Schlagwort: print

ColorGATE bietet leistungsstarke Softwarepakete für verschiedene Druckanwendungen auf OKI-Druckern der Serien Pro9000 / Pro1040 / Pro1050

ColorGATE bietet leistungsstarke Softwarepakete für verschiedene Druckanwendungen auf OKI-Druckern der Serien Pro9000 / Pro1040 / Pro1050

ColorGATE, ein führender Anbieter von leistungsfähiger Soft- und Hardware für farbkritische Digitaldruckanwendungen, hat eine Reihe von Produkten angekündigt, die neue und kreative Anwendungen mit den LED-Druckern der Serien Pro9000, Pro1040 und Pro1050 von OKI ermöglichen. ColorGATE bietet spezifische Funktionen für den Akzidenz- und Werbedruck, Print & Cut-Anwendungen, die On-Demand-Produktion von Etiketten sowie verschiedene Möglichkeiten zur Erstellung digitaler Textiltransfers an.

Die neue Druckerserie von OKI kann mit weißem oder klarem Toner auf Substrate drucken, die über das übliche Spektrum von Digitaldruckprodukten hinausgehen. Die Pro9000-Serie unterstützt Veredelungs- und Spezialdruckanwendungen und liefert lebendige, qualitativ hochwertige Farbdrucke auf einer breiten Palette von Medien. Sie kann Medien mit einem Gewicht von bis zu 360 g/m² in Formaten von A6 bis SRA3 (und Bannern mit einer Länge von bis zu 1,3 m) auf Substraten wie Papier, Karton, Kraftpapier, Folie, glänzenden, synthetischen, Polyester-Substraten und magnetischen Materialien verarbeiten. Dieses flexible und leistungsstarke Hardware-Konzept erweitert ColorGATE um einen RIP- und Farbmanagement-Workflow, der das volle Potenzial professioneller, kreativer und profitabler Anwendungen freisetzt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Automatisierung, Workflow-Integration und erweitertem Farbmanagement. Sechs verschiedene Konfigurationen des modularen ColorGATE Productionservers sind passgenau auf die jeweiligen Anwendungen zugeschnitten. Sie alle ermöglichen farbgenaues Drucken inklusive Validierungsdrucken, effizientes Datenhandling mit Hotfoldern und Containern sowie Sammelformen und Kacheln. ColorGATEs Treibertechnologie für die OKI-Systeme enthält zudem eine neu entwickelte Rastertechnologie, die die Druckqualität über alle Tonwerte hinweg optimiert.

  • Der ColorGATE Productionserver for OKI Pro 4C unterstützt den OKI Pro9431dn. Er ist die preiswerteste Möglichkeit, den OKI-Drucker mit erweiterter Effizienz auszustatten und enthält eine Reihe von Automatisierungs- und Farbfunktionen wie Sonderfarb-Bibliotheken, Hot Folder-Unterstützung, Linearisierung und ColorGATEs Media Device Synchronization, die das Ausgabesystem in einen definierten Farbzustand "zurücksetzen" kann.
  • Der ColorGATE Productionserver for OKI Pro 5C leistet dasselbe für den OKI Pro9541dn und den Pro9542dn. Darüber hinaus enthält er das ColorGATE-Profiler-Modul, mit dem OKI-Anwender eigene ICC-Profile erstellen können – für hochpräzise Farben unter allen Umständen.
  • Der ColorGATE Productionserver for OKI Hybrid Printing unterstützt den OKI Pro9541dn und den Pro9542dn. Darüber hinaus unterstützt er ein zusätzliches LFP-Gerät (jeden von ColorGATE unterstützten "Kategorie 1"-Drucker) und ermöglicht so eine hybride Produktion: Während Broschüren, Flyer und Etiketten schnell und effizient auf dem OKI produziert werden, können auf dem LFP-Gerät farblich abgestimmte Banner und Poster gedruckt werden
  • Der ColorGATE Productionserver for OKI Print then Cut steuert sowohl den OKI Pro9541dn als auch den Pro9542dn an, enthält aber auch Unterstützung für verschiedene Schneidegeräte. Diese Edition richtet sich an Hersteller von Mock-ups oder Kleinauflagen von Verpackungsartikeln wie Faltschachteln oder Etiketten. Schneide- und Positionierungsmarken sowie Barcodes können als Teil des Drucks erzeugt werden. Mit dem Productionserver kann auch eine weiße Schicht unter die Marken legen und unterstützt so den Druck auf farbigen, reflektierenden und transparenten Substraten.
  • Der ColorGATE Productionserver for OKI Label Printing geht beim Etikettendruck noch eine Stufe weiter: Er enthält zwar ebenfalls die Integration von Schneidegeräten wie die Print then Cut-Konfiguration, unterstützt aber auch die Rollendruckfunktionalität des OKI Pro1040 und Pro1050. Der Druck von Rollenmaterialien oder speziell vorgestanzten Etiketten, eine Containerfunktion zum Zusammenführen verschiedener Designs in einem Auftrag und die nahtlose Anordnung der Etiketten minimieren Makulatur und ermöglichen eine digitale Etikettenproduktion nach Bedarf.
  • Der ColorGATE Productionserver OKI Digital Smart Screen Transfer ermöglicht die Produktion von Textiltransfers mit dem OKI Pro9541WT auf geeigneten Trägermaterialien. Die bei Textiltransfers benötigte weiße Schicht kann entweder digital, d. h. mit weißem Toner aus dem OKI-Drucker, oder im Siebdruck gedruckt werden. Letztere Option wird durch die Unterstützung von Exostencil-Transfermedien für die Herstellung von Sieben ermöglicht. Diese Lösung kann auch zur Erstellung eines kompletten Satzes von Schablonen (der alle Farben eines Druckauftrags enthält) verwendet werden, wenn zusätzlich das Computer-to-Screen Module zur Konfiguration hinzugefügt wird.

Der Vertrieb der neuen ColorGATE-Editionen erfolgt über einen Kanal von speziell zertifizierten Händlern und Distributoren. In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die RGF GmbH (www.rgf.de) zum Vertrieb und Support der Lösung als Distributor autorisiert. Parallel arbeitet ColorGATE am Aufbau eines internationalen Vertriebsnetzwerks und nimmt Anfragen von interessierten Partnern gerne entgegen.

Die Productionserver-Konfigurationen für OKI sind ab sofort verfügbar, mit Ausnahme des ColorGATE Productionserver for OKI Label Printing, der im ersten Quartal 2021 verfügbar sein wird.

Rob Brown von OKI Europe, Geschäftsbereich Light Production Printing, sagte zu der Partnerschaft: "Die Unterstützung von OKI-Produkten in der ColorGATE-Softwaresuite ist ein großer Vorteil für Kunden, die ihre Investition in den vielseitigsten digitalen Produktionsdrucker für Kleinauflagen auf dem Markt maximieren wollen."

Über die ColorGATE Digital Output Solutions GmbH

Seit mehr als 20 Jahren treibt ColorGATEs Software-, Farb- und Servicekompetenz die Digitalisierung der Druckindustrie voran. Das Unternehmen bietet eine breite Palette an Proofing- und Farbmanagement-Lösungen für die grafische Industrie und den Großformatdruck, wächst aber auch im wachsenden Markt des industriellen Drucks stark. ColorGATE bietet digitales Know-how und Lösungen für Hersteller von Drucksystemen sowie für Druckdienstleister und Technologieanwender im Dekor-, Keramik-, Textil- und Verpackungsdruck.

ColorGATE liefert ein innovatives, maßgeschneidertes und modulares Portfolio von Software- und Hardware-Lösungen für industrielle Druck- und Dekorationsanwendungen entlang der gesamten Prozesskette. Besonderes Augenmerk legt ColorGATE auf eine präzise und konsistente Farbwiedergabe, kombiniert mit höchster Leistung.

Die ColorGATE Digital Output Solutions GmbH wird seit 1997 vom Mitbegründer Thomas Kirschner als CEO geführt und ist seit 2018 eine eigenständige Tochtergesellschaft der Ricoh Company Ltd.

www. colorgate. com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ColorGATE Digital Output Solutions GmbH
Grosse Düwelstraße 1
30171 Hannover
Telefon: +49 (511) 94293-0
Telefax: +49 (511) 94293-40
http://www.colorgate.com

Ansprechpartner:
Oliver Lüdtke
Chief Marketing Officer
Telefon: +49 (511) 9429327
Fax: +49 (511) 94293-40
E-Mail: oliver.luedtke@colorgate.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SII Print Service für Android

SII Print Service für Android

Die App SII Print Service für Android kann einfach aus dem Google Play Store heruntergeladen und installiert werden. Sie ermöglicht das Drucken von Webseiten sowie Dokumenten wie Word, Notepad, PDFs, Textdateien und auch Bildern auf Seiko Instruments Thermodruckern.

Der Android Print Service erkennt Bluetooth- und WLAN-gekoppelte Seiko Instruments Drucker und ermöglicht das Drucken direkt aus verschiedenen Apps z.B. einem Webbrowser.

Der Print Service verbindet sich über folgende Bluetooth- oder WLAN-fähige Seiko Instruments Drucker:

  • MP-B20 2” Mobile Printer
  • MP-B30 3” Mobile Printer                  
  • MP-A40 4” Mobile Printer
  • DPU-S445 4” Mobile Printer
  • RP-F10 3” POS Printer
Über die Seiko Instruments GmbH

SII – Ein Unternehmen mit Tradition und Verantwortung
Die heutige Seiko-Gruppe entwickelte sich aus einem Uhrengeschäft heraus, dass bereits 1881 von Kintaro Hattori in Tokio/Japan gegründet wurde. Wir, die Seiko Instruments GmbH mit Hauptsitz in Neu-Isenburg/Deutschland, wurden 1983 zum Zwecke des Vertriebs in EMEA (EuropeMiddleEastAfrica) gegründet.

Unser Produktportfolio umfasst die Bereiche Knopfzellenbatterien, Schwingquarze, Thermodrucker und Industriedruckköpfe.

Rund 50 Mitarbeiter in Vertrieb, Marketing, Technik und Administration sind heute dafür verantwortlich unsere Kunden kompetent und zuverlässig zu betreuen. Unsere internationale Unternehmensstruktur macht eine schnelle und zielgerichtete Unterstützung möglich.

Thermodrucker
Seiko Instruments ist ein führender Experte im gehobenen Marktsegment der Thermodruck-Technologie. Das jüngste Produktportfolio bietet hocheffiziente Thermodrucker in ihrer kompaktesten Form, die den Kunden bei der Optimierung seines Produktdesigns ideal unterstützen.

Die große Bandbreite von Seiko Instruments bietet Beleg- und Etikettendrucker auch für mobile Anwendungen für sämtliche Druckanforderungen im Alltag, etwa für medizinische Geräte, in der Selbstbedienungstechnik, am POS und mehr.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Seiko Instruments GmbH
Siemensstr. 9
63263 Neu-Isenburg
Telefon: +49 (6102) 297-0
Telefax: +49 (6102) 297-50100
http://www.seiko-instruments.de

Ansprechpartner:
Andrea Schultheis
Product- & Marketing Manager
Telefon: +49 (6102) 297-100
E-Mail: info@seiko-instruments.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Das DRUCKSHOP-Team von Lead-Print wünscht ein frohes neues Jahr

Das DRUCKSHOP-Team von Lead-Print wünscht ein frohes neues Jahr

Mit Zuversicht startet Lead-Print ins neue Jahr und wünscht der gesamten Druckbranche ein gesundes und erfolgreiches Jahr. Insbesondere in der Druckindustrie hat die Pandemie für eine enorme Beschleunigung der Digitalisierung gesorgt. Der Wandel zu einer Online-Druckerei ist nahezu für jeden Druckdienstleister unabdingbar geworden. Das Aufsetzen eines DRUCKSHOPs ist einfacher denn je. Es ist möglich innerhalb weniger Tage Ihre Druckprodukte in Ihrem eigenen DRUCKSHOP zu vertreiben. Das Lead-Print DRUCKSHOP Team sagt Ihnen wie. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!

Marc Schrömbgens steht Ihnen als Sales Manager für sämtliche Consulting- und Vertriebsfragen rund um den DRUCKSHOP zur Verfügung. Er ist Ihr erster Ansprechpartner bei Lead-Print. Anhand von Praxisbeispielen und Referenzprojekten präsentiert er Ihnen das DRUCKSHOP-System praxisbezogen. Ob Neueinsteiger oder Shop-Wechsler, Marc Schrömbgens steht Ihnen beratend gerne zur Verfügung. Sichern Sie sich heute noch eine kostenfreie Websession: Websession unverbindlich vereinbaren

E-Mail: sales@lead-print.com
Tel.: 02154 4809-15
Mobil: 0170 2279507

Von Anna Redelings wird jeder Lead-Print Lizenznehmer geschult. Sie als Product & Customer Consultant vermittelt Ihnen alle Kenntnisse zur Einrichtung und Administration Ihres DRUCKSHOPs. Die ein- bis zweitägige Schulung findet bequem online statt. Anna Redelings begleitet Sie und Ihren DRUCKSHOP bis zur finalen Live-Schaltung. Auch für operative Rückfragen ist Anna Redelings Ihre erste Ansprechpartnerin.

E-Mail: support@lead-print.com
Tel.: 02154 4809-50

Svenja Verheyen ist eine der Kreativen im Bunde. Als Digital Media Designer / Web Designer gestaltet Sie das Shop-Layout Ihres DRUCKSHOPs wunschgemäß nach Ihren Vorgaben. Sie setzt aber auch von Ihnen erstellte Layouts um und unterstützt Sie und Ihre Agentur beratend vor und während der Konzeption Ihres Shop-Layouts. Mit Ihrem Knowhow steht Sie Ihnen zur Seite und sagt Ihnen auf welche Parameter es bei der Layouterstellung zu achten gilt. Svenja Verheyen begleitet den grafischen Part Ihres DRUCKSHOPs von der Konzeption bis zum Live-Gang.

E-Mail: grafik@lead-print.com 
Tel.: 02154 4809-50

Bei sämtlichen Fragestellungen zu Weiterentwicklungen Ihres DRUCKSHOPs hilft Ihnen Thiemo Schulz gerne weiter. Auch für Anregungen, Innovationen und Verbesserungen ist Thiemo Schulz Ihre Anlaufstelle. In regelmäßigen Webinaren zeigt er jedem Bestandskunden wie neue Anwendungsfälle durch Funktionen und Add-Ons gelöst werden können. Bei technischen Neuentwicklungen ist er als Product & Customer Consultant mit dem erforderlichen Know-how ausgestattet und steht Ihnen gerne beratend zur Seite.

E-Mail: support@lead-print.com
Tel.: 02154 4809-50

Überzeugen Sie sich selbst von Lead-Print. Einen kleinen Auszug unserer Referenzen finden Sie auf unserer Webseite unter https://www.lead-print.com/de/druckshop-referenzen.

Über die Be.Beyond GmbH & Co KG

Die Be.Beyond GmbH & Co KG ist Hersteller der renommierten Web-to-Print Produktfamilie Lead-Print. Aktuell besteht Lead-Print aus 3 proprietären Web-to-Print Software-Lösungen, bestehend aus Druckshops für B2C und B2B. Mit über 2.000 Bestell- und Marketingportalen gehört Lead-Print zu den führenden Anbietern im deutschsprachigen Raum. Zur klassischen Zielgruppe, die sich aus Druck- und Mediendienstleistern zusammensetzt, gehören zahlreiche mittelständische Unternehmen verschiedenster Branche sowie Konzerne aus Pharma, Industrie und Handel zu den Anwendern und Kunden von Lead-Print.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Be.Beyond GmbH & Co KG
Hanns-Martin-Schleyer-Straße 35
47877 Willich
Telefon: +49 (2154) 4809-0
Telefax: +49 (2154) 4809-19
http://www.bebeyond.de

Ansprechpartner:
André Hausmann
Geschäftsführer
Telefon: +49 (0) 2154 / 4809 10
E-Mail: sales@lead-print.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

EFI bringt ein signifikantes, vollständig modernisiertes Upgrade seiner PrintSmith Vision MIS-Software heraus

EFI bringt ein signifikantes, vollständig modernisiertes Upgrade seiner PrintSmith Vision MIS-Software heraus

Die neue Version 5 der EFI™ PrintSmith™ Vision MIS-Software, Teil der EFI Quick Print Suite mit Werkzeugen für das Geschäfts- und Produktionsmanagement, bietet optimierte Leistung und verbesserte Flexibilität für kleine Akzidenzdruckereien und Schnelldruck-Unternehmen. Diese Version wurde von Electronics For Imaging, Inc., dem führenden Entwickler von Workflow-Software für die Druckindustrie, entwickelt und ist die erste hundertprozentige HTML-Version von PrintSmith Vision, die Legacy-Systeme ersetzt, die auf der Adobe Flash-Technologie basieren.

Das neue MIS-Angebot kann als eine über EFI Cloud verwaltete Lösung ausgeführt werden, sodass sich Geschäftsinhaber auch bei maximaler Betriebszeit und Verfügbarkeit keine Sorgen über die Sicherheit geschäftskritischer Kundeninformationen machen müssen.

„Wir freuen uns sehr über das Upgrade auf PrintSmith Vision 5.0“, so der Nutzer von PrintSmith Vision Michael Price, Director of IT Systems Operations bei AlphaGraphics® Inc. „Die Vorteile einer einzelnen HTML-basierten Benutzeroberfläche sind enorm. Ich habe den neuen Funktionsumfang bereits verwendet und bin von der Reaktion des EFI Entwicklungsteams auf unsere Anfragen und Vorschläge sehr beeindruckt. Wir freuen uns auf das Upgrade und sind bereit für die Änderungen und Funktionserweiterungen.“

Optimierte Leistung und ortsunabhängiger Zugriff

PrintSmith Vision 5 wurde entwickelt und konfiguriert, um Benutzern erstklassige Leistung zu bieten. Diese Version wurde für die Verwaltung und Bedienung unabhängig vom Standort optimiert, und die Benutzer profitieren von einer schnelleren Bildschirmreaktion. Neue Massenverwaltungswerkzeuge in der Software sorgen außerdem dafür, dass Benutzer mehr Arbeit in kürzerer Zeit erledigen können.

Manager und Bediener können durch neue FastTrack HTML5-Module in der Software wichtige Aufgaben flexibel unterwegs verwalten, ohne dass dafür komplexe übergreifende Schulungen erforderlich sind. PrintSmith Vision 5 ermöglicht außerdem die End-to-End-Auftragsverfolgung und sendet automatische Benachrichtigungen, um den Zeitaufwand für die Suche nach dem Auftragsstatus und die Beantwortung von Kundenanfragen zu verringern oder zu beseitigen.

Als Teil der integrierten EFI Quick Print Suite End-to-End-Lösung bietet PrintSmith Vision 5 außerdem eine erstklassige Konnektivität zur EFI MarketDirect StoreFront Software, die den Benutzern den Produktivitätsvorteil der automatisierten Verarbeitung von Web-to-Print-Aufträgen bietet. Druckereien können manuelle Eingriffe bei der Verwaltung eingehender Arbeiten weiter reduzieren und das Fehlerpotential dadurch erheblich verringern.

Integrierter Versand mit nur einem Klick mit ShipExpress

PrintSmith Vision ShipExpress, ein neues Modul für PrintSmith Vision und die Quick Print Suite, optimiert den Versand und reduziert die Kosten für den Versand und die Lieferung. ShipExpress vergleicht die Daten mehrerer Transportunternehmen, sodass Benutzer schnell und einfach die besten Preise für die Paketabwicklung finden und die Produktion von Packzetteln und Etiketten in einen einfachen Schritt zusammenlegen können.

Randy Blum, Empfangs- und Versandmanager bei Regal Printing Company in Omaha, Nebraska, ist ein EFI Kunde, der PrintSmith Vision mit ShipExpress verwendet. Er konnte dadurch Kosteneinsparungen erzielen, da die Software die meisten Versandaufgaben des Unternehmens in einer einzigen Lösung zusammenfassen kann.

„In der Vergangenheit haben wir verschiedene Dienste für den Versand abonniert“, sagte Blum, „jeder mit seinen eigenen monatlichen Kosten und seiner eigenen Softwareschnittstelle. Alles über eine einzige Schnittstelle erledigen zu können vereinfachte nicht nur den Betrieb, sondern brachte uns auch Einsparungen an monatlichen Gebühren und Verbrauchsmaterialien von etwa 2.000 US-Dollar.“

Rund um den Globus setzen Experten aus der Druck- und Verpackungsindustrie auf die Workflow-Lösungen von EFI, um das Management ihrer Geschäftsprozesse zu straffen und effizienter zu gestalten, tiefere Einblicke in Abläufe zu gewinnen und rentabler zu operieren. Weitere Informationen über PrintSmith Vision 5 und andere Produkte und Dienstleistungen von EFI finden Sie unter www.efi.com.

Über EFI Germany

EFI™ ist ein globales Technologieunternehmen mit Sitz im Silicon Valley, das den weltweiten Wandel von der analogen zur digitalen Bildgebung anführt. Mit Produkten zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität engagieren wir uns leidenschaftlich für die Förderung des Erfolgs unserer Kunden. Dazu entwickeln wir innovative Technologie für die Herstellung von Schildern, Verpackungsmaterial, Textilien, Keramikfliesen, Baustoffen und personalisierten Dokumenten mit einer Reihe von Druckern, Tinten, digitalen Front-Ends und einer umfassenden Business- und Produktions-Workflow-Suite, die zur Transformation und Optimierung des gesamten Produktionsprozesses beiträgt. (www.efi.com)

EFI online:
Auf Twitter: https://twitter.com/EFIPrint
Auf Instagram: https://www.instagram.com/efiprint
Auf Facebook: www.facebook.com/EFIPrint
Auf YouTube: www.youtube.com/EFIDigitalPrintTech

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EFI Germany
Kaiserswerther Str. 115
40880 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 7454-0
Telefax: +49 (2102) 7454-111
http://www.efi.com

Ansprechpartner:
Joanna Kruszewski
EFI PR and Corporate Communications Manager
Telefon: +49 (2102) 7454-305
E-Mail: joanna.kruszewski@efi.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

FolderMill 4.8 veröffentlicht: Neue Farbmanagement-Optionen, Lesezeichen und mehr

FolderMill 4.8 veröffentlicht: Neue Farbmanagement-Optionen, Lesezeichen und mehr

Ein neues Update für FolderMill, Software zur Echtzeit-Dokumentenverarbeitung unter Windows und Windows Server von fCoder, wurde veröffentlicht.

FolderMill überwacht und verarbeitet automatisch eingehende Dateien, die von Endbenutzern in einen regulären Windows-Ordner kopiert werden. Dieser Ordner wird zu einem "Hot Folder" und konvertiert eingehende Dateien automatisch oder druckt sie auf einem ausgewählten Drucker aus. FolderMill erweist sich als wichtig, wenn es um die automatisierte Dokumenten- und Bildverarbeitung auf Servern oder lokalen Computern geht.

Die Software wird in einer Vielzahl von Finanz-, Bank-, Rechts-, Gesundheits- und Logistikunternehmen und -einheiten eingesetzt. Hier ist ein typischer Fall aus einem Krankenhaus und einem Forschungszentrum: "Wir benötigen FolderMill, um ein ziemlich hohes Volumen an automatisch generierten PDFs zu drucken. In Stoßzeiten kann dies eine Sekunde pro Sekunde sein. Außerdem muss es rund um die Uhr laufen und auf einem Windows 2012-Server in einer Produktionsumgebung stabil und fehlerfrei sein.

Die neue Version FolderMill 4.8 hat neue Funktionen: neue Farbmanagement-Optionen, die Möglichkeit, bestehende Lesezeichen bei der Konvertierung in das PDF-Format beizubehalten oder neue Lesezeichen zu erstellen, neu unterstützte Adobe InDesign-Formate und vieles mehr. Dies sind die wichtigsten Verbesserungen seit Version 4.7:

  • Erhalt des nativen CMYK-Farbraums der Eingabebilder
  • Möglichkeit, ein externes ICC-Profil zu verwenden, das vom Benutzer festgelegt wird (z.B. FOGRA39)
  • Verbesserte Verarbeitung von Outlook-E-Mail-Nachrichtendateien
  • Möglichkeit, unerwünschte E-Mail-Anhänge mit der Extrahieren-Ausschlussmaske zu blockieren (für Druckaktion)
  • Fähigkeit, die Lesezeichenstruktur der Quelldokumente beizubehalten
  • Fähigkeit zum Erstellen von Lesezeichen beim Zusammenführen von zwei oder mehr Dateien zu einer mehrseitigen PDF
  • Fähigkeit zum automatischen Zuschneiden bei der Konvertierung von Rasterbildern
  • Neue benutzerdefinierte Seitenzoomfunktion für HTML-Dateien

Verschiedene Unternehmen verwenden FolderMill zur Rationalisierung ihrer Routineaufgaben. FolderMill-Software wird von verschiedenen Organisationen weltweit eingesetzt, um den Druck, die Dateikonvertierung in PDF und Bilder, das Filtern und Umbenennen von Dokumenten, das Setzen von Wasserzeichen und andere dokumentenbezogene Aufgaben zu automatisieren. FolderMill kann auch als Alternative zu Google Cloud Print verwendet werden.

Erfahren Sie mehr über FolderMill unter
https://www.foldermill.com/solutions/foldermill-google-cloud-print-alternative

Erfahren Sie mehr über fCoder unter
https://www.fcoder.de

Über fCoder SIA

fCoder bietet seit 1998 eine Reihe professioneller Software für Windows-Benutzer an. Die Spezialisten des Unternehmens entwickeln Desktop-, Server- und Befehlszeilenprogramme für den Stapeldruck und die Dateikonvertierung. Die auf jeweils bestimmte Aufgaben ausgerichteten Anwendungen werden über einen langen Zeitraum gewartet und aktualisiert.

Die von fCoder erstellte Software optimiert die Dokumentenverarbeitung und spart sowohl Zeit als auch andere Ressourcen verschiedener Unternehmen, Regierungsbehörden, gemeinnütziger Organisationen und einzelner Benutzer. Print Conductor, FolderMill, Image Converter Plus, 2JPEG, 2TIFF, 2PDF, DocuFreezer und Universal Document Converter gehören zu den wichtigsten von fCoder entwickelten Produkten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

fCoder SIA
Dzirnavu
LV1010 Riga
Telefon: +371 257-23-233
http://www.fcoder.com

Ansprechpartner:
Leonid Jacobson
fCoder SIA
Telefon: +371-257-23-233
E-Mail: contact@fcoder.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

CAPITAL-Studie: e.bootis ag aus Essen ist einer von „Deutschlands besten Ausbildern 2020“

CAPITAL-Studie: e.bootis ag aus Essen ist einer von „Deutschlands besten Ausbildern 2020“

Der Essener ERP-Hersteller e.bootis ag gehört zu den besten Ausbildungsbetrieben Deutschlands. Das hat die Studie „Deutschlands beste Ausbilder 2020“ ergeben, die das Wirtschaftsmagazin CAPITAL gemeinsam mit den Personalmarketingexperten von TERRITORY EMBRACE und der Talentplattform Ausbildung.de seit 2017 alljährlich durchführt. In diesem Jahr haben rund 660 Unternehmen an der Studie teilgenommen und sich den mehr als 90 Fragen in den Kategorien Betreuung und Einbindung der Auszubildenden im Betrieb, Lernen im Betrieb, Erfolgschancen der Auszubildenden, Digitalisierung und Innovation sowie Strategien und Budgets für das Ausbildungsmarketing gestellt.

So auch die e.bootis ag, die letztlich über alle bewerteten Kategorien hinweg die Höchstpunktzahl und damit die 5-Sterne-Auszeichnung erhält. Damit zählt der Softwarespezialist im deutschlandweiten Vergleich zu den Top 9 der als „Deutschlands beste Ausbilder 2020“ ausgezeichneten Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern, mit Blick auf Westdeutschland sogar zu den Top 4. „Bereits 2016 hat einer unserer Auszubildenden die IHK-Auszeichnung ‚Die Besten‘ sowie ein Stipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erhalten. Die Ehrung unseres gesamten Ausbildungsprogramms macht uns jetzt einmal mehr stolz“, so Dr. Tim Langenstein, Vorstandsvorsitzender e.bootis ag. „Schließlich legen wir großen Wert darauf, unserem Nachwuchs attraktive und hochqualitative Ausbildungsbedingungen sowie darüber hinaus gute Chancen zur Übernahme zu bieten.“

Der Befragungszeitraum der CAPITAL-Studie erstreckte sich von Ende März bis Mitte Juni dieses Jahres – also auf die Zeit, in der sich viele Ausbildungsbetriebe bereits mit den Herausforderungen der gegenwärtigen Corona-Pandemie konfrontiert sahen: Homeoffice, veränderte Recruiting-Prozesse sowie virtuelle statt physische Meetings sind nur ein Teil davon. Dahingehend zeigen die Studienergebnisse einen klaren Vorteil für diejenigen Unternehmen, die in der Ausbildung schon im Vorfeld auf digitale Standards setzen. Insgesamt bieten 64 Prozent der befragten Ausbildungsbetriebe aktuell Möglichkeiten zum E-Learning an, die Mehrheit davon bereits vor Corona. So auch der Essener Softwareanbieter e.bootis, der darüber hinaus zu den 63 Prozent der Unternehmen zählt, die ihre Auszubildenden im Umgang mit digitalen Technologien schulen, die über den ursprünglichen Lehrplan hinausgehen. „Auch unter den aktuellen Umständen achten wir stets darauf, unsere Azubis vollständig in die Praxis einzubinden und sie mit eigenen Projekten zu betrauen“, erklärt Dr. Tim Langenstein. „Einige der Abschlussprojekte, die unsere Azubis in der Vergangenheit durchgeführt haben, befinden sich heute tatsächlich bei unseren Kunden im Einsatz.“

Die Förderung der Nachwuchskräfte genießt bereits seit 1997 einen hohen Stellenwert bei e.bootis und ist auch in diesem Jahr, zu Corona-Zeiten, nicht in den Hintergrund gerückt. So hat das Unternehmen im September erneut sechs Auszubildenden den Berufseinstieg ermöglicht. Damit steigt die Anzahl der Azubis auf 15, die aktuell die Berufe Fachinformatiker*in für Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker*in für Systemintegration, Kauffrau*mann für Digitalisierungsmanagement, Kauffrau*mann für Büromanagement und – dieses Jahr erstmalig – Mediengestalter*in Digital und Print erlernen.

Über die e.bootis ag

Als technologisch unabhängiger Hersteller für innovative Unternehmenssoftware "Made in Germany" unterstützt die e.bootis ag mittelständische Firmen der D-A-CH Region in der Abbildung ihres profitablen Geschäftsbetriebs und der digitalen Vernetzung. Seit über 35 Jahren widmet sich das familiengeführte Unternehmen, mit umfassenden Branchenkenntnissen, seinen mehr als 200 zufriedenen Kunden aus verschiedenen Zielmärkten. Die vollständig auf Internettechnologien wie Java und .NET entwickelte ERP-Lösung "e.bootis ERPII Suite" ist plattformunabhängig, voll skalierbar und höchst integrativ. Die modular aufgebaute ERP-Komplettlösung vereint eine Vielzahl hochfunktionaler Anwendungen für die Anforderungen der verschiedenen Unternehmensbereiche. Umfangreiche Möglichkeiten zur Parametrisierung der Lösung schaffen die nötige Flexibilität, um auf den stetigen Wandel mit individuellen Anpassungen reagieren zu können. Sowohl in der Cloud als auch On-Premises nutzbar. Durch die Single Source Code-Philosophie ist eine 100%ige Release- und Wartungsfähigkeit der Standardlösung gegeben. Das Produktportfolio wird ergänzt durch kundenorientierte Beratungsleistungen und Schulungen sowie Projektmanagement und Individualprogrammierung. Die e.bootis ag ist mit rund 100 Mitarbeitern an ihrem Hauptstandort Essen plus weiteren Standorten in Hamburg und Stuttgart – Bad Cannstatt vertreten.

Weitere Informationen unter www.ebootis.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

e.bootis ag
Nordsternstraße 71
45329 Essen
Telefon: +49 (201) 8596-0
Telefax: +49 (201) 8596-222
http://www.ebootis.de

Ansprechpartner:
Kira Mittmann
PR KONSTANT
Telefon: +49 (211) 730633-60
Fax: +49 (211) 730633-89
E-Mail: kira@konstant.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

ezeep Chrome Extension ersetzt Google Cloud Print

ezeep Chrome Extension ersetzt Google Cloud Print

ezeep hat eine Chrome Extension veröffentlicht, mit der Google-Chrome, G-Suite- bzw. Google-Workspace-Nutzer auch nach dem Wegfall von Google Cloud Print drucken können. ezeep bietet hierbei – anders als Google Cloud Print – ein zentral verwaltetes Drucken auf Netzwerkdruckern.

Startups, aber auch etablierte Unternehmen nutzen für ihre Arbeit G Suite, das kürzlich in Google Workspace umbenannt wurde. Was Anwendern Kopfschmerzen bereitet, ist das angekündigte Ende von Google Cloud Print. Ab dem 1. Januar 2021 ist Schluss mit Google Cloud Print. Was jetzt noch möglich wäre: Lokales Drucken, ohne zentrales Management und mit lästiger Druckertreiberinstallation auf allen Desktops. Eine Notlösung, die kaum einer IT-Abteilung gefallen dürfte. Abhilfe bietet ezeep mit seiner neuen Chrome Extension. Einmal aus dem Chrome Store im Chrome-Browser hinzugefügt, ermöglicht ezeep sofortiges gemanagtes Drucken auf beliebigen Netzwerkdruckern. Hierzu ist es nicht nötig, Druckertreiber auf den Desktops zu installieren, da der Druckprozess komplett in die Cloud verlagert wird. Besonders elegant und einfach funktioniert das ezeep G-Suite-Drucken für Unternehmen in Kombination mit dem ezeep Hub. Mit dieser ezeep-Hardware werden Plug-and-play alle Drucker für das Drucken in der Cloud verbunden. „Die Marke ezeep steht von Anfang an für einfaches, schnelles Drucken“, so Christoph Hammer, Senior Vice President Cloud Services bei der ThinPrint GmbH. „Unsere Chrome Extension ist hierfür ein weiterer Beleg: Einmal als Erweiterung im Browser aktiviert, können sofort alle gemanagten Drucker inklusive aller Druckoptionen genutzt werden. Für G-Suite-Nutzer ebenso wie für Chromebook-Anwender. Ohne Druckertreiberinstallation und andere nervige Arbeiten.“

ezeep Blue kann kostenlos getestet werden:
 » https://www.ezeep.com/de/test/
Die ezeep Chrome Extension ist kostenlos im Chrome Store erhältlich
 » www.ezeep.com/chrome-web-store   Über ezeep
ezeep ist die Zukunft des Druckens. Mit ezeep wird das Drucken dramatisch vereinfacht, und jedes Endgerät ist in der Lage, auf jedem Drucker zu drucken. Ob über den ezeep-Treiber vom PC und Mac, per App auf dem Smartphone und Tablet oder – für Gelegenheitsnutzer – per Drag & Drop über eine Website. Konsumenten drucken natürlich unbegrenzt kostenlos auf dem eigenen Drucker sowie – je nach Anbieter – kostenlos oder kostenpflichtig auf fremden Druckern. Dabei ist das Drucken so einfach wie ein Telefonanruf, so dass jeglicher Anwender-Support entfällt.

Unternehmen können dank ezeep die Infrastruktur-Anforderungen an ihre Druckerlandschaft für Niederlassungen weltweit senken und die Administration drastisch vereinfachen. So sinken die Gesamtkosten für die Bereitstellung von Druckern deutlich.

Coworking Spaces, Universitäten, Messen, Bahnhöfe, Flughäfen oder Kioske können ihre Drucker mit einem Klick nicht nur öffentlich zur Verfügung stellen, sondern sehr einfach die Ausdrucke abrechnen. Gleiches gilt für Privatanwender oder Cafés, die ihren Drucker mit anderen teilen möchten. Drucker werden so von Kostenverursachern zu Einnahmequellen.

Offene Schnittstellen ermöglichen Integrationen mit existierenden Lösungen für z.B. User- und Ressourcen-Management, Kostenkontrolle oder Compliance-Monitoring für maximale Kostenersparnis durch Automatisierung. Ein stetig wachsendes Ökosystem an Standardintegrationen durch Entwicklungspartner macht diese Vorteile auch für weniger technik-affine Nutzer verfügbar.

Durch gesenkte Kosten, dem Wegfall jeglicher technischer Anforderungen und der Möglichkeit, fremde Drucker jederzeit nutzen zu können, stellt ezeep sicher, dass Menschen in Zukunft einfach und schnell und an nahezu jedem Ort drucken können, aus welchem Grunde auch immer sie es sich wünschen. ezeep setzt sich dafür ein, dass der CO2-Fußabdruck des Druckens minimiert wird und dass das gedruckte Papier eine sinnvolle, produktive und verantwortungsvolle Alternative zur Informationsaufnahme am Bildschirm darstellen kann. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ThinPrint GmbH
Alt-Moabit 91 a
10559 Berlin
Telefon: +49 (30) 3949310
http://www.thinprint.com

Ansprechpartner:
Silke Kluckert
Public Relations Manager
Telefon: +49 (30) 394931-66
Fax: +49 (30) 394931-99
E-Mail: silke.kluckert@cortado.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Mediengestalter (m/w/d) in Vollzeit (Vollzeit | Bad Rappenau)

Mediengestalter (m/w/d) in Vollzeit (Vollzeit | Bad Rappenau)

Mediengestalter (m/w/d) in Vollzeit

Wir sind ein marktführendes Unternehmen in der Baubeschlagsbranche und vertreiben hochwertige Tür- und Fensterbeschläge, sowie passende Accessoires aus Edelstahl. Die Marke KARCHER DESIGN ist in Deutschland im Baubeschlagsgroßhandel, sowie im qualifizierten Bauelementehandel bestens bekannt und sehr geschätzt.

In enger Zusammenarbeit und Absprache mit unserem Marketingteam unterstützt du Aufgaben des Tagesgeschäftes.
Dazu gehören:

  • Die Gestaltung und Optimierung von Werbegrafiken und Printmedien nach CI-Vorgaben
  • Konzeptionierung von Anzeigen (Online und Print)
  • PR Artikel vorbereiten
  • Produktfotografie und anschließender Bildbearbeitung
  • Erstellung von Werbefilmen

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit mit einem jungen Team
  • eine flache Hierarchie, kurze Entscheidungswege und Open-Door-Policy
  • die Chance, sich in innovativen Projekten neuen Herausforderungen zu stellen
  • Corporate Benefits

Wenn du:

  • ein abgeschlossenes Studium im Bereich Medien-, Grafik- oder Kommunikationsdesign
    (z.B. Kommunikationsdesign) oder eine vergleichbare Ausbildung (z.B. Mediengestalter) hast
    (praktische Erfahrungen von Vorteil),
  • sicher im Umgang mit Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator (CC) bist,
  • Kreativität und ein Gespür für die Konzeption wirksamer Print- und Online-Werbemittel Dich auszeichnen,
  • ein Teamplayer bist und auf eine harmonische Zusammenarbeit Wert legst
  • und sehr gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch vorweisen kannst

freuen wir uns über deine vollständigen Bewerbungsunterlagen mit frühestem Eintrittstermin und Gehaltsvorstellung, gerne auch per E-Mail.

Stellenanzeige hier downloaden

 

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

Karcher GmbH
Raiffeisenstraße 32
74906 Bad Rappenau
Telefon: +49 (7264) 9164-0
Telefax: +49 (7264) 9164-40
http://www.karcher-design.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Canon uniFLOW Online 2020.3 ‒ Die beliebte Cloud Office-Software wird noch sicherer und komfortabler

Canon uniFLOW Online 2020.3 ‒ Die beliebte Cloud Office-Software wird noch sicherer und komfortabler

 

  • Druck- und Scan-Delegierung für mobiles Arbeiten
  • Budgetierungsfunktion für z.B. Universitäten und Bibliotheken (print vom Guthaben)
  • Neue Online Print & Scan App für IOS und Android
  • Neue Wege des Druckens für Mac, Chromebook und Microsoft Universal Print

Nicht erst seitdem das Home-Office zur „neuen Normalität“ geworden ist, erfreut sich die Canon Cloud Software für Dokumentenverwaltung im Büro großer Beliebtheit. Auch deshalb, weil das Canon Entwickler-Team auf Basis von Kundenerfahrungen und Anforderungen immer neue Anwendungsmöglichkeiten erarbeitet. Mit dem neuen Release von uniFLOW Online 2020.3 steht eine Edition zur Verfügung, die das Arbeiten von zu Hause und von unterwegs aus erheblich erleichtert.

Ob im Büro, im Home-Office oder unterwegs mit dem Smartphone: uniFLOW und uniFLOW Online sind die Software-Lösungen für die komfortable Bearbeitung und auch die Archivierung von Dokumenten. Gescannte Dokumente werden damit zur Bearbeitung weitergegeben oder zum Drucken gesendet. Druckaufträge können im Anschluss an jedem angeschlossenen Gerät rechtzeitig und bei Bedarf vom Nutzer freigegeben werden – und das jetzt auch per Mobile App.

Delegieren von Druck- und Scanaufträgen
Die Digitalisierung von Dokumenten ist oft Teil eines geschäftskritischen Prozesses. Dann ist es besonders wichtig, dass diese Dokumente schnell weiterverarbeitet werden. Mit uniFLOW Online können auch per App gescannte Dokumente automatisch zur weiteren Bearbeitung oder Indexierung an einen Kollegen weitergegeben werden. Und auch das Drucken kann von unterwegs oder aus dem Home-Office heraus per App an Kollegen an einem anderen Standort delegiert werden.

Druck- und Kopierkosten genau im Blick
Eine interessante Option bietet uniFLOW Online für z.B. Bildungseinrichtungen oder Bibliotheken, aber auch für jedes Unternehmen, das das Kopier- und Druckvolumen der Mitarbeiter besser kontrollieren möchte. Die Software bietet die Möglichkeit, ein vom Nutzer eingezahltes oder vom Vorgesetzten definiertes Budget zu verwalten und nur so lange Aufträge am Drucksystem zu erlauben, bis das Budget ausgeschöpft ist.

Betriebssysteme
Den Benutzern steht eine breite Palette von Betriebssystemen zur Verfügung, die uniFLOW Online unterstützt. Sicheres Drucken von Apple Macs ist mit dem neuen uniFLOW SmartClient für Mac garantiert. Um Google Cloud Print zu ersetzen, bietet die neue uniFLOW Online Chrome-Erweiterung weiterhin Unterstützung für sicheres Drucken. Darüber hinaus wird Universal Print, ein neuer, von Microsoft entwickelter Cloud-basierter Druckdienst, nativ in uniFLOW Online integriert und um Funktionalitäten wie Secure Printing erweitert.

Fazit
Mit Canon uniFLOW-Lösungen sind Unternehmen bestens beraten, wenn es um effizientes und kostensparendes Dokumentenmanagement geht. Das gilt für kleine und mittlere Unternehmen genau so, wie für große Konzerne und Behörden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Canon Deutschland GmbH
Europark Fichtenhain A 10
47807 Krefeld
Telefon: +49 (2151) 345-0
Telefax: +49 (2151) 345-102
http://www.canon.de

Ansprechpartner:
Bettina Steeger
Public Relations
Telefon: +49 (2151) 345-170
Fax: +49 (2151) 34562-558
E-Mail: bettina.steeger@canon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Online-Veranstaltung: Erfolgsfaktor Print und Publishing

Online-Veranstaltung: Erfolgsfaktor Print und Publishing

Aufgrund der Vielzahl an Touchpoints in der Customer Journey, ist eine strategische Multi-Channel Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg. Durch Database Publishing lassen sich Produktionsprozesse automatisieren, die wertvolle Ressourcen und Zeit im Erstellungsprozess schonen. Individualisierte und optisch ansprechende Publikationen auf einem Knopfdruck – und das sowohl multilingual als auch nach aktuellen Anforderungen.  

Online-Veranstaltung: „Erfolgsfaktor Print & Publishing“

Warum dieser Aspekt der Digitalisierungsstrategie nicht vernachlässigt werden darf, zeigt der Spezialist für Product Information Management- und Master Data Management-Systeme SDZeCOM in der kostenlosen Online-Veranstaltung „Erfolgsfaktor Print & Publishing“ am 04. Dezember. Zusammen mit Werk II, dem Experten für systemgestütztes Publizieren, gibt SDZeCOM als langjähriger und einer der erfolgreichsten Entwicklungs- und Implementierungspartner von priint:suite, Einblicke in das umfassende technologische Know-how und erklären wie erfolgreiches Database Publishing funktioniert. Zudem werden exklusiv spannende Projekteinblicke von Pulsiva, einem Unternehmen der Erwin Müller Group, vorgestellt. Für die Vielzahl an mehrsprachigen Publikationserstellungen entschied sich das Unternehmen für eine templatebasierte Lösung mit priint:suite, die zugleich eine skalierbare Lösung für die gesamte Unternehmensgruppe ist.

Zur kostenlosen Anmeldung der Online-Veranstaltung gelangen Sie hier.

 

Über die SDZeCOM GmbH & Co. KG

SDZeCOM ist im deutschsprachigen Raum führender Systemarchitekt und Systemintegrator auf dem Gebiet Product Information Management (PIM) und Master Data Management (MDM). Die Leistung reicht von der Auswahl und Einführung bis hin zur laufenden Betreuung und Ausbau der Systeme. SDZeCOM arbeitet mit verschiedenen Software-Unternehmen zusammen. Das Team verfügt über tiefgreifende Projekterfahrungen insbesondere in Bezug auf die Probleme bei der Einführung und Weiterentwicklung komplexer Systemumgebungen.

Weitere Systeme, wie Media Asset Management und Multi Language Management, werden ebenfalls seit vielen Jahren von SDZeCOM erfolgreich eingeführt und unterstreichen somit den ganzheitlichen Ansatz von Information Supply Chain Management (ISCM).

Wenn es um das Thema Printpublishing für Kataloge, Produktdatenblätter oder Preislisten geht, bietet SDZeCOM eine exzellente Bandbreite an Kompetenz.

Namhafte und internationale Kunden vertrauen auf das Know how von SDZeCOM. Seit 1995 wurde das Unternehmen mehrfach für innovative und komplexe Projekte ausgezeichnet. In 2015, 2017 und 2020 erhielt SDZeCOM den Innovationspreis-IT in der Kategorie Consulting, Wissensmanagement sowie IT-Services und steht damit in der IT-Bestenliste.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SDZeCOM GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 594-500
Telefax: +49 (7361) 594-591
http://www.sdzecom.de

Ansprechpartner:
Ann-Katrin Lehmann
Marketing Managerin
E-Mail: a.lehmann@sdzecom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel