Schlagwort: human resources

Virtual Reality Soft Skills Training im Einsatz bei Technischer Universität München

Virtual Reality Soft Skills Training im Einsatz bei Technischer Universität München

Am 18. März 2019 war straightlabs innovativer Virtual Reality Speech Trainer an der Technische Universität München (TUM) School of Management Executive Education im Einsatz. Über 40 Master of Business Administration (MBA) Executive Students nahmen an dem Virtual Reality Soft Skills Training teil, in dem sie ihre eigenen „Leadership Philosophy“ Präsentationen übten. Als integraler Bestandteil eines Lehrmoduls fand das Training vor einer finalen Live Speech Session statt, damit die erlernten Soft Skills sofort in einer realen Situation angewendet werden konnten.

„Great tool! I am sure it has a future for corporate trainings or incentive events.” (Zitat MBA Student)

Dieses Training ist ein Virtual Reality (VR) Anwendung, mit der die eigenen Präsentationen in einer virtuellen Umgebung geübt werden können. Durch ein VR-Headset, sowie Hand- und Fuß-Tracker ist es möglich, wichtige Eigenschaften einer Präsentation, wie Stimme, Körpersprache, Zuhörerengagement und viele mehr zu messen und zu analysieren. Am Ende der straightlabs VR Speech Training Session erhält jeder Nutzer einen detaillierten Report, durch den es möglich ist, Verbesserungspotential zu identifizieren und dieses im nächsten Schritt gezielter trainieren zu können. Die Präsentationssimulation findet in einer realitätsgetreuen virtuellen Umgebung mit authentischen Zuhörern statt.

Embodiment und Presence

Embodiment und presence sind zwei der wichtigsten Faktoren bei VR Anwendungen. Denn die vollständige Verkörperung ist notwendig für eine exakte Wiedergabe der Realität. Menschen sehen stets ihre eigenen Gliedmaßen. Deshalb ist es von großer Wichtigkeit für die Realitätstreue, diese gestalterischen Aspekte beim virtuellen Raum zu berücksichtigen. Diese Verkörperung zusammen mit der Fähigkeit physisch zu interagieren, der Möglichkeit zu kommunizieren und einem stabilen dreidimensionalen Raum trägt dazu bei, dass wir uns in einem virtuellen Training voll und ganz präsent fühlen. Dabei hat der User sechs Freiheitsgrade (6 DoF) zur Verfügung, um frei in dem Raum zu interagieren.

Dadurch steigt die Immersion in die Anwendung und als Folge dessen auch der Lernerfolg, da man vollständig in der Anwendung versinkt und keine Möglichkeit besteht, abgelenkt zu werden.

“Good, modern, interactive lesson! Thank you!” (Zitat MBA Student)

Die Kooperation mit der TUM School of Management war eine großartige Erfahrung für alle beteiligten und zeigte die Nützlichkeit des VR-Speech Trainers.

“Very useful! Thanks for this experience!” (Zitat MBA Student)

 

 

 

 

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com | Prof. Dr. Peter Niermann
+49 89 642 56 831 | info@str8labs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Peter Niermann
Telefon: +49 (89) 6425-6830
E-Mail: info@str8labs.com
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Virtual Reality Soft Skills Training in Use at Technical University Munich

Virtual Reality Soft Skills Training in Use at Technical University Munich

On the 18th March straightlabs’ innovative Virtual Reality Speech Trainer was in use at the Technical University Munich (TUM) School of Management Executive Education. More than 40 Master of Business Administration (MBA) executive students participated in the virtual reality soft skills training practicing their own presentations about leadership philosophy. The training took place as an integral part of a teaching module before a final live speech session, that allowed the participants to apply their newly learnt soft skills to a real-life situation immediately.

“Great tool! I am sure it has a future for corporate trainings or incentive events.”(Quotation MBA student)

This training is a virtual reality (VR) application, by which the own presentation can be trained in a virtual environment. With a VR-headset and hand- and feet-trackers it is possible to measure and analyze important qualities of a presentation, such as voice, body language, audience engagement and many more. At the end of the straightlabs VR Speech training session each participant receives a detailed reporting. This gives the possibility to identify potential for improvement and specifically train it in the next step. The simulation’s is set in a realistic virtual environment with authentic auditors.

Embodiment and Presence

Embodiment and presence are two of the main factors when it comes to virtual reality. The complete embodiment is necessary for a precise reproduction of reality. Humans see their body-parts at all times. Therefore, it is very important for an accurate reality reproduction to take these creative aspects into account. This embodiment in combination with the ability to interact physically, the possibility to communicate and a stable three-dimensional space make us feel completely present in a virtual training. In doing so the user has six degrees of freedom (6 DoF) to interact in the space freely.

As a result, the application’s immersion and the learning success increase, as the user completely submerges into the application without the possibility to get distracted.

“Good, modern, interactive lesson! Thank you!” (Quotation MBA student)

The cooperation with the TUM School of Management was a great experience for everyone involved and showed the usefulness of the VR-Speech Trainer.

“Very useful! Thanks for this experience!” (Quotation MBA student)

 

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com |

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Peter Niermann
Telefon: +49 (89) 6425-6830
E-Mail: info@str8labs.com
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Recap: straightlabs auf der Learntec 2019

Recap: straightlabs auf der Learntec 2019

Vom 29. bis 31.02.2019 fand die Learntec 2019 in Karlsruhe statt. Bereits zum 27. Mal fanden sich Bildungsexperten, öffentliche Träger und Entscheider aller Wirtschaftsbranchen zur Learntec in Karlsruhe ein. Die Learntec gilt als die Leitmesse für digitale Bildung in Deutschland. Neben rund 300 Ausstellern präsentierte auch die Firma straightlabs ihre neuesten Lösungen einem breit gefächerten Fachpublikum.

Zu den neusten Lösungen von straightlabs gehört die neue all-in-one Learning App Business Gaming, sowie fotorealistische Lernwelten und Augmented Reality Anwendungen. Außerdem hielten Prof. Dr. Peter Niermann –Gründer und Managing Director –und Fabrizio Palmas – Creative und Technical Director bei straightlabs – den Vortrag „Von virtuellen Lernwelten zu Virtual Reality“, in dem sie auf Virtual Reality als Technologie der Zukunft eingingen und auch straightlabs VR Speech Training vorstellten, das in Kooperation mit der Technischen Universität München (TUM) bereits in Verwendung ist.

Somit zeigte sich straightlabs wieder einmal als ein führendes Unternehmen der Extended Reality (XR) Branche. „Schon zum vierten Jahr in Folge sind wir nun mit unseren technologischen Entwicklungen auf der Learntec vertreten. Wie jedes Jahr unterstützen wir die Weiterentwicklung des XR-Marktes durch unsere innovativen Produkte“, so Fabrizio Palmas. Die Learntec wiederspiegelt nicht nur die methodische, sondern vor allem auch die technologische Weiterentwicklung digitaler Bildung. 

