Autor: Firma Econ Application

Neue Kooperation mit AUTHADA: Econ bietet innovativen Onboarding-Service an

Neue Kooperation mit AUTHADA: Econ bietet innovativen Onboarding-Service an

Econ erweitert sein Repertoire: Die neue Zusammenarbeit mit AUTHADA ist der Startschuss für die zukünftige Integration von Onboarding-Prozessen im hauseigenen CMS für Antragstrecken.

Das Schlagwort Onboarding ist in der Banken- und Versicherungsbranche in aller Munde. Im digitalen Zeitalter können es sich Unternehmen in diesen Branchen nicht mehr leisten, das Thema links liegen zu lassen – es ist schlichtweg überlebensnotwendig. Internetnutzer sind heutzutage an einfache und benutzerfreundliche digitale Prozesse gewöhnt, doch gerade im Banken- und Versicherungssektor besteht an dieser Stelle großer Nachholbedarf: Oft kommen die Antragsprozesse dort noch träge, manuell und analog daher und bringen nicht selten ungeliebte Postgänge oder Filialbesuche mit sich. Dies schlägt sich nicht zuletzt in den erschreckend hohen Abbruchraten in den Antragsstrecken nieder.

Daher hat sich Econ auf die Fahne geschrieben, seine Kunden aus dem Banken- und Versicherungssektor beim Onboarding-Prozess durch einen neuen Standard-Service zu unterstützen. Grundstein hierfür ist die neu geschlossene Kooperation mit AUTHADA. Denn bei der Überführung eines Interessenten in einen Kunden besteht die größte Hürde im Legitimierungsprozess – und dafür bietet AUTHADA disruptive Lösungen an: Das Cybersecurity Startup bietet schnelle, sichere und maßgeschneiderte Identifizierungslösungen für das Customer-Onboarding.

Mit der AUTHADA-Lösung ident können Neu- und Bestandskunden online innerhalb von Sekunden identifiziert werden, und zwar rechtskonform sowohl zum Geldwäschegesetz als auch zum Telekommunikationsgesetz. Ebenso ist es möglich AUTHADA ident in einen Callcenter-Prozess einzubinden.

Um den Identifizierungsprozess mit AUTHADA durchzuführen, braucht man lediglich ein mobiles, NFC-fähiges Endgerät sowie den Personalausweis mit aktivierter Online-Ausweisfunktion und die dazugehörige PIN des Personalausweises. Im Identifizierungsprozess werden die für den Geschäftszweck notwendigen, personenbezogenen Daten via NFC-Funktion des Smartphones ausgelesen. Die ausgelesenen Daten werden dann übermittelt und anschließend in die entsprechenden Formularfelder der Econ-Antragsstrecke eingefügt.

Mit AUTHADA onsite wird außerdem eine Lösung angeboten, die ohne die PIN auskommt. Diese ist für das Vermittler- und Filialgeschäft sowie den Point of Sale (POS) vorgesehen und ermöglicht eine schnelle und vollständig digitale Identifizierung des Interessenten vor Ort. Auch hier bringt die automatische Erfassung der persönlichen Daten Vorteile: „Eine manuelle Erfassung kostet nicht nur sehr viel Zeit, sondern sorgt auch für hohe Fehlerquoten. Insbesondere beim Kauf am POS ist der Geschwindigkeitsgewinn für Kunden wie auch für Verkäufer Gold wert!“ so Heinz-Peter Olbrück, Geschäftsführer bei Econ. Jörg Jessen, CEO und einer der Gründer von AUTHADA, ergänzt: „Wir freuen uns über den strategisch sehr wertvollen Kooperationspartner und die damit verbundene grundlegende Einbindung unserer Lösungen bei Econ-Kunden.“

Econ bietet ab sofor standardmäßig eine Integration der AUTHADA-Lösungen ident und onsite an. Als Teil der Standard-Extension „Ident Repository“ steht die Anbindung als optionaler Baustein zur Verfügung und kann als solcher durch den Redakteur in jede beliebige Strecke integriert werden.

Nach AUTHADA sollen zukünftig in Zusammenarbeit mit anderen Providern von Legitimierungsservices ähnliche Lösungen angeboten werden.

