Autor: firma cs europe

Last Call: Marketing Power Conference 2018

Last Call: Marketing Power Conference 2018

Die Marketing Power Conference, ein Event des Softwareherstellers Contentserv, gibt Entscheidern das nötige Rüstzeug mit auf den Weg, um digital durchzustarten.

Die Marketing Power Conference, oder kurz „MPC“, findet am 6. und 7. November 2018 unter dem Motto „Together to the Top“ in Rohrbach/Ilm statt. Bereits 250 Entscheider aus Marketing und IT sowie Geschäftsführer sind dem Aufruf gefolgt und tauschen sich an zwei Tagen über die aktuellsten digitalen Trends aus. Einige Resttickets sind noch verfügbar.

Von Senkrechtstartern und Bruchpiloten

Digital zu werden ist nicht immer leicht. Nicht vorhandene Ressourcen, eine kurze Timeline und nicht zuletzt die fehlende Initiative der Führungsriege machen die Umsetzung einer neuen Digitalstrategie zu einem schwierigen Unterfangen.

Wer meint, Digitalisierung sei reine Chefsache, liegt allerdings falsch. Keine Digitalstrategie ohne CDO, kein Flug ohne Pilot. Denn so wie der Pilot auf seine gesamte Crew angewiesen ist, muss auch bei der Digitalen Transformation das ganze Team mit eingebunden werden, um die Reise zu meistern. Ansonsten ist eine Bruchlandung vorprogrammiert.

Um zum Senkrechtstarter zu werden, hilft vor allem eines: sich mit den digitalen Vorreitern auszutauschen. Auf der Marketing Power Conference 2018 treffen Entscheider aus verschiedensten Branchen zusammen, um Best Practices zu teilen, sich Anregungen für eigene Strategien zu holen und die neuesten Trends der Marketing- und IT-Welt zu diskutieren.

Namhafte Marken, darunter Bucherer, ZWILLING J.A. Henckels, Avery Zweckform und edding, teilen ihre Erfahrungen in der Umsetzung von Softwareprojekten im Unternehmen in exklusiven Präsentationen mit den Gästen der diesjährigen Marketing Power Conference.

Neben einem anspruchsvollen Konferenzprogramm bietet die MPC auch dieses Jahr zahlreiche Möglichkeiten zum entspannten Netzwerken. Zahlreiche Contentserv-Partner sind vor Ort, die den Gästen geballte Power für die nötige Antriebskraft bei der Umsetzung von Softwareprojekten mit auf den Weg geben.

Renommierte Speaker auf der MPC 2018

Die Agenda ist gespickt mit Keynotes hochkarätiger Speaker. Dieses Jahr ist auch Philip Keil, Deutschlands bekanntester Pilot (ERFOLG Magazin) und einer der 100 besten Speaker im deutschsprachigen Raum, mit von der Partie. In seiner Eröffnungskeynote spricht er über Themen, die auch am Boden über Crash oder Punktlandung entscheiden: Führen in turbulenten Zeiten.

Um turbulente Zeiten dreht sich auch die Keynote des diesjährigen Platinpartners Spryker: Boris Lokschin, Co-CEO der Spryker Systems GmbH, geht in seinem Vortrag „Innovate or Die“ darauf ein, wie wichtig es für Unternehmen ist, ihr Business kontinuierlich an neue Bedingungen anzupassen bzw. diese vorher zu sehen und innovativ zu bleiben.

Patricia Kastner, President der Contentserv AG, thematisiert die Veränderungen, die die Digitale Revolution – basierend auf dem Wandel im US-Markt – mit sich bringt und zeigt auf, wie Unternehmen das Potenzial moderner Technologien voll ausschöpfen können, um der Konkurrenz eine Nasenlänge voraus zu sein.

Einige Last-Minute Tickets noch verfügbar

Die Teilnahme an der Marketing Power Conference ist kostenlos und richtet sich an Händler und Hersteller, die Inspirationen zur eigenen Digitalen Transformation suchen. Einige Resttickets sind noch verfügbar und können bis zum 2. November 2018 unter https://cs.contentserv.com/de/marketing-power-conference-2018/ gebucht werden.

Über die Contentserv GmbH

Contentserv ermöglicht es Händlern und Markeninhabern bahnbrechende Produkterlebnisse der Zukunft zu erschaffen, indem sie das Potenzial moderner Technologien voll ausschöpfen. Die Vision ist es, den Alltag von Marketern und Produktteams zu vereinfachen, mithilfe einer modernen, umfassenden und geschäftsorientierten Plattform, bei der die Time-to-Value im Fokus steht.

Der Anspruch von Contentserv ist es, seine Kunden zu befähigen, dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus zu sein. Durch die Kombination von Product Information Management (PIM), Master Data Management (MDM) und Marketing Experience Management (MxM) in seiner Product Experience Plattform erlaubt Contentserv Markenunternehmen und Händlern, die Erwartungen ihrer Kunden mit vielfältigen, relevanten und emotionalen Produkterlebnissen zu übertreffen.

Contentserv wurde von Forrester Research als PIM-Technologieführer ausgezeichnet.

Mehr erfahren unter www.contentserv.com/about

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contentserv GmbH
Dachauer Straße 15b
80335 München
Telefon: +49 (89) 219099-250
Telefax: +49 (89) 219099-251
https://www.contentserv.com/

Ansprechpartner:
Sophia Blank
Junior Marketing Manager
Telefon: +49 (89) 219099-250
Fax: +49 (89) 219099-251
E-Mail: sblank@contentserv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Jungheinrich geht nächsten Schritt zur digitalen Transformation

Jungheinrich geht nächsten Schritt zur digitalen Transformation

Nach der Tochtergesellschaft Jungheinrich Profishop implementiert jetzt auch die Jungheinrich AG das PIM von Contentserv, um ihre Prozesse weiter zu digitalisieren.

Die Jungheinrich AG setzt auf effizientes Produktdatenmanagement und geht mit der Einführung des innovativen Product Information Management Systems (PIM) von Contentserv konsequent weiter seinen Weg hin zur digitalen Transformation. Das Unternehmen beweist damit, dass ihm Digitalisierung genauso wichtig ist wie Exzellenz in Produkt, Service und Branding.

Jungheinrich setzt auch in Sachen Produktdatenmanagement auf Innovation

Der Konzern mit Sitz in Hamburg zählt zu den weltweit führenden Anbietern auf dem Gebiet der innerbetrieblichen Logistik. Sein Portfolio umfasst alle Bereich der Intralogistik von manuellen Flurförderzeugen bis zu vollautomatisierten Logistiksystemen sowie Dienstleistungen. Gegründet im Jahr 1953 von Dr. Friedrich Jungheinrich als Familienunternehmen, ist der Jungheinrich Konzern heute weltweit in 39 Ländern mit eigenen Direktvertriebsgesellschaften und in über 80 weiteren Ländern durch Partnerunternehmen vertreten. Jungheinrich beschäftigt weltweit mehr als 16.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Konzernumsatz von 3,4 Mrd. €. Die Jungheinrich-Aktie ist im MDAX notiert.

Effizientes Produktmarketing durch hochwertige Produktdaten

Zur Erstellung der gedruckten Preisliste implementierte Jungheinrich bereits vor 10 Jahren eine PIM Lösung. Diese war vor allem auf Print ausgerichtet. Da die Tochterfirma Jungheinrich Profishop (Versandhandel) schon seit einigen Jahren mit Contentserv arbeitet, entschied sich nun auch die Jungheinrich AG für das innovative PIM von Contentserv. Der größere Funktionsumfang sowie die einfache Handhabung des Systems waren ausschlaggebend für den Wechsel. Jungheinrich möchte mit dem neuen PIM seine Prozesse optimieren, eine zentrale und zukunftsorientierte Datenplattform für alle Kanäle aufbauen und den Fokus stärker auf das Product Content Management (PCM) legen. Gemeinsam mit dem Implementierungspartner Osudio wird Jungheinrich nun das PIM von Contentserv einführen und kommt somit seinen Zielen Systemstabilität, Kostensenkung und Vereinfachung der Datenpflege deutlich näher.

„Jungheinrich 4.0 – So präsentieren wir uns als zukunftsorientiertes Unternehmen schon heute und kommunizieren diesen Ansatz auch nach außen. Aus diesem Grund und um unseren Marketing Bereich zu stärken, soll das neue Produktinformationssystem zukünftig auch ganz stark als Produkt Content Management System genutzt werden”, erläutert Henning Dürkop, Projektmanager Produktinformation bei der Jungheinrich AG.

Über Osudio

Osudio ist Teil der SQLI Gruppe und einer der größten europäischen E-Business Spezialisten. Seit 20 Jahren im E-Business zu Hause wissen wir was funktioniert, was nicht und was Wachstum in diesem Geschäftsbereich wirklich fördert. Viele unserer nationalen und internationalen Kunden gehören zu den Marktführern ihrer Branche und wir tragen unseren Teil dazu bei, dass das auch so bleibt. Osudio unterstützt Sie, Ihre B2B- und B2C-Kunden im Rahmen eines nahtlosen Kauferlebnisses über alle Vertriebskanäle hinweg zu erreichen. Durch unser Know-how im Produktinformationsmanagement (PIM) gestalten wir die richtigen Grundlagen für eine Omni-Channel Präsenz die auch Print mit einschließt. So entsteht eine E-Commerce Lösung, die das optimale Markenerlebnis schafft und dadurch Umsatzsteigerungen ermöglicht.

Über die Contentserv GmbH

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte. Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und „Strong Performern“ im PIM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contentserv GmbH
Dachauer Straße 15b
80335 München
Telefon: +49 (89) 219099-250
Telefax: +49 (89) 219099-251
https://www.contentserv.com/

Ansprechpartner:
Sophia Blank
Eventmanager
Telefon: +49 89 219 099 250
Fax: +49 89 219 099 251
E-Mail: sblank@contentserv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Dr. Schär – Qualitätsansprüche an Produkte und ihre Daten

Dr. Schär – Qualitätsansprüche an Produkte und ihre Daten

Die Südtiroler Firmengruppe Dr. Schär hat sich zur Einführung eines innovativen PIM Systems entschieden, um die Digitalisierung im Unternehmen voranzutreiben.

Höchste Qualität. Hier macht das Familienunternehmen Dr. Schär, mit Sitz in Burgstall in Südtirol, keine Kompromisse. Der Spezialist für besondere Ernährungsbedürfnisse hat sich durch innovative Produkte höchster Qualität nicht nur in Italien, sondern in ganz Europa und darüber hinaus einen Namen gemacht. Mit der Entscheidung für das smarte Software-Tool aus dem Hause Contentserv, bringt Dr. Schär die Produktkommunikation auf das nächste digitale Level.

Fortschrittlich und visionär

1922 begann die Geschichte von Dr. Schär mit dem Vertrieb der ersten Produkte für eine gesunde Ernährung. Was mit Ernährung für Kleinkinder seinen Anfang nahm, richtete sich 1981 neu aus: In diesem Jahr entstand das Unternehmen Dr. Schär und in enger Zusammenarbeit mit Ärzten und Zöliakievereinigungen erstmals eine eigene glutenfreie Produktlinie. Seitdem führte der Weg von Dr. Schär steil bergauf: In nur wenigen Jahrzehnten wurde das Unternehmen zum europäischen Marktführer für glutenfreie Lebensmittel. Heute erwirtschaften die mehr als 1.210 Mitarbeiter an 15 Standorten weltweit einen Umsatz von 347  Mio. Euro . Vision des Südtiroler Unternehmens ist es, weltweit die erste Wahl für Konsumenten zu sein, indem man diese durch innovative, geschmackvolle Produkte höchster Qualität begeistert.

Dieses Ziel rückt durch die visionäre Ausrichtung des Unternehmens immer näher. Denn Dr. Schär hat es verstanden, mit den Zeichen der Zeit zu gehen. Um den steigenden Anforderungen der immer komplexer werdenden Produktkommunikation des mittlerweile mehr als 400 verschiedene Produkte umfassenden Sortiments gerecht zu werden, hat sich die Firmengruppe dazu entschlossen, das PIM System von Contentserv einzuführen.

Die Rezeptur macht den Erfolg

Die internationale Ausrichtung der Unternehmensgruppe macht diesen Schritt notwendig: Im PIM System werden sämtliche Produktdaten und ihre Assets zentral am „Single Point of Truth“ erstellt, verwaltet, gepflegt und schließlich auch exportiert. Dank des webbasierten Systems haben Mitarbeiter sowie alle weiteren, auch extern, Beteiligten Zugriff auf das zentrale PIM und Media Asset Management (MAM) System. Dadurch stehen ihnen jederzeit die aktuellsten Daten zur Verfügung. Dezentral abgelegte, über mehrere Systeme verstreute, Daten gehören mit der Einführung des PIM Systems der Vergangenheit an. Zudem werden Fehlinformationen bzgl. der Produktdaten, die für verschiedenste Touch Points, online wie offline, benötigt werden, vermieden. Egal ob für Social Media Posts, den Produktkatalog oder Händler – die Datenbasis bildet eine einzige, zentrale Plattform.

Und auch die Herausforderung Mehrsprachigkeit – Produkte von Dr. Schär sowie den dazugehörigen Untermarken – sind in mehr als 85  Ländern weltweit erhältlich – wird durch innovative Software-Unterstützung zum Kinderspiel: Sämtliche Produktinformationen können nach erfolgreicher Projektumsetzung in den jeweils benötigten Sprachen mit minimalem Aufwand auf Knopfdruck erstellt und verwaltet werden.

Christian Franzelin, IT Manager bei Dr. Schär, erklärt, warum die Wahl auf Contentserv fiel: „Die Entscheidung, bei Dr. Schär ein PIM System einzuführen, war der nächste logische Schritt in unserer Digitalstrategie. Mit der Software müssen wir tagtäglich arbeiten, daher war nicht zuletzt die Usability entscheidend für unsere Wahl.“

Über die Contentserv GmbH

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte.

Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und "Leadern" im PIM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contentserv GmbH
Dachauer Straße 15b
80335 München
Telefon: +49 (89) 219099-250
Telefax: +49 (89) 219099-251
https://www.contentserv.com/

Ansprechpartner:
Sophia Blank
Junior Marketing Manager
Telefon: +49 89 219 099 250
Fax: +49 89 219 099 251
E-Mail: sblank@contentserv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Döllken: auch vor Sockelleisten macht die Digitalisierung nicht halt

Döllken: auch vor Sockelleisten macht die Digitalisierung nicht halt

Die Döllken Profiles GmbH ist in den letzten Jahren rasant gewachsen und mit ihr die Komplexität im Unternehmen. Mit der Einführung des Product Information Management (PIM) Systems, das durch den Contentserv-Partner SDZeCOM implementiert wird, geht Döllken nun den nächsten logischen Schritt in Richtung Digitalisierung.

Döllken, der Ansprechpartner für Sockelleisten & Co.

1991 als Döllken-Weimar GmbH gegründet, erfolgte 2018 die Umfirmierung zur Döllken Profiles GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Nohra (Thüringen) gehört zum internationalen Konzernverbund der SURTECO SE. SURTECO gilt als weltweit führender Anbieter von Oberflächentechnologien im Bereich dekorativer Flächenfolien und Kantenstreifen auf Basis von technischen Spezialpapieren und Kunststoffen.

Die Döllken Profiles GmbH entwickelt, produziert und liefert weltweit kunststoffbasierte Lösungen an Handel, Handwerk und Industrie und ist gefragter Ansprechpartner unter anderem für Lösungen im Bereich Innenausbau.

Innerhalb von vier Jahren hat sich Döllken infrastrukturell und personell nahezu verdoppelt. Heute beschäftigt das Unternehmen knapp 500 Mitarbeiter. Mit den vier Geschäftsbereichen Sockelleisten, LED-Bänder, technische Profile und Rollläden erwirtschaftet Döllken einen Jahresumsatz von fast 100 Millionen Euro(Stand 2017).

Wachstum bringt Komplexität mit sich

Das Wachstum des Unternehmens ist auch in den einzelnen Geschäftsfeldern und deren Produktspektrum deutlich spürbar. Waren es beispielsweise 2008 noch 50 verschiedene Dekore, die für Sockelleisten zur Auswahl standen, sind es heute bereits über 1.300 Varianten.

Durch dieses Wachstum werden die internen Strukturen und Prozesse bei Döllken zunehmend komplexer. Daher hat sich das Unternehmen dazu entschieden, das PIM System von Contentserv einzuführen, um weiterhin als kompetenter Ansprechpartner rund um individuelle kunststoffbasierte Lösungen für die rund 6.000 Kunden zur Verfügung zu stehen.

PIM als universelles Informationstool

Die Einführung eines PIM Systems ist für Döllken der nächste logische Schritt und die Voraussetzung, dem künftigen Wachstum gerecht zu werden.

In einem zentralen System werden sämtliche Daten erfasst, angereichert, gepflegt und schließlich auch exportiert. Döllken ist längst nicht mehr nur deutschlandweit aktiv, sondern exportiert in 57 Länder – das webbasierte Tool sorgt dafür, dass auch über Standort- und Ländergrenzen hinweg eine einheitliche Informationsbasis geschaffen wird, die das weltweite Arbeiten mit den jeweils aktuellsten Produktdaten ermöglicht.

Das PIM System trägt dadurch der gestiegenen Internationalität Rechnung. Eine aufwendige Kommunikation mit der Marketingzentrale oder das Arbeiten mit veralteten Daten aufgrund von dezentralen Insellösungen gehören nach der Projektumsetzung der Vergangenheit an. Die Döllken Profiles GmbH schafft dadurch Platz für effiziente Prozesse für die externe Kommunikation und interne Projekt- und Entwicklungsprozesse.

Über die SDZeCOM GmbH & Co. KG

SDZeCOM ist im deutschsprachigen Raum einer der führenden Systemarchitekten und Systemintegratoren und erfolgreichster CONTENTSERV Implementierungspartner. Die Leistungen reichen von der Auswahl, Einführung und Anpassung bis hin zur laufenden Betreuung der Systeme.

Das Unternehmen verfügt über tiefgreifende Projekterfahrungen bei der Einführung komplexer Systemumgebungen. Dabei wurde SDZeCOM bereits mehrfach für innovative und komplexe Projekte ausgezeichnet – u. a. 2015 und 2017 mit den INNOVATIONSPREIS-IT.

Über die Contentserv GmbH

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte.

Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und "Leadern" im PIM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contentserv GmbH
Dachauer Straße 15b
80335 München
Telefon: +49 (89) 219099-250
Telefax: +49 (89) 219099-251
https://www.contentserv.com/

Ansprechpartner:
Sophia Blank
Junior Marketing Manager
Telefon: +49 (89) 219099-250
Fax: +49 (89) 219099-251
E-Mail: sblank@contentserv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Die Check-In-Schalter sind geöffnet: MPC 2018

Die Check-In-Schalter sind geöffnet: MPC 2018

Die zweitägige Marketing Power Conference, kurz MPC, steht in den Startlöchern – die Agenda der Marketing- und IT-Veranstaltung macht Lust auf mehr.

Marketing- und IT-Entscheider sowie Geschäftsführer sind herzlich eingeladen, sich auf der MPC am 6. und 7. November 2018 die neuesten Anregungen für ein effizientes und zukunftsstarkes Marketing zu holen. Kürzlich wurde auch die Agenda zum zweitägigen Event veröffentlicht und bietet einen Überblick über aktuelle Trends und Herausforderungen der Branche.

Together to the Top – das Motto der MPC 2018

Die MPC hat sich längst in der Marketing- und IT-Szene einen Namen gemacht. Das Event des technologieführenden Softwareherstellers Contentserv, der kürzlich vom Analysten Forrester als „Leader“ im PIM-Markt ausgezeichnet wurde, bietet an zwei Tagen im November in Rohrbach (Ilm) die optimale Plattform für neue Anregungen und Erfahrungsaustausch unter digitalen Experten.

Unter dem Motto „Together to the Top“ dreht sich die Veranstaltung in diesem Jahr darum, wie Unternehmen mit der richtigen Herangehensweise, einer kompetenten Crew und mit Unterstützung passender Software-Systeme ihre digitale Flughöhe schnell und sicher erreichen.

Viele Unternehmen haben die Notwendigkeit bereits erkannt, die Digitalisierung in die eigenen Prozesse zu integrieren. Doch wie geht man das Projekt richtig an? Welche Fallstricke gibt es? Worauf muss ich achten und welche Themen sind besonders relevant für meine Anforderungen? Diese und viele weitere Fragestellungen machen die Digitale Transformation zum unbekannten Terrain, das man doch lieber umgehen würde. Doch es führt kein Weg daran vorbei.

Um Unklarheiten aus dem Weg zu räumen, zeigen renommierte Unternehmen mit Exklusiveinblicken in die eigene Digitale Transformation, worauf es wirklich ankommt. Denn sie haben den Sprung in digitale Welten bereits geschafft oder sind mittendrin, mit ihrer Digitalstrategie durchzustarten.

Agenda gibt optimalen Überblick

Die kürzlich veröffentlichte Agenda für die beiden Konferenztage wartet mit einem breit gefächerten Themenspektrum unterschiedlicher Vortrags- und Workshopformate auf.

Auf die Teilnehmer der MPC 2018 warten dieses Jahr unter anderem Keynotes hochkarätiger Speaker folgender international renommierter Unternehmen:

Heinz Krienbühl, Head of E-Commerce der BUCHERER AG, einem der größten Luxusuhren-Retailer weltweit, gibt am ersten Konferenztag exklusive Einblicke in die Themen E-Commerce und Digitale Transformation im Luxussegment.

Eine messerscharfe Digitalisierungsstrategie hat auch das traditionsreiche Unternehmen ZWILLING J.A. Henckels AG aus Solingen zu bieten – die Abschlusskeynote von Jennifer Keßler am zweiten Tag sollten die Teilnehmer sich daher auf keinen Fall entgehen lassen!

Zudem warten über 25 weitere spannende Präsentationen, darunter Use Cases, Fachvorträge rund um aktuelle Trends und Entwicklungen aus Marketing und IT der zahlreichen Contentserv-Technologie- und -Implementierungspartner auf die Teilnehmer. Ebenfalls ein Muss auf der MPC 2018: Die Keynote des MPC-Platinpartners Spryker zur Eröffnung des zweiten Konferenztags.

Nachtflugverbot? Nicht bei Contentserv

Das Abendprogramm der MPC hat ein ganz besonderes Highlight zu bieten. Den Tag entspannt ausklingen lassen, bei Cocktails und Musik – was will man mehr? Für den besonderen musikalischen Kick sorgen in der Power Night die „Tonic Sisters“: Sie nehmen ihr Publikum mit auf eine Zeitreise der ganz besonderen Art.

Die Marketing Power Conference verspricht auch dieses Jahr ein voller Erfolg zu werden. Zahlreiche Möglichkeiten zum Networking und Erfahrungsaustausch sowie Hands-on Mentalität in Workshop und Wissensvermittlung in den Vorträgen bieten die optimale Gelegenheit, über die heißesten Trends in der Marketing- und IT-Welt zu diskutieren.

Also: Schnappen Sie Ihre Crew und holen Sie sich auf der MPC 2018 die neuesten Inspirationen für Ihren digitalen Werdegang!

Die Agenda, die Möglichkeit zur Anmeldung sowie viele weitere Informationen finden Interessierte unter https://www.contentserv.com/de/marketing-power-conference-2018/.

Über die Contentserv GmbH

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte.

Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und "Leadern" im PIM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contentserv GmbH
Dachauer Straße 15b
80335 München
Telefon: +49 (89) 219099-250
Telefax: +49 (89) 219099-251
https://www.contentserv.com/

Ansprechpartner:
Sophia Blank
Eventmanager
Telefon: +49 89 219 099 250
Fax: +49 89 219 099 251
E-Mail: sblank@contentserv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Jumbo baut auf digitale Daten

Jumbo baut auf digitale Daten

Für einen umfassenden und konsistenten Omnichannel-Auftritt realisiert Jumbo die Produkt- und Media-Informationsplattform von Contentserv.

Die Jumbo-Markt AG hat die Zeichen der Zeit erkannt und bietet seinen Kunden nun auch online die Möglichkeit, sich Inspirationen für neue kreative Heimwerker-Ideen zu holen, sich über Produkte zu informieren und sie im neuen Online-Shop schließlich auch zu kaufen. Für eine optimale Datenqualität sorgt dabei das Product Information Management (PIM) und Media Asset Management (MAM) System des technologieführenden Softwareherstellers Contentserv.

Groß, größer, Jumbo

Die Baumarktkette Jumbo wartet gleich mit mehreren Rekorden auf. Bei Jumbo finden Kunden mit 2.500 verschiedenen Lampen nicht nur das größte Leuchtmittelsortiment der Schweiz; der Fachmarkt ist mit rund 40.000 verkauften Fahrrädern jährlich auch der größte Velohändler des Landes. Und auch jedes dritte Laminat in der Schweiz wird bei Jumbo gekauft. 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen täglich dafür, dass sich der Kunde im riesigen Sortiment des Baumarkts zurecht findet. Jumbo ist mehr als nur ein Baumarkt: Die Kette vereint Baustoff- und Eisenwarenhandel, Malergeschäft, Schreinerei, Gärtnerei, Fahrräder- und Deko und vieles mehr unter einem Dach und erzielt mit seinen rund 65.000 verschiedenen Produkten einen jährlichen Umsatz von über einer halben Milliarde Franken.

Jumbo geht nun digitale Wege

Mit dem Schritt vom traditionellen Baumarktgeschäft zu einem umfassenden Omnichannel-Retailer investiert Jumbo in ein nahtloses Einkaufserlebnis für seine Kunden, die zusätzlich zu den 40 stationären Baumärkten nun auch über den Onlineshop bequem Zugang zu einem repräsentativen Sortiment des hoch spezialisierten Detailhändlers erhalten. Gemeinsam mit dem Contentserv-Partner Osudio wurde eine Produkt- und Media-Informationsplattform (PIM & MAM System) eingeführt, das von nun an für nahtloses Shopping-Erlebnis für Kunden der zweitgrößten Baumarktkette der Schweiz sorgt. Durch das PIM und MAM System wird sichergestellt, dass Jumbo-Kunden jederzeit die richtigen und qualitativ hochwertigen Informationen zum gewünschten Produkt erhalten und so das zu ihren Anforderungen passende Produkt finden können.

„Kunden wollen heute auch online mit ihrem Detailhändler interagieren und frei entscheiden, wie und auf welcher Plattform sie sich informieren oder ein Produkt erwerben. Die Verfügbarkeit von hochqualitativen und relevanten Informationen während der Customer Journey spielt eine zentrale Rolle für ein optimales Einkaufserlebnis. Wir haben gemeinsam mit Osudio eine Produkt- und Media-Informationsplattform (PIM/MAM) etabliert, die diesen direkten Mehrwert für unsere Kunden bietet“, betont Denis Contessi, Head of Retail & E-Commerce Applications, Jumbo-Markt AG.

PIM und MAM System sorgen für konsistente Daten

Aktuell werden 25.000 Produkte medienneutral im PIM- bzw. MAM-System gepflegt. Ziel ist es, alle der rund 65.000 verschiedenen Produkte des Jumbo-Sortiments im PIM zu managen. Auf der neuen Plattform werden Produktstammdaten, technische Attribute, Texte, Cross-Selling-Produkte, Bilder, Grafiken, Videos und vieles mehr an einer einzigen Stelle zentral verwaltet und können von dort aus in die jeweiligen Touch Points, unter anderem den neuen Onlineshop, ausgespielt werden.

Files der 400 Lieferanten und externen Dienstleister, darunter Textagenturen und Übersetzer, Fotostudios und Videoagenturen, können durch das smarte Tool einfach importiert werden. Dadurch werden alle Beteiligten durch das zentrale und webbasierte System jederzeit mit den aktuellsten Produkt- und Mediadaten versorgt. Einer bestmöglichen Datenqualität steht damit bei Jumbo nichts mehr im Wege.

Über Osudio

Osudio ist Teil der SQLI Gruppe und einer der größten europäischen E-Business Spezialisten. Seit 20 Jahren im E-Business zu Hause wissen wir was funktioniert, was nicht und was Wachstum in diesem Geschäftsbereich wirklich fördert. Viele unserer nationalen und internationalen Kunden gehören zu den Marktführern ihrer Branche und wir tragen unseren Teil dazu bei, dass das auch so bleibt. Osudio unterstützt Sie, Ihre B2B- und B2C-Kunden im Rahmen eines nahtlosen Kauferlebnisses über alle Vertriebskanäle hinweg zu erreichen. Durch unser Know-how im Produktinformationsmanagement (PIM) gestalten wir die richtigen Grundlagen für eine Omni-Channel Präsenz die auch Print mit einschließt. So entsteht eine E-Commerce Lösung, die das optimale Markenerlebnis schafft und dadurch Umsatzsteigerungen ermöglicht.

Über die Contentserv GmbH

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte. Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und "Leadern" im PIM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contentserv GmbH
Dachauer Straße 15b
80335 München
Telefon: +49 (89) 219099-250
Telefax: +49 (89) 219099-251
https://www.contentserv.com/

Ansprechpartner:
Sophia Blank
Junior Marketing Manager
Telefon: +49 89 219 099 250
Fax: +49 89 219 099 251
E-Mail: sblank@contentserv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Virtuelle Produktentwicklung im PIM – wie STEINEL mehr aus seinen Produktdaten macht

Virtuelle Produktentwicklung im PIM – wie STEINEL mehr aus seinen Produktdaten macht

Der Spezialist für Sensorik, Sensor-Licht und Thermowerkzeuge führt die technologieführende Softwarelösung von Contentserv ein, um den wachsenden Anforderungen der Digitalisierung gerecht zu werden.

STEINEL bietet Nachhaltige Produkte mit exzellenter Qualität und intelligenter Steuerung. In der fast 60-jährigen Geschichte hat das Unternehmens mehr als 300 Patente, Gebrauchs- und Geschmacksmuster eingetragen, aus denen über 2.500 Produkte entstanden sind. Diese Innovationskraft will STEINEL nun auch in seinen Produktdaten nutzen – mit dem Product Information Management (PIM) und Media Asset Management (MAM) System von Contentserv.

Intelligente Produkte für smarteres Leben

1959 gründete Heinrich Wolfgang Steinel das Unternehmen STEINEL in Herzebrock-Clarholz. Seitdem hat sich STEINEL konsequent vom Pionier zum Technologie- und Innovationsführer in den Marktsegmenten Lichtsteuerung durch Sensortechnik sowie Heißluftgeräten und Heißklebepistolen entwickelt. In den eigenen Entwicklungszentren in Deutschland, Tschechien und der Schweiz entstehen innovative und intelligente Produkte von Weltruf. Die Produktion erfolgt ausschließlich in den firmeneigenen Werken in Deutschland, der Schweiz, Rumänien und Moldawien.

Mit den Marken STEINEL und STEINEL PROFESSIONAL werden Produkte und Lösungen für Heimwerker und Profi-Anwender gleichermaßen angeboten. Die Marke STEINEL PROFESSIONAL umfasst intelligente Produkte und durchdachte Systeme für den Profi-Anwender. Energieeffizienz und der Einsatz neuester LED- und Sensor-Technologie stehen im Vordergrund. Qualitativ hochwertige Produkte für den Heimwerker für mehr Sicherheit und Komfort im Alltag werden unter der Marke STEINEL über ausgewählte Baumärkte vertrieben.

Sieben eigene Vertriebsniederlassungen in England, Frankreich, Italien, Österreich, Rumänien, den USA sowie ein umfangreiches Netzwerk eigenständiger Distributoren unterstützen die STEINEL Vertriebsaktivitäten in mehr als 70 Ländern. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen an sechs Produktionsstandorten und weltweiten Niederlassungen mit über 1.400 Mitarbeiter.

PIM als zentrales Element für Übersetzung und Produktentwicklung

Das Unternehmen setzt mit der Einführung des Contentserv PIM und MAM nun auch im Bereich der Produktdaten auf Innovation. Neben den klassischen Aufgaben, wie der Zentralisierung sämtlicher Produktinformationen, medienneutraler Erstellung, Übersetzung und Ausspielung in sämtliche Kanäle, hat STEINEL einen besonders innovativen Ansatz zu bieten. Im Contentserv-System werden aus virtuellen Produktkomponenten virtuelle Produkte entwickelt und bis zur Serienreife geführt.

Mit über 1.400 Produkten und ca. 150 Produkteinführungen pro Jahr realisiert STEINEL mit dem Contentserv-System das Management, die Übersetzung in mehrere Sprachen und die Ausspielung von Produktdaten ins Web, Printkataloge und Marktplätze. Das Projekt wurde gemeinsam mit dem Contentserv-Partner Laudert umgesetzt.

René Wolfgang Heinz, Director of Information Technology

„Ziel war es, die Basis für eine konsequente Digitalisierung mit Hilfe von Prozessänderungen und systemischen Lösungen zu legen. Im gesamten Projektverlauf wurde dieses Ziel von allen externen Partnern und dem internen Projektteam erfolgreich verfolgt. Aktuell können wir auf eine zentrale und medienneutrale Datenbasis zugreifen, damit die Produktinformationen zielgerichtet in alle Kanäle ausgeleitet werden können. Angrenzende Prozesse wurden in diesem Zuge optimiert und digitalisiert. Ein wichtiger Schritt zur voranschreitenden Digitalisierung ist vollzogen“, so der STEINEL Director of Information Technology René Wolfgang Heinz.

Über die Laudert GmbH & Co. KG

Mit über 450 Medienmachern an fünf Standorten ist Laudert Ihr innovativer Partner für die Produkt- und Markenkommunikation. Die langjährige Expertise aus Fotografie, Medien-IT, Medienproduktion und Digitaldruck wird im Home of Media auf kreativste Weise unter einem Dach gebündelt. So wird Ihr Content stark für die weite Welt der Medien – effizienter, schneller und flexibler!

Über die Contentserv GmbH

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte. Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und „Leadern“ im PIM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contentserv GmbH
Dachauer Straße 15b
80335 München
Telefon: +49 (89) 219099-250
Telefax: +49 (89) 219099-251
https://www.contentserv.com/

Ansprechpartner:
Sophia Blank
Junior Marketing Manager
Telefon: +49 89 219 099 250
Fax: +49 89 219 099 251
E-Mail: sblank@contentserv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Haufe Akademie optimiert Prozesse zur Katalogerstellung

Haufe Akademie optimiert Prozesse zur Katalogerstellung

Die Haufe Akademie setzt zur Printmittelerstellung das führende Product Information Management (PIM) System von Contentserv sowie die High Performance Database-Publishing Lösung „priint:comet“ ein.

Die Haufe Akademie setzt auch in der Printmittelerstellung konsequent auf die Digitalisierung. Um die Katalogerstellung effizienter zu gestalten, hat sich das Unternehmen beim Contentserv-Partner SDZeCOM, Spezialist für effiziente Produktkommunikation, Unterstützung geholt und gemeinsam die bestehenden Prozesse auf den Prüfstand gestellt. Hinsichtlich Zeit und Kosten konnten bei der Haufe Akademie hohe Einsparpotenziale durch schlanke und prozessoptimierte Workflows realisiert werden, die zudem höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden.

Haufe Akademie – Qualifizierung mit Qualität

Die Haufe Akademie, ein Unternehmen der Haufe Group, ist führender Anbieter für die Qualifizierung und Entwicklung von Menschen und Unternehmen im deutschsprachigen Raum und seit 1978 am Markt aktiv. Das Unternehmen bedient mit seinen Qualifizierungsangeboten online und offline rund 1.200 Themen aus allen betrieblichen Bereichen und jährlich über 4.600 Veranstaltungstermine.

Die Haufe Akademie erstellt jährlich 40 Printmedien, darunter auch den halbjährlich erscheinenden 420-seitigen Hauptkatalog. Außerdem werden viele themen- bzw. rollenspezifische Auszüge sowie Nachfass-Werbung erstellt. Kunden und Interessenten werden außerdem über den Online-Shop und weitere Vermarktungsplattformen und Bestellsysteme über das umfangreiche Leistungsportfolio informiert. Das Ziel ist es, die potentiellen Kunden cross-medial in den Online-Shop der Haufe Akademie zu führen, in dem sie dann ihre Buchung bequem abschließen können.

Insbesondere die Erstellung der Kataloge war vor der Einführung der Contentserv-Software mit einem immensen Arbeitsaufwand verbunden. Viele Korrekturschleifen, hohe Durchlaufzeiten, Prozess- und Dienstleistungskosten sorgten für Arbeitsschleifen von bis zu fünf Monaten Dauer. Eine unmittelbare Qualitätskontrolle war dadurch ebenfalls nicht möglich. Die einzelnen Produktdaten wurden von Produktmanagern, Marketingmanagern und den jeweiligen Referenten selbst gepflegt und zusammengetragen. Das hatte zur Folge, dass die Daten auf ca. 700 verschiedene Word-Dokumente und Excel-Listen lose verteilt waren, was sich in voneinander abweichenden Informationen und unzureichender Datenqualität äußerte.

Prozessoptimierte Workflows für effizientes Arbeiten in Marketing und Produktmanagement

Die Haufe Akademie holte sich daher den Spezialisten SDZeCOM mit ins Boot und analysierte die bestehenden Prozesse, um die Produktkommunikation effizienter und qualitätsgesichert zu gestalten. Nach einer genauen Analyse entschied man sich schließlich, das PIM System von Contentserv mit Printausleitung (priint:comet) einzuführen.

Dieses Tool ist nun bei der Haufe Akademie Dreh- und Angelpunkt sämtlicher Produktinformationen. Hier werden die über 1.000 Qualifizierungsangebote mit verschiedenen Texten sowie mehr rund 5.000 Events qualifiziert, einmalig und an einer einzigen zentralen Stelle gepflegt. Rund 80 User aus Marketing, Produktmanagement, Kundenservice u.v.m. arbeiten täglich mit dem auf die speziellen Bedürfnisse der Haufe Akademie zugeschnittenen PIM-System. Die über 1.200 Referenten können über ein User Interface auf die Ausschreibungsexte zugreifen und diese bearbeiten, bevor die aktualisierten Texte durch eine weiterentwickelte Schnittstelle wieder automatisch in das Contentserv-System eingespielt werden. Ergebnis sind eine permanent hohe Datenqualität und schlanke Prozesse, die für die angestrebte Kosten- und Zeitersparnis sorgen. Dank der guten Zusammenarbeit konnte das Projekt ein ganzes Jahr früher als geplant umgesetzt werden.

Über die Contentserv GmbH

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte.

Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und "Leadern" im PIM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contentserv GmbH
Dachauer Straße 15b
80335 München
Telefon: +49 (89) 219099-250
Telefax: +49 (89) 219099-251
https://www.contentserv.com/

Ansprechpartner:
Sophia Blank
Junior Marketing Manager
Telefon: +49 89 219 099 250
Fax: +49 89 219 099 251
E-Mail: sblank@contentserv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Digitale Transformation Schweiz – wie gelingt der steinige Aufstieg?

Digitale Transformation Schweiz – wie gelingt der steinige Aufstieg?

Die Partner Osudio und Contentserv geben den Teilnehmern der Roadshow „Digitale Transformation Schweiz“ an zwei Terminen Mitte September Tipps und Leitfäden an die Hand, wie die Digitale Transformation im Unternehmen erfolgreich umgesetzt werden kann.

Die Digitale Transformation hält die Schweiz in Atem. Dabei ist der Plan vieler Unternehmen ähnlich: Prozesse sollen digitalisiert werden. Die Frage nach dem OB stellt sich meist niemand mehr, vielmehr ist heute das WIE entscheidend. Doch wie gelingt die Digitale Transformation? Dieser Frage gehen die Partner Osudio und Contentserv auf ihrer neuen Roadshow in der Schweiz nach – die Teilnahme ist für Interessierte kostenfrei.

Digitale Experten und geballtes Know-How

Um den Teilnehmern der Roadshow, die am 18. und 19. September stattfindet, optimale Einblicke in die Chancen, Herausforderungen und nicht zuletzt die Herangehensweise eines Di gitalisierungsprojekts zu bieten, machen die Partner Osudio und Contentserv gemeinsame Sache. Als Partnergespann mit Firmensitz bzw. Niederlassung in der Schweiz sind sie stets nah am Geschehen und mit den Bedürfnissen schweizerischer Unternehmen bestens vertraut.

Auf der Roadshow geben die Partner den Teilnehmern hilfreiche Tipps mit auf ihren Digitalisierungs-Weg. Beispielsweise wartet eine Präsentation zur Priorisierung einer Digitalstrategie auf die Gäste, die aufzeigt, welche Aspekte bei der Digitalen Transformation unbedingt beachtet werden müssen. Auf der anderen Seite soll auch genügend Freiraum für eigene Impulse und Ideen geboten werden, denn die Anforderungen und Lösungen sind so vielfältig und individuell wie das Unternehmen selbst. Erfahrene Experten stehen mit Rat und Tat zur Seite: Sie kennen die Fallstricke bereits und machen die Digitalisierung vom unüberwindbaren Aufstieg zum erreichbaren Ziel.

In e inem weiteren Vortrag erfahren die Teilnehmer, was es bedeutet, digital zu werden und warum dies nur der erste Schritt auf dem Weg der eigentlichen Digitalen Transformation ist. Die Partner zeigen dabei auf, wie der Brückenschlag zwischen digital werden über digital sein zum digital bleiben gelingt. Abschließend wartet eine Best-Practice-Keynote mit exklusiven Einblicken in das Digitalisierungsprojekt eines Schweizer Top-Unternehmens auf die Teilnehmer der diesjährigen Roadshow.

Attraktives Rahmenprogramm für entspanntes Networking

Natürlich darf bei der Roadshow auch das Netzwerken nicht zu kurz kommen. In diesem Jahr haben sich die Partner deshalb entschlossen, zusätzlich zu den Vorträgen auch ein Rahmenprogramm, bestehend aus Führungen und anschließenden Verkostungen anzubieten. Denn so macht Networking noch viel mehr Spaß! Neue Impulse, interessante Gespräche, digitales Know-How und gutes Essen – was will man mehr?

Jeder, der Interesse an der Roadshow hat, sollte sich die beiden Termine blocken und sich zeitnah zur Veranstaltung anmelden. Die kostenlosen Tickets sind streng limitiert!

Am 18. September findet der Auftakt nachmittags in der Destillerie Orator in Pfungen (nähe Winterthur) statt. Tags darauf, am 19. September, bietet sich die Möglichkeit, vormittags in der Emmentaler Schaukäserei in Affoltern i.E. an der Roadshow teilzunehmen.

Lassen Sie sich vor Ort überzeugen und melden Sie sich noch heute kostenlos zum Event an! Weitere Informationen zu den Veranstaltern, der Agenda sowie die Möglichkeit zur Registrierung sind unter https://www.contentserv.com/de/digitale-transformation-schweiz/ zu finden.

Über die Contentserv GmbH

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte.
Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und "Leadern" im PIM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contentserv GmbH
Dachauer Straße 15b
80335 München
Telefon: +49 (89) 219099-250
Telefax: +49 (89) 219099-251
https://www.contentserv.com/

Ansprechpartner:
Sophia Blank
Eventmanager
Telefon: +49 89 219 099 250
Fax: +49 89 219 099 251
E-Mail: sblank@contentserv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Lizenz zum Löten: Kurtz Ersa setzt auf starke Verbindung in der Digitalisierung

Lizenz zum Löten: Kurtz Ersa setzt auf starke Verbindung in der Digitalisierung

Technologieführer wagt mit Contentserv den Sprung in die Produktkommunikation 2.0

Was 1779 als Hammerschmiede begann, ist heute ein international agierender Hightech-Konzern. In mittlerweile sechster Generation setzt Kurtz Ersa weltweit Standards in den Geschäftsfeldern Electronics Production Equipment, Moulding Machines und Metal Components. Um die Digitalisierung des Familienunternehmens weiter voranzutreiben, führt Kurtz Ersa Contentserv ein.

Technologieführer unter sich

Kurtz Ersa, familiengeführter Technologie- und Zulieferkonzern, blickt auf eine beinahe 240-jährige Tradition zurück. Eine der aktuellen Herausforderungen des Unternehmens ist daher, seine Wurzeln einerseits zu bewahren, sich andererseits aber nicht vor Neuerungen zu verschließen. Eine Strategie, die auf langfristiges und nachhaltiges Wachstum ausgerichtet ist, dient dabei als Leitfaden des Marktführers bei Löttechnologie, Maschinen zur Verarbeitung von Partikelschaumstoffen und Niederdruckgießmaschinen. Global Player wie BMW, Samsung, Siemens, adidas und viele weitere vertrauen auf die Technologie von Kurtz Ersa. Auch international sprechen die Zahlen des Konzerns für sich: Kurtz Ersa ist weltweit präsent und vereint insgesamt 14 Unternehmen mit 7 Produktionsstätten und 9 Auslandsniederlassungen.

Seit Kurzem setzt die Ersa GmbH, Teil des Kurtz Ersa-Konzerns und Systemlieferant für die Elektronikfertigungsprozesse, auf die technologieführende Software aus dem Hause Contentserv, um den Technologievorsprung auch erfolgreich in der Produktkommunikation umzusetzen.

Mit dem Product Information Management (PIM) System können nicht nur Produktdaten zentral an einer einzigen Stelle gepflegt und stets aktuell abgerufen werden; auch die individuellen Anforderungen von Ersa finden im System Beachtung. Das Unternehmen kann seine Prozesse nach eigenen Vorstellungen aufsetzen, hat aber jederzeit eine erfahrene Projektbegleitung in Form eines Contentserv-Partners unterstützend an seiner Seite.

Perfekte Produktkommunikation mit einheitlichen Daten

Durch die internationale Ausrichtung von Ersa fallen neben Bild- und Produktdaten auch viele Übersetzungsprozesse in verschiedenen Sprachen an. Bisher mussten Texte und Bilder für unterschiedliche Kanäle mehrfach gepflegt und anschließend auch noch in die jeweilige Sprache übersetzt werden. Neben einem enormen Arbeitsaufwand sind diese Arbeitsschritte auch anfällig für Fehler.

Mit der Softwarelösung von Contentserv sollen bei Ersa nun Bilder wie Produktinformationen in einem einzigen System gepflegt werden. Automatische Übersetzungsprozesse werden dabei für extrem effizientes Arbeiten und hochwertige Produkt- und Bilddaten sorgen. Die zentrale Produkt- und Mediainformationsplattform bietet zukünftig die Basis für eine optimale Kundenansprache: Von hier aus können sämtliche Informationen stets aktuell und konsistent für die Online- und Offline-Kanäle der Ersa GmbH verwendet werden.

Andreas Spiess, Assistent der Vertriebsleitung der Ersa GmbH, zur Contentserv-Software: „Uns ist es neben einer schnellen Projektumsetzung wichtig, Prozesse nach unseren Vorgaben selbst aufbauen zu können. Nicht zuletzt die Usability von Contentserv ist einer der Gründe, warum wir uns speziell für dieses System entschieden haben.“

Über die Contentserv GmbH

Mit den führenden Software-Lösungen von Contentserv organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte.

Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden Contentserv Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt Contentserv zu den 10 TOP Innovatoren und "Strong Perfomern" im PIM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contentserv GmbH
Dachauer Straße 15b
80335 München
Telefon: +49 (89) 219099-250
Telefax: +49 (89) 219099-251
https://www.contentserv.com/

Ansprechpartner:
Elmar Rzany
Head of Customer and Partner Services
Telefon: +49 89 219 099 250
Fax: +49 89 219 099 251
E-Mail: erzany@contentserv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.