Schlagwort: nuki

Der Türöffner ins Smart Home: iHaus integriert das Nuki Smart Lock

Der Türöffner ins Smart Home: iHaus integriert das Nuki Smart Lock

Mit dem Start in das Smart-Home-Jahr 2018 gewinnt iHaus als Systemintegrator für Smart-Home-Anwendungen einen spannenden neuen Partner: Nuki. Ab sofort lässt sich mit der iHaus App das elektronische Türschloss (Smart Lock) des Herstellers bedienen und mit anderen Geräten im Smart Home vernetzen. Das ermöglicht viele neue Anwendungen, die weit über das bloße Öffnen und Schließen der Haustüre hinausgehen.

Smart Home, öffne dich! Schlüsselloser Zutritt mit personalisierten Szenen

Mit dem Nuki Türschloss und iHaus öffnet sich die Haustüre wie von Zauberhand – per Fingertipp in der iHaus App. Gleichzeitig startet die iHaus Smart-Home-App auf Wunsch mit der Wenn-Dann-Funktion (TRIGGER) individuelle Szenen (SUM-IT[UP]), wie beispielsweise „Coming Home“. Damit startet beim Eintreten zum Beispiel automatisch die Lieblingsmusik, das gewünschte Licht geht an und die Rollläden fahren hoch. Sogar die Kaffeemaschine kann bei Betreten des Hauses aufgeheizt werden und den Kaffee vorbereiten.

Umgekehrt sorgt die iHaus App mit dem Nuki Smart Lock mit der Beispiel-Szene „Leaving Home“ dafür, dass mit dem Abschließen der Haustür alle Geräte im Haus oder in der Wohnung abgeschaltet werden und die Rollläden schließen. Mit einem KNX-System lassen sich diese Einstellungen auch auf einen Multifunktionsschalter übertragen, über den die Tür geöffnet und geschlossen werden und alles an- oder ausgeschalten werden kann. Wer möchte, kann die Tür automatisiert am Abend zum Schlafengehen schließen lassen – Nuki und iHaus kümmern sich darum.

„Nuki bietet für iHaus und alle Anwender einen Mehrwert im Nachrüstbereich – sowohl für private Wohnumgebungen als auch für Gewerbetreibende. Jede Tür kann damit im Handumdrehen smart gemacht werden“, erläutert iHaus CEO Robert Klug.

Alles im Griff: Sehen, wer kommt und wer geht

Natürlich können Nuki- und iHaus-Nutzer jederzeit auf einen Blick kontrollieren, ob die Haustüre geöffnet oder geschlossen ist und sie von unterwegs steuern. So ist es möglich, bestimmten Personen wie Paketboten, Handwerkern, Reinigungspersonal oder den Kids Zugang zu gewähren, wenn niemand Zuhause ist. Wenn die Kinder nach Hause kommen, können sich die Eltern informieren und eine Push-Nachricht aufs Smartphone senden lassen.
In Kombination mit smarten Rauchmeldern, wie beispielsweise den Rauch- und Wärmemeldern von iHaus, kann das Nuki Türschloss im Notfall sogar Leben retten. Bei einem Brand zählt oft jede Sekunde, deshalb kann dank iHaus das elektronische Türschloss bei einem Rauchalarm automatisch die Fluchttüre öffnen und über die passenden Lichteinstellungen den Fluchtweg beleuchten.

Mehr Informationen unter https://ihaus.com/app/nuki

iHaus und Nuki for Business

Die iHaus Smart Home App bietet mit der Integration des Nuki Türschlosses zudem interessante Anwendungsfelder für Geschäftskunden, beispielsweise aus der Baubranche oder dem Hotelgewerbe. Über den schlüssellosen Zutritt in die Räumlichkeiten lassen sich beispielsweise beim Check-In Personalressourcen einsparen. Im Pilotprojekt „Apartment der Zukunft“ für Serviced Apartments sind die neuen Möglichkeiten bereits heute Realität.

Mehr Informationen unter https://ihaus.com/b2b/apartments

Über die iHaus AG

Die iHaus AG in Unterföhring bei München wurde 2013 gegründet und beschäftigt derzeit 12 Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Business Development & Vertrieb sowie Marketing. Zudem greift das Unternehmen bei Bedarf auf ein Team von 30 weiteren Spezialisten zurück. iHaus hat eine Softwarelösung zur Steuerung und Verknüpfung aller internetfähigen Geräte entwickelt und versteht sich als Systemintegrator für Devices der Bereiche Smart Home und Internet of Things (IoT). Die Wurzeln der iHaus AG liegen in der Claus Heinemann Elektroanlagen GmbH, die mit ihrer mehr als zwanzigjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Gebäudesteuerung und Netzwerktechnologie die Basis für die Entwicklung von iHaus bildet. Die komplette Infrastruktur des Unternehmens befindet sich in Deutschland, hier findet auch die gesamte Entwicklung statt. Mit der iHaus App bietet iHaus eine Plattform, mit der netzwerkfähige Geräte auch von unterwegs im Haus gesteuert und herstellerneutral untereinander vernetzt werden können. Darüber hinaus bietet die App zahlreiche Dienste wie z. B. Wetter und Verkehr. Es handelt sich um eine offene, integrative und zukunftssichere Lösung, die sich an den Anforderungen und Wünschen der Anwender orientiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

iHaus AG
Siedlerstraße 2
85774 Unterföhring
Telefon: +49 (89) 9959059-0
Telefax: +49 (89) 9959059-44
https://ihaus.de/

Ansprechpartner:
Daniel Zauner
Leiter Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (89) 995905969
E-Mail: daniel.zauner@ihaus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
IFA 2017: ROCKETHOME stellt neue Partner des Connect Programms vor – Nuki, Fronius und D-Link

IFA 2017: ROCKETHOME stellt neue Partner des Connect Programms vor – Nuki, Fronius und D-Link

Pünktlich zur IFA in Berlin stellt ROCKETHOME neue Partner für die herstellerübergreifende Connect Plattform vor: Nuki Home Solutions, Anbieter von smarten Zutrittslösungen, Fronius, u.a. Innovationsführer im Bereich Photovoltaik und D-Link, führender Hersteller IP-basierter Netzwerklösungen, sind die neusten Partner. Im letzten Jahr hat ROCKETHOME, der führende Anbieter von IoT Lösungen, das Connect Partner Programm initiiert und konnte seitdem namhafte Hersteller und Service Provider für seine führende IoT Connect Plattform in Europa gewinnen.

Erweiterung von Sicherheits- und Assistenz- Use Cases durch die Integration von Smart Lock Zutrittslösungen

Nuki Home Solutions ist führender Anbieter von nachrüstbaren, smarten Zutrittslösungen in Europa. Smart Locks setzen neue hohe Sicherheitsstandards für ein smartes Zuhause. Die Installation ist denkbar einfach und das Auf- und Abschließen der Haustür übernimmt beispielsweise die App auf Wunsch automatisch, ebenso wie das Ab- und Anschalten von Haushaltsgeräten durch die nahtlose Integration in die Smart Home Lösungen von ROCKETHOME.
Christoph Lückl, Business Development Manager bei NUKI, sieht die Vorteile des Connect Programms: "Durch das Connect Programm von ROCKETHOME erreichen wir eine für uns sehr interessante Zielgruppe und können unser Produkt im perfekten Umfeld platzieren: Wir sind überzeugt, dass die Tür zum eigenen Heim oder zum Arbeitsplatz ein wesentlicher Schlüsselpunkt in der gesamten Smart Home- Welt und logischer Anknüpfungspunkt für zahlreiche weitere clevere Lösungen ist, die das Leben unserer Kunden komfortabler gestalten.".

Dezentrales Energiemanagement durch die Integration der Solarproduktion in das Ökosystem

Nach langjähriger Zusammenarbeit in ausgewählten Projekten konnte ROCKETHOME mit Fronius einen weiteren wichtigen Partner für das Connect Programm gewinnen.
Christoph Wolf, Produktmanager bei Fronius International GmbH, sagt: „Die Integration der Fronius Lösungen in die Connect Plattform von ROCKETHOME wurde für uns reibungslos und ohne Aufwand umgesetzt. ROCKETHOME hat unsere Standardschnittstelle implementiert und getestet.“ Bereits heute ermöglicht die Schnittstelle zu den Fronius-Wechselrichtern Nutzern von ROCKETHOME Produkten mehr Autarkie durch dezentrales Energiemanagement im Smart Home. "Ein weiterer Schritt in Richtung 24 Stunden Sonne, einer Zukunft, in welcher der weltweite Energiebedarf aus 100 Prozent Erneuerbaren gedeckt wird, ist somit getan", ergänzt Christoph Wolf.

Echtzeitüberwachung und Sicherheit durch Kamera Monitoring im Smart Home

Auch D-Link, führender Hersteller von IP-basierten Netzwerklösungen für das digitale Zuhause, ist ab sofort Partner des Connect Programms. Im Rahmen der Partnerschaft wurden unterschiedliche IP-Kameras nahtlos in die ROCKETHOME Connect Plattform integriert. Damit profitieren Nutzer von einer perfekt integrierten Überwachungslösung für den Innen- und Außenbereich.
“Im Bereich Heimvernetzung geht der Trend eindeutig hin zu ganzheitlichen Lösungen“, erklärt Patrick Sychra, Manager Key Account Sales Business & Consumer, D-Link (Deutschland) GmbH „Für den Endkunden wird die Steuerung und Verwaltung verschiedener Endgeräte über eine einzige Plattform immer attraktiver. Wir freuen uns daher sehr, zukünftig Teil des „Netzwerks“ zu sein und gemeinsam mit anderen namhaften Herstellern und Service Providern Synergieeffekte innerhalb der ROCKETHOME Connect Plattform zu nutzen.“

Herstellerübergreifende Connect Plattform als Erfolgsfaktor für IoT Lösungen der Zukunft

Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses garantiert ROCKETHOME seinen Partnern –Herstellern und anderen Schnittstellenanbietern – die Interoperabilität mit dem gesamten System. Heute sind bereits über 100 Geräte und APIs von über 40 Herstellern integriert. Dabei wachsen die Anwendungsmöglichkeiten, die aktuell von Heim- und Gebäudeautomation, über dezentrales Energiemanagement, bis hin zu E- Mobility und Ambient Assisted Living reichen, mit weiteren interessanten Kooperationen. Nach erfolgreicher Integration in die Technologie-Plattform stehen die jeweiligen Geräte rund 50 Vertriebspartnern, die bereits ROCKETHOME-Lösungen anbieten zur Verfügung. Dazu gehören die Partner der Energy IoT Allianz. Die Innovationsgemeinschaft verfolgt gemeinsam das Ziel, ein leistungsstarkes Smart Home Produkt mit Fokus auf energetische Anwendungsszenarien nachhaltig im jeweiligen Zielmarkt zu positionieren.

Interessierte Besucher können sich vom 1. bis zum 6. September auf der IFA am ROCKETHOME-Stand (Halle 26a, Stand 127) über die neuesten Entwicklungen informieren sowie Live-Anwendungen von ROCKETHOME erleben.

Über ROCKETHOME:
ROCKETHOME ist einer der führenden Anbieter für Internet of Things, Smart Home und Home Energy IoT in Europa. Die Produkte des Unternehmens unterstützen die Bereiche Energiemanagement, intelligente Haussteuerung und Sicherheit. Gemeinsam mit seinen Partnern aus der Energiewirtschaft, Telekommunikation, Handel, Hardware-Industrie und anderen Branchen gestaltet das Unternehmen Lösungen und Geschäftsmodelle in dynamisch wachsenden Marktsegmenten. Grundlage für das Leistungsspektrum ist die offene, hardwareunabhängige und skalierbare Software-Plattform „HomeRUN Intelligence Cloud“. Das in 2010 gegründete Kölner Unternehmen konnte bisher über 50 namhafte Kunden in sechs europäischen Ländern von seinem Produktansatz überzeugen.

Kontakt:
ROCKETHOME GmbH
Carina Diviccaro
Head of Business Development & Sales
c.diviccaro@rockethome.de
+49 221 8889550
www.rockethome.de

Über Nuki:
Nuki Home Solutions ist führender Anbieter von nachrüstbaren, smarten Zutrittslösungen in Europa und macht somit das Smartphone zum intelligenten Schlüssel. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, bestehende Türschlösser intelligent zu machen und dadurch den physischen Schlüssel zu ersetzen. Nuki Home Solutions wurde 2014 in Graz durch Up to Eleven gegründet.

Kontakt:
Nuki Home Solutions GmbH
Clarissa Fruhwirth
Branding & PR Manager
cf@nuki.io
+43 6648144712 www.nuki.io

Über Fronius:
Das österreichische Unternehmen Fronius International GmbH ist mit seinen innovativen Produkten und Dienstleistungen sowie 1.242 erteilten Patenten Innovationsführer am Weltmarkt. Fronius ist mit global 3.817 Mitarbeitern ist in den Bereichen Schweißtechnik, Photovoltaik und Batterieladetechnik tätig. Der Exportanteil mit rund 89 Prozent wird mit 28 internationalen Fronius Gesellschaften und Vertriebspartnern/ Repräsentanten in mehr als 60 Ländern erreicht.

Kontakt:
Fronius International GmbH
Andrea Schartner
Head of Communications
schartner@fronius.com
+43 664 88536765
www.fronius.com

Über D-Link:
1986 in Taiwan gegründet, entwickelt, produziert und vermarktet D-Link weltweit Produkte und Lösungen aus den Bereichen WLAN, Switching, IP-Videoüberwachung, 4G-LTE/3G-UMTS und Smart Home. D-Link investiert außerdem konsequent in die Entwicklung von Cloud-Produkten und Services. Getreu der Maxime ’Building Networks for People’ richtet sich das Angebot an Endkonsumenten sowie Unternehmen und Telekommunikations- & Service-Provider.
Die D-Link (Deutschland) GmbH wurde 1990 gegründet und verantwortet von Eschborn bei Frankfurt/M. aus die Länder Deutschland, Österreich sowie die Schweiz.
Informationen zu D-Link finden Sie auch unter www.dlink.com sowie www.facebook.com/DlinkGmbH und www.twitter.com/Dlink_GmbH .

Kontakt:
D-Link (Deutschland) GmbH
Ellen Peine
Marketing Specialist
ellen.peine@dlink.com
+49 (6196) 77 99 403
www.dlink.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ROCKETHOME GmbH
Kartäuserwall 28e
50678 Köln
Telefon: +49 (221) 888955-0
Telefax: +49 (221) 888955-99
http://www.rockethome.de

Ansprechpartner:
Carina Diviccaro
Pressearbeit
Telefon: +49 (221) 888955-20
Fax: +49 (221) 888955-99
E-Mail: c.diviccaro@rockethome.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.