Schlagwort: performance

Noch bessere Oberflächen

Noch bessere Oberflächen

Die neue Version 2019.2 der CAD/CAM-Suite hyperMILL® bringt Neuerungen in vielen Bereichen: vom hochpräzisen 3D-Schlichten über 5-Achs-Tangentialbearbeitung, High-Performance-Drehen bis hin zu CAM-bezogenen CAD-Technologien. OPEN MIND integriert dabei mehr und mehr Funktionen, die bisher extra CAD-Bearbeitungsschritte waren, direkt in die CAM-Strategien, um die Programmierung weiter zu beschleunigen.

In der letzten Version schon für das hochgenaue Profilschlichten eingeführt, bietet hyperMILL® 2019.2 nun Vergleichbares im 3D-Form-Ebenenschlichten: Die Option „Hochgenauer Flächenmodus“ sorgt für spiegelglatte Oberflächen mit Toleranzen im µm-Bereich. Insbesondere im Formenbau erspart dies das Nachpolieren. Den gleichen Effekt hat auch die Funktion „Sanftes Überlappen“ beim 3D-Profilschlichten. In den Übergangsbereichen zwischen steilen und flachen Bereichen können Überlappungen zum Verschleifen der sonst entstehenden Grenzen definiert werden. Durch ein leichtes Abheben des Werkzeugs wird dabei ein perfekter, nicht spürbarer Übergang zur danebenliegenden Fläche erzielt.

CAD-Funktionen direkt im CAM integriert

Für hyperMILL® 2019.2 wurde in der 5-Achs-Tangentialbearbeitung die hyperCAD®-S-Funktion „Globales Annähern“ direkt in die CAM-Strategie integriert. Dank dieser Funktion lassen sich mehrere Flächen zu einer Fläche mit einer definierten ISO-Ausrichtung vereinen. Dieses Prinzip, CAD-Elemente für die CAM-Programmierung zu nutzen, kommt zum Beispiel auch bei der automatischen Flächenverlängerung zum Tragen. Um beispielsweise das Fräsergebnis an Bauteilkanten zu verbessern, können bereits während des Programmierens ausgewählte Fräsflächen umlaufend verlängert werden. Dass man für diese Anpassungen nicht mehr ins CAD-System wechseln muss, stellt eine große Vereinfachung in der Programmierung dar.

High-Performance für das Drehen

In der letzten Version von hyperMILL® MAXX Machining wurde das Schruppen mit trochoidalen Werkzeugbahnen implementiert. Optimierte Verbindungswege und flüssige Maschinenbewegungen gewährleisten eine hochperformante Bearbeitung. Hierbei können deutlich höhere Schnittwerte als bei konventionellen Schruppmethoden gefahren werden. Die Version 2019.2 gewährleistet noch mehr Prozesssicherheit für das High-Performance-Drehen: Eine Standzeitüberwachung ermöglicht es, die Verwendung eines Werkzeugs anhand der zurückgelegten Strecke, der Anzahl der Werkzeugbahnen oder eines Zeitlimits zu beschränken. Ist das definierte Limit erreicht, wird automatisch ein Abfahrmakro erstellt und der Job beendet.

Verbesserte Feature- und Makrotechnologie

Auch die Feature- und Makrotechnologie hat OPEN MIND mit der neuen Version weiter verbessert, um Nutzern eine noch sichere und einfachere Programmierung zu ermöglichen. Eine im Alltag ungemein nützliche Funktion ist dabei die Definition von Markos für wiederkehrende Geometrien. OPEN MIND hat die Makrodatenbank jetzt mit einer Volltextsuche ausgestattet. Zudem kann man Maschinen- und Materialgruppen als Standard für die leichtere Auswahl von Makros festlegen.

Mit der Bohrfeature-Verknüpfung werden Modelländerungen an den CAD-Features automatisch in hyperMILL® übernommen. Da die Konstruktionsänderungen im CAD assoziativ mit dem CAM verknüpft werden, können Anwender schnell und sicher Korrekturen vornehmen.

Analytische Fähigkeiten

Ein wichtiger Aspekt in der Automatisierung der CNC-Programmierung ist die Analyse der vorliegenden Konstruktion hinsichtlich möglicher Bearbeitungsstrategien.

Eine interessante neue Funktion für alle, die mit sehr großen Werkstücken zu tun haben: In hyperCAD®-S können jetzt auf Basis von Solids, Volumennetzen und -rohteilen durch Zuweisung eines Materials Massen und Massenschwerpunkte von Aufspannungen berechnet werden. Ein weiteres Highlight des CAD-Anteils der Suite ist die Funktion „Hinterschnitt“, die es ermöglicht, schnell und zuverlässig Hinterschnittbereiche an Bauteilen zu erkennen. Mit der neuen Analysefunktion „Lokale Krümmung“ können zudem Krümmungsradien an Bauteilen ermittelt werden. Der minimale Krümmungsradius, der häufig die größte Rolle spielt, wird dabei sofort ausgegeben. Der Anwender kann so beispielsweise die bestmöglichen Voreilwinkel oder Werkzeugradien für die Bearbeitung von gekrümmten Flächen ermitteln.

Informationen über Neuerungen in hyperMILL® 2019.2 können als aufgezeichnetes Webinar abgerufen werden unter: https://attendee.gotowebinar.com/register/2793877035816156929?source=PR

Über die OPEN MIND Technologies AG

Die OPEN MIND Technologies AG zählt weltweit zu den gefragtesten Herstellern von leistungsfähigen CAM-Lösungen für die maschinen- und steuerungsunabhängige Programmierung.
OPEN MIND entwickelt bestens abgestimmte CAM-Lösungen mit einem hohen Anteil an einzigartigen Innovationen für deutlich mehr Performance – bei der Programmierung sowie in der zerspanenden Fertigung. Strategien wie 2,5D-, 3D-, 5-Achs-Fräsen sowie Fräsdrehen und Bearbeitungen wie HSC und HPC sind in das CAM-System hyperMILL® integriert. Den höchstmöglichen Kundennutzen realisiert hyperMILL® durch das perfekte Zusammenspiel mit allen gängigen CAD-Lösungen sowie eine weitgehend automatisierte Programmierung.
Weltweit zählt OPEN MIND zu den Top 5 CAD/CAM-Herstellern, laut „NC Market Analysis Report 2018“ von CIMdata. Die CAD/CAM-Systeme von OPEN MIND erfüllen höchste Anforderungen im Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau, in der Automobil- und Aerospace-Industrie sowie in der Medizintechnik. OPEN MIND engagiert sich in allen wichtigen Märkten in Asien, Europa und Amerika und gehört zu der Mensch und Maschine Unternehmensgruppe.

