Solvares Group setzt Wachstumskurs mit dem Erwerb der mobilex AG fort

Solvares Group setzt Wachstumskurs mit dem Erwerb der mobilex AG fort

Die Solvares Group, europäischer Champion für Ressourcen-Optimierung, erwirbt die mobileX AG aus München. Mit dem Spezialisten für mobiles Workforce Management erweitert die Gruppe ihr Angebot um mobile Lösungen für das Field Service Management und die Instandhaltung.

Die im Jahr 2000 gegründete mobileX AG entwickelt und vertreibt Software für den technischen Service und für Instandhalter. Die Anwendungen unterstützen die Optimierung mobiler Geschäftsprozesse, beispielsweise die Einsatzplanung und -steuerung im technischen Außendienst. Lösungen von mobileX ermöglichen den Einsatzkräften vor Ort Zugriff auf Auftragsdaten aus dem ERP-System und übermitteln Rückmeldungen und Berichte direkt ins Backoffice. Zu den Kunden des Münchener Softwareanbieters zählen unter anderen TK Elevators, Melitta, MVV, M-net und Olympus Surgical Technologies Europe.

Mit der Integration der mobileX AG reagiert die Solvares Group auf die steigende Nachfrage nach mobilen Lösungen und vernetzten, durchgängigen Prozessen zwischen Innen- und Außendienst. Die Kunden der Solvares Group werden dabei insbesondere von Synergien zwischen mobileX und FLS – FAST LEAN SMART profitieren. Beide Unternehmen zählen zu den führenden Anbietern im Field Service Management (Außendienststeuerung). Durch die Kombination der sich ergänzenden Produkte stellen mobileX und FLS künftig die leistungsfähigste Field-Service-Lösung am Markt bereit. Mit dem PowerOpt-Algorithmus liefert FLS die leistungsstärkste Technologie für die Disposition des Außendienstes, während die Mobillösungen (Apps) von mobileX die Prozesse im Außeneinsatz umfassend unterstützen.

Dadurch ermöglicht die Solvares Group einem breiten Kundenspektrum vom Mittelständler bis zum Konzern ein ganzheitliches Field Service Management, das sämtliche Aufgabenbereiche von der Termin- und Tourenplanung bis zur Auftragsbearbeitung und Dokumentation optimiert – Das Ganze auf einer hoch skalierbaren SaaS-Plattform (Software-as-a-Service), die dem heutigen State of the Art entspricht und umfassende Integrationsmöglichkeiten zu SAP und Microsoft-Ökosystemen bietet.

Mit dem Kauf von mobileX verfolgt die Solvares Group ihren strategischen Wachstumskurs weiter. Der Münchener Softwarehersteller ist das fünfte Unternehmen im Verbund der Solvares Group. Wie bei den bisherigen Erweiterungen gilt ebenso für den Erwerb von mobileX das unternehmerische Motto der Gruppe: Gemeinsam wachsen unter dem Dach eines Champions, nachhaltig und ohne Gleichmacherei. Die Solvares Group folgt ihrer organischen Produktstrategie und ihrer anorganischen M&A-Strategie, um gemeinsam die ambitionierten Ziele zu erreichen und neue Lösungen zu entwickeln. Dabei behält jedes Unternehmen seine individuelle Kultur und seine Stärken und bringt sie im Team und zum Vorteil aller Beteiligten ein.

Umso gespannter sieht Hannes Heckner, CEO der mobileX, der Zusammenarbeit in der Gruppe entgegen: „Als Mitgründer der mobileX ist mir besonders wichtig, fortsetzen zu können, was uns ausmacht: exzellente Lösungen schaffen durch ein gemeinschaftliches Miteinander unter Profis. Genau diese Einstellung herrscht in der Solvares Group vor. Daher bin ich mir sicher, dass der Schritt in diesen starken Verbund hinein der richtige Weg für unser Unternehmen ist.“

Matthias Grünberger, Sprecher und CTO der Solvares Group, zeigt sich vor allem von der technischen Expertise beeindruckt: „Der digitale Professionalisierungsgrad im technischen Service nimmt immer weiter zu. Hier liefert mobileX mit ihrer Software einen erstklassigen Standard für mobile Prozesse und die Unterstützung im Einsatz vor Ort.“

Ragnar Geerdts vom Beteiligungspartner DBAG (Deutsche Beteiligungs AG) der Solvares Group ergänzt: „Die mobileX verstärkt die Gruppe mit Lösungen für einen großen Zukunftsmarkt. Es ist beachtlich, wie viel Software-Expertise und Branchen-Know-how mittlerweile unter dem Dach der Solvares vereint ist und wir freuen uns, sie und ihre Unternehmen bei ihrem Wachstum zu begleiten.“

Mehr erfahren unter: https://solvares.com/ 

Über die SOLVARES GROUP GmbH

Die Solvares Group ist der europäische Champion für Ressourcen-Optimierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Das Portfolio umfasst Lösungen für die gesamte Supply und Service Chain – von Transportlogistik über Vertrieb und Außendienst bis hin zum Service. Im Fokus steht dabei stets die intelligente Ressourcen-Optimierung durch Best-of-Breed-Lösungen für den Kunden.

Die Solvares Group entstand 2018 mit dem Kauf der FLS GmbH. Durch die Erweiterung mit der impactit GmbH aus Wien, der Städtler Logistik GmbH aus Nürnberg und der Opheo Solutions GmbH aus Hamburg im Jahr 2021 entstand ein Marktführer für die Ressourcen-Optimierung in Europa. Im Juni 2022 kam als fünftes Unternehmen die mobileX AG aus München hinzu. Die Gruppe beschäftigt 339 Mitarbeiter:innen an 9 Standorten in 4 Ländern. Hauptsitz ist Heikendorf bei Kiel.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SOLVARES GROUP GmbH
Schlosskoppelweg 8
24226 Heikendorf
Telefon: +49 (431) 23971-0
Telefax: +49 (431) 23971-13
https://solvares.com/

Ansprechpartner:
Bettina Marksteiner
Marketing Director
Telefon: +49 (4312) 39717520
E-Mail: bettina.marksteiner@solvares.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.