Schlagwort: services

consenso ist wieder Gastgeber der SAP CodeJam

consenso ist wieder Gastgeber der SAP CodeJam

Jahrelang waren SAP Anwendungen nicht gerade berühmt für ihre Benutzerfreundlichkeit. Mit SAP Fiori soll sich dies grundlegend ändern. Mit einem Designkonzept, welches mithilfe des SAP UI5 Framework umgesetzt wird und kompatibel ist mit allen SAP Anwendungen der neueren Generation. Und sich so stetig zum Standard entwickelt.

Das Design der SAP Fiori Apps ist ansprechend und einfach zugleich und anpassungsfähig sowohl im Hinblick auf die verschiedensten Nutzungsszenarien als auch im Hinblick auf die individuellen Rollen der User.

SAP HANA ist eine leistungsfähige In-Memory Datenbank, auf dessen Basis leicht sogenannte CDS-Views (Core Data Services) erstellt und mit Fiori konsumiert werden können.

Im Rahmen der CodeJam in Weinheim gehen wir noch einen Schritt weiter und kombinieren zusätzlich das Draft-Handling und das BOPF Framework. Die Teilnehmer werden – vom ABAP kommend – eine einfache Anwendung mit Draft-Handling auf Basis von CDS und BOPF bauen, die dann in der WebIDE mit Fiori Elements genutzt wird.

Die SAP CodeJam zum Thema "ABAP for SAP HANA with Fiori" wird gemeinsam von SAP und consenso angeboten.

Interessierte Entwicklerinnen und Entwickler sind herzlich eingeladen!  Termin: Freitag, den 29. März 2019. Ort: Unser Office in Weinheim.

Über die consenso Consulting GmbH

consenso bietet innovative SAP Beratung mit dem Schwerpunkt Handel. Seit dem Jahr 2000 sind wir der zuverlässige Implementierungspartner für Ihre SAP-Projekte. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die SAP Applikationen S/4 Merchandise Management, S/4 Finance, Business Warehouse, Omnichannel Anwendungen & Entwicklungen. Unsere Kunden sind renommierte Unternehmen von Mittelstand bis Großkonzern aus Handel, Manufacturing, Automotive, Chemie/Pharma, HighTech und weiteren Branchen, denen wir Strategie, Prozessberatung und -optimierung sowie deren technische Umsetzung aus einer Hand bieten.
Als Partner der SAP gelingt es uns dabei immer wieder, Kundenanforderungen an SAP zu kommunizieren und Weiterentwicklungen der SAP Produkte anzustoßen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

consenso Consulting GmbH
Meisenstr. 94
33607 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 2606-0
Telefax: +49 (521) 2606-199
http://www.consenso.de

Ansprechpartner:
Sabine Küppers
Telefon: +49 (521) 2606-211
Fax: +49 (521) 2606-199
E-Mail: Sabine.Kueppers@consenso.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Sophos übernimmt das Cloud-Infrastruktur-Security-Unternehmen Avid Secure

Sophos übernimmt das Cloud-Infrastruktur-Security-Unternehmen Avid Secure

Sophos hat das Next Generation Cloud-Infrastruktur-Sicherheitsunternehmen Avid Secure übernommen. Avid Secure bietet eine auf künstlicher Intelligenz basierende Cloud-Sicherheitsanalyse-, Compliance- und DevSecOps-Plattform für einen effektiven End-to-End-Schutz von Public-Cloud-Diensten wie AWS, Azure und Google.

Avid Secure wurde 2017 von einem Expertenteam für IT-Sicherheit gegründet und nutzt künstliche Intelligenz und Automatisierungstechnologie, um die Herausforderungen der Cloud-Sicherheit zu bewältigen – inklusive Workload-Transparenz und kontinuierlicher Überwachung, um komplexen Angriffen einen Schritt voraus zu sein. Avid Secure ist ein, privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco, Kalifornien, und Entwicklungsstandorten in Gurgaon, Indien.

"Die beschleunigte Einführung von Public-Cloud-Umgebungen stellt Unternehmen vor neue Security-Herausforderungen für Daten. Mit dem Cloud-Workload-Schutz und der Cloud Security Posture Management Software von Avid Secure wird Sophos seine aktuellen Angebote im Bereich Cloud Security erweitern und die Führungsrolle in diesem wachsenden Bereich ausbauen", kommentiert Dan Schiappa, Senior Vice President und General Manager of Products bei Sophos. "Wir begrüßen das Avid Secure Team bei Sophos und freuen uns, die Technologie in unser Portfolio aufzunehmen, um so die Daten unserer Kunden an den Endpoints und in den Netzwerken bestmöglich zu schützen – unabhängig davon, wo die Dienste gehostet sind."

"Wir haben die Avid Secure Plattform entwickelt, um die Sicherheit von Public-Cloud-Umgebungen auf prozessoptimierte Weise zu revolutionieren", sagt Nikhil Gupta, CEO und Mitbegründer von Avid Secure. "Wir sind stolz auf unsere innovative KI-basierte Technologie, die Unternehmen eine durchgängige und kontinuierliche Sicherheitsanalyse, Transparenz und Compliance bietet. Sie schützt Daten und optimiert Investitionen in Public Cloud Services. Die Möglichkeit, Sophos bei der Mission zu unterstützen, Cybersicherheit in einem intelligenten, integrierten System anzubieten, passte perfekt zu unserer Entwicklungsvision. Das gesamte Team von Avid Secure freut sich auf das, was wir gemeinsam erreichen können."

Über Avid Secure

Die Avid Secure Platform ist eine Next Generation Cloud-Infrastruktur-Sicherheitsplattform, die weitreichende Security-Expertise mit KI-Leistungsfähigkeit kombiniert. Sie bietet intelligente Sicherheitsanalysen, Compliance-Automatisierung und robuste DevSecOps mit einer einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche. Es ist die einzige agentenlose Plattform für den durchgängigen Schutz von Cloud-Infrastrukturen – von der Entwicklung bis zur Produktion. Avid Secure hilft Unternehmen, den Zeit- und Kostenaufwand für den Schutz ihrer Infrastruktur zu reduzieren, spart bis zu 30 Prozent an Compliance-Kosten, optimiert die Zusammenarbeit zwischen Security- und DevOps-Teams und vereinfacht den Cloud-Security-Betrieb. Die Plattform verarbeitet Millionen von Daten in Echtzeit und verwendet KI-Modelle, um unbefugtes und schädliches Verhalten zu erkennen.

Über die Sophos Technology GmbH

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern verlassen sich auf Sophos‘ Complete-Security-Lösungen als den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlust. Sophos bietet dafür preisgekrönte Verschlüsselungs-, Endpoint-Security-, Web-, Email-, Mobile- und Network Security-Lösungen an, die einfach zu verwalten, zu installieren und einzusetzen sind. Das Angebot wird von einem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren, den SophosLabs, unterstützt.

Sophos hat seinen Hauptsitz in Boston, USA, und Oxford, Großbritannien. In Deutschland hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Wiesbaden und ist in Österreich und der Schweiz je an einem Standort vertreten. Weitere Informationen unter www.sophos.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sophos Technology GmbH
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 5858-0
Telefax: +49 (611) 5858-1042
http://www.sophos.de

Ansprechpartner:
Arno Lücht
TC Communications
Telefon: +49 (8081) 954619
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Thilo Christ
TC Communications
Telefon: +49 (8081) 954617
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Ariane Wendt
Telefon: +1 (724) 536839
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Jörg Schindler
PR Manager EMEA
Telefon: +49 (721) 25516-263
E-Mail: joerg.schindler@sophos.com
Ulrike Masztalerz
TC Communications
Telefon: +49 (30) 55248198
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Österreichischer E-Mobilitätspionier has·to·be liefert Software für europäisches Schnell-Ladenetz

Österreichischer E-Mobilitätspionier has·to·be liefert Software für europäisches Schnell-Ladenetz

Mit einem flächendeckenden Netz an superschnellen Ladestationen will das Joint Venture IONITY der Elektromobilität in Europa Flügel verleihen. has·to·be, ein junges Unternehmen aus Österreich, leistet dazu einen wichtigen Beitrag. 

IONITY bringt Elektromobilität auf die Überholspur 

Befragt man Autofahrer zu den Nachteilen von E-Fahrzeugen, fällt meist die eingeschränkte Reichweite und die lange Ladedauer der Akkus. Diese Bedenken werden schon bald der Vergangenheit angehören. Dann werden in ganz Europa alle 120 Kilometer superschnelle Ladepunkte zur Verfügung stehen, die leere Batterien in wenigen Minuten laden. Hinter dem Projekt steht IONITY, ein Gemeinschaftsunternehmen von BMW, Daimler, Ford sowie des Volkswagen-Konzerns mit Audi und Porsche.  

has·to·be: Ein junges Unternehmen aus Salzburg liefert Software und Services 

Bei dem Aufbau des flächendeckenden Ladenetzes setzt IONITY auf die Zusammenarbeit mit starken Partnern aus der Branche. Einer davon ist das rot-weiß-rote Tech-Unternehmen has·to·be. Der Betrieb mit Sitz in Radstadt (Salzburg) ist inzwischen Marktführer im Bereich des White-Label Betrieb von smarten Lösungen im Gesamtumfeld der Elektromobilität.  Zu diesem Zweck hat das Unternehmen eine intelligente Software zu Verwaltung von Elektroladeinfrastrukturen entwickelt. Das Produkt nennt sich be.ENERGISED. Es wird weltweit bei mehr als 12.000 Ladestationen erfolgreich eingesetzt. Besonderer Trumpf des Betriebssystems be.ENERGISED ist seine Vielseitigkeit: Die Software ist nicht an einen bestimmten Gerätetyp gebunden, sondern mit fast allen Ladestationen am Markt kompatibel. Das macht die Lösungen von has·to·be attraktiv für große Unternehmen auf der ganzen Welt. 

has·to·be: Verlässlich im Hintergrund 

Im Ladenetz von IONITY kommen gleich mehrere Lösungen von has·to·be zum Einsatz: „Unsere Software sorgt für den stabilen Betrieb der Ladestationen und ermöglicht die einfache Abrechnung, egal mit welcher Ladekarte die Kunden laden möchten. Sogar vertragslose Direktbezahlung an der Ladestation ist möglich. Außerdem betreiben wir die Hotline, bei der Kunden anrufen, wenn einmal etwas nicht funktioniert“, erklärt CEO Martin Klässner. „Dabei treten wir immer als White-Label Anbieter auf. Das bedeutet, der Endkunde sieht uns nicht, sondern spürt nur die Qualität der Abwicklung“, so Klässner weiter. 

Die Partnerschaft zwischen IONITY und has·to·be endet jedoch nicht bei diesen Services und wird in Zukunft intensiviert. So arbeiten die Unternehmen etwa beim Thema Eichrecht eng zusammen. Das gemeinsame Ziel ist die Herstellung einer eichrechtskonformen Ladeinfrastruktur für die verwendeten Super High Charger. Damit kann IONITY künftig nach abgeschlossenen Normprüfungen eichrechtlich korrekt erfasste Ladevorgänge anbieten. Für die Kunden bedeutet das: Maximale Sicherheit bei der Abrechnung ihrer Tankvorgänge. 

 

Über die has.to.be gmbh

Das Unternehmen mit Sitz in Radstadt (Salzburg), München und Wien ist Marktführer im Bereich des White-Label Betrieb von smarten Lösungen im Gesamtumfeld der Elektromobilität. Die Produkte und Services von has·to·be bieten alles, was Unternehmen für den Erfolg in der Elektromobilität benötigen: vom sorgenfreien Betrieb von E-Ladestationen bis zum Management von weltweiten Mobilitätsangeboten. Das Produkt be.ENERGISED – die von has·to·be entwickelte intelligente Software zur Verwaltung von Elektroladeinfrastrukturen – wird weltweit bei mehr als 12.000 Ladestationen erfolgreich eingesetzt.

Weitere Informationen unter https://has-to-be.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

has.to.be gmbh
Salzburger Straße 20
A5550 Radstadt
Telefon: +43 (6452) 21200
Telefax: +43 (6452) 21200-22
http://www.has-to-be.com/

Ansprechpartner:
Klaus Stenico
Telefon: +43 (6452) 21200-45
E-Mail: klaus.stenico@beenergised.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
acmeo geht mit ganzheitlichen Konzepten für Automatisierung und Managed Security auf Solution Tour

acmeo geht mit ganzheitlichen Konzepten für Automatisierung und Managed Security auf Solution Tour

Der führende VAD für Managed Services und Cloud acmeo geht im Februar und März mit seinen ganzheitlichen Konzepten zu Automatisierung sowie Managed Security auf Solution Tour durch Deutschland und Österreich. An fünf Standorten erhalten Systemhäuser an zwei separaten, voneinander unabhängigen Veranstaltungstagen fokussierte Einblicke, wie sie Managed Services auf- und durchsetzen sowie bestehende Serviceverträge auf das nächste Level heben. „Mit der acmeo Solution Tour bieten wir Systemhäusern die Möglichkeit, trotz hoher Auslastung sofort umsetzbare Ideen, Impulse und Konzepte für das beginnende Geschäftsjahr mitzunehmen.“ erklärt Udo Schillings, Leitung Marketing und Herstellermanagement bei acmeo.

In praxisnahen Vorträgen vermitteln Channel-Experten bei der acmeo Solution Tour zum Thema Automatisierung, wie IT-Dienstleister ihre Leistungserbringung im Rahmen von Managed Services durch automatisierte, optimierte Serviceprozesse effizient gestalten. „Systemhäuser stehen oftmals vor der Herausforderung ihren Kunden ein Rundum-sorglos-Paket anzubieten und gleichzeitig wirtschaftlich zu handeln.“ erläutert Udo Schillings. „Die durchdachte Verzahnung von RMM-Lösung, Ticketsystem und Branchen-ERP sowie automatisierte Prozesse resultieren schließlich in erhöhter Technikerproduktivität, optimiertem Controlling und deutlich gesteigerten monatlichen Roherträgen.“

Die zweite acmeo Solution Tour deckt alle Aspekte des ganzheitlichen Konzepts von acmeo zur Konzeption und Umsetzung ertragsstarker Managed Security Services aus der Cloud ab. „Managed Security Services aus der Cloud ermöglichen Systemhäusern, ihr Dienstleistungs-Portfolio ertragreich auszubauen und ihren Kundenstamm maßgeblich zu erweitern – und monatlich wiederkehrende Roherträge zu generieren.“ so Schillings.

Im Anschluss an die Vorträge besteht die Möglichkeit, sich intensiv zu den einzelnen Lösungen auszutauschen und erste Produkteinblicke in Form von Live-Demos zu bekommen. Zudem stehen die acmeo-Experten bereit, um gemeinsam mit den Teilnehmenden die nächsten Schritte für ihr individuelles Managed Services Konzept zu erarbeiten.

Die acmeo Solution Tour findet an den folgenden Orten statt:

  • Hamburg: 12.-13.02.2019
  • Velbert: 26.-27.02.2019
  • Fulda: 05.-06.03.2019
  • Augsburg: 12.-13.03.2019
  • Wien: 20.-21.03.2019

Interessierte gelangen hier zu mehr Informationen sowie zur detaillierten Agenda der beiden Veranstaltungstage.

Über die acmeo GmbH

acmeo ist führender, mehrfach ausgezeichneter Value Added Distributor in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Entstanden aus einem Systemhaus im Jahre 2007 besitzt acmeo ein fokussiertes Lösungs-Portfolio und tiefes Know-how in den Bereichen Managed Services, Cloud-Security, Cloud-Infrastruktur, Unified Communications und Systemhaus-Software. Über 1.600 aktive Systemhauspartner vertrauen auf die Expertise der acmeo-Musketiere und gelangen durch die acmeo MEHRwerte auf das nächste Managed Services Level:

– MEHR Service von Beginn an (Business Set-up, Vertragsvorlagen, Kalkulatoren)
– MEHR technischer Support (Consulting, Skripting, 24×7 Hotline)
– MEHR Praxiswissen (Tech-Blog, acmeothek, Seminare & Workshops für Vertrieb, Technik und Führungskräfte)

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

acmeo GmbH
Mailänder Str. 2 / Expo Plaza
30539 Hannover
Telefon: +49 (511) 515151-0
Telefax: +49 (511) 515151-99
http://www.acmeo.eu

Ansprechpartner:
Hannah Strobel
Produktmarketing
Telefon: +49 (511) 515151-77
E-Mail: h.strobel@acmeo.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Mit der Gebäudereinigungssoftware BSS service pro kann der Verwaltungsaufwand für Gebäudedienstleister deutlich reduziert werden

Mit der Gebäudereinigungssoftware BSS service pro kann der Verwaltungsaufwand für Gebäudedienstleister deutlich reduziert werden

Die Digitalisierung hält Einzug in die Gebäudereinigungsbranche. Viele Gebäudedienstleister sehen sich vor einer großen Herausforderung und wünschen sich eine Lösung, mit der sie schnell und effizient ihre Ergebnisse verbessern, Probleme lösen und ihre Kosten senken können. Mit der von der Business Solutions for Services GmbH speziell für Gebäudedienstleister und Multidienstleister (Gebäudereinigung, Security, Zeitarbeit / Personal-dienstleister) entwickelten BSS service pro Softwarelösung kann dies erreicht werden.

Gebäudereinigungssoftware BSS cleaning pro

In den vergangenen Sommermonaten führte die Business Solutions for Services GmbH mit einigen Interessenten aus der Gebäudereinigungsbranche aufschlussreiche Interviews zum Thema Digitalisierung. Folgende branchenspezifische Erwartungen wurden am häufigsten geäußert:

  • Schnelle und effiziente Verbesserung der Ergebnisse
  • Lösung der Probleme durch verbessern der Abläufe / Workflows
  • Ein Programm für alle Herausforderungen im Unternehmen
  • Lösung für Multidienstleister im Unternehmen Gebäudereinigung, Security, Zeitarbeit, Event
  • Vertrieb zielgerichtet entwickeln
  • Befreiung von Frust und Stress
  • Kostenreduktion

Mit der Gebäudereinigungssoftware BSS cleaning pro bietet die Business Solutions for Services GmbH Ihren Kunden aus der Gebäudereinigungsbranche eine Lösung mit der alle genannten Ziele erfolgreich erreicht werden können. Die Komplett-Lösung reduziert den Verwaltungsaufwand von Gebäudedienstleistern erheblich. Einfach in der Handhabung ermöglicht die BSS cleaning pro Software eine deutlich schnellere Bewältigung des Arbeitspensums und Optimierung der Abläufe. Anders als bei vielen anderen Lösungen für die Gebäudereinigungsbranche ist die BSS cleaning pro Gebäudereinigungssoftware eine auf Basis von Microsoft Dynamics NAV entwickelte, voll integrierte Gebäudedienstleister Software, die das umfassende Wissen etablierter Gebäudedienstleister umfasst.

Für weitere Informationen senden Sie uns gerne eine kurze E-Mail mit dem Betreff "Vertrieb in der Dienstleistungsbranche" an: info@bss-suedwest.de

BSS Business Solutions for Services GmbH

Als Partner von mittelständischen Unternehmen bietet die BSS Business Solutions for Services GmbH Software für Dienstleister auf Basis von Microsoft Dynamics NAV. Als Experte für Unternehmensorganisation und integrierte Softwarelösungen auch für Multidienstleister die richtige Wahl (Sicherheitsdienstleister, Gebäudereiniger, Zeitarbeit, Personaldienstleister und Handwerker), bietet die Business Solutions for Services GmbH das komplette Leistungsportfolio von der Bedarfsanalyse über die Einführung innovativer Software für Dienstleistungsunternehmen bis hin zur Anpassung spezieller und individueller Kundenwünsche.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BSS Südwest GmbH
Siegmund-Schuckert-Straße 17-19
68199 Mannheim
Telefon: +49 (621) 8995835-0
Telefax: +49 (621) 8995835-9
http://www.bss-suedwest.de

Ansprechpartner:
Dipl. Kfm. Klaus Hilpert
GF/GS
Telefon: +49 (621) 8272229
Fax: +49 (621) 9500036
E-Mail: hilpert@bss-suedwest.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Digitale Transport-Softwarelösungen für Industrie, Handel, Handwerk und mehr

Digitale Transport-Softwarelösungen für Industrie, Handel, Handwerk und mehr

Sie sind Großhandelsunternehmer und Vollsortimenter von Stahl, Rohen, Metallen und Handelswaren? Sie sind stets zuverlässiger Partner für Industrie, Handel und Handwerk?!

Das Zufriedenstellen Ihrer Kunden ist ein wichtiges Ziel Ihres Unternehmens und daher möchten Sie diesen ausgezeichneten Service, gut organisierte (Hochregal-)Warenlager und vor allem zuverlässige Belieferungen bieten?!

Dann sind Sie bei COSYS genau richtig.

Dank mobiler Datenerfassung und Barcode Identifikation digitalisiert die Softwarelösung COSYS Verlade- und Ablieferscannung Ihre Prozesse – von der Auftrags- und Tourenübersicht, der Bereitstellung der Waren und anschließender Beladung der Transportmittel mit Ladungsträgern über den Transport und die Sendungsverfolgung (via Track and Trace) bin zur Auslieferung und Entladung beim Kunden.

Diverse Zusatzfeatures wie die digitale Unterschriftenerfassung, die Foto- und Schadensdokumentation sowie das Generieren von Reports für Auswertungszwecke bieten weitere Vorteile.

Ganz gleich, ob Sie nach einem feststehenden oder variablen Tourenplan, im In- oder Ausland sowie mit dem eigenen Fuhrpark und/oder Vertragsspediteuren liefern.

Vorteile der COSYS Mobile (MDE) Softwarelösung für das Verlade- und Ablieferscanning:
– Auftrags- und Tourenübersicht
– Datenübertragung per WLAN/UMTS
– Auswertungsmöglichkeiten auf Touren-/Lieferschein-/Paketebene
– Tagesbericht (Modul Mobile Sales)
– Auswertungsmöglichkeiten auf Touren-/Lieferschein-/Paketebene
– Tagesbericht (Modul Mobile Sales)
Verladung/Ladeliste:
– Manuelle Verdichtung/Splittung von Packstücken
– Nachsynchronisieren von neu hinzugekommen Lieferscheinen
Auslieferung:
– Dokumentation per Unterschrift, Foto, GPS Koordinate
– Annahmeverweigerung von Lieferscheinen/Paketen

Zudem sind COSYS Lösungen stets modular aufgebaut und können sowohl um weitere Module als auch um kundenspezifische, individuelle Anforderungen erweitert und angepasst werden. Starke Module vom Wareneingang, über Umlagerungen (auch zwischen Filialen, Gesellschaften) und effiziente Kommissionierung beiden dabei den Grundstein für eine erfolgreiche Lagerbewirtschaftung.

Als Anbieter von Komplettlösungen „aus einer Hand“ bietet COSYS zudem eine große Auswahl an MDE-Geräten wie beispielweise den Zebra TC51/56, Smartphones und Tablets sowie umfassende Pre- und After Sales Services.

Informieren Sie sich noch heute zum Thema COSYS Transport Management und die COSYS Verlade- und Ablieferscannung und sichern Sie mit COSYS Software langfristig Ihre Wettbewerbsfähigkeit. Gehen Sie mit den Trends und Innovationen der Großhandels Logistik und des Supply Chain Managements.

Mehr unter: https://www.cosys.de/loesungen/transport-logistik/mde-ablieferscannung

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Excellent Brain hat mit TITAN Commerce Continental Services einen Vertriebsvertrag für Deutschland unterzeichnet

Excellent Brain hat mit TITAN Commerce Continental Services einen Vertriebsvertrag für Deutschland unterzeichnet

Excellent Brain Ltd. (www.excellent-brain.com) Ist ein innovatives israelisches Startup Unternehmen, das sich auf die Entwicklung fortschrittlicher Gedächtnis-Trainings-Produkte mit Neurofeedback-Technologie spezialisiert hat. Das Unternehmen entwickelt eine Vielzahl von spezialisierten Schulungsprogrammen, die auf die Bedürfnisse verschiedener Bevölkerungsgruppen abgestimmt sind. Das erste eingeführte Produkt ist ein Neurofeedback-Trainingsprogramm für ADHS Anwender für den Heimgebrauch.

Der Nutzer trägt ein EEG-Sensor-Headset, das seine Gehirnwellen misst und verschiedene Videospielaufgaben ausführt. Wenn sich die Gehirnwellen des Benutzers in den richtigen Frequenzen für Aufmerksamkeit und Fokus bewegen, erhält er ein audiovisuelles Feedback, das es ihm durch wiederholtes Üben ermöglicht, seine Gehirnaktivität selbst zu regulieren, eine höhere Konzentration und Aufmerksamkeit zu erreichen und somit eine bessere Leistung zu erzielen.

Excellent Brain gibt die Unterzeichnung einer Vertriebsvereinbarung mit TITAN Commerce Continental Services bekannt. Seit Jahren vertreibt TITAN Commerce erfolgreich Neurofeedback-Produkte an Endbenutzer und Reseller. www.mindtecstore.com ist eine der erfolgreichsten Vertriebsplattformen für Konsumenten in diesem Segment. Die Fokus- und Aufmerksamkeitstrainingsoftware von Excellent Brain wird von TITAN Anfang des nächsten Jahres eingeführt.

Ofer A. Lidsky, der Gründer von Excellent Brain, sagte: „Wir freuen uns sehr, unser erfolgreiches Produkt in Europa einzuführen. Unsere Vision ist es, Neurofeedback-Gehirntraining weltweit kostengünstig zu ermöglichen. Jeder verdient die Chance, bessere Leistungen erbringen zu können.“

 

Über die TITAN Commerce Continental Services GmbH

Seit über 10 Jahren arbeitet TITAN Commerce auf dem Gebiet des Business Developement hauptsächlich für Start-Ups aus den USA und Europa, die im IT- und/oder Medizinsektor positioniert sind. Unter anderem vertreibt TITAN Commerce erfolgreich Bio- und Neurofeedback Produkte an Endkunden und Reseller von namenhaften Herstellern wie z.B. BioRadio (Great Lakes NeuroTechnologies), NeuroSky, InteraXon Muse, Melon, NeuroCog, Necomimi, Puzzlebox Orbit, Alchemy Technology etc.). Dabei ist der www.mindtecstore.com einer der erfolgreichen Vertriebsplattformen für Endkunden in diesem Segment.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TITAN Commerce Continental Services GmbH
Gottlieb-Daimler-Str. 13
35440 Linden
Telefon: +49 (6403) 60993-0
Telefax: +49 (6403) 60993-01
http://www.titan-commerce.com

Ansprechpartner:
Antonie Gärtner
Marketing
Telefon: +49 (6403) 60993-32
Fax: +49 (6403) 60993-01
E-Mail: Antonie.Gaertner@Titan-commerce.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Weniger Aufwand und Kosten durch zentralisierte Weiterbildung

Weniger Aufwand und Kosten durch zentralisierte Weiterbildung

Der Bedarf nach einer zentralen Lernplattform mit Erfolgskontrolle auf der einen Seite, der Wunsch nach weniger Administrationsaufwand auf der anderen Seite – das war die Ausganglage bei der Axpo Services AG und Grund für die Einführung eines einheitlichen Learning-Management-Systems. Nachdem einzelne Gruppengesellschaften bereits mit der Lernplattform e-tutor von der Steag & Partner AG gearbeitet hatten, wurde diese zur Konzernlösung erkoren.

Zentrale Aus- und Weiterbildung

Mit e-tutor hat Axpo seine Lernplattform vereinheitlicht und dadurch einen gemeinsamen und gruppenweiten Aus- und Weiterbildungsauftritt als Axpo Academy erhalten. Der Einsatz der modernen Lernformen e-Learning und Blended Learning ermöglicht der Axpo Gruppe dabei, orts- und zeitunabhängig Wissen zu vermitteln ­– sowohl am Arbeitsplatz als auch auf mobilen Endgeräten.

Darüber hinaus hat sich durch die Konsolidierung und Zentralisierung aller Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen der Administrationsaufwand zu Gunsten aller reduziert – nicht zuletzt durch die zahlreichen Schnittstellen zu Mastersystemen, welche unter anderem automatisch Stammdaten abgleichen. Nach Synchronisation zehntausender Bildungseinträge zwischen der Lernplattform e-tutor und den SAP-Systemen verfügt man bei Axpo nämlich nun über ein einheitliches und gemeinsames Bildungscontrolling.

System mit Zukunft

Der Betrieb der Axpo Academy ist nun zentral organisiert und durch einen Rahmenvertrag für Systemnutzung, Support und Hosting geregelt. „Die Konsolidierung hat uns erhebliche Kosteneinsparungen im Betrieb der zentralen Lernplattform gebracht“, resümiert Sascha-Max Steinegger, Leiter Personalentwicklung & Berufsbildung bei der Axpo Services AG.

Aufgrund der hohen Anforderungen im Bereich von Ausbildungsanstrengungen, Abschlüssen und Meldungen hat Axpo auf der Lernplattform gleichzeitig ein ausgeklügeltes Zertifizierungsprogramm realisiert, welches zuvor in diversen Einzelsystemen geführt wurde. Heute ist das Projekt abgeschlossen, alte Systeme sind abgelöst und mit e-tutor durch ein für die Zukunft gewappnetes System ersetzt worden.

Weitere Informationen unter www.steag.ch.

Über die Steag & Partner AG

Steag & Partner AG ist eine führende Anbieterin von digitalen Schulungs- & Prüfungs-Lösungen. Sie berät und begleitet Unternehmen seit über 40 Jahren im Bereich des betrieblichen Ausbildungsmanagements und erstellt Konzepte sowie Drehbücher für Schulungen. Seit 2002 entwickelt Steag maßgeschneiderte e-Learning-Kampagnen, programmiert und betreibt die eigene Lernplattform e-tutor (LMS) und unterstützt Fachverbände beim Umstieg von Paper & Pencil-Tests auf Online-Prüfungen. Besserwerden durch Besserwissen lautet das Credo und betriebswirtschaftliche Überlegungen bilden die Grundlage des Schaffens.

Nebst allgemeinen Beratungs- und Projektleistungen rund um betriebliche Ausbildungsfragen, fokussieren sich die Leistungen von Steag auf die Kernbereiche "Lernplattform e-tutor", "e-Learning-Produktion", "Online-Prüfungen" und Beratung. Hier verfügt Steag über langjährige Erfahrungen mit beeindruckenden Resultaten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Steag & Partner AG
Bahnhofstrasse 10
CH9000 St. Gallen (Saint Gallen)
Telefon: +41 (71) 5110411
Telefax: +41 (62) 3918172
http://www.steag.ch

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Fachkräftezuwachs: Plunet erweitert 2018 sein Team an allen drei Standorten

Fachkräftezuwachs: Plunet erweitert 2018 sein Team an allen drei Standorten

Mit insgesamt sieben neuen Mitarbeitern an den Standorten in Deutschland und den USA setzt Plunet auch 2018 seinen kontinuierlichen Wachstumskurs fort. Auf die steigende Kundennachfrage reagiert der führende Anbieter für Business- und Übersetzungsmanagement-Software mit personellen Erweiterungen in den Abteilungen Implementierung, Produkt- und Qualitätsmanagement, Backend-Entwicklung und Support.

Drei Neueinstellungen fördern die Implementierung

Gleich drei neue Mitarbeiter verstärken das Implementierungsteam bei Online- und Onsite-Trainings für internationale Kunden. Ob Sprachendienste großer Unternehmen, Übersetzungsagenturen oder die Partneruniversitäten der Plunet Academy – mit Kleio Mavridou, Sofia Lindblad (beide in Berlin) sowie Sonia Gamboa (in den USA) kann die vielfältige Bandbreite an Plunet-Kunden schneller ausgebaut und eine zügige Vermittlung des Plunet-Know-hows gewährleistet werden.

Verstärkung in der Qualitätssicherung

Der erfahrene Software-Tester Robert Lenz verstärkt die Qualitätssicherung in Berlin als neuer QA Automation Engineer. In dieser Funktion ist er sowohl für die Prozessoptimierung bei der Software-Entwicklung als auch für eine stärkere Automatisierung in der Qualitätssicherung zuständig.

Würzburger Büro mit zwei Neuzugängen

Jeweils eine neue Fachkraft erweitert das Backend- und das Support-Team am Plunet-Standort in Würzburg.

Simon Heider kümmert sich in der Backend-Entwicklung um die Implementierung von Verbesserungen in Plunet BusinessManager sowie um die Softwarepflege. Des Weiteren ist er für die Einbindung externer Daten-Services in das System verantwortlich.

Als neuer Mitarbeiter im Support-Team ist Andreas Schepp direkter Ansprechpartner für Plunet-Kunden bei allen Anwenderfragen und Anliegen.

Neuer Product Owner für Plunet BusinessManager & Plunet-API

Für die Frage, welche System-Anbindungen wann umgesetzt werden, ist ab sofort auch Florian Ilgenfritz, der aktuellste Neuzugang des Jahres verantwortlich. Als weiterer Product Owner für die Plunet-Lösung sowie Plunet API übernimmt er die Planung und Priorisierung neuer Features und verstärkt mit seiner technischen Expertise und Management-Erfahrung das Produktmanagement-Team.

2019: Fokus auf Qualitätsmanagement

Plunet setzt mit der Einstellung von sieben neuen Fachkräften den Schwerpunkt auf den Ausbau der Qualitätsmanagements. Die vielseitigen Verstärkungen werden sich nicht nur auf das anstehende Release 7.4 der Plunet-Software im Frühjahr, sondern auch auf die Effizienz bei der Bearbeitung von Kundenanfragen und -anliegen auswirken.

Über Plunet

Die Plunet GmbH – mit Niederlassungen in Würzburg, Berlin und New York – entwickelt und vertreibt das Business- und Übersetzungsmanagement-System Plunet BusinessManager, die weltweit führende Managementlösung für die Übersetzungs- und Lokalisierungsbranche.
Plunet BusinessManager bietet von der Kundenanfrage über das Angebots-, Auftrags-, Job- und Rechnungsmanagement bis hin zum Reporting alles in einer Lösung.

Erweiterungen für Dolmetschprojekte und für das Qualitätsmanagement sowie Integrationen mit CAT- und Finanzbuchhaltungstools sorgen zusätzlich für eine gesteigerte Automatisierung und Effizienz der Arbeitsabläufe. Mithilfe des konfigurierbaren Systems ist zudem die Anpassung von Funktionen und Erweiterungen an individuelle Bedürfnisse möglich. Die webbasierte Plattform eignet sich vor allem für Übersetzungsagenturen und Sprachdienstleister.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Plunet GmbH
Dresdener Str. 15
10999 Berlin
Telefon: +49 (931) 32112-20
Telefax: +49 (931) 32112-22
http://www.plunet.com

Ansprechpartner:
Awazeh Khoshnam
Content Marketing Manager
Telefon: +49 (30) 3229713-40
Fax: +49 (30) 3229713-59
E-Mail: Awazeh.Khoshnam@plunet.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Data-Sharing: Snowflake kündigt Rabatt-Programm an

Data-Sharing: Snowflake kündigt Rabatt-Programm an

Snowflake Computing, Anbieter eines speziell für die Cloud entwickelten Data Warehouse, hat ein neues Rabatt-Programm vorgestellt. Es soll Kunden, die Daten mit externen Organisationen teilen, durch Kostenersparnisse belohnen. Das Teilen von Daten („Data Sharehouse“) ermöglicht es Snowflake-Kunden, jeden beliebigen Teil ihrer Daten für Abteilungen innerhalb des eigenen Unternehmens, für Partner und Kunden freizugeben. Wie eine weltweite Studie von Harvard Business Review Analytic Services belegt, steht Data-Sharing erst am Anfang seiner Entwicklung.

Snowflake-Kunden, die ihre Daten (als „Datenanbieter“) mit externen Organisationen („Datenkonsumenten“) teilen, erhalten automatisch einen Rabatt, wenn diese Organisationen Berechnungen mit den gemeinsam genutzten Daten in Snowflakes Data-Warehouse-as-a-Service durchführen. Kunden, die bereits Data-Sharing nutzen, sind ab sofort automatisch für das Rabattprogramm berechtigt, der Nachlass entspricht zehn Prozent ihres Verbrauchs.

Die Datenfreigabefunktion, wie sie exklusiv auf Snowflake verfügbar ist, ist eine weitere Neuerung auf dem Weg zum datengesteuerten Unternehmen – neben sofort verfügbarer Elastizität, sekundengenauer Abrechnung sowie der Verfügbarkeit in mehreren Clouds.

Ein Unternehmen, das bereits Erfahrungen mit Data-Sharing gesammelt hat, ist der Technologie-Anbieter Blackboard, der Software, Tools und Dienstleistungen für Bildungseinrichtungen bereitstellt. Jason White, Senior Director of Software Engineering, erläutert: „Snowflakes Data-Sharing hat einen tiefgreifenden Einfluss darauf, wie wir Analysen für das Lehren, Lernen und die institutionelle Leistungsfähigkeit angehen. Wir können Daten nahtlos im gesamten Unternehmen, mit unseren Geschäftspartnern und Kunden austauschen. Dass wir dies in Echtzeit tun können, ohne Datensätze kopieren oder verschieben zu müssen, beschleunigt unsere Geschäftsprozesse und macht uns agiler sowie reaktionsschneller.“

Studie zum Thema belegt: Data-Sharing steht erst am Anfang

Beim modernen Data-Sharing bewegen sich Daten nicht mehr physikalisch. Sie werden stattdessen in Echtzeit auf sichere und kontrollierte Weise ausgetauscht. Dafür wird ein einfacher Zugang zu schreibgeschützten Kopien der Daten zwischen einer beliebigen Kombination von Unternehmen generiert, den bereits erwähnten „Datenanbietern“ und „Datenkonsumenten“. Dies ermöglicht es den Beteiligten, tiefergehende Einblicke zu erhalten.

Zu dem Thema führte Harvard Business Review Analytic Services eine Studie durch, für die weltweit 729 Führungskräfte branchenübergreifend befragt wurden. Zwei Drittel der Befragten (67 Prozent) möchten den Data-Sharing-Ansatz verfolgen, nur fünf Prozent sind der Meinung, dass ihr Unternehmen bei der Implementierung eines modernen Data-Sharing effektiv ist. 29 Prozent teilen Daten innerhalb von Funktionsgruppen oder Geschäftseinheiten, 21 Prozent über Geschäftseinheiten innerhalb eines Unternehmens hinweg. 15 Prozent tauschen Daten extern mit wichtigen Lieferanten, 14 Prozent mit Partnern außerhalb ihrer Branche.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Data-Sharing finden sich hier, zum Data-Sharing-Programm hier. Ein Blog-Beitag dazu findet sich hier.

Über Snowflake Computing

Snowflake Computing ist Anbieter eines speziell für die Cloud entwickelten Data-Warehouse. Snowflake ermöglicht das datengesteuerte Unternehmen mittels sofort verfügbarer Elastizität, sicherer gemeinsamer Datennutzung und sekundengenauer Abrechnung. Seine Technologie kombiniert die Leistungsfähigkeit von Data-Warehousing mit der Flexibilität von Big-Data-Plattformen sowie der Elastizität der Cloud – und das zu einem Bruchteil der Kosten traditioneller Lösungen.

Weitere Informationen finden sich unter www.snowflake.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Snowflake Computing
100 South Ellsworth Avenue, Suite 100
USACA 94401 San Mateo
http://www.snowflake.net

Ansprechpartner:
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR
Telefon: +49 (821) 444800
E-Mail: info@phronesis.de
Marcus Wenning
phronesis PR
Telefon: +49 (821) 444800
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.