Autor: Firma DiSo

Höhere IT-Sicherheit erfordert nicht automatisch höhere IT-Budgets

Höhere IT-Sicherheit erfordert nicht automatisch höhere IT-Budgets

Mit Eintritt der Coronakrise saßen Top-Manager und andere Geheimnisträger vieler Unternehmen mit ihren Rechnern nicht mehr geschützt hinter hohen Firewalls, sondern plötzlich in deren Home-Offices. Was aber nutzt die stabilste VPN-Verbindung, wenn Mitarbeiter völlig ungeschützt von Zuhause aus auf interne Unternehmensressourcen zugreifen und somit sogar noch zur optimalen Hintertür für Malwareangriffe werden können. Dies ist nur eine der Fragen, die sich IT-Verantwortliche dieser Tage stellen. „Viele Sicherheitsverantwortliche haben nämlich jetzt zum ersten Mal wirklich verinnerlicht, dass es darauf ankommt, genau die Personenkreise abzusichern, die mit schützenswerten Informationen und Betriebsgeheimnissen wie Finanzdaten oder Patenten tagtäglich umgehen“, beschreibt Jörn Lippitz, CTO der Diso AG, die Situation. „Sie sind die größte Schwachstelle und darum auch die besten Angriffsziele“.

Eine Alternative zu konventionellen Schutzkonzepten stellt das Zero Trust-Konzept dar. Die schlichte Logik hinter diesem Ansatz lautet, niemandem zu vertrauen und alles zu überprüfen, was versucht, Verbindungen zu internen Systemen aufzubauen. Während in den USA die Verbreitung dieses Sicherheitskonzeptes in schnellen Schritten vorangeht, scheint es in der DACH-Region gemütlicher zuzugehen, wie kürzlich eine von der Diso AG, Bern, und vmware in Kooperation mit dem Fachmagazin Security-Insider der Vogel-IT Medien durchgeführte Befragung zeigt. So sehen zwar 65% der IT-Security-Verantwortlichen in Zero Trust einen gegenüber den klassischen Sicherheitskonzepten deutlich überlegenen Ansatz und drei Viertel aller Befragten sehen sogar Zero Trust zur Absicherung sensibler Unternehmensbereiche oder Personen wie Vorstände oder Aufsichtsräte als besonders geeignet. Doch nur rund 30% verfolgen das Zero Trust-Konzept auch praktisch.

„Dafür gibt es einige Gründe“, kommentiert der kürzlich vom Thyssenkrupp-Konzern zum Schweizer IT-Unternehmen Diso gewechselte Security-Experte Jörn Lippitz. „Man scheut den vermeintlich großen Aufwand, den dieses Modell suggeriert, dabei lässt sich vieles beispielsweise durch intelligente Private-Cloudlösungen sehr schnell und kosteneffizient realisieren.“

Unternehmen, die Zero Trust-Modelle einsetzen, gaben in der Studie die hierfür anfallenden Aufwände tatsächlich auch deutlich geringer an als die Teilnehmer, die sich damit bislang nur mehr oder weniger theoretisch beschäftigten. Außerdem ergab die Studie auch, dass die Frage nach der Umsetzungsgeschwindigkeit begonnen bei der Planung bis zum go-live, von Zero Trust-Nutzern in etwa um die Hälfte kürzer angegeben wurde als dies von den anderen Nicht-Nutzern vermutet wurde.

„Es hängt auch viel davon ab, auf welcher Sicherheitsarchtitektur man aufsetzt“ sagt Lippitz. "Lange dominierte etwa die Best-of-Breed-Philosophie, wonach man für jeden Anwendungsbereich die bestmögliche Lösung zu finden und zu integrieren versuchte. Doch die ist gescheitert. Nach dem Cyber Resilience Report 2020 von IBM nutzt fast ein Drittel der Unternehmen mehr als 50 Sicherheitstools. Allein diese Komplexität führt dazu, dass ein Mehr an Tools im Ergebnis eher ein Weniger anr Sicherheit und ein Mehr an Aufwand bedeutet- Die Notwendigkeit integrierter Netzwerk-Architekturen wird also immer deutlicher.“

Weitere Informationen zur Zero Trust -Studie in der DACH-Region finden sich unter

https://www.diso.ch/zero-trust-in-der-praxis/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DiSo AG
Länggassstrasse 21
CH3012 Bern
Telefon: +41 (31) 9589093
Telefax: +41 (31) 9589099
http://www.diso.ch/

Ansprechpartner:
Rainer Wilkens
Telefon: +41 (31) 95890-90
E-Mail: rwilkens@diso.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Software Engineer 80-100% (Vollzeit | Bern)

Software Engineer 80-100% (Vollzeit | Bern)

So begeisterst Du uns und Kunden

Für unsere externen Kunden in der Versicherungsbranche entwickelst du massgeschneiderte Software-Lösungen nach agiler Vorgehensweise. Du bist für die Analyse, Konzeption, Implementation und das Testing von Java-basierten Lösungen verantwortlich. Dabei treibst Lösungen aktiv voran. Dein Wissen teilst du gerne mit deinem Team und lässt es gewinnbringend im Kundenprojekt einfliessen. 

ANFORDERUNGEN

Das bringst Du mit

  • Abschluss in Informatik oder eine gleichwertige Ausbildung
  • Mehrjährige Erfahrung in der Software-Entwicklung mit Java und JEE 
  • Erfahrung in Docker, Kubernetes und Helm sowie Oracle, SQL und Linux
  • Kenntnisse in Domain Driven Design, Onion Architecture, Test Driven Development 
  • Gute Kenntnisse agiler Vorgehensmodelle
  • Schnelle Auffassungsgabe, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Freude an der Teamarbeit
  • Sehr gutes Deutsch und gutes Englisch

Was Dich erwartet

Dich erwartet ein modernes und offenes Umfeld, in welchem du deine Talente und Fähigkeiten einsetzt und erweiterst.

Wir freuen uns, Dich kennen zu lernen!

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

DiSo AG
Länggassstrasse 21
CH3012 Bern
Telefon: +41 (31) 9589093
Telefax: +41 (31) 9589099
http://www.diso.ch/

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Test Engineer 80-100% (Vollzeit | Bern)

Test Engineer 80-100% (Vollzeit | Bern)

So begeisterst Du uns und Kunden

Für unseren Kunden in Bern suchen wir ab sofort bis 31.12.2020 eine/n Test Engineer (80-100%)

Deine Aufgaben

  • Du analysierst, prüfst und bewertest Benutzeranforderungen und Spezifikationen fachlich hinsichtlich Testbarkeit
  • Durch ein optimales Testdesign stellst Du die nötige Testabdeckung auf allen Teststufen sicher
  • Du bist verantwortlich für die Umsetzung der Testpyramide und erarbeitest Szenarien und Lösungen für manuelle und automatisierte E2E-Tests
  • Anwendung und Weiterentwicklung von Testautomations-Werkzeugen und –Frameworks
  • Zusammen mit dem Product Owner stellst Du die Durchführung der Story Acceptance Tests sicher
  • Du hilfst bei den Reviews von Code, User Stories, Dokumentationen, etc.
  • Du sorgst für die Beschaffung und Generierung von Testdaten und der Testinfrastruktur die Du für Tests benötigst
  • Du leistest Mithilfe bei der Analyse und Beseitigung von Störungen in der Build- und Deployment-Pipeline
  • Ebenfalls arbeitest Du bei der Identifikation, der Analyse und der Eingrenzung und Lösung von Fehlern
  • Du schätzt die Arbeit in einem interdisziplinären Team, welches die Zusammenarbeit nach agilen Werten und Prinzipien pflegt

ANFORDERUNGEN

Das bringst Du mit

  • Experte in Sachen «Agile Testing» und «Built-In Quality» (TDD, BDD, ATDD, CI, XP)
  • HandsOn Erfahrung mit CI/CD Tools
  • Erfahrung in der Umsetzung und Pflege der E2E Test Automatisierung mit Protractor/Cypress
  • Erfahrung mit Telemetrie und Log Analyse Tools
  • Erfahrung mit CDC-Tests, idealerweise mit dem Pact-Framework von Vorteil
  • Web Technologie Kenntnisse in Bezug auf den Stack (Angular, REST Services)  von Vorteil
  • Agile Denkweise
  • Sehr gutes Deutsch und gutes Englisch

Was Dich erwartet

Dich erwartet ein modernes und offenes Umfeld, in welchem du deine Talente und Fähigkeiten einsetzt und erweiterst.