Über die Econ Application GmbH

Die Econ Application GmbH mit Sitz in Frechen ist ein Tochterunternehmen der IntelliNet Beratung & Technologie GmbH. Die Spezialisten von IntelliNet entwickeln seit mehr als 17 Jahren Online- Formularprozesse für Banken und Versicherungen wie TeamBank (easyCredit), die netbank, EUROPACE oder die PSD-Bankengruppe.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Econ Application GmbH
Augustinusstraße 9b
50226 Frechen
Telefon: +49 (2234) 91133-55
Telefax: +49 (2234) 91133-22
http://www.econ-application.de

Ansprechpartner:
Eva Jähde
Marketingmanagerin
Telefon: +49 (2234) 9113340
E-Mail: e.jaehde@econ-application.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kooperation mit BAWAG Group: Econ gestaltet flexible Antragsstrecken für „Qlick“

Kooperation mit BAWAG Group: Econ gestaltet flexible Antragsstrecken für „Qlick“

Econ wächst weiter. Mit der BAWAG Group nutzt nun auch eine international tätige Bankengruppe im Zusammenhang mit Qlick die dynamischen Formularprozesse von Econ.

Seit kurzem können Privatkunden in Deutschland auf der Webseite www.qlick.de jederzeit und überall einen Ratenkredit abschließen. Besonderer Wert wurde dabei auf den mobilen Abschluss in vollumfänglichem Responsive Design gelegt – die zugrundeliegenden Prozesse wurden von Econ entwickelt und in die Plattform integriert. Die Software wird nicht nur für die Kundenprozesse genutzt, sondern auch für die komplette Vorgangsverwaltung, von der Bearbeitung von Kreditanfragen bis hin zur Genehmigung der Anträge. Natürlich bietet der Econ-Prozess dabei alle bekannten Vorteile des Tools: flexible Antragsstrecken, Schnittstellenanbindung, Dokumentenprüfung, Einbindung von Online-Legitimations- und Signaturverfahren. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer innovativen Technologie einen Beitrag dazu leisten, damit sich Qlick im Vergleich zum Mitwettbewerb auf dem deutschen Markt abheben kann. Der Clou an diesem Projekt ist, dass auch im Backoffice mit Econ-Strecken gearbeitet wird. Dadurch können die Mitarbeiter sämtliche Bank-Workflows individuell gestalten und stetig optimieren“, so Econ-Geschäftsführer Arne Westphal.

Ziel von Qlick ist es, Privatkunden eine einfache, voll-digitalisierte und schnell verfügbare Finanzierungslösung anzubieten. Qlick ist bereits zum Start eines der innovativsten Konsumkreditangebote in Deutschland. Belegt wird dies bspw. auch dadurch, dass Qlick die allerneueste Version der elektronischen Signatur des WebID-Verfahrens einsetzt, die es dem User durch einen schlankeren Prozess sehr viel einfacher macht, den Kreditvertrag digital zu unterschreiben.

Roman Schida, Managing Director bei Qlick, ergänzt: „Im Zentrum unserer Überlegungen steht ein verbessertes Kundenerlebnis: Unsere langjährige Expertise, gepaart mit der Technologie von Econ, soll neue Maßstäbe in der Customer Experience setzen, was etwa Geschwindigkeit und Convenience anbelangt. Mit der Econ Software können wir die Antragsstrecken nach unseren Wünschen konzipieren, dadurch werden wir wesentlich schneller und flexibler.“

Über die Econ Application GmbH

Die Econ Application GmbH mit Sitz in Frechen ist ein Tochterunternehmen der IntelliNet Beratung & Technologie GmbH. Die Spezialisten von IntelliNet entwickeln seit mehr als 15 Jahren Online- Formularprozesse für Banken und Versicherungen wie die TeamBank (easyCredit), die netbank, EUROPACE oder die PSD-Bankengruppe.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Econ Application GmbH
Augustinusstraße 9b
50226 Frechen
Telefon: +49 (2234) 91133-55
Telefax: +49 (2234) 91133-22
http://www.econ-application.de

Ansprechpartner:
Eva Jähde
Marketingmanagerin
Telefon: +49 (2234) 9113340
E-Mail: e.jaehde@econ-application.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Java Entwickler m/w (Vollzeit | Frechen)

Java Entwickler m/w (Vollzeit | Frechen)

Die Econ Application GmbH ist ein junges inhabergeführtes FinTech-Unternehmen mit Sitz im Kölner Westen (Frechen- Königsdorf). Unser Produkt – die state-of-the-art Software „Econ“ – vereinfacht das Erstellen, Veröffentlichen und Administrieren von Online-Formularprozessen. Seit unserer Gründung in 2016 haben sich mehrere renommierte Banken und Versicherungen für Econ entschieden, deswegen suchen wir Dich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Java Entwickler m/w

Deine Aufgaben bei Econ

  1. Du entwickelst anspruchsvolle Anwendungen für Web, Tablet und Smartphone nach dem Mobile-First-Prinzip im Rahmen unserer Standardsoftware Econ
  2. Du wandelst fachliche Anforderungen in einem agilen Umfeld eigenständig um
  3. Du bindest Schnittstellen von renommierten Banken mit SOAP und REST an
  4. Du arbeitest mit den neuesten Frameworks wie Bootstrap und Wicket 8

Dein Profil

  1. Du hast eine Ausbildung oder ein Studium im Bereich Informatik oder in einer vergleichbaren Fachrichtung abgeschlossen
  2. Du verfügst idealerweise über einschlägige Berufserfahrung
  3. Du hast sehr gute Kenntnisse in Java, Wicket, Spring, Hibernate und JUnit
  4. Du hast gute Kenntnisse in MySQL, (X)HTML(5)/CSS, JS und jQuery
  5. Du hast Erfahrung mit Tomcat
  6. Du kennst aktuelle Trends in der Softwareentwicklung und möchtest dich stetig weiterentwickeln
  7. Du sprichst fließend Deutsch und kommunizierst offen und souverän in Wort und Schrift
  8. Du setzt deine Fähigkeiten stets lösungsorientiert ein

Unser Profil

  1. Ein engagiertes Team mit flachen Hierarchien und schnellen Entscheidungswegen
  2. Viel Raum für eigenverantwortliches Arbeiten und persönliche Weiterentwicklung
  3. Flexible Arbeitszeiten und lockeres Arbeitsumfeld
  4. Gemeinsames Mittagessen und bezuschusste Mahlzeiten vom Kölner Startup mealmates
  5. Helle großzügige Räumlichkeiten mit vielen Pflanzen (keine Großraumbüros)
  6. Einen Energieraum zur Entspannung zwischendurch
  7. Kostenlose Getränke
  8. Teamevents und eine intensive Mitarbeiterführung und -förderung
  9. Parkplätze, Jobticket und S-Bahn vor der Tür (15 Minuten bis Köln-Hbf)
  10. Betriebliche Altersvorsorge

 

Klingt das nach einem Job für Dich?

Dann freuen wir uns darauf, Dich kennenzulernen!

Schicke einfach Deinen Lebenslauf an

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

Econ Application GmbH
Augustinusstraße 9b
50226 Frechen
Telefon: +49 (2234) 91133-55
Telefax: +49 (2234) 91133-22
http://www.econ-application.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
EUROPACE kooperiert mit Econ und kreiert zwei neue Services

EUROPACE kooperiert mit Econ und kreiert zwei neue Services

Auf der 32. EUROPACE-Konferenz im September 2018 wurde die Kooperation zwischen Econ und dem Finanzierungsmarktplatz EUROPACE verkündet. Mit der Econ Software konnten innerhalb von nur drei Monaten zwei neue EUROPACE-Services für Ratenkredite – KreditLead und KreditTipp – eingeführt und in die bestehenden Plattformen und Internetauftritte integriert werden.

KreditLead und KreditTipp ergänzen das Baukastenprinzip von KreditSmart, dem EUROPACE-Frontend für die Vermittlung von Ratenkrediten. Versicherungs- und Finanzberatern fehlt mitunter die rechtliche Erlaubnis oder einfach die Zeit, Ratenkredit-Anfragen zu generieren oder qualifiziert zu beraten. Hier unterstützen die beiden neuen Services die EUROPACE-Partner, damit der Endkunde umfassend betreut und mit seinen Finanzierungsfragen nicht allein gelassen wird.

In der Baufinanzierung werden EUROPACE-Partnervertriebe schon seit langem erfolgreich mit BaufiLead, BaufiTipp und weiteren Services unterstützt. „Begründet durch den wachsenden Ratenkreditmarkt und basierend auf den Anforderungen unserer Vertriebspartner haben wir nun als Pendant eine Lösung – oder besser: einen Lösungsbaukasten – geschaffen, der das Angebot von KreditSmart hin zu den Kunden unserer Partner verlängert“, erklärt Thomas Meyer, Prokurist der Europace AG. „So ermöglichen wir aktuellen wie künftigen Vertriebspartnern von EUROPACE, Anfragen zum Ratenkredit und den Bedarf am Markt in ihre Richtung zu lenken.“

Mit KreditLead wird die Leadgewinnung für den Ratenkredit beim Endkunden unterstützt. Durch die Kooperation mit Econ können sie online über eine Antragsstrecke eine Anfrage nach einem Ratenkredit stellen. Dabei entscheiden sie selbst, in welchem Umfang sie ihre Daten bereitstellen möchten. Der Ratenkreditrechner ermittelt eine erste Kreditkondition. Die Anfrage zum Ratenkredit wird dann an die EUROPACE-Plattform weitergeleitet und steht dem Partner dort zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung.

KreditTipp ermöglicht Tippgebern – also Beratern, denen entweder die fachliche oder rechtliche Qualifikation bzw. Erlaubnis fehlt – die einfache Datenerfassung und -weiterleitung. Leads werden an eine qualifizierte Person oder einen Personenkreis innerhalb von EUROPACE weitergegeben, um eine professionelle Beratung für den Endkunden sicher zu stellen. Dabei kann KreditTipp auch von Zuträgern ohne eigenen EUROPACE-Zugang genutzt werden.

Die einfache Integration der Strecken ermöglicht EUROPACE-Partnern dank der Kooperation mit Econ, Workflow, Design und Inhalte individuell zu gestaltet und anzupassen. Hakan Baran, Geschäftsführer der Econ Application GmbH ergänzt: „Durch die flexible und einfache Anbindung von Econ können die KreditTipp- und KreditLead-Strecken voll in die bestehenden Vertriebslandschaften der Partner integriert werden.“

Über die Econ Application GmbH

Die Econ Application GmbH mit Sitz in Frechen ist ein Tochterunternehmen der IntelliNet Beratung & Technologie GmbH. Die Spezialisten von IntelliNet entwickeln seit mehr als 15 Jahren Online- Formularprozesse für Banken und Versicherungen wie die Deutsche Kranken Versicherung (DKV), die Postbank, die PSD Bankgruppe oder die TeamBank (easyCredit).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Econ Application GmbH
Augustinusstraße 9b
50226 Frechen
Telefon: +49 (2234) 91133-55
Telefax: +49 (2234) 91133-22
http://www.econ-application.de

Ansprechpartner:
Eva Jähde
Marketingmanagerin
Telefon: +49 (2234) 9113340
E-Mail: e.jaehde@econ-application.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
CRONBANK setzt auf Antragsstrecken mit Econ

CRONBANK setzt auf Antragsstrecken mit Econ

Seit Juni 2018 arbeiten die CRONBANK AG und die Econ Application GmbH gemeinsam an individualisierten Antragsstrecken. Mit der Econ Software können die Online-Formularprozesse der Bank viel schneller umgesetzt und an die bestehenden Schnittstellen angebunden werden. Die erste Antragsstrecke für den REDDY Bonussparbrief wurde bereits im Juli in Betrieb genommen. Mit der Einführung von Econ wurde sowohl der POS- als auch der Online-Vertrieb der CRONBANK verbessert.

Bislang sind die Antragsstrecken der CRONBANK wie üblich fest programmiert und daher naturgemäß starr und unflexibel. Dank Econ können die Online-Formularprozesse der Bank nun mit wenigen Klicks individualisiert und flexibel an die unterschiedlichen Anforderungen der Vertriebspartner und -wege angepasst werden.

