Schlagwort: japan

Wissensvorteil durch Reaktivierung: media access führt Senior-Experten-Management bei Bosch Japan ein

Wissensvorteil durch Reaktivierung: media access führt Senior-Experten-Management bei Bosch Japan ein

Senior-Experten Management erweist sich weiterhin als skalierbares, effizient einsetzbares Erfolgsmodell für die Reaktivierung von Fachkräften im Ruhestand. Seit Mitte Mai wird der Einsatz von rund 100 pensionierten Bosch-Mitarbeitern in Japan über die Software von media access gesteuert. Der finale Start des dreiteiligen Systems wurde von Geschäftsführer Michael Ballweg und weiteren Projektverantwortlichen vor Ort in Tokio begleitet.

Für das Auftragsmanagement seiner weltweit über 1.700 Senior-Experten nutzt die Bosch-Gruppe die Software-Lösung „Senior Experten Management“ von media access. Ausgerollt wurde das System bereits an Standorten in sieben Ländern. Jetzt ist die Software auch in Japan einsatzbereit. „Wir sind bereits der achte internationale Bosch-Standort, der Senior-Experten-Management anwendet. Daher lief das Rollout für uns reibungslos und ohne Probleme. Wir freuen uns, ein schnelles und zuverlässiges System zu verwenden. Zumal uns dieses ermöglicht, sich ständig wiederholende Arbeitsschritte zu vermeiden“, erläutert Ken Nakaharai, Manager bei Bosch Mananagement Services Japan. „Durch die Einführung unseres Systems ist es für Bosch Japan insbesondere einfacher geworden, Wissen im Unternehmen zu behalten und Experten projektbezogen einzusetzen“, sagt Michael Ballweg.  

Aufbau und Einführung der Experten-Plattform 

Der Rollout wurde wie bei den bisherigen Einführungen in zwei Schritte unterteilt. Im September 2016 führte media access zunächst das Matching-Modul ein. In ihm können sich potenzielle Nutzer des Systems ihr Profil einrichten. Durch den frühen Start hatten die Projektverantwortlichen bei Bosch ausreichend Zeit, auf die Plattform aufmerksam zu machen, Profile zu generieren und auf diese Weise die Experten-Plattform aufzubauen.  

Im Oktober 2017 wurde die Frage angegangen, welche Änderungen am System notwendig waren, um auf die Besonderheiten des Standorts Japan einzugehen. „Ein wesentlicher Aspekt waren die sprachlichen Anforderungen“, erklärt Michael Ballweg. „Alle Vertragsunterlagen und Dokumente sollten automatisch in der richtigen Sprache generiert werden. Dafür musste die japanische Sprache in das System integriert werden“. Seit Mitte Mai 2018, als die Module Auftragsabwicklung und Controlling eingeführt wurden, ist die Software uneingeschränkt einsetzbar. Rund 100 pensionierte Mitarbeiter werden bei Bosch Japan über die Software bereits vermittelt. Alle für die Auftragsabwicklung erforderlichen Unterlagen werden automatisch generiert, dies geschieht immer auf Basis des Standardprozesses. Das garantiert einen einheitlichen Ablauf über alle internationalen Standorte von Bosch hinweg. 

Hintergrund: Warum Senior-Experten Management? 

Die Überalterung der Gesellschaft stellt die deutsche Wirtschaft vor enorme Herausforderungen. Sie wirkt sich auf zwei aktuelle Entwicklungen aus: den Fachkräftemangel und den demografischen Wandel. Bevölkerungsexperten gehen davon aus, dass es 2020 hierzulande 18,3 Millionen Menschen über 65 Jahre geben wird. Das sind über eine Million mehr als 2015. In Asien läuft dieser rasante Alterungsprozess noch deutlich schneller ab. Laut dem Internationalen Währungsfonds (IWF) wird der Anteil an über 65-jährigen dort bereits innerhalb der nächsten zehn Jahre von 15 auf 20 Prozent steigen. Ob an Standorten in Deutschland oder international, durch solche Entwicklungen geht in Unternehmen wertvolles Wissen verloren. Pensionierte Mitarbeiter nehmen ihr Know-How mit in den Ruhestand. Die Komplettlösung der media access GmbH fürs Senior-Experten Management eröffnet einen Weg, es projektbezogen im Unternehmen zu halten. 

Über die media access GmbH

Die IT- und Prozessberatung media access GmbH ermöglicht es Großunternehmen, pensionierte Mitarbeiter gezielt für Projekte zu reaktivieren. Kunden wie Bosch, ZF und thyssenkrupp nutzen dafür die Komplettlösung des Stuttgarter Unternehmens. Die standardisierte Komplettlösung deckt mit den Modulen Matching, Auftragsabwicklung und Controlling alle Schritte ab, um das Know-How pensionierter Mitarbeiter auch weiterhin im Unternehmen erfolgreich einsetzen zu können.

Zu den wichtigsten Vorteilen der Software gehören: 

Risikominimierung und Rechtssicherheit 
Know-How-Schutz Einsatz unabhängig von bestehenden Systemen  
Einfache Ausdehnung auf internationale Standorte 

media access wurde 1996 von Michael Ballweg gegründet und war mit Software- und App-Lösungen für Intranet und Internet erfolgreich. Seit 2008 setzt das Stuttgarter Unternehmen konsequent auf die Entwicklung seiner einmaligen Standardlösung für das Senior-Experten Management.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

media access GmbH
Werfelweg 8
70437 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 49030-0
Telefax: +49 (711) 49030-22301
https://www.media-access.net

Ansprechpartner:
Christina Ballweg
Telefon: +49 (711) 49030-302
Fax: +49 (711) 4903022-302
E-Mail: Christina.ballweg@media-access.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
A.I. Corporation: Neuer INCHRON Vertriebspartner in Japan

A.I. Corporation: Neuer INCHRON Vertriebspartner in Japan

Die INCHRON GmbH mit Sitz in Potsdam / Deutschland, und die A.I. Corporation (AIC) mit Sitz in Tokyo / Japan, geben heute ihre Vertriebspartnerschaft bekannt. INCHRON ist führender weltweiter Anbieter von innovativen Entwicklungswerkzeugen, wie auch Dienstleistungen und Beratung für Design, Simulation, Optimierung und Test von eingebetteten Systemen und Netzwerken. Die A.I. Corporation vertreibt Lösungen für die Entwicklung von Software für eingebettete Systeme, Kommunikationssysteme und Netzwerke, betreibt Marketing, und bietet Entwicklungs- und Ingenieursdienstleistungen an.

Die Unternehmensphilosophie von INCHRON besteht darin, Kunden in die Lage zu versetzen, eingebettete Echtzeit-Lösungen von höchster Qualität, Robustheit und Zuverlässigkeit zu entwickeln, unter Anwendung von industrieerprobten Methoden und Werkzeugen auf aktuellem Stand der Technik. Mit dieser Zielsetzung wurde die INCHRON Tool-Suite entwickelt, eine umfassende Sammlung von Werkzeugen, welche es den Entwicklern von eingebetteten Echtzeitsystemen erlaubt, ein tiefgreifendes Verständnis des Echtzeitverhaltens ihrer Systeme zu generieren und zu pflegen – von frühen Machbarkeitsstudien bis hin zur abschließenden Verifikation. Darüber hinaus unterstützt die INCHRON Tool-Suite die Optimierung eingebetteter Systeme hinsichtlich Leistung und Kosten, sodass die daraus resultierenden Produkte höchst wettbewerbsfähig sind, ohne Abstriche bei den Qualitätszielen zu machen. Basierend auf dem Erfolg der INCHRON Methoden und Werkzeuge, vertrauen namhafte Kunden aus Automobilbau, Mobilkommunikation, Luftfahrtelektronik und Rüstungsindustrie bei der Bewältigung ihrer aktuellen und zukünftigen Herausforderungen auf INCHRON. Die Automobilindustrie zum Beispiel steht vor der enormen Herausforderung, den Weg hin zum autonomen Fahren zu ebnen. Die INCHRON Tool-Suite spielt bereits heute eine Schlüsselrolle bei der Bewältigung dieser Herausforderung.

Die Partnerschaft von INCHRON und AIC setzt dabei auf AICs starke Position im japanischen Markt, als etablierter Anbieter einer großen Auswahl an industriellen Software-Lösungen für die Entwicklung eingebetteter Systeme. AIC verfügt über das Wissen, die Erfahrung und die nötigen Ressourcen, um exzellente Kundenbetreuung zu gewährleisten. AICs hochqualifiziertes Team hat sich in vollem Umfang dazu verpflichtet, seine japanischen Kunden mit dem jeweils passenden Paket aus Dienstleistungen und Schulungen zum Erfolg zu bringen.

Die umfangreiche Erfahrung von AIC in diesem Geschäft resultiert aus einer Vielzahl an erfolgreichen Projekten in der japanischen Automobilindustrie, und passt perfekt zu INCHRONs Lösungsportfolio. Somit werden Kunden aus der japanischen Automobilindustrie ab sofort in der Lage sein, effizient, reibungslos und in vollem Umfang von der Anwendung der neuesten Technologien für die Entwicklung eingebetteter Systeme zu profitieren.

Über A.I. Corporation
Die A.I. Corporation (AIC) bietet Softwarelösungen für Entwurf und Entwicklung von eingebetteten Systemen an. AIC repräsentiert mehr als 15 Softwarehersteller und vertreibt knapp 100 Softwareprodukte und -lösungen für eingebettete Systeme an Kunden in Japan.

Größe und Komplexität eingebetteter Systeme steigen stark an, ebenso wie die Anforderungen hinsichtlich Qualität, schneller Erreichung der Marktreife, und zeitnaher Integration von neuesten Technologien. AIC verfolgt das Ziel, eine große Bandbreite an flexiblen Lösungen für die heutigen Anforderungen an den Entwurf eingebetteter Systeme zu bieten.

Dies beinhaltet sowohl die Zulieferung einzelner Softwarekomponenten zu Systemen, als auch integrierte Gesamtlösungen mit Betriebssystemen und ausgewählten Middelware-Komponenten, Entwicklungswerkzeugen und -umgebungen. Darüber hinaus bietet AIS Kunden, die AIS Produkte einsetzen, technische Unterstützung, Portierung, und andere Ingenieursdienstleistungen an.

AICs Lösungen und Produkte decken einen weiten Bereich von Branchen ab, wie z.B. Unterhaltungselektronik, Automobilelektronik und Telematik, digitale Büroelektronik, Kommunikations- und Netzwerkausrüstung, industrielle Steuerungen, Fertigungsautomatisierung, und viele andere Branchen, in denen eingebettete Systeme eingesetzt werden.

Weitere Informationen zu AIC sind auf www.aicp.co.jp zu finden.

Über die INCHRON GmbH

Die INCHRON GmbH ist der weltweit führende Anbieter von Lösungen für die Architekturentwicklung, das Design, und die automatisierte Optimierung von Echtzeitsystemen. INCHRONs Lösungen decken den gesamten Bereich von Einkernprozessoren über Mehrkernprozessoren bis hin zu verteilten Systemen ab. Bekannte Hersteller von Originalausrüstung sowie Komponentenanbieter verlassen sich weltweit auf INCHRONs Methoden und Werkzeuge. INCHRON Lösungen werden in Branchen wie Automobilbau, Automatisierungstechnik, Luftfahrtelektronik, Rüstungselektronik, Medizintechnik, Mobilkommunikation und Internet der Dinge erfolgreich eingesetzt, und decken alle Phasen der Produktentwicklung ab. Seit der Gründung von INCHRON im Jahr 2003 lieferte das INCHRON Beraterteam Schlüsselbeiträge zu über 160 erfolgreichen Kundenprojekten.

Die INCHRON Tool-Suite stellt eine Umgebung mit einer einzigartigen Auswahl an Werkzeugen zur Verfügung, welche Simulation, Worst-Case Analyse, automatisierte Optimierung, und die umfassende Darstellung und Analyse von aufgezeichneten Spuren beinhaltet. Unser Anspruch ist es, den Kunden die neuesten, weltweit führenden Technologien und Dienstleistungen anzubieten. Um dies zu ermöglichen, engagieren wir uns in internationalen Forschungsprojekten, kooperieren mit renommierten Universitäten, und bringen unsere Fachkenntnisse ins AUTOSAR Konsortium ein.

Die Produkte von INCHRON sind über regionale Distributoren in China, Südkorea, Japan, Indien und Israel erhältlich, sowie weltweit über unseren Distributor IBM, oder auch direkt von INCHRON.

Weitere Informationen zu INCHRON sind auf www.inchron.com zu finden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

INCHRON GmbH
Karl-Liebknecht-Str. 138
14482 Potsdam
Telefon: +49 (331) 27978920
Telefax: +49 (331) 70488599
http://www.inchron.com

Ansprechpartner:
Dr. Ingmar Roggatz
Business Development Manager
Telefon: +49 (331) 2797892-0
E-Mail: marketing@inchron.com
Ulrike Brodtmann
INCHRON GmbH
Telefon: +49 (331) 2797892-37
E-Mail: ulrike.brodtmann@INCHRON.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
IBM verwaltet sein weltweites Patent- und Markenportfolio mit IP-Management-Plattform von Anaqua

IBM verwaltet sein weltweites Patent- und Markenportfolio mit IP-Management-Plattform von Anaqua

2017 Anaqua Inc. – ein führender Anbieter von Analyse-Software und -Dienstleistungen im Bereich IP-Management – hat heute bekannt gegeben, dass sich IBM für die Lösung von Anaqua zur Verwaltung seines globales Patent- und Markenportfolios entschieden hat.

„Es ist eine große Ehre, dass sich ein globaler Innovationsführer wie IBM für uns entscheidet“, meint Bob Romeo, CEO von Anaqua. „Wir sind begeistert von der Möglichkeit, einen der weltweit anspruchsvollsten Erzeuger von Intellectual Property (IP) zu unterstützen.“

IBM hat sich aufgrund des umfassenden Know-Hows im Bereich IP-Prozesse und der sofort einsatzbereiten Lösung für die IP-Management-Plattform von Anaqua entschieden – in Kombination mit einer aggressiven technischen Roadmap, mit der gewährleistet wird, dass die neueste Technologie in die Software integriert wird. Diese wird auf der branchenführenden Cloud-Plattform von IBM gehostet.

Anaqua hat sich erst kürzlich für die IBM-Cloud als bevorzugten globalen Cloud-Provider entschieden und weitet seine weltweite Präsenz mit Rechenzentren in Tokio und Amsterdam nach Japan und in die Niederlande aus. IBM betreibt mehr als 55 Cloud-Rechenzentren in 19 Ländern auf sechs Kontinenten.

IBM ist seit 24 Jahren der führende Anmelder von US-Patenten. 2016 war ein Rekordjahr, in dem den Erfindern von IBM insgesamt 8.088 Patente erteilt wurden.

Über Anaqua, Inc

Anaqua unterstützt Unternehmen und Kanzleien dabei, ihr geistiges Eigentum in einen Wettbewerbsvorteil umzuwandeln. Seine Softwareplattform vereint Erkenntnisse aus dem Bereich der Big-Data-Analyse mit kritischen Tools, bewährten Arbeitsabläufen und Dienstleistungen. So entsteht eine einzelne effiziente und intelligente Lösung, mit deren Hilfe IP-Kanzleien effizienter arbeiten und schneller bessere Entscheidungen treffen können. Viele bekannte Marken und äußerst innovative Produkte wurden bereits mithilfe der Anaqua-Plattform konzipiert, bewertet, geschützt und gewerblich genutzt. Anaqua wurde 2004 von IP-Managern der Unternehmen The Coca-Cola Company, Ford Motor Company, Kimberly-Clark und British American Tobacco gegründet. Anaqua ist ein privat geführtes Unternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Anaqua, Inc
31 St James Ave , 11th floor
USA02116 Boston
Telefon: +49 (221) 569444-0
http://www.anaqua.com/de

Ansprechpartner:
Achim von Michel
Telefon: +49 (89) 2878-8780
E-Mail: presse@wordup.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Global Graphics erweitert ihre Vereinbarung mit HYBRID Software

Global Graphics erweitert ihre Vereinbarung mit HYBRID Software

Global Graphics hat seine bestehende Vereinbarung mit HYBRID Software, den Entwicklern von Produktivitätswerkzeugen für die grafische Industrie, erweitert, um die gesamte Produktpalette von HYBRID Druckerproduzenten und Endkunden im asiatisch-pazifischen Markt zugänglich zu machen.

Global Graphics festigt somit seinen Vertriebskanal in Japan für PACKZ, HYBRIDs PDF-Editor, und CLOUDFLOW, der native PDF-Enterprise-Workflow, über Niederlassung Global Graphics KK in Tokio.

Yoshijuki Hagiware, stellvertretender Generaldirektor von Global Graphics KK, sagt: „Wir freuen uns über die Erweiterung dieser Vereinbarung. Wir können nun eine sich ergänzende Palette an Software-Werkzeugen anbieten, die für OEM-Kunden und Verpackungsdrucker sehr attraktiv ist. Sie haben die Möglichkeit, CLOUDFLOW, das Harlequin RIP® und PACKZ einzusetzen, welche auf die jeweilige Anwendung und Umgebung abgestimmt sind.“

Aufgrund des Interesses an HYBRID Software, die einen kompletten Satz an Druckvorstufen-, Bearbeitungs- und Qualitätssicherungsfunktionen anbietet, beabsichtigen wir, sehr schnell ein Vertriebsnetzwerk aufzubauen, um diese Werkzeuge an Druckdienstleister weiterverkaufen zu können.“
 
Über Global Graphics
Global Graphics, ein englisches, bei Euronext (GLOG) gelistetes Unternehmen, ist ein führender Entwickler von Softwareplattformen, auf denen seine Partner Lösungen für den digitalen Druck, digitale Dokumente und PDF-Anwendungen entwickeln. Dazu zählt auch der Harlequin RIP. Zu den Kunden des Unternehmens zählen HP, Canon, Delphax,Roland, Kodak und AgfaDie Ursprünge des Unternehmens reichen bis ins Jahr 1986 in der berühmten englischen Universitätsstadt Cambridge zurück, und auch heute noch hat der Großteil des F&E-Teams seinen Sitz in dieser Gegend. Die Hersteller von Schriften, URW++ und Design and Development GmbH, und sowie die Spezialisten für Druckertreiber-Lösungen, Meteor Inkjet, sind Tochtergesellschaften von Global Graphics SE. Außerdem hat das Unternehmen Niederlassungen in Boston (USA), Tokio (Japan) und Hamburg (Deutschland). Weitere Informationen zu Global Graphics finden Sie auf der Website: http://www.globalgraphics.com

Global Graphics, Harlequin, das Harlequin-Logo und Harlequin RIP sind Marken und in einigen Ländern eingetragene Marken von Global Graphics Software Limited. Global Graphics ist eine Marke und in einigen Ländern eine eingetragene Marke von Global Graphics S.A. Alle anderen Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken ihrer Eigentümer.
 

Über die HYBRID Software GmbH

HYBRID Software entwickelt und vermarktet innovative Produktivitätswerkzeuge für die grafische Industrie und verfügt über Niederlassungen in Belgien, Deutschland, Italien und den USA sowie über ein globales Partnernetzwerk. Der CLOUDFLOW Workflow, der PACKZ Editor und die Integrationslösungen von HYBRID Software bieten einzigartige Vorteile wie native PDF-Workflows, herstellerunabhängige, auf offenen Standards basierende Lösungen sowie skalierbare Technologien für vielfältige Anwendungen bei niedrigen Betriebskosten. Diese Produkte werden in allen Segmenten der Druckvorstufe und dem Druck von Hunderten von Kunden weltweit eingesetzt, einschließlich der Etiketten- und Verpackungsindustrie, Faltschachteln, Wellpappe, Großformat- und Digitaldruck.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website www.hybridsoftware.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HYBRID Software GmbH
Uhlandstraße 9
79102 Freiburg
Telefon: +49 (761) 70776700
Telefax: +49 (761) 70776729
http://www.hybridsoftware.com

Ansprechpartner:
Jill Taylor
Corporate Communications Director
Telefon: +44 (1223) 926489
Fax: +1 (978) 631-0414
E-Mail: Jill.taylor@globalgraphics.com
Paula Halpi
PR & Marketing Executive
Telefon: +44 (1223) 92-6017
Fax: +1 (781) 996-4201
E-Mail: Paula.halpin@globalgraphics.com
Guido Van der Schueren
Telefon: +32 (475) 8447-78
E-Mail: guido@hybridsoftware.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.