Spielend Lernen

Neben der zunehmend fortschreitenden Digitalisierung im Bereich der betrieblichen, schulischen und hochschulischen Wissensvermittlung gewinnt auch das spielende Lernen immer mehr an Bedeutung. Als Beispiele für Begrifflichkeiten können hierbei Gamification, Game-Based Learning oder Gamified Learning genannt werden.

Straightlabs setzt genau an disem Punkt der Spielifizierung an, indem sie langjährige Management- und Forschungskompetenzen zu einem Merger aus Game, Didaktik und Technology kombinieren.Sie entwickeln mit Virtual Reality innovative und interaktive Lösungen, um komplexe Trainingsinhalte in einer virtuellen Umgebung, wirtschaftlich effizient, individuell skalierbar und vor allem mit Spaß, zu vermitteln. „2011 als Forschungsprojekt gestartet, forscht und entwickelt straightlabs seit über fünf Jahren im XR-Bereich. Dabei haben wir stets das Ziel vor Augen, das Lernen mit Hilfe immersiver Technologien und Storytelling abwechslungsreicher und vor allem motivierender zu gestalten“, so Prof. Dr. Peter Niermann.

Mit der Learntec 2019 blicken wir auf eine sehr spannende und vor allem erfolgreiche Messeveranstaltung zurück.Sie hatten keine Gelegenheit uns zu besuchen? Keine Sorge – besuchen Sie uns kommendes Jahr oder werfen Sie einen Blick auf unsere Webseite und treten Sie gerne jederzeit persönlich mit uns in Kontakt.

 

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com | Prof. Dr. Peter Niermann
+49 89 642 56 831 | info@str8labs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Peter Niermann
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: info@str8labs.com
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6830
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
„Small steps can make a big difference“

„Small steps can make a big difference“

Psychologist Michael Gielnik has developed a program for the leadership app Leada. In this interview he explains why minor actions can have major effects – and reveals why the Leadership Advancement Program might be interesting for non-leaders too.

Mr Gielnik, you wrote a 12-weeks program for the leadership app Leada that sends its users two short messages per day. Is that really enough to improve leadership?
MICHAEL GIELNIK: Absolutely! But I know where you’re going.

Where’s that?
GIELNIK: Talking about leadership and leadership behavior, everybody immediately thinks of Barack Obama and Steve Jobs – huge, far-reaching decisions and all that.

Why is that wrong?  
GIELNIK: It’s not – but we have to be aware that these examples are somewhat extreme. Most leaders don’t give speeches in the Oval Office or present the new iPhone …

… instead, they explain Microsoft Outlook to their employees.
GIELNIK: Sure, why not? Leadership behavior is a broad, complex and dynamic topic. And many of the things that actually make changes might seem very small, maybe even irrelevant at first.

Your position is that these tiny aspects are, in fact, central?
GIELNIK: Yes. If you look at leadership from a broader perspective, you realize that it is constituted by many micro-processes and only a few macro-processes. And it’s the micro-processes that make the difference. The way I act, the way I communicate – these are the decisive aspects.

How do you address this in the Leadership Advancement Program?
GIELNIK: Users receive two messages per day. In psychological terms, you might call these micro-interventions or low-threshold impulses …

… “low-threshold“ because I receive them on my smartphone. 
GIELNIK: Exactly. They are bound neither to place nor to time. Also, they are extremely short – a few sentences, that’s all. But they encourage users to reflect on their behavior. That is key.

And this works?
GIELNIK: Yes, that has been proven time and again. Daily behavioral impulses, however brief, can have huge effects. Ultimately, they can change who we are.

Does this mean that steady routines might re-shape my personality?
GIELNIK: In some way, yes. We often think of personality as of something fixed – something you just have, like your blood type. But on closer inspection you realize that the multiple facets of personality are very dynamic and depend a lot on behavior. If I start improving my behavior – just a little bit, but regularly –, then this will have effect on my idea of myself. And this, in turn, might shape my personality. In this sense, small steps can make a big difference.

How did you incorporate these ideas into the program?
GIELNIK: Let me give you an example. Amongst others, the Leadership Advancement Program discusses the principles of transformational leadership. This is a leadership style that focusses, among other aspects, on the individual employee, his goals and needs. In this framework, the employee is not just a transactional partner, but a complex human being. Now, being a transformational leader requires that I permanently ask myself: What is my employee’s current situation? What does he need right now? What should I keep him away from? And so on. Our program help its user keep these questions in mind. It will, thereby, support him in acting like a transformational leader. It will remind him of the ideas of transformational leadership, it will put forward concrete actions and so on.

… and if a user acts like a transformational leader, eventually he’ll end up being one?
GIELNIK: In highly simplified terms – yes. Personality grounds in behavior, and behavior is something that we might control.

Will 12 weeks be sufficient to achieve this kind of fundamental change?
GIELNIK: Certainly not. But 12 weeks will be sufficient to achieve two smaller goals: First, we create awareness for the fact that positive behavioral changes may be achieved by comparatively small measures. Second: 12 weeks will be enough to create some small successes. And these will make the users realize that they can, in fact, change and improve. This is all that we want to achieve: Make people understand the program’s purpose and make them understand that it does, indeed, work.

… as this will trigger the wish to go on with the improvement.
GIELNIK: Exactly.

Who is the program for?
GIELNIK: Very basically, the Leadership Advancement Program is for everybody who has a smartphone, a few minutes per day and the willingness to change for the better. Users don’t necessarily need to be in leadership positions – the principles of self-improvement that we put forward are universal.

Michael Gielnik is Professor for HR Development at Leuphana University Lüneburg.  

The Leadership Advancement Program for Leada starts globally on March 11th. The program is entirely free. Registration is open.

Über die SYNK GROUP GmbH & Co. KG

LEADA is the app for leadership. Through nano-impulses, LEADA encourages its users to observe and optimize their leadership behavior. LEADA offers various corporate solutions.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SYNK GROUP GmbH & Co. KG
Untermainkai 20
60329 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 66966700
Telefax: +49 (711) 46922440
http://synk-group.com

Ansprechpartner:
Christophe Braun
Content Manager
Telefon: +49 (69) 669667013
E-Mail: christophe.braun@synk-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
rexx systems zeigt: So verbessern digitale Lösungen die Employee Experience im Unternehmen

rexx systems zeigt: So verbessern digitale Lösungen die Employee Experience im Unternehmen

In einer digitalen Welt – mit dem wachsenden Einfluss der Digital Natives – erwarten Mitarbeiter heute eine produktive und vor allem attraktive Arbeitsumgebung. Unternehmen haben den Trend erkannt und legen zunehmend einen Schwerpunkt auf die Verbesserung der „Employee Experience“. Gemeint sind positive Erfahrungen der Mitarbeiter im Unternehmen, deren Baustein digitale Lösungen wie die von rexx systems sind.

