Schlagwort: lounge

Eröffnung SCALTEL Casino

Eröffnung SCALTEL Casino

Am 27. Juni 2019 war es endlich soweit. Das SCALTEL Casino wurde eröffnet. Dabei hat die SCALTEL Gruppe mit einer Investition von ca. 1 Mio. Euro für ihre Mitarbeiter und Kunden investiert – einen Rückzugsort für die Mittagspause, einen Treffpunkt für Workshops oder auch Raum für Meetings und Schulungen geschaffen. Die Gebäude-Erweiterung wurde, auf dem Firmengelände der Hauptniederlassung in Waltenhofen, mit über 200 Quadratmetern in Betrieb genommen. Hier finden bis zu 100 Besucher Platz, in einer modernen Cafeteria mit Bar-Lounge. Das Essensangebot wird durch regionale, externe Caterer erweitert, die den Mitarbeitern wechselnde Mittagsgerichte anbieten. Außerdem bietet der IT-Dienstleister an, den Raum auch von externen Firmen für Veranstaltungen, buchen zu können. 
Über die SCALTEL Gruppe

Zur SCALTEL Gruppe zählen die SCALTEL AG, die SCALCOM GmbH sowie die SNS Systems GmbH. Die Gruppe verfügt über ein umfassendes Produkt- & Serviceportfolio sowohl im klassischen Systemhausgeschäft als auch im Bereich Cloud- und Managed Services. Insgesamt tragen 230 Mitarbeiter zu dem Erfolg der Gruppe bei. Ausgehend von den Standorten Neuss, Köln, Wiesbaden, Neu-Isenburg, München und Waltenhofen betreuen die SCALTEL-Mitarbeiter mittelständische Unternehmen in der DACH-Region. Die Gruppe erwirtschaftete in 2018 einen Umsatz von rund 50 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SCALTEL Gruppe
Buchenberger Str. 18
87448 Waltenhofen
Telefon: +49 (831) 54054-0
Telefax: +49 (831) 54054-109
http://www.scaltel.de

Ansprechpartner:
Nicole Ziegelmair
Telefon: +49 (831) 540540
E-Mail: presse@scaltel.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Musikoase mit Meerblick – Radiopark versorgt das Four Seasons Hotel Beirut mit kuratiertem Musikprogramm

Musikoase mit Meerblick – Radiopark versorgt das Four Seasons Hotel Beirut mit kuratiertem Musikprogramm

Das mehrfach ausgezeichnete Four Seasons Hotel Beirut hat das Hamburger Unternehmen Radiopark damit beauftragt, seine gastronomischen Bereiche mit individuellen Musikprogrammen auszustatten. Bewährte libanesische Gastfreundschaft bekommt in der Lobby Lounge, im Arabesque, Roof Top und The Grill einen modernen Twist, und die Experten von Radiopark spiegeln dieses in der Musikauswahl wider. Ob zum Nachmittagstee, Wagyu Rind oder zur High-end-Shisha, die Musik fügt sich dem Ambiente und schafft eine einmalige Atmosphäre. Das Mitglied der Four Seasons Hotel-Kette, die über 70 Hotels im Luxus-Segment betreibt, liegt in Downtown Beirut, direkt am östlichen Mittelmeer. Wo Wolkenkratzer schimmern und alte historische Ruinen bezaubern, ist ein Gespür für den richtigen Sound unerlässlich.   

 Die professionelle Musikredaktion von Radiopark plant Klangkonzepte, die zielgruppengerecht auf die Anforderungen der unterschiedlichen Hotelbereiche zugeschnitten sind. Zudem ist die Musik immer an Tageszeit und Saison angepasst. So entstehen musikalisch anspruchsvolle Programme, die perfekt zur Identität der Marke passen und für eine Atmosphäre sorgen, in der sich Gäste wohlfühlen.

Über die Radiopark GmbH & Co. KG

Radiopark liefert individuelle Musikprogramme für den Einsatz in der Kreuzschifffahrt, Hotellerie, Gastronomie und im Handel. Das in Hamburg ansässige Medienunternehmen versorgt Kunden in über 40 Ländern mit maßgeschneiderten Lösungen. Aus einem ständig wachsenden Musikarchiv mit über eine Million Tracks entwickelt das Radiopark-Team speziell designte, zeitbasierte Musikprogramme für alle gewünschten Anforderungen. Durch professionelle Planung, eine zuverlässige und flexible Hardware und die patentierte Software ist keine permanente Web-Anbindung notwendig – gerade in der Schifffahrt eine große Erleichterung. Als Full-Service-Provider ist Radiopark nicht nur der richtige Ansprechpartner für Musikprogramme, sondern auch für Audio-Planungen und liefert ebenfalls die passenden Lautsprecher- und Verstärkersysteme.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Radiopark GmbH & Co. KG
Große Bleichen 21
20354 Hamburg
Telefon: +49 (40) 430937-0
Telefax: +49 (40) 430937-77
http://www.radiopark.de

Ansprechpartner:
Konstanze Pfister
Marketing Assistentin
Telefon: +49 (40) 43093722
E-Mail: kp@radiopark.de
Fernando Reyes
Sales & Marketing Director
Telefon: +49 (40) 4309370
Fax: +49 (40) 43093728
E-Mail: presse@radiopark.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Einfach verzahnen: Neue TNC-Zyklen für den Werkstatttrend Wälzschälen

Einfach verzahnen: Neue TNC-Zyklen für den Werkstatttrend Wälzschälen

Die Herstellung von Verzahnungen gilt vielen Zerspanern immer noch als echte Herausforderung, ein Arbeitsfeld ausschließlich für Spezialisten. Drei neue Zyklen der HEIDENHAIN TNC 640 für das Wälzschälen und Wälzfräsen von Gerad-, Schräg- oder Pfeilverzahnungen ändern das. Mit ihnen entstehen einfach und wirtschaftlich hochwertige Außen- und Innenverzahnungen komplett in einer Aufspannung. Die Software erlaubt beide Bearbeitungen sowohl im Fräs- als auch im Drehbetrieb.

Innen- und Außenverzahnungen arbeiten millionenfach im Verborgenen, z. B. in allen Fahrzeugen. Vom Fahrrad bis zur Baumaschine, vom elektromotorisch unterstützten Pedalantrieb bis hin zum leistungsstarken hydraulischen Großmaschinenantrieb – voran geht es nur, wenn Verzahnungen in Naben und Getrieben sauber ineinander greifen. Die Herstellung der Verzahnung erfolgt dabei oft noch auf speziellen Maschinen, sodass die Werkstücke zeitaufwendig umgespannt werden müssen. Klassische Verfahren zur Herstellung von Verzahnungen sind zudem selbst recht langwierige Prozesse. Die Bearbeitung in einer Aufspannung mit den dynamischen Verzahnungszyklen einer TNC-gesteuerten Maschine kann entsprechend viel Zeit, Aufwand und Kosten sparen. 

Aufwendige Bewegungen einfach programmieren
Der neue Zyklus 287 „Zahnrad Wälzschälen“ unterstützt den TNC-Anwender bei der Programmierung der komplexen Abläufe für das Wälzschälen. Als Vorgabe erforderlich sind nur die Daten zur Verzahnungsgeometrie und zu den einzusetzenden Werkzeugen. Alle weiteren Berechnungen, insbesondere zur aufwendigen Synchronisierung der Bewegungen, übernimmt die HEIDENHAIN TNC 640. So wird die Herstellung von Innenverzahnung zum einfach beherrschbaren Standard.

Das Wälzschälen oder auch Skiving ist ein Verfahren zur Herstellung von Außen-, vor allem aber von Innenverzahnungen auf Maschinen mit synchronisierten Spindeln. Beim Wälzschälen können komplette Bauteil in einer Aufspannung bearbeitet werden. Dadurch sind keine Sondermaschinen und somit auch keine Maschinenwechsel erforderlich. Der Anwender profitiert von Zeitgewinn und Qualitätszuwachs.

Außerdem liegt der aktuelle Erfolg des Wälzschälens in der wesentlich höheren Effizienz und Produktivität gegenüber dem klassischen Stoßen begründet. Neue Werkzeugtechnologien und die dynamische Bewegungsführung der HEIDENHAIN TNC 640 im Zweispindelbetrieb machen die komplexen Abläufe beim Wälzschälen möglich. Voraussetzung ist lediglich eine Maschine, die über eine Werkstückspindel mit ausreichend hoher Drehzahl und eine entsprechend konfigurierte Spindelsynchronisation verfügt.

Wälzfräsen leicht gemacht
Auf dieselbe einfache Weise wie beim Wälzschälen, also durch die Programmgenerierung auf Basis der Verzahnungsgeometrie und der Werkzeugdefinition, entlastet die TNC 640 den Anwender beim Zyklus 286 „Zahnrad Abwälzfräsen“. Das Abwälzfräsen, auch Hobbing genannt, eignet sich vor allem für Außenverzahnungen. Die erforderliche Synchronbewegung der Werkzeug- und der Werkstückspindel können mechanisch durch Koppelgetriebe oder elektronisch durch Kopplung in den Steuerungen realisiert werden. Die Vorteile des Wälzfräsens liegen in seiner hohen Produktivität. Außerdem können vielfältige, auch komplexe Zahnformen gefertigt werden. Dafür gibt es ein großes Angebot an Standardwerkzeugen. Sonderwerkzeuge können relativ einfach hergestellt werden.

Einmal definieren, immer wieder nutzen
Die Basis der neuen Verzahnungszyklen bildet der Zyklus 285 „Zahnrad definieren“. Er dient, wie sein Name schon sagt, ausschließlich zur Definition der Verzahnungsgeometrie. Dadurch muss die Geometriedefinition nur ein einziges Mal vorgenommen werden. Alle im weiteren Fertigungsablauf erforderlichen Bearbeitungsschritte, z. B. Schruppen und Schlichten, greifen auf diese Definition zurück.

Optimierter Lift-off für mehr Sicherheit
Neben der einfachen Programmierung ist der Sicherheitsaspekt eine weiterer Vorteil der neuen Zyklen Um bei unvorhergesehenen Programmunterbrechungen, z. B. einem Stromausfall, Schäden zu vermeiden, unterstützen die Zyklen 286 und 287 einen optimierten Lift-off. Dabei bestimmen die Zyklen automatisch sowohl die Richtung als auch den Weg für den Rückzug des Werkzeugs vom Werkstück.

HEIDENHAIN auf der AMB 2018:
Halle 2, Stand 2D03     –       HEIDENHAIN-Stand
Halle 2, Stand 2C02     –       TNC Club Lounge
Atrium  –       Sonderschau Jugend

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH
Dr.Johannes-Heidenhain-Str. 5
83301 Traunreut
Telefon: +49 (8669) 31-0
Telefax: +49 (8669) 5061
http://www.heidenhain.de

Ansprechpartner:
Frank Muthmann
PR, Online
Telefon: +49 (8669) 31-2188
Fax: +49 (8669) 32-2188
E-Mail: muthmann@heidenhain.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
HanseVision lädt zur Event-Reihe Collaboration Lounge ein: Zusammenarbeit 4.0 und Kulturwandel

HanseVision lädt zur Event-Reihe Collaboration Lounge ein: Zusammenarbeit 4.0 und Kulturwandel

HanseVision, einer der führenden Spezialisten für Microsoft Collaboration-Lösungen in Deutschland, lädt zur Collaboration Lounge ein. Die Event-Reihe ab dem 24.03.2017 in Köln, Stuttgart, Hamburg und München thematisiert den technologischen Wandel in der Arbeitswelt. Im Zentrum der Beiträge steht der Mensch als Treiber von technischen Digitalisierungsprojekten.

Die Collaboration Lounges sind seit 2016 ein fester Bestandteil der HanseVision. Ende März beginnt die Event-Reihe der HanseVision in Köln. Sie geht auf aktuelle Entwicklungen im Bereich Collaboration ein und bietet Raum für Erfahrungsaustausch. Neben einer Keynote sorgen kurze Beiträge von Experten für ein abwechslungsreiches Konferenzprogramm. Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Fachabteilungen, Entscheider und Mitarbeiter von Unternehmen, sowie IT-Spezialisten, die sich für den Wandel in der Arbeitswelt interessieren – kulturell und technisch.

Eine Registrierung für die kostenfreien Events ist auf www.hansevision.com/colo möglich.

Agenda und Themen

Das Programm der Collaboration Lounges steht unter dem Motto der digitalen Transformation: Die Microsoft Cloud Deutschland ist da. Neue Anwendungen, wie MS Teams kommen auf den Markt und Bots nehmen Einzug in den IT-Alltag. Aber die digitale Arbeitswelt braucht mehr als einen rein technologischen Wandel. HanseVision ist überzeugt, dass der Mensch als Treiber der Digitalisierung im Mittelpunkt stehen muss.
Experten aus allen Bereichen rund um Collaboration geben Ihnen Einblicke in die Welt der Zusammenarbeit 4.0 – nicht nur aus technischer, sondern auch aus menschlicher Sicht.

  • Keynote / Der Mensch im Mittelpunkt: Zusammenarbeit 4.0 – Digitalisierung heißt Kulturwandel
  • HR-/Personalmanagement: Personalabteilungen legen den Schalter um – Wie die Digitalisierung von HR-Prozessen & Personalmanagement gelingt
  • Kommunikation: Skype me up Scotty – Enterprise Voice als Service der Zukunft
  • Technischer Wandel: Kann das weg, oder muss das migriert werden? So gelingt der digitale Wandel durch Migration
  • Collaboration Trends: Apps, KI & Workflows – Diese Collaboration Trends bringen Unternehmen 2017 voran!

Die Events werden jeweils zwischen 9:00 und circa 14:00 Uhr stattfinden. Die Agenda ist an den unterschiedlichen Veranstaltungsorten und -zeiten gleich. Folgende Termine stehen zur Auswahl:

• Freitag, 24.03.2017 in Köln
• Dienstag, 28.03.2017 in Stuttgart
• Donnerstag 04.05.2017 in Hamburg
• Dienstag, 09.05.2017 in München

Weitere Information unter www.hansevision.com

Über die HanseVision GmbH

Seit 2011 ist HanseVision ein Unternehmen der Bechtle Gruppe. An den Standorten Hamburg, Dortmund, Karlsruhe und Stuttgart beschäftigt HanseVision knapp 70 Mitarbeiter.
Als Spezialist für digitale Zusammenarbeit hilft HanseVision Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern, die Potenziale mobiler Arbeit, der Cloud und des digitalen Arbeitsplatzes auf Basis der Microsoft Kollaborationsplattform optimal zu nutzen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden Know-how, Lösungen und Tools, die sie auf dem Weg zu einem agilen, erfolgreichen Unternehmen nachhaltig unterstützen und bringt dabei Mensch, Technik und Organisation erfolgreich zusammen. Unter dem Motto „Zusammenarbeit 4.0" steht der Anwender im Fokus. SharePoint, Exchange, Skype for Business, Yammer, Delve und weitere Office 365 Applikationen dienen in Kombination mit Wizdom Intranet, Nintex und Microsoft Azure als optimale Lösungsplattform. www.hansevision.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HanseVision GmbH
Bernhard-Nocht-Strasse 113
20359 Hamburg
Telefon: +49 (40) 28807590-0
Telefax: +49 (40) 28807590-9
http://www.hansevision.com

Ansprechpartner:
Carolin Krause
Unternehmenskommunikation & Marketing
Telefon: +49 (40) 288075-9013
E-Mail: carolin.krause@hansevision.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
AixpertSoft auf der CeBIT als Partner auf dem Gemeinschaftsstand „Datacenter gesamtheitlich live erleben“, Halle 12, Stand E79

AixpertSoft auf der CeBIT als Partner auf dem Gemeinschaftsstand „Datacenter gesamtheitlich live erleben“, Halle 12, Stand E79

Wie kann man „Datacenter gesamtheitlich“ auf der CeBIT so authentisch wie möglich abbilden? Besuchen Sie uns vom 20.-24. März 2017 auf der CeBIT in Hannover und wir zeigen es Ihnen.

„Wir“, das ist nicht nur die AixpertSoft, die Aachener Experten für softwarebasierte Infrastrukturverwaltung und Rechenzentrumsmanagement, sondern auch Partner aus innovativen Unternehmen mit zukunftsweisenden Lösungen zum Beispiel für Rechenzentren in Modulbauweise (Cadolto), Klimatisierung mit indirekter adiabatischer freier Kühlung (Excool), innovative „Power“-Lösungen (Eaton und SDMO) und hochwertige Dienstleistungen für Provider (axians).

Halten Sie in der Datacenter-Halle (Halle 12), Stand E79 (vis-à-vis zum DC Lounge-Bereich) Ausschau nach dem riesigen Eaton-Truck, den wir von der Straße in die Halle geholt haben! Er bietet modernes Rechenzentrumsequipment aus dem Eaton-Sortiment und noch dazu genügend Platz für Vorträge und Einzelgespräche in besonderer Atmosphäre. Nebenan lädt das Rechenzentrum in Modulbauweise von Cadolto mit der indirekten adiabatischen freien Kühlung von Excool zu einem Rundgang ein. Fast klein wirkt dagegen der dennoch leistungsstarke 900kVA-Generator von SDMO. Dazwischen finden Sie an den Ständen unsere jeweiligen Experten, die Sie zu einem regen Erfahrungsaustausch einladen.

Save the date!

  • DC Lounge (Stand E82), Montag, 20.03.2017 16:20-16:40 Uhr
    DCIM – Datenintegration, Prozesse und Grenzen
    Holger Nickel, Geschäftsführer der AixpertSoft GmbH
  • DC Lounge (Stand E82), Mittwoch, 22.03.2017 16:30-17:15 Uhr
    "360°dcLounge" Expertentalk u.a. mit Holger Nickel, Geschäftsführer der AixpertSoft GmbH
  • Eaton-Truck (Stand E79), Donnerstag, 23.03.2017 15:30-16:00 Uhr
    warum. DCIM oder Systemverbund?
    Herausforderungen und Trends in der RZ-Infrastrukturverwaltung
    Holger Nickel, Geschäftsführer der AixpertSoft GmbH 
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AixpertSoft GmbH
Pascalstraße 25
52076 Aachen
Telefon: +49 (2408) 93803-0
Telefax: +49 (2408) 93803-81
https://www.aixpertsoft.de

Ansprechpartner:
Holger Nickel
Geschäftsführer
Telefon: +49 (2408) 149-201
Fax: +49 (2408) 149-249
E-Mail: sales@aixpertsoft.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.