Autor: Firma JustOn

JustOn Bank Payments ermöglicht direkten Datentransfer zwischen Salesforce und Banken

JustOn Bank Payments ermöglicht direkten Datentransfer zwischen Salesforce und Banken

Ab sofort ist JustOn Bank Payments auf dem führenden Cloud-Marktplatz Salesforce AppExchange* erhältlich. Die Applikation ermöglicht den automatischen und sicheren Datenaustausch zwischen Salesforce-Anwendungen und Banken. Konform zum europäischen Electronic Banking Internet Communication Standard (EBICS) können Unternehmen über die App eingehende Zahlungen verwalten, SEPA-Lastschriften auslösen und Transaktionen abgleichen.

„Am Ende des Tages möchten Unternehmen ihr Geld auf der Bank liegen sehen und nicht bei Drittanbietern. Der EBICS-konforme Konnektor empfängt über die direkte Verbindung zu Banken und Sparkassen Zahlungsinformationen, importiert sie in Salesforce CRM und ordnet sie der entsprechenden offenen Forderung zu.“ fasst JustOn-CEO Marko Fliege die Vorteile der App zusammen.

Die Bankintegration erscheint zunächst in einer Basisversion, die bis zum zweiten Quartal 2022 um wichtige Funktionen erweitert wird.

Sie möchten jetzt schon mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns.

EBICS-Konformität für höchste Sicherheit im Datentransfer

Mit JustOn Bank Payments bringt der Jenaer Softwareentwickler ein weiteres leistungsstarkes Produkt auf den Markt, das die Automatisierung von Finanzprozessen in mittelständischen Unternehmen unterstützt. Die Bankenanbindung über den europäischen Sicherheitsstandard EBICS garantiert den bestmöglichen Schutz von sensiblen Finanzdaten und ermöglicht flexible Kommunikation mit mehreren Banken (Multibanking).

Nahtlose Integration in Salesforce-Anwendungen

Ein weiteres Plus: Da die Applikation nativ auf Salesforce entwickelt wurde, lässt sie sich nahtlos in JustOn Billing & Invoice Management und alle wichtigen auf AppExchange erhältlichen ISV-Anwendungen integrieren – einschließlich Salesforce CPQ & Billing und Salesforce Order Management sowie in jedes beliebige benutzerdefinierte Rechnungsobjekt. Nutzer arbeiten auf der gewohnten Salesforce-Oberfläche und mit der Sicherheit und Effektivität der weltweit besten CRM-Plattform.

Weitreichende Vorteile automatischer Zahlungsprozesse

Mit JustOn Bank Payments profitieren alle JustOn-Kunden und andere Unternehmen  weltweit von zusätzlichen Vorteilen automatischer Zahlungsprozesse. Die App bildet alle Bankdaten, die offenen Forderungen und eingegangenen Zahlungen transparent und ermöglicht damit jederzeit eine Übersicht über den Cashflow. Darüberhinaus reduzieren automatisierte Finanzprozesse Kosten, Ausfallraten und Kundenfluktuation.

*Salesforce, Salesforce AppExchange u.a. sind Marken von salesforce.com, Inc.

Über die JustOn GmbH

Die JustOn GmbH, 2010 in Jena gegründet, ist ein führender Anbieter für automatische Rechnungsabwicklung auf der Salesforce Platform. Die von JustOn entwickelte innovative Software JustOn Billing & Invoice Management digitalisiert alle Rechnungs-, Zahlungs- und Forderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen und ist in bestehende IT-Systeme integrierbar. Ursprünglich als Erweiterung für das weltweit führende CRM-System Salesforce entstanden, lässt sich die Applikation inzwischen in alle anderen CRM- und ERP-Systeme integrieren oder über Konnektoren mit Buchhaltungs-, Projekt- und Vorgangsmanagementsystemen verknüpfen. Mit JustOn sparen Unternehmen nicht nur Zeit und Kosten bei der Rechnungserstellung, sondern die Software ermöglicht ihnen ebenfalls die transparente und fundierte Auswertung von Schlüsselkennzahlen wie Cashflow oder Kundenfluktuationsraten. Weltweit nutzen namhafte Kunden die cloud-basierte Software zur Abrechnung von XaaS-Geschäftsmodellen und Verbrauchsdaten. Mehr unter www.juston.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JustOn GmbH
Mälzerstraße 3
07745 Jena
Telefon: +49 (3641) 5598581
http://www.juston.com

Ansprechpartner:
Dr. Inka Daum
Head of Corporate Communication
Telefon: +49 (3641) 5598581
E-Mail: id@juston.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

JustOn auf dem jobwalk 2021

JustOn auf dem jobwalk 2021

Am 25. September 2021 bietet JustOn von 10 bis 16 Uhr auf Deutschlands großer Open-Air-Job- und Karrieremesse wieder Jobs in verschiedenen Bereichen an. Am Stand MP2 auf dem Jenaer Markplatz stellen wir unser Unternehmen und Karrieremöglichkeiten in verschiedenen Bereichen vor: Egal, ob in der Softwareentwicklung, in der Implementierung unserer Software beim Kunden oder im technischen Support, wir haben in allen Bereichen offene Stellen.

