Schlagwort: heise

Mac & i special

Mac & i special

Welche Einstellungen sollte ich kennen, wo verwalte ich unterschiedliche Internetzugänge, wie kann ich Windows-kompatibel Mails versenden? Antworten auf diese Fragen liefert das neue Special von Mac & i. Über 250 Tipps für macOS Mojave und ältere Betriebssysteme umfasst das 172 Seiten starke Heft – für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis. Das Sonderheft ist ab sofort im Handel für 10,90 Euro erhältlich.

Apple-Computer stehen in dem Ruf, ebenso leistungsfähig wie intuitiv bedienbar zu sein. Das liegt zu einem großen Teil auch an Apples Betriebssystem macOS. „Weil aber alles so schön schnell und leichtfüßig funktioniert, verliert man rasch aus dem Blick, welche gewaltigen Möglichkeiten sich in macOS verbergen – auch weil Apple nicht immer alles perfekt dokumentiert“, erläutert Stephan Ehrmann, Chefredakteur von Mac & i.

Aus diesem Grund hat Mac & i über 250 Tipps und Tricks in fünf übersichtlichen Kapiteln zusammengestellt, mit deren Hilfe Mac-Nutzer das Optimum aus ihrem System herausholen können. „Und das Schöne daran: Um diese Tricks umzusetzen, benötigt man keinerlei Expertenwissen“, verspricht das Heft.

So erfährt man beispielweise, welche Tastaturkürzel ausreichen, um zwei Programme nebeneinander im Vollbildmodus laufen zu lassen oder wie man PDF-Dateien verschlüsselt.

Bei den Tipps im Sonderheft geht es um die Bereiche Finder, Einstellungen, Dateien, Dock, Internet, Facetime, Benutzer, Programme, Siri, Netzwerk, Problemlösung und vieles andere mehr.

Das Mac & i special Mac-Tipps kann man auch im heise shop bestellen – wahlweise auf Papier für 10,90 Euro (bis 17. Mai 2019 versandkostenfrei) oder als PDF für 9,99 Euro. Außerdem kann man es für 9,99 Euro in der Mac & i-App für iPhone und iPad,Android-Geräte oder auf dem Kindle erwerben.

Hinweis an Redaktionen: Ein Rezensionsexemplar stellen wir gern kostenlos zur Verfügung.

Über die Heise Gruppe GmbH & Co KG

Mac & i ist ein Ableger des Computermagazins c’t und richtet sich an alle Fans und Anwender von Apple-Produkten, die sich einen ausführlichen und kritischen Blick auf die Technik von Mac, iPhone, iPad & Co. wünschen.

Gegründet wurde Mac & i 2011. Seit Januar 2014 veröffentlicht die Redaktion um Chefredakteur Stephan Ehrmann sechs Hefte pro Jahr. Ausführliche Praxisbeiträge stellen wichtige neue Techniken vor, gewohnt kritische Produkttests zeigen Stärken und Schwächen. Hintergrundbeiträge erklären mit Tiefenschärfe, was interessierte Apple-User wissen müssen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heise Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 5352-0
Telefax: +49 (511) 5352-129
http://www.heise-gruppe.de

Ansprechpartner:
Sylke Wilde
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (511) 5352-290
E-Mail: sy@heise.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Event zum smarten Zuhause bei Heise

Event zum smarten Zuhause bei Heise

Ende Juni geht es in der Fir­men­zentrale der hannoverschen Heise Gruppe um das smar­te Zuhause: Unter dem Namen HomeKitkonkret findet am 28. Juni ab 14:30 Uhr und am 29. Juni ab 10 Uhr eine Veranstaltung zum vernetzten Heim mit Apple-Produkten statt. Die Mac &i-Redaktion lädt zum Erfahrungsaustausch ein.

Interessierte Leser und Nutzer, Fachleute wie Entwickler, Händler, Journalisten oder auch Marketingexperten können sich über den aktuellen Stand der Dinge bei HomeKit informieren. Die Veranstaltung ist kostenlos, die Teilnehmer müssen sich lediglich vorher registrieren.

Apples HomeKit verspricht das bequeme Steuern der eigenen Wohnung oder des eigenen Hauses mit smarten Geräten. Es gibt hunderte Produkte zu sehen, neben Lampen und Überwachungskameras zum Beispiel Thermostate für Heizkörper, Rollos, Wasserventile, Knöpfe, Steckdosen und Schlösser. HomeKit-Sensoren können unter anderem die Umgebungstemperatur, die Luftfeuchtigkeit und -qualität ermitteln und auf erkannte Bewegungen von Menschen und Tieren oder auf geöffnete oder geschlossene Türen und Fenster reagieren. Inzwischen sind auch Geräte für die Unterputzinstallation erhältlich, Lichtschalter und Steckdosen etwa.

Auf dem Mac & i-Event widmen sich Redakteure, Fachleute und Partner in Vorträgen vielen Aspekten aus der Praxis – etwa den Möglichkeiten und Grenzen von HomeKit, den verfügbaren Lösungen oder den Unterschieden zu anderen Heimautomatisierungs-Angeboten. „Darüber hinaus wird es Workshops geben, beispielsweise zum Einbinden inkompatibler Geräte oder zum Lösen von Problemen“, sagt Stephan Ehrmann, Chefredakteur des Apple-Magazins Mac & i, das zusammen mit heise Events die Veranstaltung organisiert.

Zudem besteht für die Besucher die Möglichkeit, HomeKit-Produkte auszuprobieren sowie sich mit Gleichgesinnten, Redakteuren und Herstellern auszutauschen. Weitere Informationen und Registrierung unter: www.heise-events.de/homekit

Journalisten, die sich für die Veranstaltung und das abendliche Get-together am Freitag akkreditieren wollen, wenden sich an die Pressestelle presse-hm@heise.de .

Weitere Bilder unter: https://www.heise-gruppe.de/presse/

HomeKit 
28. – 29.06.2019, Hannover
Heise Medien GmbH & Co. KG
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover

Über die Heise Gruppe GmbH & Co KG

Mac & i ist ein Ableger des Computermagazins c’t und richtet sich an alle Fans und Anwender von Apple-Produkten, die sich einen ausführlichen und kritischen Blick auf die Technik von Mac, iPhone, iPad & Co. wünschen.

Gegründet wurde Mac & i 2011. Seit Januar 2014 veröffentlicht die Redaktion um Chefredakteur Stephan Ehrmann sechs Hefte pro Jahr. Ausführliche Praxisbeiträge stellen wichtige neue Techniken vor, gewohnt kritische Produkttests zeigen Stärken und Schwächen. Hintergrundbeiträge erklären mit Tiefenschärfe, was interessierte Apple-User wissen müssen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heise Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 5352-0
Telefax: +49 (511) 5352-129
http://www.heise-gruppe.de

Ansprechpartner:
Sylke Wilde
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (511) 5352-290
E-Mail: sy@heise.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Sonderheft c’t Security 2019

Sonderheft c’t Security 2019

Die ideale Security-Lösung ist nicht die sicherste, sagen die Experten des Computermagazins c’t, sondern die mit dem besten Kompromiss zwischen Komfort und Sicherheit. Das neue Sonderheft c’t Security 2019 hilft, die individuell passenden Maßnahmen zu finden und umzusetzen, damit der eigene Computer gut vor Trojanern, Viren und Hackern geschützt ist.

IT-Security wird immer wichtiger – aber zu viel Sicherheit kann auch schaden, nämlich wenn sie zu sehr einschränkt, so dass flüssiges Arbeiten oder entspanntes Internet-Surfen kaum mehr möglich ist. Statt auf Angst und Panikmache setzt das Sonderheft c’t Security auf sachliche Informationen zu Gefahren und Risiken auf der einen Seite und zur Tauglichkeit diverser Schutzmaßnahmen auf der anderen.

„Dabei kann man sich ruhig auch vom Darknet inspirieren lassen“, betont c’t-Redakteur Jürgen Schmidt. „Da haben clevere Leute interessante Lösungen für Probleme wie Anonymität, Abhörsicherheit und betrugssichere Geschäfte gefunden.“ Dank Multisignatur-Treuhand beispielsweise können Mitglieder von Foren ihre Verkäufe absichern. Und Tor als Zweitbrowser schützt nicht nur vor Browser-Exploits, sondern verhindert auch das Laden problematischer Inhalte.

Das Sonderheft c’t Security zeigt, wie man sich vor Identitätsdiebstahl schützen kann, und gibt darüber hinaus wertvolle Tipps zum Umgang mit Passwörtern. Zudem erklärt die Redaktion, worauf man beim Online-Shopping achten sollte und wie man ein Smartphone nach digitalen Wanzen absucht.

Das Sonderheft c’t Security 2019 gibt es sowohl auf Papier als auch in digitaler Form. Die Print-Ausgabe kostet 12,90 Euro und kann am Kiosk oder im heise shop erworben werden. Die PDF-Variante kostet 9,99 Euro.

Für die Redaktionen: Gerne stellen wir Ihnen das Sonderheft kostenlos zur Rezension zur Verfügung.

Über die Heise Gruppe GmbH & Co KG

Heise Medien steht für hochwertigen und unabhängigen Journalismus. Wir verlegen mit c’t und iX zwei erfolgreiche Computertitel, das zukunftsweisende Technologiemagazin Technology Review sowie das mehrfach ausgezeichnete Online-Magazin Telepolis. Unser Internet-Auftritt heise online ist das Leitmedium für deutschsprachige Hightech-Nachrichten. Mit Konferenzen, Seminaren und Workshops spricht heise Events ein gehobenes IT-Fachpublikum an. Geschäftsführer der Heise Medien GmbH & Co. KG sind Ansgar Heise und Dr. Alfons Schräder. Heise Medien ist Mitglied im VDZ – Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. und eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heise Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 5352-0
Telefax: +49 (511) 5352-129
http://www.heise-gruppe.de

Ansprechpartner:
Isabel Grünewald
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (511) 5352-344
E-Mail: igr@heise.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
c’t wissen: Docker

c’t wissen: Docker

Docker ist in aller Munde. Aber wie gelingt der Einstieg in die Arbeit mit Software-Containern? Das Sonderheft „c’t wissen Docker“ erklärt auf knapp 150 Seiten alles von den ersten Schritten bis zum Betrieb komplexer Infrastrukturen und richtet sich damit sowohl an Einsteiger als auch an professionelle Admins.

Das Sonderheft „c’t wissen Docker“ zeigt nicht nur die theoretischen Grundlagen von Containern, deren Vernetzung und Verteilung, sondern illustriert alles nah am praktischen Beispiel. Dabei setzen die Autoren auf Lösungen aus ihrer alltäglichen Arbeit mit Docker und zeigen Kniffe und Tipps, die man in der Dokumentation von Docker nicht findet.

Wer sich schon eingehender mit Container-Technik befasst hat, mag sich fragen: Warum nur Docker? „Ganz einfach“, erklärt c’t-Redakteur Merlin Schumacher, „aus Sicht des Konsumenten ist der Container-Kosmos rund um Docker einzigartig.“ Es gibt Docker-Images wie Sand am Meer, und viele Projekte veröffentlichen ihre Software gleich in diesem Format. Docker ist ein riesengroßer Baukasten, aus dem man sich frei bedienen kann.

Sich in neue Themen einzufinden, ist oft nicht leicht. Gerade bei Dingen, die anfangs sehr abstrakt erscheinen, ist es hilfreich, sie in Aktion zu erleben. In den „c’t Hands on!“-Screenshots zeigen die c’t-Redakteure dem Leser die Welt von Docker ganz praktisch und visuell. In kurzweiligen Videos lernt man, wie einfach auch komplexe Vorgänge in Docker gelingen.

„c’t wissen Docker“ gibt es sowohl auf Papier als auch in digitaler Form. Die Print-Ausgabe kostet 12,90 Euro, die digitale Ausgabe ist für 9,99 Euro im heise shop verfügbar.

Für die Redaktionen: Gerne stellen wir Ihnen das Sonderheft kostenlos zur Rezension zur Verfügung.

Über die Heise Gruppe GmbH & Co KG

Heise Medien steht für hochwertigen und unabhängigen Journalismus. Wir verlegen mit c’t und iX zwei erfolgreiche Computertitel, das zukunftsweisende Technologiemagazin Technology Review sowie das mehrfach ausgezeichnete Online-Magazin Telepolis. Unser Internet-Auftritt heise online ist das Leitmedium für deutschsprachige Hightech-Nachrichten. Mit Konferenzen, Seminaren und Workshops spricht heise Events ein gehobenes IT-Fachpublikum an. Geschäftsführer der Heise Medien GmbH & Co. KG sind Ansgar Heise und Dr. Alfons Schräder. Heise Medien ist Mitglied im VDZ – Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. und eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heise Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 5352-0
Telefax: +49 (511) 5352-129
http://www.heise-gruppe.de

Ansprechpartner:
Isabel Grünewald
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (511) 5352-344
E-Mail: igr@heise.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Für Kurzentschlossene: Jetzt noch mit aikux.com zur secIT by Heise am 13. + 14. März in Hannover

Für Kurzentschlossene: Jetzt noch mit aikux.com zur secIT by Heise am 13. + 14. März in Hannover

Nächste Woche findet die secIT by Heise in Hannover statt, zu der wir Sie gerne einladen. Im Fokus der Messe stehen Sicherheitsthemen wie Datensicherheit, Zugriffsrechte und Cybersecurity. Neben einer Ausstellung bietet die Messe auch ein Vortragsprogramm mit Top-Referenten im Bereich IT-Security.

Lernen Sie aikux.com kennen

Wie schon im letzten Jahr sind wir auch dieses Mal wieder als Partner am Stand mit tenfold Berechtigungsmanagement zu finden, deren wichtigster Integrationspartner die aikux.com auch in 2019 ist. Vereinbaren Sie also gerne einen Termin mit uns, wenn Sie mehr über die Einführung der prozessgetriebenen IAM Lösung tenfold erfahren wollen.

Im persönlichen Gespräch möchten wir Ihnen aber auch unsere flankierenden Lösungen zu benutzerzentriertem Daten- und Berechtigungsmanagement vorstellen, in der die User verstärkt selbstverwaltend tätig werden können. Neu im Gepäck haben wir in diesem Jahr dazu v.a. das Thema Data Retention – eine ressourcenschonende Möglichkeit das Datenchaos auf dem Fileserver endlich zu beseitigen.

Gerne können Sie hier einen Termin mit aikux.com auf dem Stand der secIT vereinbaren. Eine kostenlose Eintrittskarte stellen wir Ihnen zu diesem Zweck gerne zur Verfügung, solange der Vorrat reicht.

Unser Expertenvortrag: Donnerstag, 14. März von 12:35-12:55

Besuchen Sie für weitere Einblicke in die Arbeit der aikux.com GmbH auch den Expertenvortrag unseres Geschäftsführers und Senior Consultants Hr. Thomas Gomell zum Thema "Perspektivwechsel: Benutzerzentrierte Prozesse im Daten- und Rechtemanagement“.

Bei weiteren Fragen können Sie jederzeit über marketing@aikux.com Kontakt mit uns aufnehmen.

(*Bitte beachten Sie: Das Kontingent an Freitickets ist begrenzt und die Vergabe an eine Terminvereinbarung gebunden. Eine Garantie für ein Freiticket kann nicht gegeben werden. Übersteigt die Nachfrage unser Kontingent, erlauben wir uns ggf. mit Ihnen kurz Rücksprache zu halten).

Über die aikux.com GmbH

Die aikux.com GmbH ist ein deutscher Dienstleister für die anspruchsvollen Bereiche der IT Governance. Im engen Dialog mit unseren Kunden – Unternehmen, Behörden und internationale Organisationen – entwickeln wir fortschrittliche IT-Sicherheitslösungen die die vorhandenen Prozesse optimieren oder sich nahtlos einfügen. Damit sichert die aikux.com GmbH nicht nur IT-Infrastrukturen für seine Kunden, sondern erzielt intelligente Prozessoptimierungen und schafft nachhaltige Mehrwerte. Dies wird durch die starken Beziehungen mit den verschiedenen Herstellern untermauert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

aikux.com GmbH
Alt-Moabit 59-61
10555 Berlin
Telefon: +49 (30) 8095010-40
Telefax: +49 (30) 8095010-41
http://www.aikux.com

Ansprechpartner:
Torsten Blatt
Marketing
Telefon: +49 (30) 8095010-54
E-Mail: t.blatt@aikux.com
Bettina Böhm
Marketing
E-Mail: b.boehm@aikux.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
secIT: G DATA stellt die Zukunft der Unter-nehmenssicherheit vor

secIT: G DATA stellt die Zukunft der Unter-nehmenssicherheit vor

Auf der secIT by Heise präsentiert G DATA am 13. und 14. März 2019 die nächste Stufe der IT-Sicherheit in Unternehmen: DeepRay. Die neue Machine-Learning-Technologie schützt mit Hilfe künstlicher Intelligenz effektiv vor Schadprogrammen. Daneben präsentiert G DATA in Hannover sein ganzheitliches IT-Security-Dienstleistungsportfolio. Beim Expert Talk „Hack me if you can“ und weiteren Vorträgen bekommen die Fachbesucher einen Einblick in die aktuellen Angriffsmethoden der Cyberkriminellen und erfahren, wie sich wirkungsvoll dagegen absichern können.

Emotet, GandCrab und andere Schadprogramme verursachen bei Unternehmen Jahr für Jahr Millionenschäden. Oft sind Schadprogramme dabei getarnt. Hier schiebt G DATA mit DeepRay jetzt einen Riegel vor und ändert die Spielregeln: Dank der Machine-Learning-Technologie mit künstlicher Intelligenz sind Unternehmen und ihre Digitalisierungsprozesse wirkungsvoll geschützt.

Messehighlight: DeepRay-Technologie mit KI und Machine-Learning

Die Technologie ist das Ergebnis langjähriger Forschungsarbeit und schützt noch besser vor Schadprogrammen. Bei DeepRay kommt ein aus mehreren Perzeptren bestehendes neuronales Netz zum Einsatz. Dieses Netz arbeitet mit einem Algorithmus, der laufend durch adaptives Lernen und die über 30-jährige Erfahrung der G DATA-Malwareanalysten trainiert wird. Dabei werden ausführbare Dateien mit Hilfe verschiedener Merkmale überprüft. Wird die Datei als verdächtig eingestuft, erfolgt eine Tiefenanalyse im Speicher. Getarnte Schadprogramme können so zuverlässig erkannt werden.

Mehr Informationen zu DeepRay sind online erhältlich.

IT-Security-Dienstleistungen für Unternehmen

Ein Angriff auf ein Firmennetzwerk kann fatale Folgen haben – insbesondere, wenn Unternehmensdaten, zum Beispiel Kundenverzeichnisse oder Konstruktionspläne, davon betroffen sind. G DATA bietet ein umfangreiches und individuell maßgeschneidertes Dienstleistungsportfolio für Firmen an.

Weitere Messethemen von G DATA:

  • Sicherheit von virtuellen Maschinen und Mandantenfähigkeit: Live-Präsentation der neuen G DATA Businesslösungen 14.2
  • Preisgekrönte IT-Security Made in Germany: G DATA bekommt auf der secIT by Heise den PUR Champion-Award in den Kategorien „Malware Protection“ und „E-Mail Security“ verliehen.

G DATA Messeprogramm auf der secIT by Heise

Auf der Messe informiert der deutsche IT-Security-Hersteller das Fachpublikum durch verschiedene Vorträge und Experten Talks und erklärt die aktuellen Angriffsmethoden der Cyberkriminellen und wie Unternehmen sich dagegen schützen können:

Mittwoch, 13. März 2019

  • 10:00 bis 11:00 Uhr: Welche IT-Security Services brauche ich wirklich? Eine Kosten-Nutzen-Bewertung (Expert Talk)
  • 12:05 bis 12:20 Uhr: DeepRay: Wie künstliche Intelligenz verschleierte Malware enttarnt (Vortrag)
  • 13:00 bis 14:00 Uhr: Politiker-Hack, Ransomware und Co. – Live-Hacking mit aktuellen Angriffs- und Abwehrstrategien (Expert Talk)

Donnerstag, 14. März 2019

  • 10:00 bis 11:00 Uhr: Politiker-Hack, Ransomware und Co. – Live-Hacking mit aktuellen Angriffs- und Abwehrstrategien (Expert Talk)
  • 10:00 bis 11:00 Uhr: Hack me if you can – Adversary Simulation vs. Pentesting (Expert Talk)
  • 12:10 bis 12:25 Uhr: Learnings aus echten Incident-Response-Einsätzen: Wie Sie Fehler vermeiden und Ihre IT wirksam absichern (Vortrag)
  • 13:00 bis 15:00 Uhr: Awareness-Schulungen – ein probates Mittel zur Erhöhung der IT-Sicherheit (Workshop)
  • 15:40 bis 15:55 Uhr: DeepRay: Wie künstliche Intelligenz verschleierte Malware enttarnt (Vortrag)

Gesprächstermine

Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich für einen Termin bei G DATA auf der secIT by Heise anzumelden, finden Interessierte unter: https://www.gdata.de/secit

Über die G DATA Software AG

Die G DATA Software AG hat ihren Sitz in Bochum, einem der europäischen Hotspots für Cyber Security. 1987 wurde hier die weltweit erste Antiviren Software entwickelt. G DATA gilt daher als Erfinder des AntiVirus. Heute sorgen über 500 Mitarbeiter für die digitale Sicherheit von Unternehmen und Heimanwendern. Einzigartig dabei: Forschung und Software-Entwicklung erfolgen ausschließlich in Deutschland. Service und Support gehören zum G DATA Campus in Bochum, genauso wie das Trojan Horse Café, das Bistro und eigene Honigbienen.

G DATA bietet als Hersteller das mit Abstand beste IT-Security-Produkt und wird als CHAMPION vor allen anderen Herstellern bewertet – das bilanziert die PUR 2018 Studie der techconsult GmbH (eine Tochter des Heise Verlags) nach einer Befragung von 2.000 Anwendern von IT-Sicherheitslösungen für Unternehmen.
IT-Security „Made in Germany“ schützt Internetnutzer am besten: Stiftung Warentest überprüft regelmäßig Internet Security Software. In allen zehn Vergleichstests, die von 2005 bis 2017 durchgeführt wurden, erreichte G DATA stets die beste Virenerkennung.

Mit der Aussage „Meine Daten bleiben in Deutschland“ garantiert G DATA, die von 90% des Deutschen Mittelstandes als wichtig oder sehr wichtig betrachtete Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten ausschließlich in Deutschland zu gewährleisten. Darüber hinaus hat G DATA bereits 2011 im Rahmen des TeleTrust-Vertrauenszeichens „IT Security made in Germany“ eine „No-Backdoor“ Garantie abgegeben. Die Produktpalette umfasst Sicherheitslösungen für Endkunden, den Mittelstand und für Großunternehmen sowie Sicherheitsdienstleistungen wie Incident Response, Analysen, Gutachten und Penetrationstests. G DATA Security-Lösungen sind weltweit erhältlich.
Weitere Informationen zum Unternehmen und zu G DATA Security-Lösungen von G DATA, finden Sie unter www.gdata.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

G DATA Software AG
Königsallee 178
44799 Bochum
Telefon: +49 (234) 9762-0
Telefax: +49 (234) 9762-299
http://www.gdata.de

Ansprechpartner:
Kathrin Beckert-Plewka
Public Relations Managerin
Telefon: +49 (234) 9762-507
Fax: +49 (234) 9762-299
E-Mail: kathrin.beckert@gdata.de
Vera Haake
Public Relations Managerin
Telefon: +49 (234) 9762-376
E-Mail: vera.haake@gdata.de
Dominik Neugebauer
Public Relations Manager
Telefon: +49 (234) 9762-610
E-Mail: dominik.neugebauer@gdata.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
pipes – das neue Konferenzformat für Data Scientists & CTOs im Rahmen des OMR Festivals

pipes – das neue Konferenzformat für Data Scientists & CTOs im Rahmen des OMR Festivals

Das OMR Festival, das sich als Wissens- und Networking-Plattform für die Online-Marke­ting- und Medienbranche versteht, startet mit „pipes“ ein neues Konferenzformat für CTOs, Data Scientists und Data Engineers. Am 7. Mai begrüßen die Veranstalter im Hamburger Docks am Spielbudenplatz Entscheider und Engineers, die „über den Tellerrand“ blicken und sich zu den Tech-Hypes Machine Learning und Big Data inspirieren lassen wollen. Ziel ist es, ein in Deutschland einzigartiges Programm zu schaffen, das aus Tech-Sicht kritisch beleuchtet, ob Themen wie Deep Learning die hoch gesteckten Erwartungen erfüllen.

Premium Medienpartner dieses neuen innovativen TechEvents ist Heise Medien mit seinen Marken c’t – die größte IT-Zeitschrift Europas – und heise online – die führende IT- und Tech-Newssite. Beide Medien unterstützen die pipes beim Call for Papers, dem Kuratieren des Vortragsprogramms und der Suche nach kompetenten Speakern.

pipes – das neue Konferenzformat für Data Scientists & CTOs im Rahmen des OMR Festivals Bild: Pipes

„Als in Deutschland einzigartiger Verlag ist Heise für unsere Zielgruppe seit Jahren unabdingbar. Wir freuen uns auf die Partnerschaft und sind überzeugt, dass wir gemeinsam mehr erreichen werden“, sagt Tobias Schlottke, Co-Founder pipes und OMR.

Auch Jörg Mühle, Vice President Sales und Mitglied der Geschäftsleitung bei Heise Medien, freut sich über die Kooperation: „Das OMR Festival gehört seit Jahren in die ‚digitale Championsleague‘ und setzt im digitalen Marketing immer wieder neue Maßstäbe. Wir sind stolz, dass wir bei dem neuen Format pipes unsere Expertise miteinbringen können und sind gespannt auf die Zusammenarbeit.“

Näheres zu den pipes gibt es auf der Webseite https://pipes-conference.com/

Über OMR: OMR verstehen sich als Wissens- und Networking-Plattform für die Online-Marketing- und -Medienbranche. Entstanden aus der OMR Konferenz, die erstmals im Jahr 2011 stattfand, ist aus der Veranstaltung mittlerweile ein zweitägiges Festival mit Konferenz, Messe und Auftritten von Musikern wie Fettes Brot, Deichkind und Jan Delay geworden. Neben dem OMR Festival, das alljährlich in Hamburg stattfindet, veranstaltet der OMR-Betreiber Ramp 106 GmbH weitere Events und Weiterbildungs­veranstaltungen, den Deep Dives. Außerdem betreibt das Unternehmen das Stellenportal OnlineMarketingJobs.de, publiziert Online Marketing-Reports und betreibt mit OMR Daily einen viel gelesenen Branchenblog und dem OMR-Podcast den ersten deutschen Marketing Podcast. Hinter OMR stehen die drei erfolgreichen Hamburger Digitalunternehmer Christian Müller, Tobias Schlottke und Philipp Westermeyer.

Über c’t: Die Computerzeitschrift c’t steht seit 1983 für eine anspruchsvolle, redaktionell unabhängige und fachlich fundierte Berichterstattung. Als größte IT-Zeitschrift Europas greift c’t im vierzehntäglichen Rhythmus vielfältige Themen auf – praxisnah und stets auf Augenhöhe mit den Lesern. Mit herstellerunabhängigen und plattformübergreifenden Produkttests, Praxisberichten, Hintergrundinformationen und Grundlagenartikeln legt das 78köpfige Team um Chefredakteur Dr. Jürgen Rink die Basis für vielfältige Kaufentscheidungen im privaten und professionellen Umfeld. Das Themenspektrum bewegt sich zwischen Mobile Computing, IT-Sicherheit, Social Media, Internet-Technologien, Software- und App-Entwicklung, Internet of Things, Wearable User Interfaces, IT-Netze, Betriebssysteme, Hardware Technologien, bis hin zu IT im Unternehmen, IT-Markt, Ausbildung & Beruf.

Über heise online: heise online (www.heise.de) ist das Leitmedium für deutschsprachige Hightech-Nachrichten und gilt als die die führende IT- und Tech-Newssite. Ergänzt werden die tagesaktuellen Informationen durch Hintergrundberichte und Fachartikel der Heise-Medien c’t, iX, Mac & i, c’t Fotografie, Make und Technology Review sowie des Online-Magazins Telepolis. heise online wurde 1994 gegründet, damals noch unter dem Namen www.ix.de. Mit dem Webserver www.ix.de, der in der iX-Redaktion entwickelt wurde, war Heise 1994 nicht nur in der Verlagslandschaft führend, sondern gehörte auch zu den ersten 1000 Webservern weltweit.

Über die Heise Gruppe GmbH & Co KG

Heise Medien steht für hochwertigen und unabhängigen Journalismus. Wir verlegen mit c’t und iX zwei erfolgreiche Computertitel, das zukunftsweisende Technologiemagazin Technology Review sowie das mehrfach ausgezeichnete Online-Magazin Telepolis. Unser Internet-Auftritt heise online ist das Leitmedium für deutschsprachige Hightech-Nachrichten. Mit Konferenzen, Seminaren und Workshops spricht heise Events ein gehobenes IT-Fachpublikum an. Geschäftsführer der Heise Medien GmbH & Co. KG sind Ansgar Heise und Dr. Alfons Schräder. Heise Medien ist Mitglied im VDZ – Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. und eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heise Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 5352-0
Telefax: +49 (511) 5352-129
http://www.heise-gruppe.de

Ansprechpartner:
Sylke Wilde
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (511) 5352-290
E-Mail: sy@heise.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Innovatoren unter 35: Nachwuchswettbewerb von Technology Review

Innovatoren unter 35: Nachwuchswettbewerb von Technology Review

Hannover, 13. Februar 2019 – Zum sechsten Mal sucht die deutsche Ausgabe der MIT Technology Review kreative Köpfe, die mit innovativen Konzepten unsere Zukunft mitgestalten wollen. Mit seinem Nachwuchs­preis ehrt das Magazin wieder zehn Vordenker unter 35 Jahren, die Ungewöhnliches auf ihrem Gebiet geleistet haben. Die Projekte können aus sämtlichen Gebieten der Natur-, Ingenieur- und Computerwissen­schaften stammen. Bewerbungsschluss ist der 25. März 2019.

„Wir würdigen innovative Ideen aus allen Technologie­bereichen, von IT-Anwendungen über Materialforschung, Robotik, Medizin und Biotechnologie bis hin zu Chemie, Energie und Verkehr“, sagt Robert Thielicke, Chefredakteur von Technology Review.

Im vergangenen Jahr zählten Künstliche Intelligenz, die beim Raketenbau hilft, Glas aus dem 3D-Drucker sowie eine Software, die Infektionen diagnostiziert, zu den über­zeugen­den Ideen der „Morgen-Macher“. „Wir sind gespannt auf weitere zukunftsweisende Projekte und ermuntern ausdrücklich auch junge Wissenschaftlerinnen, sich zu beteiligen“, so Thielicke.

Den Nachwuchspreis rief vor 19 Jahren die US-amerikani­sche MIT Technology Review , das Innovations­magazin des Massachusetts Institute of Technology, ins Leben. Er gilt als eine der renommiertesten Auszeichnungen für junge Innova­toren. Zu den Preisträgern gehören Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und Daniel Ek von Spotify. Unter den deutschen Preisträgern sind Lilium-Gründer Daniel Wiegand, Michael Saliba und seine günstigen Perowskit-Solarzellen sowie Svenja Hinderer, die eine mitwachsende Herzklappe entwickelte.

Technology Review kürt zehn Vordenkerinnen und Vordenker, unter ihnen den „Social Innovator of the Year“ und den „Innovator of the Year“ und porträtiert sie in seiner Juli-Ausgabe. Über die deutschen Preisträger berichteten unter anderem bild.de, Wired und heise online.

Teilnahmebedingungen:
Ausgezeichnet werden konkrete Projekte und einzelne Personen. Sie können sich selbst bewerben oder vorgeschlagen werden. Sie dürfen am 31. Dezember 2019 nicht älter sein als 34 Jahre. Sie müssen entweder die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen oder in Deutschland an dem eingereichten Projekt forschen. Bewerber schicken bitte eine kurze, aber aussagefähige Projektbeschreibung von maximal 2000 Zeichen, Lebenslauf, Altersnachweis (Kopie von Personalausweis oder Reisepass) und möglichst auch ein Empfehlungsschreiben einer fachkundigen Person per E-Mail an tr35@technology-review.de

Teilnahmebedingungen und nähere Informationen unter www.heise-events.de/konferenzen/tr35. Für Rückfragen steht zudem Stephan Brünig unter office@tr.heise.de zur Verfügung.

Technology Review, das Innovationsmagazin von Heise Medien, berichtet seit mehr als zehn Jahren über neueste technologische Trends, die das Potenzial haben, unsere Gesellschaft und unser Leben zu verändern. Das Magazin identifiziert Marktchancen und den Nutzen von Innovationen vor allem aus Informations-, Bio- und Nanotechnologie, Energie, Verkehr, Raumfahrt, Medizintechnik und Materialforschung.

Innovators under 35 – in den USA gilt der Preis als eine der renommiertesten Aus­zeichnungen für junge, begabte Wissenschaftler und Ent­wickler. Der Preis wird bereits seit 19 Jahren von der amerikanischen Ausgabe der Technology Review, dem Innovationsmagazin des Massachusetts Institute of Technology, vergeben.

Über die Heise Gruppe GmbH & Co KG

Die deutsche Ausgabe des renommierten M.I.T.-Magazins verbindet mit ihrem redaktionellen Konzept Wissenschaft und Wirtschaft. Technology Review vermittelt monatlich Wissen und Orientierung zu aktuellen Technologietrends und schließt die Lücke zwischen Wirtschafts- und Wissenschaftstiteln.

„MIT Technology Review“, gegründet 1899, ist eines der ältesten Technologie-Magazine weltweit. Seit 2003 gibt es mit Technology Review eine deutschsprachige Ausgabe. Das Redaktions- und Autorenteam um Chefredakteur Robert Thielicke berichtet über neueste technologische Trends, die das Potenzial haben, unsere Gesellschaft und unser Leben zu verändern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heise Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 5352-0
Telefax: +49 (511) 5352-129
http://www.heise-gruppe.de

Ansprechpartner:
Sylke Wilde
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (511) 5352-290
E-Mail: sy@heise.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
aikux.com GmbH auf der secIT by Heise in Hannover: 13. und 14. März 2019

aikux.com GmbH auf der secIT by Heise in Hannover: 13. und 14. März 2019

Auch in diesem Jahr wird die aikux.com GmbH wieder auf der secIT by Heise in Hannover dabei sein. Im persönlichen Gespräch möchten wir Ihnen unsere neuesten Ideen und Lösungen zu benutzerzentriertem Daten- und Berechtigungsmanagement zeigen, in der die User verstärkt selbstverwaltend tätig werden können. Expertenvortrag inklusive.

Vorträge, Workshops, Expert-Talks und Ausstellung

Neben einer Ausstellung, auf der Ihnen wichtige Player der IT-Sicherheitsbranche ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen präsentieren, bietet die secIT ein spannendes Vortragsprogramm mit Top-Referenten rund um das Thema IT-Sicherheit. In intensiven Workshops und Expert Talks erhalten Sie zusätzliche tiefe Einblicke.

Als Spezialisten für das Daten- und Berechtigungsmanagement in großen Unternehmen wird die aikux.com GmbH wieder mit ihren Partnern tenfold Software GmbH und CIO Solutions GmbH vor Ort sein. Gemeinsam stehen wir bezogen auf Daten, Zugriffsrechte und Prozesse für eine neue Daten- und Berechtigungskultur in Unternehmen und würden uns freuen, dies mit Ihnen persönlich diskutieren zu können. Besuchen Sie für weitere Einblicke in die Arbeit der aikux.com GmbH auch den Expertenvortrag unseres Geschäftsführers und Senior Consultants Hr. Thomas Gomell zum Thema „Perspektivwechsel: Benutzerzentrierte Prozesse im Daten- und Rechtemanagement“.

Noch stehen uns vom Veranstalter die Informationen zu unserer Standnummer sowie zu unserer Vortragszeit nicht zur Verfügung, aber wir halten Sie unter https://www.aikux.com/aktuell/ auf dem Laufenden. Der aktuelle Stand des gesamten Messeprogramms ist unter https://sec-it.heise.de abrufbar.

Ihr Weg zu uns

Gerne können Sie schon vorab einen Termin mit aikux.com auf dem Stand der secIT vereinbaren. Eine kostenlose Eintrittskarte stellen wir Ihnen zu diesem Zweck gerne zur Verfügung, solange der Vorrat reicht. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Infos dazu finden Sie unter: https://www.aikux.com/aktuelles/heise-secit-2019/
Bei weiteren Fragen können Sie jederzeit über marketing@aikux.com Kontakt mit uns aufnehmen.

Über die aikux.com GmbH

Die aikux.com GmbH ist ein IT-Spezialdienstleister aus Berlin, der sich seit vielen Jahren ausschließlich mit den Themen Konzeption, Migration und Restrukturierung von Unternehmensdaten und Zugriffsrechten beschäftigt.
Mit der Erfahrung aus hunderten Projekten in Unternehmen, Behörden und internationalen Organisationen und dem Wissen um die speziellen Anforderungen verschiedenster Branchen können wir Ihnen praxisbewährte Lösungen und eine individuelle Umsetzung bieten. Dabei ist klar: Kein Projekt ist wie das andere – weshalb die Erfüllung der speziellen Anforderungen Ihres Unternehmens durch individuelle Beratung im Vordergrund steht.
Das Leistungsspektrum von aikux.com erstreckt sich von der Beratung und Konzepterstellung bis zur Umsetzung der einzelnen Lösungen in Ihrem Unternehmen. Unser Ziel sind langfristige Lösungen für zufriedene Kunden, die auch nach Jahren keine Rezertifizierung Ihrer Daten- und Rechtestruktur scheuen müssen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

aikux.com GmbH
Alt-Moabit 59-61
10555 Berlin
Telefon: +49 (30) 8095010-40
Telefax: +49 (30) 8095010-41
http://www.aikux.com

Ansprechpartner:
Bettina Böhm
Marketing
E-Mail: b.boehm@aikux.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Neues Veranstaltungsformat von heise Developer, iX und dpunkt.verlag

Neues Veranstaltungsformat von heise Developer, iX und dpunkt.verlag

Mit den DevOps Essentials starten heise Developer, iX und dpunkt.verlag ein neues Event, das die wesentlichen Themen rund um Continuous Delivery, DevOps und Containerisierung abdeckt. Vom 4. bis 6. Juni 2019 finden im darmstadtium in Darmstadt intensive Deep-Dive-Trainings von rund 3,5 Stunden Länge statt, in denen sich Teilnehmer ausgiebig mit den wichtigsten Konzepten zeitgemäßer Softwareentwicklung auseinandersetzen können. Die Trainings können sowohl für zwei als auch für drei Tage gebucht werden, Frühbuchertickets gibt es bis zum 12. April 2019.

Die DevOps Essentials sind das neue Deep-Dive-Training für drei der wichtigsten Konzepte zeitgemäßer Software­entwick­lung: Continuous Delivery, DevOps und Container­techniken. Die DevOps Essentials vermitteln einen tiefgehenden Einblick und geben Softwareentwicklern, -architekten, Administra­toren und DevOps-Interessierten ein praxisnahes Funda­ment, auf das man sich in den nächsten Jahren stützen kann.

Die insgesamt achtzehn Trainingseinheiten der DevOps Essentials umfassen unter anderem grundlegende Themen wie Microservices-Architekturen, -Technologien und eine fundierte Einführung in die Arbeit mit der Container-Orchestrierung Kubernetes oder einen Einblick in einen zeitgemäßen Cloud Native Stack. Ebenfalls präsent sind Continuous Delivery, Management für DevOps-Teams und das Testen von Container-Infrastrukturen. Aber auch fortgeschrittene Entwick­ler kommen auf ihre Kosten: etwa mit Trainings zu unterschied­lichen Service-Meshes, Docker- und Kubernetes-Kursen für Fortgeschrittene, Jenkins X, Sicherheitsaspekte beim Arbeiten mit Kubernetes sowie Site Reliability Engineering, Monitoring mit Prometheus und Serverless Computing.

Die Essentials vermitteln den Teilnehmern dabei sowohl die Grundlagen als auch weiterführende Themen eines modernen Softwarelebenszyklus. Alle Trainer können auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen und bieten Teilnehmern fundiertes Wissen gespickt mit Erlebnissen aus der Praxis. Weitere Informationen und Tickets gibt es auf der Veranstaltungswebseite.

Über die Heise Gruppe GmbH & Co KG

Der heise Developer-Channel, den inhaltlich das IT-Profimagazin iX betreut, richtet sich an die Entwickler-Szene und bündelt alle wichtigen Themen rund um die Software- und Web-Entwicklung. heise Developer berücksichtigt sowohl neue Trends und Entwicklungen als auch Standards bekannter Programmiersprachen und des IT-Projekt-Managements. Es werden wichtige Entwickler-Tools und die Arbeit mit diesen vorgestellt. Weitere Themen sind SoftwareArchitektur und Methoden rund um die Software-Entwicklung wie agile Entwicklungsprozesse oder Design Patterns.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heise Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 5352-0
Telefax: +49 (511) 5352-129
http://www.heise-gruppe.de

Ansprechpartner:
Sylke Wilde
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (511) 5352-290
E-Mail: sy@heise.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.