Autor: Firma CAD Schroer

Neue Rohrleitungsisometrie-Software für PCF-Dateien – M4 ISO FX

Neue Rohrleitungsisometrie-Software für PCF-Dateien – M4 ISO FX

Völlig losgelöst von anderen Planungssystemen erstellt M4 ISO FX ab jetzt Isometrien und alle dazugehörigen Dokumente sowie Stücklisten in Sekundenschnelle. Der Prozess ist vollständig automatisiert und manueller Aufwand ist nicht mehr erforderlich. 

PCF als gängiges Austauschformat für Rohrleitungsinformationen

In allen 3D-Rohrleitungsbausystemen ist PCF ein gängiges Export-Format, mit dem sich alle Informationen zu einer Rohrleitung oder einem kompletten Rohrleitungssystem mit anderen Programmen austauschen lassen. Genau dieses Format verwendet M4 ISO FX zum Import aller rohrleitungsspezifischen Informationen und zur vollautomatisierten Erzeugung der dazugehörigen Rohrleitungsisometrien. Das Design der Isometrien wird dann von konfigurierbaren Templates bestimmt, die an die individuellen Unternehmensanforderungen angepasst werden können.

Rohrleitungsisometrien in Zukunft einfach schnell erzeugen

M4 ISO FX ist die einfachste und schnellste Art Rohrleitungsisometrien zu erzeugen. Isometrien sowie Stücklisten werden in Sekunden erstellt und mit den vorkonfigurierten Templates werden alle Dokumente auf Knopfdruck im richtigen Format generiert. So können diese ohne Zeitverzögerung direkt für die Fertigung einer Rohrleitung oder zu Dokumentationszwecken genutzt werden. M4 ISO FX ist eine eigenständige Software, die unabhängig von anderen Systemen installiert wird. Das Standalone-System automatisiert den Rohrleitungsisometrie-Prozess vollständig und ist damit ein großer Gewinn für jedes Unternehmen, das seine Effizienz maximieren und gleichzeitig die Kosten minimieren möchte.

M4 ISO FX noch heute testen

Die Testversion von M4 ISO FX kann direkt von der CAD Schroer Website heruntergeladen werden. Mit der Testversion können innerhalb von 30 Tagen testweise bis zu 50 Rohrleitungsisometrien erzeugt werden. Bei Bedarf bietet CAD Schroer einen kostenlosen Support in der Testphase an.

M4 ISO FX kostenlos testen >> 

Über die CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Digitalisierungs- und Engineering-Softwarelösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in der ganzen Welt vertrauen auf M4 DRAFTING, M4 PLANT, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produktportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen, wie i4 AUGMENTED REVIEW, i4 AUGMENTED CATALOG und i4 VIRTUAL REVIEW, mit denen sich CAD-Daten direkt in die erweiterte (AR) oder virtuelle (VR) Realität transferieren lassen. Zusätzlich erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden individuelle AR/VR- oder IoT- (Internet of Things) Lösungen.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Telefon: +49 (2841) 9184-0
Telefax: +49 (2841) 9184-44
http://www.cad-schroer.de

Ansprechpartner:
Pressekontakt
Telefon: +49 (2841) 9184-0
E-Mail: marketing@cad-schroer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Die R&I-Planung wird noch besser – M4 P&ID FX Version 7.1 freigegeben

Die R&I-Planung wird noch besser – M4 P&ID FX Version 7.1 freigegeben

Die neue Version 7.1 der R&I Software M4 P&ID FX bietet noch mehr produktivitätssteigernde Funktionen und eine noch bessere Auswertung der verfahrenstechnischen Planung. „Mit M4 P&ID FX erhalten Unternehmen eine einfach zu bedienende R&I-Software für ein vernünftiges Budget, die dazu noch eine umfangreiche R&I-Funktionspalette mitbringt,“ so Mark Simpson, Product Line Manager bei CAD Schroer. „Die neuesten Funktionen sorgen auch in dieser Version dafür, dass die R&I-Planung mit unserer Software effizient und mit deutlich höherer Qualität durchgeführt werden kann.“

R&I-Planung mit noch mehr Geschwindigkeit
Um die R&I-Planung noch produktiver zu gestalten, wurde in der neuen Version von M4 P&ID FX ein besonderes Augenmerk auf die Geschwindigkeit der Planung gelegt. Oft müssen Teile vorhandener Planungsdaten in neue Projekte kopiert werden. Mit der neuen Version wird die Wiederverwendung vorhandener Daten noch einfacher, denn M4 P&ID FX nummeriert kopierte Symbole nun automatisch neu, um sie optimal an das neue Projekt anzupassen. Bei häufigerer Anwendung können solche Projektkomponenten auch als wiederverwendbare Baugruppen im Katalog abgelegt werden. Und durch die verbesserte Katalog-Suche können einzelne Baugruppen oder Symbole noch schneller gefunden und in der Planung platziert werden. Die Zeitersparnis durch diese neuen Funktionen verschaffen dem Nutzer neue Freiräume für die täglichen Herausforderungen.