„Es ist großartig, JustOn im Rahmen des jobwalks potentiellen neuen Teammitgliedern vorstellen zu können. Der Vorteil dieser Veranstaltung liegt natürlich für beide Seiten im persönlichen Gespräch. So können unkompliziert und schnell erste wichtige Informationen ausgetauscht werden,“ freut sich Dr. Sten Grimmer, COO bei JustOn. „Und die Besucherinnen und Besucher können sicher sein, wir haben richtig gute Jobs im Gepäck.“

Der jobwalk in Jena bietet auch in diesem Jahr 80 Unternehmen die Möglichkeit, sich als attraktive Arbeitgeber vorzustellen. Über die unzähligen Gesprächsmöglichkeiten hinaus bietet die Open-Air-Messe die Gelegenheit sich kostenlos professionelle Bewerbungsfotos erstellen oder die Bewerbungsmappe prüfen zu lassen.

Das Bummeln und Bewerben ist im Übrigen kostenlos.

Wer sich vorab bereits über unsere Stellenangebote informieren möchte, findet sie an der digitalen jobwall der Veranstaltung oder direkt auf unserer Karriereseite.

Über die JustOn GmbH

Die JustOn GmbH, 2010 in Jena gegründet, ist ein führender Anbieter für automatische Rechnungsabwicklung auf der Salesforce Platform. Die von JustOn entwickelte innovative Software JustOn Billing & Invoice Management digitalisiert alle Rechnungs-, Zahlungs- und Forderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen und ist in bestehende IT-Systeme integrierbar. Ursprünglich als Erweiterung für das weltweit führende CRM-System Salesforce entstanden, lässt sich die Applikation inzwischen in alle anderen CRM- und ERP-Systeme integrieren oder über Konnektoren mit Buchhaltungs-, Projekt- und Vorgangsmanagementsystemen verknüpfen. Mit JustOn sparen Unternehmen nicht nur Zeit und Kosten bei der Rechnungserstellung, sondern die Software ermöglicht ihnen ebenfalls die transparente und fundierte Auswertung von Schlüsselkennzahlen wie Cashflow oder Kundenfluktuationsraten. Weltweit nutzen namhafte Kunden die cloud-basierte Software zur Abrechnung von XaaS-Geschäftsmodellen und Verbrauchsdaten. Mehr unter www.juston.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JustOn GmbH
Mälzerstraße 3
07745 Jena
Telefon: +49 (3641) 5598581
http://www.juston.com

Ansprechpartner:
Dr. Inka Daum
Head of Corporate Communication
Telefon: +49 (3641) 5598581
E-Mail: id@juston.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

jobwalk Jena (Messe | Jena)

jobwalk Jena (Messe | Jena)

Am 25. September 2021 findet in Jena Deutschlands große Open-Air-Job- und Karrieremesse statt. JustOn ist mit dabei und bietet am Stand MP2 wieder Jobs in verschiedenen Bereichen an. Neben den unzähligen Gesprächsmöglichkeiten an den Ständen von 80 Unternehmen bietet die Veranstaltung die Gelegenheit, sich kostenlos professionelle Bewerbungsfotos erstellen oder die Bewerbungsmappe prüfen zu lassen.

Eventdatum: Samstag, 25. September 2021 10:00 – 16:00

Eventort: Jena

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

JustOn GmbH
Mälzerstraße 3
07745 Jena
Telefon: +49 (3641) 5598581
http://www.juston.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Sicher durch den Rechnungsdschungel

Sicher durch den Rechnungsdschungel

Am Freitag, den 18. Juni 2021 ist der Jenaer Softwareanbieter JustOn ab 13:05 Uhr zu Gast bei der JENA Digital Safari. Das Netzwerk JENA Digital bietet mit dieser Veranstaltung eine virtuelle Entdeckungstour durch die digitale Vielfalt der Jenaer Wirtschaft. Über drei Thementouren führt die Safari ihre Teilnehmer in mehr als 20 Jenaer Unternehmen und Institutionen.

