Autor: Firma direkt gruppe

business solutions direkt und Brainfeet bieten Workflow-Digitalisierung für den Klinik-Einkauf

business solutions direkt und Brainfeet bieten Workflow-Digitalisierung für den Klinik-Einkauf

Die Prozessberatung business solutions direkt GmbH, ein Unternehmen der direkt gruppe, bietet in Zusammenarbeit mit der Brainfeet GmbH die kurzfristige Digitalisierung von SAP-Workflows für den Einkauf in Kliniken und Krankenhäusern an.

Kliniken, die SAP ERP im Einsatz haben, sollen mit diesem Angebot unterstützt werden, den zentralen und strategischen Einkauf während der Corona-Pandemie ins Homeoffice zu verlagern.

Um Bestellabwicklungen und die Kommunikation mit Lieferanten aus dem Homeoffice heraus sicherzustellen, braucht es nicht nur Kollaborationstools, wie Martin Kohlsaat, Geschäftsführer der business solutions direkt, erläutert. In erster Linie müssten die Prozesse durchgehend digitalisiert sein, denn Medienbrüche und papierbasierte Abläufe behindern die Arbeit im Homeoffice erheblich. Für einen reibungslosen und sicheren Remote-Betrieb sollten Bestellungen in elektronischer Form aus dem SAP heraus versendet sowie Rechnungen digital empfangen und verarbeitet werden können. Wichtig sind zudem digitalisierte Freigabeprozesse. Nach Möglichkeit sollten auch Bedarfsmeldungen elektronisch erfasst werden.

Im SAP ERP sind die dafür benötigten Funktionen angelegt. „Es geht im Wesentlichen um die Verknüpfung aller Funktionen zu einem durchgehenden digitalen Workflow. Technisch ist das kurzfristig und per Fernzugriff umsetzbar“, so Kohlsaat.

Durch reibungslose, digitalisierte Remote-Prozesse gewinnen Einkäufer in den Krankenhäusern Zeit, um dringend benötigte Schutzkleidung, Masken oder Beatmungsgeräte mit Unterstützung von Bund und Ländern zu beschaffen. Aber auch auf längere Sicht profitieren die Kliniken von der Prozessautomatisierung und der Transparenz, die mit der Digitalisierung einhergeht. „Die Umstellung auf Intensivmedizin hat auch erhebliche Auswirkung auf die jährliche Bedarfsplanung in den einzelnen Materialgruppen. Krankenhäuser, die Szenario-Planungen auf Basis vollständig digitalisierter Information durchführen können, sind hier im Vorteil“, verdeutlicht Boris Weber, Geschäftsführer der Brainfeet GmbH. „Letztlich können Kliniken so gestärkt aus der Krise hervorgehen“, ergänzt Martin Kohlsaat.

Die Brainfeet GmbH und die zur direkt gruppe gehörende business solutions direkt GmbH, haben bereits in mehreren Projekten zur Digitalisierung des Einkaufs und der Logistik in Kliniken erfolgreich zusammengearbeitet. Im vorliegenden Fall übernimmt Brainfeet die Voranalyse und das Projektmanagement, während sich business solutions direkt auf die Umsetzung in den SAP-Systemen konzentriert.

Über Brainfeet

BRAINFEET ist eine in Dortmund und Münster ansässige Unternehmensberatung. Wir begleiten und beraten unsere mittelständischen Kunden bei der nachhaltigen Organisations- und Unternehmensentwicklung. Von der Strategieentwicklung über die Identifikation und Realisierung wirtschaftlicher Potentiale bis hin zur Entwicklung einer zeitgemäßen Führungskultur steht BRAINFEET seinen Kunden als kompetenter und engagierter Partner zur Seite. Wir unterstützen Unternehmer und Führungskräfte bei schwierigen Entscheidungen ebenso wie der persönlichen Entwicklung und übernehmen als Projektmanager auf Zeit operative Verantwortung für die strukturierte Umsetzung von Vorhaben und Projekten. Unsere Kunden schätzen unsere praxiserfahrenen Berater wegen ihrer Fachkompetenz, dem Problemverständnis und unserem Bekenntnis, schnell und zuverlässig eine umsatzbare Lösung zu finden.

Über die direkt gruppe GmbH

Die direkt gruppe ist ein anerkannter Digitalisierungspartner für IT-Strategie- und Technologie, Transformation und Solutions sowie SAP-Prozessberatung. Der Gruppe gehören vier Unternehmen an: direkt gruppe GmbH, advanced technology direkt GmbH, business solutions direkt GmbH und die solutions direkt AG. Über 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Köln, München und Paderborn verfolgen seit der Gründung im Jahr 1998 die Grundwerte Innovation, Servicequalität und Kundenorientierung. Zu den Kunden zählen große und mittelständische Unternehmen in Deutschland. Die direkt gruppe ist strategischer Partner von Amazon Web Services, Microsoft und SAP.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

direkt gruppe GmbH
Griegstraße 75 / Haus 26
22763 Hamburg
Telefon: +49 (40) 88155-0
Telefax: +49 (40) 88155-5200
http://www.direkt-gruppe.de

Ansprechpartner:
Swantje Fokken
PR Consultant
Telefon: +49 (40) 8405592-19
Fax: +49 (40) 8405592-29
E-Mail: sf@wordfinderpr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Schneller Einstieg in die Cloud: direkt gruppe bietet kostenlose Testphase für Cloud Management mit IQ3 CLOUD

Schneller Einstieg in die Cloud: direkt gruppe bietet kostenlose Testphase für Cloud Management mit IQ3 CLOUD

Die direkt gruppe unterstützt Unternehmen, die während der Corona-Krise gezielt Cloud-Technologien nutzen möchten, mit einer unentgeltlichen, zweimonatigen Testphase der firmeneigenen Cloud Management Umgebung „IQ3 CLOUD“.

Die Einrichtung einer solchen Management Umgebung oder auch Cloud Landing Zone, ist Voraussetzung für den sicheren und skalierbaren Cloud-Betrieb. Zwar stellen die großen Cloud-Betreiber alle dafür benötigten Funktionen wie virtuelle Server, Netzwerkfunktionen oder Firewalls zur Verfügung und bieten auch entsprechende Schulungen und Zertifizierungen. Es ist aber für Unternehmen sehr zeit- und kostenintensiv, sich eine eigene Management Umgebung aufzubauen, wie Mario Büchling, Leiter der IQ3-CLOUD-Unit bei der direkt gruppe, erläutert: „Für Unternehmen, die derzeit ihre Geschäftsprozesse überdenken und neue Ideen mit Hilfe von Cloud-Anwendungen testen wollen, ist der Aufbau einer eigenen Landing Zone eine Hürde. Dank unserer Management-Lösung können sie umgehend mit der Cloud-Nutzung starten, die Landing Zone ist in weniger als einer Stunde verfügbar.“ Dank der Automatisierung mit IQ3 CLOUD werden so Freiräume für das Betriebsteam geschaffen, um sich beispielsweise auf Aufgaben wie Entwicklung oder die Umsetzung von Business-Anforderungen zu fokussieren.

IQ3 CLOUD fungiert dabei als Brücke zu den Cloud Providern. Die voll automatisierte Lösung verknüpft alle notwendigen Standard-Services mit den Sicherheits- und Compliance-Regeln des Unternehmens und ermöglicht so einen sicheren und effizienten IT-Betrieb, auch ohne unternehmenseigene Cloud-Expertise. Über das integrierte Service-Portal können AWS und Microsoft Azure angebunden werden.

Im Gegensatz zum klassischen Outsourcing, wo Abnahmekapazitäten über längere Laufzeiten geplant und festgeschrieben sind, bieten Cloud-basierte Services flexibel skalierbare Kapazitäten: Anwender zahlen nur die genutzte Leistung. Das gilt für die Leistungen der Cloud Provider ebenso wie für die Umgebung von IQ3 CLOUD.

Während der zweimonatigen, unverbindlichen Testphase entfällt die Gebühr für den Cloud Management Service von IQ3 CLOUD. Kunden zahlen nur die Nutzungsentgelte der Cloud-Anbieter. Anschließend können die Nutzer selbst über die Fortführung entscheiden.

Über die direkt gruppe GmbH

Die direkt gruppe ist ein anerkannter Digitalisierungspartner für IT-Strategie- und Technologie, Transformation und Solutions sowie SAP-Prozessberatung. Der Gruppe gehören vier Unternehmen an: direkt gruppe GmbH, advanced technology direkt GmbH, business solutions direkt GmbH und die solutions direkt AG. Über 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Köln, München und Paderborn verfolgen seit der Gründung im Jahr 1998 die Grundwerte Innovation, Servicequalität und Kundenorientierung. Zu den Kunden zählen große und mittelständische Unternehmen in Deutschland. Die direkt gruppe ist strategischer Partner von Amazon Web Services, Microsoft und SAP.

Weitere Informationen: www.direkt-gruppe.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

direkt gruppe GmbH
Griegstraße 75 / Haus 26
22763 Hamburg
Telefon: +49 (40) 88155-0
Telefax: +49 (40) 88155-5200
http://www.direkt-gruppe.de

Ansprechpartner:
Swantje Fokken
PR Consultant
Telefon: +49 (40) 8405592-19
Fax: +49 (40) 8405592-29
E-Mail: sf@wordfinderpr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

direkt gruppe launcht Corona-Chatbot

direkt gruppe launcht Corona-Chatbot

Mitarbeitende zur Corona-Pandemie zuverlässig informieren und gleichzeitig die HR-Abteilung entlasten – mit diesem Ziel hat die direkt gruppe einen eigenen Corona-Chatbot erstellt. Das textbasierte Dialogsystem ist seit heute für alle Beschäftigten der IT-Beratungs- und Dienstleistungsagentur verfügbar. Die Anwendung kann auch anderen Unternehmen zur Verfügung gestellt werden, die ihre Mitarbeiter rund um die Uhr mit zuverlässigen Informationen unterstützen möchten.

Telefonische Krankmeldung, Kinderbetreuung, Homeoffice, Schutz vor Ansteckung – diese und viele weitere Fragen beschäftigen in derzeitigen Pandemie-Ausnahmesituation alle Beschäftigten. Situation und Nachrichtenlage ändern sich in hohem Tempo. Trotz umfangreicher Informationen auf allen Kanälen ist es schwer, den Überblick zu behalten, welche Informationen und Maßnahmen aktuell sind. Die direkt gruppe sieht ihre Aufgabe als Arbeitgeber auch darin, alle Mitarbeitenden mit verlässlichen, rund um die Uhr verfügbaren Informationen zu unterstützen.

Um die HR-Abteilung von der Beantwortung wiederkehrender Fragen zu entlasten und freie Kapazitäten für die eigentliche Interaktion zu spezifischen Lösungen zu schaffen, wurden alle bekannten Fragen und die geltenden Antworten, Maßnahmen und Regelungen zusammengetragen. Der Frage-Antwort-Katalog stützt sich dabei auf offizielle und geprüfte Quellen wie die aktuellen Berichte des Robert-Koch-Instituts, Webseiten und Informationen der einzelnen Bundesministerien sowie arbeitsrechtliche Vorgaben. Die HR-Abteilung ist in engem Kontakt mit Experten und Rechtsanwälten. Die Datenbasis wird fortlaufend aktualisiert und erweitert.

Mitarbeitende können ihre Fragen direkt in den Chat eingeben und erhalten umgehend Antworten, passende Links und Verweise. Der Chatbot hilft, eigene Krankheitssymptome zu bewerten, gibt Handlungsempfehlungen und Orientierung.

Diesen schnellen und direkten Dialog sieht Kerstin Lausen, Personalleiterin bei der direkt gruppe, als einen der Vorteile des Chatbots: „Unsere Mitarbeitenden haben in der aktuellen Situation natürlich sehr viele Fragen. Viele dieser Fragen kann der Corona-Chatbot schnell und direkt beantworten. Gleichzeitig entlasten wir damit alle internen Bereiche.“ Parallel speichert das System auch Fragen, auf die der Chatbot aktuell noch keine Antwort gibt. An deren Beantwortung werde dann gearbeitet.

Der Corona-Chatbot ist unkompliziert in Kollaborations-Tools oder beliebige Websites auch anderer Unternehmen einzubinden; die Frage-Antwort-Kataloge sollten dann entsprechend der Unternehmensstruktur und der Branche angepasst werden, erläutert Daniel Romanowski, IT-Projektverantwortlicher und Leiter der Unit Development der direkt gruppe. „Wir stellen die Struktur zur Verfügung und können auch bei der Anpassung der Inhalte und beim Testing unterstützen.“

Hier können Sie den Chatbot testen:

https://blog.direkt-gruppe.de/cobo-hilft-bei-fragen-rund-um-corona-schnell-und-zuverlaessig/

Weitere Informationen:       www.direkt-gruppe.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

direkt gruppe GmbH
Griegstraße 75 / Haus 26
22763 Hamburg
Telefon: +49 (40) 88155-0
Telefax: +49 (40) 88155-5200
http://www.direkt-gruppe.de

Ansprechpartner:
Swantje Fokken
PR Consultant
Telefon: +49 (40) 8405592-19
Fax: +49 (40) 8405592-29
E-Mail: sf@wordfinderpr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel