Schlagwort: hana

ABAP for SAP HANA with Fiori

ABAP for SAP HANA with Fiori

Am Freitag, den 29. März 2019 starten wir unsere SAP CodeJam-Reihe 2019 mit dem Thema "ABAP for SAP HANA with Fiori" und laden interessierte Entwicklerinnen und Entwickler herzlich zur Teilnahme ein. Veranstaltungsort ist unser Office in Weinheim, die Teilnahme ist kostenlos!

Jahrelang waren SAP Anwendungen nicht gerade berühmt für ihre Benutzerfreundlichkeit. Mit SAP Fiori soll sich dies grundlegend ändern. Mit einem Designkonzept, welches mithilfe des SAP UI5 Framework umgesetzt wird und kompatibel ist mit allen SAP Anwendungen der neueren Generation. Und sich so stetig zum Standard entwickelt.

Das Design der SAP Fiori Apps ist ansprechend und einfach zugleich und anpassungsfähig sowohl im Hinblick auf die verschiedensten Nutzungsszenarien als auch im Hinblick auf die individuellen Rollen der User.

Die SAP CodeJam zum Thema "ABAP for SAP HANA with Fiori" wird gemeinsam von SAP und consenso angeboten. Weitere Infos unter https://www.consenso.de/….

Anmeldung unter https://www.eventbrite.com/e/sap-codejam-weinheim-registration-54302829224

Über die consenso Consulting GmbH

Die consenso Consulting GmbH aus Bielefeld bietet innovative SAP Beratung mit dem Schwerpunkt Handel. Seit dem Jahr 2000 ist das Beratungshaus zuverlässiger Implementierungspartner für SAP-Projekte. Im Mittelpunkt der Arbeit von consenso stehen die SAP Applikationen S/4 Merchandise Management, S/4 Finance, Business Warehouse, Omnichannel Anwendungen & Entwicklungen. Ihren Kunden, renommierten Unternehmen von Mittelstand bis Großkonzern aus Handel, Manufacturing, Automotive, Chemie/Pharma, HighTech und weiteren Branchen, bietet consenso Strategie, Prozessberatung und -optimierung sowie deren technische Umsetzung aus einer Hand. Als Partnerunternehmen der SAP gelingt es consenso dabei immer wieder, Kundenanforderungen an SAP zu kommunizieren und Weiterentwicklungen von SAP Produkten anzustoßen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

consenso Consulting GmbH
Meisenstr. 94
33607 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 2606-0
Telefax: +49 (521) 2606-199
http://www.consenso.de

Ansprechpartner:
Sabine Küppers
Telefon: +49 (521) 2606-211
Fax: +49 (521) 2606-199
E-Mail: Sabine.Kueppers@consenso.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
SAP Analytics Cloud: Neue Funktionen für Analysen und bereichsübergreifende Unternehmensplanung

SAP Analytics Cloud: Neue Funktionen für Analysen und bereichsübergreifende Unternehmensplanung

SAP hat heute Erweiterungen für die SAP Analytics Cloud vorgestellt, unter anderem neue Analyse-, Business-Intelligence- und Datenintegrationsfunktionen sowie Workflows für die Unternehmensplanung. Dies wurde auf dem Gartner Data & Analytics Summit angekündigt, der vom 18. bis 20. März in Orlando, Florida, stattfindet.

„Wenn maschinelle Intelligenz und menschliche Kreativität zusammenkommen, kann Analysetechnologie ihr Potenzial am besten entfalten“, sagte Gerrit Kazmaier, Senior Vice President für den Bereich SAP HANA and Analytics. „Bei SAP Analytics Cloud liegt unser Schwerpunkt auf kontinuierlichen Innovationen. Wir stellen diese in einer zentralen Lösung zur Verfügung, die intuitiv und leistungsstark und auf die Bedürfnisse von Anwendern in Unternehmen zugeschnitten ist. Unsere Kunden profitieren zudem von einem durchgängigen Daten- und Analysekonzept, das verlässliche, datengestützte Entscheidungen und intelligente Prozesse ermöglicht und so die Voraussetzungen für bessere Geschäftsergebnisse schafft.“

Erweiterte Analysefunktionen

Neben den bereits vorhandenen komplexen Analysefunktionen stehen Anwendern nun neue Machine-Learning- und KI-Funktionen zur Verfügung, mit denen sie ihre bestehenden Business-Intelligence- und Planungsworkflows ergänzen können. Dank erweiterter „Search to Insight“-Funktionen ist es für Anwender nun noch einfacher, Fragen zu ihren Daten in natürlicher Sprache zu stellen. „Smart Discovery“-Funktionen bieten automatisierte Einblicke in Daten, die wichtige Einflussgrößen, Ausnahmewerte und Simulationen mit einschließen. Mit Smart Predict können Business-Analysten Modelle trainieren, um künftige Ergebnisse zu prognostizieren. Zu den Neuerungen zählen unter anderem Zeitreihenmodelle und eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit, dank derer sich zukünftige Ergebnisse noch einfacher vorhersagen und Entscheidungen automatisieren lassen.

Die neuen Funktionen haben Kunden wie dem FC Nürnberg geholfen, flexibler zu agieren. „Daten sind für Fußballvereine wie uns zunehmend von entscheidender Bedeutung“, sagte Dr. Mario Hamm, Finanzdirektor des FC Nürnberg. „Mit der SAP Analytics Cloud haben wir die Art und Weise, wie wir unsere Spieler bewerten, verändert. Durch die erweiterten BI-Funktionen können wir sehen, welche Faktoren die Spielerleistung wirklich beeinflussen und was wir tun können, um sie zu verbessern."

