Schlagwort: nac

Möbelhändler XXXLutz vertraut auf ARP-GUARD

Möbelhändler XXXLutz vertraut auf ARP-GUARD

Mit über 353 Einrichtungshäusern in Europa gehört die XXXLutz-Gruppe zu den größten Möbelhändlern weltweit. Durch die Vielzahl der Standorte sind die Anforderungen an die IT entsprechend hoch und der Wunsch nach mehr Übersicht und Transparenz ist daher logisch. Mit ARP-GUARD hat XXXLutz nun die passende Lösung gefunden.

Heterogenes Netzwerk erschwert Authentifizierung

Für Jörg Forster, verantwortlicher Netzwerkadministrator bei XXXLutz, stand fest: „In erster Linie sollte der Zugangsschutz sichergestellt werden, damit nur befugte Geräte und Nutzer Zugriff auf das Netzwerk des Möbelhändlers haben.“ Aufgrund des schnellen Unternehmenswachstums entstand bei XXXLutz eine sehr heterogene Netzwerkinfrastruktur. Mehr als 4.500 Switches verbinden über 88.000 Endgeräte und die vielen verschiedenen Gerätetypen verhinderten eine Authentifizierung nach 802.1X. Die Idee war daher, zunächst einen Grundschutz mit MAC-basierter Authentifizierung zu realisieren und diesen schrittweise weiter auszubauen.

Nach einiger Suche entschied man sich bei XXXLutz für die Lösung der ISL GmbH. Denn ARP-GUARD hat sich bereits in zahlreichen Projekten als wirtschaftliche NAC-Lösung bewährt und ermöglicht auch in großen und heterogenen Netzwerken das unkomplizierte Einrichten eines Zugangsschutzes. Dank seiner einzigartigen Sensor-Management-Architektur skaliert ARP-GUARD zudem beliebig und ist somit bestens für die besonderen Anforderungen bei XXXLutz geeignet.

XXXLutz mit Ergebnis zufrieden

Inzwischen ist ARP-GUARD schon seit einiger Zeit bei der XXXLutz-Gruppe im Einsatz. Dort reduziert es nicht nur den Verwaltungsaufwand in der IT, sondern erleichtert auch die Arbeit des Technikteams und ermöglicht eine einfache Einbindung der verschiedenen Teams. Auch der Bedienaufwand für das System selbst ist überschaubar.

„Alles funktioniert so, wie wir uns das vorgestellt haben“, resümiert Jörg Forster. „Besonders die unkomplizierte Zusammenarbeit mit dem Team der ISL und die kurzen Responsezeiten auf unsere Wünsche und Anforderungen haben uns sehr beeindruckt. Wir sind daher sehr glücklich, dass wir uns für ARP-GUARD entschieden haben.“

Mehr Informationen zu ARP-GUARD unter www.arp-guard.com

Über die ISL Internet Sicherheitslösungen GmbH

ISL ist ein führender deutscher Software-Hersteller im Bereich der IT-Security mit Fokus auf Netzwerkzugangskontrolle (NAC). Namhafte Unternehmen aus Industrie und Handel sowie Banken, Behörden, Gesundheitswesen und Forschungseinrichtungen setzen auf die von ISL entwickelte Software ARP-GUARD, um ihre IT-Infrastruktur vor dem unbemerkten Eindringen nicht autorisierter Geräte sowie vor internen Angriffen zu schützen.
Die ISL Internet Sicherheitslösungen GmbH wurde 1999 von Dr. Andreas Rieke gegründet und begann bereits 2003 als eines der weltweit ersten Unternehmen Softwarelösungen zur Netzwerkzugangskontrolle (NAC) zu vertreiben. Als Ergebnis sorgt ARP-GUARD weltweit und branchenübergreifend für kontrollierten und sicheren Zugang zu IT-Netzwerken. Am Standort Bochum entwickelt das Team der ISL auch künftig Lösungen, die immer komplexer werdene Unternehmensnetzwerke effizient durch IT-Security “Made in Germany” sichern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ISL Internet Sicherheitslösungen GmbH
Wittener Straße 2
44789 Bochum
Telefon: +49 (234) 976672-12
Telefax: +49 (2331) 3495629
http://www.arp-guard.de

Ansprechpartner:
Anja Schmermbeck
Telefon: +49 (2335) 96756-12
E-Mail: anja.schmermbeck@isl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Net.Attack – The macmon Exit Game

Net.Attack – The macmon Exit Game

Netzwerke sind die Stützpfeiler der Digitalisierung. Ohne innovative Network Access Control (NAC)- Lösungen kann kaum ein Unternehmen weltweit heutzutage heterogene Netzwerke verwalten oder absichern und damit den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Doch wie kann das Thema spielerisch umgesetzt und gleichzeitig mit Mehrwerten für Kunden und Partnern ausgestattet werden? Ein reales Escape Game brachte die zündende Idee. Die macmon secure GmbH entwickelte das daraus resultierende Spiel „Net.Attack – The macmon Exit Game”. Der große Erfolg bei Partnern und Endkunden im vergangenen Jahr war Anstoß genug, das Spiel neu aufzulegen. Channel Partner des Netzwerksicherheitsexperten können ab sofort wieder neue Exemplare für ihre Kundenakquise und Bestandskundenpflege ordern. Das macmon secure Marketing Team, verantwortlich für Konzeption und grafische Realisierung des Games, bietet Partnern ein umfassendes Promotion-Paket. Es besteht aus einem Event-in-a-box-Konzept, einem Kurz-Video, diversen Grafiken und einem Package zum direkten Versand des Spiels an Kunden und Interessenten. Das dient besonders bei Partner- und Kunden-Events zur Auflockerung mit vielen Aha-Momenten.

Dazu Christian Anding, Head of Marketing, macmon secure GmbH: „Das Thema Netzwerksicherheit wird mit unserem Exit Game Net.Attack spielerisch sehr innovativ adressiert. Unsere Partner im Channel- Vertrieb haben damit eine tolle Möglichkeit, auf unkonventionelle Weise das Thema NAC zu positionieren und in Kundengespräche zu gehen. Es wird schnell klar, dass es sich mit macmon NAC um eine flexible und effiziente NAC-Lösung handelt, die schnell implementiert wird und gleichzeitig einen erheblichen Mehrwert für die Netzwerksicherheit für Unternehmen bietet. Denn mit NAC bleibt ein Spion einfach draußen.“

Was braucht man zum Spielen?

Das Exit Game besteht aus einer App und einer hochwertigen Spiel-Box, in der sich die Spielregeln und sechs Umschläge mit Hinweisen für die zu lösenden Aufgaben befinden. Im Mittelpunkt steht ein hochdotierter Spion, der von einem Multimillionen-Konzern geheime Forschungsdaten stehlen soll, die auf einem zentralen Server des Rechenzentrums liegen. Auf seinem Weg zum Serverraum und damit dem internen Netzwerkzugang hat der Spion verschiedene Aufgaben zu lösen, um die umfassenden Sicherheitsmaßnahmen zu überwinden. Der Spion bewegt sich in der App von Zimmer zu Zimmer, in die er nur gelangt, wenn er die kniffeligen Rätsel in den einzelnen Räumen löst – einige davon sind jedoch nur in der Kombination aus Hinweisen in der App und aus dem Spiel-Set lösbar. Das Spiel kann alleine, aber auch im Team gespielt werden. Die Dauer des Spiels beträgt etwa 45 – 60 Minuten. Neben dem Thema als solchem, ist das Besondere auch die Kombination aus der App und dem Spiel-Set. Das Spiel-Set können Partner einfach über ein Online-Formular direkt bei der macmon secure GmbH bestellen und die App über den Google Play oder App Store downloaden. Dazu wenden sich Partner einfach an ihren Partnermanager oder an den Distributionspartner.

Journalisten können jetzt das kostenlose Net.Attack Spiel-Set zum Ausprobieren bestellen: https://www.macmon.eu/bestellung-netattack

Eine geräuschvolle Einstimmung in die Welt der Spione finden Sie hier: https://www.youtube.com/…

Was ist die Aufgabe?

Du bist ein hochdotierter und bisher unerkannt gebliebener Spion und hast den Auftrag erhalten, von einem Multimillionen-Konzern die geheimen Forschungsdaten zu stehlen. Nach gründlicher Recherche weißt Du jedoch, dass die Daten nur auf den zentralen Servern im Rechenzentrum gespeichert sind, an die von außen man nicht drankommen kann. Die Firewalls sind gut und in mehreren Ebenen gestaffelt. Nach dem Überwinden der ersten Firewall haben Honey-Pots Dir weitere Schritte so erschwert, dass Du bereits fast aufgeflogen wärst. Immerhin konntest Du einige Mitarbeiter identifizieren und mit E-Mails dazu verführen, einen Link zu verwenden und darüber einen Trojaner einzuschleusen, der verschiedene Exploits beinhaltet und mit hoher Wahrscheinlichkeit aktiv ist. Da Du aber bereits von den umfassenden Sicherheitsmaßnahmen gewarnt bist, hast Du darauf verzichtet, eine direkte Verbindung aufbauen zu lassen und kommunizierst nur innerhalb des Netzwerkes.

Dein Ziel ist es daher, Zugang zu den Unternehmensräumen zu erlangen und dich dort direkt mit dem Netzwerk zu verbinden. Dein Trojaner sollte in der Zwischenzeit das Netzwerk nach Raumplänen durchsucht haben, um Dir damit den Weg zum Serverraum zu zeigen. Ohne den Netzwerkzugang von intern kommst Du da jedoch nicht ran…

Bist Du bereit für die ultimative Herausforderung?

Über die macmon secure GmbH

Die macmon secure GmbH beschäftigt sich seit 2003 mit der Entwicklung von Netzwerksicherheitssoftware und hat ihren Firmensitz im Herzen Berlins. Die Network Access Control (NAC)-Lösung wird von macmon secure GmbH vollständig in Deutschland entwickelt und weltweit eingesetzt, um Netzwerke vor unberechtigten Zugriffen zu schützen.

Die Kunden von macmon secure kommen aus diversen Branchen und reichen von mittelständischen Firmen bis hin zu großen internationalen Konzernen. Das Ziel: Jedem Unternehmen eine flexible und effiziente NAC-Lösung anzubieten, die mit geringem Aufwand, aber erheblichem Mehrwert für die Netzwerksicherheit des Unternehmens implementiert werden kann.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

macmon secure GmbH
Alte Jakobstr. 79-80
10179 Berlin
Telefon: +49 (30) 2325777-0
Telefax: +49 (30) 2325777-200
http://www.macmon.eu

Ansprechpartner:
Sabine Kuch
Telefon: +49 (30) 2325777-0
E-Mail: sabine.kuch@macmon.eu
Christian Bücker
Geschäftsführer
Telefon: +49 (30) 23257770
E-Mail: christian.buecker@macmon.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

ARP-GUARD auf der it-sa 2018

ARP-GUARD auf der it-sa 2018

Auf der diesjährigen it-sa in Nürnberg präsentiert sich die ISL GmbH mit der aktuellen Version 4.0 der Network-Access-Control Lösung ARP-GUARD. Vom 09.-11. Oktober 2018 haben Besucher die Möglichkeit, Informationen und Neuigkeiten zu ARP-GUARD direkt vom Hersteller zu erhalten. Das ISL Team steht Ihnen für ein persönliches Beratungsgespräch im Messezentrum Nürnberg/Halle 10, Stand 10.0-312 zur Verfügung.

Mit ARP-GUARD 4.0 wird die Umsetzung von Network Access Control noch wertvoller!

ARP-GUARD liefert für das komplexe Thema Network Access Control (NAC) eine wirtschaftliche und ganzheitliche Lösung, die auch für kritische Infrastrukturen geeignet ist. Mit der Version 4.0 setzt ARP-GUARD neue Maßstäbe in der Methode, Endgeräte eindeutig zu identifizieren und das Netz vor unerwünschten Geräten zu schützen.

Gleichzeitig erhöht sich mit ARP-GUARD der Automatisierungsgrad des Netzwerkes deutlich. Als zentrale Sicherheitsinstanz bündelt ARP-GUARD die Informationen verschiedener Systeme zur Erkennung von Sicherheitsproblemen und führt gemeldete Netzwerkanomalien unmittelbar zur Durchsetzung von Sicherheitsrichtlinien.

Partnern, Kunden und Interessenten haben die Möglichkeit, in Halle 10 am Stand 312 die neue Version zu sehen. Interessenten erhalten bei Terminvereinbarung eine ausführliche Beratung, wie ARP-GUARD die Anforderungen ihrer Netzwerkumgebung bedienen kann. Auf Wunsch können Freikarten für den Messebesuch zugesandt werden.

Weitere Informationen unter www.arp-guard.com.

ISL Internet Sicherheitslösungen GmbH
Kaiserstrasse 78
58300 Wetter (Ruhr)
+49 2335 96756-32
marketing@isl.de

Über die ISL Internet Sicherheitslösungen GmbH

Seit 1999 entwickeln die IT-Experten der ISL GmbH Netzwerksicherheitslösungen. Als Ergebnis sorgt ARP-GUARD seit 2003 als weltweit erste wirtschaftliche Network Access Control (NAC) Lösung für kontrollierten und sicheren Zugang zu IT-Netzwerken.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Know How und Ressourcen durch IT-Security Made in Germany zu schützen – sicher, zuverlässig und vertrauenswürdig!

Langjährige NAC-Kompetenz und Innovationskraft zeichnen die ISL GmbH aus und lassen unser Unternehmen beständig wachsen.

ARP-GUARD kommt weltweit und branchenübergreifend zum Einsatz – von mittelständischen Unternehmen bis hin zu internationalen Konzernen. Unsere Kunden schätzen uns besonders für die Flexibilität und unsere kreativen Ideen, wenn es darum geht, das Thema NAC einfach und effizient umzusetzen.

ARP-GUARD – und NAC ist einfach!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ISL Internet Sicherheitslösungen GmbH
Wittener Straße 2
44789 Bochum
Telefon: +49 (234) 976672-12
Telefax: +49 (2331) 3495629
http://www.arp-guard.de

Ansprechpartner:
Anja Schmermbeck
Telefon: +49 (2335) 96756-12
E-Mail: anja.schmermbeck@isl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Dank ARP-GUARD: Optimierte Sicherheitsstruktur für den Netzzugang im UKSH

Dank ARP-GUARD: Optimierte Sicherheitsstruktur für den Netzzugang im UKSH

Als größter Arbeitsgeber und wichtiger Ausbildungsbetrieb der Region beschäftigt das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) mehr als 13.000 Mitarbeiter. Mit seinen Standorten Kiel und Lübeck ist es zudem eines der größten europäischen Zentren für medizinische Versorgung und gewährleistet diese für die Bevölkerung des nördlichsten Bundeslands. Alleinstellungsmerkmal des UKSH ist dabei das nahtlose Zusammenspiel von Krankenversorgung, Forschung und Lehre.

Sowohl der medizinisch-wissenschaftliche als auch der wirtschaftliche Erfolg des Klinikums hängen entscheidend davon ab, dass ein ebenso leistungsfähiges sowie sicheres IT-Netzwerk seine Teilbereiche Tag und Nacht zuverlässig und zentral zusammenführt. Vor diesem Hintergrund wurde die ISL Internet Sicherheitslösungen GmbH zusammen mit der Controlware GmbH beauftragt, einen kontrollierten sowie geschützten Netzwerkzugang sicherzustellen.

Sämtliche IT-Services in einem kontrollierten Netzwerk

Die Aufgabe lautete, sämtliche IT-Services des Klinikums in einem geschlossenen, sicheren und transparenten Netzwerk abzubilden. Durch Sicherheitsrichtlinien und eine zuverlässige Zugangskontrolle (NAC) sollte zudem gewährleistet werden, dass ausschließlich registrierte Endgeräte im Netzwerk zugelassen werden.

Bei der Umsetzung des Netzwerkzugangsschutzes erwies sich die ISL-Lösung ARP-GUARD als effektiv und unkompliziert. Neben seiner enormen Leistungsfähigkeit und der Echtzeit-Übersicht auf die gesamte UKSHTopologie lassen sich so nun mit zwei bis drei Klicks Störungen visualisieren und unmittelbar beheben. Darüber hinaus wurden in ARP-GUARD Geräteübersichten geschaffen, die nun jederzeit als aktuelle Datensätze zur Weiterverarbeitung exportiert werden können.

UKSH ab sofort mit starker Klinik-IT

ISL und Controlware haben durch den Einsatz von ARP-GUARD die geforderte Verbesserung des IT-Sicherheitsmanagements des UKSH erreicht. Die erarbeiteten Sicherheitsrichtlinien bieten Transparenz, Kontrolle und Sicherheit. Zudem ist der Zugriff auf unternehmenskritische Daten oder Applikationen kontrollierter und sicherer.

Weitere Informationen unter www.arp-guard.com.

Über die ISL Internet Sicherheitslösungen GmbH

Seit 1999 entwickeln die IT-Experten der ISL GmbH Netzwerksicherheitslösungen. Als Ergebnis sorgt ARP-GUARD seit 2003 als weltweit erste wirtschaftliche Network Access Control (NAC) Lösung für kontrollierten und sicheren Zugang zu IT-Netzwerken.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Know How und Ressourcen durch IT-Security Made in Germany zu schützen – sicher, zuverlässig und vertrauenswürdig!

Langjährige NAC-Kompetenz und Innovationskraft zeichnen die ISL GmbH aus und lassen unser Unternehmen beständig wachsen.

ARP-GUARD kommt weltweit und branchenübergreifend zum Einsatz – von mittelständischen Unternehmen bis hin zu internationalen Konzernen. Unsere Kunden schätzen uns besonders für die Flexibilität und unsere kreativen Ideen, wenn es darum geht, das Thema NAC einfach und effizient umzusetzen.

ARP-GUARD – und NAC ist einfach!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ISL Internet Sicherheitslösungen GmbH
Wittener Straße 2
44789 Bochum
Telefon: +49 (234) 976672-12
Telefax: +49 (2331) 3495629
http://www.arp-guard.de

Ansprechpartner:
Anja Schmermbeck
Telefon: +49 (2335) 96756-12
E-Mail: anja.schmermbeck@isl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

15 Jahre ARP-GUARD: So sieht erfolgreiche Netzwerkzugangskontrolle aus!

15 Jahre ARP-GUARD: So sieht erfolgreiche Netzwerkzugangskontrolle aus!

15 Jahre Erfahrung, fachliche Kompetenz und technisches Know-how – das Ergebnis ist ARP-GUARD 4.0. Die Network Access Control Lösung der ISL Internet Sicherheitslösungen GmbH feiert dieses Jahr Jubiläum und vereinigt mit der neuen Version 4.0 gängige Methoden mit neuesten Technologien zu einer intelligenten NAC-Lösung.

Mit ARP-GUARD 4.0 wird die Umsetzung von Network Access Control noch wertvoller:
Seit 15 Jahren verfolgt ISL mit ARP-GUARD konsequent das Ziel, das komplexe Thema Network Access Control (NAC) einfach und pragmatisch darzustellen. Funktionalität auf den Punkt gebracht verbunden mit einer optimierten Benutzererfahrung – das bringt die neue Version 4.0. Wichtige Informationen, die verschiedene Systeme zur Erkennung von Sicherheitsproblemen senden, versanden nicht länger. Mit ARP-GUARD führen gemeldete Netzwerkanomalien unmittelbar zur Durchsetzung von Sicherheitsrichtlinien. Der Automatisierungsgrad des
Netzwerkes erhöht sich deutlich, gleichzeitig gewinnen auch bereits vorhandene Systeme an Wert.
Die neue Version des ARP-GUARD bietet zudem eine vollkommen neue und optimierte Benutzererfahrung bei der Anwendung. Die Administration ist dank der neu designten Bedienoberfläche noch einfacher und intuitiver, viele überarbeitete Schnittstellen erhöhen zusätzlich den Anwendungskomfort.

Smarte Funktionen für höchste Ansprüche
Noch performanter und in seiner Anwendung vereinfacht, setzt ARP-GUARD in der Version 4.0 neue Maßstäbe in der Methode, Endgeräte eindeutig zu identifizieren. Das erweiterte Monitoring und Profiling des einzigartigen Fingerprintings bietet Anwendern ein Plus an Sicherheit, das andere Syteme vermissen lassen.
Daneben liefert das optimierte VLAN-Management umfangreichere Möglichkeiten der Netzwerksegmentierung, damit diese einfacher, sicherer und komfortabler gelingt. Mit der erweiterten Tagged VLAN Unterstützunglassen sich zum Beispiel die sichere Einbindung von Wi-Fi Access Points und VoIP-Telefonie im VLAN bequem realisieren.
Der ARP-GUARD Policy Manager unterstützt Sie, Ihr Regelwerk in allen Netzwerkgrößen automatisch auf alle Instanzen übertragen.
ISL weiß um die Anforderungen und Herausforderungen von Network Access Control. Mit ARP-GUARD 4.0 liefert das Unternehmen daher eine ganzheitliche Lösung, die auch für kritische Infrastrukturen geeignet ist.
Weitere Informationen unter www.arp-guard.com.

Über die ISL Internet Sicherheitslösungen GmbH

Seit 1999 entwickeln die IT-Experten der ISL GmbH Netzwerksicherheitslösungen. Als Ergebnis sorgt ARP-GUARD seit 2003 als weltweit erste wirtschaftliche Network Access Control (NAC) Lösung für kontrollierten und sicheren Zugang zu IT-Netzwerken.
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Know How und Ressourcen durch IT-Security Made in Germany zu schützen – sicher, zuverlässig und vertrauenswürdig!
Langjährige NAC-Kompetenz und Innovationskraft zeichnen die ISL GmbH aus und lassen unser Unternehmen beständig wachsen.
ARP-GUARD kommt weltweit und branchenübergreifend zum Einsatz – von mittelständischen Unternehmen bis hin zu internationalen Konzernen. Unsere Kunden schätzen uns besonders für die Flexibilität und unsere kreativen Ideen, wenn es darum geht, das Thema NAC einfach und effizient umzusetzen.
ARP-GUARD – und NAC ist einfach!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ISL Internet Sicherheitslösungen GmbH
Wittener Straße 2
44789 Bochum
Telefon: +49 (234) 976672-12
Telefax: +49 (2331) 3495629
http://www.arp-guard.de

Ansprechpartner:
Anja Schmermbeck
Telefon: +49 (2335) 96756-12
E-Mail: anja.schmermbeck@isl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

macmon expandiert seinen Channel

macmon expandiert seinen Channel

Mit der Vorstellung der neuen Version 5.0 „Horizon“ seiner bewährten NAC-Lösung auf der CeBIT, läutet macmon die nächste Generation der Netzwerkzugangskontrolle ein. Zeitgleich erweitert das Berliner Unternehmen seinen Channel in der DACH-Region, um die starke Nachfrage nach leistungsstarken und komfortablen NAC-Lösungen zu bedienen.

Seit Januar 2017 arbeitet macmon neben Wick Hill bzw. der Nuvias Group auch mit Infinigate als Distributor zusammen und erschließt so weitere Teile des deutschsprachigen Marktes. Beide Distributoren besitzen Niederlassungen in Österreich und der Schweiz sodass eine genauso engmaschige Abdeckung beider Märkte wie in Deutschland gesichert ist. Durch den Ausbau der Channel-Strategie wird macmon Neukunden und neue Partner dazugewinnen.

„Die Hinzunahme eines zweiten Distributors ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Channel-Expansionsstrategie und wird die Reichweite unseres Partnernetzwerks vergrößern,“ sagt Hans-Joachim Diedrich, Head of Sales bei macmon. „Wir stellen bereits fest, dass die Nachfrage in Österreich und der Schweiz der in Deutschland in nichts nachsteht und wir genau zur richtigen Zeit dorthin vorstoßen. Der Markt ist offen und aufnahmebereit für macmon bzw. NAC und wir werden 2017 unsere Präsenz in diesen Märkten deutlich verstärkten.“

Die macmon secure GmbH beschäftigt sich seit 2003 mit der Entwicklung von Netzwerksicherheitssoftware. Die Network Access Control (NAC) Lösung macmon wird weltweit eingesetzt, um Netzwerke vor unberechtigten Zugriffen zu schützen. Die Lösung ermöglicht, jederzeit zu wissen, welche Geräte sich in einem Netzwerk befinden. Die eingesetzten Geräte jeglicher Art werden jederzeit effizient überwacht und vor unbefugten Zugriffen geschützt. Gast‐ und Mitarbeitergeräte (BYOD) können über das Gästeportal, mithilfe eines dynamischen Managements der Netzwerksegmente, einfach und sicher zugelassen werden.

Die neueste Version 5.0 der bewährten NAC-Lösung von macmon bietet maximale Übersicht, Kontrolle und Sicherheit bei minimalem Managementaufwand. Gerade die Einfachheit der Umsetzungen sorgt für eine schnelle Implementierung und häufig sogar dafür, dass Unternehmen überhaupt eine Zugangskontrolle einführen.

Über die macmon secure GmbH

Die macmon secure GmbH beschäftigt sich seit 2003 mit der Entwicklung von Netzwerksicherheitssoftware und hat ihren Firmensitz im Herzen Berlins. Die Network Access Control (NAC) Lösung macmon wird vollständig in Deutschland entwickelt und weltweit eingesetzt, um Netzwerke vor unberechtigten Zugriffen zu schützen.

Die Kunden von macmon secure kommen aus diversen Branchen und reichen von mittelständischen Firmen bis hin zu großen internationalen Konzernen. Das Ziel: Jedem Unternehmen eine flexible und effiziente NAC-Lösung anzubieten, die mit geringem Aufwand, aber erheblichem Mehrwert für die Netzwerksicherheit des Unternehmens implementiert werden kann. macmon secure ist Mitglied der Trusted Computing Group und aktiv an verschiedenen Forschungsprojekten beteiligt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

macmon secure GmbH
Alte Jakobstr. 79-80
10179 Berlin
Telefon: +49 (30) 2325777-0
Telefax: +49 (30) 2325777-200
http://www.macmon.eu

Ansprechpartner:
Jens Dose
sugarandspice communications GmbH
Telefon: +49 (69) 5800981-32
E-Mail: jdose@sugarandspice.online
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
macmon stellt neue NAC-Version 5.0 vor

macmon stellt neue NAC-Version 5.0 vor

Auf der CeBIT 2017 (Halle 6, Stand K17) stellt macmon die neue Version 5.0 „Horizon“ seiner SNMP- und 802.1X-basierten Network Access Control (NAC)-Lösung vor. Erste Produktiveinsätze zeigen bereits ohne Feintuning eine Performancesteigerung um mindestens Faktor 10 gegenüber der Vorgängerversion. Zudem bietet Version 5.0 stark verbesserte topologische Erkennung, einen höheren Automatisierungsgrad sowie ein einheitliches, dynamisches Regelwerk für Mischbetrieb mit und ohne 802.1X.

„Durch Trends wie BYOD, Industrie 4.0 und das Internet of Things werden Unternehmensnetzwerke immer größer und unübersichtlicher. Darum wird Netzwerkzugangskontrolle branchenübergreifend zu einem essenziellen Teil der IT-Sicherheitsstrategie“ sagt Christian Bücker, Geschäftsführer der macmon secure GmbH. „Mit der Version Horizon haben wir unsere bewährte NAC-Lösung daher von Grund auf neu entwickelt, um unseren Kunden ein Maximum an Übersicht, Kontrolle und Schutz für ihre Netzwerke bei einem Minimum an Managementaufwand zu garantieren. Durch die leistungsstarken Funktionen, den Einbezug von IPv6 im Grundverständnis und die Verwendung neuester Technologien hilft die Version Horizon Anwendern dabei, aktuelle und zukünftige Herausforderungen der Netzwerksicherheit elegant zu meistern.“

Über zehn Personenjahre sind in die Entwicklung dieser neuen NAC-Generation geflossen. Die neuen Funktionalitäten sind geprägt von dem Bestreben, die Netzwerkzugangskontrolle effizienter und einfacher zu gestalten, während die Sicherheit stets den gegebenen Anforderungen entspricht. So wurde unter anderem die bewährte situationseffektive VLAN-Auswahl von macmon in Version 5.0 optimiert. Betreten neue Endgeräte das Netzwerk an Switches bzw. Interfaces mit falscher VLAN-Konfiguration, werden sie automatisch und dynamisch in das für die Situation genau richtige VLAN verschoben, ohne dass dafür manuell eine Regel geschrieben werden muss. Damit wird zum einen das Ausmaß und die Komplexität des Regelwerks selbst reduziert und zum anderen der Administrationsaufwand minimiert.

Weitere verbesserte Funktionen der Version Horizon:

Verbesserte topologische Erkennung – Zusätzlich implementierte Algorithmen ermöglichen es der Version 5.0, selbst komplexeste Netzwerke innerhalb kürzester Zeit automatisch zu erfassen. Die Performance wurde bereits ohne Maßnahmen zur Feinabstimmung um mindestens Faktor 10 gesteigert, sodass in einer ersten Installation 2.000 Switches in weniger als einer Minute aktiv gescannt und die Ergebnisse verarbeitet wurden. In einer anderen Installation konnten über 4.000 Switche bereits an einem Tag erkannt und aufgenommen werden.

Netzwerk-Sessions – Das automatische und dynamische Regelwerk aus der bestehenden RADIUS-Implementierung konnte auf die SNMP-Engine ausgedehnt werden. Beide Technologien verwenden nun ein gemeinsames Netzwerk-Regelwerk, die gleiche Terminologie und eine fusionierte Ansicht. Damit ist auch bei Mischbetrieb mit und ohne 802.1X absolute Übersicht ohne Mehraufwand im Management gewährleistet. Der eigene macmon RADIUS wurde zudem neu und flexibler gestaltet, sodass unter anderem auch Regeln für unautorisierte Geräte eingesetzt werden können.

Optimierte Regelwerk-Bedienung – Objektbasierte Bedingungen können nun einfach „zusammengeklickt“ werden und beinhalten Objekte, Eigenschaften und Operatoren. Damit sich der Anwender immer sofort zurechtfindet, ist die Bedienung übergreifend einheitlich gestaltet, egal, ob im GUI-, Netzwerk- oder Gäste-Regelwerk.

Mehr Informationen zu Version 5.0 Horizon erhalten Sie am macmon-Stand (Halle 6, Stand K17) auf der CeBIT in Hannover.

Über die macmon secure GmbH

Die macmon secure GmbH beschäftigt sich seit 2003 mit der Entwicklung von Netzwerksicherheitssoftware und hat ihren Firmensitz im Herzen Berlins. Die Network Access Control (NAC) Lösung macmon wird vollständig in Deutschland entwickelt und weltweit eingesetzt, um Netzwerke vor unberechtigten Zugriffen zu schützen.

Die Kunden von macmon secure kommen aus diversen Branchen und reichen von mittelständischen Firmen bis hin zu großen internationalen Konzernen. Das Ziel: Jedem Unternehmen eine flexible und effiziente NAC-Lösung anzubieten, die mit geringem Aufwand, aber erheblichem Mehrwert für die Netzwerksicherheit des Unternehmens implementiert werden kann. macmon secure ist Mitglied der Trusted Computing Group und aktiv an verschiedenen Forschungsprojekten beteiligt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

macmon secure GmbH
Alte Jakobstr. 79-80
10179 Berlin
Telefon: +49 (30) 2325777-0
Telefax: +49 (30) 2325777-200
http://www.macmon.eu

Ansprechpartner:
Jens Dose
sugarandspice communications GmbH
Telefon: +49 (69) 5800981-32
E-Mail: jdose@sugarandspice.online
Christian Bücker
Geschäftsführer
Telefon: +49 (30) 23257770
E-Mail: christian.buecker@macmon.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.