von myGEKKO steht stets der Mensch und der Wunsch, sein Leben und Wohnen komfortabler, sicherer und energieeffizienter zu machen. Der dritte Platz beim SmartHome Deutschland Award gibt ihnen Recht.

Über die myGEKKO – Ekon GmbH

Die Ekon GmbH mit Sitz in Bruneck (Südtirol / Italien) ist seit 1999 mit ihrem Produkt myGEKKO eines der innovativsten Unternehmen im Bereich der Hausautomation. myGEKKO ist ein ortsunabhängiges, hersteller- und plattformübergreifendes Regel- und Automatisierungssystem, mit dem alle Anlagen und Geräte zentral erfasst, gesteuert sowie kontrolliert werden. myGEKKO bietet im Bereich der Installation alle möglichen Schnittstellen an die verschiedenen Installation- und Medienbussystemen. Ob Modbus, EnOcean oder KNX – die optimale Verkabelungsart hängt von den Bedingungen des Gebäudes und des Benutzers ab. Derzeit bedient die Ekon GmbH die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien.

Mehr Informationen unter www.my-gekko.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

myGEKKO – Ekon GmbH
St. Lorenznerstraße 2
I39031 Bruneck (BZ)
Telefon: +49 (89) 215470710
Telefax: +39 (474) 539190
http://www.my-gekko.com

Ansprechpartner:
Franziska Ramoser
Marketing
Telefon: +390474551820
E-Mail: franziska.ramoser@my-gekko.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Moderne Architektur trifft auf intelligente Gebäudetechnik von myGEKKO

Moderne Architektur trifft auf intelligente Gebäudetechnik von myGEKKO

myGEKKO steht für Komfort, Sicherheit und Nachhaltigkeit. Eigenschaften, die auch über die Landesgrenzen hinaus sehr geschätzt werden. Vor kurzem hat in der Schweiz eine besondere Begegnung stattgefunden: moderne Architektur trifft auf innovative Technologie von morgen. Das Ergebnis ist ein ganzheitlicher Wohntraum, der keine Wünsche mehr offen lässt.

Der Besitzer des Hauses ist bereits seit vielen Jahren von myGEKKO überzeugt: „Diese Technik ist für mich durch seinen gesamtheitlichen Ansatz unschlagbar“. Genau aus diesem Grund hat er sich auch dafür entschieden, sein neues Zuhause dank des ganzheitlichen myGEKKO-Systems nachhaltiger, komfortabler und intelligenter zu machen. Der größte Vorteil ist und bleibt, dass es ein System für alle Gewerke gibt. Damit arbeiten alle Funktionen Hand in Hand und er kann jede einzelne schnell und unkompliziert regulieren und kontrollieren. Bei diesem Projekt wurden dafür mehrere myGEKKO Slide 2 verwendet. Dabei handelt es sich um Displaycontroller, mit denen sämtliche Anpassungen vom Bewohner selbst vorgenommen werden können. Die Benutzerfreundlichkeit der Controller und die übersichtliche Darstellung der einzelnen Elemente machen dieses Gerät einzigartig. „Die Konfiguration und Bedienung gelingt mit etwas Technikaffinität jedem“, so der Nutzer des myGEKKO Slide 2. Sollten dennoch etwaige Schwierigkeiten auftreten, gibt es auf der Website von myGEKKO unzählige Video-Tutorials mit einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Durch diese hat man die Möglichkeit, sein Gerät bestmöglich zu personalisieren. Außerdem gibt es einen Support, auf den jeder Kunde zurückgreifen kann. Dieser ist sowohl telefonisch als auch vor Ort verfügbar. Der Kunde in der Schweiz hat diesen auch schon in Anspruch genommen und war sehr zufrieden: „Das Support-Team ist sowohl kompetent als auch engagiert und der Fokus liegt immer auf der Lösung des Problems“. Durch einen kompetenten Partner an seiner Seite, sind jegliche Probleme und Schwierigkeiten ohne großen Aufwand lösbar.

