Autor: Firma CURSOR Software

Partnerschaft für die Energiewirtschaft: CURSOR Software AG und adesso SE gehen gemeinsame Wege

Partnerschaft für die Energiewirtschaft: CURSOR Software AG und adesso SE gehen gemeinsame Wege

Die CURSOR Software AG, Spezialist für digitales Customer-Relationship-Management (CRM), und die adesso SE, einer der führenden deutschen und international tätiger IT-Dienstleister, haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. Ab sofort bündeln beide Unternehmen ihre Kompetenzen, um maßgeschneiderte CRM-Projekte für die Energiewirtschaft umzusetzen.

CURSOR bringt seine langjährige Expertise als führender Anbieter von Customer-Relationship-Management-Lösungen in die Partnerschaft ein. Die skalierbaren Branchenlösungen EVI (für Energiedienstleister) und TINA (für Netzbetreiber) sowie das Consulting-Know-how haben sich bereits in zahlreichen erfolgreichen Projekten in der Energiewirtschaft bewährt. adesso wiederum unterstützt Unternehmen, ihre Kerngeschäftsprozesse durch den gezielten Einsatz moderner IT zu optimieren. Der IT-Dienstleister verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Integration von Softwaresystemen bei Energieversorgern, Stadtwerken und Netzbetreibern. Mit ihrem umfassenden Know-how in den Bereichen IT-Beratung, Softwareentwicklung, IT- und Projektmanagement bringt das Unternehmen ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit.

Fachkenntnis und flexible CRM-Lösungen für EVU

Gerade in der Energiewirtschaft setzen Unternehmen verstärkt auf digitale Kanäle, um ihre Kundinnen und Kunden zu erreichen und zu informieren. Diese Entwicklung hat die Bedeutung des Customer-Relationship-Managements branchenweit spürbar gemacht. Dabei ist es entscheidend, individuelle CRM-Lösungen zu implementieren, die es den Unternehmen ermöglichen, Kundeninteraktionen sicher und effizient zu managen. Besonders Netzbetreiber stehen zunehmend vor der Herausforderung, spezifische gesetzliche Vorgaben im Bereich des Kunden- bzw. Netzmanagements zu erfüllen. Durch die neue Projektpartnerschaft können diese Anforderungen noch besser auf Basis der hochflexiblen CURSOR-Lösungen erfüllt werden.

Abgestimmter Mix an Kompetenzen

Andreas Lange, CSO bei CURSOR, betont daher: „Mit adesso haben wir einen starken und verlässlichen Partner an unserer Seite. Durch die abgestimmte Kombination aus Beratungs-, Projekt- und Software-Know-how sind wir noch näher an unseren Kunden, um sie gemeinsam gezielt bei ihren Digitalisierungsvorhaben zu unterstützen.“

Tobias Truhn, Business Line Lead Utilities bei adesso, sagt: „Die CRM-Lösungen von CURSOR zählen zu den innovativsten am Markt. In Kombination mit unserer Expertise in den Bereichen Beratung und Integration können wir daher die individuellen Bedarfe unserer Kunden erfüllen und echte Mehrwerte liefern.“

Über die adesso SE

adesso ist einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum und konzentriert sich mit Beratung sowie individueller Softwareentwicklung auf die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen. Die Strategie von adesso beruht auf drei Säulen: einem umfassenden Branchen-Know-how der Mitarbeitenden, einer breiten, herstellerneutralen Technologiekompetenz und erprobten Methoden bei der Umsetzung von Softwareprojekten. Mit passgenauen IT-Lösungen stärkt adesso die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Organisationen in den Zielbranchen Versicherungen/Rückversicherungen, Banken und Finanzdienstleistung, Gesundheitswesen und Life Sciences, Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Automotive und Fertigungsindustrie, Handel, Verkehrsbetriebe, Medien und Entertainment, Lotterie sowie Sport.

adesso wurde 1997 in Dortmund gegründet und beschäftigt aktuell in der adesso Group über 9.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen/FTE), was mehr als 10.700 Mitarbeitenden nach Köpfen entspricht. Die Aktie von adesso ist im Prime Standard/SDAX notiert. Zu den wichtigsten Kunden zählen im Bankensegment u.a. Commerzbank, KfW, DZ Bank, Helaba, Union Investment, BayernLB und DekaBank, im Versicherungsbereich u.a. Münchener Rück, Hannover Rück, DEVK, DAK, Zurich Versicherung, Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK-IT) sowie branchenübergreifend u.a. Mercedes-Benz, Bosch, Westdeutsche Lotterie, Swisslos, DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum, TÜV Rheinland, REWAG, Beschaffungsamt des BMI und Bayerisches Staatsministerium der Justiz.

www.adesso.de

Über die CURSOR Software AG

Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung zählt die CURSOR Software AG zu den führenden Experten für Customer Relationship Management (CRM). Die CURSOR-Lösungen CURSOR-CRM, EVI und TINA bieten Unternehmen eine zentrale Geschäftsprozess-Plattform für Vertrieb, Marketing und Kundenservice. Zielgruppen sind insbesondere Energieunternehmen (Vertrieb und Netz), Dienstleistung & Facility Management sowie die Finanzbranche. Weitere Branchenlösungen – z. B. für Verbände, Industrie, Touristik und Gesundheitswesen – bietet das europaweite Netzwerk aus zertifizierten Vertriebs- und Implementierungspartnern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CURSOR Software AG
Friedrich-List-Str. 31
35398 Gießen
Telefon: +49 (641) 40000-0
Telefax: +49 (641) 40000-666
https://www.cursor.de

Ansprechpartner:
Miriam Zakel
Public Relations Manager
Telefon: +49 (641) 40000-407
E-Mail: Miriam.Zakel@cursor.de
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

CURSOR Software AG und VM.PL Software House bündeln Kompetenzen für CRM-Projekte

CURSOR Software AG und VM.PL Software House bündeln Kompetenzen für CRM-Projekte

Die CURSOR Software AG, Spezialist für digitales Kundenmanagement, kooperiert künftig mit dem polnischen IT-Beratungsunternehmen VM.PL Software House.

Die CURSOR Community wächst weiter: Gemeinsam werden beide Unternehmen ihr Know-how bündeln und auf Projektebene zusammenarbeiten. Als Spezialist für Customer-Relationship-Management-Software (CRM) legt die CURSOR Software AG den Fokus auf maßgeschneiderte Lösungen speziell für Energieunternehmen und Netzbetreiber. Dementsprechend wurden auch die Weichen für die Partnerschaft im vergangenen Jahr auf der E-world, der Leitmesse für die Energiewirtschaft, gestellt und seitdem weiter ausgearbeitet.

Strategische Erschließung neuer Märkte

Der polnische IT-Beratungsunternehmen VM.PL Software House arbeitet mit mehr als 60 Kunden auf dem DACH Markt zusammen, verfügt über jahrelanges Know-how in der Software-Entwicklung und ein fachkundiges Team aus deutschsprachigen Software-Expert*innen. Durch die gebündelten Kompetenzen versprechen sich beide Unternehmen eine noch stärkere Präsenz in den jeweiligen Kernmärkten und darüber hinaus.