Mehr Flexibilität bei den Stücklisten
Einer der unschlagbaren Vorteile von M4 P&ID FX ist die umfangreiche, konfigurierbare Berichtsfunktion. So können Sie in jeder Phase des Konstruktionsprozesses auf Knopfdruck Stücklisten erzeugen. Die neue Version bietet jetzt noch mehr Möglichkeiten, Stücklisten und andere Berichtstypen entsprechend den unternehmensspezifischen Anforderungen des Kunden zu konfigurieren.

R&I-Symbole mit noch mehr Möglichkeiten
Mit der neuen Version wurden neue Möglichkeiten im Bereich der R&I-Symbole geschaffen. So können die benötigten Freiräume für einzelne Symbole noch einfacher konfiguriert werden, wodurch das Verfahrungsfließbild seine optimale Lesbarkeit erhält. Zusätzlich können nun Alarmsignale für Instrumentierungssymbole, die als Texte neben dem Symbol angezeigt werden, direkt aus dem Dashboard heraus definiert werden. Diese Funktion steht nun zusätzlich zu der bereits vorhandenen flexiblen Attributverwaltung zur Verfügung. Auch diese Verbesserungen vereinfachen die verfahrenstechnische Planung mit M4 P&ID FX und sorgen damit für eine noch höhere Produktivität.

M4 P&ID FX kostenlos testen >> 

Über die CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Digitalisierungs- und Engineering-Softwarelösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in der ganzen Welt vertrauen auf M4 DRAFTING, M4 PLANT, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produktportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen, wie i4 AUGMENTED REVIEW, i4 AUGMENTED CATALOG und i4 VIRTUAL REVIEW, mit denen sich CAD-Daten direkt in die erweiterte (AR) oder virtuelle (VR) Realität transferieren lassen. Zusätzlich erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden individuelle AR/VR- oder IoT- (Internet of Things) Lösungen.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Telefon: +49 (2841) 9184-0
Telefax: +49 (2841) 9184-44
http://www.cad-schroer.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Virtuelle Meetings gehen in die Runde 2.0

Virtuelle Meetings gehen in die Runde 2.0

Meetings in der Virtual Reality (VR) sind auf dem Vormarsch und werden in nächster Zukunft das Standard-Meeting verdrängen. Denn eine optimale Interaktion zwischen den Nutzern, braucht einen gemeinsamen Ort, den i4 MEETING in Form eines virtuellen Raumes bietet. 

i4 MEETING jetzt live ausprobieren: Innovative Meetings in der Virtual Reality
Hier können sich die Nutzer durch eine individuell anpassbare VR-Welt bewegen und sich gemeinsam 3D-Modelle oder Medien anschauen. Egal ob es sich um ein CAD-Bauteil, eine Maschine oder gar eine komplette Anlage handelt, hier kann man sich gemeinsam über Projekte austauschen, diese live Präsentieren und sogar erleben. Mit der neuen Version 2.0 wurde die VR-Meeting Plattform um viele neue Funktionen erweitert, wodurch virtuelle Meetings mit i4 MEETING nun noch eindrucksvoller und einfacher werden.

Flexiblere VR-Inhalte durch Videos und Bilder

Ab Version 2.0 können Videos und Bilder für ein VR-Meeting genutzt werden. Meeting-Teilnehmer können dann innerhalb der VR-Umgebung die Medien an bestimmten Punkten ansehen und sich damit detailliert zu einem bestimmten Thema informieren. Mit den Videos und den Bildern lassen sich an passenden Stellen bestimmte Botschaften noch einfacher transportieren.

Bessere Zusammenarbeit durch Virtual Reality

Die neue i4 MEETING Version ermöglicht eine noch bessere Zusammenarbeit zwischen den Meeting-Teilnehmern. So können nun einzelne Objekte oder deren einzelne Teile für alle Nutzer sichtbar markiert werden. Damit lassen sich Planungen noch einfacher visualisieren, da man den Blick und damit die Diskussion auf bestimmte Objekte richten kann. Zusätzlich dazu können verschiedene Punkte in einem Meeting definiert werden, an die sich die Teilnehmer teleportieren können. Bei größeren VR-Welten können damit lange Entfernungen sehr schnell und gezielt überwunden werden.

„Die Kollaboration bildet den Kern von i4 MEETING. Unsere VR-Meeting Lösung wird die alltäglichen Aufgaben in der Planung und genauso im Marketing oder Vertrieb noch einfacher gestalten. Mit i4 MEETING 2.0 machen wir die Zusammenarbeit noch leistungsfähiger und benutzerfreundlicher“, sagt Thomas Klug, Technischer Leiter von CAD Schroer. „Wir sind begeistert zu sehen, welche unglaublichen VR-Erlebniswelten Anwender mit i4 MEETING erschaffen. Daher sind wir überzeugt, dass die Nutzer auch die neuen Funktionen lieben werden.“

Bessere Administration von VR-Meetings

Die Administration von i4 MEETING wurde in der Version 2.0 der VR-Meeting Plattform um weitere Funktionen erweitert. Dadurch lassen sich nun VR-Welten für ein Meeting noch einfacher zusammenstellen. Durch weitere Funktionen wurde auch das Teilnehmermanagement verbessert. Diese und weitere Optimierungen der Plattform führen zu einer noch einfacheren Administration und damit zu noch eindrucksvolleren VR-Meetings.

i4 MEETING – Testen und selber VR-Meetings veranstalten

i4 MEETING kann einfach online getestet werden. Dafür stehen mehrere Testmeetings zur Verfügung, in die Sie direkt eintauchen können. Wer i4 MEETING mit eigenen 3D-Modellen testen möchte, kann einfach Kontakt zu CAD Schroer aufnehmen. Für eigene VR-Meetings können mehrere VR-Räume beispielsweise für drei oder zwölf Monate gebucht werden, in denen dann eigene Online-Meetings veranstaltet werden können. Die Teilnehmer können dann via PC, Tablet, Smartphone oder VR-Brille in ein VR-Meeting eintauchen.

i4 MEETING jetzt live ausprobieren >> 

Über die CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Digitalisierungs- und Engineering-Softwarelösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa, Großbritannien und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.
 
Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in der ganzen Welt vertrauen auf M4 DRAFTING, M4 PLANT, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.
 
Im Produktportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen, wie i4 AUGMENTED REVIEW, i4 AUGMENTED CATALOG und i4 VIRTUAL REVIEW, mit denen sich CAD-Daten direkt in die erweiterte (AR) oder virtuelle (VR) Realität transferieren lassen. Zusätzlich erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden individuelle AR/VR- oder IoT- (Internet of Things) Lösungen.
 
Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.
 
CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Telefon: +49 (2841) 9184-0
Telefax: +49 (2841) 9184-44
http://www.cad-schroer.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Fabrikplanung und Anlagenbau Version 7.1

Fabrikplanung und Anlagenbau Version 7.1

Mit der neuen Version 7.1 von M4 PLANT können Fabriken und Anlagen noch performanter und schneller in 3D geplant werden. „Das Ziel dieser Version ist es, den Benutzern eine noch schnellere Erstellung und Bearbeitung von Projekten im Anlagenbau oder in der Fabrikplanung zu ermöglichen. Die neue Version der Software umfasst innovative Features, die Benutzern den Weg in die Augmented und Virtual Reality eröffnen“, so Mark Simpson, Product Line Manager bei CAD Schroer.

Die in Deutschland entwickelte 3D-Planungssoftware M4 PLANT bietet seit jeher eine umfangreiche Palette an Lösungen für die Fabrikplanung und den Anlagenbau. Mit der neuen Version 7.1 bringt die Software erneut eine Vielzahl an Verbesserungen mit sich, mit denen die Planung von Anlagen und Fabriken noch weiter beschleunigt werden kann.

Fabriken und Anlagen noch schneller planen

Zeit ist ein wertvolles Gut, deswegen ist es immer wichtig, die Planungsgeschwindigkeit in einem Projekt stets im Auge zu behalten. Genau hier setzt auch die neue Version von M4 PLANT an, denn hier wurden die Werkzeuge zur Platzierung von einzelnen Komponenten im Projekt noch weiter optimiert. Gewünschte Komponenten lassen sich nun in den Katalogen noch schneller auswählen und noch einfacher platzieren. Auch das Kataloghandling und die Administration wurden um Funktionen erweitert, mit denen sich die Qualität der Planung noch weiter verbessern lässt. Dadurch können Anwender noch einfacher noch mehr und mit einer höheren Qualität erledigen.

Projekte integriert planen

Schnittstellen in M4 PLANT sind vielseitig und leistungsstark. Sie eröffnen den Anwendern umfangreiche Möglichkeiten, Projekte aus den unterschiedlichsten 2D- oder 3D-Daten zu erstellen. Mit der neuen Version wurden diese Schnittstellen noch weiter optimiert und um weitere Schnittstellen für BIM-Planungsdaten ergänzt. Damit können 3D-Planungsdaten nun mit unterschiedlichen Projektpartnern in dem weit verbreiteten BIM-Format IFC ausgetauscht werden. Dies alles stellt eine integrierte Planung sicher und gewährleistet einen einfachen und sicheren Datenaustausch mit Kunden oder Lieferanten.

Der Weg in die Augmented und Virtual Reality

Die Augmented und Virtual Reality bringen neue Vorteile mit sich, die zukünftig auch Einfluss auf die Fabrik- und Anlagenplanung haben werden. Durch die neue Version von M4 PLANT bieten sich noch mehr Möglichkeiten, die 3D-Planungsdaten in das VR- und AR-kompatible Format FBX zu exportieren. Damit können komplette Fabriken oder Anlagen für eine Präsentation oder ein Projektmeeting in eine VR-oder AR-Applikation geladen werden. Kombiniert mit der VR-Meeting Lösung i4 MEETING können Anwender die mit M4 PLANT 7.1 erstellten 3D-Planungsdaten direkt in einen VR-Raum laden und diese dann in einem Online-Meeting nutzen. Alles zukunftsweisende Anwendungsfälle, die durch M4 PLANT Version 7.1 bereits heute Realität werden.

