Schlagwort: sozialwirtschaft

Digitalisierung stellt sozialwirtschaftliche Unternehmen vor große Herausforderungen – Cloud-Lösungen als Chance

Digitalisierung stellt sozialwirtschaftliche Unternehmen vor große Herausforderungen – Cloud-Lösungen als Chance

Digitalisierung macht auch vor Branchen wie der Sozialwirtschaft nicht halt. Doch gerade dort, wo Menschen im Mittelpunkt stehen, bietet die Digitalisierung neue Chancen, wieder mehr Freiräume zu schaffen – für Betroffene, Mitarbeiter und Unternehmen gleichermaßen.

Ob Werkstätten für Menschen mit Behinderung, Pflegeheime oder Krankenhäuser: In Unternehmen und Einrichtungen der Sozialwirtschaft wird Digitalisierung oft als Hürde empfunden. Zu weit weg scheint dieses technische Thema vom Alltag. Auch ist oft nicht klar, was genau unter digitaler Transformation zu verstehen ist: Kann ich bereits von Digitalisierung sprechen, wenn ich Dokumente scanne und in digitaler Form speichere oder verwalte? Kann ich ohne eigene IT-Abteilung überhaupt „digitalisieren“? Und welche Konsequenzen hat der digitale Wandel für die gesamte Einrichtung, für Mitarbeiter und Bewohner?

Diese und weitere Fragen beantwortet der IT-Dienstleister NOWIS GmbH aus Oldenburg auf seinem neuen Wissensportal www.sozialwirtschaft-digital.de. Das Unternehmen gehört zur VRG-Gruppe, die durch das Schwesterunternehmen MICOS schon seit vielen Jahren in der Sozialwirtschaft zu Hause ist. So entstand die Idee, das technische Wissen und die unterschiedlichen Digitalisierungs-Lösungen für diese Branche auch nach außen zu tragen und damit neue Orientierung zu geben. „In sozialwirtschaftlichen Unternehmen steht der Mensch im Fokus, und das wird auch so bleiben – trotz oder sogar dank des digitalen Fortschritts“, erläutert NOWIS-Geschäftsführer Udo Wisniewski. Mit der Digitalisierung entstehen ganz neue Möglichkeiten, etwa mit Lösungen aus der Cloud, wie der NOWIS cloud.sozial. Sie sorgt für Entlastung der Mitarbeiter durch zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten, stellt aber auch dort eine sichere, schnelle und flexible IT-Infrastruktur, wo keine eigene IT vorhanden ist.

Weil NOWIS bereits viele Kunden aus der sozialen Branche betreut, möchte das Unternehmen mit der neuen Internetpräsenz weitere Unternehmen für das Thema Digitalisierung sensibilisieren. „Wir hören oft von Kunden, die unsere Cloud-Lösungen einsetzen, dass sie sich nun besser für die Zukunft aufgestellt fühlen“, freut sich Udo Wisniewski. http://www.sozialwirtschaft-digital.de zeigt Interessierten neben Fachinformationen deshalb mit vielen praktischen Tipps und Beispielen, wie durch Digitalisierung gerade in der Sozialwirtschaft wieder mehr Zeit für die Menschen bleibt.

Über die NOWIS Nordwest-Informationssysteme GmbH

Als IT-Dienstleister innerhalb der VRG-Gruppe begleitet NOWIS Nordwest Informationssysteme GmbH seine Kunden seit über 20 Jahren bei allen IT-Themen. NOWIS schafft den Rahmen für eine zuverlässige IT-Infrastruktur und sorgt im Tagesgeschäft für reibungslosen Betrieb.

Das Unternehmen berät zu Fragen der Hardware und des IT-Betriebs oder stellt Software- und Datenbank-Anwendungen sowie komfortable Hosting- und Cloudlösungen bereit. Durch das NOWIS-Rechenzentrum und zertifizierte Sicherheit sind Daten hier in guten Händen. Mit viel Erfahrung, eigenen Experten und einem großen Netzwerk kompetenter Partner ist NOWIS auch bei komplexen Fragen zuverlässig und schnell für seine Kunden da.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOWIS Nordwest-Informationssysteme GmbH
Mittelkamp 110-118
26125 Oldenburg
Telefon: +49 (441) 3907-0
Telefax: +49 (441) 3907-175
http://www.nowis.de

Ansprechpartner:
Angela Rieger-Garthoff
Marketing/PR & Presse
Telefon: +49 (441) 3907-158
Fax: +49 (441) 3907-6158
E-Mail: arieger-garthoff@vrg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Business Transformation: akquinet und SEViX gehen strategische Partnerschaft ein

Business Transformation: akquinet und SEViX gehen strategische Partnerschaft ein

IT-nahe Geschäftsprozessberatung und IT-Strategie enger an Business Transformationen knüpfen: Durch seine jüngste Partnerschaft mit dem „Business Transformation Dienstleister“ SEViX GROUP in Bremen gelingt es dem Hamburger IT-Dienstleister akquinet IT-ferne Transformationsprozesse der Geschäftslogik von Unternehmen zu berücksichtigen. akquinets ganzheitliches Angebot will sicherstellen, dass die Umstellung von operativen und strategischen Geschäftsprozessen bei mittelständischen Kunden der Fertigung, Logistik, Hafenlogistik, des Sozialwesens und der öffentlichen Verwaltung Eingang in die IT-Strategieplanung findet. Business Transformation Beratung wird somit zur Grundlage einer vorausschauenden IT-Strategieberatung.

IT-Systeme sollten unternehmerische Geschäftsprozesse anforderungsgerecht unterstützen und deren Effizienz und Effektivität steigern. Um diese Aufgabe optimal zu erfüllen sind kontinuierliche Adaptionen der IT-Architektur an sich verändernde Geschäftsprozesse notwendig. Häufig erkennen IT-Strategien neue Geschäftslogiken jedoch nicht in ausreichendem Umfang. akquinet und die Bremer SEViX GROUP bieten Kraft ihrer Partnerschaft nun eine komplementäre Vorgehensweise an: IT-nahe Prozessberatung greift Ergebnisse der klassischen Transformationsberatung auf und bildet veränderte Geschäftslogiken in lückenlosen IT-Bebauungsplänen ab. Anhand deskriptiver und prognostischer Analysen des gesamten Wertschöpfungsprozesses eines Unternehmens können entstehende Medienbrüche geschlossen und die Erfolgsaussichten von Einführungs-, Transition- und Change-Projekten signifikant gesteigert werden. Olaf Zöftig, Geschäftsführer bei akquinet und verantwortlich für den Bereich Business Consulting, sieht die Partnerschaft als wertvolle Chance für Kunden, IT-unabhängige Geschäftstransformationen in ihren

IT-seitigen Implikationen zu begreifen: „Mit der neuen Partnerschaft erweitern wir unser Leistungsportfolio. Wir können unseren Kunden nun Business Transformationsberatung und IT-Prozessberatung aus einem Guss anbieten.“
Einführungs-, Transition- und Change-Projekte sind für viele Kunden essentielle Investitionen in die Konkurrenzfähigkeit ihres Unternehmens. akquinet und SEViX unterstützen diesen Prozess mit ihrem Know-how und einer ganzheitlichen Methodik, die eine erfolgreiche IT-Projektumsetzung garantiert.

Über die akquinet AG

Die akquinet AG ist ein international tätiges, kontinuierlich wachsendes IT-Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Hamburg. Aktuell werden über 600 Spezialisten mit umfassenden Kenntnissen in zukunftsorientierten Technologien beschäftigt. Das Unternehmen hat sich auf die Einführung von ERP-Systemen und die Individualentwicklung von Softwarelösungen in den Bereichen Java, SAP sowie Microsoft spezialisiert. Speziell im Maschinen- und Anlagebau, im Versicherungsbereich, dem öffentlichen Sektor und der Logistik verfügt akquinet über langjährige Branchenexpertise und zertifizierte Lösungen.

Seine TÜV-IT zertifizierten Rechenzentren in Hamburg, Itzehoe und Norderstedt betreibt akquinet als Integrationsbetriebe. Standortübergreifende Projekte realisiert der IT-Anbieter über Niederlassungen in Deutschland, Polen und Österreich. Durch die Beteiligung an Partner Power, dem größten internationalen Partnernetzwerk von Microsoft Dynamics, führt akquinet internationale ERP-Implementierungen mit einer einheitlichen Methode durch

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

akquinet AG
Paul-Stritter-Weg 5
22297 Hamburg
Telefon: +49 (40) 88173-0
Telefax: +49 (40) 88173-111
http://www.akquinet.de

Ansprechpartner:
Bettina Janssen
Leitung Marketing und PR
Telefon: +49 (40) 88173-108
Fax: +49 (40) 88173-111
E-Mail: bettina.janssen@akquinet.de
Florian Köfler
Telefon: +49 (40) 41620825
E-Mail: fk@prvhh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Besseres digitales Management für die Sozialwirtschaft: IC-SYS und Controlling & more Software verknüpfen Anwendungen

Besseres digitales Management für die Sozialwirtschaft: IC-SYS und Controlling & more Software verknüpfen Anwendungen

Die IC-SYS Informationssysteme GmbH verknüpft seine Branchen-Anwendung ProfSys mit Xview, dem Controllingsystem von der Controlling & more Software GmbH. "Was bislang nur über eine aufwändige Import/Export-Funktion und Schnittstelle möglich war, funktioniert jetzt automatisch. Beide Anwendungen nutzen und synchronisieren sich nun ständig gegenseitig.", berichtet Dieter Horst Roth, Geschäftsführer bei Controlling & more Software.

Durch die neue Tech-Partnerschaft der beiden Unternehmen entsteht nun das erste vollintegrative System für die Sozialbranche. "Hierfür wird modernste M2M-Kommunikation basierend auf REST Webservices genutzt.", schildert Roland Wienen, Geschäftsführer bei IC-SYS.

Für Unternehmen bringt dies erheblichen Nutzen und neue Möglichkeiten:

  • Anwender verfügen jederzeit über aktuelle Daten. Manuelle Datenimporte und Fehler durch unvollständigen Datenaustausch gehören der Vergangenheit an.
  • Das Unternehmen lässt sich nun mit Planzahlenschemen jeglicher Art steuern: sowohl in der Finanzplanung, als auch mit allen anderen Parametern wie Belegungstagen, Bewohnern, Krankheitstagen oder Mitarbeitern. Damit lassen sich Abweichungen und Entwicklungen direkt feststellen. "Xview kann professionell Hochrechnungen (Forecasts) und Was-wäre-wenn-Analysen durchführen. So kann man beispielsweise "durchspielen", wie eine bestimmte Investition oder Neueinstellung sich auf künftige Jahresergebnisse auswirken wird.", erklärt Dieter Horst Roth.
Über die IC-SYS Informationssysteme GmbH

Die IC-SYS Informationssysteme GmbH entwickelt und vertreibt mit der ProfSys Produktfamilie seit über 20 Jahren hochgradig anpassbare Softwarelösungen für alle Bereiche der Sozialwirtschaft in Deutschland und Österreich. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Gera. Ein zusätzliches, bundesweites Vertriebspartner-Netz sorgt dafür, dass immer ein Ansprechpartner in der Nähe ist. Die bei IC-SYS fest angestellten, 30 engagierten Mitarbeiter betreuen über 1.200 Kunden, die ProfSys täglich in ihren ambulanten und stationären Einrichtungen zur Optimierung der Dokumentation, Planung und Abrechnung einsetzen. Seit 2015 legt IC-SYS den Fokus auf die Digitalisierung der Sozialwirtschaft. Web-basierte, hochgradig skalierbare Anwendungen bieten hier die Basis für mobiles Arbeiten 4.0 und die Anbindung medizin- und pflegetechnischer Geräte im Sinne des Internets der Dinge (IoT).

*** Controlling & more Software GmbH ***

Die Controlling & more Software GmbH hat Xview zum führenden Controllingsystem in der Sozialbranche entwickelt, das Daten aus dem Rechnungswesen, der Lohnbuchhaltung und Branchenanwendungen wie ProfSys vereint und analysiert.

*** Partnerschaft ***

Beide Unternehmen gehen nun eine technische Partnerschaft ein, um ihre Software nahtlos und nutzerfreundlich miteinander kommunizieren zu lassen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IC-SYS Informationssysteme GmbH
Gottlieb-Daimler-Straße 12
07552 Gera
Telefon: +49 (365) 43778-0
Telefax: +49 (365) 43778-27
http://www.profsys.de

Ansprechpartner:
Roland Wienen
Geschäftsführer
Telefon: +49 (365) 43778-20
E-Mail: roland.wienen@icsys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
IC-SYS startet SysCon on tour 2017 erfolgreich in Bremen

IC-SYS startet SysCon on tour 2017 erfolgreich in Bremen

Am 14. und 15.11.2017 startete die IC-SYS Informationssysteme GmbH in Bremen und Berlin die SysCon on tour 2017. Die Vorträge über digitale Trends in der Sozialwirtschaft sind von den Konferenzteilnehmern durchgehend mit positiven Rückmeldungen bedacht worden.

„Die Veranstaltung ist ein „Must have“ für die strategische Planung meines Unternehmens.“
Karsten Kroll, Geschäftsführer von Beratung Pflege Leben Kroll GmbH

„Sehr informative, interessante Veranstaltung in lockerer Atmosphäre.“
Nicole Macholdt, Residenz Zehlendorf

„Die heutige Veranstaltung war sehr lehrreich und informativ und deckte in einem schönen Rahmen die gesamte Bandbreite in der Pflegebranche ab, ob ambulant oder stationär.“
Thorsten Heidmann, Ev. Diakonissenmutterhaus Bremen e.V.

In den nächsten Wochen findet die Konferenz auch in Köln, Gera, München und Würzburg statt. Mehr dazu unter www.profsys.de/syscon.

Über die IC-SYS Informationssysteme GmbH

Die IC-SYS Informationssysteme GmbH entwickelt und vertreibt mit der ProfSys Produktfamilie seit über 20 Jahren hochgradig anpassbare Softwarelösungen für alle Bereiche der Sozialwirtschaft in Deutschland und Österreich. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Gera. Ein zusätzliches, bundesweites Vertriebspartner-Netz sorgt dafür, dass immer ein Ansprechpartner in der Nähe ist. Die bei IC-SYS fest angestellten, 30 engagierten Mitarbeiter betreuen 1.200 Kunden, die ProfSys täglich in ihren ambulanten und stationären Einrichtungen zur Optimierung der Dokumentation, Planung und Abrechnung einsetzen. Seit 2015 legt IC-SYS den Fokus auf die Digitalisierung der Sozialwirtschaft. Web-basierte, hochgradig skalierbare Anwendungen bieten hier die Basis für mobiles Arbeiten 4.0 und die Anbindung medizin- und pflegetechnischer Geräte im Sinne des Internets der Dinge (IoT).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IC-SYS Informationssysteme GmbH
Gottlieb-Daimler-Straße 12
07552 Gera
Telefon: +49 (365) 43778-0
Telefax: +49 (365) 43778-27
http://www.profsys.de

Ansprechpartner:
Carolin Rabsahl
Leitung Forschung & Entwicklung
Telefon: +49 (365) 43778-31
E-Mail: carolin.rabsahl@icsys.de
Roland Wienen
Geschäftsführer
Telefon: +49 (365) 43778-20
E-Mail: roland.wienen@icsys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Geraer Software-Unternehmen IC-SYS Informationssysteme GmbH mit Bonitätszertifikat ausgezeichnet

Geraer Software-Unternehmen IC-SYS Informationssysteme GmbH mit Bonitätszertifikat ausgezeichnet

Der IC-SYS Informationssysteme GmbH wurde das „CrefoZert“ durch Creditreform Gera verliehen. Creditreform bescheinigt dem Geraer Unternehmen mit der Vergabe:

  • beste Bonität,
  • Vertrauenswürdigkeit und
  • Beständigkeit.

Die IC-SYS Informationssysteme GmbH entwickelt ihre Softwarelösung ProfSys speziell für die Sozialwirtschaft. Die Integration einer solchen Softwarelösung ist mit Organisationsaufwand, Investitionen und Schulungen des Personals verbunden. Neben einer hohen Modularität, welche die Software sichtlich bietet, müssen auch langfristig Updates sowie Erweiterungen sichergestellt werden.

Um zu zeigen, dass das mittelständige Unternehmen aus Gera mit seinen rund 30 Mitarbeitern locker mit den „Großen“ mithalten kann, entschied sich der Geschäftsführer Roland Wienen für das „CrefoZert“. Sowohl die Auswertung der letzten Jahresabschlüsse sowie die Analyse bestandsgefährdender Risiken bestätigten das Selbstbild. Somit kann das Unternehmen neben seinen fortschrittlichen Softwarelösungen auch deren Beständigkeit und fortwährende Weiterentwicklung kommunizieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IC-SYS Informationssysteme GmbH
Gottlieb-Daimler-Straße 12
07552 Gera
Telefon: +49 (365) 43778-0
Telefax: +49 (365) 43778-27
http://www.profsys.de

Ansprechpartner:
Carolin Rabsahl
Leitung Forschung & Entwicklung
Telefon: +49 (365) 43778-31
E-Mail: carolin.rabsahl@icsys.de
Roland Wienen
Geschäftsführer
Telefon: +49 (365) 43778-20
E-Mail: roland.wienen@icsys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
SysCon 2017: IC-SYS etabliert Konferenz für digitale Innovationen und Zukunftstrends in der Sozialwirtschaft

SysCon 2017: IC-SYS etabliert Konferenz für digitale Innovationen und Zukunftstrends in der Sozialwirtschaft

Der digitale Wandel schreitet auch in der Sozialwirtschaft schnell voran. In einer Zeit, in der nahezu jeder ein Smartphone besitzt und immer mehr Menschen eine intelligente Armbanduhr tragen, die ständig den eigenen Herzschlag misst, verwundert es nicht, dass Amazon und Google in den USA bereits Pflegepersonal rekrutieren. Die Gesundheitspfleger können alarmiert werden, wenn die Uhren etwas ungewöhnlich Akutes feststellen und bei sonstigem Bedarf können Sie mittels Klick gebucht und später wie ein Hotel bewertet werden. Disruption scheint offensichtlich auch in der Sozialwirtschaft angekommen zu sein. Technisch ausgeklügelte Internet-Plattformen könnten ganze Teilbereiche der Branche ersetzen.

Aus diesem Grund etabliert IC-SYS in 2017 erstmals die "SysCon on tour", die erste Konferenz für digitale Innovationen und Zukunftstrends in der Sozialwirtschaft. Experten beschäftigen sich unter anderem mit Datenschutz und IT-Sicherheit, zwei Themen, die im Mai 2018 richtig akut werden und im Rahmen der neuen EU-Datenschutzgrundvordnung (EU-DSGVO) bei Verstößen zu hohen Strafen führen können. Jegliche Form der Digitalisierung ist ohne ein vorausschauendes und nachhaltiges Datenschutz- und IT-Sicherheitskonzept unmöglich. Deshalb beschäftigen sich die Experten hinsichtlich der EU-DSGVO zusätzlich mit dem Konzept der langfristigen, digitalen Aufbewahrung von Dokumenten und deren Wiederauffindbarkeit. Um Digitalisierung auch hautnah erlebbar zu machen, zeigen erfahrene Consultants am Beispiel von Prototypen aus der ProfSys Produktfamilie, wie intelligente Smartphone und Tablet Apps das Pflege- und Betreuungspersonal zukünftig durch ausgeklügelte Technik und Sprachunterstützung bei Ihrer täglichen Arbeit so unterstützen und entlasten können, dass es auch dann noch Spass macht, wenn das anfällige, deutsche Mobilfunknetz mal wieder streikt oder eine dicke Mauer das WLAN-Netz zum Erliegen bringt. Mit Live-Präsentationen im Bereich der Digitalisierung der Behindertenhilfe sowie im Bereich des digitalen Fortschritts anlässlich der Entbürokratisierungsinitiative des Bundes setzt die Konferenz zwei weitere, interessante Schwerpunkte.

Die im Format einer Roadshow veranstaltete Konferenz feiert am 14. November in Bremen ihre Premiere. Danach findet sie noch in Berlin (15.11.), Köln (21.11), Gera (28.11.), München (29.11) und Würzburg (30.11) statt. Nähere Informationen zu den Veranstaltungsorten sind unter https://www.profsys.de/syscon zu finden. Die Veranstaltung in Köln wird vollständig aufgezeichnet und teilweise live auf Facebook übertragen.

Abdruck frei. Beleg oder Erscheinungshinweis erbeten.

Über die IC-SYS Informationssysteme GmbH

Die IC-SYS Informationssysteme GmbH entwickelt und vertreibt mit der ProfSys Produktfamilie seit über 20 Jahren hochgradig anpassbare Softwarelösungen für alle Bereiche der Sozialwirtschaft in Deutschland und Österreich. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Gera. Ein zusätzliches, bundesweites Vertriebspartner-Netz sorgt dafür, dass immer ein Ansprechpartner in der Nähe ist. Die bei IC-SYS fest angestellten, 30 engagierten Mitarbeiter betreuen 1.200 Kunden, die ProfSys täglich in ihren ambulanten und stationären Einrichtungen zur Optimierung der Dokumentation, Planung und Abrechnung einsetzen. Seit 2015 legt IC-SYS den Fokus auf die Digitalisierung der Sozialwirtschaft. Web-basierte, hochgradig skalierbare Anwendungen bieten hier die Basis für mobiles Arbeiten 4.0 und die Anbindung medizin- und pflegetechnischer Geräte im Sinne des Internets der Dinge (IoT).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IC-SYS Informationssysteme GmbH
Gottlieb-Daimler-Straße 12
07552 Gera
Telefon: +49 (365) 43778-0
Telefax: +49 (365) 43778-27
http://www.profsys.de

Ansprechpartner:
Roland Wienen
Geschäftsführer
Telefon: +49 365 43778-20
E-Mail: roland.wienen@icsys.de
Carolin Rabsahl
Leitung Forschung & Entwicklung
Telefon: +49 365 43778-31
E-Mail: carolin.rabsahl@icsys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
IT-Report für die Sozialwirtschaft 2017: akquinet AG zählt erneut zu den führenden Anbietern

IT-Report für die Sozialwirtschaft 2017: akquinet AG zählt erneut zu den führenden Anbietern

Das zehnte Jahr in Folge wurden die sozialen Organisationen und Software-Anbieter hinsichtlich des Einsatzes von IT-Lösungen in der Sozialwirtschaft befragt. Laut dem „IT-Report für die Sozialwirtschaft 2017“ ist die Hamburger akquinet AG einer der umsatzstärksten sowie bzgl. der Datengrundlage validesten Anbieter der Branche.

In den Kategorien „Umsatz im Bereich der Sozialwirtschaft“, „Umsatz pro Kunde“ und „Anzahl Mitarbeiter im Bereich Sozialwirtschaft“ des jüngst erschienen IT-Reports liegt akquinet unter den ersten zehn Anbietern. Im Gesamtumsatz-Ranking belegt das Hamburger Unternehmen den ersten Platz.

Darüber hinaus fragten die Studienherausgeber in diesem Jahr zum ersten Mal ab, ob die Software-Anbieter einem Konzern angehören. „Viele Kunden suchen die Vorteile unserer Konzernstruktur. Wir als kontinuierlich wachsendes IT-Beratungsunternehmen bieten ihnen Stabilität, Finanzkraft, ein großes Spektrum an Dienstleistungen und damit gute Voraussetzungen für eine langfristige Zusammenarbeit“, erläutert Dr. Martin Weiß, der als Geschäftsführer bei akquinet für die Sozialwirtschaft verantwortlich ist.

Der IT-Report für die Sozialwirtschaft wird von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt herausgegeben. Dieses Jahr wurde das Trendthema „digitaler Wandel“ intensiv untersucht. Laut dem Ergebnis der Umfrage investiert die Branche zurzeit weiterhin nachdrücklich in die Professionalisierung der IT-Prozesse, gibt aber nach wie vor wenig für mobile Lösungen aus, einem wichtigen Indikator des digitalen Wandels.

Akquinet bietet für die Sozialbranche ein umfangreiches Gesamtportfolio mit skalierbaren Produkten für Fachanwendungen bis hin zu kompletten ERP-Lösungen (Microsoft und SAP) für den ambulanten, stationären und mobilen Einsatz. Ergänzt wird das Portfolio durch die Integration der Lösungen sowie durch Beratungsleistungen zur Optimierung der Geschäftsprozesse für die Organisation und für die Steuerung von Refinanzierungsanforderungen gegenüber den Leistungsträgern. Akquinet betreibt mehrere Rechenzentren und übernimmt daher auf Wunsch auch das Hosting bzw. Outsourcing der Anwendungen.

„Dieses Produkt- und Leistungsportfolio ist ein Garant für unsere Kunden, um ihre Marktpositionierung im Wandel der Sozialwirtschaft zu festigen und auszubauen. Darüber hinaus sind wir als zukunftsorientiertes Technologieunternehmen aktiv in der länderübergreifenden Forschung und Lehre, in Brancheninitiativen zu AAL, Smart Living & Mobile Care Services sowie im Rahmen einer übergreifenden care-living Plattform Initiator für die Beteiligten“, führt Dr. Martin Weiß aus.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

akquinet AG
Paul-Stritter-Weg 5
22297 Hamburg
Telefon: +49 (40) 88173-0
Telefax: +49 (40) 88173-111
http://www.akquinet.de

Ansprechpartner:
Bettina Janssen
Leitung Marketing und PR
Telefon: +49 (40) 88173-108
Fax: +49 (40) 88173-111
E-Mail: bettina.janssen@akquinet.de
Angela Sauerland
Presse
Telefon: +49 (40) 416208-21
E-Mail: ans@prvhh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
akquinet referiert zweimal auf DSAG-Technologietagen

akquinet referiert zweimal auf DSAG-Technologietagen

Auf den DSAG-Technologietagen vom 21.-22. Februar 2017 in Mannheim ist die akquinet AG mit zwei Vorträgen vertreten. Im ersten stellt der SAP-Experte eine innovative SAP S/4 HANA-Anwendung in der Sozialwirtschaft vor, beim zweiten Vortrag steht die Sicherheit sensibler archivierter Daten im Vordergrund.

Auf den diesjährigen DSAG-Technologietagen ist die Hamburger akquinet AG mit zwei Vorträgen vertreten: Den Anfang macht Markus Dumbsky von akquinet gemeinsam mit seinem Kunden Uwe Ufer, kaufmännischer Vorstand der Kölner Diakonie Michaelshoven e.V., mit dem Thema „SAP S/4HANA im Greenfield: wie Geschäftsprozessoptimierung und technischer Betrieb Hand-in-Hand gelingen – Neue Wege in der Sozialwirtschaft.“ Der Vortrag findet am 22.02. von 10.00 bis 10.45 Uhr statt. Das Vortragsthema des Geschäftsführers und SAP-Security-Vordenkers Ralf Kempf ebenfalls am 22.02. von 14.30 bis 15.15 Uhr lautet in diesem Jahr „Zugriff auf sensible archivierte Daten“.

Unter dem Motto „Sicher.Mehr.Wert. – perfekte Arbeitsprozesse benötigen System“ betreut akquinet zahlreiche Kunden in der Umsetzung ihrer SAP-Geschäftsprozesse sowie beim Schutz ihrer geschäftlichen Daten. Auch Managed Security Services bietet der SAP-Experte an: Die Leistungen reichen von der Steuerung der Platform Security über das Access Management bis hin zur Security Intelligence.

Über die akquinet AG

Die akquinet AG ist ein international tätiges, kontinuierlich wachsendes IT-Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Hamburg. Aktuell werden über 700 Spezialisten mit umfassenden Kenntnissen in zukunftsorientierten Technologien beschäftigt. Das Unternehmen hat sich auf die Einführung von ERP-Systemen und die Individualentwicklung von Softwarelösungen in den Bereichen Java, SAP sowie Microsoft spezialisiert. Speziell im Maschinen- und Anlagebau, im Versicherungsbereich, dem öffentlichen Sektor und der Logistik verfügt akquinet über langjährige Branchenexpertise und zertifizierte Lösungen.

Seine TÜV-IT zertifizierten Rechenzentren in Hamburg, Itzehoe und Norderstedt betreibt akquinet als Integrationsbetriebe. Standortübergreifende Projekte realisiert der IT-Anbieter über Niederlassungen in Deutschland, Polen und Österreich. Durch die Beteiligung an Partner Power, dem größten internationalen Partnernetzwerk von Microsoft Dynamics, führt akquinet internationale ERP-Implementierungen mit einer einheitlichen Methode durch

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

akquinet AG
Paul-Stritter-Weg 5
22297 Hamburg
Telefon: +49 (40) 88173-0
Telefax: +49 (40) 88173-111
http://www.akquinet.de

Ansprechpartner:
Bettina Janssen
Leitung Marketing und PR
Telefon: +49 (40) 88173-108
Fax: +49 (40) 88173-111
E-Mail: bettina.janssen@akquinet.de
Angela Sauerland
Presse
Telefon: +49 (40) 416208-21
E-Mail: ans@prvhh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Umfirmierung zu Signum Warenwirtschaftssysteme GmbH: Klares Bekenntnis zum Produkt

Umfirmierung zu Signum Warenwirtschaftssysteme GmbH: Klares Bekenntnis zum Produkt

Der Software-Hersteller Signum Gesellschaft für angewandte Informatik mbH aus Darmstadt hat seinen Firmennamen in Signum Warenwirtschaftssysteme GmbH geändert. Mit der Umfirmierung unterstreicht das Unternehmen stärker die Bedeutung seines Kernproduktes, des Warenwirtschaftssystems Orgasoft.NET.

"Wir beherrschen das Warenwirtschaftssystem aus dem Effeff. Jetzt machen wir unser Programm auch zum Namen. Die Umfirmierung gibt unserer Firma ein klareres Profil", so Felix Hochapfel, Geschäftsführer der Signum Warenwirtschaftssysteme GmbH. "Künftig erkennen Kunden auf den ersten Blick, was sie von uns erwarten können."

 

Über die Signum Warenwirtschaftssysteme GmbH

Die Signum Warenwirtschaftssysteme GmbH wurde 1988 als Signum Gesellschaft für angewandte Informatik mbH in Darmstadt gegründet. Der Software-Hersteller ist spezialisiert auf Warenwirtschaftslösungen für den Einzelhandel und die Gastronomie. Dazu gehören beispielsweise die Vernetzung von Filialen, die Anbindung von über 50 Kassensystemen sowie die Integration von Webshops und die lückenlose Abbildung von warenwirtschaftlichen Prozessen.

Mit Orgasoft.NET stellt das Unternehmen eine Software zum Abbilden aller Warenströme vom Einkauf über die Lagerhaltung bis zur Buchhaltung und dem Verkauf zur Verfügung. Je nach Größe und Komplexität der Warenwirtschaft können Unternehmen Orgasoft.NET mit unterschiedlichem Leistungsumfang nutzen. Die Software ist als kostenlose Freeware-Edition ebenso erhältlich wie als Business Edition mit größter Funktionstiefe.

Zu den Kunden der Signum Warenwirtschaftssysteme GmbH zählen mittelständische und große Unternehmen aus dem Einzelhandel, der Gastronomie und der Sozialwirtschaft. Das Warenwirtschaftssystem Orgasoft.NET wurde bereits über eintausend Mal in Deutschland und in ganz Europa installiert. Neben Software-Produkten bietet das Darmstädter Unternehmen Serviceleistungen wie Consulting und Wartung an.

Weitere Informationen finden Sie auf www.signum-warenwirtschaftssysteme.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Signum Warenwirtschaftssysteme GmbH
Kasinostraße 2
64293 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 1518-0
Telefax: +49 (6151) 1518-100
http://www.signum-warenwirtschaftssysteme.de

Ansprechpartner:
Katja Kiesewetter
Signum Warenwirtschaftssysteme GmbH
Telefon: +49 (6151) 1518-506
E-Mail: kkiesewetter@signum-gmbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.