Autor: Firma 5 POINT

Für die Energie von morgen: con|energy consult setzt auf die projectfacts Unternehmenssoftware

Für die Energie von morgen: con|energy consult setzt auf die projectfacts Unternehmenssoftware

Vor vier Jahren fiel bei con|energy consult der Startschuss für projectfacts. Zuvor nutzte man für das Beratungsgeschäft eine selbstentwickelte Softwarelösung. "Wir haben Projekte angelegt und die Berater haben ihre Stunden darauf gebucht, viel mehr konnte das Tool aber auch nicht", fasst Sina Hentschel zusammen.

Heute läuft die komplette Auftragsabrechnung über projectfacts. Dadurch spare man mehrere Stunden pro Monat ein – allein für das Schreiben von Rechnungen. Den größten Nutzen sieht Hentschel aber darin, dass sich alle Prozesse mit nur einer Software steuern lassen. Früher musste sie von Anwendung zu Anwendung springen, mit projectfacts habe sie nun "alles in einem System".

Doppelarbeiten und Fehlerquellen bereitete man mit projectfacts ein Ende. Mit dem Vorgänger-Tool aus eigenem Haus habe man sich beholfen, aber irgendwann sei es den Ansprüchen nicht mehr gerecht geworden. Stattdessen machte man sich auf die Suche nach einer Komplettlösung bestehend aus Zeiterfassung, Projektmanagement und Abrechnung.

Schnell fiel die Wahl auf projectfacts, das zusätzlich mit einem CRM-System aufwartete. Die Umstellung war für die Mitarbeiter trotzdem nicht einfach: "Am Anfang haben sie sich mit Händen und Füßen gewehrt, mittlerweile sind sie ganz froh, dass es das System gibt."

Inzwischen ist projectfacts täglich im Einsatz – von der Stundenerfassung über die Kapazitätsplanung bis zur Reisekostenabrechnung. Vor allem für Projektleiter bringt die Software eine spürbare Erleichterung mit sich, denn es gibt viel zu tun. Schließlich zählt con|energy mit der Energie-, Wärme- und Mobilitätswende gleich drei Top-Zukunftsthemen zu ihren Geschäftsfeldern.

Hentschels Fazit zu projectfacts fällt daher positiv aus: "Ein sehr gutes Tool, was individuell anpassbar ist." Über die Homepage zu projectfacts finden Interessierte weitere Informationen zur Software.

Über die 5 POINT AG

Die 5 POINT AG bietet Unternehmen eine Lösung für die Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse. Seit über 20 Jahren beraten wir erfolgreich Dienstleister aller Größen und Branchen.

Das Leistungspaket umfasst den kompletten Digitalisierungsprozess: Wir analysieren und optimieren bestehende Geschäftsprozesse und bilden sie mit unserer Software "projectfacts" digital ab. Über 10.000 zufriedene Nutzer profitieren bereits vom Effizienzgewinn einer digitalen Lösung.

Zum Umfang der Software gehören Online-Zeiterfassung, Projektmanagement, Finanzen, CRM und vieles mehr.
Alles in einem System: www.projectfacts.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

5 POINT AG
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Telefax: +49 (6151) 13097-10
http://www.5point.de

Ansprechpartner:
Dr. Martin Moosbrugger
Leiter Marketing
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Fax: +49 (6151) 13097-10
E-Mail: martin.moosbrugger@5point.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Neues Desk-Sharing-Tool unterstützt bei der Wahl des Arbeitsplatzes

Neues Desk-Sharing-Tool unterstützt bei der Wahl des Arbeitsplatzes

Nicht erst seit der Pandemie ist das „Desk Sharing“ auf dem Vormarsch. Gemeint ist eine neue Form der digitalen Zusammenarbeit, bei der Mitarbeiter Ihren Arbeitsplatz im Büro frei wählen. Da viele Arbeitnehmer ohnehin zeitweise im Home Office arbeiten, entscheiden sich immer mehr Unternehmen für das Desk Sharing: Lufthansa, Siemens oder der ADAC, um nur ein paar zu nennen.

Für die Zusammenarbeit der Zukunft brauchen Unternehmen ein Tool, mit dem Mitarbeiter Arbeitsplätze buchen können, wenn sie im Büro sind. Genau dafür eignet sich das neue Desk-Sharing-Tool in der projectfacts Software. Unternehmen geben vor, welche Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. Mitarbeiter buchen dann Ihren Wunscharbeitsplatz.

Über die Webanwendung sehen die Teammitglieder, welche Arbeitsplätze frei und welche schon belegt sind. Die Mitarbeiterübersicht zeigt zudem, welcher Kollege wann im Büro ist – so organisieren sich Teams deutlich einfacher. Der passende Schreibtisch ist dann mit einem Klick reserviert. Praktisch: Auch der Parkplatz vor dem Büro lässt sich gleich mitbuchen.

Sollen bestimmte Mitarbeiter regelmäßig die gleichen Arbeitsplätze nutzen oder ist Freitag traditionell Home-Office-Tag, hinterlegen Vorgesetzte auf Wunsch einen Standardplan. Dann müssen Mitarbeiter nur bei Bedarf Änderungen vornehmen.

Zum Digitaltag hält das neue Desk-Sharing-Tool Einzug in die Software. Interessierte finden weitere Informationen im Unternehmensblog oder wenden sich bei Fragen gerne an das Team der 5 POINT AG.

Über die 5 POINT AG

Die 5 POINT AG bietet Unternehmen eine Lösung für die Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse. Seit über 20 Jahren beraten wir erfolgreich Dienstleister aller Größen und Branchen.

Das Leistungspaket umfasst den kompletten Digitalisierungsprozess: Wir analysieren und optimieren bestehende Geschäftsprozesse und bilden sie mit unserer Software "projectfacts" digital ab. Über 10.000 zufriedene Nutzer profitieren bereits vom Effizienzgewinn einer digitalen Lösung.

Zum Umfang der Software gehören Online-Zeiterfassung, Projektmanagement, Finanzen, CRM und vieles mehr.

Alles in einem System: www.projectfacts.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

5 POINT AG
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Telefax: +49 (6151) 13097-10
http://www.5point.de

Ansprechpartner:
Dr. Martin Moosbrugger
Leiter Marketing
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Fax: +49 (6151) 13097-10
E-Mail: martin.moosbrugger@5point.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Redesigned: Unternehmenssoftware projectfacts mit neuer User Experience und verbesserten Workflows

Redesigned: Unternehmenssoftware projectfacts mit neuer User Experience und verbesserten Workflows

Nach mehr als 14 Jahren am Markt erhält die Unternehmenssoftware projectfacts 2022 ein neues Antlitz. Zu den Neuerungen gehören eine verbesserte Benutzerführung sowie ein komplett überarbeitetes Menü.

Damit möchte das Team der 5 POINT AG einen zentralen Aspekt der Software herausstellen, die Vernetzung. Im Gegensatz zu vielen vergleichbaren Produkten setzt projectfacts nicht auf ein starres Modulsystem. Die Nutzer befinden sich also nicht entweder im CRM-Modul oder im Projektmanagement, sondern können sich frei im System bewegen. Der Sprung von einem Kontakt über den Auftrag zum Kundenprojekt ist mit dem neuen Menü noch schneller und intuitiver möglich.

Ab sofort sind Unternehmen in der Lage, individuelle Dashboards zu erstellen und die Menüstruktur für ihre Prozesse zu optimieren. Menüpunkte lassen sich nun nach Belieben sortieren, strukturieren und umbenennen. Auch die bereits aus vorangegangenen Versionen bekannten Kacheln können Unternehmen individuell gestalten.

Um die Benutzerführung möglichst intuitiv zu gestalten, verbesserte das Team aus Darmstadt die Übersichtlichkeit in allen Softwarebereichen. Aktionen orientieren sich an den jeweiligen Workflows und Dialoge kommen nun schlanker daher.

Passend zum neuen Auftritt ziert ab sofort auch ein neues Logo die Benutzeroberfläche. Es orientiert sich an einer modernen Designsprache und vereint die wesentlichen Tugenden, die projectfacts ausmachen. Die aufstrebenden Balken stehen einerseits für ein klassisches Gantt-Diagramm und erinnern an die Wurzeln als Projektmanagement-Software. Anderseits symbolisieren sie die zahlreichen Werkzeuge, mit denen Unternehmer Ihren Geschäftserfolg analysieren und steigern.

Mit mehr als 10.000 Nutzern erfreut sich projectfacts großer Beliebtheit. Die Software bietet ein Komplettpaket für Unternehmen, mit dem sich alle typischen Geschäftsprozesse digitalisieren lassen.

Über die 5 POINT AG

Die 5 POINT AG bietet Unternehmen eine Lösung für die Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse. Seit über 20 Jahren beraten wir erfolgreich Dienstleister aller Größen und Branchen.

Das Leistungspaket umfasst den kompletten Digitalisierungsprozess: Wir analysieren und optimieren bestehende Geschäftsprozesse und bilden sie mit unserer Software "projectfacts" digital ab. Über 10.000 zufriedene Nutzer profitieren bereits vom Effizienzgewinn einer digitalen Lösung.

Zum Umfang der Software gehören Online-Zeiterfassung, Projektmanagement, Finanzen, CRM und vieles mehr.
Alles in einem System: www.projectfacts.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

5 POINT AG
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Telefax: +49 (6151) 13097-10
http://www.5point.de

Ansprechpartner:
Dr. Martin Moosbrugger
Leiter Marketing
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Fax: +49 (6151) 13097-10
E-Mail: martin.moosbrugger@5point.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Die neue Unternehmenssoftware „teamspace“ ist gestartet

Die neue Unternehmenssoftware „teamspace“ ist gestartet

Mit teamspace hat die 5 POINT AG aus Darmstadt eine Unternehmenssoftware entwickelt, mit der kleine und mittelständische Dienstleister ihre Geschäftsprozesse digitalisieren können. Sie ist der geistige Nachfolger des originalen "teamspace", das Anfang der 2000er-Jahre als eines der ersten Groupware-Systeme erschien und sich immer noch vieler Anhänger erfreut.

Im Vergleich zum Vorgänger ist der Funktionsumfang des neuen teamspace deutlich gewachsen. Mehr als 90 % der typischen Geschäftsprozesse in Dienstleistungsunternehmen lassen sich mit der Software digital abbilden.

Besonders stolz ist das Team um Geschäftsführer Thorsten Lenk auf die Kernkompetenz der Software – das Erfassen und Abrechnen von Zeiten. Mitarbeiter können sich online einchecken, egal ob sie gerade im Büro oder im Home Office sind. Die erfassten Zeiten buchen Sie dann auf die Projekte, an denen Sie gearbeitet haben.

Auch Angebote und Rechnungen lassen sich online erstellen und versenden. Damit managen Unternehmen ihren kompletten Geschäftsprozess, von der Angebotserstellung über das Projektmanagement bis hin zur Abrechnung.

Neue Kontakte lassen sich mit dem integrierten CRM-System anlegen und pflegen, während das Ticketsystem dabei hilft, bei eingehenden Kundenanfragen den Überblick zu behalten.

Besonders am Herzen liegt dem 5-POINT-Team, dass sich die Software gut anfühlt und einfach zu bedienen ist. "Das war viel Arbeit", bekennt Thorsten Lenk, "aber das Ergebnis kann sich sehen lassen."

Dabei geholfen hat, dass sich die Software-Prozesse bereits in der Praxis bewährt haben. Dafür greifen die Darmstädter auf über 20 Jahre Erfahrung zurück, denn seit 1999 beraten und unterstützen sie Unternehmen bei der Digitalisierung.

Ob sich die Bemühungen gelohnt haben, finden Interessierte über die teamspace-Homepage heraus. Dort können sie die Software ab sofort 14 Tage lang kostenlos und unverbindlich testen.

Über die 5 POINT AG

Die 5 POINT AG bietet Unternehmen eine Lösung für die Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse. Seit über 20 Jahren beraten wir erfolgreich Dienstleister aller Größen und Branchen.

Das Leistungspaket umfasst den kompletten Digitalisierungsprozess: Wir analysieren und optimieren bestehende Geschäftsprozesse und bilden sie mit unseren Softwarelösungen digital ab.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

5 POINT AG
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Telefax: +49 (6151) 13097-10
http://www.5point.de

Ansprechpartner:
Dr. Martin Moosbrugger
Leiter Marketing
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Fax: +49 (6151) 13097-10
E-Mail: martin.moosbrugger@5point.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

2022 startet mit teamspace eine neue Unternehmenssoftware der 5 POINT AG

2022 startet mit teamspace eine neue Unternehmenssoftware der 5 POINT AG

Corona-Pandemie, Home Office und Videokonferenzen zeigen: Die Digitalisierung ist weltweit auf dem Vormarsch. Gute Unternehmenssoftware ist allerdings rar gesät, denn viele B2B-Anwender empfinden die Großen – Marke SAP oder Oracle – als zu teuer und mit Nachholbedarf in puncto Nutzerfreundlichkeit.

Den Gegenentwurf liefert eine Cloud-Softwareschmiede aus Darmstadt. Seit über 20 Jahren berät und unterstützt das Team der 5 POINT AG Unternehmen bei der Digitalisierung. Mit "teamspace" hatten die Darmstädter bereits seit Anfang der 2000er-Jahre eine erfolgreiche Groupware im Angebot – lange bevor Microsoft mit "Teams" oder "Zoom" an den Start gingen. Weithin bekannt und geliebt für seine intuitive Bedienung erfreut sich teamspace nach wie vor vieler Fans.

Grund genug für ein Revival: Daher fällt 2022 der Vorhang für das neue teamspace, eine All-in-One Software für Unternehmen, die konsequent auf die Stärken seines Vorbilds aufbaut. Digitale Prozesse wie Zeiterfassung, Rechnungswesen und CRM gehören mittlerweile zum Repertoire und wurden bereits in vielen Unternehmen erfolgreich erprobt.

Damit steht die Marke teamspace für eine komplett neue und deutlich umfassendere Softwarelösung als bisher. Sie entwickelt sich konsequent weiter von einer schlanken Groupware zu einer smarten Business-Lösung. Doch trotz gestiegenem Umfang bleibt der Anspruch der gleiche wie damals: Die Nutzer mit einer Software zu begeistern, die vor allem eines ist: schnell, einfach und bewährt.

Auch für Fans und Nutzer des aktuellen teamspace wird gesorgt. Unter dem neuen Namen "teamspace classic" wird das System weiterhin gewartet, gepflegt und unterstützt. Der Login erfolgt ab sofort über die URL teamspace-classic.de. Dort lassen sich auch wie gewohnt neue Teams und Lizenzen anlegen.

Über die 5 POINT AG

Die 5 POINT AG bietet Unternehmen eine Lösung für die Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse. Seit über 20 Jahren beraten wir erfolgreich Dienstleister aller Größen und Branchen.

Das Leistungspaket umfasst den kompletten Digitalisierungsprozess: Wir analysieren und optimieren bestehende Geschäftsprozesse und bilden sie mit unseren Softwarelösungen digital ab. Über 10.000 zufriedene Nutzer profitieren bereits vom Effizienzgewinn einer digitalen Lösung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

5 POINT AG
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Telefax: +49 (6151) 13097-10
http://www.5point.de

Ansprechpartner:
Dr. Martin Moosbrugger
Leiter Marketing
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Fax: +49 (6151) 13097-10
E-Mail: martin.moosbrugger@5point.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Digitalisierung made in Darmstadt

Digitalisierung made in Darmstadt

Am Puls der Digitalisierung

2007 rief das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den Spitzencluster-Wettbewerb ins Leben. Die Idee: Führende Technologien und Kompetenzen konzentrieren sich häufig in regionalen Clustern. Sie zeichnen sich durch eine Vielzahl spezialisierter Dienstleister, geeignete politische Rahmenbedingungen, Investitionsnetzwerke und umfassende Bildungsangebote aus. Großkonzerne, kleine und mittlere Unternehmen sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen arbeiten in diesen Clustern gemeinsam an der Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen wie der Energiewende oder der Digitalisierung.

Besonders stark beim Thema „Digitalisierung“ sind die Metropolregionen Rhein-Main und Rhein-Neckar aufgestellt. Rund um die Zentren der Softwareentwicklung in Darmstadt, Kaiserslautern, Karlsruhe und Saarbrücken ist in den letzten 40 Jahren ein Cluster entstanden, der weltweit führende Softwarelösungen für Unternehmen hervorbringt. In der Region arbeiten mehr als 134.000 Beschäftigte in über 11.000 IT-Unternehmen. Besondere Strahlkraft besitzen dabei Großkonzerne wie SAP und die Software AG. Doch auch viele kleine und mittlere Unternehmen sind mit ihren individuellen Softwarelösungen weltweit erfolgreich.

Darmstadt, im Herzen des Software-Clusters, spielt seit langem eine Vorreiterrolle bei der Digitalisierung. „In Darmstadt gibt es sehr viel von dem, was ein Unternehmen derzeit in Deutschland in Sachen Digitalisierung erwarten kann“, erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch gegenüber der IHK Rhein Main Neckar. Als selbsternannte „Digitalstadt“ belegt Darmstadt im bitkom-Ranking momentan Rang 4 unter den „Smart Cities“ in Deutschland. Treiber sind viele smarte Lösungen im städtischen Bereich, aber auch die Innovationskraft regionaler Softwarehäuser.

Ein Urgestein der Darmstädter Digitalisierungskultur

Mit mehr als 30 erfolgreich digitalisieren Unternehmen pro Jahr und über 20 Jahren Erfahrung am Markt ist die 5 POINT AG eine Art Urgestein der Darmstädter Digitalisierungskultur. Mit der Software „teamspace“ hatte das Unternehmen bereits Anfang der 2000er-Jahre eine erfolgreiche Lösung für die Kommunikation in verteilten Teams im Angebot – lange bevor Microsoft mit „Teams“ oder „Zoom“ an den Start gingen. Mittlerweile konzentriert sich das Team um Geschäftsführer Thorsten Lenk auf „projectfacts“, eine Software, mit der Dienstleistungsunternehmen Ihre Geschäftsprozesse digital abbilden können.

Getreu dem Motto „Alles in einem System“ vereint projectfacts eine Vielzahl von Prozessen, von „A“ wie Angebotserstellung bis „Z“ wie Zeiterfassung. Spätestens seit der EuGH 2019 urteilte, dass die Erfassung von Arbeitszeiten in der EU Pflicht wird, sind viele Unternehmen auf der Suche nach einer passenden Lösung. In projectfacts lassen sich Zeiten nicht nur erfassen, sondern auch auf Projekte verbuchen und direkt beim Kunden abrechnen. Nur einer von vielen Prozessen, der sich mit projectfacts digitalisieren lässt. Dazu gesellen sich ein CRM-Tool, ein Ticketsystem und vieles mehr.

Das Erfolgsrezept liegt aber nicht nur in der Software begründet. Vielmehr verstehen sich die Darmstädter als Beratungsunternehmen, das seine Kunden während des gesamten Digitalisierungsprozesses aktiv begleitet und unterstützt. „Jedes Unternehmen ist anders, aber viele Prozesse sind gleich“, resümiert Lenk am Digitaltag, „deshalb ist für Unternehmen unsere Beratungserfahrung so wertvoll, weil wir für die allermeisten Prozesse schon eine Lösung parat haben. Wir müssen nur zeigen, wie man sie in der konkreten Situation anwendet“.

Interessierte finden weitere Informationen auf der Homepage zu projectfacts. Konkrete Fragen können Sie direkt an das Beratungsteam richten. Auch ein Testaccount für die Software lässt sich für 14 Tage kostenlos und unverbindlich freischalten.

Quellen/Weitere Informationen:

Software-ClusterIHK Darmstadt: Interview mit OB Partsch

Über die 5 POINT AG

Die 5 POINT AG bietet Unternehmen eine Lösung für die Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse. Seit über 20 Jahren beraten wir erfolgreich Dienstleister aller Größen und Branchen.

Das Leistungspaket umfasst den kompletten Digitalisierungsprozess: Wir analysieren und optimieren bestehende Geschäftsprozesse und bilden sie mit unserer Software "projectfacts" digital ab. Über 10.000 zufriedene Nutzer profitieren bereits vom Effizienzgewinn einer digitalen Lösung.

Zum Umfang der Software gehören Online-Zeiterfassung, Projektmanagement, Finanzen, CRM und vieles mehr.

Alles in einem System: www.projectfacts.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

5 POINT AG
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Telefax: +49 (6151) 13097-10
http://www.5point.de

Ansprechpartner:
Thorsten Lenk
Vorstand
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Fax: +49 (6151) 13097-10
E-Mail: lenk@5point.de
Dr. Martin Moosbrugger
Leiter Marketing
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Fax: +49 (6151) 13097-10
E-Mail: martin.moosbrugger@5point.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Sales Force Automation mit projectfacts

Sales Force Automation mit projectfacts

Sales Force Automation gehört seit Jahren zu den Buzzwords im CRM. Die Idee ist, Vertriebsprozesse mit einer intelligenten Software so weit wie möglich zu automatisieren. Nur so investieren Vertriebsmitarbeiter Ihre Zeit effizient.

Dank bewährter und komplett neuer CRM-Features wird mit der projectfacts Unternehmenssoftware Sales Force Automation schon jetzt zur Realität.

Was ist Sales Force Automation?

Vertriebsmitarbeiter verbringen die Hälfte ihrer Arbeitszeit damit, unternehmensinterne Koordinationsaufgaben abzuarbeiten. Folglich widmen sie nur noch 50 Prozent der Zeit ihrer Hauptaufgabe: sich um die Kunden zu kümmern.

Unternehmensinterne Administration besteht häufig aus Routineabläufen und kleinteiligen Standardaufgaben. Sie sind nicht schwierig und dauern für sich genommen auch nicht lange, aber in Summe kosten sie doch sehr viel Zeit.

Stellen Sie sich nun eine Software vor, die genau diese lästigen Aufgaben für Vertriebsmitarbeiter übernimmt. An dieser Stelle setzt die Sales Force Automation (auch Sales Automation oder SFA) an.

Sales Force Automation (SFA) meint die Automatisierung von Vertriebsprozessen, damit Mitarbeiter weniger Zeit für administrative Aufgaben aufwenden und sich stattdessen auf die Kundenbetreuung konzentrieren können.

Richtig eingesetzt hilft Sales Force Automation Unternehmen dabei, ihre Mitarbeiter zu entlasten und ihre Aufgaben besser zu priorisieren. Key Accounter können sich auf das konzentrieren, was für ihr Unternehmen am gewinnbringendsten ist: Kunden betreuen.

Welche Vorteile bietet Sales Force Automation für Unternehmen?

Befragungen aus den USA zeigen: Effizienzgewinn ist der von Unternehmen am häufigsten genannte Grund für die Einführung von Sales Force Automation (vgl. Erffmeyer/Johnson 2001). Durch die Auslagerung von Support-Aufgaben an eine intelligente Software steigt der Anteil umsatzrelevanter Tätigkeiten an der Gesamtarbeitszeit.

Dieser Mehrwert von Sales Force Automation zeigt sich im CRM auf verschiedenen Ebenen:

  • Verkäuferinnen und Verkäufer profitieren von kürzeren Verkaufszyklen, weil viele zeitraubende Routineaufgaben durch die Automatisierung wegfallen. Die eingesparte Zeit können sie wiederum effektiver in die Entwicklung ihrer Vertriebschancen investieren.
  • Sales Manager freuen sich über eine allgemein höhere Effizienz im Vertrieb und den engmaschigen Kontakt mit Kunden. Durch die automatische Dokumentation von Vertriebsaktivitäten und ihren Ergebnissen lassen sich präzise Reports erstellen.
  • Die Geschäftsleitung verzeichnet durch den höheren Automatisierungsgrad einen schnelleren Cash Flow, größeren Markterfolg und eine höhere Profitabilität.