Der myGEKKO passt sich jeder Wohnsituation ideal an. Im genannten Wohnhaus in der Schweiz werden verschiedene Funktionen tagtäglich verwendet. Die Beschattung beispielsweise reagiert auf Witterung und Sonneneinstrahlung. Das sorgt für einen maximalen Wohnkomfort. So funktioniert auch die Beleuchtung. Diese kann perfekt auf die eigenen Bedürfnisse eingestellt werden. Ob eine zentrale oder eine dämmerungsabhängige Lichtsteuerung bevorzugt wird, kann frei vom Nutzer gewählt werden. Eine weitere Funktion, die im Dauereinsatz ist, ist die Heizung bzw. die Kühlung. Diese sorgt in jedem Raum für die gewünschte Wohlfühltemperatur und nutzt dafür die vorhandenen Energiequellen und die Beschattung. Alles interagiert und schafft somit ein intelligentes und effizientes Wohnumfeld. Der myGEKKO geht aber noch einen Schritt weiter, da er auch mit Logiken und Szenarien arbeiten kann. Das Szenario „ich gehe aus dem Haus“ beispielsweise sorgt dafür, dass die Lichter im Haus ausgeschalten werden, die Rollos runterfahren und die Alarmanlage aktiviert wird – und das alles mit nur einem Klick. Solche Szenarien können immer wieder erneuert, verändert oder hinzugefügt werden.

myGEKKO sorgt dafür, dass sich das Haus dem Bewohner anpasst und nicht umgekehrt. Der Bauherr in der Schweiz hat die Zukunftsvision einer intelligente Gebäudeautomation bereits heute umgesetzt und erfreut sich tagtäglich am maximalen Wohnkomfort. Durch das Zusammenspiel von moderner Architektur und intelligenter Technologie steht dieses Gebäude in perfekter Balance zwischen dem absoluten Wohntraum und größtmöglicher Effizienz.

Über die myGEKKO – Ekon GmbH

Die Ekon GmbH mit Sitz in Bruneck (Südtirol / Italien) ist seit 1999 mit ihrem Produkt myGEKKO eines der innovativsten Unternehmen im Bereich der Hausautomation. myGEKKO ist ein ortsunabhängiges, hersteller- und plattformübergreifendes Regel- und Automatisierungssystem, mit dem alle Anlagen und Geräte zentral erfasst, gesteuert sowie kontrolliert werden. myGEKKO bietet im Bereich der Installation alle möglichen Schnittstellen an die verschiedenen Installation- und Medienbussystemen. Ob Modbus, EnOcean oder KNX – die optimale Verkabelungsart hängt von den Bedingungen des Gebäudes und des Benutzers ab. Derzeit bedient die Ekon GmbH die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien.

Mehr Informationen unter www.my-gekko.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

myGEKKO – Ekon GmbH
St. Lorenznerstraße 2
I39031 Bruneck (BZ)
Telefon: +49 (89) 215470710
Telefax: +39 (474) 539190
http://www.my-gekko.com

Ansprechpartner:
Franziska Ramoser
Marketing
Telefon: +390474551820
E-Mail: franziska.ramoser@my-gekko.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Digitale Beschattungssysteme sorgen für optimalen Komfort

Digitale Beschattungssysteme sorgen für optimalen Komfort

Bereits seit mehreren Jahren kooperieren myGEKKO und die Helmuth Sloschek GmbH im Bereich der intelligent vernetzten Rollladenantriebe. Mit dem smarten Gebäuderegler myGEKKO lassen sich diese perfekt regeln und dank unkompliziert installierter SMI Technologie einfach steuern. Dem Endkunden kann somit eine intelligente Lösung angeboten werden, die in das Systemkonzept moderner Elektroinstallation integriert werden kann.

„Mit dem myGEKKO Slide können Endkunden einfach jeden Rollladen einzeln oder das gesamte Beschattungssystem nach ihren individuellen Wünschen exakt regeln,“ erklärt Hartwig Weidacher, Smart Home Experte und Geschäftsführer der myGEKKO | Ekon GmbH.

Neue Anwendungsmöglichkeiten schaffen Zusatznutzen

SMI (Standard Motor Interface) stellt eine einheitliche Schnittstelle zwischen Steuerungen und Sonnenschutzantrieben dar. SMI-Antriebe werden sowohl für Außen- als auch Innenanwendungen angeboten, z.B. für Jalousien, Markisen und Rollläden.

Bei einem Beschattungssystem ohne SMI-Technologie muss jeder Rollladenantrieb mit einem eigenen Kabel angesteuert werden. Mit SMI-Technologie lassen sich bis zu 16 Antriebe parallel schalten. Das reduziert beträchtlich den Aufwand – und somit auch die Installationszeit und die Gesamtkosten.

Dank SMI-Technologie lassen sich mit einfachen Standardbefehlen Funktionen realisieren, die mit konventionellen Antrieben bisher nicht zu lösen waren. So gibt es zum Beispiel Befehle zum präzisen Anfahren von Zwischenpositionen oder das Abfragen der aktuellen Position. Das Antriebsverhalten kann im eingebauten Zustand flexibel angepasst und jederzeit abgefragt werden, dies gilt auch für Parallelschaltungen.
Smarte Beschattungssysteme bieten eine optimale Lösung für höchste Ansprüche an: Komfort und Energieeffizienz – ganz einfach.

Über die myGEKKO – Ekon GmbH

Die Ekon GmbH mit Sitz in Bruneck (Südtirol / Italien) ist seit 1999 mit ihrem Produkt myGEKKO eines der innovativsten Unternehmen im Bereich der Hausautomation. myGEKKO ist ein ortsunabhängiges, hersteller- und plattformübergreifendes Regel- und Automatisierungssystem, mit dem alle Anlagen und Geräte zentral erfasst, gesteuert sowie kontrolliert werden. myGEKKO bietet im Bereich der Installation alle möglichen Schnittstellen an die verschiedenen Installation- und Medienbussystemen. Ob Modbus, EnOcean oder KNX – die optimale Verkabelungsart hängt von den Bedingungen des Gebäudes und des Benutzers ab. Derzeit bedient die Ekon GmbH die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien.

Mehr Informationen unter www.my-gekko.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

myGEKKO – Ekon GmbH
St. Lorenznerstraße 2
I39031 Bruneck (BZ)
Telefon: +49 (89) 215470710
Telefax: +39 (474) 539190
http://www.my-gekko.com

Ansprechpartner:
Franziska Ramoser
Marketing
Telefon: +390474551820
E-Mail: franziska.ramoser@my-gekko.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Intelligente Digitalisierung verändert die Gastronomie

Intelligente Digitalisierung verändert die Gastronomie

Die Gesellschaft und deren Gewohnheiten verändern sich laufend. Und diese Veränderung hat Auswirkungen auf sämtliche Bereiche der Wirtschaft. So auch auf die Gastronomie. Rainer Sigmund, myGEKKO Vertriebsleiter, zeigt auf, was die digitale Veränderung für die Hotellerie bedeutet und wieso sie als Chance wahrgenommen werden muss.

Vielfalt, Flexibilität und Individualität sind die Schlagwörter, die die Gesellschaft von heute kennzeichnen. Und dies sind auch die Themen, die sich die Menschen von ihrer Urlaubslocation erwarten. Für Gastronomen bedeutet dies, dass sie in ihren Angeboten aber auch in ihren Strukturen agiler werden und nach Lösungen suchen müssen, die den steigenden Ansprüchen der Gäste in jeder Hinsicht gerecht werden.

Mit intelligenter Automation kann ein Gastronomiebetrieb auf die Veränderungen der Gäste reagieren und ist zudem in der Lage, neue Marktsegmente zu erobern. Digitalisierung ist somit die Ursache der Veränderung und gleichzeitig auch die Lösung. Speziell für den Gastronomiesektor birgt sie enorme Potenziale in sich.

Ein Tool, das sämtliche Abläufe in Ihrem Betrieb automatisiert und intelligent vernetzt ist myGEKKO. myGEKKO ist ein intelligentes Gebäudeautomationssystem, das alle technischen Gewerke wie Heizung, Klima, Lüftung, Beleuchtung, Beschattung und Sicherheitstechnik miteinander verknüpft und zentral steuert. Alle Komponenten wirken koordiniert zusammen und das herstellerübergreifend. Durch sein offenes System lassen sich alle möglichen Schnittstellen einbinden, so z.B. auch das Hotelbuchungssystem.

myGEKKO optimiert die Prozesse in Ihrem Hotel, liefert Ihnen Echtzeit-Daten über die Interessen Ihrer Gäste und sorgt für die optimale Ansprache und Betreuung der Gäste. Sie erhalten mehr Wissen über Ihre Gäste, entwickeln ein besseres Verständnis für deren Wünsche und Erwartungen und können gezielt darauf reagieren. Durch das Anlegen von Gästeprofilen sind Sie in der Lage, jedem Gast individuell zugeschnittene Urlaubspakete anzubieten.

Die Digitalisierung hilft Ihrem Unternehmen also, den Service für die Gäste individueller, schneller und auch günstiger bereit zu stellen. myGEKKO hilft Ihnen, alle Ansprüche der Gäste zu erfüllen und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit und Sicherheit Ihres Betriebes zu erhöhen.

Machen Sie den Aufenthalt für Ihre Gäste zu einem echten Erlebnis und unterstreichen Sie den innovativen und serviceorientierten Charakter Ihres Hotels. Neben zufriedenen Gästen profitieren Sie von sinkenden Betriebskosten und automatisierten Prozessen.

myGEKKO macht Ihr Hotel smart, komfortabel, energieeffizient und sicher.

Ein großes Einsparungspotenzial liegt schon allein in den Gästezimmern. Die smarte Raumautomation von myGEKKO reguliert Licht, Beschattung und Heizung automatisch. Die präsenzabhängige Regelung verhindert, dass Gästezimmer beleuchtet und beheizt werden, wenn sie nicht belegt sind, bzw. wenn der Gast außer Haus ist.

myGEKKO erfasst die gesamten Energiekosten und den Energieverbrauch, macht die Auswertung und kann Optimierungen vornehmen. Dank aussagekräftiger Analysen und Warnmeldungen sind Sie bestens über den Energieverbrauch informiert und können auch schnell und effizient auf irgendwelche Schäden im Hotelsystem reagieren. Sie bekommen nicht nur glückliche Gäste, sondern auch eine verbesserte Energiebilanz. Ressourcen werden geschont und der CO2 Ausstoß Ihres Hotels reduziert.

Eine intelligente Hotelinstallation ist eine nachhaltige und zukunftssichere Investition, die die Attraktivität und den Wert der Immobilie steigert und langfristig sichert.

Über die myGEKKO – Ekon GmbH

Die Ekon GmbH mit Sitz in Bruneck (Südtirol / Italien) ist seit 1999 mit ihrem Produkt myGEKKO eines der innovativsten Unternehmen im Bereich der Hausautomation. myGEKKO ist ein ortsunabhängiges, hersteller- und plattformübergreifendes Regel- und Automatisierungssystem, mit dem alle Anlagen und Geräte zentral erfasst, gesteuert sowie kontrolliert werden. myGEKKO bietet im Bereich der Installation alle möglichen Schnittstellen an die verschiedenen Installation- und Medienbussystemen. Ob Modbus, EnOcean oder KNX – die optimale Verkabelungsart hängt von den Bedingungen des Gebäudes und des Benutzers ab. Derzeit bedient die Ekon GmbH die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien.

Mehr Informationen unter www.my-gekko.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

myGEKKO – Ekon GmbH
St. Lorenznerstraße 2
I39031 Bruneck (BZ)
Telefon: +49 (89) 215470710
Telefax: +39 (474) 539190
http://www.my-gekko.com

Ansprechpartner:
Franziska Ramoser
Marketing
Telefon: +390474551820
E-Mail: franziska.ramoser@my-gekko.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Nachhaltiges Bauen beginnt im Technikraum

Nachhaltiges Bauen beginnt im Technikraum

In den letzten 10 Jahren wurde der bewusste Umgang mit Nachhaltigkeit für Hoteliers immer bedeutender. Doch bringen Investments in nachhaltige Technik den notwendigen Return on Investment?

Zeitgemäß geplante Hoteltechnik führt dazu, die angestrebte Erlebnisinszenierung für die Gäste sowie die Ressourcenplanung respektive den Energieverbrauch optimal zu handhaben. „Ein Hotel muss nicht neu gebaut werden – bereits kleine Eingriffe im bestehenden Technikraum reichen. Verbesserte und neue Technologien machen dies möglich und werden es künftig noch verstärken“, so Rainer Sigmund, Leiter Vertrieb und Marketing bei myGEKKO.

Das Um- bzw. Nachrüsten auf Led- und Energiesparlampen sowie von Dämmerungssensoren zur automatischen Schaltung der Außenbeleuchtung oder eine Zeitschaltuhr zur Bewässerung der Gartenanlage sind bekannte Maßnahmen zur Effizienzsteigerung im Betrieb. Immer mehr Hotels greifen sogar direkt im Technikraum ein. Durch das Betriebssystem myGEKKO OS wird die gesamte Gebäudetechnik digitalisiert und alle möglichen Geräte werden intelligent vernetzt.

Potentielle Einsparungen können aufgrund kurzer Amortisierungsdauern und Förderungen erzielt werden. Ein vollwertiges Energiemanagementsystem optimiert den Hausverbrauch ständig, senkt die Kosten und schont die Umwelt. Primär aber sorgt ein Betriebssystem wie myGEKKO OS für die Steigerung des Wohlbefindens der Gäste und erleichtert viele Handgriffe im Team.

Über die myGEKKO – Ekon GmbH

Die Ekon GmbH mit Sitz in Bruneck (Südtirol / Italien) ist seit 1999 mit ihrem Produkt myGEKKO eines der innovativsten Unternehmen im Bereich der Hausautomation. myGEKKO ist ein ortsunabhängiges, hersteller- und plattformübergreifendes Regel- und Automatisierungssystem, mit dem alle Anlagen und Geräte zentral erfasst, gesteuert sowie kontrolliert werden. myGEKKO bietet im Bereich der Installation alle möglichen Schnittstellen an die verschiedenen Installation- und Medienbussystemen. Ob Modbus, EnOcean oder KNX – die optimale Verkabelungsart hängt von den Bedingungen des Gebäudes und des Benutzers ab. Derzeit bedient die Ekon GmbH die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien.

Mehr Informationen unter www.my-gekko.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

myGEKKO – Ekon GmbH
St. Lorenznerstraße 2
I39031 Bruneck (BZ)
Telefon: +49 (89) 215470710
Telefax: +39 (474) 539190
http://www.my-gekko.com

Ansprechpartner:
Franziska Ramoser
Marketing
Telefon: +390474551820
E-Mail: franziska.ramoser@my-gekko.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Arbeiten im Homeoffice

Arbeiten im Homeoffice

Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation müssen viele Arbeitnehmer von zu Hause aus arbeiten. Was heute noch wie eine vorgeschriebene Sicherheitsmaßnahme klingt, könnte der ganz normale Arbeitsalltag von morgen sein. Dank intelligenter Gebäudeautomation von Heute ist das kein Problem mehr. Intelligente Regelsysteme machen ein komfortables und effizientes Arbeiten von zu Hause aus möglich. Alle wichtigen Punkte werden dabei berücksichtigt und schaffen somit das passende Arbeitsumfeld.

Das Licht und die Beschattung

Ein gutes Licht ist für das Homeoffice unumgänglich. Dabei gilt: je heller desto besser, aber nicht zu grell. Von Experten werden mindestens 500 Lux empfohlen. Diese Beleuchtungsstärke entsteht durch eine Kombination aus natürlichem und künstlichem Licht. Dafür sorgt eine intelligente Gebäudeautomation wie bspw. die von myGEKKO. Diese passt die Beleuchtung je nach Situation und Sonneneinstrahlung an und sorgt somit immer für ein ausgeglichenes Lichtverhältnis.

Je nach Einfallswinkel des Sonnenstrahls kann es auch zu hell werden. In diesem Fall reagiert das System sofort und automatisch. Um konstant die idealen Lichtverhältnisse zu gewährleisten, schließen in diesem Moment die Jalousien und sorgen dadurch wieder für einen angenehmen Arbeitsplatz.

Die Luft und die Temperatur

Weitere wichtige Faktoren im Homeoffice sind die Raumluft und die Temperatur. Der Richtwert für CO2 in einem Raum liegt bei ca. 1.000 ppm. Um diesen Wert zu erreichen, müsste alle ein bis zwei Stunden aktiv gelüftet werden. Liegt dieser Wert deutlich darüber, können Symptome wie Müdigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwäche auftreten. Zu weiteren Beschwerden kann es durch zu trockene Luft kommen. Bestenfalls liegt die Luftfeuchtigkeit in einem Raum zwischen 40 und 60 Prozent. Durch Raumsensoren werden die Feuchtigkeit sowie der CO2-Gehalt automatisch reguliert. Damit schaffen Sie die bestmöglichen Voraussetzungen für Ihre Arbeit im Homeoffice.

Die optimale Raumtemperatur in einem Büro liegt zwischen 20 und 22 Grad Celsius. Das Regelsystem passt sich immer automatisch Ihren Wünschen und Bedürfnissen an. Das System nutzt die vorhandenen Ressourcen und sorgt somit kostensparend und effizient für ihre Wohlfühltemperatur im Homeoffice.

Die Bedienung

Alle Funktionen wie Licht, Beschattung, Musik sind heutzutage benutzerfreundlichen via Smartphone steuerbar. Die intelligente Gebäudeautomation von myGEKKO hat zum Beispiel eine eigene Web App entwickelt von der aus alle Funktionen steuerbar und individuell angepasst werden können. Mit einem einzigen Klick schaffen Sie sich Ihr ideales Arbeitsumfeld. Alle Wünsche werden sofort und unkompliziert vom Schreibtisch aus erfüllt.

Über die myGEKKO – Ekon GmbH

Die Ekon GmbH mit Sitz in Bruneck (Südtirol / Italien) ist seit 1999 mit ihrem Produkt myGEKKO eines der innovativsten Unternehmen im Bereich der Hausautomation. myGEKKO ist ein ortsunabhängiges, hersteller- und plattformübergreifendes Regel- und Automatisierungssystem, mit dem alle Anlagen und Geräte zentral erfasst, gesteuert sowie kontrolliert werden. myGEKKO bietet im Bereich der Installation alle möglichen Schnittstellen an die verschiedenen Installation- und Medienbussystemen. Ob Modbus, EnOcean oder KNX – die optimale Verkabelungsart hängt von den Bedingungen des Gebäudes und des Benutzers ab. Derzeit bedient die Ekon GmbH die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien.

Mehr Informationen unter www.my-gekko.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

myGEKKO – Ekon GmbH
St. Lorenznerstraße 2
I39031 Bruneck (BZ)
Telefon: +49 (89) 215470710
Telefax: +39 (474) 539190
http://www.my-gekko.com

Ansprechpartner:
Franziska Ramoser
Marketing
Telefon: +390474551820
E-Mail: franziska.ramoser@my-gekko.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Gesundes Ambiente am Arbeitsplatz – Intelligente Gebäudetechnik als Hygienemaßnahme und für bestmögliches Raumklima

Gesundes Ambiente am Arbeitsplatz – Intelligente Gebäudetechnik als Hygienemaßnahme und für bestmögliches Raumklima

Obwohl viele Arbeitnehmer in Deutschland angesichts der aktuellen COVID-19 Corona Pandemie lieber im Home-Office arbeiten sollten, ist dies nicht immer möglich. Wichtig ist in diesem Fall die Gewährleistung jeglicher Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz und die Einhaltung hygienischer Grundregeln wie etwa gründliches Händewaschen, respektvolles Verhalten bei Husten und Niesen sowie die Einhaltung eines Mindestabstand von einem Meter.

Doch auch wer den Handschlag verweigert, kann eine Infizierung nicht ausschließen. Infizierte Kollegen hinterlassen eine unsichtbare Spur von Viren und Bakterien, welche beispielsweise auf Tischen, Türgriffen oder etwa Lichtschaltern bis zu 72 Stunden haften bleiben. Wer in der Planungsphase bereits an intelligent vernetzte Gebäudetechnik gedacht hat und anstelle der Lichtschalters Bewegungsmelder montieren lies, hatte damals wohl an Komfort und Energieersparnis gedacht, effektiv aber auch vorbeugende Hygienemaßnahmen getroffen, welche in der aktuellen Situation von großem Vorteil sind. Eine wirkliche Abhilfe in der aktuell zugespitzten Situation zur Vermeidung jeglichen Kontaktes.

Um sich am Arbeitsplatz ordentlich wohlzufühlen, bedarf es sauberer und gut verteilter Luft, welche dann maßgeblich zur Luftqualität Umfeldes beiträgt. Eine intelligente Gebäudeinstallation sorgt dafür, dass in den Arbeitsbereichen stets genügend frische Luft vorhanden ist und sich jeder Mitarbeiter wohlfühlt. Ein Bewegungs- oder Präsenzmelder für beispielsweise Licht funktioniert im Grunde wie ein Schalter, mit dem einfachen Unterschied, dass dieser über eine bestimmte Intelligenz automatisch funktioniert. Dieses Prinzip gilt auch für die meisten anderen Geräte im Gebäude. „Sensoren für die Außen- und Innenluft sowie automatische Fensterantriebe zum Öffnen und Schließen der Fenster, vernetzt mit einem Regler, der die Frischluftzufuhr so regelt, dass ständig ein gesundes Raumklima herrscht, trägt aktiv zur Gesundheit bei. Zudem können intelligent vernetzte Heizsysteme automatisch eingestellt werden, dass die Temperierung, während die Fenster geöffnet sind, ihre Leistung herunterfahren, so steuert dies auch maßgeblich zur Senkung der Energiekosten und einer nachhaltig eingestellten Anlage bei.“, erklärt Luca Foscolo, Gebäudeautomations-Experte und Leiter Vertrieb Deutschland bei myGEKKO.

Intelligente Gebäudeautomation optimiert die Abläufe in einem Bürogebäude und sorgt so für mehr Komfort und Gesundheit, auch in Zeiten der Unsicherheit. myGEKKO entwickelt seit über 20 Jahren Hard- und Softwarelösungen rund um intelligent digitalisierte Gebäude. Im Mittelpunkt jeder Entwicklung und jeden Handelns steht stets der Mensch und seine Bedürfnisse. Das Betriebssystem myGEKKO OS verbindet alle Geräte eines Gebäudes, vereint die Steuerung und optimiert die Abläufe. Heizung, Lüftung, Beleuchtung und Beschattung arbeiten so Hand in Hand und sorgen für deutlich mehr Komfort bei einer gleichzeitigen Einsparung der Energie. Einsetzbar ist myGEKKO in privaten Gebäuden ebenso wie in Gewerbebauten und Stadtnetzwerken

Über die myGEKKO – Ekon GmbH

Die Ekon GmbH mit Sitz in Bruneck (Südtirol / Italien) ist seit 1999 mit ihrem Produkt myGEKKO eines der innovativsten Unternehmen im Bereich der Hausautomation. myGEKKO ist ein ortsunabhängiges, hersteller- und plattformübergreifendes Regel- und Automatisierungssystem, mit dem alle Anlagen und Geräte zentral erfasst, gesteuert sowie kontrolliert werden. myGEKKO bietet im Bereich der Installation alle möglichen Schnittstellen an die verschiedenen Installation- und Medienbussystemen. Ob Modbus, EnOcean oder KNX – die optimale Verkabelungsart hängt von den Bedingungen des Gebäudes und des Benutzers ab. Derzeit bedient die Ekon GmbH die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien.

Mit myGEKKO wollen wir unseren Beitrag leisten für ein verantwortungsvolles Wohnen und Leben in einer Zukunft, wo Energieeffizienz von Gebäuden und die Erhaltung der natürlichen Ressourcen immer wichtiger werden.

Mehr Informationen unter www.my-gekko.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

myGEKKO – Ekon GmbH
St. Lorenznerstraße 2
I39031 Bruneck (BZ)
Telefon: +49 (89) 215470710
Telefax: +39 (474) 539190
http://www.my-gekko.com

Ansprechpartner:
Franziska Ramoser
Marketing
Telefon: +390474551820
E-Mail: franziska.ramoser@my-gekko.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Energieeffizienz – myGEKKO setzt Ressourcen optimal ein

Energieeffizienz – myGEKKO setzt Ressourcen optimal ein

Studien belegen einen jährlichen Anstieg des Energieverbrauchs in privaten Haushalten. Gut ein Viertel des gesamten Energieverbrauchs eines Landes entfällt damit auf Wohnhäuser. Und mehr als zwei Drittel dieser verwendeten Energie wird benötigt, um Räume zu heizen. Es besteht also dringender Handlungsbedarf – unserer Umwelt, unseren Kindern und unserer Geldbörse zuliebe.

Das smarte Haussautomationssystem myGEKKO hilft dabei, Ihr Zuhause zu einem idealen Ort zu machen, der weniger Energie verbraucht und weniger CO² Emissionen verursacht. Und das, ohne auf wohlige Wärme, heißes Wasser oder behagliches Licht verzichten zu müssen. Das Geheimnis dahinter ist eigentlich ganz simpel: Kommunikation und Interaktion. Im myGEKKO Smart Home sprechen alle Systeme dieselbe Sprache und harmonieren perfekt miteinander. Denn eine nachhaltige Energieeffizienz – egal ob in Privathäusern oder in Gewerbebauten – erreicht man nur durch diesen ganzheitlichen Ansatz. Also in einem intelligent vernetzten Zuhause, in dem alle Gewerke miteinander kombinierbar und perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Und das Sprachrohr zwischen dem intelligent vernetzten Haus und den Bewohnern darin ist der myGEKKO Slide. Über ihn können sie alle Systeme wie Heizung, Lüftung, Beschattung oder Beleuchtung kontrollieren und bedienen. Ebenso können sie den Energieverbrauch kontrollieren und ihn aktiv regeln. myGEKKO macht die Bewohner automatisch zu Energiemanagern.

Intelligent vernetzte Heizsysteme

Eine intelligent vernetzte Heizung harmoniert beispielsweise perfekt mit der Beschattung. Mit einer sonnenstandsabhängigen Rollladensteuerung, die zur Regelung der Beschattungselemente die geografische Lage, die Jahreszeit, den Sonnenstand und das Wetter berücksichtigt, kann der Verbraucher gerade im Winter die Heizkosten spürbar senken. Die Beschattung bleibt solange inaktiv, bis die wärmenden Sonnenstrahlen den Raum auf Wohlfühltemperatur aufgeheizt haben. Erst dann fahren die Beschattungselemente automatisch herunter und die Heizung übernimmt wieder.

Im Sommer wird dasselbe Prinzip entsprechend der Kühlung der Räume gefahren. Die smarten Rollladensteuerung fährt bei direkter Sonneneinstrahlung die Beschattung herunter und schützt die Räume dadurch vor Überhitzung.

Maximale Effizienz bei geringen Kosten

Ein wichtiger Aspekt der Energieeffizienz im Wohnbau ist das bedarfsgerechte Heizen. Mit myGEKKO können Bewohner für jeden Raum die gewünschte Raumtemperatur einstellen und individuelle Heizzeiten speichern. Dadurch ist es möglich, den Wohnbereich des Hauses, während sie schlafen, abzusenken und den Schlafbereich eventuell etwas aufzuheizen. Wenn tagsüber niemand zu Hause ist, kann auch für diese Zeit die Heizung abgesenkt werden.

Die Bewohner sind in der Lage, jeden Raum ganz nach ihren individuellen Vorlieben und Gewohnheiten zu beheizen. Zeitgesteuerte Temperaturregler oder präzise Temperaturfühler schaffen ein konstant angenehmes Raumklima und eine gleichzeitige Einsparung der Heizkosten.

Zu einem angenehmen Raumklima trägt maßgeblich auch die Lüftungsanlage bei. Aber auch hier gilt: nur intelligent vernetzt bringen sie einen deutlichen Mehrwert für die Bewohner und eine sprürbare Kostenreduktion. Im myGEKKO Smart Home überwachen smarte Sensoren im Wohn- und Schlafbereich die Luftqualität und regulieren dementsprechend die Lüftung.

Natürliche Ressourcen nutzen

myGEKKO beschäftigt sich schon lange mit dem bewußten Umgang der natürlichen Ressourcen und hat dafür den Weg der ständigen Optimierung eingeschlagen. Wenn wir umweltschonend und kostengünstig heizen wollen, müssen wir so viel wie möglich von unserer Umgebungsenergie nutzen. Die Sonne oder auch die Luft kann ideal in den Wärme- bzw. Kühlprozess eines Gebäudes eingebunden und als aktive Wärmequelle genutzt werden. Das eingebaute Heizsystem des Gebäudes muss dann nur mehr bedarfsgerecht als zusätzliche Wärmequelle dazu geschalten werden.

Wer eine Photovoltaik-Anlage zur Stromproduktion besitzt, kann seinen Energieverbrauch bewusst optimieren. Mithilfe des myGEKKO Energiemanagers lassen sich Energieerzeugung, Energieverbrauch und Energiespeicherung optimal aufeinander abstimmen. myGEKKO kann die Stromproduktion und den Stromverbrauch punktgenau erfassen und die Bewohner erfahren, wann mehr Strom produziert als verbraucht wird. Geschirrspüler, Trockner, Waschmaschine und andere Geräte lassen sich dann so schalten, dass sie genau in diesen Zeitfenstern ihren Betrieb aufnehmen und den vorhandenen Strom zum Nulltarif nutzen. Der selbst produzierte Strom wird somit gezielt eingesetzt, wenn dieser zur Verfügung steht.

Über die myGEKKO – Ekon GmbH

Die Ekon GmbH mit Sitz in Bruneck (Südtirol / Italien) ist seit 1999 mit ihrem Produkt myGEKKO eines der innovativsten Unternehmen im Bereich der Hausautomation. myGEKKO ist ein ortsunabhängiges, hersteller- und plattformübergreifendes Regel- und Automatisierungssystem, mit dem alle Anlagen und Geräte zentral erfasst, gesteuert sowie kontrolliert werden. myGEKKO bietet im Bereich der Installation alle möglichen Schnittstellen an die verschiedenen Installation- und Medienbussystemen. Ob Modbus, EnOcean oder KNX – die optimale Verkabelungsart hängt von den Bedingungen des Gebäudes und des Benutzers ab. Derzeit bedient die Ekon GmbH die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien.

Mehr Informationen unter www.my-gekko.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

myGEKKO – Ekon GmbH
St. Lorenznerstraße 2
I39031 Bruneck (BZ)
Telefon: +49 (89) 215470710
Telefax: +39 (474) 539190
http://www.my-gekko.com

Ansprechpartner:
Franziska Ramoser
Marketing
Telefon: +39 0474551820
E-Mail: franziska.ramoser@my-gekko.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel