Zahlungen kostengünstig und effizient abwickeln

Zahlungen kostengünstig und effizient abwickeln

Mit der Nutzung von SAP Bank Communication Management (BCM) können Unternehmen viel Geld sparen. Zahlungen können so nicht nur schneller und effizienter abgewickelt werden, es werden auch Transaktionsgebühren bei den Banken gespart. Im Zuge der Einführung können weiterhin die bestehenden Bankkonten konsolidiert und gegebenenfalls neu strukturiert werden. BDF EXPERTS konnte in den vergangenen Monaten viel Erfahrung in der Implementierung von SAP BCM sammeln und führte es erfolgreich bei drei unterschiedlichen Kunden ein.

1. Einführung bei einem Lebensmittelhersteller der Zuckerindustrie

Die Einführung von SAP Bank Communication Management wurde bei der belgischen Tochter des Lebensmittelherstellers pilotiert. BDF EXPERTS führte damit laut SAP das Pilotprojekt für eine SAP BCM Einführung in Belgien durch. Eine besondere Herausforderung hierbei war nicht allein die technische Umsetzung, sondern auch die Reorganisation der Bankenlandschaft des Kunden. Mit Blick auf bevorstehende Rollouts in 2020 nach Deutschland und in andere Länder sollte zukünftig nur noch mit Banken kommuniziert werden, die ISO 20022 Zahlungsformate wie SEPA und CGI akzeptieren. Es gelang im Projektverlauf Hausbanken und Zahlwege zu reduzieren und so Kosten zu sparen.


Die Kommunikation mit den Banken löste BDF EXPERTS über die Verwendung von SWIFT über SAP Multi Bank Communication (SAP MBC). Zahlungsquellen waren in diesem Fall SAP F110 (OP Debitoren/Kreditoren) und SAP F111 (Treasury, Inhouse Cash, Free Form Payments).

Als zusätzliche Zahlungsquelle sollte im Rollout auch das dezentrale SAP HR-System genutzt werden. Für die Anbindung an das zentrale Bank Communication Management nutzte BDF die eigens entwickelte Software „BCM Gateway“, welche mittels ALE Technologie (IDOC) abhörsicher kommuniziert.

2. Einführung bei einem Werkzeughersteller im Raum Stuttgart

Für die Implementierung eines zentralen Bank Communication Management sollten bei dem Werkzeughersteller die bestehenden Finanzprozesse nicht berührt werden. Deshalb entschied man sich für die Einführung auf einem zentralen neuen SAP S/4HANA System. Die Kommunikation zwischen dem Produktivstem des Werkzeugherstellers und dem neuen S/4HANA System löste BDF über die Implementierung der selbst entwickelten Software „BCM Gateway“. Auf gleichem Wege wurden das dezentrale HR-System sowie externe Steuerbüros an das S/4HANA System angebunden. Für die Einhaltung der Compliance-Anforderungen entwickelte BDF einen zusätzlichen Freigabe-, Verschlüsselung und Anonymisierungsmechanismus für die Übertragung der Dateien. Im Projektverlauf wurde außerdem die bestehende Bankenlandschaft des Kunden reorganisiert, um zukünftig nur noch ISO 20022 Zahlungsformate zu verwenden und deutlich weniger Banken zu bedienen.

Als Kommunikationskanal zu den Banken wird ein EBICS-Kanal genutzt. Zahlungsquellen sind SAP F110 (OP Debitoren/Kreditoren), SAP F111 (Treasury, Inhouse Cash, Free Form Payments) und SAP HR.

3. Einführung bei einer großen Brauereigruppe

Die Einführung von SAP Bank Communication Management sollte die Brauereigruppe im operativen Tagesgeschäft entlasten. Die Kommunikation mit den Banken sollte dabei über einen EBICS Kanal realisiert werden. Zunächst entschied sich die Brauereigruppe für die Einführung einer SAP PI/PO gestützten Lösung. Diese erwies sich in der Testphase allerdings als schwerfällig und fehleranfällig. Dank des transparenten Projektverlaufs und einer ergebnisorientierten Kommunikation im Projektteam entschied man sich schnell für die Umstellung auf eine andere ERP-gestützte EBICS-Lösung. So konnte innerhalb der regulären Projektlaufzeit erfolgreich implementiert werden. Zahlungsquellen sind SAP F110 (OP Debitoren/Kreditoren) und SAP F111 (Treasury, Inhouse Cash, Free Form Payments)

Mehr Infos

Über die bdf consultants GmbH

BDF EXPERTS ist führend in der SAP-Beratung & Software-Entwicklung im Product Lifecycle Management und Corporate Finance & Treasury auf Basis S/4 HANA und SAP ERP. Wir beraten große Mittelständler und Konzerne in der DACH-Region. Als Team von Digitalisierungsexperten digitalisieren und optimieren wir die Daten und Prozesse unserer Kunden. Mit unseren Produkten wie dem Process Control Center (PCC) oder dem Cash Position Cockpit (CPC) holen wir das Optimum aus Ihrem SAP heraus.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

bdf consultants GmbH
Zollhof 4
40221 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 301555-0
Telefax: +49 (211) 301555-11
http://www.bdfexperts.de

Ansprechpartner:
Nele van Leeuwen
Ansprechpartnerin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: n.vanleeuwen@bdfexperts.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.