Autor: Firma hsp Handels-Software-Partner

GoBD und DSGVO im Team dokumentieren

GoBD und DSGVO im Team dokumentieren

Grundlage ist das taxonomiebasierte Produkt Opti.Tax.Doku des Hamburger Softwarehauses hsp. Es ermöglicht die Durchführung und Kontrolle von Dokumentationsaufgaben zur Erfüllung von Compliance-relevanten Aufgaben wie im Kontext von GoBD und DSGVO. Weiterhin integriert es mit der Taskplace-Erweiterung des Siegener Worflowspezialisten mertensteinke zum zielgerichteten Aufgabenmanagement.

Die Einhaltung rechtlicher Auflagen beim Umgang mit Daten und Belegen ist eine Aufgabe, die alle Unternehmen betrifft und zusätzlichen Aufwand zum operativen Geschäft verursacht. Eine Unterstützung solcher Aufgaben durch eine IT-Lösung ist daher aus Gründen der Effizienz geboten. Sie empfiehlt sich aber auch als Teil der Digitalisierungsstrategie, um Ordnung, Vollständigkeit, Sicherheit und Nachweisbarkeit der notwendigen Maßnahmen zu gewährleisten.

Mit Opti.Tax.Doku steht Unternehmen und Datenschutzbeauftragten nun eine einfache und effiziente Lösung zur Verfahrensdokumentation gemäß GoBD und des Verfahrensverzeichnis nach DSGVO zur Verfügung. Ähnliche Lösungen hat hsp bereits zur E-Bilanz und zur Archivierung am Markt. „Wir haben hier konsequent unseren innovativen und bewährten Taxonomie-Ansatz zur Anwendung gebracht, um unseren Kunden einfach verständliche fachliche Strukturen für Ihre Aufgaben zur Verfügung zu stellen“, sagt hsp Geschäftsführer Paul Liese.

Neu ist die Unterstützung der bei der Dokumentation anfallenden Aufgaben durch eine Workflowkomponente. Hierbei interagiert das System mit der optionalen Erweiterung taskplace.de, um Aufgaben dezentral zu delegieren und deren Status zu überwachen. Nachvollziehbarkeit und die Einhaltung von Zeitlimits sind wichtige Nutzen. „Uns war es wichtig, hier den Kunden eine unkomplizierte Erweiterung anzubieten, die als Managed Service in einer deutschen Cloud quasi sofort und ohne Zusatzaufwand nutzbar ist“, ergänzt Dr. Udo Merten, Geschäftsführer von mertensteinke.

Mit rund 100.000 Anwendern sind die Produkte von hsp bereits erfolgreich im Markt etabliert. Die neue Lösung mit Opti.Tax.Doku und Taskplace ist ab sofort verfügbar. Mit einem preislich attraktiven QuickStart-Paket werden gezielt kleinere und mittlere Unternehmen angesprochen sowie externe Datenschutzbeauftragte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, die mehrere Mandanten betreuen.

Kontaktdaten

Dr. Merten + Steinke GmbH
Birlenbacherstraße 19-21
57078 Siegen

Dr. Udo Merten
Mail udo.merten@mertensteinke.de
Telefon +49 271 77029 30

Über die hsp Handels-Software-Partner GmbH

Über hsp Software-Handels-Partner GmbH

Die hsp Handels-Software-Partner GmbH besteht seit 1991 erfolgreich am Markt. Der Schwerpunkt der Tätigkeit in den ersten Jahren lag in der Unterstützung der Kunden in den Warenwirtschaften von collection software, später von Prohandel und der Finanzbuchhaltung b&p Computer Programme GmbH.

Seit dem Jahr 2001 entwickelt und vertreibt das Unternehmen seine Compliance Suite Opti.X über ein stetig wachsendes Netzwerk an OEM Partnern und hat ein umfassendes Distributionssystem. Mit der flexiblen und universalen Taxonomie Software Opti.Tax werden alle Anforderungen aus den Bereichen E-Bilanz, Offenlegung beim Bundesanzeiger, Erstellung des Jahresabschluss und Dokumentation nach GoBD und DSGVO erfüllt. Das neuste Modul DiFin ermöglicht die Übermittlung Digitaler Finanzberichte an Banken und Sparkassen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

hsp Handels-Software-Partner GmbH
Notkestraße 9
22607 Hamburg
Telefon: +49 (40) 534369-0
Telefax: +49 (40) 534369-149
https://www.hsp-software.de

Ansprechpartner:
Paul Liese
Geschäftsführer
Telefon: +49 (40) 5343690
Fax: +49 (40) 534369-149
E-Mail: info@hsp-software.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Integrationspartnerschaft im Bereich E-Bilanz und Verfahrensdokumentation nach GoBD

Integrationspartnerschaft im Bereich E-Bilanz und Verfahrensdokumentation nach GoBD

E-Bilanz, Offenlegung beim Bundesanzeiger, Verfahrensdokumentation nach GoBD und EU-DSGVO für die Pflege-, Gesundheitsbranche und Energieversorger

mps public solutions gmbh und die hsp Handels-Software-Partner GmbH vereinbarten eine Integrationspartnerschaft im Bereich E-Bilanz und Verfahrensdokumentation nach GoBD. Die Lösungsfamilie mps RECHNUNGSWESEN für die Pflege- und Gesundheitsbranche sowie Energieversorger und Einrichtungen der öffentlichen Hand wurde unter anderem für die Übermittlung der E-Bilanz und Offenlegung beim Bundesanzeiger um die Funktionalitäten von Opti.Tax OEM erweitert.

Mit Opti.Tax OEM wird für die Kunden die Einreichung der E-Bilanz und Offenlegung der Handelsbilanz beim Bundesanzeiger einfach. Durch die Lösung der hsp GmbH lässt sich die E-Bilanz problemlos aufstellen, validieren und übermitteln. Die umfangreiche und intuitiv bedienbare Software wird stetig erweitert und aktualisiert. Damit sind auch die nicht steuerpflichtigen Eigenbetriebe und Betriebe gewerblicher Art ausgerüstet, um ihre E-Bilanz erstmals für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31. Dezember 2014 beginnen, elektronisch einzureichen.

Die neueste Entwicklung zur Erstellung von Dokumentationen nach GoBD und EU-DSGVO ergänzt das Produktangebot. Grundlage sind die hierfür entwickelten Taxonomien. Per Interviewmodus erfassen sowohl interne Verantwortliche als auch optionale externe Mitwirkende ihre Daten in strukturiert Form. Sie erhalten am Ende ein vollständiges Dokument. Einzelne Taxonomiepositionen lassen sich mit Wiedervorlagen versehen, so dass die Dokumentation immer aktuell ist.

Über mps public solutions gmbh

Das vor 40 Jahren in Koblenz gegründete Unternehmen ist heute einer der führenden Anbieter im Public Sector. Durch den Einsatz modernster IT-Lösungen unterstützt die mps public solutions gmbh Kommunen und Unternehmen dabei, Prozesse zu optimieren, Kosten einzusparen und Ressourcen effizient einzusetzen. Das umfangreiche Softwareportfolio bietet praxisbezogene und professionelle Lösungen im Bereich Finanzwesen, Bauhof- und Friedhof, Prozessmanagement und mehr.

Neben den öffentlichen Verwaltungen profitieren auch soziale Einrichtungen und Staatsanwaltschaften von den maßgeschneiderten Software-Lösungen. Bundesweit, sowie in Österreich, der Schweiz und weiteren europäischen und außereuropäischen Ländern arbeiten fast 3.000 Kunden mit Lösungen von mps und seiner Tochterunternehmen. Das Leistungsspektrum umfasst dabei neben der Software auch ein lückenloses Dienstleitungsportfolio – von der professionellen Projektbetreuung über kompetentes Anwendertraining bis zum deutschlandweiten reaktionsschnellen Support. Das mps-Team von Spezialisten für Informationstechnik, Verwaltungsrecht und Betriebswirtschaft macht das Unternehmen zur Know-how-Schnittstelle zwischen IT und Verwaltung. Angepasst an den digitalen Wandel, investiert der IT-Spezialist stets in die Weiterentwicklung der Bestandsprodukte sowie in innovative und funktionale Neuerungen, wie das neue Finanzwesen K1.

Über die hsp Handels-Software-Partner GmbH

Die hsp Handels-Software-Partner GmbH besteht seit 1991 erfolgreich am Markt. Der Schwerpunkt der Tätigkeit in den ersten Jahren, lag in der Unterstützung der Kunden in den Warenwirtschaften von collection software, später von Prohandel sowie der Finanz- und Lohnbuchhaltung b&p Computer Programme GmbH.

Seit dem Jahr 2001 entwickelt und vertreibt das Unternehmen seine Compliance Suite Opti.X über ein stetig wachsendes Netzwerk an OEM Partnern und kann auf ein umfassendes Distributionssystem zugreifen.

Als OEM-Lösung ist die Taxonomie-Software Opti.Tax – mit den Modulen E-Bilanz, Bundesanzeiger, Jahresabschluss, Verfahrensdokumentation und in Kürze auch Digitaler Finanzbericht – in jedem geforderten Branding lieferbar und integriert sich unbemerkt vom Anwender damit in jede andere Software.

Mit Opti.List werden ERP – Altsysteme revisionssicher archiviert und gesetzeskonform abgeschaltet. Opti.View hilft bei der Vorbereitung auf Betriebsprüfungen und ermöglicht die Analyse von GDPdU/GoBD Exportdaten.

Weitere Infos: www.hsp-software.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

hsp Handels-Software-Partner GmbH
Notkestraße 9
22607 Hamburg
Telefon: +49 (40) 534369-0
Telefax: +49 (40) 534369-149
https://www.hsp-software.de

Ansprechpartner:
Paul Liese
Geschäftsführer
Telefon: +49 (40) 5343690
Fax: +49 (40) 534369-149
E-Mail: info@hsp-software.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
S+S SoftwarePartner integriert speed4cell Excel Adhoc Reporting von hsp

S+S SoftwarePartner integriert speed4cell Excel Adhoc Reporting von hsp

Reporting, insbesondere Adhoc Reporting, steht immer stärker im Mittelpunkt von ERP Anwendern. Dabei ist entscheidend, dass die Software einfach, intuitiv und ohne Entwicklungsaufwand zu bedienen ist. Mit speed4cell hat die hsp Handels-Software-Partner GmbH ein Microsoft ® Excel Addin entwickelt, dass dem Anwender gestattet, ohne Kenntnisse der Datenbankstrukturen des ERP System Daten auszulesen und direkt in Excel darzustellen.

Dies wird möglich durch die Verwendung von bewährten Bordmitteln in Excel. Bereits heute verwenden Buchhalter und Controller Excel und nutzen viele verschiedene Formeln zur Berechnung. Das Excel Addin speed4cell ergänzt die Formelsammlung in Excel um eigenen Formeln, um Daten aus der Finanzbuchhaltung, der Auftragsbearbeitung oder der Lohnbuchhaltung auszuwerten, zum Beispiel den Kontoumsatz eines Mandanten periodengerecht abzufragen.

Die S+S SoftwarePartner GmbH hat nach einem Partner gesucht, um die eigene ERP Suite um eine leistungsfähige AdHoc Reporting Lösung zu erweitern. Nach einer kurzen Phase zur Prüfung der möglichen Optionen fiel die Wahl auf die Adhoc Reporting Lösung speed4cell des Spezialanbieters aus Hamburg. Kenan Cosar, Geschäftsführer bei S+S SoftwarePartner fasst das wie folgt zusammen: „Wir sind von den hsp-Softwarelösungen überzeugt und freuen uns auf die sicherlich erfolgreiche Zusammenarbeit.“ Michael Förster, Geschäftsführer der S+S SoftwarePartner GmbH ergänzt: „Die vordefinierten Excel-Funktionen mit Daten direkt aus dem ERP-System erleichtern die Gestaltung von individuellen Reports enorm! So macht Reporting Spaß!“.

„Wir freuen uns über einen weiteren OEM Partner in unserem Partner-Netzwerk.“, sagt Paul Liese, Geschäftsführer der hsp GmbH. „Mit mehr als 50 aktiven OEM Partnern wird die Technologie unserer Produkte speed4cell und Opti.Tax in Verbindung mit vielen Finanzbuchhaltungen und anderen Vorsystemen erfolgreich verwendet.“

Über S+S SoftwarePartner GmbH

Die S+S SoftwarePartner GmbH entwickelt und vertreibt seit über 40 Jahren branchenübergreifend und international einsetzbare betriebswirtschaftliche Standardsoftware. Als Spezialist für Finanz- und Rechnungswesen sowie Controlling hilft S+S SoftwarePartner sowohl mittelständischen als auch großen Unternehmen mit Konzernstrukturen zuverlässig, ihre Geschäftsprozesse zu optimieren.

Neben den klassischen kaufmännischen Anwendungen wie Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung/Controlling, Anlagenbuchhaltung und Faktura runden weitere eigenständige Lösungen z.B. für Investitionscontrolling, Wertpapierverwaltung, Filialcontrolling für Einzelhändler oder Leistungsabrechnung für Logistikdienstleister das Angebot ab.

Weitere Infos: www.softwarepartner.gmbh

Pressekontakt
hsp Handels-Software-Partner GmbH
Paul Liese

Notkestraße 9
22607 Hamburg
Tel.: +49 (40) 53 43 69 201
E-Mail: p.liese@hsp-software.de

Über die hsp Handels-Software-Partner GmbH

Die hsp Handels-Software-Partner GmbH besteht seit 1991 erfolgreich am Markt. Der Schwerpunkt der Tätigkeit in den ersten Jahren, lag in der Unterstützung der Kunden in den Warenwirtschaften von collection software, später von Prohandel und der Finanzbuchhaltung b&p Computer Programme GmbH.

Seit dem Jahr 2001 entwickelt und vertreibt das Unternehmen seine Compliance Suite Opti.X über ein stetig wachsendes Netzwerk an OEM Partnern und kann auf ein umfassendes Distributionssystem zugreifen.

Als OEM-Lösung ist die Taxonomie-Software gesamt oder als einzelne Module in jedem geforderten Branding lieferbar und integriert unbemerkt vom Anwender sich damit in jede andere Software.

Mit Opti.List werden ERP – Altsysteme revisionssicher archiviert und gesetzeskonform abgeschaltet. Opti.View hilft bei der Vorbereitung auf Betriebsprüfungen und ermöglicht die Analyse von GDPdU/GoBD Exportdaten.

Weitere Infos: www.hsp-software.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

hsp Handels-Software-Partner GmbH
Notkestraße 9
22607 Hamburg
Telefon: +49 (40) 534369-0
Telefax: +49 (40) 534369-149
https://www.hsp-software.de

Ansprechpartner:
Paul Liese
Geschäftsführer
Telefon: +49 (40) 5343690
Fax: +49 (40) 534369-149
E-Mail: info@hsp-software.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Mit der hsp-Taxonomie eine Verfahrensdokumentation nach GoBD erstellen

Mit der hsp-Taxonomie eine Verfahrensdokumentation nach GoBD erstellen

Mit Einführung der GoBD im Jahr 2015 wurden Unternehmen aufgefordert für viele Bereiche im Unternehmen eine Verfahrensdokumentation zu erstellen. Ziel ist es, einem sachverständigen Dritten innerhalb kurzer Zeit in die Lage zu versetzen, sich über die IT-gestützten Verfahren im Unternehmen einen Überblick zu verschaffen. Im Gegensatz zur E-Bilanz gibt es keine detaillierte Vorgabe, in welcher Form und mit welchen Inhalten die Verfahrensdokumentation geführt werden soll.

Die hsp Handels-Software-Partner GmbH hat sich dieser Herausforderung angenommen und eine eigene Taxonomie entwickelt. Ziel der Taxonomie ist es, ähnlich wie bei der E-Bilanz, dem Anwender eine Struktur an die Hand zu geben, anhand derer die Verfahrensdokumentation erstellt werden kann. Im Modul Dokumentation der Taxonomie-Software Opti.Tax unterstützt der Interview-Assistent bei der Erfassung der Daten. Detailinformationen können zu jederzeit direkt in den Taxonomiepositionen erfasst und verwaltet werden. Das von vielen Anwendern geschätzte LiveReporting erstellt zur Laufzeit die Dokumente, welche gedruckt oder als PDF weitergegeben werden können.

Digital zusammenarbeiten – ohne Medienbruch

In den seltensten Fällen hat ein Mitarbeiter im Unternehmen oder ein externer Berater alle Informationen um die Verfahrensdokumentation eigenständig zu erstellen. Um die digitale Zusammenarbeit im Projektteam zu vereinfachen und nachvollziehbar zu machen, wird mit dem Opti.Tax Release 18 eine erste Schnittstelle zu einem Cloudbasiertem Prozessmanagementsystem freigegeben.

„Die alleinige Verwendung von Outlook zur Einbindung weiterer Projektmitglieder – egal ob extern oder intern – zur Erstellung der Verfahrensdokumentation wäre bereits ein Medienbruch."“, sagt Paul Liese, Geschäftsführer der hsp GmbH. „Mit unserer Schnittstelle zur Anbindung von Opti.Tax an Prozessmanagementsysteme ist der gesamte Erstellungsprozess digital.“

Innerhalb der Taxonomie besteht die Möglichkeit Aufgaben anzulegen und internen sowie externen Projektbeteiligten zuzuweisen. Der Aufgabenempfänger wird per E-Mail informiert und bearbeitet die Aufgabe direkt in Opti.Tax oder der App in der Cloud. Nach Fertigstellung der Aufgabe werden die Daten in Opti.Tax übernommen und direkt der zugehörigen Taxonomieposition hinzugefügt. Anforderungen und Rückfragen können sofort erledigt, auf Wiedervorlage gelegt oder an Dritte weitergeleitet werden. Die Übersicht, wer welche Daten nachgefragt hat, wird den Entscheidungsträgern im Unternehmen unverzüglich bekannt. Die transparente Durchleitung im Unternehmen durch die Aufgaben- und Fristenverwaltung bindet die Verantwortlichen in den Prozess der Dokumentationserstellung ein und ergänzt das interne Kontrollsystem und ist Teil der Tax Compliance-Kommunikation (IDW PS 980).

Mit Opti.Tax.Doku auch einen Datenschutzbericht erstellen

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) wird das BDSG ablösen und den Datenschutz EU-weit gesetzlich normieren und harmonisieren. Damit sind künftig Unternehmensgruppen und Dienstleister in EU-Staaten betroffen, die bisher von formalen Pflichten befreit waren. Unternehmen müssen sich der Herausforderung stellen und sich Kenntnisse zum Dokumentationsprozess selbst aneignen oder auf eine strukturierte Softwarelösung wie Opti.Tax.Doku zurückgreifen.

Über Opti.Tax

Opti.Tax ist das Premiumprodukt, um die digitalen Herausforderungen zur Erfassung und Übermittlung von Daten zu meistern. Mit der flexiblen und universalen Taxonomie-Software können Daten strukturiert erfasst und im geforderten XBRL-Format an unterschiedliche Empfänger-Schnittstellen übermittelt werden. Seit 2014 hat sich die Taxonomie-Software am Markt mit über 40.000 Übermittlungen p.a. etabliert, um den gesetzlichen Anforderungen der Finanzverwaltung zur elektronischen Übermittlung von E-Bilanzen oder der elektronischen Offenlegung von Jahresabschlüssen im Bundesanzeiger gerecht zu werden. Kunden und Partner sind begeistert von der einfachen und komfortablen Anwendung und der Kundenkreis wächst stetig.

Das Modul Jahresabschluss ist die neue Basis für weitere und bereits gängige Übermittlungsarten und die logische Konsequenz, einen Jahresabschluss gleich auf Taxonomie-Basis aufzustellen, dort alle Berichtsbestandteile wie Anhang, Lagebericht, Cash-Flow, Eigenkapitalspiegel etc. in strukturierte Felder zu übergeben und kann an jede Finanzbuchhaltung angedockt werden. Das Modul Jahresabschluss macht die bisher übliche Erfassung von Bilanzanhängen in Word oder Excel obsolet – die Daten eines Jahres werden postengerecht zur Überarbeitung in das Folgejahr übertragen. Bisherige MS-Office-Dokumente werden mit dem Zusatzmodul OfficeFiler am Jahresabschluss revisionssicher gespeichert, bearbeitet und in die Taxonomie übertragen. Die Aufbereitung der Daten für eine elektronische Übermittlung der Bilanzen an die Banken nach DiFin – Digitaler Finanzbericht – reduziert sich auffallend.

Das Modul Opti.Tax.Doku basiert ebenso auf Taxonomie-Strukturen und ist sowohl als eigenständiges Produkt sowie auch als modularer Teil einsetzbar und lauffähig. Das Modul ist die logische Ergänzung, um den gesetzlichen Dokumentationspflichten der digitalen Prozesse und IT-Grundlagen nachzukommen. Zur Erfüllung der unterschiedlichen gesetzlichen Anforderungen an die Dokumentation über den Datenschutz und den digitalen Geschäftsprozessen (Verfahrensdokumentation nach GoBD) wurden von der hsp Handels-Software Partner GmbH eigene Taxonomien entwickelt.

Über die hsp Handels-Software-Partner GmbH

Die hsp Handels-Software-Partner GmbH besteht seit 1991 erfolgreich am Markt. Der Schwerpunkt der Tätigkeit in den ersten Jahren, lag in der Unterstützung der Kunden in den Warenwirtschaften von collection software, später von Prohandel und der Finanzbuchhaltung b&p Computer Programme GmbH.

Seit dem Jahr 2001 entwickelt und vertreibt das Unternehmen seine Compliance Suite Opti.X über ein stetig wachsendes Netzwerk an OEM Partnern und kann auf ein umfassendes Distributionssystem zugreifen.

Als OEM-Lösung ist die Taxonomie-Software gesamt oder als einzelne Module in jedem geforderten Branding lieferbar und integriert unbemerkt vom Anwender sich damit in jede andere Software.

Mit Opti.List werden ERP – Altsysteme revisionssicher archiviert und gesetzeskonform abgeschaltet. Opti.View hilft bei der Vorbereitung auf Betriebsprüfungen und ermöglicht die Analyse von GDPdU/GoBD Exportdaten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

hsp Handels-Software-Partner GmbH
Notkestraße 9
22607 Hamburg
Telefon: +49 (40) 534369-0
Telefax: +49 (40) 534369-149
https://www.hsp-software.de

Ansprechpartner:
Paul Liese
Geschäftsführer
Telefon: +49 (40) 5343690
Fax: +49 (40) 534369-149
E-Mail: info@hsp-software.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.