Funktionen zur Unternehmensplanung

Eine gemeinsame Unternehmensplanung schafft die Voraussetzungen für bessere Geschäftsergebnisse, da Anwender im gesamten Unternehmen ihre Pläne aufeinander abstimmen können und so über eine einheitliche Datengrundlage verfügen. Mit SAP Analytics Cloud sind Kunden in der Lage, Analysen, Planungen und Prognosen an einer zentralen Stelle durchzuführen und so die Planungszyklen zu verkürzen und intelligente Entscheidungen zu treffen.

Durch eine bessere Live-Anbindung an in SAP Business Planning and Consolidation (SAP BPC) eingebettete Modelle können Kunden zudem von ihren Investitionen in diese Anwendung profitieren und komplexe Planungsprozesse mit der Cloud verknüpfen. Mit neuen Funktionen für Endanwender lassen sich innerhalb von SAP Analytics Cloud und anderen Tools, unter anderem Microsoft Excel, Businesspläne erstellen und anpassen. Dadurch können Kunden Pläne im Finanzwesen und im gesamten Unternehmen aufeinander abstimmen und erweitern, um so den besten durchgängigen Plan für das Unternehmen zu erstellen.

Daten- und Analyseplattform
Anwendern stehen nun über 100 neue Datenquellen zur Verfügung, so dass sich jetzt auf mehr als 250 Datenquellen zugreifen lässt. Die bessere Live-Anbindung erhöht den Mehrwert von SAP Analytics Cloud für Kunden weiter. Durch den Live-Zugriff auf verlässliche Quellen wie SAP BusinessObjects, SAP HANA (On-Premise und Service), SAP BW, SAP S/4HANA (On-Premise und Cloud) und SAP Hybris Marketing Cloud können Kunden auf Daten an ihrem Ablageort zugreifen, ohne sie in die Cloud verlagern zu müssen.

SAP Analytics Cloud ist auch mit SAP BW/4HANA 2.0 integriert, so dass Kunden über durchgängige Analyse- und Data-Warehousing-Funktionen verfügen. SAP Analytics Hub wird im Rahmen von SAP Analytics Cloud bereitgestellt und bietet einen zentralen Zugriffspunkt auf alle Analyseinhalte der SAP oder anderer Unternehmen, unabhängig von ihrem jeweiligen Speicherort. Die Neuerungen vereinfachen Kunden den Zugang zu Analyseergebnissen aus sämtlichen Unternehmensbereichen und schaffen eine einheitliche Datengrundlage, die fundierte Entscheidungen ermöglicht.

SAP Analytics Cloud wird von über 2.400 Kunden eingesetzt und steht zum Testen und Kaufen zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über SAP Analytics Cloud.

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.

© 2019 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.

Über die SAP AG

Als Cloud-Company powered by SAP HANA ist SAP Marktführer für Geschäftssoftware und unterstützt Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: 77 % der weltweiten Transaktionserlöse durchlaufen SAP-Systeme. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software einfach und nach ihren eigenen Vorstellungen nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es mehr als 425.000 Kunden, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP AG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
http://www.sap.com/

Ansprechpartner:
Cathrin von Osten
SAP AG
Telefon: +49 (6227) 7-63908
E-Mail: cathrin.von.osten@sap.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Humboldt-Universität zu Berlin vertraut auf Scheer bei Implementierung und Betrieb von SAP S/4 HANA

Humboldt-Universität zu Berlin vertraut auf Scheer bei Implementierung und Betrieb von SAP S/4 HANA

Die renommierte Humboldt-Universität zu Berlin beabsichtigt mit dem Projekt „humboldt gemeinsam“ ein einheitliches Hochschulressourcenmanagement auf Basis des digitalen Kerns von SAP S/4 HANA zu etablieren. Digitalisierte Prozesse für Haushalts- und Rechnungswesen, Beschaffung, Personalwesen und Gebäudemanagement werden Forschung, Lehre und Verwaltung der Universität intelligent unterstützen und mit Informationen in Echtzeit versorgen. Die Humboldt-Universität zu Berlin erhält mit der Umstellung auf S/4 HANA hinsichtlich Innovationsgrad und Dimension der geplanten Lösung ein Alleinstellungsmerkmal unter den deutschen Universitäten.

Dazu braucht die Hochschule einen leistungsfähigen Partner, der sie über den kompletten Projektzyklus hinweg prozessorientiert in die neue SAP S/4 HANA Welt – von der Konzeption über die Umsetzung bis hin zum Betrieb – begleitet. „Ich bin froh, dass es jetzt mit der Unterstützung eines hochkompetenten und hochschulerfahrenen Partners, der Firma. Scheer, losgehen kann“, so Vizepräsident für Haushalt, Personal und Technik Herr Dr. Ludwig Kronthaler. „Die HU braucht die neuen Systeme als Basis für die Umsetzung der integrativen Prozesse und brennt darauf!“

Das Scheer Hochschul-Expertenteam begleitet eine Vielzahl von Hochschulen und Forschungseinrichtungen in der prozessbasierten SAP Implementierung. Darunter die Eliteuniversitäten RWTH Aachen und FU Berlin sowie alle staatlichen Hochschulen des Bundeslandes Hamburg, die von Scheer auf SAP ERP erfolgreich umgestellt wurden. Aktuell implementiert Scheer SAP Student Lifecycle Management bei allen staatlichen Hochschulen des Saarlands.

