Schlagwort: online

Erfolgreiche Steuerung des E-Commerce-Prozesses

Erfolgreiche Steuerung des E-Commerce-Prozesses

Der E-Commerce Handel (B2B/B2C) nimmt immer mehr zu und ist längst nicht mehr nur ein zusätzlicher Verkaufskanal. Erfolgreiche Unternehmen verkaufen über eigene Shops und Marktplätze, die Internationalisierung ist ein Klick weit. Bei der großen Anzahl der Marktplätze suchen die Online Händler nach der besten Online Strategie. 

Wer im Online Handel nicht strategisch agiert, verliert den Anschluss, erfolgreiche Unternehmen machen es progressiv vor.

Für die erfolgreiche Steuerung der gesamten E-Commerce Prozesse setzen Unternehmen dabei auf eine ERP-Software mit einer zentralen Datenhaltung, die die gesamten Unternehmensprozesse nahtlos von einer Stelle aus verwaltet.

Die ERP-Software fungiert in der Mitte als Middleware, die zwischen dem ERP-Backend und den Verkaufskanälen Shops und Marktplätze die Daten mit einheitlichem Bestandsabgleich bidirektional steuert. 

Seker Digital Agency bietet eine fertige modulare Open Source All-in-One ERP-Software im Webbrowser, die schon im Standard fertig konfiguriert ist und mit der Unternehmen innerhalb von wenigen Tagen produktiv arbeiten können. Von überall und jederzeit haben Unternehmen und deren Mitarbeiter per Webbrowser Zugriff auf das System und können mit den Modulen CRM, Einkauf, Verkauf, Lager, Finanzen, Buchhaltung, E-Commerce den gesamten E-Commerce Prozesse in einem integrierten System zentral steuern. 

Die Software ist skalierbar und flexibel an die Unternehmensprozesse anpassbar. Sie ist sowohl bei Großkonzernen als auch bei vielen kleinen Unternehmen weltweit erfolgreich im Einsatz. 

Über Seker Digital Agency:

Seker Digital Agency ist ein Expertenteam mit ERP-Kompetenz und jahrelanger Projekterfahrung. Weitere Informationen:

Mehmet Seker

Mobile    +49 (0)178 / 977 555 7
Telefon   +49 (0)711 / 645 80 391

mehmet@seker.de
 | www.seker.digital
Auberlenstraße 13 | D-70736 Fellbach

Über die Inline Sales GmbH

Inline Sales GmbH: Services – MADE IN GERMANY
Die Inline Sales GmbH, mit Sitz in München, Frankfurt und Hannover, ist Spezialist für Business Process Outsourcing in Vertrieb und Marketing. Die Inline Sales GmbH übernimmt für Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen, für Regierungen, Konsulate und Wirtschaftsförderungs-Gesellschaften aus der ganzen Welt den strategischen und operativen Geschäftsaufbau durch die Bereitstellung von Services und Ressourcen in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Business Development.

Die Dienstleistungen der Inline Sales GmbH wurden in 2008 und 2009 als qualifiziertes INNOVATIONSPRODUKT, in 2009 als qualifiziertes INDUSTRIEPRODUKT, in 2013 als "BEST OF INDUSTRIEPREIS 2013", in 2014 als "BEST OF INNOVATIONSPREIS IT 2014" und in 2016 als "BEST OF INDUSTRIEPREIS 2016" von der Initiative Mittelstand ausgezeichnet.

Die Inline Sales GmbH ist Bestandteil der Inline Sales International Group und verantwortlich für das Geschäft der Gruppe in Zentral- und Osteuropa. Weitere Niederlassungen und Vertriebsbüros der Gruppe befinden sich in vielen Ländern in Europa, USA, Asien und Afrika.

In ihrer über 19-jährigen Tätigkeit hat die Inline Sales International Group namhafte Kunden betreut wie British Telecom, BBC, Linde, Motorola, COMPAREX, Samsung, EDS, Reed Elsevier oder Laser 2000. Darüber hinaus wurden bereits hunderte von kleinen und mittelständischen Unternehmen erfolgreich aufgebaut. Außerdem arbeitete die Inline Sales GmbH bereits für die Landesregierung von Bayern und die Regierungen von Israel, Süd-Korea, Thailand, Malta, Australien, Belgien, Ungarn, Costa Rica und viele andere.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Inline Sales GmbH
Konrad-Adenauer-Strasse 24
35415 Pohlheim
Telefon: +49 (89) 3090488-32
Telefax: +49 (89) 3090488-42
http://www.inline-sales.net

Ansprechpartner:
Patricia Hartmann
VP Marketing
Telefon: +49 (176) 61369154
E-Mail: p.hartmann@inline-sales.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Die Zukunft der Region gestalten: ahd startet Digitalforum Westfalen

Die Zukunft der Region gestalten: ahd startet Digitalforum Westfalen

.

  • Facettenreiches Vortragsprogramm
  • Digitale Trends und Visionen im Fokus
  • Wettbewerbsfähigkeit im digitalen Zeitalter sichern

Die Chancen der Digitalisierung nutzen, aber wie? Dieser Frage möchte der Dortmunder Managed Service Provider ahd am 18. September 2019 beim Digitalforum Westfalen auf den Grund gehen. Unter dem Motto „Gemeinsam gestalten wir das Morgen in Westfalen“ berichten bei der neuen Fachveranstaltung im Industrieclub Dortmund Experten aus verschiedenen Branchen von ihren Praxiserfahrungen in Digitalisierungsprojekten. Besonderes Highlight: Die Keynote von Autor und Managementberater Dr. Pero Mićić zu der Frage „Wovon leben wir morgen?“ Diskussionsformate zu den Zukunftsthemen der Digitalwirtschaft runden die Veranstaltung ab.

„Wir erleben gegenwärtig, wie digitale Trends traditionelle Geschäftsmodelle auf den Kopf stellen“, sagt Andreas Rother, Geschäftsführer der ahd GmbH & Co. KG. „Wie gehen wir damit um und welche Chancen bieten sich für die unternehmerische Weiterentwicklung? Das möchten wir beim Digitalforum Westfalen mit Experten und Unternehmern aus der Region diskutieren.“ Im Fokus der Veranstaltung stünden demnach die wichtigsten Zukunftsthemen der Digitalisierung. „Wir freuen uns auf Impulse und Denkanstöße zu der Frage, wie Unternehmen im digitalen Zeitalter die Potenziale neuer Technologien nutzen und ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern können.“

Echte Impulse und aktiver Austausch

Mit seiner Keynote „Wovon leben wir morgen?“ eröffnet Dr. Pero Mićić, Zukunftsmanager und Gründer sowie Vorstand der FutureManagementGroup AG, die Vortragsrunde. Im Anschluss widmet sich Dr. Ralf Gärtner, Geschäftsführer der PROTIQ GmbH, der Frage, wie Unternehmen die Chancen der Digitalisierung bestmöglich nutzen können. Wie die „Digitale Transformation in der Praxis“ gelingt, erklärt zudem Peter Kaetsch, Vorstandsvorsitzender der BIG direkt gesund.

Im zweiten Programmteil des Nachmittags liefert Dr. Jan Fritz Rettberg, Chief Information/Innovation Officer Stadt Dortmund, eine Keynote zu „Smart City und Digitalisierung“. In seinem Vortrag „Digitale Bildung für das digitale Morgen“ spricht Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld, Präsident der Hochschule Hamm-Lippstadt, anschließend über digitale Medienkompetenz als Kulturtechnik des 21. Jahrhunderts. Eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wie gestalten wir das Morgen in Westfalen“ schließt den formellen Teil des Programms ab, ehe der Veranstaltungstag bei fliegendem Büffet und Networking ausklingt.

Den digitalen Werkzeugkoffer füllen

Das Digitalforum Westfalen im Westfälischen Industrieclub Dortmund ist eine Plattform von Unternehmern für Unternehmer. „Am Ende soll jeder Teilnehmer mit einem Kopf voller neuer Ideen und einem kleinen, digitalen Werkzeugkoffer ins eigene Unternehmen zurückkehren“, sagt Rother. Durch die Veranstaltung führt Moderatorin Lena Reuter.

Die ahd aus Dortmund, Veranstalter des Digitalforums Westfalen, unterstützt mit 30-jähriger Erfahrung Kunden bei der Entwicklung und Umsetzung ganzheitlicher IT-Strategien. Als Managed Service Provider will das Unternehmen das digitale Morgen in Westfalen aktiv mitgestalten. So entstand die Idee zum neuen Format, das künftig als wiederkehrende regionale Veranstaltung für den Erfahrungsaustausch und unternehmerische Impulse dienen soll. Gemeinsam mit den Partnern Wirtschaftsförderung Dortmund, Südwestfalen Agentur und Westfälischer Industrieclub Dortmund schafft die ahd so eine Plattform für digitale Geschichten, die inspirieren und Mut machen.

Das Digitalforum Westfalen im Überblick:

  • Was: Fachveranstaltungsreihe mit Impulsen und Denkanstößen für die Wettbewerbsfähigkeit im digitalen Zeitalter
  • Wann: Mittwoch, 18. September 2019, 13.00 – 18.00 Uhr
  • Wo: Westfälischer Industrieclub Dortmund,
    Markt 6, 44137 Dortmund
  • Teilnahmebeitrag: zwischen 49,00 € (Early Bird) und 69,00€

Wer bei der Veranstaltung dabei sein möchte, kann sich jetzt online ein Early Bird Ticket sichern.

Weitere Informationen unter www.ahd.de und www.digitalforum-westfalen.de

Über die ahd GmbH & Co. KG

Die ahd GmbH & Co. KG ist ein Managed Service Provider mit über 30 Jahren Erfahrung in der IT-Branche. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden mit modularen und transparenten Services bei der Entwicklung und Umsetzung ganzheitlicher IT-Strategien – in der Private Cloud, Public Cloud und in hybriden Szenarien. Die ahd beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und verfügt neben Standorten in Dortmund und Ense über zwei hochverfügbare und ISO 27001-zertifizierte Rechenzentren in Frankfurt am Main. Die Vision der ahd ist es, IT-Welten zu ver-einen – agil, sicher und serviceorientiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ahd GmbH & Co. KG
Rheinische Straße 1
44137 Dortmund
Telefon: 0231 958 699 0
Telefax: 0231 958 699 25
http://www.ahd.de

Ansprechpartner:
Malte Limbrock
Sputnik GmbH
Telefon: +49 (228) 30412-630
Mirjam Rother
Corporate Communication Manager
Telefon: +49 2938 9779-116
E-Mail: mirjam.rother@ahd.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Das Smartphone als Schlüssel: Sensorberg setzt bei digitaler Zutrittskontrolle auf Cloud-Lösung von BlueID

Das Smartphone als Schlüssel: Sensorberg setzt bei digitaler Zutrittskontrolle auf Cloud-Lösung von BlueID

Das auf Hard- und Software zur Digitalisierung und Automation von Gebäuden spezialisierte PropTech Sensorberg integriert BlueID und setzt bei der digitalen Zutrittskontrolle künftig ergänzend die cloudbasierte Plattform BlueID ACCESS® des Münchener Unternehmens ein. BlueID bietet einfache und sichere Systeme zur Steuerung und Verwaltung von Zutritt- und Nutzungsberechtigungen. Mit BlueID ACCESS® können Immobilieneigentümer und Betreiber bspw. von Coworking-Spaces Nutzern und Dienstleistern wie Reinigungsfirmen äußerst effizient Zutrittsberechtigungen für Gebäude und einzelne Räumlichkeiten erteilen. Freigeschaltete Personen authentifizieren sich über ihr Smartphone, das zum digitalen Schlüssel wird.

Die Digitalisierung von Gebäuden und der digital steuerbare Zutritt steigern die Effizienz im Betrieb und den Nutzerkomfort – erfordern aber auch einen sensiblen Umgang mit Daten und intelligente Technik. Um einen digital gesteuerten Zutritt zu ermöglichen, installiert Sensorberg im jeweiligen Gebäude sogenannte Access Hubs – spezielle Kontakt- und Verbindungspunkte –, die mit den Eingangs- und Bürotüren verbunden werden. Das Smartphone sendet das Signal zum Öffnen einer Tür, das System verifiziert die Berechtigung und erteilt das Kommando zum Öffnen. Da sich Anwendungsbereiche und Türen in Bürogebäuden oder Coworking-Spaces in der Regel stark voneinander unterscheiden, sind eine Vielzahl an unterschiedlichen kompatiblen Schließzylindern und Türgriffen im Einsatz. Vor allem die Beschaffenheit der Zylinder spielt bei der Ausarbeitung einer passenden Lösung für das digitale Gebäudemanagement eine entscheidende Rolle. Neben mechanischen Zylindern, mit denen Sensorberg bislang schwerpunktmäßig gearbeitet hat, ergänzt das PropTech sein Produktportfolio und damit die Anwendungsmöglichkeiten nun um von BlueID bereit gestellte digitale Zylinder, welche kabellos steuerbar sind.

Michael von Roeder, CEO von Sensorberg, sagt: „Wir arbeiten ständig daran, unsere Hard- und Software u.a. durch Systemintegrationen weiterzuentwickeln. Mit Blick auf das digitale Berechtigungsmanagement bspw. bietet BlueID eine sehr effiziente Lösung an, durch die wir die Einsatzmöglichkeiten unseres Produktes noch einmal erweitern können. Besonders wichtig war uns dabei, dass BlueID genau wie wir mit sehr hohen Sicherheitsstandards arbeitet. Die mobile Authentifikation von Nutzern erfolgt komplett verschlüsselt. Die sichere Türöffnung via Smartphone funktioniert dabei nicht nur, wenn das Smartphone online ist. Sollte die Internetverbindung mal nicht verfügbar sein, ist der Zutritt auch offline möglich  – sowohl per Telefon als auch über eine spezielle Zutrittskarte.”

BlueID-CEO Philipp Spangenberg ergänzt: „Speziell Betreiber von Coworking-Spaces arbeiten aktuell daran, ihr Geschäft über viele Standorte zu skalieren. Eine Kombination aus unserer cloud-basierten Zutrittskontrolle und den Services von Sensorberg ist die ideale Lösung, um neue Standorte mit einem möglichst geringen Aufwand und gleichzeitig höchstmöglichen Sicherheitsstandards mit lokaler IT-Infrastruktur auszustatten.“

Erste Kunden, bei denen Sensorberg auf die BlueID-Komponente setzt, sind die Berliner Coworking-Betreiber St. Oberholz und Unicorn.

Über die SENSORBERG GmbH
Die Sensorberg GmbH mit Sitz in Berlin entwickelt Hard- und Software zur Digitalisierung und Automation von Gebäuden. Das PropTech hat sich auf Lösungen für Coworking Spaces, Gewerbe- und Wohnimmobilien und Self-Storage spezialisiert. Sensorberg installiert Access-Control-Systeme und stattet Gebäude mit einer umfassenden digitalen Infrastruktur aus, über die von der Raumbuchung über die Temperaturregelung und die Öffnung von Schließfächern bis hin zum Besuchermanagement alle Abläufe einfach und transparent via Smartphone oder Tablet steuerbar sind. Die intelligente Technik kann mit allen bereits genutzten Management-Systemen verbunden werden. Betreiber oder Eigentümer haben durch die Auswertung der gesammelten Daten die Möglichkeit, ihre Gebäude maximal effektiv und effizient zu verwalten. Bei der Umsetzung der individuell zugeschnittenen Gebäude-Lösungen kann Sensorberg zudem verschiedene Hersteller- und Zugangssysteme kombinieren und an die offene IoT-Plattform im Hintergrund andocken. Aktuell beschäftigt das PropTech rund 30 Mitarbeiter.
https://sensorberg.de

Über die BlueID GmbH

Die BlueID GmbH bietet eine cloud-basierte Plattform für die zentrale Verwaltung von Berechtigungen im Internet der Dinge (IoT). Die BlueID-ACCESS®-Lösung ist eine autarke, hochsichere Berechtigungsmanagement-Plattform, die das Smartphone zum sicheren digitalen Schlüssel macht und mobile Authentikation, Zutrittskontrolle sowie die Steuerung von Objekten ermöglicht. Die Lösung von BlueID ist hardwareunabhängig und findet in den unterschiedlichsten IoT-Umgebungen Anwendung.
www.blueid.net

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BlueID GmbH
Marcel-Breuer-Strasse 15
80807 München
Telefon: +49 (89) 8099026-00
Telefax: +49 (89) 8099026-19
http://www.blueid.net

Ansprechpartner:
Alexandra Almeida de Figueiredo
Product Marketing Manager
Telefon: +49 (89) 8099026-49
E-Mail: alexandra.almeida@blueid.net
Karoline Pantera
PR/Marketing Manager
Telefon: +49 (30) 2758-3021
E-Mail: presse@sensorberg.com
Jürgen Herres
Managing Partner
Telefon: +49 (69) 2648677-240
E-Mail: jh@feldhoff-cie.de
Christina Michaelis
Managing Partner
Telefon: +49 (69) 2648677-233
E-Mail: cm@feldhoff-cie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
ELO und DATEV kooperieren im Bereich der Digitalisierung

ELO und DATEV kooperieren im Bereich der Digitalisierung

Die ELO Digital Office GmbH und das Softwarehaus DATEV eG sind eine langfristige Kooperation für den Bereich Enterprise-Content-Management (ECM) eingegangen. Als neuer DATEV-Softwarepartner bietet ELO Anwendern aus Wirtschaft, Industrie und der öffentlichen Hand zukünftig eine ECM-Lösung, die sich optimal mit der DATEV-Software verzahnt. Zielsetzung ist ein gemeinsames Partnernetzwerk, bestehend aus Systemhäusern und IT-Beratungsunternehmen. Dieses soll Unternehmen, die DATEV-Lösungen im Einsatz haben, beim Einstieg in das digitale Rechnungsmanagement mit einer rechtssicheren Archivierung unterstützen.

Der Stuttgarter ECM-Hersteller erschließt mit seiner neuen Kooperation ein weiteres großes Geschäftsfeld an der Seite eines starken Partners. Der offizielle Vertriebsstart ist für Herbst 2019 geplant. Den DATEV-Anwendern steht die ELO ECM Suite dann wahlweise als On-Premise-Lösung oder als cloudbasierte Variante zur Verfügung.

In beiden Fällen werden Rechnungen eingescannt oder finden ihren Weg elektronisch in das ELO System. Dort werden sie automatisiert klassifiziert und formell auf §14-Konformität überprüft. Nach erfolgreicher Prüfung werden die Rechnungen ausgelesen und steuerlich relevante Informationen ins System übernommen. Mit wenigen Klicks erfolgen die Schritte Vorkontierung, Freigabe und Bezahlung. Im Anschluss werden die Rechnungen per Mausklick an die eingesetzte DATEV-Software übergeben. Dort kann der Steuerberater direkt auf die digitalen Daten und Belege zugreifen, um den weiteren Verarbeitungsprozess vorzunehmen. Darüber hinaus lässt sich das Lösungspaket von ELO und DATEV um eine Vielzahl an zusätzlichen Business-Lösungen, wie zum Beispiel Vertragsmanagement oder Personalmanagement, branchenspezifisch erweitern.

Auf der Suche nach einer passenden Kooperation stellte die DATEV höchste Anforderungen an die Bewerber. Die Entscheidung für ELO fiel aufgrund verschiedener Faktoren: Neben der breiten und herausragenden Produktpalette sowie der guten bisherigen Zusammenarbeit im Bereich der technisch geprüften Cloud-Lösung war auch die Unternehmenskultur des Stuttgarter ECM-Herstellers ausschlaggebend. Hinzu kamen die gemeinsame Fokussierung auf eine nachhaltige Partnerschaft und das große ELO Partnernetzwerk mit über 260 Systemhäusern und IT-Beratungen in Deutschland, welches ebenfalls dafür sorgte, dass die Stuttgarter den Zuschlag erhielten.

„Mit dieser Kooperation wollen wir vor allem auch kleine und mittelständische Unternehmen für die Digitalisierung zukunftssicher machen“, kommentiert ELO Geschäftsführer Karl Heinz Mosbach die aussichtsreiche Zusammenarbeit. „Durch die Verzahnung der beiden Lösungswelten werden jahrelange Erfahrungen gebündelt. Die Anwender profitieren in der Folge von einer erhöhten Performance sowie deutlicher Kostenersparnis und dies natürlich stets unter Berücksichtigung der rechtlichen Anforderungen, wie der GoBD und der EU-DSGVO.“

Aktuell liegt der Fokus der Kooperation von ELO und DATEV auf der Finanzbuchhaltung. Lösungen zu Lohn- und Gehaltsabrechnung sollen das Portfolio zu einem späteren Zeitpunkt ergänzen. Weitere Informationen rund um die verfügbaren ELO Lösungen werden ab Sommer online auf dem DATEV-Marktplatz zur Verfügung gestellt.

Über die ELO Digital Office GmbH

Die ELO Digital Office GmbH entwickelt Softwareprodukte und -lösungen für ein ganzheitliches Informationsmanagement im Unternehmen. Basierend auf den drei Produktlinien ELOoffice, ELOprofessional und ELOenterprise bietet ELO Digital Office Lösungen für Organisationen jeder Größe und Branche an. Das Stuttgarter Unternehmen löste sich 1998 – zwei Jahre nach Entstehung der Marke ELO – aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz und wird von Karl Heinz Mosbach und Matthias Thiele geleitet. An den Standorten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien arbeiten rund 640 Mitarbeiter, von denen rund 310 in Deutschland tätig sind. ELO Digital Office verfügt über ein dichtes Netzwerk an Systempartnern und pflegt Technologiepartnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern wie Microsoft, SAP und IBM. Weitere Infos: www.elo.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ELO Digital Office GmbH
Tübinger Straße 43
70178 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 806089-0
Telefax: +49 (711) 806089-19
http://www.elo.com

Ansprechpartner:
Martin Klein
Manager PR & Kommunikation bei ELO Digital Office
Telefon: +49 (711) 806089-16
E-Mail: m.klein@elo.com
Dr. Angelina Hartnagel
Leiterin Kommunikation & PR bei ELO Digital Office
Telefon: +49 (711) 806089-75
E-Mail: a.hartnagel@elo.com
Sabina Merk
Inhaberin Pressebüro Merk
Telefon: +49 (89) 179997-22
Fax: +49 (89) 179997-23
E-Mail: sm@pr-merk.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Lead-Print Community: Ideenportal als neuer Kommunikationskanal für Lizenznehmer

Lead-Print Community: Ideenportal als neuer Kommunikationskanal für Lizenznehmer

Community Add-On Store ist ein großer Erfolg

Der Anfang 2018 ins Leben gerufene Community Add-On Store erfreut sich bei allen Lead-Print Kunden großer Beliebtheit. Seit Entwicklung der Lead-Print Web-to-Print Produktfamilie lag der Fokus immer auf dem Gemeinschaftsgedanken: Alle Lead-Print Kunden soll ermöglicht werden
von neuen Funktionen zu profitieren.

Mit dem Community Add-On Store wurde diese Philosophie verstärkt nach außen getragen. Mittlerweile umfasst der Community Add-On Store ca. 200 Module, 80% davon stehen den Lizenznehmern kostenfrei zur Verfügung.

Das Lead-Print Ideenportal als weiterer Kommunikationskanal

Zukünftig wird allen Lizenznehmern ein weiterer Kommunikationskanal zur Verfügung stehen,
in dem Anregungen und Ideen rundum Lead-Print an den Hersteller kommuniziert werden.

Auf https://www.lead-print.com/de/community oder über community@lead-print.com können Lead-Print Kunden zu jedem Thema Vorschläge, Anregungen und Hinweise einreichen. Diese werden zentral gesammelt und ausgewertet. Neben dem eigentlichen Ziel der Ideensammlung wird Lead-Print diesen neuen Kommunikationskanal stetig ausbauen.

B2B und B2C – Ideen aus beiden Welten

Der Kundenstamm von Lead-Print ist branchenübergreifend aktiv. Dazu zählen klein und mittelständische Druckereien sowie namenhafte Konzerne. Dort liegt die große Herausforderung und zugleich ein Riesenvorteil.

„Jahrzehntelange Branchenkompetenz auf beiden Seiten ermöglichen zahlreiche praxisnahe Lösungsansätze, die aus verschiedenen Blickwinkeln nutzenbringend und zielgerichtet der Community zu Gute kommen. Selbstverständlich werden Vorschläge vorab selektiert und gefiltert, denn die Herausforderung für uns wird es sein die Ideen und Vorschläge mit einem nachhaltig vernünftigen Konzept und unserer Lead-Print Philosophie im Einklang zu bringen.“, erklärt Gopal Nath, Geschäftsführer der Be.Beyond GmbH & Co KG.

Über die Be.Beyond GmbH & Co KG

Die Lead-Print Produktfamilie setzt sich aktuell aus drei WebToPrint Lösungen zusammen und wird seit mehr als 18 Jahren nicht nur bei Druck- und Mediendienstleistern eingesetzt, sondern auch zahlreiche Industrie- und Franchiseunternehmen sowie Konzerne zählen heute zum Kundenstamm.

Mit über 320 Installationen innerhalb Druckereien und Werbeagenturen in Deutschland und Europa und über 1.800 aktiven B2B-Portalen für Franchise, Industrie und Handel, partizipieren Sie nicht nur von einem kundenorientierten kostenfreien Support und einer sicheren und redundanten IT, sondern auch von unserer Erfahrung in der Betreuung von einfachen bis zu hoch komplexen WebToPrint Projekten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Be.Beyond GmbH & Co KG
Hanns-Martin-Schleyer-Straße 35
47877 Willich
Telefon: +49 (2154) 4809-0
Telefax: +49 (2154) 4809-19
http://www.bebeyond.de

Ansprechpartner:
Gopal Nath
Geschäftsführer
Telefon: +49 (2154) 4809-0
Fax: +49 (2154) 4809-19
E-Mail: presse@lead-print.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
MB CAD GmbH von ProvenExpert als TOP DIENSTLEISTER ausgezeichnet

MB CAD GmbH von ProvenExpert als TOP DIENSTLEISTER ausgezeichnet

Zum zweiten Mal in Folge wird die in Bruckmühl ansässige MB CAD GmbH von ProvenExpert als TOP DIENSTLEISTER in Sachen Schulung und Support ausgezeichnet. Damit gehört die MB CAD GmbH zu den bestbewertesten Dienstleistern auf dem Bewertungsportal! Mit der jährlich vergebenen Auszeichnung werden Unternehmen gewürdigt, die sich durch eine überzeugend hohe Kundenzufriedenheit auszeichnen.

Bei ProvenExpert werden ausschließlich qualifizierte Kundenmeinungen und -bewertungen für die Berechnung der Auszeichnungen herangezogen. So wird sichergestellt, dass die Auszeichnungen einen hohen Grad an Authentizität besitzen.

Die Kundenmeinungen auf ProvenExpert heben besonders den hohen Informationsgehalt der Schulungen, die hohe Kompetenz der Experten von MB CAD sowie die freundliche, familiäre Stimmung während der Kurse hervor. Mit insgesamt 4,74 von 5,00 Punkten erhält die MB CAD GmbH somit die Auszeichnung “sehr gut” in Sachen Kundenservice. Noch eins drauf legt das Unternehmen in der Kategorie Preis/Leistung. Hier hat man die volle Punktzahl von 5,00 erhalten!

Die MB CAD GmbH ist seit über 25 Jahren im Bereich Reselling, Schulung und Support rund um SOLIDWORKS und 3D-CAD aktiv. Das Unternehmen ist für mehr als 1.500 Kunden deutschlandweit Experte, erster Ansprechpartner und Berater für die umfangreiche Produktpalette aus dem Hause SOLIDWORKS. Der große Vorteil: MB CAD bietet viele Schulungen auch als Online-Angebot an. So kann besonders flexibel und kosteneffizient Fachwissen vermittelt werden.

Der Dank geht hiermit an das gesamte Team von MB CAD und natürlich an alle Kunden, die sich so positiv und konstruktiv auf ProvenExpert zu unserem Unternehmen und unseren Leistungen geäußert haben. Wir wissen diese Auszeichnung sehr zu schätzen und freuen uns, dass unsere ausgesprochene “Dienstleistungsmentalität” bei unseren Kunden so gut ankommt. Natürlich werden wir auch in Zukunft daran arbeiten, dass die diesjährige Auszeichnung nicht die letzte gewesen ist!

Möchten Sie mehr zu uns und unserem Portfolio erfahren? Dann besuchen Sie doch gleich einmal unsere neu gestaltete Webseite unter www.mbcad.de!

Erfahrungen und Bewertungen zu MB CAD finden Sie unter www.provenexpert.com/mb-cad-gmbh/.

Über die MB CAD GmbH

Die in Bruckmühl ansässige MB CAD GmbH ist seit über 25 Jahren als Dienstleister, Reseller und Schulungszentrum rund um die Produktpalette von SOLIDWORKS und 3D-CAD tätig. Mit rund 35 Mitarbeitern entwickelt das mittelständische Unternehmen branchenspezifische Lösungen im Bereich 3D-CAD. Neben der Beratung und dem Verkauf von Software-Produkten aus dem Hause SOLIDWORKS setzt das Unternehmen Schwerpunkte auf Schulungen und Workshops rund um die einzelnen SOLIDWORKS-Lösungen. Die Schulungen finden dabei auch online statt – was Reisekosten spart und die Umwelt entlastet. Die bestens geschulten Berater und Anwendungstechniker ermöglichen dabei die Realisierung individuellster Lösungen für jeden Anwendungsfall.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MB CAD GmbH
Kirchdorfer Str. 14b
83052 Bruckmühl
Telefon: +49 (8062) 7190
Telefax: +49 (8062) 7192
http://www.mbcad.de

Ansprechpartner:
Petra McWattie
Marketing
Telefon: +49 (8062) 7190
E-Mail: pmcwattie@mbcad.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Omnichannel: Erst die Strategie, dann die Technologie

Omnichannel: Erst die Strategie, dann die Technologie

Vor dem Erfolg mit der Omnichannel-Ausrichtung eines Handelsgeschäfts steht die Frage nach der zum Unternehmen passenden Strategie. Anregungen für eine vorbereitende Recherche im eigenen Unternehmen gibt das Whitepaper „In 5 Schritten zur Omnichannel-Strategie“ der ROQQIO Commerce Solutions GmbH.

Ausgangs- und Mittelpunkt des Handelsgeschehens sind die Kunden und ihr multimedial beeinflusstes Einkaufsverhalten. Der Wunsch vieler Handelsunternehmen sei es, die Touchpoints, die ein Kunde vor seiner Kaufentscheidung ansteuert, besser zu verbinden. Die Autoren laden dazu ein, die bislang von Kunden genutzten Einkaufsprozesse genauer unter die Lupe zu nehmen. Sie stellen heraus, dass eine Omnichannel-Strategie vom gesamten Unternehmen getragen werden muss. Und sie verweisen auf die Bedeutung einer fehlerfreien Datenkommunikation.

Neben externen Quellen, wie dem EHI, kommt in dem Whitepaper zum Thema Omnichannel auch die Expertise der ROQQIO Commerce Solutions selbst zum Tragen. Die als Unternehmensgruppe noch neue Formation verfügt durch ihre Mitglieder über eine mehr als 40jährige Erfahrung auf dem Gebiet der Handelstechnologie. Als Anbieter von Lösungen für stationären und E-Commerce-Handel fokussieren die Spezialisten für Handelstechnologie die Entwicklung einer vollintegrierten Omnichannel-Lösung. 

Über die ROQQIO Commerce Solutions GmbH

In der ROQQIO Commerce Solutions GmbH verbinden die ROQQIO Commerce Cloud (ehem. eFulfilment), Futura Retail Solutions und höltl Retail Solutions ihre Technologien zu einer vollintegrierten Omnichannel Software. Die neue Unternehmensgruppe bietet eine Lösung für stationären- und E-Commerce-Handel, die alle Verkaufskanäle vernetzt. Sie deckt von Order Management, Logistik und Versand bis hin zu integrierten POS-Systemen und mobiler Verkaufsunterstützung alle Prozesse des Handels ab. www.roqqio.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 570 103 – 110
Telefax: +49 (40) 570103-499
http://www.roqqio.com

Ansprechpartner:
Doris Rasch
PR-Redakteurin
Telefon: +49 (40) 570103-245
E-Mail: doris.rasch@futura4retail.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Display Marketing – So verbesserst Du Deine Sichtbarkeit

Display Marketing – So verbesserst Du Deine Sichtbarkeit

Ist es Dein Ziel die Bekanntheit Deines Unternehmens zu steigern, um so noch mehr Geld zu erwirtschaften? Dann ist das klassische Online-Marketing ein wichtiges Instrument bei Deinem Vorhaben. Es hilft Dir nämlich potentielle Kunden zu generieren. Bei uns erfährst Du nicht nur was genau Display Marketing ist, sondern auch wie es funktioniert und weshalb es wichtig ist:

Den vollen Fachbeitrag lesen Sie unter https://kundenwachstum.de/display-marketing/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Seigwasser GmbH
Blumenauer Strasse 22
31515 Wunstorf
Telefon: +49 (5031) 6879028
http://kundenwachstum.de

Ansprechpartner:
Kundenwachstum Support
Telefon: +49 (5031) 6879028
E-Mail: support@kundenwachstum.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Novalnet stellt Payment-Plugin für Lightspeed vor

Novalnet stellt Payment-Plugin für Lightspeed vor

Die Novalnet AG, Payment-Service-Provider aus München, hat ein völlig neues Payment-Plugin für Lightspeed entwickelt und veröffentlicht. Lightspeed Retail ist eine cloud-basierte POS-Lösung, die überwiegend für Restaurants und Ladengeschäfte geeignet ist.

Die neu entwickelte Payment-Erweiterung von Novalnet für Lightspeed ist einfach zu installieren und danach in vollem Umfang nutzbar. Sie bietet eine leicht verständliche Benutzeroberfläche mit zahlreichen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten. Über das Plugin können über 100 beliebte Zahlungsarten akzeptiert und so weltweit Umsätze generiert werden. Das Plugin beinhaltet mehr als 15 verschiedene Services der Novalnet AG aus einer Hand wie Zahlungsabwicklung, Risikomanagement, eine automatische Rechnungsstellung oder Debitorenmanagement.

Lightspeed Retail ist eine cloud-basierte POS-Lösung für vorwiegend Ladengeschäfte Restaurants. Diese können mit der Software In-Store- und Online-Bestände sowie Kunden verwalten und die eigenen Multi-Channel-Verkaufsdaten tiefgreifend analysieren. Als vollständig integrierte E-Commerce-Lösung bietet Lightspeed eine einfache Möglichkeit, um das eigene Geschäft aufzubauen, zu skalieren und die Kundenerfahrung zu verbessern.

Anhand verschiedener Berichte können Händler in Lightspeed ihre Verkaufszahlen und den Lagerbestand verfolgen und Verkäufe, Umsätze und jegliche Veränderungen im Zeitverlauf sehen. Die Multi-Store-Fähigkeit sorgt dafür, dass die Bestände an allen Standorten synchronisiert werden, während mobile Erweiterungen es den eigenen Mitarbeitern ermöglichen, den Bestand zu überprüfen und Verkäufe von überall im Geschäft über das iPad durchzuführen. Ferner können die Mitarbeiter mithilfe der mobilen Point-of-Sales- und Handelsplattform von Lightspeed Seriennummern für Produkte erstellen, verfolgen und zuordnen sowie Produktvarianten wie Farbe, Größe und Material über ein Matrixsystem erstellen.

Über die Novalnet AG

Die Novalnet AG, gegründet im Januar 2007, ist ein führendes europäisches Zahlungsinstitut für professionelle elektronische Zahlungsabwicklung. Payment-Service-Provider gibt es viele. Einen Full-Service-Payment-Provider wie Novalnet mit seinem einzigartigen Portfolio gibt es nur einmal. Dieses bietet alle gängigen Zahlungsarten mit allen nötigen Services komplett aus einer Hand: eine sichere Zahlungsabwicklung über Treuhandkonten der Novalnet AG, ein integriertes umfangreiches Risikomanagement zur Minimierung von Zahlungsausfällen und Betrug, eine automatisierte Rechnungsstellung, ein automatisiertes Debitoren- und Forderungsmanagement inkl. verschiedener Mahnstufen, kostenlosen und vollen technischen Support sowie zahlreiche Zusatzservices (z.B. umfangreiche Abonnement- und Mitgliederverwaltung, ein nützliches Affiliate-Programm etc.).

Der Vorteil für Online-Händler liegt in der Gesamtheit aller dieser vielfältigen Dienstleistungen unter einem Dach. Es bleibt ihnen erspart, mit unterschiedlichen Banken, Kreditkartenacquirern, Auskunfteien, Inkassounternehmen, Affiliate-Plattformen und Technologiepartnern (wie z.B. PCI) unzählige Verträge mit unterschiedlichen Laufzeiten und Gebühren abzuschließen. Bei Novalnet haben sie die Möglichkeit, mit nur einem Vertrag und nur einem direkten Ansprechpartner alle oben genannten Leistungen in Anspruch zu nehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Novalnet AG
Gutenbergstraße 2
85737 Ismaning
Telefon: +49 89 9230683-20
Telefax: +49 89 9230683-11
http://www.novalnet.de

Ansprechpartner:
Florian Eiblmeier
Sales Manager
Telefon: +49 (89) 923068320
E-Mail: sales@novalnet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
HepcoMotion: Neuer CAD-Design Konfigurator für das PRT2 Schienenführungssystem

HepcoMotion: Neuer CAD-Design Konfigurator für das PRT2 Schienenführungssystem

Der neue CAD-Design Konfigurator für HepcoMotions bewährtes und vielfältiges PRT2 Ring-und Ovalschienensystem ermöglicht eine einfache und individuelle Zusammenstellung ihres Schienensystems online.

Der Zugriff zum Konfigurator erfolgt online über die Webseite des britischen Traditionsunternehmens, welches in diesem Jahr seinen fünfzigsten Geburtstag feiert. Mit dem PRT2 Konfigurator können bis zu 17 einzelne Segmente des PRT2 Schienensystems, also gerade, gebogene oder Ringelemente, gemäß den Kundenbedürfnissen auf Größe, Länge und Anzahl ausgewählt und entsprechend kombiniert werden. Des Weiteren kann die Anzahl und Größe der Laufwagen, sowie die gewünschte Schmieroption definiert werden.  Das CAD-Modell kann dann in unterschiedlichen Formaten heruntergeladen werden. Dies ermöglicht es dem Kunden, Details wie beispielsweise Lochpositionen und Befestigungen zu überprüfen und in sein Gesamtmodell zu integrieren.

Das PRT2 Präzisions Ring- und Ovalschienensystem des Linearführungsexperten kann mit seinen vielfältigen Optionen fast allen Ansprüchen der automatisierten Produktion gerecht werden. Alle Komponenten sind außerdem in korrosionsbeständiger Ausführung erhältlich. Damit ist das PRT 2 Schienensystem unter anderem bestens für den Einsatz in der Lebensmittel-, Forschungs- und Medizinindustrie geeignet.

Dies erklärt, warum das PRT2 Präzisions Ring- und Ovalschienensystem von HepcoMotion ist eines der bestverkauften Produkte des britischen Unternehmens ist. Kaum ein anderer Anbieter kann mit der Komponentenvielfalt, der großen Auswahl an Größen und der Möglichkeit auf fast alle individuellen Ansprüche einzugehen, mithalten. 

Zugang zum Konfigurator via https://bit.ly/2Xxgan8 oder via die PRT2 oder über die PRT 2 Produktwebseite https://www.hepcomotion.com/de/produkt/ringe-schienensysteme-und-segmente/prt2-praezisions-ring-und-ovalsysteme/

Über HepcoMotion®

HepcoMotion ist ein weltweit führender Hersteller von hochwertigen Linearführungssystemen und Automatisierungskomponenten. Mit seinem umfassenden Produktangebot, das Linear-, Ring-, Schwerlast- und XYZ-Führungssysteme sowie angetriebene Lineareinheiten und Automatisierungskomponenten umfasst, kann HepcoMotion auch den komplexesten Anforderungen entsprechen.

HepcoMotion ist heute in mehr als 63 Ländern durch Niederlassungen und ausgewählte Vertragspartner präsent. Erfahrene Beratungsingenieure stehen den Kunden weltweit bei der Produktauswahl zur Seite und helfen, die individuell besten Lösungen für die gewünschte Anwendung zu finden. Mit einem eigenen Forschungs- und Entwicklungsteam investiert das Unternehmen kontinuierlich in die Weiterentwicklung und Erweiterung seiner Produktpalette. Als ursprünglicher Erfinder der V-Führungstechnologie und mit einer fast fünfzigjährigen Firmentradition kann das Unternehmen dabei auf einen einzigartigen Erfahrungsschatz zurückblicken.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HepcoMotion®
Schwarzenbrucker Strasse 1
90537 Feucht
Telefon: +49 (9128) 9271-0
Telefax: +49 (9128) 9271-50
http://www.hepcomotion.com

Ansprechpartner:
Sonja Lardeau
PR/Marketing
Telefon: +49 (9128) 9271-12
E-Mail: sonja.lardeau@hepcomotion.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.