Schlagwort: Mobilität

Nutzen Sie Ihr Dach zur Erzeugung von Solar-Strom für Haus Heizung und Auto

Nutzen Sie Ihr Dach zur Erzeugung von Solar-Strom für Haus Heizung und Auto

Jeder Hausbesitzer kann eigenen Strom für Haus und Hof erzeugen. Die zunehmende E-Mobilität benötigt keine Tankstellen mehr, sondern eigene Lademöglichkeiten am Haus. Moderne Photovoltaikanlagen liefern umweltfreundlichen Strom für Auto Haus und Heizung.

Sparen kann man damit enorm Geld denn Stromrechnungen werden damit komplett gekürzt.

Das SuSi Paket – SunPower und Siemens Junelight Speicher, Hochleistungsmodule mit 25 jähriger Garantie sind das Beste was man aus der Fläche an Stromerzeugung herausholen kann.

Erstberatung zu all diesen Systemen unter Tel 0800 9928000

Über die iKratos Solar und Energietechnik GmbH

Ikratos arbeitet bayernweit im Bereich Solartechnik und Wärmepumpen und führt Beratungen für erneuerbare Energien durch. Als Endverbraucher kann man sich im firmeneigenen "Sonnencafe" mit vielfältiger Ausstellung beraten lassen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

iKratos Solar und Energietechnik GmbH
Bahnhofstrasse 1
91367 Weißenohe bei Nürnberg
Telefon: +49 (9192) 99280-0
Telefax: +49 (9192) 99280-28
http://www.ikratos.de

Ansprechpartner:
Willi Harhammer
Telefon: +49 (9192) 992800
Fax: +49 (9192) 9928028
E-Mail: kontakt@ikratos.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Im Interview: Felix Schwarz, Head of Business Development beim TOPLIST-Anbieter SAVVY Telematics

Im Interview: Felix Schwarz, Head of Business Development beim TOPLIST-Anbieter SAVVY Telematics

Zahlreiche Konferenzen und Vorträge hochkarätiger Speaker boten den internationalen Besuchern des neuen Events viele neue Erkenntnisse. Für die passenden Live-Präsentationen modernster Technologie für die Bereiche Logistik und Mobilität sorgten insgesamt 138 Aussteller – mittendrin: die Telematics VIP-Lounge mit den geprüften TOPLIST-Anbietern Arealcontrol, LOSTnFOUND und SAVVY Telematic Systems.

Schaute man sich auf der Hypermotion um, merkte man schnell: Neue Ideen visionärer Unternehmen für nahezu alle Bereiche der Mobilität und Logistik stehen hier im Fokus. Eine hohe Dichte von Startups zeichnete den Ausstellungsbereich des attraktiven Events im weltweit vernetzten Frankfurt.

"Vernetzt" war auch das Stichwort der Messe. Vernetzte Services und Fahrzeuge – insbesondere im Licht der Elektromobilität –  fanden sich alle paar Meter: Ob Zustellung auf der letzten Meile, Personentransporte, Schienenverkehr oder schlichtweg das breite Thema aller Gütertransporte. Die Unternehmen der Hypermotion warteten mit frischen Ideen auf, Prozesse zu beschleunigen, transparenter und häufig auch umweltfreundlicher zu machen. Gerade im urbanen Raum werden Transporte und betriebliche Fahrten zunehmend mit kritischen Auge betrachtet. Die schlechte Luftqualität und Lärmbelästigung führten jüngst zu Fahrverboten in ersten Städten, doch anstatt gegen diese anzukämpfen bieten moderne Technologienanbieter zeitgemäße Lösungen, welche allen Prozessbeteiligten Vorteile versprechen und auch das passive Umfeld schonen.

2.545 Teilnehmer aus 20 Ländern, darunter 138 Unternehmen, 36 Start-ups, über 200 Referenten vernetzten sich auf der Hypermotion in Frankfurt. Dabei standen disruptive Ideen und die intelligente Vernetzung von Verkehrs- und Logistiksystemen aber auch die Zukunft von Mobilität im Mittelpunkt. Das interaktive Format kam mit seinem großen Angebot an Konferenzen, Start-up Pitches, Experten-Talks, Speed-Networking bei den Teilnehmern außerordentlich gut an: 91 Prozent waren mit dem Event sehr zufrieden. (Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

Telematics VIP-Lounge
Die Telematics VIP-Lounge befindet sich zentral im Ausstellungsbereich am Stand B46. Hier treffen die Messegäste auf geprüfte Anbieter, die sich erfolgreich einer unabhängigen Fachjury gestellt haben.
Diese prüft Anbieter in Technologie, Service, Support und Datensicherheit und mit einer erfolgreichen Prüfung, die im übrigen jährlich wiederholt werden muss, fanden die Anbieter Aufnahme in die TOPLIST der Telematik. Ein weiteres Merkmal dieser geprüften TOPLIST-Anbieter ist, dass diese ausnahmslos ihren Firmensitz bzw. eine geschäftsfähige Niederlassung in der D-A-CH-Region nachweisen können. Dieser Fakt ist für viele hiesige Unternehmen sehr wichtig, die auf ein Leistungsangebot vor Ort größten Wert legen.

In der Telematics VIP-Lounge waren folgende TOPLIST-Anbieter dabei:

SAVVY Telematic Systems

Die Savvy Telematic Systems AG mit ihrem Know-how in der M2M-Technologie und Business Intelligence. Autonome, herstellerunabhängige Telematik-Systeme erfassen die Daten von Fahrzeugen und Maschinen, die durch eine Business-Intelligence-Software zu hochwertigen Informationen aufbereitet und dann nach unternehmensspezifischen Interessen ausgewertet werden. Übersichtliche, flexibel anpassbare Dashboards und Reportings ermöglichen den schnellen und direkten Zugang zu allen Informationen. So haben Unternehmen ihre Betriebsmittel und Abläufe im Blick, können Einsparpotenziale ermitteln und maßgeschneiderte Optimierungsmaßnahmen umsetzen.

AREALCONTROL GmbH

AREALCONTROL GmbH, gegr. 2003, bietet GPS-Ortungs-, Telematik-, Tracking-Produkte & Services für Transport, Logistik, Gewerbe, Handel, Handwerk und Industrie. Heute besteht das Produktprogramm aus vielseitiger Hardware, Software und Apps für

  • GPS-Ortungs- und Telematik-Systeme für Flotten- und Fuhrpark-Management sowie Güter-, Asset-Tracking
  • Finanzamt- und DSGVO-/Datenschutz-konformes elektronische Fahrtenbuch für Flotten und Einzeluser
  • Apps für branchenübergreifendes, mobiles Auftrags-Management mit Erfassung der Arbeitszeit, Tätigkeiten und Nachweise
  • Cloud-basierte Speditions-Software und Transport-Management-Systeme
  • Bundesweites Montage-Netzwerk für Service und Rollouts zum Festpreis

LOSTnFOUND AG
Die LOSTnFOUND® ist spezialisiert auf intelligente Lösungen für den Schutz, die Überwachung und das Wiederauffinden von Eigentum – von der Sicherung und Identifikation von mobilen Geräten und Gepäckstücken bis hin zum Online-Tracking von Fahrzeugen und technischem Equipment.

Auch die internationale Anbieter- und Suchplattform Telematics-Scout.com stellt sich auf der Telematics VIP-Lounge vor. Online können sich hier Anwender und Interessenten einen umfassenden Überblick über die Angebote und Möglichkeiten verschaffen, wenn diese im Unternehmen die Digitaliserung vorantreiben möchten.

Flankierend dazu bietet die Plattform Telematik-Finder.de ausschließlich in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässige Anbieter. Im Anbieterpool befinden sich nur Anbieter, die sich für die TOPLIST der Telematik dadurch qualifizieren konnten, weil sie sich von einer unabhängigen Fachjury in Technologie, Service, Support und Datensicherheit erfolgreich prüfen ließen.

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
http://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Branchen-Sender Telematik.TV blickt auf die Hypermotion 2018 zurück

Branchen-Sender Telematik.TV blickt auf die Hypermotion 2018 zurück

Zahlreiche Konferenzen und Vorträge hochkarätiger Speaker boten den internationalen Besuchern des neuen Events viele neue Erkenntnisse. Für die passenden Live-Präsentationen modernster Technologie für die Bereiche Logistik und Mobilität sorgten insgesamt 138 Aussteller – mittendrin: die Telematics VIP-Lounge mit den geprüften TOPLIST-Anbietern Arealcontrol, LOSTnFOUND und SAVVY Telematic Systems.

Schaute man sich auf der Hypermotion um, merkte man schnell: Neue Ideen visionärer Unternehmen für nahezu alle Bereiche der Mobilität und Logistik stehen hier im Fokus. Eine hohe Dichte von Startups zeichnete den Ausstellungsbereich des attraktiven Events im weltweit vernetzten Frankfurt.

"Vernetzt" war auch das Stichwort der Messe. Vernetzte Services und Fahrzeuge – insbesondere im Licht der Elektromobilität –  fanden sich alle paar Meter: Ob Zustellung auf der letzten Meile, Personentransporte, Schienenverkehr oder schlichtweg das breite Thema aller Gütertransporte. Die Unternehmen der Hypermotion warteten mit frischen Ideen auf, Prozesse zu beschleunigen, transparenter und häufig auch umweltfreundlicher zu machen. Gerade im urbanen Raum werden Transporte und betriebliche Fahrten zunehmend mit kritischen Auge betrachtet. Die schlechte Luftqualität und Lärmbelästigung führten jüngst zu Fahrverboten in ersten Städten, doch anstatt gegen diese anzukämpfen bieten moderne Technologienanbieter zeitgemäße Lösungen, welche allen Prozessbeteiligten Vorteile versprechen und auch das passive Umfeld schonen.

2.545 Teilnehmer aus 20 Ländern, darunter 138 Unternehmen, 36 Start-ups, über 200 Referenten vernetzten sich auf der Hypermotion in Frankfurt. Dabei standen disruptive Ideen und die intelligente Vernetzung von Verkehrs- und Logistiksystemen aber auch die Zukunft von Mobilität im Mittelpunkt. Das interaktive Format kam mit seinem großen Angebot an Konferenzen, Start-up Pitches, Experten-Talks, Speed-Networking bei den Teilnehmern außerordentlich gut an: 91 Prozent waren mit dem Event sehr zufrieden. (Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

Telematics VIP-Lounge

Die Telematics VIP-Lounge befindet sich zentral im Ausstellungsbereich am Stand B46. Hier treffen die Messegäste auf geprüfte Anbieter, die sich erfolgreich einer unabhängigen Fachjury gestellt haben.

Diese prüft Anbieter in Technologie, Service, Support und Datensicherheit und mit einer erfolgreichen Prüfung, die im übrigen jährlich wiederholt werden muss, fanden die Anbieter Aufnahme in die TOPLIST der Telematik. Ein weiteres Merkmal dieser geprüften TOPLIST-Anbieter ist, dass diese ausnahmslos ihren Firmensitz bzw. eine geschäftsfähige Niederlassung in der D-A-CH-Region nachweisen können. Dieser Fakt ist für viele hiesige Unternehmen sehr wichtig, die auf ein Leistungsangebot vor Ort größten Wert legen.

In der Telematics VIP-Lounge waren folgende TOPLIST-Anbieter dabei:

AREALCONTROL GmbH

AREALCONTROL GmbH, gegr. 2003, bietet GPS-Ortungs-, Telematik-, Tracking-Produkte & Services für Transport, Logistik, Gewerbe, Handel, Handwerk und Industrie. Heute besteht das Produktprogramm aus vielseitiger Hardware, Software und Apps für

  • GPS-Ortungs- und Telematik-Systeme für Flotten- und Fuhrpark-Management sowie Güter-, Asset-Tracking
  • Finanzamt- und DSGVO-/Datenschutz-konformes elektronische Fahrtenbuch für Flotten und Einzeluser
  • Apps für branchenübergreifendes, mobiles Auftrags-Management mit Erfassung der Arbeitszeit, Tätigkeiten und Nachweise
  • Cloud-basierte Speditions-Software und Transport-Management-Systeme
  • Bundesweites Montage-Netzwerk für Service und Rollouts zum Festpreis

LOSTnFOUND AG

Die LOSTnFOUND® ist spezialisiert auf intelligente Lösungen für den Schutz, die Überwachung und das Wiederauffinden von Eigentum – von der Sicherung und Identifikation von mobilen Geräten und Gepäckstücken bis hin zum Online-Tracking von Fahrzeugen und technischem Equipment.

SAVVY Telematic Systems

Die Savvy Telematic Systems AG mit ihrem Know-how in der M2M-Technologie und Business Intelligence. Autonome, herstellerunabhängige Telematik-Systeme erfassen die Daten von Fahrzeugen und Maschinen, die durch eine Business-Intelligence-Software zu hochwertigen Informationen aufbereitet und dann nach unternehmensspezifischen Interessen ausgewertet werden. Übersichtliche, flexibel anpassbare Dashboards und Reportings ermöglichen den schnellen und direkten Zugang zu allen Informationen. So haben Unternehmen ihre Betriebsmittel und Abläufe im Blick, können Einsparpotenziale ermitteln und maßgeschneiderte Optimierungsmaßnahmen umsetzen.

Auch die internationale Anbieter- und Suchplattform Telematics-Scout.com stellt sich auf der Telematics VIP-Lounge vor. Online können sich hier Anwender und Interessenten einen umfassenden Überblick über die Angebote und Möglichkeiten verschaffen, wenn diese im Unternehmen die Digitaliserung vorantreiben möchten.

Flankierend dazu bietet die Plattform Telematik-Finder.de ausschließlich in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässige Anbieter. Im Anbieterpool befinden sich nur Anbieter, die sich für die TOPLIST der Telematik dadurch qualifizieren konnten, weil sie sich von einer unabhängigen Fachjury in Technologie, Service, Support und Datensicherheit erfolgreich prüfen ließen.

Den Besucherinnen und Besuchern der Telematics- VIP-Lounge wird die Möglichkeit geboten, sich vor Ort ein genaues Bild von den topaktuellen Telematik-Lösungen für Transport und Logistik dieser Anbieter zu verschaffen und für ihr eigenes Anforderungsprofil einen zuverlässigen Projektpartner zu finden.

Zur Mitteilung auf Telematik-Markt.de

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
http://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
LOSTnFOUND zeigt intelligenten Pkw-Fitnesstracker in der Telematics VIP-Lounge – Hypermotion/B46

LOSTnFOUND zeigt intelligenten Pkw-Fitnesstracker in der Telematics VIP-Lounge – Hypermotion/B46

So präsentieren die Schweizer den Pkw-Fitnesstracker, mit dem beispielsweise die Fahrsicherheit bewertet wird. Die Hypermotion sei eine sehr gute Plattform, die sehr auf Forschung und neue Ideen setze, sagte Managing Director Daniel Thommen im Gespräch mit Telematik-Markt.de. Das Unternehmen finde dort entsprechende Zielgruppen. Außerdem stehe LOSTnFOUND für Innovation und finde diese Zielsetzung auch bei der Hypermotion wieder. „Digitalisierung, Datamining, Robotik, Smart Mobility, das sind Themen, die uns auch beschäftigen.“ Eine Entwicklung, die Thommen ebenfalls auf der Messe gespiegelt sieht: Mobilität beschränke sich nicht mehr nur auf vier Räder. Auch Kickboard, Dreiräder oder andere Geräte rückten in den Blickpunkt. „Das ist hier selbstverständlich.“ Von der Telematics VIP-Lounge zeigte sich Thommen angetan. „Sehr gut besucht, viele spannende Gespräche, wir sind sehr zufrieden“ – so sein Eindruck bereits am ersten Tag.

Telematics VIP-Lounge
Die Telematics VIP-Lounge befindet sich zentral im Ausstellungsbereich am Stand B46. Hier treffen die Messegäste auf geprüfte Anbieter, die sich erfolgreich einer unabhängigen Fachjury gestellt haben.
Diese prüft Anbieter in Technologie, Service, Support und Datensicherheit und mit einer erfolgreichen Prüfung, die im übrigen jährlich wiederholt werden muss, fanden die Anbieter Aufnahme in die TOPLIST der Telematik. Ein weiteres Merkmal dieser geprüften TOPLIST-Anbieter ist, dass diese ausnahmslos ihren Firmensitz bzw. eine geschäftsfähige Niederlassung in der D-A-CH-Region nachweisen können. Dieser Fakt ist für viele hiesige Unternehmen sehr wichtig, die auf ein Leistungsangebot vor Ort größten Wert legen.

In der Telematics VIP-Lounge am Stand B46 auf der Hypermotion sind folgende TOPLIST-Anbieter dabei:

AREALCONTROL GmbH

AREALCONTROL GmbH, gegr. 2003, bietet GPS-Ortungs-, Telematik-, Tracking-Produkte & Services für Transport, Logistik, Gewerbe, Handel, Handwerk und Industrie. Heute besteht das Produktprogramm aus vielseitiger Hardware, Software und Apps für

  • GPS-Ortungs- und Telematik-Systeme für Flotten- und Fuhrpark-Management sowie Güter-, Asset-Tracking
  • Finanzamt- und DSGVO-/Datenschutz-konformes elektronische Fahrtenbuch für Flotten und Einzeluser
  • Apps für branchenübergreifendes, mobiles Auftrags-Management mit Erfassung der Arbeitszeit, Tätigkeiten und Nachweise
  • Cloud-basierte Speditions-Software und Transport-Management-Systeme
  • Bundesweites Montage-Netzwerk für Service und Rollouts zum Festpreis

LOSTnFOUND AG
Die LOSTnFOUND® ist spezialisiert auf intelligente Lösungen für den Schutz, die Überwachung und das Wiederauffinden von Eigentum – von der Sicherung und Identifikation von mobilen Geräten und Gepäckstücken bis hin zum Online-Tracking von Fahrzeugen und technischem Equipment.

SAVVY Telematic Systems

Die Savvy Telematic Systems AG mit ihrem Know-how in der M2M-Technologie und Business Intelligence. Autonome, herstellerunabhängige Telematik-Systeme erfassen die Daten von Fahrzeugen und Maschinen, die durch eine Business-Intelligence-Software zu hochwertigen Informationen aufbereitet und dann nach unternehmensspezifischen Interessen ausgewertet werden. Übersichtliche, flexibel anpassbare Dashboards und Reportings ermöglichen den schnellen und direkten Zugang zu allen Informationen. So haben Unternehmen ihre Betriebsmittel und Abläufe im Blick, können Einsparpotenziale ermitteln und maßgeschneiderte Optimierungsmaßnahmen umsetzen.

Auch die internationale Anbieter- und Suchplattform Telematics-Scout.com stellt sich auf der Telematics VIP-Lounge vor. Online können sich hier Anwender und Interessenten einen umfassenden Überblick über die Angebote und Möglichkeiten verschaffen, wenn diese im Unternehmen die Digitaliserung vorantreiben möchten.

Flankierend dazu bietet die Plattform Telematik-Finder.de ausschließlich in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässige Anbieter. Im Anbieterpool befinden sich nur Anbieter, die sich für die TOPLIST der Telematik dadurch qualifizieren konnten, weil sie sich von einer unabhängigen Fachjury in Technologie, Service, Support und Datensicherheit erfolgreich prüfen ließen.

Den Besucherinnen und Besuchern der Telematics- VIP-Lounge wird die Möglichkeit geboten, sich vor Ort ein genaues Bild von den topaktuellen Telematik-Lösungen für Transport und Logistik dieser Anbieter zu verschaffen und für ihr eigenes Anforderungsprofil einen zuverlässigen Projektpartner zu finden.

Zur Mitteilung auf Telematik-Markt.de

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
http://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Apps im Minutentakt auf modernster Hardware vom TOPLIST-Anbieter Arealcontrol

Apps im Minutentakt auf modernster Hardware vom TOPLIST-Anbieter Arealcontrol

…, und zum ersten Mal ist das Unternehmen in der Telematics VIP-Lounge vertreten. Die Erwartungen sind hoch: „Das Messeformat mit Diskussionen, Vorträgen und Konferenz finde ich sehr gut, da gibt es auch entsprechendes Networking“, sagte Rechtsteiner im Gespräch mit Telematik-Markt.de.

Die Hypermotion sei keine typische „Durchläufermesse“, sondern es kämen – auch angesichts der hochkarätigen Sprecher – qualifizierte Besucher. “Wir hatten schon erste Gespräche“, sagte der Geschäftsführer bereits kurz nach der Eröffnung am 20.11.2018 und lobte die „positive Ansprache“.

Die auf Soft- und Hardwarelösungen für die Logistikbranche spezialisierte Arealcontrol GmbH bietet mit „ArealPilot 360° TMS“ und „PlanBoard“ eine einfache und präzise zu handhabende Lösung für Transport/Logistik Unternehmen. Apps können binnen Stunden angepasst und binnen Minuten für User bereitgestellt werden. Daten, Bilder, Unterschriften und GPS-Positionen fließen direkt in Microsoft Azure Cloud und stehen unmittelbar zur Verfügung. DSGVO-konform können User „on & off“ geschaltet werden. Per Stift/Touch kann auf Microsoft Surface Studio intuitiv gearbeitet werden, als hätte man Papier vor sich.

ArealPilot 360° TMS & Telematik ist eine modulare Komplett-Lösung und beinhaltet die von Arealcontrol entwickelte Speditionssoftware ArealPilot 360° TMS und die mit mehreren Awards ausgezeichnete AREALCONTROL Telematik. Zum Paket gehören Microsoft Office 365 und Azure SQL Datenbanken. Die Apps laufen direkt auf allen bekannten Betriebssystemen: Android, iOS, Windows.

Das AREALCONTROL PlanBoard ist eine moderne Dispositions-Maske und ein Bestandteil der ArealPilot 360° TMS/Telematik Lösung. Die innovative Bildschirmansicht bietet dem Disponenten vier Quadranten für Aufträge, Ressourcen, Kartenansichten und kritische Grenzwerte. Die Aufträge können per Drag & Drop auf die im darunter liegenden Quadranten aufgeführten Fahrzeuge verteilt werden. Die daraus resultierenden Touren werden im nebenstehenden Quadranten grafisch auf einer Karte dargestellt. Der vierte Quadrant zeigt in Form von Balkendiagrammen die pro Tour zur Verfügung stehenden Lenkzeit- und Nutzlast-Ressourcen sowie weitere kritische Grenzwerte. Farbliche Differenzierungen warnen den Disponenten auf einen Blick, sobald ein Tourenplan gesetzliche Vorgaben verletzt.

Die Speditionssoftware ArealPilot 360° TMS ist für mittelständische Unternehmen konzipiert und in Microsoft Office 365 mit Intranet und Dokumenten-Verwaltung integriert. Die Lösung bildet den gesamten betrieblichen Prozess- und Arbeitsablauf transparent in einem System ab. Die Speditionssoftware ist bei vielen Transportunternehmen im Einsatz und bietet eine Adressen-, Fahrzeug- und Personal-Verwaltung sowie ein durchgängiges Auftragsmanagement mit Tarifierung, Disposition, Faktura, Mahnwesen und Dokumenten-Management.

Für das gewohnte Arbeiten außerhalb der reinen Logistik stehen die Programme von Microsoft Office wie zum Beispiel Word, Excel oder Outlook zur Verfügung. Bei Microsoft Office 365 handelt es sich um die bekannten Office Programme von Microsoft mit Cloud-Diensten und innovative Tools für die Zusammenarbeit wie z.B. „Teams“.

Mit dem Preis-Leistungsmodell richtet sich Arealcontrol gezielt an mittelständische Transport-/Logistik-Unternehmer, die sehr flexibel und zu monatlichen Raten die gesamte Lösung buchen können. Die Preise für eine Vollversion beginnen bei 59 EUR pro Monat und Arbeitsplatz. Neben der extrem hohen Datensicherheit in den nach ISO 27001 zertifizierten Rechenzentren bietet das integrierte System ArealPilot 360° automatische Updates, flexible Anpassungen sowie Schnittstellen zu TimoCom, GateHouse, Agheera, DHL/Deutsche Post, DATEV oder verschiedene andere Lösungen der Finanzbuchhaltung.

2003 wurde die Arealcontrol GmbH gegründet und bietet Telematik-, IT- und IoT-Lösungen zur Automatisierung, Optimierung und Vereinfachung betrieblicher Prozesse in mittelständischen Organisationen. Zu den Kunden und Anwendern gehören über 1.000 Unternehmen in Deutschland, Österreich, Schweiz und weiteren Ländern der EU. Branchenschwerpunkt sind Transport/Logistik, Handel, Handwerks-, Bau- und Service-Unternehmen sowie größere Flotten-Betreiber. Je nach Branche werden Module für TMS (Transport Management System), Speditionssoftware, Telematik für PKW, Transporter, LKW, Bau-, Land-, Forstmaschinen und stromlose Objekte zu einer cloud-basierten Lösung kombiniert. Verfügbar sind OBD-Tracker, Telematik-Systeme mit CAN-Bus Anschluss, Digitaler-Tacho-Remote-Download und Navigations-Anbindung sowie IoT-Devices mit über 100 möglichen Sensor-Werten für intelligentes Asset-Management. Apps für Auftrags-, Aufgaben- und Tätigkeits-Management sowie Foto- und Dokumenten-Upload für Android Tablets und Smartphones sind seit 2011 im Programm. Seit 2008 fahren namhafte Firmen mit DSGVO- / Datenschutz und finanzamtskonformen elektronischen Fahrtenbuch-Lösungen für Pool-Flotten.

Kooperationen und Schnittstellen bestehen zu Microsoft, Azure, Office 365, SONY, Samsung, GARMIN, TimoCom, PalletWays, ghTrack, A.T.U. mehreren Verbänden und Logistik-Organisationen.

Arealcontrol ist Mitglied des BVFl Bundesverband für Fuhrparklösungen e.V. (Neuss) sowie der 1-Telematics-Alliance (Dublin), die über 24.000 B2B-Kunden in Europa mit über 400.000 Connected Car’s aufweisen kann. Quelle: Arealcontrol GmbH

Telematics VIP-Lounge
Die Telematics VIP-Lounge befindet sich zentral im Ausstellungsbereich am Stand B46. Hier treffen die Messegäste auf geprüfte Anbieter, die sich erfolgreich einer unabhängigen Fachjury gestellt haben.
Diese prüft Anbieter in Technologie, Service, Support und Datensicherheit und mit einer erfolgreichen Prüfung, die im übrigen jährlich wiederholt werden muss, fanden die Anbieter Aufnahme in die TOPLIST der Telematik. Ein weiteres Merkmal dieser geprüften TOPLIST-Anbieter ist, dass diese ausnahmslos ihren Firmensitz bzw. eine geschäftsfähige Niederlassung in der D-A-CH-Region nachweisen können. Dieser Fakt ist für viele hiesige Unternehmen sehr wichtig, die auf ein Leistungsangebot vor Ort größten Wert legen.

In der Telematics VIP-Lounge am Stand B46 auf der Hypermotion sind folgende TOPLIST-Anbieter dabei:

AREALCONTROL GmbH

AREALCONTROL GmbH, gegr. 2003, bietet GPS-Ortungs-, Telematik-, Tracking-Produkte & Services für Transport, Logistik, Gewerbe, Handel, Handwerk und Industrie. Heute besteht das Produktprogramm aus vielseitiger Hardware, Software und Apps für

  • GPS-Ortungs- und Telematik-Systeme für Flotten- und Fuhrpark-Management sowie Güter-, Asset-Tracking
  • Finanzamt- und DSGVO-/Datenschutz-konformes elektronische Fahrtenbuch für Flotten und Einzeluser
  • Apps für branchenübergreifendes, mobiles Auftrags-Management mit Erfassung der Arbeitszeit, Tätigkeiten und Nachweise
  • Cloud-basierte Speditions-Software und Transport-Management-Systeme
  • Bundesweites Montage-Netzwerk für Service und Rollouts zum Festpreis

LOSTnFOUND AG

Die LOSTnFOUND® ist spezialisiert auf intelligente Lösungen für den Schutz, die Überwachung und das Wiederauffinden von Eigentum – von der Sicherung und Identifikation von mobilen Geräten und Gepäckstücken bis hin zum Online-Tracking von Fahrzeugen und technischem Equipment.

SAVVY Telematic Systems

Die Savvy Telematic Systems AG mit ihrem Know-how in der M2M-Technologie und Business Intelligence. Autonome, herstellerunabhängige Telematik-Systeme erfassen die Daten von Fahrzeugen und Maschinen, die durch eine Business-Intelligence-Software zu hochwertigen Informationen aufbereitet und dann nach unternehmensspezifischen Interessen ausgewertet werden. Übersichtliche, flexibel anpassbare Dashboards und Reportings ermöglichen den schnellen und direkten Zugang zu allen Informationen. So haben Unternehmen ihre Betriebsmittel und Abläufe im Blick, können Einsparpotenziale ermitteln und maßgeschneiderte Optimierungsmaßnahmen umsetzen.

Auch die internationale Anbieter- und Suchplattform Telematics-Scout.com stellt sich auf der Telematics VIP-Lounge vor. Online können sich hier Anwender und Interessenten einen umfassenden Überblick über die Angebote und Möglichkeiten verschaffen, wenn diese im Unternehmen die Digitaliserung vorantreiben möchten.

Flankierend dazu bietet die Plattform Telematik-Finder.de ausschließlich in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässige Anbieter. Im Anbieterpool befinden sich nur Anbieter, die sich für die TOPLIST der Telematik dadurch qualifizieren konnten, weil sie sich von einer unabhängigen Fachjury in Technologie, Service, Support und Datensicherheit erfolgreich prüfen ließen.   

Den Besucherinnen und Besuchern der Telematics- VIP-Lounge wird die Möglichkeit geboten, sich vor Ort ein genaues Bild von den topaktuellen Telematik-Lösungen für Transport und Logistik dieser Anbieter zu verschaffen und für ihr eigenes Anforderungsprofil einen zuverlässigen Projektpartner zu finden.

Tickets und mehr Informationen unter www.hypermotion.com.

Zur Mitteilung auf Telematik-Markt.de

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
http://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Im Interview: Felix Schwarz, Head of Business Development der SAVVY® Telematic Systems AG zu Predictive Maintenance

Im Interview: Felix Schwarz, Head of Business Development der SAVVY® Telematic Systems AG zu Predictive Maintenance

Bei der zweiten Hypermotion vom 20. bis 22.11.2018 geht es um spannende Themen, die uns alle bewegen: Wie verändern sich die Verkehrs- und Transportsysteme durch Digitalisierung und Dekarbonisierung? Wie können Logistik- und Mobilitätsketten in Smart und Digital Regions individuell und intermodal gestaltet werden? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt die Hypermotion, der Treffpunkt für die Mobility- und Logistikszene. In ihrem Zentrum: Die Telematics VIP-Lounge. 

Die SAVVY® Telematic Systems AG, ein Schweizer Unternehmen, welches sich für die TOPLIST der Telematik qualifizieren und auch in diesem Jahr den Telematik Award gewinnen konnte, hat schon zuvor eine komplette Lösung zum Supply Chain Monitoring geboten, jetzt will  Felix Schwarz, Head of Business Development, ein neues Tool in den Vordergrund rücken. Damit werden die Vibrationen etwa des Trailers oder Zugwaggons gemessen und auf diese Weise kontrolliert, ob sich bereits ein Schaden abzeichnet. Somit könne etwa durch häufigere Vibrationen frühzeitig erkannt werden, ob eine sogenannte Flachstelle entstanden ist. Dann kann rechtzeitig eine notwendige Reparatur veranlasst werden – das hat wiederum Einfluss auf die gesamte Flotte. 

„Diesem Thema widmen wir uns mit Predictive Maintenance: Wir sammeln Vibrationsdaten und vergleichen sie“, erläutert Schwarz im Gespräch mit Telematik-Markt.de. Dann werde geprüft, wie die Daten vergleichbarer Fahrzeuge aussehen und ob es eventuell Ausreißer oder sehr plötzliche Veränderungen gibt. Ist letzteres der Fall, wird ein Alarm generiert, der an die Disposition und die Verantwortlichen für die Wartung geht.

„Das rechnet sich“, sagt Schwarz. So könnten größere Schäden vermieden werden. Gehe es etwa um einen Transport von Rotterdam nach Verona, erklärt er beispielhaft, müsse ein Waggon bei einem plötzlichen Schaden stillgelegt und seine Waren umgeladen und auf anderen Wegen weitertransportiert werden. Bei frühzeitigen Informationen dagegen könne man besser planen und unnötige Mühen und Kosten vermeiden. „Oder den Verursacher zur Rechenschaft ziehen“, ergänzt Schwarz einen weiteren Vorteil. So lasse sich etwa falsches Bremsen nachvollziehen. Ein Savvy-Kunde, erinnert sich Schwarz, hatte viele Flachstellen, doch niemand kannte den Grund. Nach der Ausrüstung mit einer Savvy-Lösung stellte sich heraus, dass der Schaden direkt beim Kunden im Werk verursacht wurde. „Jetzt kann der Kunde die Mitarbeiter schulen“ – und die Kosten für die Reparatur fallen weg.

Das Tool, das seit dem Sommer auf dem Markt ist, wurde gemeinsam mit einem Kunden entwickelt und vom Schweizer Bundesamt für Umwelt gefördert, wie Schwarz berichtet. Auch eine Langzeitstudie ging der Entwicklung voraus, und diese ist noch nicht abgeschlossen: Das System soll noch intelligenter werden, kündigt Schwarz an.

Telematics VIP-Lounge
Die Telematics VIP-Lounge befindet sich zentral im Ausstellungsbereich am Stand B46. Hier treffen die Messegäste auf geprüfte Anbieter, die sich erfolgreich einer unabhängigen Fachjury gestellt haben.
Diese prüft Anbieter in Technologie, Service, Support und Datensicherheit und mit einer erfolgreichen Prüfung, die im übrigen jährlich wiederholt werden muss, fanden die Anbieter Aufnahme in die TOPLIST der Telematik. Ein weiteres Merkmal dieser geprüften TOPLIST-Anbieter ist, dass diese ausnahmslos ihren Firmensitz bzw. eine geschäftsfähige Niederlassung in der D-A-CH-Region nachweisen können. Dieser Fakt ist für viele hiesige Unternehmen sehr wichtig, die auf ein Leistungsangebot vor Ort größten Wert legen.

In der Telematics VIP-Lounge am Stand B46 auf der Hypermotion sind folgende TOPLIST-Anbieter dabei:

AREALCONTROL GmbH

AREALCONTROL GmbH, gegr. 2003, bietet GPS-Ortungs-, Telematik-, Tracking-Produkte & Services für Transport, Logistik, Gewerbe, Handel, Handwerk und Industrie. Heute besteht das Produktprogramm aus vielseitiger Hardware, Software und Apps für

  • GPS-Ortungs- und Telematik-Systeme für Flotten- und Fuhrpark-Management sowie Güter-, Asset-Tracking
  • Finanzamt- und DSGVO-/Datenschutz-konformes elektronische Fahrtenbuch für Flotten und Einzeluser
  • Apps für branchenübergreifendes, mobiles Auftrags-Management mit Erfassung der Arbeitszeit, Tätigkeiten und Nachweise
  • Cloud-basierte Speditions-Software und Transport-Management-Systeme
  • Bundesweites Montage-Netzwerk für Service und Rollouts zum Festpreis

LOSTnFOUND AG

Die LOSTnFOUND® ist spezialisiert auf intelligente Lösungen für den Schutz, die Überwachung und das Wiederauffinden von Eigentum – von der Sicherung und Identifikation von mobilen Geräten und Gepäckstücken bis hin zum Online-Tracking von Fahrzeugen und technischem Equipment.

SAVVY Telematic Systems

Die Savvy Telematic Systems AG mit ihrem Know-how in der M2M-Technologie und Business Intelligence. Autonome, herstellerunabhängige Telematik-Systeme erfassen die Daten von Fahrzeugen und Maschinen, die durch eine Business-Intelligence-Software zu hochwertigen Informationen aufbereitet und dann nach unternehmensspezifischen Interessen ausgewertet werden. Übersichtliche, flexibel anpassbare Dashboards und Reportings ermöglichen den schnellen und direkten Zugang zu allen Informationen. So haben Unternehmen ihre Betriebsmittel und Abläufe im Blick, können Einsparpotenziale ermitteln und maßgeschneiderte Optimierungsmaßnahmen umsetzen.
                           
Auch die internationale Anbieter- und Suchplattform Telematics-Scout.com stellt sich auf der Telematics VIP-Lounge vor. Online können sich hier Anwender und Interessenten einen umfassenden Überblick über die Angebote und Möglichkeiten verschaffen, wenn diese im Unternehmen die Digitaliserung vorantreiben möchten.

Flankierend dazu bietet die Plattform Telematik-Finder.de ausschließlich in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässige Anbieter. Im Anbieterpool befinden sich nur Anbieter, die sich für die TOPLIST der Telematik dadurch qualifizieren konnten, weil sie sich von einer unabhängigen Fachjury in Technologie, Service, Support und Datensicherheit erfolgreich prüfen ließen.   

Den Besucherinnen und Besuchern der Telematics- VIP-Lounge wird die Möglichkeit geboten, sich vor Ort ein genaues Bild von den topaktuellen Telematik-Lösungen für Transport und Logistik dieser Anbieter zu verschaffen und für ihr eigenes Anforderungsprofil einen zuverlässigen Projektpartner zu finden.

Tickets und mehr Informationen unter www.hypermotion.com.

Zur Mitteilung auf Telematik-Markt.de

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
http://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Wie bewegt sich Berlin? Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) starten Pilotprojekt mit MotionTag

Wie bewegt sich Berlin? Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) starten Pilotprojekt mit MotionTag

Die zunehmende Digitalisierung vieler Lebensbereiche macht auch vor der Alltagsmobilität keinen Halt. Die Ansprüche von Menschen an Mobilitätsangebote in Städten, haben sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Um Verkehrsangebote künftig noch passgenauer planen zu können, kooperieren MotionTag und BVG im Projekt “BVG-Motion”.

Unter dem Slogan “Wie bewegt sich Berlin?”, startet das Projekt “BVG-Motion” und damit die erste Zusammenarbeit zwischen MotionTag und der BVG. In einem Pilotprojekt werden Mobilitätsmuster von Teilnehmern per App – selbstverständlich anonymisiert – aufgezeichnet und analysiert. Ziel dieser digitalen Mobilitätsstudie ist es, Erkenntnisse darüber zu gewinnen, ob und wie solche Daten in Zukunft für die Verkehrsplanung von Nutzen sein können.

Das Projekt

MotionTag stellt der BVG eine App zur Verfügung, die über einen Zeitraum von vier Wochen die Mobilitätsmuster von ca. 500 Teilnehmern aufzeichnet. Dafür werden Sensoren- und GPS-Daten des jeweiligen Endgeräts erfasst. Mittels der gewonnenen Bewegungsdaten kann die BVG den Verlauf der Teilnahme nachvollziehen und Verkehrsanalysen durchführen.

Momentan sucht die BVG freiwillige Helfer, die sich die kostenfreie App ab sofort im Google Play Store und App Store downloaden. Weitere Informationen zur Teilnahme und dem Projekt sind unter https://bvg.motion-tag.com/ zu finden.

Wir wünschen eine gute Fahrt!             

Über die MotionTag GmbH

Das Tech-Startup MotionTag wurde Ende 2015 von Stephan Leppler und Florian Stock gegründet. Seitdem verfolgt MotionTag die Vision von nachhaltigen Städten sowie einer völlig nahtlosen Mobilität in Stadtgebieten. Mobilität muss einfacher, effizienter und intelligenter werden. Deshalb entwickelt MotionTag intelligente Verkehrslösungen, die die Nutzung des ÖPNV attraktiv, unkompliziert, kostengünstig und umweltfreundlich machen. Weiterführende Informationen zu MotionTags Produkten finden Sie unter www.motion-tag.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MotionTag GmbH
Rudolf-Breitscheid-Strasse 162
14482 Potsdam
Telefon: +49 (30) 403669520
http://motion-tag.com

Ansprechpartner:
Johanna Schelle
Communications & Business Development
Telefon: +49 (30) 403669520
E-Mail: press@motion-tag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Mehr Kohle, mehr Freizeit

Mehr Kohle, mehr Freizeit

Mit zunehmender Flexibilisierung der Arbeit wünschen sich deutsche Arbeitnehmer mehr Einfluss auf ihre Vergütungsgestaltung – 42 % würden gerne selbst ihre Zusatzleistungen definieren und über die Zusammensetzung ihres Vergütungspakets bestimmen. Ganz anders die Arbeitgeber: 77 % von ihnen bestehen darauf, die volle Kontrolle über die Vergütung ihrer Mitarbeiter zu behalten. Zu diesem Ergebnis kommt die jüngste internationale Studie des Payroll- und Personaldienstleisters SD Worx, welche in sechs EU-Staaten durchdeführt wurde. Im Fokus der Umfrage waren auch die arbeitnehmerseitig favorisierten Zusatzleistungen.

Arbeitnehmer: Mehr Geld und Urlaub – weniger Zusatzleistungen

Ein knappes Fünftel (19%) der deutschen Arbeitnehmer würde auf Zusatzleistungen verzichten, wenn es dafür ein höheres Gehalt und mehr Urlaub gäbe. Diese Veränderung am Gehalts- und Zusatzleistungspaket wurde nicht nur in Deutschland am häufigsten genannt, im Vereinigten Königreich äußerten sogar 28 % diesen Wunsch, in Österreich und Frankreich waren es jeweils 20 %. Die Arbeitnehmer in den Niederlanden und Belgien belegten hier mit 17 bzw. nur 11 % die letzten Plätze. Diese Ergebnisse legen den Schluss nahe, dass „weiche“ Zusatzleistungen in vielen Fällen nicht beliebter sind als ein höheres Nettoeinkommen. Im Einklang hiermit würden übrigens auch 13 % der deutschen Arbeitnehmer gerne ihr Urlaubsgeld für eine Gehaltserhöhung opfern. Die zweitbeliebteste Änderung wäre jedoch mehr Urlaubstage (16 %) bei gleichzeitiger Kürzung der sonstigen Zusatzleistungen.

Unabhängig von den arbeitnehmerseitig bevorzugten Vergütungsmodellen liegt das Thema Flexibilität stark im Trend, denn nahezu zwei Drittel (65 %) der Befragten in Deutschland würden gar den Job wechseln, wenn der neue Arbeitgeber ihnen die Möglichkeit bieten würde, ein individuelles Vergütungsmodell auf Basis eines bestimmten Budgets zusammenzustellen.

Arbeitnehmer in der Europäischen Union, die über ein solches Budget für individuelle Zusatzleistungen verfügen, sind in ihrer großen Mehrzahl zufrieden (71%) und wollen ihrem Arbeitgeber treu bleiben (72%). Ebenfalls 71 % würden selbst dann nicht den Arbeitgeber wechseln, wenn sie ein vergleichbares Angebot von einem anderen Unternehmen erhielten. Folglich sind attraktive Vergütungsvereinbarungen im Kampf um die Talente ein entscheidender Faktor.

Traditionelle Zusatzleistungen weiter beliebt

In Österreich (28 %), den Niederlanden (24 %) und Deutschland (23 %) verfügen Mitarbeiter bereits heute über ein festes “Vergütungsbudget”, in Belgien ist diese Möglichkeit mit gerade einmal 9 % am wenigsten verbreitet. Deutsche Arbeitnehmer würden dieses Budget – abgesehen vom Gehalt – am ehesten für zusätzlichen Urlaub verwenden, beinahe die Hälfte der Befragten (47%) äußerte diesen Wunsch. In puncto Arbeitsweg bevorzugen hierzulande 19 % der Beschäftigten den öffentlichen Nahverkehr, knapp vor dem Firmenwagen mit 18 % und einem geleasten Fahrrad (4 %).

Sehr beliebt bei deutschen Arbeitnehmern ist auch flexibles Arbeiten: Für 14 % sind Heimarbeitszulagen ein Schlüsselfaktor und sogar 15 % wünschen sich einen Laptop oder ein Smartphone in ihrem Zusatzleistungspaket.

Doch auch die etwas traditionelleren Zusatzleistungen bleiben gefragt bei jenen deutschen Arbeitnehmern, denen Kontrolle über ihre Vergütung angeboten wurde: Fast ein Drittel (33 %) entschied sich für eine individuelle Altersvorsorge, 11 % optierten für Krankenhausversicherungsprämien für sich und 4 % würden gerne auch ihre Familienangehörigen von diesen Prämien profitieren lassen.

Mitarbeiter schätzen eine gute Work-Life-Balance

Eine gute Work-Life-Balance sowie die Aussicht auf mehr Jahresurlaub sind für zahlreiche Arbeitnehmer der wichtigste Anreiz überhaupt: 47 % sehen dies ausdrücklich als Motivation, bestimmte Zusatzleistungen zu wählen. Im europäischen Vergleich ist dieser Faktor für französische Arbeitnehmer am wichtigsten (63 %), während ihre Kollegen in Österreich (36 %) und den Niederlanden (32 %) am seltensten auf zusätzlichen Jahresurlaub setzen.

Auch das Thema Lohnoptimierung ist von Bedeutung, vier von zehn Mitarbeitern (41 %) würden sich für Zusatzleistungen entscheiden, welche die Steuer- und/oder Sozialversicherungsbeiträge senken. Das reine Geld spielt bei Vergütungsentscheidungen natürlich auch eine Rolle, 21 % der Arbeitnehmer würden ihre Zusatzleistungen gegen Barprämien eintauschen – zum Beispiel mehr Geld gegen weniger Urlaubstage oder einen kleineren Firmenwagen. Nachhaltigkeit und Zusatzleistungen, die auf emissionsärmere Transportmöglichkeiten setzen, sind hingegen nur für ganze 12 % der Teilnehmer ein wichtiger Faktor.

„Während Geld ein offensichtlicher Anreiz zu sein scheint, legen Mitarbeiter in einer zunehmend flexibleren Welt auch großen Wert auf ihr persönliches Leben – und eine gute Work-Life-Balance ist ihnen eindeutig sehr wichtig“, sagt Tanja Büchsenschütz, Director HR bei SD Worx Deutschland. „Mobilität und flexibles Arbeiten tragen zu einer Kultur bei, welche dem Mitarbeiter die Kontrolle über seinen beruflichen Alltag erlaubt. Die Möglichkeit, ein Paket von Zusatzleistungen für individuelle Bedürfnisse zusammenzustellen, ist für viele Arbeitnehmer enorm wichtig. Die Unternehmen müssen an dieser Stelle eindeutig mehr Angebote machen. Dies wäre nicht nur ein wichtiger Beitrag zur Mitarbeiterbindung, sondern auch ein starkes Argument im Kampf um die besten Köpfe auf dem Arbeitsmarkt.”

Über die Umfrage

Die Europe-LTD-Umfrage ist ein Fragebogen zu hundert arbeitsbezogenen Aspekten, welche für Zufriedenheit, Motivation, Beteiligung und Engagement von Arbeitnehmern relevant sind. Die Befragung wird seit 2009 jährlich bei 2.500 belgischen Beschäftigten unter dem Namen NV Belgium durchgeführt. Aufgrund seines internationalen Wachstums erweiterte SD Worx diese Studie im Jahr 2017 auf Deutschland, Frankreich, die Niederlande, Österreich und das Vereinigte Königreich. Sie umfasst in den einzelnen Ländern jeweils 500 Mitarbeiter.

Die Stichprobe ist repräsentativ für die spezifischen lokalen Arbeitsmärkte in Bezug auf Status (Arbeiter, Büroangestellte und Beamte), Geschlecht, Region, Arbeitsmodell, Sprache, Bildungsgrad und Unternehmensgröße.

Über die SD Worx GmbH

Als führender europäischer Anbieter in den Bereichen Payroll und HR bietet SD Worx weltweit Dienstleistungen in den Bereichen Payroll, HR, Rechtsberatung, Schulung, Automatisierung, Beratung und Outsourcing an. Es stellt dabei den Kunden in den Mittelpunkt, setzt ganz auf die Digitalisierung und internationales Wachstum. Inzwischen verlassen sich weltweit mehr als 65.000 große und kleine Unternehmen auf die mehr als 70-jährige Erfahrung von SD Worx.

Die 4.150 Mitarbeiter von SD Worx sind in zehn Ländern tätig: Belgien (HQ), Deutschland, Frankreich, Irland, Luxemburg, Mauritius, die Niederlande, Österreich, Großbritannien und der Schweiz. SD Worx berechnet die Löhne von 4,4 Mio. Arbeitnehmern und erzielte 2017 einen Umsatz von 443 Mio. Euro. SD Worx ist Mitbegründer der Payroll Services Alliance, einem weltweiten strategischen Netzwerk führender Payroll-Unternehmen, die gemeinsam Gehaltszahlungen für 32 Millionen berechnen.

Weitere Informationen auf: www.sdworx.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SD Worx GmbH
Im Gefierth 13 c
63303 Dreieich
Telefon: +49 (6103) 3807-0
Telefax: +49 (6103) 3807-124
http://www.sdworx.de

Ansprechpartner:
Anna Korpal
Public Relations
Telefon: +49 (6103) 3807-193
E-Mail: anna.korpal@sdworx.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
TOP 100-Award 2018: remoso GmbH gehört zu den hundert innovativsten mittelständischen Unternehmen in Deutschland

TOP 100-Award 2018: remoso GmbH gehört zu den hundert innovativsten mittelständischen Unternehmen in Deutschland

Die remoso GmbH wurde für ihren Beitrag am Projekt „Adaptive Mobility 2 CITY eTaxi“ mit dem renommierten TOP 100-Award als eines der innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet. Hierbei handelt es sich um eines der wenigen Leuchtturmprojekte des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. „Weniger ist mehr“ lautet dabei das Motto des Forschungsprojekts. Ziel ist der Betrieb einer Flotte von Elektrotaxis für den urbanen Raum mit flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Wesentlicher Bestandteil dieses Mobilitätskonzeptes ist das intelligente Flottenmanagement der remoso GmbH, was für reibungslose Anforderung, Steuerung und Abwicklung des Mietprozesses sorgt.

Wir freuen uns sehr über diese besondere Auszeichnung, mit der die Innovationskraft unseres Teams auch nach außen bestätigt wird“, führt Christoph Schwarz, Geschäftsführer der remoso GmbH aus, „und werden auch weiterhin alles daransetzen, unsere Kunden mit hochmodernen Lösungen auf der Basis der Forschungsergebnisse zu unterstützen.

Die offizielle Preisverleihung mit Wissenschaftsjournalist, Physiker und TV-Moderator Ranga Yogeshwar fand am 29. Juni 2018 in Ludwigsburg statt. Ins Leben gerufen wurde der TOP 100-Innovationswettbewerb im Jahr 1993. Er ist der einzige Wettbewerb in Deutschland, der Innovationsmanagement auszeichnet. Inzwischen hat er sich als die wichtigste Auszeichnung für innovative Unternehmen im Mittelstand etabliert. Zu den Jury-Mitgliedern zählen zahlreiche führende Köpfe aus Politik, Medien, Wirtschaft und Gesellschaft.

Innovative Unternehmen sind ein wichtiger Bestandteil des Wirtschaftsstandortes Ravensburg und zeichnen diesen aus. Die remoso GmbH ist ein hoch innovatives Unternehmen und entwickelt Produkte und Konzepte in einem Geschäftsfeld mit Zukunft. Ich gratuliere dem gesamten Team der remoso GmbH für diese tolle Auszeichnung, persönlich und im Namen der Stadt Ravensburg“, so Dr. Daniel Rapp, Oberbürgermeister von Ravensburg.

Die zukünftige Mobilität ist nach Ansicht von Geschäftsführer Christoph Schwarz sehr viel bunter als bisher. „Die klassischen Antriebs- und Fahrzeugkonzepte werden auch auf längere Sicht bestehen bleiben, allerdings bereichert um neue Formen wie hochflexibles Carsharing, Ridesharing, automatisiertes Fahren und die Nutzung übergreifender Mobilitätsangebote mit einem Buchungsvorgang. Möglich wird das durch eine übergreifende Plattform, die alle möglichen Angebote von Mobilität zusammenführt. Wir erforschen und realisieren gemeinsam mit unseren Kunden die idealen Softwarelösungen für die zukünftigen individuellen Mobilitätsanforderungen“, erklärt er. Dementsprechend ist die remoso GmbH in verschiedene Forschungsprojekte involviert.

Weitere Informationen sowie Presse- und Bildmaterial bieten die Projektseiten zum CITY eTaxi unter www.adaptive-city-mobility.de/acm-foerderprojekt

Über remoso:

Die in Ravensburg ansässige remoso GmbH entwickelt als führender Anbieter seit mehr als 30 Jahren Softwarelösungen für Flottenbetreiberkonzepte der individuellen Fahrzeugmobilität. Alle Nutzungsmodelle einer geteilten Fahrzeugnutzung von Minuten bis zu Jahren, von Car Rental, Carsharing bis zur Elektromobilität werden umfassend unterstützt. Zum breiten Kundenspektrum zählen prominente DAX-Konzerne sowie internationale Marktführer. Die zentrale Motivation der remoso GmbH ist es, zusammen mit ihren Kunden Innovationen zu generieren, die Effizienz zu steigern und maximalen Nutzen und Mehrwerte für Fahrzeugflotten zu generieren. Die remoso GmbH beschäftig an ihren Standorten in Ravensburg und Ettlingen bei Karlsruhe ca. 50 Mitarbeiter. Mehrheitsgesellschafter ist seit 2018 die in Isernhagen ansässige VAPS GmbH.

Über VAPS:

Die mit Stammsitz in Isernhagen ansässige VAPS GmbH wurde im Februar 1990 von Mitgliedern des Volkswagen und Audi Partnerverbandes gegründet. Ziel ist es, als Einkaufs- und Dienstleistungsgesellschaft allen Volkswagen Konzern-Partnern ein umfassendes Portfolio anzubieten. Heute arbeiten im Unternehmen über 250 Mitarbeiter und versorgen die rund 2.700 deutschen Handels- und Servicepartner der Marken Volkswagen Pkw, Audi und Volkswagen Nutzfahrzeuge mit Produkten sowie Dienstleitungen rund um die Informationstechnik im Autohaus. Die VAPS berät dabei gemeinsam mit den Gremien des Volkswagen und Audi Händlerverbandes sowie des Volkswagen Konzerns die Mitglieder der Vertriebsorganisation zu allen Fragen einer modernen, wettbewerbsfähigen und dabei kostengünstigen IT-Infrastruktur. Das Produktportfolio umfasst Lösungen in den Bereichen Mobilität, Kommunikation, IT Sicherheit, Softwarelösungen für das Autohaus, Hardwareausstattungen, Einkaufslösungen für Produkte sowie Schulungen und Beratungen.

Über die Choice GmbH

Die Choice GmbH, bis 2018 als CCUnirent System GmbH bekannt, hat sich seit ihrer Gründung 2002 von einer Fahrzeugeinkaufsgesellschaft über einen Prozessdienstleister hin zu einem vollumfänglichen Enabler entwickelt. Als­ Enabler für Mobility as a Service bietet­ Choice ein­ vollständiges ­Dienstleistungsspektrum­ an­ maßgeschneiderten­ und­ zukunftsweisenden ­Mobilitäts­lösungen. Das Leistungsspektrum reicht von Carsharing über Mobilitäts-Apps bis hin zum schlüssellosen Fahrzeugzugang via Smartphone. Über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter innerhalb der Choice Group beschäftigen sich täglich mit der Erarbeitung dieser modernen Nutzungskonzepte, um deren B2B Kunden zu begeistern. Zum Unternehmensverbund von Choice zählen die Tochtergesellschaften insertEFFECT GmbH, remoso GmbH, Fuhrwerk Plus GmbH und Jurpex GmbH. Kunden von Choice sind­ Automobilhersteller, ­Fahrzeugimporteure, ­Autohandelsgruppen,­ Autovermietunternehmen, Banken,­ Industrieunternehmen,­ Versicherungen­ sowie­ jegliche­ Art­ von­ Flottenbetreibern ­und Unternehmen­ mit ­Interesse ­am­ dynamischen ­Megatrend ­­Mobilität.

Weitere Informationen unter www.choice.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Choice GmbH
Thomas-Mann-Straße 16 – 20
90471 Nürnberg
Telefon: +49-911-480499-0
Telefax: +49-911-480499-29
https://www.choice.de

Ansprechpartner:
Toni Opl
Team Marketing, Kreativität & Innovation
Telefon: +49 (911) 31047-712
E-Mail: t.opl@choice.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
E-Mobility in Polysun 10.0

E-Mobility in Polysun 10.0

Elektromobilität wird auf Grund der ständig steigenden Zulassungszahlen für elektrisch betriebene Autos und Fahrräder in der Branche zunehmend diskutiert und in der Planung konzeptioniert. Durch die Möglichkeit überschüssigen (PV-)Strom in der Mittagszeit zu speichern und später für die Mobilität zu verbrauchen ergeben sich attraktive Möglichkeiten der Eigenverbrauchsoptimierung. Diese Massnahmen führen letztendlich zu einer steigenden Rentabilität des Gesamtsystems.

Mit Polysun können Sie nun die Vorteile einer Einbindung von Elektromobilität simulieren und Ihren Kunden ein intelligentes Gesamtkonzept demonstrieren. Dazu gehören:

  • die Optimierung des Eigenverbrauchsanteils
  • die Berücksichtigung schwankender Strompreise (Börsenstrompreis)
  • die Rückspeisung elektrischer Energie ins Netz zur Netzstabilisierung (Regelenergie)
  • und damit die Verbesserung der Wirtschaftlichkeit von PV-Speichersystemen

Neue Features in Polysun 10.0

  • Neue Komponente: E-Mobil (Auto, Fahrrad etc.) mit Eingabemaske für Fahrprofile
  • Erweiterte Auswertungen und neue Vorlagen für Systeme der Sektor-Kopplung
  • Plug-In-Steuerung zur Optimierung bestehender Steuerstrategien (Matlab, Python, Java)
  • Neue Komponente: Kühlwasser-Rückkühler für Wärmepumpensysteme
  • Schnittstelle zum thermohydraulischen Dimensionierungstool THD
  • Schnellerer Support und Austausch mit anderen Nutzern im Polysun User-Forum
  • Neue Kataloge und Datenbank-Updates (Photovoltaikforum, Solar Keymark- und SPF-Datenbank)
Über die Vela Solaris AG

Die Schweizer Firma Vela Solaris entwickelt und vertreibt die seit 1992 auf dem Markt erhältliche Software Polysun. Die Software wird bei der Planung von Solarthermie-, Wärmepumpen-, Photovoltaik-Anlagen und Blockheizkraftwerken als auch bei kombinierten Anlagen eingesetzt. Mit der dynamischen Simulation kann der exakte Ertrag vorausgesagt und eine optimale Anlage ausgelegt werden. Die umfangreiche Wirtschaftlichkeits-berechnung bietet zusätzlich eine umfassende Analyse der ökonomischen Aspekte. Dank des wissenschaftlichen Fundaments und der hohen Benutzerfreundlichkeit verlassen sich weltweit tausende Kunden auf Polysun.

Massgeschneiderte Softwareversionen für Grosskunden sowie eine Onlinelösung erweitern das Produktspektrum.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vela Solaris AG
Stadthausstrasse 125
CH8400 Winterthur
Telefon: +41 (55) 22071-00
Telefax: +41 (55) 22071-09
http://www.velasolaris.com

Ansprechpartner:
Philip Stuber
Telefon: +41 (55) 22071-55
E-Mail: philip.stuber@velasolaris.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.