Contentserv integriert Adobe Creative Cloud für bessere Einkaufserlebnisse dank überzeugender digitaler Inhalte

Contentserv integriert Adobe Creative Cloud für bessere Einkaufserlebnisse dank überzeugender digitaler Inhalte

20. Oktober 2020 — Contentserv, der weltweit führende Anbieter von Product Experience Management-Lösungen, und Adobe®, der weltweit führende Anbieter von Softwareprodukten für Kreativität, Multimedia und digitales Marketing, kündigen die Integration von Contentserv mit den Adobe Creative Cloud®-Libraries über den neuen Adobe Creative Cloud Connector von Contentserv an. Diese neuartige Integration ermöglicht die Laufzeitsynchronisierung von digitalen Assets zwischen Adobe-Anwendungen und der Contentserv Digital Asset Management (DAM)-Lösung.

Die Adobe Creative Cloud bietet eine umfangreiche Palette an Desktop- und mobilen Apps und Diensten für Fotografie, Grafikdesign und Videobearbeitung, z. B. Photoshop®, XD, InDesign® und Illustrator®. Mit der Adobe Creative Cloud Libraries-API können Kreativteams auf zentrale Markenelemente, Bilder, Mediendaten sowie auf Adobe Stock, die Datenbank für hochauflösendes Stockmaterial, zugreifen, die für alle Adobe-Anwendungen verwendet werden können.


Bisher waren eine nahtlose Integration und Synchronisation zwischen DAM-Systemen und dem breiten Spektrum von Adobe-Anwendungen über die Creative Cloud Libraries nicht möglich. Das Synchronisieren verarbeiteter Assets und ihrer jeweiligen Versionen mit einem zentralen DAM-System war häufig mit einem immensen manuellen Aufwand verbunden. Das führte dazu, dass die Aktualisierung digitaler Assets fehleranfällig und komplex in der Verwaltung war. Um diese Herausforderung zu bewältigen, hat Adobe seine Creative Cloud-Libraries jetzt über eine REST-API Schnittstelle (Application Programming Interface) geöffnet, die die Anbindung externer DAM-Systeme ermöglicht.

Größere Unternehmen verwalten ihre digitalen Medien oft in einem professionellen DAM-System. Um unseren Benutzern eine mühelose Datenverwaltung zu ermöglichen, haben wir die Creative Cloud Libraries API eingeführt. Damit können sie unsere Plattform für Kreativität voll ausnutzen und die Geschwindigkeit rund um Content optimieren." so Ingo Eichel, Sr. Manager, Creative Cloud Ecosystem Development bei Adobe.

Der Adobe Creative Cloud Connector von Contentserv bietet eine Out-of-the-Box-Integration zwischen den Creative Cloud Libraries und der DAM-Lösung von Contentserv. Diese ermöglicht die automatische Synchronisierung von digitalen Assets während der Laufzeit. Das bedeutet: Während ein Designer noch an einem digitalen Asset in seiner Adobe-Anwendung arbeitet, wird die geänderte Version automatisch in Contentserv aktualisiert. Folglich kann jeder, der Adobe-Anwendungen, Microsoft Word und PowerPoint verwendet, digitale Assets ändern oder modifizieren und sicher sein, dass die Änderungen im DAM von Contentserv reflektiert werden ­– und umgekehrt.

„Viele Contentserv-Kunden nutzen Adobe-Anwendungen in ihrem kreativen Prozess, um Marketingmaterialien zu gestalten. Bisher konnten wir nur die direkte Integration mit Adobe InDesign® anbieten. Nun decken wir die gesamte Palette von Creative Cloud-Anwendungen ab. Damit ermöglichen wir Kreativprofis, alle Schritte bis hin zur Datenspeicherung in ihrer gewohnten Umgebung durchzuführen. Der Connector sorgt dabei für eine nahtlose Übertragung der Daten an unsere integrierte PIM/DAM-Lösung, um sie für alle Kanäle – online und offline – verfügbar zu machen.", erklärt Alexander Wörl, VP, Business Solutions bei Contentserv.

Der neue Adobe Creative Cloud Connector optimiert die Verwaltung und Pflege hochwertiger digitaler Assets, um sicherzustellen, dass Teams immer an der korrekten und aktuellsten Version arbeiten und diese speichern. Er ermöglicht so die Bereitstellung präziser, digitale Assets und die Gewährleistung durchgehender Markenkonsistenz.

Weitere Informationen zum Contentserv Adobe Creative Cloud Connector sind hier zu finden.

Über Adobe MAX

Adobe MAX ist ein beeindruckendes, fesselndes digitales Erlebnis, das die kreativsten Köpfe der Welt, Branchengrößen, Prominente und Musiker zusammenbringt. Zu den Top-Speakern und Moderatoren der MAX 2020 zählen die mit einem Oscar ausgezeichnete Filmemacherin Ava DuVernay, der Regisseur Taika Waititi, Schauspielerin Gwyneth Paltrow, die renommierte Fotografin Annie Leibovitz und der HipHop-Künstler Tyler, the Creator. Die mehr als 350 Live- und On-Demand-Sitzungen mit 56 Stunden kostenlosen Inhalten in zehn Tracks, darunter die beliebten Max Sneaks, ein Ausblick auf technologische Innovationen des Adobe Research Teams, werden die Teilnehmer inspirieren. Die Teilnehmer können sich in Live-Chats mit Referenten und Adobe-Produktexperten in Verbindung setzen. Zudem wird ein kollaboratives Kunstprojekt eine Community aus Teilnehmern der ganzen Welt schaffen.

Über die Contentserv Group AG

Contentserv ermöglicht es Händlern und Markeninhabern bahnbrechende Produkterlebnisse der Zukunft zu erschaffen, indem sie das volle Potenzial moderner Technologien ausschöpfen. Dahinter steht die Vision, den Alltag von Marketern und Produktteams mithilfe einer modernen, umfassenden und geschäftsorientierten Plattform zu vereinfachen – wobei die Time-to-Value stets im Fokus steht.

Die einzigartige Kombination von Product Information Management (PIM), Master Data Management (MDM) und Marketing Experience Management (MXM) auf einer einzigen Plattform erlaubt es dem Einzelhandel und Markenunternehmen, hochwertige, relevante und emotional ansprechende Produkterlebnisse zu kreieren, mit denen sie die Erwartungen ihrer Kunden übertreffen.

Mehr erfahren unter https://www.contentserv.com/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contentserv Group AG
Hauptstrasse 82
8272 Ermatingen/Thurgau
Telefon: +41 41 724 86 86
Telefax: +41 71 56610 01
https://www.contentserv.com

Ansprechpartner:
Petra Kiermeier
Director Global Marketing Communications
Telefon: +49 (8442) 9253800
E-Mail: pkiermeier@contentserv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.