Schlagwort: prozessoptimierung

Full Service Provider Regiocom steuert IS-U Massenaktivitäten mit BatchMan

Full Service Provider Regiocom steuert IS-U Massenaktivitäten mit BatchMan

Wir begrüßen die regiocom SE als Neukunden des BatchMan. Die regiocom SE ist seit 1996 Partner der Energiebranche und als regiocom-Gruppe der größte konzernunabhängige Anbieter von Prozessdienstleistungen im deutschsprachigen Raum. Die Angebotspalette reicht von "full service"-BPO über klassische Service Center-Dienstleistungen im In- und Outbound sowie Messstellenmanagement, IT- und Lettershop-Dienstleistungen bis hin zur Entwicklung branchenspezifischer Softwarelösungen.

Automatisierung von Prozessen in SAP Industry Solution for Utilities

regiocom suchte nach einem geeigneten Tool, um seine Massenaktivitäten in der SAP Branchenlösung IS-U (Industry Solution for Utilities) vollständig zu automatisieren. Die Entscheidung fiel für HONICO, da die Software BatchMan IS-U-Prozesse wie z. B. Abrechnungs- und Forderungsmanagement direkt in SAP steuert und ein übersichtliches Monitoring ermöglicht.

Warum sich regiocom für Workload Automation mit BatchMan entschieden hat

Wir haben Dr. Steffen Jung, Bereich Business Process Outsourcing von regiocom gefragt:

„Die Entscheidung für HONICO Batchman als Automatisierungs- und Steuerungsinstrument bei der regiocom fiel nicht zuletzt aus folgenden Gründen:

– Funktionale Abdeckung der aktuellen Anforderung bei gleichzeitiger hoher Flexibilität
– Integration in die bestehende SAP-Systemlandschaft
– Investitionssicherheit vor dem Hintergrund einer möglichen SAP-Transformation
– Attraktive kaufmännische Konditionen”

Mit BatchMan hat regiocom eine Lösung gefunden, die SAP und nonSAP Systeme landschaftsübergreifend steuert und überwacht. Somit werden wichtige Ressourcen im Unternehmen freigesetzt und manuelle Eingriffe auf ein Minimum reduziert.

„Wir freuen uns außerdem mit HONICO einen Partner gefunden zu haben, der unsere Herausforderungen versteht und in unserem Sinn darauf eingeht.“ 

Über die HONICO Systems GmbH

HONICO Systems ist spezialisiert auf Business Automation für SAP und nonSAP. Unsere Lösungen ermöglichen eine zentrale, systemübergreifende Steuerung und Verwaltung Ihrer Prozesse, vor Ort oder in der Cloud. Manuelle Interventionen werden somit überflüssig und Ihre Mitarbeiter können sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HONICO Systems GmbH
Mattentwiete 8
20457 Hamburg
Telefon: +49 (40) 328086-0
Telefax: +49 (40) 328086-58
http://www.honico.de

Ansprechpartner:
Nefer Lind
Marketing
Telefon: +49 (40) 328086-70
Fax: +49 (40) 328086-58
E-Mail: nefer.lind@honico.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Förderung der Kundenbindung im Einzelhandel dank mobiler Datenerfassung

Förderung der Kundenbindung im Einzelhandel dank mobiler Datenerfassung

In den letzten Jahrzehnten stieg die Anzahl der Einzelhändler in unterschiedlichsten Branchen unaufhaltsam in die Höhe. Kunden erfreuen sich größter Vielfalt. Doch diese Vielfalt hat besonders für die Einzelhändler einen hohen Preis. Mit der konstant steigenden Nachfrage steigen nicht nur die Einnahmen und der Kundenkreis, sondern nicht zuletzt auch der Konkurrenzdruck.

Um dem Konkurrenzdruck zu wachsen ist es wichtig den Fokus auf das wichtigste Merkmal des Einzelhandels zu legen: Der Aufbau und die Förderung einer soliden Kundenbeziehung.

Um diese zu gewährleisten, müssen Mitarbeiter, welche im direkten Kontakt zum Kunden stehen, diesem einen umfangreichen und schnellen Service bieten können.

Genau an dieser Stelle greift Ihnen COSYS Retail Management Softwarelösung unter die Arme.

COSYS Softwarelösung in Verbindung mit der mobilen Datenerfassung bietet Ihren Mitarbeitern schnelle und vielseitige Möglichkeit die Kundenbindung zu stärken.

Ein Smartphone oder MDE-Gerät bietet Ihren Mitarbeitern im Einzelhandel den direkten Zugriff auf alle wichtigen Produktinformationen. Jegliche Fragen bezüglich Produkte und deren Verfügbarkeit lassen sich mit einem schnellen Barcodescan erledigen. Neben Produktbezeichnung, Lagerplatz, Bestand und Preis, werden zu diesem Produkt hinterlegte Bilder angezeigt. Sollte es Beschädigungen an einem Produkt geben, so kann dies der jeweilige Mitarbeiter dank integrierter Kamera im MDE-Gerät/Smartphone direkt in der Softwarelösung festhalten.

Sollte der Code an einem Produkt stark beschädigt oder unleserlich sein, so kann anhand von verschiedenen Kriterien das Produkt in der COSYS Retail Management Software manuell herausgefiltert werden.

Alle auf dem MDE-Gerät oder Smartphone erfassten Daten werden direkt ins COSYS eigene Back-End den COSYS WebDesk übertragen. Dort lassen sich erfasste und hinterlegte Daten begutachten und auswerten sowie Stammdaten verwalten.

Neben der Möglichkeit, Produktinformationen auf anhieb über den Barcode abzurufen, bietet COSYS Retail Management Softwarelösung weitaus mehr Vorteile. Jegliche Prozesse innerhalb des Einzelhandels lassen sich dank COSYS digitalisieren. Dazu zählen unter anderem die Warenbestellung, der Wareneingang, Einlagerung, Inventur oder die besonders in Spielzeuggeschäften beliebte Geburtstagskiste.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Seite, kontaktieren Sie uns noch heute.

Neben COSYS Retail Management Softwarelösung, bietet COSYS passende Software entlang der Supply Chain. Von der Produktion über den Transport und Großhandel bis hin zum Einzelhandel decken COSYS Softwarelösungen jegliche Prozesse dank mobiler Datenerfassung ab.

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Effizienter Paket Transport beginnt mit der richtigen Software

Effizienter Paket Transport beginnt mit der richtigen Software

Eine immer größere Herausforderung im Transport Management ist die Paketauslieferung.

Die Kunden sowie Lieferanten legen immer mehr Wert auf eine möglichst kostengünstige, schnelle und termingerechte Lieferung.

Vielen Unternehmen fehlt es oft an Ressourcen, um den Transport effizient zu gestalten, was sich meist leider in den Bereichen der Schnelligkeit und Zuverlässigkeit negativ auswirkt.

Durch spezielle COSYS MDE-Software können mobile Barcode-Scanner von Annahme bis Retoure, Sendungen aller Art erfassen.

Pakete werden mit wenigen Klicks der effizientesten Tour zugeordnet, um eine schnelle Auslieferung sicherzustellen.

Die gesamte Pakettransportkette profitiert dank COSYS Software von einem enormen Zeitgewinn durch eine intelligente Automatisierung.

Durch eine Vielzahl von COSYS bereitgestellten Modulen kann das Scannen der Paket-Barcodes noch schneller und sicherer erfolgen.

Die in der COSYS Komplettlösung auffindbaren Module umfassen den gesamten Bereich des Paket Managements für den Transport bei Kurier-, Express- und Paketdienste.

Die Software lässt sich einfach in den Arbeitsprozess integrieren, um eine schnelle Auslieferung sicherzustellen.

Für die Optimierung Ihres gesamten Versand-Prozesses bietet Ihnen COSYS den COSYS WebDesk an um sich dort eine Vielzahl von Auswertungen und Visualisierungen angezeigt zu lassen.

Wichtige Stammdaten wie Empfänger, KEP-Dienste, Absender oder Sendungsstatus können im COSYS WebDesk problemlos gepflegt und bearbeitet werden.

COSYS bietet Ihnen durch eine geordnete Ansicht Ihrer gesamten erfassten Auslieferungsdaten und einer genauen Statusmeldung aller Lieferanten für die Sendungsverfolgung (Track and Trace) einen reibungslosen Ablauf.

Eine kundenspezifische Anpassung der einzelnen Module ist selbstverständlich auch möglich um den Verwendungszweck des Kunden 100% zu erfüllen.

Weitere Informationen zum Thema Transport im Paket Management erhalten Sie unter https://www.cosys.de/paket-management/transport sowie unter https://www.cosys.de/loesungen/transport-logistik.

Bei spezifischen Fragen stehen wir Ihnen auch gerne telefonisch zur Verfügung.

Profitieren Sie in Zukunft langfristig mit COSYS Paket Management von der Digitalisierung Ihrer Arbeitsprozesse und perfektionieren Sie die interne Verteilung und Verfolgung von Paketsendungen in Ihrem Unternehmen.

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Mehr Produktivität im Einzelhandel durch Prozessoptimierung

Mehr Produktivität im Einzelhandel durch Prozessoptimierung

Der Einzelhandel ist eine anspruchsvolle Umgebung, in der Prozesse und Warenströme nur schwer optimiert werden können. Zwischen den tagtäglichen Aufgaben, wie die Regalbestückung, Inventur und Kunden einen hervorragenden Service anzubieten, bleibt vielen Einzelhändlern wenig Zeit im Alltag Filialprozesse zu optimieren.

Aus diesem Grund bietet COSYS das Retail Management an, das Einzelhändlern und Filialisten im Geschäftsalltag dank mobiler Datenerfassung helfend unter die Arme greift. COSYS Software begleitet Einzelhändler bei jedem Prozess und trägt dank Barcodescanning zu einer Optimierung der gesamten Filialbewirtschaftung.

Intelligente COSYS POS Software und modernste Mobile Devices wie MDE Geräte und Smartphones unterstützen dem Filialpersonal bei einer effizienten Bewältigung von anspruchsvollen Aufgaben und stellen den perfekten Assistenten für den Filialbetrieb dar. Damit Aufgaben möglichst produktiv bearbeitet werden, wird das Personal mit mobilen Geräten mit COSYS Software ausgestattet.

Da jedes Einzelhandelsgeschäft unterschiedliche Prozesse und Abläufe besitzt und andere Anforderungen an einem digitalen System stellen, setzt COSYS bei dem Retail Management auf einen modularen Aufbau bei seiner Lösung. Einzelhändler können deswegen aus einer Vielzahl an perfekt für den Einzelhandel geeignete Softwaremodule wählen und sich ihre eigene POS Lösung zusammen konfigurieren. Von einfachen Modulen für eine transparente Lagerverwaltung bis hin zu Modulen für optimale Prozesse auf der Verkaufsfläche, bietet COSYS eine große Auswahl an Softwaremodulen und viele Konfigurationsmöglichkeiten für das Retail Management, aus denen sich Filialisten und Einzelhändler ihre eigene maßgeschneiderte Lösung schaffen können.

Für Lebensmittelhändler würde das Retail Management alle Module um eine Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) Kontrollfunktion sowie eine Chargenrückverfolgung erweitern. Eine mögliche Konfiguration für den Lebensmittelhandel würde aus den COSYS Modulen Wareneingang, Einlagerung, Inventur, Preiskontrolle, MHD Kontrolle und der Verlustabschrift bestehen. Textil- und Modehändler hingegen können z.B. Wareneingang, Einlagerung, Filialtausch, Inventur, Preiskontrolle, CAPI Umfrage und Click&Collect verwenden, um Filialprozesse zu optimieren.

Neben der reinen COSYS Software erhalten Einzelhändler auch die dazu passende leistungsstarke Hardware. Mobilgeräte wie der Datalogic Memor 1, Zebra TC20 oder Zebra TC25 und der Honeywell ScanPal EDA51 stellen die idealsten MDE Geräte für den Einzelhandel dar und können dank den zahlreichen Hardware Partnerschaften bei COSYS bestellt werden.

COSYS als Lieferant für das Komplettsystem

COSYS versteht sich als Lieferant für das Komplettsystem und bietet mobile Software, MDE Hardware (MDE Geräte, Handscanner, Smartphones und Etikettendrucker), die passende Schnittstelle zur Warenwirtschaft / dem Kassensystem, sowie umfangreich Pre-und After Sales Services für COSYS Software und Hardware.

COSYS auf der EuroCIS 2019 in Düsseldorf

COSYS ist dieses Jahr auf der EuroCIS in Düsseldorf und präsentiert die neuesten Technologien und Trends rund um Cloud Computing, Supply Chain Management, E-Commerce und Enterprise Handhelds. Zusammen mit dem AutoID-Riesen Zebra Technologies stellt COSYS vom 19. Februar bis zum 21. Februar in der Halle 10 Stand A42 aus.

Besuchen Sie uns auf dem Messestand!

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
8. FIS Forum in Laupheim: Kundenzentrierung in Zeiten der Digitalisierung

8. FIS Forum in Laupheim: Kundenzentrierung in Zeiten der Digitalisierung

Vor dem ersten persönlichen Kontakt mit einem Unternehmen, sind durchschnittlich zwei Drittel des Kaufprozesses von Interessenten abgeschlossen. Der Kunde informiert sich über viele verschiedene Kanäle, an denen Unternehmen mit den passenden Informationen und Services präsent sein müssen. Welche Möglichkeiten die Digitalisierung ihnen dafür an die Hand gibt, erklärt FIS interdisziplinär und praxisnah auf dem 8. FIS Forum am 27. März 2019 bei ihrem Kunden, der Kässbohrer Geländefahrzeug AG, in Laupheim.

Der nächste Anbieter ist oft nur einen Klick entfernt. Preis und Qualität sind längst nicht mehr die ausschlaggebenden Kriterien für einen Kauf. Was für Kunden wirklich zählt, ist die optimale Betreuung und das Vertrauen in das Unternehmen. Der Kunde muss deshalb im Mittelpunkt der Prozesse stehen – von der Recherche, über den Kauf bis hin zum After Sales Service. Digitalisierung und Automatisierung ist hierbei der Schlüssel zum Erfolg.

Fachvorträge, praxisnahe Workshops und eine Podiumsdiskussion widmen sich der Digitalen Transformation etablierter Geschäftsabläufe und der Kundenzentrierung als tragendes Geschäftsmodell von morgen. In zwei parallelen Workshops erarbeiten die Teilnehmer-/innen, welche Chancen und Gefahren die Digitalisierung für die Bindung des Kunden mit sich bringt und wie man sich durch die Anpassung etablierter Strukturen und Prozesse Wettbewerbsvorteile sichert.

Zum Rahmenprogramm gehört eine Werksführung bei Kässbohrer, dem Weltmarktführer für Pistenraupen, Strandreiniger & Kettenfahrzeuge.

Das FIS Forum findet am 27. März 2019 (9 bis 17 Uhr) bei der Kässbohrer Geländefahrzeug AG in 88471 Laupheim statt. Anmeldung und weitere Informationen auf der Webseite der FIS.

 

Über die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH

Die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH ist ein expandierendes, unabhängiges Unternehmen und bildet das Dach der FIS-Gruppe. Innerhalb dieser sind über 700 Mitarbeiter/innen beschäftigt, um Unternehmen jeden Tag moderner, wirtschaftlicher und wettbewerbsfähiger zu machen. Der Schwerpunkt der FIS liegt in SAP-Projekten und der Entwicklung effizienter Lösungen, welche die Digitalisierung in Unternehmen vorantreiben. Als eines der führenden SAP-Systemhäuser in der Region D-A-CH ist FIS mit der Komplettlösung FIS/wws im Technischen Großhandel Marktführer. Gemeinsam mit dem Tochterunternehmen Medienwerft deckt FIS das komplette SAP-Themenspektrum für den Bereich Customer Experience (CX) ab.

In der Tochtergesellschaft FIS-ASP betreiben und administrieren mehr als 100 Spezialisten die SAP-Systeme von Kunden in eigenen Rechenzentren in Süddeutschland. Das Tochterunternehmen FIS-SST ist kompetenter Ansprechpartner für Projekte rund um das Thema Nearshoring. Kollaborative Lösungen für die komfortable und sichere Prozessabwicklung verschiedener Unternehmen auf gemeinsamen Plattformen werden im Tochterunternehmen FIS-iLog entwickelt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FIS Informationssysteme und Consulting GmbH
Röthleiner Weg 1
97506 Grafenrheinfeld
Telefon: +49 (9723) 9188-0
Telefax: +49 (9723) 9188-100
http://www.fis-gmbh.de

Ansprechpartner:
Eva Baumeister
Marketing
Telefon: +49 (9723) 9188-0
E-Mail: marketing@fis-gmbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Besonders wertvoll für Entscheider

Besonders wertvoll für Entscheider

Hessens größte Kongressmessen zum Thema Digitalisierung, der DIGITAL FUTUREcongress setzt verstärkt den Schwerpunkt bei den ökonomischen Zielsetzungen der Digitalisierung

Die größte Kongressmesse zum Thema Digitalisierung in Hessen setzt die Schwerpunkte immer mehr im Bereich Management und Transformation und immer weniger im Bereich IT. Auf 5 Bühnen erfahren Geschäftsführer und Entscheider der 1. und 2. Führungsebene  bei über 130 Ausstellern sowie zahlreichen Vorträgen und Workshops alle wichtigen Trends und Lösungen für die Gestaltung der digitalen Transformation.

Die Digitalisierung ist zum Dauerthema für Unternehmen geworden. Geschäftsmodelle stehen auf dem Prüfstand, Mitarbeiter unter Druck und die Geschäftsleitung vor der vielleicht größten Herausforderungen der letzten Jahre.  Ob es um Online Marketing, Prozessoptimierung, den digitalen Arbeitsplatz, die immer intensiver werdende Bedrohung durch Cyber Kriminalität oder die Anforderungen im Rahmen der Datensicherheit geht – jedes Unternehmen sieht sich mit neuen Anforderungen aus dem Markt konfrontiert.

Dabei ist es wichtig sich bezüglich der Möglichkeiten und Chancen durch Digitalisierung gut auszukennen und eine langfristige Strategie für das eigene Unternehmen zu entwickeln. Dabei spielen  vereinzelte Veränderungen in Teilbereichen der digitalen Technik immer weniger eine Rolle. Viel wichtiger ist es für die Entscheider das Gesamtbild im Auge zu behalten. Genau diesen Trend verfolgt der DIGITAL FUTUREcongress mit seinem Veranstaltungskonzept.

Der DIGITAL FUTUREcongress bietet der Zielgruppe mittelständischer Unternehmen in der Metropolregion Rhein-Main-Neckar eine ideale Plattform um sich schnell und umfassend über alle relevanten Digitalisierungsprozesse im Unternehmen zu informieren. Über Best-Practice-Lösungen erfahren Unternehmer wie Digitalisierung gelingt und wie man den Umsatz steigern, Kosten senken, Mitarbeiter motivieren und Unternehmenswerte schützen kann.

Top Keynotes warten auf die Besucher

Damit gerade auch mittelständische Top-Entscheider von den Strategien großer Unternehmen lernen können, bietet der DIGITAL FUTUREcongress dieses Jahr außergewöhnliche Sprecher:

Unter anderem:

    – Dr. Markus Pfuhl, CDO und Mitglied des Executive Councils der Viessmann Gruppe
    – Manfred Rieck, Vice President der DB Systel GmbH
    – Dr. Roland Krieg, CIO retd. der Fraport AG
    – Stefan Hentschel, Industry Leader Tech-Industrial – Google Germany
    – Christian Cramer-Clausbruch, Top-Influencer und Branchen Insider in XING und LinkedIn

Besonders freuen dürfen sich die Besucher außerdem über einen Impulsvortrag des zwölfjährigen Vinay Sharma, der zum Thema Disruptive Learning aufzeigt, wie man zum  „Digital Hero“ in Schule und Community werden kann.

Zur optimalen Vorbereitung können die Besucher in einer Veranstaltungs-App ihren individuellen Tagesplan zusammenstellen. Erstmals führt ein Besucherleitsystem die Besucher je nach Unternehmensgröße und Abteilung zu den unterschiedlichen Messeständen.

Der Veranstalter hat aufgrund der erfolgreichen Veranstaltungen der letzten Jahre die Kapazität der Konferenzräume verdreifacht, so dass sichergestellt wird dass alle Besucher der Konferenz auch Sitzplätze erhalten. Der DIGITAL FUTUREcongress ist gleichzeitig die größte Veranstaltung des BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft in Hessen und den angrenzenden Bundesländern.

Das Land Hessen als Diamantpartner

Das Digitale Hessen wird Themenpate der Bühne 2 und Diamantpartner der Veranstaltung.  Es unterstützt damit den DIGITAL FUTUREcongress und informiert an seinem Messestand über die Aktivitäten des Landes Hessen im Bereich Digitalisierung sowie über Fördermöglichkeiten und Lösungen für die mittelständischen Unternehmen der Region. Erwartet werden dieses Jahr mehr als 3.500 Besucher.

Weitere Informationen: www.digital-futurecongress.de

Hier direkt zur Ticketbuchung.

Über die AMC Media Network GmbH & Co. KG

AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG bietet als Verlag, Veranstalter und Kreisgeschäftsstelle des BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft in Darmstadt-Dieburg regional und überregional mehr als 700 Kunden mediale Plattformen, Großveranstaltungen und Unternehmernetzwerke. Dazu gehört unter anderem die größte IT Management Veranstaltung in Hessen und Nordrhein-Westfalen, der DIGITAL FUTUREcongress am 14.02.2019 in der Messe Frankfurt und 05.11.2019 in der Messe Essen. Als Full-Service Grafik- und Werbeagentur und Unternehmensberatung unterstützt das Unternehmen seine Kunden zusätzlich in allen Bereichen der vertrieblichen Kommunikation und des Marketing. Als Verlag organisiert das Unternehmen das online Magazin “Entscheider kompakt”.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AMC Media Network GmbH & Co. KG
Donnersbergring 42
64295 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 957577-0
Telefax: +49 (6151) 957577-9
http://www.amc-media-network.de

Ansprechpartner:
Michael Mattis
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6151) 957577-0
Fax: +49 (6151) 957577-9
E-Mail: michael.mattis@amc-media-network.de
Mareike Hafermehl
Assistentin der Geschäftsführung
Telefon: +49 (6151) 957577-0
Fax: +49 (6151) 957577-9
E-Mail: office@amc-media-network.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
iFAKT GmbH präsentiert innovative, digitale Wertstrom-Applikation VSM 4.0

iFAKT GmbH präsentiert innovative, digitale Wertstrom-Applikation VSM 4.0

Unternehmen sind heute hinsichtlich der gestiegenen Anforderungen mehr denn je gezwungen, ihre Produktionsstrukturen und logistischen Abläufe kontinuierlich weiterzuentwickeln, um im globalen Konkurrenzkampf ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Die Bereitschaft zur digitalen Transformation entscheidet heute über Erfolg und Misserfolg eines Unternehmens. Besonders das digitale Wertstrom Management produzierender Unternehmen im Rahmen der Industrie 4.0 wird immer mehr zum Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb.

Die iFAKT GmbH bietet mit der neuen Wertstrom-Applikation VSM 4.0 die ideale digitale Lösung, um auch weiterhin dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein und die Kundenerwartungen nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen.

Die neue Software Applikation Value Stream Modeler VSM 4.0 ist eine digitale und kollaborative Arbeitsumgebung für Lean Management Teams im Zeitalter der Industrie 4.0 und bietet produzierenden Unternehmen durch die Digitalisierung des Wertstroms einen enormen Mehrwert für die Fabrikplanung und die Optimierung des Produktionsablaufs.

Mithilfe der Applikation VSM 4.0 der iFAKT GmbH ist es nun möglich, die Wertstromanalyse und das Wertstromdesign digital vorzunehmen und von überall darauf zuzugreifen – und das über die Fachbereiche hinweg und bei voller Transparenz. Informationssilos gehören der Vergangenheit an.

Die Vorteile der digitalen Wertstrom-Applikation VSM 4.0 auf einen Blick:

  • Digitale Wertstromanalyse und Wertstromdesign – Volle Flexibilität durch papierlose Modellierung
  • Eine visualisierte und systematisch geführte Optimierung des Produktionsprozesses
  • Ein vernetztes Kennzahlensystem und die Aufbereitung von IST- und SOLL Zuständen
  • Innovative Benutzerschnittstellen und eine einfache Anbindung an Shopfloor Systeme
    (z.B.: IIoT oder MES)
  • Möglichkeit zur Integration eigener Formeln über den Formeleditor
  • Projekt- und Wertstromübersichten sowie grafisch aufbereitete Auswertungen geben einen schnellen Überblick
  • Vergleich zwischen verschiedenen Wertstromrevisionen
  • Leichte Einbindung aller Prozessbeteiligten – vom Management bis zum Lean Experten und Shopfloor Mitarbeiter
  • Schaffung von Transparenz hinsichtlich der Produktionsabläufe – ob unternommene Maßnahmen greifen, ist unmittelbar erkennbar
  • Aufgrund der interaktiven Auslegung kann die App von überall verwendet werden und direkt in der Produktion über Multi-Touch Devices gesteuert werden

Als Consulting und Software Unternehmen, mit zahlreichen Kunden aus der Industrie, versteht die iFAKT GmbH die Bedürfnisse der produzierenden Unternehmen und schafft einen deutlichen Mehrwert für die Optimierungsarbeit in der Produktion, ganz im Sinne des Lean-Managements.

Über die iFAKT GmbH

Die iFAKT GmbH mit Hauptsitz in Stuttgart ist ein unabhängiges, international agierendes Beratungsunternehmen und Softwarespezialist im Umfeld der Industrie 4.0. Als Experte der digitalen Transformation unterstützt die iFAKT GmbH produzierende Unternehmen bei der zeitgemäßen Planung von Produktions- und Logistikprozessen, der Optimierung der Ressourcenauslastung im Unternehmen sowie bei der Verbesserung von Business Prozessen.
Dank langjähriger Erfahrung, innovativer Technologie- und Methodenkompetenz und eigener Software, zählt die iFAKT GmbH namhafte Unternehmen aus der Luftfahrt- und Automobilindustrie sowie dem Maschinenbau und der Medizintechnik zu ihren Kunden. Die iFAKT GmbH begleitet sowohl große OEMs als auch kleine und mittelständische Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Digitalen Business Transformation.
Weitere Informationen unter: www.ifakt.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

iFAKT GmbH
Curiestr. 2
70563 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 67400-514
Telefax: +49 (711) 67400-200
http://www.ifakt.de

Ansprechpartner:
Vanessa Senst
Marketing Manager
Telefon: +49 (711) 79418911
Fax: +49 (711) 67400-200
E-Mail: marketing@ifakt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Effiziente Einzelfertigung in hochmoderner Produktionsanlage

Effiziente Einzelfertigung in hochmoderner Produktionsanlage

Die Wärmetauscher der WätaS Wärmetauscher Sachsen GmbH mit Firmensitz in Olbernhau nahe der tschechischen Grenze sind weithin bekannt und werden in den unterschiedlichsten Bereichen zum Heizen, Kühlen und Entfeuchten eingesetzt. Dementsprechend groß ist auch die Anzahl der Varianten, die WätaS liefern kann.

Jedes Produkt ein Unikat

95 % aller Wärmetauscher, die bei WätaS produziert werden, sind Einzelstücke; die restlichen 5 % werden in Kleinserien gefertigt. Da ist es nicht schwer, sich vorzustellen, wie viel Flexibilität man in Vertrieb und Produktion benötigt und wie groß der Vorbereitungsaufwand für jeden Wärmetauscher ist.

Anfangs hat man bei WätaS grobe, kaum nutzbare 3D-Modelle für die Angebote angefertigt, um dann nach der Auftragserteilung alle notwendigen Zeichnungen und Modelle im CAD-System manuell zu erstellen. Nur für das nicht maßstabsgetreue Modell benötigte man früher ca. zehn Minuten und konnte dann doch nichts damit anfangen. Dieser Zustand war für WätaS nicht tragfähig, wollte man doch im Rahmen der Lean Production schnell und effizient produzieren und trotz Fachkräftemangels den enormen Wachstumskurs weiter fortsetzen.

Enorme Zeitersparnis

Die Lösung brachte die Konfigurations-Software customX von den Spezialisten der Mensch und Maschine Gruppe. Heute werden alle Wärmetauscher mit customX konfiguriert und nach weniger als einer halben Minute stehen nicht nur maßstabsgetreue Modelle sondern direkt alle Detailzeichnungen automatisch zur Verfügung. So verliert auch eine eventuelle Änderung der Anforderungen durch den Kunden ihren Schrecken – einfach die neuen Werte eingeben und schon ist alles parat.

Automatisierte Prozesse

Wenn nun ein Kunde einen Wärmetauscher anfragt, gibt er einfach seine Anforderungen (bspw.  zur Verfügung stehender Platz, Einsatzbereich und thermische Werte) an. Ein individuelles Auslegungsprogramm erstellt daraufhin die thermischen Berechnungen. Diese Werte nutzt customX dann für die Konstruktion der Wärmetauschervariante. Nach der Freigabe durch den Kunden kann die Produktion direkt beginnen, da customX neben den Zeichnungen auch Stücklisten generiert und alle Daten an SAP© und die Produktionssteuerung übergibt.

customX überzeugt

Geschäftsführer Torsten Enders war schon beim ersten Kontakt mit customX überzeugt, dass WätaS diese Software unbedingt braucht, da sie die Engpässe in der Konstruktion/Zeichnungsabteilung auf einen Schlag beseitigen würde. Nach der Einführung wussten auch die Mitarbeiter schnell zu schätzen, wie viel leichter und schneller die Arbeit mit customX ist. IT-Leiter David Dostmann bestätigt die Wichtigkeit des Konfigurators für sein Unternehmen: „Ohne customX könnten wir die Masse an Aufträgen gar nicht bearbeiten.“ In der Änderungskonstruktion konnten so zwei Arbeitsplätze eingespart werden – beim heutigen Auftragsvolumen wären es sicher noch mehr. Die Mitarbeiter können nun wesentlich effektiver in der Entwicklung eingesetzt werden.

Selbst ist der Mann

David Dostmann betreut das gesamte Regelwerk von customX und freut sich, dass er nach nur sechs Tagen Schulung nur noch extrem selten – z.B. bei Updates oder grundsätzlichen Funktionserweiterungen – die Unterstützung der Spezialisten bei customX benötigt. „Ein riesiger Vorteil von customX ist, dass wir bei dieser Software alles selbst machen können und nicht auf Fremdfirmen angewiesen sind, auf die wir warten müssten und die enorme Kosten verursachen würden“, freut sich Hr. Dostmann.

Weitere Entwicklung

Nach den überaus positiven Erfahrungen mit customX soll nun im nächsten Schritt die Verschaltung der Wärmetauscher und die Anpassung der Verteiler über den Konfigurator gelöst werden, so dass auch der komplette Anschluss des Wärmetauschers automatisch in korrekten, maßstabsgetreuen Zeichnungen dargestellt wird. Ein großes Augenmerk wird auf die Ausweitung der 3D-Erstellung gelegt.

Natürlich steht auch die F&E nicht still – so arbeitet man beispielsweise mit Hochdruck an weiteren zukunftsweisenden Technologien wie der Brennstoffzelle.

Über die customX GmbH

Die customX GmbH wurde 2002 durch Klaus Kreckel gegründet.

Mit langjähriger CAD-Erfahrung brachte er im selben Jahr die Konfigurationssoftware customX auf den Markt. Im Mittelpunkt der customX GmbH steht der gleichnamige Produktkonfigurator, der seit 2002 auf dem Markt ist und bereits in zahlreichen Unternehmen erfolgreich implementiert wurde. Die permanente Weiterentwicklung der Software ermöglicht die Anpassung an und die Veränderung von modernen Unternehmen und Märkten. Unternehmensprozesse werden optimiert.

Heute beschäftigt die customX GmbH etwa zehn hochqualifizierte Mitarbeiter – in der überwiegenden Zahl hochqualifizierte Ingenieure, die durch ihre langjährige Zusammenarbeit ein eingespieltes Team bilden.

Der Geschäftsführer Klaus Kreckel zur Philosophie des Unternehmens: "Für uns zählt die langfristige Perspektive. Wir sind für unsere Kunden ein dauerhafter Partner, der die Aufträge kompetent und verlässlich bearbeitet. Die effiziente Gestaltung der Prozesse und damit Zufriedenheit unserer Kunden stehen bei uns im Mittelpunkt."

Seit 2009 gehört die customX GmbH mehrheitlich zu Mensch und Maschine Software SE, einem der führenden europäischen Softwareanbieter für CAD/CAM‐Anwendungen und PDM-Lösungen mit Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Italien, Großbritannien, Belgien, Polen, Rumänien, Spanien, den USA, Brasilien, Japan und im asiatisch-pazifischen Raum. Das 1984 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Wessling bei München.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

customX GmbH
In den Fritzenstücker 2
65549 Limburg/Lahn
Telefon: +49 (6431) 4986‐0
Telefax: +49 (6431) 4986‐29
http://www.customX.de

Ansprechpartner:
Christiane Hölper
Marketingleitung
Telefon: +49 (6431) 49860
E-Mail: christiane.hoelper@customx.de
Dieter Kachler
Vertriebsleitung
Telefon: +49 (6431) 49860
E-Mail: vertrieb@customx.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Digitalisierung für den Mittelstand – große Wirkung bei geringen Kosten

Digitalisierung für den Mittelstand – große Wirkung bei geringen Kosten

Digitalisierung. Ein Schlagwort, welches dieser Tage allgegenwärtig ist. Doch so sehr der Mehrwert der Digitalisierung immer wieder gepriesen wird, so wenig implementieren gerade Klein- und Mittelständische Unternehmen (KMU) Digitalisierungsprogramme. In einer Befragung des Kundenstammes der OPTANIUM GmbH wurden als Gründe zum einen volle Auftragsbücher und damit einhergehend knappe Personalressourcen angegeben, zum anderen wurden die Kosten als Gegenargument ins Feld geführt. Eine fatale Kombination, ist sich Geschäftsführer und Gründer der OPTANIUM GmbH, Marcel Nebel sicher: „Wer heute nicht in Digitalisierung investiert, verpasst den Anschluss und wird sich in wenigen Jahren nicht mehr am Markt behaupten können“ prophezeit er. Die Durchdringung des modernen Lebens mit digitaler Technik wird oft unterschätzt und wird viele Firmen in naher Zukunft hart treffen, so Nebel.

Diese Sichtweise teilt die WIBank, die Förderbank des Landes Hessen, und hat den Digital-Zuschuss ins Leben gerufen. Dieser richtet sich an hessische Mittelständler, die sich aktiv mit der Digitalisierung ihrer Produktions- und Arbeitsprozesse befassen. Der nicht rückzahlbare Zuschuss kann bis zu 10.000 € betragen, was laut Nebel bis zur Hälfte der Transformationskosten abdecken kann.

In Ergänzung zu dem Programm der WIBank hat daher die OPTANIUM GmbH ein Sonderprogramm für mittelständische Unternehmen mit Sitz in Hessen aufgelegt. Mit über 25 Jahren Erfahrung im Bereich Digitalisierungsberatung berät OPTANIUM seine Kunden bei der Optimierung ihrer Geschäftsprozesse und unterstützt sie bei der Beantragung von Zuschüssen mit einem „Rundum-Sorglos-Paket“. „Wir helfen dem hessischen Mittelstand, seine Wettbewerbsfähigkeit zu halten und auszubauen“, verspricht Nebel. Weitere Informationen zum Programm finden interessierte Unternehmen unter https://bit.ly/2qTfpGf.

 

Über die OPTANIUM GmbH

OPTANIUM unterstützt den deutschen Mittelstand mit innovativen Softwarelösungen für Vertrieb-, Marketing und Service. Herstellerunabhängig und immer in-time und in-budget.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OPTANIUM GmbH
Am Rollgraben 27
61184 Karben
Telefon: +49 (6034) 677000
http://optanium.com

Ansprechpartner:
Marcel Nebel
Geschäftsführer
Telefon: 06034677000
E-Mail: presse@optanium.com
Richard Kirchberg
Referent der Geschäftsführung
Telefon: 06034677000
E-Mail: presse@optanium.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Automatisierte Dokumentenverwaltung und -analyse überzeugt: KI-Start-up gewinnt weitere Kunden

Automatisierte Dokumentenverwaltung und -analyse überzeugt: KI-Start-up gewinnt weitere Kunden

  • Xpact Software verarbeitet sämtliche Dokumente von Briefpost, Emails, PDFs, JPGs, Word- und Excel-Dateien
  • Inhalte werden in die betrieblichen Systeme und Abläufe integriert und analysiert (Data Mining)

Die Dokumentenverwaltung und -analyse der Evy Solutions GmbH hat zwei weitere Unternehmen überzeugt. Sie werden künftig mit der auf künstlicher Intelligenz (KI) zur Texterkennung basierenden Software interne Prozesse automatisieren und damit Kosten und Zeiten sparen.

Mit Xpact bietet das Kölner KI-Startup eine Software, die sämtliche Dokumente verarbeitet, analysiert und die identifizierten Daten aufbereitet. Egal ob in Papier- oder elektronischer Form werden die Inhalte von Briefpost, Emails, PDFs, JPGs, Word- und Excel-Dateien gemäß den Kundenwünschen analysiert und automatisch in die betrieblichen Systeme und Abläufe integriert. Damit wird eine aufwendige manuelle Bearbeitung ersetzt. Dies betrifft beispielsweise die Verarbeitung von Verträgen, Rechnungen oder Lieferscheinen. Darüber hinaus erkennt die künstliche Intelligenz Zusammenhänge in den Daten und stellt diese Erkenntnisse dem Kunden zur Verfügung (Data Mining).

Die neuen Kunden zeigen, wie flexibel einsetzbar die Lösung von Evy ist: Bei den Kunden handelt es sich zum einen um eine Überwachungsorganisation. Für sie analysiert die KI von Xpact interne Texte aus Worddokumenten und füttert mit den relevanten Inhalten Softwareprogramme. Zum anderen unterstützt Evy künftig ein Institut bei der Entwicklung einer betriebswirtschaftlichen Software für die Optimierung der Geschäftsprozesse und deren Modellierung im öffentlichen Bereich.

„Die vielen Gespräche mit Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen in den vergangenen Monaten zeigen, dass die Datenerfassung heute – trotz digitalem Fortschritt – immer noch weitestgehend manuell erfolgt. Evy ändert dies“, sagt Michael Vogel, einer der Gründer und Geschäftsführer der Evy Solutions GmbH. „Mit uns können Unternehmen ihren Posteingang, das Dokumentenmanagement und die Datenerfassung vollständig automatisieren. Die so gewonnen Daten können sie anschließend nicht nur weiterverarbeiten, sondern von unserer künstlichen Intelligenz auch auswerten lassen.“

Über die Evy Solutions GmbH

Nach mehrjähriger Entwicklungsarbeit wurde das Kölner Start-up offiziell im Jahr 2017 von Michael Vogel und Arian Storch gegründet. Das Ziel: Den privaten und beruflichen Alltag von Millionen Menschen vereinfachen. Dazu hat Evy eine künstliche Intelligenz für die Texterkennung entwickelt. Mit ihr werden Schlüsselinformationen aus sämtlichen Quellen – Briefpost, Email, PDFs, Fotos – vollautomatisch identifiziert, vereinheitlicht und weiterverarbeitet. Dabei handelt es sich beispielweise um Daten aus Rechnungen, Verträgen oder Lieferscheinen. Das erste Produkt ist seit Januar 2018 auf dem Markt, um beruflich oder privat Vielreisende zu entlasten. Der Evy Companion ist ein intelligenter digitaler Assistent. Die Inhalte der gesamten Post – unabhängig von der Quelle – wird voll automatisch ausgewertet, verschlagwortet und dem Nutzer inklusive Handlungsempfehlungen in einer App zu Verfügung gestellt. Mit Xpact bietet Evy Unternehmen die Möglichkeit, das Dokumentenmanagement und die Datenerfassung – ebenfalls unabhängig von der Quelle – vollständig zu automatisieren. Die relevanten Daten werden je nach Bedarf in beliebigen Formaten (u.a. Excel, XML, JSON) zur Verfügung gestellt. Alternativ können sie auch in einer Datenbank zur weiteren Analyse (Data Mining) gespeichert werden. Für weitere Informationen: www.evy-solutions.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Evy Solutions GmbH
Wallrafplatz 1
50667 Köln
Telefon: +49 (221) 958176-45
Telefax: +49 (221) 958176-44
http://www.evy-solutions.de

Ansprechpartner:
Presse
Telefon: +49 (221) 958176-45
E-Mail: presse@evy-solutions.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.