Schlagwort: tablet

Optimierung der Kurier-, Express- und Paketauslieferung durch mobile Datenerfassung

Optimierung der Kurier-, Express- und Paketauslieferung durch mobile Datenerfassung

Die Anforderungen an Lieferdienste nach einer möglichst kostengünstigen und rechtzeitigen Lieferung nehmen immer mehr zu. Um dem gerecht zu werden, bietet die COSYS Ident GmbH, mit der perfekt abgestimmten COSYS Paket Management Transport Lösung, alles für eine optimale Kurier-, Express- und Paketauslieferung sowie einer reibungslosen und effizienten Paketlogistik via Barcode-Scan.

COSYS Paket Management ist eine Komplettlösung, bestehend aus mobilem Datenerfassungsgerät (MDE-Gerät, Smartphone, Handscanner, mobile Computer, Tablet), COSYS MDE Software und dem Backend COSYS WebDesk. So können Sie alle Pakte, Brief- und Warensendungen problemlos via Barcode-Scan erfassen und Empfänger, Absender, Spedition, Größe u. v. m. zuordnen. Anschließend ermöglicht Ihnen der COSYS WebDesk die einfache Weiter-/Nachbearbeitung Ihrer erfassten Daten und eine Übersicht aller Pakete mit aktuellem Status. Außerdem können Sie Stammdaten pflegen und bei Bedarf Reports generieren.

Informieren Sie sich noch heute über die unzähligen Möglichkeiten und Vorteile des COSYS Paket Managements und verschenken Sie kein Potenzial.

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Mit PickExplorer von nextLAP Intralogistikzonen planen und auswerten

Mit PickExplorer von nextLAP Intralogistikzonen planen und auswerten

Die nextLAP GmbH (www.nextlap.de), Spezialist für IoT-basierte Lösungen zur digitalen Steue­rung und Automatisierung von Fertigungs- und Logistik­prozessen, stellt den „PickExplorer“ vor. Mit dem neuen Software-basierten Produkt des Unternehmens können Intra­logistikzonen im Layout geplant, ausgewertet und auf Basis gesammelter Daten Laufwege, Durchlaufzeiten und Ergonomie optimiert werden. Nach der Optimierung ergeben sich Prozesskosteneinsparungen von bis zu 50 Prozent. 

Logistikzonen können mit dem PickExplorer ohne IT-Kenntnisse im Layout ge­plant werden. Die Basis dafür sind die mit dem nextLAP-Produkt „SmartRack“ gesammelten Daten in Pickprozessen (z.B. Teilenummer, Schacht, Anzahl Picks). SmartRack dient zur Digitalisierung und Automatisierung jeglicher Art von Pickprozessen und umfasst IoT-Taster mit LED-Screen, Controller und einen Bildschirm oder ein Tablet. Die Regale und Lagerplätze werden mit IoT-Kompo­nen­ten ausge­stattet und an die IP/1-Plattform von nextLAP angebunden. In der Plattform laufen alle Daten zusammen und können dort in Echtzeit ausgewertet werden.

Auf dieser Datenbasis arbeitet der neue PickExplorer. Anhand der erhobenen Informationen können die Picks ausgewertet werden, beispielsweise hinsichtlich Pick-Häufigkeit, Laufwegen, Durchlaufzeiten und Ergonomie. Die Zone wird grafisch so dargestellt, das die schnelle Erfassung des Prozessablaufs möglich ist. Auf Knopfdruck lässt sich ein optimiertes Layout errechnen. Im Anschluss kann der Optimierungsvorschlag als neue Konfiguration übernommen werden.

„Gerade Logistikzonenumzüge sind immens zeit- und kostenintensiv. In den meisten Fabriken werden die Daten noch mit Excel und Papier erhoben und Vorgänge darauf basierend geplant. Dies ist extrem aufwändig. Mit Hilfe unseres PickExplorer, auf Basis der mit SmartRack erfassten Daten und entsprechender Algorithmen können Logistikzonen graphisch aufgebaut werden. Anschließend können sie ebenfalls graphisch optimiert werden, beispielsweise hinsichtlich Wegezeit und Ergonomie“, erklärt André Ziemke, Geschäfts­führer der nextLAP GmbH. Er fährt fort: „Dadurch ergeben sich erhebliche Einspar­potenziale. Bei einem Automobil-OEM wurden mit dem PickExplorer bis zu 50 Prozent Laufweg reduziert.“

Über die nextLAP GmbH

Die nextLAP GmbH ist ein im Jahr 2014 von ehemaligen Audi-Managern gegründetes Unternehmen mit Sitz in München und Mountain View, Kalifornien. nextLAP entwickelt IoT-basierte Fertigungs- und Logistiklösungen mit dem Fokus auf die Automobilindustrie und weitere Branchen. Die Lösungen vereinen folgende Technologien: Cloud, AI, Big Data und eigens entwickelte IoT-Hardware. Mit der Produktfamilie "SmartRack" kann der Anwender die Digitalisierung von Fertigungs- und Logistikprozessen (wie z.B. Pick-prozesse) eigenständig umsetzen, da die Lösung sehr einfach, schnell und ohne IT-Know-how installierbar, konfigurierbar und wartbar ist. Die aus dem digitalisierten Prozess gewonnenen Daten (Big Data) werden genutzt, um über Algorithmen und AI Optimierungsvorschläge zu errechnen und Handlungsalternativen vorzuschlagen. Die nextLAP-Lösungen werden "as a service" mit flexibler Laufzeit monatlich gemietet: Nutzung, Wartung und Support sind inkludiert. Zum Kundenstamm zählen unter anderem namenhafte Premium-Automobilhersteller in Deutschland und den USA. (www.nextlap.de)

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

nextLAP GmbH
Hofmannstraße 61
81379 München
Telefon: +49 (89) 999533725
http://www.nextlap.de

Ansprechpartner:
André Ziemke
Geschäftsführer
Telefon: +49 (89) 999533725
E-Mail: aziemke@nextlap.io
Ulrike Peter
punctum pr-agentur GmbH
Telefon: +49 (211) 9717977-0
E-Mail: pr@punctum-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
HDClone 8 – Offizielles Release

HDClone 8 – Offizielles Release

Mit Freude stellt die Miray Software AG Ihr bewährtes Cloning-Tool HDClone in der aktuellsten Version 8 vor!

HDClone 8 ist die ideale Cloning-Software zum Kopieren, Sichern und Retten von Daten – für Privatanwender, Profis, Unternehmen und den industriellen Einsatz. Das neue HDClone 8 bietet weiterhin all das, was Nutzer an HDClone schätzen und jetzt kommen viele Neuerungen sowie zusätzliche Features hinzu!

HDClone 8 – was ist neu?

Entdecken Sie alle wichtigen Features und weitere Informationen im HDClone-Datenblatt oder auf der HDClone-Produktseite, welche derzeit noch aktualisiert wird.

Highlights der Professional Edition

  • Unterstützung für Mac: APFS und DMG

SmartCopy und SmartImage können jetzt auch mit dem neuen Apple-Dateisystem APFS verwendet werden. Dadurch lassen sich direkte Kopien (Klone) viel schneller erstellen (SmartCopy) oder platzsparende Abbilder (SmartImage) erzeugen – letztere ebenfalls deutlich schneller als ohne Smart-Funktionen.

  • Dateizugriff für ReFS, Ext, BtrFS, XFS

Images können – eventuell unab­sichtlich – mit HDClone/W auf ReFS-Datenträgern (Windows) oder mit HDClone/L auf BtrFS-, XFS- oder Ext-Daten­trä­gern (Linux) gespeichert werden. Diese Images wa­ren mit anderen HDClone-Varian­ten nicht mehr zugreifbar. Mit HDClone 8 kön­nen Images von diesen Dateisystemen mit allen HDClone-Varianten auch wieder eingelesen werden.

  • Virtuelle Disks aus Images auch selbstbootend

Images können nun ohne Miray Virtual Disk (MVD) in allen Varianten (HDClone/W, HDClone/S und HDClone/L) als virtuelle Laufwerke gemountet werden. Bestehende Images können gemountet werden, um daraus ein Image anderen Typs zu generieren.

  • Tablet-PCs: Virtuelles Keyboard, eMMC und SD

Insbesondere eMMC "Festplatten" in (nicht-PC-kompatiblen) Tablets werden in HDClone 8 unterstützt. Bisher konnte bereits ein Image auf solchen Tablets unter Windows mit HDClone/W erzeugt werden, der wirklich interessante Fall des Zurückspielens war auf solchen Geräten aber problematisch. Neben eMMC-Datenträgern ist auch eine Unterstützung für nicht-PC-kompatible (Micro-)SD-Kartenslots integriert.

  • HDClone/L: WLAN und geschützte Netzwerkfreigaben

WLAN war bereits zuvor in HDClone/L integriert, aber praktisch nicht nutzbar, da es – anders als LAN – dynamisch konfiguriert werden muss. In HDClone 8 gibt es eine Konfigurationsoberfäche in Form eines Applet in der Systemleiste unten rechts, so dass HDClone/L in WLAN-Umgebungen auf das Netzwerk, insbesondere Netzwerkfreigaben, zugreifen kann.
Netzwerkfreigaben mit Zugangsschutz (Passwort) können nun mit HDClone/L voll genutzt wer­den. Die Zugangsdaten (Credentials) zum Zugriff auf Netzwerkfreigaben können über ein Applet in der Systemleiste unten rechts eingeben und dann systemweit mit allen Apps genutzt werden.

Neue & überarbeitete Sprachversionen

Miray Software erweitert mit dem neuen HDClone 8 auch das Sprachangebot für alle Editionen. Neu zur Sprachauswahl stehen jetzt spanisch und türkisch.

Der Fortschritt des aktuellen HDClone 8 ist nicht nur an den neuen Features erkennbar, er spiegelt sich auch in den Sprachversionen wider. Standen bisher mit deutsch, englisch, französisch, italienisch, polnisch, portugiesisch und russisch sieben Sprachversionen zur Auswahl, freut es Miray besonders die Sprachauswahl mit spanisch und türkisch weiter zu ergänzen.

Zudem ist die polnische Sprachversion von HDClone 8 sprachlich überarbeitet und verbessert worden. HDClone war in seinen polnischen Vorgängerversionen stark verbesserungswürdig. Dies entsprach nicht dem Anspruch an qualitativ hochwertigen Produkten und veranlasste Miray zu handeln. Deshalb wurde eine Optimierung der polnischen Sprachversion erfolgreich umgesetzt.

Verfügbare Editionen

HDClone 8 erscheint weiterhin in sieben unterschiedlichen Editionen. Diese sind auf unterschiedliche Anwendergruppen ausgerichtet, je nach benötigten Funktionalitäten zu einem passenden Preis.

Das reicht von der kostenlosen Free Edition über die Basic Edition, Standard Edition und Advanced Edition für den häufigeren bis regelmäßigen Einsatz bis hin zur Professional Edition (Portable) für den professionellen Einsatz von Dienstleister und IT-Unternehmen sowie der Enterprise Edition für den gewerblichen und industriellen Einsatz.

Gerade Dienstleistern wird mit der portablen Variante HDClone 8 Professional Edition Portable der mobile und flexible Einsatz ermöglicht. HDClone lässt sich damit auf einer unbegrenzten Anzahl von Systemen, typischerweise am jeweiligen Einsatzort eines Technikers direkt und ohne vorherige Installation starten.

Über die Miray Software AG

Die Miray Software AG ist spezialisiert auf die Bereiche Embedded Systeme und integrierte Anwendungen. Wir blicken auf über 15 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Standardsoftware und Betriebssystemen zurück.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Miray Software AG
Gaissacher Str. 18
81371 München
Telefon: +49 (89) 72013-643
Telefax: +49 (89) 72013-647
http://www.miray-software.com

Ansprechpartner:
Alexander Zirnsak
PR
Telefon: +49 (89) 72013-649
E-Mail: az@miray.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Neues „Delivery Display“ von nextLAP für digitalisierte Pickprozesse in Fertigung und Logistik

Neues „Delivery Display“ von nextLAP für digitalisierte Pickprozesse in Fertigung und Logistik

Die nextLAP GmbH (www.nextlap.de), Spezialist für IoT-basierte Lösungen zur digitalen Steuerung und Automatisierung von Fertigungs- und Logistikprozessen, hat das „Delivery Display“ auf den Markt gebracht. Dieses Display unterstützt die Digitalisierung von Kommissionierprozessen in der Produktion und Logistik. Es ist kompatibel zu der bewährten nextLAP-Lösung „Intelligentes Rack“, das IoT-Geräte mit der von nextLAP entwickelten IP/1-Plattform verbindet. Das „Intelligente Rack“ kommt beispielsweise in Elektronikfabriken, bei Automobilherstellern oder im Healthcare-Bereich zur Optimierung von Materialflüssen, Ergonomie und Beständen zum Einsatz.

Mit dem modular aufgebauten Rack-System von nextLAP lassen sich jegliche Arten von Pickprozessen einfach digitalisieren und automatisieren: Pick-to-light, Pick-to-box, eKanban, Multi-Pick sowie Vorwärts-/Rückwärtskommissionierung von Batches und Sequenzen. Das System umfasst IoT-Taster mit LED-Screen, Controller und einen Bildschirm oder ein Tablet. Die Regale und Lagerplätze werden mit IoT-Komponenten ausgestattet und an die IP/1-Plattform von nextLAP angebunden. In der Plattform laufen alle Daten zusammen und können dort in Echtzeit ausgewertet werden. Durch „App“-isierung sind die Bedienung und Konfiguration exakt auf die jeweiligen Use-Cases anpassbar.  

Hohe Effizienz und Prozesssicherheit bei der Kommissionierung

Korrespondierend zum „Intelligenten Rack“ hat nextLAP aktuell das „Delivery Display“ entwickelt. Dieses Display unterstützt und vereinfacht beleglose Kommissionierverfahren. Auf der Regalentnahmeseite werden dem Kommissionierer mittels LED-Screen am Entnahmefach die zu pickenden Artikel und Mengen angezeigt. Auf der Bestückungsseite des Regals wird dem Logistiker über ein „Delivery Display“ signalisiert, in welches Fach geliefert werden muss. Das Signal wird z.B. über eine blinkende Teilenummer gegeben, der Bestücker bestätigt die korrekte Lieferung via Knopfdruck. Alle erforderlichen Informationen für diesen Prozess liefert IP/1, ebenso werden dort alle entlang des Prozesses generierten Daten erfasst und ausgewertet.  

„In einigen Betrieben gehen die Kommissionierprozesse auf Kosten der Effizienz. So besteht zum Beispiel oftmals das Problem, dass falsches Material im Schacht liegt. Wenn Material umgezogen werden muss, muss es vom Logistiker umbeschriftet werden. Dies führt zu hohem Aufwand und Fehlerraten. Mit unserem „Delivery Display“ lässt sich der gesamte Prozess digitalisieren, Teile können einfach zugeordnet werden. So lassen sich zum Beispiel komplette Logistikzonen schnell und sicher umziehen. Dies führt zu kurzen Durchlaufzeiten“, erklärt André Ziemke, Geschäftsführer der nextLAP GmbH.  

Über die nextLAP GmbH

Die nextLAP GmbH ist ein im Jahr 2014 von ehemaligen Audi-Managern gegründetes Unternehmen mit Sitz in München und Mountain View, Kalifornien. nextLAP entwickelt IoT-basierte Fertigungs- und Logistiklösungen mit dem Fokus auf die Automobilindustrie und weitere Branchen. Die Lösungen vereinen folgende Technologien: Cloud, AI, Big Data und eigens entwickelte IoT-Hardware. Mit der Produktfamilie "Intelligentes Rack" kann der Anwender die Digitalisierung von Fertigungs- und Logistikprozessen (wie z.B. Pickprozesse) eigenständig umsetzen, da die Lösung sehr einfach, schnell und ohne IT-Know-how installierbar, konfigurierbar und wartbar ist. Die aus dem digitalisierten Prozess gewonnenen Daten (Big Data) werden genutzt, um über Algorithmen und AI Optimierungsvorschläge zu errechnen und Handlungsalternativen vorzuschlagen. Die nextLAP-Lösungen werden "as a service" mit flexibler Laufzeit monatlich gemietet: Nutzung, Wartung und Support sind inkludiert. Zum Kundenstamm zählen unter anderem namenhafte Premium-Automobilhersteller in Deutschland und den USA. (www.nextlap.de)

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

nextLAP GmbH
Hofmannstraße 61
81379 München
Telefon: +49 (89) 999533725
http://www.nextlap.de

Ansprechpartner:
André Ziemke
President
Telefon: +49 (89) 999533725
E-Mail: aziemke@nextlap.io
Ulrike Peter
punctum pr-agentur GmbH
Telefon: +49 (211) 9717977-0
E-Mail: pr@punctum-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Automatisierung im Paket Management mit COSYS

Automatisierung im Paket Management mit COSYS

Durch Automatisierung das Arbeitstempo erhöhen, die Kundenzufriedenheit steigern und dadurch mehr Gewinne einbringen…?! Dies geht entlang der Supply Chain (Lieferkette) im Bereich der Paketlogistik/Paketverwaltung mit einer perfekt abgestimmten Paket Management Softwarelösung.

Die COSYS Ident GmbH hat in Ihrem Portfolio drei COSYS Lösungsbereiche des Paket Managements mit den Software Basispaketen Transport, Paketshop und Inhouse und den passend enthaltenen COSYS Modulen.
Dank mobiler Datenerfassung und Barcode-Identifikation können alle Pakete und Sendungen einwandfrei erfasst und zugeordnet werden.
Um Ihre Arbeitsprozesse zu optimieren können Sie die grundlegenden Kernfunktionen Ihres Paket Managements mit dem umfassenden Portfolio an Modulen und durch individuelles Auswählen und weiteren kundenspezifischen Add-ons zu einem erweiterten Paket ergänzen.

Lösungen des COSYS Paket Management:
Transport (Track and Trace)
Paketshop (Paketverwaltung)
Inhouse / Hauspostverteilung (Sensungsverfolgung)

Standard Module des COSYS Paket Management:
– Paketannahme (KEP-Annahme)
– Sammelannahme
– Verladung
– Ausllieferung
– Selbstabholer
– E-Mail Versand (Benachrichtigung)
– Kundenretoure
– Retoure an KEP-Dienst
– Scan auf Lager
– Umlagerung
– Fotodokumentation
– Unterschriftserfassung

Statten Sie Ihre Mitarbeiter schon heute mit COSYS mobilen Datenerfassungsgeräten/Barcodescanner aus oder nutzen Sie alternativ jedes beliebige mobile Endgerät (z. B. Smartphone und/oder Tablet) zur Erfassung und Zuordnung aller Pakete und Sendungen.

Weitere Infos zum Thema erhalten Sie auch unter: https://www.cosys.de/paket-management

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Schlüssel-/Objektverwaltung mit COSYS digitaler Verwaltungssoftware

Schlüssel-/Objektverwaltung mit COSYS digitaler Verwaltungssoftware

Große Schlüsselbestände lassen sich mittel- oder langfristig nicht mehr mit Schlüsselbüchern, Excel-Tabellen oder provisorischen Klebezetteln effizient verwalten.

Hoch ist die Fehleranfälligkeit und mühselig ist die Pflege und das händisch ausfüllen.

Leichter ist die Schlüssel-/Objektverwaltung mit einer digitalen Verwaltungssoftware.

Aus diesem Grund hat die COSYS Ident GmbH die branchenübergreifende „COSYS Schlüsselmanagement“ Lösung mit in das umfassende COSYS Portfolio an Softwarelösungskonzepten entlang der gesamten Supply Chain (Lieferkette) aufgenommen.

Mit „COSYS Schlüsselmanagement“ haben Sie stets alle Schlüssel und Schlüsselbewegungen digital im Blick und verpassen dank diverser Features und Erinnerungsfunktionen keine fälligen Schlüsselrückgaben.

Auch wenn Sie bestimmte Schlüssel nur an bestimmte Personen wie beispielsweise Mitarbeiter, Hausmeister, Elektriker, Makler oder Mieter ausgeben und später wieder annehmen, bietet „COSYS Schlüsselmanagement“ die Möglichkeit Zugangsberechtigungen und Empfänger z. B. durch digital zu hinterlegende  Vollmachten direkt angezeigt zu bekommen.

Auf der sicheren Seite sind Sie zudem, durch die digitale Unterschriftenerfassung bei Aus- bzw. Rückgabe der Schlüssel auf einem mobilen Endgerät (MDE-Gerät, Smartphone oder Tablet).

In der anwenderfreundlichen Nachverarbeitungssoftware COSYS WebDesk auf Ihrem Desktop PC oder Laptop können Sie alle erfassten Daten und Schlüssel jederzeit einsehen und bearbeiten.

Weitere Funktionen wie Reportausdrucke aktueller Schlüssel-Protokolle (beispielweise in PDF oder XML) sowie der Import/Export von Schlüssel-, Mitarbeiter-, Personallisten und Stammdaten sind problemlos möglich.

Gehen Sie mit der Zeit und digitalisieren Sie Ihre Arbeitsprozesse mit einer anwenderfreundlichen Verwaltungssoftware für Ihr Schlüsselmanagement.

Selbstverständlich können Sie mit COSYS Software auch weitere Objekte, wie z. B. Pakete, persönliche Gegenstände oder Werkzeuge verwalten.

Mehr Infos zum Thema erhalten Sie unter: https://www.cosys.de/schluessel-management

Besuchen Sie uns noch heute auf unseren Social Media Kanälen:
Facebook / Instagram
Twitter
YouTube
XING

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Innovative Softwarelösungen für Ihre Paketverwaltung mit COSYS

Innovative Softwarelösungen für Ihre Paketverwaltung mit COSYS

Kämpfen Sie täglich mit der scheinbar nicht zu bewältigenden Paketflut?!

Je mehr der Online-Handel boomt, desto mehr brummt das Paketgeschäft und der tägliche Aufwand, den die Poststellen, Paketshops und Logistikunternehmen sowie Speditionen aufbringen, um ihre Kunden mit zuverlässigen Lieferungen zufriedenstellen zu können.

Egal ob Pakettransport, Paketshop, die interne Hauspostverteilung im Unternehmen an die Mitarbeiter oder die Paketabholung an der Poststelle durch die Empfänger, COSYS Paket Management sorgt mit seinen drei Lösungsbereichen Transport, Shop und Inhouse (Hauspostverteilung) für Effizienzsteigerung entlang der gesamten Lieferkette (Supply Chain) und optimiert nachhaltig die Paketlogistik.

Verschenken Sie kein wertvolles Potenzial! Erfassen Sie Ihre Pakete mit Hilfe von COSYS MDE-Geräten (Handscannern, Smartphones/Tablets). Verwalten und verfolgen Sie die erfassten Pakete via Track and Trace – Sendungsverfolgung und behalten Sie den Überblick über aktuelle Status im COSYS WebDesk (Nachverarbeitungssoftware) auf Ihrem PC, Laptop oder Tablet.

Verabschieden Sie sich jetzt von händisch geführten Papierlisten und dem Abschreiben von Sendungsnummern und Empfängern. Digitalisieren Sie Ihr Geschäft und profitieren Sie langfristig mit COSYS Paket Management für Ihre Paketverwaltung.

Informieren Sie sich noch heute unter: https://www.cosys.de/paket-management

Wir helfen Ihnen weiter und beraten Sie gern persönlich.

Besuchen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen:
Facebook / Instagram
Twitter
YouTube
XING

 Mehr Infos über COSYS zum Thema :

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Dynamische Unterschriftsmerkmale nun auf Wunsch – Update von signoSign/2 beinhaltet viele Innovationen

Dynamische Unterschriftsmerkmale nun auf Wunsch – Update von signoSign/2 beinhaltet viele Innovationen

Die aktuelle Version 10.7.10 unserer Software signoSign/2 bietet wieder eine Vielzahl hilfreicher neuer Funktionen. Unter Berücksichtigung der Vorgaben der neuen Datenschutzgrundverordnung ist nun unter anderem auch das wahlweise Aktivieren oder Deaktivieren der Erfassung dynamischer Unterschriftsmerkmale möglich.

Mit unserer Software signoSign/2 können PDF-Dokumente erstellt, handschriftlich signiert und automatisiert weiterverarbeitet werden. Als Eingabegerät für die eigenhändige Unterschrift können die signotec Unterschriftenpads, Tablet-PCs oder mobile Geräte mit iOS- oder Android-Betriebssystemen genutzt werden. Selbstverständlich entspricht unsere Software immer dem neuesten Stand der Technik und wird stetig weiterentwickelt.

Hier die wichtigsten Neuerungen der Version 10.7.10 auf einen Blick:

  • Die Erfassung dynamischer Unterschriftsmerkmale kann global aktiviert/deaktiviert werden
  • Bestätigungsdialoge können global konfiguriert werden
  • Bestätigungsdialoge können im Dokument gespeichert werden
  • Bestätigungstexte und Eingaben im Erfassungsdialog können im Dokument gespeichert werden
  • Identifizierungsbegriffe können seitenweise definiert werden
  • Dokumententypen enthalten einen Zähler („signoCounter“), der als Variable genutzt werden kann
  • PC-Name, IP- und MAC-Adresse sind als globale Variable verfügbar

Weitere Details und Neuerungen sind im Changelog auf unserer Webseite zu finden. Bei Rückfragen steht der signotec-Support jederzeit hilfsbereit zur Verfügung.

Über die signotec GmbH

Die im Jahr 2000 gegründete signotec GmbH ist Technologieführer für die Erfassung und Verarbeitung von eigenhändigen elektronischen Unterschriften. Mit mehreren hunderttausend Lizenzen ist unsere Software die Meistverkaufte am Markt. Sie ist damit de facto der Standard für die elektronische Unterschriftenverarbeitung mit Signatur-Pads, Tablet-PCs oder mobilen Lösungen für Smartphones und Tablets. Für unsere Kunden erarbeiten wir umfassende Systemlösungen für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen und unterstützen diese auch bei der Entwicklung spezifischer Lösungen. Die Produkte von signotec haben sich in zahlreichen Branchen bewährt, sowohl national als auch international.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

signotec GmbH
Am Gierath 20b
40885 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 53575-10
Telefax: +49 (2102) 53575-39
http://www.signotec.com

Ansprechpartner:
Silke Schomburg
Telefon: +49 (2102) 53575-10
E-Mail: silke.schomburg@signotec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Am „Pulse“ der Mitarbeiter

Am „Pulse“ der Mitarbeiter

Engagierte und kompetente Mitarbeiter sind das Herz des Erfolges. Diese schlichte Wahrheit gilt für alle Unternehmen. Um die Motivation zu pflegen und zu fördern, muss HR folglich nahe am Menschen im Betrieb sein und dessen Stimmung kennen. Die innovative Lösung „Pulse“ hilft auf eine einfache und effektive Weise, den Puls der Mitarbeiter zu fühlen. Das junge Produkt macht Furore – es hat bereits den diesjährigen Innovationspreis-IT der „Initiative Mittelstand“ in der Kategorie Human Resources gewonnen.

Motivation ist Trumpf

Jedes Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter, entscheidend für den Erfolg ist immer der Mensch. Wer gerne zur Arbeit kommt und Freude an seinem Job hat, erzielt bessere Ergebnisse und trägt diese Motivation als Botschafter des Unternehmens in die Welt hinaus. Ein hohes Engagement der Menschen ist das Lebenselixier der gesamten Firma.

Das HR-Management ist also gut beraten, regelmäßig die Stimmung der Mitarbeiter zu erkunden, um aufkommende Unzufriedenheit oder andere Probleme frühzeitig erkennen und darauf reagieren zu können – idealerweise jenseits der etablierten und oftmals ineffizienten Feedbackkultur.

„Pulse“ – nahe am Menschen

Was kann das HR-Management also tun, um den Puls der Mitarbeiter zuverlässig und stetig zu fühlen? Die Antwort ist erstaunlich einfach und trägt den vielsagenden Namen „Pulse“. Diese neuartige Lösung setzt auf Freiwilligkeit statt auf enge Vorgaben: Die Mitarbeiter erhalten von Zeit zu Zeit wenige Fragen, welche sie genau dann beantworten können, wenn sie Zeit und Lust dazu haben. Dieses zwanglose Konzept unterstreicht die Bedeutung des einzelnen Menschen und seiner Meinung für das Unternehmen.

„Pulse“ verleiht dem Mitarbeiter eine Stimme und liefert den Entscheidern wichtige Erkenntnisse zur Lage in der Firma. Die Teilnahme wird gefördert, indem die Mitarbeiter das intuitive Interface über vertraute Kanäle wie E-Mail und einen Internetbrowser benutzen können – an PC, Smartphone oder Tablet.

Kommunikation als Erfolgsfaktor

„Pulse“ fördert die Motivation der Mitarbeiter. Die Beschäftigten werden zur Kommunikation mit der Führungsebene ermuntert und lernen, wie wichtig ihre Meinung und ihre Gedanken für den Betrieb sind. Ihr Feedback trägt dazu bei, aufkommende Probleme bereits im Frühstadium zu erkennen und zu beheben. Das Unternehmen wird effektiver und erfolgreicher – zur Freude und zum Nutzen aller Beteiligter.

Der erste Sieg: Innovationspreis IT für „Pulse“

Kaum auf dem Markt und schon ausgezeichnet: „Pulse“ hat bereits den diesjährigen Innovationspreis-IT der „Initiative Mittelstand“ in der Kategorie Human Resources gewonnen. Die „Initiative Mittelstand“ verleiht diesen Preis an besonders innovative IT-Lösungen mit hohem Nutzen für den Mittelstand.

 

Über die SD Worx GmbH

SD Worx bietet weltweit umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Payroll und HR sowie Beratung zu steuerlichen und rechtlichen Fragen. Gut 4.150 exzellent ausgebildete Mitarbeiter von SD Worx unterstützen mehr als 65.000 Kunden aller Größen und Branchen der privaten Wirtschaft und des öffentlichen Dienstes. Neben sämtlichen Services rund um Entgeltabrechnung und HR bietet SD Worx spezielle Schulungen sowie kompetente Beratung in allen personalwirtschaftlichen Feldern an, ebenso wie regelmäßige HR-Studien. Maßgeschneiderte Software-Lösungen für Personalabteilungen und On-site-Support runden das Angebot ab.

SD Worx führt jeden Monat 4,4 Millionen Entgeltabrechnungen für seine Kunden in verschiedenen Ländern durch. Das international aufgestellte Unternehmen hat eigene Niederlassungen in Belgien (HQ), Deutschland, Frankreich, Irland, Luxemburg, Mauritius, den Niederlanden, Österreich, Großbritannien und der Schweiz. Weiterhin ist SD Worx Mitbegründer der renommierten "Payroll Services Alliance", welche monatlich insgesamt 32 Millionen Entgeltabrechnungen verantwortet.

Weitere Informationen: http://www.sdworx.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SD Worx GmbH
Im Gefierth 13 c
63303 Dreieich
Telefon: +49 (6103) 3807-0
Telefax: +49 (6103) 3807-124
http://www.sdworx.de

Ansprechpartner:
Anna Korpal
Public Relations
Telefon: +49 (6103) 3807-193
E-Mail: anna.korpal@sdworx.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Die TIWAG E-Mobility App – entwickelt von has.to.be

Die TIWAG E-Mobility App – entwickelt von has.to.be

Seit Anfang Oktober 2017 gibt es sie: Die kostenfreie TIWAG E-Mobility App – entwickelt von has.to.be. Diese ermöglicht den Mobilitätskunden der TIWAG den Zugang und das vergünstigte Laden an den TIWAG-Ladesystemen sowie den Zugang zu einem europaweiten Ladesystemnetzwerk zu den Konditionen des jeweiligen Systembetreibers mit bequemer bargeldloser Bezahlung. Zusätzlich können vertragsfreie E-Autofahrer diese kostenlose App nutzen und somit zu den Konditionen des jeweiligen Ladesystembetreibers mittels Direktbezahlung ihr E-Auto laden.

Das kann die neue App
Mit dieser Software für Smartphone, Tablet sowie PC ist es in Kombination mit dem eRoaming-Paket „TIWAG mobil plus“ möglich, europaweit an über 22.000 Ladepunkten anbieterübergreifend über direkte Freischaltung bzw. mittels QR-Code-Scanner zu laden. Darüber hinaus erhalten die Nutzer eine detaillierte Auskunft zur tatsächlichen Verfügbarkeit der Ladesysteme und zum jeweiligen Ladetarif. Der Stationsfinder mit Standortbestimmung zeigt die umliegenden Ladesysteme mittels Karten- oder Listendarstellung inklusive des eigenen Standorts (GPS) an und ermöglicht außerdem, die Verfügbarkeit der Ladepunkte live abzufragen. Zusätzlich werden dem User sämtliche Detailinformationen zu den Ladepunkten sowie die jeweiligen Ladetarife in der App angezeigt.

Registrierte Nutzer der kostenfreien App können darüber hinaus die vollen Funktionalitäten ausschöpfen, wie Rechnungseinsicht, die Übersicht aller durchgeführten Ladevorgänge oder die Verwaltung der Kundendaten und erhalten dazu auch noch vergünstigte Preise. Üblicherweise wird für die Benutzung eines öffentlichen Ladesystems ein zeitabhängiges Entgelt verrechnet. Registrierte User der TIWAG haben jedoch den Vorteil, dass für die Benutzung der zahlreichen TIWAG-Ladesysteme nur jene Kilowattstunden verrechnet werden, die das Fahrzeug auch tatsächlich geladen hat. Der Preis liegt dabei zwischen 22 ct/kWh für die Normal- und 29 ct/kWh für die Schnellladung.

Die kostenfreie TIWAG E-Mobility App ist in einer iOS- und Android-Version in den App-Stores erhältlich.

Was ist be.ENERGISED
Das ist die E-Mobilitätsgesamtlösung für Betreiber einer oder mehrerer Ladesysteme. Die Betreiber haben so die Möglichkeit, eine unbegrenzte Anzahl an Ladesystemen in Echtzeit zu verwalten und alle Ladevorgänge auszuwerten. be.ENERGISED ermöglicht den Kunden die volle Kontrolle über ihre Ladestation oder -stationen – und dies jederzeit und überall. Die Ladesysteme können zudem über das kostenlose Feature „be.ENERGISED COMMUNITY“ allen Fremdladekunden zur Verfügung gestellt werden. Dabei übernimmt has.to.be alle damit verbundenen Aufwände, von der Vermarktung bis hin zur automatisierten Abrechnung sowie auch das Clearingrisiko. Die TIWAG E-Mobility App erleichtert nun das Laden für alle, da nun alles ganz einfach über die App funktioniert.

be.ENERGISED und TIWAG – eine lange Partnerschaft
Seit 2015 sind sie Partner: die TIWAG–Tiroler Wasserkraft AG und die has.to.be gmbh mit ihrer Software be.ENERGISED. Im Jahr 2016 startete dieTIWAG ihre „Elektromobilitätsoffensive für Tirol“. Seither werden die von TIWAG geförderten und errichteten Ladesysteme mit sauberem Strom aus Tirol gespeist und mit der E-Mobilitätslösung be.ENERGISED verwaltet. Mittlerweile sind es tirolweit knapp 200 öffentlich zugängliche Ladepunkte, die über be.ENERGISED betrieben werden. Und die Anzahl steigt stetig an.

„Die TIWAG und be.ENERGISED verbindet eine lange und vor allem sehr gute Zusammenarbeit. Die TIWAG E-Mobility App ist nicht nur intuitiv und einfach zu bedienen, sondern der ideale Vermittler und ermöglicht einen vereinfachten Zugang zu den Ladesystemen sowie ein nationales und internationales eRoaming. So schaffen wir es gemeinsam, der Elektromobilität eine größere Rolle einzuräumen“, so Martin Klässner, CEO der has.to.be gmbh.

„Mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur in Tirol, in den die TIWAG in den vergangenen Jahren bereits über eine Million Euro investiert hat, leisten wir einen wesentlichen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz – unter anderem auch, da der Strom an den TIWAG-Ladesäulen zu 100 Prozent aus Ökostrom stammt“, betont TIWAG-Vorstandsvorsitzender Erich Entstrasser. „Dank der E-Mobility App und der Kooperation mit has.to.be gmbh können wir nun unseren Mobilitätskundinnen und -Kunden auch europaweit ein kostengünstiges, anbieterübergreifendes und flexibles Laden ihrer Fahrzeuge ermöglichen.“

Weitere Informationen unter www.tiwag.at

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

has.to.be gmbh
Salzburger Straße 20
A5550 Radstadt
Telefon: +43 (6452) 21200
Telefax: +43 (6452) 21200-22
http://www.has-to-be.com/

Ansprechpartner:
Carmen Michel
Telefon: +43 (6452) 2120034
E-Mail: carmen.michel@beenergised.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.