Schlagwort: inloox

Neues Partnerprogramm von InLoox soll zum Ecosystem wachsen

Neues Partnerprogramm von InLoox soll zum Ecosystem wachsen

InLoox hat ein neues Programm aufgelegt, um mit seinen Partnerunternehmen künftig schneller wachsen und die Nachfrage nach professionellen Projektmanagement-Lösungen gezielter erfüllen zu können. Ziel des InLoox-Partnerprogramms ist es, mit dem Know-how bestehender und neuer Partner ein Ecosystem aufzubauen, das den Kunden einen Mehrwert bietet sowie Vertriebspartnern zusätzliche Geschäftschancen verschafft. Mit dem Ecosystem orientiert sich InLoox an den Wünschen der Kunden im Hinblick auf den Einkauf von Lizenzen und Beratungs- bzw. Supportleistungen von Projektmanagement-Software sowie hinsichtlich Schulungen, Implementierung und Integration der Software in ihre IT-Landschaften. Dementsprechend gliedert sich das InLoox-Partnerprogramm in vier Kategorien: Die Partner können sich neben dem InLoox Authorized Reseller auch als InLoox Value-Add-Partner (VAP) für die Bereiche Training, Implementierung oder Integration registrieren.

„Wir suchen Partner, mit denen wir gemeinsam weiter ein schnelles und solides Geschäftswachstum erzielen können, indem wir bereits vorhandene Produkt- und Dienstleistungsportfolios konsequent ausbauen“, sagt Michael Louis, Leiter Vertrieb und Business Development bei InLoox, der das Partnerprogramm entwickelt hat. „Das Programm sieht vor, dass künftig neben unseren Authorized Resellern zusätzliches InLoox-Know-how als Value-Add-Partner (VAP) erworben werden kann, indem man sich als VAP Training, VAP Implementierung oder als VAP Integration zertifizieren lässt.“

InLoox Authorized Reseller

Authorized Reseller sind Partnerunternehmen, die InLoox Projektmanagement-Lösungen verkaufen. Sie sind für kompletten Vertriebsprozess der Lösung verantwortlich und bieten ihren Kunden darüber hinaus den First Level Support an. Authorized Reseller werden seitens InLoox dur ch zahlreiche Marketingaktivitäten oder Kampagnen unterstützt. Darüber hinaus erhalten sie Schulungen, können die Support-Hotline kostenlos nutzen und haben freien Zugang zum InLoox-Partnerportal. Im Gegenzug müssen die InLoox Lösungen auf Webseite beziehungsweise im Shop listen und einen InLoox-Experten für First Level Support bereitstellen.

Welche drei Kompetenzen ein InLoox Value-Add-Partner besitzen kann

Generell können Partnerunternehmen mehrere verschiedene InLoox Kompetenzen aufbauen. Wer sich als Value-Add-Partner zertifiziert, kann auf diese Weise sein Angebot rund um InLoox erweitern, außerdem die Kundenbindung intensivieren und den Umsatz steigern.

InLoox VAP Training

Ein Value-Add-Partner Training bietet InLoox-Schulungen für die individuellen Bedürfnisse seiner Kunden an, entweder beim Kunden vor Ort oder bei sich im Haus. In der Praxis w erden von InLoox-Kunden zum Beispiel Schulungseinheiten nachgefragt, wie etwa die Einführungsschulung in InLoox. Darüber hinaus gibt es auch Hilfe bei der Erstellung von Dashboards und Berichten.

InLoox VAP Implementierung

Value-Add-Partner Implementierung unterstützen Anwender bei der Einführung von InLoox und passen die Software an die jeweiligen Bedürfnisse des Unternehmens an. Dafür sollten sie das notwendige Wissen über betriebliche Abläufe im betreffenden Unternehmen und der jeweiligen Branche besitzen. „Wer Projektmanagement-Software einführt, sollte die Spielregeln der Software und Prozesse eines Unternehmens kennen“, sagt Michael Louis. „Wir erwarten daher von einem InLoox VAP Implementierung, dass er bei Kunden Workshops durchführen, die notwendigen Prozesse mit den Anwendern erarbeiten und die Lösung einrichten kann. Damit ist ersichtlich, dass ein Value-Add-Par tner Implementierung ein tiefgreifendes InLoox-Know-how erworben haben muss, um zu wissen, wie eine Installation umgesetzt wird.“

InLoox VAP Integration

Das offene Datenbanksystem von InLoox schafft die Möglichkeit, mit anderen Datenbanksystemen zu kommunizieren. Value-Add-Partner Integration haben Entwicklungs-Know-how und können so Schnittstellen zwischen InLoox und beispielsweise DMS-, ERP- oder CRM-Systemen entwickeln. „Wir stellen die API bereit“, sagt Louis.  „Für InLoox VAP Integration ist es wichtig, dass sie Projekte und Prozesse managen können, um die bidirektionale Kommunikation zwischen den Systemen herzustellen.“

Auf dem Weg zum Ecosystem

Die Wachstumsperspektive für die Partner liegt nicht zuletzt darin, dass sich InLoox laut Louis zu einer bekannten Marke entwickelt hat. „Einerseits wissen wir, dass gezielt nach einer in Outlook integrierten Lösung und nicht nur nach einer Projektmanagement-Software gesucht wird. Die Outlook-Integration ist schließlich das Alleinstellungsmerkmal von InLoox. Andererseits zeigt sich das Markenbewusstsein unter den Anwendern auch bei der Personalsuche. So stellen wir immer häufiger fest, dass Unternehmen in Stellenbeschreibungen ausdrücklich nach Mitarbeitern mit InLoox-Kenntnissen suchen“, sagt Louis.

Über die InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt in Microsoft Outlook integrierte Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Die komfortable Outlook-Integration macht InLoox zur zentralen Plattform für das Projekt- und Tagesgeschäft. Die einfache Bedienbarkeit erleichtert den Arbeitsalltag und Projektleiter, Teams und Entscheider können sich auf die zuverlässigen Planungs-, Steuerungs- und Monitoring-Funktionen von InLoox verlassen – auf dem Desktop, im Web und am Smartphone.

InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 60.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 65 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AVIS, CHRIST Wash Systems, Deutsches Rotes Kreuz, EWE, LIEBHERR, Hoffmann Group, INTERNORM, Kantonsspital Winterthur, Novartis, Pentax Europe, STOROpack, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InLoox GmbH
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
Telefon: +49 (89) 3589988-0
Telefax: +49 (89) 3589988-99
http://www.inloox.de

Ansprechpartner:
Carola Moresche
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 3589988-67
E-Mail: carola.moresche@inloox.com
Alexandra Schmidt
PR-Beraterin
Telefon: +49 (89) 606692-22
E-Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Wie Partner mit InLoox zusammenarbeiten

Wie Partner mit InLoox zusammenarbeiten

InLoox, Anbieter von Projektmanagement-Lösungen, veranstaltet seinen jährlichen Partnertag am 6. September 2018 am neu bezogenen Unternehmenssitz in der Parkstadt Schwabing in München. Im Mittelpunkt steht das neue modulare Partnerprogramm, das InLoox-Vertriebsleiter Michael Louis erstmals bestehenden Partnern und Interessenten vorstellt. Erläutert werden auch die verschiedenen Marketingmaßnahmen und Events, mit denen InLoox seine Partner unterstützt. Es gibt neben der Präsentation der Produktpalette auch einen Ausblick auf die Roadmap bis 2019. Ein Workshop, in dem die Teilnehmer Tipps für den Vertrieb von Projektmanagement-Software bei Bestandskunden erhalten, sowie die Frage- und Antwort-Session runden das Programm des Partnertages ab.

Geleitet und moderiert wird die Veranstaltung von Michael Louis, dem Leiter Vertrieb und Business Development, der das Partnerprogramm konzipiert hat. „Künftig können Partner sowohl als Authorized Reseller arbeiten, als auch sich als InLoox Value-Add-Partner mit den Kompetenzen Training, Implementierung oder Integration zertifizieren. Damit verfolgt InLoox das Ziel, zusammen mit Resellern und Systemhäusern für die Kunden einen echten Mehrwert, und gemeinsam die Basis für weiteres Wachstum zu schaffen“, sagt Louis.

Über die InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt in Microsoft Outlook integrierte Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Die komfortable Outlook-Integration macht InLoox zur zentralen Plattform für das Projekt- und Tagesgeschäft. Die einfache Bedienbarkeit erleichtert den Arbeitsalltag und Projektleiter, Teams und Entscheider können sich auf die zuverlässigen Planungs-, Steuerungs- und Monitoring-Funktionen von InLoox verlassen – auf dem Desktop, im Web und am Smartphone.

InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 60.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 65 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AVIS, CHRIST Wash Systems, Deutsches Rotes Kreuz, EWE, LIEBHERR, Hoffmann Group, INTERNORM, Kantonsspital Winterthur, Novartis, Pentax Europe, STOROpack, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InLoox GmbH
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
Telefon: +49 (89) 3589988-0
Telefax: +49 (89) 3589988-99
http://www.inloox.de

Ansprechpartner:
Carola Moresche
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 3589988-67
E-Mail: carola.moresche@inloox.com
Alexandra Schmidt
PR-Beraterin
Telefon: +49 (89) 606692-22
E-Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
InLoox in den TOP 20 der nutzerfreundlichen Projektmanagement-Lösungen

InLoox in den TOP 20 der nutzerfreundlichen Projektmanagement-Lösungen

Im Rahmen der Softwaretests von Capterra wurde auch die Projektmanagement-Software InLoox getestet. Das Ergebnis hat die neutralen Tester überzeugt, und so hat es InLoox in die Top 20 der Capterra-Liste der nutzerfreundlichsten PM-Softwares geschafft.

Capterra hat die InLoox-Software in den Bereichen Usability, Kundenservice und Nutzerrezensionen getestet. Die Usability der Software wurde überprüft, indem die durchschnittliche Zeit und die durchschnittliche Klickzahl der Benutzer gemessen wurden, um bestimmte Aufgaben auszuführen.  Um die Usability zu ermitteln, hat Capterra einen sogenannten SUS-Test (System-Usability-Scale-Test) durchgeführt. Dieser besteht aus einem Fragebogen, der die wahrgenommene Benutzerfreundlichkeit der Lösung erhob. Im Einzelnen ging es darum, wie einfach sich ein neues Projekt anzulegen, Teammitglieder, spezifische Aufgaben, Dokumente oder Notizen hinzufügen lassen und wie sich nach Projektabschluss der Status des Projekts ändern lässt. Als Bewertungskriterium im Bereich Kundenservice wurde herangezogen, wie gut die Anwender eine Softwarelösung einrichten und betreiben können; also die Anzahl der von InLoox angebotenen Konfigurations-, Trainings- und Supportmöglichkeiten. Zusätzlich hat Capterra auch die Anzahl der abgegebenen Rezensionen bezüglich Benutzerfreundlichkeit und Kundenservice mit einberechnet.

Die höchste Punktzahl erreichte Inloox im Bereich Rezensionen mit 19 von 20 möglichen Punkten. Im Customer Service (wo die Kategorien Implementierung, Training und Support in die Bewertung einflossen) erzielte InLoox 24 von 30 möglichen Punkten. Insgesamt erreichte die Lösung 74 von 100 Punkten und landete damit auf Platz 20 der „benutzerfreundlichsten Projektmanagement Lösungen“.

Unternehmensprofil Capterra

Capterra ist die führende Online-Ressource für Business Software Käufer. 1999 gegründet, bietet Capterra verifizierte Nutzerbewertungen und unabhängige Testberichte in über 500 Softwarekategorien. Von Abrechnungssoftware bis Zeiterfassung – Capterra deckt alles ab. Jeden Monat hilft Capterra mehr als drei Millionen Käufern, die passende Software zu finden. Capterra ist eine Gartner-Firma. Besuche capterra.com.de für weitere Informationen.

Die Liste der Top 20 nutzerfreundlichsten Projektmanagement-Software-Lösungen ist eine unabhängige Bewertung, die Produkte aufgrund ihrer Gebrauchstauglichkeit (Usability), dem Kundenservice und den Nutzerrezensionen benotet und auf der Capterra-Website auflistet.

Über die InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt in Microsoft Outlook integrierte Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Die komfortable Outlook-Integration macht InLoox zur zentralen Plattform für das Projekt- und Tagesgeschäft. Die einfache Bedienbarkeit erleichtert den Arbeitsalltag und Projektleiter, Teams und Entscheider können sich auf die zuverlässigen Planungs-, Steuerungs- und Monitoring-Funktionen von InLoox verlassen – auf dem Desktop, im Web und am Smartphone.

InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 60.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 65 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AVIS, CHRIST Wash Systems, Deutsches Rotes Kreuz, EWE, LIEBHERR, Hoffmann Group, INTERNORM, Kantonsspital Winterthur, Novartis, Pentax Europe, STOROpack, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InLoox GmbH
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
Telefon: +49 (89) 3589988-0
Telefax: +49 (89) 3589988-99
http://www.inloox.de

Ansprechpartner:
Carola Moresche
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 3589988-67
E-Mail: carola.moresche@inloox.com
Hans Gilg
PR-Berater
Telefon: +49 (0)89 2388 9994
E-Mail: hans.gilg@tornado-pr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Arbeiten mit InLoox wird mobil, flexibler und komfortabler

Arbeiten mit InLoox wird mobil, flexibler und komfortabler

InLoox hat seine Projektmanagement-Lösung in einer neuen Version auf den Markt gebracht, um Unternehmen den Weg zur Digitalisierung zu erleichtern. Ziel von InLoox 10 ist es, dass die Anwender angesichts eines dynamischeren, komplexer werdenden Arbeitsumfeldes eine flexible, mobile und stärker integrierte Lösung nutzen können, um ihre Produkte oder Dienstleistungen schneller auf den Markt zu bringen. Als wichtigste Neuheiten von InLoox gelten die Offline-Verfügbarkeit, das verbesserte Dokumentenmanagement sowie eine tiefere Integration in die Microsoft-Welt. Ein Vorteil besteht darin, dass sich nun auch von unterwegs Aufgaben, Projektdaten und Statusübersichten zuverlässig abrufen und bearbeiten lassen, weil sich erstmals beide Produkte, InLoox now! und InLoox PM, auch offline einsetzen lassen. Somit sind die Anwender flexibler, weil sie nun an Orten ohne Internetverbindung oder Datenbankanbindung produktiv arbeiten können. Zu den weiteren neuen Funktionen zählen die Anbindung an SharePoint Online und OneDrive for Business. Durch diese Integration ist das Dokumentenmanagement komfortabler, da sich die Dokumentenstruktur in InLoox abbilden lässt und sich Dokumente nun direkt in der InLoox Web App bearbeiten lassen. Etliche Funktionen für mehr Bedienkomfort und eine effektive Zusammenarbeit runden die Palette an Neuerungen bei InLoox 10 ab.

„Mit InLoox 10 haben wir die aktuellen Wünsche unserer Kunden in einer Lösung zusammengebracht, um deren Mitarbeiter in einer zunehmend digitalisierten Welt einfacher, schneller und komfortabler arbeiten zu lassen“, sagt InLoox Geschäftsführer Dr. Andreas Tremel. „Dazu gehört einerseits, von jedem beliebigen Ort aus flexibel und zugleich vernetzt zusammenarbeiten zu können. Andererseits ist für die Anwender wichtig, dies auf Basis einer Plattform wie Microsoft und mit einer einzigen Lösung zu erledigen, die tief in die Plattform integriert sowie zugleich eng mit anderen Microsoft-Anwendungen vernetzt ist.“

Stets von jedem Ort aus auf Projektdaten zugreifen

Mit der neuen Offline-Verfügbarkeit können Anwender unabhängig von der Qualität der Internetverbindung in ihren Projekten arbeiten. Sobald InLoox wieder eine Verbindung zur betreffenden InLoox PM-Datenbank beziehungsweise zur InLoox now!-Cloud hergestellt hat, werden die Daten aktualisiert. Bei der automatischen Synchronisierung der Daten wird die jeweils letzte Änderung als aktueller Datensatz gespeichert.

Ein-Kick-Leiste – E-Mails in Projekte verbuchen

Über die Schnellverbuchungs-Funktion können Anwender ihre Outlook-E-Mails nun sofort in ihren Projekten als Aufgabe oder Dokument ablegen oder eine E-Mail als Projekt anlegen. Da sich so der Posteingang schneller durcharbeiten lässt, kommt man dem Ziel eines aufgeräumten Posteingangs einen Schritt näher.

Darüber hinaus können sich Nutzer eines Office 365-Kontos mit derselben Authentifizierung bei InLoox anmelden. Dies spart den Anwendern Zeit und ermöglicht ihnen, InLoox sowie ihre anderen Microsoft-Programme kombiniert und vernetzt zu nutzen.

SharePoint- und OneDrive-Anbindung

Aufgrund der Anbindung von InLoox anSharePoint 2016, SharePoint Online und OneDrive for Business können die Anwender mit ihrer gewohnten Dokumentenstruktur nun direkt in InLoox arbeiten. Sobald Dokumente oder Ordner aktualisiert werden, synchronisiert InLoox die Anwendungen. Damit sind Projektdokumente stets in der aktuellen Version verfügbar.

Dokumente direkt in InLoox Web App bearbeiten

Dokumente lassen sich ab sofort direkt in InLoox Web App bearbeiten, ohne zuvor heruntergeladen, bearbeitet und später wieder hochgeladen werden zu müssen. Mit InLoox  Web App können die Anwender, etwa Projektleiter, das Dokument einfach online im Browser öffnen, es bearbeiten und speichern. Anschließend kann das gesamte Team mit dem aktualisierten Dokument weiter arbeiten. Zudem sparen sich alle Projektmitarbeiter die aufwendige Suche nach der richtigen Version.

Als weitere verbesserte Funktionen im Dokumentenmanagement lassen sich nun Dokumente mit Budgets und Budgetpositionen verknüpfen, um Prozesse wie etwa die Buchhaltung zu beschleunigen. Außerdem können nun Internetlinks im Dokumentenbereich eines bestimmten Projektes hinterlegt werden, die in InLoox als navigierbare Vorschau angezeigt werden.

Komfortabler, produktiver, effektiver zusammenarbeiten

Schließlich ist InLoox 10 mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet, um die Anwenderfreundlichkeit und Produktivität weiter zu steigern. Dazu zählen unter anderem zusätzliche Filteroptionen in Tabellenansichten, die das Erstellen von individuellen Ansichten erleichtern. Per Mehrfachauswahl können nun mehrere Aufgaben gleichzeitig einer Projektplanung hinzugefügt werden. Über eine neue Suche-Funktion im Dialogfenster lassen sich schnell der richtige Kunde für die Projektzuordnung oder das korrekte Dokument für eine Aufgabe finden. Im Kanban-Board des Projektes lässt sich nun sofort erkennen, wie hoch der geschätzte Aufwand der Aufgaben einer Spalte ist. Ferner können die Anwender eigene Felder erstellen, indem sie eine Regel in den Optionen festlegen.

Hinweis für Redaktionen:

Medienschaffende können kostenlose Test- und Rezensionszugänge für InLoox now! direkt anfragen: marketing@inloox.com oder +49 89 358 99 88 – 67.

Über die InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt in Microsoft Outlook integrierte Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Die komfortable Outlook-Integration macht InLoox zur zentralen Plattform für das Projekt- und Tagesgeschäft. Die einfache Bedienbarkeit erleichtert den Arbeitsalltag und Projektleiter, Teams und Entscheider können sich auf die zuverlässigen Planungs-, Steuerungs- und Monitoring-Funktionen von InLoox verlassen – auf dem Desktop, im Web und am Smartphone.

InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 60.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 65 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AVIS, CHRIST Wash Systems, Deutsches Rotes Kreuz, EWE, LIEBHERR, Hoffmann Group, INTERNORM, Kantonsspital Winterthur, Novartis, Pentax Europe, STOROpack, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InLoox GmbH
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
Telefon: +49 (89) 3589988-0
Telefax: +49 (89) 3589988-99
http://www.inloox.de

Ansprechpartner:
Carola Moresche
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 3589988-67
E-Mail: carola.moresche@inloox.com
Alexandra Schmidt
PR-Beraterin
Telefon: +49 (89) 606692-22
E-Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
InLoox zieht in neue Geschäftsräume in München

InLoox zieht in neue Geschäftsräume in München

InLoox hat seinen Unternehmenssitz ab sofort in der Parkstadt Schwabing in München. Mit dem Umzug innerhalb der Stadtgrenze in größere Büroräume will das Unternehmen die Grundlage für sein weiteres Wachstum schaffen.

Seit dem Jahr 2016 verfolgt InLoox eine kontinuierliche Marktexpansion. Im Jahr 2017 hat der Softwarehersteller mit mehr als 30 Prozent Umsatzwachstum ein Rekordjahr verbuchen und sein Personal weiter aufstocken können. Durch die neuen Geschäftsräume werden laut InLoox Geschäftsführer Dr. Andreas Tremel die Voraussetzungen geschaffen, weitere Mitarbeiter einzustellen und zu wachsen. Darüber hinaus ist der Standort Parkstadt Schwabing, in dem sich viele renommierte IT-Firmen wie etwa Microsoft angesiedelt haben, ideal für Inloox, das als langjähriger Partner von Microsoft nun auch räumlich in dessen Nähe gerückt ist.

„Gerade in einer boomenden Metropole wie München ist es noch einmal viel schwieriger, die passenden Büroräume an einem Standort zu finden, der für unsere bestehenden sowie künftigen Mitarbeiter attraktiv ist, um innovative Lösungen für unsere Kunden entwickeln und noch weiter wachsen zu können“, sagt Dr. Tiziano Panico, Gründer & Geschäftsführer, InLoox GmbH. „Für uns als Anbieter einer Lösung, deren Outlook-Integration ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil darstellt, ist es ein Glücksfall, dass unser Standort nun zugleich auch näher an der Konzernzentrale von Microsoft liegt.“

InLoox Adresse ab dem 16. Juli 2018 ist die Walter-Gropius-Straße 17, 80807 München.

Über die InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt in Microsoft Outlook integrierte Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Die komfortable Outlook-Integration macht InLoox zur zentralen Plattform für das Projekt- und Tagesgeschäft. Die einfache Bedienbarkeit erleichtert den Arbeitsalltag und Projektleiter, Teams und Entscheider können sich auf die zuverlässigen Planungs-, Steuerungs- und Monitoring-Funktionen von InLoox verlassen – auf dem Desktop, im Web und am Smartphone.

InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 60.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 65 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AVIS, CHRIST Wash Systems, Deutsches Rotes Kreuz, EWE, LIEBHERR, Hoffmann Group, INTERNORM, Kantonsspital Winterthur, Novartis, Pentax Europe, STOROpack, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InLoox GmbH
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
Telefon: +49 (89) 3589988-0
Telefax: +49 (89) 3589988-99
http://www.inloox.de

Ansprechpartner:
Carola Moresche
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 3589988-67
E-Mail: carola.moresche@inloox.com
Alexandra Schmidt
PR-Beraterin
Telefon: +49 (89) 606692-22
E-Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Digitalisierung, Management 4.0, Vernetzung und Agilität prägen Projektmanagement

Digitalisierung, Management 4.0, Vernetzung und Agilität prägen Projektmanagement

„Digitale Projektmanager – Handeln in einer vernetzten, agilen Welt“ ist das Leitmotiv der Frühjahrstagung 2018, die der Fachverband für Projektmanagement spm und BWI Management am 24. Mai in Zürich veranstalten. Die Frühjahrstagung zeichnet sich dadurch aus, aktuelle Entwicklungen aufzugreifen, Vordenker und Praxis zusammenzubringen sowie in Workshops unter Experten zu diskutieren und zu vertiefen. Zwei Keynotes, fünf weitere Vorträge sowie Workshops und ein Netzwerk-Apero stehen 2018 auf der Agenda. Sie befassen sich damit, wie sich Digitalisierung, Management 4.0, Vernetzung und Agilität auf Projektmanager auswirken, welche Erfahrungen es dazu bereits gibt und was im täglichen Handeln helfen kann.

InLoox unterstützt die Frühjahrstagung als einer der Hauptsponsoren und ist mit einem Stand vertreten, auf dem mit der Ebnat AG auch ein InLoox-Kunde als Gast teilnimmt. Darüber hinaus wird InLoox eine Präsentation nach der ersten Vortragsreihe halten. Dabei wird das Unternehmen die Herausforderungen der Projektzusammenarbeit in der erst teilweise digitalisierten Arbeitswelt vorstellen und aufzeigen, wie diese durch eine integrierte Lösung, wie sie InLoox anbietet, einfacher bewältigt werden können.

Die Frühjahrstagung findet erstmals in den Arena Cinemas Sihlcity statt. Rund 200 Teilnehmer werden erwartet.

InLoox kann als Hauptsponsor Interessenten dazu verhelfen, an der Frühjahrstagung zu den gleichen Konditionen wie spm-Mitglieder teilzunehmen, wenn sie Kontakt mit InLoox Country Manager CH aufnehmen unter peter.ottiger@inloox.com.

Hinweis für Redaktionen

Journalisten, die kostenfrei an der Frühjahrstagung teilnehmen möchten, können sich per E-Mail an InLoox wenden [carola.moresche@inloox.com], um eine Akkreditierung vom Veranstalter zu erhalten.

Ort und Termin:

Arena Cinemas Sihlcity, Kalanderplatz 8, 8045 Zürich

24. Mai 2018, 9:00 Uhr – 17:30 Uhr, mit anschliessendem Networking Apéro

Über die InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Das Produktportfolio besteht derzeit aus den beiden Produktlinien InLoox PM zur Installation im eigenen Netzwerk und aus InLoox now!, der Projektsoftware als Service. Endanwender können entweder via InLoox für Outlook, einer intuitiven, vollständig in Microsoft Outlook integrierten Projektmanagement-Software oder über die Online-Projektsoftware InLoox Web App auf ihre Projektdaten zugreifen. InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 50.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 50 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AOK plus, AVIS, Canon, Charité Berlin, Deutsches Rotes Kreuz, ElectronicPartner, Hitachi, Hoffmann Group, INTERNORM, Leonardo, Novartis, Pentax Europe, Schenker Deutschland, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InLoox GmbH
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
Telefon: +49 (89) 3589988-0
Telefax: +49 (89) 3589988-99
http://www.inloox.de

Ansprechpartner:
Carola Moresche
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 3589988-67
E-Mail: carola.moresche@inloox.com
Alexandra Schmidt
PR-Beraterin
Telefon: +49 (89) 606692-22
E-Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
InLoox Insider Tag 2018: Praxis und technische Expertise für Kunden und Interessenten

InLoox Insider Tag 2018: Praxis und technische Expertise für Kunden und Interessenten

Das dritte Anwendertreffen des Projektmanagementsoftware-Anbieters InLoox findet im Mai 2018 und zum ersten Mal in Berlin statt. Der InLoox Insider Tag richtet sich sowohl an bestehende Unternehmenskunden als auch an Interessenten, die dabei sind, eine geeignete Projektmanagement-Software auszuwählen oder gerade erst mit InLoox starten. Entsprechend der beiden Zielgruppen ist das Programm breit gefächert. Es umfasst zwei Vorträge aus der Praxis zum IT-Projektmanagement und der Terminplanung im Zusammenspiel mit SAP, ferner zum Multiprojektmanagement sowie zwei parallele Streams, die sich erstmals in einen Anwender- und einen Techniker-Stream gliedern. Wie bisher ist der InLoox Insider Tag von interaktiven Elementen geprägt, da die Teilnehmer, insbesondere im Techniker-Stream, dazu angehalten werden, vorab Fragen einzureichen. Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird in den Räumen von Microsoft abgehalten, da InLoox seit Jahren Gold Microsoft Development Partner ist.

Im Mittelpunkt des „Events für InLoox-Kunden und alle, die es werden möchten“ stehen auch dieses Jahr die Praxisvorträge, die von Vertretern eines Transport- und Logistik- sowie eines Industrieunternehmens gehalten werden. So zeigt der Leiter IT der EMONS Spedition GmbH, Gunnar Stellmacher, auf, wie das familiengeführte Transport- und Logistikunternehmen mit InLoox Probleme in den Bereichen Dokumentenablage, Kommunikation, Planung und Transparenz lösen kann. Zwischen den beiden Kundenvorträgen wird InLoox mit einem Vortrag über Multi-Projektmanagement eine Brücke zwischen Theorie und Praxis schlagen. Bei der SMS group GmbH, einem der weltweit führenden Metallverarbeitungsunternehmen, wird InLoox als Terminplanungs-Tool eingesetzt. Jan Hendrik Rittstieg und Christian von Praun, beide vom Team Supplier Audits, erläutern dabei, wie das im Zusammenspiel mit SAP funktioniert.

Anschließend sprechen zwei parallele Vortrag-Streams unterschiedliche Zielgruppen an.
Der Anwender-Stream richtet sich an alle InLoox-Nutzer und Interessenten, die Best-Practice Tipps einholen möchten und ihre eigenen Tipps mit anderen teilen möchten. Mit dem Impulsvortrag „Die 10 InLoox-Gebote: Du sollst nicht…“ zu Beginn des Anwender-Streams sollen die Teilnehmer dazu animiert werden, selbst zu berichten, wie am besten mit InLoox umgegangen wird. Der Techniker-Stream ist für IT-Verantwortliche, die ihre Fragen zur Schnittstellenprogrammierung und Integration von InLoox in die Unternehmensinfrastruktur vor Ort gemeinsam mit den InLoox-Entwicklern erörtern möchten.

Anmeldung und Programm
Interessenten können sich bis zum 5. Mai für den InLoox Insider Tag auf der Event-Webseite registrieren. Die Veranstaltung ist kostenfrei, zum Abschluss erhalten alle Teilnehmer das InLoox Insider-Zertifikat.

Ort und Termin
Microsoft Berlin, Unter den Linden Atrium, Charlottenstraße 46, 10117 Berlin.
17. Mai 2018, 9:30 Uhr – 17:00 Uhr

Über die InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Das Produktportfolio besteht derzeit aus den beiden Produktlinien InLoox PM zur Installation im eigenen Netzwerk und aus InLoox now!, der Projektsoftware als Service. Endanwender können entweder via InLoox für Outlook, einer intuitiven, vollständig in Microsoft Outlook integrierten Projektmanagement-Software oder über die Online-Projektsoftware InLoox Web App auf ihre Projektdaten zugreifen. InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 50.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 50 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AOK plus, AVIS, Canon, Charité Berlin, Deutsches Rotes Kreuz, ElectronicPartner, Hitachi, Hoffmann Group, INTERNORM, Leonardo, Novartis, Pentax Europe, Schenker Deutschland, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InLoox GmbH
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
Telefon: +49 (89) 3589988-0
Telefax: +49 (89) 3589988-99
http://www.inloox.de

Ansprechpartner:
Carola Moresche
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 3589988-67
E-Mail: carola.moresche@inloox.com
Alexandra Schmidt
PR-Beraterin
Telefon: +49 (89) 606692-22
E-Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Die Projektmanagement-Aufgaben sind vielfältiger und individueller geworden – ein Rückblick auf die PM Welt 2018 aus der Sicht von InLoox

Die Projektmanagement-Aufgaben sind vielfältiger und individueller geworden – ein Rückblick auf die PM Welt 2018 aus der Sicht von InLoox

Um die Zukunft im Blick zu behalten, setzte die PM Welt in diesem Jahr auf ein breiteres Vortragsangebot und einen neuen Veranstaltungsort. Mit mehr als 700 Besuchern traf sich im Hilton München am Englischen Garten eine Projektmanagement-Community, deren Teilnehmerzahl im Vergleich zu 2017 um rund 65 Prozent gewachsen ist. Die begleitende Ausstellung unterstützten neben InLoox drei weitere Hauptsponsoren, Microsoft als Sachsponsor sowie weitere 24 Aussteller, die sich auf zwei Ebenen präsentierten. Mehr als 20 Vorträge in fünf parallelen Vortrags-Streams standen zur Auswahl, darunter ein Workshop- und erstmals ein Methoden-Stream. Zwei inspirierende Keynotes zur Digitalisierung bildeten zu Beginn und am Ende den Rahmen der Veranstaltung.

Aus Sicht von InLoox haben sich im Hinblick auf die Digitalisierung einige Erkenntnisse während der PM Welt 2018 herauskristallisiert, die auch mehrfach in den einzelnen Vorträgen zur Sprache kamen, und zu denen sich laut InLoox-Geschäftsführer Andreas Tremel sechs Thesen formulieren lassen: „Die Zusammenfassung unserer sechs Thesen lautet: Auflösung des Konflikts zwischen Team- und Organisationszielen, Vernetzung statt Silostrukturen, Individuelle Lösungsansätze, kombinierte Top-down und Bottom-up-Strategien, Fünf Softskills und Hybride Ansätze“, so Tremel. (siehe Kasten)

Die Keynotes: Mit neuen Herangehensweisen und besonderem Spirit zum Projekterfolg

In seiner Keynote Digitalisierung bei Lufthansa stellte Volker Dökel, Senior Director Digitalization Lufhansa AG, vor, wie die komplexe Digitalisierung des operativen Geschäfts von Austrian, Lufthansa und Swiss mit dem Projekt OPSession umgesetzt wurde. Sein Motto der Projektsteuerung lautet „Immer dran bleiben“. Zitat: „Eines gebe ich Ihnen schon heute mit: Professionalität in den zentralen Projektmanagementaufgaben ist Pflicht. Die Kür ist jedoch, sich Freiheitsgrade zu erarbeiten und diese auch zu nutzen. Seien Sie anders und ein wenig radikal. Und bleiben Sie dran.“

Die Schritte zum Erfolg – in Kürze: Digitalisierung muss sich an der Wertschöpfung orientieren. Dabei gilt es, auszuprobieren und zu experimentieren, sowie Freiheiten erkämpfen und geben. Notwendig ist eine kontinuierliche Stakeholder-Kommunikation und Change Management. Verbindlich Ziele definieren und liefern ist wichtig, weil „Massiver Zeitdruck ist einfach genial“, so Dökel – man kann ein MVP entwickeln, testen lassen, erntet Verständnis wenn es noch nicht so ganz rund ist, weil das Team ja so viel in so wenig Zeit machen muss und hat damit wieder Ruhe um ordentlich weiter arbeiten zu können“. Ferner gilt es, die PM-Hausaufgaben zu machen – ohne solide Grundlagen und Methoden-Kenntnisse geht es nicht.
Die Videoaufzeichnung dieser Keynote wird gegen Ende März zur Verfügung stehen.

In der Keynote zum Abschluss der PM Welt spannte Philosoph Richard David Precht einen weiten Bogen, mit dem er schwierige, kontroverse Gedanken humorvoll und mit einem positiven Blick in die Zukunft zusammenbrachte: Vom Expertenwissen der Teilnehmer über Künstliche Intelligenz, autonomes Fahren, Arbeitslosigkeit, der Verteilungsfrage und dem Grundeinkommen bis hin zu den ökologischen Folgen der Digitalisierung sowie zur Bildung, die vollkommen neu ausgerichtet werden muss, damit „die Kinder in der digitalisierten Zukunft nicht untergehen“.

Ausgewählte PM Welt-Vorträge: Viele Wege führen nach Rom

Unternehmen wie beispielsweise die Robert Bosch GmbH oder der Bereich Business Intelligence bei OTTO stellten zum Teil sehr unterschiedliche Ansätze vor, um Probleme in einem neuen, digitalisierten dynamischen Wettbewerbsumfeld zu lösen.
So hat BI@OTTO beispielsweise einen individuellen Weg gefunden, um vom Silo-gesteuerten Projektmanagement zu einer Wertstrom-orientierten Problemlösungsstrategie zu gelangen. Um Projekte als Strukturierungselemente abzuschaffen und durch Value Streams ersetzen zu können nutzte BI@Otto die Denkrahmen Viable System Model von Stafford Beer und Theory of Constraints von Eliyahu Goldratt.

Demgegenüber hat Bosch ein Corporate PMO mit drei Verantwortlichen etabliert, das die PMOs der operativen Geschäftsbereiche, sowie die regionalen, lokalen und Business Unit PMOs steuert. Um eine agile Transformation umzusetzen verfolgt Bosch eine hybride Strategie. Um Projekte einzuordnen wird eine angepasste Stacey Matrix als Four Flavors of Agility Model genutzt. Dabei fungiert das Corporate PMO als Dienstleister, die Teams dürfen lokale Entscheidungen treffen, Strukturen lassen sich an die Wertschöpfungskette anpassen, Freiheiten und kontinuierliche Veränderungen werden unterstützt.

Sechs Thesen zum Projektmanagement für die digitale Transformation:

  1. Für eine erfolgreiche digitale Transformation in Unternehmen geht es darum, das Spannungsfeld zwischen der Freiheit und Entscheidungsautonomie im Team gegenüber dem Sicherheitsbestreben und dem Ziel der Risikominimierung in der Organisation zu gestalten.
  2. In einem dynamischen Markt bedarf es mehr denn je der Vernetzung und cross-funktionalen Zusammenarbeit einzelner Teams. Mit der Zeit etablieren sich in Organisationen immer wieder Strukturen und Hierarchien, die zu ineffektiven Silos führen, die es zu überwinden gilt.
  3. Es gibt keinen idealen 10-Schritte-Plan der für jedes Unternehmen passt und zur erfolgreichen digitalen/agilen Transformation führt. Der Weg dorthin ist höchst individuell, lang, mühsam und teuer aber dringend notwendig.
  4. Die digitale Transformation im Unternehmen muss von den Beteiligten sowohl Top-down als auch Bottom-up umgesetzt werden. Change-Management und kontinuierliche Stakeholder-Kommunikation sind Pflicht.
  5. Um die Transformation erfolgreich zu meistern müssen sowohl die Führungsebenen als auch die Teams folgende fünf Key-Softskills besitzen: Mut, Humor, Fehlerkultur, Veränderungswille sowie Flexibilität im Denken und Handeln.
  6. Agil kommt endlich vom Status des Allheilmittels in der praktikablen Realität an: Hybrid ist das neue Agil.
Über die InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Das Produktportfolio besteht derzeit aus den beiden Produktlinien InLoox PM zur Installation im eigenen Netzwerk und aus InLoox now!, der Projektsoftware als Service. Endanwender können entweder via InLoox für Outlook, einer intuitiven, vollständig in Microsoft Outlook integrierten Projektmanagement-Software oder über die Online-Projektsoftware InLoox Web App auf ihre Projektdaten zugreifen. InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 50.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 65 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AOK plus, AVIS, Canon, Charité Berlin, Deutsches Rotes Kreuz, ElectronicPartner, Hitachi, Hoffmann Group, INTERNORM, Leonardo, Novartis, Pentax Europe, Schenker Deutschland, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InLoox GmbH
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
Telefon: +49 (89) 3589988-0
Telefax: +49 (89) 3589988-99
http://www.inloox.de

Ansprechpartner:
Carola Moresche
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 3589988-67
E-Mail: carola.moresche@inloox.com
Alexandra Schmidt
PR-Beraterin
Telefon: +49 (89) 606692-22
E-Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Die Zukunft im Blick – InLoox stellt Projektmanagement-Lösung für Outlook, Web und Smartphone vor

Die Zukunft im Blick – InLoox stellt Projektmanagement-Lösung für Outlook, Web und Smartphone vor

Die Zukunft von Projekten und die Projekte der Zukunft sind das Motto der diesjährigen PM Welt am 13. März in München, zu der sich rund 700 Besucher registriert haben. Auf dem Projektmanagementkongress des Projekt Magazins erwarten die Teilnehmer 23 Sprecher, drei parallele Vortragsreihen, ein Stream mit zwei Workshops und erstmals ein Methoden-Stream. Das Programm umfasst außerdem vier Produktvorträge der PM Welt-Sponsoren.

Wie Unternehmen die Digitalisierung angehen und wie sie dies effektiv und erfolgreich umsetzen, ist ein Leitmotiv, das in mehreren Vorträgen von Sprechern aus unterschiedlichen Branchen behandelt und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet wird. Die drei parallelen Vortragsreihen gliedern sich thematisch in die Streams „Agil und Hybrid“, „Agiles PMO und Portfolio“ sowie „Den Menschen im Blick“.

Darüber hinaus können sich die PM Welt-Besucher anhand von Produktvorträgen der vier Sponsoren einen Überblick über deren Lösungen verschaffen. Im Produktvortrag von InLoox demonstriert Dr. Andreas Tremel, Gründer und Geschäftsführer, wie ein erfolgreiches Projektmanagement für Outlook, Web und Smartphone funktioniert. InLoox zeichnet sich dadurch aus, dass verteilt arbeitende Teams in Unternehmen einfacher und schneller zusammenarbeiten können. So können Unternehmen die Produktivität im Team steigern, mehr Transparenz erzielen, Planungssicherheit gewinnen und ihre Produkte schneller auf den Markt bringen.

Die PM Welt findet am 13. März 2018 in den Hilton Munich Park Hotels statt. InLoox ist einer der Sponsoren sowie Aussteller (Stand 18) und wird über die Highlights der Veranstaltung via Twitter berichten: https://twitter.com/inloox_gmbh

Über die InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Das Produktportfolio besteht derzeit aus den beiden Produktlinien InLoox PM zur Installation im eigenen Netzwerk und aus InLoox now!, der Projektsoftware als Service. Endanwender können entweder via InLoox für Outlook, einer intuitiven, vollständig in Microsoft Outlook integrierten Projektmanagement-Software oder über die Online-Projektsoftware InLoox Web App auf ihre Projektdaten zugreifen. InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 50.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 50 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AOK plus, AVIS, Canon, Charité Berlin, Deutsches Rotes Kreuz, ElectronicPartner, Hitachi, Hoffmann Group, INTERNORM, Leonardo, Novartis, Pentax Europe, Schenker Deutschland, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InLoox GmbH
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
Telefon: +49 (89) 3589988-0
Telefax: +49 (89) 3589988-99
http://www.inloox.de

Ansprechpartner:
Carola Moresche
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 3589988-67
E-Mail: carola.moresche@inloox.com
Alexandra Schmidt
PR-Beraterin
Telefon: +49 (89) 606692-22
E-Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
InLoox blickt 2017 auf ein Rekordjahr

InLoox blickt 2017 auf ein Rekordjahr

Der Expansionskurs, den der Software-Hersteller InLoox bereits im letzten Jahr einleitete, prägt deutlich das aktuelle Geschäftsjahr des Projektmanagement-Spezialisten. Neben einem nach eigenen Angaben zufriedenstellenden Umsatzwachstum wurde parallel die Mitarbeiteranzahl erhöht und damit auch die Marktpräsenz deutlich intensiviert.

Das vergangene Jahr 2016 zeichnete mit einer ansteigenden Kundennachfrage bereits den Wachstumskurs für das laufende Jahr ab. Über 300 Neukunden haben 2017 InLoox Produkte gekauft. Unternehmen aus den verschiedensten Branchen vertrauen dem Marktführer für Outlook-integrierte Projektmanagement-Software, um ihre Planung, Steuerung und Auswertung vielschichtiger Projekte zu handhaben. Dazu zählen beispielsweise etwa die Otto Christ AG, Systemanbieter von Car Wash Systemen, die EWE AG, oder Rügenwalder Spezialitäten Plüntsch GmbH & Co. KG. „Wir können mit Stolz von einem Rekordjahr sprechen“, zeigt sich Dr. Andreas Tremel, Gründer und Geschäftsführer, zufrieden und ergänzt: „Mit einem Umsatzzuwachs von über 30% haben wir das sehr gute Jahr 2016 deutlich übertroffen.“

Expansion im DACH-Markt
Zu Beginn des Jahres stand die Eröffnung der InLoox Niederlassung in Stans, Schweiz, im Fokus. Mit einem Büro vor Ort wurde der steigenden Nachfrage aus der Schweiz Rechnung getragen. Peter Ottiger ist als Country Manager Schweiz verantwortlich für den Ausbau des Marktes sowie für den Aufbau des Channels zuständig. „Die eigene Präsenz in der Schweiz ist für InLoox sehr wichtig und ein Impuls für den Markt“, sagt Ottiger. Es konnte eine Umsatzsteigerung von 60% verzeichnet werden, und hochkarätige Organisationen und Unternehmen wie die Bau- Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern oder die Ebnat AG im Kanton St. Gallen konnten als Kunden gewonnen werden.

Der Aufbau des Channels in Deutschland und Österreich wurde bei InLoox bereits 2016 eingeleitet und 2017 weiter intensiviert. Die InLoox Reseller werden seit Anfang des Jahres mit einem umfangreichen Partnerprogramm unterstützt aktiv betreut. Das soll im kommenden Jahr noch weiter forciert werden und InLoox dabei helfen, die Vorreiterstellung am Markt für Outlook-integrierte Projektmanagement-Software-Lösungen zu festigen.

Diese Expansion wurde mit einem Ausbau der Mitarbeiter begleitet. Mit Michael Louis wurde ein erfahrener Vertriebsleiter gewonnen, der auch das Business Development leitet. Zudem wurden sowohl das Vertriebs-Team als auch das Entwickler-Team erweitert.

Erhöhte Markenbekanntheit
InLoox investierte auch 2017 in verschiedene Maßnahmen, um die Markenbekanntheit zu steigern. Besonders das Messen- und Kongress-Sponsoring stand mit der PM Welt in München, der spm Frühjahrstagung in Zürich und dem PMO Tag und PM Forum in Nürnberg im Fokus. Außerdem wurden die innovativen PM Camps in Zürich und München unterstützt. „Branchenmessen und -kongresse sind wichtige Faktoren in unserer Strategie zur Steigerung der Markenbekanntheit“, erklärt Michael Louis, Leiter Vertrieb und Business Development. „Die Interessenten können unser USP, die Integration in Microsoft Outlook, live sehen und sich mit uns zu ihren Anforderungen austauschen.“ Daneben fördert InLoox seit nunmehr neun Jahren gemeinnützige Organisationen mit IT-Spenden durch die Kooperation mit dem IT-Portal Stifter-helfen in der DACH-Region. Im Zuge dessen nahm InLoox Anfang des Jahres mit einem Vortrag am NPO-Tag bei Microsoft in Berlin teil.

Nahe am Kunden
Die Erfolge sind nicht zuletzt auf die enge Kundenbeziehung zurück zu führen, der mit dem InLoox Insider Tag ein ganztätiger Event gewidmet ist. In diesem Jahr stand der Kunden-Event unter dem Motto „Individuelles Projektmanagement mit InLoox“ und war, wie bereits im Vorjahr, ausgebucht. Der Event, der am 8. November in der Microsoft Deutschland Zentrale in München stattfand, bot InLoox Nutzern und Interessenten neben Vorträgen zum Einsatz von InLoox die Möglichkeit, sich untereinander und mit dem InLoox Team vor Ort auszutauschen. „Aus Sicht der Produktentwicklung ist der InLoox Insider Tag von unschätzbarem Wert“, resümiert Dr. Tiziano Panico, Gründer und Geschäftsführer. „Der direkte Austausch mit den InLoox-Anwendern liefert uns Input und zeigt uns, was an unserer Software geschätzt wird und wie wir die Bedürfnisse der Anwender noch besser erfüllen können.“

Ausblick 2018
„Wir werden den Elan der vergangenen zwölf Monate in das kommende Jahr mitnehmen und starten mit einem Kick-off zu Jahresbeginn“, freut sich Dr. Tremel. „Es stehen eine Reihe von Veränderungen an, von denen wir uns viel erwarten. Neben einer neuen Major-Version werden wir ein neues Produkt auf den Markt bringen. Außerdem möchten wir im Rahmen einer Einstellungs-Initiative die Mitarbeiterzahl vor allem im Bereich der Entwicklung und Beratung stark erhöhen.“

Um auch weiterhin so nahe wie möglich am Markt und vor allem an den Bedürfnissen der Kunden zu sein, wird InLoox 2018 vermehrt auf den Dialog mit den InLoox Nutzern und den Impuls-Gebern im Projektmanagement-Umfeld setzen. Dazu werden nicht nur digitale Kommunikationsmöglichkeiten, sondern auch der direkte Austausch mit den InLoox Anwendern und Projektmanagement-Experten im Rahmen von Events im Vordergrund stehen.

Über die InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Das Produktportfolio besteht derzeit aus den beiden Produktlinien InLoox PM zur Installation im eigenen Netzwerk und aus InLoox now!, der Projektsoftware als Service. Endanwender können entweder via InLoox für Outlook, einer intuitiven, vollständig in Microsoft Outlook integrierten Projektmanagement-Software oder über die Online-Projektsoftware InLoox Web App auf ihre Projektdaten zugreifen. InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 50.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 50 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AOK plus, AVIS, Canon, Charité Berlin, Deutsches Rotes Kreuz, ElectronicPartner, Hitachi, Hoffmann Group, INTERNORM, Leonardo, Novartis, Pentax Europe, Schenker Deutschland, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InLoox GmbH
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
Telefon: +49 (89) 3589988-0
Telefax: +49 (89) 3589988-99
http://www.inloox.de

Ansprechpartner:
Carola Moresche
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 3589988-67
E-Mail: carola.moresche@inloox.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.