„Die Zusammenarbeit mit VM.PL Software House eröffnet uns nicht nur spannende, neue Perspektiven, sondern ebnet auch den Weg für eine langfristige Präsenz auf dem osteuropäischen Markt,“ betont Andreas Lange, CSO bei der CURSOR Software AG und ergänzt: „Wir freuen uns auf die gemeinsamen Projekte und sind überzeugt, dass wir durch die Kooperation künftig noch näher an unseren Kundinnen und Kunden sind – national und international.“

„Im Nachhinein haben wir festgestellt, dass die Fähigkeit, Deutsch zu sprechen, und die Kenntnis der deutschen Kultur wichtige Aspekte für den Aufbau langfristiger Geschäftsbeziehungen sind“, erklärt VM.PL Software House-Mitbegründer Jakub Orczyk und fügt begeistert hinzu: „Die Zusammenarbeit mit der CURSOR Software AG ist eine Bestätigung dafür, dass wir als Unternehmen ein vertrauenswürdiger Partner sind, der bereit ist, Kunden bei ihrer Produktentwicklung zu helfen.“

Über VM.PL Software House

VM Software House ist ein hochspezialisiertes IT-Unternehmen, das seit über 20 Jahren Unternehmen in ganz Europa, insbesondere in den DACH-Ländern, bei ihrer digitalen Transformation unterstützt.

Wir bieten eine breite Palette von Dienstleistungen in den Bereichen digitale Produktentwicklung, Re-Architektur, Migration und Sicherheit. Unsere Spezialist*innen legen großen Wert auf Qualität, weshalb wir im Rahmen unseres Nearshoring-Programms engagierte Teams von Senior- oder Mid LevelEntwickler*innen bereitstellen. Wenn Sie Ihr Team aufstocken oder Qualifikationslücken schließen möchten, bieten wir auch Personalverstärkung an. Unsere innovativen Lösungen und unser technisches Fachwissen stellen sich einzigartigen Herausforderungen, um Ihren Erfolg zu sichern.

 

Über die CURSOR Software AG

Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung zählt die CURSOR Software AG zu den führenden Experten für Customer Relationship Management (CRM). Die CURSOR-Lösungen CURSOR-CRM, EVI und TINA bieten Unternehmen eine zentrale Geschäftsprozess-Plattform für Vertrieb, Marketing und Kundenservice. Zielgruppen sind insbesondere Energieunternehmen (Vertrieb und Netz), Dienstleistung & Facility Management sowie die Finanzbranche. Weitere Branchenlösungen – z. B. für Verbände, Industrie, Touristik und Gesundheitswesen – bietet das europaweite Netzwerk aus zertifizierten Vertriebs- und Implementierungspartnern.

.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CURSOR Software AG
Friedrich-List-Str. 31
35398 Gießen
Telefon: +49 (641) 40000-0
Telefax: +49 (641) 40000-666
https://www.cursor.de

Ansprechpartner:
Miriam Zakel
Public Relations Manager
Telefon: +49 (641) 40000-407
E-Mail: Miriam.Zakel@cursor.de
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Expert Sessions: CURSOR Software AG veranstaltet vom 14. – 16. Mai exklusive Webinarreihe rund um digitales Kundenmanagement

Expert Sessions: CURSOR Software AG veranstaltet vom 14. – 16. Mai exklusive Webinarreihe rund um digitales Kundenmanagement

In einer sich rasant digitalisierenden Welt ist es wichtig, am Puls der Zeit zu bleiben – insbesondere, wenn es um digitales Kundenmanagement geht. Deshalb bietet die CURSOR Software AG vom 14. bis 16. Mai 2024 Interessierten und CURSOR-Anwender*innen erneut die Möglichkeit, im Rahmen der kostenfreien „CURSOR Expert Sessions“ das eigene CRM-Know-how aufzubessern.

Die Online-Sessions bieten spannende Einblicke in die aktuellsten Features und Trends im digitalen Kundenmanagement. Von SmartCity-Apps bis hin zu B2B-Preiskalkulationen und Data Quality – die Themenpalette ist breit gefächert und auf die vielfältigen Bedürfnisse der Teilnehmer*innen zugeschnitten. Zudem bieten die Webinare die Möglichkeit, die neuesten Features rund um die CURSOR-Lösungen CURSOR-CRM (branchenübergreifend), EVI und TINA (speziell für Stadtwerke, Energieunternehmen und Netzbetreiber) hautnah kennenzulernen.

Live-Talk und CRM-Trendthemen im Fokus

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren u. a., wie Netzbetreiber mit TINA Prozesse digitalisieren und clever managen oder mit EVI ihr Energiedienstleistungsportfolio abbilden und erweitern. Im Rahmen eines exklusiven Live-Talks wird gemeinsam mit Experten diskutiert, wie EVU das Thema Strom emotionalisieren können. Auch aktuelle Trend-Themen, wie CRM und künstliche Intelligenz oder neue Wege zur Steigerung der Datenqualität im CRM werden im Rahmen der Online-Sessions näher beleuchtet.

Die Sessions richten sich sowohl an CRM-Einsteiger*innen sowie erfahrene Anwender*innen. Unter www.cursor.de/ces finden Interessierte alle Informationen zu den einzelnen Webinaren und können sich ihr individuelles Programm zusammenstellen.

 

Über die CURSOR Software AG

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung zählt die CURSOR Software AG zu den führenden Experten für Customer Relationship Management (CRM). Die CURSOR-Lösungen CURSOR-CRM, EVI und TINA bieten Unternehmen eine zentrale Geschäftsprozess-Plattform für Vertrieb, Marketing und Kundenservice. Zielgruppen sind insbesondere Energieunternehmen (Vertrieb und Netz), Dienstleistung & Facility Management sowie die Finanzbranche. Weitere Branchenlösungen – z. B. für Verbände, Industrie, Touristik und Gesundheitswesen – bietet das europaweite Netzwerk aus zertifizierten Vertriebs- und Implementierungspartnern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CURSOR Software AG
Friedrich-List-Str. 31
35398 Gießen
Telefon: +49 (641) 40000-0
Telefax: +49 (641) 40000-666
https://www.cursor.de

Ansprechpartner:
Miriam Zakel
Public Relations Manager
Telefon: +49 (641) 40000-407
E-Mail: Miriam.Zakel@cursor.de
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Netzmanagement-Lösung TINA der CURSOR Software AG unterstützt Netzbetreiber bei Digitalisierung

Netzmanagement-Lösung TINA der CURSOR Software AG unterstützt Netzbetreiber bei Digitalisierung

Für deutsche Netzbetreiber wächst der Druck zur Digitalisierung: Seit dem 01.01.2024 müssen diese laut Niederspannungsanschlussverordnung (§§ 6, 19 NAV) die Beauftragung des Netzanschlusses ausschließlich digital auf ihren Websites anbieten. Ein Prozess, bei dem CRM-Systeme wie TINA der Gießener CURSOR Software AG ihr Potenzial als Digitalisierungsmotor voll ausspielen können.

