Schlagwort: mobility

CCS 365 Mittelstands-Umfrage zu Cloud Computing Trends 2018/2019

CCS 365 Mittelstands-Umfrage zu Cloud Computing Trends 2018/2019

Nahezu in jedem mittelständischen Betrieb ist das Thema „Cloud“ nun angekommen. Laut der aktuellen CCS 365 Umfrage nutzen die Unternehmen eine Kombination aus On-Premise und Cloud-Lösungen, also Multi-Cloud-Lösungen mit individuell auf die Unternehmen zugeschnittenem Aufbau. „Im Zentrum unserer anonymen Umfrage unter 400 IT-Verantwortlichen mittelständischer Betriebe stand dieses Mal die Nutzung und Kenntnis von Microsoft Office 365“, erklärt CCS 365 Geschäftsführer Peter Reiner, „da wir im Kundenkontakt erschreckend oft feststellen mussten, dass nur die wenigsten die gesamte Angebotspalette von Office 365 tatsächlich kannten und einsetzten – und dadurch viele Vorteile und auch viel Geld im wahrsten Sinne des Wortes verschenken.“

Mehr Vertrauen in die Datensicherheit externer Serverleistungen

Auf die Frage, was Firmen davon abhält, externe Rechenleistungen zu nutzen, gaben nur noch 15 % mangelndes Vertrauen in die Datensicherheit an. Im Vergleicht zur letzten Erhebung vor drei Jahren ist damit ein deutlicher Vertrauenszuwachs zu verzeichnen. Damals gaben noch fast 30 % an, der Datensicherheit externer Serverleistungen nicht zu vertrauen.

Dem entspricht der deutliche Nutzungsanstieg von Cloud Services. Inzwischen nutzen 81% der befragten Unternehmen Cloud Services (2015: 61%). Der Schwerpunkt liegt mit 61% nach wie vor auf der Virtualisierung von Servern (2015: 41%), stark angestiegen sind die externen Rechendienstleistungen von Microsoft Exchange Online auf nunmehr 39%, deutlich vor Microsoft Azure. Einen deutlichen Anstieg auf 35% gibt es auch für die Microsoft Office Nutzung im Terminalbetrieb (2015: 23%).

Office 365: Nur jeder fünfte nutzt auch andere Features außer Office

Von den Microsoft Office 365 Nutzern setzen 80% ausschließlich Office ein. Bei den zusätzlich eingesetzten Features führt Exchange Online mit 40% vor Share Point und One Drive mit jeweils 35%. Microsoft Teams kommt nur bei 5% der Office 365 Nutzern ergänzend zum Einsatz.

„Diese mangelnde Nutzung des gesamten Office 365 Gesamtangebots liegt unserer Praxiserfahrung nach daran, dass viele Unternehmen die gesamte Feature-Palette von Office 365 gar nicht kennen“, erklärt CCS 365 Geschäftsführer Peter Reiner, „das bestätigt auch unsere Umfrage.“ So wussten beispielsweise nur 28 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass Exchange Online auch als Teil von Microsoft Office 365 erworben werden kann.

Umstellung auf Microsoft Office 365? – Nicht ohne externe Beratung!

87% Prozent der Befragten haben sich bei einer Umstellung auf Microsoft Office 365 beraten lassen. 94% der Befragten raten rückblickend generell dazu bei einer Umstellung „einen spezialisierten Cloud Berater hinzuziehen“.

„Unsere Umfrage bestätigt erneut, dass Fehlinformationen und Unsicherheit ein viel größeres Problem als Angst vor Datensicherheit sind“, erklärt CCS 365 Geschäftsführer Peter Reiner, „Rechenleistungsmodelle wie Microsoft Azure, die verbesserte Datensicherheit und der Hackerschutz durch Enterprise Mobility Suite (EMS) oder das Einsparpotential einer Exchange Online Umstellung waren noch immer nur jeder dritten Firma bekannt. Wenn’s um Cloud geht, ist einfach noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten!“

„Ein Punkt fiel in der Umfrage ebenfalls auf“, ergänzt CCS 365 Geschäftsführer abschließend, „18 % der Befragten gaben proaktiv, also ungefragt, an, dass sie die regional schlechte Internetanbindung von der Nutzung externer Rechenleistungen abhalte. An diesem Punkt sind allerdings dringend andere Stellen als Lizenzberater und Cloud Spezialisten wie wir gefragt.“

Über die CCS 365 GmbH

Das CCS 365 Team ist seit 2008 spezialisiert auf Software-Lizenz-Beratung, Software Asset Management sowie umfassende Cloud-Computing-Service-Leistungen für den Mittelstand. Als Experte für Microsoft, VMware und Citrix bietet das Spezialisten-Team der CCS 365 eine alle Hersteller übergreifende Fachberatung – exakt auf die Bedürfnisse des Mittelstands fokussiert. Ob Virtualisierung, Migration, Implementierung oder Audit-Vorbereitung, ob Microsoft Office 365, Exchange Online, Azure, Share Point etc. – CCS 365 berät Sie kompetent, sicher und maßgeschneidert. Außerdem überzeugt die CCS 365 mit einer riesigen Auswahl an Software und Hardware Produkten im eigenen Shop. Dank unserer herausragenden Leistungen als Cloud-Spezialist gehören wir zu den wenigen Experten in Deutschland, die schon zu Gast im Executive Briefing Center (EBC) von Microsoft in Redmond/USA in 2019 waren. Weitere Infos unter ccs365.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CCS 365 GmbH
Ramersdorfer Str. 1
81669 München
Telefon: +49 (89) 6661766-0
Telefax: +49 (89) 6661766-19
http://www.ccs365.de

Ansprechpartner:
Peter Reiner
Geschäftsführer
Telefon: +49 (89) 66617660
Fax: +49 (89) 8008786-19
E-Mail: pr@ccs365.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
BTC AG und Schleupen AG unterzeichnen auf der E-world Partnerschaft beim CLS-Management

BTC AG und Schleupen AG unterzeichnen auf der E-world Partnerschaft beim CLS-Management

Nach der ersten Zertifizierung eines Smart Meter Gateways im Dezember 2018 steht der Rollout intelligenter Messsysteme in 2019 bevor. Diesen Start wollen die BTC AG und die Schleupen AG für eine Zusammenarbeit im Bereich CLS-Management nutzen. Auf der E-world haben beide Unternehmen daher eine Partnerschaft in diesem Bereich besiegelt. Schleupen wird den BTC | AMM Control Manager – in der Energiebranche wird seine Funktion als CLS-Management bezeichnet – in seinem Rechenzentrum betreiben. So schafft Schleupen für seine Kunden die Voraussetzung, die Funktionalitäten der Steuerboxen für neue Angebote und Geschäftsmodelle zu nutzen.

Im Zusammenspiel mit den neuen intelligenten Messsystemen und Steuerboxen wird es erstmals möglich, nicht nur zu messen, sondern auch zu steuern. Das eröffnet Energieversorgern die große Chance, auf einer hochsicheren Kommunikations-Infrastruktur neue Mehrwertdienste – von E-Mobility bis Home-Automation –  anzubieten.

Das CLS-Management spielt für die Steuererung und Regulierung im Strommarkt eine entscheidende Rolle – genauso für die Entwicklung von Mehrwertdiensten und für die weitere Digitalisierung, wie es das „Barometer Digitalisierung Energiewende“ des Bundeswirtschaftsministeriums vorsieht – sei es bei dezentralen Anlagen, Ladestationen, bei Smart-Citys oder einer sinnvollen Kopplung der Sektoren von Strom, Wärme, Verkehr etc.

BTC hat innerhalb seines Gesamtportfolios für die Digitalisierung des Messwesens (BTC | AMM) auch die Software für die Steuerung der Messsysteme entwickelt: das CLS-Management mit dem Produktnamen BTC | AMM Control Manager. Der BTC | AMM Control Manager wird nun von Schleupen lizensiert. Zukünftig wird der BTC | AMM Control Manager als Software-as-a-Service aus dem Rechenzentrum von Schleupen den rund 850 Stadtwerken in Deutschland, zu denen die mehr als 100 Meter-Kunden von Schleupen zählen, angeboten und supported.

BTC und Schleupen wollen darüber hinaus auch bei der individuellen Software-Entwicklung und der Integration weiterer Produkte im Smart Meter-Umfeld zusammenarbeiten.

Dr. Jörg Ritter, Vorstand der BTC AG erklärt zur Partnerschaft mit Schleupen: „Das CLS-Management ist das zentrale Element für neue IoT-basierte Geschäftsprozesse auf der Smart-Meter-Infrastruktur. Darüber hinaus spielt das CLS-Management auch bei der zunehmenden Sektorenkoppelung eine wichtige Rolle. Das heißt, die Digitalisierung wird mit dem Smart-Meter Rollout in der Energiewirtschaft einen großen Sprung nach vorne machen. In der Schleupen AG haben wir einen vertrauensvollen und starken Partner im Markt gefunden, um unsere CLS-Lösung perfekt zu platzieren.“

Dr. Voker Kruschinski, Vorstandsvorsitzender der Schleupen AG, begründet die Partnerschaft mit den Worten: „Wir wollen unseren Kunden eine Rundumlösung im Umfeld der intelligenten Messsysteme anbieten und sie beim kommenden Rollout ganzheitlich unterstützen. Die CLS-Lösung der BTC rundet unser bestehendes Angebot perfekt ab. Zugleich sehen wir ein großes Potenzial für die Entwicklung unserer Zusammenarbeit bei weiteren zukunftsträchtigen Themen im Energie-Umfeld.“

Über BTC

Die BTC Business Technology Consulting AG ist eines der führenden IT-Consulting-Unternehmen in Deutschland mit 8 nationalen Niederlassungen sowie weiteren Standorten im Ausland. Das Unternehmen mit über 1.700 Mitarbeitern und Hauptsitz in Oldenburg ist Partner von SAP und Microsoft. BTC erzielte in 2017 einen Umsatz von 184,3 Mio. Euro.
Zum 01.08.2018 werden in der BTC Gruppe insgesamt 82 Auszubildende und Duale Studenten ausgebildet. Die BTC AG unterzeichnete im Jahre 2009 die „Charta der Vielfalt“, eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen. Diverse Maßnahmen wurden daraufhin implementiert. BTC hat dafür 2011 den "Bunten Schlüssel" als Diversity Preis verliehen bekommen.

Über die Schleupen AG

Die Schleupen AG, gegründet 1970, erwirtschaftete im Jahr 2018 mit rund 445 Mitarbeitern einen Umsatz von 60,8 Millionen Euro. Der größte Geschäftsbereich “Energie- und Wasserwirtschaft“ zählt mehr als 300 Versorgungsunternehmen zu seinen Kunden. Im Segment der Energiewirtschaft ist Schleupen einer der wenigen Softwareanbieter, der über eine durchgängige Komplettlösung verfügt, die von der Abrechnung über die Marktkommunikation, die Energielogistik oder das Finanzwesen bis hin zur betriebswirtschaftlichen Planung aller Ressourcen im Netzbetrieb reicht. Mehr als 15.500 Anwender arbeiten mit dieser Lösung. Das Softwareangebot wird durch weitreichende IT-Services ergänzt, die von Dienstleistungen vor Ort über die Abwicklung einzelner Geschäftsprozesse bis zur
Gesamtübernahme der kompletten IT-Infrastruktur in die Schleupen.Cloud reichen. Auf der IKT-Plattform zur Smart Meter Gateway Administration stehen über 100 Stadtwerke und damit mehr als 2,4 Millionen konventionellen Zählern zur Überführung in intelligente Messsysteme bereit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schleupen AG
Richard-Löchel-Straße 7
47441 Moers
Telefon: +49 (2841) 9120
Telefax: +49 (7243) 321-1901
https://www.schleupen.de

Ansprechpartner:
Martina Nawrocki
Marketing
Telefon: +49 5031 9631-1410
E-Mail: Markom@schleupen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
DIGITAL FUTUREcongress: maincubes präsentiert die Geschäftsmodelle der Zukunft

DIGITAL FUTUREcongress: maincubes präsentiert die Geschäftsmodelle der Zukunft

Unter dem Motto „discover business 4.0“ findet der diesjährige DIGITAL FUTUREcongress am 14. Februar 2019 in Frankfurt statt. maincubes gibt an Stand L6 auf Ebene 2 (C2) Einblicke, wie Eco-Systeme die zukünftigen Geschäftsmodelle beeinflussen und welche Rolle Plattformen und Datacenter dabei spielen. Dr. Jens J. Gerber, Mitglied der maincubes-Geschäftsleitung, vertieft die Thematik in seinem Vortrag „Datacenter: Digitale Transformation – Plattformen – Eco-Systeme“ um 11.30 Uhr auf Bühne 5.

Maschinen, Ressourcen, Dienstleistungen und Daten – in der neuen smarten Welt interagiert jeder mit jedem, wodurch die Entwicklung von zukunftsweisenden Innovationen und neuen Geschäftsmodellen möglich wird. Doch das gelingt nur mit der richtigen Vernetzung. Umso wichtiger ist künftig der Aufbau von Eco-Systemen. So können Kompetenzen und Services über Plattformen hinweg ausgetauscht und Synergien genutzt werden.

Datacenter-Betreiber und Digitalisierungsexperte maincubes hat dazu die secureexchange®-Plattform ins Leben gerufen. Wie auf einem Marktplatz können alle Teilnehmer der gesamten Wertschöpfungskette ihre eigenen Leistungen anbieten, von anderen Lösungen profitieren und damit neue Geschäftsmodelle schneller, effizienter und risikoloser vorantreiben – ohne Reibungsverluste und mit einer umfassenden Ende-zu-Ende-Security. Die Anforderungen an die Rechenzentren der Zukunft werden also deutlich anspruchsvoller. Denn nur mit einem Gesamtkonzept aus Hosting, Security und einem ganzheitlichen Ecosystem wird für Unternehmen die Basis für Zukunftstechnologien wie IoT, Smart City oder Smart Mobility geschaffen. Wie das gelingt, präsentiert maincubes im persönlichen Gespräch auf dem DIGITAL FUTUREcongress.

Über die maincubes one GmbH

maincubes mit Hauptsitz in Frankfurt am Main wurde 2012 gegründet und ist Teil der mittelständischen Zech-Gruppe, Bremen. maincubes stellt seinen Kunden ein Netzwerk hochverfügbarer Datacenter unterschiedlicher Größe und Ausprägung in Europa zur Verfügung, das Colocation in Verbindung mit sicheren Eco-Systemen für die digitale Zukunft von Unternehmen verschiedener Branchen ermöglicht. Kunden und Partner von maincubes können sich weltweit über die secureexchange®-Plattform verbinden, um IoT-, (Cyber-)Security sowie Connectivity- und Cloud-Services zur Erweiterung ihrer Geschäftsmöglichkeiten zu nutzen. maincubes-Services sind sicher, effizient und nutzerfreundlich. Für weitere Informationen besuchen Sie https://www.maincubes.com/de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

maincubes one GmbH
Bockenheimer Anlage 15
60322 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 6976810-0
Telefax: +49 (69) 697681018
https://www.maincubes.com

Ansprechpartner:
Antje Tauchmann
Head of Marketing
Telefon: +49 (69) 6976810-36
Fax: +49 (69) 6976810-18
E-Mail: Antje.Tauchmann@maincubes.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
FRIWO entwickelt sich vom Produkt- zum Systemanbieter

FRIWO entwickelt sich vom Produkt- zum Systemanbieter

Der internationale Hersteller von Stromversorgungen und Ladegeräten FRIWO AG aus Ostbevern hat alle Anteile an der Emerge-Engineering GmbH, einem Entwickler und Hersteller von Komponenten für elektrische Antriebe, übernommen. Eine entsprechende Vereinbarung mit dem Gründer und alleinigen Inhaber der Gesellschaft wurde heute unterzeichnet.

Die Produkte von Emerge-Engineering zeichnen sich vor allem durch eine individuell an die Kundenbedürfnisse anpassbare Steuerungssoftware aus. Mit der Übernahme vollzieht die FRIWO-Gruppe den Schritt vom Produkt- zum Systemanbieter. Kunden und Partnern kann künftig ein nach Einschätzung von FRIWO einzigartiges Gesamtpaket aus Hard- und Software angeboten werden, nämlich digital steuerbare, exakt aufeinander abgestimmte Stromversorgungs- und Antriebslösungen aus einer Hand.

Die Produktpalette umfasst dabei alle Komponenten, die für einen modernen elektrischen Antriebsstrang benötigt werden: Vom Display über die Motorsteuerung bis hin zu Batterie, Ladegerät und Steuerungs-Software.

Die Anwendungsmöglichkeiten der akquirierten Technologie gehen dabei weit über den Zielmarkt E-Mobility hinaus: Durch den Einsatz von individuell konfigurierbarer Software kann FRIWO künftig nahezu sämtliche Geräte und Systeme, welche über Akku und Elektroantrieb verfügen, mit neuen Features und Funktionen ausstatten.

Rolf Schwirz, CEO der FRIWO AG, kommentiert: „Mit der Emerge-Engineering GmbH sichert sich FRIWO eine Technologieperle, mit deren Know-how wir nahezu unser gesamtes Produktportfolio stärken können. In der Folge erwarten wir für die FRIWO-Gruppe mittel- und langfristig deutlich positive Effekte mit Blick auf Umsatzzuwachs, Ertragslage und Wettbewerbsfähigkeit.“

Über die FRIWO Gerätebau GmbH

FRIWO, ein Tochterunternehmen der im General Standard notierten FRIWO AG, ist ein internationaler Hersteller von technisch führenden Ladegeräten, Akkupacks, Stromversorgungen und LED-Treibern für die unterschiedlichsten Branchen. Mit seinen Produkten bedient das Unternehmen anspruchsvolle Kunden in den Segmenten Industrieanwendungen & Anlagen, Medizintechnik, akkubetriebe Werkzeuge, Elektromobilität und hochwertige Konsumerelektronik. Außerdem bietet FRIWO seinen Kunden ausgereifte Entwicklungs- und Fertigungsdienstleistungen (E²MS). Das Leistungsspektrum reicht hierbei vom Engineering über die Gerätemontage bis hin zur Produktion kompletter Baugruppen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FRIWO Gerätebau GmbH
Von-Liebig-Str. 11
48346 Ostbevern
Telefon: +49 (2532) 81-0
Telefax: +49 (2532) 81-112
http://www.friwo.de

Ansprechpartner:
Michael Brinkmeier
Head of Marketing
Telefon: +49 (2532) 81-0
E-Mail: michael.brinkmeier@friwo.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Im Interview: Felix Schwarz, Head of Business Development beim TOPLIST-Anbieter SAVVY Telematics

Im Interview: Felix Schwarz, Head of Business Development beim TOPLIST-Anbieter SAVVY Telematics

Zahlreiche Konferenzen und Vorträge hochkarätiger Speaker boten den internationalen Besuchern des neuen Events viele neue Erkenntnisse. Für die passenden Live-Präsentationen modernster Technologie für die Bereiche Logistik und Mobilität sorgten insgesamt 138 Aussteller – mittendrin: die Telematics VIP-Lounge mit den geprüften TOPLIST-Anbietern Arealcontrol, LOSTnFOUND und SAVVY Telematic Systems.

Schaute man sich auf der Hypermotion um, merkte man schnell: Neue Ideen visionärer Unternehmen für nahezu alle Bereiche der Mobilität und Logistik stehen hier im Fokus. Eine hohe Dichte von Startups zeichnete den Ausstellungsbereich des attraktiven Events im weltweit vernetzten Frankfurt.

"Vernetzt" war auch das Stichwort der Messe. Vernetzte Services und Fahrzeuge – insbesondere im Licht der Elektromobilität –  fanden sich alle paar Meter: Ob Zustellung auf der letzten Meile, Personentransporte, Schienenverkehr oder schlichtweg das breite Thema aller Gütertransporte. Die Unternehmen der Hypermotion warteten mit frischen Ideen auf, Prozesse zu beschleunigen, transparenter und häufig auch umweltfreundlicher zu machen. Gerade im urbanen Raum werden Transporte und betriebliche Fahrten zunehmend mit kritischen Auge betrachtet. Die schlechte Luftqualität und Lärmbelästigung führten jüngst zu Fahrverboten in ersten Städten, doch anstatt gegen diese anzukämpfen bieten moderne Technologienanbieter zeitgemäße Lösungen, welche allen Prozessbeteiligten Vorteile versprechen und auch das passive Umfeld schonen.

2.545 Teilnehmer aus 20 Ländern, darunter 138 Unternehmen, 36 Start-ups, über 200 Referenten vernetzten sich auf der Hypermotion in Frankfurt. Dabei standen disruptive Ideen und die intelligente Vernetzung von Verkehrs- und Logistiksystemen aber auch die Zukunft von Mobilität im Mittelpunkt. Das interaktive Format kam mit seinem großen Angebot an Konferenzen, Start-up Pitches, Experten-Talks, Speed-Networking bei den Teilnehmern außerordentlich gut an: 91 Prozent waren mit dem Event sehr zufrieden. (Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

Telematics VIP-Lounge
Die Telematics VIP-Lounge befindet sich zentral im Ausstellungsbereich am Stand B46. Hier treffen die Messegäste auf geprüfte Anbieter, die sich erfolgreich einer unabhängigen Fachjury gestellt haben.
Diese prüft Anbieter in Technologie, Service, Support und Datensicherheit und mit einer erfolgreichen Prüfung, die im übrigen jährlich wiederholt werden muss, fanden die Anbieter Aufnahme in die TOPLIST der Telematik. Ein weiteres Merkmal dieser geprüften TOPLIST-Anbieter ist, dass diese ausnahmslos ihren Firmensitz bzw. eine geschäftsfähige Niederlassung in der D-A-CH-Region nachweisen können. Dieser Fakt ist für viele hiesige Unternehmen sehr wichtig, die auf ein Leistungsangebot vor Ort größten Wert legen.

In der Telematics VIP-Lounge waren folgende TOPLIST-Anbieter dabei:

SAVVY Telematic Systems

Die Savvy Telematic Systems AG mit ihrem Know-how in der M2M-Technologie und Business Intelligence. Autonome, herstellerunabhängige Telematik-Systeme erfassen die Daten von Fahrzeugen und Maschinen, die durch eine Business-Intelligence-Software zu hochwertigen Informationen aufbereitet und dann nach unternehmensspezifischen Interessen ausgewertet werden. Übersichtliche, flexibel anpassbare Dashboards und Reportings ermöglichen den schnellen und direkten Zugang zu allen Informationen. So haben Unternehmen ihre Betriebsmittel und Abläufe im Blick, können Einsparpotenziale ermitteln und maßgeschneiderte Optimierungsmaßnahmen umsetzen.

AREALCONTROL GmbH

AREALCONTROL GmbH, gegr. 2003, bietet GPS-Ortungs-, Telematik-, Tracking-Produkte & Services für Transport, Logistik, Gewerbe, Handel, Handwerk und Industrie. Heute besteht das Produktprogramm aus vielseitiger Hardware, Software und Apps für

  • GPS-Ortungs- und Telematik-Systeme für Flotten- und Fuhrpark-Management sowie Güter-, Asset-Tracking
  • Finanzamt- und DSGVO-/Datenschutz-konformes elektronische Fahrtenbuch für Flotten und Einzeluser
  • Apps für branchenübergreifendes, mobiles Auftrags-Management mit Erfassung der Arbeitszeit, Tätigkeiten und Nachweise
  • Cloud-basierte Speditions-Software und Transport-Management-Systeme
  • Bundesweites Montage-Netzwerk für Service und Rollouts zum Festpreis

LOSTnFOUND AG
Die LOSTnFOUND® ist spezialisiert auf intelligente Lösungen für den Schutz, die Überwachung und das Wiederauffinden von Eigentum – von der Sicherung und Identifikation von mobilen Geräten und Gepäckstücken bis hin zum Online-Tracking von Fahrzeugen und technischem Equipment.

Auch die internationale Anbieter- und Suchplattform Telematics-Scout.com stellt sich auf der Telematics VIP-Lounge vor. Online können sich hier Anwender und Interessenten einen umfassenden Überblick über die Angebote und Möglichkeiten verschaffen, wenn diese im Unternehmen die Digitaliserung vorantreiben möchten.

Flankierend dazu bietet die Plattform Telematik-Finder.de ausschließlich in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässige Anbieter. Im Anbieterpool befinden sich nur Anbieter, die sich für die TOPLIST der Telematik dadurch qualifizieren konnten, weil sie sich von einer unabhängigen Fachjury in Technologie, Service, Support und Datensicherheit erfolgreich prüfen ließen.

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
http://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Branchen-Sender Telematik.TV blickt auf die Hypermotion 2018 zurück

Branchen-Sender Telematik.TV blickt auf die Hypermotion 2018 zurück

Zahlreiche Konferenzen und Vorträge hochkarätiger Speaker boten den internationalen Besuchern des neuen Events viele neue Erkenntnisse. Für die passenden Live-Präsentationen modernster Technologie für die Bereiche Logistik und Mobilität sorgten insgesamt 138 Aussteller – mittendrin: die Telematics VIP-Lounge mit den geprüften TOPLIST-Anbietern Arealcontrol, LOSTnFOUND und SAVVY Telematic Systems.

Schaute man sich auf der Hypermotion um, merkte man schnell: Neue Ideen visionärer Unternehmen für nahezu alle Bereiche der Mobilität und Logistik stehen hier im Fokus. Eine hohe Dichte von Startups zeichnete den Ausstellungsbereich des attraktiven Events im weltweit vernetzten Frankfurt.

"Vernetzt" war auch das Stichwort der Messe. Vernetzte Services und Fahrzeuge – insbesondere im Licht der Elektromobilität –  fanden sich alle paar Meter: Ob Zustellung auf der letzten Meile, Personentransporte, Schienenverkehr oder schlichtweg das breite Thema aller Gütertransporte. Die Unternehmen der Hypermotion warteten mit frischen Ideen auf, Prozesse zu beschleunigen, transparenter und häufig auch umweltfreundlicher zu machen. Gerade im urbanen Raum werden Transporte und betriebliche Fahrten zunehmend mit kritischen Auge betrachtet. Die schlechte Luftqualität und Lärmbelästigung führten jüngst zu Fahrverboten in ersten Städten, doch anstatt gegen diese anzukämpfen bieten moderne Technologienanbieter zeitgemäße Lösungen, welche allen Prozessbeteiligten Vorteile versprechen und auch das passive Umfeld schonen.

2.545 Teilnehmer aus 20 Ländern, darunter 138 Unternehmen, 36 Start-ups, über 200 Referenten vernetzten sich auf der Hypermotion in Frankfurt. Dabei standen disruptive Ideen und die intelligente Vernetzung von Verkehrs- und Logistiksystemen aber auch die Zukunft von Mobilität im Mittelpunkt. Das interaktive Format kam mit seinem großen Angebot an Konferenzen, Start-up Pitches, Experten-Talks, Speed-Networking bei den Teilnehmern außerordentlich gut an: 91 Prozent waren mit dem Event sehr zufrieden. (Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

Telematics VIP-Lounge

Die Telematics VIP-Lounge befindet sich zentral im Ausstellungsbereich am Stand B46. Hier treffen die Messegäste auf geprüfte Anbieter, die sich erfolgreich einer unabhängigen Fachjury gestellt haben.

Diese prüft Anbieter in Technologie, Service, Support und Datensicherheit und mit einer erfolgreichen Prüfung, die im übrigen jährlich wiederholt werden muss, fanden die Anbieter Aufnahme in die TOPLIST der Telematik. Ein weiteres Merkmal dieser geprüften TOPLIST-Anbieter ist, dass diese ausnahmslos ihren Firmensitz bzw. eine geschäftsfähige Niederlassung in der D-A-CH-Region nachweisen können. Dieser Fakt ist für viele hiesige Unternehmen sehr wichtig, die auf ein Leistungsangebot vor Ort größten Wert legen.

In der Telematics VIP-Lounge waren folgende TOPLIST-Anbieter dabei:

AREALCONTROL GmbH

AREALCONTROL GmbH, gegr. 2003, bietet GPS-Ortungs-, Telematik-, Tracking-Produkte & Services für Transport, Logistik, Gewerbe, Handel, Handwerk und Industrie. Heute besteht das Produktprogramm aus vielseitiger Hardware, Software und Apps für

  • GPS-Ortungs- und Telematik-Systeme für Flotten- und Fuhrpark-Management sowie Güter-, Asset-Tracking
  • Finanzamt- und DSGVO-/Datenschutz-konformes elektronische Fahrtenbuch für Flotten und Einzeluser
  • Apps für branchenübergreifendes, mobiles Auftrags-Management mit Erfassung der Arbeitszeit, Tätigkeiten und Nachweise
  • Cloud-basierte Speditions-Software und Transport-Management-Systeme
  • Bundesweites Montage-Netzwerk für Service und Rollouts zum Festpreis

LOSTnFOUND AG

Die LOSTnFOUND® ist spezialisiert auf intelligente Lösungen für den Schutz, die Überwachung und das Wiederauffinden von Eigentum – von der Sicherung und Identifikation von mobilen Geräten und Gepäckstücken bis hin zum Online-Tracking von Fahrzeugen und technischem Equipment.

SAVVY Telematic Systems

Die Savvy Telematic Systems AG mit ihrem Know-how in der M2M-Technologie und Business Intelligence. Autonome, herstellerunabhängige Telematik-Systeme erfassen die Daten von Fahrzeugen und Maschinen, die durch eine Business-Intelligence-Software zu hochwertigen Informationen aufbereitet und dann nach unternehmensspezifischen Interessen ausgewertet werden. Übersichtliche, flexibel anpassbare Dashboards und Reportings ermöglichen den schnellen und direkten Zugang zu allen Informationen. So haben Unternehmen ihre Betriebsmittel und Abläufe im Blick, können Einsparpotenziale ermitteln und maßgeschneiderte Optimierungsmaßnahmen umsetzen.

Auch die internationale Anbieter- und Suchplattform Telematics-Scout.com stellt sich auf der Telematics VIP-Lounge vor. Online können sich hier Anwender und Interessenten einen umfassenden Überblick über die Angebote und Möglichkeiten verschaffen, wenn diese im Unternehmen die Digitaliserung vorantreiben möchten.

Flankierend dazu bietet die Plattform Telematik-Finder.de ausschließlich in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässige Anbieter. Im Anbieterpool befinden sich nur Anbieter, die sich für die TOPLIST der Telematik dadurch qualifizieren konnten, weil sie sich von einer unabhängigen Fachjury in Technologie, Service, Support und Datensicherheit erfolgreich prüfen ließen.

Den Besucherinnen und Besuchern der Telematics- VIP-Lounge wird die Möglichkeit geboten, sich vor Ort ein genaues Bild von den topaktuellen Telematik-Lösungen für Transport und Logistik dieser Anbieter zu verschaffen und für ihr eigenes Anforderungsprofil einen zuverlässigen Projektpartner zu finden.

Zur Mitteilung auf Telematik-Markt.de

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
http://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
LOSTnFOUND zeigt intelligenten Pkw-Fitnesstracker in der Telematics VIP-Lounge – Hypermotion/B46

LOSTnFOUND zeigt intelligenten Pkw-Fitnesstracker in der Telematics VIP-Lounge – Hypermotion/B46

So präsentieren die Schweizer den Pkw-Fitnesstracker, mit dem beispielsweise die Fahrsicherheit bewertet wird. Die Hypermotion sei eine sehr gute Plattform, die sehr auf Forschung und neue Ideen setze, sagte Managing Director Daniel Thommen im Gespräch mit Telematik-Markt.de. Das Unternehmen finde dort entsprechende Zielgruppen. Außerdem stehe LOSTnFOUND für Innovation und finde diese Zielsetzung auch bei der Hypermotion wieder. „Digitalisierung, Datamining, Robotik, Smart Mobility, das sind Themen, die uns auch beschäftigen.“ Eine Entwicklung, die Thommen ebenfalls auf der Messe gespiegelt sieht: Mobilität beschränke sich nicht mehr nur auf vier Räder. Auch Kickboard, Dreiräder oder andere Geräte rückten in den Blickpunkt. „Das ist hier selbstverständlich.“ Von der Telematics VIP-Lounge zeigte sich Thommen angetan. „Sehr gut besucht, viele spannende Gespräche, wir sind sehr zufrieden“ – so sein Eindruck bereits am ersten Tag.

Telematics VIP-Lounge
Die Telematics VIP-Lounge befindet sich zentral im Ausstellungsbereich am Stand B46. Hier treffen die Messegäste auf geprüfte Anbieter, die sich erfolgreich einer unabhängigen Fachjury gestellt haben.
Diese prüft Anbieter in Technologie, Service, Support und Datensicherheit und mit einer erfolgreichen Prüfung, die im übrigen jährlich wiederholt werden muss, fanden die Anbieter Aufnahme in die TOPLIST der Telematik. Ein weiteres Merkmal dieser geprüften TOPLIST-Anbieter ist, dass diese ausnahmslos ihren Firmensitz bzw. eine geschäftsfähige Niederlassung in der D-A-CH-Region nachweisen können. Dieser Fakt ist für viele hiesige Unternehmen sehr wichtig, die auf ein Leistungsangebot vor Ort größten Wert legen.

In der Telematics VIP-Lounge am Stand B46 auf der Hypermotion sind folgende TOPLIST-Anbieter dabei:

AREALCONTROL GmbH

AREALCONTROL GmbH, gegr. 2003, bietet GPS-Ortungs-, Telematik-, Tracking-Produkte & Services für Transport, Logistik, Gewerbe, Handel, Handwerk und Industrie. Heute besteht das Produktprogramm aus vielseitiger Hardware, Software und Apps für

  • GPS-Ortungs- und Telematik-Systeme für Flotten- und Fuhrpark-Management sowie Güter-, Asset-Tracking
  • Finanzamt- und DSGVO-/Datenschutz-konformes elektronische Fahrtenbuch für Flotten und Einzeluser
  • Apps für branchenübergreifendes, mobiles Auftrags-Management mit Erfassung der Arbeitszeit, Tätigkeiten und Nachweise
  • Cloud-basierte Speditions-Software und Transport-Management-Systeme
  • Bundesweites Montage-Netzwerk für Service und Rollouts zum Festpreis

LOSTnFOUND AG
Die LOSTnFOUND® ist spezialisiert auf intelligente Lösungen für den Schutz, die Überwachung und das Wiederauffinden von Eigentum – von der Sicherung und Identifikation von mobilen Geräten und Gepäckstücken bis hin zum Online-Tracking von Fahrzeugen und technischem Equipment.

SAVVY Telematic Systems

Die Savvy Telematic Systems AG mit ihrem Know-how in der M2M-Technologie und Business Intelligence. Autonome, herstellerunabhängige Telematik-Systeme erfassen die Daten von Fahrzeugen und Maschinen, die durch eine Business-Intelligence-Software zu hochwertigen Informationen aufbereitet und dann nach unternehmensspezifischen Interessen ausgewertet werden. Übersichtliche, flexibel anpassbare Dashboards und Reportings ermöglichen den schnellen und direkten Zugang zu allen Informationen. So haben Unternehmen ihre Betriebsmittel und Abläufe im Blick, können Einsparpotenziale ermitteln und maßgeschneiderte Optimierungsmaßnahmen umsetzen.

Auch die internationale Anbieter- und Suchplattform Telematics-Scout.com stellt sich auf der Telematics VIP-Lounge vor. Online können sich hier Anwender und Interessenten einen umfassenden Überblick über die Angebote und Möglichkeiten verschaffen, wenn diese im Unternehmen die Digitaliserung vorantreiben möchten.

Flankierend dazu bietet die Plattform Telematik-Finder.de ausschließlich in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässige Anbieter. Im Anbieterpool befinden sich nur Anbieter, die sich für die TOPLIST der Telematik dadurch qualifizieren konnten, weil sie sich von einer unabhängigen Fachjury in Technologie, Service, Support und Datensicherheit erfolgreich prüfen ließen.

Den Besucherinnen und Besuchern der Telematics- VIP-Lounge wird die Möglichkeit geboten, sich vor Ort ein genaues Bild von den topaktuellen Telematik-Lösungen für Transport und Logistik dieser Anbieter zu verschaffen und für ihr eigenes Anforderungsprofil einen zuverlässigen Projektpartner zu finden.

Zur Mitteilung auf Telematik-Markt.de

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
http://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Dr. Michael Hecker übernimmt Aufbau des GFT Geschäftsfelds Industrie-Lösungen

Dr. Michael Hecker übernimmt Aufbau des GFT Geschäftsfelds Industrie-Lösungen

  • Dr. Michael Hecker, zuletzt Partner bei MHP, leitet als Managing Director das Industriegeschäft bei GFT
  • Mit der neuen Position legt GFT wichtige Weichen für den Ausbau der Industrie-Initiative
  • 2019 werden verstärkt mittelständische Unternehmen aus dem Industriesektor bei der digitalen Transformation unterstützt

Dr. Michael Hecker, zuletzt Partner bei der MHP Management- und IT-Beratung GmbH (MHP), ist seit September für den Ausbau des Geschäftsfelds Industrie-Lösungen bei der GFT Technologies SE (GFT) verantwortlich. Das Unternehmen hatte zuvor bekannt gegeben, das auf Banken zugeschnittene Geschäftsmodell zu erweitern und verstärkt Kunden aus dem Industriesektor zu adressieren.

Mit Dr. Michael Hecker gewinnt GFT einen branchenbekannten Experten: Er ist Diplom-Informatiker sowie promovierter Maschinenbauer mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Consulting. Als neuer Managing Director für den Geschäftsbereich Industrie in Deutschland greift er nun auf jahrelange Kenntnisse aus dem Sektor zurück, von Automotive bis Manufacturing. Hecker hatte in der Vergangenheit bereits verschiedene Führungspositionen inne, zuletzt als Partner bei MHP.

Mit dem Geschäftsfeld Industrie-Lösungen, für das Hecker verantwortlich ist, plant GFT, nun auch gezielt mittelständische Unternehmen zu adressieren, die noch am Beginn ihrer digitalen Transformationen stehen – beispielsweise mit der Implementierung von Internet of Things (IoT) Services zur Datenerfassung und Datenanalyse. Aus den gewonnenen Daten lassen sich unter anderem präventive Maßnahmen ableiten (z.B. Predictive Maintenance), Ressourcen effizienter einsetzen und Prozesse sowie Maschinen optimieren. Somit bildet IoT eine fundamentale Grundlage für die digitale Transformation des Mittelstands. Bekannte Beispiele sind Trackingsysteme bei Logistikunternehmen, automatisierte Fehlermeldungen in der Maschinenwartung oder voll automatisierte Produktionsabläufe in der Autoindustrie.

„Der Mittelstand befindet sich auf dem Scheideweg: Um mit dem globalen Wettbewerb zu konkurrieren, müssen mittelständische Unternehmen agiler, schneller und innovativer werden. Wir begleiten unsere Kunden beim digitalen Transformationsprozess von der Entwicklung einer Digitalstrategie bis hin zu ihrer Implementierung – dank unserer internationalen Entwicklungszentren verfügen wir über die hierfür notwendigen Experten. Zusätzlich begleiten wir unsere Kunden aber auch im Bereich Software Engineering. Unsere IT-Spezialisten unterstützen dabei, Apps und IT-Systeme mit der jeweiligen Unternehmensstrategie in Einklang zu bringen, ohne dass interne Ressourcen bei unseren Kunden gebunden werden. Dabei deckt unser Software-Engineering-Portfolio alle relevanten Lösungen, wie beispielsweise App-Entwicklung, Mobility-, Cloud- und Managed Services, ab“, so Hecker.

Beim Einsatz von Big Data, intelligenter Automatisierung, IoT und Blockchain blickt GFT auf jahrelanges Firmen-Know-how zurück. 2019 sollen zunächst Unternehmen in Deutschland adressiert und die Initiative dann auf weitere europäische GFT Standorte ausgeweitet werden. Hecker baut dafür sowohl das Lösungsangebot als auch das Team sukzessive auf und greift dabei auf internationale Entwicklungsteams von GFT zurück.

Über GFT Technologies SE

Als erfahrener Technologiepartner treibt die GFT Technologies SE (GFT) die digitale Transformation voran. Unser globales Innovationsteam konzipiert neue Geschäftsmodelle mit Fokus auf die Themen Blockchain, Cloud Engineering, künstliche Intelligenz und Internet of Things über alle Branchen hinweg. Gegründet 1987, ist das Unternehmen mit rund 5.000 Mitarbeitern in Europa sowie Nord- und Südamerika aktiv. Unser Geschäftsfokus liegt auf der Finanzbranche. Mit fundiertem Branchenwissen beraten wir weltweit führende Finanzinstitute und entwickeln maßgeschneiderte IT-Lösungen.
www.gft.com/de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GFT Technologies SE
Schelmenwasenstr. 34
70567 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 62042-0
Telefax: +49 (711) 62042-101
http://www.gft.com

Ansprechpartner:
Filiz Gärtner
Group Communications Manager
Telefon: +49 (711) 62042140
E-Mail: filiz.gaertner@gft.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Apps im Minutentakt auf modernster Hardware vom TOPLIST-Anbieter Arealcontrol

Apps im Minutentakt auf modernster Hardware vom TOPLIST-Anbieter Arealcontrol

…, und zum ersten Mal ist das Unternehmen in der Telematics VIP-Lounge vertreten. Die Erwartungen sind hoch: „Das Messeformat mit Diskussionen, Vorträgen und Konferenz finde ich sehr gut, da gibt es auch entsprechendes Networking“, sagte Rechtsteiner im Gespräch mit Telematik-Markt.de.

Die Hypermotion sei keine typische „Durchläufermesse“, sondern es kämen – auch angesichts der hochkarätigen Sprecher – qualifizierte Besucher. “Wir hatten schon erste Gespräche“, sagte der Geschäftsführer bereits kurz nach der Eröffnung am 20.11.2018 und lobte die „positive Ansprache“.

Die auf Soft- und Hardwarelösungen für die Logistikbranche spezialisierte Arealcontrol GmbH bietet mit „ArealPilot 360° TMS“ und „PlanBoard“ eine einfache und präzise zu handhabende Lösung für Transport/Logistik Unternehmen. Apps können binnen Stunden angepasst und binnen Minuten für User bereitgestellt werden. Daten, Bilder, Unterschriften und GPS-Positionen fließen direkt in Microsoft Azure Cloud und stehen unmittelbar zur Verfügung. DSGVO-konform können User „on & off“ geschaltet werden. Per Stift/Touch kann auf Microsoft Surface Studio intuitiv gearbeitet werden, als hätte man Papier vor sich.

ArealPilot 360° TMS & Telematik ist eine modulare Komplett-Lösung und beinhaltet die von Arealcontrol entwickelte Speditionssoftware ArealPilot 360° TMS und die mit mehreren Awards ausgezeichnete AREALCONTROL Telematik. Zum Paket gehören Microsoft Office 365 und Azure SQL Datenbanken. Die Apps laufen direkt auf allen bekannten Betriebssystemen: Android, iOS, Windows.

Das AREALCONTROL PlanBoard ist eine moderne Dispositions-Maske und ein Bestandteil der ArealPilot 360° TMS/Telematik Lösung. Die innovative Bildschirmansicht bietet dem Disponenten vier Quadranten für Aufträge, Ressourcen, Kartenansichten und kritische Grenzwerte. Die Aufträge können per Drag & Drop auf die im darunter liegenden Quadranten aufgeführten Fahrzeuge verteilt werden. Die daraus resultierenden Touren werden im nebenstehenden Quadranten grafisch auf einer Karte dargestellt. Der vierte Quadrant zeigt in Form von Balkendiagrammen die pro Tour zur Verfügung stehenden Lenkzeit- und Nutzlast-Ressourcen sowie weitere kritische Grenzwerte. Farbliche Differenzierungen warnen den Disponenten auf einen Blick, sobald ein Tourenplan gesetzliche Vorgaben verletzt.

Die Speditionssoftware ArealPilot 360° TMS ist für mittelständische Unternehmen konzipiert und in Microsoft Office 365 mit Intranet und Dokumenten-Verwaltung integriert. Die Lösung bildet den gesamten betrieblichen Prozess- und Arbeitsablauf transparent in einem System ab. Die Speditionssoftware ist bei vielen Transportunternehmen im Einsatz und bietet eine Adressen-, Fahrzeug- und Personal-Verwaltung sowie ein durchgängiges Auftragsmanagement mit Tarifierung, Disposition, Faktura, Mahnwesen und Dokumenten-Management.

Für das gewohnte Arbeiten außerhalb der reinen Logistik stehen die Programme von Microsoft Office wie zum Beispiel Word, Excel oder Outlook zur Verfügung. Bei Microsoft Office 365 handelt es sich um die bekannten Office Programme von Microsoft mit Cloud-Diensten und innovative Tools für die Zusammenarbeit wie z.B. „Teams“.

Mit dem Preis-Leistungsmodell richtet sich Arealcontrol gezielt an mittelständische Transport-/Logistik-Unternehmer, die sehr flexibel und zu monatlichen Raten die gesamte Lösung buchen können. Die Preise für eine Vollversion beginnen bei 59 EUR pro Monat und Arbeitsplatz. Neben der extrem hohen Datensicherheit in den nach ISO 27001 zertifizierten Rechenzentren bietet das integrierte System ArealPilot 360° automatische Updates, flexible Anpassungen sowie Schnittstellen zu TimoCom, GateHouse, Agheera, DHL/Deutsche Post, DATEV oder verschiedene andere Lösungen der Finanzbuchhaltung.

2003 wurde die Arealcontrol GmbH gegründet und bietet Telematik-, IT- und IoT-Lösungen zur Automatisierung, Optimierung und Vereinfachung betrieblicher Prozesse in mittelständischen Organisationen. Zu den Kunden und Anwendern gehören über 1.000 Unternehmen in Deutschland, Österreich, Schweiz und weiteren Ländern der EU. Branchenschwerpunkt sind Transport/Logistik, Handel, Handwerks-, Bau- und Service-Unternehmen sowie größere Flotten-Betreiber. Je nach Branche werden Module für TMS (Transport Management System), Speditionssoftware, Telematik für PKW, Transporter, LKW, Bau-, Land-, Forstmaschinen und stromlose Objekte zu einer cloud-basierten Lösung kombiniert. Verfügbar sind OBD-Tracker, Telematik-Systeme mit CAN-Bus Anschluss, Digitaler-Tacho-Remote-Download und Navigations-Anbindung sowie IoT-Devices mit über 100 möglichen Sensor-Werten für intelligentes Asset-Management. Apps für Auftrags-, Aufgaben- und Tätigkeits-Management sowie Foto- und Dokumenten-Upload für Android Tablets und Smartphones sind seit 2011 im Programm. Seit 2008 fahren namhafte Firmen mit DSGVO- / Datenschutz und finanzamtskonformen elektronischen Fahrtenbuch-Lösungen für Pool-Flotten.

Kooperationen und Schnittstellen bestehen zu Microsoft, Azure, Office 365, SONY, Samsung, GARMIN, TimoCom, PalletWays, ghTrack, A.T.U. mehreren Verbänden und Logistik-Organisationen.

Arealcontrol ist Mitglied des BVFl Bundesverband für Fuhrparklösungen e.V. (Neuss) sowie der 1-Telematics-Alliance (Dublin), die über 24.000 B2B-Kunden in Europa mit über 400.000 Connected Car’s aufweisen kann. Quelle: Arealcontrol GmbH

Telematics VIP-Lounge
Die Telematics VIP-Lounge befindet sich zentral im Ausstellungsbereich am Stand B46. Hier treffen die Messegäste auf geprüfte Anbieter, die sich erfolgreich einer unabhängigen Fachjury gestellt haben.
Diese prüft Anbieter in Technologie, Service, Support und Datensicherheit und mit einer erfolgreichen Prüfung, die im übrigen jährlich wiederholt werden muss, fanden die Anbieter Aufnahme in die TOPLIST der Telematik. Ein weiteres Merkmal dieser geprüften TOPLIST-Anbieter ist, dass diese ausnahmslos ihren Firmensitz bzw. eine geschäftsfähige Niederlassung in der D-A-CH-Region nachweisen können. Dieser Fakt ist für viele hiesige Unternehmen sehr wichtig, die auf ein Leistungsangebot vor Ort größten Wert legen.

In der Telematics VIP-Lounge am Stand B46 auf der Hypermotion sind folgende TOPLIST-Anbieter dabei:

AREALCONTROL GmbH

AREALCONTROL GmbH, gegr. 2003, bietet GPS-Ortungs-, Telematik-, Tracking-Produkte & Services für Transport, Logistik, Gewerbe, Handel, Handwerk und Industrie. Heute besteht das Produktprogramm aus vielseitiger Hardware, Software und Apps für

  • GPS-Ortungs- und Telematik-Systeme für Flotten- und Fuhrpark-Management sowie Güter-, Asset-Tracking
  • Finanzamt- und DSGVO-/Datenschutz-konformes elektronische Fahrtenbuch für Flotten und Einzeluser
  • Apps für branchenübergreifendes, mobiles Auftrags-Management mit Erfassung der Arbeitszeit, Tätigkeiten und Nachweise
  • Cloud-basierte Speditions-Software und Transport-Management-Systeme
  • Bundesweites Montage-Netzwerk für Service und Rollouts zum Festpreis

LOSTnFOUND AG

Die LOSTnFOUND® ist spezialisiert auf intelligente Lösungen für den Schutz, die Überwachung und das Wiederauffinden von Eigentum – von der Sicherung und Identifikation von mobilen Geräten und Gepäckstücken bis hin zum Online-Tracking von Fahrzeugen und technischem Equipment.

SAVVY Telematic Systems

Die Savvy Telematic Systems AG mit ihrem Know-how in der M2M-Technologie und Business Intelligence. Autonome, herstellerunabhängige Telematik-Systeme erfassen die Daten von Fahrzeugen und Maschinen, die durch eine Business-Intelligence-Software zu hochwertigen Informationen aufbereitet und dann nach unternehmensspezifischen Interessen ausgewertet werden. Übersichtliche, flexibel anpassbare Dashboards und Reportings ermöglichen den schnellen und direkten Zugang zu allen Informationen. So haben Unternehmen ihre Betriebsmittel und Abläufe im Blick, können Einsparpotenziale ermitteln und maßgeschneiderte Optimierungsmaßnahmen umsetzen.

Auch die internationale Anbieter- und Suchplattform Telematics-Scout.com stellt sich auf der Telematics VIP-Lounge vor. Online können sich hier Anwender und Interessenten einen umfassenden Überblick über die Angebote und Möglichkeiten verschaffen, wenn diese im Unternehmen die Digitaliserung vorantreiben möchten.

Flankierend dazu bietet die Plattform Telematik-Finder.de ausschließlich in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässige Anbieter. Im Anbieterpool befinden sich nur Anbieter, die sich für die TOPLIST der Telematik dadurch qualifizieren konnten, weil sie sich von einer unabhängigen Fachjury in Technologie, Service, Support und Datensicherheit erfolgreich prüfen ließen.   

Den Besucherinnen und Besuchern der Telematics- VIP-Lounge wird die Möglichkeit geboten, sich vor Ort ein genaues Bild von den topaktuellen Telematik-Lösungen für Transport und Logistik dieser Anbieter zu verschaffen und für ihr eigenes Anforderungsprofil einen zuverlässigen Projektpartner zu finden.

Tickets und mehr Informationen unter www.hypermotion.com.

Zur Mitteilung auf Telematik-Markt.de

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
http://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Im Interview: Felix Schwarz, Head of Business Development der SAVVY® Telematic Systems AG zu Predictive Maintenance

Im Interview: Felix Schwarz, Head of Business Development der SAVVY® Telematic Systems AG zu Predictive Maintenance

Bei der zweiten Hypermotion vom 20. bis 22.11.2018 geht es um spannende Themen, die uns alle bewegen: Wie verändern sich die Verkehrs- und Transportsysteme durch Digitalisierung und Dekarbonisierung? Wie können Logistik- und Mobilitätsketten in Smart und Digital Regions individuell und intermodal gestaltet werden? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt die Hypermotion, der Treffpunkt für die Mobility- und Logistikszene. In ihrem Zentrum: Die Telematics VIP-Lounge. 

Die SAVVY® Telematic Systems AG, ein Schweizer Unternehmen, welches sich für die TOPLIST der Telematik qualifizieren und auch in diesem Jahr den Telematik Award gewinnen konnte, hat schon zuvor eine komplette Lösung zum Supply Chain Monitoring geboten, jetzt will  Felix Schwarz, Head of Business Development, ein neues Tool in den Vordergrund rücken. Damit werden die Vibrationen etwa des Trailers oder Zugwaggons gemessen und auf diese Weise kontrolliert, ob sich bereits ein Schaden abzeichnet. Somit könne etwa durch häufigere Vibrationen frühzeitig erkannt werden, ob eine sogenannte Flachstelle entstanden ist. Dann kann rechtzeitig eine notwendige Reparatur veranlasst werden – das hat wiederum Einfluss auf die gesamte Flotte. 

„Diesem Thema widmen wir uns mit Predictive Maintenance: Wir sammeln Vibrationsdaten und vergleichen sie“, erläutert Schwarz im Gespräch mit Telematik-Markt.de. Dann werde geprüft, wie die Daten vergleichbarer Fahrzeuge aussehen und ob es eventuell Ausreißer oder sehr plötzliche Veränderungen gibt. Ist letzteres der Fall, wird ein Alarm generiert, der an die Disposition und die Verantwortlichen für die Wartung geht.

„Das rechnet sich“, sagt Schwarz. So könnten größere Schäden vermieden werden. Gehe es etwa um einen Transport von Rotterdam nach Verona, erklärt er beispielhaft, müsse ein Waggon bei einem plötzlichen Schaden stillgelegt und seine Waren umgeladen und auf anderen Wegen weitertransportiert werden. Bei frühzeitigen Informationen dagegen könne man besser planen und unnötige Mühen und Kosten vermeiden. „Oder den Verursacher zur Rechenschaft ziehen“, ergänzt Schwarz einen weiteren Vorteil. So lasse sich etwa falsches Bremsen nachvollziehen. Ein Savvy-Kunde, erinnert sich Schwarz, hatte viele Flachstellen, doch niemand kannte den Grund. Nach der Ausrüstung mit einer Savvy-Lösung stellte sich heraus, dass der Schaden direkt beim Kunden im Werk verursacht wurde. „Jetzt kann der Kunde die Mitarbeiter schulen“ – und die Kosten für die Reparatur fallen weg.

Das Tool, das seit dem Sommer auf dem Markt ist, wurde gemeinsam mit einem Kunden entwickelt und vom Schweizer Bundesamt für Umwelt gefördert, wie Schwarz berichtet. Auch eine Langzeitstudie ging der Entwicklung voraus, und diese ist noch nicht abgeschlossen: Das System soll noch intelligenter werden, kündigt Schwarz an.

Telematics VIP-Lounge
Die Telematics VIP-Lounge befindet sich zentral im Ausstellungsbereich am Stand B46. Hier treffen die Messegäste auf geprüfte Anbieter, die sich erfolgreich einer unabhängigen Fachjury gestellt haben.
Diese prüft Anbieter in Technologie, Service, Support und Datensicherheit und mit einer erfolgreichen Prüfung, die im übrigen jährlich wiederholt werden muss, fanden die Anbieter Aufnahme in die TOPLIST der Telematik. Ein weiteres Merkmal dieser geprüften TOPLIST-Anbieter ist, dass diese ausnahmslos ihren Firmensitz bzw. eine geschäftsfähige Niederlassung in der D-A-CH-Region nachweisen können. Dieser Fakt ist für viele hiesige Unternehmen sehr wichtig, die auf ein Leistungsangebot vor Ort größten Wert legen.

In der Telematics VIP-Lounge am Stand B46 auf der Hypermotion sind folgende TOPLIST-Anbieter dabei:

AREALCONTROL GmbH

AREALCONTROL GmbH, gegr. 2003, bietet GPS-Ortungs-, Telematik-, Tracking-Produkte & Services für Transport, Logistik, Gewerbe, Handel, Handwerk und Industrie. Heute besteht das Produktprogramm aus vielseitiger Hardware, Software und Apps für

  • GPS-Ortungs- und Telematik-Systeme für Flotten- und Fuhrpark-Management sowie Güter-, Asset-Tracking
  • Finanzamt- und DSGVO-/Datenschutz-konformes elektronische Fahrtenbuch für Flotten und Einzeluser
  • Apps für branchenübergreifendes, mobiles Auftrags-Management mit Erfassung der Arbeitszeit, Tätigkeiten und Nachweise
  • Cloud-basierte Speditions-Software und Transport-Management-Systeme
  • Bundesweites Montage-Netzwerk für Service und Rollouts zum Festpreis

LOSTnFOUND AG

Die LOSTnFOUND® ist spezialisiert auf intelligente Lösungen für den Schutz, die Überwachung und das Wiederauffinden von Eigentum – von der Sicherung und Identifikation von mobilen Geräten und Gepäckstücken bis hin zum Online-Tracking von Fahrzeugen und technischem Equipment.

SAVVY Telematic Systems

Die Savvy Telematic Systems AG mit ihrem Know-how in der M2M-Technologie und Business Intelligence. Autonome, herstellerunabhängige Telematik-Systeme erfassen die Daten von Fahrzeugen und Maschinen, die durch eine Business-Intelligence-Software zu hochwertigen Informationen aufbereitet und dann nach unternehmensspezifischen Interessen ausgewertet werden. Übersichtliche, flexibel anpassbare Dashboards und Reportings ermöglichen den schnellen und direkten Zugang zu allen Informationen. So haben Unternehmen ihre Betriebsmittel und Abläufe im Blick, können Einsparpotenziale ermitteln und maßgeschneiderte Optimierungsmaßnahmen umsetzen.
                           
Auch die internationale Anbieter- und Suchplattform Telematics-Scout.com stellt sich auf der Telematics VIP-Lounge vor. Online können sich hier Anwender und Interessenten einen umfassenden Überblick über die Angebote und Möglichkeiten verschaffen, wenn diese im Unternehmen die Digitaliserung vorantreiben möchten.

Flankierend dazu bietet die Plattform Telematik-Finder.de ausschließlich in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässige Anbieter. Im Anbieterpool befinden sich nur Anbieter, die sich für die TOPLIST der Telematik dadurch qualifizieren konnten, weil sie sich von einer unabhängigen Fachjury in Technologie, Service, Support und Datensicherheit erfolgreich prüfen ließen.   

Den Besucherinnen und Besuchern der Telematics- VIP-Lounge wird die Möglichkeit geboten, sich vor Ort ein genaues Bild von den topaktuellen Telematik-Lösungen für Transport und Logistik dieser Anbieter zu verschaffen und für ihr eigenes Anforderungsprofil einen zuverlässigen Projektpartner zu finden.

Tickets und mehr Informationen unter www.hypermotion.com.

Zur Mitteilung auf Telematik-Markt.de

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
http://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.