M4 PLANT: Jetzt testen und selbst überzeugen

Die Software kann auf der Website von CAD Schroer kostenlos heruntergeladen und 30 Tage lang getestet werden. Dabei bietet der Hersteller sowohl umfangreiche Video-Tutorials, als auch eine 1-zu-1 Testbegleitung für Unternehmen an. Falls Fragen bestehen, hilft CAD Schroer rasch und kompetent weiter. Die mit M4 PLANT 7.1 erstellten 3D-Planungsdaten können direkt in eine Virtual Reality-Welt geladen und gemeinsam im VR-Meeting begangen werden.

Fabrikplanung und Anlagenbau Version 7.1 >> 

Über die CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Digitalisierungs- und Engineering-Softwarelösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in der ganzen Welt vertrauen auf M4 DRAFTING, M4 PLANT, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produktportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen, wie i4 AUGMENTED REVIEW, i4 AUGMENTED CATALOG und i4 VIRTUAL REVIEW, mit denen sich CAD-Daten direkt in die erweiterte (AR) oder virtuelle (VR) Realität transferieren lassen. Zusätzlich erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden individuelle AR/VR- oder IoT- (Internet of Things) Lösungen.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Telefon: +49 (2841) 9184-0
Telefax: +49 (2841) 9184-44
http://www.cad-schroer.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Fabrikplanung: 5 Fehler, die Sie unbedingt vermeiden sollten

Fabrikplanung: 5 Fehler, die Sie unbedingt vermeiden sollten

Schon der kleinste Fehler zu Beginn einer Planungsphase kann in der Fabrikplanung die Prozesse ineffizient machen und eine gewaltige Auswirkung auf die Wirtschaftlichkeit des Vorhabens bergen. Dies kann im schlimmsten Fall die Inbetriebnahme verzögern und erheblichen Mehraufwand bedeuten.

In der Fabrikplanung kann schnell eine vermeintlich kleine Ursache zu großen Auswirkungen führen. Murphys Gesetz besagt: "Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen." Und häufig geschieht dies auch so. Es ist daher empfehlenswert, bereits zu Beginn der Planung alle erdenklichen Szenarien durchzuspielen, um Murphys Gesetz aktiv entgegenzuwirken.

Die klassische Fabrikplanung muss sich neu erfinden

Die klassische Definition der Fabrikplanung unterteilt den Fabrikplanungsprozess systematisch in mehrere zielorientierte Phasen. Dieser Prozess reicht von der ersten Idee bis zur Inbetriebnahme der Produktion und wird unter der Zuhilfenahme von verschiedenen Werkzeugen und Methoden durchgeführt. Aufgrund der vielen Bestandteile, die es bei einer Fabrikplanung zu berücksichtigen gilt, müssen daher Wege gefunden werden, eine Komplexitätsminimierung in der Planung zu erreichen.

Vor dem Hintergrund eines globalen Wettbewerbs sowie der stetigen Verkürzung von Produktlebenszyklen bei steigender Variantenvielfalt müssen auch zusätzliche Ziele, wie Wandlungsfähigkeit, Nachhaltigkeit und Innovationsfähigkeit berücksichtigt werden. Einen hohen Stellenwert erhalten – deutlich angeregt durch die aktuelle Klimadiskussion – auch Ziele zum Schutz der Umwelt und zur Schonung der Ressourcen.

Murphys Gesetz außer Kraft setzen

Fehler in der Fabrikplanung vermeiden – aber wie?
Gegen Murphys Gesetz kann nur ankommen, wer aktiv wird. Durch das bewusste Vermeiden von Fehlern und Gegensteuern lassen sich viele Anforderungen meistern. Eine moderne ganzheitliche Software, die alle Anforderungen in der Fabrikplanung erfüllt, ist M4 PLANT. Die Software erlaubt eine größenunabhängige Planung, wodurch Gebäude, Hallen und Förderstrecken jeder Art und Größe in 3D geplant werden können. Die einfache Handhabung und die vielen Schnittstellen erlauben einen sofortigen Start und beschleunigen auch nachhaltig den gesamten Planungsprozess. Dadurch lassen sich Projekte zukünftig noch schneller, größenunabhängig und ab dem ersten Planungsschritt mit einer sehr hohen Qualität planen.

Was sind die häufigsten Fehler bei der Fabrikplanung?

Über die CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Digitalisierungs- und Engineering-Softwarelösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in der ganzen Welt vertrauen auf M4 DRAFTING, M4 PLANT, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produktportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen, wie i4 AUGMENTED REVIEW, i4 AUGMENTED CATALOG und i4 VIRTUAL REVIEW, mit denen sich CAD-Daten direkt in die erweiterte (AR) oder virtuelle (VR) Realität transferieren lassen. Zusätzlich erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden individuelle AR/VR- oder IoT- (Internet of Things) Lösungen.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Telefon: +49 (2841) 9184-0
Telefax: +49 (2841) 9184-44
http://www.cad-schroer.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Schüler aus Moers tauchen in die Virtual Reality ein

Schüler aus Moers tauchen in die Virtual Reality ein

Man merkt es ihnen an, sie haben Spaß an dem, was sie gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Dank neuester digitaler und virtueller Technologien trafen sich elf Schülerinnen und Schüler als Avatare mit ihrem Lehrer in selbst gestalteten virtuellen Räumen direkt in der Virtual Reality.

Seit jeher unterstützt CAD Schroer Bildungs- und Forschungseinrichtungen mit kostenloser CAD Software. Jetzt setzt das Gymnasium in den Filder Benden in Moers die CAD- und VR-Lösungen des Softwareentwicklers in einem ganz speziellen Projekt ein. Das Schulgebäude soll nachgebaut und anschließend in die Virtual Reality gebracht werden.

Das Projekt startet mit einem einfachen Austausch zwischen dem Moerser Gymnasium und CAD Schroer. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern im Rahmen eines Kurses das Verständnis für den Aufbau von realistischen virtuellen Welten zu vermitteln. Als Basis sollen dabei die vielfältigen Software-Lösungen von CAD Schroer dienen, die das Unternehmen den Schülern kostenlos zur Verfügung stellt. Eine davon ist die CAD-Software M4 PLANT womit elf Oberstufenschülerinnen und -schüler damit begonnen haben, ihre Schule nachzumodellieren. 

Schüler lassen sich auf das gemeinsame Projekt ein – und sind begeistert

„Die Begeisterung an der gemeinsamen Bewältigung von technischen sowie gestalterischen Anforderungen steht im Vordergrund“, so Marc Lachmann, Lehrer am Gymnasium in den Filder Benden und Initiator des Projektkurses. „Entscheidend war die Einsicht bzw. die Erkenntnis, dass virtuelle Realitäten immer stärkeren Einzug in die Berufs- und Lebenswelt halten und deshalb das Erschaffen und Bewerten von virtuellen Welten Gegenstand des Unterrichts sein sollten“, so Lachmann weiter.

Von Seiten CAD Schroer begleitet Sergej Schachow das Projekt über das gesamte Schuljahr hinweg und unterstützt die Schüler mit kleinen Workshops und Video-Tutorials. So bekommen die Schüler in kürzester Zeit alles an die Hand, um mit der Modellierung der Schule loszulegen. „Nachdem die erste Einweisung erfolgt ist, haben sich die Schüler erstaunlich schnell in der Software zurecht gefunden", freut sich Sergej Schachow. „Nun können die Schüler in den folgenden Wochen die Wände, Türen und Fenster sowie Möbel für das gesamte Erdgeschoss der Schule zeichnen.“

Schüler erleben die neuen Technologien spielerisch

Nachdem die Digitalisierung des Erdgeschosses der Schule erfolgreich abgeschlossen war, mussten die Lernenden bei der Konstruktion eines Labyrinths ihre erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen anwenden. Mit den virtuellen Irrgärten konnten die Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Diese wurden mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad konstruiert, dokumentiert und überprüft. Wie schwierig das Zurechtfinden in den Labyrinthen ist, mussten Schüler und Lehrer bei der Online-Erprobung in i4 MEETING dann feststellen.

Informatik-Lehrer Lachmann ist stolz auf die Ergebnisse: „Am Anfang des Schuljahres hatten wir einen ungefähren Plan, was wir im Projektkurs ‘Virtuelle Realität‘ machen wollen. Die Kooperation mit CAD Schroer hat die Möglichkeiten für den Unterricht enorm erweitert und den Schülerinnen und Schülern eine willkommene Abwechslung in ihren Homeschooling-Alltag gebracht.“ Im nächsten Jahr sollen durch die Zusammenarbeit mit CAD Schroer und dem Lehrstuhl für Mediendidaktik der Universität Duisburg-Essen weitere neue Inhalte Eingang in den Unterricht finden. Außerdem müssen noch das erste und zweite Geschoss des Schulgebäudes fertig gestellt werden.

„Wir freuen uns, dass wir die Schülerinnen und Schüler mit unseren CAD- und VR-Lösungen so begeistern und sie bei ihren Projekten unterstützen können“, so Sergej Schachow. „Das VR-Projekt hat durch die vielen Ideen der Schüler eine sehr gute Basis erreicht. Dies eröffnet den Schülern in den folgenden Jahren komplett neue Möglichkeiten ihre kreativen Ideen zu verwirklichen.“
Schüler lassen sich auf ein Projekt in der Virtual Reality ein >> 

Über die CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Digitalisierungs- und Engineering-Softwarelösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa, Großbritannien und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in der ganzen Welt vertrauen auf M4 DRAFTING, M4 PLANT, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produktportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen, wie i4 AUGMENTED REVIEW, i4 AUGMENTED CATALOG und i4 VIRTUAL REVIEW, mit denen sich CAD-Daten direkt in die erweiterte (AR) oder virtuelle (VR) Realität transferieren lassen. Zusätzlich erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden individuelle AR/VR- oder IoT- (Internet of Things) Lösungen.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Telefon: +49 (2841) 9184-0
Telefax: +49 (2841) 9184-44
http://www.cad-schroer.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Digitale Fabrik – Definition, Aufbau und Umsetzung

Digitale Fabrik – Definition, Aufbau und Umsetzung

Die digitale Fabrik ist eine Bezeichnung für ein ganzheitliches Vorgehen mittels digitaler Modelle, Methoden und Werkzeugen sowie der Simulation und Visualisierung im Rahmen der Planung einer Fabrikanlage. Das Ziel der digitalen Fabrik ist es, durch eine ganzheitliche Planung und Bewertung eine Verbesserung aller Strukturen, Prozesse und Ressourcen der realen Fabrik zu erzielen. 

Die digitale Fabrik ist der erste Schritt in die Industrie 4.0

Was genau ist eine digitale Fabrik?

Eine wesentliche Bedeutung haben in der erfolgreichen Umsetzung des Prinzips der digitalen Fabrik die Bereiche Datenmanagement und Datenaustausch. Die digitale Fabrik ist auch einer der ersten Schritte auf dem Weg zur Industrie 4.0. Denn die Gesellschaft unterliegt einem immer schnelleren digitalen Wandel. Alles was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert. Alles was vernetzt werden kann, wird vernetzt. Alles was automatisiert werden kann, wird automatisiert. Dies gilt auch für die Prozesse in den durchdigitalisierten Fabriken von heute, die durch den Kontext der Digitalisierung Industrie 4.0 in Zukunft noch stärker automatisiert und optimiert werden.

Wie man eine digitale Fabrik aufbaut

Der Start in die digitale Fabrik ist denkbar einfach, denn die digitale Fabrik startet mit den Bestandsdaten. So können bereits bestehende Gebäudezeichnungen oder Modelle genutzt werden, um das Gebäude digital zu erfassen. Wenn nach Erstellung dieser Daten Änderungen und Modernisierungen vorgenommen wurden, müssen die Zeichnungen und Modelle zunächst aktualisiert werden. Danach erfolgt die Aufnahme der kompletten Anlage oder Fabrik. Liegen 3D-Daten vor, so ist dies die optimale Ausgangssituation. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen einzelne Anlagenteile nach und nach digital erfasst und in einem digitalen Modell festgehalten werden. Hier kann auch ein Laserscanning behilflich sein, um bestehende Anlagen zu erfassen.

Digitale Fabrik – die richtigen Tools für den Start

Zu einer erfolgreichen Arbeit gehören in erster Linie die richtigen Arbeitsmittel. Eine sehr gute Lösung zur digitalen Erfassung kompletter Fabriken oder Anlagen ist M4 PLANT. Mit der 3D CAD-Software lassen sich komplette Produktionsstätten größenunabhängig erfassen und zu einem 3D-Layout verbinden. Das intelligente System verarbeitet jede Art an Bestandsdaten, unabhängig davon, ob diese als Scans, 2D-Zeichnungen, 3D-Modelle oder Laserscans vorliegen. Vielseitige Schnittstellen sichern die hohe Integration in bestehende Systemlandschaften. Die große Flexibilität und Anpassbarkeit des Systems lässt zusätzlich unternehmensspezifische Lösungen zu.

In der Planung des Modells einer digitalen Fabrik adressiert die 3D-Software M4 PLANT den gesamten Projektierungsprozess und liefert durch ihren modularen Aufbau eine hervorragende Basis für die ganzheitliche und nachhaltige Planung.

Mehr Infos zur Digitalen Fabrik >> 

Über die CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Digitalisierungs- und Engineering-Softwarelösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in der ganzen Welt vertrauen auf M4 DRAFTING, M4 PLANT, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produktportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen, wie i4 AUGMENTED REVIEW, i4 AUGMENTED CATALOG und i4 VIRTUAL REVIEW, mit denen sich CAD-Daten direkt in die erweiterte (AR) oder virtuelle (VR) Realität transferieren lassen. Zusätzlich erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden individuelle AR/VR- oder IoT- (Internet of Things) Lösungen.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Telefon: +49 (2841) 9184-0
Telefax: +49 (2841) 9184-44
http://www.cad-schroer.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

VR & AR beim internationalen moers festival

VR & AR beim internationalen moers festival

Das Moers Festival ist nicht einfach nur ein internationales Musikfestival, das weltweit für seine alternativen und experimentellen Musikrichtungen jenseits des Mainstreams bekannt ist. Es steht für Innovation und geht immer wieder neue künstlerische und digitale Wege. 

Auch in diesem Jahr erklimmt das Festival eine weitere Sprosse auf der Innovationsleiter. Als einer der Hauptsponsoren unterstützt CAD Schroer das Moers Festival mit seinen Virtual und Augmented Reality Technologien und Digitalisierung-Lösungen bei der Umsetzung der innovativen Konzepte.

Willkommen im moersland – Entdeckungsreise für Künstler und Freunde

Auf Basis von i4 MEETING, einer Plattform für virtuelle Meetings, wurde das moersland geschaffen, das ein virtuelles Erlebnis mit einer musikalischen Reise in die vergangenen Jahre des Festivals verbindet. Ein digitaler Raum, in dem man einem gigantischen Elefanten begegnet – der Elefant als Gedächtnis des Festivals taucht seit 2018 auf Plakaten und Programmen immer wieder auf. „Man betritt den Elefanten durch sein Auge und kann herumwandern und zahlreiche Entdeckungen machen“, erläutert Helena Lischka, Geschäftsführerin des Moers Festival.

Der Klangpfad – da ist Musik drin

Die AR-Technologien des Moerser IT-Unternehmens wurden für die Realisierung des sogenannten Klangpfades genutzt, eines Musik-Erlebnisses mittels einer Smartphone-App. Ab dem Festivalwochenende (21. Mai 2021) kann man mit dem Smartphone und der App im Moerser Schlosspark und Umgebung, dem Klangpfad folgen, der Station für Station eintauchen lässt, in die fast 50 jährige Festivalgeschichte. Parallel zu den Klängen sieht man die damit verbundenen Arbeiten von Moerser Schülern. Gerade für die junge Generation ist dies eine spielerische Möglichkeit, sich mit den eher ungewöhnlichen Klängen des Festivals vertraut zu machen.

„Wir sind stolz darauf, dass wir auf Basis unserer AR- und VR-Technologien den innovativen Charakter der Veranstaltung unterstreichen können“, so Michael Schroer, Geschäftsführer der CAD Schroer GmbH. „Denn die unbedingte Bereitschaft neue Wege zu gehen, verbindet uns mit den Machern des moers festival“

CAD Schroer mit VR & AR beim internationalen moers festival >>  

Über die CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Digitalisierungs- und Engineering-Softwarelösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa, Großbritannien und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in der ganzen Welt vertrauen auf M4 DRAFTING, M4 PLANT, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produktportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen, wie i4 AUGMENTED REVIEW, i4 AUGMENTED CATALOG und i4 VIRTUAL REVIEW, mit denen sich CAD-Daten direkt in die erweiterte (AR) oder virtuelle (VR) Realität transferieren lassen. Zusätzlich erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden individuelle AR/VR- oder IoT- (Internet of Things) Lösungen.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Telefon: +49 (2841) 9184-0
Telefax: +49 (2841) 9184-44
http://www.cad-schroer.de

Ansprechpartner:
Pressekontakt
Telefon: +49 (2841) 9184-0
E-Mail: marketing@cad-schroer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Am Anfang steht die effiziente Rohrleitungsplanung

Am Anfang steht die effiziente Rohrleitungsplanung

Die Rohrleitungsplanung gehört im Bereich des Anlagenbaus zu den wichtigsten Disziplinen. Bei der enormen Komplexität moderner Prozessanlagen werden für eine schnelle und hochqualitative Umsetzung der Planung spezialisierte Software-Lösungen benötigt. 

Erfolgreiche durchgängige Rohrleitungsplanung: M4 PLANT

Aber nicht nur die Planung sondern auch der Betrieb und die dazugehörige Instandhaltung sind einfacher zu handhaben, wenn von Beginn an eine ganzheitlich orientierte Software bewusst eingesetzt wird.

Medienbrüche sind eine echte Herausforderung für die Rohrleitungsplanung

Die Rohrleitungsplanung in einer Anlage ist oft durch Medienbrüche zwischen den einzelnen Projektphasen geprägt. Ideen oder Skizzen entstehen oft auf dem Papier und müssen dann in Form von R&I-Fließbildern digital abgelegt werden. Stücklisten oder Berichte werden dabei oft manuell generiert. Danach müssen die R&I-Schemata auf eine 3D-Planung übertragen werden, was einen erneuten Medienbruch darstellt. Da ist häufig das Entstehen von Fehlern vorprogrammiert.

Smarte Planung vermeidet Fehler in der Planung und auf der Baustelle

Für Unternehmen, die in ihrer Branche Maßstäbe setzen wollen, stellt sich die Frage, was die nächsten Schritte sein könnten. Wie kann man die Automatisierung der Prozesse in der Konstruktion nicht nur marginal verbessern, sondern wirklich auf eine neue Stufe bringen? Dafür muss man an den Bruchstellen ansetzen. Denn so gut einzelne Abläufe vielleicht schon digitalisiert sind – wenn es bei der Übergabe an den Folgeprozess zum Medienbruch kommt, stoppt die Automatisierung abrupt. Mit einer durchgängigen Softwarelösung für eine ganzheitliche Anlagen- und Rohrleitungsplanung können Medienbrüche bereits bei dem ersten Entwurf vermieden werden.

Am Anfang steht die effiziente Planung

Der Einsatz eines modernen Anlagenbau-Systems wie M4 PLANT birgt enorme Einsparungspotenziale für die Rohrleitungsplanung, da viele kostenintensive Planungsschritte verkürzt werden und einzelne manuelle Schritte komplett wegfallen. Auch werden durch die Konsistenzprüfung und Kollisionskontrolle unnötige Nacharbeiten und Stillstandzeiten auf der Baustelle vermieden, die später besonders kostspielig werden können. Am Anfang steht die Planung und mittels einer intelligenten und durchgängigen Rohrleitungsplanung werden Projekte im Anlagenbau auch nachhaltig ein voller Erfolg werden.

Die Vorteile einer bewussten und umfassenden Rohrleitungsplanung >> 

Über die CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Digitalisierungs- und Engineering-Softwarelösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in der ganzen Welt vertrauen auf M4 DRAFTING, M4 PLANT, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produktportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen, wie i4 AUGMENTED REVIEW, i4 AUGMENTED CATALOG und i4 VIRTUAL REVIEW, mit denen sich CAD-Daten direkt in die erweiterte (AR) oder virtuelle (VR) Realität transferieren lassen. Zusätzlich erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden individuelle AR/VR- oder IoT- (Internet of Things) Lösungen.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Telefon: +49 (2841) 9184-0
Telefax: +49 (2841) 9184-44
http://www.cad-schroer.de

Ansprechpartner:
Pressekontakt
Frankreich
Telefon: +33 (141) 945140
Pressekontakt
Schweiz
Telefon: +41 (44) 80289-80
Pressekontakt
England
Telefon: +44 (1223) 460-408
Pressekontakt
USA
Telefon: +1 (585) 2641409
Pressekontakt
Italien
Telefon: +39 (2) 38303267
Pressekontakt
England
Telefon: +44 (1223) 460-408
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

i4 MEETING – Die innovative Plattform für VR-Meetings

i4 MEETING – Die innovative Plattform für VR-Meetings

Die neu entwickelte VR-Meeting Plattform i4 MEETING ermöglicht es Nutzer weltweit sich online in einer individuell gestalteten virtuellen Welt zu treffen. Nutzer können ab sofort ihre eigenen VR-Welten buchen. 

i4 MEETING jetzt live ausprobieren: Innovative Meetings in der Virtual Reality

Online-Meetings gehören in vielen Unternehmen bereits zum Alltag. Nutzer treffen sich online, um aktuelle Projekte zu besprechen oder Präsentationen durchzuführen. Doch für ein ganzheitliches Erlebnis fehlt ein gemeinsamer Raum oder Ort, an dem sich alle Teilnehmer versammeln können. Auch kann man hier lediglich Videos oder Bilder von Räumen oder den eigenen Produkten zeigen. Das Gefühl für die Größe oder die räumlichen Verhältnisse können diese Medien einfach nicht vermitteln.

Online-Meetings auf eine innovative Art erleben

Mit i4 MEETING wurde das virtuelle Meeting neu erfunden und bringt alle Meeting-Teilnehmer zu einem gemeinsamen Erlebnis in die Virtual Reality (VR). Hier können die Administratoren die VR-Welten selber gestalten und dort auch Ihre Produkte platzieren. Die Nutzer können diese VR-Welten dann geräteunabhängig mit einem PC, Tablet oder einer VR-Brille erleben. Eine durch und durch innovative Meeting-Lösung, die bereits heute Realität ist.

Einfacher Zugriff durch die vielseitigen Clients

Der Zugriff auf ein i4 MEETING erfolgt via Browser, Tablet, PC oder VR-Brille. Die Benutzer wählen einen Avatar sowie einen Namen und treten dann dem Meeting bei. Sie können sich dann frei in der VR-Welt bewegen und sehen auch die Avatare sowie Namen aller Teilnehmer. Die unterschiedlichen i4 MEETING Apps ermöglichen es, den Grad der Immersion selber zu wählen. Die Benutzer entscheiden selbst, wie realistisch das virtuelle Meeting für sie sein soll. Den höchsten Grad der Immersion erreicht man schließlich durch eine VR-Brille, die es den Nutzern ermöglicht das virtuelle Meeting sehr realitätsnah zu erleben.

VR-Meetings jetzt selbst erleben

Die Möglichkeiten mit i4 MEETING innovative Meeting-Erlebnisse zu schaffen sind nahezu grenzenlos. Wer selber gerne ein i4 MEETING erleben möchte, dem stehen mehrere Testmeetings mit unterschiedlichen VR-Welten zur Verfügung. Zu Testzwecken können interessierte Nutzer in VR-Welten kompletter Fabriken, Anlagen oder Gebäude eintauchen.

i4 MEETING jetzt live ausprobieren >> 

Über die CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Digitalisierungs- und Engineering-Softwarelösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa, Großbritannien und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in der ganzen Welt vertrauen auf M4 DRAFTING, M4 PLANT, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produktportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen, wie i4 AUGMENTED REVIEW, i4 AUGMENTED CATALOG und i4 VIRTUAL REVIEW, mit denen sich CAD-Daten direkt in die erweiterte (AR) oder virtuelle (VR) Realität transferieren lassen. Zusätzlich erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden individuelle AR/VR- oder IoT- (Internet of Things) Lösungen.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Telefon: +49 (2841) 9184-0
Telefax: +49 (2841) 9184-44
http://www.cad-schroer.de

Ansprechpartner:
Pressekontakt
Telefon: +49 (2841) 9184-0
E-Mail: marketing@cad-schroer.de
Pressekontakt
Schweiz
Telefon: +41 (44) 80289-80
Pressekontakt
England
Telefon: +44 (1223) 460-408
Pressekontakt
Frankreich
Telefon: +33 (141) 945140
Pressekontakt
USA
Telefon: +1 (585) 2641409
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel