Schlagwort: services

Von null auf 65 % elektronische Rechnungen: Hays automatisiert Versand von Kundenrechnungen

Von null auf 65 % elektronische Rechnungen: Hays automatisiert Versand von Kundenrechnungen

Esker, ein weltweit führender Anbieter von auf künstlicher Intelligenz basierenden Lösungen für automatisierte Dokumentenprozesse und Pionier in Sachen Cloud-Computing, arbeitet jetzt mit Hays zusammen. Der weltweit führende Personalvermittler für qualifizierte, professionelle und gut ausgebildete Arbeitnehmer, automatisiert seine Prozesse in der Debitorenbuchhaltung in Frankreich ab sofort mit der cloud-basierten Esker-Lösung für die Debitorenbuchhaltung. Durch die Lösung kann Hays den kompletten Versand aller Kundenrechnungen automatisieren. 65 % sind nun elektronische und 35 % Papierrechnungen.  

Zuvor hatte das Unternehmen rund 35.000 Kundenrechnungen pro Jahr von Hand verarbeitet. Das führte oft zu Fehlsendungen, Verzögerungen (von bis zu einer Woche) beim Versand und fehlender Nachverfolgbarkeit und Transparenz. Die Automatisierung der Prozesse in der Debitorenbuchhaltung war unabdingbar für das Unternehmenswachstum und das globale Automatisierungsprojekt. So konnte die Produktivität der 650 Mitarbeiter in 21 Niederlassungen deutlich gesteigert werden.

Die Implementierung der Esker-Lösung nahm lediglich zwei Monate in Anspruch. Sie ließ sich nahtlos in das Microsoft Dynamics Navision-ERP-System von Hays integrieren. So konnte das Unternehmen folgende Vorteile erzielen: 

  • Umstellung von 65 % aller Rechnungen auf E-Rechnungsstellung nach einer Aufklärungskampagne für Kunden
  • Outsourcing des Versands von Kundenrechnungen, Zahlungserinnerungen und Einschreiben über die Esker-Mail-Services für Kunden, die noch nicht auf elektronische Rechnungen umgestellt haben

„Wir können unsere Rechnungen nun quasi sofort verschicken und haben durch die Abschaffung der manuellen Bearbeitung zwei volle Tage an Zeit gespart“, freut sich Marie Rousseau, Invoice Product Owner Sales Admin bei Hays. „Wir sind deutlich produktiver und können uns wieder auf Aufgaben mit einem höherem Mehrwert konzentrieren. Die Mitarbeiter sind begeistert. Die Esker-Lösung hat es ihnen sehr angetan.“

Vorteile der automatisierten Debitorenbuchhaltung
Dank Esker konnte Hays viele Vorteile erzielen, darunter:

  • Schnellerer Versand: Rechnungen und Zahlungserinnerungen werden sowohl in Papierform als auch elektronisch sofort versendet. Bisher dauerte dies eine Woche.
  • Abschaffung zeitaufwändiger manueller Aufgaben
  • Verbessere Nachverfolgbarkeit und Transparenz für verschickte Rechnungen
  • Ressourcenfreisetzung in der Buchhaltung, sodass mehr Zeit für Aufgaben mit einem höheren Mehrwert bleibt
  • Bessere Handhabung des höheren Rechnungsaufkommens
  • Höhere Kundenzufriedenheit auch dank des Web-Portals, in dem Kunden jederzeit auf ihre Rechnungen zugreifen können

Über Hays
Hays ist ein weltweit führender Personalvermittler mit fast 11.000 Mitarbeitern in 257 Niederlassungen in 33 Ländern und 20 Abteilungen. Jedes Jahr rekrutiert Hays rund 77.000 Bewerber und 244.000 Zeitarbeitskräfte für Tausende von Unternehmen aus dem privaten und öffentlichen Sektor für Festanstellungen, Vertragsrollen und Zeitarbeitsplätze. Hays France & Luxembourg beschäftigt mehr als 650 Mitarbeiter in 21 Niederlassungen und ist auf 25 Branchen und Unternehmensbereiche spezialisiert.

Über die Esker Software GmbH

Weltweit nutzen Unternehmen Lösungen von Esker, um ihre Dokumentenprozesse zu optimieren. Das Esker-Portfolio umfasst Cloud Computing-Lösungen zur Verarbeitung eingehender wie ausgehender Dokumente: Eingangs- und Ausgangsrechnungen, Aufträge und Bestellungen, Mahnungen, Lieferscheine, Lieferavise, Marketingkommunikation usw. Die Esker-Lösungen führen zu reduzierten papierbasierten Prozessen, wodurch Produktivitätszuwächse und Kosteneinsparungen erreicht werden. Mehr als 11.000 Unternehmen und Organisationen weltweit nutzen Esker-Lösungen, darunter BASF, Whirlpool, Lufthansa, Vodafone, Edeka, und ING DiBa.

Esker wurde 1985 in Lyon/Frankreich gegründet und ist gelistet im NYSE Alternext Paris (Code ISIN FR0000035818). Heute verfügt Esker über ein internationales Niederlassungsnetz mit ca. 540 Mitarbeitern, wobei sich der deutsche Sitz in Feldkirchen / München befindet. Im Jahr 2017 betrug der weltweite Umsatz ca. 76,1 Mio. Euro. Weitere Informationen zu Esker unter www.esker.de und www.esker.com. Esker auf Twitter: twitter.com/esker_germany; Esker-Blog: blog.esker.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Esker Software GmbH
Dornacher Str. 3a
85622 Feldkirchen
Telefon: +49 (89) 700887-0
Telefax: +49 (89) 70088770
http://www.esker.de

Ansprechpartner:
Andreas Kauth
Marketing Manager
Telefon: +49 (89) 70088723
Fax: +49 (89) 70088770
E-Mail: andreas.kauth@esker.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommissionierung 2.0: Vision meets Voice

Kommissionierung 2.0: Vision meets Voice

Ganz im Sinne des Messeclaims „Intelligent-Effizient-Innovativ“ hat die CIM ihre neue sprachgesteuerte Pick-by-Vision-Lösung auf der LogiMAT präsentiert. Diese macht Kommissionierabläufe im Lager effizienter und präziser. Denn durch die Kombination von Voice und Vision können User die Vorteile beider Systeme vereinen. Das zeigte sich auch bei den Livetests der Besucher am CIM-Messestand.

Auf der Datenbrille läuft die von der CIM entwickelte App PROLAG®Go. Diese empfängt die Informationen vom Lagerverwaltungssystem PROLAG®World und zeigt alle für den Auftrag relevanten Informationen in Echtzeit auf der Datenbrille an. So haben Mitarbeiter und Lagerverwaltungssoftware permanent den Überblick über Art, Ort und Menge der zu kommissionierenden Waren. Bestandsveränderungen verfolgten die Besucher während der exemplarischen Kommissionierung auf der Messe live am PROLAG®World Dashboard.

Weiterer Vorteil der Datenbrille ist, dass der User neben den angezeigten Informationen die Umgebung im Lager störungsfrei wahrnehmen kann. Und da die Datenbrille über Sprachbefehle gesteuert wird, entfällt die Nutzung eines Scanners. So hat der User beide Hände für die wesentliche Aufgabe, also das Kommissionieren, frei. Darüber hinaus erhält er umgehend Rückmeldung, wenn ihm ein Kommissionierfehler unterlaufen ist. Zur Steigerung der Präzision werden ihm über die Datenbrille zusätzlich Bilder des Artikels eingeblendet.

Besucherplus dank Datenbrille und ausgereifter Produktionssteuerung

Insgesamt präsentierten 1.624 Vertreter aus 42 Ländern ihre Produkte und Services in Stuttgart. Deutlich über 60.000 Besucher aus dem In- und Ausland sorgten für einen erneuten Besucheranstieg. Auch die CIM verzeichnet ein Plus an Interessenten. Die LogiMAT war somit wieder ein voller Erfolg. Auch, weil sich in vielen interessanten Gesprächen vielversprechende Perspektiven und Ideen entwickelt haben.

Bestimmendes Thema neben der Datenbrille war die PROLAG®World Produktions- und Materialflusssteuerung. Die CIM-Logistikberater zeigen, wie Warenflüsse, z. B. in der Produktion, optimiert werden können. Pick-by-Vision und Produktionslogistik können interessierte Fachbesucher nochmals auf der transport logistic in München, Halle A3, Stand 331/432, erleben. Im Rahmen der PROLAG®World Suite zeigen die Logistikexperten dann auch spezielle Lösungen für Versand, Produktion, Materialflusssteuerung etc.

 

Über die CIM GmbH

CIM – LOGISTICS SOFTWARE SPECIALISTS

„Wir sind Innovationstreiber und setzen Maßstäbe für eine ideale und intuitive Prozesssteuerung“ – getreu dieser Vision ist die CIM GmbH seit über 30 Jahren führender Anbieter für Warehouse-Management-Systeme (WMS). Die Experten der CIM beraten, planen und implementieren die passgenaue Logistiklösung für Ihr Unternehmen. Die CIM ist nach ISO 9001:2015 und ISO 27001:2013 zertifiziert. Die WMS-Suite des Unternehmens, PROLAG®World, ist SAP-zertifiziert und wird jährlich vom Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik validiert. Die Nutzung von PROLAG®World ist plattformunabhängig und über das Internet weltweit und zu jeder Zeit möglich. Weitere Informationen unter www.cim.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CIM GmbH
Livry-Gargan-Straße 10
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: +49 (8141) 5102-0
Telefax: +49 (8141) 91199
https://cim.de

Ansprechpartner:
Daniel Wöhr
Leitung
Telefon: +49 (8141) 51020
E-Mail: presse@cim.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Masterflex Group präsentiert auf der Hannover Messe intelligente Schlauchsysteme

Masterflex Group präsentiert auf der Hannover Messe intelligente Schlauchsysteme

Die Masterflex Group, der Spezialist für Verbindungs- und Schlauchsysteme aus Hochleistungs-Kunststoffen und -Geweben für anspruchsvolle industrielle Anwendungen, stellt auf der Hannover Messe digitale Geschäftsmodelle vor.  

Unter dem Namen AMPIUS® hat die Masterflex Group Schlauchsysteme entwickelt, die demnächst serienmäßig mit einer digitalen Schnittstelle ausgestattet sein werden. Über eine speziell programmierte App wird es dann möglich sein, neben der eindeutigen Produktkennzeichnung auch Daten zu Verschleiß, Abrieb, Temperatur und Durchflussmenge abzurufen.

Bei modernen Predictive-Maintenance-Ansätzen, der „vorausschauenden Wartung“, spielen solche intelligenten Bauteile mit Life-Cycle-Tracking-Funktionen eine zunehmend wichtige Rolle.

„Dahinter steht immer die Frage, wie Ausfallzeiten an der Maschine verhindert oder zumindest minimiert werden können“, sagt Christian Horstkötter, Managing Director Sales Europe Industrial Solutions bei der Masterflex Group. „Im Idealfall lassen sich durch unsere Produkte Störungen exakt voraussagen, so dass der Maschinenbediener oder das Wartungsteam handeln kann, bevor es zu echten Ausfällen kommt.“

Hier bietet die Masterflex Group künftig bedarfsgerechte und individuelle Lösungen an.

Neben intelligenten Schlauchsystemen steht auf der Hannover Messe das Geschäftsfeld Engineering Services im Mittelpunkt: Kunden können vom breiten Produktportfolio und tiefem Verständnis für anwendungsorientierte Systemlösungen sämtlicher Unternehmensmarken der Masterflex Group profitieren und Engineering-Projekte gemeinsam zum Erfolg führen.

Daneben werden auch bewährte Schlauchsysteme der Marken Masterflex, Novoplast Schlauchtechnik, Matzen & Timm sowie APT auf der Messe gezeigt.

Besuchen Sie uns vom 1. bis 5. April auf der Hannover Messe in Halle 21 am Stand J 30.

Über Masterflex Group

Die Masterflex Group ist der börsennotierte Spezialist für die Entwicklung und Herstellung anspruchsvoller Verbindungs- und Schlauchsysteme aus Hochleistungs-Kunststoffen und -Geweben. Unter dem Dach der Masterflex Group sind sechs Spezialisten als Marken für verschiedenste Verbindungsanforderungen vereint: Neben Masterflex sind dies Matzen & Timm, Novoplast Schlauchtechnik, Fleima-Plastic, Masterduct und APT. Mit weiteren Produktions- und Vertriebsstandorten in Europa, Amerika und Asien ist die Masterflex Group nahezu weltweit vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Masterflex Group
Willy-Brandt-Allee 300
45891 Gelsenkirchen
Telefon: +49 (209) 97077-0
Telefax: +49 (209) 97077-33
http://www.masterflexgroup.com/

Ansprechpartner:
Heike Friedrichsen
Group Marketing (PR)
Telefon: +49 (40) 853212-17
E-Mail: h.friedrichsen@MasterflexGroup.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Lieferketten in der Getränkelogistik: Effizienzsteigerung im Transportumfeld mit inconsoS/TPS

Lieferketten in der Getränkelogistik: Effizienzsteigerung im Transportumfeld mit inconsoS/TPS

In Zusammenarbeit mit dem Logistiksoftwarespezialisten inconso lassen sich transportlogistische Abläufe nachhaltig optimieren. Kernstück bildet ein vereinheitlichtes IT-Gewerk für die integrierte Transportplanung, Disposition und Frachtkostenabrechnung in SAP, das sich in Form des vollständig SAP-integrierten inconso Add-ons inconsoS/TPS (Transport Planning & Scheduling) realisieren lässt.

Auch die Krombacher Brauerei setzt auf die von inconso entwickelte, vollständig integrierte Systemkomponente für die Planung und Durchführung von Transporten in SAP. Etappenweise erfolgte die Implementierung des Transport- und Frachtabrechnungssystems, das mit Abschluss der letzten Implementierungsphase auch länderspezifische Besonderheiten der Frachtkostenabrechnung berücksichtigt. Die neue, einheitliche Softwareplattform ermöglicht insbesondere eine reibungslose Einbindung der Geschäftsprozesse. Sie unterstützt die Abbildung buchungskreisübergreifender Touren und reduziert den verwaltungstechnischen Aufwand bei der Tourenplanung und -steuerung erheblich.

Weitere Informationen unter www.inconso.de.

Über Körber Logistik-Systeme

Das zum internationalen Technologiekonzern Körber gehörende Geschäftsfeld Logistik-Systeme mit Sitz in Bad Nauheim, Hessen, ist führender Anbieter vollintegrierter Anwendungen zur Optimierung komplexer interner und externer Logistikprozesse. Unter der Dachmarke Körber Logistics liefert das Geschäftsfeld digitalisierte Lösungen für die Smart Factory (Produktions-Logistik), das Warehouse, Distributionszentren, E‑Commerce und die Steuerung der gesamten Lieferkette. Die Dachmarke vereint in drei Geschäftsbereichen die Unternehmen Aberle GmbH und Consoveyo S.A. (Systemintegration), Langhammer GmbH und Riantics A/S (Produktlösungen) sowie Aberle Software GmbH, Cirrus Logistics, DMLogic, HighJump, Inconso AG und Voiteq (Software). Diese bieten ein umfassendes Produkt- und Serviceangebot von der Systemintegration über Lager-, Palettier-, Depalettier- und Fördertechnik bis hin zur Software.

Über Körber

Die Körber AG ist die Holdinggesellschaft eines internationalen Technologiekonzerns mit weltweit rund 11.500 Mitarbeitern. Der Konzern vereint technologisch führende Unternehmen mit mehr als 130 Produktions-, Service- und Vertriebsgesellschaften. An Standorten rund um den Globus verbindet Körber die Vorteile einer weltweit präsenten Organisation mit den Stärken hochspezialisierter und flexibler mittelständischer Unternehmen, die ihren Kunden Lösungen, Produkte und Services in den Geschäftsfeldern Automation, Logistik-Systeme, Werkzeugmaschinen, Pharma Systeme, Tissue, Tabak, Unternehmensbeteiligungen und Körber Digital bieten.

Über die inconso AG

Die inconso AG mit Hauptsitz in Bad Nauheim, Hessen, ist der führende Consulting- und Softwareanbieter für Logistiklösungen in Europa. Das Unternehmen bietet mit fundierter Beratung, innovativen, praxisgerechten Softwareprodukten und professioneller Systemintegration umfassende Lösungen zur Optimierung kundenspezifischer Logistikprozesse. Schwerpunkte bilden Lösungen für das Warehouse Management, das Transport Management sowie Supply Chain Execution- und Visibility Lösungen der inconso Logistics Suite mit inconsoWMS, inconsoTMS, inconsoSCE und inconso Add-ons. Weiterführend bietet inconso als zertifizierter SAP-Partner Lösungen auf Basis von SAP EWM, SAP TM und SAP YL. Ergänzend werden weitreichender Service, die Betreuung von IT-Infrastrukturen, der Betrieb von IT-Systemen sowie Cloudlösungen angeboten. Die inconso AG verfügt über zehn Standorte in Deutschland, zwei in Spanien und einem in Frankreich. Das Unternehmen ist Teil des zum internationalen Technologiekonzern Körber gehörenden Geschäftsfeldes Logistik-Systeme. Innerhalb des Geschäftsfeldes bilden die Softwareunternehmen inconso, Aberle Software, Cirrus Logistics, DMLogic, HighJump und Voiteq den Geschäftsbereich Software mit mehr als 1.250 Softwareexperten an 31 Standorten weltweit und über 5.000 Kunden in 77 Ländern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

inconso AG
In der Hub 2 – 8
61231 Bad Nauheim
Telefon: +49 (6032) 348-0
Telefax: +49 (6032) 348-100
http://www.inconso.de

Ansprechpartner:
Sigrid Jung-Salzinger
Leiterin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (6032) 3480
Fax: +49 (6032) 348100
E-Mail: sjung-salzinger@inconso.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Einladung zum 2. IBM POWER BRIEFING in Düsseldorf: IBM i Modernisierung leicht gemacht!

Einladung zum 2. IBM POWER BRIEFING in Düsseldorf: IBM i Modernisierung leicht gemacht!

Nehmen Sie an unserem 2. IBM POWER BRIEFING teil und erfahren Sie, wie Sie mit PKS die Herausforderungen bei der Modernisierung Ihrer
IBM i basierten Anwendungen lösen.

Ab sofort können Sie sich zu dem Event für IT-Leiter, Softwareentwickler und Architekten am 26.03. in den Design Offices Düsseldorf anmelden.

Die Teilnahme ist kostenlos. >> Jetzt anmelden >>

Sie beschäftigen sich mit der Frage, wie Sie Ihre jahrzehntelangen Investitionen in individuelle RPG- und Cobol-Anwendungen erhalten und gleichzeitig der nachkommenden Entwicklergeneration ein attraktives Umfeld bieten können? Dann sind Sie hier genau richtig!

Wir starten um 10 Uhr mit spannenden Erkenntnissen aus der Neurobiologie und zeigen auf, wie Kommunikation im IBM POWER Umfeld effizient und zielführend gestaltet werden kann: Mit dem LIMBIC Modell gelingt es Ihnen, die aktuellen Komplikationen in Ihren Modernisierungsprojekten auf elegante, einfache und effiziente Weise zu lösen!

Nach einem Update zu IBM i Trends durch Herrn Dr. Wolfgang Rother (IBM) und einem Vortrag der K&P zum Thema „Passgenaue IT-Services für den Geschäftserfolg“ steht ein weiteres Highlight auf der Agenda:
Herr Stephan Urban von der FINASTRA stellt in einer Case Study das Thema Webservices auf IBM i vor und beleuchtet insbesondere die Implementierung einer Standing Order Maintenance. Profitieren auch Sie von seinen Erfahrungen!

Anschließend bieten wir Ihnen im Rahmen von Marktständen die Möglichkeit, sich zu Details rund um unsere Flaggschifflösungen eXplain (Code-Analyse) und Valence (Webentwicklung) direkt mit unseren Experten auszutauschen.

Nachdem K&P daraufhin das Wachstumsfeld Managed Services näher beleuchtet hat, starten wir mit dem Trendthema SCRUM for Legacy durch und zeigen Ihnen, wie Sie mit dieser agilen Methodik den Teufelskreislauf der Legacy-Modernisierung dauerhaft durchbrechen.

Zum Abschluss lassen wir das Event gemeinsam gemütlich ausklingen. Seien Sie dabei!

Welchen Nutzen bringt Ihnen die Teilnahme?

  • Sie erfahren, wie Sie den optimalen Einstieg in Ihr Modernisierungs- oder Migrationsprojekt finden und festgefahrene Situationen elegant auflösen.
  • Sie lernen, mit welchen Werkzeugen und Methoden Sie Ihre RPG- und Cobol-Anwendungen sicher, effizient und kostengünstig modernisieren.
  • Der persönliche Kontakt zu unseren erfahrenen Experten bleibt auch nach dem POWER BRIEFING bestehen – so können Sie auch im Alltag einfach direkt mit unseren Kollegen in Kontakt treten und Fragen stellen.
  • Sie sparen Zeit und Geld, denn die Veranstaltung ist für Sie kostenlos.

Wer sollte teilnehmen?

  • Softwareentwickler – egal ob aus der RPG-, Cobol- oder Java-Community – die über den Tellerrand hinausschauen möchten.
  • IT-Leiter und Leiter von Entwicklerteams, die sich aktuell mit den Themen Generationswechsel und Software-Modernisierung befassen und neue Impulse suchen.
  • Level: für Anfänger mit Vorkenntnissen sowie Fortgeschrittene geeignet

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Dann können Sie uns hier kontaktieren.

Wir freuen uns, Sie am 26.03. in Düsseldorf begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Heidi Schmidt
Geschäftsführende Gesellschafterin

Georgstr. 15, 88214 Ravensburg, Deutschland
Telefon:   +49 751 56140-229
Fax:        +49 751 56140-500

Mobil:     +49 173 5661443
E-Mail:    schmidt@pks.de

Online: www.pks.de

 

Über die PKS Software GmbH

Wir verschaffen Durchblick und gestalten Zukunft von geschäftskritischen Softwaresystemen.

Unternehmen wollen und brauchen moderne Geschäftsanwendungen. Das klingt zwar simpel, ist aber eine echte Herausforderung, denn die über Jahrzehnte im Unternehmen entstandenen Abläufe und Softwarelösungen müssen erst einmal verstanden werden, bevor sie im Kontext der digitalen Transformation erneuert oder abgelöst werden können.

PKS hilft Ihnen dabei, Ihre gewachsenen Softwarelandschaften so zu optimieren, dass Ihr Unternehmen mit Kunden und Lieferanten effizient, zeitgemäß und fehlerfrei zusammenarbeiten kann.

www.pks.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PKS Software GmbH
Georgstraße 15
88214 Ravensburg
Telefon: +49 (751) 56140-0
Telefax: +49 (751) 56140-500
http://www.pks.de/

Ansprechpartner:
Daniel Igel
Markenkommunikation / Art Direction
Telefon: +49 (751) 56140246
E-Mail: igel@pks.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Beta Systems gewinnt Xband Enterprises als ersten US-Partner für IAM-Lösungen

Beta Systems gewinnt Xband Enterprises als ersten US-Partner für IAM-Lösungen

Die Beta Systems IAM Software AG setzt ihre Expansion in Nordamerika fort. Der neue Partner Xband Enterprises mit Sitz in Andover, Massachusetts, liefert weltweit Hochgeschwindigkeits-Internet-Hosting-Services und Cloud-basierte Lösungen. Für Beta Systems ist dies ein wichtiger Schritt bei der Einführung der nächsten Generation von IAM-Lösungen auf dem US-Markt, die sich an den Bedürfnissen der Geschäftskunden orientieren.

"Wir freuen uns sehr, das erste in den USA ansässige Unternehmen zu sein, das von Beta Systems als Cloud Integration Partner aktiviert wurde. Xband Enterprises wird sein Cyber-Portfolio um robuste Identitäts- und Zugriffsmanagementlösungen erweitern, die unsere Kunden vor der sich ständig verändernden Cyber-Bedrohungslandschaft schützen. Seit 37 Jahren betreut Beta Systems Kunden mit strategischen Lösungen. Diese Partnerschaft ermöglicht es uns, unseren Kunden zu helfen, Compliance-Anforderungen zu erreichen und uns gleichzeitig an die sich ständig ändernden Anforderungen der Cloud anzupassen. Beta Systems Identity and Access Management Garancy Suite ist in Verbindung mit unserer patentierten Tastenanschlag-Verschlüsselung eine leistungsstarke Identitäts- und Zugriffsmanagement-Lösung, die den Verlust von Anmeldeinformationen von Zero-Day-Keyloggern verhindert", sagte der CEO von Xband Enterprises, Troy Cromwell. "Wir freuen uns darauf, unseren Kundenstamm und unser Angebot mit Beta Systems zu erweitern.“

"Die Aufnahme von Xband Enterprises in unseren Vertriebskanal in den USA ist der Schlüssel zum zukünftigen Markterfolg. Mit den zukunftsweisenden Diensten von Xband können ihre Kunden IAM nun als Schlüsselkomponente einer umfassenden Cyberstrategie erleben", sagte Walter Teichert, Director of International Sales. "Wir sind zuversichtlich, dass die derzeitigen und zukünftigen Kunden von Xband den geschäftsorientierten Ansatz von IAM in unserer Garancy Suite zu schätzen wissen werden."

Die Beta Systems IAM Software AG ist der größte unabhängige europäische Anbieter von Identity- und Access-Management-Lösungen (IAM) für Unternehmen. Seit mehr als 35 Jahren unterstützt Beta Systems seine Kunden aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Produktion, Handel und IT-Services mit Softwareentwicklung und Support "Made in Germany".

Weitere Informationen und Details zu Beta Systems IAM Software AG sind erhältlich unter https://www.betasystems-iam.de.

Weitere Informationen und Details zu Xband Enterprise sind verfügbar  unter https://www.xbandnetworks.com.

 

Über die BETA Systems Software AG

Die Beta Systems Software Aktiengesellschaft (BSS, ISIN DE000A2BPP88) unterstützt seit mehr als 35 Jahren Unternehmen mit komplexen IT-Systemlandschaften und anspruchsvollen IT-Prozessen aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Fertigung, Handel und IT-Dienstleistungen. Steigende Transaktionsvolumen, Datenmengen, Compliance-Standards und die zunehmende Komplexität der IT-Netzwerke stellen dabei höchste Anforderungen an Durchsatz, Verfügbarkeit, Nachvollziehbarkeit und Sicherheit der eingesetzten Softwareprodukte und Lösungen. Das Portfolio von Beta Systems ist hier bei der Automatisierung, Dokumentation, Analyse und Überwachung der IT-Abläufe im Rechenzent-rum, der Zugriffssteuerung, der Überwachung der IT-Infrastruktur und Security sowie der Steuerung der IT Services im Einsatz.

Beta Systems wurde 1983 gegründet, ist im Segment Scale der Deutschen Börse gelistet und beschäftigt konzernweit mehr als 300 Mitarbeitende. Sitz des Unternehmens ist Berlin – weitere wichtige Entwicklungsstandorte finden sich in Köln, München, Neustadt (Weinstraße). Beta Systems ist national und international mit mehr als 20 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Weltweit wenden mehr als 1.000 Unternehmen Produkte und Lösungen der Beta Systems Gruppe an, die damit zu den führenden mittelständischen und unabhängigen Softwareanbietern in Europa gehört.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BETA Systems Software AG
Alt-Moabit 90 d
10559 Berlin
Telefon: +49 (30) 726118-0
Telefax: +49 (30) 726118-800
http://www.betasystems.com

Ansprechpartner:
Thomas gr. Osterhues
Head of Marketing
Telefon: 030-726118-0
E-Mail: pr@betasystems.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
dailypoint™ gibt Data Cleansing Technologiepartnerschaft mit protel bekannt

dailypoint™ gibt Data Cleansing Technologiepartnerschaft mit protel bekannt

Die zentrale Datenmanagement-Plattform dailypoint™ und die protel hotelsoftware GmbH, Anbieter von erstklassigen Property Management Systemen (PMS) und einer innovativen Hospitality Plattform, kündigen heute einen neuen Datenbereinigungsservice an, der es protel-Kunden ermöglicht, ihre Gästeprofile innerhalb ihres protel-PMS automatisch zu reinigen, zu korrigieren und zu deduplizieren.

Der zum Patent angemeldete vollautomatische, KI-basierte Prozess von dailypoint™ umfasst hunderte von Schritten, in denen alle wichtigen Daten-Details im Gastprofil überprüft werden. Es entfernt doppelte Profile, korrigiert Fehler, die durch manuelle Eingabe entstanden sind sowie Adressen für mehr als 240 Länder und erstellt schließlich ein konsolidiertes, sauberes Profil für jeden Gast. Die Daten werden in der zentralen Datenverwaltungslösung von dailypoint™ gespeichert und an protel zurückgespielt, sodass die Daten in allen wichtigen Quellen korrekt vorhanden sind. dailypoint™ schafft Gästeinteressen und -präferenzen auf Basis der konsolidierten Datenquellen wie PMS, Hotelwebsite, E-Mail-Newsletter, Gästefragebögen usw.

"In einer aktuellen Studie haben wir festgestellt, dass 68% der Gäste mehr als ein Profil in ihrem PMS gespeichert haben und 14% mehr als vier Profile. Der neue Data Cleansing Service von dailypoint™ wird diese Duplikate reduzieren und sicherstellen, dass alle Daten korrekt sind, sowohl innerhalb des protel-PMS als auch im CRM und der zentralen Datenplattform von dailypoint™. Wir freuen uns über diese Partnerschaft, da sie den Hotels den Zugang zu sauberen Daten für bessere Analysen, personalisierteren Vertrieb und Marketing sowie intelligentere Geschäftsentscheidungen ermöglicht", sagte Dr. Michael Toedt, CEO von dailypoint™.

"Der Hotellerie ist bewusst geworden, dass Unternehmen, denen einheitliche, zentralisierte, in Echtzeit genaue und relevante Gästedaten zur Verfügung stehen, das effektivste Marketing betreiben können. So werden sie letztendlich die Loyalität dieses Gastes gewinnen. Daher ist es heute sinnvoller, automatisierte Dienste bereitzustellen, die gewährleisten, dass diese Daten aktuell, genau und relevant sind. Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit dailypoint™ auf unserer protel.I/O-Plattform, die allen Kunden die Möglichkeit eröffnet, über unseren  herstellerneutralen protel Services Marketplace die Datenbereinigungslösung von dailypoint™ zu nutzen." so Pete Simpson, SVP Business Technology bei protel.

Hotels, die an diesem Datenbereinigungsservice interessiert sind, können sich hier weiter informieren und mit dailypoint™ in Verbindung setzen.

Über protel hotelsoftware GmbH

Die protel hotelsoftware GmbH entwickelt und vertreibt Technologie- und Servicelösungen gezielt und ausschließlich für die Hotellerie und die mit ihr verwandten Unternehmen. Die konsequente Ausrichtung auf die Bedürfnisse dieser Branche macht protel heute zu einem der erfahrensten und erfolgreichsten Anbieter professioneller Hotelsoftware. Vom kleinen Individualhotel bis zum multinationalen Hotelkonzern – die Produktlinien der protel hotelsoftware GmbH bedienen das gesamte Spektrum mit Hotelsoftwarelösungen, die flexibel an den individuellen Bedarf unserer Kunden angepasst werden kann.

Weitere Informationen zum protel Services Marketplace finden Sie hier: www.protel.io

Über die dailypoint™ – Software by Toedt, Dr. Selk & Coll. GmbH

dailypoint™ ist die führende #abovePMS Lösung für Individual-Hotels und Hotel-Ketten, um von der ständig wachsenden Menge an Daten – Big Data – zu profitieren. dailypoint™ sammelt die Daten aller relevanten Quellen wie PMS, POS, Webseite, Newsletter und Wi-Fi. Damit kreiert dailypoint™ ein zentrales und konsolidiertes Profil für jeden Gast, indem es patentierte Datenbereinigungsprozesse und künstliche Intelligenz (KI) kombiniert. dailypoint™ ist die ideale Basis für die Digitalisierungsstrategie eines Hotels.

Die cloudbasierte SAAS-Lösung dailypoint™ bietet als zentrale Datenmanagement Plattform (CDM) Lösungen für das Bereiche Customer Relationship Marketing (CRM), Customer Relationship Analytics (CRA) und Customer Relationship Operations (CRO). Es ist kombinierbar mit allen führenden Hotel-Software-Systemen. dailypoint™ unterstützt Hotels bei der Umsetzung der DSGVO. Fünf verschiedene Produkte, alle auf derselben dailypoint™ Cloud-Plattform stehen derzeit zur Verfügung: kissCRM by dailypoint™, dailypoint™ 360° CENTRAL DATA MANAGEMENT, dailypoint™ BOOKING MANAGER, SMART WLAN by dailypoint™, dailypoint™ DATA LAUNDRY. Ergänzt wird das Angebot durch den dailypoint™ Market Place mit derzeit bereits knapp 100 integrierten Lösungen.

dailypoint™ hat seinen Hauptsitz in München, Deutschland und Vertretungen in Australien, China, Hong Kong, Indien, Malaysia, Schweiz, Singapur, Taiwan, UAE, UK und Vietnam.

Weitere Informationen finden Sie unter www.dailypoint.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

dailypoint™ – Software by Toedt, Dr. Selk & Coll. GmbH
Augustenstr. 79
80333 München
Telefon: +49 (89) 1893569-0
Telefax: +49 (89) 1893569-19
http://www.dailypoint.com

Ansprechpartner:
Helena Leitsch
Marketing & PR
Telefon: +49 (89) 18935690
E-Mail: helena.l@dailypoint.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
«In der heutigen Zeit der Digitalisierung sind Partnerschaften wichtiger denn je»

«In der heutigen Zeit der Digitalisierung sind Partnerschaften wichtiger denn je»

.

Marianne Janik, welches sind die Gründe für die Partnerschaft zwischen Microsoft Schweiz und der GIA Informatik AG?

Microsoft ist ein Technologieplattform-Anbieter und arbeitet seit Bestehen eng mit Geschäftspartnern zusammen. GIA Informatik ist ein langjähriger Partner und verfügt über die Kompetenz und das Vertrauen, ihre Kunden bei deren Technologieentscheiden zu beraten. Gerade in der heutigen Zeit der Digitalisierung sind solche Partnerschaften wichtiger denn je, um den Schweizer Markt gemeinsam für die künftigen Bedürfnisse unserer Kunden zu innovieren und zu transformieren.

Weshalb ist diese Zusammenarbeit ein Gewinn für Sie?

GIA Informatik verfügt über ausgebildete Fachkräfte und Kundenbeziehungen, die Microsoft Schweiz als Vertriebsgesellschaft alleine weder aufbauen noch aufrechterhalten könnte. Wir arbeiten eng zusammen, um den Schweizer Kunden die Leistungen und Beratung zu bieten, die sie erwarten und benötigen, um aus den heute verfügbaren Technologien einen möglichst hohen Nutzen zu ziehen.

Warum ist die Reputation des Kaders entscheidend bei einer Partnerschaft?

Die Technologie übernimmt eine immer wichtigere Rolle in unserer Gesellschaft. Trends wie Artificial Intelligence und Cloud Services bedeuten für uns, mehr Verantwortung für den Nutzungszweck dieser Technologien und der verarbeiteten Daten zu übernehmen. Die Reputation des Kaders beider Unternehmen ist elementar, damit unsere Kunden uns und unseren Produkten und Services weiterhin ihr Vertrauen schenken. «Ethics & Compliance» sind essenzielle Grundlagen für Microsoft und unsere Partner.

Wie wertvoll sind die IT-Dienstleistungen der GIA Informatik AG für Ihr Unternehmen, um sich auf dem Markt zu positionieren?

In Bezug auf Beratung, Konzeption und Integration von Microsoft-Technologien sind sie unverzichtbar. Nur durch eine enge Kundenbeziehung können wir auf spezifische Bedürfnisse eingehen und die Technologieentwicklungen vorteilhaft einbringen.

Wie wichtig schätzen Sie die Unternehmensstrategie ein, damit IT-Unternehmen am Markt bestehen können?

Eine aus der Vision abgeleitete Unternehmensstrategie ist eine wichtige Basis für jedes erfolgreiche Unternehmen. Sie ermöglicht eine zielgerichtete operative Planung sämtlicher Aktivitäten. Gleichzeitig gibt sie den Mitarbeitenden und Geschäftspartnern die Möglichkeit, sich daran zu orientieren und alle Massnahmen zielgerichtet umzusetzen.

Die GIA Informatik AG feierte im Herbst 2018 ihr 30-jähriges Bestehen. Warum sind Jubiläen für Unternehmen wichtig?

Sie sind Beweis für nachhaltige Kundenbeziehungen, resultierend aus einer sorgfältigen und zukunftsorientierten Unternehmensplanung. Ein solches Jubiläum ist ein Erfolgszeugnis, worauf jede Firma stolz sein darf.

Welches sind Ihre partnerschaftlichen Ziele für die nahe und ferne Zukunft?

Die Innovationszyklen in der IT werden immer schneller und die digitale (R)Evolution verlangt vom ganzen Ökosystem ein Umdenken in der Art, wie wir unser Geschäft voranbringen. Bei Microsoft wollen wir diesen Weg gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern gehen, indem wir nicht nur unsere Rolle als Technologieunternehmen wahrnehmen, sondern unsere Partner in der Entwicklung der damit verbundenen neuen Businessmodelle begleiten.

Medienkontakt für Auskünfte und Fragen:

GIA Informatik AG
Silvan Wyser, Head of Marketing
+41 79 277 59 72
silvan.wyser@gia.ch  

((Bild Marianne Janik))

Marianne Janik, Country Manager Microsoft Schweiz

((Quotes))

«Wir nehmen nicht nur unsere Rolle als Technologieunternehmen wahr, sondern begleiten unsere Partner in der Entwicklung der neuen Businessmodelle.»
Marianne Janik, Country Manager Microsoft Schweiz

«Nur durch eine enge Kundenbeziehung können wir auf spezifische Bedürfnisse eingehen und die Technologieentwicklungen vorteilhaft einbringen.»
Marianne Janik, Country Manager Microsoft Schweiz

Über die GIA Informatik AG

GIA bietet Informatik-Dienstleistungen mit Kernkompetenzen im Erarbeiten und Betreiben von Lösungen aus einer Hand in den Bereichen ERP, IT-Services mit eigener Cloud-Infrastruktur und Produktentwicklung. Das Unternehmen mit 145 Mitarbeitenden ist eine Tochterfirma des weltweit tätigen Müller-Martini-Konzerns.

Über Microsoft Schweiz:

Die Microsoft Schweiz GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation (Redmond USA). Seit Gründung der hiesigen Niederlassung im Jahr 1989 hat sich die Ländergesellschaft zu einem typisch schweizerischen KMU mit 620 Mitarbeitern entwickelt. Microsoft Schweiz ist mit den wirtschaftlichen und politischen Institutionen des Landes eng vernetzt und pflegt den aktiven Dialog mit der Bevölkerung rund um die Themen Innovation, Sicherheit und Bildung. Das Partner-Netzwerk umfasst landesweit 4600 lokale Geschäftspartner und 14 000 zertifizierte Produkt- und Lösungsspezialisten. Seinen Hauptsitz hat die Microsoft Schweiz GmbH in Wallisellen bei Zürich. Weitere Büros befinden sich in Wollishofen, Bern und Genf.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GIA Informatik AG
Peyermattstrasse 3
CH4665 Oftringen
Telefon: +41 (62) 78971-71
Telefax: +41 (62) 78971-99
http://www.gia.ch

Ansprechpartner:
Christian Wild
E-Mail: christian.wild@hihu.ch
Silvan Wyser
Leiter Marketing
Telefon: +41 (62) 7897171
E-Mail: silvan.wyser@gia.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
SloopTools Connect online

SloopTools Connect online

Im Februar 2019 wurde auf www.slooptools.com, dem ersten Marktplatz für SCADA- und HMI-Lösungen/Industriesoftware mit „SloopTools Connect“ eine neue Vermittlungs-Plattform für die beteiligten Firmen eröffnet. Mit dieser Plattform können die Teilnehmer direkt und interaktiv zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen, um ihr Geschäft zu optimieren.

Die Plattform bietet zahlreiche Möglichkeiten, die eine Präsentation der Firmen, eine einfachen Suche für Services und Dienstleistungen, als auch eine zentrale Kommunikation innerhalb dieses Netzwerkes erlauben. Über zwei dedizierte Buttons „Ich suche Unterstützung“ und „Ich biete Unterstützung“ kann von den angemeldeten und damit „verbundenen“ Teilnehmern eine direkte Suche gestartet oder auch ein konkretes Angebote eingestellt werden.

Anliegen der Plattform SoopTools Connect ist es, in einer auf SCADA- und HMI-Anwen­dun­gen basierenden Industriewelt ein Netzwerk zu schaffen, das Optimierungspotential für alle Beteiligten freisetzt.

Accellence beteiligt sich aktiv an der neuen Online-Vermittlungs-Plattform SloopTools Connect.

Der aus Hannover stammende Software-Dienstleister Accellence Technolgies GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung von datenschutzkonformen und hoch verfügbaren Video Management Systemen sowie von kundenspezifischen SCADA-/HMI-Lösungen.

Mit den mehr als zwanzig WinCC OA Experten unterstützt Accellence SCADA Partner weltweit bei der Entwicklung und Implementierung von Automatisierungsprojekten.

Als zertifizierter WinCC OA Premium Solution Partner (seit 2011) und als originärer Hersteller des offiziellen Produktmodules „WinCC OA VIDEO“, verfügt Accellence über ein zertifiziertes Team von Testern, Ingenieuren, UI-/UX-Designern, Software Architekten und Security Experten.

https://connect.slooptools.com
https://store.slooptools.com/contractor/accellence-technologies-gmbh

Dr. Jürgen Hösel
Leiter Marketing
Accellence Technologies GmbH, Hannover
juergen.hoesel@accellence.de

Über die Accellence Technologies GmbH

Accellence Technologies GmbH aus Hannover – der Spezialist für sichere und leistungsfähige Videomanagement- und Softwarelösungen.
vimacc®, die von EuroPriSe und dem ULD Kiel nach Datenschutzgesichtspunkten zertifizierte, modulare und flexible Videomanagement-Software, bietet u.a. verschiedene, Ressourcen schonende Verschlüsselungsoptionen, die Zugriff und jegliche Manipulation der Video-Streams zuverlässig verhindern. Auch unautorisierte Einsicht in die Video-Daten ist bei der Übertragung und Speicherung der Daten ausgeschlossen.
EBÜS, ist unsere umfassende Videomanagement-Lösung für Notruf- und Service-Leitstellen (NSL) und die Polizei. In der Leitstelle können mit EBÜS alle bei den Kunden vorhandenen Bildquellen unter einer einheitlichen Oberfläche angezeigt und bedient warden.
Accellence verfügt über hochqualifizierte Entwickler zur Beratung und zur Realisierung von Videoüberwachungsaufgaben und zur Erstellung kundenspezifischer Softwarelösungen als Dienstleistung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Accellence Technologies GmbH
Garbsener Landstr. 10
30419 Hannover
Telefon: +49 (511) 277-2400
Telefax: +49 (511) 277-2499
http://www.accellence.de

Ansprechpartner:
Dr. Jürgen Hösel
Leiter Marketing
Telefon: +49 511 277-2421
Fax: +49 511 277-2499
E-Mail: juergen.hoesel@accellence.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
TOPdesk unter den Top 5 der globalen ITSM- und ESM-Anbieter platziert

TOPdesk unter den Top 5 der globalen ITSM- und ESM-Anbieter platziert

TOPdesk wird als etablierter Anbieter auf einem schnellen Wachstumskurs in Richtung der Top 3 beschrieben und punktet bei der Kundenzufriedenheit mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu allen Wettbewerbern.

Der ITSM-Sektor wird seit vielen Jahren von vier Anbietern dominiert: BMC, CA (jetzt Broadcom), HP (jetzt Micro Focus) und IBM. 2019 markiert jedoch einen Wendepunkt, so die Vendor Selection Matrix™ – IT and Enterprise Service Management SaaS and Software: The Top 20 Global Vendors 2019, der neueste Marktanalysebericht der Research In Action GmbH. Nur drei der großen vier bleiben in den Top 10 und nur noch zwei in den Top 5.

Zu den führenden ITSM-Anbietern gehören heute große Plattformanbieter, kleinere Tool-Anbieter und innovative Start-ups. Was diese Unternehmen verbindet, ist ihr starkes Angebot im Bereich Enterprise-Servicemanagement.

Die Top 5 Anbieter gemäß der Vendor Selection Matrix™ sind:

  1. ServiceNow
  2. Cherwell
  3. Broadcom (CA)
  4. EasyVista
  5. TOPdesk

Research in Action Analysten nennen TOPdesk einen etablierten Anbieter auf einem schnellen Wachstumskurs in Richtung der Top 3. "Mit mehr als 4.800 Kunden ist TOPdesk nach wie vor einer der wichtigsten mittelständischen Anbieter weltweit. TOPdesk entwickelt, verkauft und implementiert Software, um Unternehmen bei der Rationalisierung ihrer Serviceaktivitäten zu unterstützen. Dies beinhaltet per Definition Enterprise-Servicemanagement und wird von Kunden mit konstant hohen Punktzahlen honoriert. TOPdesk verfügt über ein umfangreiches und leistungsfähiges Partnernetzwerk, das den Kunden sehr gefällt."

TOPdesk ist heute als einer von nur wenigen Anbietern auf dem Markt bekannt, der über eine lange Tradition im ITSM, aber auch über bewährte Fähigkeiten im Enterprise-Servicemanagement verfügt. Insbesondere Unterstützung von Shared-Services-Organisationen mit etablierten Best Practices. "Die Kundenbindungsrate liegt bei 98%. TOPdesk punktet daher sehr gut bei der Kundenzufriedenheit und hat von allen Wettbewerbern das höchste Ergebnis in der Kategorie Preis-Leistung erzielt. TOPdesk ist einer der bedeutendsten mittelständischen Global Player für IT- und Enterprise-Servicemanagement mit europäischer Herkunft und wird auch in Zukunft erfolgreich sein."

"Bei TOPdesk sind wir sehr stolz auf diese Anerkennung unserer Kunden und es zeigt, dass wir ihnen wirklich helfen, ihren Kunden hervorragenden Service zu bieten", sagt Ramon van Leeuwen, Chief Customer Officer bei TOPdesk. "Heute dreht sich alles um Erfahrungen und Partnerschaften, und die Forschung zeigt, dass TOPdesk das Richtige tut."

Über die Vendor Selection Matrix™

Die Vendor Selection Matrix™ ist eine einzigartige, primär umfragebasierte Methodik zur vergleichenden Anbieterbewertung. Mindestens 60% der Bewertungsergebnisse basieren auf einer kombinierten Telefon- und Online-Umfrage unter 1.500 IT-Einkäufern in Unternehmen weltweit. Mehr als 45.000 Datenpunkte wurden in Q4 2018 und Q1 2019 gesammelt, wobei die Meinung des Analysten maximal 40% der Bewertungsergebnisse ausmacht (nicht annähernd 100% wie in den meisten anderen Anbieterbewertungen). Die Top 20 Anbieter von IT- und Enterprise-Servicemanagement SaaS- und Softwarelösungen (von den Käufern in der Umfrage ausgewählt) wurden anhand eines gewichteten Satzes von 8 Kriterien bewertet.

Weitere Informationen: https://bit.ly/2GDE8Zd 

Über die TOPdesk Deutschland GmbH

TOPdesk ist ein internationales Softwareunternehmen im Bereich Servicemanagement. Im Hauptsitz Delft und den Standorten Kaiserslautern und Augsburg (DE), London und Manchester (UK), Antwerpen (BE), Budapest (HU), Kopenhagen (DK), Oslo (NO), São Paulo (BR), Orlando (US), Toronto (CA) und Oslo (NO) beschäftigt das Unternehmen rund 700 Mitarbeiter. Mit über 4.000 Kunden in mehr als 45 Ländern ist TOPdesk führender Anbieter in Europa.

Die Software orientiert sich am ITIL-Standard, ist SERVIEW CERTIFIEDTOOL, Trust in Cloud-zertifiziert und 100%-webbasiert, wodurch sie als SaaS- oder lokale Installation verfügbar ist. Durch eine große Auswahl an Erweiterungsmodulen lässt sich leicht ein Shared-Service-Center abbilden – egal ob Anfragen an IT-, Facility- oder HR-Abteilungen – alle Bereiche des Servicemanagements werden so abgedeckt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TOPdesk Deutschland GmbH
Hertelsbrunnenring 24
67657 Kaiserslautern
Telefon: +49 (631) 62400-0
Telefax: +49 (631) 62400-100
http://www.topdesk.de

Ansprechpartner:
Kristin Pitz
Marketing Manager
Telefon: +49 (631) 62400-0
E-Mail: k.pitz@topdesk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.