Schlagwort: soti

SOTI ernennt OPAL Gruppe zum Platin Partner

SOTI ernennt OPAL Gruppe zum Platin Partner

Der führende Hersteller von Mobile Device Management (MDM) Lösungen, SOTI, belohnt unsere langjährigen Investitionen in den Support mit der Platin Partnerschaft. Diese exklusive Auszeichnung ist ein schöner Beleg für die führende Rolle der OPAL Gruppe bei der Bereitstellung von MDM Leistungen. Wir freuen uns sehr über diesen wichtigen Meilenstein.

SOTI macht das MDM einfacher als je zuvor.  SOTI MobiControl ermöglicht Unternehmen, jedes Gerät oder jeden Endpunkt in jedem Format und mit jedem Betriebssystem über seinen gesamten Lebenszyklus hinweg sicher zu verwalten – von der Bereitstellung bis zur Außerbetriebnahme. Mit der MDM Lösung von SOTI können Unternehmen alle Aspekte ihres Mobility-Ökosystems steuern, von der Nachverfolgung physischer Ressourcen bis hin zur Verwaltung von Anwendungen – bei gleichzeitigem Schutz der Geräte und Daten.

OPAL löst mit SOTI MobiControl Ihre größten Mobility-Herausforderungen.

Es ist Ihre Aufgabe, die mit dem mobilen Arbeiten verbundenen Risiken zu reduzieren, denen Ihr
Unternehmen ausgesetzt ist:

  • Ungeplante Ausfallzeiten, die alles zum Stillstand bringen
  • Sicherheitsrisiken, die zum Diebstahl oder zur Offenlegung von Daten führen
  • Umständliche Bereitstellungs- und Registrierungsverfahren

Mobile Device Management von SOTI MobiControl bietet Ihnen den vollständigen Einblick in den Zustand und die Leistung Ihrer eingesetzten Geräte.

Kleinere Probleme können gelöst werden, bevor sie zu großen Problemen werden. Sie können auf der Grundlage einfacher Dinge wie etwa des Netzwerkzugriffs proaktiv Entscheidungen zur Steigerung der Geräteleistung treffen. Geschäftskritische Anwendungen, die Ihre mobilen Mitarbeiter zur Erledigung ihrer Aufgaben dringend benötigen, können schnell bereitgestellt werden.

Sprechen Sie uns an! Als SOTI Platin Partner unterstützen wir Sie gerne bei der Planung, Inbetriebnahme und Schulung einer Mobile Device Management Lösung. Auf Wunsch auch als komplett gemanagter Service.

Über die OPAL Associates GmbH

OPAL Associates Holding AG mit Hauptsitz in Wetzikon/Schweiz, sowie Tochtergesellschaften in Deutschland, Frankreich, Österreich und Holland wurde 1996 gegründet. OPAL ist Partner der führenden Hersteller und Komplettanbieter im Bereich AutoID-Systeme. OPAL Kunden erhalten ein umfassendes Leistungspaket aus einer Hand: Beratung, Konzeption, Entwicklung, Integration, individuelle Wartungs- und Servicevereinbarungen. Die enge Zusammenarbeit mit allen wichtigen Hardware-Herstellern im AutoID-Bereich sowie eine praxiserprobte Kooperation mit Softwarepartnern macht es OPAL möglich, für vielfältige Anforderungen die passenden Lösungen zu liefern und den Support zu gewährleisten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OPAL Associates GmbH
Am Vögelisberg 5
78479 Insel Reichenau
Telefon: +49 (7534) 99956-0
Telefax: +49 (7534) 99956-99
https://opal-holding.com/

Ansprechpartner:
Desiree Schon
Leitung Marketing
Telefon: +49 (6251) 7805825
E-Mail: desiree.schon@opal-holding.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Mobile Warehouse App für Ihr Smartphone

Mobile Warehouse App für Ihr Smartphone

Die Lagerverwaltung wird durch eine wachsende Artikelvielfalt und großes Umschlagsvolumen immer schwieriger. Sollen viele Aufträge mit teils ähnlichen Produkteigenschaften entnommen und kommissioniert werden, kommt es oft zu Fehlern. Da werden händisch geführte Kommissionerlisten abgehakt, aber die Ware nicht entnommen oder doppelt kommissioniert, weil die Ware nicht markiert wurde. Oder Kunden erhalten nicht die bestellte Ware, sondern Lieferungen anderer Kunden.

Diese Fehler im Lagerablauf führen zu kostenintensiven Retouren und einer Verschlechterung der Kundenbeziehungen. Schaffen Sie mit COSYS Warehouse App den Schritt in ein digitales Lager und profitieren von Kosteneinsparungen, mehr Transparenz und mehr Effizienz im Lager. Schnittstellen zu Ihrem ERP-System ermöglichen zudem einen Datenaustausch von Bestands- und Bewegungsdaten in Echtzeit.

Smartphones für mobile Geschäftsprozesse

Bei der Erfassung des Materials und Teilestromes in Handels- und Produktionsunternehmen kommt es darauf an, die Daten einfach zu erfassen und in Echtzeit zu verbuchen. Neuste technologische Errungenschaften in Smartphones legen dazu nicht nur im Konsumentenbereich, sondern auch bei Unternehmensanwendungen eine solide Basis für eine effiziente Geräteverwaltung und sichere Unternehmens-Apps.

Von der Warenbestellung, über die Erfassung des Wareneingangs, Umlagerungen, Kommissionierungen und die Versandfertigmeldung lassen sich alle Prozesse über Barcodes erfassen und die Daten an das ERP System übergeben. Auch Bereitstellungen für die Produktion oder an der Verladerampe, die Verladung / Beladung selbst oder die Erfassung der Inventur kann über die Barcodeerfassung erfolgen.

Erfahren Sie mehr zu den mobilen Warehouse Apps, die für kleine Unternehmen in Form von Bestandsführung, den Mittelstand mit Small Warehouse sowie Kunden mit hohen Anforderungen und einer Lagerverwaltungssoftware verfügbar ist. Standardisierte Grundanwendungen decken dabei bereits eine Vielzahl der Kundenanforderungen ab um die digitalen Vorteile schnell zu nutzen.

Wie aus dem Smartphone ein Werkzeug der Unternehmensklasse wird

Mobile Device Management Software von Soti gibt Ihrer IT die Möglichkeit, Geräte für Unternehmenszwecke bereitzustellen. Dabei können überflüssige Apps ausgeblendet, Updates flächendeckend verteilt und die Fernwartung vereinfacht werden.

Einzigartige Verwaltung mobiler Devices von Soti! Mehr erfahren über:

Auch bei der Erfassung der Unternehmensdaten über Barcodes und Datamatrixcodes legt COSYS mit dem Scankeyboard eine performante Grundlage. So schnell konnten Sie noch nicht so viele Barcodes scannen.

Entscheidende Vorteile, die für Smartphone Barcode Scanning sprechen:

  • geräte- und herstellerunabhängig
  • schnelle Entwicklungszyklen
  • geringer Kapitalaufwand bei monatlich überschaubaren Kosten
  • High Performance Apps, die permanent weiterentwickelt werden

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen oder für ein konkretes Angebot zur mobilen Warehouse App auf Smartphones entweder unter +49 5062 900 0 oder über unser Kontaktformular.

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Geräte Management mit Mobile Device Management Software

Geräte Management mit Mobile Device Management Software

Mobile Geräte wie MDE Geräte, Smartphones und Ruggedized Tablets sind wichtige Werkzeuge, wenn es darum geht die täglichen Abläufe im Betrieb effizient und schlank zu gestalten. Als praktische Begleiter passen sie nahezu in jede Hosen- und Jackentasche und erleichtern vielen Mitarbeitern tagtäglich die schwere Arbeit, indem dank Barcodescanning und Dokumentenerfassung wichtige Auftragsdaten im Handumdrehen erfasst und bearbeitet werden können. Dies schafft nicht nur mehr Zeit für weitere wichtige Aufgaben, sondern bietet auch für das Controlling die perfekte Datengrundlage zur Prozesssteuerung sowie Prozessoptimierung. Eine gute Mobility Strategie für Support und Management der Geräte ist daher enorm wichtig, wenn Unternehmen auch in Zukunft von den vielen Vorteilen der mobilen Datenerfassung profitieren wollen. Nur eine zuverlässige IT garantiert einen reibungslosen Einsatz vieler Mobilgeräte und wahrt Sicherheit als auch Stabilität. Mobile Device Management Software hilft dabei, indem die IT-Infrastruktur zentral verwaltet und überwacht wird.

Zentrales Gerätemanagement mit MDM Software

Viele Mobilgeräte in einem Unternehmen bedeuten viel Aufwand für Administratoren. Jedes Gerät muss einzeln mit Benutzerrechten und Sicherheitseinstellungen konfiguriert, gleichzeitig müssen aber auch alle Geräte mit dem aktuellsten Betriebssystem und Business App Updates versorgt sein. Abhilfe schafft hier eine Mobile Device Management Software (MDM Software), die eine zentrale Verwaltung aller Geräte von der Bereitstellung bis hin zur Ausmusterung ermöglicht. Eine zentrale Management Software am PC erlaubt die Erstellung unterschiedlicher Geräte und Nutzerprofile, die einzelne Zugriffsrechte auf Anwendungen und Unternehmensdaten ermöglichen, aber auch den Gebrauch eines KIOSK Modus unterstützen. Konfigurationsprofile erlauben es sogar mehrere Geräte per Knopfdruck gleichzeitig in Betrieb zu nehmen und vordefinierte Einstellungen sofort zu übernehmen. Dadurch lässt sich der IT Aufwand schon bei der Einrichtung minimieren. Auch die Ortung und Verfolgung der Geräte erfolgt über die PC Anwendung und trägt zu mehr Sicherheit bei, indem sich Geräte bei Verlust leicht aufspüren lassen. Sollten Mitarbeiter im Außendienst technische Probleme haben, kann die IT via Fernsupport auf das Gerät zugreifen und Over the Air beheben.

Damit Sie Ihre Mobilgeräte ohne Probleme verwalten können empfiehlt COSYS Ihnen die weltweit führende MDM und EMM Lösung SOTI. SOTI gilt seit mehr als zwei Jahrzehnten als Klassenprimus im Bereich des Mobile Device Managements und überzeugt jährlich hunderttausende Kunden mit zahlreichen praktischen Funktionen, die Ihnen bei der Geräteverwaltung viel Aufwand abnehmen und die Enterprise Mobility im Alltag erleichtern. Damit Sie von einem Mobile Device Management profitieren bietet COSYS Ihnen das breite Produktspektrum von SOTI an:

Neben SOTI kann Ihnen COSYS auch andere bekannte MDM Softwarelösungen anbieten, wie VMWare Airwatch und Wavelink Avalanche.

Auch interessante Themen:

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Schlanker und schneller in der Cloud

Schlanker und schneller in der Cloud

Das Warehouse-Management-System (WMS) zu finden, das die heterogenen Prozesse in allen Standorten der SBB allgemeingültig und vollständig im Standard der Software abbildet – das waren zugleich die obersten Anforderungen und die großen Herausforderungen bei der Einführung eines Lagerverwaltungssystems bei der SBB. Mit dem WMS PROLAG®World konnte dazu eine deutliche Verschlankung der Prozesse erreicht werden – und das im Rahmen einer Echtzeit-Cloud-Lösung.

Die Ausgangssituation bei der SBB

Die Division Personenverkehr der SBB verfügt über mehr als 20 Lagerstandorte in der Schweiz, die größten davon in Olten mit rund 55.000 Lagerplätzen, Yverdon mit rund 50.000 Lagerplätzen oder Biel mit rund 37.000 Lagerplätzen. Hinzu kommen drei externe Lager, die ebenfalls durch PROLAG®World verwaltet werden sollten. Dabei verzeichnet die SBB rund 1.600.000 Lieferpositionen, 360.000 Einlagerungen und 1.250.00 Aus- bzw. Umlagerungen pro Jahr über alle Standorte hinweg. Über 195.000 verschiedene Artikel lagern in den SBB-Lagerstätten. Die zentrale PROLAG®World-Instanz für alle Standorte ist eine SQL-Server-2016-Datenbank und das Betriebssystem Windows Server 2016. Für die Kommunikation mit dem ERP-System SAP® wurde über das CIM-eigene Schnittstellentool PROLAG®World Konverter eine asynchrone SAP-Webschnittstelle konfiguriert. Die Besonderheit dabei ist, dass Korrekturen an Bestellungen und Lieferaufträgen auch synchron möglich sind.

Abbildung der Prozesse rein im Standard

„Im Rahmen des Projektes gab es zwei wesentliche Bedingungen der SBB, die gleichzeitig auch große Herausforderungen für die Einführung der Lagerverwaltungssoftware darstellten“, beschreibt Markus Proschmann, Projektleiter der CIM, die Ausgangslage. Und zwar seien das die heterogenen Prozesse sowie die Implementierung einer Echtzeit-Cloud-Lösung in einem teils öffentlichen WLAN gewesen. Bei der SBB wurde bisher mit gedruckten Listen gearbeitet, die jeder Standort für sich optimiert hatte. Eine große Unterstützung bereits bei der Erstellung des Feinpflichtenheftes sei das für die Feinpflichtenheftphase verantwortliche SBB-Team gewesen, das stets alle Lagerstätten im Blick hatte und mit seiner langjährigen Erfahrung sehr guten Input für eine allgemeingültige und standardisierte Lösung liefern konnte, so Proschmann.

Ziel im Projekt war es, die Prozesse so zu standardisieren und zu vereinfachen, dass alle Läger im PROLAG®World-Standard abgebildet werden können. „Dank der umfassenden Beratung und des breiten PROLAG®World-Standards ist uns das zu fast 100 Prozent gelungen, wir konnten komplett auf Individualprogrammierung verzichten“, so Christian Brombacher, Projektleiter der SBB. In allen Standorten wurden die Prozesse angeglichen und auf allgemeingültiges Muster von der Einlagerung über die Kommissionierung bis zum Versand an externe Dienstleister bzw. andere Standorte oder der internen Verteilung bzw. Umlagerung beschränkt. „Durch die Umsetzung im Standard erhalten wir auch ein großes Stück Zukunftssicherheit, da bei Upgrades alle Funktionen erhalten bleiben. Bei individuellen Lösungen ist das häufig nicht der Fall“, so Brombacher weiter.

Der Umstieg von der gedruckten Liste auf das papierlose Arbeiten bringt für die SBB noch weitere Vorteile mit sich: Die Mitarbeitenden im Lager arbeiten durch die Realtime-Buchungen deutlich transparenter. Zudem werden Kommissionier-Fehler reduziert, da die Artikel immer mit Scan bestätigt werden müssen. Es kommt also zu deutlich weniger falschen Picks.

Cloud-Lösung im öffentlichen WLAN als große Herausforderung

„Ein Großteil der SBB-Standorte ist direkt an Bahnstationen angebunden. Dort existiert bereits eine IT-Infrastruktur mit dem öffentlichen WLAN ‘SBB-FREE‘. Ziel war es, diese bestehende Struktur zu nutzen, um Kosten einzusparen“, erklärt Markus Proschmann von der CIM. Die mobilen Geräte und die Drucker wurden einmalig konfiguriert und verbinden sich in der täglichen Arbeit automatisch mit dem WLAN. Für zusätzliche Sicherheit und vereinfachte Administration auf den mobilen Geräten sorgt die Mobile Device Management Software SOTI MobiControl. Via Citrix ist auch ein Arbeiten von einem beliebigen Standort möglich, z. B. zur Analyse von Störungsmeldungen.

Das Lagerpersonal der SBB trägt mobile Drucker bei sich, um so die benötigten Warenbegleitdokumente direkt vor Ort auszudrucken. So können unnötige Wegstrecken zu stationären Druckern vermieden werden. Bei diesen Geräten wird die Websocket-Funktion von Zebra genutzt. Die Identifikation der Drucker im öffentlichen WLAN und die Zuordnung zum Kommissionierer erfolgen über die Seriennummer per Scan bei der Anmeldung. Nach dem Login wird ein Barcode, der sich auf dem Drucker befindet, gescannt. Der Barcode ist der Seriennummer des Gerätes zugeordnet, so kann der Drucker eindeutig identifiziert und dem Kommissionierer zugeordnet werden.

Auf dem mobilen Gerät meldet sich der User wie gewohnt via Benutzername und Passwort in der CIM-eigenen App PROLAG®Go an. Durch Scan eines Barcodes wird das mobile Gerät der Mitarbeiterin oder dem Mitarbeiter zugeordnet. Über die von der SBB benötigten Anforderungen hinaus gibt es hier eine Beschränkungsmöglichkeit, welcher User mit welchen mobilen Geräten arbeiten darf.

Zusätzlich zu Druckern und mobilen Geräten steuert PROLAG®World allein am Pilot-Standort in Biel zwölf Kardex-Shuttles. Die Kommunikation erfolgt unter kniffligen Voraussetzungen, da die Shuttles in ihrer Altersstruktur sehr inhomogen sind. Neben altgedienten Shuttles werden auch komplett neue Shuttles angesteuert. „Hier mussten wir die unterschiedlichen Anforderungen in der Kommunikation berücksichtigen, was uns, trotz anfänglicher Skepsis, gelungen ist“, meint Markus Proschmann mit einem Augenzwinkern.

„Ja, um ehrlich zu sein, waren wir anfangs skeptisch, ob die Cloud-Lösung wirklich in Echtzeit funktionieren kann“, meint Christian Brombacher, „aber die CIM hat uns diese Zweifel schnell genommen.“ Als bestes Beispiel nennt Brombacher den Labeldruck: Für den Druck prüft PROLAG®World den Inhalt des Labels, erzeugt dann die Daten und übermittelt die Daten via VPN an den PROLAG®World-Server in München. Dort werden die Daten vom System aufbereitet und via VPN zurück an den Drucker gesendet, der das Label druckt. Der gesamte Prozess erfolgt innerhalb weniger Millisekunden und damit ohne Verzögerung im Arbeitsprozess.

Das Ergebnis übertrifft die Anforderungen

„Dank der professionellen Zusammenarbeit und des flexiblen Standards der CIM konnten wir die gewünschten Optimierungen komplett umsetzen“. Als Beispiel nennt Brombacher die Einführung der Chargen- und Mindesthaltbarkeitsdatenverwaltung (MHD) an allen Standorten: PROLAG®World versendet automatisch eine Hinweisliste per Mail, wenn noch 30 Tage bis zum MHD verbleiben. Zudem wird selbstverständlich immer der Artikel mit der kürzesten Mindesthaltbarkeit reserviert und der Mitarbeiter muss per Scan bestätigen, dass er den richtigen Artikel entnommen hat. Die beiden einfachen Funktionen führen zu einer signifikanten Reduzierung des Ausschusses und damit zu erheblichen Kosteneinsparungen.

Eine weitere userfreundliche Funktion, die bei der SBB implementiert wurde, ist die Auswahl eines Logistikzentrums nach der Anmeldung am mobilen Gerät oder an der Arbeitsstation. Bisher war ein User immer nur für ein Logistikzentrum, also einen Standort, zugelassen. Standortübergreifende Administratoren mussten also für jeden Standort einen Login haben. Was zur Folge hatte, dass sie sich bei jedem Standortwechsel im System ab- und wieder anmelden mussten. Dies ist nun anders. Jeder Admin hat nur einen Zugang und kann nach dem Login das gewünschte Logistikzentrum auswählen. Die Funktion spart Zeit und erhöht die Usability merklich.

„Wir freuen uns über die Zufriedenheit der Projektleitung und die hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitenden“, zieht Markus Proschmann sein Fazit. „Dank der neuen Lagerverwaltungssoftware PROLAG®World ist die SBB nun in der Lage, die Logistikprozesse transparent abzuwickeln und die hohen Anforderungen der internen Produktionsprozesse professionell einzuhalten“ sagt Christof Spielmann, Leiter Logistik Schweiz der SBB.

Mit PROLAG®World ist die SBB nun auch für die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen gewappnet. Aktuell sind bereits die Inbetriebnahme weiterer Standorte sowie die Anbindung mehrerer Automatiklager und LISTA-Lifte geplant.

Über die Schweizerischen Bundesbahnen SBB
Die Schweizerischen Bundesbahnen, kurz SBB (französisch Chemins de fer fédéraux suisses CFF, italienisch Ferrovie federali svizzere FFS, rätoromanisch Viafiers federalas svizras VFF, englisch Swiss federal railways SFR; Markenauftritt SBB CFF FFS) sind die staatliche Eisenbahngesellschaft der Schweiz mit Sitz in der Bundesstadt Bern. Die Abkürzungen VFF und SFR werden selten verwendet; in englischen Texten wird meist SBB oder SBB-CFF-FFS genutzt.

Über die CIM GmbH

"Wir sind Innovationstreiber und setzen Maßstäbe für eine ideale und intuitive Prozesssteuerung" – seit 1985 folgen wir dieser Vision und sind damit mehr als 30 Jahre führender Anbieter von Warehouse-Management-Systemen (WMS). Die Experten der CIM beraten, planen und implementieren die passgenaue Logistiklösung für Ihr Unternehmen. Die CIM ist nach ISO 9001:2015 und ISO 27001:2013 zertifiziert. Die WMS-Suite des Unternehmens, PROLAG®World, ist SAP-zertifiziert und wird jährlich vom Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik validiert. Die Nutzung von PROLAG®World ist plattformunabhängig und über das Internet weltweit und zu jeder Zeit möglich. Weitere Informationen unter www.cim.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CIM GmbH
Livry-Gargan-Straße 10
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: +49 (8141) 5102-0
Telefax: +49 (8141) 91199
https://cim.de

Ansprechpartner:
Daniel Wöhr
Leitung
Telefon: +49 (8141) 51020
E-Mail: dwo@cim.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Produktionsabläufe mit Smartphones optimieren

Produktionsabläufe mit Smartphones optimieren

Neue Technologietrends sorgen in immer mehr Fertigungsbetrieben für neue Produktionsprozesse, die sowohl die Effizienz der gesamten Herstellung verbessern als auch für weniger Fehler während der Verarbeitung bzw. für eine bessere Produktqualität sorgen. Auch sorgt neue Technologie für eine steigende Anzahl an Teilen und Komponenten, die zusammen mit neuen Fertigungsprozessen und     -maschinen für eine höhere Komplexität in der Produktion sorgen. Daher empfiehlt es sich besonders für Unternehmen ihre Produktion entsprechend der aktuellsten Trends umzustellen, um schon früh von den Vorteilen der Digitalisierung zu profitieren. Besonders für Betrieben aus den Bereichen Automobil- und Luftfahrtindustrie, Maschinenbau oder Elektrotechnik ist es besonders profitabel schon heute auf den Technologietrends von morgen zu setzen, um die Marktstellung zu halten und auszubauen.

Ein großer Trend der derzeit zunehmend in Industriebetrieben an Fahrt aufnimmt ist das Direct Part Marking (DPM) – die Bauteil Direktbeschriftung. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ein Verfahren, bei dem Bauteile mit permanenten alphanumerischen Codes oder 2D-DataMatrix Codes versehen werden (beispielsweise durch eine Lasergravur oder einer Nadelprägung). So steht stets eine Verbindung zu Bauteilen und Informationen. Viele Scanner haben Probleme bei der Erfassung von DPM-Codes, modernste Smartphones scannen diese Codes über die leistungsstarke Gerätekamera und Scanalgorithmen.

Dadurch, dass die Verbindung zwischen Bauteilen und Daten permanent ist, kann während des gesamten Herstellungsprozesses und in der Lieferkette eine genaue Nachverfolgung des Produktes oder des Bauteils vorgenommen werden. Dafür kann die Bauteilrückverfolgungslösung von COSYS verwendet werden, die mit Hilfe von Barcodescanning Hardware und Datenerfassungssoftware alle Bauteile lückenlos tracked und eine genaue Rückverfolgung von Bauteilen und Komponenten ermöglicht. Dazu werden alle Fertigungsstationen mit DPM lesenden stationären und mobilen Scannern inklusive vorinstallierter COSYS Software versehen. Auch der Gebrauch von scheinbar unpassenden Geräten, wie Smartphones, Tablets oder andere Wearables wächst in immer mehr Produktionsbetrieben zunehmend an großer Beliebtheit.

Speziell für die Erfassung von DPM Codes mit Hilfe von Smartphones und Tablets hat COSYS die passenden Mobile Apps für Android und iOS entwickelt, die besonders bei Unternehmen der Automobilindustrie häufig verwendet wird. Gerade in wichtigen Prozessen, die vom Personal händisch durchgeführt werden, wie die Qualitätssicherung, KANBAN Nachbestellung, Produktionsentnahme oder der Fertigmeldung stellen Consumer Geräte die richtige Lösung für eine digitale Fabrik dar.

Für die jeweiligen unterschiedlichen Schritte braucht der Mitarbeiter lediglich ein Smartphone oder Tablet mit integrierter Kamera und vorinstallierte COSYS Software. Um den Arbeitsschritt zu beginnen, kann der Mitarbeiter die entsprechende App oder das entsprechende Modul starten und nach und nach alle wichtigen Daten erfassen. Für die Identifikation des Bauteils / der Serie kann über der Kamera der jeweils auf das Teil verewigte DPM scannen – einfach und gewohnt wie mit einem üblichen Barcodescanner. Bei der Qualitätssicherung wird das Bauteil entnommen, vom Benutzer gescannt, daraufhin werden alle bisher bekannten Daten angezeigt. Aus einer Auswahl von Bewertungskriterien kann die Qualität jeweils bewertet werden. Bei KANBAN wird der Lagerplatz zuerst mit dem Smartphone erfasst, der DPM vom Teil gescannt und die benötigte Menge in die dafür vorgesehenen Felder in der COSYS App eingegeben, ehe die Bestellung abgeschickt werden kann. Auch bei Individualfertigungen, bei denen eine genaue Bestandsführung von großer Bedeutung ist, werden mit der Produktionsentnahme unterstützt. Dafür wird bei der Entnahme der DPM Code mit der Kamera gescannt, die entnommene Menge eingegeben und anschließend verbucht. Besonders vorteilhaft ist auch eine durch Smartphones unterstütze Produktionsfertigmeldung, durch Scan des DPM wird das Fertigprodukt identifiziert und der aktuelle Status erfasst.

Bei den mobilen Geräten ist die COSYS-Software herstellerunabhängig einsetzbar. Viele Smartphones und Tablets können mithilfe professioneller Barcodeerfassungssoftware gelesen werden. Sind robustere Gerät gewünscht, so ist die Anwendung auch auf MDE-Geräten mit Android-Betriebssystem verfügbar. Ist eine flächendeckende Netzabdeckung vorhanden, so ist die Software ebenfalls als Browser-Anwendung und somit komplett Plattformübergreifend einsetzbar.

Gerätesicherheit als Thema der IT Abteilung
Effizienz ist in vielen Bereichen der Produktion entscheidend. Eigene IT-Abteilungen müssen für geordnete Prozesse, geringe Ausfallzeiten und schnellen Support sorgen. Trends wie Bring Your Own Device und Choose your own Device sorgen für eine zunehmende Belastung der IT-Abteilungen.

Mobile Device Management hilft die Themen rund um Gerätesicherheit, Geräteverwaltung und Support mit einer Software zu beantworten, um besonders mobile Geräte wie Smartphones unterschiedlicher Betriebssysteme wie WindowsAndroidiOS usw. sowie MDE-Geräte zu verwalten.

Erhalten Sie hier eine Übersicht der Android Enterprise Recommended Geräte

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Filialbelieferung über Verkaufsfahrer

Filialbelieferung über Verkaufsfahrer

Verkaufsfahrer und Dienstleister für Regalservice leisten eine wertvolle Tätigkeit. Sie füllen immer wieder neue Waren auf, geben neue Artikel in den Handel und optimieren die Regale, um höhere Verkaufszahlen zu erreichen. Wird ein Artikel in einer Region überdurchschnittlich gut angenommen wird hier ein Fokus gesetzt, um treue Stammkunden zu gewinnen. C-Artikel werden mit einer Gutschrift ausgetauscht.

Der Fahrverkauf hat sich dabei seit Jahrzehnten durchgesetzt, besonders Markenartikler und Produzenten setzen auf das Service-Konzept und die direkten Kontakte zu den Kaufleuten in den Geschäften.

Mobile Datenerfassung für Verkaufsfahrer
Verkaufsfahrer sollen möglichst viele Standorte pro Tag anfahren, da hilft es papierbasierte Prozesse wie die Kundenmappe oder aktuelle Kataloge digital parat zu haben. Der Verkaufsfahrer prüft am Verkaufsregal über das Softwaremodul Regalbestückung und Reichweitenliste den aktuellen Verbrauch und kann eine Auffüllung aus dem eigenen Fahrzeugbestand durchführen. Aufträge und Lieferscheine können digital unterschrieben werden, so erfolgt eine einfache Verrechnung und Nachbearbeitung durch die Buchhaltung. Die Warenauslieferung erfolgt mittels Barcodescanning, so wird die Verwechslung von Artikeln vermieden und eine schnellere Durchlaufzeit ermöglicht.

Der dynamische Austausch von Produkten, einfache Retouren sowie die permanente Bestückung mit neuen Artikeln sorgen für einen lebendigen Verkaufsraum. Dabei werden alle Leistungen vom Verkaufsfahrer übernommen.

Verkaufsfahrer können auch den Tagesbericht und die Reisekosten digital erfassen und an die Zentrale zurückmelden.

Gesamtkonzept aus MDE, Service und Support
COSYS setzt seit fast 40 Jahren auf das Gesamtkonzept als SCM-Anbieter mobiler Softwarelösungen. Von der Kommunikationssoftware mit dem ERP-System, über eigene Visualisierungstools wie den COSYS WebDesk, mobile Software und mobilen Datenerfassungsgeräten, Smartphones, Etikettendruckern und Handscanner können Kunden auf jahrzehntelanges know-How der COSYS Ident GmbH vertrauen. Auch bei der Reparatur und Wartung steht COSYS mit einer eigenen Technik-Abteilung zur Seite – die Inhouse Reparatur ermöglicht schnelle Durchlaufzeiten und günstige Tarife.

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Die Nachfolge der Windows-MDE-Geräte

Die Nachfolge der Windows-MDE-Geräte

Die lange Marktdominanz der Windows-MDEs ist in vielen Unternehmen noch sehr präsent. Die auffälligen grünen z.B. beim Datalogic Memor und blauen Bildschirme z.B. Denso BHT-400 sind noch oft anzutreffen.

Historisch gewachsene Anwendungen können durch die Reparatur noch einige Zeit betrieben werden. Steigende Anforderungen an Anwendungen und die Abkündigung des Hersteller-Supports für alle Windows-Betriebssysteme führt dazu, dass sich Unternehmen mit dem Umstieg auf neue MDE-Geräte und somit auch neue Software-Systeme beschäftigen müssen.

Viele Unternehmen sind dabei schon erfolgreich auf MDE-Geräte mit Android Betriebssystem umgestiegen. Alle Hersteller bieten neue Geräte fast ausschließlich mit Android-Betriebssystem an. Die überwiegende Anzahl mobiler Geräte wird dabei als Fulltouch-Variante ohne Tastatur ausgerollt. Für notwendige Tastatureingaben berichten Anwender sei die Software-Tastatur schneller und einfacher zu bedienen. In rauen Umgebungen werden dagegen noch oft Hardware-Tastaturen eingesetzt.

Welche Vorteile bringen neue MDE-Geräte
Die Performance sowohl bei der Akku-Leistung, Prozessoren und Speichermedien ist bei neuen MDE-Geräten deutlich ausgereifter. Auch die Scanqualität hat über die langen Entwicklungszyklen zugelegt, Codes können schneller erfasst werden. Im Bereich Benutzerfreundlichkeit gleichen sich MDEs immer weiter Smartphones an, die Geräte liegen gut in der Hand und über Scan Buttons an den Seiten können Links- und Rechtshänder schnell 1D/2D Codes erfassen. Auch immer neue Betriebssystemversionen und schnellere Entwicklungszyklen sorgen dafür, dass mit dem Android-Betriebssystem immer neue Features und Sensoren für Geschäftsprozessanwendungen genutzt werden können. Mit Android Enterprise Recommended werden die Hersteller dazu angehalten Geräte zu entwickeln, auf denen neuste Android-Versionen und höchste Anforderungen erfüllt werden.

Erfahren Sie mehr über „State of the art“-MDEs auf MDE-Geräte.de

Fulltouch-MDE, einfache Bedienung und großer Bildschirm

Zebra TC20

Honeywell CT40

Zebra TC72-77

Casio IT G400

Zebra TC52-57

Honeywell EDA50

Zebra TC8000

MDE-Geräte mit Tastatur

Zebra TC20/TC25 (Hybrid Gerät)

Honeywell CK75

Zebra MC3300

Honeywell CN75

Honeywell EDA60K

Einsatz von Smartphones
Smartphones haben sich im Konsumentenmarkt durchgesetzt und beeindrucken durch ein gutes Preisleistungsverhältnis sowie schnelle Entwicklungszyklen bei den Betriebssystemversionen. Auch Unternehmen können von Smartphones profitieren, indem sie neue Smartphone-Funktionen in Unternehmens-Apps einbinden und so Geschäftsprozesse optimieren. Mitarbeiter sind an Smartphones im privaten Gebrauch gewöhnt und akzeptieren diese Geräte schnell. Für die Geräteverwaltung stehen Mobile Device Management Tools wie SOTI MobiControl zur Verfügung, um Mitarbeiter zu supporten und den Zugriff auf Apps zu regulieren.

Insgesamt wird es zum Einsatz von Smartphones und MDE-Geräten kommen, je nach Anwendungsfall, Anforderungen und Robustheit werden beide Formen am Markt bestehen.

Erfahren Sie mehr über den Einsatz von Android Barcodescannern!

iOS als Android Alternative
Aufgrund unterschiedlichster Kriterien entscheiden sich einige Unternehmen dafür, die gesamte Hardwarelandschaft auf Apple iOS umzustellen. Gerade im Verkaufsaußendienst und in weniger rauen Umgebungen kommen iOS-Smartphones zum Einsatz.

COSYS stellt seine Apps auch für iOS zur Verfügung, so können Unternehmen auch eine Mehr-Plattform-Strategie nutzen und Android und Apple iOS Geräte parallel verwenden. Die Kameras der Apple-Geräte sind für die Barcodeerfassung sehr geeignet und ermöglichen Scanperformance wie MDE-Geräte und können auch unleserliche Codes problemlos erfassen.

Sie können unsere iOS Inventursoftware testen!

COSYS Inventur Cloud im ITunes Appstore

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Einsatz von Mobile Device Management Software

Einsatz von Mobile Device Management Software

Mobile Device Management Software hilft Unternehmen dabei Daten auf mobilen Geräten zu verwalten und vor Angriffen zu schützen. Insbesondere mobile Arbeiter im Außendienst sind auf guten Remote-Support angewiesen, um bei technischen Störungen schnell wieder arbeitsfähig zu sein, etwa um Aufträge zu erfassen oder aktuelle Kundendaten einzusehen.

Oft ist der Remote-Support für IT-Abteilungen dabei sehr zeitintensiv, da der Zugriff nicht einfach hergestellt werden kann. Mit SOTI MobiControl (COSYS EMM) können sich nach Freigabe des Mitarbeiters IT-Supportkräfte gesichert auf das Gerät schalten und Unterstützung leisten.

Auch Softwareupdates können auf allen Geräten gleichzeitig ohne physisches Einsenden der Geräte ausgerollt werden. So wird der gleiche und aktuellste Stand der Unternehmensapps sichergestellt – jeder Mitarbeiter erhält Zugriff auf ihm zugewiesene Apps.

Benutzerdefinierte Analysen und Berichte zu Geräten, sowie Übersichten über Geräteausfällen  helfen dabei die Geräteverwaltung zu verbessern. So gelingt auch die Verwaltung verschiedener Betriebssysteme (Android, iOS, Windows) und Geräte (auch Etikettendrucker.) verschiedenster Hersteller. Auch Anforderungen an Bring Your Own Devices und Choose your own device erfüllt SOTI, da viele Geräte eingebunden werden können.

Höhere Sicherheit dank MDM
Schützen Sie sich vor Viren und Schadsoftware und gewähren den Mitarbeitern einen sicheren Zugang zu Unternehmensdaten. Dank konfigurierbarer Administration sind Zugriffsberechtigungen und Masken definier- und zuordenbar.

COSYS als SOTI Partner
COSYS ist offizieller SOTI-Partner für die DACH-Region. Erfahrene Software und Technik-Experten unterstützen bei der Systemeinrichtung, schulen Key-User und bieten Support bei Fragen und Problemen.

Ist der Betrieb für kleine und mittelständische Unternehmen oft schwierig, weil IT-Kräfte fehlen ist es auch möglich, den SOTI Server von COSYS aufsetzen zu lassen. COSYS bietet einen Komplettservice und Support sowie die Systembetreuung. So können auch KMUs von den technischen Möglichkeiten von SOTI profitieren.

Sie möchten mehr über COSYS und Mobile Device Management von SOTI erfahren?! Dann kontaktieren Sie uns!

Erfahren Sie mehr über Mobile Device Management Software

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Wie MobileDeviceManagement bei IT-Problemen hilft

Wie MobileDeviceManagement bei IT-Problemen hilft

IT-Verantwortliche stehen vor dem großen Wandel der Anforderungen an zukunftssichere IT-Systeme. Eine hohe Anzahl gerader mobiler Geräte mit unterschiedlichsten Plattformen und Versionen gilt es zu verwalten. In Zeiten von BYOD und CYOD sind so viele Plattformen wie nur erdenklich vorhanden: Apple iOS, Android, Windows10, Windows-Mobile-Versionen, die von Vertriebskräften, Werkern und Managern eingesetzt werden.

Für die einfache Fernsteuerung bzw. Fernwartung bietet SOTI für den Einstieg den SOTI Pocket Controller an.

IT Sicherheit ist das beherrschende Thema
SOTI bietet eine solche Mobile-Security-Lösung (MDM-Mobile-Security) , die dabei hilft alle nötigen Sicherheitselemente einzusetzen. Tools zur Geräteauthentifizierung, Datenverschlüsselung und die Verwaltung der Geräte sind dabei in SOTI integriert. So können Sicherheitsupdates über alle Geräte mit wenigen Klicks über alle Gerätegruppen (SOTI Container) verteilt werden. Geräte senden zentrale Geräteparameter an das SOTI Backend, so sind Geräteparameter einsehbar und mit Zustimmung des Nutzers kann ein Administrator Remote-Support leisten.

Gesteigerte Anforderungen erfüllt SOTI mit „SOTI Enterprise Mobility Management EMM“.

Soti EMM erfüllt die Anforderungen an die Gerätesicherheit, sichere Authentifizierungsverfahren sowie Verschlüsselungstechnologien. Auch Anwendungen lassen sich mit EMM verwalten – Gerätefunktionen wie der Zugriff auf das Internet können verwehrt werden, das Telefon verwaltet werden und(Telecom Expense Management) und nur freigeschaltete Apps in einer Übersicht angezeigt werden.

Erfahren Sie mehr über SOTI MobiControl:

Der Betrieb von SOTI ist sowohl lokal als auch als Cloud-Installation verfügbar. Mit COSYS haben Sie den führenden Systemintegrator für die SOTI-Produkte als Ihren Ansprechpartner. Fragen Sie noch heute Ihre Lösung an!

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
MDEs für den Einsatz im Fahrverkauf

MDEs für den Einsatz im Fahrverkauf

Robuste Allzweckgeräte die Mitarbeiter bei der Interaktion mit dem Kunden unterstützen sind im Außendienst gefragt. Trotz robuster Bauform und langer Akkulaufzeit sind sie elegant, um dem Kunden auf dem Gerät beispielsweise Fotos der neuen Kollektion zu präsentieren. Für den Außendienst sind Geräte auch Handsfree-fähig um das schnelle Abarbeiten von Aufträgen zu ermöglichen.

Bewährte Geräte mit neuer Betriebssystemversion
Robuste 5“ Geräte mit guter Scanengine und einer breiten Palette an Zubehör treffen als Merkmale auf den TC51 für den Innenbereich mit WLAN sowie den TC56 mit Mobilfunkkarte zu. Diese werden jeweils durch den TC52 und TC57 ergänzt, die das neue Android 8.1 Oreo Betriebssystem ab Werk mitliefern. Dabei kann in bestehenden Projekten auf bereits bestehende Zubehöre zurückgegriffen, beim Austausch dann direkt neue Modelle eingesetzt werden.

So profitieren Unternehmen von der technologischen Weiterentwicklung bei keinen Zusatzaufwänden beim Austausch der Zubehörteile. Wird bei der Umladung ein robusteres Gerät benötigt hilft der TC70-TC75 bzw. die neuen Modelle TC72-TC77.

Lagerkommissionierung für die Verkaufsfahrzeuge
Im Lager muss ein hohes Volumen an vorbestellen Lageraufträgen abgewickelt werden. Fahrer haben Waren abgesetzt und müssen schnell wieder nachgeliefert werden um die Lieferfähigkeit sicherzustellen. Mit dem Zebra TC8000 gelingt schnelles Scannen, so lassen sich Aufträge noch schneller und fehlerfreier abarbeiten. COSYS liefert dabei neben den mobilen Handhelds mit Zubehör auch Softwarelösungen, die sich an das ERP-System (z.B. NAV; AX; SAP, Infor, Oracle, Sage, uvm.) anbinden lassen.

Sind Tastatureingaben auch mit Handschuhen notwendig bietet der MC3300 viele unterschiedliche Tastaturlayouts. Mit Android 7.0 als Betriebssystemplattform lassen sich auch komplexe Anwendungen umsetzen. Die integrierte Kamera kann etwa für die Schadensdokumentation oder für Abliefernachweise genutzt werden. Umfangreiches Zubehör wie Multi-Slot Cradles in denen vier MC33 und 4 Ersatzakkus gleichzeitig geladen werden können, Halterungen und je nach Modell optionale Pistolengriffe ermöglichen auch lange Schichten in der Distribution.

Sie interessieren sich auch für die Geräteverwaltung, um etwa die Software auf allen Geräten aktuell zu halten und bei Störungen per RemoteControl schnell und effizient zu unterstützen?

Dann lernen Sie Soti kennen!

Unsere Branchenbeiträge im Tabak-Markt:
Die Tabak Branche im Überblick

Software für Tabak Track & Trace

Lösungen zur Dotcodeerfassung

COSYS Performance Scanning mit Smartphones

Passende Geräte für die Dotcodeerfassung:

Honeywell CT40

Honeywell CT60

Honeywell CN80

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.