Schlagwort: wachstum

ADITUS erhält Auszeichnung „Deutschlands Wachstumschampions 2019“

ADITUS erhält Auszeichnung „Deutschlands Wachstumschampions 2019“

Zum vierten Mal in Folge haben Statista, eines der weltweit größten Online-Statistik-Portale und das Nachrichtenmagazin der FOCUS Deutschlands Unternehmen mit dem größten langfristigen Wachstum ermittelt. Aus rund zwei Millionen im Handelsregister eingetragenen Unternehmen wurden in einem aufwendigen Verfahren vom 9. April bis 17. Juni 2018 die 12.150 vielversprechendsten herausgefiltert und zur Bewerbung eingeladen. Bei der finalen Auswahl aus insgesamt 1.688 Unternehmen wurden die wachstumsstärksten 500 mit dem höchsten Umsatzwachstum in den Jahren 2014 bis 2017 in 20 Branchen ausgewählt. Darunter die ADITUS GmbH aus Hannover.

Marc Luzoff, Geschäftsführer der ADITUS GmbH, zeigt sich stolz: „Allein über die Nominierung haben wir uns riesig gefreut. Dass wir nun offiziell Wachstumschampion sind und damit zu den dynamischsten Unternehmen Deutschlands zählen, ist eine besondere Auszeichnung. Es bestätigt, dass wir mit unseren innovativen Produkten unsere Kunden und die Branche überzeugt haben. In den vergangenen Jahren konnten wir unseren Marktanteil kontinuierlich ausbauen und haben damit unsere eigenen Wachstumsziele übertroffen.“

Die ADITUS GmbH, Innovationsmarktführer im Ticketing für anspruchsvolle Messe- und Eventveranstalter, steigerte in den Jahren 2014 bis 2017 das Unternehmenswachstum um ganze 47% pro Jahr und schafft es damit auf Platz 180 der am stärksten wachsenden Unternehmen Deutschlands. In der Branche IT, Internet, Software und Services belegt sie im Ranking den Platz 26. Die Top 500 Unternehmen sind in der neuen Ausgabe des FOCUS-BUSINESS „Wachstumschampions 2019“ präsentiert.

FOCUS-BUSINESS „Wachstumschampions 2019“:

https://www.focus-magazin.de/focus-business/wachstumschampion.pdf

Über die ADITUS GmbH

ADITUS entwickelt seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1998 Lösungen für die Bereiche Ticketing, Einlasskontrolle, Besucherregistrierung und CRM. Die Produkte haben eine klare Ausrichtung auf Fach- und Publikumsmessen sowie Kongresse mit komplexen Anforderungen. Durch diese Fokussierung und die ständige Weiterentwicklung der Standardprodukte in enger Zusammenarbeit mit den Kunden ist ADITUS Innovationsmarktführer im Ticketing für anspruchsvolle Messe- und Eventveranstalter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADITUS GmbH
Karlsruher Straße 4
30880 Laatzen
Telefon: +49 (511) 866557-30
Telefax: +49 (511) 866557-57
http://www.aditus.de

Ansprechpartner:
Hersa Keggenhoff
Telefon: +49 (511) 866557-34
E-Mail: h.keggenhoff@aditus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
16 % mehr Umsatz im dritten Quartal 2018

16 % mehr Umsatz im dritten Quartal 2018

.

Mehr Wachstum bei cloud-basierten Lösungen

Esker erzielte im dritten Quartal 2018 konsolidierte Umsatzerlöse in Höhe von 21 Mio. Euro. Das entspricht einem Anstieg von 16 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf Basis eines festen Wechselkurses. In den ersten neun Monaten 2018 stieg das Wachstum bei gleichbleibenden Wechselkursen um 17 %. Das entspricht einem Anstieg von 14 % auf der Basis von aktuellen Wechselkursen durch den im Vergleich zum Euro schwachen US-Dollar in den ersten vier Monaten des Jahres 2018. 

Die Aktivitäten von Esker werden nach wie vor durch cloud-basierte Aktivitäten bestimmt. Die Umsätze mit SaaS-basierten Automatisierungslösungen stiegen im Quartalsverlauf um 19 %, was 87 % des Geschäftsvolumens entspricht. Diese Entwicklung spiegelt die immer schnellere Entwicklung der Bestandskunden von Esker sowie die Umsetzung der zahlreichen Verträge wider, die in vorherigen Quartalen unterzeichnet wurden.

Rekordzahl an neuen Verträgen

Eine Rekordzahl an neuen Verträgen wird das Wachstum des Unternehmens in den kommenden Quartalen weiter ankurbeln. Der kumulierte Wert der neuen Verträge ist im Vergleich zu den ersten neun Monaten 2017 um 59 % gestiegen.

Bessere Kapitalstruktur für künftiges Wachstum

Das Barguthaben von Esker belief sich zum 30. September 2018 auf 23,6 Mio. Euro. Die Netto-Cash-Lage (14,4 Mio. Euro im Vgl. zu 9 Mio. Euro zum 30. September 2017) und ein Bestand von rund 140.000 sofort verfügbaren Aktien geben Esker die nötigen finanziellen Mittel an die Hand, um die Strategie von kombiniertem organischen Wachstum und Übernahmen weiter zu verfolgen.

Positiver Ausblick für 2018

Esker erwartet für 2018 erneut ein organisches Wachstum im zweistelligen Millionenbereich. Die hohen wiederkehrenden Umsätze (79 % des Umsatzes in den ersten neun Monaten des Jahres) bieten eine ausgezeichnete Transparenz. Bei gleichbleibender Euro-Dollar-Parität zu aktuellen Kursen (1,16) profitiert Esker von einem leicht positiven Effekt auf die veröffentlichten Wachstumszahlen in der zweiten Jahreshälfte 2018.

Über die Esker Software GmbH

Weltweit nutzen Unternehmen Lösungen von Esker, um ihre Dokumentenprozesse zu optimieren. Das Esker-Portfolio umfasst Cloud Computing-Lösungen zur Verarbeitung eingehender wie ausgehender Dokumente: Eingangs- und Ausgangsrechnungen, Aufträge und Bestellungen, Mahnungen, Lieferscheine, Lieferavise, Marketingkommunikation usw. Die Esker-Lösungen führen zu reduzierten papierbasierten Prozessen, wodurch Produktivitätszuwächse und Kosteneinsparungen erreicht werden. Mehr als 11.000 Unternehmen und Organisationen weltweit nutzen Esker-Lösungen, darunter BASF, Whirlpool, Lufthansa, Vodafone, Edeka, und ING DiBa.

Esker wurde 1985 in Lyon/Frankreich gegründet und ist gelistet im NYSE Alternext Paris (Code ISIN FR0000035818). Heute verfügt Esker über ein internationales Niederlassungsnetz mit ca. 540 Mitarbeitern, wobei sich der deutsche Sitz in Feldkirchen / München befindet. Im Jahr 2017 betrug der weltweite Umsatz ca. 76,1 Mio. Euro. Weitere Informationen zu Esker unter www.esker.de und www.esker.com. Esker auf Twitter: twitter.com/esker_germany; Esker-Blog: blog.esker.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Esker Software GmbH
Dornacher Str. 3a
85622 Feldkirchen
Telefon: +49 (89) 700887-0
Telefax: +49 (89) 70088770
http://www.esker.de

Ansprechpartner:
Andreas Kauth
Marketing Manager
Telefon: +49 (89) 70088723
Fax: +49 (89) 70088770
E-Mail: andreas.kauth@esker.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
„Entrepreneur Of The Year 2018“

„Entrepreneur Of The Year 2018“

Die renommierte Auszeichnung „Entrepreneur Of The Year“, welche die besten inhabergeführten, mittelständischen Unternehmen Deutschlands kürt, geht dieses Jahr in der Kategorie ‚Digitale Transformation‘ an Marco Gebhardt von der GEBHARDT Intralogistics Group GmbH & Co. KG aus Sinsheim. Die 22. Preisverleihung durch die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young (EY) fand am Freitag, 19. Oktober im Deutschen Historischen Museum in Berlin statt.

Der Wirtschaftspreis wird weltweit in mehr als 60 Ländern von einer unabhängigen nationalen Jury vergeben. Hierbei konnte sich Marco Gebhardt in den Kriterien Wachstum, Zukunftspotenzial, Innovation, Mitarbeiterführung und gesellschaftliche Verantwortung gegen die weiteren Finalisten durchsetzen. Für den Laudator der Kategorie und den Vorsitzenden des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages Cem Özdemir war die Herkunft des Gewinners überhaupt nicht überraschend: „Natürlich kommt der Preisträger aus dem Ländle – woher auch sonst“, und auch der Bezug zum Erstligisten der Bundesliga, der TSG 1899 Hoffenheim, durfte nicht fehlen.

Die GEBHARDT Intralogistics Group habe sich einen Namen als „einer der größten Pioniere für Industrie 4.0-Lösungen“ gemacht, so Cem Özdemir. Das von Marco Gebhardt nun in der dritten Generation geführte Unternehmen, konzentriert sich darauf, flexible, individuelle Lösungen in der Förder- und Lagertechnik anzubieten, um Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil und zukünftiges Wachstum zu ermöglichen. GEBHARDT entwickelt neben Maschinen auch die komplette Steuerungstechnik und Software im eigenen Haus und bietet so schon heute Lösungen für die Ansprüche einer digitalisierten Arbeitswelt. Die digitale Transformation spiegelt sich bei GEBHARDT also sowohl in den Produkten und Dienstleistungen als auch bei unternehmensinternen Prozessen wider.

Bei den ausgewählten 33 Finalisten für den deutschen Wettbewerb handelte es sich um Unternehmerinnen und Unternehmer, die es verstehen, dass wirtschaftlicher Erfolg und die gesellschaftliche Verantwortung eng miteinander verknüpft sind. Der Galaabend mit etwa 700 geladenen Gästen und hochkarätigen Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bot unterdessen für alle Finalisten die Möglichkeit, sich zu vernetzen und Kontakte zu knüpfen. Moderiert wurde die Veranstaltung von der Tagesschau Sprecherin Judith Rakers.

Die Nominierung für das Finale Anfang September war für die GEBHARDT Group schon damals eine Anerkennung der unternehmerischen Leistung und für Marco Gebhardt ein Beweis, „dass es richtig war, früh auf die digitale Transformation unseres Unternehmens zu setzen. Als innovatives Familienunternehmen ist die Digitalisierung für uns der Schlüssel zu nachhaltigem Wachstum und einer attraktiven Arbeitsumgebung für unsere Mitarbeiter.“

Der Sieg in der Kategorie ist nun aber auch eine Verantwortung und Verpflichtung, welche Marco Gebhardt gegenüber dem Unternehmen, den Mitarbeitern und den Kunden sieht: „Digitalisierung und Industrie 4.0 transformieren die Wirtschaft schon heute grundlegend. Unser Ziel ist es, diesen Wandel aktiv mitzugestalten und zu unserem Vorteil zu nutzen, um auch in Zukunft ein attraktiver Arbeitgeber für die Region zu sein.“

Über die Gebhardt Fördertechnik GmbH

Die heute in dritter Generation familiengeführte GEBHARDT Fördertechnik GmbH ist ein Komplettanbieter von Förder- und Lagertechnik für den innerbetrieblichen Materialfluss. 1952 als kleiner Handwerksbetrieb gegründet, umfasst das heute weltweit tätige Unternehmen mit eigenen Niederlassungen in der Schweiz, Österreich, Großbritannien, Polen und der USA ein über Jahrzehnte aufgebautes Netzwerk an Partnerunternehmen für den internationalen Vertrieb und die Kundenbetreuung. Am Hauptsitz in Sinsheim, an dem sich auch das Werk mit einer Produktionsfläche von ca. 10.000 m² und Büroflächen von ca. 7.000 m² befinden, sind etwa 400 Mitarbeiter beschäftigt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gebhardt Fördertechnik GmbH
Neulandstraße 28
74889 Sinsheim
Telefon: +49 (7261) 939-0
Telefax: +49 (7261) 9391-00
http://www.gebhardt-foerdertechnik.de

Ansprechpartner:
Angelina Niederprüm
Telefon: +49 (7261) 939-276
E-Mail: a.niederpruem@gebhardt-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Wechsel an der Spitze: ysura ernennt Keith Gruen zum Mitglied des Beirats

Wechsel an der Spitze: ysura ernennt Keith Gruen zum Mitglied des Beirats

Keith Gruen, Mitbegründer der ysura GmbH, tritt in den Beirat des Unternehmens ein, nachdem er seine langjährige Position als Geschäftsführer von ysura niedergelegt hat. Keith war für die Strategie, das Marketing, die Personalabteilung und die Gesamtpositionierung von ysura verantwortlich und wird ysura in seiner Position im Beirat auch weiterhin nach vorne führen.

"Auf dem Weg zu einem ehrgeizigen Wachstum ist unser Beirat mehr denn je entscheidend für den Erfolg von ysura", sagt Philip Debbas, heute alleiniger Geschäftsführer des Unternehmens. "Obwohl wir Keiths Innovation, Kreativität und positiven Geist als Gesch.ftsführer vermissen werden, sind wir sehr froh, dass er weiterhin Zeit und Energie in unsere Zukunft investiert."

Als echter Serial Entrepreneur hat Keith sechs Unternehmen gegründet oder mitbegründet, von denen fünf im Bereich Unternehmenssoftware tätig sind. Er wird nun mehr Zeit haben, sich sowohl seinen anderen Unternehmen als auch seinen Hobbys, insbesondere der klassischen Musik, zu widmen.

Er gehört neben Hanspeter Quodt, Michael Rehm, Hartmut Schaper und Michael Ricks dem Beirat von ysura an.

Über die ysura GmbH

ysura entwirft und entwickelt innovative Lösungen für die pharmazeutische Industrie. Die Lösungen umfassen Multi-Channel-Vertrieb, Einwilligungsmanagement, kartenbasiertes Targeting, personalisierte E-Mails, Kampagnenmanagement, Key Opinion Leader Marketing und mehr. Das Münchner Unternehmen befindet sich in Privatbesitz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ysura GmbH
Metzstr. 14b
81667 München
Telefon: +49 (89) 41417330
Telefax: +49 (89) 41417330
http://www.ysura.com/de/

Ansprechpartner:
Andrea Hollweck
E-Mail: andrea.hollweck@ysura.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Jonas Keller erhält PositionierungsExzellentAward 2018

Jonas Keller erhält PositionierungsExzellentAward 2018

Jonas Keller, CEO von EXPLAIN, erhielt heute den ersten deutschen PositionierungsExzellentAward für schnelles Unternehmenswachstum. Er setzt sich für großartige Präsentationen ein, die Menschen bewegen und nachhaltig wirken. Vergeben wurde die Auszeichnung auf dem Positionierungskongress in Darmstadt. Bereits 2017 wählte die Financial Times EXPLAIN unter die 1.000 am schnellsten wachsenden Unternehmen in Europa.

Der Award für herausragende Geschäftsmodelle

Der PositionierungsExzellentAward wird für nachhaltige Innovationen, herausragende Geschäftsmodelle, erfolgreiche Positionierung und Spezialisierung im Markt vergeben. Die Jury bestand aus Peter Sawtschenko, Leiter Positionierungszentrum für die Wirtschaft, Prof. Dr. iur. Jeanine von Stehlik und Prof. Dr. Armin Pfannenschwarz, beide von der staatlichen Dualen Hochschule für Unternehmertum in Karlsruhe.

»Wir von EXPLAIN glauben daran, dass großartige Präsentationen Menschen, Märkte und Unternehmen erfolgreich bewegen. Diese einzigartige Positionierung hat uns zum Wachstumschampion gemacht. Die Auszeichnung bestätigt das und macht mich stolz«, sagt Jonas Keller.

Weitere Auszeichnungen erhielten Wolfgang Grupp, Trigema, Gabriele und Jürgen Dawo, Town & Country Haus, für Ihre Lebenswerke und eine vorbildliche, unternehmerische Haltung. Wegen des guten Konzepts erhielt weiter das Team des Hövelhofer Kaffeeunternehmen CUP&CINO, eine Auszeichnung für die konsequente Umsetzung des innovativen Angebots »Kaffee als Gesamtkunstwerk«.

Alle Preisträger kommen wegen der herausragenden Leistungen in die Hall of Fame der Positionierungszentren und der Dualen Hochschule Karlsruhe. Sie sollen Vorbild für die Studierenden sein – besonders, da einer von ihnen, eben Jonas Keller, an der Hochschule studiert hat.

Positionierungskongress sehr erfolgreich

Rund 130 Unternehmer kamen in das Hotel Jagdschloss Kranichstein, um sich über Themen rund um Positionierung als Erfolgskonzept zu informieren und die Preisverleihung zu erleben. Die Themen reichten von der Preisgestaltung über die Nachfolgeregelung bis zu Alleinstellungsmerkmalen. »Das große Interesse bestätigt die Wirksamkeit der Energie-Resonanz-Positionierung mit den Erfolgsfaktoren Nutzen-Kommunikation, Kompetenz-Zuweisung etc. Immer mehr Menschen erkennen, das Positionierung entscheidend für den Erfolg ist und handeln. Ich bin gespannt, welcher Unternehmer sich nächstes Jahr durch besondere PositionierungsExzellenz auszeichnen wird«, sagt Peter Sawtschenko.

Über das P.ZET.W – Positionierungszentrum für die deutsche Wirtschaft

Die Energie-Resonanz-Positionierung ist nachweislich das präziseste, zuverlässigste und leistungsstärkste System, mit dem jeder in nur wenigen Tagen, sein Unternehmen neu und besser positionieren kann. Das P.ZET.W hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wissenslücken rund um Positionierung zu schließen. Deshalb ist auch die erste deutschsprachige Positionierungs-Akademie in das P.ZET.W integriert. Die Business-School für praxisorientierte Unternehmensentwicklung bietet als einziges Weiterbildungsinstitut in Deutschland eine Ausbildung zum »Zertifizierten Positionierungs-Professional« an. Geleitet wird das P.ZET.W von Peter Sawtschenko.

Über die Explain GmbH

Die Präsentationsprofis von EXPLAIN haben den Anspruch, die besten Präsentationen Deutschlands zu machen. Was 2004 als mutige Idee und als Start-up begonnen hat, ist heute eine feste Größe in den Top-Etagen der Wirtschaft. 40 Mitarbeiter sorgen vom Hauptsitz in Karlsruhe aus dafür, dass EXPLAIN inzwischen die Agentur für Präsentorik ist. Das Team von EXPLAIN lässt Präsentation und Rhetorik auf einzigartige Weise verschmelzen. Als Dienstleister bietet das Unternehmen einen individuellen Service – von der Entwicklung einer Unternehmenspräsentation über Investoren-, Marketing- und Vertriebspräsentationen bis hin zu Slideshows auf Messe- Bildschirmen. Bis heute hat EXPLAIN in über 3.000 Projekten mehr als 500 Kunden betreut – vom Start-up-Unternehmen bis zum Weltkonzern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Explain GmbH
Weberstrasse 14
76133 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 75407670
Telefax: +49 (721) 46714071
http://www.explain.de

Ansprechpartner:
Christine Rendón Benger
Marketing Manager
Telefon: +49 (721) 83087222
E-Mail: c.rendonbenger@explain.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
BOARD eröffnet neues Büro im Silicon Valley der Schweiz

BOARD eröffnet neues Büro im Silicon Valley der Schweiz

Mit dem Umzug des Vertriebsbüros nach Wallisellen trägt BOARD International konsequent dem Wachstum im deutschsprachigen Heimatmarkt Rechnung. Insgesamt finden nun mehr Mitarbeiter in der neuen Niederlassung Platz und eine Erweiterung ist in den nächsten Jahren möglich.

BOARD International, führender Software-Anbieter einer All-in-One-Entscheidungsplattform, die Business Intelligence, Performance Management und Predictive Analytics integriert, vergrößert seine Vertriebsniederlassung in der deutschsprachigen Schweiz. Das neue Büro in Wallisellen bietet nun mehr Mitarbeitern Platz. In bester Lage und direkter Nachbarschaft von Technologiepartner Microsoft und weiteren Größen der IT-Branche, befindet sich BOARD nun quasi im „Silicon Valley“ der Schweiz. BOARD International ist in den vergangenen Jahren überdurchschnittlich gewachsen und steigerte den Umsatz weltweit von 2016 zu 2017 um 46 Prozent.

Wachstum im Heimatmarkt benötigt Platz für weitere Mitarbeiter

In den vergangenen Jahren konnte BOARD in der deutschsprachigen Schweiz mehrere Neukunden gewinnen, die intensiv betreut werden. Am Standort im Großraum Zürich gehören dazu unter anderem Elipslife, KPMG, Migros, ZHdK und avaloq. Aber auch namhafte Unternehmen wie GF Machining Solutions, Nord Stream, Tally Weijl, Acer, Trumpf und Tetra Pak sind Teil des Kundenstammes von BOARD International in der Region.

„Der strategisch sehr wichtige Markt in der deutschsprachigen Schweiz hat sich zu unserer Freude sehr gut entwickelt. Dank der herausragenden Fähigkeit von BOARD, Unternehmen bei einer nachhaltigen Modernisierung und Transformation von Entscheidungsprozessen in der digitalen Welt zu unterstützen, ist die Nachfrage nach unserer Lösung weiter gestiegen. Aus diesem Grund war eine Vergrößerung unserer Niederlassung nötig. Diese haben wir an unserem neuen Standort in Wallisellen in einem sehr guten Umfeld gefunden. Hier können wir in den nächsten Jahren kontinuierlich weiterwachsen und kommen unserem Ziel immer näher, uns als klarer Marktführer im Bereich Business Intelligence in der Schweiz zu positionieren“, sagt Sven Winter, Country Manager Schweiz bei BOARD.

Aktuelle Kontaktdaten und eine Übersicht der weltweiten Standorte von BOARD sind unter folgender Adresse zu finden: https://www.board.com/de/locations

Über BOARD International

BOARD ist die #1 Entscheidungsplattform für Unternehmen aller Größen. Seit seiner Gründung 1994 hat BOARD International über 3.000 Unternehmen weltweit dabei unterstützt, Business Intelligence, Corporate Performance Management- und Predictive Analytics-Anwendungen in einer einheitlichen, programmierfreien Plattform zu realisieren. Mit der BOARD-Plattform erhalten Unternehmen eine einzige, akkurate und vollständige Sicht auf Unternehmensinformationen und die volle Leistungskontrolle über die gesamte Organisation, von Strategiefestlegung bis hin zur operativen Durchführung. Dank des programmierfreien Toolkit-Ansatzes konnten weltweit agierende Konzerne wie Acer, Coca-Cola, Deutsche Bahn, DHL, H&M, KPMG, Mitsubishi, Puma, Siemens, ZF Friedrichshafen AG und ZHdK eine End-to-End-Entscheidungsplattform einführen – in einem Bruchteil der Zeit und Kosten, die mit herkömmlichen Werkzeugen verbunden gewesen wären. Mit Headquarter in Chiasso, Schweiz, sowie Boston, USA, zahlreichen Niederlassungen und einem globalen Reseller-Netzwerk, ist BOARD weltweit vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BOARD International
Schaberweg 28
61348 Bad Homburg
Telefon: +49 (6172) 17117-0
Telefax: +49 (6172) 17117-70
http://www.board.com/de

Ansprechpartner:
Sandra Bartl
Content & Communications Manager
Telefon: +49 (6172) 17117-30
Fax: +49 (6172) 17117-70
E-Mail: sbartl@board.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Vamos a España – LucaNet mit neuem Standort in Madrid

Vamos a España – LucaNet mit neuem Standort in Madrid

LucaNet, Anbieter für Financial Performance Management, wächst kontinuierlich weiter. Zum 01.09.2018 kommt mit dem neuen Office auf dem Paseo de la Castellana, Madrid, das jüngste Mitglied der LucaNet-Familie hinzu. Mit der Eröffnung des Standorts Spanien ist LucaNet nun in 11 Ländern vertreten. Die Führung der Geschäfte in Spanien übernimmt der Madrilene Pedro Mardomingo.

LucaNet bringt ihre Software und Beratung für Konsolidierung, Planung, Reporting und Analyse unter der Leitung von Pedro Mardomingo nach Spanien. Der studierte Betriebswirt bringt eine fundierte Erfahrung im B2B-Bereich und Sales Management innerhalb der Softwarebranche mit. Er freut sich, dass LucaNet zukünftig auch in seinem Heimatmarkt dem Finanz-Department das Leben erleichtern wird. „Ich bin davon überzeugt, dass LucaNet einen großen Mehrwert für den spanischen Markt bringen und vielen Finanzabteilungen das Leben erleichtern wird. Ich werde mich zukünftig darauf konzentrieren, den guten Ruf, den LucaNet in anderen Märkten wie Deutschland hat, weiter auszubauen. Dabei verfolge ich einen hybriden Ansatz mit direktem und indirektem Vertrieb", erklärt Pedro Mardomingo, Managing Director von LucaNet Software (España) S.L., seine Aufgabe. Der Markeintritt in Spanien soll LucaNet mittelfristig auch den Zugang zu den süd- und mittelamerikanischen Ländern eröffnen. Noch vor dem offiziellen Start konnten bereits die ersten Kunden und mit der Auren Wirtschaftsprüfungsgesellschaft auch ein erster Vertriebspartner gewonnen werden.

Ohne Zweifel bringt dieses Wachstum Herausforderungen mit sich. Ob es neue Tochtergesellschaften mit verschiedenen Rechnungslegungsstandards, unterschiedliche Vorsysteme, aus denen Finanzdaten gewonnen werden, sich verändernde Reporting-Pflichten oder schlicht kürzere Reporting-Zyklen sind. Es gilt den Überblick zu behalten und den Fokus auf das schnelle und fehlerfreie Bereitstellen von Daten zu richten. LucaNet hilft dabei, sowohl für das interne als auch externe Reporting schnelle und saubere Daten zu liefern. Durch die Automatisierung von Prozessen verkürzen sich Abschlusszeiten um bis zu 80 Prozent.

Über die LucaNet AG

LucaNet steht seit 1999 für intelligente Softwarelösungen und fachliche Expertise im Bereich Konzernabschluss und Controlling. Aus der Vision, Finanzverantwortlichen ein Produkt zur Verfügung zu stellen, mit dessen Hilfe sämtliche Entscheidungen schnell und datenbasiert getroffen werden können, hat sich ein Konzern mit weltweit 14 Standorten entwickelt. Hauptsitz des Unternehmens ist in Berlin.

Zu den über 2.000 Kunden, die von der flexiblen und leistungsstarken Financial-Performance-Management-Lösung und einer fachlich fundierten Beratung profitieren, zählen u. a. Jenoptik, Leica, Lorenz Snack World, Roland Berger, Ricola, Rocket Internet und Toshiba.

Zusätzlich zum Beratungs- und Schulungsangebot von LucaNet bietet die LucaNet.Academy Seminare und Kurse zu allen Aspekten des Rechnungswesens und Controllings an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LucaNet AG
Alexanderplatz 1
10178 Berlin
Telefon: +49 (30) 469910-0
Telefax: +49 (30) 469910-29
http://www.lucanet.com

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Zusätzliches Bürogebäude für SALT AND PEPPER Software Solutions in Osnabrück

Zusätzliches Bürogebäude für SALT AND PEPPER Software Solutions in Osnabrück

SALT AND PEPPER Software Solutions schreibt seine Erfolgsgeschichte fort und wird aufgrund des rasanten Wachtsums weiter expandieren. Das Unternehmen errichtet ein neues,  zusätzliches Bürogebäude in direkter Nachbarschaft zum bestehenden Gebäude.

Erst im Mai letzten Jahres ist der Software-Spezialist in die neuen Büroräume in der Kaffee-Partner-Allee gezogen, doch durch das enorme Wachstum sind die Bürokapazitäten nahezu ausgeschöpft. In unmittelbarer Nachbarschaft zum bestehenden Gebäude wird daher ein neuer Bürokomplex errichtet, der Platz für weitere Mitarbeiter schafft. Timo Seggelmann, Geschäftsführer der SALT AND PEPPER Software GmbH und Co. KG: „Mit den zusätzlichen Geschäftsräumen kommen wir der steigenden Nachfrage unserer Leistungen nach. Wir freuen uns sehr, dass unser Angebot so gut angenommen wird und wir den Wachstumstrend fortsetzen können.“

Derzeit erfolgen die vorbereitenden Maßnahmen für den Bau des neuen Gebäudes, sodass dieser in Kürze beginnen kann. „Das neue Gebäude wird im selben Stil errichtet, wie das bisherige. Somit können wir sowohl unseren Mitarbeitern als auch unseren Kunden eine moderne Arbeitsatmosphäre bieten.“, so Seggelmann. In dem neuen Bürokomplex werden Arbeitsplätze für rund 100 weitere Mitarbeiter geschaffen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Sommer 2019 abgeschlossen sein.

Über die SALT AND PEPPER Gruppe

Die SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG ist ein modernes Software-Entwicklungshaus. Als Partner der Industrie realisiert das Unternehmen individuelle Softwarelösungen sowie Softwareprodukte zur Digitalisierung und Vernetzung. Das umfassende Leistungsspektrum reicht von Anwendungen für die Integration neuer Hardware über die Vernetzung von Maschinen bis hin zur Interaktion von Mensch und Maschine. SALT AND PEPPER Software Solutions wendet agile Entwicklungsmethoden an und legt den Fokus immer auf die beste Lösung für den Kunden. In der Produktentwicklung sind Virtual Reality Anwendungen im Industriekontext einer der Schwerpunkte. SALT AND PEPPER Software Solutions beschäftigt rund 120 Mitarbeiter in Osnabrück und Hamburg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SALT AND PEPPER Gruppe
Fahrenheitstr. 11
28359 Bremen
Telefon: +49 (421) 691070-0
Telefax: +49 (421) 691070-10
http://www.salt-and-pepper.eu

Ansprechpartner:
Anna Schulze-Smidt
Leiterin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (421) 691070-24
Fax: +49 (421) 691070-10
E-Mail: a.schulze-smidt@salt-and-pepper.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
EcoIntense zieht Halbjahresbilanz

EcoIntense zieht Halbjahresbilanz

Die EcoIntense GmbH setzt ihren Wachstumskurs fort. Der Softwarespezialist für Arbeitssicherheit, Umweltmanagement und Nachhaltigkeit konnte seinen Auftragseingang im Bereich Software as a Service (SaaS) mehr als verdoppeln. Damit verzeichneten das Unternehmen und seine Auslandsniederlassungen einen signifikanten Umsatzsprung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Mehr als 60 Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen setzen seit diesem Jahr die Online-Lösung EcoWebDesk ein. Zu den gewonnenen Neukunden gehören unter anderem die LIQUI Moly GmbH sowie die DB Energie GmbH.

„Der Bedarf an international nutzbarer und mobiler HSE- und CSR-Software wächst weiterhin spürbar. Immer mehr Kunden starten in einem Land und rollen dann EcoWebDesk global aus“, sagt Markus Becker, Geschäftsführer der EcoIntense GmbH. Durch die Übernahme von NordSafety im November 2017 hatte das Unternehmen sein Produktportfolio um eine benutzerfreundliche App-Lösung erweitert. Gleichzeitig konnte es seine Marktposition in den nordischen Ländern ausbauen.

Internationalisierung schreitet voran

Im ersten Halbjahr habe neben dem Kernmarkt in Deutschland auch die Nachfrage in Österreich und der Schweiz zugenommen. Im Juni hatte die EcoIntense GmbH bekanntgegeben, neue Standorte in Dänemark und den Niederlanden zu eröffnen. Seitdem ist der Softwarespezialist in drei deutschen Städten und fünf weiteren Ländern vertreten. „Das starke Wachstum werden wir auch im zweiten Halbjahr fortsetzen“, so Markus Becker. Die Mitarbeiterzahl sei auf über 140 angestiegen. In den kommenden Monaten wolle der Softwarespezialist weitere HSE-, CSR- und IT-Experten einstellen, um Kurs auf die europäische Marktführerschaft zu nehmen.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2007 hat sich die EcoIntense GmbH mit ihrer Software EcoWebDesk in wenigen Jahren erfolgreich am Markt etabliert. Mit acht Fachmodulen umfasst die Online-Lösung die Bereiche Arbeitssicherheit, Audit- und Gefahrstoffmanagement, Legal Compliance, Online-Unterweisungen, Prozessmanagement sowie Öko-Controlling und Nachhaltigkeit. In der Software lassen sich Unternehmensprozesse kosteneffizient, rechtssicher und nachhaltig nach gesetzlichen Vorgaben steuern.

Über die Quentic GmbH

EcoWebDesk ist ein kombiniertes und flexibles Managementsystem für Arbeitssicherheit, Umweltmanagement und Nachhaltigkeit. Unternehmenseigene Daten und Ziele können mit betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten und Kenndaten, Aufgaben industriellen Umweltschutzes und gesetzlichen Vorgaben sowie Anforderungen an Arbeitssicherheit und Gefahrenvermeidung abgeglichen werden. EcoWebDesk ist geeignet, Managementsysteme gemäß ISO 14001, ISO 50001 und OHSAS 18001 zu unterstützen. Dies bestätigt auch die DEKRA Assurance Services GmbH. Die EcoIntense GmbH ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und DIN ISO/IEC 27001. Der Unternehmenssitz ist Berlin. Weitere Niederlassungen und Partner befinden sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Finnland, Dänemark, den Niederlanden und den USA.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Quentic GmbH
Schreiberhauer Straße 30
10317 Berlin
Telefon: +49 (30) 9210000-0
Telefax: +49 (30) 9210000-99
http://www.quentic.de

Ansprechpartner:
Jennifer Riedasch
Marketing & PR
Telefon: +49 (30) 921 0000-443
Fax: +49 (30) 921 0000-99
E-Mail: press@ecointense.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
InLoox zieht in neue Geschäftsräume in München

InLoox zieht in neue Geschäftsräume in München

InLoox hat seinen Unternehmenssitz ab sofort in der Parkstadt Schwabing in München. Mit dem Umzug innerhalb der Stadtgrenze in größere Büroräume will das Unternehmen die Grundlage für sein weiteres Wachstum schaffen.

Seit dem Jahr 2016 verfolgt InLoox eine kontinuierliche Marktexpansion. Im Jahr 2017 hat der Softwarehersteller mit mehr als 30 Prozent Umsatzwachstum ein Rekordjahr verbuchen und sein Personal weiter aufstocken können. Durch die neuen Geschäftsräume werden laut InLoox Geschäftsführer Dr. Andreas Tremel die Voraussetzungen geschaffen, weitere Mitarbeiter einzustellen und zu wachsen. Darüber hinaus ist der Standort Parkstadt Schwabing, in dem sich viele renommierte IT-Firmen wie etwa Microsoft angesiedelt haben, ideal für Inloox, das als langjähriger Partner von Microsoft nun auch räumlich in dessen Nähe gerückt ist.

„Gerade in einer boomenden Metropole wie München ist es noch einmal viel schwieriger, die passenden Büroräume an einem Standort zu finden, der für unsere bestehenden sowie künftigen Mitarbeiter attraktiv ist, um innovative Lösungen für unsere Kunden entwickeln und noch weiter wachsen zu können“, sagt Dr. Tiziano Panico, Gründer & Geschäftsführer, InLoox GmbH. „Für uns als Anbieter einer Lösung, deren Outlook-Integration ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil darstellt, ist es ein Glücksfall, dass unser Standort nun zugleich auch näher an der Konzernzentrale von Microsoft liegt.“

InLoox Adresse ab dem 16. Juli 2018 ist die Walter-Gropius-Straße 17, 80807 München.

Über die InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt in Microsoft Outlook integrierte Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Die komfortable Outlook-Integration macht InLoox zur zentralen Plattform für das Projekt- und Tagesgeschäft. Die einfache Bedienbarkeit erleichtert den Arbeitsalltag und Projektleiter, Teams und Entscheider können sich auf die zuverlässigen Planungs-, Steuerungs- und Monitoring-Funktionen von InLoox verlassen – auf dem Desktop, im Web und am Smartphone.

InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 60.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 65 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AVIS, CHRIST Wash Systems, Deutsches Rotes Kreuz, EWE, LIEBHERR, Hoffmann Group, INTERNORM, Kantonsspital Winterthur, Novartis, Pentax Europe, STOROpack, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InLoox GmbH
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
Telefon: +49 (89) 3589988-0
Telefax: +49 (89) 3589988-99
http://www.inloox.de

Ansprechpartner:
Carola Moresche
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 3589988-67
E-Mail: carola.moresche@inloox.com
Alexandra Schmidt
PR-Beraterin
Telefon: +49 (89) 606692-22
E-Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.