Marketingabteilungen und Produktentwickler stellen den Kunden seit längerem in den Mittelpunkt. Stichwort: Customer Experience. Jetzt folgen Personalabteilungen, die mit Employee Experience (EX) die Mitarbeiter in den Fokus rücken. Sie nutzen dabei Programme und Strategien, die das gesamte Mitarbeitererlebnis – von der der Bewerbung bis hin zur letzten Interaktion nach dem Ausscheiden aus dem Unternehmen – kontinuierlich verbessen. Mit Software-Lösungen von rexx systems, einem führenden Hamburger HR-Software-Hersteller, kann die Employee Experience maßgeblich verbessert werden, was im Endeffekt dazu führt, dass Talente an das Unternehmen gebunden werden können, da sie positive Erfahrungen mit dem Arbeitgeber sammeln.

„Zentrale Punkte der Employee Experience bilden Unternehmenskultur, Arbeitsplatz und Technologie. Innovative Unternehmen haben den Trend erkannt und nutzen kollaborative Werkzeuge, um die Erfahrung der Mitarbeiter zu optimieren – und sie lassen sich von den Mitarbeitern selbst inspirieren.“, so Florian Walzer, Head of Sales & Marketing bei rexx systems.

Digitale Lösungen sind die Basis für EX

Mit der richtigen Personalsoftware lassen sich viele relevante Verbesserungen durchführen. Beispielsweise sind vor allem Zielvereinbarungen ein wichtiges Führungsinstrument in Unternehmen – und kritisch für die Employee Experience. Denn erfolgreich sind Zielvereinbarungen nur dann, wenn sie auf einem positiven Konsens zwischen Führungskräften und Mitarbeitern beruhen. Eine Software wie rexx Zielvereinbarung unterstützt bei der transparenten Festlegung von individuellen Zielen der Mitarbeiter und der workflow-gesteuerten Leistungsbeurteilung über das gesamte Unternehmen hinweg. Sie sorgt für objektive Bewertungsmaßstäbe und damit für Fairness.

Ein Rundum-Blick auf die Mitarbeiter-Situation

Die Fähigkeiten eines Mitarbeiters lassen sich nur richtig einschätzen, wenn ein Rundum-Blick auf seine Arbeitsleistungen und seine Teamfähigkeit vorhanden ist. Mit dem Modul rexx 360°-Feedback werden diese Aspekte von verschiedenen Seiten beleuchtet: Selbsteinschätzung, Einschätzung durch den Vorgesetzten und Einschätzung des Teams. Diese verschiedenen Feedbacks lassen sich bequem durch einen Online-Fragebogen und per Mail einholen.

Regieanweisung für optimales Talentmanagement

Analysen der verschiedenen Beurteilungen sind bei der Durchführung einer 360°-Befragungen normalerweise sehr aufwendig. Mit rexx 360°-Feedback geschieht dies auf Knopfdruck. Die Daten werden in übersichtlichen Tabellen und Diagrammen zur Verfügung gestellt. Der Feedbacknehmer erhält eine multidimensionale Perspektive der eigenen Leistung. Der Abgleich der Selbst- mit der Fremdeinschätzung bildet dann das Fundament für die Weiterentwicklung eines Mitarbeiters.

„Firmen, die sich Wettbewerbsvorteile verschaffen wollen, erhalten mit unseren Lösungen wertvolle Regieanweisungen für optimales Talentmanagement und Employee Experience. Denn sie generieren positive Erfahrungen in der Belegschaft, die sich gewinnbringend für den Geschäftserfolg auszahlen.“, sagt Florian Walzer.

Über die rexx systems GmbH

rexx systems steht für einfach zu bedienende, hochskalierbare Software für Kunden jeder Größe und Branche, die in über 20 Ländern und in allen gängigen Sprachen eingesetzt wird.

Die Software-Lösungen in den Bereichen Recruiting, Talent Management und Human Resources überzeugen durch herausragende Effizienzsteigerung und zuverlässige Technik. Die rexx Suite sorgt durch Workflows und Vernetzung für die optimale Unterstützung und Zusammenarbeit der HR Abteilung, Manager und Mitarbeiter – ob bei der Durchführung regelmäßiger Tätigkeiten oder der Unterstützung komplexer und individueller Prozesse.

Sie erhalten die Software als Lizenz-Installation auf Ihrem Server oder als praktische Mietlösung – als „Software as a Service“ aus der Cloud.

In der Schweiz und Österreich bieten eigene rexx Niederlassungen qualifizierte Vertriebsberatung und Projektbetreuung durch lokale Büros mit erfahrenen Sales Managern und Consultants für die Projektbetreuung.
In anderen Ländern begleiten Teams mit internationaler Erfahrung die Kunden. Die Kundenbetreuung erfolgt dabei wahlweise in Englisch, Deutsch, Konzernsprache oder in der jeweiligen lokalen Sprache.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

rexx systems GmbH
Süderstrasse 75-79
20097 Hamburg
Telefon: +49 (40) 890080-0
Telefax: +49 (40) 890080-120
http://www.rexx-systems.com

Ansprechpartner:
Florian Walzer
Head of Sales & Marketing
Telefon: +49 (40) 890080-0
E-Mail: presse@rexx-systems.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Die Zukunft von Personalabteilungen zum Anfassen: rexx systems präsentiert digitale HR-Lösungen auf der TALENTpro

Die Zukunft von Personalabteilungen zum Anfassen: rexx systems präsentiert digitale HR-Lösungen auf der TALENTpro

Der HR-Software-Hersteller rexx systems wird am 22. März 2018 auf der groß erwarteten TALENTpro vor Ort in München sein. Auf dem Expofestival für Lösungen im Recruiting, Talentmanagement & Employer Branding stellt das Unternehmen vor, wie Personalabteilungen von der digitalen Transformation profitieren und die Zukunft der Talentgewinnung aussieht. Zudem stellt der Hersteller limitierte Freikarten für Personalmanager zur Verfügung.

Der Hamburger HR-Software-Hersteller rexx systems wird dieses Jahr auf dem erstmals stattfindenden Expofestival TALENTpro am 22. März 2018 in München sein. Rund um die spannendsten technischen Lösungen wird dort ein Tag voller Recruiting-Schätze und neuer Perspektiven stattfinden. Als einer der führenden Anbieter von Personal- und Talent-Management-Software bietet rexx systems eine breite Palette der besten Tools für alle Themen des HR-Bereichs. Sämtliche Tools lassen sich in der rexx Suite koppeln und bilden somit eine All-in-One Lösung. Rund 1.000 Kunden in Europa vertrauen bereits auf die Expertise des erfolgreichen Unternehmens, darunter beispielsweise Europcar oder Starbucks. Auf dem Expofestival gibt es die Möglichkeit, die innovativen Software-Lösungen kennenzulernen und live auszuprobieren. Außerdem stellt rexx systems dafür limitierte Freikarten zur Verfügung, die hier bestellt werden können.

Software-Hersteller rexx systems

rexx systems steht seit seiner Gründung in Jahr 2000 für einfach zu bedienende, hochskalierbare Software-Lösungen für Unternehmen jeder Größe und Branche, die in über 20 Ländern und in allen gängigen Sprachen eingesetzt werden. Schwerpunktbereiche sind das Bewerbermanagement, Talent Management sowie Human Resources. Ganz gleich, ob es um die Durchführung regelmäßiger Tätigkeiten geht oder die Unterstützung bei komplexen und individuellen Prozesse – die rexx Suite als Flaggschiff garantiert eine optimale Zusammenarbeit von Personalabteilung, Managern und Mitarbeitern. Der ganzheitliche Lösungsansatz von rexx systems umfasst die Beratung, Implementierung sowie den Betrieb der Software. Sowohl klassische Inhouse- als auch digitale Cloud-Lösungen befinden sich im breitgefächerten Repertoire. rexx systems wurde bereits mehrfach mit diversen Preisen für die Software und den wirtschaftlichen Erfolg ausgezeichnet.

Die TALENTpro findet am 22. März 2018 als Expofestival für Lösungen im Recruiting, Talentmanagement & Employer Branding im Münchner Postpalast statt. Neben vielen namhaften Ausstellern wie rexx systems wartet das Event mit spannenden Vorträgen und Keynotes auf, bei denen führende Köpfe der HR-Branche ihre Ideen und Erfahrungen teilen, darunter beispielsweise Kerstin Wagner, Head of Talent Acquisition bei der Deutsche Bahn AG oder Dr. Nico Rose, Vice President Employer Branding & Talent Acquisition der Bertelsmann SE & Co. KGaA.

rexx systems auf der TALENTpro

Auf der TALENTpro stellt rexx systems Software-Lösungen zu allen Themen im Personalbereich vor, mit denen sich mittelständische Unternehmen auseinandersetzen müssen. Hierzu zählt beispielsweise das digitale Bewerbermanagement, das Effizienz und schlanke Prozesse in der Personalabteilung zulässt und somit ein modernes, schnelles und komfortables E-Recruiting ermöglicht. Auch eine spannende und innovative Lösung für das Empfehlungsmanagement wird auf der Messe vorgestellt. Indem Mitarbeiter zu Markenbotschaftern und Recruitern gemacht werden, werden vakante Stellen effektiv und schnell mit den passenden Mitarbeitern besetzt. Ein Belohnungssystem erhöht die Beteiligung der Mitarbeiter beim Teilen und Empfehlen der Stellenangebote auf sozialen Medien oder persönlich per E-Mail enorm. Vorgestellt wird außerdem die innovative Jobbörse finest-jobs.com. Über kostenlose Stellenanzeigen werden Talente auf das Unternehmen aufmerksam gemacht. Registrierte Arbeitgeber profitieren zudem von einem weitreichenden Partnernetzwerk. Der integrierte rexx Talentbringer verbreitet die Stellenanzeigen in den sozialen Medien der eigenen Mitarbeiter und führt durch diese persönlichen Empfehlungen zu erstklassigen Bewerbungen. Weitere Einblicke in die umfassende rexx Suite sowie individuelle Live-Demos wird es auf dem Stand B.12 geben.

"Unsere Kunden werden immer größer, anspruchsvoller und komplexer. Wir freuen uns darauf, Sie vor Ort zu unseren innovativen und effektiven Software-Lösungen persönlich beraten zu dürfen.", so Florian Walzer, Head of Sales & Marketing bei rexx systems.

rexx systems vergibt limitierte Freikarten für die TALENTpro, die hier zur Verfügung gestellt werden.

Über die rexx systems GmbH

rexx systems steht für einfach zu bedienende, hochskalierbare Software für Kunden jeder Größe und Branche, die in über 20 Ländern und in allen gängigen Sprachen eingesetzt wird.

Die Software-Lösungen in den Bereichen Recruiting, Talent Management und Human Resources überzeugen durch herausragende Effizienzsteigerung und zuverlässige Technik. Die rexx Suite sorgt durch Workflows und Vernetzung für die optimale Unterstützung und Zusammenarbeit der HR Abteilung, Manager und Mitarbeiter – ob bei der Durchführung regelmäßiger Tätigkeiten oder der Unterstützung komplexer und individueller Prozesse.

Sie erhalten die Software als Lizenz-Installation auf Ihrem Server oder als praktische Mietlösung – als „Software as a Service“ aus der Cloud.

International

In der Schweiz und Österreich bieten eigene rexx Niederlassungen qualifizierte Vertriebsberatung und Projektbetreuung durch lokale Büros mit erfahrenen Sales Managern und Consultants für die Projektbetreuung.
In anderen Ländern begleiten Teams mit internationaler Erfahrung die Kunden. Die Kundenbetreuung erfolgt dabei wahlweise in Englisch, Deutsch, Konzernsprache oder in der jeweiligen lokalen Sprache.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

rexx systems GmbH
Süderstrasse 75-79
20097 Hamburg
Telefon: +49 (40) 890080-0
Telefax: +49 (40) 890080-120
http://www.rexx-systems.com

Ansprechpartner:
Florian Walzer
Head of Sales & Marketing
Telefon: +49 (40) 890080-0
E-Mail: presse@rexx-systems.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Infografik zeigt: Mit E-Learning gewinnt die Fortbildung der Mitarbeiter

Infografik zeigt: Mit E-Learning gewinnt die Fortbildung der Mitarbeiter

E-Learning bietet nicht nur wesentlich mehr Flexibilität bei der Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter, sondern auch noch viele andere Vorteile. Wo diese liegen, zeigt eine kostenlose Infografik von rexx systems. Die eigene E-Learning-Lösung des Hamburger Softwareunternehmens unterstützt den SCORM-Standard und Blended Learning oder integriertes Lernen für die moderne Personalentwicklung.

Das Wissen der Mitarbeiter ist einer der wichtigsten Vermögenswerte eines jeden Unternehmens. Die Fort- und Weiterbildung der Belegschaft sollte daher nicht als reines Incentive oder gar als lästige Pflichtübung verstanden werden, sondern dient dem Wettbewerbsvorteil des ganzen Unternehmens oder der einzelnen Fachabteilungen. Denn auch der Teamerfolg steht und fällt mit dem Wissensstand jedes Einzelnen.

Die Vorteile von E-Learning

Klassische zentrale Schulungen mit Seminararbeit wird es auch weiterhin geben. Sie sind aber vergleichsweise kosten- und zeitintensiv. Aufgrund der unterschiedlichen Vorkenntnisse können sie auch dazu führen, dass sich einzelne Kollegen in einem solchen Kurs oder Seminar bald langweilen oder überfordert fühlen. Der Erfolg lässt sich meist nur schwer bemessen.

Daher geht der Trend immer mehr in Richtung E-Learning. Das schafft nicht nur umfassende Transparenz über den Kenntnisstand und die Schulungsmaßnahmen der Mitarbeiter, sondern ist auch motivationsfördernder und effizienter als Gemeinschaftsschulungen.

Welche weiteren Vorteile das Lernen mit elektronischen Mitteln bietet, hat rexx systems in einer kostenlosen Infografik zusammengefasst, die hier zum Download zur Verfügung steht. Dazu gehört, dass die Mitarbeiter ihren Lernfortschritt selbst bestimmen können, das Schulungsangebot individuell angepasst werden kann und jederzeit wieder abrufbar ist. Ferner steigert E-Learning auch die Medienkompetenz im Unternehmen und es können gemeinsame Lernziele definiert werden, die für das Unternehmen förderlich sind.

Auch von vielen Mitarbeitern als lästig empfundene Aufklärungsarbeit bezüglich Datenschutz, Stichwort Compliances, lässt sich mit elektronischen Mitteln interessant aufbereiten und im Ergebnis abfragen und sogar zertifizieren.

Das meint rexx systems: Weiter- und Fortbildungen werden durch E-Learning messbar und führen bereits in der Anfangsphase sehr schnell zum gewünschten Erfolg. Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, wie wir sie mit rexx E-Learning bieten, machen die Kurse für die Teilnehmer zu einem echten Erlebnis.

Integration mit dem rexx Seminarmanagement

Der auf Talent Management-Software spezialisierte Hamburger Lösungsanbieter hat mit rexx E-Learning ein Tool geschaffen, das eng mit dem rexx Seminarmanagement verbunden ist. Das garantiert den reibungslosen Workflow und Datenaustausch von der Anmeldung bis zur Ausstellung der Zertifikate.

Die Lösung unterstützt den SCORM-Standard, der ausgeschrieben als Sharable Content Object Reference Model den Austausch elektronischer Lerninhalte ermöglicht. SCORM-kompatible Kurse und Tests werden daher von rexx E-Learning automatisch übernommen.

Die Softwarelösung ermöglicht auch die Umsetzung moderner Konzepte für Blended Learning oder integriertes Lernen. Gemeint ist die Einbeziehung von Präsenzveranstaltungen, die so wie die elektronischen Schulungsangebote ebenfalls im rexx Seminarmanagement zusammenfließen und darüber koordiniert werden können.

Viele fesselnde moderne Formate

Die E-Learning-Software von rexx systems unterstützt sämtliche Mediatypen, einschließlich aller gängigen Audio- und Videoformate sowie HTML5. Dieser neue HTML-Standard unterstützt Funktionen wie Video, Audio, lokalen Speicher und dynamische 2D- und 3D-Grafiken, für die normalerweise zusätzliche speicherintensive Plug-ins nötig sind. Außerdem ermöglicht die neue Hypertext-Auszeichnungssprache auch verbesserte semantische Strukturen, womit sie sich besonders gut für moderne Lerninhalte eignet. Das schafft mehr Gestaltungsmöglichkeiten, um die Kursteilnehmer zu fesseln.

Bereits vorhandene Kurs- und Lernunterlagen im PDF-, PowerPoint- oder einem Office-Format wie Word und Excel lassen sich mit Zusatz-Tools oder über die von rexx systems angebotenen Dienstleistungen ganz einfach in das SCORM-Format konvertieren, um sie als Kurs-Templates zu hinterlegen. Darüber hinaus nimmt rexx E-Learning auch beliebige Testverfahren für einzelne Lektionen oder die Abschlussprüfung auf.

Wissenstransfer – automatisiert und nachweislich

Die Testergebnisse werden mit rexx E-Learning im Einklang mit den Compliance- und Qualitätsanforderungen transparent erfasst und lückenlos dokumentiert. Die Kenntnisse der Kursteilnehmer werden nach erfolgreicher Prüfung automatisch aktualisiert. Ferner werden Fristen für Auffrischungskurse oder regelmäßige Nachweise gesetzt.

Schließlich vereinfacht rexx E-Learning auch die Vergabe von Zertifikaten für die erfolgreiche Kursteilnahme und besteht durch die Verknüpfung mit dem rexx Seminarmanagement die Möglichkeit, frei konfigurierbare Feedback-Umfragen und virtuelle Bewertungsbögen zu verteilen, um sich ein umfassendes Bild über die Qualität und Akzeptanz der Schulungsmaßnahme zu verschaffen.

Über die rexx systems GmbH

rexx systems steht für einfach zu bedienende, hochskalierbare Software für Kunden jeder Größe und Branche, die in über 20 Ländern und in allen gängigen Sprachen eingesetzt wird.

Die Software-Lösungen in den Bereichen Recruiting, Talent Management und Human Resources überzeugen durch herausragende Effizienzsteigerung und zuverlässige Technik. Die rexx Suite sorgt durch Workflows und Vernetzung für die optimale Unterstützung und Zusammenarbeit der HR Abteilung, Manager und Mitarbeiter – ob bei der Durchführung regelmäßiger Tätigkeiten oder der Unterstützung komplexer und individueller Prozesse.

Sie erhalten die Software als Lizenz-Installation auf Ihrem Server oder als praktische Mietlösung – als „Software as a Service“ aus der Cloud.

International

In der Schweiz und Österreich bieten eigene rexx Niederlassungen qualifizierte Vertriebsberatung und Projektbetreuung durch lokale Büros mit erfahrenen Sales Managern und Consultants für die Projektbetreuung.
In anderen Ländern begleiten Teams mit internationaler Erfahrung die Kunden. Die Kundenbetreuung erfolgt dabei wahlweise in Englisch, Deutsch, Konzernsprache oder in der jeweiligen lokalen Sprache.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

rexx systems GmbH
Süderstrasse 75-79
20097 Hamburg
Telefon: +49 (40) 890080-0
Telefax: +49 (40) 890080-120
http://www.rexx-systems.com

Ansprechpartner:
Kristian Kretschmann
Telefon: +49 (40) 890080-0
Fax: +49 (40) 890080-120
E-Mail: kristian.kretschmann@rexx-systems.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
ISO Recruiting Consultants erzielt höchsten Umsatzzuwachs deutscher Personaldienstleister

ISO Recruiting Consultants erzielt höchsten Umsatzzuwachs deutscher Personaldienstleister

Das Nachrichtenmagazin Focus ermittelt jährlich in seiner Studie “Wachstumschampions” die Unternehmen mit dem stärksten Umsatzzuwachs. Gegliedert in Branchen, schafft die ISO Recruiting Consultants in “Human Resources” den Sprung auf den 1. Platz. In der Gesamtwertung aller betrachteten 500 Unternehmen landet das Nürnberger Unternehmen in den Top 10.

In der Top-Liste der 500 Wachstumschampions sind Unternehmen gelistet, die 2013 einen Umsatz von über 100.000 Euro und 2016 mindestens 1,8 Millionen Euro erreichten. Mit einem durchschnittlichen Umsatzwachstum von 203 Prozent pro Jahr, im betrachteten Zeitraum, belegt ISO Recruiting Consultants den zehnten Platz. Im Bereich der Personaldienstleister beschert diese Steigerung sogar die Spitzenposition.
ISO Recruiting Consultants erzielen bei der Vermittlung von IT-Fachpersonal eine hohe Trefferquote. Diese basiere, so erklärt Dennis Stevens, Prokurist ISO Recruiting Consultants, im Wesentlichen auf drei Säulen: die intensive Auseinandersetzung der Berater mit den Kundenunternehmen und deren Projekten, die enge Zusammenarbeit mit den Bereichsverantwortlichen und die umfassende Beurteilung von Kandidaten. Möglich macht dies ein breites Branchen- und IT-Know-how, das nicht zuletzt durch den engen Austausch mit den ISO-Fachbereichen permanent weiterentwickelt wird.
Diese unmittelbare Nähe zu der Zielgruppe sichert großes Know-how, das die Berater in die Lage versetzt, nicht eine Liste potenzieller Kandidaten, sondern immer genau einen passenden Kandidaten für eine ausgeschriebene Position zu finden. „Genau das ist unser, zugegebenermaßen, hoher Anspruch: ein Kandidat auf eine Vakanz. Die hohe Trefferquote, bestärkt uns in unserem Ansatz“, erklärt Stevens.
Damit bestätigt ISO Recruiting Consultants sein hervorragendes Ergebnis aus der Fokus-Umfrage nach Deutschlands besten Personaldienstleistern.

Über die ISO Recruiting Consultants GmbH

Die ISO Recruiting Consultants GmbH ist ein Personaldienstleister mit IT-Fokus. Die Kernleistungen reichen vom Staffing zeitlich befristeter Projektpositionen bis zur Vermittlung von IT-Fach- und Führungskräften in Festanstellung. Fachkenntnisse gepaart mit Research-Systemen ermöglichen es den ISO Recruiting Consultants, ihren Kunden passgenaue Spezialisten in kürzester Zeit bereitzustellen.
Die ISO Recruiting Consultants gehören zu den besten Personaldienstleistern Deutschlands: In einer Studie von Focus Business wurden sie in den Kategorien „Professional Search“ und „Freelancer-Vermittler“ zu den Top-Unternehmen gewählt.
Seit 1979 agiert die ISO auf dem Markt und hat sich seither zu einem internationalen IT-Dienstleister entwickelt. Der Konzentration auf spezielle Märkte folgend, entstanden mehrere schlagkräftige und innovative Unternehmen unter dem Dach der ISO-Gruppe. Dazu zählen heute neben den ISO Recruiting Consultants der SAP Spezialist ISO Professional Services, die ISO Software Systeme, die Software Engineering und Beratung erbringt und die ISO Travel Solutions, ein Experte für die Touristikindustrie.
Über 450 Mitarbeiter arbeiten an mehreren Standorten im gesamten Bundesgebiet sowie in Schwesterunternehmen in Österreich, Polen und Kanada.
Weiterführende Informationen sind unter www.iso-gruppe.com erhältlich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ISO Recruiting Consultants GmbH
Eichendorffstraße 33
90491 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 99594-0
Telefax: +49 (911) 99594-129
http://www.iso-gruppe.com

Ansprechpartner:
Ralf Regner
Marketing / PR
Telefon: +49 (911) 99594-0
Fax: +49 (911) 99594-129
E-Mail: info@iso-gruppe.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Bewerbermangel adé: So finden Sie den passenden Kandidaten

Bewerbermangel adé: So finden Sie den passenden Kandidaten

Das Thema Fachkräftemangel ist nicht neu – durch die zunehmende Digitalisierung aber gewinnt es weiter an Brisanz. Denn damit die digitale Transformation gelingt, suchen Unternehmen aller Branchen jetzt händeringend nach den ohnehin schon heißbegehrten IT-Experten. Aber auch in vielen anderen Bereichen sind gute Köpfe rar gesät. So waren Ende 2016 in Deutschland fast eine Million Stellen unbesetzt. Während große Markenkonzerne wie Adidas, Bosch oder BMW noch zu den beliebtesten Adressen für Bewerber gehören und damit viele Talente anziehen, müssen weniger bekannte Unternehmen dringend umdenken. Schon jetzt hat laut der Studie „Fachkräftemangel 2016“ der Manpower Group jedes zweite Unternehmen in der Bundesrepublik Schwierigkeiten, offene Stellen zu besetzen. Muss sich der Mittelstand also mit „mittelmäßigen“ Kandidaten begnügen? Steffen Michel, Geschäftsführer bei MHM HR, antwortet darauf mit einem klaren Nein und zeigt, wie Recruiter dem Fachkräftemangel aktiv entgegenwirken und sich gegen die schillernden Angebote der Top-Arbeitgeber durchzusetzen können.

1. Active Sourcing oder wenn der Prophet nicht zum Berg kommt…
Der Arbeitsmarkt hat sich gewandelt: Heute bewerben sich die Arbeitgeber bei den Kandidaten. Als Recruiter müssen Sie daher potenzielle Bewerber aktiv ansprechen. Je nach Zielgruppe kann das in den Business-Netzwerken Xing und LinkedIn stattfinden oder auch über Facebook, Twitter und Co. laufen. Rewe beispielsweise hat mit seiner Snapchat-Kampagne im März letzten Jahres vorgemacht, wie das gelingen kann. Speziell bei der Suche nach Nachwuchskräften sollten Sie aber auch an Hochschulen Präsenz zeigen. Vorträge oder Seminare sind eine gute Möglichkeit, um Talente persönlich anzusprechen.

2. Mobile optimieren
Wie eine Studie der Universität Bamberg zeigt, nutzt bereits jeder dritte Bewerber mobile Endgeräte bei der Stellensuche. Daher sollten Sie sowohl bei der eigenen Website als auch beim Format der Stellenanzeige darauf achten, dass die Ausschreibung nicht nur am PC sondern auch auf dem Smartphone lesbar ist (responsives Webdesign). Denn in Zeiten, in denen sich die Arbeitnehmer den Arbeitgeber aussuchen können, werden sich Bewerber kaum die Mühe machen, eine Stellenanzeige, die mobil nicht lesbar ist, nochmals am heimischen Rechner abzurufen.

3. Bewerber hofieren
Haben Sie gute Bewerbungen erhalten, sollten Sie aussichtsreiche Kandidaten „hofieren“. In Zeiten des Bewerbermangels ist vor allem Individualisierung gefragt. Je passgenauer ein Unternehmen das Angebot auf den Bewerber zuschneiden kann, desto höher sind die Chancen, Top-Kräfte für sich zu gewinnen. Lebt der Bewerber in Hamburg und hat sich für eine Position in München beworben? Warum nicht unkompliziert neben Reisekosten auch gleich die Flugbuchung übernehmen? Und am besten noch einen weiteren Tag Aufenthalt organisieren, damit der Kandidat schon einmal die Stadt kennenlernen kann – Begleitung des Partners oder der Partnerin natürlich inklusive. Auch Hilfe bei der Wohnungssuche sowie individuelle Arbeitszeit- und Home-Office-Regelungen können das Zünglein an der Waage sein, wenn sich ein Kandidat für oder gegen ein Unternehmen entscheiden muss.

4. Mal was anderes machen
Primär geht es auch darum, sich von der Konkurrenz abzuheben. Eine einfache Möglichkeit wäre etwa, sich schon kurz nach Eingang einer aussichtsreichen Bewerbung telefonisch beim Kandidaten zu melden und sich für das Interesse am Unternehmen zu bedanken. Das schafft sofort eine persönliche Beziehung und damit Vertrauen. Aber auch originelle Recruiting-Aktionen wie bei Ikea Australien, die eine „Montageanleitung“ für die Karriere im Unternehmen direkt mit den Möbelstücken verpackt hat, sorgen dafür, dass Ihr Unternehmen im Gedächtnis der Bewerber bleibt. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt: Je einfallsreicher eine Aktion, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich viral verbreitet und so qualifizierte Arbeitnehmer erreicht.

5. Talente Pool aufbauen
Eine weitere Möglichkeit, um sich im Kampf um die besten Köpfe einen Vorteil zu verschaffen, ist der Aufbau eines Talent Pools. Hier können Sie spannende Kandidaten aufnehmen, die sich bei Ihnen beworben haben, aber für die aktuell zu besetzende Stelle nicht passen. Ist später dann eine neue Stelle zu vergeben, können Sie einfach aus dieser Datenbank schöpfen. Im Idealfall finden Sie so einen passenden Mitarbeiter, ganz ohne teure Anzeigenschaltung. Wichtig hierbei ist allerdings, die Datenschutzvorschriften zu beachten. Es bedarf also immer der Zustimmung des Bewerbers, in einen solchen Pool aufgenommen zu werden.

6. „Time-to-hire“ verkürzen
Nicht zuletzt entscheidet auch die „Time to Hire“ – also die Zeitspanne zwischen Bewerbungseingang und Vertragsangebot – über Ihren Recruiting-Erfolg. Je schneller Sie dem potenziellen Mitarbeiter Feedback geben können, desto besser. Denn dauert der Bewerbungsprozess zu lange, hat dieser längst woanders angeheuert. Eine intelligente Bewerbermanagement-Software kann hier entscheidende Hilfestellung geben: Sie bildet den Bewerbungsprozess transparent ab, stellt die Bewerbungsunterlagen allen Prozessbeteiligten schnell und medienbruchfrei zur Verfügung und erinnert die zuständigen Mitarbeiter aus Personal- und Fachabteilungen automatisiert an ausstehende Aufgaben.

„Für den ersten Eindruck gibt es bekanntlich keine zweite Chance. Bei allen Maßnahmen, die Unternehmen im Kampf um die besten Köpfe angehen, sollten sie daher die Basics nicht vergessen. Das heißt, zuerst einmal die Karriere-Website auf Vordermann bringen. Andernfalls helfen selbst die kreativsten Recruiting-Kampagnen wenig. Denn bevor Kandidaten ihre Bewerbung absenden, werden sie sich immer auf der Unternehmens-Website umsehen“, erklärt Michel.

Über die MHM-Systemhaus GmbH

MHM HR steht seit 2001 für durchdachte und intelligente Softwarelösungen „made in Germany“. Die innovative Softwareschmiede aus Stuttgart liefert sowohl SaaS-Standardlösungen als auch individuelle und maßgeschneiderte Systeme in den Bereichen Talentmanagement sowie Recruiting und Bewerbermanagement. Beratungsleistungen zu den Themen Social Recruiting, Bewerbermanagement und Multiposting von Stellenanzeigen runden das Portfolio ab.
Dabei agiert das Unternehmen so flexibel wie seine Lösungen. 100 Prozent webbasiert lassen sich diese effizient den individuellen HR-Prozessen anpassen und reibungslos in vorhandene ERP-Landschaften integrieren. Sämtliche Daten werden hochsicher ausschließlich in deutschen Rechenzentren gehalten. MHM HR versteht sich gleichermaßen als Lösungsanbieter und Partner für Unternehmen und öffentliche Verwaltungen. Zur wachsenden Kundenbasis zählen neben namhaften Firmen wie BSH Hausgeräte, Clarins, Daimler, DEVK, Talanx (u.a. HDI Gerling, Postbank Versicherung und Targo Versicherung) und Trumpf auch öffentliche Auftraggeber wie die Deutsche Flugsicherung oder die Verwaltungen der Städte Ulm, Karlsruhe, Friedrichshafen und Konstanz. www.mhm-hr.com

Pressekontakt:
Akima Media
Volker Schmidt / Maren Sautner
Garmischer Str. 8
80339 München
Tel.: +49 (0) 89-1795918-0
mhm@akima.de
www.akima.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MHM-Systemhaus GmbH
Presselstraße 25A
70191 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 120909-0
Telefax: +49 (711) 120909-11
http://www.mhm-hr.com

Ansprechpartner:
Steffen Michel
Geschäftsführer
Telefon: +49 (711) 120909-31
Fax: +49 (711) 120909-11
E-Mail: steffen.michel@mhm-hr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Learnship gewinnt Gold bei den 2016 Brandon Hall Group Excellence Awards in Technologie

Learnship gewinnt Gold bei den 2016 Brandon Hall Group Excellence Awards in Technologie

Learnship, führender Anbieter für globale B2B-Online-Sprachtrainings und Sprachtraining-Services, gewinnt die Gold-Medaille des renommierten Brandon Hall Group Excellence Awards in Technologie für den besten virtuellen Klassenraum/die beste virtuelle Konferenzlösung.

Das Kölner Unternehmen Learnship bietet großen und mittelständischen Unternehmen seit 2008 trainerbasiertes Sprachtraining auf höchstem Niveau an – für inzwischen 14 Sprachen, mit über 600 Trainern und weltweit in 75 Ländern. Die eigens dafür entwickelte Technologie stellt Teilnehmern eine umfassende Lernplattform mit einer bewährten Best Practice Sprachlern-Methode bereit. Zur Technologie zählen unter anderem ein eigener virtueller Klassenraum, eine Traineradministration mit umfangreicher Material-Bibliothek für das Live-Training und eine eigene, digitale Training-Management-Lösung. Alle technischen Komponenten sind für die Learnship Lernmethode konzipiert und im Detail aufeinander abgestimmt.

Der prämierte virtuelle Learnship Klassenraum ist browsergestützt und funktioniert ohne Download oder Installation mit brillanter Audioverbindung. Ein nutzerfreundliches Design und eine intuitive Bedienung der zahlreichen Features machen das Unterrichten von Fremdsprachen ansprechend abwechslungsreich, effektiv und interaktiv. Ein weiteres Highlight ist die begleitende, kostenlose App für das Schreiben von fremden Schriftzeichen.

Der virtuelle Learnship KLassenraum ist dank der geringen technischen Anforderungen von nahezu jedem Computer oder Laptop aus weltweit erreichbar. Insbesondere vielreisende Mitarbeiter mit vollem Terminkalender können so ihren Sprachtrainer von zuhause, vom Büro oder von unterwegs treffen. Um die interne Kommunikation zu fördern, können Unternehmen zudem ab sofort standortübergreifende Gruppen bilden, die mit Learnship gemeinsam Sprachen lernen.

Das mehrfach ausgezeichnete Unternehmen kombiniert seit Gründung die Bereiche Pädagogik und Technik und verbindet die Konzepte beider Welten so erfolgreich miteinander, dass Learnship heute als Pionier des modernen Distanzlernens gilt und mit seiner Methode, Technologie und Trainingsqualität weltweit immer wieder neue Maßstäbe setzt.

Learnships Co-Gründer und Managing Director Thomas Sonntag freut sich sehr über die Brandon-Hall-Auszeichnung: "Diese Gold-Medaille zeigt uns, dass wir mit unserem Produkt und unseren Bemühungen, hochwertiges Fremdsprachentraining in einer dafür idealen Lehr- und Lernumgebung anzubieten, richtig liegen."

"Wir sind stolz auf unser wachsendes Team aus pädagogischen und technischen Experten", ergänzt Sushel Bijganath, Gründer und Geschäftsführer von Learnship. "Wir entwickeln unsere Produkte gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden entlang ganz konkreter Bedürfnisse und schaffen auf diese Weise maßgeschneiderte, globale Lernkonzepte für Unternehmen, die es in dieser Form im Markt noch nicht gibt."

Die Technologie beinhaltet außerdem ein Online-Echtzeit-Reporting für Kunden zur einfachen, detaillierten Einsicht des Trainingsfortschritts. Für höchste Trainingsqualität sorgt ein speziell entwickeltes, umfassendes Qualitätsmanagement, über das sich Trainings präzise optimieren lassen. Das kommt gut an. Über das automatisierte Feedbacksystem erhält Learnship seit Jahren Bestnoten von seinen Teilnehmern (im Schnitt 4,6 von 5 Sternen).

"Wir gratulieren unseren Technologie-Preis-Gewinnern und danken Ihnen gleichzeitig dafür, mit Hilfe ihrer Entwicklungen Organisationen Wachstum und Veränderung zu ermöglichen", sagt Rachel Cooke, Chief Operating Officer der Brandon Hall Group und Leiterin des Award-Programms. "Unsere Forschung zeigt, dass Human-Capital-Management-Technologien führende Treiber von Innovationen sind, wofür unsere Gewinner die besten Beispiele sind."

Eine unabhängige Jury aus Experten der Branche hat die Einreichungen nach den folgenden Kriterien bewertet: Produktinnovation, Einzigartigkeit, Darstellung, Nutzenversprechen und messbare Resultate. Learnships Gewinn der Gold-Medaille wurde am 15. Dezember 2016 bekanntgegeben. Alle Gewinner sind auf www.brandonhall.com gelistet.

Weitere Informationen unter: www.learnship.de

Über die Learnship Networks GmbH

Learnships Mission ist es, Mitarbeitern bestmöglich dabei zu helfen, erfolgreich und professionell in einer Fremdsprache zu kommunizieren, sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld. Über die innovative Learnship Plattform unterrichtet das Unternehmen Mitarbeiter von mehr als 2.000 Kunden in Europa und den USA in 14 verschiedenen Sprachen. Das Fremdsprachentraining von Learnship zeichnet sich durch ein Höchstmaß an Praxisnähe und Relevanz aus, da alle Trainings auf den individuellen Bedarf angepasst werden. Auch der Kurstrainer wird nach den Lernzielen aus dem weltweiten Trainerpool ausgewählt.

Da Learnship den Bedarf von Unternehmen versteht, Trainings zentral steuern zu können, bietet es Fremdsprachentraining als globales Full-Service-Angebot an. Über sein digitales Training-Management-System organisiert Learnship seine eigenen Sprachtrainings sowie die von Partnerunternehmen erfolgreich in mittlerweile über 75 Ländern und mit knapp 600 Trainern nach höchsten Standards (www.learnship.com).

Kontaktieren Sie uns und lernen Sie den preisgekrönten Learnship Klassenraum kennen. Ihr Kontakt bei Learnship: Katherine Sears, +49 221 669549715 oder katherine.sears@learnship.com.

Über Brandon Hall Group, Inc.:
Mit mehr als 10.000 Kunden weltweit und 20 Jahren Erfahrung in der Bereitstellung hochkarätiger Forschung und Beratung, ist die Brandon Hall Group die bekannteste und etablierte Forschungseinrichtung in der Performance-Optimierung. Sie führt Forschungen durch, die die Leistung steigern, und bietet strategische Einblicke für Führungskräfte und Experten, die für Wachstum und Geschäftsergebnisse verantwortlich sind. Die Brandon Hall Group verfügt über ein umfangreiches Repertoire an Führung, Forschung und Kompetenz in den Bereichen Lernen und Entwicklung, Talent-Management, Führungs-Entwicklung, Talent-Akquisition und Personal. Im Mittelpunkt ihrer Angebote steht ein Mitgliedschaftsprogramm, das durch Inhalte, Zusammenarbeit und den Austausch über die Community die Kompetenz seiner Mitglieder stärkt. Die Mitglieder haben Zugang zu Forschungsergebnissen, die ihnen helfen, die richtigen Entscheidungen über Menschen, Prozesse und Systeme zu treffen, und zu forschungsorientierten Beratungsdienstleistungen, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind (www.brandonhall.com).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Learnship Networks GmbH
Weinsbergstraße 190
50825 Köln
Telefon: +49 (221) 1306-2820
Telefax: +49 (221) 13062821
http://www.learnship.de

Ansprechpartner:
Katherine Sears
Kommunikation
Telefon: +49 (221) 669549-715
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.