Schlagwort: virtual reality

Straightlabs developing for VR-experience “Fever”

Straightlabs developing for VR-experience “Fever”

With the participation on the VR-experience “Fever” straightlabs shows that the company is not just about economy and technology, but that it cares about art and culture, as well. The collaboration with the artists Karolina Markiewicz and Pascal Piron is already the second one of this kind and shows the versatile application possibilities of the innovative virtual reality (VR) technology.

“Fever” addressed hallucinations, that humans experience in the state of high fever. For “Fever” 3D-models of many different hands were made based on photographs, that float through space. With radical transformation and suspension, the visitor is confronted with the perception of his own body in relation to its surrounding as well as in relation to other bodies.

Concept by Karolina Markiewicz and Pascal Piron

The idea behind this piece of art comes from the Luxembourgian artists Karolina Markiewicz and Pascal Piron, whose collaborative works combine film, visual art and theatre. Karolina Markiewicz studied political science, philosophy and theatre and works as a film and theatre director. Pascal Piron studied visual arts and works as an artist and film director. Both work also as teachers.

Straightlabs is already supporting the duo on the VR-experience “Sublimation”. This interactive VR-experience brings the visitor nearer to the butoh dance. The duo is currently also working on “My Identity”, a VR-experience about exile and resilience and on “The Living Witness”, a documentary about anti-Semitism.

Technical realization by Fabrizio Palmas, Stefan Laimer and Antoine Thiry

For the technical realization of “Fever” are responsible three members of the straightlabs-team: Fabrizio Palmas as technical director, Stefan Laimer as UX creative technologist und Antoine Thiry as VFX creative technologist. “We are very happy to be able to make the ideas of Fever technically possible and to be able to use the VR-technology for artistic works”, so Fabrizio Palmas.

Fabrizio Palmas got to know the duo at the first Creators’ Lab in 2017, where he has been acting as a mentor ever since. “It was a nice professional but also human exchange, he was dealing with the questions of all the 21 participants and all their projects”, so Karolina Markiewicz and Pascal Piron.

“Fever” will be shown for the European Month of Photography (EMOP) from 16thMay to 24thJune at “Casino Luxembourg – Forum d’art contemporain” as part of the series Bodyfiction(s). It will simultaneously be released at the Cannes Film Festival in the Luxembourgian Pavilion. 

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com | Prof. Dr. Peter Niermann
+49 89 642 56 831 | info@str8labs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Straightlabs entwickelt für VR-Erfahrung „Fever“

Straightlabs entwickelt für VR-Erfahrung „Fever“

Mit der Beteiligung an der VR-Erfahrung „Fever“ zeigt straightlabs, dass es bei dem Unternehmen um mehr als nur Wirtschaft und Technik geht, sondern auch das Thema Kunst und Kultur am Herzen liegt. Die Kollaboration mit den Künstlern Karolina Markiewicz und Pascal Piron ist bereits die zweite dieser Art und zeigt die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten der innovativen Virtual Reality (VR) Technologie.

„Fever“ thematisiert Halluzinationen, die der Mensch im Zustand des hohen Fiebers erlebt. Für „Fever“ wurden anhand vieler Fotografien 3D-Modelle zahlreicher verschiedener Hände erstellt, die begleitet von einem Gedicht durch den Raum schweben. Durch radikales Transformieren und Suspendieren wird dem Besucher die Wahrnehmung des eigenen Körpers in Bezug auf seine Umgebung sowie in Bezug auf andere Körper vor Augen geführt.

Konzept von Karolina Markiewicz und Pascal Piron

Die Idee zu diesem Kunstwerk stammt von den luxemburgischen Künstlern Karolina Markiewicz und Pascal Piron, deren kollaborative Arbeiten Film, visuelle Kunst und Theater verbinden. Karolina Markiewicz studierte Politikwissenschaften, Philosophie und Theater und arbeitet als Film und Theater Direktorin. Pascal Piron studierte Visual Arts und arbeitet als Künstler und Film Direktor. Beide arbeiten zudem auch als Lehrer.

Straightlabs unterstützt das Duo bereits bei der VR-Erfahrung „Sublimation“. Diese interaktive VR-Erfahrung bringt dem Besucher den Tanz des Butoh näher. Aktuell arbeitet das Duo zusätzlich an „My Identity“, eine VR-Erfahrung über Exil und Widerstand, und an „The Living Witness“, eine Dokumentation über Antisemitismus.

Technische Umsetzung durch Fabrizio Palmas, Stefan Laimer und Antoine Thiry

Für die technische Umsetzung von Fever sind drei Personen des straightlabs-Teams verantwortlich: Fabrizio Palmas als Technical Director, Stefan Laimer als UX Creative Technologist und Antoine Thiry als VFX Creative Technologist. „Wir freuen uns sehr die Idee von Fever technisch ermöglichen zu können und die VR-Technologie für künstlerische Werke zu nutzen“, so Fabrizio Palmas.

Fabrizio Palmas und das Künstler-Duo lernten sich 2017 auf dem ersten Creators‘ Lab kennen, bei denen er bis heute als Mentor fungiert. „Es war ein netter, professioneller, aber auch menschlicher Austausch. Er beschäftigte sich mit Fragen von 21 Teilnehmern und all ihren Projekten“, so Karolina Markiewicz und Pascal Piron.

„Fever“ wird im Rahmen des European Month of Photography (EMOP) vom 16. Mai bis 24. Juni 2019 im „Casino Luxembourg – Forum d’art contemporain“ als Teil der Serie Bodyfiction(s) zu sehen sein. Simultan wird „Fever“ auch bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2019 im luxemburgischen Pavillon released.

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com | Prof. Dr. Peter Niermann
+49 89 642 56 831 | info@str8labs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
V!EW – Emotionale Beratung mit Virtual Reality

V!EW – Emotionale Beratung mit Virtual Reality

Anfang Mai 2019 erscheint eine neue Version der Virtual Reality Beratungslösung V!EW. Den Kunden steht die innovative VR-Anwendung zukünftig in der überarbeiteten Version 2.2 zur Verfügung.

Allen voran wurde die Menüführung innerhalb der Lösung angepasst, um die Unterstützung während der Beratung weiter zu optimieren. Konkret wird in Zukunft der direkte Einstieg in einzelne Themenfelder erleichtert, sodass der nahtlose Übergang vom Gespräch in die Virtual Reality Anwendung möglich ist.

Ein weiteres Highlight sind die neuen, überarbeiteten 3D-Szenarien. Durch die Verwendung hochauflösender Bildwelten in den Räumen der Wertpapierberatung wird die Beratung noch emotionaler. Die spektakulären 3D-Szenarien erzeugen bei den Kunden nachhaltige Eindrücke. Gleichzeitig wird durch die Visualisierung von bankfachlichen Themen der Lerneffekt erwiesenermaßen erheblich gesteigert. Die Beratung wird so zu einem wahren Erlebnis.

Weiterhin wurden über die gesamte Anwendung hinweg die unternehmensbezogenen Kennzahlen aktualisiert, wie beispielsweise Börsenwerte.

Insgesamt wurde die Anwendung auf eine technologisch neue Basis gesetzt, wodurch die Stabilität und Zukunftsfähigkeit der Lösung auch künftig gegeben ist.

V!EW ist die erste deutsche Virtual Reality Lösung in der Beratung von Finanzdienstleistern. Durch ganzheitliche emotionale und motivierende Erlebnisse fördert V!EW das Produktverständnis und damit den gesamten Vertriebsprozess. Die Anwendung ist die perfekte Ergänzung für ein abwechslungsreiches Beratungsgespräch und gleichzeitig die ideale Unterstützung für den Berater.

Über die engram GmbH

Ihr Partner bei Digitalisierungsprozessen engram steht für Innovation und Kontinuität: Seit mehr als 25 Jahren entwickeln wir Tag für Tag innovative Softwarelösungen und sind Ihr Partner in Digitalisierungsprozessen.

engram entwickelt Digital Signage und E-Learning Lösungen, um Vertriebsprozesse von Unternehmen zu unterstützen. Mit innovativen Technologien aus den Bereichen Anwendungsentwicklung, Prozessautomatisierung, Virtual Reality sowie Cross-Platform-Development hilft das Team aus Softwareentwicklern, Projektmanagern und Beratern Unternehmen dabei, den digitalen Wandel erfolgreich zu managen und in Unternehmenserfolge umzusetzen.

Unternehmen und Organisationen wie die S-Finanzgruppe, Volks- und Raiffeisenbanken, Lufthansa Industry Solutions, Diebold Nixdorf, NCR oder auch der Deutsche Sparkassenverlag setzen auf Lösungen und Technologien von engram.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

engram GmbH
Konsul-Smidt-Straße 8r
28217 Bremen
Telefon: +49 (421) 620298-0
Telefax: +49 (421) 620298-999
http://www.engram.de

Ansprechpartner:
Julia Göttsche
Marketing Managerin
Telefon: +490421620298 826
E-Mail: Julia.Goettsche@engram.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
secova mit sam®-VR beim Safety-Day von Melitta

secova mit sam®-VR beim Safety-Day von Melitta

Arbeitssicherheit wird auch bei Melitta groß geschrieben – und den Beschäftigten sogar virtuell näher gebracht. So geschehen beim aktuellen Gesundheits- und Arbeitssicherheitstag (Safety-Day) in Bremen, wo alle Interessierten einmal in die "Virtual Reality (VR)"-Welt eintauchen konnten. Dafür hatte secova, Anbieter des EHS-Softwaresystems sam®, eine mobile VR-Station aufgebaut. Ausgerüstet mit einer VR-Brille und zwei Hand-Controllern konnte die Reise in die künstliche (Arbeits-)Welt starten.

Möglich macht dies sam®-VR, die von secova selbst entwickelte virtuelle Anwendung für ihr elektronisches Lösungssystem sam®. In den VR-Schulungen sind die Nutzer tatsächlich "mittendrin statt nur dabei": Sie bewegen sich in einer simulierten Arbeitsumgebung, in der sie lernen können, konkrete Arbeitsabläufe korrekt auszuführen. Fehler sind hierbei sogar durchaus gewollt und willkommen, denn sie machen die Folgen direkt erlebbar. Und fordern gleichzeitig zum unmittelbaren korrigierenden Handeln auf. So wird nicht nur die richtige Ausführung eingeübt, sondern zudem das Bewusstsein und die Eigenverantwortung für sicheres Arbeiten gestärkt.

Mit sam®-VR bietet secova eine gleichermaßen innovative wie interaktive Möglichkeit, auch komplexe oder risikobehaftete Arbeitsabläufe gefahrlos "wie in echt" einzuüben. Unterweisungen in der virtuellen Realität stellen damit zukünftig in Verbindung zu den bestehenden Lektionen in sam® eine ideale Ergänzung dar. Sie sind eine Art praktisches Übungsfeld – ohne den in der realen Arbeitsumgebung sonst nötigen Aufwand drum herum. Für den ganzheitlichen Ansatz von sam® ist die VR-Anwendung eine schöne Erweiterung des Portfolios an Lösungen rund um die Bereiche Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit.

Virtuelle Reise in den echten Arbeitsalltag

Beim Safety-Day von Melitta standen für die Mitarbeitenden drei Schulungsthemen zum Test bereit: "Umfüllen eines Gefahrstoffes", "Sicher bohren" und "Wechsel eines Paraffinfilters". Nachdem VR-Entwickler Jan Hasse von secova die richtige Handhabung vermittelt hatte, konnten die Interessenten direkt ihre "virtuelle Reise" starten. Doch vor der eigentlichen Schulung steht auch hier wie im echten Arbeitsalltag die Anordnung: Legen Sie Ihre für die auszuführende Tätigkeit entsprechende persönliche Schutzausrüstung an! "Genau, wie ich es Euch immer predige!", war Jens Hohendorn, Safety Manager und Brandschutzbeauftragter bei Melitta, begeistert von dieser Aufforderung.

Die Beschäftigten selbst zeigten sich gegenüber der neuen Schulungsmethode sehr aufgeschlossen, so etwa Sarah Breitkopf: "An unserem diesjährigen Gesundheits- und Sicherheitstag war vor allem diese Möglichkeit, das erste Mal eine VR-Brille auszuprobieren, für mich ein absolutes Muss. Herr Hasse hat mir eine kurze Einweisung gegeben und dann ging es auch schon mit der Simulation los. Es hat wirklich viel Spaß gemacht!"

Auch sonst ist das Feedback der Melitta-Mitarbeitenden zu sam® und seinen zahlreichen Funktionsmodulen ausgesprochen positiv. Das System erleichtert den Arbeitsalltag und punktet besonders mit seiner Bedienbarkeit. Denn die ist ganz einfach, so wie bei einem Bankautomat.

Über die secova GmbH & Co. KG

Die secova GmbH & Co. KG mit Hauptsitz im münsterländischen Rheine entwickelt und vertreibt die professionelle EHS-Software sam®. Schwerpunkt der browserbasierten Software bildet der Bereich EHS mit den Themen Compliance, Unterweisungssystematik, Gefährdungsbeurteilung und Gefahrstoffmanagement.

Seit 2008 hat das gut 60-köpfige Expertenteam über 1 Million neue Anwender gewonnen, die mit den verschiedenen sam®-Funktionsmodulen arbeiten. Besonders wegen des einfachen Bedienkonzepts und der durchdachten Funktionalität sind namhafte Unternehmen und Konzerne heute überzeugte Referenzkunden.

In den Bereichen Wissensmanagement, Arbeitsschutz, Qualitätsmanagement und HR setzt secova mit sam® neue Maßstäbe. Das Unternehmen und die Softwarelösung wurden bereits mehrfach ausgezeichnet – etwa beim „IT-Innovationspreis“ oder als „TOP 100 – Deutschlands innovativste Unternehmen" sowie bei „FOCUS Business“, „Great Place to Work“, „TOP JOB“ und „kununu“ als einer der besten Arbeitgeber in Deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

secova GmbH & Co. KG
Max-Born-Str. 1
48431 Rheine
Telefon: +49 (5971) 79370-20
Telefax: +49 (5971) 79370-21
http://www.secova.de

Ansprechpartner:
Jörg Klaas
Geschäftsführer
Telefon: +49 (5971) 79370-20
Fax: +49 (5971) 79370-21
E-Mail: j.klaas@secova.de
Nicolas Lulay
Telefon: +49 (5971) 79370-20
E-Mail: n.lulay@secova.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
European Creators‘ Lab: Fabrizio Palmas als erfahrener Mentor

European Creators‘ Lab: Fabrizio Palmas als erfahrener Mentor

Nach dem VR Creators‘ Lab 2017 und dem XR Creators‘ Lab 2018 folgt nun das European Creators‘ Lab vom 27. bis zum 31. Mai 2019 in München. Es fokussiert auf die Entwicklung von interaktivem und innovativem Storytelling mit Hilfe immersiver xReality Technologien (Virtual Reality, Augmented Reality, Mixed Reality) und 360° Film.

Fabrizio Palmas seit 2017 Mentor

Bei den vom Bayerischen Filmzentrum konzipierten Labs treffen stets 50 Teilnehmer, Partner und Mentoren aus 23 Ländern aufeinander, um Wissen auszutauschen und gemeinsam einzigartige Ideen zu entwickeln. Unter den Mentoren ist auch dieses Jahr Fabrizio Palmas – Creative und Technical Director bei straightlabs GmbH & Co. KG – vertreten, der bereits seit dem ersten Creators‘ Lab 2017 als Mentor fungiert. Durch seine weitgehende Erfahrung ist er eine große Bereicherung für das 5-tägige Training und die Projektentwicklung.

Fabrizio Palmas ist Unity Certified Developer und Professional Scrum Master, sowie Dozent an der Hochschule für angewandtes Management (HAM) und an der Technischen Universität München (TUM), an der er ebenfalls im Fachbereich der Informatik promoviert. Durch seine Forschung in den Bereichen Extended-Reality (XR), Gamification und Motivation gehört er zu den Experten immersiver Technologien und veröffentlichte bereits viele Fachpublikationen.

Straightlabs Team bei der Projektentwicklung

Neben Fabrizio Palmas haben in den vergangenen Jahren ebenfalls Programmierer von straightlabs bei der Entwicklung innovativer Projekte der Creators‘ Lab geholfen.

Als interdisziplinäre Firma kombiniert straightlabs langjährige Management- und Forschungskompetenz zu einem Merger aus Game, Didaktik und Technologie, wodurch straightlabs zu den führenden Unternehmen der XR-Branche zählt.

Man kann auf die vielen spannenden Entwürfe für innovatives Storytelling durch immersive Technologien gespannt sein, die bei dem diesjährigen Lab hervorkommen werden.

 

 

 

 

 

 

                                                                                     

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com | Prof. Dr. Peter Niermann
+49 89 642 56 831 | info@str8labs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Virtual Reality Soft Skills Training im Einsatz bei Technischer Universität München

Virtual Reality Soft Skills Training im Einsatz bei Technischer Universität München

Am 18. März 2019 war straightlabs innovativer Virtual Reality Speech Trainer an der Technische Universität München (TUM) School of Management Executive Education im Einsatz. Über 40 Master of Business Administration (MBA) Executive Students nahmen an dem Virtual Reality Soft Skills Training teil, in dem sie ihre eigenen „Leadership Philosophy“ Präsentationen übten. Als integraler Bestandteil eines Lehrmoduls fand das Training vor einer finalen Live Speech Session statt, damit die erlernten Soft Skills sofort in einer realen Situation angewendet werden konnten.

„Great tool! I am sure it has a future for corporate trainings or incentive events.” (Zitat MBA Student)

Dieses Training ist ein Virtual Reality (VR) Anwendung, mit der die eigenen Präsentationen in einer virtuellen Umgebung geübt werden können. Durch ein VR-Headset, sowie Hand- und Fuß-Tracker ist es möglich, wichtige Eigenschaften einer Präsentation, wie Stimme, Körpersprache, Zuhörerengagement und viele mehr zu messen und zu analysieren. Am Ende der straightlabs VR Speech Training Session erhält jeder Nutzer einen detaillierten Report, durch den es möglich ist, Verbesserungspotential zu identifizieren und dieses im nächsten Schritt gezielter trainieren zu können. Die Präsentationssimulation findet in einer realitätsgetreuen virtuellen Umgebung mit authentischen Zuhörern statt.

Embodiment und Presence

Embodiment und presence sind zwei der wichtigsten Faktoren bei VR Anwendungen. Denn die vollständige Verkörperung ist notwendig für eine exakte Wiedergabe der Realität. Menschen sehen stets ihre eigenen Gliedmaßen. Deshalb ist es von großer Wichtigkeit für die Realitätstreue, diese gestalterischen Aspekte beim virtuellen Raum zu berücksichtigen. Diese Verkörperung zusammen mit der Fähigkeit physisch zu interagieren, der Möglichkeit zu kommunizieren und einem stabilen dreidimensionalen Raum trägt dazu bei, dass wir uns in einem virtuellen Training voll und ganz präsent fühlen. Dabei hat der User sechs Freiheitsgrade (6 DoF) zur Verfügung, um frei in dem Raum zu interagieren.

Dadurch steigt die Immersion in die Anwendung und als Folge dessen auch der Lernerfolg, da man vollständig in der Anwendung versinkt und keine Möglichkeit besteht, abgelenkt zu werden.

“Good, modern, interactive lesson! Thank you!” (Zitat MBA Student)

Die Kooperation mit der TUM School of Management war eine großartige Erfahrung für alle beteiligten und zeigte die Nützlichkeit des VR-Speech Trainers.

“Very useful! Thanks for this experience!” (Zitat MBA Student)

 

 

 

 

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com | Prof. Dr. Peter Niermann
+49 89 642 56 831 | info@str8labs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Peter Niermann
Telefon: +49 (89) 6425-6830
E-Mail: info@str8labs.com
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Virtual Reality Soft Skills Training in Use at Technical University Munich

Virtual Reality Soft Skills Training in Use at Technical University Munich

On the 18th March straightlabs’ innovative Virtual Reality Speech Trainer was in use at the Technical University Munich (TUM) School of Management Executive Education. More than 40 Master of Business Administration (MBA) executive students participated in the virtual reality soft skills training practicing their own presentations about leadership philosophy. The training took place as an integral part of a teaching module before a final live speech session, that allowed the participants to apply their newly learnt soft skills to a real-life situation immediately.

“Great tool! I am sure it has a future for corporate trainings or incentive events.”(Quotation MBA student)

This training is a virtual reality (VR) application, by which the own presentation can be trained in a virtual environment. With a VR-headset and hand- and feet-trackers it is possible to measure and analyze important qualities of a presentation, such as voice, body language, audience engagement and many more. At the end of the straightlabs VR Speech training session each participant receives a detailed reporting. This gives the possibility to identify potential for improvement and specifically train it in the next step. The simulation’s is set in a realistic virtual environment with authentic auditors.

Embodiment and Presence

Embodiment and presence are two of the main factors when it comes to virtual reality. The complete embodiment is necessary for a precise reproduction of reality. Humans see their body-parts at all times. Therefore, it is very important for an accurate reality reproduction to take these creative aspects into account. This embodiment in combination with the ability to interact physically, the possibility to communicate and a stable three-dimensional space make us feel completely present in a virtual training. In doing so the user has six degrees of freedom (6 DoF) to interact in the space freely.

As a result, the application’s immersion and the learning success increase, as the user completely submerges into the application without the possibility to get distracted.

“Good, modern, interactive lesson! Thank you!” (Quotation MBA student)

The cooperation with the TUM School of Management was a great experience for everyone involved and showed the usefulness of the VR-Speech Trainer.

“Very useful! Thanks for this experience!” (Quotation MBA student)

 

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com |

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Peter Niermann
Telefon: +49 (89) 6425-6830
E-Mail: info@str8labs.com
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
AR & VR Lösungen auf der Hannover Messe 2019 live erleben

AR & VR Lösungen auf der Hannover Messe 2019 live erleben

Die Hannover Messe ist die Weltleitmesse der Industrie. Ob Weltkonzern oder Startup, vom 1. bis 5. April treffen hier 220.000 Besucher auf 6.500 Aussteller. Die Messe spiegelt das gesamte Spektrum der Industrie wider und die für die Planung notwendigen IT-Lösungen werden in Halle 6 im Bereich Digital Factory präsentiert. Hier stellt auch CAD Schroer seine neuesten Lösungen und Apps aus den Bereichen AR, VR, IoT oder Fabrikplanung vor.  

Showroom mit AR / VR / IoT Lösungen

CAD Schroer zeigt Neuheiten zu den Themen Virtual und Augmented Reality sowie Möglichkeiten, diese auf Basis von IoT-Konzepten integriert zu nutzen. An Praxisbeispielen wird gezeigt, wie diese bereits heute mit geringem Aufwand in der Industrie genutzt werden können. „Dieses Jahr zeigen wir, wie man die allseits vorhandenen Planungsdaten mit einem geringen Aufwand in die VR oder AR bringen kann“, so Sergej Schachow, Business Development Manager der CAD Schroer GmbH. „Diese beiden Technologien bieten unschätzbare Vorteile, die wir alle auf Basis von Praxisbeispielen bei uns auf dem Stand zeigen werden.“

Die virtuelle Fabrik wird Realität

Die Software von CAD Schroer ermöglicht es Unternehmen seit jeher, ihre Fabriken oder Anlagen in 3D zu planen. Mit den neuesten Produkten schließt CAD Schroer die Lücke zwischen dem Engineering und der Mixed Reality. Planungsdaten können direkt aus der CAD-Software in die VR geladen werden. Für die Besucher am Stand gibt es zudem jede Menge Gelegenheiten mit der virtuellen Fabrik zu experimentieren. Mehrere Fabriken warten in der VR auf ihre Inspektion.

Besuchen Sie CAD Schroer in Halle 6

Dieses Jahr stellt CAD Schroer seine AR- und VR-Lösungen auf dem Stand B04 des Landes Nordrhein-Westfalen in Halle 6 aus. Im Bereich Digital Factory präsentiert es vom 1.-5. April 2019 seine neuesten Entwicklungen. Besucher sind eingeladen die VR-oder AR-Brille selber aufzusetzen und die neuen Technologien auszuprobieren. Mit den innovativen Ansätzen möchte CAD Schroer die Themen Industrie 4.0 und Digitalisierung bei den Unternehmen weiter nach vorne bringen. Ein Beratungsgespräch und ein kostenloses Fachbesucher-Ticket können direkt über die CAD Schroer Website beantragt werden.

Hannover Messe 2019, NRW-Gemeinschaftsstand: Halle 6, Stand B04

Beratungstermin und kostenloses Ticket für die Hannover Messe >>

Über die CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Telefon: +49 (2841) 9184-0
Telefax: +49 (2841) 9184-44
http://www.cad-schroer.de

Ansprechpartner:
Pressekontakt
Telefon: +49 (2841) 9184-0
E-Mail: marketing@cad-schroer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Recap: straightlabs auf der Learntec 2019

Recap: straightlabs auf der Learntec 2019

Vom 29. bis 31.02.2019 fand die Learntec 2019 in Karlsruhe statt. Bereits zum 27. Mal fanden sich Bildungsexperten, öffentliche Träger und Entscheider aller Wirtschaftsbranchen zur Learntec in Karlsruhe ein. Die Learntec gilt als die Leitmesse für digitale Bildung in Deutschland. Neben rund 300 Ausstellern präsentierte auch die Firma straightlabs ihre neuesten Lösungen einem breit gefächerten Fachpublikum.

Zu den neusten Lösungen von straightlabs gehört die neue all-in-one Learning App Business Gaming, sowie fotorealistische Lernwelten und Augmented Reality Anwendungen. Außerdem hielten Prof. Dr. Peter Niermann –Gründer und Managing Director –und Fabrizio Palmas – Creative und Technical Director bei straightlabs – den Vortrag „Von virtuellen Lernwelten zu Virtual Reality“, in dem sie auf Virtual Reality als Technologie der Zukunft eingingen und auch straightlabs VR Speech Training vorstellten, das in Kooperation mit der Technischen Universität München (TUM) bereits in Verwendung ist.

Somit zeigte sich straightlabs wieder einmal als ein führendes Unternehmen der Extended Reality (XR) Branche. „Schon zum vierten Jahr in Folge sind wir nun mit unseren technologischen Entwicklungen auf der Learntec vertreten. Wie jedes Jahr unterstützen wir die Weiterentwicklung des XR-Marktes durch unsere innovativen Produkte“, so Fabrizio Palmas. Die Learntec wiederspiegelt nicht nur die methodische, sondern vor allem auch die technologische Weiterentwicklung digitaler Bildung. 

Spielend Lernen

Neben der zunehmend fortschreitenden Digitalisierung im Bereich der betrieblichen, schulischen und hochschulischen Wissensvermittlung gewinnt auch das spielende Lernen immer mehr an Bedeutung. Als Beispiele für Begrifflichkeiten können hierbei Gamification, Game-Based Learning oder Gamified Learning genannt werden.

Straightlabs setzt genau an disem Punkt der Spielifizierung an, indem sie langjährige Management- und Forschungskompetenzen zu einem Merger aus Game, Didaktik und Technology kombinieren.Sie entwickeln mit Virtual Reality innovative und interaktive Lösungen, um komplexe Trainingsinhalte in einer virtuellen Umgebung, wirtschaftlich effizient, individuell skalierbar und vor allem mit Spaß, zu vermitteln. „2011 als Forschungsprojekt gestartet, forscht und entwickelt straightlabs seit über fünf Jahren im XR-Bereich. Dabei haben wir stets das Ziel vor Augen, das Lernen mit Hilfe immersiver Technologien und Storytelling abwechslungsreicher und vor allem motivierender zu gestalten“, so Prof. Dr. Peter Niermann.

Mit der Learntec 2019 blicken wir auf eine sehr spannende und vor allem erfolgreiche Messeveranstaltung zurück.Sie hatten keine Gelegenheit uns zu besuchen? Keine Sorge – besuchen Sie uns kommendes Jahr oder werfen Sie einen Blick auf unsere Webseite und treten Sie gerne jederzeit persönlich mit uns in Kontakt.

 

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com | Prof. Dr. Peter Niermann
+49 89 642 56 831 | info@str8labs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Peter Niermann
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: info@str8labs.com
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6830
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Digitalisierung und Industrie 4.0 Event in NRW

Digitalisierung und Industrie 4.0 Event in NRW

Auch das Jahr 2019 bringt neue Industrie 4.0 Themen, Impulse und Erkenntnisse aus der Praxis mit sich. Der kostenlose Impulsnachmittag dient Unternehmen bereits seit Jahren als eine Plattform zum Ideenaustausch und zum Sammeln neuer Digitalisierungsimpulse.

Täglich werden Unternehmen mit neuen Technologien konfrontiert. Das Internet der Dinge, die virtuelle Realität oder die erweiterte Realität sind nur der Anfang. Doch für die einzelnen Unternehmen ist es immer noch schwer zu entscheiden, welche neuen Technologien tatsächlich relevant sind. Oft muss man diese erst erlebt haben, um sich ein genaues Bild davon machen zu können. Genau aus diesem Grund lädt CAD Schroer erneut zu dem kostenlosen Impulsnachmittag ein.

Bereits heute einsetzbare Technologien

Der weltweit tätige Anbieter von Engineering-, IoT-, AR-, und VR-Lösungen hat sich zum Ziel gesetzt die für die Industrie relevanten Technologien und Techniken für seine Kunden praxistauglich zu gestalten. Die Veranstaltung zeigt den Unternehmen auf, welche Lösungen schon heute mit überschaubarem Aufwand einsetzbar und welche in der Zukunft zu erwarten sind.

Kostenlose Teilnahme für Unternehmen

Die Anmeldung und Teilnahme ist für Unternehmen kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Dadurch wird ein reger Austausch gewährleistet und es kann auf individuelle Fragen eingegangen werden. Interessierte Unternehmen sollten daher die Gelegenheit nutzen und sich noch heute online zu der Veranstaltung anmelden.

Programm und kostenlose Anmeldung unter
https://event.industrie4-solutions.de/

Neue Technologien zum Anfassen

Alles über die neuen Technologien zu wissen ist eine Sache. Die Technologien live anhand von Industrie-Beispielen zu erleben, bringt deren wahre Vorteile zum Vorschein. In den Pausen können die Besucher des Impulsnachmittages die verschiedenen Augmented Reality, Virtual Reality oder Internet of Things (IoT) Anwendungen auf AR/VR-Brillen, Tablets oder anhand ausgesuchter Industriebeispiele live erleben. Damit ist der Impulsnachmittag einzigartig und bietet vielseitige Ideen, die direkt an eigenen Industrie 4.0-Projekten umgesetzt werden können.

Industrie 4.0 Impulsnachmittag 2019 Programm und kostenlose Anmeldung >>

Über die CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Telefon: +49 (2841) 9184-0
Telefax: +49 (2841) 9184-44
http://www.cad-schroer.de

Ansprechpartner:
Pressekontakt
Telefon: +49 (2841) 9184-0
E-Mail: marketing@cad-schroer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.