Digitalisierungsvorgaben für ein einheitliches Vorgehen

Die Vorgaben zur Digitalisierung verlangen ein einheitliches Vorgehen, bei dem Kund*innen ihre Anträge ausschließlich über ein Webportal auf der Webseite des Netzbetreibers einreichen können, ohne ergänzende schriftliche Formulare. Gemäß § 8 Abs. 7 EEG wird ab dem 1.1.2025 ein solches Portal auch für EE- und KWK-Anlagen mit einer Leistung von bis zu 30 kW zur Pflicht. Der Gesetzgeber schreibt zudem vor, dass alle erforderlichen Informationen zum Netzanschlussbegehren, einschließlich einzelner Bearbeitungsschritte und entstehender Kosten, veröffentlicht werden müssen.

Die Motivation hinter diesen gesetzlichen Vorgaben ist klar: Die Digitalisierung des Netzanschlusses soll ein einheitliches Vorgehen implementieren, um eine schnellere Bearbeitung von Netzanschlussbegehren zu gewährleisten. Dies ist besonders wichtig, um auf die steigende Nachfrage nach Netzanschlussbegehren für PV-Anlagen, Wärmepumpen und andere Erzeugungsanlagen im Zuge der Energiewende reagieren zu können.

Digitalisierter Netzanschlussprozess: von der Theorie zur Praxis

Die Realität für viele Netzbetreiber ist aktuell geprägt von einem enormen Antragsaufkommen und einem manuellen, kleinteiligen Netzanschlussprozess, der eine Vielzahl von Informationen aus verschiedenen Abteilungen und Kanälen (z. B. Mail, Portal oder postalisch) erfordert. Viele manuelle Prozess-Schritte erhöhen zudem die Fehleranfälligkeit. Hier setzt die Vereinheitlichung, Digitalisierung und Automatisierung durch spezialisierte CRM-Systeme enorme Vorteile frei, nicht nur im Hinblick auf die Umsetzung gesetzlicher Vorgaben, denn der Netzanschlussprozess lässt sich nahtlos und transparent im System abbilden.

Der Use-Case

Der zugehörige Prozess in TINA ist in verschiedene Workflows unterteilt, die bereits im System vorhanden sind. Er beginnt mit der Anmeldung und umfasst die Netzverträglichkeitsprüfung, die Beantragung der Einspeisevergütung sowie die abschließende Inbetriebnahme. Jeder dieser Schritte ist für den Bearbeiter im System transparent und nachvollziehbar. Auch für den Antragssteller ist jeder Schritt transparent. Automatisch generierte und versendete E-Mails halten ihn jederzeit über den aktuellen Status seiner Anfrage auf dem Laufenden. TINA überwacht zudem dazugehörige Fristen und sendet automatisierte Erinnerungsmails, etwa für die Beantragung der Einspeisevergütung und die Anmeldung im Marktstammdatenregister. Abschießend prüft das System, ob die erforderlichen Dokumente zur Netzverträglichkeit vorhanden sind. Die Netzzusage bzw. -absage kann dann aus TINA heraus erstellt werden.

Durch diese umfassende und automatisierte Prozessgestaltung wird sichergestellt, dass Netzanschlussbegehren effizient, transparent und unter Berücksichtigung aller relevanten Informationen bearbeitet werden.

TINA als elementarer Bestandteil zur Umsetzung gesetzlicher Vorgaben

Der Use-Case macht deutlich, wie speziell für Netzbetreiber entwickelte CRM-Systeme bei der Digitalisierung und Automatisierung unterstützen. Nutzerinnen und Nutzer profitieren von verkürzten Reaktionszeiten, mehr Transparenz sowie Effizienz. CRM-Systeme wie TINA sind für Netzbetreiber somit nicht nur Schlüsselkomponenten bei der Umsetzung gesetzlicher Vorgaben – sondern auch ein wichtiger Bestandteil um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben.

Weitere Informationen unter: www.cursor.de

Über die CURSOR Software AG

Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung zählt die CURSOR Software AG zu den führenden Experten für Customer Relationship Management (CRM). Die CURSOR-Lösungen CURSOR-CRM, EVI und TINA bieten Unternehmen eine zentrale Geschäftsprozess-Plattform für Vertrieb, Marketing und Kundenservice. Zielgruppen sind insbesondere Energieunternehmen (Vertrieb und Netz), Dienstleistung & Facility Management sowie die Finanzbranche. Weitere Branchenlösungen – z. B. für Verbände, Industrie, Touristik und Gesundheitswesen – bietet das europaweite Netzwerk aus zertifizierten Vertriebs- und Implementierungspartnern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CURSOR Software AG
Friedrich-List-Str. 31
35398 Gießen
Telefon: +49 (641) 40000-0
Telefax: +49 (641) 40000-666
https://www.cursor.de

Ansprechpartner:
Miriam Zakel
Public Relations Manager
Telefon: +49 (641) 40000-407
E-Mail: Miriam.Zakel@cursor.de
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

CURSOR Software AG präsentiert KI-basiertes Kundenmanagement auf der E-world 2024

CURSOR Software AG präsentiert KI-basiertes Kundenmanagement auf der E-world 2024

Auf der diesjährigen E-world (20. – 22.02.) in Essen präsentiert die CURSOR Software AG, Spezialist für digitales Kundenmanagement, die aktuellsten Neuerungen rund um die energiespezifischen Customer-Relationship-Management-Lösungen EVI (für Energieversorger) und TINA (für Netzbetreiber). Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen die neuesten Innovationen im Bereich des KI-gestützten Kundenmanagements.

Künstliche Intelligenz und CRM im Blickpunkt

Unter dem Motto „CRM ist KI(ng)“ zeigt CURSOR (Halle 3, Stand C100), wie insbesondere Kundenservice-Teams aus der Energiewirtschaft im Tagesgeschäft von KI-gestütztem Kundenmanagement profitieren. Ein zentrales Thema ist die Vorstellung der KI-basierten Klassifikation von Kundenanfragen. Diese ermöglicht eine noch schnellere Einordnung, beispielsweise nach Supportanfragen oder Beschwerden, und trägt gleichzeitig zur Entlastung der Mitarbeiter*innen im Service-Bereich bei. Ebenfalls im Blickpunkt steht der Einsatz von KI-basierten Service-Bots. In Kooperation mit den Kundenservice-Spezialisten der A/V/E GmbH präsentiert CURSOR einen gemeinsam entwickelten Bot, der die Abarbeitung von Standardprozessen und eine effizientere Datenpflege ermöglicht.

Das neu eingerichtete KI-Lab am Messestand bietet zudem eine zentrale Anlaufstelle für den Austausch über die Möglichkeiten von KI-basierten Prozessen. „KI-Tools werden über kurz oder lang flächendeckend in die Arbeitswelt einziehen. Unser Ziel ist es, deren Vorteile in der täglichen Kundenkommunikation und bei der Abbildung von Prozessen in EVI und TINA weiter auszubauen und bestmöglich nutzbar zu machen. Die E-world bietet eine ideale Gelegenheit, um zu zeigen, was heute bereits möglich ist und gleichzeitig neue Impulse für die Weiterentwicklung mitzunehmen“, betont Andreas Lange, CSO bei CURSOR.

TINA: Standardisierte Prozesse für Netzbetreiber

Fachbesucher*innen erhalten zudem Einblicke in die neuesten Funktionen und die standardisierte Abbildung von netzspezifischen Prozessen in TINA, insbesondere beim Bilanzkreismanagement. Angesichts neuer gesetzlicher Vorgaben ab 1. Januar 2025, die Netzbetreiber u. a. zur Bereitstellung eines Kundenportals verpflichten, stehen ebenfalls aktuelle Praxisbeispiele und Möglichkeiten zur Portal-Anbindung an TINA im Fokus.

CURSOR Community am Messestand: Gesamtlösungsportfolio für die Energiebranche

Auch der CURSOR Community wird erneut viel Raum am Messestand geboten. Mit der A/V/E GmbH, dem Verband der Vereine Creditreform e.V., der endios GmbH, der Energieforen Leipzig GmbH, ifs Italia S.R.L., Kultbude Energy GmbH und der Message Mobile GmbH sind sieben weitere Mitaussteller am CURSOR-Stand vertreten. Fachbesucher*innen haben die Möglichkeit, das umfangreiche Lösungsportfolio rund um Software und Services für die Energiebranche im Detail kennenzulernen.

Weitere Informationen sowie Termin- und Ticketbuchungen unter: https://e-world-crm.de/… 

Über die CURSOR Software AG

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung zählt die CURSOR Software AG zu den führenden Experten für Customer Relationship Management (CRM). Die CURSOR-Lösungen CURSOR-CRM, EVI und TINA bieten Unternehmen eine zentrale Geschäftsprozess-Plattform für Vertrieb, Marketing und Kundenservice. Zielgruppen sind insbesondere Energieunternehmen (Vertrieb und Netz), Dienstleistung & Facility Management sowie die Finanzbranche. Weitere Branchenlösungen – z. B. für Verbände, Industrie, Touristik und Gesundheitswesen – bietet das europaweite Netzwerk aus zertifizierten Vertriebs- und Implementierungspartnern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CURSOR Software AG
Friedrich-List-Str. 31
35398 Gießen
Telefon: +49 (641) 40000-0
Telefax: +49 (641) 40000-666
https://www.cursor.de

Ansprechpartner:
Miriam Zakel
Public Relations Manager
Telefon: +49 (641) 40000-407
E-Mail: Miriam.Zakel@cursor.de
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

„CRM in der Praxis“: CURSOR Software AG erreicht Top-Noten in Trovarit-Marktstudie

„CRM in der Praxis“: CURSOR Software AG erreicht Top-Noten in Trovarit-Marktstudie

Was sind aktuell die „heißesten“ Themen im CRM-Umfeld? Was sind die größten Vorteile heute und in Zukunft beim Einsatz von professionellem Customer Relationship Management, und: Wie steht es um die Zufriedenheit mit CRM? In einer der größten Studien zum Thema CRM der Aachener Trovarit AG gehen die Marktanalysten diesen und vielen weiteren Fragen nach. Das Ergebnis für die CURSOR Software AG mit CURSOR-CRM und CRM-Branchenlösungen wie EVI und TINA fällt mit Top-Bewertungen erneut durchweg positiv aus. Dank herausragender Bewertungen in den Hauptkategorien „Wartungspartner“, „Implementierungspartner“ und „Projekt“ behauptet CURSOR erfolgreich seine Spitzenposition als führender Anbieter im Bereich CRM. Besonders bekräftigen die befragten Anwenderinnen und Anwender das Unternehmens-Leitbild „Beratung, die zum Ziel führt“. Das Unternehmen ist für erfolgreiche CRM-Projekte bekannt – was leider nicht immer „Marktstandard“ ist.

Fokus auf Datensicherheit und Compliance

Als besonders relevante Themen im CRM-Umfeld nennen die befragten Anwenderinnen und Anwender "Daten- und Informationssicherheit" sowie "Compliance". Gerade kleinere Unternehmen erreichen durch die Implementierung einer CRM-Lösung mehr Datenschutz und Datensicherheit, so die Studie. Der Fokus von CURSOR auf diese Aspekte, zum Beispiel durch die integrierte SCHUFA-Compliance-Prüfung in CURSOR-CRM, unterstreicht die Praxisnähe der CURSOR-CRM Produktfamilie. Zudem liegen die größten Vorteile einer CRM-Lösung nach Einschätzung der Befragten darin, schnell auf relevante Informationen zugreifen zu können und gleichzeitig durch mehr Prozessautomatisierung im Tagesgeschäft ein deutliches Effizienzplus zu erzielen.

Befragte schätzen Beratungskompetenz

Der Faktor Automatisierung ist ein Punkt, den die Anwender*innen ebenfalls in der jährlichen CURSOR-Kundenzufriedenheitsumfrage immer wieder positiv bewerten. Parallelen zwischen beiden Umfragen lassen sich zudem im Bereich der Beratungsqualität ziehen. So loben die Befragten im Rahmen der Trovarit-Studie ebenfalls die CURSOR-Beratungskompetenz: Die Ergebnisse betonen die persönliche und häufig langjährige Beziehung, die Kunden und Partner mit CURSOR verbindet. Dies bestätigen hervorragende Leistungen in den Kategorien Kompetenz & Schnelligkeit des Support-Teams (jeweils 1,4 und 1,3) sowie die Bewertungen im Bereich Beratung (1,7) und Engagement (1,7). Die hohe Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden spiegelt sich auch in der überdurchschnittlichen Bewertung in der wichtigen Hauptkategorie Wartungspartner (1,6) wider. Dank herausragender Bewertungen in den Hauptkategorien „Wartungspartner“, „Implementierungspartner“ und „Projekt“ behauptet CURSOR somit erfolgreich seine Spitzenposition als führender Anbieter im Bereich CRM.

Worauf sollte man bei der CRM-Auswahl besonders achten?

Bei der CRM-Systemauswahl spielen zwei Faktoren eine entscheidende Rolle: Die Anwenderfreundlichkeit und Flexibilität in der Anpassbarkeit der CRM-Software sowie ihre generelle Funktionalität. Hier bescheinigen die Anwenderinnen und Anwender CURSOR-CRM insbesondere in den Bereichen Stabilität und Flexibilität jeweils mit der Note 1,7 erneut Spitzenwerte. Der Faktor-Releasefähigkeit (1,9) wird im Vergleich zur vorherigen Studie 20/21 noch besser bewertet, was wahrscheinlich auch an den deutlich häufigeren Versionsfreigaben liegt.  

Bestnoten begeistern das CURSOR-Team

„Dass CURSOR-CRM erneut von den Anwenderinnen und Anwendern mit Bestnoten ausgezeichnet wurde, freut uns außerordentlich. Das tägliche Engagement des Teams, die Software gemeinsam mit den Kunden kontinuierlich zu verbessern, zahlt sich aus. Direktes Feedback wie dieses ist für uns daher von unschätzbarem Wert und Ansporn zugleich“, freut sich CURSOR-CEO Thomas Rühl. „Unsere Strategie, die Kundenzufriedenheit als 1. Priorität festzulegen, ist erfolgreich und nachhaltig. Der Markt honoriert unsere High-Tech-Software Made in Germany. Last not least wird auch von vielen größeren Unternehmen die Zusammenarbeit auf Augenhöhe honoriert.“

Über die CURSOR Software AG

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung zählt die CURSOR Software AG zu den führenden Experten für Customer Relationship Management (CRM). Die CURSOR-Lösungen CURSOR-CRM, EVI und TINA bieten Unternehmen eine zentrale Geschäftsprozess-Plattform für Vertrieb, Marketing und Kundenservice. Zielgruppen sind insbesondere Energieunternehmen (Vertrieb und Netz), Dienstleistung & Facility Management sowie die Finanzbranche. Weitere Branchenlösungen – z. B. für Verbände, Industrie, Touristik und Gesundheitswesen – bietet das europaweite Netzwerk aus zertifizierten Vertriebs- und Implementierungspartnern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CURSOR Software AG
Friedrich-List-Str. 31
35398 Gießen
Telefon: +49 (641) 40000-0
Telefax: +49 (641) 40000-666
https://www.cursor.de

Ansprechpartner:
Miriam Zakel
Public Relations Manager
Telefon: +49 (641) 40000-407
E-Mail: Miriam.Zakel@cursor.de
Für die oben stehende Story ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Von KI bis Best-Practices: CRM-Kongress 2023 begeistert CURSOR Community

Von KI bis Best-Practices: CRM-Kongress 2023 begeistert CURSOR Community

Zwei Tage voller spannender Keynotes, inspirierender Use-Cases und Best-Practices rund um das digitale Kundenmanagement der Zukunft: Der CURSOR CRM-Kongress am 20. + 21. September hat erneut die Welt des Customer-Relationship-Managements in den Mittelpunkt gerückt – und bot den rund 200 IT-Entscheidern, CURSOR-Anwender*innen und -Partnern eine hervorragende Plattform für Wissensaustausch und Networking.

Mit KI in die Zukunft des Kundenmanagements starten

Zum Auftakt des zweitägigen Events begrüßte CURSOR-CEO Thomas Rühl die CRM-Community, gab aktuelle Updates zum Unternehmen und teilte seine Vision für die Zukunft des Kundenmanagements. Von besonderer Bedeutung dabei: die Rolle von Künstlicher Intelligenz und deren künftige Integration in CURSOR-CRM sowie die energiespezifischen Branchenlösungen EVI und TINA. „Warum verfolgen wir eine klare KI-Strategie? Wir möchten mit Künstlicher Intelligenz die Arbeit vereinfachen und die Anwenderzufriedenheit auf ein neues Niveau heben“, so Thomas Rühl.

Im fliegenden Wechsel übergab der CURSOR-CEO im Anschluss an Andreas Lange (CSO) und Jürgen Heidak (CTO). Die beiden Vorstandskollegen stellten die aktuellen CURSOR-Neuheiten und Highlights vor, u. a. in den Bereichen Datenqualität, User Experience und KI. Zentraler Fokus dabei: noch mehr Einfachheit und Fokus auf das Wesentliche.

„Wir möchten die Anwenderinnen und Anwender in den Mittelpunkt stellen, da sie täglich mit der Software arbeiten“, betonte Jürgen Heidak und ergänzte: „Alles, was wir tun, hat das Ziel, möglichst vielen Kunden einen größtmöglichen Nutzen zu schaffen.“

Gleiches gilt auch in puncto Datenqualität und KI. Andreas Lange zeigte umgesetzte KI-Integrationen, zum Beispiel das mit den Energieforen entwickelte Modul Kundenwert und Kündigungsprävention von dem zahlreiche gemeinsame EVU-Kunden bereits heute profitieren. Zudem unterstrich er mit Blick auf das Thema Datenqualität die besondere Relevanz für CRM-Systeme. „Dem Punkt Datenqualität werden wir mit Neuerungen wie dem visualisierten Score zur Datenqualität und gezielten Auswertungsmöglichkeiten gerecht“, so der CURSOR-CSO.

#lovebuildingbots und Prozess-Automatisierung bei der N-ERGIE

Im Anschluss konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die CRM-Community live in Action erleben. CURSOR-Partner und Kund*innen stellten spannende Use-Case aus ihrer täglichen Arbeit vor. Wie kann die Kombination aus CRM und KI-Voice-Bots zum Beispiel heute schon Kundenservice-Teams entlasten? Diese bedeutende Frage und vieles mehr beantworteten Florian Preuß, Geschäftsführer der A/V/E GmbH, und Jürgen Heidak mit dem vorgestellten Szenario für smartes Kundenmanagement: Ein in EVI integrierter VoiceBot entlastet Kundenservice-Teams und sorgt gleichzeitig für eine bessere Datenqualität.

Evelyn Fröhlich und Katharina Müller von der N-ERGIE Aktiengesellschaft gaben Einblicke in ihr Tagesgeschäft, das dank EVI jetzt deutlich einfacher vonstattengeht: Angebote können in EVI komplett systemgestützt in wenigen Minuten und ohne Medienbrüche in Form von Sammelabrechnungen automatisiert bearbeitet werden. Die eingesparten Ressourcen schlagen sich in beeindruckenden Zahlen nieder: „Rein auf das aktuelle Lieferjahr 2023 bezogen konnten 1.150 Einzelabschlüsse auf 157 Sammelabrechnungen zusammengefasst werden“, berichtete Evelyn Fröhlich.

Wie die CURSOR-Lösungen als Automatisierungstool fungieren, zeigte Stephan Umbach von der SCHUFA Holding AG in seiner Keynote. Der Partnermanager präsentierte die neue, gemeinsam entwickelte Integration zu den SCHUFA Compliance Services. Die Integration bietet die Möglichkeit, bereits beim Onboarding eines neuen Geschäftspartners mit nur wenigen Klicks eine SCHUFA-Sanktionslistenprüfung durchzuführen, sodass Unternehmen stets compliant handeln.

Warum gerade eine Wohnungskündigung auch der Start für eine tolle Zusammenarbeit sein kann, berichteten Manuel Stranz und Sabina Pichler von der GRAWE Immo AG in einem unterhaltsamen und informativen Round-Table-Gespräch mit CURSOR Austria-Geschäftsführer Peter Mattausch.

Zum Abschluss des ersten Kongress-Tages nahm Highlight-Speaker Florian Astor die Kongress-Teilnehmer*innen mit auf seinen „Hike to Happiness“. Der ehemalige Dax-Konzernmanager berichtete von seinen Reisen um die ganze Welt – und vor allem zu sich selbst. Sein wichtiger Aufruf an das Publikum kam an: „Traut euch, die eigene Komfortzone zu verlassen. That`s where the magic happens!“

Praxis-Panels mit aktuellen Use-Cases

Interaktion, gute Gespräche und Networking sind essenzieller Bestandteil jedes CRM-Kongresses. Anlaufstelle dafür war wie immer der Marktplatz aus 18 Ausstellern. Dort wurden neueste IT-Technologien und CURSOR-Partnerlösungen vorgestellt und wertvolle Kontakte geknüpft. Auch in den Pausen und während des Abendevents wurden bei ausgelassener Stimmung Erfahrungen ausgetauscht und die Grundlage für zukünftige Kooperationen gelegt.

In den Praxis-Panels am zweiten Kongresstag stand ebenfalls der Erfahrungsaustausch rund um Best-Practices im Vordergrund: Hier hatten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit ihr CRM-Wissen zu vertiefen und konkrete Einblicke in innovative CRM-Projekte zu gewinnen. In den Panels zu den Themen Energievertrieb, Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber, Marketing, ÖPNV und Verbandsmanagement wurden erfolgreiche Use-Cases vorgestellt und in großer Runde diskutiert. Besonderer Publikumsmagnet war dabei das CURSOR CRM Lab: Hier nahm das CURSOR Productmanagement-Team die Teilnehmer*innen mit auf eine interaktive Tour durch die neuesten CURSOR-Highlights – mitmachen war dabei dringend erwünscht. Wertvolles Feedback und neue Impulse der CRM-Anwenderinnen und Anwender kamen nicht zu kurz. Fest steht: Das Team wird viele Kundenideen in den zukünftigen Lösungen einarbeiten.

Kongress-Motto überall spürbar

„Ziel ist es, mit dem Kongress eine Plattform zum Erfahrungsaustausch für CRM-Einsteiger und -Profis gleichermaßen zu schaffen. Das positive Feedback zeigt, dass uns das erneut gelungen ist“, resümiert Thomas Rühl. „Wir sind begeistert von dem Engagement der Speaker, den Marktplatzausstellern und natürlich von dem großen Interesse aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wir nehmen viele wertvolle Impulse und Ideen für die Weiterentwicklung unserer Lösungen mit“, so Jürgen Heidak. Und Andreas Lange ergänzt: „Der Kongress hat auch in diesem Jahr gezeigt, was das Motto „Join the CRM-Community“ in der Praxis bedeutet und warum es sich lohnt, ein Teil davon zu sein. Ein großer Dank gilt den Kundinnen und Kunden, Partnern und dem gesamten Organisations-Team, die den Kongress zu einem großartigen Event gemacht haben.“

Einige Kongress-Impressionen finden sich hier: Zur Fotogalerie…

Der nächste CURSOR CRM-Kongress findet am 18. + 19. September in Bad Hersfeld statt.

 

Über die CURSOR Software AG

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung zählt die CURSOR Software AG zu den führenden Experten für Customer Relationship Management (CRM). Die CURSOR-Lösungen CURSOR-CRM, EVI und TINA bieten Unternehmen eine zentrale Geschäftsprozess-Plattform für Vertrieb, Marketing und Kundenservice. Zielgruppen sind insbesondere Energieunternehmen (Vertrieb und Netz), Dienstleistung & Facility Management sowie die Finanzbranche. Weitere Branchenlösungen – z. B. für Verbände, Industrie, Touristik und Gesundheitswesen – bietet das europaweite Netzwerk aus zertifizierten Vertriebs- und Implementierungspartnern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CURSOR Software AG
Friedrich-List-Str. 31
35398 Gießen
Telefon: +49 (641) 40000-0
Telefax: +49 (641) 40000-666
https://www.cursor.de

Ansprechpartner:
Miriam Zakel
Public Relations Manager
Telefon: +49 (641) 40000-407
E-Mail: Miriam.Zakel@cursor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

EVI goes live: ENTEGA Plus optimiert Kunden- und Angebotsmanagement mit CRM der CURSOR Software AG

EVI goes live: ENTEGA Plus optimiert Kunden- und Angebotsmanagement mit CRM der CURSOR Software AG

Eine Software als digitale Drehscheibe für das Kunden- und Prozessmanagement – beim Darmstädter Ökoenergie- und Telekommunikationsversorger ENTEGA übernimmt diese Aufgabe ab sofort EVI, das CRM für Energie der CURSOR Software AG. Mit dem erfolgreichen Go-Live am 31.07.2023 dieses Jahres wurden die ersten Projektziele bereits erreicht. Ein Ende ist noch nicht in Sicht: Weitere Ausbaustufen sind schon in der Umsetzung, berichtet Alexander Schweitzer, zuständiger Business Consultant bei CURSOR.

Die ENTEGA Plus GmbH mit Sitz in Darmstadt steht für eine CO2-neutrale Energieversorgung für alle und bietet ihren Kunden zuverlässig Strom, Erdgas, Wärme, Energieeffizienzdienstleistungen sowie Internet und Telefonie. Als Unternehmen mit starkem Kundenfokus war daher eine CRM-Lösung notwendig geworden, die das Management der B2B- und B2C-Kunden zentral abbildet und gleichzeitig bei den immer komplexer werdenden energiewirtschaftlichen Prozessen digital unter die Arme greift. Die Wahl fiel schließlich auf EVI, die CRM-Branchenlösung von CURSOR speziell für Stadtwerke und Energiedienstleister.

Erster Schritt: Interessenten- und Angebotsmanagement

Priorität in der ersten Projektphase hatten die Kernthemen Angebots- und Interessenten- bzw. Leadmanagement. Stand heute arbeitet ein 5-köpfiges Team aus dem Bereich Energiedienstleistungen (EDL) mit dem EVI-Webclient, der webbasierten Variante des CRM-Systems. Anvisiert ist die schrittweise Einbindung von voraussichtlich 100 Usern aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen des Energieversorgers.

Die Vorteile des neuen CRM-Systems sind im Tagesgeschäft deutlich spürbar: Kundinnen und Kunden, die über die vorhandenen Unternehmenskanäle Kontakt aufnehmen (z. B. Mail, Homepage, Telefon) werden direkt ins CRM importiert. „Die Kunst ist es, alle relevanten Informationen an einer Stelle zu bündeln. Durch die sukzessive Integration der vorhandenen Drittsysteme stellen wir sicher, dass jeder Kunde direkt in allen Systemen verfügbar ist. Damit hat das ENTEGA-Team alle wichtigen Daten direkt im Blick, ohne die Informationen mühsam aus unterschiedlichen Abteilungen zusammenführen zu müssen“, so Felix Bopp, zuständiger Business Consultant bei CURSOR.

Mit der Integration des eingesetzten Abrechnungssystems SAP IS-U, dem Herzstück des internen Informationsteils, ist ein erster wichtiger Schritt bereits umgesetzt. Weitere Anbindungen diverser Systeme folgen in der nächsten Projektphase.

Schnelle Abwicklung von Energiedienstleistungen

Nicht nur im Bereich der Datenpflege kommen die Vorteile von EVI zum Tragen: Besonders bei der automatisierten Abwicklung von Geschäftsprozesse rund um das Angebotsmanagement zeigt das System sein volles Potenzial. Angebotene ENTEGA-Leistungen, wie z. B. vom Gesetzgeber geförderte Energieaudits nach DIN EN 16247, sind als eigenes Produkt („Geförderte Mittelstandberatung“) im CRM hinterlegt. Wird ein Energieaudit angefragt, kann der zugehörige Mitarbeiter mit nur wenigen Klicks ein maßgeschneidertes Angebot in EVI erstellen. Nach Durchlauf der für ihn relevanten Prozesse wird das Angebot automatisch an den nächsten, zuständigen Kollegen in der Prozesskette delegiert. Für die notwendige Nachvollziehbarkeit und Übersichtlichkeit sorgt eine automatisierte Dokumentation der Systemtätigkeiten sowie eine sinnhaft implementierte Feldänderungshistorie. Anwenderinnen und Anwender profitieren somit von einer workflow- und prozessgestützten Arbeitsweise mit deutlich geringerer Fehleranfälligkeit – und zwar ohne Excel-Tabellen.

Energiespezifisches Datenmodell garantiert Flexibilität

Nach dem offiziellen Go-Live arbeitet das Projektteam mit Hochdruck am weiteren Ausbau von EVI, u.a. werden weitere Systeme angebunden. Geplant ist u. a. auch die Einbindung weiterer Drittsysteme. Auch weitere Teilgesellschaften des Konzerns prüfen derzeit den Einsatz des EVI-CRM aus dem Hause CURSOR vor dem Hintergrund der sehr flexiblen Einsetzbarkeit und dem Nutzen der sich anbietenden Synergien im Unternehmensverbund.

„Nachdem sich die Einführung einer passenden CRM-Software in der Vergangenheit schwierig gestaltet hat, haben wir mit EVI eine Lösung gefunden, die unseren Anforderungen in allen Bereichen nachkommt“, resümiert Thomas Rettig, verantwortlicher Projektleiter bei der ENTEGA. Und ergänzt: „Uns war vorab klar, dass ein CRM eine sehr lebendige Lösung ist, d.h. sie wird permanent ausgebaut. Der große Vorteil von EVI ist, dass das energiespezifische Datenmodell dafür auch die notwendige Flexibilität bietet. Der reibungslose Ablauf ist außerdem der von Kompetenz und Realismus geprägten Zusammenarbeit auf beiden Seiten zu verdanken.“
 
Weitere Praxiseinblicke erhalten Interessierte live auf dem CURSOR CRM-Kongress am 20. + 21. September in Marburg: www.crm-kongress.de

Mehr zur ENTEGA unter www.entega.de

Über die CURSOR Software AG

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung zählt die CURSOR Software AG zu den führenden Experten für Customer Relationship Management (CRM). Die CURSOR-Lösungen CURSOR-CRM, EVI und TINA bieten Unternehmen eine zentrale Geschäftsprozess-Plattform für Vertrieb, Marketing und Kundenservice. Zielgruppen sind insbesondere Energieunternehmen (Vertrieb und Netz), Dienstleistung & Facility Management sowie die Finanzbranche. Weitere Branchenlösungen – z. B. für Verbände, Industrie, Touristik und Gesundheitswesen – bietet das europaweite Netzwerk aus zertifizierten Vertriebs- und Implementierungspartnern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CURSOR Software AG
Friedrich-List-Str. 31
35398 Gießen
Telefon: +49 (641) 40000-0
Telefax: +49 (641) 40000-666
https://www.cursor.de

Ansprechpartner:
Miriam Zakel
Public Relations Manager
Telefon: +49 (641) 40000-407
E-Mail: Miriam.Zakel@cursor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Smartes Kundenmanagement mit EVI: CURSOR Software AG und A/V/E GmbH setzen auf KI und ServiceBots

Smartes Kundenmanagement mit EVI: CURSOR Software AG und A/V/E GmbH setzen auf KI und ServiceBots

Die Nähe zu ihren Kunden ist für Energieversorger das A und O. Doch die Nachwirkungen der Corona-Pandemie und die gestiegenen Strom- und Gaspreise sorgen hier für ganz neue Herausforderungen: Die Anzahl der Anrufe in Kundencentern ist in den letzten Jahren und Monaten förmlich explodiert. Gleichzeitig nimmt die Komplexität der energiewirtschaftlichen Prozesse weiter zu, deren schnelle Abwicklung an eine solide und vor allem saubere Datenbasis geknüpft ist. Was können Stadtwerke und Co. also tun, um weiterhin nah am Kunden zu bleiben, ohne dabei die Qualität der Kundendaten und die Kapazitätsgrenzen der eigenen Mitarbeitenden aus den Augen zu verlieren? Die Kombination aus KI-Bot und EVI der CURSOR Software GmbH setzt genau hier an.

Die Idee

„Uns war klar, dass hier eine schnelle Lösung her muss“, berichtet Florian Preuß, Geschäftsführer der A/V/E GmbH. Der CURSOR-Partner ist mit seinem Team aus mehr als 300 Mitarbeitenden einer der führenden Anbieter von Service-, Prozess- und Support-Dienstleistungen, u. a. für die Energiewirtschaft. „Allein im August 2022 gingen in den Kundenservice-Centern, die wir betreuen, mehr als 14.000 Anrufe ein. Eine Menge, die für uns immer schwerer zu handhaben war“, so Florian Preuß weiter.

Gemeinsam mit dem Team von CURSOR ging man deshalb einen neuen Weg. Die Idee des Projektteams bestehend aus Nadine Enders, Peter Biegler (beide A/V/E) und Jan Kornemann (CURSOR): Ein KI-basierter ServiceBot mit direkter Integration in das eingesetzte CRM EVI. Ziel war es, gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Mehr Freiräume für die eigenen Mitarbeitenden zu schaffen und eine Steigerung der Datenqualität im CRM zu generieren.

Die Umsetzung

Im Zuge der Zusammenarbeit wurde schließlich folgendes Szenario realisiert: Befindet sich ein Anrufender in der Warteschleife des Kundencenters, erfragt der ServiceBot automatisiert wichtige Stammdaten (z. B. Kundennummer, Bankverbindung) und gleicht diese mit den bereits vorhandenen Informationen in EVI ab. Falls notwendig, erfragt der Bot beim Anrufenden weitere relevante Daten, die noch nicht im CRM hinterlegt sind – z. B. aktuelle Zählerstände – und stellt auf diese Weise sicher, dass alle Felder für eine qualitativ hochwertige Datenerfassung im System ausgefüllt sind. Die automatisierte Erfassung und Integration der abgefragten Daten in das EVI-Backend ermöglicht es somit, Massenprozesse vollautomatisiert abzuarbeiten – und das komplett ohne manuelles Zutun des Kundenservice-Teams.

„Das Ergebnis zeigt, was möglich ist, wenn technisches Know-how, KI und eine Plattform mit hoher Integrationsfähigkeit ineinandergreifen. Insbesondere der Stammdatenabgleich und die Stammdatenpflege, die normalerweise viel Zeit in Anspruch nehmen, werden durch den Bot erledigt. Mit der Kombination aus ServiceBot und EVI haben wir also tatsächlich einen Weg gefunden, um zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen“, so Florian Preuß.

Das Fazit

Szenarien wie diese ermöglichen insbesondere EVU ganz neue Möglichkeiten. „Und zwar nicht nur in puncto Kundenbetreuung, sondern auch bei der Lead-Generierung, Datenanalyse und Automatisierung von Workflows“, betont Jürgen Heidak, CTO bei CURSOR. Und ergänzt: „Künstliche Intelligenz ist daher eine wichtige Säule für die Weiterentwicklung unserer Software, auch über den Faktor Datenqualität hinaus.“

Mehr erfahren auf dem CURSOR CRM-Kongress

Interessierte, die mehr erfahren möchten, können das komplette Szenario auf dem CURSOR CRM-Kongress vom 20.- 21. September in Marburg live erleben. Dort stellen Jürgen Heidak und Florian Preuß das Szenario im Rahmen des Vortrags „Kundenservice neu gedacht: Wie mit KI und CRM das Kundenerlebnis revolutioniert wird“ im Detail vor. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten unter www.crm-kongress.de.

 

Über die CURSOR Software AG

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung zählt die CURSOR Software AG zu den führenden Experten für Customer Relationship Management (CRM). Die CURSOR-Lösungen CURSOR-CRM, EVI und TINA bieten Unternehmen eine zentrale Geschäftsprozess-Plattform für Vertrieb, Marketing und Kundenservice. Zielgruppen sind insbesondere Energieunternehmen (Vertrieb und Netz), Dienstleistung & Facility Management sowie die Finanzbranche. Weitere Branchenlösungen – z. B. für Verbände, Industrie, Touristik und Gesundheitswesen – bietet das europaweite Netzwerk aus zertifizierten Vertriebs- und Implementierungspartnern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CURSOR Software AG
Friedrich-List-Str. 31
35398 Gießen
Telefon: +49 (641) 40000-0
Telefax: +49 (641) 40000-666
https://www.cursor.de

Ansprechpartner:
Miriam Zakel
Public Relations Manager
Telefon: +49 (641) 40000-407
E-Mail: Miriam.Zakel@cursor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

CURSOR-Kundenzufriedenheit 2022: Software und Beratung punkten mit Bestnoten

CURSOR-Kundenzufriedenheit 2022: Software und Beratung punkten mit Bestnoten

In der jährlichen Kundenzufriedenheitsumfrage überlässt die CURSOR Software AG ihren Kundinnen und Kunden das Wort und bittet in unterschiedlichsten Bewertungskategorien um ihr Feedback zu CURSOR-CRM, EVI und TINA. Die aktuellen Ergebnisse zeigen: Der CRM-Spezialist wird seinem Unternehmensmotto "Software, die begeistert" weiterhin gerecht.

Spitzennoten in Schlüsselkategorien

Mit Noten von 1,8 für die Beratungsqualität und 1,6 in puncto Gesamtzufriedenheit konnte die Bewertung in zwei Schlüsselkategorien im Vergleich zum Vorjahr sogar noch einmal gesteigert werden. Auch die Weiterempfehlungsnote ist mit 1,6 auf einem weiterhin sehr hohen Niveau. „Die Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden ist für uns das Wichtigste“, betont CURSOR-CEO Thomas Rühl. Und Andreas Lange, CSO bei CURSOR, ergänzt: „Wir legen großen Wert auf eine offene Feedbackkultur; nicht nur im Unternehmen selbst, sondern auch in der Zusammenarbeit mit Kunden. Durch die Kundenzufriedenheitsumfrage erhalten wir wertvolles Feedback, für das wir sehr dankbar sind. Denn es ermöglicht uns, dass wir gezielt ansetzen können, um mögliche Schwachstellen zu beheben und kontinuierlich zu wachsen.“

Service und Support mit Kundenfokus

Auch die Qualität der CURSOR-Akademie und des Supports wurden mit einer Gesamtnote von 1,9 durchgehend top bewertet. „Das freut uns besonders, da wir immer versuchen, unser Schulungsangebot an die Bedürfnisse unserer Anwenderinnen und Anwender anzupassen. Dazu ist ein kompetentes Support-Team mit hoher Erreichbarkeit natürlich das A und O für die Kundenzufriedenheit und -betreuung. Wir freuen uns, dass dies auch so wahrgenommen wird und ankommt“, betont CURSOR-CTO Jürgen Heidak.

Dass der Kunde bei CURSOR im Mittelpunkt steht, zeigt auch die Bewertung der emotionalen Faktoren: Fragen wie „Wie empfinden Sie die Ehrlichkeit, Offenheit und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit CURSOR?“ wurden von den Befragten als sehr gut bewertet und diese Kategorie dementsprechend mit einer fantastischen Gesamtnote von 1,1 belohnt.

Die Qualität von Software und Beratung wird kontinuierlich von Marktanalysten bestätigt. Zuletzt durch die großangelegte Trovarit-Studie „CRM in der Praxis“. Die nächste Befragung durch die Aachener Marktanalysten findet in diesem Jahr statt.

Großer Dank samt Spende an Mission Erde e.V.

Das CURSOR-Team bedankt sich bei allen Kundinnen und Kunden für ihr wertvolles Feedback! Auch dieses Mal hat die Teilnahme an der Umfrage für zweifache Unterstützung gesorgt: Insgesamt konnte dadurch eine Spende in Höhe von 1.200 Euro für „Mission Erde e.V.“ gesammelt werden. 

Über die CURSOR Software AG

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung zählt die CURSOR Software AG zu den führenden Experten für Customer Relationship Management (CRM). Die CURSOR-Lösungen CURSOR-CRM, EVI und TINA bieten Unternehmen eine zentrale Geschäftsprozess-Plattform für Vertrieb, Marketing und Kundenservice. Zielgruppen sind insbesondere Energieunternehmen (Vertrieb und Netz), Dienstleistung & Facility Management sowie die Finanzbranche. Weitere Branchenlösungen – z. B. für Verbände, Industrie, Touristik und Gesundheitswesen – bietet das europaweite Netzwerk aus zertifizierten Vertriebs- und Implementierungspartnern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CURSOR Software AG
Friedrich-List-Str. 31
35398 Gießen
Telefon: +49 (641) 40000-0
Telefax: +49 (641) 40000-666
https://www.cursor.de

Ansprechpartner:
Miriam Zakel
Public Relations Manager
Telefon: +49 (641) 40000-407
E-Mail: Miriam.Zakel@cursor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber.