Schlagwort: suche

ocilion Plattform startet Content-Empfehlungen mit XroadMedia

ocilion Plattform startet Content-Empfehlungen mit XroadMedia

  • Integration der XroadMedia Recommendation Engine „Ncanto“ für Netzbetreiber und ihre Endkunden
  • Empfehlungen für Live TV, Replay und Video-on-Demand-Titel
  • Salzburg AG bereits gestartet, weitere On-Premises-Kunden folgen in Kürze

Zuschauer haben die Qual der Wahl bei der Suche nach Filmen, Serien und Dokumentationen und sind mit einer enormen Vielfalt an verfügbaren Inhalten konfrontiert. Als TV-Anbieter ist es mittlerweile erforderlich, Nutzern im großen „Content-Dschungel“ Empfehlungen für passende Titel zu geben. Daher hat ocilion in Partnerschaft mit dem Spezialisten für Content-Discovery-Lösungen XroadMedia nun die „Ncanto“ Recommendation Engine in die IPTV-Plattform für Netzbetreiber integriert.

Kunden erhalten personalisierte Empfehlungen aus dem laufenden Programm (Live TV), Replay und der Videothek (Video-on-Demand). Unterschiedliche Algorithmen von XroadMedia empfehlen dem einzelnen Nutzer Inhalte basierend auf seinem Sehverhalten und seinen Bewertungen für verschiedene Titel. Darüber hinaus erhält er Vorschläge für Content, der von vielen anderen Kunden des jeweiligen Netzbetreibers in der Kategorie „Meistgesehen“ geschaut wurde, sowie für Titel, die allgemein besonders positiv bewertet wurden. Die Salzburg AG hat als erster Kunde die Lösung für ihre Nutzer bereits erfolgreich im Einsatz, weitere Netzbetreiber werden in Kürze damit starten. Für die ocilion On-Premises-Lösung sind die Content-Empfehlungen ab sofort verfügbar, für den IPTV-Cloud-Service werden diese zu einem späteren Zeitpunkt implementiert.

Martin Pölzgutter, Produktentwicklung & Marketing bei Salzburg AG: „Mit der Recommendation Engi-ne bekommen unsere IPTV Kunden ein neues Fernseherlebnis. In der Flut an Inhalten der letzten 7 Tage finden sie nun schnell und übersichtlich die Sendungen, die ihren persönlichen Interessen auch entsprechen. Suche war gestern.“

„Wir sind von der Zusammenarbeit mit ocilion sehr begeistert. Wie am Beispiel von der Salzburg AG gesehen wurde, bedeutet die Vorintegration von Ncanto in die Plattform von ocilion, dass Kunden von ocilion ihr TV- und Videoangebot durch Ncanto einfach und schnell personalisieren können. Dadurch können sie die damit verbundenen Vorteile von zufriedeneren und aktiveren Nutzern sowie die zusätzlichen Vermarktungsmöglichkeiten von Inhalten ebenfalls genießen“, fasst Adolf Proidl, Mitgründer und Geschäftsführer der XroadMedia GmbH die erfolgreiche Partnerschaft mit ocilion zusammen.

Hans Kühberger, Geschäftsführer ocilion: „Endkunden werden heutzutage überschüttet von der Fülle an Content. Hier sehe ich eine große Chance für Netzbetreiber, ihren Nutzern Empfehlungen auszu-sprechen für Inhalte, die sie interessieren oder die auch viele andere Kunden geschaut und positiv bewertet haben. So bleibt jedem mehr Zeit zum Konsumieren der Inhalte, anstatt diese mit der Suche nach dem richtigen Film zu verschwenden.“

Über XroadMedia

XroadMedia betreibt ein einzigartiges „Content Discovery & Recommendation“ Service – Ncanto – um Serviceanbietern und deren Nutzern das Navigieren durch das fast unendliche Angebot an TV- und Videoinhalten zu vereinfachen. Ncanto wird von unseren Partnern entweder als cloud-basiertes Service (Software as a Service … SaaS) oder als lokale Installation auf Servern angewendet und unsere Loesung basiert auf mehr als 20 Jahren Produktentwicklung und vieler bereits erfolgten Integrationen in TV- und Videoangebote weltweit. Außerdem können unsere Partner mit Hilfe von Ncanto Umsätze und Gewinne erwirtschaftet von ihren Angeboten erhöhen, indem sie die Interessen und Sehgewohnheiten der Nutzer mit ihren kommerziellen Anforderungen und Geschäftsmodellen verbinden. Aufgrund der einzigartigen Architektur von Ncanto und vieler Vorintegrationen in Videoplattformen können unsere Kunden auch die Zeit für die Einführung von personalisierten Services sowie die Kosten für den Betrieb dieser so gering als möglich halten. Mehr Informationen zu XroadMedia und unserer Lösung finden Sie unter www.xroadmedia.com

Über die Ocilion IPTV Technologies GmbH

Der IPTV-Spezialist ocilion bietet seit 2004 maßgeschneiderte IPTV-Komplettlösungen für Service Provider und Netzbetreiber sowie für den Inhouse-Bereich – von Hotels über Krankenhäuser bis hin zu Stadien. Als führender B2B-Anbieter im deutschsprachigen Raum zählt ocilion über 60 Netzbetreiber als Kunden sowie mehr als 150 Inhouse-Installationen. Netzbetreiber haben die Wahl zwischen einer lokalen Installation (On-Premises) und einem vollumfänglichen Vorleistungsdient (Cloud-Lösung – gehostet von ocilion) als Mietvariante – optimiert für kleine und mittelständische Netzbetreiber.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ocilion IPTV Technologies GmbH
Schaerdinger Straße 35
A4910 Ried im Innkreis
Telefon: +43 (7752) 2144
Telefax: +43 (7752) 2145
https://www.ocilion.com

Ansprechpartner:
Stefan Bortenschlager
Marketing & Communications
Telefon: +43 7752 2144 350
E-Mail: stefan.bortenschlager@ocilion.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Intelligente Wissensbereitstellung statt PDF-Downloads und Wikis (Networking-Veranstaltung | Online)

Intelligente Wissensbereitstellung statt PDF-Downloads und Wikis (Networking-Veranstaltung | Online)

Roundtable

Wie lassen sich originäre Dokumentinhalte einfach nutzbar und leicht auffindbar bereitstellen?

Schwerpunkte

  • Was sind Vor-/Nachteile der Bereitstellung von Wissen mittels PDFs oder Wikis?
  • Wie kann man Dokumentinhalte komfortabel nutzbar bereitstellen?
  • Wie kann man die Informationsverteilung automatisieren?
  • Wie kann man Wissensmanagement trotz wachsender Informationsflut skalierbar machen?

Eventdatum: Donnerstag, 12. November 2020 15:30 – 16:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Theum AG
Schönbergstrasse 45
73760 Ostfildern (Stuttgart)
Telefon: +49 711 4510000
Telefax: +49 711 45100020
http://www.theum.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Unternehmenswissen schnell & einfach zugreifbar machen (Networking-Veranstaltung | Online)

Unternehmenswissen schnell & einfach zugreifbar machen (Networking-Veranstaltung | Online)

Roundtable

Wie lässt sich dokumentiertes Unternehmens- und Verwaltungswissen stets aktuell bereitstellen?

Schwerpunkte:

  • Wie wird dokumentiertes Wissen verteilt?
  • Wie greifen Anwender auf dokumentiertes Wissen zu?
  • Wie hält man Anwendern bereitgestelltes Wissen aktuell?
  • Welche Lösungen gibt es für eine effiziente Wissensbereitstellung?

Eventdatum: Dienstag, 10. November 2020 15:30 – 16:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Theum AG
Schönbergstrasse 45
73760 Ostfildern (Stuttgart)
Telefon: +49 711 4510000
Telefax: +49 711 45100020
http://www.theum.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Lotus-Notes-Inhalte in die Zukunft retten (Networking-Veranstaltung | Online)

Lotus-Notes-Inhalte in die Zukunft retten (Networking-Veranstaltung | Online)

Roundtable

Wie lassen sich Lotus-Notes-Inhalte in moderne Zielsysteme migrieren und als einfach zu nutzendes Wissen bereitstellen?

Schwerpunkte:

  • Was tun mit nativen Notes Inhalten und Dokument Attachments in individuellen Apps?
  • Wie bringt man die Inhalte samt Formatierung und Metadaten in moderne Systeme?
  • Wie kann man die Inhalte etwa in MS Office / SharePoint weiter pflegen?
  • Wie kann man die Inhalte ähnlich wie in Notes Endbenutzer-freundlich bereitstellen?

Eventdatum: Donnerstag, 12. November 2020 13:45 – 14:15

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Theum AG
Schönbergstrasse 45
73760 Ostfildern (Stuttgart)
Telefon: +49 711 4510000
Telefax: +49 711 45100020
http://www.theum.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Den Suchaufwand im Unternehmen um 90 Prozent reduzieren (Networking-Veranstaltung | Online)

Den Suchaufwand im Unternehmen um 90 Prozent reduzieren (Networking-Veranstaltung | Online)

Roundtable 

Tausend Treffer und nichts gefunden: Wie kann man benötigtes Wissen schneller aus Bergen von Dokumenten extrahieren?

Schwerpunkte:

  • Was sind die „Pains“ bei der Suche nach Wissen?
  • Was liefern eigentlich Suchmaschinen?
  • Wie kann man den alltäglichen Suchaufwand reduzieren?
  • Wie kann man Extrakte mit allen wichtigen Informationen statt langer Dokumenttrefferlisten liefern?

Eventdatum: Mittwoch, 11. November 2020 15:30 – 16:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Theum AG
Schönbergstrasse 45
73760 Ostfildern (Stuttgart)
Telefon: +49 711 4510000
Telefax: +49 711 45100020
http://www.theum.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Theum wird Swisscom Partner

Theum wird Swisscom Partner

Die Theum AG hat mit Swisscom ein Kooperationsabkommen unterzeichnet. Dieses erlaubt Schweizer Unternehmen das KI-basierte Wissensmanagement System Theum® direkt über Swisscom zu erwerben und im eigenen Rechenzentrum oder in ihrer Swisscom Azure Instanz zu betrieben.

Theum revolutioniert den Zugriff auf das in Bergen von Dokumenten vorgehaltene und fortgeschriebene Unternehmenswissen. Was visionär klingt, macht Theum wahr: Es liefert in Sekundenschnelle alles Wichtige zu jeder Suchanfrage aus tausenden von Dokumenten – präzise selektiert und übersichtlich zusammengestellt in einem kompletten sofort nutzbaren Ergebnis.

Dario Di Cerbo – Business Development B2B 3rd Party Services bei Swisscom meint „Theum ermöglicht unseren Kunden eine erhebliche Reduktion des Aufwandes pro Vorgang und hilft zudem, Fehler und resultierende Folgekosten zu vermeiden. Was wir an Theum besonders schätzen, ist – dass der Zugriff auf prozedurales Wissen wirklich vereinfacht wird.“

Die Effizienzsteigerung beim Zugriff auf Unternehmenswissen rechnet sich kurzfristig, die Einführung von Theum dauert wenige Wochen und der ROI liegt typischerweise unter einem Jahr. Theum bewährt sich seit Jahren im täglichen Einsatz bei kleinen und weltweit auch bei großen Unternehmen und skaliert mit wachsendem Datenvolumen. Der Einsatz ist risikofrei, da Theum keine Änderungen an bestehenden Systemen und Abläufen erfordert.

„Wir freuen uns, zusammen mit Swisscom Schweizer Unternehmen das komplette Leistungsspektrum der Theum Software zur Verfügung zu stellen. Die Unternehmen können auf neue Herausforderungen schneller reagieren und wissensbasierte Prozesse beschleunigen.“, sagt Paul Caspers, Vorstand der Theum AG.

Über Swisscom Business Customers

Der Geschäftsbereich Business Customers von Swisscom ist der grösste, integrierte ICT-Anbieter für Grosskunden und KMU in der Schweiz. Die Kernkompetenzen von Swisscom Business Customers sind integrierte Kommunikationslösungen, IT-Infrastruktur, IT Security und Cloud Services, Workplace-Lösungen, SAP Services, IoT sowie umfassende Outsourcing-Leistungen für die Finanzindustrie und Health Care. Swisscom Business Customers betreut mit rund 5000 Mitarbeitenden gut 6000 Grosskunden und über 300’000 KMU.

Über die Theum AG

Die in der Region Stuttgart ansässige Theum AG entwickelt KI-gestützte Software für einen intelligenten und wirksamen Zugang zu dokumentiertem Unternehmenswissen. Die Theum Software lernt aus Dokumenten und liefert zu jeder Recherche in Sekundenschnelle alles Wichtige – präzise extrahiert und übersichtlich zusammengestellt in einer sofort nutzbaren Antwort.

Theum wird von Unternehmen und Organisationen weltweit erfolgreich für das Wissensmanagement rund um Richtlinien, Normen, Verfahren, Dokumentationen, Ratgebern, Projektakten, Fachmitteilungen, Studien, Serviceinformationen, Risikomanagement u.a.m. eingesetzt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Theum AG
Schönbergstrasse 45
73760 Ostfildern (Stuttgart)
Telefon: +49 711 4510000
Telefax: +49 711 45100020
http://www.theum.com

Ansprechpartner:
Paul Caspers
Vorstandsvorsitzender
Telefon: +49 (711) 45100010
Fax: +49 (711) 45100020
E-Mail: pcaspers@theum.com
Jürg Ludescher
Consulting
Telefon: +49 711 45 1000 13
E-Mail: jludescher.ext@theum.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Unternehmenswissen mit einem einfachen Werkzeug bereitstellen (Webinar | Online)

Unternehmenswissen mit einem einfachen Werkzeug bereitstellen (Webinar | Online)

Smarte Experten für die Erschließung von dokumentiertem Wissen

Das Wissen von Mitarbeitern, Projekten etc. wird in unzähligen Dokumenten in verschiedenen Systemen und Formaten vorgehalten, fortgeschrieben und verschwindet in den Tiefen der IT.

Oftmals existieren nur eingeschränkte Möglichkeiten und/oder viel zu komplizierte Tools, um das vorhandene Wissen Anderen verfügbar zu machen.

In diesem Webinar wird gezeigt, wie jeder einzelne Mitarbeiter sein wo immer dokumentiertes Wissen ganz einfach für eine künftige und schnelle Nutzung im Unternehmen bereitstellen kann. Es wird erläutert, wie dies von einem Unternehmen auch zentral für alle Mitarbeiter organisiert werden kann. Dabei ist es nicht erforderlich, dass Wissen mit speziellen Systemen und Tools editiert wird. Es können vorhandene Dokumente aller Art „wie sie sind“ genutzt werden. Und noch nicht dokumentiertes Wissen kann ganz einfach mit klassischen Werkzeugen festhalten werden (MS Office, Wikis etc.).

Mit wenigen Klicks wird das vorgehaltene Wissen für einzelne Bereiche, Projekte, Stellen oder das gesamte Unternehmen antwort-orientiert erschlossen.

Die Teilnehmer erfahren, wie sie diese Technologie binnen Tagen implementieren und in Betrieb nehmen können.

Die Webinar Themen im Überblick:

  • Wie Sie vorhandenes Wissen aus Dokumenten effizient bereitstellen
  • Wissensbanken für jeden Zweck einfach erstellen
  • Onboarding für neue Stellen, Projekte und Teammitglieder erleichtern
  • Wie das Wissen zu jeder Frage in einer kompletten Antwort bereitgestellt wird
  • Live Beispiele

Eventdatum: Dienstag, 11. August 2020 10:00 – 10:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Theum AG
Schoenbergstrasse 45
73760 Ostfildern (Stuttgart)
Telefon: +49 (711) 4510000
Telefax: +49 (711) 45100020
http://www.theum.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Theum erhält Siegel der österreichischen Innovationsplattform

Theum erhält Siegel der österreichischen Innovationsplattform

Die IÖB-Servicestelle ist eine Initiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) in Kooperation mit der Bundesbeschaffung GmbH (BBG). Mit ihrer Innovationsplattform verbindet die IÖB-Servicestelle öffentliche Auftraggeber mit innovativen Unternehmen. Schon im vergangenen Jahr wurde Theum® als innovatives Tool durch die IÖB-Jury anerkannt und erhielt das IÖB-ausgezeichnet Siegel. Die mit einem solchen Siegel ausgezeichneten Produkte werden auf dem IÖB Marktplatz Innovation online ausgestellt. Eine weitere Anerkennung erhielt Theum® nun im Zuge einer sogenannten IÖB-Challenge.

Zielsetzung

Die IÖB initiiert „Challenges“ mit dem Ziel öffentliche Auftraggeber bei der Suche nach innovativen Lösungen und Lieferanten zu konkreten wichtigen Themen zu unterstützen. Auch für den Bereich Wissensmanagement wurde von der IÖB eine solche Challenge durchgeführt, um einen Marktüberblick zu ermöglichen.

Gesucht waren Produkte, die Organisationen bzw. Bedienstete bei Ihrem Wissensmanagement sinnvoll unterstützen können.

Der Nutzen der Challenge: Unternehmen gewinnen Informationen über die Bedarfe und öffentliche Auftraggeber erhalten Informationen über die Möglichkeiten und Perspektiven des Marktes.

Ablauf

Theum hat sich Ende 2019 beworben und wurde im Frühjahr 2020 von der Jury als einer von vier Siegern in der Kategorie Wissensmanagement prämiert.

In der Jury saßen Vertreter folgender Organisationen

  • ASFINAG
  • Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz vormals ‚BM für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz‘
  • Bundesministerium für Finanzen
  • Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport vormals ‚BM für öffentlichen Dienst und Sport‘
  • Bundesbeschaffung GmbH und
  • Wiener Linien

Am 24. Juni 2020 fand Covid-19-bedingt eine erste virtuelle Präsentation der Sieger-Tools statt – eine weitere Präsentation in einer Präsenzveranstaltung ist für Herbst 2020 geplant.

Auszeichnung

Das mit dem IÖB Siegel ausgezeichnete Produkt Theum® ist damit ein von unabhängigen Expert*innen auf Innovationsgrad und Einsetzbarkeit in der öffentlichen Verwaltung geprüftes Produkt. Mit dieser Auszeichnung wird die Relevanz von Theum für ein effizientes, innovatives Wissensmanagement in Unternehmen und Organisationen eindrucksvoll bestätigt.

Theum wird nun in enger Zusammenarbeit  mit dem österreichischen Kooperationspartner madlberger digitalisierungsberatung gmbh Einsatzmöglichkeiten und Nutzen der Software im österreichischen Public Sektor aufzeigen.

Über die Theum AG

Theum macht Schluss mit der Suche in Dokumenten und gibt Anwendern sofort nutzbare Antworten.

Theum ist auf Ansätzen der künstlichen Intelligenz basierende Wissenstechnologie der nächsten Generation, die aus den vielfältigen Dokumenten eines Unternehmens lernt und mit diesem Wissen smarte Experten erzeugt und speist. Diese digitalen Helfer sind sodann in der Lage, auf Recherchen und Anfragen zu betrieblichen Themen aller Art fertig nutzbare vollständige Antworten zu liefern.

Anstatt endlos Zeit bei der Recherche nach Informationen mit Suchen, Öffnen und Durchblättern von Dokumenten zu verschwenden, erhalten Anwender genau das für eine anstehende Aufgabe benötigte Wissen mit nur einem Klick – extrahiert aus allen relevanten Dokumenten, kontext-orientiert zusammengestellt auf einer einzigen Seite und sofort nutzbar auf jedem Endgerät.

Theum ist die in der Wirtschaft führende Technologie zur Bereitstellung einsatzbereiten Wissens für Menschen, Anwendungen, Systeme und Maschinen.

www.theum.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Theum AG
Schönbergstrasse 45
73760 Ostfildern (Stuttgart)
Telefon: +49 711 4510000
Telefax: +49 711 45100020
http://www.theum.com

Ansprechpartner:
Paul Caspers
Vorstand
Telefon: +49 (711) 45100010
Fax: +49 (711) 45100020
E-Mail: pcaspers@theum.com
Richard Reed
Vorstand
E-Mail: rreed@theum.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Was CIOs jetzt in der Krise tun sollten

Was CIOs jetzt in der Krise tun sollten

Die Bedeutung von Wissen in modernen Unternehmen und Organisationen nimmt explosionsartig zu. Wissen ist zum vierten Produktionsfaktor mutiert und für die Gesamtwertschöpfung vieler Unternehmen erfolgsentscheidend. An dokumentiertes Wissen heranzukommen, es für eine schnelle und richtige Abwicklung geschäftlicher Aufgaben wirksam einzusetzen, ist jedoch trotz vieler Digitalisierungsbemühungen nach wie vor ein äußerst mühsames Unterfangen. Gerade vor dem Hintergrund einer Krise mit steigender Bedeutung insbesondere eines mobilen Wissenszugangs ist es an der Zeit, den Quell unternehmerischen Knowhows, der in Bergen von Dokumenten verborgen ist – aufgabengerecht zu erschließen. Mit einer entsprechenden IT-Strategie können CIOs zwei Ziele mit einer Maßnahme erreichen, nämlich erhebliche Kosteneinsparungen sowie eine Beschleunigung wissensbasierter Prozesse.

Die Abarbeitung geschäftlicher Aufgaben erfordert heute in Unternehmen meist mehr oder weniger umfangreiche Recherchen. Das benötigte Wissen ist dabei typischer Weise nicht in einem einzigen – sondern weit verstreut in mehreren Dokumenten auf zahllosen Seiten zu finden. Es wird in einer rasant wachsenden Flut von Dokumenten in- und externer Herkunft vorgehalten und fortgeschrieben, wobei die Dokumente immer auch noch in unterschiedlichen Formaten in voneinander getrennten Trägersystemen verwaltet werden. Obwohl für viele Menschen im Unternehmen die Wissenssuche – ob es nun um Normen, Import Export Richtlinien, Sicherheitsbestimmungen, Guidelines, Produkthandbücher, Supportanfragen, Anleitungen oder was immer geht –  fester Bestandteil der täglichen Arbeit ist , gestalten sich das Suchen und Zusammenstellen benötigter Informationen trotz aller Digitalisierungsmaßnahmen und fortschrittlicher IT-Systeme immer noch äußerst zeit- und arbeitsaufwendig:

  1. Anwender müssen in mehreren Systemen („Silos“) suchen.
  2. Die dort gespeicherten Dokumente liegen in unterschiedlichen Formaten vor.
  3. Als Ergebnis einer Suche erhält man mit allen Systemen dieser Welt immer nur lange Listen mit gefundenen Dokumenten. Diese Dokumente – im Einzelfall hunderte oder tausende Seiten umfassend – muss man jeweils in der passenden Anwendung öffnen und dann mühsam weiter nach relevanten Inhalten durchforsten. Wer nach Wissen sucht, sucht aber keine Dokumente – sondern Antworten auf seine Fragen.
  4. Mobil – wie es heute und gerade jetzt (im Homeoffice oder unterwegs) immer wichtiger wird, ist dieses so bereitgestellte Wissen schon gar nicht. Das Laden unzähliger kompletter Dokumente aus den Ergebnislisten überfordert oft die vorhandenen Leitungskapazitäten. Und selbst dann ist die Handhabung von originären Dokumenten etwa auf Smartphones äußerst umständlich und unpraktikabel. Was innerhalb eines Unternehmens schon nicht gut funktioniert, wird in einer Krise, in der man verstärkt mobilen Zugang zu Wissen benötigt, zum kompletten Show Stopper.

Was ist also zur Bewältigung dieser so umrissenen Probleme nötig, was ist für eine nahtlose und wirksame Erschließung des im Unternehmen vorhandenen, dokumentierten Wissens erforderlich? Die Anforderungen an eine nachhaltige Lösung sind:

  1. Single Point of Truth: Damit ist die Aufbereitung dokumentierten Wissen auf eine Art gemeint, die den Zugang über ein zentrales Portal auf einfache Art und Weise ermöglicht. Wissen muss für alle Endgeräte optimiert so verfügbar werden, dass ein Standard Browser für den Zugriff ausreicht, so einfach anwendbar wie ein „großer Kindle“, mit dem ich wie in einer digitalen Bibliothek alle wichtigen Inhalte sofort konsumierbar zur Verfügung habe. Keine Silos, kein Starten von Anwendungen, kein Wechsel von Userinterfaces und Anwendungslogiken.
  2. Mobiles Wissen: Intelligenter Wissenszugang muss mobil möglich sein, Inhalte müssen so bereitgestellt werden, dass sie auch per Smarthone komfortabel und bei geringer Bandbreite gut konsumierbar sind. Im besten Falle sollten Inhalte sogar offline verfügbar sein.
  3. Es ist Zeit für Antworten: Der wichtigste Punkt bei alledem ist, dass Suchanfragen im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz nicht mehr mit stupiden Dokumenttrefferlisten beantwortet werden dürfen. Es ist Zeit für Antworten! Heute ist es mit modernster KI-Technik möglich, Recherchen mit einer kompletten Zusammenstellung aller wichtigen und relevanten Informationen zu beantworten. Moderne Systeme liefern zu jeder Recherche komplette sofort nutzbare und tief verlinkte Exzerpte mit allen Informationen aus beliebig vielen Dokumenten, die zur Erledigung etwa einer Aufgabe benötigt werden.
  4. Wissensbewahrung: Und noch ein Punkt bedarf der Aufmerksamkeit, weil derzeit gerade die Baby Boomer Generation dabei ist, aus unseren Unternehmen auszuscheiden. Mit Software kann man in Köpfen vorhandenes Wissen nur erschließen, wenn es in irgendeiner Form dokumentiert und dann mit geeigneten Technologien erschlossen wird. Damit das aber in der Praxis geschieht, muss dieses „Beitragen des Wissens“ einfach und mühelos möglich sein. Etwa in dem ich meine lokalen oder wo immer im Laufe der Zeit gesammelten Unterlagen und Aufzeichnungen einfach für die Verarbeitung durch einen smarten „Chatbot-für-Dokumente“ per Klick freigebe.

Eine Lösung mit diesen Merkmalen würde folgenden Nutzen bringen:

  1. Massive Kosteneinsparungen: Der Aufwand für die Suche nach dokumentiertem Wissen geht um über 90% zurück, pro Anwender – pro Suche und tagtäglich wohlgemerkt. Das gibt aufs Jahr und fürs ganze Unternehmen hochgerechnet enorme Einsparungen in Form von Arbeitszeit, die dann für die eigentlichen Aufgaben besser genutzt werden kann.
  2. Weniger Lizenzkosten: In machen Fällen können auch erhebliche Lizenzkosten eingespart werden. Denn nicht jeder Anwender benötigt Zugang zu allen DMS/CMS und nicht jeder Anwender benötigt komplexe Applikationen zum bloßen Lesen von Inhalten.
  3. Weniger Fehler: Eine sofort nutzbare vollständige Zusammenstellung aller wichtigen Informationen zu einer Recherche hilft zudem dabei – teure Fehler zu vermeiden. Bei langen Dokumenttrefferlisten kann man leicht wichtige Informationen übersehen, weil man meist nicht die Zeit hat – alle Dokumente zu durchforsten.
  4. Beschleunigung wissensbasierter Prozesse: Wenn Antworten zu Fragen immer schnell und komplett geliefert werden, beschleunigen sich damit betriebliche Abläufe. Der Kunde wird schneller bedient, das Lieferung kommt früher in den Versand, das Produkt wird in kürzerer Zeit fertig, der Service wird zügiger und zufriedenstellender geleistet. Mehr Output, schnellere Reaktionen, höhere Qualität … was will man mehr.
  5. Lernende Organisation: Und wenn Menschen ihr eigenes Wissen einfach beitragen können, indem ein System einfach ihre gesammelten Dokumente auf Knopfdruck verarbeitet und dann daraus lernt und Wissensbanken aufbaut – dann ist auch gleich das Problem der in Rente gehenden Baby Boomer, der Fluktuation und auch der Erschließung des Wissens bestehender Mitarbeiter im Grundsatz gelöst.   

Eine entsprechende Technologie wurde in den letzten Jahren mit dem Produkt Theum geschaffen.

Theum® ist KI-basierte Software für einen einfachen Zugang zu dokumentiertem Unternehmenswissen. Theum liefert in Sekundenschnelle alles Wichtige zu jeder Recherche – präzise extrahiert und übersichtlich zusammengestellt in einer sofort nutzbaren Antwort.

Fazit

In der gegenwärtigen Krise wollen Unternehmen keine großen Transformationen vornehmen oder komplexe neue System einführen. Sie konzentrieren sich auf Kosteneinsparungen und den reibungslosen Betrieb von „mission critical“ Systemen. Unsere Wirtschaft muss aber nicht nur sparen – sie muss auch besser werden. Nach der Krise wird Nichts mehr sein wie vor der Krise.  Auch hier passt die oben beschriebene Lösung gut ins Bild:

  1. Die Einführung dieser Lösung erfordert keine Änderung an bestehenden Systemen, Abläufen oder Anwendungen.
  2. Das System muss nicht trainiert werden – man muss ihm lediglich einmal mitteilen – wo die zu verarbeitenden Inhalte zu definierten Themenbereichen liegen.
  3. Anwender müssen nicht geschult werden. Erforderlich ist lediglich die Fähigkeit, einen Browser zu nutzen.
  4. Das System kann „Thema für Thema“ eingeführt werden und dann evolutionär wachsen. Das reduziert Komplexität und Risiken.  
  5. Das System lässt sich „in House“ im eigenen RZ oder in der unternehmens-eigenen Cloud installieren.
  6. Und last not least hilft das System, fortwährend Kosten zu sparen und wissensbasierte Prozesse massiv zu beschleunigen.
Über die Theum AG

Theum macht Schluss mit der Suche in Dokumenten und gibt Anwendern sofort nutzbare Antworten.

Theum ist auf Ansätzen der künstlichen Intelligenz basierende Wissenstechnologie der nächsten Generation, die aus den vielfältigen Dokumenten eines Unternehmens lernt und mit diesem Wissen smarte Experten erzeugt und speist. Diese digitalen Helfer sind sodann in der Lage, auf Recherchen und Anfragen zu betrieblichen Themen aller Art fertig nutzbare vollständige Antworten zu liefern.

Anstatt endlos Zeit bei der Recherche nach Informationen mit Suchen, Öffnen und Durchblättern von Dokumenten zu verschwenden, erhalten Anwender genau das für eine anstehende Aufgabe benötigte Wissen mit nur einem Klick – extrahiert aus allen relevanten Dokumenten, kontext-orientiert zusammengestellt auf einer einzigen Seite und sofort nutzbar auf jedem Endgerät.

Theum ist die in der Wirtschaft führende Technologie zur Bereitstellung einsatzbereiten Wissens für Menschen, Anwendungen, Systeme und Maschinen.

www.theum.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Theum AG
Schönbergstrasse 45
73760 Ostfildern (Stuttgart)
Telefon: +49 711 4510000
Telefax: +49 711 45100020
http://www.theum.com

Ansprechpartner:
Paul Caspers
Vorstand
Telefon: +49 (711) 45100010
Fax: +49 (711) 45100020
E-Mail: pcaspers@theum.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Theum: Software – aus Dokumenten lernt und Fragen beantwortet

Theum: Software – aus Dokumenten lernt und Fragen beantwortet

Die Theum AG (www.theum.com) gibt die Verfügbarkeit von Theum 3.7, der neuesten Version seines Produktes für die präzise Bereitstellung benötigten Wissens bekannt. Theum® ist moderne KI-gestützte Softwaretechnologie, die alles Wichtige zu jeder Recherche aus zig-tausend Dokumenten in Sekundenschnelle präzise extrahiert und sauber zusammengestellt in einer sofort nutzbaren Übersicht auf jedem Endgerät bereitstellt. Anstatt wie Suchmaschinen lange Dokumentlisten zu liefern, gibt Theum vollständige Antworten. Kleine und große Unternehmen und Organisationen setzen Theum deswegen für eine wirksame Wissensfindung ein. So meint Marc Stahr, bei Deutschen Rentenversicherung für die bundesweite Einführung von Theum zuständig: „Mit Theum können wir unseren Mitarbeiter*innen benötigte Informationen aus tausenden Dokumenten mit wenigen Klicks für die gerade anstehende Aufgabe sofort nutzbar bereitstellen. Theum ermöglicht uns eine erhebliche Reduktion des Aufwandes pro Vorgang und hilft uns zudem, Fehler und resultierende Folgekosten zu vermeiden. Was wir an Theum besonders schätzen, ist – dass der Zugriff auf prozedurales Wissen wirklich vereinfacht wird.“ Das Release 3.7 von Theum kommt mit einer Vielzahl verbesserter Funktionen und Erweiterungen:

1. Theum wurde mit verbesserten Schnittstellen für den Einsatz in komplexen IT-Umgebungen optimiert.

2. Für die Verarbeitung großer Mengen von Dokumenten durch Theum gibt es zusätzliche Funktionen und Automationsmöglichkeiten, wie etwa „Smartimport“, Unterstützung für gescannte Dokumente, Berechnung von Linkzielen anhand von Textmustern u.a.

3. Theum nutzt neue KI-Methoden, um Anwender mittels generierter Kontext-Optionen zum gewünschten Ergebnis zu führen.

4. Theum macht Wissen mobil durch eine gut lesbare Darstellung von Inhalten auf auch auf Smartphones.

„Theum hilft Unternehmen, exakt das benötigte Wissen aus unzähligen Dokumentationen per Klick zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu erhalten. Mit Theum können Unternehmen schneller reagieren und wissensbasierte Prozesse beschleunigen. Dazu zwingt nicht zuletzt die aktuelle Krise alle Unternehmen und Organisationen“, sagt Paul Caspers, Vorstand der Theum AG.

Über die Theum AG

Theum macht Schluss mit der Suche in Dokumenten und gibt Anwendern sofort nutzbare Antworten.

Theum ist auf Ansätzen der künstlichen Intelligenz basierende Wissenstechnologie der nächsten Generation, die aus den vielfältigen Dokumenten eines Unternehmens lernt und mit diesem Wissen smarte Experten erzeugt und speist. Diese digitalen Helfer sind sodann in der Lage, auf Recherchen und Anfragen zu betrieblichen Themen aller Art fertig nutzbare vollständige Antworten zu liefern.

Anstatt endlos Zeit bei der Recherche nach Informationen mit Suchen, Öffnen und Durchblättern von Dokumenten zu verschwenden, erhalten Anwender genau das für eine anstehende Aufgabe benötigte Wissen mit nur einem Klick – extrahiert aus allen relevanten Dokumenten, kontext-orientiert zusammengestellt auf einer einzigen Seite und sofort nutzbar auf jedem Endgerät.

Theum ist die in der Wirtschaft führende Technologie zur Bereitstellung einsatzbereiten Wissens für Menschen, Anwendungen, Systeme und Maschinen.

www.theum.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Theum AG
Schönbergstrasse 45
73760 Ostfildern (Stuttgart)
Telefon: +49 711 4510000
Telefax: +49 711 45100020
http://www.theum.com

Ansprechpartner:
Paul Caspers
Vorstand
Telefon: +49 (711) 45100010
Fax: +49 (711) 45100020
E-Mail: pcaspers@theum.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel