Schlagwort: mobil

Qosina veröffentlicht interaktiven Produktkatalog mit 3D CAD Modellen von CADENAS

Qosina veröffentlicht interaktiven Produktkatalog mit 3D CAD Modellen von CADENAS

Qosina hat seinen neuen Elektronischen Produktkatalog mit 600 konfigurierbaren 3D CAD Modellen basierend auf der eCATALOGsolutions Technologie von CADENAS veröffentlicht. Der integrierte Produktkonfigurator ermöglicht den Download tausender 3D Modelle von Komponenten direkt von der Qosina Webseite.

Qosina ist ein Hersteller wichtiger Produkte für die medizintechnische und pharmazeutische Industrie. Das amerikanische Unternehmen ist bestens bekannt für seinen Katalog für Einwegkomponenten sowie für seinen herausragenden Kundenservice, wie z. B. kostenlose Produktmuster, Volumenrabatte, niedrige Mindestbestellmengen und Just-in-Time Lieferungen. Die benutzerfreundliche Qosina eCommerce Webseite erweitert jetzt den Online-Service für Kunden um kostenlose 3D CAD Downloads.

„Ingenieure und Konstrukteure erwarten, dass sie mit ihrer Konstruktion schnell vorankommen. Dafür wollen sie vorab Form, Passgenauigkeit und Funktion der verwendeten Komponenten testen. Deshalb hören wir unseren Kunden sehr genau zu und bieten ihnen dann die passenden Lösungen an“, so Ken Wolcott, Director of Marketing and Product Development bei Qosina.

Vor der Einführung des Produktkonfigurators mussten Qosina Kunden ihre individuellen CAD Komponenten oftmals selbst zeichnen. Die interaktive Kataloglösung vereinfacht den Prozess nun entscheidend: Ingenieure und Entwickler können Komponenten einfach downloaden und direkt in ihrer Konstruktion testen. Sie profitieren dabei von der höheren Genauigkeit der CAD Modelle und einem beschleunigten Entwicklungsprozess.

„Konstrukteure können nun einfach und bequem die benötigten Dateien selbst herunterladen, ohne uns erst zeitaufwendig kontaktieren zu müssen. Wir sparen gleichzeitig Ressourcen, die wir früher zur Beantwortung jeder einzelne Anfrage für die Bereitstellung von CAD Modellen benötigt haben“, so Wolcott.

Qosina Kunden haben dank dem Produktkatalog von CADENAS die Möglichkeit, die benötigten Komponenten genau in dem jeweils gewünschten CAD Format herunterzuladen – wobei ihnen eine Auswahl von mehr als 100 verschiedenen CAD Formaten zur Verfügung steht. Zudem können sie auf interaktive 3D PDF Datenblätter zugreifen und so die Bauteilinformationen auch mit Teamkollegen austauschen, die über kein CAD System verfügen. Auch der Einkauf profitiert von dem neuen Produktkatalog: Alle wichtigen Metadaten sind direkt in das CAD Modell integriert, damit diese für die zukünftige Beschaffung der Qosina Komponenten verwendet werden können.

Der Elektronische Produktkatalog von Qosina steht zur Verfügung unter:
https://qosina.partcommunity.com

Weitere Informationen über Qosina unter:
www.qosina.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
OpenBOM baut Funktionsumfang seiner Lösung mit CAD Katalogen von CADENAS aus

OpenBOM baut Funktionsumfang seiner Lösung mit CAD Katalogen von CADENAS aus

Nutzer von OpenBOM, einem amerikanischen Lösungsanbieter für integrierte Stücklisten- und Warenwirtschaftssysteme, können sich über die Erweiterung der Lösung im Bereich Teilekataloge freuen. Mit der Integration der CAD Kataloge von CADENAS, einem der führenden Softwareunternehmen in den Bereichen Strategisches Teilemanagement und Elektronische Produktkataloge, hat OpenBOM eine „Import Part“ Funktion in die Benutzeroberfläche implementiert. Nutzer haben jetzt Zugang zu einer stetig wachsenden Zahl von derzeit mehr als 500 herstellerzertifizierten Norm- und Kaufteilkatalogen von CADENAS.

Benötigte Teile sind damit jederzeit einfach mit wenigen Klicks zugänglich:

1. Import Part Befehl

Der Bereich Teilekatalog verfügt nun über eine Importfunktion für Komponenten. Zwar gab es diese Möglichkeit zum Teil bereits in früheren Versionen über BOM  “ Create New Part“, jetzt ist dieser Funktionalität einfacher zugänglich.

2. CADENAS out of the-box Integration

Die “Import Part” Funktion beinhaltet jetzt die Möglichkeit, Komponenten aus den über 500 Herstellerkatalogen von CADENAS zu importieren.

Mit einem Elektronischen Produktkatalog schaffen es Komponenten direkt in die Stückliste

Im Wesentlichen ist es der Ingenieur, der während seiner Konstruktionsphase die Entscheidung für bestimmte Komponenten trifft. Teile bzw. Produkte die der Ingenieur in seiner CAD Konstruktion verwendet, werden in den allermeisten Fällen auch in die Stückliste (BOM – Bill of Materials) übernommen. Die Stückliste liefert Industrieunternehmen wichtige Informationen für die Beschaffung wie z.B. Stückzahl oder Materialart.

Wenn ein Hersteller native 3D CAD Engineering Daten inklusive Meta-Daten zur Verfügung stellt, beinhalten seine digitalen Komponenten bereits alle Informationen für die Erstellung der finalen Stückliste. Hat es der Hersteller so in die Stückliste geschafft, ist ihm die Bestellung so gut wie sicher, denn 87 % der heruntergeladenen Teile werden später auch bestellt. Komponentenhersteller schleusen ihre Produkte damit geschickt in die Stückliste ihrer Kunden und Interessenten. CADENAS arbeitet kontinuierlich daran, diese Erfolgsquote durch strategische Partnerschaften weiter zu steigern.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf www.openbom.com/ sowie 
www.cadenas.de/elektronischer-cad-katalog

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Steigerung von 230 % bei CAD Downloads und 30 % bei Sales Leads in den letzten 12 Monaten

Steigerung von 230 % bei CAD Downloads und 30 % bei Sales Leads in den letzten 12 Monaten

Power Jacks Kunden mussten sich in der Vergangenheit einen ganzen Arbeitstag gedulden, bis das benötigte Bauteil im gewünschten nativen CAD Format zur Verfügung stand. Dank eines innovativen Online-Produktkonfigurators von CADENAS ist das seither innerhalb von 5 Minuten möglich.

Der Erfolg bleibt nicht aus: “In den letzten 12 Monaten konnten wir auf unserer Webseite einen Zuwachs bei den CAD Downloads von 230 % und bei den Sales Leads von 30 % verzeichnen”, so Bruce Hamper, Marketing Director, Power Jacks.

Wie sich der Elektronische Produktkatalog der eCATALOGsolutions Technologie von CADENAS auf den Kundenservice von Power Jacks ausgewirkt hat, zeigt die Features Story von „Made in Britain“:

www.madeingb.org/news/empowering-customers-with-configurable-cad

Weitere Infos über das gemeinsame Projekt mit CADENAS finden Sie unter:

www.cadenas.de/news/de/reader/items/id-5-minuten-statt-1-tag-power-jacks-kunden-profitieren-von-schnellerem-zugriff-auf-native-cad-daten

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Mit der Partiellen Suche von CADENAS verlieren Sie bei der Bauteilrecherche das Wesentliche nicht aus dem Blick

Mit der Partiellen Suche von CADENAS verlieren Sie bei der Bauteilrecherche das Wesentliche nicht aus dem Blick

Der weibliche Pfau macht es bei der Partnersuche vor, wie man effizient den bestmöglichen Treffer landet: Die prächtigen Augenflecken sind bei der Wahl des richtigen Partners das entscheidende Kriterium. Auch im Engineering Bereich, kommt man bei der Suche nach der richtigen Komponente oftmals schneller ans Ziel, wenn man sich auf einen ganz bestimmten Teilbereich konzentriert.

Für Ingenieure bietet das Strategische Teilemanagement PARTsolutions von CADENAS daher die Partielle Suche. Mit dieser Intelligenten Findemethode ist es möglich, kleine Teilsegmente bzw. Designformen aus einer umfangreichen Teilegruppe herauszulösen und innerhalb der vorhandenen Datenbank nach Komponenten und Baugruppen mit geometrisch ähnlichen Teilbereichen zu suchen. Dadurch können die zugehörigen Arbeitsschritte sowie bereits vorhandene Werkzeuge für die Konstruktion übernommen werden.

Der Nutzen liegt klar auf der Hand: Werden bestimmte Features, Ausschnitte oder Segemente eines Bauteils als Referenz definiert, wird die Komponentendatenbank nur danach durchsucht und entsprechend passende Einzelteile sowie Baugruppen aufgelistet. So können Designformen und Arbeitsschritte ganz einfach wiederverwendet und die Werkzeugvielfalt reduziert werden.

CADENAS eröffnet neue Möglichkeiten, Produktinformationen sowie CAD Daten von Norm-, Kauf- und Eigenteilen intelligent zu finden. Die Suchfunktionen wurden dabei speziell auf die Bedürfnisse von Ingenieuren und Einkäufern optimiert und ermöglichen, benötigte Komponenten durch intuitive Bedienung intelligent zu finden. Informieren Sie sich über die Intelligenten Findemethoden von CADENAS unter:

https://www.cadenas.de/de/produkte/partsolutions/finden-von-informationen/intelligent-finden

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Grund zum Staunen: PARTcommunity erreicht über 28 Mio. CAD Modelle Downloads pro Monat

Grund zum Staunen: PARTcommunity erreicht über 28 Mio. CAD Modelle Downloads pro Monat

Alle Komponentenhersteller, die ihre Produkte mit einem Elektronischen Produktkatalog auf dem 3D CAD Downloadportal PARTcommunity von CADENAS anbieten, können sich freuen: Im Monat Juni wurden 28 008 211 CAD Modelle aus den über 500 PARTcommunity Herstellerkatalogen von Ingenieuren und Einkäufern heruntergeladen – und damit so viele wie nie zuvor.

Zahlen über PARTcommunity, die für sich sprechen

Das 3D CAD Modelle Downloadportal von CADENAS setzt damit den großen Erfolg des vergangenen Jahres fort: 2017 konnte PARTcommunity über 260 Millionen 3D CAD Modelle Downloads innerhalb eines Jahres und rund 17 Millionen Seitenansichten aus über 120 Ländern verzeichnen. Die PARTcommunity Facebookseite verzeichnet über 57 710 Follower und auch auf mobilen Endgeräten werden die 3D CAD Modelle der PARTcommunity gerne genutzt: Die 3D CAD Models Engineering App wurde bis dato mehr als 897 000-mal heruntergeladen und installiert (Stand: 31.07.2018).

Das 3D CAD Modelle Downloadportal PARTcommunity von CADENAS steht zur Verfügung unter: www.partcommunity.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
100 % digital: Geschäftsprozesse optimieren durch B2B-Portale

100 % digital: Geschäftsprozesse optimieren durch B2B-Portale

B2B-Kunden- und Lieferantenportale des IT-Entwicklungspartners IWOfurn Service GmbH, über die online selbst beratungsintensive Produkte sicher, schnell und unkompliziert kommuniziert sowie vertrieben werden können, sind ein zentrales Tool bei der Optimierung betrieblicher Abläufe und wichtiger unternehmerischer Kennziffern. Denn B2B-Portale unterstützen die unterschiedlichen Welten eines Unternehmens: den Vertrieb in der Kundengewinnung und Kundenbindung, die IT in der Digitalisierung der Abläufe, die Geschäftsleitung in der schnellen Reaktion auf Anforderungen und Wünsche der Kunden. Diese Aufzählung ließe sich fortführen.

B2B-Portale werden von Verbundgruppen bzw. Einkaufsverbänden, dem Handel und der Industrie genutzt. Die vernetzte Zurverfügungstellung und Kommunikation elektronischer Bestell- und Produkt-Daten für definierte Kunden und Hersteller über eine digitale Plattform bildet die Grundlage für diese zukunftssichere Form der Geschäftsabwicklung.

IWOfurn entwickelt und betreibt B2B-Portale beispielsweise für Baby Plus, „brands4friends“, Habufa, Henders & Hazel, Home24, Moll, Windeln.de oder die Möbelhaus-Kette Roller. In anderen Branchen, wie z.B. bei der Autohaus-Kooperation Techno, stellt das IWOfurn-Partnerunternehmen Integrated Worlds solche Portale bereit.

Kundenportale: Zeit, Geld und Nerven sparen

Bei IWOfurn-Kundenportalen stellen Anbieter ausgewählten bzw. am Portal teilnehmenden Kundengruppen eine Vielzahl von Produktinformationen sowie die jeweils aktuellen Aktionen zur Verfügung. Ebenso werden Daten zu Lieferzeiten, Wiederbeschaffungszeiten, Cross Selling-Informationen und sogar Bilder oder Videos kommuniziert.

Die eingebundenen Händler erfassen über das Portal ihre Bestellaufträge. Diese werden in EDI-Bestellungen umgewandelt und automatisiert in die Zyklen der Bestellabwicklung der Industrie elektronisch eingepflegt. Gerade variantenreiche Produkte profitieren von der Vereinfachung und der hohen Sicherheit der Bestellabwicklung. Egal jedoch, ob über Konfiguratoren oder ausgeklügelte Such- bzw. Filteroptionen die Bestellung ausgelöst wird: In jedem Fall sparen Kunden eine Menge Zeit und Rückfragen.

Einfach und spielerisch: ideal für langfristige Kundenbindungen

Die Herstellerseite wiederum profitiert, indem sie ihre Kunden über B2B-Portale in die eigene Digitalisierungsstrategie einbindet. Die Vorteile von B2B-Kundenportalen von IWOfurn in Schlagworten: Zeitersparnis und permanente Präsenz, aktive Verkaufsförderung, verbesserte Kundenbindung und -betreuung, vielseitig, schnell, sicher, unkompliziert und einfach im Betrieb, Entfall von Rückfragen, Qualitätsgewinn und Kostensenkung.

Die eingangs genannte Referenz „Moll“ erhält zum Beispiel über das IWOfurn-Portal Bestellungen ihrer nord- und osteuropäischen Kunden komplett per EDI, „Baby Plus“ aktualisiert via Kundenportal im Stundentakt alle Informationen zu Produkten und Preisen, zu Bestand und Verfügbarkeit.

Lieferantenportale: attraktive Alternative zum integrierten EDI

Auf der anderen Seite betreiben mehr und mehr Handelsunternehmen B2B-Lieferantenportale. Hersteller erhalten darüber – alternativ zur integrierten Kommunikation mit EDI – ihre Bestellungen elektronisch und quittieren diese ebenso online, ein Händler bekommt somit eine garantiert fehlerfreie EDI-Auftragsbestätigung.

IWOfurn-Lieferantenportale gestatten zudem die permanente Erweiterung um Artikeldaten, Lieferzeiten und Bestände, Lieferavise und elektronische Rechnungen, die Bereitstellung von Versandlabels, Endkundenrechnungen oder – falls unvermeidbar – von Retourenscheinen. So wird die Digitalisierung der kompletten Liefer- bzw. Prozesskette ermöglicht; auch Onboarding, Drop-Shipping und Crossdocking sind problemfrei realisierbar.

Besonders interessant ist die alternative Möglichkeit, dass Hersteller ohne eigenständiges IT-Projekt über IWOfurn-Portale schnell online in digitale Geschäftsprozesse eingebunden werden und erst später sukzessive zum integrierten elektronischen Datenaustausch (EDI) übergehen können. Durch eine solche abgestufte Mehrfachnutzung amortisieren sich die Kosten der Datenbereitstellung schneller, alle Kunden werden erreicht!

Bild: Fotolia/Foxyburrow

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Integrated Worlds GmbH
Max-Eyth-Str. 38
71088 Holzgerlingen
Telefon: +49 (7031) 4617-30
Telefax: +49 (7031) 4617-50
https://www.integrated-worlds.com

Ansprechpartner:
Hannes Becker
Marketing
Telefon: +49 (7031) 4617-30
E-Mail: hannes.becker@integrated-worlds.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Eine Lösung kommt selten allein!

Eine Lösung kommt selten allein!

Sie haben eine interne Paketlogistik und möchten die Prozesse der Hauspostverteilung digitalisieren und optimieren?!

Durch die stetig steigenden Zahlen der täglichen Lieferungen an Paketen – bedingt durch den Boom des Online-Handels – reichen händisch geführte Papierlisten oder zum Teil lückenhaft gepflegte Excel Tabellen in der heuten Zeit schlicht und ergreifend nicht mehr aus.
Zu hoch die Fehleranfälligkeit und zu groß ist die Gefahr, dass Pakete nicht richtig dokumentiert werden, fälschlicherweise angenommen oder gar verschwinden, weil die Nachvollziehbarkeit nicht ausreichend gewährleistet werden kann.

Um die Hauspostverteilung sowie die interne Paketlogistik zu optimieren, hat COSYS eine Komplettlösung, bestehend aus MDE-Software für die Erfassung der Pakete mit dem Smartphone oder einem mobilen Barcodescanner und der Nachverarbeitungssoftware COSYS WebDesk, entwickelt – von der Annahme bis zur Auslieferung oder Selbstabholung der Pakte durch die Mitarbeiter können sämtliche Pakete erfasst und zugeordnet werden.

Über den COSYS WebDesk können alle erfassten Pakete mit aktuellen Status sowie hinterlegten Detailinformationen, Fotos sowie Unterschriften eingesehen und verwaltet werden. Auch können Sie Stammdaten pflegen und Reports generieren.

COSYS hält die COSYS Paket Management Softwarelösung in verschiedenen Ausführungen, für verschiedene Unternehmensgrößen bereit.

Und damit auch Sie immer die passende Software haben, gehen wir individuell auf Ihre Prozesse und Bedürfnisse ein und passen unsere Software kundenspezifisch und branchenübergreifend für Sie an.

Sie kümmern sich auch um die Verwaltung von Schlüsseln?!
Eine Lösung kommt selten allein!

Unsere Lösungen sind stets modular aufgebaut, sodass diese jederzeit um weitere Prozesse und Funktionen erweitert werden können.

Beispielweise ist die Verwaltung der Aus- und Rückgaben von Schlüsseln, die einer Vielzahl von Personen beispielweise den Zutritt zu Gebäudeteilen, Wohnungen, einzelnen Räumlichkeiten oder Zimmern ermöglichen, ist eine zentrale Aufgabe des Schlüsselmanagements / der Schlüsselverwaltung, die oft vom Empfang mit getätigt werden.

Ein exaktes Schlüsselprotokoll mit einer lückenlosen Dokumentation aller Schlüsselbewegungen, ist hierbei unerlässlich. Nicht zuletzt haben verschiedene Personen und Personengruppen unterschiedliche Zugangsberechtigungen.

Mit der Schlüsselverwaltungssoftware „COSYS Schlüsselmanagement“ und innovativer Barcode-Technologie digitalisieren Sie Ihre Arbeits- und Verwaltungsprozesse des Schlüsselmanagements. Mit „COSYS Schlüsselmanagement“ können Sie sich endlich von mühselig geführte handschriftliche Listen und unübersichtliche Excel-Tabellen verabschieden und sich mit innovativer COSYS Software und Hardware (wie Smartphones, Tablets oder professionelle Handhelds) auf den neusten Stand bringen.

 „COSYS Schlüsselmanagement“ ist die ideale Lösung für Haus-/Objektverwalter, Immobilienmakler, Gebäudemanager, Facility Manager, Sicherheitsdienste, Concierge-Services, Pförtner, Autohäuser und -vermietungen, Stadtwerke sowie viele weitere und die ideale Erweiterungsoption zur COSYS Paket Paketmanagement Lösung.

Weitere Infos zum Paket Management erhalten Sie unter:
https://www.cosys.de/paket-management

Informieren Sie sich noch heute zum COSYS Schlüsselmanagement unter:
https://www.cosys.de/schluessel-management

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kooperation von eCl@ss und buildingSMART unterstützt BIM und beschleunigt digitale Transformation

Kooperation von eCl@ss und buildingSMART unterstützt BIM und beschleunigt digitale Transformation

Um die komplexen Anforderungen bei der Planung von großen Wohnbauten sowie Zweckgebäuden in den Datenstrukturen im Building Information Modeling abzubilden, wurde bei eCl@ss eigens eine BIM-Taskforce für die Baubranche etabliert. Führende Unternehmen, wie CADENAS, Hager, Schneider Electric, Siemens, Strabag, Weidmüller und Würth, führen ihre Kompetenzen zusammen, um die Strategie der offenen Standards weiter voranzubringen. Die Kooperation von eCl@ss und buildingSMART wird von den Akteuren als ein wichtiger Schritt zur Beschleunigung der digitalen Transformation in der Baubranche und der Industrie begrüßt.

BIM Bereich profitiert von neuer Kooperation

Die Standardisierungsorganisationen eCl@ss e.V. und buildingSMART International sind eine Kooperation eingegangen. In einer Absichtserklärung erklärten die beiden Non-Profit-Organisationen, künftig ihre Standardisierungsbemühungen bündeln zu wollen und die Ergebnisse ihrer Arbeit in das Building Information Modeling, kurz BIM, einfließen zu lassen. BIM ist eine digitale Planungsmethode, an der idealerweise alle am Bau beteiligten Unternehmen an der gemeinsamen Modellierung von Gebäuden mitwirken. Visualisierungen wie 3D-Ansichten, Grundrisse oder Installations- und Elektroverteilungen sind integriert und stellen gewissermaßen den digitalen Zwilling einer realen Immobilie dar. Bei der Planung von komplexen Zweckgebäuden sowie deren Betrieb und im Facility Management gewinnt BIM zunehmend an Bedeutung und ist im Arbeitsalltag von Planern, Architekten, Bauherren und Gebäudebetreibern kaum mehr wegzudenken. Voraussetzung für die effektive Nutzung des Building Information Modeling ist allerdings eine exzellente Datenlage auf Basis offener Standards.

eCl@ss und buildingSMART liefern Datengrundlage

Mit offenen Standards können eCl@ss und buildingSMART softwareunabhängig überzeugen: Der branchenübergeordnete und international normenkonforme Datenstandard eCl@ss ermöglicht die Klassifizierung und eindeutige Beschreibung von Produkten und Dienstleistungen. Die hierfür zugrundeliegenden Datenstrukturen, in denen von der obersten Produktkategorie bis hin zu individuellen technischen Merkmalsbeschreibungen alle Daten eines Produkts abgebildet sind, werden permanent von renommierten Expertengruppen validiert. Mehr als 3500 Unternehmen weltweit setzen den Datenstandard bereits zur Klassifizierung und Beschreibung ihrer Produkte und Dienstleistungen ein.

buildingSMART setzt als Standardisierungsorganisation für das Bauwesen sowie für Gebäude- und Vermögensanlagen ihres Zeichens ganz auf offene Standards bei der digitalen Darstellung und dem Austausch von Gebäudedaten. Mit ihrer Bibliothek, dem buildingSMART Data Dictionary (bSDD), stellt die Organisation über einen Webservice weltweit eine Plattform für Normen, Definitionen, Eigenschaften sowie für eindeutige digitale Identifikationsmerkmale zur Verfügung. Eingebettet als digitales Modul im Building Information Modeling können Planer, Architekten, Bauherren und Gebäudebetreiber künftig weltweit auf die dedizierten Daten von eCl@ss und buildingSMART zugreifen. Die in eCl@ss verfügbaren Klassen, Merkmale und Werte konnten nun schon testweise in das bSDD integriert werden. Ziel ist die sukzessive Implementierung aller für das Bauwesen relevanter eCl@ss-Datenstrukturen in das bSDD.

Den gesamten Pressebericht von eCl@ss und buildingSMART finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.eclass.de

www.buildingsmart.org

www.bimcatalogs.net

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Mit dem Smartphone den Fahrzeugbestand im Blick

Mit dem Smartphone den Fahrzeugbestand im Blick

Die Verpflichtung zur jährlichen Bestandszählung und -bewertung stellt viele Unternehmen immer vor dieselben großen Herausforderungen, denn die Inventur ist immer mit einem großen Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden.

Ärgerlich ist es erst recht, wenn die Bestände in die hunderter oder gar tausender Bereiche gehen und obendrein noch quer über das gesamte Firmengelände verteilt sind. Um mit diesen Herausforderungen effektiv umzugehen, fand ein regionaler Autohändler die perfekte Lösung in Form einer Inventur App für Smartphones.

Fahrzeuge wohin man auch sieht: Von preiswerten Kleinwagen bis hin zu prachtvollen Luxuslimousinen dekorieren die Neufahrzeuge, Leasing-Rückläufer und Gebrauchtwagen überwiegend das Verkaufsgelände eines Traditionsautohauses aus der Region. Schon auf den ersten Blick fällt eine komplette Übersicht über den Fahrzeugbestand schwer. Hinzu kommt, dass tagtäglich neue Fahrzeuge auf Aufbereitung, Weitertransport und natürlich neue Besitzer warten.

Um den ständig schwankenden Fahrzeugbestand zu pflegen, griff das Unternehmen viele Jahre zu Stift und Papier, doch besonders in Zeiten der Digitalisierung ist diese Methode nicht geeignet.
Zu hoch ist der Aufwand!
Die herkömmliche Organisation der Inventur mittels Papierbelegen und die damit verbundene mangelnde Flexibilität, Fehlergefahr und der unvermeidbare Buchungs-/Nachbesserungsaufwand verleiteten das Traditionsautohaus letztendlich zu einem Wechsel.
Die Lösung soll eine innovative App für Smartphones bringen, um langfristig alle Inventurprozesse zu optimieren und Bestände in Echtzeit digital pflegen zu können.

Auf Empfehlung wendete sich der Autohändler an das Systemhaus COSYS Ident GmbH, welches schon seit vielen Jahren zahlreiche Kundenprojekte auf die Beine stellte. So auch das Datenerfassungssystem für das Autohaus. Bei der Planung wurde allerdings schnell klar, dass eine „Standard“ Software nicht ausreicht, um den zahlreichen Sonderbedingungen des Automobilhandels nachzukommen.

Aus der Datenerfassungslösung mit Schnittstelle zum übergeordneten Dealer Management System (DMS) wurde so ein perfekt, an interne Abläufe angepasstes Individualprojekt.

Zusammen mit COSYS erarbeitete das Projektteam des Autohauses eine Lösung, in dessen Mittelpunkt sowohl eine sichere, papierlose Erfassung aller relevanten Fahrzeugdaten als auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter steht.
Für die interne Akzeptanz durch die Mitarbeiter war auch die Ergonomie von großer Bedeutung. Geringes Gewicht, eine handliche Form, ein kontrastreicher Display, welcher auch bei Sonnenlicht gute Lesbarkeit gewährleistet sowie eine einfache, benutzerfreundliche Bedienung, führten letztendlich dazu Smartphones als Hardware-Basis zu nutzen.

Durch eine leistungsstarke Systemarchitektur, eine integrierte Kamera mit Blitzlicht und Datenkommunikation via WLAN und UMTS (Mobilfunknetz) entstand so eine zukunftsorientierte App, die von jedem Mitarbeiter über den Appstore/Playstore auf das Smartphone heruntergeladen werden kann.

Für eine reibungslose Datenerfassung mit den Smartphones, wurde bei der Entwicklung der App besonders auf das Benutzer-Interface geachtet, um eine intuitive und einfache Bedienung der Software zu ermöglichen.
Dadurch können auch unerfahrene Hilfskräfte fehlerfrei mit der Lösung arbeiten, da jeder Arbeitsschritt stets übersichtlich durch die Software geführt wird und nur sinnvolle und zulässige Eingaben erlaubt sind.

Die auf Performance ausgelegte Scan Engine der Inventur App sorgt obendrein für ein blitzschnelles und sicheres Scannen von Identifikationscodes.

Die Einführung des neuen Systems sorgte beim regionalen Autohaus  für eine effiziente, zügige und sichere Erfassung der Fahrzeuge und enormen Zeitgewinn.

Über die Schnittstelle zum DMS lassen sich erstellte Datensätze als Inventurliste direkt an die Smartphones übertragen und können per Scan abgearbeitet werden.
Dazu werden Barcodeetiketten mit Fahrgestellnummer hinter der Windschutzscheibe angebracht und mit Hilfe der, in der Inventur App integrierten, Scan Engine anschließend über die Kamera des Smartphones erfasst. Ist kein Barcodeetikett angebracht, kann die Fahrgestellnummer problemlos per Hand eingegeben werden. Hierbei wird in der App geprüft, ob die Nummer bereits bekannt ist oder nacherfasst werden muss.

Nach vollständiger Erfassung aller Informationen werden die Daten von den Smartphones via WLAN oder UMTS (Mobilfunknetz) über die Schnittstelle wieder an das übergeordnete DMS übertragen, zusammengetragen und ausgewertet.

Ein rundum effektives Softwareprojekt mit innovativer Weiterentwicklung durch Erweiterungen und Zusatzfeatures.

Haben Sie Fragen? Dann helfen wir Ihnen gern weiter!

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Die schönste Nebensache der Welt: Torjubel bei Weber Data Service – mit jedem deutschen WM-Tor sparen

Die schönste Nebensache der Welt: Torjubel bei Weber Data Service – mit jedem deutschen WM-Tor sparen

In den nächsten Wochen dreht sich auch bei Weber Data Service, erfahrener Anbieter von Speditions- und Logistiksoftware, viel um die schönste Nebensache der Welt. Der IT-Spezialist hat alle Kunden zu einem WM-Tippspiel eingeladen und Neukunden können mit jedem Tor der deutschen Nationalmannschaft 1% beim Kauf der Speditionssoftware sparen.

Schon seit Tagen hört man aus der Service-Abteilung eher ungewohnte Gesprächsfetzen. Dreht sich sonst alles um softwarerelevante Fragen, wird nun eifrig über den künftigen Fußball-Weltmeister spekuliert. Denn nicht nur die Kunden sind zu dem WM-Tippspiel eingeladen, auch die Kollegen von Weber Data Service sind dabei. Dass nicht alle Teilnehmer fußballfanatisch sind, zeigt sich an Bettina Kongsbak, Leiterin der Kundenbetreuung bei Weber Data Service. Sie lässt sich bei der Frage nach den möglichst richtigen Tipp-Ergebnissen beim Frühstück von ihren Töchtern beraten. Anders dagegen Marco Kollmeyer. Der Systemtechniker und große Fan von Arminia Bielefeld weiß aufgrund seiner Erfahrung immer recht genau, was er tippen soll. Aber egal, ob mit Fußballsachverstand oder Glück, bei insgesamt 64 ausgetragenen Spielen gibt es viele Gelegenheiten zum Punktesammeln.

Und während die Mitarbeiter des Bielefelder IT-Spezialisten „nur“ um die Ehre spielen, können die besten DISPONENT-Anwender neben attraktiven Tipp-Kick-Spielen auch kostenlose Individualprogrammierungen gewinnen.

Aber auch Neukunden, die ihrer jetzigen IT-Lösung die Rote Karte zeigen, können von der Euphorie rund um die 21. Fußball- Weltmeisterschaft profitieren. Die wird umso größer sein, je mehr Tore „Jogis Jungs“ bis zum hoffentlichen Einzug in das Finale am 15. Juli schießen: Denn mit jedem WM-Tor der deutschen Elf sparen sie 1% beim Kauf der Softwarelizenzen, Zusatzmodule oder Add-ons. Sollte die DFB-Elf so viele Tore wie 2014 in Brasilien schießen, reduziert sich die fällige Ablösesumme immerhin um 18%!

Und um das zu erreichen, wäre es schön, wenn Gary Lineker Recht behielte: "Fußball ist ein einfaches Spiel, 22 Leute jagen einen Ball für 90 Minuten, und am Ende gewinnt Deutschland".

Über die Weber Data Service IT GmbH

Seit mehr als 40 Jahren entwickelt Weber Data Service innovative Speditions- und Logistiksoftware für Speditionen, Verlader, Transport- und Logistikdienstleister. Zu unseren Kunden zählen Konzerne, große mittelständische Logistikdienstleister und auch kleinere Unternehmen. Mittlerweile vertrauen mehr als 2.400 User aus Deutschland, Österreich und der Schweiz unseren IT- und Logistikfachleuten bei der praxisgerechten Umsetzung ihrer Herausforderungen und der notwendigen digitalen Transformation.

Mit DISPONENTplus bieten wir eine hoch skalierbare Standardsoftware, die flexibel konfigurierbar ist und den gesamten operativen Prozess vom Angebot bis zur Zustellung durchgängig transparent und automatisiert abbildet. Vollständig integrierte Zusatzmodule, wie Warehousing, CRM und ein umfassendes Reporting sowie verschiedene Apps ergänzen die Lösung. Dazu wurde speziell für die Anforderungen kleinerer Logistikdienstleister ohne eigene IT-Abteilung die kompakte, vorkonfigurierte Speditionssoftware DISPONENTgo entwickelt.

Weitere Informationen unter www.weberdata.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Weber Data Service IT GmbH
Feilenstraße 31
33602 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 5244-3
Telefax: +49 (521) 5244-490
http://www.weberdata.de

Ansprechpartner:
Romy Mamerow M.A.
Marketing/PR
Telefon: +49 (521) 5244-452
Fax: +49 (521) 5244-490
E-Mail: mamerow@weberdata.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.