„Für uns ist die Humboldt-Universität zu Berlin ein wichtiger strategischer Partner. Wir freuen uns, in diesem innovativen Projekt die HUB führend begleiten zu können und werden alles tun, die ehrgeizigen Ziele gemeinsam zu erreichen“, versichern Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer und Mario Baldi, CEO der Scheer GmbH.

 

Über die Scheer GmbH

Die Scheer GmbH unterstützt als Consulting- und Software-Haus Unternehmen bei der Entwicklung neuer Businessmodelle, bei der Optimierung und Implementierung effizienter Geschäftsprozesse sowie beim verlässlichen Betrieb ihrer IT. Das Digital Solution House als integrierte Architektur von Beratungslösungen und Produkten bietet verlässliche Lösungen für die Digitalisierung von Geschäftsmodellen und Prozessen sowie für den Einsatz neuer Technologien im digitalen Business.

Die Scheer GmbH ist das Flaggschiff-Unternehmen der Scheer Gruppe, die in verschiedenen Ländern Europas sowie in den USA, in Saudi Arabien, in Singapur und in Australien mit Standorten vertreten ist.

Scheer berät als SAP Lighthouse Partner Kunden auf dem Weg zum sinnvollen und effizienten Einsatz von SAP und SAP S/4 HANA. Aktuelle Weiterentwicklungen von ARIS Lösungen sichern die Prozessqualität innovativer Geschäftsmodelle.

Mit der Cloud-basierten oder on-premise Produktsuite Scheer PAS realisieren Kundenunternehmen Prozessautomatisierung 4.0 und erreichen so die End-2-End Digitalisierung ihres Unternehmens.

Kunden profitieren von tiefer Branchenkompetenz aus vielfältigen Beratungsprojekten, professioneller IT Umsetzung und der Möglichkeit, die Anwendungen im Scheer eigenen Rechenzentrum betreuen zu lassen.

www.scheer-group.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scheer GmbH
Uni-Campus Nord
66123 Saarbrücken
Telefon: +49 (681) 96777-0
Telefax: +49 (681) 96777-100
http://scheer-group.com

Ansprechpartner:
Irmhild Plaetrich
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (172) 4580308
E-Mail: irmhild.plaetrich@scheer-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Spezialist für cloudbasierte Collaboration FIS-iLog erweitert Führungsteam

Spezialist für cloudbasierte Collaboration FIS-iLog erweitert Führungsteam

Das im April 2016 gegründete Start-Up FIS-iLog der FIS Informationssysteme und Consulting GmbH hat die ersten Hürden am Markt überwunden und konnte nach einer Test- und Ausbauphase die ersten Kunden von seiner Kollaborationsplattform iRetPlat überzeugen. Um die Geschäftsentwicklung weiter voranzutreiben, erweitert seit Anfang 2019 Karsten Becker als Geschäftsführer das Leitungsteam der FIS-iLog.

Karsten Becker ist seit über 20 Jahren beim SAP-Gold-Partner FIS tätig, zuletzt als stellvertretender Abteilungsleiter Sales & Marketing. „Aus dieser Position heraus fungierte er auch als verlässlicher Ideengeber für die weitere Entwicklung unserer Produkte und Dienstleistungen. Er ist daher eine weitere Idealbesetzung für den gemeinsamen Ausbau von FIS-iLog“, so Ralf Bernhardt, Vorsitzender Geschäftsführer der Muttergesellschaft FIS und von FIS-iLog.

Die erste offene Kollaborationsplattform iRetPlat, mit der FIS-iLog 2016 auf den Markt ging, widmet sich dem Thema Mehrwegtransportverpackungen (MTV) in der Handels- und Logistikbranche. Karsten Becker. „Wir stellen damit eine belastbare Lösung auf Basis von SAP HANA zum barrierefreien Management von Returnables – sprich Leihgütern – bereit. Interessenten, meist aus der Industrie, können damit die tagtägliche Verwaltung von Europaletten, Gitterboxen, Containern und sonstigen (Klein-)Ladungsträgern optimieren.

Inzwischen ist iRetPlat zu einer omnipotenten Lösung für die Verwaltung von „allgemeinen Objekten“ in der Supply Chain ausgebaut worden. Die Lebensmittelindustrie beispielsweise beliefert aus diversen Zentrallagern heraus in teilweise sehr speziellen und oftmals teuren Behältern ihre eigenen Niederlassungen. Auch Whiskey-, Wein- und Bierfässer fungieren oftmals als „Kreislaufmaterial“. Die Zentrallager erwarten den Rückversand dieser Behälter von ihren Niederlassungen. iRetPlat kann diese internen Kreislaufmaterialien mitsamt ihren vor- und nachgelagerten Prozessen abbilden und verwalten; auch ihre Auslieferungs- bzw. Abnutzungszustände.

„Mit iRetPlat bieten wir eine offene Internetplattform basierend auf SAP-Technologie mit einer einfachen Kontoführung – auch über Apps –, einem einfachen regelbasierten Clearingverfahren sowie einer bedarfsgerechten Skalierbarkeit der Lösung“, so Karsten Becker.

FIS-iLog-Geschäftsführer Johannes Weigand: „Mit der zusätzlichen Besetzung und Verstärkung unserer Vertriebs- und Beratungsleistungen freut es mich besonders, dass ich mich auf die nächsten Evolutionsschritte unserer Plattform konzentrieren kann. Indem wir die Prozessintelligenz und Datenökonomie weiter ausbauen, können wir unseren Kunden und anderen Plattformanbietern neuartige Prozessmöglichkeiten und Services in einem globalen virtuellen Logistik-Informationsnetzwerk anbieten.“

Über die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH

Die FIS Informationssysteme und Consulting GmbH ist ein expandierendes, unabhängiges Unternehmen und bildet das Dach der FIS-Gruppe. Innerhalb dieser sind über 700 Mitarbeiter/innen beschäftigt, um Unternehmen jeden Tag moderner, wirtschaftlicher und wettbewerbsfähiger zu machen. Der Schwerpunkt der FIS liegt in SAP-Projekten und der Entwicklung effizienter Lösungen, welche die Digitalisierung in Unternehmen vorantreiben. Als eines der führenden SAP-Systemhäuser in der Region D-A-CH ist FIS mit der Komplettlösung FIS/wws im Technischen Großhandel Marktführer. Gemeinsam mit dem Tochterunternehmen Medienwerft deckt FIS das komplette SAP-Themenspektrum für den Bereich Customer Experience (CX) ab.

In der Tochtergesellschaft FIS-ASP betreiben und administrieren mehr als 100 Spezialisten die SAP-Systeme von Kunden in eigenen Rechenzentren in Süddeutschland. Das Tochterunternehmen FIS-SST ist kompetenter Ansprechpartner für Projekte rund um das Thema Nearshoring. Kollaborative Lösungen für die komfortable und sichere Prozessabwicklung verschiedener Unternehmen auf gemeinsamen Plattformen werden im Tochterunternehmen FIS-iLog entwickelt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FIS Informationssysteme und Consulting GmbH
Röthleiner Weg 1
97506 Grafenrheinfeld
Telefon: +49 (9723) 9188-0
Telefax: +49 (9723) 9188-100
http://www.fis-gmbh.de

Ansprechpartner:
Eva Baumeister
Marketing
Telefon: +49 (9723) 9188-0
E-Mail: marketing@fis-gmbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
DRÄXLMAIER vertraut bei weltweiter SAP S/4HANA-Einführung auf SAST

DRÄXLMAIER vertraut bei weltweiter SAP S/4HANA-Einführung auf SAST

Für das Redesign des Rollen- und Berechtigungskonzeptes vertraut der Top-100-Automobilzulieferer auf SAST aus dem Hause AKQUINET. Anlass dafür ist die weltweite Einführung von SAP S/4HANA im Unternehmen. Die Hamburger Experten für SAP-Sicherheit und Compliance konnten sich in der Ausschreibung gegen namhafte Wettbewerber durchsetzen.

Mit der DRÄXLMAIER Group, die rund 70.000 Mitarbeiter in über 20 Ländern beschäftigt, setzt ein weiterer renommierter Automobilzulieferer in Sachen SAP-Sicherheit auf AKQUINET. Im Rahmen der Zusammenarbeit bis 2024 wird das Rollen- und Berechtigungskonzept mit Hilfe einer Managed Service-Lösung und der SAST SUITE auf den Prüfstand gestellt. Die DRÄXLMAIER Group ist eines von global rund 50 Unternehmen, die ihre Produktivsysteme auf SAP S/4HANA umstellen.

"In der Proof-of-Concept-Phase überzeugten uns vor allem das umfangreiche Know-how und die Schnelligkeit des SAST-Teams", erklärt Stephan Eberl aus dem SAP S/4HANA-Team der DRÄXLMAIER Group die Entscheidung. "Speziell die große Erfahrung bei der Planung und Umsetzung von Berechtigungsprojekten kommt uns jetzt bei der Implementierung unseres Projektes zugute."

Die SAP-Sicherheitsexperten aus Hamburg unterstützen bei der Härtung der HANA-Datenbank, der Neuaufstellung eines sauberen Berechtigungskonzeptes und beim Safe-Go-Live-Management. Die dabei eingesetzte SAST SUITE gilt als eines der umfangreichsten GRC-Tools am Markt und ist von SAP offiziell für S/4HANA zertifiziert.

"Wir freuen uns sehr auf die Aufgabe, den Kunden weltweit bei dieser Neueinführung zu unterstützen. Durch die Zusammenarbeit mit der DRÄXLMAIER Group können wir unsere vorhandene Kompetenz im Bereich Automotive noch weiter ausbauen", erklärt Bodo Kahl, kaufmännischer Geschäftsführer der SAST SOLUTIONS. "Darüber hinaus stärken wir unser Profil in puncto sichere Migration auf SAP S/4HANA: Das Thema nimmt am Markt gerade zunehmend an Fahrt auf."

Über SAST von AKQUINET:

AKQUINET ist ein international tätiges, kontinuierlich wachsendes IT-Beratungsunternehmen mit rund 800 Mitarbeitern und Hauptsitz in Hamburg. Im SAP-Umfeld ist AKQUINET der Spezialist von der Implementierung und Optimierung bis hin zur Echtzeit-Absicherung von ERP- und S/4HANA-Systemen. Das SAST SOLUTIONS Portfolio dabei umfasst neben der eigenentwickelten GRC-Software auch Consulting-Leistungen sowie Managed Services und schützt SAP-Systeme damit vollumfänglich vor Hackerangriffen, Spionage und Datendiebstahl. Mehr als 200 Unternehmen mit 3,5 Millionen SAP-Usern vertrauen weltweit bereits auf SAST.

www.sast-solutions.de
www.akquinet.de

Über DRÄXLMAIER:

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 70.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern. 2017 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,1 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW.

www.draexlmaier.com

Über die akquinet enterprise solutions GmbH

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

akquinet enterprise solutions GmbH
Paul-Stritter-Weg 5
22297 Hamburg
Telefon: +49 (40) 88173-0
Telefax: +49 (40) 88173-111
http://www.sast-solutions.de

Ansprechpartner:
Carsten Nillies
Pressekontakt
Telefon: +49 (40) 8787919-23
E-Mail: carsten.nillies@pr-manufaktur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Financial Excellence 20XX: Neue Webinarreihe zum Einsatz der Finance-Transformation-Plattform CCH Tagetik

Financial Excellence 20XX: Neue Webinarreihe zum Einsatz der Finance-Transformation-Plattform CCH Tagetik

Geballtes Fachwissen für Finance- und Controlling-Profis: Unter dem Titel “Financial Excellence 20XX” startet ab dem 01.03.2019 die neue Webinarreihe rund um den Einsatz der Finance-Transformation-Plattform CCH Tagetik.

Im Rahmen der kostenfreien Webinare können sich Fach- und Führungskräfte unter anderem darüber informieren, wie sich moderne Konzernanforderungen an die Planung erfüllen lassen. Im Mittelpunkt stehen außerdem Themen wie der zunehmende Wandel vom CFO zum CPO oder der sinnvolle Umgang mit bestehenden Altsystemen im Bereich der Konsolidierung.

Zwei der Webinare sind darüber hinaus explizit dem Einsatz von CCH Tagetik in einer SAP HANA Umgebung gewidmet – angesichts weiter steigender HANA-Migrationszahlen in vielen Unternehmen eine sehr aktuelle Herausforderung.

Die Live-Präsentationen richten sich beispielsweise an Mitarbeiter aus den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Bilanzierung, Konsolidierung, Reporting, BI, Accounting und Group Controlling. Neben Experten von CCH Tagetik berichten auch spezialisierte Partner aus der Praxis.

Die Webinar-Termine im Überblick:

01.03.2019 / 10:00 Uhr – 10:45 Uhr
Financial Excellence 20XX – Die neue Welt SAP S / 4 HANA und CCH Tagetik

15.03.2019 / 10:00 Uhr – 10:45 Uhr
Financial Excellence 20XX – Der Wandel des CFO zum CPO / Bankenwelt im Umbruch

22.03.2019 / 10:00 Uhr – 10:45 Uhr
Financial Excellence 20XX – Planung mit CCH Tagetik auf SAP Hana

29.03.2019 / 10:00 Uhr – 10:45 Uhr
Financial Excellence 20XX – Deal with your legacy consolidation system before it deals with you! (Englischsprachiges Webinar)

05.04.2019 / 10:00 Uhr – 10:45 Uhr
Financial Excellence 20XX – Konzernabschluss mit CCH Tagetik

Alle Einzelheiten zu den Inhalten der einzelnen Webinare sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Interessenten unter folgendem Link: http://www.tagetik.com/de/events-news/financial-excellence-20XX?preview_me=1.

Über die Tagetik GmbH

Über Wolters Kluwer | CCH® Tagetik

Wolters Kluwer (AEX: WKL) ist ein global führendes Unternehmen für professionelle Informationsdienstleistungen und Lösungen für Beschäftigte in den Bereichen Gesundheit, Steuern und Accounting, Risiko und Compliance, Finanzen und Recht. Wir helfen unseren Kunden dabei, jeden Tag kritische Entscheidungen zu treffen, indem wir Lösungen für Experten bieten, die tiefgreifendes Fachwissen mit spezialisierten Technologien und Dienstleistungen verbinden.Wolters Kluwer erzielte im Jahr 2017 einen Jahresumsatz von 4,4 Milliarden Euro. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Alphen aan den Rijn, die Niederlande, verzeichnet Kunden in über 180 Ländern, unterhält Niederlassungen in über 40 Ländern und beschäftigt weltweit 19.000 Mitarbeiter. Wolters Kluwer Tax & Accounting ist ein führender Anbieter von Softwarelösungen und lokaler Expertise, die Beschäftigten aus den Bereichen Steuern, Accounting und Prüfungsverfahren dabei helfen, mit komplexen Regulierungen umzugehen, Compliance zu gewährleisten, das Unternehmen zu managen und Kunden schnell, akkurat und effizient zu beraten. CCH® Tagetik bietet als Teil des Geschäftsfeldes Tax and Accounting Corporate Performance Management Lösungen für CFOs. Weitere Informationen finden Sie unter www.wolterskluwer.com. Folgen Sie uns auf Twitter, Facebook, LinkedIn, Xing und YouTube.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tagetik GmbH
Freisinger Straße 9
85716 Unterschleißheim
Telefon: +49 (89) 262073000
Telefax: +49 (89) 416176-199
http://www.tagetik.de

Ansprechpartner:
Felix Hansel
Pressekontakt
Telefon: +49 (89) 6230-3490
E-Mail: hansel@fx-kommunikation.de
Lisa Leiser
Marketing Director DACH
Telefon: +49 (171) 1094071
E-Mail: lisa.leiser@wolterskluwer.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Scheer GmbH präsentiert Prozessexperten für intelligente Digitalisierungsprojekte

Scheer GmbH präsentiert Prozessexperten für intelligente Digitalisierungsprojekte

  • Integration und Softwareroboter durch Scheer PAS
  • Branchenexperten zeigen Anwendungsbeispiele zu I4.0
  • Neue SAP Lösungen unterstützen bei der Realisierung digitaler Geschäftsprozesse
  • Weitere Scheer Unternehmen zeigen ergänzende Praxisbeispiele für intelligente Datenanalyse und vorausschauende Qualitätssicherung
  • Scheer Forschungsinstitut präsentiert intelligente Roboter im Büro

Die Scheer Unternehmen sind Partner ihrer Kunden bei der Entwicklung und Umsetzung strategischer Projekte zur Geschäftsmodellinnovation. Sie unterstützen Unternehmen auf dem Weg der intelligenten Automatisierung und Digitalisierung bis zur Integration ihrer Prozesse und der Bereitstellung innovativer Lernformate für die Mitarbeiter. Auf der Hannover Messe Industrie zeigen die Scheer Unternehmen dazu intelligente Lösungen an realen Kundenbeispielen. Vom Scheer Forschungsinstitut AWSI, über Start-Up-Beteiligungen bis zu den etablierten Unternehmen mit Geschäftsprozess-, Integrations-, Learning- und Predictive Analytics Fokus erfahren die Besucher, wie Unternehmen konkreten Nutzen durch innovativen Lösungen generieren können.