Wir freuen uns, Dich kennen zu lernen!

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

DiSo AG
Länggassstrasse 21
CH3012 Bern
Telefon: +41 (31) 9589093
Telefax: +41 (31) 9589099
http://www.diso.ch/

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Webinar: SharePlex – Der Weg in die Cloud (Webinar | Online)

Webinar: SharePlex – Der Weg in die Cloud (Webinar | Online)

Sind Sie …

besorgt darüber, wie Sie Ihre Oracle-Datenbanken mit minimaler Ausfallzeit und ohne Datenverlust in die Cloud migrieren können?nicht sicher, welche Cloud-Service-Ebene Sie abonnieren sollen, um die Kosten mit der Workload-Leistung in Einklang zu bringen? Möchten Sie Ihre Oracle-Lizenzkosten senken und die Abhängigkeit vom Oracle-Ökosystem verringern?nicht sicher, wie Sie die Datenbankleistung effektiv überwachen und die zukünftige Skalierbarkeit sicherstellen und gleichzeitig die Kosten für Cloud-Abonnements optimieren können?
Ist es für Sie erforderlich, Oracle-Daten zwischen lokal und der Cloud zu replizieren?

Mit SharePlex® können Sie zu einem Bruchteil der Kosten nativer Tools Oracle-Daten replizieren. Mit der alles umfassenden Lösung, von der Ihr Datenbankanbieter Sie nicht wissen lassen möchte, können Sie einfach hohe Verfügbarkeit erreichen, Skalierbarkeit erhöhen, Daten integrieren und Berichterstellung auslagern. Verschieben Sie Ihre Daten, nicht Ihr Budget, mit erschwinglicher Datenbankreplikationssoftware.
 
Lernen Sie in diesem Webinar:

  • Welche Tools wir bieten, damit Sie sicher in die Cloud kommen
  • Wie Sie Ihre Datenbankumgebung ohne Risiko in die Cloud bewegen
  • Was SharePlex Ihnen bieten kann, was andere nicht können

Jetzt anmelden

Eventdatum: Donnerstag, 28. Mai 2020 14:00 – 15:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

DiSo AG
Länggassstrasse 21
CH3012 Bern
Telefon: +41 (31) 9589093
Telefax: +41 (31) 9589099
http://www.diso.ch/

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Check Point Infinity Architektur (Webinar | Online)

Check Point Infinity Architektur (Webinar | Online)

Wenn auch Sie eine IT-Sicherheitsarchitektur suchen, die alle Aspekte der Absicherung von PCs, Netzwerken, Cloudanbindungen, mobilen Geräten und Remote-Arbeitsplätzen in einer grundsätzlichen Architektur auf sich vereint, laden wir Sie herzlich zu unserem Diso Webinar: Check Point Infinity Architektur am 28. April 2020 um 10:00 Uhr ein.

Mirko Kürten, Strategic Sales Manager von Check Point, und Jörn Lippitz, CTO der Diso AG, möchten Ihnen hierin gerne die praktische Umsetzung einer solchen ganzheitlichen unternehmensweiten Sicherheitsarchitektur vorstellen. Zusammen mit Check Point Infinity hat die Diso AG eine solche Architektur für einen internationalen Grosskonzern umgesetzt. Partizipieren Sie also von unseren Erfahrungswerten sowohl was die Technik als auch das Management einer schnellen Umsetzung betrifft.

Wir würden uns freuen, Sie am 28. April 2020 um 10:00 Uhr virtuell zu unserem selbstverständlich kostenfreien Webinar begrüssen zu dürfen. Für eine interne Weiterleitung an interessierte Kollegen sind wir Ihnen sehr dankbar. 

Jetzt anmelden

Eventdatum: Dienstag, 28. April 2020 10:00 – 11:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

DiSo AG
Länggassstrasse 21
CH3012 Bern
Telefon: +41 (31) 9589093
Telefax: +41 (31) 9589099
http://www.diso.ch/

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Cloud 2019 Infrastruktur & Security (Kongress | Freienbach)

Cloud 2019 Infrastruktur & Security (Kongress | Freienbach)

Absicherung der betrieblichen Kronjuwelen in der Cloud – Applikation und Information

Die Absicherung von IT-Infrastrukturen, Applikationen und Informationen – das ist so wichtig wie es klingt. Jörn Lippitz, CTO der Diso AG, zeigt auf, wie auf benutzerfreundliche Art und Weise und auf Basis des Zero-Trust-Ansatzes sichere Umgebungen gebildet werden. Die anwenderorientierten Sicherheitskonzepte werden dadurch geschützt. Lippitz weiss wovon er spricht: Seine Schwerpunkte liegen auf den Gebieten der Information Security, Governance und Compliance.

Diskutieren Sie mit Jörn Lippitz vor Ort! Vereinbaren Sie heute noch einen Termin.

Ein Ticket ist bereits für Sie reserviert. Um dieses einzulösen, melden Sie sich bitte unter www.cloud-security-kongress.ch (bitte beachten Sie die Teilnahmekonditionen) bis zum 14. Oktober mit folgendem VIP-Code an: CIS198-DAG-P

Eventdatum: Dienstag, 29. Oktober 2019

Eventort: Freienbach

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

DiSo AG
Länggassstrasse 21
CH3012 Bern
Telefon: +41 (31) 9589093
Telefax: +41 (31) 9589099
http://www.diso.ch/

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Ein weiterer erfolgreicher Meilenstein für den Diso Secure Workplace

Ein weiterer erfolgreicher Meilenstein für den Diso Secure Workplace

thyssenkrupp und Diso wurden am 19.10.2018 auf dem 6. ENTERPRISE MOBILITY SUMMIT in Frankfurt, in der Kategorie Digital Workplace/ Collaboration, mit dem Enterprise Mobility Award 2018 ausgezeichnet. Der Secure Swiss Cloud Workplace der Diso AG für thyssenkrupp zeichnet sich durch modernste Sicherheitsarchitektur, hohe Performanz, vollen Funktionsumfang und nahtlose Einbettung in die IT-Landschaft der thyssenkrupp aus. Markant ist insbesondere  Mobility-Ansatz: So können die Aufsichtsräte, Vorstände und andere Top-Entscheider von thyssenkrupp mit ihrem Handy oder Tablet genauso vollumfänglich ohne  Einschränkungen mit dem Desktop arbeiten wie mit einem PC oder Notebook. Basierend auf dem Zero-Trust-Ansatz erfüllen die speziellen, virtuellen Desktops für alle Anwender – gerade im Bereich von unternehmenskritischen Anwendungen – höchste Sicherheits-, Revisions- und Compliance-Anforderungen.

„Der Gewinn des Awards bestätigt uns darin, dass wir mit unserem Ansatz richtig liegen, einen Secure Workplace für die Digitalisierung der Kommunikation und Kollaboration von Top-Entscheidern, insbesondere von Vorständen und Aufsichtsräten, zu entwickeln und anzubieten. Die Auswahl von VMware Technologie Horizon DaaS als technische Basis ermöglichte uns diese hochinnovative, mobile Lösung, mit der wir schlussendlich auch die Preis-Jury überzeugen konnten. “ Daniel Meienberg, CSO Diso AG

Über die DiSo AG

Die Diso AG ist ein renommierter IT-Dienstleister in der Schweiz. Seine Cloud-Lösungen, bieten den Kunden einen Standard an, der nach Belieben und Anforderungen zu einem Secure Workplace ausgebaut werden kann. Kunden profitieren vom Komplettlösungsangebot im Sinne von Planung, Integration, Support inklusive Betrieb und Überwachung von IT-Infrastrukturen und Datenbanksystemen.

Die Diso designt wandlungsfähige IT-Systeme, entwickelt massgeschneiderte Software und ermöglicht die performante Verwendung und Auswertung von Informationen. Weitere Informationen finden Sie auf www.diso.ch.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DiSo AG
Länggassstrasse 21
CH3012 Bern
Telefon: +41 (31) 9589093
Telefax: +41 (31) 9589099
http://www.diso.ch/

Ansprechpartner:
Daniel Meienberg
Head of Sales
Telefon: +41 (31) 95890-90
E-Mail: dmeienberg@diso.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel