Schlagwort: qualitätsmanagement

Process Analytics Factory kündigt PAFnow AUDIT Edition an

Process Analytics Factory kündigt PAFnow AUDIT Edition an

Die Process Analytics Factory (PAF), führender Anbieter von Process Mining Software in Power BI, kündigte heute eine neue PAFnow AUDIT Edition an. Die spezialisierte Ausgabe ermöglicht es Audit-Abteilungen, einen vollständigen Einblick in die tatsächlichen Prozesse aller Geschäftseinheiten zu gewinnen und so die Effektivität von Controls-Tests und Monitoring zu maximieren.  In einem begleitenden Webinar am 10. Dezember wird PAF die neue Ausgabe vorstellen und die wichtigsten Funktionen der neuen Audit-Dashboards zeigen.

Process Mining ist sowohl eine Technologie als auch eine Methode, die für Prüfer immer wichtiger wird, da sie dazu beiträgt, die operative Prüfungsleistung in Bezug auf Zeit, Qualität und Genauigkeit erheblich zu verbessern. PAFnow Process Mining lernt und visualisiert Prozessmodelle automatisch aus Daten und stellt Audit-Nachweise durch die automatische Analyse der gesamten Population von Event-Logs sicher. Auditoren gewinnen 100 Prozent Transparenz, indem sie 100 Prozent der Fälle erfassen, so dass sie sich auf potenzielle Risiko-, Kontroll- und Effizienzprobleme konzentrieren können, anstatt den größten Teil ihrer Zeit dem Verständnis von Prozessabläufen durch Interviews, Workshops und Stichproben-basierte Walkthroughs zu widmen.

„PAFnow erhöht die Zuverlässigkeit und Aussagekraft der Analyseergebnisse erheblich, indem es vollständige Populationstests auf Prozessdaten anwendet. Insbesondere kann die PAFnow AUDIT Edition die Anzahl der Vor-Ort-Interviews und Walkthroughs reduzieren und die Schwächen traditioneller interner Auditsysteme beseitigen, wie z.B. den Mangel an faktenbezogenen Informationen; die Schwierigkeit, Abweichungen und Anomalien zu erkennen; und die Abhängigkeit von Zielmodellen ohne Kenntnis des Ist-Zustandes. Dadurch erhöht sich die Geschwindigkeit und Effizienz sowie die Qualität und Effektivität von Prozessaudits“, sagt Tobias Rother, Gründer und CEO von PAF.

In einer digitalisierten Welt kann Gewissheit nur durch vollständige Population-Tests und Daten erreicht werden“, erklärt Jason Wickman, EVP of North American Operations bei PAF. „Die Bottom-up-Analyse der PAFnow AUDIT Edition entdeckt Geschäftsprozesse rein auf Datenbasis. Dieser Ansatz macht die Frage von Hit-or-Miss im Audit-Prozess überflüssig – jeder Versuch, Risiken und ungewöhnliches Verhalten zu erkennen, trifft ins Schwarze".

Die PAFnow AUDIT Edition fügt dem klassischen PAFnow Process Mining-Bericht spezielle Audit-Dashboards hinzu. Sie unterstützen Auditoren in allen Phasen des internen Auditprozesses von der automatischen Informationsgewinnung, über die Visualisierung der Ist-Prozesse, die Compliance-Analyse und die Identifizierung von Risiken und Verbesserungspotentialen auf Basis realer Prozessdaten, bis hin zur Identifizierung der Ursachen dieser Probleme und der Überwachung des Fortschritts von Prozessverbesserungen.

„Alle PAFnow-Versionen sind in Microsoft Power BI eingebettet, so dass Unternehmen Process Mining auf dem neuesten Stand der Technik in Kombination mit dem weltweit führenden BI-Tool Microsoft Power BI nutzen können. PAFnow ist eine überzeugende und ergänzende Softwarelösung zu bestehenden Audit-Tools wie ACL (jetzt Galvanize) oder CaseWare IDEA. Anwender können mehr als 200 Source-Konnektoren nutzen, um alle relevanten Daten in PAFnow zu nutzen und die Erkenntnisse an die richtigen Mitarbeiter im Unternehmen weiterzugeben“, fügt Tobias Rother hinzu.

Die PAF wird die neue Ausgabe von PAFnow AUDIT am 10. Dezember in einem Live-Webinar vorstellen.  Um zu erfahren, wie Auditoren mit PAFnow die Effektivität von Kontrollen maximieren und versteckte Verbesserungspotenziale und tatsächliche Probleme in Geschäftsprozessen sofort erkennen können, und um die neuen Dashboards und Funktionen in Aktion zu sehen, sollten sich Interessenten vorab registrieren.

Über Process Analytics Factory

Die Process Analytics Factory (PAF) ist ein führender Vorreiter bei der Entwicklung von Process Mining Software, die datenintensive Arbeiten in Echtzeit einfacher und effizienter macht. PAFs Aushängeschild, die Softwarelösung PAFnow, macht Process Mining für Unternehmen aller Größen und Branchen zugänglich, so dass sie Daten in Erkenntnisse und Maßnahmen umwandeln können – einfach, bequem und kostengünstig. PAFnow ist die weltweit erste vollständig in Microsoft Power BI integrierte Process Mining Lösung. Das Unternehmen wurde 2014 gegründet und eröffnete seine nordamerikanische Niederlassung 2020 in Ann Arbor, Michigan, um im Zentrum der Forschung im Bereich Datenwissenschaft und künstliche Intelligenz zu stehen. PAF ist ein selbstfinanziertes Unternehmen, das sich auf nachhaltiges Wachstum konzentriert.

www.pafnow.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Process Analytics Factory
Kasinostraße 60
64293 Darmstadt
Telefon: +49 6151 850 7741
https://pafnow.com/

Ansprechpartner:
Katharina Laumann
Content Manager/Editor
Telefon: +49 6151 27639-20
E-Mail: katharina.laumann@pafnow.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

MindManager Webinar zum Qualitätsmanagement

MindManager Webinar zum Qualitätsmanagement

Zum Winter hat Corel ein weiteres Webinar ins Programm genommen: MindManager® als zentrales Instrument des Qualitätsmanagements.  Interessenten können sich ab sofort im MindManager Learning Center anmelden: https://bit.ly/3oRIONR.

Zahlreiche Unternehmen nutzen MindManager seit Jahren, um ihre Qualitätsmanagement-Projekte voranzutreiben. Praxisnah und anschaulich stellt das Webinar „MindManager® als zentrales Instrument des Qualitätsmanagements“ dar, wie MindManager dabei helfen kann, FMEAs durchzuführen, Prozesse zu überwachen sowie für eine zuverlässige Planung und lückenlose Dokumentation zu sorgen. Vorgestellt wird die Konzeption von Prozessen mittels Flussdiagrammen und die Realisation von FMEAs durch die Nutzung der Filter- und Map-Part-Funktion von MindManager. Es wird gezeigt, wie die Eigenschaften von Zweigen und der Einsatz von Formeln bei der Kontrolle von KPIs und Workflows helfen können, außerdem bekommen die Teilnehmer Tipps zur Planung von Dokumentationen und Audits.

Das Qualitätsmanagement-Webinar findet am Freitag, den 20. November 2020 statt und wird vom Unternehmensberater Thomas Deitenbach von MindQuality gehalten. Geeignet ist das Webinar für alle, die bei der Erstellung von Mindmaps noch effektiver arbeiten möchten. 

Webinar: MindManager® als zentrales Instrument des Qualitätsmanagements

Präsentator: Thomas Deitenbach, MindQuality®

Datum: Freitag, 20. November 2020, 11 Uhr

Anmeldung: https://bit.ly/3631JfQ

Weitere Webinare unter: https://www.mindmanager.com/de/resources/webinars/

Über MindManager
MindManager vereinfacht das Sammeln, Organisieren und Teilen von Informationen und hilft dadurch Einzelanwendern, Teams und Unternehmen, ihre Arbeit schneller zu erledigen. MindManager stellt Ideen und unstrukturierte Daten in visuellen dynamischen Maps dar und sorgt somit für mehr Verständlichkeit und eine bessere Kontrolle des Zeit- und Arbeitsaufwands. Weltweit nutzen Millionen von Menschen MindManager zum Brainstormen, der Planung und Umsetzung von Projekten sowie der Kommunikation von Wissen und Informationen. MindManager ist Bestandteil der Produktpalette von Corel. Weitere Informationen auf www.mindmanager.com/de.

Über Corel GmbH – Geschäftsbereich Mindjet

Corel-Produkte ermöglichen es Millionen von Wissensarbeitern auf der ganzen Welt, großartige Arbeit schneller zu erledigen. Mit einigen der bekanntesten Softwaremarken der Branche geben wir Einzelpersonen und Teams die Möglichkeit, beeindruckende Ergebnisse zu erzielen. Unser Erfolg wird durch das unerschütterliche Engagement getragen, ein breites Portfolio an innovativen Anwendungen – darunter CorelDRAW®, ClearSlide®, MindManager®, Parallels® und WinZip® – bereitzustellen, um Anwender zu inspirieren und ihnen zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Um mehr über Corel zu erfahren, besuchen Sie www.corel.com.

© 2020 Corel Corporation. Corel, das Corel Logo, das Corel Ballon Logo, MindManager, das MindManager Logo, Mindjet, CorelDRAW,Snap und WinZip sind Marken oder eingetragene Marken der Corel Corporation in Kanada, den USA und/oder anderen Ländern. ClearSlide ist eine eingetragene Marke von ClearSlide Inc. in Kanada, den USA und/oder anderen Ländern. Parallels ist eine Marke oder eingetragene Marke der Parallels International GmbH in Kanada, den USA und/oder

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Corel GmbH – Geschäftsbereich Mindjet
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
Telefon: +49 (6023) 9645-0
Telefax: +49 (6023) 9645-19
http://www.mindjet.de

Ansprechpartner:
Pascale Winter
E-Mail: pascale.winter@mindjet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

ConSense EXPO 2020:

ConSense EXPO 2020:

Frische Infos und News rund um ConSense Softwarelösungen, kompakt zusammengestellt für die ConSense EXPO – das erlebten Besucher vom 29. September bis zum 1. Oktober 2020 auf der digitalen Messe des Aachener Softwareentwicklers. Das Unternehmen, bekannt für transparente, akzeptierte und gelebte Qualitätsmanagement- und Integrierte Managementsysteme sowie angrenzende Dienstleistungen, konnte mit seinem spannenden Programm viele Kunden und Interessenten anlocken.

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr empfing die ConSense GmbH ihre Messegäste in einer virtuellen Umgebung, die wie ein typisches Messegelände viele themenspezifische Stände zum Umschauen und Verweilen bot. Die Besucher konnten sich hier umfassend rund um die verschiedenen Softwarelösungen informieren, die den Aufbau von akzeptierten und gelebten Managementsystemen unterstützen. Die Software für Qualitätsmanagement und integriertes Management ist anwenderfreundlich, skalierbar und sorgt für Transparenz im Unternehmen. So beispielsweise ConSense IMS ENTERPRISE, die Lösung für Managementsysteme, die mehrere Standorte, komplexe Organisationsstrukturen und verschiedene Normen abbilden müssen. Ob effizientes Validierungsmanagement im Sinne der komplexen Anforderungen nach „Guter Arbeitspraxis" (GxP), Aufbau eines transparenten Datenschutzmanagementsystems oder übersichtliches elektronisches Formularmanagement – das ConSense Team beriet Interessenten mit unterschiedlichsten Anforderungen gern persönlich zu innovativen Lösungen wie ConSense GxP, ConSense DSGVO und ConSense FORMS. Auch zu der endgeräteunabhängigen, webbasierten Lösung für Managementsysteme, dem ConSense PORTAL, gab die ConSense EXPO 2020 Auskunft. Auf großes Interesse stießen auch die verschiedenen Module des Aachener Softwareentwicklers, mit denen sich die ConSense Basislösungen ganz nach Bedarf erweitern lassen, darunter Auditmanagement, Maßnahmenmanagement, Gefahrstoffmanagement und viele weitere. Ergänzt wurden die Produktinformationen durch das breite Dienstleistungsangebot – von praxisbezogener Beratung durch das ConSense Management Consulting bis hin zu Schulungs- und Trainingsangeboten rund um Qualitätsmanagement und weitere Management-Bereiche mit ConSense Campus.

Großes Interesse der Unternehmen, hohe Zufriedenheit bei der ConSense GmbH

Ein echtes Highlight der digitalen Veranstaltung waren die Live-Konferenzen mit einem spannenden Vortragsprogramm. Hier fesselte das Thema „Internes Marketing für Ihr Prozess- und Qualitätsmanagement“ mit nützlichen Tipps zur Steigerung der Akzeptanz von Managementsystemen im Unternehmen das virtuelle Publikum ganz besonders. Aber auch das weitere Live-Programm zog zahlreiche Zuschauer an, ebenso wie die ConSense Webinare zu unterschiedlichen Fachthemen, die „on demand“ abgerufen werden konnten. Die Geschäftsführung der ConSense GmbH zeigt sich sehr zufrieden mit ihrer zweiten EXPO 2020, wie Dr. Stephan Killich unterstreicht: „Wir setzen sehr auf den persönlichen Austausch mit unseren Kunden und Interessenten. Daher war uns nach dem Wegfall der gewohnten und beliebten Messen in diesen besonderen Zeiten sehr an einer adäquaten Alternative gelegen. Die große Resonanz auf unsere virtuelle EXPO zeigt uns, dass wir mit unseren Online-Events am Puls der Zeit sind und auch für die Zukunft großartige Ergänzungen zu den realen, physischen Veranstaltungen gefunden haben.“

Über die ConSense GmbH

Die ConSense GmbH ist einer der technologisch führenden Anbieter von Software für Qualitäts- und Integrierte Managementsysteme. Seit 2003 entwickelt die ConSense GmbH in Aachen skalierbare Lösungen für alle Unternehmensgrößen, dabei stehen die optimale Unterstützung der Organisationsabläufe und Benutzerfreundlichkeit im Mittelpunkt der Entwicklungsarbeit. Bei der technischen, organisatorischen und personellen Einführung von ConSense Softwarelösungen steht die ConSense GmbH mit modernen Strategien und Konzepten in allen Phasen beratend zur Seite – von der Einführung bis zum laufenden Betrieb. Mit weit mehr als 750 Kunden und Userzahlen im sechsstelligen Bereich finden die ConSense Softwareprodukte Anwendung in sämtlichen Branchen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ConSense GmbH
Kackertstraße 11
52072 Aachen
Telefon: +49 (241) 9909393-0
Telefax: +49 (241) 9909393-99
http://www.consense-gmbh.de

Ansprechpartner:
Isabel Grützmacher
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-32
E-Mail: ig@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Fit für ISO 13485! Qualitätsmanagement für Medizin-Apps als Erfolgsfaktor

Fit für ISO 13485! Qualitätsmanagement für Medizin-Apps als Erfolgsfaktor

Die Norm forciert insbesondere das kontinuierliche Qualitätsmanagement. Von der Konzipierung, über die App-Entwicklung, bis hin zum Vertrieb und After Sales Services – Qualitätsmanagement spielt in jeder Lebenszyklusphase einer Medizin-App eine entscheidende Rolle.

Die ISO 13485 ist im europäischen Wirtschaftsraum für Hersteller von Medizin-Apps Pflicht. Ihr Kernanspruch gilt der Produktsicherheit und der Rechtskonformität.

Noch ist die Anzahl an Medizin-Apps auf dem deutschen Markt überschaubar. Von knapp 9.000 Gesundheits-Apps mit deutscher App-Beschreibung haben nur ca. 100 eine CE-Kennzeichnung (Quelle: Studie der Medizinischen Hochschule Hannover, 2018)

RISIKOKLASSE FÜR MEDIZIN-APPS STEIGT – UND DAMIT DIE HERAUSFORDERUNGEN

Ab 2021 werden mehr Apps als Medizinprodukte gelten. Mit Inkrafttreten der EU-Medizinprodukte-Verordnung weitet sich nicht nur die Definition aus, auch die Risikoklasse steigt. Einige Medizin-Apps und -Software werden dann der gleichen Risikoklasse wie Beatmungsgeräte angehören.

Entwickler von Medizin-Apps müssen sich daher auf deutlich höhere Anforderungen einstellen. Bisher galt eine App oder eine Software als Medizinprodukt, wenn sie einen diagnostischen oder therapeutischen Ansatz verfolgte. Mit der EU-Medizinprodukte-Verordnung kommt ab 2021 auch Software hinzu, die eine Prognose abgibt. So definiert es die Medical Device Regulation, die zukünftig die Medical Device Directive ersetzen wird.

Aus Sicht der Hersteller von Medizin-Apps gilt es nun, eine Vielzahl an Herausforderungen zu meistern. Qualitätsmanagement unterstützt die Hersteller hierbei. Johann Wolfgang von Goethe sagte damals: „Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen“. In der heutigen Zeit meint Jan Filip, Geschäftsführer von SINOVO: „Ein effektives QM-System nach ISO 13485 bietet sich als App-Bauplan an, um die gegenwärtigen und kommenden gesetzlichen Herausforderungen im Umfeld von Medizin-Apps zu bewältigen“.

DIE HERAUSFORDERUNGEN ANNEHMEN & MIT DEN NEUEN QM-SERVICES VON SINOVO MEISTERN

Das Unternehmen SINOVO hat auf die Herausforderungen reagiert und bietet Unternehmen jetzt Services rund um das Qualitätsmanagement für die Entwicklung von Medizin-Apps und -Software nach ISO 13485 an, wenn sie planen ein Qualitätsmanagementsystem einzuführen oder weiterzuentwickeln.

Ziel ist, Unternehmen und Medizinproduktehersteller dabei zu unterstützen Apps und Medizinsoftware gesetzes- und normkonform zu entwickeln, schlanke QM-Systeme aufzubauen und QM-Audits sicher zu bestehen (https://quality.sinovo.de/).

Unternehmen, die eine App als Medizinprodukt auf den Markt bringen möchten, kommen um den Aufbau eines nach ISO 13485 zertifizierten Qualitätsmanagement-Systems kaum herum. Daher streben viele von ihnen eine Zertifizierung gemäß ISO 13485 an. Dafür müssen sie vor allem ihre eigenen Prozesse überprüfen und anpassen – und dürfen dabei den Aufwand für Gap-Analysen, Prozessoptimierung, Dokumentation und das eigentliche Zertifizierungsaudit nicht unterschätzen. SINOVOs QM-Team nimmt Unternehmen diese Aufgaben ab.

MIT EINEM ZERTIFIZIERTEN QUALITÄTSMANAGEMENT MEDIZIN-APPS ERFOLGREICH AM MARKT PLATZIEREN

Unternehmen, die es schaffen, ihr QM-System nach ISO 13485 zertifizieren zu lassen und ihre Medizin-App mit CE-Kennzeichnung auf den Markt zu bringen, haben deutlich weniger Konkurrenz. Die meisten Hersteller schaffen es nicht so weit, wie ganz oben in der Einleitung erwähnt. Den Aufwand für ein zertifiziertes QM-System sollten Hersteller von Medizin-Apps daher als Chance sehen, sich einen langfristigen Platz am Markt für digitale Gesundheitsanwendungen zu sichern.

Auf diesem Weg unterstützt SINOVO Unternehmen sehr gut und sicher aufgrund seiner Erfahrung. SINOVO hat bereits viele verschiedene Apps als Medizinprodukt für Kunden entwickelt. Die entwickelten Apps sind nicht nur sicher und verlässlich, sondern bestehen auch im Audit der benannten Stellen.

ERFAHRENE QM-BERATER FÜR IHR QM-SYSTEM NACH ISO 13485 – VOR ORT ODER REMOTE

Kunden bekommen für Ihr QM-Projekt ausgebildete und erfahrene QM-Berater zur Unterstützung an ihre Seite gestellt. Das Verständnis unserer QM-Berater ist für sie da zu sein, sie aufrichtig zu unterstützen und für Herausforderungen nachhaltige Lösungen zu finden.

Unser QM-Team arbeitet präzise, schnell und strukturiert, damit die Projektkosten des Kunden in einem wirtschaftlich vernünftigen Rahmen bleiben. Flache Hierarchien und Teamgeist sorgen für den nötigen Freiraum dafür. „Unser theoretisches Wissen kombinieren wir immer mit praktischer Erfahrung. So können wir Kunden praxisorientierte Lösungen anbieten“, sagt Filip.

ZERTIFIZIERTES QM-SYSTEM NACH ISO 13485 – MEHRWERTE FÜR UNTERNEHMEN UND SEINE KUNDEN

In Deutschland haben 2.743 Unternehmen ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 13485 eingeführt und sind zertifiziert worden (Quelle: The ISO Survey of Management System Standard Certifications 2019). Das Umsetzen der ISO 13485 bietet Vorteile, die sich auf den Geschäftserfolg für Unternehmen und den Erwartungen von Markt und Kunden positiv auswirken:

– Erfüllung von Medizinprodukterichtlinien und Kundenerwartungen,

– Belegbare Herstellung von sichereren und effektiveren Medizinprodukten,

– Optimierung interner Prozesse im Unternehmen durch das Beschreiben der Prüfungen,

– Steigerung der Effizienz und Senkung der Kosten.

 

Über die SINOVO GmbH & Co. KG

Das Unternehmen SINOVO stellt seit 15 Jahren Medizin-Apps und -Software her. Die Softwareprodukte werden konform der Norm ISO 13485 und mit CE-Kennzeichnung entwickelt. Mit innovativen Digitallösungen ist SINOVO einer der Vorreiter in der Telemedizin. SINOVO hat u.a. in Kooperationen mit dem Team von Prof. Dr. med. Bernhard Teupe eine Therapie-App für Typ 1-Diabetiker entwickelt, die auf anonymisierten Datensätzen von mehr als 15.000 Probanden basiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SINOVO GmbH & Co. KG
Casimirstr. 2-4
60388 Frankfurt/Main
Telefon: +49 6109 500 3900
Telefax: +49 (6172) 39869-1
http://health.sinovo.de

Ansprechpartner:
Palma Andrisani
Pressekontakt
Telefon: 061095003900
E-Mail: presse@sinovo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Vertrauen in digitalen Fortschritt

Vertrauen in digitalen Fortschritt

Es hat sich mittlerweile weltweit als unabhängiges Prüfzeichen etabliert: Das prägnante blaue Oktagon. Insbesondere im Zusammenhang mit Lösungen für Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit, fällt meist direkt der Name TÜV SÜD. Mit den Schwerpunkten Inspektionen, Auditierungen, Prüfungen und Zertifizierungen bietet die technische Prüforganisation ein weites Feld von Dienstleistungen an. Zur Abbildung der Dokumentenlenkung innerhalb des integrierten Qualitätsmanagementsystems (QMS) an allen weltweiten Standorten nutzt TÜV SÜD seit 2016 roXtra, die QM-Software der Roxtra GmbH. Damit vereinfacht das Unternehmen den zentralen Zugriff auf sämtliche QM-Dokumente und verbessert gleichzeitig die Kontrolle über den gesamten Dokumentenlenkungsprozess.

Als im Januar 1866 von 22 badischen Unternehmern die „Gesellschaft zur Überwachung und Versicherung von Dampfkesseln“ in Mannheim gegründet wurde, legten diese den Grundstein für den späteren Erfolg als anerkannte „Marke“ für Sicherheit und Qualität. Die Gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht „Mensch und Umwelt vor den schädlichen Auswirkungen der Technik zu schützen“. Nach über 150 Jahren Erfolgsgeschichte zählt das Unternehmen mittlerweile 25.000 Mitarbeiter an über 1.000 Standorten weltweit. Heute steht die TÜV SÜD AG, mit Hauptsitz in München, international für Qualitäts-, Sicherheits- und Nachhaltigkeitsstandards. Sie unterstützt Unternehmen von der Chemie- und Prozessindustrie bis hin zum Immobiliensektor unter anderem bei Themen wie der Auditierung und Systemzertifizierung, bei Inspektionen sowie bei der Prüfung und Zertifizierung ihrer Produkte.

Besonders im Fokus stehen seit einigen Jahren zunehmend die Globalisierung und die digitale Transformation. Als Wegbereiter für die globale Digitalisierung und Vernetzung hat sich TÜV SÜD zum Ziel gesetzt, Vertrauen in neue Technologien zu schaffen und einen kontinuierlichen Fortschritt zu ermöglichen, um somit den Weg für eine sichere und nachhaltige Zukunft zu bereiten. Das spiegelt sich auch in den eigenen Qualitätsansprüchen der Prüforganisation wider. „Vor der Einführung einer QM-Software für gesamtheitliche Dokumenten-Workflows waren unsere QM Dokumente aus verschiedenen Geschäftsbereichen auf unterschiedlichen Plattformen verteilt,“ erzählt Alex von Mylius, Director für Certification & Quality Management bei der TÜV SÜD Product Service Division. „Dabei handelte es sich ausschließlich um Ablagen, auf denen die aktuellen Dokumente zur Verfügung gestellt wurden. Die Freigabe-Workflows erfolgten dabei außerhalb dieser Plattformen in anderen Systemen oder per E-Mail sowie analog auf Papier.“ Zielsetzung war es, die interne QM-Dokumentation zu zentralisieren, den gesamten Dokumentenlenkungsprozess digital und übersichtlich abzubilden sowie die Effizienz zu steigern. Dabei setzt das Unternehmen bereits seit 2016 auf die QM-Software roXtra.

roXtra überzeugt mit Know-how und Anwenderfreundlichkeit

Die Einführung und Nutzung von roXtra erfolgte zunächst in zwei Geschäftsbereichen der TÜV SÜD AG. Durch einen kontinuierlichen Rollout und regelmäßigen Importtagen wurde das System auf weitere Geschäftsbereiche sowie auch weitere globale Regionen ausgeweitet. Der Vorteil: roXtra kann unternehmensweit als Dokumentenlenkungssystem genutzt werden, während die verschiedenen Geschäftsbereiche sich selbst administrieren können. So profitiert TÜV SÜD von einer weltweit genutzten, zentralen Plattform für alle QM-Dokumente, erhält eine bessere Kontrolle über die Lenkung sämtlicher Dokumente und mithilfe der direkten PDF-Ansicht einen schnellen und einfachen Zugriff. Die Bearbeitung ist dank des roXtra EditClient stark vereinfacht. Dieser ermöglicht zusätzlich, bestimmte Felder wie die Dokumenten-ID oder -titel sowie die Revisionsnummer direkt im Dokument zu hinterlegen. Auch die Verteilung erfolgt schnell, zuverlässig und kontrolliert durch Empfangs- und Lesebestätigungen. „Mit der Implementierung von roXtra und der sehr anwenderfreundlichen Benutzeroberfläche wurden die Prozesse unserer Qualitätsmanagementbeauftragten sehr viel effizienter, gleichzeitig wurden die Fehler in den Dokumenten minimiert – hierbei halfen insbesondere die sehr nützlichen roXtra Felder. Die Software wurde auch von allen Akkreditierungsstellen und Behörden, die uns auditieren, sehr gut aufgenommen,“ erklärt von Mylius.

Inzwischen nutzen weltweit 24.000 Mitarbeiter an mehr als 150 Standorten der TÜV SÜD die Software im alltäglichen Betrieb. Davon sind es 18.000 Mitarbeiter, welche roXtra standardmäßig mit englischer Oberfläche im Einsatz haben. 6.000 Mitarbeiter in Deutschland nutzen die Software mit deutscher Nutzeroberfläche. TÜV SÜD hat hierbei diverse Bereiche – nach Regionen, Standorten und Geschäftsbereichen – definiert, die jeweils eigene Bereichsadministratoren haben. Diese betreuen die roXtra-Nutzer und Mitarbeiter in ihren Bereichen. Ein zentrales Admin-Team arbeitet eng mit dem Roxtra-Team zusammen und steht wiederum den Bereichsadministratoren mit Rat und Tat zur Seite.

Darüber hinaus sind über 1.000 externe Stakeholder – darunter Auditoren – eingebunden und haben Zugriff auf das System. „Das hat die Zusammenarbeit stark vereinfacht, da diese externen Mitarbeiter nun einfach über neue Dokumente informiert werden und einfach auf diese zugreifen können,“ verrät von Mylius.

Spezielle Entwicklung für besondere Anforderungen

Einige der Bereiche bei TÜV SÜD unterliegen sehr komplexen, regulatorischen Anforderungen. Für die Zuordnung von Normen und Regelwerken über die Ordner- und Dokumentenstruktur hinaus bis hin zu einzelnen Dokumenten-Abschnitten wurde vom Roxtra-Team die Funktion Globale Felder speziell für TÜV SÜD entsprechend angepasst und erweitert. Das hilft innerhalb von Dokumenten bei der Identifizierung von Passagen und Stellen, an denen etwas angepasst werden muss. Darüber hinaus unterstützt diese Funktion dabei, Behörden gegenüber klarer darzustellen, wo und wie genau die jeweiligen regulatorischen Anforderungen umgesetzt wurden. Zudem hat Roxtra eine spezielle Abo-Funktion für Dokumente entwickelt, bei der die Mitarbeiter immer per E-Mail benachrichtigt werden, sobald sich an dem abonnierten Dokument etwas ändert.

Eine weitere Besonderheit ist die Anbindung an die zentrale, interne Suchmaschine. Über eine Web API-Schnittstelle hat Roxtra ermöglicht, dass die zentrale, interne Suchmaschine des TÜV SÜD auch roXtra Dokumente indiziert und Mitarbeiter diese somit schneller und einfacher finden können. Diese Funktion wird regelmäßig genutzt und ermöglicht den Mitarbeitern ein schnelleres und besseres Auffinden von Dokumenten.

„Durch die vielfältige und zuverlässige Software, die stets gute Zusammenarbeit mit dem kompetenten RoXtra-Team sowie deren starken Background und Know-how im Qualitätsmanagement und der Dokumentenlenkung, können sie uns oft sehr elegante und nützliche Lösungen für unsere Probleme anbieten und umsetzen,“ erklärt von Mylius. Mittlerweile ist roXtra als zentrales und digitales Dokumentenlenkungssystem fest in das QMS des TÜV SÜD etabliert.

Über die Roxtra GmbH

Die Roxtra GmbH ist einer der führenden Anbieter für Software-Lösungen im Bereich Qualitäts- und Prozessmanagement – branchenübergreifend sowohl für KMU als auch für international tätige Unternehmen. Roxtra bietet mit einer langjährigen Erfahrung am Markt und einem stetigen Austausch mit Experten und Kooperationspartnern ein praxisorientiertes Know-how auf höchstem Niveau. Mit diesem Know-how und einem engagierten und zukunftsorientiertem Team aus erfahrenen Experten entwickelt Roxtra Lösungen für die normgerechte Dokumentenlenkung, intuitive Prozessmodellierung sowie automatisierte Abläufe und Prozessmanagement bis hin zur Software-Validierung für GxP-regulierte Unternehmen. Kernprodukt ist die webbasierte QM-Software roXtra. Des Weiteren gehören elektronische Mustervorlagen für die Erstellung von QM-Dokumentationen nach ISO 9001:2015 zum Portfolio. Über 7.000 Kunden jeglicher Branchen und Größen vertrauen auf die Expertise und Lösungen von Roxtra.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Roxtra GmbH
Schillerstraße 21
73033 Göppingen
Telefon: +49 (7161) 50570-0
Telefax: +49 (7161) 50570-29
https://www.roxtra.com

Ansprechpartner:
Denise Much
Marketing
Telefon: +49 (7161) 50570-0
Fax: +49 (7161) 50570-29
E-Mail: much@roxtra.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

LR Auditorentag „Remote auditieren – Darauf kommt es an!“ (Webinar | Online)

LR Auditorentag „Remote auditieren – Darauf kommt es an!“ (Webinar | Online)

Sie stehen vor der Herausforderung, dass aufgrund der Covid-Pandemie Audits verschoben wurden, diese aber nun doch durchgeführt werden müssen?
Oder gibt es bei Ihnen schon länger die Überlegung, kleinere Standorte „remote“ zu auditieren, um Reiseaufwand und -kosten einzusparen?
Und jetzt fragt auch noch Ihr Zertifizierer, ob das nächste Audit „remote“ stattfinden kann? Der Lloyd’s Register Auditorentag bietet Ihnen die ideale Plattform zum Erfahrungs­austausch aus der Praxis für die Praxis. Ziel ist, gemeinsam mit unseren Experten und anderen Auditoren Lösungsansätze zu erarbeiten und voneinander zu lernen.

Wer sollte teilnehmen?
Auditoren (intern, Lieferanten, extern) mit praktischer Auditerfahrung, die ihre Qualifikation und Auditkompetenz hinsichtlich Remote Audits erweitern möchten.

Das sind die Themen:

  • Was sind überhaupt „Remote Audits“?
  • Was ist laut ISO 19011 und IAF MD 04 erlaubt, was nicht?
  • Worin unterscheiden sich Remote Audits von Präsenzaudits, und was müssen Sie entsprechend bei der Vorbereitung und Durchführung beachten?
  • Wie wirkt sich dies auf die Auditmethodik aus?
  • Welche Potenziale und Risiken beinhaltet das Auditieren aus der Ferne?
  • Erfolgsfaktoren für ein „gelungenes“ Audit
  • Tipps und Tricks unserer erfahrenen Auditoren für die Planung und Durchführung von „Remote“- Audits

Eventdatum: Donnerstag, 05. November 2020 09:00 – 13:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Lloyd’s Register Deutschland GmbH
Adolf-Grimme-Allee 3
50829 Köln
Telefon: +49 (221) 96757700
Telefax: +49 (221) 27114970
http://www.lr.org/de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
noventum unterstützt TECE bei SharePoint Einführung

noventum unterstützt TECE bei SharePoint Einführung

Mit der Kommunikationsplattform SharePoint online setzt das Unternehmen TECE für sein Projektmanagement, seinen Vertrieb und das Qualitätsmanagement auf Microsoft Technologie. TECE geht diesen Weg Schritt für Schritt und setzt darauf, seine Mitarbeiter zu begeistern und die Ablösung alter Systeme behutsam vorzunehmen. Ein nächster Schritt wird die Einführung weiterer Microsoft Tools wie Teams sein. noventum unterstützt den international tätigen Hersteller von Sanitärprodukten.

Reinhard Wiggers, TECE Leiter Prozesse und Systeme, ist mit dem SharePoint Projekt sehr zufrieden: "Wir planen schon den nächsten gemeinsamen Schritt in der SharePoint online Welt, nämlich die Integration und Zusammenführung aller bisherigen Sites, sowie weiterer Features wie TEAMS in ein neues Intranet.“

Lesen Sie weiter auf nc360°, der Info-Plattform der noventum consulting GmbH:

  • Zentrale Plattform standardisiert Projektsteuerung und -dokumentation
  • Flexible Rechtevergabe auch an Externe entlastet die IT
  • Vertriebsdokumente auf SharePoint Online zur Verfügung stellen und zentral verwalten – national und international
  • Mit einer Visio Prozesslandkarte Datenzugang erleichtern – eine technisch einfache Lösung für komplexes Qualitätsmanagement
  • Mehrsprachigkeit und Metadaten im SharePoint Online
  • SharePoint-Einführung – schrittweise zum Erfolg
Über die noventum consulting GmbH

Die noventum consulting GmbH ist eine international tätige IT Management Beratung.

1996 in Münster gegründet, ist noventum heute mit über 100 Mitarbeitern in Münster und Düsseldorf vertreten. In Luxemburg arbeitet ein selbständiges noventum-Partnerunternehmen.

Geschäftsführender Gesellschafter ist Uwe Rotermund.

noventum consulting unterstützt seine Kunden bei ihren IT-Herausforderungen und in ihrem Bemühen um eine moderne Unternehmenskultur.

Kunden sind überwiegend Dax-Konzerne sowie mittelständische Unternehmen und Organisationen mit großer IT-Infrastruktur.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

noventum consulting GmbH
Münsterstraße 111
48155 Münster
Telefon: +49 (2506) 9302-0
Telefax: +49 (2506) 9302-23
http://www.noventum.de

Ansprechpartner:
Dr. Matthias Rensing
Presse
Telefon: +49 (2506) 9302-0
E-Mail: matthias.rensing@noventum.de
Markus Ristau
Director
Telefon: +49 (2506) 93020
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Virtuelle Messe für Qualitätsmanagement: ConSense EXPO 2020 (Webinar | Online)

Virtuelle Messe für Qualitätsmanagement: ConSense EXPO 2020 (Webinar | Online)

ConSense EXPO 2020: Virtuelle Messe präsentiert innovative Softwarelösungen und Dienstleistungen für Qualitätsmanagement- und Integrierte Managementsysteme

Digitale Ausstellung mit vielen Infos und News: Das Aachener Softwarehaus ConSense GmbH lädt ein zur ConSense Expo 2020. Auf der virtuellen Messe vom 29. September bis zum 1. Oktober 2020 haben Interessenten die Gelegenheit, sich umfassend zu ConSense Softwarelösungen für transparente, gelebte und akzeptierte Qualitätsmanagement- und Integrierte Managementsysteme sowie angrenzenden Dienstleistungen zu informieren.

Nach der erfolgreichen Veranstaltung im Mai dieses Jahres empfängt die ConSense GmbH ihre Besucher ab dem 29. September 2020 erneut zum digitalen Messeerlebnis. In der virtuellen Lobby werden die Gäste in die Nutzung der Plattform eingewiesen. Von dort aus bewegen sie sich, ganz nach Interesse, durch die Messewelt der ConSense EXPO. Hier erwartet sie ein umfangreiches Programm: ConSense Experten bieten eine persönliche Beratung zu den innovativen Softwareprodukten und angrenzenden Dienstleistungen des Unternehmens, interaktive Live-Konferenzen behandeln spannende Themen rund um Qualitätsmanagement- und Integrierte Managementsysteme und Webinare mit unterschiedlichen Schwerpunkten laden dazu ein, das Wissen zu erweitern.

Messe-Highlights – Akzeptierte und gelebte Managementsysteme im Fokus

Das erwartet die Messegäste auf der ConSense EXPO 2020: Die ConSense GmbH stellt verschiedene Softwarelösungen für unterschiedlichste betriebliche Anforderungen vor. So ist beispielsweise die innovative Softwarelösung ConSense IMS ENTERPRISE für Unternehmen konzipiert, die ein Managementsystem mit mehreren Standorten, einer komplexen, länderübergreifenden Organisationsstruktur und hohen Anforderungen aus verschiedenen Normen abbilden müssen. Unternehmen aus Branchen wie Medizintechnik, Pharmazie, etc., die eine Lösung für das Validierungsmanagement benötigen und die komplexen Anforderungen nach „Guter Arbeitspraxis“ (GxP), effizient managen wollen, sind mit ConSense GxP optimal aufgestellt. Den Aufbau eines transparenten Datenschutzmanagementsystems nach der europäischen Datenschutz-Grundverordnung vereinfacht ConSense DSGVO. Mit ConSense FORMS lassen sich schnell und einfach elektronische Formulare erstellen und ein übersichtliches Formularmanagement und Workflowmanagement aufbauen. Darüber hinaus zeigt der Aachener Softwareentwickler viele Module, mit denen sich die ConSense Basislösungen ganz nach Bedarf erweitern lassen, z. B. Gefahrstoffmanagement, Gefährdungsbeurteilung, Maßnahmenmanagement, Auditmanagement und viele mehr. Auch zum ConSense PORTAL, das einen endgeräteunabhängigen, webbasierten Zugriff auf das Managementsystem bietet, und zu attraktiven Hosting-Möglichkeiten gibt die ConSense EXPO 2020 Auskunft.

Mitwachsende Systeme – Umfassende Beratung, wirkungsvolle Schulungsangebote

Die ConSense GmbH hat sich auf die Fahnen geschrieben, akzeptierte und lebendige QM-Systeme bzw. Integrierte Managementsysteme zu schaffen. Daher sind alle ConSense Softwarelösungen besonders anwenderfreundlich und in jeder Hinsicht skalierbar: Sie wachsen mit den Anforderungen, die sich aus der Branche, der Komplexität der Organisation, der Unternehmensgröße oder der Anzahl der abzubildenden Normen ergeben. Über das umfangreiche ConSense Dienstleistungsportfolio, das dieses Ziel beratungs- und schulungsseitig wirkungsvoll unterstützt, können sich die Besucher auf der Messe ebenso ausführlich informieren.

Interaktive Live-Konferenzen und Webinare on demand

Darüber hinaus steht ein spannendes, interaktives Konferenzprogramm auf der Agenda der Veranstaltung: Über wertvolle Tipps für mehr Akzeptanz von Managementsystemen im Unternehmen informiert der Vortrag „Internes Marketing für Ihr Prozess- und Qualitätsmanagement“. Die Konferenz „ConSense FORMS – So einfach kann man elektronische Formulare erstellen“ verschafft einen Überblick über das elektronische und intelligente Formular- und Workflowmanagement der ConSense GmbH. Unter dem Thema „Die ROI-Betrachtung zur Einführung eines Managementsystems“ erfahren Interessierte, wie schnell sich ein softwarebasiertes Qualitäts- und Integriertes Managementsystem rechnet. Außerdem erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, ConSense Webinare zu unterschiedlichen Fachthemen flexibel „on demand“ abzurufen.

Online registrieren und kostenfrei teilnehmen

Alle Interessenten an transparenten, gelebten und akzeptierten Qualitätsmanagementsystemen und Integrierten Managementsystemensind herzlich zum kostenfreien Besuch der ConSense EXPO 2020 eingeladen. Wer bei dem virtuellen Messebesuch ganz bequem vom Schreibtisch aus dabei sein will, kann sich unter www.consense-gmbh.de/ConSenseEXPO2020 als Gast registrieren.

Eventdatum: 29.09.20 – 01.10.20

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

ConSense GmbH
Kackertstraße 11
52072 Aachen
Telefon: +49 (241) 9909393-0
Telefax: +49 (241) 9909393-99
http://www.consense-gmbh.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
ConSense EXPO 2020

ConSense EXPO 2020

Digitale Ausstellung mit vielen Infos und News: Das Aachener Softwarehaus ConSense GmbH lädt ein zur ConSense Expo 2020. Auf der virtuellen Messe vom 29. September bis zum 1. Oktober 2020 haben Interessenten die Gelegenheit, sich umfassend zu ConSense Softwarelösungen für transparente, gelebte und akzeptierte Qualitätsmanagement- und Integrierte Managementsysteme sowie angrenzenden Dienstleistungen zu informieren.

Nach der erfolgreichen Veranstaltung im Mai dieses Jahres empfängt die ConSense GmbH ihre Besucher ab dem 29. September 2020 erneut zum digitalen Messeerlebnis. In der virtuellen Lobby werden die Gäste in die Nutzung der Plattform eingewiesen. Von dort aus bewegen sie sich, ganz nach Interesse, durch die Messewelt der ConSense EXPO. Hier erwartet sie ein umfangreiches Programm: ConSense Experten bieten eine persönliche Beratung zu den innovativen Softwareprodukten und angrenzenden Dienstleistungen des Unternehmens, interaktive Live-Konferenzen behandeln spannende Themen rund um Qualitätsmanagement- und Integrierte Managementsysteme und Webinare mit unterschiedlichen Schwerpunkten laden dazu ein, das Wissen zu erweitern.

Messe-Highlights – Akzeptierte und gelebte Managementsysteme im Fokus

Das erwartet die Messegäste auf der ConSense EXPO 2020: Die ConSense GmbH stellt verschiedene Softwarelösungen für unterschiedlichste betriebliche Anforderungen vor. So ist beispielsweise die innovative Softwarelösung ConSense IMS ENTERPRISE für Unternehmen konzipiert, die ein Managementsystem mit mehreren Standorten, einer komplexen, länderübergreifenden Organisationsstruktur und hohen Anforderungen aus verschiedenen Normen abbilden müssen. Unternehmen aus Branchen wie Medizintechnik, Pharmazie, etc., die eine Lösung für das Validierungsmanagement benötigen und die komplexen Anforderungen nach „Guter Arbeitspraxis" (GxP), effizient managen wollen, sind mit ConSense GxP optimal aufgestellt. Den Aufbau eines transparenten Datenschutzmanagementsystems nach der europäischen Datenschutz-Grundverordnung vereinfacht ConSense DSGVO. Mit ConSense FORMS lassen sich schnell und einfach elektronische Formulare erstellen und ein übersichtliches Formularmanagement und Workflowmanagement aufbauen. Darüber hinaus zeigt der Aachener Softwareentwickler viele Module, mit denen sich die ConSense Basislösungen ganz nach Bedarf erweitern lassen, z. B. Gefahrstoffmanagement, Gefährdungsbeurteilung, Maßnahmenmanagement, Auditmanagement und viele mehr. Auch zum ConSense PORTAL, das einen endgeräteunabhängigen, webbasierten Zugriff auf das Managementsystem bietet, und zu attraktiven Hosting-Möglichkeiten gibt die ConSense EXPO 2020 Auskunft.

Mitwachsende Systeme – Umfassende Beratung, wirkungsvolle Schulungsangebote

Die ConSense GmbH hat sich auf die Fahnen geschrieben, akzeptierte und lebendige QM-Systeme bzw. Integrierte Managementsysteme zu schaffen. Daher sind alle ConSense Softwarelösungen besonders anwenderfreundlich und in jeder Hinsicht skalierbar: Sie wachsen mit den Anforderungen, die sich aus der Branche, der Komplexität der Organisation, der Unternehmensgröße oder der Anzahl der abzubildenden Normen ergeben. Über das umfangreiche ConSense Dienstleistungsportfolio, das dieses Ziel beratungs- und schulungsseitig wirkungsvoll unterstützt, können sich die Besucher auf der Messe ebenso ausführlich informieren.

Interaktive Live-Konferenzen und Webinare on demand

Darüber hinaus steht ein spannendes, interaktives Konferenzprogramm auf der Agenda der Veranstaltung: Über wertvolle Tipps für mehr Akzeptanz von Managementsystemen im Unternehmen informiert der Vortrag „Internes Marketing für Ihr Prozess- und Qualitätsmanagement“. Die Konferenz „ConSense FORMS – So einfach kann man elektronische Formulare erstellen“ verschafft einen Überblick über das elektronische und intelligente Formular- und Workflowmanagement der ConSense GmbH. Unter dem Thema „Die ROI-Betrachtung zur Einführung eines Managementsystems“ erfahren Interessierte, wie schnell sich ein softwarebasiertes Qualitäts- und Integriertes Managementsystem rechnet. Außerdem erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, ConSense Webinare zu unterschiedlichen Fachthemen flexibel „on demand“ abzurufen.

Online registrieren und kostenfrei teilnehmen

Alle Interessenten an transparenten, gelebten und akzeptierten Qualitätsmanagementsystemen und Integrierten Managementsystemensind herzlich zum kostenfreien Besuch der ConSense EXPO 2020 eingeladen. Wer bei dem virtuellen Messebesuch ganz bequem vom Schreibtisch aus dabei sein will, kann sich unter www.consense-gmbh.de/ConSenseEXPO2020 als Gast registrieren.

Über die ConSense GmbH

Die ConSense GmbH ist einer der technologisch führenden Anbieter von Software für Qualitäts- und Integrierte Managementsysteme. Seit 2003 entwickelt die ConSense GmbH in Aachen skalierbare Lösungen für alle Unternehmensgrößen, dabei stehen die optimale Unterstützung der Organisationsabläufe und Benutzerfreundlichkeit im Mittelpunkt der Entwicklungsarbeit. Bei der technischen, organisatorischen und personellen Einführung von ConSense Softwarelösungen steht die ConSense GmbH mit modernen Strategien und Konzepten in allen Phasen beratend zur Seite – von der Einführung bis zum laufenden Betrieb. Mit weit mehr als 750 Kunden und Userzahlen im sechsstelligen Bereich finden die ConSense Softwareprodukte Anwendung in sämtlichen Branchen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ConSense GmbH
Kackertstraße 11
52072 Aachen
Telefon: +49 (241) 9909393-0
Telefax: +49 (241) 9909393-99
http://www.consense-gmbh.de

Ansprechpartner:
Isabel Grützmacher
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-32
E-Mail: il@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Weiterbildung Qualitätsmanagementbeauftragter (w/m/d) (Schulung | Augsburg)

Weiterbildung Qualitätsmanagementbeauftragter (w/m/d) (Schulung | Augsburg)

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Pflege, die aktiv in das QM-System eingebunden sind oder als Stabstelle fungieren sowie ggf. vor der Herausforderung stehen ein QM-System im Unternehmen einzuführen, übernehmen oder weiterentwickelten.

Zugangsvoraussetzung

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder höherwertig; ersatzweise 5 Jahre Berufserfahrung für fehlende Ausbildung.
  • Mindestens 1 Jahr Vollzeit Berufserfahrung
  • Entsprechende Nachweise (Arbeitserfahrung, Zertifikate)

Ziel der Weiterbildung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer …

  • erzielen Fach- und Anwenderkompetenz im Qualitätsmanagement.
  • kennen die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 bzw. der Qualitätsprüfrichtllinie (QPR) und können diese im Unternehmen umsetzen.
  • sind befähigt, die Einführung und Weiterentwicklung eines prozessorientierten QM-Systems umzusetzen.
  • initiieren und begleiten Verbesserungsprozesse.

Lehrgangsinhalte

In dieser Weiterbildung wird das theoretische Grundlagenwissen des Qualitätsbeauftragten (w/m/d) sowie praxisbezogene Fach- und Methodenkompetenz im Rahmen von Workshops vermittelt.

Anforderungen, Aufgaben und Funktion des Qualitätsbeauftragten (w/m/d, Historie Qualitätsmanagement und Managementsysteme, Bedeutung und Grundsätze des Qualitätsmanagement, Normen und Regelwerke des Qualitätsmanagements sowie verwandte Normen, operative Anforderungen der DIN EN ISO 9001 mit anwenderorientierten Praxisübungen/Workshops, Verstehen des Kontextes des Unternehmens sowie der relevanten und interessierten Parteien, Grundlagen strategisches und operatives Management, Methodenkompetenz zur Unterstützung des Managements, Qualitäts- und Managementwerkzeuge, Initiierung und Weiterentwicklung des Prozessmanagements (Risiken, Chancen, Kundenorientierung, Schnittstellen- und Wissensmanagement), Überwachungsprozesse und Kennzahlensysteme, Risiko-, Fehler- und Reklamationsmanagement, Produkthaftung, Lieferantenmanagement, Messmittelmanagement, Grundlagen Audit, Zertifizierung, Akkreditierung, Etablierung kontinuierlicher Verbesserungsprozesse, Qualitätszirkelarbeit, Aufbau und Struktur des Dokumentationssystems.

Dauer

10 Werktage mit 80 Unterrichtseinheiten in 2 Modulen von Montag bis Donnerstag jeweils von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr und Freitag von 09:00 Uhr bis 12:15 Uhr. 
Modul 1: 31.08.2020 bis 04.09.2020 – LIVE-ONLINE-SEMINAR

Modul 2: 28.09.2020 bis 02.10.2020 – Präsenzunterricht in Augsburg

Zertifikat

Mit diesem Lehrgang können Sie die Prüfung zum Qualitätsbeauftragten (w/m/d) ablegen. Die Prüfung erfolgt durch ein akkreditiertes Zertifizierungsinstitut. Sie erhalten ein Personalzertifikat mit DAkkS-Siegel (Deutsche Akkreditierungsstelle) sowie eine Teilnahmebescheinigung nach TGA-Richtlinien zum Qualitätsbeauftragten (w/m/d). Die Lehrgangsgebühr wird optional angeboten.

Hinweis

Zur Bearbeitung der praktischen Übungen empfehlen wir ein Notebook mit Betriebssystem Microsoft Office mitzubringen. Die Arbeitshilfen und Ausarbeitungen werden den Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmern als Dateien zur Verfügung gestellt. Dieser Lehrgang wird als Zugangsvoraussetzung für die Ausbildung zum internen Qualitätsauditor (w/m/d) sowie zum Qualitätsmanager (w/m/d) anerkannt. Darüber hinaus sind die Lehrgangsinhalte Bestandteil des Studiengangs Bachelor of Arts in Business Administration mit Schwerpunkt Qualitätsmanagement.

Förderungen

Die Maßnahme ist nach AZAV durch die TAW-Cert GmbH als fachkundige Stelle zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II), durch Rentenversicherungsträger, durch den ESF (Europäischen Sozialfonds) oder nach dem Soldatenversorgungsgesetz von bis zu 100 %.

Nähere Auskünfte hierzu erteilen die lokalen Agenturen für Arbeit bzw. JobCenter, die Rentenversicherungsträger oder die Berufsförderungsdienste.

Agentur für Arbeit / BfD / ARGE / ESF etc.

Eventdatum: 31.08.20 – 02.10.20

Eventort: Augsburg

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

H&S QM-Support UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG
Kurzes Geländ 6
86156 Augsburg
Telefon: +49 (821) 9076334
Telefax: +49 (821) 90763-35
http://www.hs-qmsupport.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet