Schlagwort: Trading

OpenText stellt neue einheitliche Cloud-Integrationsplattform vor

OpenText stellt neue einheitliche Cloud-Integrationsplattform vor

Unternehmen weltweit sehen sich mit instabilen globalen Märkten und momentan äußerst fragilen Lieferantenbeziehungen konfrontiert. Angesichts unvorhergesehener Lieferketten- und Betriebsunterbrechungen benötigen sie eine bessere Übersicht über die Abläufe in unterschiedlichen Produktionsstätten und Niederlassungen. Ebenso wichtig sind Einblicke in Transaktionen, integrierte Datenquellen von Drittanbietern und Self-Service-Funktionen. OpenText stellt mit seinem Trading Grid eine neue Plattform für Cloud-Integrationsdienste vor, die genau darauf einzahlt.

Diese Plattform kombiniert die Multi-Enterprise-Integrationsfähigkeiten mit einer modernen MicroservicesArchitektur sowie der Datenvisualisierung von OpenText ALLOY. Mit nur einer einzigen Verbindung, zum Trading Grid, bietet OpenText einen starken Skaleneffekt, der die Zeit bis zur Markteinführung von Produktions- oder Lieferkettenänderungen verkürzt, die Betriebseffizienz verbessert, die Kundenzufriedenheit erhöht und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften erleichtert. Trading Grid ist die einzige Cloud-Plattform für die B2B- und A2A-Integration, die als Managed Service bereitgestellt wird 

Trading Grid bietet eine stärkere Integration von geschäftskritischen Informationen und Dienstleistungen, wodurch Unternehmen über einen besseren Einblick in ihre Betriebsabläufe verfügen. So können sie bei unvorhergesehenen Unterbrechungen oder veränderten Umständen schneller reagieren. 

„COVID-19 verändert alles. Viele Branchen stellen derzeit fest, dass ihre gewohnten Strategien, beispielsweise bei der Fertigung oder den Lieferketten, nicht mehr funktionieren“, so Mark J. Barrenechea, CEO & CTO von OpenText. „Unser neues OpenText Business Network 20.2 bringt unterschiedliche Datenquellen, Transaktionen und Anwendungen auf einer einzigen Plattform zusammen und setzt so neue Standards für intelligente Lieferketten, mit denen Unternehmen sich in diesem veränderten Umfeld zurechtfinden und besonders herausheben können.“

Eine einzige einheitliche Plattform 
Eine einzige, einheitliche Plattform wie Trading Grid hilft Unternehmen, Datensilos zwischen Anwendungen und Handelspartnern aufzubrechen und Daten aus vielen verschiedenen Quellen schneller zu integrieren. Die daraus resultierenden, hochwertigen und zuverlässigeren Informationen verbessern die Effizienz und Transparenz von Geschäftsprozessen und erhöhen so die Agilität und Reaktionsfähigkeit. Aktuell setzt allerdings eines von fünf Unternehmen immer noch auf mehr als zehn unterschiedliche Integrationswerkzeuge – das zeigt eine Studie des Marktforschungsunternehmens IDC.

Trading Grid kombiniert deshalb Netzwerkdienste, Integrationsdienste, Managed Services und SaaSAnwendungen in einer einzigen Cloud-Plattform. In Kombination mit OpenText Lens können Trading-GridNutzer Datenflüsse überwachen und verwalten, um die Leistung zu verbessern und Risiken zu minimieren. 

Verbindung mit dem Global Partner Directory 
Trading Grid verbindet seine Kunden zudem mit einem leistungsstarken globalen Netzwerk von über 1,2 Millionen Handelspartnern in unterschiedlichen Branchen – agil und schnell. Anstatt separate Verbindungen einzurichten und zu unterhalten, bietet eine einzige Verbindung zum Trading Grid den sofortigen Zugang zur größten Handelsplattform der Welt. Dieses Global Partner Directory bietet eine Selbstbedienungssuche, Filterung und sofortige Anbindung an alle Unternehmen, die an das Trading Grid angeschlossen sind. Mit Datenanreicherungs- und Umfragefunktionen können Unternehmen Risiken mindern, schneller Vertrauen aufbauen und ihre Unternehmenswerte, wie beispielsweise nachhaltige Lieferketten, zur praktischen Leitlinie machen.

Leistungsfähige Managed Services für besseres Change Management 
Technologiegestützte Dienste bieten bewährte, effiziente und wiederholbare Best Practices für das alltägliche Integrationsmanagement. Trading Grid verbessert die Kontrolle und Produktivität der Nutzer durch neue Funktionen, einschließlich eines Self-Service-Mapping-Portals, einem Self-Service-Onboarding und eines neuen Community-Projekt-Portals zur Verwaltung von Support-Anfragen. Da sich die meisten Integrationskosten aus dem Change Management und nicht aus der Ersteinrichtung ergeben, sind Managed Services eine Lösung für Unternehmen, die sich auf das Wachstum ihres Geschäfts konzentrieren möchten anstatt komplexe Integrationen zu verwalten. 

„Wir sehen einen Trend, bei dem die besten Datenfunktionen auf einheitlichen Plattformen zusammengeführt werden, um die Komplexität moderner Datenumgebungen zu vereinfachen", kommentiert Stewart Bond, Director Data Integration Software Research bei der unabhängigen Analystenfirma IDC. „Eine einzige Plattform, die Daten aus jeder beliebigen Quelle normalisieren kann – seien es firmeninterne Anwendungen, Cloud-Anwendungen, Handelspartnersysteme und mit IoT verbundene Geräte – ist für die Transparenz und Optimierung von Geschäftsprozessen von entscheidender Bedeutung. Technologie ist in diesen komplexen Umgebungen nur ein Teil der Lösung, und viele führende Unternehmen entscheiden sich auch für einen Managed-Services-Ansatz, um einheitliche Plattformen zu implementieren. Das setzt wertvolle technische Ressourcen frei, die sich auf andere vorrangige Initiativen konzentrieren können.“ 

Das neueste OpenText Trading Grid bringt angeschlossene Unternehmen der API Economy einen großen Schritt näher. Mit einer umfangreichen Sammlung von vorgefertigten Konnektoren und Modulen, die Lösungen beschleunigen, unterstützt es vollumfänglich sämtliche synchronen und asynchronen Datenflüsse. Durch das Trading Grid-Lösungsverzeichnis und den Lösungsdesigner werden die Integration mit den meisten gängigen Geschäftsanwendungen und die Zeit bis zur Wertschöpfung erheblich beschleunigt – von ERP bis hin zu Datenanalysen, von sozialen Medien bis hin zum Zahlungsverkehr, sowie vielen anderen Systemen und Plattformen. Trading Grid bietet auch eine Sammlung von APIs, die Kunden in ihren eigenen Anwendungen nutzen können.

Weitere Informationen zu Trading Grid erhalten Sie hier und auf unserem Blog.

Über OpenText

OpenText vereinfacht, transformiert und beschleunigt den Informationsbedarf von Unternehmen, auf der Basis von On-Premise oder Cloud-Technologien und schafft so die Voraussetzungen für die Digitale Welt.

Weitere Informationen über OpenText (NASDAQ: OTEX, TSX: OTEX) sind unter www.opentext.de auf dem Blog von CEO Mark Barrenechea verfügbar.

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung können Worte enthalten, die nach den geltenden Wertpapiergesetzen als sogenannte forward-looking Statements oder Informationen gelten. Diese Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen, Schätzungen, Vorhersagen und Prognosen von OpenText über das Betriebsumfeld, die Wirtschaft und die Märkte, in denen das Unternehmen tätig ist. Diese Aussagen unterliegen wesentlichen Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, die schwer vorherzusagen sind, sodass tatsächliche Ergebnisse ggf. erheblich abweichen könnten. Die Annahmen von OpenText könnten sich, obwohl das Unternehmen sie zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung für vernünftig hält, als ungenau erweisen und folglich können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den hier dargelegten Erwartungen abweichen. Weitere Informationen zu Risiken und anderen Ereignissen, die auftreten können, finden Sie im Jahresbericht von OpenText gemäß Form 10-K, in den Quartalsberichten gemäß Formular 10Q, in anderen Security Filings und anderen bei Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen. Sofern nicht anderweitig durch die geltenden Wertpapiergesetze gefordert, lehnt OpenText jegliche Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung von zukunftsgerichteten Aussagen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Copyright © 2020 OpenText. Alle Rechte vorbehalten. OpenText ist eine Marke oder eingetragene Marke von OpenText. Die Liste der Marken ist nicht erschöpfend für andere Marken. Eingetragene Warenzeichen, Produktnamen, Firmennamen, Marken und Servicenamen, die hier erwähnt werden, sind Eigentum von OpenText oder anderen entsprechenden Eigentümern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OpenText
Werner-von-Siemens-Ring 20
85630 Grasbrunn
Telefon: +49 (89) 4629-0
Telefax: +49 (89) 4629-1199
http://www.opentext.de

Ansprechpartner:
Charlotte Duda
Hotwire
E-Mail: charlotte.duda@hotwireglobal.com
Hotwire für OpenText
E-Mail: OpenTextDE@hotwireglobal.comâ
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Traden während der Krise – Online Trading-Konferenz (Konferenz | Frankfurt am Main)

Traden während der Krise – Online Trading-Konferenz (Konferenz | Frankfurt am Main)

In zahlreichen Vorträgen präsentieren wir Ihnen 6 Top-Experten, die ihre Anlagestrategien, Meinungen zur aktuellen Lage an den Finanzmärkten und der globalen Wirtschaft im Zusammenhang mit der aktuellen Pandemie und dem Virus erläutern.

Die Konferenz wird am Freitag, den 03.04.2020 ab 15 Uhr live übertragen, sodass Sie von zu Hause aus teilnehmen können.

Warum es sich lohnt, an der Konferenz teilzunehmen:

  • Experten des Tradings und Börsenhandels
  • Analyse der aktuellen Situation an den Weltmärkten
  • Ansätze für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Verschiedene Themen zur aktuellen Marktlage

Die Teilnahme ist kostenfrei. Jetzt anmelden: https://de.xtb.com/trading-konferenz

Eventdatum: Freitag, 03. April 2020 15:00 – 20:00

Eventort: Frankfurt am Main

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A
Mainzer Landstraße 47
60329 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 2475249-0
Telefax: +49 (69) 2475249-19
http://www.xtb.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Ausbildung zur Bankkauffrau /-mann (m/w/d) (Vollzeit | Ratingen)

Ausbildung zur Bankkauffrau /-mann (m/w/d) (Vollzeit | Ratingen)

ÜBER UNSÜberschrift versteckenHinweis – Übernehmen Sie zur besseren Bewerber-Orientierung die vorausgefüllte Überschrift. Ersetzen Sie die Überschrift alternativ ausschließlich durch ein Synonym.

Willkommen bei FXFlat! Starte Deine Karriere bei einem der dynamischsten Finanzdienstleister am europäischen Markt. Als junges, innovatives und international agierendes Unternehmen setzen wir besonders auf motivierte und qualifizierte Nachwuchskräfte. 
Wir bieten attraktive Ausbildungsplätze und im Anschluss an eine erfolgreiche Ausbildung warten Berufe mit Perspektive. 
Das klingt spannend? Dann bewirb Dich doch auf einen Ausbildungsplatz bei uns. Ausbildungsbeginn ist der August eines jeden Jahres.

FXFlat bietet seinen Kunden den Zugang zu den internationalen Kapitalmärkten an. Über die Handelsplattformen MetaTrader4 und 5 können die Kunden eine Vielzahl von Futures, Währungen (Forex) und Differenzkontrakten (CFDs) handeln.

ANFORDERUNGENHinweis – Übernehmen Sie zur besseren Bewerber-Orientierung die vorausgefüllte Überschrift. Ersetzen Sie die Überschrift alternativ ausschließlich durch ein Synonym.

Auf Dich kommt es an! Klar, für die Ausbildung als Bankkauffrau/Bankkaufmann musst Du einiges mitbringen. Vor allem solltest Du:

  • Spaß am Umgang mit Menschen haben
  • freundlich und sicher auftreten
  • kommunikativ und leistungsbereit sein
  • Teamwork schätzen
  • gern selbstständig und eigenverantwortlich arbeiten
  • offen sein für neues
  • Abitur oder einen vergleichbaren Schulabschluss haben
     

Wenn Du zusätzlich Interesse an Wirtschafts- und Finanzthemen hast, solltest Du Dich bewerben.

AUSBILDUNGSBESCHREIBUNGHinweis – Übernehmen Sie zur besseren Bewerber-Orientierung die vorausgefüllte Überschrift. Ersetzen Sie die Überschrift alternativ ausschließlich durch ein Synonym.

Bankkaufleute sind in allen Geschäftsbereichen von Finanzdienstleistern tätig. Vor allem bearbeiten sie Aufträge und betreuen die Kunden über die gesamte Palette von Finanzprodukten – von den verschiedenen Formen der Geld- und Vermögensanlage über Kredite bis hin zu Baufinanzierungen und Versicherungen.

Bankkaufleute finden Beschäftigung in erster Linie
    •    in Kreditinstituten wie Banken und Direktbanken, Girozentralen, Sparkassen und Bausparkassen

    •    an Börsen oder im Wertpapierhandel


Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
    •    bei Versicherungsunternehmen

    •    bei Immobilienvermittlungen


Bankkaufmann/-frau ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf.

VON VORTEIL SIND…Hinweis – Übernehmen Sie zur besseren Bewerber-Orientierung die vorausgefüllte Überschrift. Ersetzen Sie die Überschrift alternativ ausschließlich durch ein Synonym.

  • Gute Englischkenntnisse. Weitere Sprachen von Vorteil
  • Hohe eigene Motivation
  • Hohe ethische Werte im Umgang mit Kunden und Mitarbeitern
  • Exzellenter Teamplayer, mit dem es Spass macht, zusammenzuarbeiten

OptionalWAS WIR BIETEN…Hinweis – Übernehmen Sie zur besseren Bewerber-Orientierung die vorausgefüllte Überschrift. Ersetzen Sie die Überschrift alternativ ausschließlich durch ein Synonym.

  • Eine verantwortungsvolle Position in einem professionellen Team aus unterschiedlichen Disziplinen
  • Anspruchsvolle und spannende Projekte
     
  • Sehr gute Arbeitsatmosphäre, vor allem geprägt von Teamgeist, flachen Hierarchien, offener Kommunikation, unkompliziertem Umgang miteinander sowie viel Gestaltungsspielraum für eigene Ideen
     

EINSATZORT & KONTAKT

Einsatzort: Ratingen bei Düsseldorf

Ansprechpartner: Herr Rafael Neustadt

Bewerbung per E-Mail bitte an:

karriere@fxflat.com

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH
Kokkolastr. 1
40882 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 100494-00
Telefax: +49 (2102) 100494-90
http://www.fxflat.com

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Junior Sales Manager / Sales Manager (m/w/d) (Vollzeit | Ratingen)

Junior Sales Manager / Sales Manager (m/w/d) (Vollzeit | Ratingen)

FXFlat ist ein Online Broker für den Handel mit Derivaten und Währungen. Über die Internetseite kommen täglich zahlreiche Interessenten und Neukunden hinzu. Interessenten haben die Möglichkeit mit einem kostenfreien Demokonto völlig unverbindlich die Handelsplattform und die handelbaren Instrumente zu testen. Hier kommt das FXFlat Sales Team ins Spiel, klärt Fragen und bietet Unterstützung, Service und Support an.

Ihre Aufgaben:Hinweis – Übernehmen Sie zur besseren Bewerber-Orientierung die vorausgefüllte Überschrift. Ersetzen Sie die Überschrift alternativ ausschließlich durch ein Synonym.

  • Sie sind für den telefonischen Vertrieb mit verantwortlich und geben der Börse und dem Wertpapierhandel ein Gesicht.
  • Sie wandeln Demokunden in Livekonten um, gewinnen neue Kunden und bauen den FXFlat Kundenstamm gemeinsam auf.
  • Gemeinsam mit den Sales Kollegen der Wertpapierhandelsbank werden Sie der Börsen Experte für unsere Kunden und Interessenten.

Ihr Profil:Hinweis – Übernehmen Sie zur besseren Bewerber-Orientierung die vorausgefüllte Überschrift. Ersetzen Sie die Überschrift alternativ ausschließlich durch ein Synonym.

  • Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Bankkaufmann /-frau, eine vergleichbare kaufmännische Ausbildung mit Berufserfahrung in der Finanzbranche, wie beispielsweise Fachwirt für Finanzberatung, Fachwirt für Versicherungen und Finanzen oder auch Betriebswirt, Betriebswirt Außenhandel, Fachwirt für Vertrieb, Handelsfachwirt, Kaufmann Groß- und Außenhandel (m/w/d).
  • Im Mittelpunkt stehen für Sie die Informationsvermittlung im Wertpapierhandel sowie die Ziele und Wünsche der Kunden.
  • Durch eine interessante und attraktive Kombination aus Fixgehalt plus Provision, haben Sie hohen Einfluss auf Ihre Gehaltsentwicklung und keine Grenzen nach oben.
Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH
Kokkolastr. 1
40882 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 100494-00
Telefax: +49 (2102) 100494-90
http://www.fxflat.com

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Aus vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste wird Infront Financial Technology

Aus vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste wird Infront Financial Technology

Nach über 70 Jahren erfolgreicher Markengeschichte wird vwd, als führender Anbieter von europaweiten Informations- und IT-Lösungen für die Investment-Branche, künftig unter der Marke Infront weitergeführt. Im Juli 2019 wurde bereits bekannt gegeben, dass vwd von Infront ASA übernommen wurde. Seitdem ist die Integration der vwd schnell fortgeschritten. Am 28.02.2020 wurde mit Eintragung in das Handelsregister nun auch die Umbenennung von vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH in Infront Financial Technology GmbH vollzogen.

Die Namensänderung in Infront Financial Technology betrifft zunächst das Unternehmen in Deutschland als 100 % -ige Tochter der Infront ASA, die in Oslo ihren Firmensitz hat. Die Umfirmierungen der ehemals vwd Tochtergesellschaften in den Ländern Belgien, Italien, Luxembourg, Niederlande und Schweiz werden folgen.

Die zusammengeschlossenen Unternehmen bieten eine leistungsstarke Kombination aus Lösungen für Investment Management und Beratung, für Handel, für Sell-Side und Distribution, für Treasury und Risk sowie für Bewertung und Compliance.

Der Zusammenschluss mit Infront war für das deutsche Unternehmen folgerichtig und wichtig.  „Wir ergänzen uns im Hinblick auf Kunden, Produkte und geografische Schwerpunkte optimal. Gemeinsam sind wir führend bei europäischen Finanzmarktlösungen mit einem breiteren Angebot an maßgeschneiderten und skalierbaren Lösungen auf einer jetzt noch stärkeren Plattform. Wir sind ein europäischer Anbieter, präsent in 13 Ländern. Das ermöglicht uns, Finanzmarktlösungen auf die lokalen Marktbedingungen und Bedürfnisse unsere Kunden zuschneiden sowie kosteneffizient anzubieten“, sagt Udo Kersting, CSO, Infront Financial Technology.

Zusammen mit der ehemaligen vwd sind die Lösungen von Infront heute bei mehr als 3.600 Kunden mit über 90.000 professionellen Anwendern im Einsatz. Mit Unterstützung des gesamten Workflows können Finanzprofis Investitionsentscheidungen treffen, Kosten senken, sich an die sich schnell ändernden Marktanforderungen anpassen und effizienter mit den ständig wachsenden Informationsmengen arbeiten.

Über die Infront Financial Technology GmbH

Finanzexperten in ganz Europa und Südafrika vertrauen auf Infront, wenn es um flexible Finanzmarktlösungen geht. Wir bieten eine leistungsstarke Kombination aus Lösungen für Investment Management und Beratung, für Handel, für Sell-Side und Distribution, für Treasury und Risk sowie für Bewertung und Compliance.

Unsere Lösungen bedienen 3.600 Kunden mit über 90.000 professionellen Anwendern. Mit der Unterstützung ihres gesamten Workflows können Finanzprofis Investitionsentscheidungen treffen, Kosten senken, sich an schnell wechselnde Marktanforderungen anpassen und mit immer größeren Informationsmengen effizienter arbeiten – schnell, einfach und flexibel.

Mehr als 500 Mitarbeiter in 13 Ländern Europas und Südafrikas setzen ihr Fachwissen ein, um den Herausforderungen unserer Kunden gerecht zu werden und sicherzustellen, dass sie stets die besten Lösungen und Dienstleistungen erhalten.

Infront ist an der Osloer Börse notiert.

https://www.vwd.com/infront/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Infront Financial Technology GmbH
Mainzer Landstr. 178-190
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 50701-0
Telefax: +49 (69) 50701-126
http://www.vwd.com

Ansprechpartner:
Christiane Kaczmarek-Schempp
Marketing & Communications
Telefon: +49 (69) 50701286
E-Mail: ckaczmarek@vwd.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Intelligenter Assistent Devexa jetzt mit cTrader und MT4/5 integriert

Intelligenter Assistent Devexa jetzt mit cTrader und MT4/5 integriert

Devexperts, Entwickler von Handelsplattformen und Finanzmarktdaten-Lösungen für private und institutionelle Kunden, hat seinen KI-gestützten digitalen Assistenten Devexa an die Trading-Plattform cTrader und MetaTrader4/5 angebunden.

Devexa ist ein mehrsprachiger digitaler Trading-Assistent und Chatbot für Broker. Die automatisierte Trading-Lösung wurde auf eine neue Art des Tradings zugeschnitten: Via mobile Messenger und Smart Speaker bietet sie Marktinformationen für unterwegs, wie interaktive Charts, News oder Fundamentaldaten.

Broker, die mit der cTrader-Plattform oder MT4/5 arbeiten, können ihren Tradern Devexa nun als White-Label-Lösung zur Verfügung stellen. Über einen Messenger ihrer Wahl haben diese von ihren Trading-Accounts auf die gewünschten Informationen Zugriff. Der Nutzer kann Positionen, Salden, Gewinne und Verluste einsehen sowie Market-Orders und ausstehende Orders platzieren.

Devexa ist bereits in dxTrade integriert und kann via Facebook Messenger, Telegram, Viber, Google Assistant und Yandex Alice genutzt werden. Als intelligenter Chatbot versteht Devexa geschriebene und gesprochene natürliche Sprache und kommt selbst mit Tippfehlern und mehrdeutigen Texteingaben zurecht.

Folgende Dienste ermöglicht Devexa für Broker:

  • Ausdehnung der Trading-Plattformen auf Client-Messenger
  • Unterstützung der Lead-Generierung und der Durchführung von IB- und Referral-Programmen
  • Bereitstellung alternativer Methoden für Onboarding-/KYC-Prozesse (Legitimationsprüfung von Neukunden)
  • Ergänzung des Kundensupports durch einen automatischen Kanal

Devexa kann als White-Label-Lösung genutzt oder vollständig an die Anforderungen des Brokers angepasst werden. Devexa bietet verschiedene APIs zur Anbindung an das Ökosystem des Brokers, beispielsweise an Backoffice-, CRM- oder Supportsysteme, Drittanbieter-News, Trading-Signale oder Content Provider.

Evgeny Sorokin, Senior Vice President of Software Engineering meint: „Wir werden weitere Informationsservices und -plattformen in die Devexa-Integrationsliste aufnehmen. Die Spotware Connect API sorgt für den einfachen Zugriff auf Trading-Accounts. Via Messenger macht Devexa das Trading unterwegs so einfach wie nie zuvor.“

„Die Integration mit cTrader“, ergänzt Conor O’Driscoll, VP of OTC Platforms, „hat sich nach der Integration von MT4/5 ganz logisch ergeben. Devexa ist als Produkt konzipiert, das alle Broker und ihre Kunden unabhängig von ihrer Trading-Plattform unterstützen soll.“

Devexa kann zur Anleitung und Unterstützung neuer Nutzer, aber auch zur schnelleren Einarbeitung und natürlichen, komfortablen Demonstration der jeweiligen Plattform eingesetzt werden.

Bildmaterial und Testversion

Passende Screenshots können Sie hier herunterladen:
http://www.messerpr.com/fileadmin/user_upload/Devexperts_Devexa_Chatbot_2.jpg http://www.messerpr.com/fileadmin/user_upload/Devexperts_Devexa_Chatbot_1.jpg

Devexa Chat-Oberfläche in Telegram: https://devexperts.com/app/themes/devexperts/dist/images/innovation-chatbot-2x_a6470887.jpg

Bildquelle für alle Bilder: Devexperts

Unter diesem Link können Sie Devexa in Telegram testen: https://t.me/DevexaBot

Sprachen

Devexa ist aktuell auf Englisch, Deutsch, Französisch, Türkisch und Russisch verfügbar. Weitere Sprachen werden hinzugefügt.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://devexa.devexperts.com/

Über die Devexperts GmbH

Devexperts ist auf die Entwicklung maßgeschneiderter Softwarelösungen und -dienstleistungen für den Kapitalmarkt spezialisiert. Zu den Kunden des Unternehmens zählen private und institutionelle Broker, Börsen und Buy-Side-Unternehmen. Devexperts entwickelte die Plattform thinkorswim und zahlreiche anerkannte und zuverlässige Finanzmarkt-Anwendungen. Mehrere Millionen Nutzer aus dem Finanzsektor handeln weltweit jeden Tag mit der Devexperts-Technologie. Die Lösungen von Devexperts beinhalten Datenfeeds mit geringen Latenzzeiten, AR/VR-Datenvisualisierung, Deep Learning, und Marktanalyse.

Devexperts: www.devexperts.com
dxFeed: https://www.dxfeed.com/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Devexperts GmbH
Riesstraße 18
80992 München
Telefon: +49 (89) 262077-300
https://devexperts.com

Ansprechpartner:
Stephanie Messer
messerPR – Public Relation
Telefon: +49 (89) 385352-39
E-Mail: smesser@messerpr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

dxFeed führt ersten Whitelabel-fähigen Markt-Screener für Optionen ein

dxFeed führt ersten Whitelabel-fähigen Markt-Screener für Optionen ein

dxFeed, Anbieter von Marktdatenanalysen und-diensten für die weltweite Finanzindustrie, gibt die funktionelle Erweiterung seines Whitelabel-fähigen Markt-Screeners dxFeed Radar bekannt. Der Screener für B2B-Kunden führt jetzt auch Optionsanalysen durch.

Die nutzerfreundliche Oberfläche von dxFeed Radar, die latenzarmen, direkt von den Börsen empfangenen Marktdaten und die flexible Programmiersprache dxScript ermöglichen es den Tradern, sich besser auf ihre Trading-Strategien zu konzentrieren. So entfällt die Notwendigkeit, technische Probleme zu lösen oder nach besseren Quellen für ihre Marktdaten zu suchen. Brokerhäuser und Investmentgesellschaften haben mit dxFeed Radar eine effiziente Möglichkeit, einen Markt-Screener als Mehrwertdienst unter ihrer eigenen Marke anzubieten.

Das Tool für Markt-Screening und Fundamentalanalyse liefert auf Abruf in Echtzeit Trading-Daten auf Tickbasis aus allen großen US-amerikanischen und europäischen Börsen. Auch Daten zu ETFs und Derivativen, globalen Indizes, Fonds, Devisenmärkten, Kryptowährungen und nun auch Optionen werden bereitgestellt. dxFeed Radar durchsucht die globalen Märkte nach Finanzinstrumenten, die den Kriterien und Alerts des Traders entsprechen. Es bietet sowohl einmalige Abfragen als auch Live-Updates, erweiterte Filteroptionen, Charting und Alerts. Das Tool unterstützt zudem die intuitive, funktionale Programmiersprache dxScript, die für eine immense Zeitersparnis und genauere Finanzmarktdaten-Analysen sorgt. dxFeed Radar kann auch auf Tablets und mobilen Endgeräten angezeigt werden.

Oleg Solodukhin, CEO von dxFeed: „Mit dem Launch von dxFeed Radar bieten wir dem Markt das, was er braucht: ein hoch entwickeltes Tool für zuverlässige und zeitnahe „On the fly“-Marktdatenanalysen. dxFeed Radar ergänzt unser Portfolio an Diensten mit leistungsstarken Analysefunktionen, die keine Belastung für die Infrastruktur unserer Kunden darstellen.“

dxFeed Radar richtet sich an:

– Brokerhäuser, die ihren Kunden ein überdurchschnittlich leistungsfähiges Analysetool anbieten möchten

– Vermögensverwalter, die ihren Analyseaufwand verringern und mehr Gewinn generieren wollen

– Algorithmische Händler, die besser aufgestellt sein möchten

– Trader und Analysten, die fehlerfreie, präzisere Analysen benötigen

– Finanznews-Portale, die über plötzliche Marktveränderungen benachrichtigt werden müssen oder die Screener-Komponenten für ihre Nutzer einbinden wollen

dxFeed Radar zeichnet sich vor allem durch seine Integrations- und Konfigurationsfähigkeit aus

dxFeed Radar besteht aus drei Schichten: 1. der Frontend-Benutzeroberfläche, die kundenspezifisch angepasst werden kann, 2. dem API-Layer für eine schnelle Integration und 3. dem Core-Layer mit der Programmiersprache dxScript. Dieser kann so umgeschrieben werden, dass er nach beliebigen Finanzinstrumenten in jeder regelbasierten Engine sucht. Darüber hinaus funktioniert dxFeed Radar nach dem Zero-footprint-Prinzip und hinterlässt keinerlei Spuren auf den Rechnern des Kunden.

Im Detail:

Whitelabel- und Integrationsfähigkeit: Mit dxFeed Radar können Firmen ihren eigenen Markt-Screener-Dienst aufsetzen: Er ist als SaaS-Dienst verfügbar und lässt sich mithilfe von Native-Java- und universellen REST-APIs leicht integrieren. dxFeed Radar kann auch als webbasierte Anwendung mit vorkonfigurierten und benutzerdefinierten Suchkriterien bereitgestellt werden. Es eignet sich für Einsteiger ebenso wie für erfahrene Trader, da es sowohl eine nutzerfreundliche Drag&Drop-Oberfläche mit vordefinierten Filtern als auch einen Expertenmodus bietet, mit dem über die Abfragesprache dxScript benutzerdefinierte Abfragen erstellt werden können.

Mehr Präzision: Durch die Nutzung von Fundamentaldaten und technischen Datenquellen zur Analyse werden exaktere Trading-Daten erzeugt; die Analyse kann potenziell für sämtliche globale Fundamentaldaten mit mehr als 1.200 Datenpunkten durchgeführt werden. Zusätzlich zu den Aktiendaten liefert dxFeed Radar Fundamentaldaten und Informationen zu OTC-Wertpapieren.

Strategie-Backtesting: Strategien lassen sich anhand historischer Marktdaten nachtesten – über den dxFeed Cloud Store, der aggregierte Daten, Tickdaten und den Market-Replay-Dienst bereitstellt.

Geringe Latenzzeit: dxFeed Radar basiert auf dxFeed-Marktdaten, die mit geringen Latenzzeiten direkt von den Börsen empfangen werden. dxFeed stellt eine nutzerfreundliche Oberfläche und dxScript bereit, die speziell für die Analyse von Finanzmarktdaten konzipiert wurde. Sie ist eine intuitive funktionale Programmiersprache, die Zeitreihenanalysen und nutzerfreundliche algorithmische Methoden zur Überwachung der bevorzugten Kriterien und Indikatoren sämtlicher Nutzer nativ unterstützt.

Features von dxFeed Radar im Kurzüberblick

– Akzeptiert Kriterien, die auf allen wichtigen Indikatoren beruhen

– Sowohl einmalige Abfragen als auch kontinuierliche Updates

– Analyse von Tickdaten, aggregierten Daten und Fundamentaldaten

– Integrierte gängige Indikatoren: SMA, EMA, WMA, MACD, RSI, CCI, Full Stochastic und mehr

dxFeed und Devexperts bieten Daten und Plattform aus einer Hand

Devexperts, die Muttergesellschaft von dxFeed, hebt sich durch eine außergewöhnliche Kombination aus Softwarelösungen und -dienstleistungen von seinen Mitbewerbern ab: Kunden erhalten nicht nur die leistungsstarke, maßgeschneiderte Multi-Asset- und Multi-Markt-Handelsplattform, sondern können diese von dem zu Devexperts gehörenden Finanzdienstleister dxFeed mit normalisierten Datenfeeds mit geringen Latenzzeiten von Börsen in Europa und Nordamerika befüllen lassen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.dxfeed.com/dxfeed-radar/

Portraitfoto von Oleg Solodukhin, CEO von dxFeed: http://www.messerpr.com/uploads/media/Oleg_Solodukhin_CEO_von_dxFeed.jpg

Screenshot dxFeed Radar: https://www.dxfeed.com/uploads/2019/06/dxFeedRadar.png

Über die Devexperts GmbH

Über dxFeed
dxFeed ist eine Tochtergesellschaft von Devexperts, deren Fokus auf der Bereitstellung von Finanzmarktdaten und -dienstleistungen liegt. Das Unternehmen liefert weltweit Daten an Buy-Side- und Sell-Side-Institutionen der Finanzbranche, insbesondere an Trader, Datenanalysten, quantitative Analysten und Portfolio-Manager.

Aktuell versorgt dxFeed weltweit mehr als 6 Millionen Endnutzer über direkte und B2B2C-Beziehungen mit Daten. Die Informationen zu mehr als
1,7 Millionen Finanzinstrumenten (Aktien, Futures, Optionen, Indizes, FX, Derivate und Kryptowährungen) stammen aus verschiedenen Börsen Nordamerikas, Europas und anderer Regionen auf der ganzen Welt.

Devexperts GmbH
Devexperts wurde 2002 gegründet und ist auf die Entwicklung maßgeschneiderter Softwarelösungen und -dienstleistungen für den Kapitalmarkt spezialisiert. Zu den Kunden des in München ansässigen Unternehmens zählen private und institutionelle Broker, Börsen und Buy-Side-Unternehmen. Die Niederlassungen in Nordamerika, Europa und Asien beschäftigen mehr als 300 Mitarbeiter.

Die Produkte und Dienstleistungen von Devexperts zeichnen sich durch hohe Performance, Skalierbarkeit und Integrationsfähigkeit aus. Diese Eigenschaften sowie ein 24-Stunden-Monitoring- und -Supportservice sind der Grund dafür, dass die Lösungen von Devexperts zu den weltweit anerkanntesten und zuverlässigsten Finanzmarkt-Anwendungen gehören (beispielsweise die Plattform thinkorswim). Millionen Nutzer handeln jeden Tag mit der Devexperts-Technologie.

Die Datenlösungen von Devexperts werden unter dem Namen dxFeed vermarktet und beinhalten normalisierte Datenfeeds mit geringen Latenzzeiten sowie Mehrwertdienste wie AR/VR-Datenvisualisierung, Deep Learning, Marktanalyse, Überwachung, Abruf historischer Daten und Market-Replay-Funktionalitäten.

Devexperts: www.devexperts.com
dxFeed: https://www.dxfeed.com/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Devexperts GmbH
Riesstraße 18
80992 München
Telefon: +49 (89) 262077-300
https://devexperts.com

Ansprechpartner:
Stephanie Messer
messerPR – Public Relation
Telefon: +49 (89) 385352-39
E-Mail: smesser@messerpr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

dxFeed mit Technical Analyst Award 2019 ausgezeichnet: Bester Datenanbieter für Aktien

dxFeed mit Technical Analyst Award 2019 ausgezeichnet: Bester Datenanbieter für Aktien

Jedes Jahr zeichnet das Online-Magazin The Technical Analyst die besten Anbieter von Software für technische Analysen, Finanzdaten und Trading aus. Die diesjährige Auszeichnung für das beste Datenangebot im Bereich Aktien (Best Data Provider for Equities) erhielt dxFeed.

Eine unabhängige Jury würdigte im Rahmen der Technical Analyst Awards 2019 die geringen Latenzzeiten, die konsolidierte Bereitstellung und das beste individuelle Paketangebot der Aktiendaten-Feeds von dxFeed.

Durch die Erweiterung seiner Verbindungsoptionen und seiner europäischen Infrastruktur mit Rechenzentren in London, Frankfurt und Zürich hat dxFeed während der letzten Jahre sein Datenangebot deutlich vergrößert. Gleichzeitig entwickelte dxFeed Lösungen für cloudbasierte Dienste wie beispielsweise Start-up-freundliche Angebote und robuste, latenzarme Optionen für institutionelle Kunden.

Oleg Solodukhin, CEO von dxFeed: „Wir freuen uns sehr, dass die Profi-Jury von The Technical Analyst unser dauerhaftes Engagement und unsere Bemühungen würdigt, nur exzellente Qualität zu liefern. Wir werden auch weiterhin den bestmöglichen Service bieten und unser Angebot an Mehrwertdiensten für Kunden auf der ganzen Welt erweitern. Für 2019 planen wir, geografisch neue Märkte zu erschließen. Außerdem möchten wir neue Produkte einführen, mit denen unsere Kunden ihre Marktdatenstruktur harmonisieren und ihre Back-end- und Front-end-Systeme gleichmäßiger auslasten können.“

dxFeed ist eine Tochtergesellschaft von Devexperts, einem Entwickler von Handelsplattformen und Finanzmarktdaten-Lösungen für private und institutionelle Kunden. dxFeed liefert weltweit Daten an Buy-Side- und Sell-Side-Institutionen der Finanzbranche, insbesondere an Trader, Datenanalysten, quantitative Analysten und Portfolio-Manager. Die Tickdaten stehen in einem konsolidierten Format bereit und sind über eine einfache, effiziente API mit sehr kurzer Latenzzeit zugänglich.

Das Besondere für die Kunden von Devexperts und dxFeed: Er erhält Informationen zu mehr als 1,7 Millionen Finanzinstrumenten (Aktien, Futures, Optionen, Indizes, FX, Derivative und Kryptowährungen) aus verschiedenen Börsen weltweit und eine Multi-Asset- und Multi-Markt-Handelsplattform aus einer Hand – beides auf seine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten.

Über The Technical Analyst Awards

The Technical Analyst ist ein 2004 gegründetes Magazin für Trading- und Investment-Profis. The Technical Analyst bietet technische Analysen und Kommentare für den institutionellen Finanzmarkt und führt regelmäßig Veranstaltungen und Schulungen durch. The Technical Analyst ist ein Geschäftsbereich der Global Markets Media Ltd.

Über die Devexperts GmbH

Devexperts wurde 2002 gegründet und ist auf die Entwicklung maßgeschneiderter Softwarelösungen und -dienstleistungen für den Kapitalmarkt spezialisiert. Zu den Kunden des in München ansässigen Unternehmens zählen private und institutionelle Broker, Börsen und Buy-Side-Unternehmen. Die Niederlassungen in Nordamerika, Europa und Asien beschäftigen mehr als 300 Mitarbeiter.

Die Produkte und Dienstleistungen von Devexperts zeichnen sich durch hohe Performance, Skalierbarkeit und Integrationsfähigkeit aus. Diese Eigenschaften sowie ein 24-Stunden-Monitoring- und -Supportservice sind der Grund dafür, dass die Lösungen von Devexperts zu den weltweit anerkanntesten und zuverlässigsten Finanzmarkt-Anwendungen gehören (beispielsweise die Plattform thinkorswim). Millionen Nutzer handeln jeden Tag mit der Devexperts-Technologie.

Die Datenlösungen von Devexperts werden unter dem Namen dxFeed vermarktet:

dxFeed liefert weltweit Finanzmarktdaten und -dienstleistungen an Buy-Side- und Sell-Side-Institutionen der Finanzbranche. Aktuell versorgt das Unternehmen weltweit mehr als 6 Millionen Endnutzer über direkte und B2B2C-Beziehungen mit Daten. Sein Portfolio umfasst Echtzeit-, verzögerte und historische Marktdaten, aufbereitete Referenzdaten sowie Charting- und aggregierte Daten. Zu den Datenverarbeitungs- und Datenanalyse-Produkten von dxFeed zählen Analyse-Terminals, Markt-Scanner und -Alerts sowie Lösungen für die AR/VR-Datenvisualisierung, das Indexmanagement und die Betrugserkennung.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.dxfeed.com/

Devexperts: www.devexperts.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Devexperts GmbH
Riesstraße 18
80992 München
Telefon: +49 (89) 262077-300
https://devexperts.com

Ansprechpartner:
Stephanie Messer
messerPR – Public Relation
Telefon: +49 (89) 385352-39
E-Mail: smesser@messerpr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

vwd und Infront schließen sich zu einem führenden europäischen Anbieter für Finanzmarktlösungen zusammen

vwd und Infront schließen sich zu einem führenden europäischen Anbieter für Finanzmarktlösungen zusammen

Die vwd Group GmbH (VWD), ein führender Lösungsanbieter von Software für die Investmentindustrie, und Infront ASA, umfassender Anbieter von globalen Marktdatenlösungen sowie News-, Analytic und Trading Tools, haben sich zusammengeschlossen, um zu einem der Marktführer in Europa für Finanzmarktlösungen aufzusteigen.

Infront wird die Rolle des Eigentümers und strategischen Partners von The Carlyle Group (Carlyle), ein global agierender Private-Equity-Investor, übernehmen. Infront wurde 1998 vom heutigen CEO Kristian Nesbak und CIO Morten Lindeman gegründet und ist an der Osloer Börse notiert. Durch den Zusammenschluss mit VWD werden beide Unternehmen zu einem führenden Full-Service-Anbieter in Europa für real-time Marktinformationen, Portfolio Management- sowie regulatorische Lösungen für die Finanz- und Investmentindustrie mit ca. 3.600 Kunden und 90.000 professionellen Nutzern.

„Unser Produktangebot, unsere Kunden sowie unsere Kernmärkte sind nahezu komplementär und ergänzen sich optimal. Zusammen werden wir eine noch breitere Kundenbasis ansprechen und unsere Wachstumspläne vorantreiben können“, kommentiert Kristian Nesbak, CEO von Infront.

Das umfangreiche Lösungsangebot der VWD in den Bereichen Data & Feed, Portfolio & Advisory, Regulatory & Calculation und Publication & Distribution Solutions wird um die hochprofessionellen Marktdaten- und Tradinglösungen von Infront ergänzt. Die Produktstrategie der VWD mit dem Ziel einer einheitlichen Lösungsplattform bleibt somit unverändert bzw. wird um ein breites Produktangebot im Front-Office-Trading erweitert. Kunden beider Unternehmen profitieren von der Bündelung höchster Kompetenz in Regulierung, Private Wealth und Marktdaten.  

“Infront ist ein idealer Partner für unsere Portfoliounternehmen VWD. Wir freuen uns, dass mit Infront der erfolgreiche Weg sowie die strategische Entwicklung nicht nur fortgeführt, sondern sogar weiter beschleunigt wird. Wir bedanken uns bei dem VWD Management Team für die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen Infront und VWD weiterhin viel Erfolg“, sagt Dr. Thorsten Dippel, Managing Director aus dem Team der Carlyle Europe Technology Partners (CETP).  

Das Managementteam der VWD wird in das neue, gemeinsame Führungsteam übernommen und bleibt somit unverändert Ansprechpartner für alle VWD Kunden und Geschäftspartner.

„Durch den Zusammenschluss mit Infront werden wir zu einem noch stärkeren Partner für unsere Kunden, die gleichzeitig von einem differenzierten Produktangebot profitieren werden. VWD wird ein bedeutender Teil des neuen, gemeinsamen Unternehmens sein, sodass die Abbildung der Anforderungen sowie die Unterstützung der Kunden vor Ort in unseren Kernmärkten sichergestellt ist“, sagt Shiva Ramabadran, CEO von VWD.

Der Zusammenschluss wird nach formaler Genehmigung durch die jeweiligen Regulatoren vollzogen, die Parteien gehen von einem Vollzug im zweiten Quartal 2019 aus.

Über die Infront Financial Technology GmbH

Infront und vwd haben sich im Juli 2019 zu einem führenden europäischen Full-Service-Dienstleister für Finanzmarktlösungen zusammengeschlossen. Infront bietet eine leistungsstarke Kombination aus globalen Marktdaten, Nachrichten, Analysen und Handelstools. vwd bietet Finanzinformationen und IT-Lösungen für die Investmentbranche. Gemeinsam sind die beiden Unternehmen ein starker Partner für ihre Kunden, mit einem umfassenden und ganzheitlichen Lösungsangebot, das in Europa einzigartig ist.

Die Produktabdeckung von Infront und vwd umfasst Daten- und Feed-Lösungen, Echtzeit-Finanzmarktdatenlösungen, Nachrichten-, Analyse- und Handelsplattform-Lösungen, Lösungen für Portfoliomanagement und -beratung, Compliance sowie Publikations- und Vertriebslösungen.

Über 500 Mitarbeiter in 14 Ländern (Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Schweden, Schweiz, Südafrika und Großbritannien) setzen ihr Fachwissen ein, um den Herausforderungen unserer Kunden in ganz Europa und Südafrika gerecht zu werden und sicherzustellen, dass unsere Kunden kontinuierlich die besten Lösungen und Dienstleistungen erhalten.
Infront ist an der Osloer Börse notiert.

https://www.vwd.com/infront/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Infront Financial Technology GmbH
Mainzer Landstr. 178-190
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 50701-0
Telefax: +49 (69) 50701-126
http://www.vwd.com

Ansprechpartner:
Clarissa Reich
Marketing & Communication
Telefon: +49 (69) 50701-219
E-Mail: creich@vwd.com
Christiane Kaczmarek-Schempp
Marketing & Communications
Telefon: +49 (69) 50701286
E-Mail: ckaczmarek@vwd.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Devexperts Chatbot Devexa unterstützt Trader jetzt auch mit Sprachdialogen

Devexperts Chatbot Devexa unterstützt Trader jetzt auch mit Sprachdialogen

Devexperts, Entwickler von Handelsplattformen und Finanzmarktdaten-Lösungen für private und institutionelle Kunden, gibt die Einführung von Voice-Trading-Funktionen für seinen KI-gestützten Chatbot Devexa bekannt. Der von Devexperts entwickelte Live-Assistent für private Broker basiert auf künstlicher Intelligenz.

Mit dem neuen Update zur Sprachsteuerung haben Trader die Möglichkeit, über Google Assistant mit Devexa zu kommunizieren. Die der menschlichen Kommunikation nachempfundene Funktionsweise von Chatbots hat den Vorteil, dass sich die Erstaufnahme von Kundenanfragen automatisieren lässt. Auf diese Weise können personelle Ressourcen für komplexere Aufgaben freigesetzt werden. Die Integration mit CRM- und Backoffice-Systemen ermöglicht es zudem, Bestandskunden zu halten und neue Trader besser zu unterstützen.

Devexa: Angebote, Tabellen und Fundamentaldaten in Echtzeit

Devexa ist eine Software mit text- und sprachgesteuerten Chat-Oberflächen (Conversational User Interfaces) und einer KI-Technologie, die natürliche Sprache versteht. Der Nutzer hat somit die Möglichkeit, Angebote, Tabellen und Fundamentaldaten in Echtzeit beim Chatbot anzufordern. Er hat direkten Zugang zum Helpdesk des Brokers und spart durch die Text- und Spracheingabe viel Zeit. Für Broker ist Devexa ein neuer Kanal, der sowohl die Kundenbasis Kunden- als auch das Affiliate-Geschäft stärkt.

Die verbesserten NLP-Funktionen zur Verarbeitung natürlicher Sprache kommen nun auch mit Tippfehlern und mehrdeutigen Texteingaben zurecht. Für den Zugriff auf Marktdaten ist es nicht mehr notwendig, eine bestimmte App herunterzuladen und zu installieren. Der Nutzer integriert den Chatbot einfach in den Messenger seiner Wahl. Damit hat er die Möglichkeit, Markt-Updates abzurufen, Salden, ausstehende Orders und Positionen zu überprüfen und sogar Transaktionen auszuführen. Devexa ist darüber hinaus in der Lage, mit Oberflächenelementen wie Tabellen für unterschiedliche Zeitperioden zu antworten. Gängige Anfragen wie Angebote für die am häufigsten gehandelten Aktien, Futures, Kryptowährungen oder Währungspaare können rasch über die vorhandenen Buttons gestellt werden. Die Eingaben des Nutzers werden für die nachfolgenden Interaktionen gespeichert, so dass der Broker bei der Erstellung individueller Angebote auf diese Informationen zurückgreifen kann.

Devexa kann als White-Label-Lösung verwendet und auf die Anforderungen des Brokers zugeschnitten werden. Das gilt nicht nur für die in die Trading-Plattform integrierten, eigenen Widgets des Brokers, sondern auch für verschiedene Workflows, Wissensdatenbanken und Datenquellen.

Evgeny Sorokin, Senior Vice President Software Engineering: „Das ist nur der Anfang. Der Markt ist von einer Sättigung weit entfernt, und es gibt noch viele Anwendungsbereiche, die entwickelt und erforscht werden können. Eines ist jetzt schon klar: Chatbots verstehen, was der Nutzer will, und gehen mit Anfragen anders um als die Suchfunktion auf einer Unternehmens-Website. So sorgen sie für ein schnelles Erfolgserlebnis.“

Devexa kann zur Anleitung und Unterstützung neuer Nutzer, aber auch zur schnelleren Einarbeitung und natürlichen, komfortablen Demonstration der jeweiligen Plattform eingesetzt werden.

Verfügbarkeit, Bildmaterial und Testversion

Passende Screenshots können Sie hier herunterladen:
http://www.messerpr.com/uploads/media/Devexperts_Devexa_Chatbot_2.jpg 
http://www.messerpr.com/uploads/media/Devexperts_Devexa_Chatbot_1.jpg

Bildmaterial zur Illustration:

Devexa Chat-Oberfläche in Telegram: https://devexperts.com/app/themes/devexperts/dist/images/innovation-chatbot-2x_a6470887.jpg

Chatbot und Sprachassistent als Standalone-Lösung oder in Handelsplattform integriert.
http://www.messerpr.com/uploads/media/Devexperts_Chatbot_Sprachassistent_Matrix.jpg

Dieses Video zeigt die Kommunikation via Chatbot: http://www.messerpr.com/uploads/media/Devexperts_Devexa_Chatbot_Demovideo.mov

Bildquelle für alle Bilder: Devexperts

Um Devexa zu nutzen und Zugriff auf die Marktdaten zu erhalten, brauchen Nutzer keine App zu installieren, sondern können den Devexa Chatbot einfach in ihren Lieblings-Messenger integrieren. Devexa ist auf Facebook Messenger, Viber, Telegram und bald auch auf WeChat verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://chatbot.devexperts.com/

Unter diesem Link können Sie Devexa in Telegram testen: https://t.me/DevexaBot

Sprachen

Devexa ist aktuell auf Englisch, Deutsch, Französisch, Türkisch und Russisch verfügbar. Weitere Sprachen werden hinzugefügt.

Über die Devexperts GmbH

Devexperts wurde 2002 gegründet und ist auf die Entwicklung maßgeschneiderter Softwarelösungen und -dienstleistungen für den Kapitalmarkt spezialisiert. Zu den Kunden des in München ansässigen Unternehmens zählen private und institutionelle Broker, Börsen und Buy-Side-Unternehmen. Die Niederlassungen in Nordamerika, Europa und Asien beschäftigen mehr als 300 Mitarbeiter.

Die Produkte und Dienstleistungen von Devexperts zeichnen sich durch hohe Performance, Skalierbarkeit und Integrationsfähigkeit aus. Diese Eigenschaften sowie ein 24-Stunden-Monitoring- und -Supportservice sind der Grund dafür, dass die Lösungen von Devexperts zu den weltweit anerkanntesten und zuverlässigsten Finanzmarkt-Anwendungen gehören (beispielsweise die Plattform thinkorswim). Millionen Nutzer handeln jeden Tag mit der Devexperts-Technologie.

Die Datenlösungen von Devexperts werden unter dem Namen dxFeed vermarktet und beinhalten normalisierte Datenfeeds mit geringen Latenzzeiten sowie Mehrwertdienste wie AR/VR-Datenvisualisierung, Deep Learning, Marktanalyse, Überwachung, Abruf historischer Daten und Market-Replay-Funktionalitäten.

Devexperts: www.devexperts.com
dxFeed: https://www.dxfeed.com/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Devexperts GmbH
Riesstraße 18
80992 München
Telefon: +49 (89) 262077-300
https://devexperts.com

Ansprechpartner:
Stephanie Messer
messerPR – Public Relation
Telefon: +49 (89) 385352-39
E-Mail: smesser@messerpr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.