„Wir freuen uns sehr, Teil der Innovation Tour auf der JENA Digital Safari zu sein. So haben wir zumindest virtuell die Möglichkeit, unsere Türen zu öffnen und den Besuchern einen kleinen Einblick in unsere Software zu bieten,“ so Maximilian Reymann, Sales Manager bei JustOn. Mit den Lösungen des Jenaer Softwareanbieters präsentiert Reymann digitale Wege, über die Unternehmen sicher durch den Dschungel von Abrechnung und Buchhaltung kommen.

Neben dieser Tour, die digitale Innovationen aus Jena vorstellt, nimmt die Digital Business Tour (ab 10:00 Uhr) neueste Trends in den Fokus und die Digital Career Tour (ab 14:00 Uhr) zeigt berufliche Einstiegsmöglichkeiten in die Digitalwirtschaft auf. Selbstverständlich gibt es im Rahmen jeder einzelnen Tour auch Raum für Fragen, Diskussionen und Networking. Die Teilnahme am Online-Event ist kostenlos. 

Melden Sie sich direkt an oder erfahren Sie mehr unter https://www.jena-digital.de/…

Mehr Informationen zu JustOn finden Sie unter:  www.juston.com

Über die JustOn GmbH

Die JustOn GmbH, 2010 in Jena gegründet, ist ein führender Anbieter für automatische Rechnungsabwicklung auf der Salesforce Platform. Die von JustOn entwickelte innovative Software JustOn Billing & Invoice Management digitalisiert alle Rechnungs-, Zahlungs- und Forderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen und ist in bestehende IT-Systeme integrierbar. Ursprünglich als Erweiterung für das weltweit führende CRM-System Salesforce entstanden, lässt sich die Applikation inzwischen in alle anderen CRM- und ERP-Systeme integrieren oder über Konnektoren mit Buchhaltungs-, Projekt- und Vorgangsmanagementsystemen verknüpfen. Mit JustOn sparen Unternehmen nicht nur Zeit und Kosten bei der Rechnungserstellung, sondern die Software ermöglicht ihnen ebenfalls die transparente und fundierte Auswertung von Schlüsselkennzahlen wie Cashflow oder Kundenfluktuationsraten. Weltweit nutzen namhafte Kunden die cloud-basierte Software zur Abrechnung von XaaS-Geschäftsmodellen und Verbrauchsdaten. Mehr unter www.juston.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JustOn GmbH
Mälzerstraße 3
07745 Jena
Telefon: +49 (3641) 5598581
http://www.juston.com

Ansprechpartner:
Dr. Inka Daum
Head of Corporate Communication
Telefon: +49 (3641) 5598581
E-Mail: id@juston.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

JENA Digital Safari (Sonstige Veranstaltung | Online)

JENA Digital Safari (Sonstige Veranstaltung | Online)

Am Freitag, den 18. Juni 2021 ist der Jenaer Softwareanbieter JustOn ab 13:05 Uhr zu Gast bei der JENA Digital Safari. Das Netzwerk JENA Digital bietet mit dieser Veranstaltung eine virtuelle Entdeckungstour durch die digitale Vielfalt der Jenaer Wirtschaft. Über drei Thementouren führt die Safari ihre Teilnehmer in mehr als 20 Jenaer Unternehmen und Institutionen.

Eventdatum: Freitag, 18. Juni 2021 10:00 – 16:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

JustOn GmbH
Mälzerstraße 3
07745 Jena
Telefon: +49 (3641) 5598581
http://www.juston.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Digitalisierung in gemeinnützigen Organisationen

Digitalisierung in gemeinnützigen Organisationen

Digitalisierte Finanzprozesse und Non-Profit-Unternehmen – es klingt wie ein Gegensatz, ist jedoch eine große Chance. Obgleich gemeinnützige Organisationen und Institutionen nicht gewinnorientiert arbeiten, müssen sie sich finanzieren und organisieren. Der Softwareanbieter JustOn bietet dafür die passende Automatisierungslösung.

Weniger Verwaltungsaufwand heißt mehr Zeit für den guten Zweck

Egal, ob sich Non-Profit-Unternehmen für soziale, kulturelle, sportliche oder wissenschaftliche Zwecke engagieren, ein großer Teil der Zeit fließt in organisatorische Tätigkeiten. Der Einsatz von speziell konfigurierter Software hilft, den Verwaltungsaufwand für Fundraising, Spendenmanagement, Buchhaltung und Mitgliederverwaltung zu minimieren. Dafür automatisieren Lösungen wie JustOn for Non Profits folgende Prozesse:

  • Verwaltung von Spendern, Sponsoren, Mitgliedern und Partnern
  • Management von Zahlungseingängen wie Anlassspenden, Dauerspenden und Mitgliedsbeiträgen
  • Erstellen und Versand von Dankesbriefen, Spendenquittungen, Rechnungen und Mahnungen
  • Direkter Datentransfer in die DATEV-Buchhaltung

Digitale Prozesse erleichtern Organisation und Kommunikation

Die Digitalisierung von Prozessen in gemeinnützigen Organisationen ermöglicht es, alle relevanten Daten in einem einzigen System zu pflegen. Diese Veränderung verbessert zu einem die Verwaltung von Daten und ermöglicht einen Echtzeitüberblick über finanzielle Transaktionen.  Zum anderen gibt der automatisierte Dokumentversand die Möglichkeit, stabile Beziehungen zu Unterstützern, Mitgliedern und Partnern aufzubauen.

Digitalisierung zu bezahlbaren Preisen

Häufig schrecken Non-Profit-Unternehmen aus finanziellen Gründen vor der Digitalisierung zurück. Das muss nicht sein, da neben zahlreichen Fördermitteln auch spezielle Angebote bei Softwareanbietern zur Verfügung stehen. So bietet auch JustOn vergünstigte Nutzerlizenzen für gemeinnützige Organisationen. Darüberhinaus profitieren sie von der nahtlosen Integration in Salesforce CRM* und vom Salesforce Nonprofit Success Pack. Unter Salesforce.org können sich Vereine und andere Organisationen für kostenlose und vergünstigte Software-Lizenzen bewerben. Nicht zuletzt sparen Non-Profit-Unternehmen durch die Automatisierung wertvolle Ressourcen, die sie wieder für die eigentlichen Aufgaben des Vereins einsetzen können.

Finden Sie mehr Informationen auf unserer Branchenseite.

Oder laden Sie sich das Datenblatt direkt herunter.

*Salesforce, Salesforce Platform, Salesforce CRM und andere Nennungen gehören zu den Marken von salesforce.com, inc.

Über die JustOn GmbH

Die JustOn GmbH, 2010 in Jena gegründet, ist ein führender Anbieter für automatische Rechnungsabwicklung auf der Salesforce Platform. Die von JustOn entwickelte innovative Software JustOn Billing & Invoice Management digitalisiert alle Rechnungs-, Zahlungs- und Forderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen und ist in bestehende IT-Systeme integrierbar. Ursprünglich als Erweiterung für das weltweit führende CRM-System Salesforce entstanden, lässt sich die Applikation inzwischen in alle anderen CRM- und ERP-Systeme integrieren oder über Konnektoren mit Buchhaltungs-, Projekt- und Vorgangsmanagementsystemen verknüpfen. Mit JustOn sparen Unternehmen nicht nur Zeit und Kosten bei der Rechnungserstellung, sondern die Software ermöglicht ihnen ebenfalls die transparente und fundierte Auswertung von Schlüsselkennzahlen wie Cashflow oder Kundenfluktuationsraten. Weltweit nutzen namhafte Kunden die cloud-basierte Software zur Abrechnung von XaaS-Geschäftsmodellen und Verbrauchsdaten. Mehr unter www.juston.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JustOn GmbH
Mälzerstraße 3
07745 Jena
Telefon: +49 (3641) 5598581
http://www.juston.com

Ansprechpartner:
Dr. Inka Daum
Head of Corporate Communication
Telefon: +49 (3641) 5598581
E-Mail: id@juston.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Die Vier-Tage-Woche im Digi:TALK

Die Vier-Tage-Woche im Digi:TALK

Am Donnerstag, den 28. Januar 2021 ist der Jenaer Softwareanbieter JustOn von 14:00 bis 15:00 Uhr zu Gast im Digi:TALK #6. Unter dem großen Thema „Vier-Tage-Woche. Positive Wirkungen & Herausforderungen“ präsentieren CEO Marko Fliege und Dr. Inka Daum, Head of Corporate Communication, das Arbeitszeitmodell ihres Teams: Bei JustOn ist jeder zweite Freitag frei. „Wir freuen uns über die Möglichkeit, im Onlineforum von Jena Digital über unsere Erfahrungen mit der Vier-Tage-Woche zu sprechen und diese mit den Gästen zu diskutieren“, so Fliege. Da es der Geschäftsführung wichtig war, das Modell nicht nur einzuführen, sondern auch zu evaluieren, wurde der Prozess durch ein Psychologenteam der Erfurter Uni wissenschaftlich begleitet. „Im Digi:TALK halten wir wir selbstverständlich auch die Ergebnisse dieser Studie bereit, die für uns sehr aufschlussreich waren.“

Das Arbeitszeitmodell wurde im Oktober 2019 eingeführt und nach einer halbjährigen Testphase beibehalten. Grund für die Weiterführung waren zunächst die Veränderungen, die das Team subjektiv wahrnahm: Die Mitarbeitenden lobten die bessere Stimmung, bemerkten eine höhere Konzentrationsfähigkeit und bessere Erholung. Sie erlebten sich motivierter, engagierter und sind dankbar. Besonders interessant werden für die Gäste des Digi:TALK #6 neben diesen ganz persönlichen Eindrücken vor allem die Untersuchung der Forschungsgruppe der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Uni Erfurt sein. Die Gäste des Digi:TALK erfahren, welche Fragen sich die Psychologen stellten und mit welchen Methoden, welche Aspekte speziell untersucht wurden?  

Antworten auf diese Fragen, aber auch Herausforderungen, die sich bei der Einführung der Vier-Tage-Woche ergaben, werden zu den Diskussionen im Digi:TALK #6 beitragen.

Erfahren Sie hier mehr zur interativen Reihe Digi:TALK und melden Sie sich zur Veranstaltung an: www.jena-digital.de/veranstaltungen/digitalk/

Mehr Informationen zu JustOn unter:  www.juston.com

 

Über die JustOn GmbH

Die JustOn GmbH, 2010 in Jena gegründet, ist ein führender Anbieter für automatische Rechnungsabwicklung auf der Salesforce Platform. Die von JustOn entwickelte innovative Software JustOn Billing & Invoice Management digitalisiert alle Rechnungs-, Zahlungs- und Forderungsprozesse in mittelständischen Unternehmen und ist in bestehende IT-Systeme integrierbar. Ursprünglich als Erweiterung für das weltweit führende CRM-System Salesforce entstanden, lässt sich die Applikation inzwischen in alle anderen CRM- und ERP-Systeme integrieren oder über Konnektoren mit Buchhaltungs-, Projekt- und Vorgangsmanagementsystemen verknüpfen. Mit JustOn sparen Unternehmen nicht nur Zeit und Kosten bei der Rechnungserstellung, sondern die Software ermöglicht ihnen ebenfalls die transparente und fundierte Auswertung von Schlüsselkennzahlen wie Cashflow oder Kundenfluktuationsraten. Weltweit nutzen namhafte Kunden die cloud-basierte Software zur Abrechnung von XaaS-Geschäftsmodellen und Verbrauchsdaten. Mehr unter www.juston.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JustOn GmbH
Mälzerstraße 3
07745 Jena
Telefon: +49 (3641) 5598581
http://www.juston.com

Ansprechpartner:
Dr. Inka Daum
Head of Corporate Communication
Telefon: +49 (3641) 5598581
E-Mail: id@juston.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Digi:TALK (Vortrag | Online)

Digi:TALK (Vortrag | Online)

Digi:TALK #6: Vier-Tage-Woche: Positive Wirkungen & Herausforderungen

Im Jenaer Softwareunternehmen JustOn ist seit über einem Jahr jeder zweite Freitag frei. Im Digi:TALK #6 am 28. Januar 2021 stellen CEO Marko Fliege und Dr. Inka Daum, Head of Corporate Communication, ihre Erfahrungen mit der vierzehntägigen Vier-Tage-Woche vor. Da es der Geschäftsführung wichtig war, das neue Arbeitszeitmodell nicht nur einzuführen, sondern auch dessen Wirkung zu hinterfragen und zu evaluieren, wurde die Neuerung durch ein Psychologenteam der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt wissenschaftlich begleitet. In zwei Erhebungswellen befragten die Wissenschaftler das JustOn-Team anhand von Fragebögen, Tagebuchstudien und persönlichen Interviews. Dabei ging es den Forschern unter anderem um Aspekte wie Work-Life Balance, Einsatzfreude, Zufriedenheit und Belastung.

Die positiven Erfahrungen, die Herausforderungen und die Untersuchungsergebnisse werden beim Digi.TALK #6 präsentiert und gemeinsam mit den Gästen diskutiert.

Der Digi:TALK ist das interaktive Format für Führungskräfte, Professionals und Geschäftsführer zur Unterstützung bei der digitalen Transformation des eigenen Unternehmens, zum Austausch auf Augenhöhe und zum Eintauchen in die Themenwelt der Digitalisierung.

Eventdatum: Donnerstag, 28. Januar 2021 02:00 – 15:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

JustOn GmbH
Mälzerstraße 3
07745 Jena
Telefon: +49 (3641) 5598581
http://www.juston.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Herausforderung E-Rechnungsverordnung

Herausforderung E-Rechnungsverordnung

Seit nahezu einem Monat gilt die Verordnung über die elektronische Rechnungsstellung im öffentlichen Auftragswesen des Bundes– kurz E-Rechnungsverordnung – der Bundesregierung. Damit stehen viele Unternehmen vor der Herausforderung ihre Rechnungsprozesse schnellstmöglich zu digitalisieren. Lesen Sie im Folgenden, was Rechnungssteller grundsätzlich zu den gesetzlich geforderten Standards wissen müssen und wie Softwarelösungen ihnen bei den notwendigen Veränderungen helfen können.

Meilenstein in Richtung Digitalisierung

Seit dem 27. November 2020 sind alle Unternehmer, die im Auftrag des Bundes tätig sind, verpflichtet, ihre Rechnungen elektronisch in den Formaten XRechnung und ZUGFeRD zu erstellen und zu übermitteln. Dem zugrunde liegt die so genannte E-Rechnungsverordnung, die die Automatisierung im Finanz- und Rechnungswesen vorantreibt und damit ein weiterer Meilenstein auf dem Weg der Bundesregierung in Richtung Digitalisierung ist. Digitale Rechnungsprozesse helfen langfristig, Bürokratie abzubauen und so Prozesse in der öffentlichen Verwaltung und der freien Wirtschaft zu optimieren. Zunächst aber bedeutet die neue Verordnung für viele Unternehmen Veränderung. Es gilt, sich mit den neuen Standards auseinanderzusetzen, die eigenen Prozesse zu analysieren und die ideale Lösung zur Digitalisierung zu finden.

Was ist eine Rechnung in elektronischem Format?

Bislang wurden im allgemeinsprachlichen Gebrauch pdf-Dokumente, Scans von Rechnungen oder Bilder als elektronische Rechnungen bezeichnet. Dies aber war nur der Anfang elektronischer Rechnungsstellung und -verarbeitung. Die nun nach der E-Rechnungsverordnung geforderten Dokumente entsprechen bestimmten strukturierten elektronischen Formaten, die die automatische Verarbeitung des Dokuments möglich machen.

Was sind XRechnung, ZUGFeRD und CEN-Modell?

Momentan haben sich in Deutschland und Europa zwei Formate durchgesetzt: die XRechnung und ZUFGFeRD. Der Datenaustauschstandard XRechnung basiert auf XML. Das hat den Vorteil, dass es unabhängig von bestimmten Technologien nutzbar und unkompliziert in bestehende IT-Systeme integrierbar ist. Die europäischen Vorgaben für das Datenmodell ergeben sich aus der Festlegung der Norm EN-16931 durch das dafür verantwortliche Europäische Komitee CEN (Comité Européen de Normalisation). Gemäß dieser Norm gilt das Format ZUGFeRD als Alternative für die XRechnung. ZUGFeRD besteht anders als die XRechnung zusätzlich zum XML aus einem pdf-Dokument, das die Rechnung visuell abbildet.

Übermittlung der Rechnungsdokumente

Mit der Verpflichtung der Unternehmer zur elektronischen Rechnungsstellung auf der einen Seite gilt auf der anderen Seite die Pflicht für öffentliche Institutionen, Rechnungen digital entgegenzunehmen und zu verarbeiten. Die Distribution und der Empfang der XML-Dateien werden nicht wie der bisherige Austausch von pdf.-Dokumenten über E-Mail oder Cloud-Dienste realisiert. Die E-Rechnungsverordnung sieht vor, dass die Übermittlung über das Verwaltungsportals des Bundes erfolgt. Mit der Registrierung aller Nutzer ist die korrekte und schnelle Zuordnung der Rechnungen gesichert und die Kommunikation mit den Rechnungsstellern möglich. Selbstverständlich unterliegt der verantwortungsvolle Umgang mit personenbezogenen Daten der DSGVO und hat für die Bundesverwaltung hohe Priorität.

Crossinx und JustOn bieten E-Rechnungsstandards für Salesforce*-Nutzer

Um ihren Kunden weiterhin gesetzeskonforme Abrechnung mit öffentlichen Auftraggebern zu ermöglichen, unterzeichneten die Softwareunternehmen JustOn und crossinx im Oktober 2020 einen Kooperationsvertrag. Mit crossinx gewinnt der Abrechnungsspezialist JustOn einen starken Partner im Bereich E-Rechnung, dessen Digitalisierungslösung x.channel den elektronischen Rechnungsaustausch zwischen Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern wesentlich effizienter gestaltet. Über die Verbindung zum crossinx x.channel besteht nun für JustOn-Anwender und Salesforce-Nutzer die Möglichkeit, Rechnungen in den oben beschriebenen Rechnungsstandardards gesetzeskonform, einfach und sicher an öffentliche Auftraggeber und andere Kunden zu versenden.

*Salesforce, Salesforce Platform, Salesforce CRM und andere Nennungen gehören zu den Marken von salesforce.com, inc.

Mehr Informationen unter: www.juston.com

Über crossinx
Die crossinx GmbH mit Firmensitz in Frankfurt am Main wurde 2007 von CEO Marcus Laube gegründet. Sein Ziel war es, das Rechnungswesen in der Privatwirtschaft und der öffentlichen Verwaltung zu revolutionieren und ein Netzwerk zu schaffen, das in der deutschsprachigen Geschäftswelt einzigartig ist. Heute ist crossinx der führende deutsche Anbieter für den digitalen Dokumentenaustausch. Über 170 Mitarbeiter arbeiten in drei Ländern daran, international über 350.000 Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre gesamten Finanz- und Bestellprozesse zu digitalisieren und die Prozesskosten der Finanzlieferkette zu senken. Die crossinx-Lösungen sind GoBD-konform zertifiziert und in über 60 Ländern steuerrechtskonform (tax compliant). Zu den Kunden von crossinx zählen Großunternehmen wie ABB, Beiersdorf, Conrad Electronic, CWS boco, Sartorius, Sixt und sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen, die diese Lösungen auch über Serviceangebote der Banken und ERP-Hersteller beziehen, die zum crossinx-Partnernetzwerk gehören. Mehr unter www.crossinx.com

Über die JustOn GmbH

Die JustOn GmbH, 2010 in Jena gegründet, ist ein führender Anbieter für automatische Rechnungsabwicklung auf der Salesforce Platform. Die von JustOn entwickelte innovative Software JustOn Billing & Invoice Ma-nagement digitalisiert alle Rechnungs-, Zahlungs- und Forderungsprozesse in mittelständischen Unterneh-men und ist in bestehende IT-Systeme integrierbar. Ursprünglich als Erweiterung für das weltweit führende CRM-System Salesforce entstanden, lässt sich die Applikation inzwischen in alle anderen CRM- und ERP-Systeme integrieren oder über Konnektoren mit Buchhaltungs-, Projekt- und Vorgangsmanagementsyste-men verknüpfen. Mit JustOn sparen Unternehmen nicht nur Zeit und Kosten bei der Rechnungserstellung, sondern die Software ermöglicht ihnen ebenfalls die transparente und fundierte Auswertung von Schlüssel-kennzahlen wie Cashflow oder Kundenfluktuationsraten. Weltweit nutzen namhafte Kunden die cloudbasierte Software zur Abrechnung von XaaS-Geschäftsmodellen und Verbrauchsdaten. Mehr unter www.juston.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JustOn GmbH
Mälzerstraße 3
07745 Jena
Telefon: +49 (3641) 5598581
http://www.juston.com

Ansprechpartner:
Dr. Inka Daum
Head of Corporate Communication
Telefon: +49 (3641) 5598581
E-Mail: id@juston.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kooperation zwischen crossinx und JustOn stärkt E-Invoicing

Kooperation zwischen crossinx und JustOn stärkt E-Invoicing

Die Softwareunternehmen crossinx und JustOn unterzeichnen Partnerschaftsvertrag: Im Mittelpunkt der Kooperation steht die Verbindung des crossinx x.channels zur Rechnungssoftware JustOn Billing & Invoice Management und damit zu Salesforce CRM*. Ab sofort können JustOn-Anwender die Vorteile des E-Invoicing-Anbieters crossinx nutzen – der x.channel unterstützt den Versand elektronischer Rechnungen in den nach der E-Rechnungsverordnung gültigen Rechnungsstandards.

JustOn, Entwickler und Anbieter von Abrechnungssoftware auf der Salesforce Platform, hat einen Partnerschaftsvertrag mit crossinx, dem Experten für E-Rechnung unterschrieben. Dank diesem Kooperationspartner erweitert JustOn erneut die E-Invoicing-Funktionen seiner Software. Über die Verbindung zum crossinx x.channel besteht nun für Salesforce-Anwender die Möglichkeit, Rechnungen in den Standards XRechnung, ZUGFeRD oder einem anderen digitalen Format gesetzeskonform, einfach und sicher an Kunden zu versenden. 

Gut aufgestellt für die E-Rechnungsverordnung

Wichtig sind diese Funktionalitäten vor allem vor dem Hintergrund der ab 27. November 2020 in Kraft tretenden E-Rechnungsverordnung. „crossinx gerade jetzt als Kooperationspartner zu gewinnen, ist für uns ein großer Zugewinn. Die Verbindung zum x.channel stellt sicher, dass unsere Kunden ab sofort deutschland- und europaweit alle Rechnungen für öffentliche Aufträge in den geforderten Standards ausstellen und versenden können.“ betont Marko Fliege, CEO bei JustOn. „Vor allem Unternehmen, die viele öffentliche Aufträge bearbeiten, werden von diesem Service profitieren, der Rechtskonformität, nahtlose Verarbeitung und sofortige Zahlungen garantiert.“

Starker Partner im Bereich E-Rechnung

Mit crossinx gewinnt JustOn einen starken Partner, dessen Digitalisierungslösung den elektronischen Rechnungsaustausch zwischen Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern in den gesetzlich vorgegebenen digitalen Rechnungsformaten wesentlich effizienter gestaltet. Entsprechend positiv sieht auch Marco Coriand – Director Channel Sales bei der crossinx GmbH – die zukünftige Zusammenarbeit: „Wir freuen uns, in der Kooperation mit JustOn den Anwendern von Salesforce CRM nun rechtzeitig zum wichtigen Termin im November unsere unkomplizierte, gesetzeskonforme und preislich transparente sowie günstige Lösung anbieten zu können."

*Salesforce, Salesforce Platform, Salesforce CRM und andere Nennungen gehören zu den Marken von salesforce.com, inc.

Über crossinx

Die crossinx GmbH mit Firmensitz in Frankfurt am Main wurde 2007 von CEO Marcus Laube gegründet. Sein Ziel war es, das Rechnungswesen in der Privatwirtschaft und der öffentlichen Verwaltung zu revolutionieren und ein Netzwerk zu schaffen, das in der deutschsprachigen Geschäftswelt einzigartig ist. Heute ist crossinx der führende deutsche Anbieter für den digitalen Dokumentenaustausch. Über 170 Mitarbeiter arbeiten in drei Ländern daran, international über 350.000 Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre gesamten Finanz- und Bestellprozesse zu digitalisieren und die Prozesskosten der Finanzlieferkette zu senken. Die crossinx-Lösungen sind GoBD-konform zertifiziert und in über 60 Ländern steuerrechtskonform (tax compliant). Zu den Kunden von crossinx zählen Großunternehmen wie ABB, Beiersdorf, Conrad Electronic, CWS boco, Sartorius, Sixt und sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen, die diese Lösungen auch über Serviceangebote der Banken und ERP-Hersteller beziehen, die zum crossinx-Partnernetzwerk gehören. Mehr unter www.crossinx.com

Über die JustOn GmbH

Die JustOn GmbH, 2010 in Jena gegründet, ist ein führender Anbieter für automatische Rechnungsabwicklung auf der Salesforce Platform. Die von JustOn entwickelte innovative Software JustOn Billing & Invoice Ma-nagement digitalisiert alle Rechnungs-, Zahlungs- und Forderungsprozesse in mittelständischen Unterneh-men und ist in bestehende IT-Systeme integrierbar. Ursprünglich als Erweiterung für das weltweit führende CRM-System Salesforce entstanden, lässt sich die Applikation inzwischen in alle anderen CRM- und ERP-Systeme integrieren oder über Konnektoren mit Buchhaltungs-, Projekt- und Vorgangsmanagementsyste-men verknüpfen. Mit JustOn sparen Unternehmen nicht nur Zeit und Kosten bei der Rechnungserstellung, sondern die Software ermöglicht ihnen ebenfalls die transparente und fundierte Auswertung von Schlüssel-kennzahlen wie Cashflow oder Kundenfluktuationsraten. Weltweit nutzen namhafte Kunden die cloudbasierte Software zur Abrechnung von XaaS-Geschäftsmodellen und Verbrauchsdaten. Mehr unter www.juston.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JustOn GmbH
Mälzerstraße 3
07745 Jena
Telefon: +49 (3641) 5598581
http://www.juston.com

Ansprechpartner:
Dr. Inka Daum
Head of Corporate Communication
Telefon: +49 (3641) 5598581
E-Mail: id@juston.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel