Autor: Firma MarkLogic (Deutschland)

Data Stewardship als Wegbereiter der Analytik

Data Stewardship als Wegbereiter der Analytik

MarkLogic Corporation, ein führender Anbieter operationaler und transaktionaler Enterprise-NoSQL-Datenbanken, hat die in Kooperation mit BARC durchgeführte Studie zum Thema „Data Stewardship als Wegbereiter für Analytik“ vorgestellt. Das objektive Analystenhaus untersuchte bei einer DACH-weiten Umfrage die Relevanz von Daten sowie eines effizienten Datenmanagements für BI (Business Intelligence) und Analytik. Weiterer Kooperationspartner der BARC-Studie war Ab initio. Die Ergebnisse zeigen: Viele Unternehmen befinden sich auf dem Weg hin zur Etablierung einer Data Stewardship, noch mehr Unternehmen sehen den Bedarf, handeln aber noch nicht.

Nutzbarmachung von Daten

Für Unternehmen ergeben sich zunehmend neue Herausforderungen bei der effizienten Nutzung ihrer enormen Datenmengen: Da der Bedarf nach analytischer Datennutzung zunimmt, gleichzeitig aber der Zugriff auf den in Silos verteilten Daten in Unternehmen meist nur schwer zu bewerkstelligen ist, wird die Datenqualität zu einem essentiellen Schlüsselfaktor. Ein wichtiger Baustein, um Daten zu beherrschen und diese als Produktionsfaktor effizient nutzen zu können, sind klar definierte Data Governance Rollen in Unternehmen. Unter dem Begriff Data Governance werden alle Steuerungsmaßnahmen zusammengefasst, die den Schutz und die Verwaltung unternehmenseigener, korrekter und vertrauenswürdiger Daten betreffen.
Die von BARC, MarkLogic und Ab initio durchgeführte Studie „Data Stewardship als Wegbereiter für Analytik“ untersuchte den Status quo, die Pläne und den Nutzen von Data Governance Rollen wie Data Stewardship und Data Owner für die Analytik. Die Ergebnisse der Studie beruhen auf einer DACH-weiten Umfrage unter 216 Datenmanagement und BI Experten, 88% davon in Deutschland. 83 % der befragten Unternehmen haben mehr als 250 Mitarbeiter.

Hauptziel hohe Datenqualität

Als einen der wichtigsten BI-Trends in diesem Jahr haben die BARC Spezialisten der Studie zufolge das Stammdaten- und Datenqualitätsmanagement ausgemacht. Qualitätsgesicherte und korrekte Daten sind die Basis für Analytik – entsprechend sind sie auch das Hauptziel bei der Einführung von Data Governance- Rollen wie Data Stewardship und Data Owner. So geben 78 % der Befragten an, der Aufbau einer verlässlichen und konsistenten Datenbasis für Analytik sei das wichtigste Ziel, gefolgt von 55 %, die eine Verbesserung der Analyseergebnisse durch bessere Datenqualität verfolgen. 52 % sehen als wichtigstes Ziel die Schaffung eines Single Point of Truth für Stammdaten an.

Data Stewardship wenig etabliert

Auch wenn den Unternehmen die Bedeutung der Datenqualität bewusst ist, den meisten steht noch ein weiter Weg bevor. Das ergab die Frage nach der bereits erfolgten Umsetzung von Data-Governance-Rollen in Unternehmen. Zwar haben bereits viele Organisationen strategische Maßnahmen zur Unterstützung der Analytik ergriffen. So wurde bereits in 65% der Unternehmen die Rolle eines oder mehrerer Business Analyst bzw. Data Analyst etabliert und jeweils 40% haben die Rolle des Data Owner und Data Architects eingeführt.
Aber lediglich 13% der Unternehmen verfügen bislang über die Rolle des Data Stewardship. „Das deutet auf eine mangelnde operative Umsetzung hin,“ so Dr. Stefan Grotehans, Director Sales Engineering DACH bei MarkLogic. „Auch diese Unternehmen müssen das letzte Stück des Weges gehen, um ein gut funktionierendes, vertrauenswürdiges Datenmanagement zu realisieren. Denn erst wenn Daten qualifiziert und sinnstiftend zueinander in Beziehung gesetzt werden, ist die notwendige Datenqualität gegeben, um Mehrwert mit Daten zu generieren und entsprechend tatsächlich neue Geschäftsmodelle entwickeln zu können.“

Datenbank-Technologie häufig im Einsatz

Um die Umsetzung und Etablierung der Rolle des Data Stewardship möglichst reibungslos zu meistern, setzen die meisten Unternehmen auf spezialisierte Software für Data Governance: 68% nutzen dafür Datenbanken, gefolgt von 61%, die BI Werkzeuge einsetzen. Jene Unternehmen, die aktuell die Einführung von Data Stewardship planen, gaben an, zukünftig zu 65% Werkzeuge für die Datenintegration, zu 49% Werkzeuge für das Stammdatenmanagement und zu 44% Werkzeuge für das Metadatenmanagement zu verwenden. „Eine schnelle und einfache Datenintegration ist und bleibt ein zentraler Punkt, den es zu lösen gilt. Der Einsatz einer passenden Datenbanktechnologie wie beispielsweise MarkLogic kann hier der Schlüssel zum Erfolg sein,“ ergänzt Dr. Stefan Grotehans.

Stolperstein Managementunterstützung

Bleibt die Frage nach den Hemmnissen für die noch schleppende Etablierung von Data Stewardship in Unternehmen. Was ist die größte Herausforderung, der sich Unternehmen stellen müssen, wenn sie Daten für die Analytik richtig nutzen wollen? Das Ergebnis ist eindeutig: 62% der Befragten sehen in der Etablierung von organisatorischen Maßnahmen die größte Hürde. Dies steht in engem Zusammenhang mit der Tatsache, dass 58% angeben, die fehlende Managementunterstützung und die aktuelle Kultur, die den Umgang mit Daten ermöglicht, sei die Hauptursache. 44% sehen in der Anschaffung zusätzlicher Technologien ein Problem.

Expertise von BARC

„Datenqualität, die über BI hinausgeht, erfordert eindeutig den Einsatz dezidierter, datenzentrischer Rollen ohne spezifischen Verwendungszweck – das zeigen die Ergebnisse unserer Studie. Kurzum: Wer Daten effizient nutzen will, muss etwas dafür tun“, weiß Dr. Stefan Grotehans. Die Einführung von Data Governance ist ein komplexes Thema, das Ressourcen und Geld kostet. Es muss im Rahmen eines Plans strukturiert, priorisiert und sukzessive abgearbeitet werden.
Als wichtigsten Erfolgsfaktor für die Umsetzung einer erfolgreichen Daten- sowie BI/ Analytikstrategie lässt sich klar die Unterstützung durch das Management definieren. Deshalb gilt es, im Unternehmen fach- und abteilungsübergreifend für Datenqualitätsmaßnahmen zu werben.
Bei der operativen Umsetzung von mehr Datenqualität im Unternehmen übernimmt Data Stewardship eine wichtige Rolle. Datenmanagement- und Data Governance-Software sowie Werkzeuge für die Datenintegration wie z.B. entsprechende Datenbanklösungen, unterstützen diese Rolle.

Die Studie steht hier zum Download bereit:
https://barc.de/…

Über die MarkLogic (Deutschland) GmbH

Seit mehr als einem Jahrzehnt setzen Unternehmen in aller Welt auf MarkLogic als Plattform für innovative Informationsanwendungen. MarkLogic ist weltweit führend in der Integration von Daten aus Silos und ermöglicht es Kunden mit seiner operationalen und transaktionalen Enterprise NoSQL-Datenbank-Plattform Anwendungen der nächsten Generation auf einer einheitlichen 360-Grad-Sicht ihrer Daten aufzubauen. Neben dem Hauptsitz im Silicon Valley verfügt MarkLogic über Niederlassungen in den USA, in Europa, Asien und Australien. Weitere Informationen finden Sie unter: de.marklogic.com.

© 2018 MarkLogic Corporation. MarkLogic und das MarkLogic Logo sind Marken oder eingetragene Marken der MarkLogic.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MarkLogic (Deutschland) GmbH
Theatinerstr. 11
80333 München
Telefon: +49 (89) 71042-2151
http://de.marklogic.com/

Ansprechpartner:
Andrea Ludwig
PR für MarkLogic (DACH)
Telefon: +49 (7304) 435583
E-Mail: andrea@speakeasystrategies.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Gartner benennt MarkLogic im „Magic Quadrant for Data Management Solutions for Analytics“ als Visionär

Gartner benennt MarkLogic im „Magic Quadrant for Data Management Solutions for Analytics“ als Visionär

MarkLogic Corporation, ein führender Anbieter operationaler und transaktionaler Enterprise-NoSQL-Datenbanken, hat heute angekündigt, dass er bei der Studie "Magic Quadrant for Database Management Solutions for Analytics 2018" von Gartner1 schon zum zweiten Mal in Folge als Visionär bewertet wurde.

Als einer der besten Multi-Model-Datenbanken für die Datenintegration aus Silos ist MarkLogic die Basis erfolgreicher Analytik-Implementierungen für große High-Tech-Unternehmen und bietet eine dynamische Vision dessen, was diese Unternehmen benötigen, um Daten effektiv zu nutzen und ihre Wettbewerbsfähigkeit aktuell und zukünftig zu sichern.

Für den Magic-Quadrant wurden 22 Anbieter hinsichtlich ihrer "Umsetzungskompetenz" und der "Vollständigkeit ihrer Vision" bewertet. MarkLogic und Google sind die beiden einzigen Unternehmen, die im Quadranten "Visionäre" eingestuft wurden. Im "Magic Quadrant for Operational Database Management Systems" vom November 2017 hatte sich MarkLogic bereits aufgrund seiner "Umsetzungskompetenz" und der "Vollständigkeit der Vision" mit einer starken Wertung am weitesten rechts im Challenger-Quadranten platziert.2

"Wir glauben, dass diese Auszeichnung uns als treibende Kraft für neue Ideen in unserem sich rasant wandelnden Marktsegment kennzeichnet, und dass diese Anerkennung im zweiten Jahr in Folge bedeutet, dass MarkLogic seine Vision für den Wandel bei den Kunden konsequent umsetzt", so Gary Bloom, CEO und Präsident von MarkLogic. "Unser sehr zeitgemäßes Verständnis von Analytik greift die sich rasant ändernden Anforderungen der Branche auf, so dass unsere Unternehmenskunden ihre Daten besser, schneller und mit weniger Reibungsverlusten integrieren können. So können sie den neuen Herausforderungen von Daten und Anwendungen besser begegnen und am Ende ihre unternehmerischen Ziele erreichen. Als kundenorientierte Firma glauben wir, dass unsere fortlaufende Bewertung als Visionär unseren klaren Fokus auf Produktinnovation und Erfolg des Kunden deutlich macht. MarkLogic als hochmoderne Datenbankplattform ermöglicht den Kunden erfolgskritische Unternehmens- Anwendungen."

MarkLogic zählt weltweit mehr als 1.000 Unternehmen und Behörden zu seinem Kundenkreis, von denen viele MarkLogics Fähigkeit zum Meistern sehr komplexer Herausforderungen im Bereich der Analytik und zur Ergebnislieferung in Echtzeit loben. Die Kunden bevorzugen MarkLogic, weil das Unternehmen sich klar darauf konzentriert, was seine Kunden für den Erfolg im ständig wachsenden Wettbewerb benötigen.

Auf der Kundenplattform Gartner Peer Insights schrieb ein Architekt den folgenden Kommentar: "MarkLogic bietet uns äußerst wichtige Fähigkeiten, die es anderswo nicht gibt… MarkLogic ist bestens geeignet für betriebliche Analytik, weil das System über eine hohe Abfrageleistung, Sicherheit, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit verfügt. Es wurde für schnelle Abfragen über Hunderte Netzwerkserver und Petabytes an Daten optimiert. Es verwaltet kontinuierlich und vollautomatisch alle Daten im gesamten Cluster, so dass eine maximale Abfrage- und Suchleistung erreicht wird."

Schon seit mehr als zehn Jahren gehört MarkLogic zu den die beliebtesten operationalen und transaktionalen Enterprise-NoSQL-Datenbanken der Branche. Unternehmenskunden weltweit vertrauen MarkLogic bei der Datenintegration, der Erstellung neuer Anwendungen mit einer 360-Grad-Sicht der Daten sowie als Motor von Innovation und Wettbewerbsvorteilen. Durch eine leistungsfähige Kombination an Funktionen erlaubt MarkLogic das sichere und einfache Teilen von Informationen mit Metadaten, Semantik und modernsten Sicherheitsoptionen. Damit ermöglicht es Sicherheit, Daten-Schwärzung und erweiterte Verschlüsselung bereits auf Elementebene.

Einen kostenlosen Zugang zum "Magic Quadrant for Operational Database Management Systems 2017" von Gartner erhalten Sie hier.

Weitere Informationen zur "Magic Quadrant for Data Management Solutions for Analytics"-Studie 2018 von Gartner finden Sie unter https://www.marklogic.com/blog/1 Gartner, "Magic Quadrant for Data Management Solutions for Analytics", Adam M. Ronthal, Roxane Edjlali, Rick Greenwald, 13. Februar 2018.

2 Gartner, "Magic Quadrant for Operational Database Management Systems", Nick Heudecker, Donald Feinberg, Merv Adrian, 2. November 2017.

Gartner-Haftungsausschluss
Gartner befürwortet keine Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen, die in seinen Forschungsveröffentlichungen aufgeführt sind, und rät den Technologiebenutzern nicht, nur diejenigen Anbieter auszuwählen, welche die höchste Bewertung oder eine andere Bezeichnung haben. Gartner-Forschungspublikationen spiegeln die Meinung der Gartner-Forschungsorganisation wider und sollten nicht als Tatsachenbehauptungen verstanden werden. Gartner lehnt jegliche ausdrücklichen oder impliziten Garantien in Bezug auf diese Forschung ab, einschließlich jeglicher Garantie der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

* Die "Peer-Insights"-Bewertungen von Gartner bilden die subjektive Meinung einzelner Endnutzer auf Basis ihrer eigenen Erfahrungen ab und repräsentieren nicht die Ansichten von Gartner oder seinen Partnern.

Über die MarkLogic (Deutschland) GmbH

Seit mehr als einem Jahrzehnt setzen Unternehmen in aller Welt auf MarkLogic als Plattform für innovative Informationsanwendungen. MarkLogic ist weltweit führend in der Integration von Daten aus Silos und ermöglicht es Kunden mit seiner operationalen und transaktionalen Enterprise NoSQL-Datenbank-Plattform, Anwendungen der nächsten Generation auf einer einheitlichen 360-Grad-Sicht ihrer Daten aufzubauen. Neben dem Hauptsitz im Silicon Valley verfügt MarkLogic über Niederlassungen in den USA, in Europa, Asien und Australien. Weitere Informationen finden Sie unter: de.marklogic.com.

© 2018 MarkLogic Corporation. MarkLogic und das MarkLogic Logo sind Marken oder eingetragene Marken von MarkLogic in den USA und anderen Ländern. Gartner und Magic Quadrant sind Marken oder eingetragene Marken von Gartner, Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MarkLogic (Deutschland) GmbH
Theatinerstr. 11
80333 München
Telefon: +49 (89) 71042-2151
http://de.marklogic.com/

Ansprechpartner:
Andrea Ludwig
PR für MarkLogic (DACH)
Telefon: +49 (7304) 435583
E-Mail: andrea@speakeasystrategies.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Stefan Rudo neuer Director Consulting DACH bei MarkLogic

Stefan Rudo neuer Director Consulting DACH bei MarkLogic

Bei MarkLogic (Germany) GmbH stehen die Zeichen weiter auf Wachstum. Aufgrund der positiven Entwicklung und Implementierung neuer erfolgreicher Projekte wurde deshalb erst jüngst Stefan Rudo zum Director Consulting DACH befördert. Zuvor war er dort als Practice Manager DACH sowie als Interims Practice Manager Nothern Europe tätig.

Seine Hauptaufgabe sieht Stefan Rudo vor allem in der Bereitstellung von Expert Services durch MarkLogic, einer der führenden Anbieter einer operationalen und transaktionalen Enterprise NoSQL-Datenbank, die es Unternehmen ermöglicht, Daten aus Silos zu integrieren. Als Director Consulting DACH will Stefan Rudo zudem künftig auch den Vertrieb mit erfolgreicher Projektarbeit unterstützen, um die Kundenbasis zu erweitern und den Lizenzvertrieb voranzubringen. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist das Partner Enablement für die DACH-Region, wo das Unternehmen bereits mit vielen Partnern zusammenarbeitet. Hierzu wird das Team von Stefan Rudo weiter ausgebaut und entwickelt.

Die neue Aufgabe kommt für ihn zum richtigen Zeitpunkt: „Ich freue mich auf mein neues Tätigkeitsfeld, denn derzeit stehen Unternehmen in nahezu allen Branchen vor großen Herausforderungen hinsichtlich der Integration ihrer Daten, die unternehmensweit jeweils in verschiedenen Systemen und Silos verteilt sind. Deren Gestaltungsmöglichkeiten sind enorm, sie haben aktuell die Chance mit der entsprechenden Weichenstellung, in den kommenden Jahren das Potenzial voll auszuschöpfen, das ihnen die schnell ansteigende Datenflut bietet. MarkLogic Consulting hilft unseren Kunden und Partnern diese Herausforderungen erfolgreich mit MarkLogic umzusetzen“, so der Director Consulting DACH.

Zukünftig werden nur jene Organisationen daraus Nutzen ziehen können, die Daten strukturieren, sinnvoll zueinander in Beziehung setzen und daraus die richtigen Schlüsse ziehen können. „Deshalb steht für mich der Ausbau von Beratungsleistungen für unsere Kunden ganz oben an, wenn es darum geht, Daten besser, schneller und kostengünstiger z.B. bei Versicherungsunternehmen, Finanzdienstleistern oder in der Pharmaindustrie zu integrieren, damit diese Unternehmen eine 360-Grad-Sicht auf Ihre Daten erhalten und damit u.a. neue Geschäftsfelder erschließen.“

Über die MarkLogic (Deutschland) GmbH

Seit mehr als einem Jahrzehnt setzen Unternehmen in aller Welt auf MarkLogic als Plattform für innovative Informationsanwendungen. MarkLogic ist weltweit führend in der Integration von Daten aus Silos und ermöglicht es Kunden mit seiner operationalen und transaktionalen Enterprise NoSQL-Datenbank-Plattform, Anwendungen der nächsten Generation auf einer einheitlichen 360-Grad-Sicht ihrer Daten aufzubauen. Neben dem Hauptsitz im Silicon Valley verfügt MarkLogic über Niederlassungen in den USA, in Europa, Asien und Australien. Weitere Informationen finden Sie unter: de.marklogic.com.

© 2018 MarkLogic Corporation. MarkLogic und das MarkLogic Logo sind Marken oder eingetragene Marken der MarkLogic.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MarkLogic (Deutschland) GmbH
Theatinerstr. 11
80333 München
Telefon: +49 (89) 71042-2151
http://de.marklogic.com/

Ansprechpartner:
Andrea Ludwig
PR für MarkLogic (DACH)
Telefon: +49 (7304) 435583
E-Mail: andrea@speakeasystrategies.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
MarkLogic als Challenger im Gartner® Magic Quadrant® für operationale Datenbank-Management-Systeme 2017 eingestuft

MarkLogic als Challenger im Gartner® Magic Quadrant® für operationale Datenbank-Management-Systeme 2017 eingestuft

Die MarkLogic Corporation, ein führender Anbieter von operationalen und transaktionalen NoSQL-Datenbanken für Unternehmen, gab heute bekannt, dass MarkLogic im aktuellen „Magic Quadrant for Operational Database Management Systems“ von Gartner als „Challenger“ eingestuft wurde. Gartner positionierte MarkLogic dort am höchsten hinsichtlich der Umsetzungsfähigkeit sowie am weitesten im Hinblick auf die Vision.

MarkLogic ist der Auffassung, dass diese Anerkennung durch Gartner einmal mehr bestätigt, dass MarkLogic weltweit die bevorzugte Wahl von Großunternehmen und Behörden ist, wenn es darum geht, betriebskritische Anwendungen und Multimodell-Datenbankverwaltungssysteme aufzubauen und abzusichern.

„Wir sind der Meinung, unsere Positionierung im aktuellen Gartner-Bericht spiegelt die erfolgreiche Umsetzung unserer Mission wider, die weltweit führende Datenbank zur Integration von Daten aus Silos auf dem Markt anzubieten“, so Gary Bloom, CEO von MarkLogic. „Und für uns wird dieser anhaltende Trend durch den aktuellen Gartner-Bericht untermauert. Wir glauben, dass unsere Unternehmenskunden mit großem Erfolg unternehmenskritische Anwendungen auf der MarkLogic®-Datenbankplattform entwickeln und dass unser cloud-neutraler Ansatz funktioniert."

Wie ein Rezensent auf Gartner Peer Insights vermerkte: „Das System ist sehr reaktionsschnell und benutzerfreundlich, die Verarbeitung von heterogenen Daten gelingt problemlos und schnell. Unsere Anwendung beinhaltet ein Feedback- und Bewertungssystem, das sich nicht so einfach in eine herkömmliche relationale Datenbank integrieren lässt. Mit MarkLogic können wir die Daten einfach und schnell erfassen, speichern, durchsuchen und nutzen. Außerdem gibt es eine aktive Anwender-Community, die sich um den Produkt-Support kümmert.“ Internationale Großunternehmen aus allen Branchen und Behörden verlassen sich auf MarkLogic als Alternative zum jahrzehntealten relationalen Datenbankmodell.

Im Mai 2017 wurde MarkLogic 9 auf den Markt gebracht: Die NoSQL-Datenbank MarkLogic 9 ermöglicht dank hochmoderner Sicherheitsoptionen – inklusive Sicherheit auf Element-Ebene, Datenschwärzung und erweiterter Verschlüsselungsfunktionen – einen besonders sicheren und unkomplizierten Datenaustausch. Darüber hinaus beschleunigt und vereinfacht MarkLogic 9 die Datenintegration durch Entity Services. Seit Kurzem ist auch eine aktualisierte Version des firmeneigenen Open Source-Data Hub Frameworks erhältlich, mit dem Kunden ihre unternehmenskritischen Datenintegrationsprojekte schneller und mit geringeren Kosten und Risiken umsetzen können.

MarkLogic zählt mehr als 1.000 globale Unternehmen und Behörden zu seinen Kunden. Diese nutzen die MarkLogic-Datenbank und deren 360-Grad-Sicht zur Erlangung von Wettbewerbsvorteilen und zur Entwicklung von operativen und transaktionalen unternehmenskritischen Anwendungen.

Über Magic Quadrant

Gartner unterstützt keine in seinen Publikationen genannten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen und rät Technologieanwendern nicht zur Auswahl der Anbieter mit der höchsten Bewertung bzw. einer sonstigen Bezeichnung. Die Research-Publikationen von Gartner geben die Meinungen des Research-Unternehmens von Gartner wieder und sollten nicht als verbindliche Aussagen ausgelegt werden. Gartner schließt alle ausdrücklichen oder implizierten Garantien in Bezug auf diese Research-Ergebnisse aus, einschließlich Garantien der Marktfähigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

*Gartner Peer Insights Reviews spiegeln die subjektiven Meinungen und Erfahrungen einzelner Endanwender wider und repräsentieren nicht die Ansicht von Gartner oder Partnern von Gartner.

Über die MarkLogic (Deutschland) GmbH

Seit mehr als einem Jahrzehnt setzen Unternehmen in aller Welt auf MarkLogic als Plattform für innovative Informationsanwendungen. MarkLogic ist weltweit führend in der Integration von Daten aus Silos und ermöglicht es Kunden mit seiner operationalen und transaktionalen Enterprise NoSQL-Datenbank-Plattform, Anwendungen der nächsten Generation auf einer einheitlichen 360-Grad-Sicht ihrer Daten aufzubauen. Neben dem Hauptsitz im Silicon Valley verfügt MarkLogic über Niederlassungen in den USA, in Europa, Asien und Australien. Weitere Informationen finden Sie unter de.marklogic.com.

© 2017 MarkLogic Corporation. MarkLogic und das MarkLogic Logo sind Marken oder eingetragene Marken der MarkLogic Corporation in den USA und anderen Ländern. Gartner und Magic Quadrant sind Marken oder eingetragene Marken von Gartner, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MarkLogic (Deutschland) GmbH
Theatinerstr. 11
80333 München
Telefon: +49 (89) 71042-2151
http://de.marklogic.com/

Ansprechpartner:
Andrea Ludwig
PR für MarkLogic (DACH)
Telefon: +49 (7304) 435583
E-Mail: andrea@speakeasystrategies.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
MarkLogic veröffentlicht neues Enterprise Data Hub Framework für bessere Datenagilität und schnellere digitale Transformation

MarkLogic veröffentlicht neues Enterprise Data Hub Framework für bessere Datenagilität und schnellere digitale Transformation

MarkLogic Corporation, ein führender Anbieter von operationalen und transaktionalen Enterprise-NoSQL-Datenbanken, stellte heute seine neue Rahmenarchitektur vor: Das MarkLogic® Data Hub Framework, das sich speziell an IT-Architekten und Entwickler richtet, die schnell und einfach Datensilos integrieren und Digitalisierungsprojekte vorantreiben. Diese neue quelloffene Rahmenarchitektur ist mit einer Apache Lizenz 2.0 kostenlos erhältlich und wird bereits von globalen Fortune-1000-Organisationen eingesetzt, um maximalen Gewinn aus ihren Investitionen in NoSQL-Technologien zu ziehen.

Bisher ist die Datenintegration von Silos für große Organisationen, die auf Basis ihrer Bestandsdaten schnellere und bessere Entscheidungen treffen möchten, sehr teuer und zeitaufwendig. Das Data Hub Framework vereinfacht und beschleunigt den Prozess des Aufbaus einer MarkLogic-Lösung, indem es eine Referenzarchitektur bietet, mit der man Daten modellieren, laden und harmonisieren kann. Auch die Iteration mit neuen Daten sowie die Erfüllung von Compliance-Anforderungen wird ermöglicht.

„Als einer der Pioniere von NoSQL-Datenbanken erkannten wir die Bedeutung einer agilen Referenzarchitektur speziell für Entwickler, mit der die komplexen Projekte bei der Datenintegration oder auch bei digitalen Transformationsprozessen beschleunigt und vereinfacht werden“, so Paxton Hare, der verantwortliche Community-Ingenieur bei MarkLogic. „Mit Unterstützung durch eine Entwicklergemeinde aus der ganzen Welt spiegelt dieses neue Framework nun die bewährten Praktiken wider, die wir im vergangenen Jahrzehnt aus den vielen erfolgreichen Implementierungen des Enterprise NoSQL-Datenbanksystems von MarkLogic in Unternehmen gelernt haben. Wir glauben, dass jede Organisation, die möglichst schnell eine Lösung zum Zugreifen, Verwalten und Nutzen ihrer Bestandsdaten braucht, von einer zentralisierten Ablage auf Basis von NoSQL-Technologie profitieren wird.“

Im Unterschied zu anderen Datenbanksystemen wurde NoSQL speziell darauf konzipiert, die unterschiedlichsten Arten von Daten aufzunehmen, zu integrieren, sowie Beziehungen zwischen diesen Daten herzustellen. Innerhalb von Sekunden sind Such- und Analyseabfragen möglich. MarkLogics NoSQL-Datenbankplattform MarkLogic 9 ermöglicht Unternehmen schnell, einfach und kostengünstig eine einheitliche 360-Grad-Sicht auf alle Daten – sowohl in der Cloud, als auch on-premise zur Verfügung zu stellen. MarkLogic 9 bietet die Agilität und Skalierbarkeit von NoSQL und basiert auf erweiterten Funktionen wie bitemporaler und semantischer Unterstützung. Enterprise-Funktionen wie Optic API, erweiterte Verschlüsselung und Entity Services machen die Datenintegration schneller und einfacher, optimieren die Datensicherheit und vereinfachen die Datenverwaltung.

Weitere Informationen über das Data Hub Framework von MarkLogic auf der Seite der MarkLogic-Entwicklergemeinde.

Über die MarkLogic (Deutschland) GmbH

Seit mehr als einem Jahrzehnt setzen Unternehmen in aller Welt auf MarkLogic als Plattform für innovative Informationsanwendungen. MarkLogic ist weltweit führend in der Integration von Daten aus Silos und ermöglicht es Kunden mit seiner operationalen und transaktionalen Enterprise-NoSQL-Datenbank-Plattform, Anwendungen der nächsten Generation auf einer einheitlichen 360-Grad-Sicht ihrer Daten aufzubauen. Die Zentrale von MarkLogic sitzt im Silicon Valley/CA in den USA. Darüber hinaus gibt es weitere Niederlassungen in den USA sowie in Europa, Asien und Australien. Weitere Informationen finden Sie unter. www.marklogic.com.

© 2017 MarkLogic Corporation. MarkLogic und das MarkLogic Logo sind Marken oder eingetragene Marken der MarkLogic Corporation in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MarkLogic (Deutschland) GmbH
Theatinerstr. 11
80333 München
Telefon: +49 (89) 71042-2151
http://de.marklogic.com/

Ansprechpartner:
Andrea Ludwig
PR für MarkLogic (DACH)
Telefon: +49 (7304) 435583
E-Mail: andrea@speakeasystrategies.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Jetzt auch für Microsoft Azure: Die Enterprise-NoSQL-Datenbankplattform von MarkLogic

Jetzt auch für Microsoft Azure: Die Enterprise-NoSQL-Datenbankplattform von MarkLogic

Die MarkLogic Corporation, Anbieter der operationalen und transaktionalen Enterprise-NoSQL-Datenbank, gab bekannt, dass die MarkLogic®-Enterprise-NoSQL-Datenbankplattform nun ab sofort auch auf Microsoft Azure verfügbar ist.

Im heutigen, sehr schnelllebigen und datenorientierten Geschäftsumfeld brauchen Unternehmen eine agile Datenbankplattform, die schnell und sicher in die Cloud verlagert werden kann, um so Innovationen voranzutreiben. MarkLogics Enterprise-NoSQL-Datenbankplattform auf Azure unterstützt Kunden bei der benötigten Flexibilität: Sowohl auf Azure als auch in einer Hybridumgebung bietet sie eine einheitliche, valide 360-Grad-Sicht auf die Daten in der Cloud. Damit können die Kunden nahtlos Anwendungen entwickeln und implementieren, den digitalen Wandel vorantreiben sowie auch kurzfristig Cloud-Implementierungen einrichten. Die MarkLogic-Plattform auf Azure ermöglicht den Kunden auch, Anwendungen ohne Ausfallzeiten und mit optimaler Implementierungs- und Transaktionstreue einfach herauf- oder herunterzuskalieren, was für die Kunden maximale betriebliche Effizienz bedeutet.

„Wir erleben heute auf dem Markt Veränderungen in einem noch nie zuvor dagewesenen Maße. Deshalb verlagern viele Unternehmen ihre Datenbankplattform in die Cloud, um alle finanziellen und betrieblichen Vorteile zu nutzen und so im Wettbewerb wirksam bestehen zu können. Bei der Migration in die Cloud merken die Unternehmen jedoch schnell, dass relationale Datenbanklösungen nicht flexibel genug sind , um die komplexen Datentypen zu verwalten und zu integrieren, die für unternehmenskritische Anwendungen und Projekte erforderlich sind. Das kostet die Unternehmen wertvolle Zeit und teures Geld“, erklärt Joe Pasqua, Executive Vice President of Products bei MarkLogic.

„Unsere Kunden wissen auch, dass Sie in einer Zeit des ständigen Datenmissbrauchs bei der Sicherheit keine Kompromisse eingehen können. Dies ist einer der Hauptgründe, warum wir Microsoft Azure ausgewählt haben. Microsoft Azure ist der vertrauenswürdigste kompatible Cloud-Dienstleister, der vor allem auch viele globale Sicherheitszertifizierungen besitzt“, ergänzt Pasqua. „In Verbindung mit den umfassenden Datensicherheitsfunktionen von MarkLogic, wie z. B. der erweiterten Verschlüsselung und Sicherheit auf Elementebene, können unsere Kunden darauf vertrauen, dass ihre Daten nicht nur hoch verfügbar, konsistent und handhabbar, sondern auch sicher sind.“

„Wir freuen uns sehr darüber, dass MarkLogic seine NoSQL-Datenbankplattform nun auf dem Microsoft Azure Marketplace anbietet“, meint Nicole Herskowitz, Senior Director of Product Marketing für Azure bei Microsoft. „In der heutigen bedarfsorientierten Wirtschaft geht es vor allem um Datenagilität und digitale Innovation. Die Kunden können jetzt die MarkLogic-Plattform nutzen und damit ihre Strategien zur digitalen Transformation in die Cloud beschleunigen.“

Von Fortune-500-Firmen bis hin zu Behörden verlassen sich derzeit schon über Tausend Organisationen weltweit auf MarkLogic. Mit einer praktischen 360-Grad-Sicht auf ihre Daten steigern sie ihr Geschäftsergebnis und bringen geschäftskritische Anwendungen und Projekte voran.

Über die MarkLogic (Deutschland) GmbH

Seit mehr als einem Jahrzehnt setzen Unternehmen in aller Welt auf MarkLogic als Plattform für innovative Informationsanwendungen. MarkLogic ist weltweit führend in der Integration von Daten aus Silos und ermöglicht es Kunden mit seiner operationalen und transaktionalen Enterprise NoSQL-Datenbank-Plattform, Anwendungen der nächsten Generation auf einer einheitlichen 360-Grad-Sicht ihrer Daten aufzubauen. Neben dem Hauptsitz im Silicon Valley verfügt MarkLogic über Niederlassungen in den USA, in Europa, Asien und Australien. Weitere Informationen finden Sie unter: de.marklogic.com.

© 2017 MarkLogic Corporation. MarkLogic und das MarkLogic Logo sind Marken oder eingetragene Marken der MarkLogic Corporation in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MarkLogic (Deutschland) GmbH
Theatinerstr. 11
80333 München
Telefon: +49 (89) 71042-2151
http://de.marklogic.com/

Ansprechpartner:
Andrea Ludwig
PR für MarkLogic (DACH)
Telefon: +49 (7304) 435583
E-Mail: andrea@speakeasystrategies.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
NTT Data erweitert mit einer strategischen Investition seine Partnerschaft mit MarkLogic

NTT Data erweitert mit einer strategischen Investition seine Partnerschaft mit MarkLogic

Erst kürzlich hatte MarkLogic die neue Version seiner Enterprise-NoSQL-Datenbankplattform „MarkLogic 9“ veröffentlicht. Gestern gab der global agierende Systemintegrator NTT DATA in Japan eine strategische Investition in MarkLogic bekannt.
Neben dieser finanziellen Beteiligung werden die Unternehmen auch ihre bestehende Partnerschaft erweitern, um neue Markteinführungsstrategien, insbesondere zur gemeinsamen Kundenentwicklung in Europa, Nordamerika, Südamerika und Japan, zu entwickeln. Ziel dieses strategischen Bündnisses ist es, signifikante Marktanteile im globalen Datenbankmarkt zu gewinnen.

Seit Beginn ihrer Partnerschaft im Jahr 2012 arbeiten NTT DATA und MarkLogic bereits zusammen, um dezidiert auf Unternehmen in Japan zuzugehen, die sich mit großen Datenintegrations-Herausforderungen auseinandersetzen, welche durch den Anstieg großer Datenmengen und disparater Datensysteme in ihren Organisationen entstehen. Nach Jahren der erfolgreichen Zusammenarbeit sehen die beiden Unternehmen nun wachsende Marktchancen im Hinblick auf gemeinsame Lösungen in wichtigen vertikalen Segmenten wie Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, staatlicher und öffentlicher Sektor sowie im Fertigungsbereich.

Als globaler IT-Innovator verfügt NTT DATA über entscheidendes Know-how in Bezug auf die digitale Transformation und hilft Unternehmen dabei, interne und externe Daten zu integrieren. Dabei spielt die Maximierung der Investitionen und die Rendite hinsichtlich der NoSQL-Datenbanken eine große Rolle. Die gemeinsame Go-to-Market-Strategie soll Unternehmen helfen, die Änderungen in dem Datenbankmarkt besser zu verstehen und vor allem Wettbewerbsvorteile gegenüber Unternehmen zu erreichen, die konventionelle und starre Datenbanktechnologien einsetzen.

NTT DATA und MarkLogic bieten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Daten mit MarkLogic 9 zu verwalten, zu sichern, zu integrieren und zu analysieren. MarkLogic 9 basiert auf modernsten Technologien – wie bitemporale und semantische Funktionen sowie Cloud-Integrationen. Alle Neuerungen werden im Hinblick auf das Ziel entwickelt, die Datenintegration und Sicherheit schneller, einfacher, effizienter, und granularer zu gestalten.
Weitere Details für die am 31. Mai 2017 abgeschlossene strategische Beteiligung von NTT Data an MarkLogic wurden nicht bekanntgegeben.

Über die MarkLogic (Deutschland) GmbH

Seit mehr als einem Jahrzehnt setzen Unternehmen in aller Welt auf MarkLogic als Plattform für innovative Informationsanwendungen. MarkLogic ist weltweit führend in der Integration von Daten aus Silos und ermöglicht es Kunden mit seiner operationalen und transaktionalen Enterprise NoSQL-Datenbank-Plattform, Anwendungen der nächsten Generation auf einer einheitlichen 360-Grad-Sicht ihrer Daten aufzubauen. Neben dem Hauptsitz im Silicon Valley verfügt MarkLogic über Niederlassungen in den USA, in Europa, Asien und Australien. Weitere Informationen finden Sie unter de.marklogic.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MarkLogic (Deutschland) GmbH
Theatinerstr. 11
80333 München
Telefon: +49 (89) 71042-2151
http://de.marklogic.com/

Ansprechpartner:
Andrea Ludwig
PR für MarkLogic (DACH)
Telefon: +49 (7304) 435583
E-Mail: andrea@speakeasystrategies.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
MarkLogic setzt mit seiner neuesten Version MarkLogic® 9 neue Maßstäbe im Datenbank-Markt

MarkLogic setzt mit seiner neuesten Version MarkLogic® 9 neue Maßstäbe im Datenbank-Markt

Heute präsentierte die MarkLogic Corporation auf seiner jährlichen Benutzerkonferenz mit MarkLogic 9 die neueste Version seiner Enterprise NoSQL-Datenbank zur Integration von Daten aus Silos. Unternehmen können mit MarkLogic 9 dank neuer Funktionen für die Datenintegration, Sicherheit und Verwaltung noch schneller, einfacher und kostengünstiger eine einheitliche 360-Grad-Sicht auf Daten erhalten, die in der Cloud oder in lokalen Systemen gespeichert sind. MarkLogic 9 ist entsprechend für die Entwicklung fortschrittlicher Anwendungen geeignet und Unternehmen können Umsatzzuwächse, Risikominderung oder die Senkung laufender Kosten realisieren.

Die MarkLogic-Datenbankplattform ist die junge Alternative zur jahrzehntealten Lösungen der relationalen Datenbanken, die auf umständliche ETL-Tools angewiesen sind, um Daten aus Silos zu integrieren. MarkLogic 9 vereint die Agilität, Flexibilität und Skalierbarkeit von NoSQL mit unternehmenserprobten Funktionen wie höchste Sicherheitszertifizierungen und Hochverfügbarkeit. Aufbauend auf erweiterten Eigenschaften wie Bitemporalität, Semantik und Cloud-Unterstützung bietet Marklogic 9 neue Funktionen der Enterprise-Klasse. Dadurch gestaltet sich die Dateninte-gration schneller und einfacher. Auch wird die Datensicherheit optimiert und kann granularer angelegt werden. Zu den weiteren Vorteilen zählt ein effizienteres Datenbank-Management.

Die wichtigsten Neuerungen sind:

Schnellere, einfachere Datenintegration. MarkLogic 9 verfügt über mehrere neue Funktionen, die die Datenintegration aus Silos noch einfacher gestalten.

  • Entity Services erlauben Unternehmen die Verwaltung von unübersichtlichen, sich ständig ändernden Datenquellen. Damit lassen sich ein Modell und das nötige Vokabular definieren und fortentwickeln, um reale Entitäten wie z. B. Kunden und Produkte, sowie deren Beziehungen zu harmonisieren.
  • Optic ist eine neue Programmierschnittstelle (API), mit der Entwickler ihre Daten als Dokumente, Grafiken oder Zeilen anzeigen können, und die somit eine einmalige Flexibilität und Effizienz bietet.

Datensicherheit. Die neuen Sicherheits- und Datenschutzfunktionen von Marklogic 9 bieten neue Möglichkeiten zur sicheren und geschützten Nutzung und Weitergabe von Daten.

  • Die erweiterte Verschlüsselung schützt Daten vor Hackern und Insider-Bedrohungen mit standardbasierter Kryptographie, erweitertem Key Management und fein granularer Aufgabentrennung.
  • Die Sicherheit auf Elementebene sorgt über die bereits vorhandene Sicherheit auf Doku-mentebene hinaus dafür, dass bestimmte Elemente eines Dokuments bestimmten Benutzern nicht angezeigt werden. Diese erhöhte Granularität bedeutet höheren Datenschutz.
  • Redaction: verhindert die Bekanntgabe sensibler, personenbezogener Informationen, wie z. B. die Sozialversicherungsnummer. Die betreffenden Informationen werden entfernt oder durch andere Werte ersetzt. Unternehmen können sich so darauf verlassen, dass Daten auf sichere Weise zur Verfügung gestellt werden.

Einfachere Verwaltung und mehr Produktivität. Marklogic 9 verbessert die Handhabung und Produktivität mit neuen Werkzeugen, neuen Überwachungsmöglichkeiten und Verbesserungen für einen reibungslosen Betrieb.

  • Ops Director erleichtert Datenbankadministratoren die Verwaltung über verschiedene Cluster, Cloud-Anwendungen und Systemen vor Ort sowie Produktions-, Test- und Entwicklungsumgebungen hinweg.
  • Telemetrie ist eine optionale Funktion, die eine bessere und schnellere Sammlung, Verschlüsselung und Übertragung von Systeminformationen an MarkLogic ermöglicht, so dass sie bei Bedarf sofort zur Verfügung stehen.

„Ich bin begeistert von MarkLogic 9. Unsere globalen Kunden haben die anspruchsvollsten Anwendungen der Welt. Sie haben eine zentrale Rolle dabei gespielt, dass wir jetzt bei der Nutzung von Datenbanken der nächsten Generation und ihrem Wert für Anwender einen entschiedenen Schritt weiter sind“, erklärt Joe Pasqua, Executive Vice President, Products bei MarkLogic. „Um in der heutigen stets vernetzten ‚always-on“-Welt wettbewerbsfähig zu bleiben und erfolgreich im Markt zu bestehen, müssen Unternehmen Datenbestände schnell, effizient und sicher in Echtzeit nutzen können. MarkLogic 9 bietet technologisch vollkommen neue Möglichkeiten, die ihnen die Arbeit erleichtern und ihre Ergebnisse verbessern werden.“

„Um innovativ zu sein und positive Geschäftsergebnisse aus den wichtigsten Datenbeständen zu erzielen, müssen Unternehmen Daten zwischen Unternehmenssilos und Multihosting-Umgebungen verschieben und integrieren können – ohne dass die Datenherkunft, -sicherheit oder -Governance gefährdet wird“, erklärt Carl Olofson, Research Vice President bei International Data Corporation (IDC). „Nur wenige Datenbanken auf dem heutigen Markt erfüllen diese Anforderungen und decken alles ab: Datenagilität der Enterprise-Klasse, Governance und Sicherheitsfunktionen. MarkLogic bietet mit seiner NoSQL-Datenbanktechnologie Funktionen für alle genannten Bereiche. Da immer mehr Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil aus ihren Daten zu gewinnen suchen, kann NoSQL zu einer zentralen digitalen Transformationstechnologie werden. Denn diese Technologie dient als Wegbereiter für eine Zukunft, in der Unternehmen neue Drittanbieterdaten mit herkömmlich verwalteten Daten kombinieren. Auf diese Weise profitieren Unternehmen von einer günstigen Infrastruktur und elastischen Rechenleistung, um eine 360-Grad-Sicht auf den eigenen Datenbestand zu erhalten.“
„Die Datenbank von MarkLogic ist entscheidend für unser digitales Transformationsprogramm. Wir können damit digitale Systeme und Funktionen zusammenführen, um einen besseren Informationsaustausch und die Schaffung von mehr Wissen aller Beteiligten zu ermöglichen. Dank MarkLogic’s NoSQL-Technologie der nächsten Generation können wir den Aufbau und die Förderung von Richtlinien effektiver verfolgen, die die Weltwirtschaft und das gesellschaftliche Wohlergehen verbessern sollen“, erklärt Omar Baig, Head of Digital, Knowledge und Information Service bei der OECD. „Wir haben MarkLogic als Datenbank-Plattform für alle künftigen Anwendungen im Rahmen unserer Strategie bis 2021 gewählt. Mit den Such- und Semantikfunktionen von MarkLogic sowie den stabilen, sicheren Enterprise-Funktionen verfügen wir über eine intelligente, effiziente Möglichkeit, Dokumente zueinander in Bezug zu setzen und zu verbessern. So können wir dafür sorgen, dass die richtigen Informationen die richtigen Leute im richtigen Kontext so schnell wie möglich erreichen.“
Datenexperten in Unternehmen wie Aetna, ALM, BBC, Haufe Gruppe, KPMG, NBCUniversal und Hunderte weitere nutzen die MarkLogic-Datenbank, um Daten aus Silos zu integrieren, ohne dass teure und zeitraubende ETL-Tools erforderlich wären. Mit den so gewonnenen Daten können die Unternehmen und Organisationen neue Einnahmen erzielen und Marktchancen nutzen, die Produktionszeiten verkürzen und das Risikomanagement verbessern.

Weitere Informationen über MarkLogic 9 unter http://www.marklogic.com/what-is-marklogic/whats-new/

Über die MarkLogic (Deutschland) GmbH

Seit mehr als einem Jahrzehnt setzen Unternehmen in aller Welt auf MarkLogic als Plattform für innovative Informationsanwendungen. MarkLogic ist weltweit führend in der Integration von Daten aus Silos und ermöglicht es Kunden mit seiner operationalen und transaktionalen Enterprise NoSQL-Datenbank-Plattform, Anwendungen der nächsten Generation auf einer einheitlichen 360-Grad-Sicht ihrer Daten aufzubauen. Neben dem Hauptsitz im Silicon Valley verfügt MarkLogic über Niederlassungen in den USA, in Europa, Asien und Australien. Weitere Informationen finden Sie unter. de.marklogic.com.

© 2017 MarkLogic Corporation. MarkLogic und das MarkLogic Logo sind Marken oder eingetragene Marken der MarkLogic Corporation in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MarkLogic (Deutschland) GmbH
Theatinerstr. 11
80333 München
Telefon: +49 (89) 71042-2151
http://de.marklogic.com/

Ansprechpartner:
Andrea Ludwig
PR für MarkLogic (DACH)
Telefon: +49 (7304) 435583
E-Mail: andrea@speakeasystrategies.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
MarkLogic im Gartner® Magic Quadrant® „Datenmanagementlösungen für die Analyse“ als einziges Unternehmen als „Visionary“ eingestuft

MarkLogic im Gartner® Magic Quadrant® „Datenmanagementlösungen für die Analyse“ als einziges Unternehmen als „Visionary“ eingestuft

Die MarkLogic Corporation, ein führender Anbieter für Enterprise NoSQL-Datenbanken, gab bekannt, dass das Unternehmen im Februar 2017 im Gartner Magic Quadrant „Data Management Solutions for Analytics“ (Datenmanagementlösungen für die Analyse) als einziger Anbieter als „Visionary“ (Visionär) eingestuft wurde.

Bereits im Oktober 2016 wurde das Unternehmen im Gartner Magic Quadrant für operationale Datenbank-Management-Systeme als führender „Challenger“ (Herausforderer) in der Kategorie „Ability to Execute“ (Umsetzungsvermögen) ausgezeichnet..

Während in der Vergangenheit vor allem auf Hadoop spezialisierte Anbieter den Ton angaben, wurde im aktuellen Gartner-Bericht nur MarkLogic als „Visionär“ eingestuft.

„Trotz der zunehmenden Bedeutung von Big Data und des Internets der Dinge, trotz sich ändernder Branchenanforderungen und Geschäftsmodelle nutzen Organisationen zur Bewältigung der Herausforderungen bei Daten und Anwendungen nach wie vor dieselben Tools wie vor vielen Jahren“, erklärt Gary Bloom, Chief Executive Officer und President bei MarkLogic. „Als einziger Visionär in einem Markt, der im Allgemeinen nur wenige Innovationen hervorbringt, liefert MarkLogic eine Enterprise-Datenbank-Plattform, die den aktuellen Herausforderungen für Data Warehouses gewachsen ist, künftige Datenanforderungen von Unternehmen vorhersieht, das Geschäftswachstum beschleunigt und die Wertschöpfungszeit verkürzt. Wir bieten eine klare Vision und eine umfassende Lösung für die Nutzung, Analyse, Verwaltung, Suche und Sicherung von Daten und stellen somit Business Value bereit.“

Wie im Magic Quadrant für Datenmanagementlösungen für die Analyse erklärt wird, erwarten Kunden heutzutage Lösungen, die alle Arten von Daten unterstützen und auf einem koordinierten Ansatz basieren. Dies erfordert neue integrierte Lösungen sowie interoperable Services für die Verwaltung und Bereitstellung von Daten. MarkLogic bietet eine branchenführende Vision und Lösung für die Bewältigung der seit Jahrzehnten bestehenden Herausforderung, Datensilos ohne herkömmliche ETL-Prozesse oder Data Warehouse-Tools zu integrieren.

Seit mehr als zehn Jahren setzen über 1.000 globale Unternehmen und Behörden auf die branchenführende operationale und transaktionale Enterprise NoSQL-Datenbank von MarkLogic, um Daten zu integrieren und dank der 360-Grad-Sicht auf alle Daten neue Anwendungen zu entwickeln. Sie profitieren so nicht nur von Innovation, sondern verschaffen sich auch einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Über Magic Quadrant
Gartner unterstützt keine in seinen Publikationen genannten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen und rät Technologieanwendern nicht zur Auswahl der Anbieter mit der höchsten Bewertung bzw. einer sonstigen Bezeichnung. Die Research-Publikationen von Gartner geben die Meinungen des Research-Unternehmens von Gartner wieder und sollten nicht als verbindliche Aussagen ausgelegt werden. Gartner schließt alle ausdrücklichen oder implizierten Garantien in Bezug auf diese Research-Ergebnisse aus, einschließlich Garantien der Marktfähigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

Über die MarkLogic (Deutschland) GmbH

Seit mehr als einem Jahrzehnt setzen Unternehmen in aller Welt auf MarkLogic als Plattform für innovative Informationsanwendungen. MarkLogic ist weltweit führend in der Integration von Daten aus Silos und ermöglicht es Kunden mit seiner operationalen und transaktionalen Enterprise NoSQL-Datenbank-Plattform, Anwendungen der nächsten Generation auf einer einheitlichen 360-Grad-Sicht ihrer Daten aufzubauen. Neben dem Hauptsitz im Silicon Valley verfügt MarkLogic über Niederlassungen in den USA, in Europa, Asien und Australien. Weitere Informationen finden Sie unter de.marklogic.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MarkLogic (Deutschland) GmbH
Theatinerstr. 11
80333 München
Telefon: +49 (89) 71042-2151
http://de.marklogic.com/

Ansprechpartner:
Andrea Ludwig
PR für MarkLogic (DACH)
Telefon: +49 (7304) 435583
E-Mail: andrea@speakeasystrategies.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.