Schlagwort: leipzig

TSO-DATA Nürnberg erhält erneut Great Place to Work® Award „Beste Arbeitgeber in der ITK 2019“

TSO-DATA Nürnberg erhält erneut Great Place to Work® Award „Beste Arbeitgeber in der ITK 2019“

Am 19. März wurden in München die Sieger durch das Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work® feierlich bekannt gegeben. Ausgezeichnet wurden Unternehmen, die hervorragendes Engagement bei der Gestaltung einer vertrauensvollen und förderlichen Kultur der Zusammenarbeit im Unternehmen zeigen und somit Ihren Mitarbeitenden besonders gute und attraktive Arbeitsbedingungen bieten.

Grundlage für die Auszeichnung ist eine vorangegangene ausführliche anonyme Befragung der Mitarbeitenden zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Darüber hinaus wurde das Management zu förderlichen Maßnahmen und Angeboten der Personalarbeit im Unternehmen befragt.

Den Preis hat TSO-DATA feierlich entgegengenommen, HR Managerin Barbara Biedermann bringt das stolz zum Ausdruck: „TSO-DATA Nürnberg ist ein Great Place to Work ® weil unsere Kolleginnen und Kollegen viel Engagement und Leidenschaft in das Unternehmen einbringen. Wir als Firma legen den Grundstein und bieten diverse Benefits, aber was uns zu einem Great Place to Work® macht sind die Menschen, unsere TSO‘ler, das Wohlfühlen im Team, deshalb bedanken wir uns auch dieses Jahr wieder bei unseren Mitarbeitern (w/m/d) für ihre positiven Bewertungen zu unserer Unternehmenskultur und sehen die Auszeichnung als Ansporn auch in Zukunft zu den Siegern der Auszeichnung „Beste Arbeitgeber in der ITK“ und „Beste Arbeitgeber in der ITK 2019“ – SYSTEMHÄUSER zu zählen.

Wir sind ein Team!
Um das Teamgefühl zu stärken geht es bei TSO-DATA Nürnberg nach Feierabend regelmäßig gemeinsam zu diversen Sportaktivitäten sowie zu Firmen- und Charityläufen.
Jedes Team hat jährlich ein Budget für teambildende Maßnahmen – beispielsweise gemeinsame Kochkurse.
Um die Gesundheit neben dem vielfältigen Sportangebot zusätzlich zu fördern, gibt es bei TSO-DATA Nürnberg ergonomische Arbeitsplätze, Bio-Obst, Müsli und kostenfreie Getränke.

Soziales Engagement und Umweltschutz
TSO-DATA Nürnberg legt großen Wert auf soziales Engagement und Umweltschutz. Unterstützt werden regionale soziale Projekte, wie beispielsweise ein Kinder- und Jugendhaus in Nürnberg.
Auch die Umwelt liegt uns am Herzen. Seit 2018 reduzieren wir Müll und leisten so unseren Beitrag zum Umweltschutz.

Über die TSO-DATA Nürnberg GmbH

Als Microsoft Partner optimieren wir die Geschäftsprozesse unserer Kunden und bilden diese in unseren ERP Produkten für den Handel ab. Unsere Lösungen basieren auf den Standard Produkten von Microsoft und sind sowohl aus der Cloud als auch on-premise verfügbar. Gemeinsam zukunftsweisende Lösungen von morgen entwickeln, das ist unser Ziel.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TSO-DATA Nürnberg GmbH
Wiesentalstraße 40
90419 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 975590-60
Telefax: +49 (911) 975590-61
https://www.tso.de/standort-nuernberg/

Ansprechpartner:
Linda Hasmer
Administration & HR Consultant
Telefon: +49 (911) 975590-71
Fax: +49 (911) 975590-61
E-Mail: lhasmer@tso.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Augmented Reality als Chance für Verlage

Augmented Reality als Chance für Verlage

Pünktlich zur Leipziger Buchmesse kommt mit Augmelity eine Software auf den Markt, mit der Augmented Reality-Inhalte ohne IT-Kenntnisse generiert werden können.

Mit Augmented Reality (AR) – auch erweiterte Realität genannt – gelingt die neuartige visuelle Darstellung von zusätzlichen Informationen. So kann ein Cover oder eine Textstelle eines Buches mit digitalen Inhalten versehen werden, ähnlich einem virtuellen Post-It, ohne die klassischen Vorzüge des Buches zu beeinträchtigen.

Richtet ein User sein Smartphone auf ein Objekt, das mit AR-Inhalten verknüpft ist, erscheinen diese auf dem Display. Dies können Videos sein, Rezensionen, der Link zum Shop des Verlags, ein Musikstück, eine Lesung, ein 3D-Modell oder eine Werbung.
Dr. Jan Klaus Tänzler von Augmelity zeigt sich begeistert von der neuen Art und Weise, Augmented Reality-Inhalte zu schaffen: „Bisher war es aufwändig und kostenintensiv, Augmented Reality für das eigene Unternehmen zu nutzen. Mit Augmelity gelingt dies kinderleicht und kostengünstig. Unternehmen erhalten mithilfe von AR mehr Aufmerksamkeit für ihre Produkte, steigern somit ihren Umsatz und verschaffen sich Vorteile gegenüber den Wettbewerbern.“

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Ob Rezensionen zum Buch, Hörproben, Musik-Playlists, Buchtrailer, Animationen oder How-To-Videos, die Inhalte sind jederzeit tauschbar und die einzelnen Objekte auch mit mehreren Medien verknüpfbar.
Jasmin Wollesen, Gründerin von Augmelity und Autorin, ist sich sicher: „Mit Augmelity haben Verlage und Autoren ganz neue Chancen und Möglichkeiten, ihre Produkte mit AR zu erweitern, ohne das Medium zu verändern. Somit bleibt die Haptik des gedruckten Buches erhalten, wird aber dennoch um die Vorteile der Digitalisierung erweitert.“Lernen Sie Augmelity kennen und registrieren Sie sich jetzt schon auf www.augmelity.com.

Oder treffen Sie Augmelity auf der Leipziger Buchmesse in Halle 5 Stand D509.

Pressekontakt:
Dr. Jan-Klaus Tänzler
jan.taenzler@augmelity.com
www.augmelity.com
Tel: 0175 2797690

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Snipsl Media GmbH
Colonnaden 51
20354 Hamburg
Telefon: +49 (40) 3496167-27
Telefax: +49 (40) 3496167-29
http://www.snipslmedia.de

Ansprechpartner:
Dr. Jan Tänzler
Telefon: 040571993982
E-Mail: jan.taenzler@augmelity.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
signotec auf der Business Digital in Leipzig

signotec auf der Business Digital in Leipzig

Am 16. Mai 2019 präsentiert signotec seine Lösungen zur sicheren elektronischen Signatur auf der Business Digital Messe in der Leipziger Kongresshalle am Zoo. Der Ausstellung angeschlossen ist ein Fachkongress sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Besuchen Sie uns auf unserem Stand A7!

Bei der Business Digital in Leipzig dreht sich – wie der Name schon sagt – alles um die Digitalisierung in Unternehmen. Besucher haben die Möglichkeit, sich über neueste IT- Lösungen und Dienstleitungen zu informieren und sich mit Experten, Anwendern und Fachkollegen auszutauschen.

2019 vergrößert sich die Messe auf knapp 70 Ausstellungsflächen und bietet zusätzlich sechs Eventflächen, auf denen sich die Veranstaltung als interaktives Erlebnis mit „IT zum Anfassen“ und vielfältigem Infotainment präsentiert.

Die Produkte und Lösungen von signotec ergänzen diese Fachmesse ideal. Mit zahlreichen Referenzkunden aus verschiedensten Bereichen in Handel, Industrie und Wirtschaft haben die Unterschriftenpads und -software bereits in vielen Unternehmen einen entscheidenden Beitrag zur Digitalisierung geleistet. Auch im Versicherungs- und Bankenwesen ist signotec die erste Wahl. Unsere „Made in Germany“-Unterschriftenpads signotec Sigma, Omega, Gamma und Delta überzeugen durch ansprechendes Design, lange Lebensdauer und ein Unterschriftserlebnis, das dem auch echten Papier sehr nahekommt. Dank zahlreicher RSA-Sicherheitsmechanismen ist auch ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleistet. Auch die unterschiedlichen Softwarelösungen für mobile und stationäre Anwendungen bieten eine unübertroffene Vielzahl an Funktionen, um Dokumente rechtssicher zu unterzeichnen und weiterzuverarbeiten. Die ISO- sowie eIDAS-Konformität ist hierbei gewährleistet.

Am 16. Mai 2019 auf dem Stand A7 in der Kongresshalle am Zoo in Leipzig haben Besucher die Möglichkeit, sich selbst einen Eindruck vom Funktionsumfang, der einfachen Bedienbarkeit und der präzisen Unterschriftenerfassung der signotec Lösungen zu verschaffen, um auch selbst von den Mehrwerten profitieren zu können Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

signotec GmbH
Am Gierath 20b
40885 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 53575-10
Telefax: +49 (2102) 53575-39
http://www.signotec.com

Ansprechpartner:
Silke Schomburg
Telefon: +49 (5074) 96727-42
Fax: +49 (5074) 96727-69
E-Mail: silke.schomburg@signotec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
ELO präsentiert ECM-Lösungen auf Messen und Events zur Digitalisierung

ELO präsentiert ECM-Lösungen auf Messen und Events zur Digitalisierung

Von März bis Mai wird der ECM-Hersteller ELO Digital Office auf einer Vielzahl an Messen und Veranstaltungen zum Thema Digitalisierung vertreten sein: So präsentiert das Stuttgarter Softwarehaus seine Branchen- und Fachbereichslösungen auf der Zukunft Personal Süd und der Gesundheits-IT-Messe DMEA. Aber auch auf den Mittelstandsevents Business Digital und der Thüringer IT-Leistungsschau sowie auf dem Fachforum für Enterprise-Information-Management DiALOG ist ELO vor Ort.

Der Hersteller für Enterprise-Content-Management (ECM) ELO Digital Office entwickelt digitale Geschäftsprozesslösungen für alle Fachbereiche eines Unternehmens. Ob Digitalisierung in der Buchhaltung, Personalabteilung, bei der Besucherverwaltung oder in der Rechtsabteilung, die Best-Practice-Lösungen der Stuttgarter ermöglichen eine äußerst schnelle Projektumsetzung. Darüber hinaus zeigen zahlreiche Kundenprojekte, dass die vielfältige und individualisierbare ELO Produktpalette einfach auf spezielle Branchenbedürfnisse eingehen kann.

Aus diesem Grund bietet ELO nicht nur eigene ECM-Eventformate an – die Solution Days, die ELO ECM-Tour, die Business Breakfasts und den ECM-Fachkongress, sondern präsentiert seine Produkte zusammen mit seinen Business Partnern auch auf zahlreichen Branchenmessen und Fachveranstaltungen mit Fokus Digitalisierung. In der ersten Jahreshälfte sind die ECM-Experten daher auf folgenden Events für Personalmanagement, Gesundheitsversorgung, den Mittelstand und für Informationsmanagement vertreten:

28.03. 4. Thüringer IT-Leistungsschau, Erfurt
09./10.04. Zukunft Personal Süd, Stuttgart
09.-11.04. DMEA – Connecting Digital Health, Berlin
16.05. Business Digital, Leipzig
16.-17.05. DiALOG Fachforum für EIM, Stuttgart

Weitere Informationen sind über folgenden Link verfügbar: https://www.elo.com/…

Über die ELO Digital Office GmbH

Die ELO Digital Office GmbH entwickelt Softwareprodukte und -lösungen für ein ganzheitliches Informationsmanagement im Unternehmen. Basierend auf den drei Produktlinien ELOoffice, ELOprofessional und ELOenterprise bietet ELO Digital Office Lösungen für Organisationen jeder Größe und Branche an. Das Stuttgarter Unternehmen löste sich 1998 – zwei Jahre nach Entstehung der Marke ELO – aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz und wird von Karl Heinz Mosbach und Matthias Thiele geleitet. An den Standorten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien arbeiten rund 640 Mitarbeiter, von denen rund 310 in Deutschland tätig sind. ELO Digital Office verfügt über ein dichtes Netzwerk an Systempartnern und pflegt Technologiepartnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern wie Microsoft, SAP und IBM.

Weitere Infos: www.elo.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ELO Digital Office GmbH
Tübinger Straße 43
70178 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 806089-0
Telefax: +49 (711) 806089-19
http://www.elo.com

Ansprechpartner:
Martin Klein
Manager PR & Kommunikation bei ELO Digital Office
Telefon: +49 (711) 806089-16
E-Mail: m.klein@elo.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Wohnungsbau in Leipzig überwiegend im Westen und zentrumsnahen Lagen

Wohnungsbau in Leipzig überwiegend im Westen und zentrumsnahen Lagen

Mehr als 4.200 Wohnungen werden laut geomap-Datenbank in den nächsten drei Jahren in Leipzig entstehen. Die meisten Wohnungen werden dabei in den zentrumsnahen Lagen Zentrum Nord, Zentrum Ost und Zentrum Südost fertiggestellt. Aber auch im Leipziger Westen werden mehr Wohnungen errichtet als im Vergleich zur geomap Analyse von 2017. Besonders in den Stadtteilen Plagwitz, Altlindenau, Leutzsch, Grünau Nord und Lausen Grünau werden nun mehr Wohnungen gebaut.

Das Projekt mit den meisten Wohneinheiten wird derzeit im Stadtteil Zentrum-Südost realisiert. 308 Wohneinheiten entstehen im Projekt „FourLiving“. 300 Wohneinheiten entstehen mit dem Projekt „Heeresbäckerei“ im Stadtteil Möckern.

„Viele der aktuellen Bauprojekte werden heute auf den in den vergangenen Jahren noch verfügbaren innenstadtnahen Bauflächen realisiert“, sagt Marco Hoffmann, Geschäftsführer der geomap GmbH. „Mit dem Areal südlich des Bayerischen Bahnhofs und dem ehemaligen Freiladebahnhof werden die letzten großen zentrumsnahen Flächen mit zusammen mehr als 3.600 Wohnungen in neue Stadtquartiere verwandelt.“

Analysiert wurden die in geomap vorliegenden Bauprojekte nach Anzahl der geplanten Wohneinheiten in Leipzig mit Fertigstellung 2019-2021.

Über die geomap GmbH

Die Leipziger geomap GmbH betreibt eine Online-Datenbank für die Recherche am Immobilienmarkt. Neben Markt- und Rahmendaten werden aktuelle Objekte im Bau sowie die aktuellen Marktteilnehmer recherchiert. Die gewonnenen Daten werden tagesaktuell sortiert, verknüpft und ausgewertet, um für dynamische Analysen zur Verfügung zu stehen. Die geomap GmbH wurde 2015 gegründet. https://geomap.immo

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

geomap GmbH
Essener Straße 100
04357 Leipzig
Telefon: +49 (341) 253966-30
Telefax: +49 (341) 253966-31
http://geomap.immo

Ansprechpartner:
Kerstin Hübner
Telefon: +49 (341) 253966-65
E-Mail: kerstin.huebner@geomap.immo
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
#meineDaten – Alles was Sie nicht über „Lisa“ wissen sollten

#meineDaten – Alles was Sie nicht über „Lisa“ wissen sollten

Mit der Guerrilla-Aktion #meinedaten setzt das Legal Technology Unternehmen DataGuard am heutigen Data Privacy Day in fünf europäischen Ländern ein positives Zeichen für das Thema Datenschutz. Zudem hat DataGuard die kostenlose App „DataDuell“ veröffentlicht, um Bürgern den besseren Schutz sensibler personenbezogener Daten spielerisch zugänglich zu machen.

Ein Lastkraftwagen mit riesigen LED Bildschirmen parkt vor dem Brandenburger Tor. Vor dem Lkw steht eine junge Frau: Lisa. Während zunehmend Passanten stehen bleiben, erscheinen sukzessive sensible Informationen zu Lisa auf den Bildschirmen hinter ihr.

„Lisa nimmt die Pille seit 2010.“
„Lisa schuldet Kathrin 413,95 Euro.“
„Lisas Kreditkartennummer: 4325 6748 3232 7688.“
„Lisa war im Jahr 2016 exakt 185 Tage lang in psychologischer Behandlung.“

Eine Performance fand am Freitag, den 25.01.2019, bereits in Berlin statt. In München wird der Lkw am Montag, den 28.01.2019 unterwegs sein. Die Aktion wird auch auf Social Media (Linkedin, Facebook, Twitter, Instagram) sowie in weiteren europäischen Städten stattfinden – von Paris, London, Amsterdam, Salzburg etc. bis hin nach Hamburg, Köln, Stuttgart und Leipzig.

Auf der eigens eingerichteten Website www.meinedaten.xyz finden sich weitere Hintergründe. Fotos stehen auf www.dataguard.de/presse zum Download bereit.

„Oft verläuft die Preisgabe der eigenen Daten sehr unterschwellig. Die Wenigsten vermuten in der Supermarktkasse eine Datenkrake“, erklärt Kivanc Semen, Gründer und Geschäftsführer von DataGuard. „Der unkontrollierte Umgang mit personenbezogenen Daten birgt jedoch Risiken für jedermann. Dies können die Menschen in unseren Performances live erleben.“ 

Zudem launcht DataGuard zum Europäischen Datenschutztag die kostenfreie App "DataDuell". Sie soll Verbrauchern das Thema Datenschutz auf spielerische Weise nahebringen. Die Funktionsweise erinnert an die bekannte Dating-App Tinder. Mit einem Wisch entscheidet der User, ob eine Aussage zum Schutz von Daten richtig oder falsch ist. Unterbewusst entwickelt der Nutzer ein Gespür für den sorgfältigeren Umgang mit den eigenen Daten. DataDuell steht sowohl im App Store wie auch im Google Play Store kostenlos zum Download zur Verfügung.

„Mit unseren Datenschutz-as-a-Service Leistungen tragen wir zum Schutz der Daten von Millionen Menschen weltweit bei“, so Semen. „Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist kein lästiges Hirngespinst der Europäischen Union. Wir sehen tagtäglich bei unseren Kunden, dass deutsche Unternehmen das Thema Datenschutz positiv besetzen und für sich nutzen können. Gleichzeitig stehen wir in der Verantwortung den Schutz von Betroffenen ernst zu nehmen und gründlich anzugehen. In unseren Augen ist Datenschutz ein Menschenrecht.“

Material zur aktuell laufenden Aktion finden sie unter www.meinedaten.xyz sowie unter www.dataguard.de/presse.

Über DataGuard

DataGuard ist der bundesweit führende externe Datenschutzbeauftragte für kleine und mittlere Unternehmen. Das Münchner Legal Technology Unternehmen bietet seinen Kunden einen Hybrid aus persönlicher Betreuung durch einen Datenschutzbeauftragten und Nutzung einer Machine Learning unterstützten Webplattform.

Mit über 90 Mitarbeitern und der selbst entwickelten "Datenschutzbeauftragter-as-a-Service" (DSBaaS) Lösung betreut DataGuard eine vierstellige Kundenzahl in mehr als 400 deutschen Städten bei der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) – von kleinen Handwerksbetrieben, Arztpraxen und Kanzleien über Startups und Marketingagenturen bis hin zu mittelständischen Industriekonzernen sowie Finanz- und Handelsunternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DataGuard
Dachauer Str. 65
80335 München
Telefon: +49 (89) 41207033
http://www.dataguard.de

Ansprechpartner:
Rasmus Wilken
Telefon: +49 (89) 997408624
E-Mail: rwilken@dataguard.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
4K Analytics startet mit verstärkter Geschäftsführung in ein aussichtsreiches Jahr

4K Analytics startet mit verstärkter Geschäftsführung in ein aussichtsreiches Jahr

Die 4K Analytics GmbH verstärkt zum Jahreswechsel ihre Geschäftsführung: Seit Januar 2019 leitet Maximilian Schwarz (30) das Leipziger Softwareunternehmen mit Spezialisierung auf Künstliche Intelligenz (KI) und Operational Business Intelligence (BI) als weiterer Geschäftsführer. Damit konnte ein junger Innovator und Manager gewonnen werden, der bereits mehr als acht Jahre Erfahrung im Gesundheitswesen – einem der Kernmärkte des Unternehmens – vereint. Herr Schwarz verantwortet bei der 4K Analytics die Bereiche Business Development und Innovation, Marketing und Vertrieb sowie Human Resources. Ein wesentlicher Schwerpunkt seiner Tätigkeit wird in der Weiterentwicklung des Portfolios an strategischen Analysewerkzeugen und darauf aufbauender Services der 4K Analytics liegen.

Seine vorangegangenen beruflichen Stationen führten Herr Schwarz unter anderem über die Gesundheitsforen Leipzig schließlich 2014 an das WIG2 Institut, wo er zuletzt erfolgreich die Bereiche Intrapreneurship und forschungsnahe Beratung verantwortete. Seine akademische Ausbildung schloss er mit Prädikat an der international renommierten HHL Leipzig Graduate School of Management mit einem Master of Science in Management (M.Sc.) ab.

„Wir freuen uns sehr, dass wir einen jungen und zugleich erfahrenen Innovator im Gesundheitswesen an Bord holen konnten“, sagt Björn Degenkolbe, Mitgründer der 4K Analytics.

Die 4K Analytics begegnet mit der Berufung auch aktiv den steigenden Anforderungen ihres wachsenden Technologieportfolios. Nach der erfolgreichen Übernahme der riskKV-Produkte von Arvato CRM Solutions wird sich Herr Schwarz innerhalb der Geschäftsführung von 4K Analytics nun intensiv dem Ausbau sowie der Integration der analytischen Software und Services im Krankenversicherungsmarkt widmen. „Für die absolute Zufriedenheit unserer neuen und bestehenden Kunden möchten wir diesen Anforderungen einen zentralen Platz mit höchster Priorität in unserer Unternehmensleitung einräumen“, so Björn Degenkolbe weiter. „Wir sind sicher, dass sich Maximilian Schwarz dieser Aufgabe bestmöglich und mit voller Überzeugung annehmen wird “.

Über die 4K Analytics GmbH

4K Analytics ist ein innovatives Softwareunternehmen, das analytische Verfahren und Erkenntnisse entscheidungsrelevant in die operativen Prozesse und Systeme von Unternehmen überführt. Ein Branchenfokus liegt auf IT- und datenbasierten Beratungen sowie der Entwicklung von intelligenten Analysewerkzeugen.

Über die 4K ANALYTICS SUITE

Unter der Federführung von Björn Degenkolbe hat die 4K Analytics in den vergangenen Jahren die 4K ANALYTICS SUITE zu einem wichtigen strategischen Analysetool für gesetzliche Krankenkassen entwickelt. In einer hybriden Portallösung werden diverse fertige Analysemodule zur Unterstützung des Finanz-, Leistungs- und Vertriebsmanagements auf Basis kasseneigener und externer Informationen bereitgestellt.

Im Dezember 2018 übernahm 4K Analytics die riskKV-Suite von Arvato CRM Solutions und betreibt diese fortan parallel zur 4K ANALYTICS SUITE. Zukünftig profitieren hiervon beide Technologieplattformen – durch eine Kombination aus zukunftssicherer Analytik und langjähriger bewährter Software. Damit avanciert die 4K Analytics zum führenden Anbieter von Analysewerkzeugen im Umfeld der gesetzlichen Krankenversicherung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

4K Analytics GmbH
Markt 8
04109 Leipzig
Telefon: +49 (341) 991985-0
Telefax: +49 (341) 991985-99
http://www.4k-analyticssuite.de

Ansprechpartner:
Martin Blaschka
Unternehmenskommunikation
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
3D-Druck, SOLIDWORKS und CAMWorks – SolidLine AG informiert auf der Intec 2019

3D-Druck, SOLIDWORKS und CAMWorks – SolidLine AG informiert auf der Intec 2019

  • Fertigung neu definiert – SolidLine stellt 3D-Drucker von 3D Systems vor 
  • Mit SOLIDWORKS – von der Konstruktion bis zur Fertigung 
  • Innovative Softwarelösungen – Hybride Fertigungsmöglichkeiten von subtraktiven und additiven Fertigungsverfahren in Halle 2 Stand D10

Vom 05.02.2019 bis zum 08.02.2019 findet die Intec, die internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik in Leipzig statt. Bei dem ersten Branchentreffen der Metallindustrie in 2019, ist auch die SolidLine AG mit von der Partie. Zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft der C-CAM GmbH, zeigen die SOLIDWORKS Spezialisten innovative Software-Lösungen von SOLIDWORKS. Im Fokus steht dabei die Integration der Entwicklungsprozesse zu einer Einheit: Konstruktion, Simulation, Datenmanagement sowie additive und subtraktive Fertigungsverfahren.

Auf der Intec 2019 verbindet die SolidLine AG in Halle 2, Stand D10 getreu dem diesjährigen Messethema Welten. Anhand verschiedener Live-Demos und Kundenbeispielen zeigt die SolidLine AG die wichtigsten und neuesten Funktionen der SOLIDWORKS Version 2019 auf. Alles rund um die Bereiche CAD, Simulation (FEM/FEA), Datenverwaltung (PDM), technische Kommunikation, ECAD und CAM. Fokussiert auf den Konstruktionsbereich bietet der SOLIDWORKS Spezialist zudem verschiedene zu 100% in SOLIDWORKS integrierte Lösungen für die holzverarbeitende Industrie und den Stahl- oder Anlagenbau.

Umfangreiche Bandbreite an 3D-Drucklösungen von 3D Systems 3D-Drucker, Druckermaterialien, On-Demand-Produktion und Services.  Am Messestand wird die gesamte Bandbreite an integrierten Lösungen für die additive Fertigung von Kunststoffen, Metallen und Wachswerkstoffen präsentiert. Unter anderem die 3D-Drucker Figure 4 Standalone und der MJP 2500+ für die Herstellung hochwertiger, wiederholbarer und hocheffizienter Kunststoffteile. Basierend auf der langjährigen Erfahrung der SolidLine AG, finden die Besucher bestimmt die passende Lösung für deren

Produktionsanforderungen. Drehen, Fräsen, Drahterodieren: Intelligente Fertigungslösungen von CAMWorks.

Erleben Sie in Halle 2, Stand D10, die modernste CAM-Lösung auf dem Markt, die vollständig in SOLIDWORKS integriert ist. Die C-CAM GmbH informiert während der Intec 2019 über die Neuerungen von CAMWorks und exklusiven Funktionen wie die automatische Feature-Erkennung, toleranz- und wissensbasierende Fertigung sowie den Mehrwert der Technologiedatenbank für eine automatisierte, intelligente Programmierung.

https://www.solidline.de/…

Besuchen Sie die SolidLine AG und die C-CAM GmbH auf der Intec 2019, in Halle 2 Stand D10. Profitieren Sie vom ganzheitlichen Lösungsportfolio und der langjährige Branchenerfahrung.

 

Über die SolidLine AG

SolidLine AG ist das Beratungs- und Software-Haus für die Optimierung der Produktentwicklungsprozesse in der Fertigungsindustrie. Auf den Spezialgebieten 3D-Druck, CAD, PDM, SAP Integration, Simulation, Fertigung, Technische Dokumentation und Web-Dienste bietet das Unternehmen modernste Software-Lösungen und umfangreiche Dienstleistungen auf Basis des 3D-CAD-Systems SolidWorks an.

In den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Werkzeug- und Formenbau, Medizintechnik, Konsumgüter und Industriedesign realisieren über 7.000 Kunden mit Leistungen der SolidLine AG nachhaltige Wettbewerbsvorteile durch bessere Produkte und effiziente Prozesse.

Seit 1996 ist das Unternehmen mit 190 kompetenten Mitarbeitern und dem Partner SolidWorks Corporation zum umsatzstärksten Vertriebspartner in Europa geworden. Kooperationspartner in Europa und USA stellen die Betreuung international tätiger Kunden sicher.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SolidLine AG
Am Eichelgarten 1
65396 Walluf
Telefon: +49 (6123) 99-500
Telefax: +49 (6123) 73-031
http://www.solidline.de

Ansprechpartner:
Isabel Schlüsselburg
PR / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (7132) 9813750
Fax: +49 (7132) 9813970
E-Mail: isabel.schluesselburg@solidline.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Führender Abrechnungs- und IT-Dienstleister azh erweitert Präsenz um Standort Hamburg

Führender Abrechnungs- und IT-Dienstleister azh erweitert Präsenz um Standort Hamburg

  • NOVENTI HealthCare weiter auf Wachstumskurs
  • Standort des Geschäftsbereichs azh öffnet im Januar 2019 in der HafenCity
  • Kundennaher Service für Leistungserbringer aus Heilmittel, Hilfsmittel und Pflege

Der mehrfach ausgezeichnete Service der azh kommt nach Norddeutschland. Ab Januar erhalten Leistungserbringer aus den Bereichen Heilmittel, Hilfsmittel und Pflege am Standort Hamburg eigene Ansprechpartner zu den vernetzten Lösungen aus Kassenabrechnung, Privatliquidation und Software. Damit ist die azh ab sofort auch im norddeutschen Raum mit eigenen Ansprechpartnern verfügbar.

Neben der Münchner Zentrale ist der führende Abrechnungs- und IT-Dienstleistungsspezialist bereits an weiteren Standorten mit einem ganzheitlichen, vernetzten Lösungsportfolio im Einsatz. Nach Leipzig, Recklinghausen, Bietigheim-Bissingen und Viechtach rückt der Dienstleister mit Hamburg als sechster Niederlassung nun noch näher an die norddeutschen Kunden. Das Lösungsangebot für Sonstige Leistungserbringer reicht dabei von übergreifenden Services wie Kassenabrechnung und Privatliquidation bis hin zu individuellen Lösungen wie Praxissoftware für Therapeuten, Komplettlösung für Kostenvoranschläge im Bereich Hilfsmittel oder Online-Abrechnung in der Ambulanten Pflege.

Innovatives Bürokonzept für flexiblen Einsatz und mehr Kundennähe

Hamburg ist der erste Standort der azh, der in einem innovativen Coworking-Space der Friendsfactory zu finden ist. Direkt in der Hamburger HafenCity gelegen, sind die Räumlichkeiten flexibel auf verschiedene Veranstaltungen und Beratungszwecke anpassbar. So lassen sich Workshops, Seminare oder Produktschulungen schnell und skalierbar durchführen. Das flexible Coworking-Space-Konzept bildet den idealen Rahmen für das innovative Leistungsportfolio der azh, das sich individuell an die Arbeitswelt der jeweiligen Berufsgruppen anpassen lässt.

Über azh

Die azh zählt zu den bundesweit führenden Abrechnungs- und IT-Dienstleistern im Gesundheitswesen. Seit über 30 Jahren ist sie spezialisiert auf die komplette Abrechnung von Leistungen und Rezepten mit gesetzlichen Krankenkassen, Pflegekassen, sonstigen Sozialversicherungsträgern sowie Privatpatienten. Mit diversen Zusatzdienstleistungen zu Abrechnung, Branchensoftwareprodukten und umfangreichen IT-Services bietet das Unternehmen allen sonstigen Leistungserbringern im Gesundheitsmarkt innovative, zukunftssichere Lösungen an. Weitere Informationen finden sich unter www.azh.de

Über NOVENTI HealthCare GmbH, Geschäftsbereich azh

Die NOVENTI HealthCare ist nationaler Marktführer im Gesundheitswesen für den Bereich Abrechnung von Apotheken und Sonstige Leistungserbringer. Über 1.000 Mitarbeiter der sechs Marken ALG, azh, SARZ, SRZH, VSA und zrk betreuen bundesweit mehr als 33.000 Kunden. Die NOVENTI HealthCare GmbH ist als Finanzdienstleistungsinstitut zugelassen und wird beaufsichtigt durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Schon heute ist die NOVENTI HealthCare mit einem jährlichen Abrechnungsvolumen von 19 Mrd. Euro der relevante Finanzpartner für ihre Kunden. Durch den Fokus auf innovative Weiterentwicklung und die mehrfach ausgezeichnete Kundenorientierung gestaltet die NOVENTI HealthCare GmbH aktiv die Prozesse und Standards für den deutschen Gesundheitsmarkt. Weitere Informationen finden sich unter www.noventi.healthcare

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVENTI HealthCare GmbH, Geschäftsbereich azh
Einsteinring 41-43
85609 Aschheim bei München
Telefon: +49 (89) 92108-0
Telefax: +49 (89) 92108-108
http://www.azh.de

Ansprechpartner:
Susanne Schneider
PR
Telefon: +49 (89) 921084-64
E-Mail: susanne.schneider@azh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Leipziger Softwarehaus DeskCenter fördert Medienbildung im Kinderdorf

Leipziger Softwarehaus DeskCenter fördert Medienbildung im Kinderdorf

In der Schule, in der Ausbildung, in der Freizeit: Überall kommen Kinder und Jugendliche heute mit digitalen Medien in Berührung. Der kompetente Umgang damit will aber gelernt sein. Kinder, die nicht in einer Familie aufwachsen, geraten dabei schnell ins Hintertreffen, wenn nicht ausreichend kindgerechte Computer bereitstehen. 

Im Kinder- und Jugenddorf Markkleeberg mussten sich bislang 6 bis 9 der jungen Bewohner einen Computer teilen. Mit einem Spendenaufruf wollte der Caritasverband Leipzig e. V. diese Situation verbessern – mit Erfolg. Das Leipziger Softwarehaus DeskCenter Solutions wurde auf die Aktion aufmerksam. Jetzt erhielt das Kinderdorf eine Spende, mit der für jede Wohngruppe ein zusätzlicher komplett ausgestatteter Computerarbeitsplatz finanziert wird.

Verteilt auf vier Häuser leben in einem Dorf in der Nähe des Cospudener Sees sowie im Leipziger Stadtteil Grünau 36 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren – teils permanent, teils temporär. Mit den zusätzlichen Computern können sie jetzt leichter an schulischen und beruflichen Projekten arbeiten. „Moderne Medien gehören heute zur kindlichen Lebenswelt. Umso wichtiger ist es, dass jedes Kind lernt, damit umzugehen. Deshalb haben wir uns entschlossen, anstelle von Weihnachtsgeschenken für Kunden den Kindern und Jugendlichen in Markkleeberg und Grünau einen Wunsch zu erfüllen“, sagt Hendrik Franz, Chief Financial Officer bei der DeskCenter Solutions AG.

Frau Gabriele Fleck-Hartmuth, Leiterin des Kinder- und Jugenddorfs Markkleeberg, erklärt: „Wir freuen uns wirklich sehr, dass unser Vorhaben für jedes Haus einen zweiten Kindercomputerplatz einzurichten, durch die großzügige Spende von der Firma DeskCenter so überraschend und unkompliziert umzusetzen war. Die Computer werden bei uns vielseitig eingesetzt. Neben der Erledigung von Hausaufgaben, Filme schauen und Spiele spielen werden auch selbst Filme gemacht und kleine Clips hergestellt und so die Kinder auch mit der Vielfalt der Möglichkeiten am Computer vertraut gemacht.“

Über die DeskCenter Solutions AG

Die DeskCenter® Solutions AG ist ein internationaler Softwarehersteller mit Sitz in Leipzig. Ihre führenden Lösungen für Unternehmen, öffentliche Organisationen und Cloud Service Provider bilden den gesamten IT-Management-Prozess ab. Dadurch unterstützt DeskCenter gezielt die digitale Transformation. Zum Lösungsportfolio „Dynamic Asset Intelligence“ gehören Software Asset- und ganzheitliches IT-Assetmanagement, Deployment- und Release Management, Lizenzmanagement, Security Management und IT Service Management. DeskCenter bietet zudem Beratung und Services für Dynamic Asset Intelligence sowie individuelles, technisches Consulting an.

Über 1.200 namhafte Kunden vertrauen auf die Lösungen des 2007 gegründeten Unternehmens darunter die Klinikengruppe AGAPLESION, engelbert strauss, HEITEC, Lufthansa AirPlus, Sonax, das Unfallkrankenhaus Berlin und Volkswagen. Für eine optimale Betreuung der Kunden ist das Unternehmen weltweit durch ein leistungsfähiges Partnernetzwerk vertreten. Systemhäuser und Systemintegratoren, die innovative Managed Services anbieten, profitieren von einem attraktiven Partnerprogramm.

www.deskcenter.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DeskCenter Solutions AG
Arthur-Hoffmann-Straße 175
04277 Leipzig
Telefon: +49 (341) 3929600
Telefax: +49 (341) 39296099
http://www.deskcenter.com

Ansprechpartner:
Petra Spitzfaden
Presseagentur
Telefon: +49 (89) 61469093
E-Mail: deskcenter@campaignery.com
Simone Sulzmann
Campaignery – Petra Spitzfaden
Telefon: +49 (89) 61469093
E-Mail: deskcenter@campaignery.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.