Weitere Informationen unter www.openmind-tech.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OPEN MIND Technologies AG
Argelsrieder Feld 5
82234 Weßling
Telefon: +49 (8153) 933-500
Telefax: +49 (8153) 933-501
http://www.openmind-tech.com

Ansprechpartner:
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Telefon: +49 (89) 500778-20
E-Mail: B.Basilio@htcm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
SEA Performance Marketing Manager (m/w/d) (Vollzeit | München)

SEA Performance Marketing Manager (m/w/d) (Vollzeit | München)

Die Uniscon GmbH ist ein Unternehmen der TÜV SÜD Gruppe. Als Teil der Digitalisierungsstrategie von TÜV SÜD bietet Uniscon hochsichere Cloud-Lösungen für sicheren Datenverkehr, Industrie 4.0-Anwendungen und die nachhaltige Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

Wir arbeiten eng mit führenden Experten für IT-Sicherheit und Forschungsinstituten zusammen. Zu unseren Kooperationspartnern zählen wir Hardwarehersteller wie z.B. Fujitsu und führende Consultants wie z.B. PricewaterhouseCoopers.

Deine Aufgaben

  • Treibe mit uns die Digitalisierungsstrategie (Business Cloud, IoT, Industrie 4.0, Cyber-Sicherheit, Datenschutz, Smart Home uvm.) von Uniscon und TÜV SÜD voran.
  • Als SEA-Experte bist Du für die Konzeption, Analyse und Steuerung nationaler und internationaler SEA-Kampagnen (Paid Search, GDN, Remarketing) und SMM-Kampagnen (LinkedIn etc.) zuständig.
  • Deine Expertise ist benötigt, um hochwertige Leads zu akquirieren und bestehende Leads in Kunden zu konvertieren, indem du ihnen basierend auf ihren Verhaltensmustern die richtigen Inhalte zum richtigen Zeitpunkt lieferst.
  • Die permanente und proaktive Optimierung der Kampagnen gehört zu Deinem Verantwortungsbereich, wie auch die eigenständige ereignisbezogene Gebotssteuerung nach erarbeiteten Bidding-Strategien inklusive Keywordrecherche, Anzeigen-/Feedoptimierung und/oder Landingpage-Tests.
  • Neue Chancen zum weiteren Ausbau der SEA-Aktivitäten identifizierst Du anhand aktueller Marktentwicklungen und Trends, dabei suchst Du den aktiven internen und externen Austausch mit Kollegen und Branchenexperten.
  • Die Budget- und Umsatzverantwortung für den Bereich SEA liegt in Deiner Hand und damit die regelmäßige Erstellung von Kampagnenauswertungen/-analysen zur Ableitung strategischer Handlungsempfehlungen und Forecasts.

Dein Profil

  • Du verfügst über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften/-informatik (idealerweise mit Schwerpunkt Marketing), der digitalen Kommunikation oder eine vergleichbare Qualifikation.
  • Du hast idealerweise 2-3 Jahre Berufserfahrung im Suchmaschinen-Marketing und fundierte Kenntnisse im Management von SEA-Kampagnen (Google und Bing) auf Agenturseite oder im Unternehmen gesammelt.
  • Attribution ist für Dich mehr als Visualisierung. Du bist idealerweise mit gängigen Kampagnen-Management- und Trackinglösungen vertraut und kennst Webanalyse- und Customer Journey Tools wie z.B. Google Analytics, um aus den jeweiligen Daten relevante Handlungsempfehlungen abzuleiten.
  • Große Datenmengen zu analysieren und zu interpretieren fällt Dir leicht. Dabei setzt Du z.B. MS Excel zur Aufbereitung und Strukturierung der Daten ein.
  • Du willst Deinen Beitrag für ganzheitliche Kampagnen leisten und interessierst Dich daher auch für Trends angrenzender Kanäle wie beispielsweise SEO, Display, Social Media, Affiliate Marketing und Programmatic Ads.
  • Deine Arbeitsweise lässt sich als selbstständig, strukturiert, lösungs- und zielorientiert beschreiben mit einer ausgeprägten Hands-on-Mentalität.

Wir bieten

Wir bieten spannende Aufgaben und lehrreiche Herausforderungen in einem agilen, dynamischen und hochmotivierten Team mit großen Talenten aus zwölf Nationen. Wir unterstützen uns gegenseitig in flachen Hierarchien, genießen große Handlungsfreiräume und viele interessante Themengebiete mit internen Wechselmöglichkeiten.

Eingefahrene Prozesse und verstaubte Hierarchien? Gibt es bei Uniscon nicht. Stattdessen viel persönlichen Freiraum, um deine eigenen Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Von der ersten Minute an kannst du Verantwortung übernehmen und Lösungen mitgestalten. Gemessen wirst du dabei nicht an der Zeit, die du vor dem Schreibtisch sitzt, sondern an deinen Ergebnissen. Deshalb sind flexible Arbeitszeiten bei einem fairen Vergütungspaket für uns selbstverständlich.

Unser Standort in der Ridlerstraße im NEWTON (Münchens modernstes Bürogebäude), ist perfekt angebunden an U-Bahn, S-Bahn und Bus.

Das erwartet Dich

  • Attraktives Gehalt
  • 30 Tage Urlaub
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Remote / Home Office nach Absprache
  • Kostenlose Getränke und Obstkörbe
  • Regelmäßige Teamevents
Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

Uniscon GmbH
Ridlerstrasse 57
80339 München
Telefon: +49 (89) 41615988-110
Telefax: +49 (89) 41615988-250
http://www.uniscon.de/

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Board 11 hebt mit Power und einfacher Handhabung die Entscheidungsfindung auf eine neue Stufe

Board 11 hebt mit Power und einfacher Handhabung die Entscheidungsfindung auf eine neue Stufe

Board International, führender Software-Anbieter einer All-in-One-Entscheidungsplattform, die Business Intelligence, Performance Management und Advanced Analytics integriert, kündigt die Veröffentlichung von Board 11 an, der neuesten Version seiner marktführenden Entscheidungsfindungsplattform. Board 11 steht für eine revolutionäre Architektur und eine neugestaltete Anwendungsoberfläche.

Board ermöglicht es Organisationen, die Art und Weise ihrer Entscheidungsfindung grundlegend zu wandeln, indem es Planung, Simulation und analytische Prozesse unternehmensweit in einer einheitlichen Plattform zusammenführt. Dank einer komplett überarbeiteten Engine, einer neuen HTML5 webbasierten Administrations- und Gestaltungsoberfläche sowie modernsten Datenmodellierungsmöglichkeiten können Unternehmen mit Board 11 komplexe Prozesse schneller und einfacher in effektive Geschäftsmodelle überführen als je zuvor.

Die neue Version wird durch Boards innovative WAVE-Technologie unterstützt, welche einen entscheidenden Wandel in Bezug auf die Datenverarbeitung mit sich bringt. WAVEs Datenkomprimierung und die parallelen Verarbeitungsalgorithmen sorgen für eine drastische Veränderung in Hinblick auf Performance und Skalierbarkeit und schaffen eine Struktur frei von Semantik. Das erleichtert die Aufgabe der modernen Entscheidungsfindung in Unternehmen – trotz zunehmender Komplexität, wachsenden Datenmengen und Anwenderzahlen.

Zusätzliche Funktionen wurden zur Verbesserung der Anwendererfahrung eingeführt wie Berichtsabonnements und Broadcasting im Self-Service-Verfahren, eingebaute Datenverlaufskontrolle und Wirkungsanalyse, innovative neue analytische Funktionen und eingebettetes XBRL-Reporting.

Board 11 kombiniert die Power, um wachsende Datenmengen und Anwenderzahlen zu bewältigen, mit größter Einfachheit, um Daten leichter denn je zu modellieren und stellt gleichzeitig eine hervorragende Performance sicher”, erklärt Pietro Ferrari, CTO bei Board International.

“Der zunehmende Wettbewerbsdruck lässt viele vorausschauende Unternehmen nach neuen Wegen suchen, um den Mitbewerbern einen Schritt voraus zu sein. Wir unterstützen weltweit bereits über 3.000 Organisationen dabei – so zum Beispiel Toyota, Coca-Cola und H&M. Mit Board 11 können Unternehmen diesen Vorteil auf die nächste Ebene heben, indem sie ihre Geschäftsvision Realität werden lassen und die Kreativität in allen Abteilungen fördern”, fügt Giovanni Grossi, CEO von Board International hinzu.

Board 11 ist ab sofort verfügbar. Ein vollständiger Überblick über die neuen Funktionalitäten ist auf der Board-Website erhältlich: https://www.board.com/…

Der Launch von Board 11 geht einher mit einem brandneuen visuellen Markenauftritt für Board International. Board wird noch leichter und intuitiver zu bedienen, um es jedem Einzelnen einfacher zu machen, transformativ auf sein Unternehmen einzuwirken. Damit spiegelt Board die sich wandelnden Anforderungen und Erwartungen seiner Kunden wider. Ein neues Logo und das überarbeitete Webdesign symbolisieren diese Transformation und unterstreichen diese bedeutende Entwicklung von Board als Lösung und Board International als Unternehmen. 

Über Board International

Board ist die #1 Entscheidungsfindungsplattform. Seit seiner Gründung 1994 hat Board International über 3.000 Unternehmen weltweit dabei unterstützt, ihre Organisation zu transformieren durch die schnelle Realisierung von Business Intelligence-, Corporate Performance Management- und Advanced Analytics-Anwendungen in einer einheitlichen Plattform. Mit Board können Anwender intuitiv und spielerisch einfach mit Daten agieren, um eine einheitliche, akkurate und umfassende Sicht auf das Unternehmen zu erhalten, handlungsweisende Einblicke zu gewinnen und die vollständige Kontrolle über die Leistung der gesamten Organisation zu erlangen. Dank der Board-Plattform konnten weltweit agierende Konzerne wie Coca-Cola, Deutsche Bahn, DHL, H&M, KPMG, NEC, Siemens und die ZF Friedrichshafen AG eine End-to-End-Entscheidungsfindungsplattform einführen – in einem Bruchteil der Zeit und Kosten, die mit herkömmlichen Werkzeugen verbunden wären.

Board International hat 26 Niederlassungen rund um den Globus und ein weltweites Partnernetzwerk. Board wurde bereits in über 100 Ländern implementiert.

www.board.com/de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Board International
Hanauer Landstr. 176
60314 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 6051015-00
Telefax: +49 (69) 6051015-70
http://www.board.com/de

Ansprechpartner:
Sandra Bartl
Communications & Customer Marketing Manager
Telefon: +49 (6172) 17117-30
Fax: +49 (69) 6051015-70
E-Mail: sbartl@board.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
PowerFolder Version 14.3 erschienen

PowerFolder Version 14.3 erschienen

Das PowerFolder-Team hat wie geplant die Arbeiten an der Version 14 SP3 abgeschlossen und das Update zum Download freigegeben. Wie schon in den ersten beiden Versions-Updates zu PowerFolder 14 lag das Augenmerk der Entwickler in erster Linie auf der Behebung kleinerer Bugs.  

Dank des regen Austauschs mit den zahlreichen PowerFolder-Nutzern konnten die Entwickler wieder Anregungen und Hinweisen aus der Community nachgehen und einige kleinere Ungereimtheiten in der Version 14.2 beseitigen. Wie zum Beispiel:

  • Der Upload über Filelinks oder Formulardaten funktioniert wieder reibungslos
  • Kleinere Probleme beim Hochladen mit Directories mit Umlauten und Leerstellen im Namen wurden behoben
  • Der Drag & Drop-Upload funktioniert auch mit Sonderzeichen in Sub-Directories wieder problemlos
  • Der Avatar kann wieder geändert werden
  • Es werden wieder alle offenen Einladungen in der Permission List angezeigt
  • Eine neue Datenbank kann auch wieder auf MS SQL Servern 2012 und 2014 angelegt werden

Zudem wurden in enger Zusammenarbeit mit diesbezüglichen Partnern einige EDU/Föderations-spezifische Funktionalitäten überarbeitet. PowerFolder 14 SP4 ist dann für den Mai geplant.

Neu in der Version 14: Picasso, D2D Connect und mehr

Zu den wichtigsten Neuerungen in der Version 14 gehört die komplette Neuentwicklung und Neugestaltung der Nutzeroberfläche („Picasso“), die  nicht nur wesentlich ansprechender und moderner aussieht, sondern auch eine Menge neuer Features und Verbesserungen bringt – wie das responsive Design, die  Multi-Select-Funktionalität bei Datei-Operationen oder eine neue Übersichtsseite für Admins, die alle wichtigen Informationen auf einen Blick liefert.

Integriert in die Version 14 wurde mit D2D Connect außerdem eine Lösung, die eine zuverlässige und sichere Synchronisation von Daten zwischen mobilen Endgeräten ermöglicht. So können zum Beispiel Mitarbeiter eines Unternehmens auf Messen sicher Daten austauschen, auch wenn das Netz dort überlastet ist – oder von Hilfsorganisationen im Katastrophenfall oder in Gebieten ohne ausreichende Netzabdeckung Informationen weitergegeben werden. Aktuell wird D2D Connect vorerst nur für iOS-Geräte angeboten; eine Android-Version soll im Lauf des Jahres erscheinen.

Zu den weiteren wichtigen Neuerungen der Version 14 gehören unter anderem die vollständige Integration von PowerFolder in das Betriebssystem – und eine daraus resultierende noch weiter gesteigerte Performance – sowie Verbesserungen bei der Barrierefreiheit, der Dokumentenbearbeitung und der Drag & Drop-Funktionalität.

 

Über dal33t GmbH / PowerFolder

Das deutsche Unternehmen dal33t GmbH mit Sitz in Düsseldorf entwickelt und vertreibt seit 2007 unter dem Markennamen PowerFolder erfolgreich Datei Sync&Share-Lösungen. Das Angebot umfasst sowohl öffentliche, aber auch integrierte Private Cloud-Lösungen (EFSS) als individualisierte On-Premise-Dienste. Über dreieinhalb Millionen User weltweit, die meisten der deutschen Hochschulen und tausende Unternehmen nutzen PowerFolder. PowerFolder-Nutzer können von überall auf ihre Dateien zugreifen und diese auch gemeinsam bearbeiten und teilen – auch mobil über die PowerFolder-App. Sicherheit hat dabei absolute Priorität: Die Daten werden stets verschlüsselt und konform zur Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) auf ISO 27001 zertifizierten Servern in Deutschland gespeichert. PowerFolder wird vom Bundesministerium für Wirtschaft gefördert und ist Träger des Siegels „IT Security Made in Germany“.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

dal33t GmbH / PowerFolder
Emanuel-Leutze-Straße 11
40547 Düsseldorf
Telefon: +49 (2132) 9792-290
Telefax: +49 (2132) 9792-297
http://www.powerfolder.com

Ansprechpartner:
Matthias Steinwachs
PR
Telefon: +49 (213) 29792298
E-Mail: steinwachs@powerfolder.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Live-Webcast mit der Fa. Solarwinds am 30. April 2019 um 15:30 Uhr (Dauer: ca. 10 Minuten)

Live-Webcast mit der Fa. Solarwinds am 30. April 2019 um 15:30 Uhr (Dauer: ca. 10 Minuten)

Zoom-Meeting beitreten:

https://zoom.us/j/351885287

Schnelleinwahl mobil:

+16699006833

Meeting-ID: 351 885 287

Ortseinwahl suchen: https://zoom.us/u/arhyntczl

Die Ramge Software Distribution GmbH & Co. KG (RamgeSoft) aus Regensburg führt am 30. April 2019 um 15:30 Uhr einen Live-Webcast der Fa. Solarwinds durch.

Das Thema diesmal lautet: PerfStack – Identifizieren von Performance Problemen in der Vergangenheit.

Aus dem Anspruch, ein kompetenter Partner und Berater zu sein, hat es sich RamgeSoft zur Aufgabe gemacht, Unternehmen und Institutionen auch im Bereich Netzwerkproblemen und deren Aufzeigen, Überwachen und Beheben bestmöglich zu unterstützen.

Beim Webcast wird den teilnehmenden Personen aufgezeigt, wie die Identifizierung von zugrunde liegenden Problemursachen beschleunigt werden kann. Dies geschieht, indem die Netzwerksleistungsmessdaten per Drag & Drop auf einer gemeinsamen Zeitleiste angezeigt und so die gesamten Netzwerkdaten sofort visuell korreliert werden können.

Nähere Infos zum Webcast der Firma RamgeSoft: Niko Czypionka, Tel: 0941 5848-4002,

E-Mail: niko.czypionka@ramgesoft.de, www.ramgesoft.de

Über die Ramge Software Distribution GmbH & Co. KG

Ramgesoft –
Die richtige Lösung für Sie
Wir bieten Ihnen mit derzeit 35 hochentwickelten Softwareprodukten eine breite Produktauswahl, die von unserem Support-Angebot und unseren Beratungsdienstleistungen logisch ergänzt wird.

Wir sind ein wachsendes Unternehmen
Seit der Gründung 2001 steigt die Anzahl der Mitarbeiter stetig. Aktuell beschäftigt die RamgeSoft 15 hochqualifizierte Mitarbeiter in Regensburg, um komplette IT-Lösungen aus einer Hand bieten zu können.

Verlässlichkeit und Vertraulichkeit
Es ist unser oberstes Anliegen, unseren Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Wir behandeln Ihre Anfragen jederzeit vertraulich.
"Distribution as a Service" bedeutet für uns, ein ganzheitlicher Service für unsere Kunden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ramge Software Distribution GmbH & Co. KG
Im Gewerbepark A10
93059 Regensburg
Telefon: +49 (941) 58484001
Telefax: +49 (941) 58484039
http://www.ramgesoft.com/

Ansprechpartner:
Anita Scheidacker
Marketing
E-Mail: anita.scheidacker@RamgeSoft.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
ASC Recording und Analytics jetzt auf Salesforce AppExchange

ASC Recording und Analytics jetzt auf Salesforce AppExchange

Die gesetzeskonforme Recording-Lösung von ASC ist nun auf Salesforce AppExchange, dem weltweit führenden Cloud-Marktplatz für Geschäftsanwendungen, gelistet. Die neue Anwendung richtet sich insbesondere an Finanzinstitute und Contact Center, die ein hohes Maß an Compliance, exzellente Servicequalität sowie hohe Produktivität und Zuverlässigkeit anstreben.

Compliance-konforme Aufzeichnung und Archivierung
Die Verknüpfung der Cloud- und On-Premise-Aufzeichnungsplattform von ASC mit Salesforce ermöglicht eine sichere und genaue Zuordnung von Gesprächen zu Kontakten, Accounts und Leads in Salesforce. Alle Kundeninteraktionen sind transparent an einem zentralen Ort gebündelt und für Mitarbeiter, Vertriebsleiter und Compliance-Teams gleichermaßen zugänglich. Vor allem die Finanzbranche profitiert von der Recording-Lösung von ASC. Diese erfasst und archiviert die komplette Unternehmenskommunikation nach vorgegebenen Sicherheitsstandards. Sie unterstützt Finanzdienstleister bei der Einhaltung von Compliance-Vorgaben und gesetzlichen Richtlinien, wie Dodd-Frank, IDD oder MiFID II. Dr. Gerald Kromer, Chief Executive Officer von ASC erklärt: "Unsere Lösung ermöglicht unseren Kunden eine Compliance-konforme Aufzeichnung zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.” In Verbindung mit fortschrittlichen Analysefunktionen erhalten Unter nehmen zudem ein wichtiges Tool für Business Intelligence, zielgerichtete Service-Optimierung, Qualifizierung von Mitarbeitern sowie zur Steigerung der Kundenzufriedenheit.

Aufzeichnung mit einem Klick
Mit nur einem Klick kann ein Gespräch aufgezeichnet und in der Salesforce Service Cloud wiedergegeben werden. Mit der Aufzeichnungssteuerung von ASC bestimmen die Kunden selbst, welche Gespräche sie aufzeichnen. Die Aufnahmen lassen sich flexibel starten, stoppen, pausieren, halten, löschen, stummschalten und wieder aufheben. Ob ältere oder neue Systeme – die Unternehmenskommunikation des gesamten Unternehmens kann erfasst werden. Alle Aufzeichnungen sind über die Salesforce-Anwendung jederzeit und von überall zugänglich.

Künstliche Intelligenz und Qualitätsmanagement
In enger Zusammenarbeit entwickelten ASC und Salesforce eine Anwendung, die Informationen automatisch in einen Lead, Kontakt oder Account innerhalb von Salesforce überträgt. Darüber hinaus nutzt die Analytics-Lösung von ASC zunehmend Verfahren der künstlichen Intelligenz. In Kombination mit Salesforce Einstein Discovery lassen sich so wertvolle Erkenntnisse aus den aufgezeichneten Kommunikationsdaten gewinnen. Dr. Gerald Kromer, Chief Executive Officer von ASC erklärt: "Unsere Lösung ermöglicht unseren Kunden eine Compliance-konforme Aufzeichnung zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.”

Die Lösungen von ASC lassen sich auch durch automatisierte Bewertung, Kategorisierung, Serviceoptimierung und Mitarbeiterqualifizierung zur Verbesserung der Kommunikations- und Servicequalität einsetzen. Das intelligente Tool ermöglicht die detaillierte Analyse einer repräsentativen Anzahl an Konversationen. Auf diese Weise erhalten Kunden wirksame Ansätze zur Verbesserung ihrer Servicequalität.

Die ASC-App ist auf Salesforce AppExchange verfügbar. Weitere Informationen:
https://appexchange.salesforce.com/appxListingDetail?listingId=a0N3A00000EcrSGUAZ

Für mehr Informationen über das Portfolio von ASC besuchen Sie bitte www.asc.de.

Über Salesforce AppExchange
Salesforce AppExchange ist der weltweit führende Marktplatz für Enterprise Clouds. Er ermöglicht es Unternehmen über völlig neue Wege Services zu verkaufen, zu supporten zu vermarkten und zu nutzen. Mit mehr als 5.000 Lösungen, 6 Millionen Kundeninstallationen und 80.000 Peer-Reviews, bietet der AppExchange die wohl umfassendste Quelle für Cloud, Mobile, Social, IoT, Analytics und Technologien der künstlichen Intelligenz für Unternehmen.

Weitere Quellen
 – Liken Sie Salesforce auf Facebook: http://www.facebook.com/salesforce
 – Folgen Sie Salesforce auf Twitter: https://twitter.com/salesforce
 – Werden Sie ein Fan von ASC: https://www.facebook.com/ASC.cloud/
 – Folgen Sie ASC auf Twitter: https://twitter.com/ASCTechnologies

Salesforce, AppExchange und andere sind Marken von salesforce.com, inc.

Über die ASC Technologies AG

ASC is a leading global provider of innovative solutions to record, analyze and evaluate communications.

With ASC software, all multimedia interactions in contact centers, financial institutions and public safety organizations are documented and analyzed by intelligent speech and text evaluation methods.

ASC technology enables precise examination of business processes and provides the basis for decisions by supervisors and company executives. The content of communications becomes transparent, generates important information and indicates market trends.

By analyzing communication structure and content, the performance of employees may be evaluated to foster a continuous improvement process.

"Leadership in technology through innovation" is a guiding principle that perfectly describes ASC’s current scope of activities. Today, the company generates more than 50 percent of its revenues with innovative software solutions.

With subsidiaries in the United States, the United Kingdom, France, Switzerland and Singapore, and certified and powerful distribution partners, ASC’s ambitious projects span more than 60 countries. An export quota of almost 70 percent, together with its worldwide service network, makes ASC a powerful global player.

Global alliances, as well as integration and marketing-focused partnerships with leading telecommunication suppliers, ensure fast and easy implementation of ASC solutions in almost any environment.

ASC’s management, with its wealth of experience and its proven record of innovation, provides the knowledge, structure and financial resources required to develop trend-setting solutions. Every year, 18 to 20 percent of revenues are re-invested in research and development.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASC Technologies AG
Seibelstraße 2 – 4
63768 Hösbach
Telefon: +49 (6021) 5001-0
Telefax: +49 (6021) 5001-310
http://www.asc.de

Ansprechpartner:
Monika Arnold
Marketing Manager
Telefon: +49 (6021) 5001-247
Fax: +49 (6021) 5001-310
E-Mail: m.arnold@asc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Qualtrics baut weltweit größte Benchmark-Bibliothek für Experience Management (XM) aus: XM-Benchmarks und maßgeschneiderte Marktstudien

Qualtrics baut weltweit größte Benchmark-Bibliothek für Experience Management (XM) aus: XM-Benchmarks und maßgeschneiderte Marktstudien

Qualtrics, der führende Anbieter von Experience-Management-Software, gibt bekannt, dass Qualtrics-Kunden, die CustomerXM™ und EmployeeXM™ einsetzen, jetzt auch Zugriff auf XM-Benchmarks und maßgeschneiderte Marktstudien der weltweit führenden Anbieter haben. Dazu gehört NPS Prism, ein neues gemeinsames Benchmarking-Unternehmen von Bain & Company, IBM Kenexa WorldNorms, Walker und dem XM Institute. Mit den direkt über die Qualtrics XM Platform™ zugänglichen Benchmarks und Marktstudien können Kunden ihre Customer- und Employee-Experience-Programme in Echtzeit vergleichen und Informationen aus anderen Branchen und Ländern nutzen, um die Experience im gesamten Unternehmen zu optimieren.

„Mit den XM-Benchmarks können unsere Kunden länder- und branchenübergreifend Performance-Lücken, Marktchancen und bewährte Vorgehensweisen identifizieren – und das alles innerhalb der Qualtrics XM Platform“, so John Torrey, Chief Ecosystem Officer von Qualtrics. „In der Vergangenheit mussten sie sich ausschließlich auf interne Systeme verlassen, um ihre Customer- oder Employee-Experience-Programme im Benchmarking zu vergleichen. Jetzt stehen ihnen externe und interne Ressourcen zur Verfügung, um ihre Experience-Management-Programme mit Qualtrics zu entwickeln, zu optimieren und durchzuführen.“

Qualtrics-Kunden können die auf dem Qualtrics XM Marketplace verfügbare XM-Benchmark-Bibliothek für einmalige Vergleiche nutzen oder ihre Leistung laufend anhand einer Auswahl vergleichbarer Unternehmen messen. Zusätzlich zu XM-Benchmarks bietet Qualtrics über die Qualtrics Research Services jetzt auch Beratungsleistungen an. Dieser Geschäftsbereich unterstützt Kunden bei der Ausarbeitung und Durchführung von maßgeschneiderten Studien.

„Zum ersten Mal erfahren Unternehmen, wie die wichtigsten Komponenten ihrer Customer Experience im Vergleich zum Wettbewerb abschneiden. NPS Prism von Bain identifiziert die bedeutungsvollsten Phasen der Customer Experience, die die weitreichendsten Folgen haben, und stellt zuverlässige Daten zur Leistung der einzelnen Mitbewerber bereit“, erklärt Jason Barro, Partner von Bain & Company. „Wir freuen uns, den Kunden der Qualtrics XM Platform die NPS Prism-Benchmarks direkt zur Verfügung stellen zu können. Damit liefern wir ihnen aufschlussreiche, verwertbare Erkenntnisse, mit denen sie im heutigen Experience-gesteuerten Marktumfeld bestehen können.“

Weitere Informationen zu Qualtrics finden Sie unter: https://www.qualtrics.com/de/

Über Qualtrics

Qualtrics ist die Technologieplattform, mit der Experience-Daten, auch X-Data™ genannt, gesammelt, verwaltet und in konkrete Maßnahmen umgesetzt werden können. Teams, Abteilungen und ganze Organisationen nutzen die Qualtrics XM Platform™, um die vier wesentlichen Experience-Bereiche im Business zu managen: die Customer Experience, die Employee Experience, die Produkt-Experience und die Marken-Experience. Mehr als 10.000 Unternehmen weltweit, darunter mehr als 75 Prozent der Fortune-100-Unternehmen und 99 der 100 besten Business Schools der USA, setzen auf die Qualtrics-Technologie. Qualtrics unterstützt sie dabei, populäre Produkte auf den Markt zu bringen, die Loyalität ihrer Kunden zu steigern, eine exzellente Mitarbeiterkultur zu schaffen und neue Kultmarken zu entwickeln.

Weitere Informationen und ein kostenloses Konto: www.qualtrics.com/de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Qualtrics
Oskar-von-Miller-Ring 24
80333 München
Telefon: +49 (89) 22061365
https://www.qualtrics.com/de/

Ansprechpartner:
Stephanie Messer
messerPR – Public Relations
Telefon: +49 (89) 385352-39
E-Mail: smesser@messerpr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Neue BOARD-Vertriebsleitung für Zentral- und Osteuropa kann Wachstum weiter steigern

Neue BOARD-Vertriebsleitung für Zentral- und Osteuropa kann Wachstum weiter steigern

Ansgar Eickeler, General Manager für Zentral- und Osteuropa und Sabine Dier, seit vergangenem Sommer Vertriebsdirektorin für Zentral- und Osteuropa bei BOARD, setzen erfolgreiche Wachstumsstrategie des Business Intelligence-Software-Anbieters der letzten Jahre fort und schließen 2018 mit einem Lizenzwachstum von 56% ab.

BOARD International, führender Software-Anbieter einer All-in-One-Entscheidungsplattform, die Business Intelligence, Performance Management und Advanced Analytics integriert, hat mit Ansgar Eickeler, der seit Januar 2018 als General Manager für Zentral- und Osteuropa verantwortlich ist und Sabine Dier, die im Juni 2018 zur neuen Vertriebsdirektorin für Zentral- und Osteuropa ernannt wurde, sein Lizenzgeschäft in der Region über dem Branchendurchschnitt gesteigert. Um die außerordentlich erfolgreiche Entwicklung von BOARD weiter voranzutreiben, konzentrieren sich Eickeler und Dier mit ihrem Vertriebsteam auf die Ansprache von Konzernen in definierten Zielbranchen. Darüber hinaus liegt besonderes Augenmerk auf der Vermarktung von vorgefertigten BOARD-Lösungen wie BOARD Financial Consolidation oder BOARD Lease Accounting.

Business Intelligence in der Cloud setzt sich durch

Sabine Dier, die zuvor u.a. bei Kofax und Pegasystems erfolgreich Vertriebsstrategien erarbeitet und umgesetzt hat, zieht bereits nach wenigen Monaten bei BOARD eine erfolgversprechende Bilanz: „Wir konnten in den vergangenen Monaten vor allem das Geschäft mit großen Unternehmen stärken und viele namhafte neue Kunden gewinnen. Spannend ist dabei die Entwicklung hin zur Cloud – so werden zunehmend Analyse-, Planungs- und Reportinglösungen in der Cloud realisiert.“ Ein Trend, dem man vor wenigen Jahren noch skeptisch gegenüber gewesen wäre – gerade in Deutschland. Doch auch die Deutschen teilen mehr und mehr die Ansicht, dass die Sicherheit, die z.B. BOARD-Partner Microsoft Azure bietet, oftmals deutlich über den firmeneigenen Sicherheitsstandards liegt.

„Die effiziente Nutzung der in einem Unternehmen verfügbaren Daten und die daraus resultierende Ableitung fundierter Entscheidungen wird für Unternehmen in der heutigen digitalisierten Welt immer wichtiger“, fügt Ansgar Eickeler hinzu. „Gerade große Unternehmen sind bereit, frühzeitig in modernste Technologien zu investieren und neue Wege zu gehen. Unsere branchenspezifische Expertise und unsere Vorreiterrolle bei Predictive Analytics sowie beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) macht BOARD für diese Unternehmen sehr interessant.“

BOARD bietet eine Softwareplattform, die Business Intelligence, Performance Management und Predictive Analytics nahtlos in einem einzigen Produkt vereint. Dieser einzigartige Ansatz macht BOARD zu einem der am schnellsten wachsenden Unternehmen in diesem Bereich und brachte im Jahr 2018 ein weltweites Umsatzplus von 22,5% gegenüber dem Vorjahr. Die Region Zentral- und Osteuropa trug überproportional mit einem Lizenzwachstum von 56% zu diesem positiven Ergebnis bei.

Hier geht es zur Meldung auf der BOARD-Website.

Über Board International

BOARD ist die #1 Entscheidungsplattform für Unternehmen aller Größen. Seit seiner Gründung 1994 hat BOARD International über 3.000 Unternehmen weltweit dabei unterstützt, Business Intelligence-, Corporate Performance Management- und Advanced Analytics-Anwendungen in einer einheitlichen, programmierfreien Plattform zu realisieren. Mit der BOARD-Plattform erhalten Unternehmen eine einzige, akkurate und vollständige Sicht auf Unternehmensinformationen und die volle Leistungskontrolle über die gesamte Organisation, von Strategiefestlegung bis hin zur operativen Durchführung. Dank des programmierfreien Toolkit-Ansatzes konnten weltweit agierende Konzerne wie Coca-Cola, Deutsche Bahn, H&M, KPMG, DHL, Mitsubishi, NEC, Puma, Siemens und die ZF Friedrichshafen AG eine End-to-End-Entscheidungsplattform einführen – in einem Bruchteil der Zeit und Kosten, die mit herkömmlichen Werkzeugen verbunden gewesen wären. Mit Headquarter in Chiasso, Schweiz, sowie Boston, USA, 21 Niederlassungen und einem globalen Reseller-Netzwerk, ist BOARD International weltweit vertreten. BOARD wurde bereits in über 100 Ländern implementiert. www.board.com/de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Board International
Hanauer Landstr. 176
60314 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 6051015-00
Telefax: +49 (69) 6051015-70
http://www.board.com/de

Ansprechpartner:
Sandra Bartl
Content & Communications Manager
Telefon: +49 (6172) 17117-30
Fax: +49 (6172) 17117-70
E-Mail: sbartl@board.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Smart Industry Readiness Index: So wird Ihr Unternehmen fit für die digitale Transformation

Smart Industry Readiness Index: So wird Ihr Unternehmen fit für die digitale Transformation

Unternehmen in der Fertigungsindustrie sind oft unsicher, wie sie die komplexen Herausforderungen von Industrie 4.0 erfolgreich meistern können. TÜV SÜD bietet ihnen mit dem Smart Industry Readiness Index ein Analysewerkzeug, das ihnen das notwendige Rüstzeug für einen bestmöglichen Start in die digitale Transformation verschafft.

Der Smart Industry Readiness Index wurde gemeinsam von TÜV SÜD und dem Singapore Economic Development Board entwickelt. Er ist angelehnt an das RAMI 4.0 (Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0) und wurde von renommierten Experten aus Wirtschaft und Forschung weltweit geprüft und validiert. „Mit dem Smart Industry Readiness Index können Unternehmen das umfangreiche Potenzial von Industrie 4.0 für sich erschließen“, sagt Marcello Walz, Product Performance Manager IT der TÜV SÜD Management Service GmbH. „Durch die zielgerichtete Analyse ihrer Prozesse, Systeme und Strukturen und die Aufteilung in verständliche, umsetzbare Bausteine wird dabei der Nutzen für alle im Unternehmen sichtbar und ein einheitliches Verständnis von Industrie 4.0 sichergestellt.“

Was kann die Fertigung tatsächlich leisten?

Der Smart Industry Readiness Index definiert in einem ersten Schritt die Unternehmensbereiche und zeigt, wie weit einzelne Produktionsstätten im Bereich Industrie 4.0 und der digitalen Transformation fortgeschritten sind: Dazu analysiert der Index die tragenden Säulen des Unternehmens, anhand derer sich der aktuelle Leistungsstand der eigenen Produktionsanlagen sehr detailliert ermitteln lässt. Das Ergebnis zeigt deutlich, an welchen Stellen angesetzt werden muss. So können Unternehmen zielgerichtet, Schritt für Schritt die digitale Transformation umsetzen.

Um sicherzustellen, dass der Smart Industry Readiness Index in der Praxis einfach anzuwenden ist, wurde er sowohl in kleinen Betrieben, im Mittelstand sowie in multinationalen Konzernen unterschiedlichster Branchen getestet. TÜV SÜD hat bereits mit über 200 solcher Assessments den Entwicklungsstand in Sachen Industrie 4.0 von multinationalen Konzernen aber auch von KMU erfolgreich bewertet. Die Experten von TÜV SÜD Audit Services führen das Assessment jeweils vor Ort durch, um den Industrie-4.0-Reifegrad des Unternehmens anhand seiner Prozesse, Technologien und Organisation zu bestimmen.

TÜV SÜD hat den Smart Industry Readiness Index gemeinsam mit dem Singapore Economic Development Board 2017 entwickelt. Der Praxiseinsatz ist in Singapur gestartet und wird nun auf Indonesien, Thailand, Indien, USA, Europa und Japan ausgeweitet. Die für den Index eingesetzten Analysewerkzeuge werden zudem in Zusammenarbeit mit internationalen Kooperationspartnern kontinuierlich weiterentwickelt.

Weitere Informationen zum Smart Industry Readiness Index erhalten Sie hier: https://www.tuev-sued.de/management-systeme/industrie-40

Mehr Informationen zu den Kooperationspartnern des Industrie 4.0 Readiness Index finden Sie hier (Englisch): https://www.tuvsud.com/en/press-and-media/2019/january/leading-industry-4-0-players-collaborate-to-help-manufacturers-accelerate-digital-transformation

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Mehr als 24.000 Mitarbeiter sorgen an über 1.000 Standorten in rund 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Web Components – Einsatzmöglichkeiten und Vorteile

Web Components – Einsatzmöglichkeiten und Vorteile

Vereinfacht gesagt sind Web Components smarte HTML-Tags, die im Browser bestimmte Funktionen ausführen. Zum Beispiel eine Suche, die Anzeige von Wetterinformationen oder Verkehrsmeldungen . Über Javascript wird dem Browser mitgeteilt, was er an der Stelle des smarten HTML-Tags genau machen soll und welche Daten wie dargestellt werden sollen. Web Components können eigene Inhalte darstellen, die im CMS erstellt und verwaltet werden, und externe Daten, die importiert werden.

Mit Web Components lassen sich auch in bestehende Websites und Intranets moderne und performante Funktionen einbauen, ohne einen vollständigen Relaunch durchzuführen, da eine Web Component gegenüber der restlichen Seite in sich geschlossen ist. So lässt sich jederzeit mit Hilfe von Web Components eine schnelle und leistungsstarke Suche in ein Intranet einbauen, die den Nutzen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spürbar verbessert. Die in sich geschlossenen Web Components passen perfekt in Umgebungen, in denen mehr und mehr auf Microservices gesetzt wird und ermöglichen eine unabhängige und kontinuierliche Erneuerung des bestehenden Technologiestacks.

Web Components

Weitere Vorteile sind die einfache Wiederverwendbarkeit und der saubere Template-Code, da Web Components in sich gekapselt sind. Die Ausgabe im Browser ist zudem standardisiert und es wird keine externe Library benötigt. Man kann sie relativ einfach und gekapselt in bestehende Sites ergänzen, was den Einsatz von Web Components besonders interessant macht.

Ist Angular im Einsatz, kann auf die Web Components Unterstützung von Angular zurückgegriffen werden. Angular Elements lassen sich nahtlos in Seiten integrieren, können auf dieselben Daten zugreifen und auch untereinander agieren. Auch komplexere Funktionalitäten sind mit Angular Elements problemlos möglich. Wesentliche Vorteile von Angular Elements sind die sehr schnelle Geschwindigkeit und die hohe Ausfallsicherheit durch die einfache, vertikale Skalierbarkeit. Redaktionelle Inhalte, z.B. statischer Seiten, sind getrennt von dynamischen Anwendungen, die über die API nachgeladen werden. Mit vollständig statischen Seiten wird außerdem vollständiges Caching per CDN und im Client möglich, was sich ebenfalls positiv auf die Performance auswirkt.

Profitieren Sie von den überzeugenden Vorteilen von Web Components und lassen Sie sich von uns über die Einsatzmöglichkeiten in Ihren Onlineprojekten informieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CONTENS Software GmbH
Neumarkter Str. 41
81673 München
Telefon: +49 (89) 519969-0
Telefax: +49 (89) 519969-78
http://www.contens.de

Ansprechpartner:
Alexander Friess
Presseansprechpartner
Telefon: +49 (89) 519969-0
Fax: +49 (89) 519969-78
E-Mail: friess@contens.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.