Die Dokumente und Antragsstrecken werden in der gesicherten Umgebung der CRONBANK bereitgestellt und die vom Kunden eingegebenen Daten vom Econ-System direkt in die standardisierten und vom Kunden gewohnten PDFs der CRONBANK übertragen.

Die Online-Formularprozesse werden hierbei an die existierenden Schnittstellen der Bank angebunden. Heinz-Peter Olbrück, Geschäftsführer der Econ Application GmbH, erklärt: „Hierzu haben wir eine generische Lösung für die Anbindung an das Kernbankensystem der Fiducia entwickelt. Die Daten werden über aCI-Batch an das Fiducia-System geliefert.“

CRONBANK über den Einsatz von Econ: „Mit den online-basierten Antragsstrecken erhalten die Berater in den REDDY-Küchenfachmärkten vor Ort immer die aktuelle Formularversion und können so die Kundendaten direkt am POS erfassen. Für alle REDDY-Fachgeschäfte besteht auch die Möglichkeit, die unterschriebenen PDF-Unterlagen direkt auf den SFTP-Server der CRONBANK AG hochzuladen.“

Mit der Econ Software kann die CRONBANK nun völlig autark neue Antragsstrecken kreieren, bestehende bearbeiten und sehr kurzfristig neue Formularfelder integrieren.

In den nächsten Schritten sollen zusätzlich Konten-Antragsstrecken für Minderjährige und Firmenkunden bereitgestellt werden.

Über die Econ Application GmbH

Die Econ Application GmbH mit Sitz in Frechen ist ein Tochterunternehmen der IntelliNet Beratung & Technologie GmbH. Die Spezialisten von IntelliNet entwickeln seit mehr als 15 Jahren Online- Formularprozesse für Banken und Versicherungen wie die Deutsche Kranken Versicherung (DKV), die Postbank, die PSD Bankgruppe oder die TeamBank (easyCredit).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Econ Application GmbH
Augustinusstraße 9b
50226 Frechen
Telefon: +49 (2234) 91133-55
Telefax: +49 (2234) 91133-22
http://www.econ-application.de

Ansprechpartner:
Eva Jähde
Marketingmanagerin
Telefon: +4922349113340
E-Mail: e.jaehde@econ-application.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
PSD Nürnberg gestaltet mit Econ flexible Antragsstrecken

PSD Nürnberg gestaltet mit Econ flexible Antragsstrecken

Seit März 2018 arbeitet die PSD-Bank Nürnberg in Kooperation mit der VR-NetWorld und der Econ Application GmbH an einem Pilotprojekt im Bereich der Antragsstrecken. Mit der Software Econ können die Online-Formularprozesse der Bank viel schneller umgesetzt und an die bestehenden Schnittstellen angebunden werden. Die erste Antragsstrecke für den Online-Giroprozess der PSD-Bank Nürnberg wurde bereits Ende April in Betrieb genommen.

Als weitere PSD-Bank entscheidet sich PSD-Bank Nürnberg gegen das feste Programmieren von Antragsstrecken und für die Flexibilität von Econ. Ähnlich wie mit einem Content Management System können dadurch Services leicht in die Antragsstrecken integriert und vorhandene Schnittstellen angebunden werden. So wurden dem Kunden am Ende des Abschlussprozesses die Video-Legitimation, das Postident-Verfahren und die Filial-Legitimation zur Auswahl gestellt. Zudem wird die direkte Anbindung an das VR-NetWo rld Prozesscenter auf Knopfdruck sichergestellt.

Helmut Gawlik, Geschäftsführer der VR-NetWorld GmbH, über den Einsatz von Econ: „Die schnelle Umsetzung und die Flexibilität bei der Gestaltung der Antragsstrecken ist der größte Vorteil der PSD-Bank Nürnberg mit dem neuen Softwaretool. Nun können die Antragsstrecken mit wenigen Klicks an das Prozesscenter angebunden und im Anschluss live gestellt werden –auf beiden Seiten werden jetzt viel Zeit und wertvolle IT-Ressourcen gespart.“

Hakan Baran, Geschäftsführer der Econ Application, hebt hervor: „Die kurze Anbindungsdauer, sowie die Wiederverwendbarkeit der neu geschaffenen Schnittstellen über VR-NetWorld sind der größte Vorteil dieser Kooperation. Zudem geben die schnelle Umsetzung ohne Releases und die kinderleichte Anpassung bei Änderungsanforderungen der PSD-Bank Nürnber­g einen immensen Vorsprung in Bezug auf die Servicequalität.“

Über die Econ Application GmbH

Die Econ Application GmbH mit Sitz in Frechen ist ein Tochterunternehmen der IntelliNet Beratung & Technologie GmbH. Die Spezialisten von IntelliNet entwickeln seit mehr als 15 Jahren Online- Formularprozesse für Banken und Versicherungen wie die Deutsche Kranken Versicherung (DKV), die Postbank, die PSD Bankgruppe oder die TeamBank (easyCredit).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Econ Application GmbH
Augustinusstraße 9b
50226 Frechen
Telefon: +49 (2234) 91133-55
Telefax: +49 (2234) 91133-22
http://www.econ-application.de

Ansprechpartner:
Verginia Petrova
Marketing Manager
Telefon: +49 (2234) 91133-31
E-Mail: v.petrova@econ-application.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Digitaler Vertrieb und Service bei Banken und Versicherungen

Digitaler Vertrieb und Service bei Banken und Versicherungen

Schaut man sich die Online-Angebote der Banken und Versicherungen an, erkennt man nicht sofort, wo FinTechs so viel weiter sein sollen. Die meisten Banken und Versicherungen verfügen heute über gute digitale Produktpräsentationen – teilweise sogar mit speziellen Landing-Pages für ausgewählte Zielgruppen oder Themen. Erst, wenn man sich die dahinterliegenden Sales- und Serviceprozesse ansieht, erkennt man die Defizite.

So werden beispielsweise Neukunden von unterschiedlichen Landing-Pages in die eine – einzig existierende – nicht zielgruppenspezifische Antragsstrecke geführt. Für Bestandskunden kann es noch schlechter aussehen. Beispiele sind hier die erneute Eingabe von vorhandenen Kundendaten oder das gänzliche Fehlen von Direktservices. Aber auch wenn Sales- und Serviceprozesse existieren, lässt die intuitive und leichte Bedienbarkeit insbesondere auf mobilen Endgeräten meist zu wünschen übrig.

Warum ist der digitale Vertrieb und Service bei Banken und Versicherungen vorne beim Content "hui" und hinten bei den Prozessen "pfui"?

Weil es für Content seit fast 20 Jahren Content Management Systeme (CMS) gibt. Damit erstellen und veröffentlichen die Mitarbeiter aus Fachbereichen wie Digitaler Vertrieb oder Online-Marketing Inhalte einfach selber und jederzeit. Im Gegensatz dazu sind Antragsstrecken und andere Formularprozesse üblicherweise aufwändige IT-Projekte. Nach der Anforderung und Konzeption im Fachbereich geht die Umsetzung zur IT-Abteilung oder zu einem IT-Dienstleister. Dort wird der Prozess spezifiziert, programmiert und anschließend dem Fachbereich zur Abnahme gestellt. Zum Kunden geht der Prozess erst, wenn der Releaseplan es vorsieht. Das kann Wochen und nicht selten Monate dauern.

Von verschiedenen Prozessvarianten für Zielgruppen oder Themen kann ein Fachbereich unter diesen Rahmenbedingungen nur träumen. Auch das für eine gute Usability und eine hohe Conversion so wichtige A/B-Testing ist in der Regel Wunschdenken.

Erst wenn Formularprozesse analog zum Content mit einem CMS in die Hände des Fachbereichs gelegt werden, sind Banken und Versicherungen im digitalen Vertrieb und Service so schnell und flexibel wie FinTechs. Die Sales- und Serviceprozesse sind dann keine IT-Projekte mehr, sondern agiles Instrument im Marketing und Vertrieb. Ohne Releases können dann smarte Prozesse für Zielgruppen, Themen, Kampagnen und Partner eingesetzt werden.

Banken und Versicherungen, die die Digitalisierung der Kundenschnittstelle ernst nehmen, sollten sich jetzt für eine geeignete Softwarelösung entscheiden. Dann sind auch die Prozesse hinten „hui“.

Zum Autor: Arne Westphal ist Geschäftsführer der Econ Application GmbH und optimiert seit fast 20 Jahren die Online-Prozesse unterschiedlicher Finanzinstitute. Er war u.a. Consultant bei IBM Global Service und Vorstand der Framfab Deutschland AG. Mit der neuen Software Econ stellte er sich der Herausforderung, den Bereich der Antragsprozesse zu revolutionieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Econ Application GmbH
Augustinusstraße 9b
50226 Frechen
Telefon: +49 (2234) 91133-55
Telefax: +49 (2234) 91133-22
http://www.econ-application.de

Ansprechpartner:
Dipl. Wirtsch.-Ing. Arne Westphal
Gesellschafter
Telefon: +49 (2234) 91133-21
Fax: +49 (2234) 91133-22
E-Mail: a.westphal@econ-application.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
netbank startet mit Antragsstrecken der neuen Generation

netbank startet mit Antragsstrecken der neuen Generation

Die neue Software der Econ Application GmbH erlaubt den Bankmitarbeitern, eigenständig Änderungen an ihren Online-Formularen vorzunehmen und diese sofort in den Live-Betrieb zu übernehmen.

Mit dem Relaunch am 22.05.2017 hat die netbank ihre Online-Formulare zum Abschluss von Ratenkrediten, Girokonten, Geschäftskonten und Wertpapierdepots auf die Software von Econ umgestellt. Gleichzeitig wurden das Design und der Prozessablauf der Antragstrecken für mobile Endgeräte optimiert.

Durch Econ ist die netbank jetzt in der Lage, ihre Antragstrecken flexibel im Vertrieb einzusetzen. Beispielweise können Antragstrecken mit wenigen Klicks kopiert und individuell für Vertriebspartner oder A/B-Tests angepasst werden. Alle neuen oder geänderten Antragsstrecken können zudem sofort und ohne IT-Release in Produktion genommen werden.

Aneta Lewandowska, Marketing Managerin der netbank, überzeugt das Gesamtpaket von Econ. "Der Nutzen der Software und das Know-how der Mitarbeiter stehen im perfekten Einklang. Die Zusammenarbeit ist wie die Software geprägt von einem hohen Maß an Flexibilität und Schnelligkeit."

Für Hakan Baran, Geschäftsführer der Econ Application GmbH, war die optimale Integration von Econ in die Systeme der netbank ein wesentliches Ziel. "Wir haben alle Services für einen Produktabschluss wie zum Beispiel die Erstellung von PDF-Dokumenten über Schnittstellen an Econ angebunden. So können Mitarbeiter aus den Fachbereichen diese Services ohne IT-Kenntnisse in den Antragstrecken verwenden."

Die netbank plant, künftig alle Online-Produkte mit Econ umzusetzen sowie spezielle Varianten von Antragstrecken in Bankservices und bei Vertriebspartnern zu integrieren.

Über die netbank
Die netbank AG startete 1999 als erste Internetbank Europas. Heute vertrauen rund 160.000 Privatkunden auf das Produktangebot der Direktbank in den Bereichen Girokonto, Ratenkredit sowie Sparen und Anlegen. Seit 2015 ist die netbank eine Marke der Augsburger Aktienbank AG.

Über die Econ Application GmbH

Die Econ Application GmbH mit Sitz in Frechen ist ein Tochterunternehmen der IntelliNet Beratung & Technologie GmbH. Die Spezialisten von IntelliNet entwickeln seit mehr als 15 Jahren Online- Formularprozesse für Banken und Versicherungen wie die Deutsche Kranken Versicherung (DKV), die Postbank, die PSD Bankgruppe oder die TeamBank (easyCredit).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Econ Application GmbH
Augustinusstraße 9b
50226 Frechen
Telefon: +49 (2234) 91133-55
Telefax: +49 (2234) 91133-22
http://www.econ-application.de

Ansprechpartner:
Theresa Wenzel
Vertrieb / Marketing / PR
Telefon: +49 (2234) 91133-37
E-Mail: t.wenzel@econ-application.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.