Tatsächlich belegen wissenschaftliche Untersuchungen, dass mit Sales Force Automation eine messbare Steigerung bei verschiedenen KPIs im CRM erzielt werden kann (vgl. z. B. Moutot/Bascul 2008):

  • Anzahl telefonischer Verkaufsgespräche,
  • Anzahl erstellter Angebote und
  • Quote erfolgreicher Angebote

Wie können Unternehmen mit projectfacts von Sales Force Automation profitieren?

Kontaktmanager

Mit dem Kontaktmanager behalten Unternehmen den Überblick über Ihre Key Accounts. Alle Informationen zu Kontakten werden automatisch gesammelt und auf einer virtuellen Visitenkarte dargestellt. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Visitenkarte bietet projectfacts weitere Möglichkeiten, Kontakte zu verwalten:

  • Verbindungen zwischen Kontakten erkennen 
  • Direkt Kontakt aufnehmen – per Mail, Telefon oder Brief
  • Bevorzugte Kontaktarten und Briefanreden hinterlegen
  • Verknüpfung von Angeboten, Aufträgen, Rechnungen etc. 
  • Neue Vertriebschancen oder Belege erstellen

Entwicklung von Vertriebschancen

Kunden durchlaufen vom Erstkontakt bis zum Kaufvertrag einen typischen Prozess. Dieser wird Sales Funnel oder Vertriebstrichter genannt. In projectfacts haben Unternehmen die Möglichkeit, je nach Angebotsart mehrere dieser Trichter individuell zu konfigurieren.

Für Mitarbeiter sind Vertriebschancen ein geeignetes Tool, um Verkaufsaktivitäten zu strukturieren. In einer Vertriebschance werden alle Aktivitäten gebündelt und dokumentiert. Alle Angebote, die im Laufe des Vertriebsprozesses erstellt werden, lassen sich einsehen und wiederverwenden. Pro Kontakt können auch mehrere parallele Vertriebschancen angelegt werden.

Management von Vertriebsaktivitäten

Mit Kampagnen können Unternehmen Vertriebsaktivitäten für eine definierte Gruppe von Kontakten durchführen. Aufgaben lassen sich an Mitarbeiter verteilen und der Fortschritt bei der Abarbeitung wird erfasst und angezeigt. Falls Mitarbeiter mal etwas aus dem Auge verlieren, erinnert projectfacts durch Wiedervorlagen automatisch daran. Auf diese Weise werden Aufgaben zeitnah und zuverlässig erledigt – ohne Bandwurm-Mails oder Ad-hoc-Meetings.

Analyse und Reporting

Über die Berichtsfunktion in projectfacts können sich Unternehmen eine Vielzahl individueller Reports selbst zusammenstellen und exportieren. Auch die graphische Darstellungsform lässt sich mit einem Klick anpassen. Über die Analyse der Vertriebschancen erhalten Unternehmen schnell einen Überblick über Ihre Auftragslage. Sie sehen vor kurzem beauftragte Projekte und solche, die sich gerade in der Pipeline befinden. Damit erkennen Unternehmen potenzielle Umsatzengpässe oder Auftragsspitzen im Voraus und können rechtzeitig reagieren.

Weitere SFA-Features:

  • Zeiten und Kosten auf Vertriebschancen buchen
  • Automatisches Erstellen von Belegen (Angebot, Auftrag, Rechnung etc.)
  • Mailvorlagen, Textbausteine und automatische Mailantworten
  • Telefonschnittstelle mit Schnellwahl und Anrufererkennung
  • Dynamische Word-Vorlagen mit Anschreiben- und Adressblockgenerierung

 Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf www.projectfacts.de

Über die 5 POINT AG

Die 5 Point AG bietet Unternehmen eine Lösung für die Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse. Seit über 20 Jahren beraten wir erfolgreich Dienstleister aller Größen und Branchen.

Das Leistungspaket umfasst den kompletten Digitalisierungsprozess: Wir analysieren und optimieren bestehende Geschäftsprozesse und bilden sie mit unserer Software "projectfacts" digital ab. Über 10.000 zufriedene Nutzer profitieren bereits vom Effizienzgewinn einer digitalen Lösung.

Zum Umfang der Software gehören Online-Zeiterfassung, Projektmanagement, Finanzen, CRM und vieles mehr.

Alles in einem System: www.projectfacts.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

5 POINT AG
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Telefax: +49 (6151) 13097-10
http://www.5point.de

Ansprechpartner:
Dr. Martin Moosbrugger
Leiter Marketing
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Fax: +49 (6151) 13097-10
E-Mail: martin.moosbrugger@5point.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

projectfacts überzeugt mit neuem Ticketsystem

projectfacts überzeugt mit neuem Ticketsystem

Nachdem das ERP-System projectfacts erst im Dezember Version 6.2 für Basis-Server Kunden veröffentlichte, folgte kurz darauf im Januar das Release von Version 6.3. Im Fokus dieses Updates steht diesmal das Ticketsystem 2.0. projectfacts ermöglicht hiermit seinen Kunden mehr Flexibilität und Einheitlichkeit bei Ihren Prozessen. Die Highlights im Ticketsystem sind:

  • Anstatt nur E-Mails können auch Briefe geschrieben werden und als PDF ausgedruckt werden
  • Anbindung des Ticketsystems zum CRM-System
  • Einheitliches Eingabedialog
  • Tickets mit Scan-Dateien von Rechnungen etc. erstellen

Die neuen Funktionen machen das Ticketsystem erheblich praktischer, denn jetzt gibt es die Möglichkeit im selben Dialog auszuwählen ob der Nutzer eine E-Mail schreiben, einen Brief schreiben oder einen Vorgang dokumentieren möchte. Früher war dies bei projectfacts nicht möglich bei z.B. einem internen Ticket heraus eine E-Mail an einen Kunden zu versenden.

Trotz der Digitalisierung versenden manche Unternehmen gerne noch Ihre Rechnungen per Post. Dies ist bei projectfacts mit der neuen Version direkt im System möglich. Mit vorgegeben Layouts sind bei der Funktion „Brief schreiben“ auch der Briefkopf enthalten. Auch eingehende Briefe können im System in einem Ticket hinzugefügt werden, um diese den jeweiligen Kollegen intern zukommen zu lassen.

Besonders wertvoll ist auch die neue Anbindung an das CRM, mit der es dem Nutzer möglich ist, während einer Ticketerstellung auch einen CRM-Vorgang zu erstellen, um wichtige Informationen auch bei den Kontakten zu hinterlegen zu können.

Weitere neue Funktionen und Verbesserungen finden Sie auf www.projectfacts.de.

Über die 5 POINT AG

Die 5 POINT AG ist der Spezialist für webbasierte Groupware und Collaboration Systeme, Zeiterfassung und Projektmanagement. Zum Leistungsangebot der 5 POINT AG zählen neben teamspace und projectfacts, die die Bereiche Teamarbeit und Projektmanagement innerhalb eines Unternehmens abdecken, auch individuelle Lösungen, die auf der Basis der vorhandenen Systeme, schnell und kalkulierbar erstellt werden können.

Siehe auch: – www.projectfacts.de – www.5point.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

5 POINT AG
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Telefax: +49 (6151) 13097-10
http://www.5point.de

Ansprechpartner:
Christiane Siebenmorgen
Marketing
Telefon: +49 (6151) 13097-0
E-Mail: christiane.siebenmorgen@5point.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Arbeitszeiterfassung online – durchstarten mit projectfacts

Arbeitszeiterfassung online – durchstarten mit projectfacts

Zum Jahreswechsel wird gemäß EuGH-Urteil die Zeiterfassung für Mitarbeiter zur Pflicht. Betroffen sind alle Unternehmen in Deutschland. Viele Unternehmen sind daher gerade auf der Suche nach einem Zeiterfassungssystem. Im Rahmen der Digitalisierung und Automatisierung von Abrechnungsprozessen ist das für viele Unternehmen aber in einem größeren Kontext zu sehen und die Wahl eines passenden Anbieters schwierig. Einerseits soll eine schnelle Einführung einer Zeiterfassung garantiert werden und anderseits auch der Weg in eine digitale Zukunft aller Abteilungen geebnet werden.

Ab sofort bietet projectfacts auch ein reines Zeiterfassungspaket an. Dieses ist schnell und einfach eingeführt und gleichzeitig steht der Weg offen, weitere Module zu aktivieren. Unternehmen erhalten so über die Zeiterfassung einen leichten Einstieg in die Digitalisierung und können bei Bedarf in kleinen Schritten alle Geschäftsprozesse digitalisieren und optimieren.

Das Zeiterfassungspaket enthält:

  • Zeiterfassung per Software, Terminal oder App
  • Zeiterfassung von Intern, Extern und Home-Office
  • Überstundenkonten
  • Erfassung von Krankheitstagen
  • Verwaltung von Urlaubstagen und -anträgen
  • Zuschlagszeiten
  • Auswertungen und Berichte

Das Zeiterfassungspaket wird innerhalb eines Tages konfiguriert, so dass eine schnelle Einführung garantiert werden kann. Das System kann vorab 14 Tage kostenlos und unverbindlich getestet werden. Der Preis für die Zeiterfassung beträgt 6 EUR pro Benutzer und Monat.
 
Arbeiten und Arbeitszeiten erfassen, egal von wo

Mit projectfacts können Arbeitnehmer Zeiten überall erfassen. Office, Home-Office oder einfach Unterwegs, kann selbst entschieden werden. Mit der mobilen App „pfTime“ können Arbeitszeiten von überall aus erfasst werden.

Weitere Änderungen

Zukünftig können alle Module bei projectfacts einzeln erworben werden. So sind Unternehmen nicht dazu gezwungen Funktionen zu besitzen, die Sie nicht benötigen, haben dennoch immer die Flexibilität weitere Module oder das Gesamtpaket zu buchen. Preise und Funktionen finden Sie auf der Webseite projectfacts.de.

Was ist projectfacts?

projectfacts ist eine Software für alle Unternehmensprozesse, hierbei werden Projekte, Finanzen, Kunden, Mitarbeiter, etc. miteinander digital vernetzt. Dies ermöglicht eine einfache Steuerung aller Prozesse, immer und überall in der Cloud.

Über die 5 POINT AG

Die 5 POINT AG ist der Spezialist für webbasierte Groupware und Collaboration Systeme, Zeiterfassung und Projektmanagement. Zum Leistungsangebot der 5 POINT AG zählen neben teamspace und projectfacts, die die Bereiche Teamarbeit und Projektmanagement innerhalb eines Unternehmens abdecken, auch individuelle Lösungen, die auf der Basis der vorhandenen Systeme, schnell und kalkulierbar erstellt werden können.

Neu auf den Markt brachte die 5 POINT AG zuletzt auch family2job. Es handelt sich dabei um die weltweit erste Anwendung, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessert.
Siehe auch: www.teamspace.de – www.projectfacts.de – www.family2job.de – www.5point.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

5 POINT AG
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Telefax: +49 (6151) 13097-10
http://www.5point.de

Ansprechpartner:
Christiane Siebenmorgen
Marketing
Telefon: +49 (6151) 13097-0
E-Mail: christiane.siebenmorgen@5point.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Erfolg bei TOP 100: 5 Point gehört zu den Innovationsführern 2018

Erfolg bei TOP 100: 5 Point gehört zu den Innovationsführern 2018

Zum 25. Mal kürt der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr die 5 Point AG. Das ergab die Analyse des wissenschaftlichen Leiters von TOP 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke. Als Mentor von TOP 100 ehrt Ranga Yogeshwar das Unternehmen aus Darmstadt zusammen mit Franke und compamedia am 29. Juni 2018 auf der Preisverleihung in Ludwigsburg im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen mit 13 Mitarbeitern besonders in der Kategorie „Innovationserfolg“.

„Heute ist es absolut nicht mehr nötig, dass Mitarbeiter sich mit lästigen Routineaufgaben beschäftigen. Das macht keinen Spaß, schränkt den Freiraum ein und hemmt Motivation und Kreativität“, betont Thorsten Lenk. Aus diesem Grund entwickelt die 5 Point AG unter seiner Leitung Softwaretools zur Automatisierung administrativer Geschäftsprozesse. Zu den wichtigsten Entwicklungen des Darmstädter Mittelständlers zählt etwa das Programm „projectfacts“. Dieses Projektsteuerungstool entstand in Anlehnung an etablierte Produktionsplanungssysteme aus der Fertigung, richtet sich jedoch an Dienstleister wie etwa Agenturen oder Unternehmensberater. Genau wie bei den gängigen ERP-Lösungen aus der Industrie hilft „projectfacts“ den Verantwortlichen bei der Planung der wichtigsten Ressourcen – in diesem Fall der Arbeitskraft ihrer Mitarbeiter.

Die Software der 5 Point AG erleichtert nicht nur die Planung, sondern übernimmt einige Aufgaben gleich selbst. „Ein Unternehmensberater freut sich, wenn ihm die Software lästige Aufgaben wie etwa Zeiterfassung oder Reisekostenabrechnung abnimmt“, erklärt Lenk. Selbst der Abrechnungsprozess lässt sich mithilfe der Darmstädter Software-Experten komplett automatisieren. Dank Lösungen wie dieser rangiert der 13-köpfige Mittelständler in diesem Jahr erstmals unter den TOP 100.

TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de.

 

Über die 5 POINT AG

Die 5 POINT AG ist der Spezialist für webbasierte Groupware und Collaboration Systeme, Zeiterfassung und Projektmanagement. Zum Leistungsangebot der 5 POINT AG zählen neben teamspace und projectfacts, die die Bereiche Teamarbeit und Projektmanagement innerhalb eines Unternehmens abdecken, auch individuelle Lösungen, die auf der Basis der vorhandenen Systeme, schnell und kalkulierbar erstellt werden können.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

5 POINT AG
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 13097-0
Telefax: +49 (6151) 13097-10
http://www.5point.de

Ansprechpartner:
Philipp Baake
Sales & Marketing
Telefon: +49 (6151) 13097-17
E-Mail: philipp.baake@5point.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel