MLM-Vertriebe auf der Suche nach neuen Märkten

MLM-Vertriebe auf der Suche nach neuen Märkten

Mit der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes und des Energiemarktes in den neunziger Jahren verzeichneten die ML M-Vertriebe ein enormes Wachstum. Neue Produkte beflügeln das Wachstum von Vertriebsstrukturen.  Neben den angestammten Produktlinien aus den Bereichen Kosmetik, Nahrungsergänzung, Wellness und Finanzdienstleistungen führten die neu erschlossenen Telekommunikations-  und Energiemärkte zu einem regelrechten Boom im Vertriebsbereich.  Ende der neunziger und Anfang dieses Jahrhunderts schossen neue Vertriebe wie Pilze aus dem Boden. Neben den vielen kleineren Unternehmen bildeten sich auch einige große Networkunternehmen heraus, die einen entscheiden Einfluss auf die Märkte haben.  Die Goldrauschstimmung ist längst verflogen. Zwar ist die Wechselquote im Energiebereich immer noch bescheiden, aber der Energiemarkt ist für Vertriebe schon fast uninteressant geworden. Die Lieferanten sind angesichts hoher Churn-Rates  nicht mehr bereit hohe Provisionen zu zahlen. Lange Vertragslaufzeiten lassen sich schwer verkaufen und sind auch für Lieferanten angesichts schwer kalkulierbarer Energiepreise  riskant. So bleiben für Vertriebe im Energiebereich nur die Gewerbekunden interessant.

Der Wellness-Markt ist ebenfalls hart umkämpft. Zwar werden immer wieder neue kreative Produkt entwickelt, aber wirkliche neue Ideen sind schwer zu finden. Da ist es nicht verwunderlich, dass eingefleischte Vertriebsprofis immer wieder auf der Suche nach neuen Märkten sind. So entstanden in den letzen Jahren Vertriebsunternehmen in Marktsegmenten die vor einiger Zeit noch undenkbar waren. So werden Kerzen, Seminare, Erotikartikel und sogar Blockheizkraftwerke im MLM vertrieben. Aber auch Lebensmittel und Genusswaren stehen im Fokus der Vertriebsunternehmen.

Während jahrelang in der Finanzdienstleistungsbranche konservative Anlagen und Versicherungen vertreiben wurden, befassen sich einige Vertriebe mit der Rückabwicklung von Lebensversicherungen. Im Anlagebereich werden jetzt „bitcoins“ und „Seltene Erden“ gehandelt. Einige Vertriebsunternehmen die sich rechtzeitig als Multi-Utility-Vertrieb positioniert haben,  bauen diese Philosophie werter um und aus und virtuelle Produkte wie Vorteilskarten oder Clubmitgliedschaften. Die Kreativität der Vertriebsunternehmen scheint ungebrochen, auch was die Karriere- und Vergütungsmodelle angeht. Einer der sich damit bestens auskennt ist Uwe Friedrich, Geschäftsführer bei der KaroSoft GmbH und über 21 Jahre Entwickler von MLM-Software. „Wir verzeichnen einen ständigen Wandel bei unseren Auftraggebern. Es lassen sich Trends bei der Produktgestaltung und den Vergütungsmodellen erkennen. Derzeit sind einfache, gut erklärbare Vergütungsmodelle auf dem Vormarsch. Bei den Produkten dominieren Wellness-, Sport-, Nahrungsprodukte. Aber auch Tiernahrung ist ein wachsender Bereich…“. Die Suche nach geeigneten Produkten führt oft zu einer Kombination aus Produkt und Leistung. Im Energiemarkt ist es durchaus üblich Stromverträge mit Energiespargeräten und der entsprechenden Beratung zu verknüpfen. Was so einfach und logisch klingt, ist aber in der Praxis nur mit einer geeigneten IT-Infrastruktur umzusetzen.  Unterschiedliche Produktgeber zu verknüpfen und die unterschiedlichen Provisionen für die Vertriebspartner abzurechnen, erfordert sehr spezielle MLM-Software-Systeme.  „Wir kennen uns bestens in dieser Materie aus. Wir entwickeln unsere Systeme genau für solche komplexen Aufgaben…“  – so der Geschäftsführer der KaroSoft GmbH. Wer heute mit einem MLM-Vertrieb startet, kann sich nicht mehr für die Ewigkeit einrichten. Wer beim Start schon den Wandel im Auge hat und sich die Flexibilität bei den Produkten und Leistungen bewahrt, ist für die Zukunft bestens gerüstet.


Über die KaroSoft GmbH

Die KaroSoft GmbH entwickelt Softwaresysteme im kaufmännischen und technischen Bereich. Neben CRM-Systemen und Software zur Vertriebsunterstützung für MLM Vertriebe (MLM-Software) entwickelt und vertreibt der Berliner Softwarehersteller unter anderem Anwendungen für die Zerstörungsfreie Prüfung und die Energiewirtschaft. Das Unternehmen setzt dabei auf einen Mix von Standardlösungen und individueller Anpassung. Mit seinen agilen Entwicklungskonzepten schafft die KaroSoft GmbH maßgeschneiderte Lösungen zu günstigen Konditionen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KaroSoft GmbH
Leunaer Str. 7
12681 Berlin
Telefon: +49 (30) 809331957
Telefax: +49 (30) 75515882
https://www.karosoft.de

Ansprechpartner:
Uwe Friedrich
Geschäftsführer
Telefon: +49 (30) 809331957
E-Mail: friedrich@karosoft.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.