Unternehmen stehen vor der Herausforderung der umfassenden end-to-end Digitalisierung von einzelnen Prozessen bis hin zum gesamten Geschäftsmodell. Anhand von Praxisbeispielen und Anwendungsszenarien zeigt die Scheer Process Automation Suite als umfangreiche Plattform zur intelligenten Prozessintegration und Prozessautomatisierung neue Lösungswege auf. Kunden erhalten von API-Management und EDI über Mobile bis hin zu Robotic Process Automation (RPA) individuell alle benötigten Bestandteile für die Prozessautomatisierung 4.0. Scheer PAS macht Unternehmen damit fit für die digitale Zukunft. Am HMI Stand erfahren Besucher mehr über die breite und schnelle Skalierbarkeit der Suite, on-premise oder in der Cloud.

Ausgewiesene Branchenexpertise in der Fertigungsindustrie verbindet sich mit Scheer Process Know-how zu erfolgreichen Industrie 4.0 Projekten. Besucher der HMI erfahren am Scheer Stand mehr zu best practices zu Mobility, User Experience (UX) oder klassische Prozessoptimierungsthemen wie Collaborative Supply Chain Management, Stammdatenmanagement, papierlosem Warehouse Management, Order Change, Komplexitätsmanagement und auch Predictive Qualitymanagement.  

Die Scheer SAP Experten zeigen an spannenden Demonstratoren, wie strategische Digitalisierungsprojekte mit SAP S/4 HANA ohne Umwege erfolgreich umgesetzt werden. Über die prozessgestützte Implementierung werden Kunden bei der Transformation von Prozessen und Organisationsstrukturen zielgerichtet von Scheer unterstützt. Messebesucher können anhand überzeugender Referenzen nachvollziehen, wie unter Berücksichtigung individueller Ausgangssituationen, strategischer Unternehmensziele und definierter Business-Anforderungen auf Basis vordefinierter S/4HANA-Einführungsszenarien individuelle S/4HANA-Roadmaps entwickelt werden.

Den erfolgreichen und sicheren Weg von Unternehmen in die Cloud begleitet Scheer Managed Services unter anderem mit der Microsoft Lösung Azure Cloud-Plattform für neueste SAP Lösungen. Auf der HMI erfahren Besucher mehr darüber, wie sie ihre SAP Betriebskosten reduzieren, ohne permanent in SAP Know-how, Personal und Infrastruktur investieren zu müssen.

Neben der Scheer GmbH geben auch weitere Scheer Unternehmen und Einrichtungen am HMI Stand einen Einblick in konkrete Projekte und den realisierten Kundennutzen:

IS Predict präsentiert innovative Anwendungsfälle aus dem Bereich Predictive Analytics auf der Basis verlässlicher Datenanalysen durch Künstliche Intelligenz (KI).

Intelligente Prozessautomatisierung mit Cognitive Analytics stehen beim Start-up Inspirient ebenso im Fokus, wie die Mensch-Maschine Kommunikation  bei der Automatisierung der Analyse von Geschäftsdaten.

imc AG beitet als Full-Service Anbieter für digitale Weiterbildung für industriespezifische Weiterbildungsbedarfe digitale Trainingslösungen im Bereich Performance Support. Die Anwendungen fördern den Erwerb von Kompetenzen beim Durchlaufen neuer, komplexer Prozesse und lassen sich auf technologischer Seite ideal durch Trendtechnologien wie Augmented und Virtual Reality unterstützen. Use Cases werden von den Experten am Messestand anhand konkreter Beispiele anschaulich präsentiert.

Das gemeinnützige Scheer Forschungsinstitut, AWSI, lässt unter anderem mit einem Demonstrator den Roboter ins Büro einziehen und zeigt so die Zukunft von Robotic Process Automation, RPA, auf.

Prof. Dr. August -Wilhelm Scheer erklärt dazu: „Innovationen in der Industrie basieren heute vorrangig auf neuen Entwicklungen in der Digitalisierung, IT und Produktion wachsen zusammen. Mit dem Leitthema „Integrated Industry – Industrial Intelligence“ setzt die HMI 2019 dazu ein deutliches Zeichen. Gerne nutzen die Scheer Unternehmen als Prozessexperten die Präsentationsflächen in der Digital Factory um Besuchern und damit potenziellen Kunden, über innovative Produkte und branchenspezifische Beratung sichere Wege für die digitale Transformation ihrer Unternehmen aufzuzeigen.“

Über die Scheer GmbH

Über die Scheer GmbHDie Scheer GmbH unterstützt als Consulting- und Software-Haus Unternehmen bei der Entwicklung neuer Businessmodelle, bei der Optimierung und Implementierung effizienter Geschäftsprozesse sowie beim verlässlichen Betrieb ihrer IT. Das Digital Solution House als integrierte Architektur von Beratungslösungen und Produkten bietet verlässliche Lösungen für die Digitalisierung von Geschäftsmodellen und Prozessen sowie für den Einsatz neuer Technologien im digitalen Business.

Die Scheer GmbH ist das Flaggschiff-Unternehmen der Scheer Holding, die in verschiedenen Ländern  Europas sowie in den USA, in Saudi Arabien, in Singapur und in Australien mit Standorten vertreten ist.

Scheer berät als SAP Lighthouse Partner Kunden auf dem Weg zum sinnvollen und effizienten Einsatz von SAP und SAP S/4 HANA. Aktuelle Weiterentwicklungen von ARIS Lösungen sichern die Prozessqualität innovativer Geschäftsmodelle.

Mit der Cloud-basierten oder on premise Produktsuite Scheer PAS realisieren Kundenunternehmen Prozessautomatisierung 4.0 und erreichen so die End-2-End Digitalisierung ihres Unternehmens.

Kunden profitieren von tiefer Branchenkompetenz aus vielfältigen Beratungsprojekten, professioneller IT Umsetzung und der Möglichkeit, die Anwendungen im Scheer eigenen Rechenzentrum betreuen zu lassen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scheer GmbH
Uni-Campus Nord
66123 Saarbrücken
Telefon: +49 (681) 96777-0
Telefax: +49 (681) 96777-100
http://scheer-group.com

Ansprechpartner:
Irmhild Plaetrich
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (172) 4580308
E-Mail: irmhild.plaetrich@scheer-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
ZALARIS Deutschland AG übernimmt ERP System-Umstellung bei der Evangelischen Stiftung Neuerkerode

ZALARIS Deutschland AG übernimmt ERP System-Umstellung bei der Evangelischen Stiftung Neuerkerode

Die vor 150 Jahre gegründete Evangelische Stiftung Neuerkerode (ESN) verwaltet heute als Holding 9 Einrichtungen und Gesellschaften in der Gesundheitswirtschaft und der Alten- und Behindertenhilfe in Südost Niedersachsen. Sie beschäftigt insgesamt 2800 Mitarbeiter*innen.

Die ZALARIS Deutschland AG erhielt Mitte 2018 den Zuschlag, das komplette ERP-System für die Bereiche Finanzen, Controlling und Personal in das neue SAP System S/4 HANA zu überführen. Dies bedeutet zum einen die Optimierung der zentralen Geschäftsprozesse im Finanz- und Personalbereich und zum anderen eine Workflow-orientierte Lösung mit intuitiver Oberfläche einzuführen.

In den vergangenen 6 Monaten wurde außerdem das interne BI-Systems auf SAP BW und BO sowie die Erneuerung des Planungsprozesses mit SAP BPC umgesetzt.

Gleichzeitig wurde das SAP Recruitingsystem SuccessFactors und eingeführt und im Rahmen eines 5 Jahres-Vertrages das Outsourcing durch die ZALARIS übernommen.

Zeitgleich zum Produktivstart des S/4 HANA-Systems hat sich Neuerkerode für eine weitere Cloud-Lösung der SAP entschieden – SF Learning – wird von der ZALARIS für das interne Schulungsmanagement genutzt und im Jahr 2019 sollen alle 2.800 Mitarbeiter/-innen ein Seminar besuchen, das die Zusammenarbeit verbessert. Die Planung erfolgt durch SF Learning. ZALARIS liefert für das Gesamtprojekt alle erforderlichen SAP-Lizenzen aus und führt auch die Wartung der SAP-Lizenzen für die Evangelische Stiftung Neuerkerode durch.

Über die ZALARIS Deutschland AG

Die ZALARIS Deutschland AG ist im Mai 2018 aus der sumarum AG hervorgegangen. Sie gehört zur börsennotierten ZALARIS ASA aus Norwegen – mit rund 900 Mitarbeitern in 13 Ländern, davon allein 250 in Deutschland. Wir sind SAP Partner und Komplettdienstleister mit einem Leistungsspektrum von IT Lösungen und Prozessberatung für alle backoffice relevanten Bereiche mit Schwerpunkt auf HR und Accounting.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZALARIS Deutschland AG
Rathausplatz 3
24558 Henstedt-Ulzburg
Telefon: +49 (4193) 7532-0
Telefax: +49 (4193) 7532-10
http://zalaris.com/

Ansprechpartner:
Nadja Katnani
Marketing
Telefon: +49 (4193) 7532-0
E-Mail: nadja.katnani@zalaris.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
consenso ist wieder Gastgeber der SAP CodeJam

consenso ist wieder Gastgeber der SAP CodeJam

Jahrelang waren SAP Anwendungen nicht gerade berühmt für ihre Benutzerfreundlichkeit. Mit SAP Fiori soll sich dies grundlegend ändern. Mit einem Designkonzept, welches mithilfe des SAP UI5 Framework umgesetzt wird und kompatibel ist mit allen SAP Anwendungen der neueren Generation. Und sich so stetig zum Standard entwickelt.

Das Design der SAP Fiori Apps ist ansprechend und einfach zugleich und anpassungsfähig sowohl im Hinblick auf die verschiedensten Nutzungsszenarien als auch im Hinblick auf die individuellen Rollen der User.

SAP HANA ist eine leistungsfähige In-Memory Datenbank, auf dessen Basis leicht sogenannte CDS-Views (Core Data Services) erstellt und mit Fiori konsumiert werden können.

Im Rahmen der CodeJam in Weinheim gehen wir noch einen Schritt weiter und kombinieren zusätzlich das Draft-Handling und das BOPF Framework. Die Teilnehmer werden – vom ABAP kommend – eine einfache Anwendung mit Draft-Handling auf Basis von CDS und BOPF bauen, die dann in der WebIDE mit Fiori Elements genutzt wird.

Die SAP CodeJam zum Thema "ABAP for SAP HANA with Fiori" wird gemeinsam von SAP und consenso angeboten.

Interessierte Entwicklerinnen und Entwickler sind herzlich eingeladen!  Termin: Freitag, den 29. März 2019. Ort: Unser Office in Weinheim.

Über die consenso Consulting GmbH

consenso bietet innovative SAP Beratung mit dem Schwerpunkt Handel. Seit dem Jahr 2000 sind wir der zuverlässige Implementierungspartner für Ihre SAP-Projekte. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die SAP Applikationen S/4 Merchandise Management, S/4 Finance, Business Warehouse, Omnichannel Anwendungen & Entwicklungen. Unsere Kunden sind renommierte Unternehmen von Mittelstand bis Großkonzern aus Handel, Manufacturing, Automotive, Chemie/Pharma, HighTech und weiteren Branchen, denen wir Strategie, Prozessberatung und -optimierung sowie deren technische Umsetzung aus einer Hand bieten.
Als Partner der SAP gelingt es uns dabei immer wieder, Kundenanforderungen an SAP zu kommunizieren und Weiterentwicklungen der SAP Produkte anzustoßen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

consenso Consulting GmbH
Meisenstr. 94
33607 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 2606-0
Telefax: +49 (521) 2606-199
http://www.consenso.de

Ansprechpartner:
Sabine Küppers
Telefon: +49 (521) 2606-211
Fax: +49 (521) 2606-199
E-Mail: Sabine.Kueppers@consenso.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
SAP HANA Kompetenz – von der Infrastruktur bis zur Applikation

SAP HANA Kompetenz – von der Infrastruktur bis zur Applikation

Schon seit mehreren Jahren übernehmen die Experten von Advanced UniByte (AU) die Verantwortung für die IT-Infrastruktur der SAP-Landschaft ihrer Kunden aus Industrie, Forschung und öffentlichen Auftraggebern. Vor einem Jahr hat AU das Expertenwissen im SAP-Kompetenzteam gebündelt, hier stehen die Verfügbarkeit, das Backup und Restore im Fokus, ebenso behält das Team die gesamte IT-Infrastruktur der Kunden im Blick.

Bei ihren sehr spezifischen SAP-Themen sollen die Kunden nun noch besser unterstützt werden, deshalb kooperiert AU mit den Heilbronner SAP Spezialisten, der DST it-services. Ab sofort profitieren die Kunden vom Expertenwissen beider Unternehmen aus einer Hand. Die ganzheitliche Sicht der
AU auf das Datacenter wird mit dem langjährigen SAP Beratungswissen und dem SAP Basis Administrationsknowhow der DST it-services kombiniert. Die direkte Kommunikation der Experten sorgt für individuelle Lösungen bei komplexen Themen, für optimierte Prozesse und bei Fehlerbehebungen für nur einen Ansprechpartner.

Bei seinen Kunden übernahm das SAP-Kompetenzteam von AU bisher das Sizing und Betriebskonzept des Datacenters für den Einsatz von SAP HANA. Eine ganz wesentliche Rolle spielt dabei der Blick auf deren individuelle Bedürfnisse und Notwendigkeiten. Mit DST hat Advanced UniByte nun einen kompetenten Partner für die komplexe Thematik SAP Beratung und Administration und kann in Zukunft seine Kunden auch in diesem Bereich die gewohnte, umfassende und von tiefem Fachwissen geprägte Beratung bieten.

Über die Advanced UniByte GmbH

Die Advanced UniByte GmbH

Seit der Gründung 1994 fokussiert sich Advanced UniByte (AU) auf den sensiblen Bereich der Hochverfügbarkeit und Sicherheit von Daten und gehört heute zu den führenden Systemhäusern für IT-Infrastruktur, Speicherlösungen sowie Cloud- und Managed Services. Das
AU-Expertenwissen umfasst Storage-, Netzwerk-, Computing- und Virtualisierungs-Lösungen ebenso wie die IT-technische Integration weltweiter Niederlassungen. AU-Cloud- und Managed-Services sorgen für maximale Entlastung und schaffen Freiräume für unsere Kunden.

Mit unserem Know-How und dem Experten-Netzwerk aus Technologieführern unterstützen wir unsere Kunden auf ihrem Weg in die Zukunft. Wir wissen um deren Anforderungen und Prozesse und entwickeln daraus passgenaue, individuelle und zukunftsorientierte Lösungen. Die Systeme unserer Technologiepartner, selbst entwickelte Cloud- und Managed Services und die Expertise der AU-Experten kombinieren wir mit den Werten der AU. Verantwortung, Wertschätzung und Vertrauen bilden die Basis unseres Arbeitens.

Technologien, die höchsten Ansprüchen mehr als gerecht werden in Verbindung mit den Menschen, die uneingeschränkt hinter dem stehen was sie tun, sorgen für Begeisterung und bilden eine Atmosphäre aus Kompetenz und Wertschätzung bei AU – die Data Atmosphere®.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Advanced UniByte GmbH
Paul-Lechler-Straße 8
72555 Metzingen
Telefon: +49 (7123) 9542-0
Telefax: +49 (7123) 9542-167
https://www.au.de

Ansprechpartner:
Stefanie Hempel
Marketingreferentin PR
Telefon: +49 (7123) 9542-126
E-Mail: sh2@au.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.