Monat: Februar 2022

Mitarbeiter Arbeitsvorbereitung /Dispo (М/W/D) (Vollzeit | Isny im Allgäu)

Mitarbeiter Arbeitsvorbereitung /Dispo (М/W/D) (Vollzeit | Isny im Allgäu)

DEINE AUFGABEN.
► Übernahme der technischen Arbeitsplanung und dazugehöriger Disposition
► Terminverfolgung und Pflege von Übersichtsplänen
► Erstellung von Fertigungsunterlagen im ERP System für die Auftragsabwicklung
► Ansprechpartner bei fertigungstechnischen Fragen für Produkte
► Ermittlung der Herstellkosten als Basis für die Angebotserstellung
► Ermittlung, Pflege und kontinuierliche Überprüfung der Kalkulationsparameter, Stammdaten und Stücklisten
► Abteilungsübergreifende Kommunikation 

WAS DU MITBRINGEN SOLLTEST.
► Du hast ein abgeschlossenes Studium im Maschinenbau, bist Techniker oder hast einen vergleichbaren Abschluss
► Du besitzt technisches Verständnis und bist ein Organisationstalent
► Du hast sicheren Umgang mit MS-Office-Produkte sowie ERP – Systemen (abas von Vorteil)
► Du arbeitest eigenständig und eigenverantwortlich (Hands-on-Mentalität)
► Du besitzt Teamfähigkeit, hast eine hohe Einsatzbereitschaft, bist flexibel, gewissenhaft und loyal 

WAS WIR DIR BIETEN.
► Verantwortungsvolle Tätigkeit
► Äußerst abwechslungsreiches und interessantes technisches Umfeld
► Flexible Arbeitszeiten
► Leistungsgerechte Bezahlung
► Individuelle Förderung bzw. Weiterbildungsmaßnahmen

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

Biogastechnik Süd GmbH
Am Schäferhof 2
88316 Isny im Allgäu
Telefon: +49 (7562) 97085-40
Telefax: +49 (7562) 97085-50
https://www.biogastechnik-sued.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Gründer.Frühstück 2022 (Sonstiges | Freudenstadt)

Gründer.Frühstück 2022 (Sonstiges | Freudenstadt)

Zur Veranstaltung am 20. Mai 2022 lädt die Stadt Freudenstadt zusammen mit  der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald alle (Gründungs)-Interessierte und Start-ups zu einer Veranstaltung mit Workshop ein.

 

Thema: Aspekte einer Gründung

Herbert Lehmann referiert an diesem Vormittag zu gründungsrelevanten Aspekten wie u.a. Businessplan, Finanzierungsfragen für Existenzgründer vor allem StartUps und  Rechtsformen für Gründer.

 

Das zweite Gründer.Frühstück in diesem Jahr findet am Campus Schwarzwald,  Herzog-Eberhard-Straße 56 in 72250 Freudenstadt, statt.

Die Veranstaltung kostet 15 Euro. Das Frühstück ist inbegriffen.

Eventdatum: Freitag, 20. Mai 2022 08:00 – 11:30

Eventort: Freudenstadt

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Campus Schwarzwald
Herzog-Eberhard-Str. 56
72250 Freudenstadt
Telefon: +49 (7441) 868490-0
http://www.campus-schwarzwald.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Maschinen- und Anlagenbediener* (Vollzeit | Betzenweiler)

Maschinen- und Anlagenbediener* (Vollzeit | Betzenweiler)

RECK ist international richtungsweisend und weltmarktführend als Medizintechnikhersteller in der motorunterstützten Bewegungstherapie.
Als Kompetenzzentrum bietet RECK Forschung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb aus einer Hand. Dabei zeichnen Innovation, Qualität und Kundenorientierung das in zweiter Generation erfolgreich geführte Familienunternehmen aus.
Wenn Sie spannende und abwechslungsreiche Aufgaben erwarten, sind Sie bei uns genau richtig! In Ihrem neuen Arbeitsumfeld bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich frei zu entfalten und Verantwortung zu übernehmen. Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihres Gehaltswunsches und Eintrittstermins. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

 

Ihre Aufgaben

  • Bestücken und Bedienen von Maschinen der Metallverarbeitung
  • Unterstützen bei innerbetrieblichen Transportaufgaben
  • Unterstützen beim Wareneingang nach Vorgabe
  • Teilzeit: von 7.00 – 13.00 Uhr oder 12.00 – 18.00 Uhr
  • Vollzeit: 40 Std. Woche / Gleitzeit

Ihr Profil

  • Technisches Grundverständnis, Interesse an der Metallverarbeitung
  • Technische Berufserfahrung ist ein entscheidender Vorteil, aber keine zwingende Bedingung
  • Pkw-Führerschein, zusätzlich ein Staplerschein ist von Vorteil
  • Sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise
  • Flexibel, teamfähig, verantwortungsbewusst und engagiert

Wir bieten Ihnen

  • Einen sicheren Arbeitsplatz in einem familiengeführten nachhaltig orientierten mittelständischen Unternehmen
  • Ein attraktives modernes Arbeitsumfeld mit guten Perspektiven
  • Die Möglichkeit, in einem Unternehmen mit flacher Hierarchie und kurzen Entscheidungswegen Verantwortung zu übernehmen
  • Leistungsgerechte Vergütung, Gleitzeitmodell und einen attraktiven Lebens- und Arbeitsraum zwischen Schwäbischer Alb und Bodensee

* jeglichen Geschlechts

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

RECK-Technik GmbH & Co. KG
Reckstraße 1-5
88422 Betzenweiler
Telefon: +49 (0)7374 18-0
Telefax: +49 (0)7374 18-80
https://www.reck-technik.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Open Lab Day im Transferzentrum 5G4KMU (Vortrag | Freudenstadt)

Open Lab Day im Transferzentrum 5G4KMU (Vortrag | Freudenstadt)

Ob Produktion, Logistik, Maschinenbau oder Gesundheitswesen: 5G bietet eine leistungsstarke IT-Infrastruktur mit hoher Bandbreite, niedriger Latenz und einer hohen Verbindungsanzahl. Der neue Mobilfunkstandard ebnet durch die Kombination aus hoher Leistungsfähigkeit und kabelloser Verbindung den Weg für neue Produkte und Geschäftsmodelle für die Wirtschaft und Industrie.

So werden mobile Anwendungen wie mobile Roboter, fahrerlose Transportsysteme oder auch Anwendungen für die Telemedizin möglich. Des Weiteren schafft 5G eine Flexibilisierung durch das einfache Vernetzen unterschiedlicher Geräte ohne aufwendige Verkabelungen.

Seit einem Jahr sind die 5G-Campusnetze des Transferzentrums 5G4KMU nun in Betrieb. Seither setzen die fünf Projektpartner gemeinsam mit kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus unterschiedlichen Branchen 5G-Anwendungen und -Produkte um.

Diese Praxis-Anwendungen von 5G wollen wir Ihnen präsentieren und laden Sie herzlich zum Open Lab Day im Transferzentrum 5G4KMU »5G im Mittelstand – Anwendung und Umsetzung in der Industrie« am 17. März 2022 am Campus Schwarzwald in Freudenstadt ein.

Der Open Lab Day bietet Ihnen die Möglichkeit, die Vorteile und Potenziale von 5G in der Produktion kennenzulernen und in der Anwendung bei unserer 5G-Labor-Tour zu erleben. Beteiligte KMU werden Einblicke aus der Praxis geben und unsere 5G-Expertinnen und -Experten freuen sich bereits auf Ihre Fragen.

Eventdatum: Donnerstag, 14. Juli 2022 13:00 – 17:30

Eventort: Freudenstadt

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Campus Schwarzwald
Herzog-Eberhard-Str. 56
72250 Freudenstadt
Telefon: +49 (7441) 868490-0
http://www.campus-schwarzwald.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Erweiterung der Funktionen in B2B-Shopware Shops durch PROCLANE Plugins

Erweiterung der Funktionen in B2B-Shopware Shops durch PROCLANE Plugins

Von Haus aus bringt das Shopware Shopsystem bereits viele sehr gute B2B-Funktionalitäten mit. Zusätzlich zu diesen hat PROCLANE diverse Plugins entwickelt, welche über die B2B-Grundkonfigurationen seitens Shopware hinausgehen.

Beispielsweise ist das Platzieren von Gastbestellungen im B2B-Geschäft meist nicht erwünscht. Der Kunde soll sich für das Auslösen der Bestellung entweder registrieren oder einloggen. Meist sollen auch die Möglichkeiten zur Veränderung der Kundendaten im Frontend eingeschränkt werden. Dies betrifft zum Beispiel die Rechnungs- und Mailadresse des Kunden. Und nicht jeder B2B-Kunde möchte seine Bestellung sofort auslösen. Praktisch ist daher eine Ausgabe des Warenkorbs als PDF-Dokument.

Auch hinsichtlich der optischen Darstellung kann mit Hilfe von Plugins das Erscheinungsbild des Shops den Anforderungen entsprechend angepasst werden. Die Ausblendung von nicht benötigten Frontend-Elementen über eine einfache Konfiguration im Backend oder der Einsatz von Basic-Design-Elementen ermöglichen es, dass die Inhalte auf das für den Kunden Wesentliche reduziert werden können und verbessern so das Bestellerlebnis.

Noch weitreichender sind die Anforderungen, sobald es um das Zusammenspiel mit einer SAP Integration geht. Hier fallen kundenspezifische Abfragen aus dem Kunden-SAP besonders ins Gewicht. Dazu gehören unter anderem die Darstellung von Live-Preisen, Live-Verfügbarkeiten und die Auftragshistorie inklusive der zugehörigen Dokumente.

Die Plugins führen zu einer Optimierung in der Nutzung des Webshops. Die Entwicklung von zusätzlichen Plugins nach Kundenanforderungen ist eine weitere Leistung der PROCLANE.

Über PROCLANE Group

PROCLANE ist ein führendes Systemhaus für eCommerce, Data Integration und Beratung für digitale Prozesse. Die PROCLANE-Kunden kommen überwiegend aus dem B2B-Umfeld, etwa aus Handel, Maschinenbau und Industrie. Der Geschäftsbereich PROCLANE Commerce ist spezialisiert auf Onlineshops mit Realtime-Prozessen aus ERP-Systemen, wie sie vor allem im B2B-Geschäft zum Einsatz kommen. Viele Jahre Projekterfahrung und eine permanente Aktualisierung der Prozesse und Vorgehensweisen ermöglichen eine effiziente und schnelle Umsetzung von Projekten bei transparentem Aufwand. In über 300 Projekten wurden über die Jahre bereits ca. 80% der Prozesse standardisiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PROCLANE Group
Willy-Brandt-Straße 57
20457 Hamburg
Telefon: +49 (40) 226188555
http://www.proclane.com

Ansprechpartner:
Andrea Osbar
Administration
Telefon: +4940226188589
E-Mail: andrea.osbar@proclane.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

IHK-Medientermin: Das Saarland vor der Wahl – Diskussionsveranstaltung der IHK am 7. März, 18.30 Uhr (Pressetermin | Saarbrücken)

IHK-Medientermin: Das Saarland vor der Wahl – Diskussionsveranstaltung der IHK am 7. März, 18.30 Uhr (Pressetermin | Saarbrücken)

IHK-WAHLFORUM: DAS SAARLAND VOR DER WAHL – WAS ERWARTET UNS IN DER KOMMENDEN LEGISLATURPERIODE?

Montag, 7. März, 18.30 Uhr, Congresshalle Saarbrücken, Saal West

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Vorfeld der Landtagswahl diskutieren Unternehmerinnen und Unternehmer mit saarländischen Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten über deren Programme für die nächste Legislaturperiode. Im Mittelpunkt stehen dabei Themen, die für unsere Mitgliedsunternehmen und für die Zukunft des Landes von besonderer Relevanz sind: Standortattraktivität, Transformation der Industrie, Fachkräftesicherung, Infrastruktur und Mobilität.

Es diskutieren die Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten:
Lisa Becker (Grüne)
Tobias Hans (CDU)
Angelika Hießerich-Peter (FDP)
Anke Rehlinger (SPD)
Barbara Spaniol (DIE LINKE)

In die Veranstaltung einführen wird IHK-Präsident Dr. Hanno Dornseifer. Moderiert wird die anschließende Podiumsdiskussion von Stefan Wolff, bekannt aus „Börse vor acht“ und „wolffs wirtschaft“. Das Schlusswort spricht IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Frank Thomé.

Wir laden Sie herzlich zur Berichterstattung ein. Aufgrund der Corona-Bestimmungen ist eine vorherige Anmeldung aller Teilnehmer obligatorisch – mit Name, Vorname, e-mail-Adresse (bitte per e-mail an volker.meyerzutittingdorf@saarland.ihk.de).

Bitte beachten Sie auch die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Corona-Regeln für den Zutritt zu Veranstaltungen. Aktuelle Hinweise hierzu finden Sie auf unserer Homepage. Das IHK-Wahlforum wird zudem über den facebook-Kanal der IHK Saarland live übertragen (facebook.com/ihksaarland)
Parkmöglichkeiten stehen Ihnen im Parkhaus der Congresshalle zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihre Berichterstattung.

Eventdatum: Montag, 07. März 2022 18:30 – 19:00

Eventort: Saarbrücken

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
Telefon: +49 (681) 9520-0
Telefax: +49 (681) 9520-888
http://www.saarland.ihk.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
2 Jahre WeGo Carsharing Solutions in Deutschland

2 Jahre WeGo Carsharing Solutions in Deutschland

Das innovative Amsterdamer Technologie-Unternehmen, WeGo Carsharing Solutions, feiert im März 2022 das 2-jährige Bestehen seiner ersten internationalen Niederlassung in Kaiserslautern/ Rheinland-Pfalz.

Am 2. März 2020 wurde die WeGo Carsharing GmbH mit Sitz in Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz gegründet. Die Niederlassung in Deutschland war der erste Schritt zu internationalem Wachstum des Unternehmens.

„Der Start mitten in einer Pandemie war zugegebenermaßen eine große Herausforderung, trotzdem konnten wir uns als führender Anbieter von Mobilitätslösungen für gewerblich genutzte Fuhrparks und Flotten auf dem deutschen Markt positionieren“ erklärt Willem Schonewille, Geschäftsführer der WeGo Carsharing GmbH.

Mittlerweile stattet die WeGo Carsharing GmbH in der gesamten DACH Region kleinere und größere Flotten der verschiedensten Unternehmen mit Soft- und Hardware aus, die benötigt wird, um nachhaltige Mobilitätskonzepte umzusetzen – sei es im Corporate Carsharing Bereich oder in der Wohnquartiersmobilität.

Über WeGo

Seit nun rund 11 Jahren realisiert der ursprünglich niederländische Software-Anbieter effiziente und nachhaltige Mobilität durch innovatives Carsharing und leistet einen echten Beitrag beim Übergang vom Autobesitz zur Nutzung. Mit der WeGo Mobilitätslösung können Unternehmen und Anwender verschiedener Branchen Fahrzeuge – Autos, Mopeds, wie auch Fahr- und Lastenräder – für einen bestimmten Nutzerkreis per Smartphone-App bereitstellen und behalten die Übersicht über die Nutzung der Fahrzeuge. Die innovative Technologie, die den Einsatz von Fahrzeugen effizienter gestaltet, bietet Möglichkeiten sowohl für die Optimierung der eigenen Fahrzeugnutzung eines Unternehmens als auch einen kommerziellen Einsatz der Fahrzeugflotte.

„Mit unserer selbst entwickelten Technologie und leicht zugänglichen Dienstleistungen sind wir in der Lage, die Auslastung der Fahrzeuge zu steigern, den Nutzern eine unübertroffene Erfahrung zu bieten und einen umweltschonenden Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Durch ein erfolgreiches Carsharing sorgen wir für weniger stehende Fahrzeuge, geteilte Kosten, flexible Mobilität, geringeren Parkraumbedarf und einen reduzierten CO2-Ausstoß“ erklärt Schonewille weiter.

WeGo endlich wieder auf Live Events

Glücklicherweise neigt sich die Pandemie langsam dem Ende hinzu. Veranstaltungen finden wieder statt. WeGo wird deswegen nun auch auf den folgenden Messen vertreten sein:

Altenpflege 2022 – Fokus Fuhrpark/Fokus Quartier  I  26. – 28. April 2022  I  Messe Essen

Flotte! Der Branchentreff 2022  I  1. – 2. Juni 2022  I  Messe Düsseldorf

bfp FORUM 2022  I  8. – 9. September 2022  I  Messe Hannover

„Wir haben uns für dieses und die kommenden Jahre viel vorgenommen und freuen uns darauf, moderne und nachhaltige Mobilitätskonzepte in Deutschland erfolgreich umzusetzen. Live Events bieten weiterhin die beste Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen und unsere Software-Lösung persönlich zu demonstrieren “ so Denise Matzdorf, Marketingleitung der WeGo Carsharing GmbH, abschließend.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WeGo Carsharing GmbH
Im Schönweiler 3
67685 Weilerbach
Telefon: +49 (176) 21878396
http://wegocarsharing.com/de

Ansprechpartner:
Denise Matzdorf
E-Mail: denise@wegocarsharing.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Said Shiripour über die Great Resignation und Loyalität am Arbeitsplatz

Said Shiripour über die Great Resignation und Loyalität am Arbeitsplatz

Der weltweite Ausbruch der Corona-Pandemie Anfang 2020 mag viele Fragen in Bezug auf das heutige Arbeits- und Loyalitätsverständnis zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern nicht erschaffen haben, doch vielleicht mehr als jemals zuvor in den internationalen und öffentlichen Diskurs gerückt. Das komplexe Sozial- und Abhängigkeitsgefüge zwischen Unternehmen und ihren Mitarbeitern wurde und wird heutzutage immer genauer und kritischer betrachtet, interpretiert und neu verhandelt.

Einer der Gründe dafür ist die sogenannte „Great Resignation“, quasi die große Kündigungswelle, welche 2021 in den Vereinigten Staaten von Amerika beobachtet werden konnte. Mehr als 26 Millionen Menschen kündigten dort ihren Job, allein im Juli 2021 haben sich vier Millionen von ihrem bisherigen Arbeitgeber getrennt. Letztere stehen nun unter Druck und Zugzwang, diesen Exodus aufhalten und momentanen wie auch zukünftigen Angestellten bessere Arbeitsverträge und auch mehr selbstbestimmte Flexibilität anzubieten.

Auch in Deutschland planen durchschnittlich vier von zehn Angestellten, ihren Arbeitgeber im kommenden Jahr zu wechseln und einen ansprechenderen, erfüllenderen Arbeitsplatz zu finden. Oftmals genannte Gründe beziehungsweise Konfliktfelder sind neben dem Gehalt, mehr Sinn oder einer besseren Karriereförderung eben auch der Wunsch nach mehr Flexibilität in Hinblick auf Art und Ort des Arbeitens, also das Zusammenspiel von eher klassischer Büroarbeit, Remote Work oder der Arbeit aus dem eigenen Homeoffice.

Die Pandemie und die Phasen der „erzwungenen“ Homeoffice-Zeit haben vielen Teilnehmern der Arbeitswelt die Augen geöffnet und neue Möglichkeiten sowie Potenziale, aber eben auch eigene Grenzen aufgezeigt. Wer in Deutschland schon vor COVID-19 flexibler über den Ort seiner Arbeit bestimmen durfte oder generell mehr Freiheiten hatte, sucht wesentlich seltener aktiv nach einer neuen Beschäftigung. Doch natürlich kann man das komplexe Zusammenspiel zwischen Arbeitnehmern und -gebern nicht so einfach verallgemeinern.

Während es in manchen Unternehmen, etwa klein gestarteten und international ausgelegten Start-Ups, allein schon aufgrund der Verteilung und weiten Distanz zwischen mehreren Mitarbeitern in unterschiedlichen Ländern, kaum Alternativen für Remote Work gibt, stehen auf der anderen Seite zum Beispiel Familienunternehmen, welche teilweise auf eine jahrzehntelange Unternehmensgeschichte zurückblicken können. Hier gehört die Arbeit vor Ort, in einem persönlicheren Umfeld, zum Selbstverständnis, ebenso wie zum Beispiel eine Jobgarantie für die Kinder der zumeist loyalen Angestellten.

So viele unterschiedliche Formen des Arbeitens in der heutigen Zeit existieren, so mannigfaltig sind auch die Möglichkeiten, dieses den Arbeitnehmern insgesamt angenehmer und auch sinnstiftender zu gestalten. Mehr Selbstbestimmung und Flexibilität oder auch mehr Loyalität der Arbeitgeber gegenüber ihren Angestellten, nicht nur umgekehrt, sind sicherlich wichtige Aspekte, um eine deutsche „Great Resignation“ in naher Zukunft zu verhindern.

Said Shiripour, Gründer der SaaS-Lösung EZFunnels, freut sich darüber, dass sein Unternehmen komplett von der Kündigungswelle verschont blieb. Der Unternehmer sieht den Grund dafür, dass so viele Firmen von der “Great Resignation” getroffen wurden, vor allem in den veralteten Arbeitsmodellen, die immer noch vorherrschen: “Unternehmen müssen Flexibilität ermöglichen, um gute Angestellte zu halten.”, so Said Shiripour. “Als die Menschen während der Pandemie plötzlich stark in den Möglichkeiten ihrer Freizeitgestaltung eingeschränkt waren, haben viele von ihnen gemerkt, dass sie mit ihrem Job nicht glücklich sind. Vorher konnten sie diese Tatsache noch verdrängen, in der Pandemie wurde es ihnen aber dann richtig bewusst. Und so haben viele gekündigt. Ich kann anderen Firmen nur empfehlen auf flexiblere Arbeitsmodelle zu setzen und Homeoffice auch zu ermöglichen, wo dies funktioniert.” Said Shiripour habe nämlich selbst sehr gute Erfahrungen damit gemacht: “Die Angestellten in meinem Unternehmen arbeiten größtenteils zu flexiblen Zeiten vom Home Office aus.” So haben sie eine bessere Work-Life-Balance und sind motivierter, leisten also bessere Arbeit. Wer als Unternehmer also entsprechende Arbeitsmodelle anbietet, profitiert selbst davon.”, weiß Said Shiripour.

Über Said Shiripour

Sky Blue Ocean Software Trading und EZFunnels sind Unternehmen des Selfmade-Millionärs, Software-Spezialisten, Autors und Experten für Online-Marketing Said Shiripour.
Mit EZFunnels bieten er und sein Team eine einsteigerfreundliche All-In-One-Lösung für das eigene Online-Business und effektives Online-Marketing an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Said Shiripour
1308 Arenco Tower, Media City
UAEAE-DU Dubai
Telefon: 017683515397
http://saidshiripour.com/

Ansprechpartner:
Hannes Graubohm
Telefon: 017683515397
E-Mail: hannes@ez.software
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

22. Jahrestagung: Die MainDays (Kongress | Berlin)

22. Jahrestagung: Die MainDays (Kongress | Berlin)

Die letzten Monate haben eindrucksvoll gezeigt, welches Potenzial neue, digitale Tools und innovative IT-Lösungen haben. Doch der Einsatz von neuen Technologien ist kein Selbstzweck – gerade für die Maintenance mit knappen Budgets und Ressourcen muss der Mehrwert digitaler Umsetzungen quantifizierbar und messbar sein. Unser Jahrestreffen für Verantwortliche aus Instandhaltung und technischem Service thematisiert aktuelle Trends und Herausforderungen und stellt darüber hinaus gelungene Transformations- und Optimierungsprojekte vor.

Auf der begleitenden Fachausstellung stehen ausgewiesene Experten für eine persönliche Beratung zur Verfügung. Anregende Gespräche und neue Kontakte ergeben sich beim gemeinsamen Abendausflug in entspannter Atmosphäre am Ende des ersten Kongresstages. 
 

Die Veranstaltung findet als hybrides Event statt! 

Programm/Anmeldung finden Sie hier  

Bitte geben Sie auf jeden Fall argvis an und Sie erhalten einen Rabatt von 15 % auf die Kongressgebühr (gilt nicht für die Workshops).

argvis; ist als Aussteller und Referent vor Ort und präsentiert live das argvis; Maintenance Portal. Die benutzerfreundlichee Alternative zum SAP GUI und mobile Instandhaltungslösung auf Basis SAP PM/EAM.

Eventdatum: 22.03.22 – 23.03.22

Eventort: Berlin

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

argvis; GmbH
Kleinfeldweg 52
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 8594683
https://www.argvis.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Hohenlohe Plus Webinar : Fachkräfte finden im ländlichen Raum (un) (Webinar | Online)

Hohenlohe Plus Webinar : Fachkräfte finden im ländlichen Raum (un) (Webinar | Online)

„Möglich, und das auch im ländlichen Raum und für kleine und mittlere Unternehmen.“ sagt die Expertin Zuzana Blazek vom Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA). „Dafür braucht es allerdings eine strategische Herangehensweise an Personalarbeit und das Wissen darüber, welche Rekrutierungswege wirklich funktionieren“. Erfahren Sie in diesem Webinar, welche Wege das sind , die zu einer Fachkraft führen und welche Hilfestellungen Ihnen das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung bei der Umsetzung moderner Personalarbeit gibt.

Die Teilnahme am Webinar ist kostenfrei und findet am Donnerstag, den 10. März von 15:00 16:00 online statt.
Die Anmeldung ist unter
www.hohenlohe.plus/news/webinar-fachkraefte-laendlich möglich.

KOFA – das ist die Abkürzung für „Kompetenzzen trum Fachkräftesicherung“. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat das Institut der deutschen Wirtschaft mit der Umsetzung, Durchführung und Fortentwicklung des Projektes Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung
beauftragt. Gestartet wu rde das KOFA im Mai 2011 mit dem Ziel, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Fachkräftesicherung und der Gestaltung ihrer Personalarbeit zu unterstützen Hohenlohe Plus biete das Webinar in einer Kooperati on mit dem KOFA an.

Eventdatum: Donnerstag, 10. März 2022 15:00 – 16:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Hohenlohe Plus e. V.
Stauffenbergstraße 35-37
74523 Schwäbisch Hall
Telefon: +49 (791) 5801-22
Telefax: +49 (791) 5801-13
http://www.hohenlohe.plus

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet