Schlagwort: google

Junior SEO Manager (Vollzeit | Hannover)

Junior SEO Manager (Vollzeit | Hannover)

Stellenprofil – Aufgaben eines Junior SEO Managers bei ABAKUS:

Als Junior SEO Manager hast du schon erste Erfahrungen im Bereich SEO gemacht und wirst durch umfassende Einarbeitung und Projektarbeit in unserem SEO-Team auf die Betreuung unserer Kunden vorbereitet.
 
 
Aufgabenbereiche:

  • Kennerlernen und Vertiefen des Umgangs mit Daten & Charts der gängigen SEO Tools (Sistrix, Google Search Console, Google Analytics, usw.)
  • Ständige Abstimmung im SEO-Team und in Projektgruppen
  • Gemeinsame Entwicklung von Ideen zur Optimierung von Webseiten unserer Kunden

Voraussetzungen:
Du passt zu uns, wenn Du

  • Grundlegendes Wissen zum Thema SEO mitbringst
  • Vielleicht auch schon mal mit SEO-Tools gearbeitet hast
  • HTML für Dich keine Fremdsprache ist
  • Strukturiert, analytisch, pflichtbewusst und zielorientiert arbeiten kannst
  • Kommunikationsfreudig bist

Was wir noch so bieten:

  • Gleitzeit
  • Kicker-/Krökeltisch
  • Freie Getränke und frisches Obst
  • betrieblich unterstützte Altersvorsorge
  • Massagen
  • Regelmäßiges Teamfrühstück
  • Die Chance, sich in einem spannenden Arbeitsumfeld mit eigenen Ideen einzubringen und unser Team mit Ihrer Persönlichkeit und Ihrer Energie zu bereichern

 

Wenn die Entwicklung der Google-Suche für Dich ein interessantes Thema ist, Du Lust auf abwechslungsreiche Aufgaben in einem motivierten Team hast und Du die Chance zur Erarbeitung von Optimierungspotenzialen für Webseiten unserer Kunden spannend findest – dann bewirb Dich jetzt bei uns als Junior SEO Manager.

 

ABAKUS Internet Marketing GmbH
Kamillo Kluth
Leitung Suchmaschinenoptimierung
Blumenauer Str. 1
30449 Hannover
Email: bewerbung@abakus-internet-marketing.de

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

ABAKUS Internet Marketing GmbH
Blumenauer Strasse 1
30449 Hannover
Telefon: +49 (511) 300325-0
Telefax: +49 (511) 300325-44
https://www.abakus-internet-marketing.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
DRACOON vereinfacht mit Connect Bridge die Softwareintegrationsentwicklung

DRACOON vereinfacht mit Connect Bridge die Softwareintegrationsentwicklung

Der Enterprise File Services-Spezialist DRACOON kooperiert mit Connecting Software. Deren Produkt Connect Bridge fungiert als eine Art Übersetzer, wenn zwei Software-Anwendungen unterschiedliche Programmiersprachen sprechen. Sie ermöglicht es verschiedenen Technologien miteinander zu kommunizieren, was die Geschäftsprozesse in Unternehmen enorm erleichtert und sie damit produktiver und kostengünstiger macht.

Neben der Verbindung zu DRACOON können über 400 weitere Konnektoren verwendet werden, die in Connect Bridge zur Verfügung stehen, wie z. B. Microsoft Exchange, Microsoft Office 365, Microsoft SharePoint, Microsoft Dynamics, Salesforce, die Google-Produktpalette und viele mehr. Dank der Software-Integrationsplattform kann jeder in seiner bevorzugten Programmiersprache arbeiten. Sie ist die richtige Lösung, wenn eine kundenspezifische Software erstellt werden soll, die sich schnell mit DRACOON verbindet.

Connect Bridge verwendet die Sprachen, die praktisch alle Programmierer kennen. Auf diese Art und Weise könnten mehr als 12.000.000 Entwickler innerhalb von kürzester Zeit mit Connect Bridge arbeiten. Sie schreiben Standard-SQL-Anweisungen und überlassen es Connect Bridge, die SQL-Anweisungen in API-Aufrufe zu übersetzen. Die Integrität der Datenbank wird dadurch gewährleistet, dass nach wie vor alles ausschließlich über das API läuft. Selbst mit grundlegenden Programmierkenntnissen können Entwickler eine sichere Verbindung zu einer breiten Palette von Unternehmenssoftware herstellen, ohne deren Dokumentation erlernen zu müssen. Unternehmen können sie vor Ort, in der Cloud, hybrid und sogar mobil einsetzen.

Thomas Berndorfer, CEO von Connecting Software äußert sich sehr erfreut über die Kooperation: „Schon der Beginn der Partnerschaft war sehr vielversprechend. Doch je tiefer wir in die Integration einsteigen, umso mehr Synergieeffekte entdecken wir für DRACOON, aber auch Connecting Software. Am meisten profitieren jedoch unsere Kunden, weil sich unsere Angebote absolut synergetisch ergänzen. Gerade unsere Industrie 4.0 und unsere Blockchain Digitale Sealing Lösung passt hervorragend in das Portfolio von DRACOON“, so Berndorfer weiter.

„IT-Systeme und Datenquellen universell zu verbinden und Informationen zentral und sicher zu verarbeiten ist einer der Schwerpunkte, aber auch eine der Herausforderungen der DRACOON-Plattform“, ergänzt Marc Schieder, einer der Geschäfsführer von DRACOON. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Connecting Software einen Partner gefunden haben, der uns die Tür zu zahlreichen Intergrationsprojekten sicher und einfach öffnet. Damit erfährt unsere Lösung einen unschlagbaren Mehrwert, den wir gemeinsam mit unsereren Partnen an unsere Kunden nachhaltig weiterreichen können“.

Über Connecting Software
CONNECTING SOFTWARE, gegründet 2004 in Wien, Österreich, mit Niederlassungen in der Slowakei, Portugal und den USA, ist ein Hersteller von Synchronisations- und Integrationssoftware mit einem internationalen Team und globaler Reichweite. Ihre Integrationsplattform – Connect Bridge – sprengt die Grenzen der Inter-Software-Kommunikation. Auf der Grundlage von Connect Bridge haben sie ihre erfolgreichen, marktführenden Produkte mit mehr als 1000 Installationen und mehr als 300 000 aktiven Benutzern auf allen sechs Kontinenten entwickelt. Die neuesten sind die digitalen Siegellösungen von Connecting Software, die Blockchain verwenden, um Organisationen zu ermöglichen, Datenmanipulationen zu erkennen und abzuschrecken und so sicherzustellen, dass digitale Bestände unverfälscht sind und man ihnen vertrauen kann.

Über die Dracoon GmbH

„Your key to digital freedom“
Jedes Unternehmen steht vor der Herausforderung, Daten digital sicher zu speichern, zu verwalten und zu teilen. DRACOON aus Regensburg ist Marktführer im Bereich Enterprise File Services im deutschsprachigen Raum und hat es sich mit seiner Plattform zur Aufgabe gemacht, der Welt die Souveränität über ihre Daten zurückzugeben.

Die Plattform wurde von unabhängigen Top-Analysten wie ISG als „Leader“ bezeichnet, außerdem bescheinigen verschiedene Zertifikate, Siegel und Testate wie BSI C5, ISO27001 und IDW PS 951 DRACOON höchste Sicherheitsstandards.

Nach dem Prinzip „Privacy by Design“ verfügt DRACOON über eine integrierte clientseitige Verschlüsselung. Versendete und gespeicherte Daten sind maximal geschützt, denn der Schlüssel zur Entschlüsselung bleibt immer beim Besitzer. Nicht einmal der Admin oder DRACOON als Betreiber haben Zugriff. Das feingranulare Benutzer- und Rechtemanagement bietet individuelle Zugriffsrechte auf alle abgelegten Daten. Somit behalten autorisierte Nutzer die volle Kontrolle.

Diese Unternehmen vertrauen DRACOON:
KfW, Rossmann, Helios Kliniken, Rödl & Partner, ElringKlinger, EbnerStolz, DATEV, Nürnberger Versicherung, Thyssen Steel, Deutsche Telekom, Hutchison, Bechtle u.v.m.
Weitere Informationen finden Sie im Netz unter: www.dracoon.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dracoon GmbH
Galgenbergstrasse 2a
93053 Regensburg
Telefon: +49 (941) 78385-0
Telefax: +49 (941) 78385-150
http://www.dracoon.de

Ansprechpartner:
Eva Janik
Manager Content / PR
Telefon: +49 (941) 78385-634
E-Mail: e.janik@dracoon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

KMUs im Fokus – Sophos veröffentlicht neuen Report zu LockBit-Ransomware

KMUs im Fokus – Sophos veröffentlicht neuen Report zu LockBit-Ransomware

Sophos präsentiert seine neueste Studie zur LockBit-Ransomware. Zwei Techniken fallen dabei auf: Erstens, der Einsatz von automatisierten Tools, um bestimmte Steuer- und Buchhaltungssoftware in gehackten Netzwerken mit Ransomware zu infizieren und zweitens, das Umbenennen von PowerShell-Dateien zur eigenen Tarnung.

"LockBit-Angreifer nutzen automatisierte Angriffstools, um vielversprechende Ziele zu identifizieren", fasst Sean Gallagher, Senior Threat Researcher bei Sophos, zusammen. Die Analyse zeigt auf, wie die Kriminellen mit PowerShell-Tools nach bestimmten Geschäftsanwendungen in gehackten Netzwerken suchen, darunter Steuer- und Buchhaltungssoftware. Wenn ein durch diese Suche erzeugter Fingerabdruck den Schlüsselwort-Kriterien entspricht, führen die Tools automatisch eine Reihe von Aufgaben aus, darunter das Starten der LockBit-Attacke.

Die Forscher konnten auch eine Reihe neuer Angriffsmethoden identifizieren, mit denen LockBit der Entdeckung entgeht. Dazu gehören das Umbenennen von PowerShell-Dateien und die Verwendung eines Remote-Google-Dokuments für die Befehls- und Kontrollkommunikation. Aufgrund des hochgradig automatisierten Charakters der Angriffe kann sich die Ransomware, sobald sie einmal gestartet ist, innerhalb von fünf Minuten über das Netzwerk verbreiten und dabei gleichzeitig ihre Aktivitätsprotokolle löschen.

Neu: LockBit-Angreifer suchen gezielt nach kleineren Unternehmen als Opfer

"Das Interesse von LockBit an bestimmten Geschäftsanwendungen und Schlüsselwörtern deutet darauf hin, dass die Angreifer eindeutig Systeme identifizieren wollten, die für kleinere Unternehmen wertvoll sind – Systeme, die Finanzdaten speichern und das Tagesgeschäft abwickeln – um die Opfer massiv unter Druck zu setzen, zu zahlen ", so Gallagher. "Wir haben schon gesehen, wie Ransomware Geschäftsanwendungen bei der Ausführung stillgelegt hat, aber dies ist das erste Mal, dass Angreifer nach bestimmten Arten von Anwendungen mit einem automatisierten Ansatz suchen, um potenziell erfolgsversprechende Ziele zu identifizieren.“

LockBit-Gruppe folgt Ransomware-Fraktionen wie Ryuk

"Die LockBit-Bande scheint anderen Cybergangstergruppen zu folgen, darunter Ryuk. Über diese Gruppe hatte Sophos erst kürzlich herausgefunden, dass sie Cobalt Strike verwendet. Dabei handelt es sich um adaptierte Tools, die für Penetrationtests entwickelt wurden, um Angriffe zu automatisieren und zu beschleunigen. In diesem Fall helfen die PowerShell-Skripte den Angreifern dabei, Systeme zu identifizieren, auf denen Anwendungen mit besonders wertvollen Daten vorhanden sind. Sie wollen auf diese Weise ihre Zeit nicht mit Opfern verschwenden, die mit geringerer Wahrscheinlichkeit zahlen werden.“

Missbrauch legitimer Tools und Modifikation des Anti-Malware-Schutzes

Die LockBit-Angreifer versuchen, ihre Aktivitäten zu verbergen, indem sie sie wie normale, automatisierte Verwaltungsaufgaben aussehen lassen und legitime Tools nutzen: Die Kriminellen erstellen z.B. getarnte Kopien von Windows-Scripting-Komponenten und benutzen dann den Taskplaner von Windows, um sie zu starten. Zusätzlich modifizieren sie den eingebauten Anti-Malware-Schutz, so dass er nicht mehr funktionieren kann.

"Die einzige Möglichkeit, sich gegen diese Art von Ransomware-Angriffen zu verteidigen, ist eine mehrschichtige Verteidigung mit einer konsequenten Umsetzung des Malware-Schutzes über alle Systeme hinweg. Wenn Dienste ungeschützt bleiben oder falsch konfiguriert werden, können Angreifer sie leicht ausnutzen", resümiert Gallagher.

Der aktuelle Bericht setzt die intensive Beobachtung von LockBit fort, die Sophos im April 2020 veröffentlicht hat. Die Studie enthüllt das Innenleben der LockBit-Aktivitäten und zeigt, wie die Gruppierung neben Maze und REvil in das gezielte Erpressungsgeschäft expandiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sophos Technology GmbH
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 5858-0
Telefax: +49 (611) 5858-1042
http://www.sophos.de

Ansprechpartner:
Jörg Schindler
PR Manager EMEA
Telefon: +49 (721) 25516-263
E-Mail: joerg.schindler@sophos.com
Arno Lücht
TC Communications
Telefon: +49 (8081) 954619
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Thilo Christ
TC Communications
Telefon: +49 (8081) 954617
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Ariane Wendt
Telefon: +1 (724) 536839
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Online Marketing Manager (m/w/d) (Vollzeit | Karlsruhe)

Online Marketing Manager (m/w/d) (Vollzeit | Karlsruhe)

Du hast schon Erfahrung als Online Marketing Manager sammeln können, indem Du z.B. Kampagnen in den Bereichen SEO und SEA verantwortet hast? Dann suchen wir Dich zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit als Ergänzung für unser Marketing-Team in Karlsruhe!

Deine Aufgaben:

  • Du verantwortest die Planung, Umsetzung und Optimierung von SEO-Projekten und Ads-Kampagnen (Such- und Displaynetzwerk, Smarte Kampagnen, Remarketing)
  • Kontinuierliches A/B-Testing hilft Dir dabei, Deine Kampagnen stetig weiterzuentwickeln und zu optimieren
  • Anlage, Pflege und Aussteuerung von Kampagnen auf Social Media, z.B. Facebook und LinkedIn
  • Konzeption und Planung von Online Marketing-Kampagnen für unser Sales-Team
  • Du analysierst täglich die relevanten KPIs, erstellst Analysen sowie Reportings und leitest die notwendigen Handlungsempfehlungen ab.
  • Außerdem hast Du kein Problem damit, auch mal Tätigkeiten wie Projektmanagement, Texten oder Redigieren zu übernehmen


Dein Profil: 

  • Idealerweise Erfahrung im Suchmaschinenmarketing, sodass Du bereits Routine im Planen, Umsetzen und Optimieren von Kampagnen hast
  • Fachlich relevantes Studium, Aus- oder Fortbildung im Bereich Online Marketing
  • Ausgeprägte Fähigkeit zum Strukturieren und Analysieren
  • Keine Angst vor großen Datenmengen und sicherer Umgang mit Excel und gerne auch Power BI
  • Offen und motiviert, Dich kontinuierlich weiterzubilden und an den Trends in SEO und SEA dranzubleiben
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Du bist motiviert, begeisterungsfähig und arbeitest gerne im Team
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit ist definitiv ein Plus!


Dein neuer Arbeitgeber:

  • Ein kleines aber feines Marketing-Team wartet auf Dich!
  • Moderne Arbeits- und Büroumgebung, damit Du zu Deiner persönlichen Höchstform aufläufst
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Kaffee, Obst, Massagestuhl, Kicker und Teamevents, damit Du Dich rundum wohlfühlst
  • Sicherheit durch langjährigen Erfolg, gepaart mit dynamischer Unternehmenskultur


Und jetzt?

Du fühlst dich angesprochen und möchtest Teil unserer Erfolgs-Story werden? Dann schicke uns Deine Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen, dem möglichen Eintrittstermin sowie Deiner Gehaltsvorstellung an jobs@unn-online.de.

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
Lorenzstraße 29
76135 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 987793-0
Telefax: +49 (721) 987793-11
https://www.pressebox.de/

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
ezeep stellt Softwareentwicklern Alternative zur Google Cloud Print API bereit

ezeep stellt Softwareentwicklern Alternative zur Google Cloud Print API bereit

.
•   ezeeps print API ist ab sofort verfügbar für Software- und Webentwickler
•   Standardisierte REST-Schnittstellen ermöglichen einfache Integration von Unternehmensdruckern in Backend-/Web- und Business-Prozess-Anwendungen
•   Wechsel von Google Cloud Print wird dadurch mit geringem Aufwand möglich

ThinPrint‘s Cloud-Drucklösung ezeep hat eine API veröffentlicht. Damit können Softwareentwickler, die bislang auf das zum Jahresende abgekündigte Google Cloud Print setzen, einfach ihre Anwendungen migrieren.

Anders als Google Cloud Print, das bis zuletzt nicht aus dem Beta-Stadium kam, ist ezeep von Anfang an auf die Erfordernisse von Enterprise-Kunden ausgelegt. So können mit der Verfügbarkeit der ezeep API Softwareentwickler und Unternehmen Backend- und Webanwendungen in Hinsicht auf das Drucken stark automatisieren und verschlanken. Business-Prozesse können so deutlich beschleunigt werden. Da ezeep auch die gesamte Druckaufbereitung in der Cloud übernimmt, können gleichzeitig die Hardwareanforderungen an den Endpunkten reduziert und erhebliche Kosten bei Anschaffung und Wartung gespart werden. Technisch komplexe Themen, wie die Kommunikation mit dem Drucker oder das Konvertieren von Dokumenten in sämtliche Druckersprachen, werden hierbei von der ezeep-Cloud übernommen. “Werden Apps mit unserer API druckfähig gemacht, ist das kein Stückwerk und kein für Einzelnutzer erdachtes Tool, sondern Teil einer unternehmensweit einsetzbaren Cloudprinting-Lösung, die für alle Geräte und Plattformen nutzbar ist“, so Christoph Hammer, Senior Vice President Cloud Services bei der ThinPrint GmbH. „Mögliche Anwendungen reichen von Restaurantketten oder Lieferdiensten, die online aufgegebene Bestellungen ausdrucken, bis hin zu Cloudstorages oder CRM-Systemen, die ihren Unternehmenskunden gemanagtes Drucken ermöglichen wollen. Der Fantasie der Anwendungsmöglichkeiten sind eigentlich keine Grenzen gesetzt.“

Softwarehersteller, die die ezeep API in ihre Lösungen einbetten wollen, können das ezeep-Team unter

 » https://developer.ezeep.com//
kontaktieren. Eine ausführliche Dokumentation hilft bei der Integration der Druckfunktion.

Über die ezeep GmbH

ezeep ist die Zukunft des Druckens. Mit ezeep wird das Drucken dramatisch vereinfacht, und jedes Endgerät ist in der Lage, auf jedem Drucker zu drucken. Ob über den ezeep-Treiber vom PC und Mac, per App auf dem Smartphone und Tablet oder – für Gelegenheitsnutzer – per Drag & Drop über eine Website.

Konsumenten drucken natürlich unbegrenzt kostenlos auf dem eigenen Drucker sowie – je nach Anbieter – kostenlos oder kostenpflichtig auf fremden Druckern. Dabei ist das Drucken so einfach wie ein Telefonanruf, so dass jeglicher Anwender-Support entfällt.

Unternehmen können dank ezeep die Infrastruktur-Anforderungen an ihre Druckerlandschaft für Niederlassungen weltweit senken und die Administration drastisch vereinfachen. So sinken die Gesamtkosten für die Bereitstellung von Druckern deutlich.

Coworking Spaces, Universitäten, Messen, Bahnhöfe, Flughäfen oder Kioske können ihre Drucker mit einem Klick nicht nur öffentlich zur Verfügung stellen, sondern sehr einfach die Ausdrucke abrechnen. Gleiches gilt für Privatanwender oder Cafés, die ihren Drucker mit anderen teilen möchten. Drucker werden so von Kostenverursachern zu Einnahmequellen.

Offene Schnittstellen ermöglichen Integrationen mit existierenden Lösungen für z.B. User- und Ressourcen-Management, Kostenkontrolle oder Compliance-Monitoring für maximale Kostenersparnis durch Automatisierung. Ein stetig wachsendes Ökosystem an Standardintegrationen durch Entwicklungspartner macht diese Vorteile auch für weniger technik-affine Nutzer verfügbar.

Durch gesenkte Kosten, dem Wegfall jeglicher technischer Anforderungen und der Möglichkeit, fremde Drucker jederzeit nutzen zu können, stellt ezeep sicher, dass Menschen in Zukunft einfach und schnell und an nahezu jedem Ort drucken können, aus welchem Grunde auch immer sie es sich wünschen.

ezeep setzt sich dafür ein, dass der CO2-Fußabdruck des Druckens minimiert wird und dass das gedruckte Papier eine sinnvolle, produktive und verantwortungsvolle Alternative zur Informationsaufnahme am Bildschirm darstellen kann.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ezeep GmbH
Ohlauerstr. 43
10999 Berlin
Telefon: +49 (30) 408198-725
Telefax: +49 (30) 521070759
http://www.ezeep.com

Ansprechpartner:
Silke Kluckert
Public Relations Manager
Telefon: +49 (30) 408198-725
E-Mail: press@cortado.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

MindManager erweitert seine Produktreihe

MindManager erweitert seine Produktreihe

Das MindManager® Team erweitert sein Angebot an Visualisierungswerkzeugen und erlaubt es den Anwendern, Pläne, Projekte und Prozesse zu konzipieren und zum Abschluss zu bringen. MindManager® für Microsoft Teams und MindManager® 21 für Windows erhöhen die Flexibilität, fördern die Zusammenarbeit und ermöglichen die Abstimmung von Aktivitäten, und tragen dadurch zu fundierteren Business-Entscheidungen bei.

Neu ist, dass die Anwender ihre persönliche MindManager Version durch das Zubuchen von Add-Ons optimal an ihre individuellen Anforderungen anpassen können. Auch das neue Lizenzserver-Modell, als die Umstellung auf das Subscription-Modell, bringt viele Vorteile mit sich – für die Anwender, aber auch für die Channelpartner.

Enterprise-Abonnementkunden erhalten die gesamte MindManager Produktreihe einschließlich intuitiver Visualisierungstools, welche die Produktivität und Zusammenarbeit fördern:

NEU – MindManager® 21 für Windows: Mit erweiterten Visualisierungsfunktionen lassen sich Informationen in wirkungsstarke und umsetzbare Diagramme umwandeln.

  • MindManager® für Mac 13: Bietet Funktionen zum Nachverfolgen und Organisieren von Daten und Informationen bei gleichzeitiger Unterstützung macOS-spezifischer Fähigkeiten.
  • NEU – MindManager® für Microsoft Teams: Maps können gemeinsam bearbeitet und Team-Dashboards verwaltet werden, so dass die Aufgaben und Projekte in Microsoft Teams stets auf Kurs sind.
  • OPTIMIERT – MindManager® Snap™:  Links, Bilder uvm. jederzeit und überall erfassen. Eine neue Möglichkeit, die Teamarbeit zu fördern, indem Inhalte über die Desktop-Anwendung, den Chrome-Browser oder ein mobiles Gerät empfangen oder geteilt werden können.OPTIMIERT – Mobile Viewer-App MindManager® Go: Jetzt mit leistungsstarken Filter- und Suchfunktionen und MindManager Snap Unterstützung für mehrere Benutzer auf Schlüsselthemen beschränken. Verfügbar für iOS und in Android.
  • Co-Editing (Exklusiv für Windows verfügbar): In sicheren Cloud-basierten Sitzungen kann man Echtzeit-Meetings für die Team-Zusammenarbeit initiieren. Die Teilnehmer können den Sitzungen sowohl auf Windows- als auch auf Mac-Rechnern beitreten und benötigen keine MindManager Lizenz, um an den vom einladenden Benutzer initiierten Co-Editing-Sitzungen teilzunehmen.

Neu MindManager 21 für Windows kann zusammen mit allen klassischen Softwareanwendungen und Plattformen verwendet werden, die Unternehmen nutzen. Viele Verbesserungen der neuen Version vereinfachen die Zentralisierung von Daten und das Erfassen des kollektiven Teamwissens:

  • NEUE Import-/Export-Funktion: Der Im- und Export aller Dateitypen, einschließlich Microsoft Word-, Excel- und Project-Dateien, von und nach OneDrive, Google Drive, SharePoint, Box und Dropbox wird unterstützt.
  • OPTIMIERTER Microsoft Word Export: Anwender profitieren von einer noch größeren Anpassungsfähigkeit und mehr Flexibilität beim Export nach Word, ohne von einer nativen Word Installation abhängig zu sein.
  • OPTIMIERTE Folien und Präsentationen: Die Diagrammfunktionen für einzelne Folien lässt sich nutzen, indem man beispielsweise Informationen aus mehreren lokal oder in der Cloud gespeicherten Maps hinzufügt.
  • NEUE Tags (Textetiketten): Man kann Zweigen Ressourcen und Tags hinzufügen, indem man einfach „@“ oder „#“ gefolgt vom Namen der Ressource oder des Tags eingibt.
  • NEUER Zweiginfo-Stil: Der Anwender genießt eine größere Kontrolle über die Anzeige seiner Informationen in MindManager für Windows und MindManager für Microsoft Teams. Dank des frischen, neuen Designs sind die Informationen zu den Zweigen jetzt klarer, prägnanter und besser anpassbar.
  • NEUE Zweiginfo-Cards: Zweiginformationen können ausgeschaltet werden, um Maps übersichtlich zu halten und dennoch schnell auf alle Informationen und Elemente zugreifen zu können. Um schnell Inhalte zu kopieren, können Zweiginformationen per Drag-and-drop von den Zweiginfo-Cards zu Zweigen gezogen werden – und umgekehrt.
  • NEUE Objektformen: Ganz einfach lässt sich die Wirkung von Diagrammen mit Standardformen wie Blockpfeilen, Guillemets, Parallelogrammen und Trapezen maximieren.
  • NEUE leistungsstarke Flussdiagramm-Erweiterungen: Mühelos können Verbindungen zwischen Zweigen und Objekten hergestellt werden. So lassen sich komplexe Flussdiagramme vereinfachen, indem sich Liniensprünge wie Bögen, Brücken und Lücken hinzufügen lassen – das erhöht die Aussagekraft.
  • ERHÖHTE Benutzerfreundlichkeit und Produktivität: Anwender profitieren von mehr als 30 Optimierungen, wie z. B. der Farbkodierung von Ressourcen, einem vereinfachten horizontalen Scrollen, der flexiblen Anpassung des Rasters uvm.
  • OPTIMIERTE Map-Rollups: Es können Daten aus mehreren Quellen zusammengefügt werden: Mit Map-Rollups lassen sich Maps und Zweige aus mehreren Map-Dokumenten (ungeachtet des Speicherorts der Dateien) in einem Master-Diagramm zusammenführen.

Verfügbarkeit der MindManager Produktlinie

Eine weitere Neuheit in der neuen MindManager Produktreihe: MindManager 21 für Windows ist jetzt sowohl als unbefristete Lizenz als auch als Abonnement auf Deutsch, Englisch, Chinesisch, Französisch, Japanisch, Niederländisch, Russisch und Spanisch verfügbar. Das Abonnementangebot umfasst die vollumfängliche Nutzung der gesamten MindManager Produktreihe für Windows und kann ab sofort über die MindManager Channelpartner bezogen werden. Das gilt auch für MindManager für Microsoft Teams.

MindManager Enterprise umfasst auch MindManager 21 für WindowsMindManager für Mac 13, MindManager Reader (Windows und Mac) sowie MindManager Server App für SharePoint. MindManager Enterprise ist für Teams von fünf oder mehr Personen und bietet ein vereinfachtes Administratorsetup und tiefe Integration mit Microsoft Office, Project und SharePoint. Die Bearbeitungskontrolle ermöglicht es Enterprise-Anwendern, die Bearbeitungsrechte zu steuern und vertrauliche Map-Inhalte zu schützen.

Vorgestellt werden die neuen MindManager Versionen auf dem Digital Solution Day am 15. Oktober; Anmeldung möglich unter: https://bit.ly/2I4k8ka

Über MindManager
MindManager vereinfacht das Sammeln, Organisieren und Teilen von Informationen und hilft dadurch Einzelanwendern, Teams und Unternehmen, ihre Arbeit schneller zu erledigen. MindManager stellt Ideen und unstrukturierte Daten in visuellen dynamischen Maps dar und sorgt somit für mehr Verständlichkeit und eine bessere Kontrolle des Zeit- und Arbeitsaufwands. Weltweit nutzen Millionen von Menschen MindManager zum Brainstormen, der Planung und Umsetzung von Projekten sowie der Kommunikation von Wissen und Informationen. MindManager ist Bestandteil der Produktpalette von Corel. Weitere Informationen auf www.mindmanager.com/de.

 

Über Corel GmbH – Geschäftsbereich Mindjet

Corel-Produkte ermöglichen es Millionen von Wissensarbeitern auf der ganzen Welt, großartige Arbeit schneller zu erledigen. Mit einigen der bekanntesten Softwaremarken der Branche geben wir Einzelpersonen und Teams die Möglichkeit, beeindruckende Ergebnisse zu erzielen. Unser Erfolg wird durch das unerschütterliche Engagement getragen, ein breites Portfolio an innovativen Anwendungen – darunter CorelDRAW®, ClearSlide®, MindManager®, Parallels® und WinZip® – bereitzustellen, um Anwender zu inspirieren und ihnen zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Um mehr über Corel zu erfahren, besuchen Sie www.corel.com.

© 2020 Corel Corporation. Corel, das Corel Logo, das Corel Ballon Logo, MindManager, das MindManager Logo, Mindjet, CorelDRAW,Snap und WinZip sind Marken oder eingetragene Marken der Corel Corporation in Kanada, den USA und/oder anderen Ländern. ClearSlide ist eine eingetragene Marke von ClearSlide Inc. in Kanada, den USA und/oder anderen Ländern. Parallels ist eine Marke oder eingetragene Marke der Parallels International GmbH in Kanada, den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen hier genannten Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer. Patente: www.corel.com/patent

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Corel GmbH – Geschäftsbereich Mindjet
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
Telefon: +49 (6023) 9645-0
Telefax: +49 (6023) 9645-19
http://www.mindjet.de

Ansprechpartner:
Pascale Winter
E-Mail: pascale.winter@mindjet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

epiKshare 1.1: Neue Version bringt verbesserte E2E-Verschlüsselung mit mandantenfähigen Unterordnern und Zeitstempel für Dateien

epiKshare 1.1: Neue Version bringt verbesserte E2E-Verschlüsselung mit mandantenfähigen Unterordnern und Zeitstempel für Dateien

Die Enterprise Filesharing Suite epiKshare wurde in einer neuen Version veröffentlicht. Als zentrale Neuerung nennt das Unternehmen die komplett überarbeitete Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Nutzer erhalten damit Zugriff auf eine Reihe neuer Features wie verschlüsselte Unterordner und Zeitstempel für Dateien, mit denen die Auditierbarkeit und die Transparenz beim Versenden von Dateien weiter erhöht werden. Darüber hinaus wurde die ownCloud-Integration reibungsloser gestaltet, die Kompatibilität mit allen gängigen Webbrowsern erhöht sowie die Performance stark verbessert. Nutzer profitieren zudem von der Möglichkeit, Sicherheits-Tokens per “Key Exchange” auszutauschen und über ein eigens entwickeltes Tool empfangene Dateien direkt ohne Browser herunterzuladen.

epiKshare ist unter https://www.epikshare.com/ verfügbar und kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden.

Mandantenfähige, verschlüsselte Unterordner

Ab sofort haben Nutzer von epiKshare die Möglichkeit, beim Teilen von bestimmten Dateien individuelle Unterordner zu definieren, auf die nur bestimmte autorisierte Nutzer Zugriff haben. Dadurch lassen sich komplette Ordnerstrukturen mit einem einzigen Versand teilen und individuelle Zugriffsrechte für einzelne User und Unterordner definieren. Damit wird nicht nur die Übersichtlichkeit beim Teilen von Dateien erhöht, sondern auch ein effizienterer Versand ermöglicht, da nun mehrere Dateien mit unterschiedlichen Zugriffsberechtigung in einer einzigen Mail mit einer gesamten Organisation geteilt werden können.

Zeitstempel für verschlüsselte Dateien

Ebenso neu ist die Möglichkeit, versendete Dateien mit einem Zeitstempel zu versehen. Ist der festgelegte Zeitpunkt überschritten, kann der Empfänger der geteilten Daten nicht länger auf diese zugreifen. Die Funktion reduziert erheblich den Nachsorgeaufwand, da einmal geteilte Dateien ganz automatisch nach Ablauf einer bestimmten Zeitspanne die Gültigkeit verlieren und nicht händisch unzugänglich gemacht werden müssen.

Kompatibilität ausgebaut

Im Zuge der letzten Updates wurde die Kompatibilität von epiKshare für diverse Plattformen stark erweitert. So unterstützt das Tool nun Version 10.5 von ownCloud und ist mit älteren Versionen bis ownCloud 10.1 abwärtskompatibel. epiKshare unterstützt zudem alle gängigen Browser wie Google Chrome, Safari, Mozilla Firefox, Microsoft Edge sowie Chromium sowohl in den Desktop- auch der mobilen Versionen. Auch der im Konzernumfeld noch häufig genutzte Internet Explorer 11 kann mit dem Tool verwendet werden.

Verbesserte Performance und überarbeitetes User Interface

Die Performance von epiKshare bei der Verschlüsselung von Dateien wurde stark verbessert. Da epiKshare für maximale Sicherheit auf die Einzelverschlüsselung der Dateien setzt, führt das Verändern von Ordnern mit vielen Dateien oder das Hinzufügen von Usern zu einem großen Verschlüsselungsaufwand. Dieser Vorgang wurde nun erheblich beschleunigt und wird mit epiKshare 1.1 bis zu 10x schneller ausgeführt als in vergangen Versionen der Suite. Durch die automatische Stückelung großer Dateien verlaufen Updates zudem stabiler.

Weiterhin wurden diverse Anpassungen am User Interface vorgenommen. Markanteste Neuerung ist die Einführung eines Statusbalkens, mit dem Nutzer den Fortschritt beim Upload und der Verschlüsselung mitverfolgen können.

Key Exchange im Verlustfall

Neu ist ebenfalls die Funktion “Key Exchange”, die es Nutzern bei Verlust oder Kompromittierung eines Hardware-Encryption-Tokens wie bspw. eines YubiKeys erlaubt, den zugewiesenen Sicherheitsschlüssel auszutauschen und somit den Zugriff auf geteilte Daten wiederherzustellen. 

Download ohne Browser

Ein eigens von epiKshare entwickeltes Tool erlaubt es Nutzern seit neuestem, beim Empfang mit epiKshare verschlüsselter Dateien auf die Nutzung eines Browsers für den Download zu verzichten. Verifizieren sich User mit ihrem Security-Token, können sie die mit Ihnen geteilten Dateien direkt im Tool herunterladen. Von der Funktion profitieren vor allem Nutzer, die im verschlüsselten Versand mit extrem großen Datenmengen arbeiten.

epiKshare ist unter https://www.epikshare.com/ verfügbar und kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden.

Über die epiKshare GmbH

epiKshare bietet die effizienteste und sicherste Möglichkeit für Unternehmen, vertrauliche Unternehmensdaten sicher und sorgenfrei zu teilen und gemeinsam zu bearbeiten. Mit der modularen Filesharing-Lösung steuern Unternehmen die interne und externe Weitergabe ihrer Dateien ganz individuell nach ihren Bedürfnissen: Zahlreiche Features wie die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, das Outlook-Plugin sowie verschiedene Backup-, Restore- und Hosting-Services sorgen für eine hohe Individualisierbarkeit, um die eigene Filesharing-Infrastruktur exakt auf die eigenen Anforderungen anzupassen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.epikshare.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

epiKshare GmbH
Talhausstrasse 4
68766 Hockenheim
Telefon: +49 (6205) 3105580
Telefax: +49 (6205) 31055-2982
http://epikshare.com

Ansprechpartner:
Richard Mehlhose
Medienstürmer GbR
Telefon: +49 (0)89 / 21 555 127
E-Mail: epikshare@medienstuermer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

G DATA Mobile Security Android schützt jetzt vor Partnerspionage

G DATA Mobile Security Android schützt jetzt vor Partnerspionage

Ab sofort steht die neue G DATA Mobile Security Android im Google Playstore zum Download bereit. Erstmals bietet die Sicherheits-App Schutz vor Stalkerware und identifiziert gefährliche Spionage-Apps. Mit Anti-Malware-Scan, Diebstahlschutz, App-Kontrolle und Webschutz schützt die Security-App Smartphones und Tablets vor aktuellen Betrugsversuchen. Aktuelle Testergebnisse von AV-TEST bestätigen die hohe Schutzwirkung der G DATA Lösung.

Die neue Version der G DATA Mobile Security Android ist für Smartphones oder Tablets ab Android 5.0 im Google Play-Store und im G DATA Online Shop erhältlich. Die Lizenz für ein Gerät kostet pro Jahr 15,95 Euro. Nutzer von G DATA Mobile Security Android mit einer aktuellen Lizenz können kostenlos upgraden.

Der aktuelle Mobile Malware Report von G DATA CyberDefense zeigt, dass Android-Smartphones und Tablets bei Cyberkriminellen hoch im Kurs stehen: Mehr als zwei Millionen neue Schad-Apps identifizierten die Security-Experten aus Bochum im ersten Halbjahr 2020. „Das Smartphone ist mittlerweile zugleich berufliche Kommunikationszentrale und verbindet uns mit Freunden und Verwandten. Es übernimmt dabei viele, zum Teil auch kritische Funktionen, wie etwa Mobile Payment, wo der Schutz der Daten unabdingbar ist“, sagt Stefan Mutterlose, Teamlead Mobile Development bei G DATA CyberDefense. „Eine aktuelle und umfassende Sicherheitslösung bewahrt die Nutzer vor unliebsamen Überraschungen durch schädliche Apps und gehört zur Grundausstattung für jedes Handy.“

Neu: Schutz vor Stalkerware

Erstmals schützt die App auch vor Stalkerware: Stalkerware bietet die Möglichkeit, über mobile Endgeräte in das Privatleben einer Person einzudringen und wird als Werkzeug für Missbrauch in Fällen von häuslicher Gewalt und Stalking eingesetzt. Solche Programme laufen versteckt im Hintergrund ohne das Wissen oder die Zustimmung eines Opfers. Im Rahmen der regelmäßigen App-Scans prüft die Sicherheits-App die Eigenschaften der installierten Apps. Sollten mehrere davon die Charakteristika von Stalkerware erfüllen, wie etwa umfangreiche Zugriffe auf Nachrichten oder Daten, dann erhalten Nutzer einen entsprechenden Warnhinweis. Zudem ist ein Hilfebutton integriert. Über diese Funktion erhalten die Anwender Informationen, wie sie mit der entdeckten Infektion umgehen sollten. So ist es beispielsweise wichtig zu prüfen, ob das Entfernen von Stalkerware potenziell mehr Schaden anrichten könnte als der sofortige Gang zu den Strafverfolgungsbehörden. Der Täter könnte zum Beispiel von der App über deren Löschung informiert werden und versuchen, Beweise zu vernichten.

Neues Design und hervorragende Schutzleistung

Die runderneuerte G DATA Mobile Security Android App bietet nicht nur einen umfassenden Schutz vor aktuellen Gefahren, sondern auch dank neuer Benutzeroberfläche eine einfache und intuitive Handhabung. Direkt auf der Startseite erhalten Nutzer einen einfachen und vollständigen Überblick über den aktuellen Sicherheitsstatus. Die persönliche Konfiguration einzelner Bereiche erfolgt mit nur wenigen Tabs.

Wie gut die Mobile-Security-App Android-Nutzer vor Schadprogrammen schützt, belegen die letzten Untersuchungen des renommierten Forschungsinstituts AV-TEST. Sieben Mal in Folge überzeugte G DATA Mobile Security Android immer mit 100 Prozent Erkennungsrate und erhielt in den drei Prüfbereichen Schutzwirkung, Geschwindigkeit und Benutzbarkeit die volle Punktzahl.

Key-Features von G DATA Mobile Security Android

  • Lückenloser Malware-Scanner mit Advanced Scan
    Ob direkt bei der Installation einer neuen App oder bei bereits vorhandener Software: Zwei Scan-Engines sorgen dafür, dass ausnahmslos jede Malware aufgespürt wird. Dank Cloud-Anbindung bleibt der Virenschutz zudem immer aktuell.
  • Diebstahlschutz
    Dank Diebstahlschutz lässt sich das Smartphone oder Tablet aus der Ferne wiederfinden und Daten vor unbefugtem Zugriff schützen. Über das G DATA ActionCenter lässt sich das Gerät orten, auf Werkseinstellungen zurücksetzen, für den weiteren Gebrauch sperren oder ein Alarm auslösen.
  • Webschutz
    Mit dem Webschutz surfen Nutzer zu jeder Zeit sicher im Internet. Dieser benachrichtigt Anwender umgehend, wenn er auf einer bekannten Phishing-Seite landet. Die Cloud-Anbindung sorgt dafür, dass neueste Phishing-Seiten vom Webschutz erkannt werden.
  • App-Kontrolle
    In der App-Kontrolle werden alle installierten Apps inklusive erteilter Berechtigungen auf dem Smartphone oder Tablet angezeigt. Schnüffel-Apps können dadurch erkannt und einfach entfernt werden. Mittels Filter lassen sich die installierten Apps nach ihren Berechtigungen gruppieren und der Zugriff auf einzelne Apps durch die G DATA Mobile Security Android schützen.

 

Über die G DATA CyberDefense AG

Mit umfassenden Cyber-Defense-Dienstleistungen macht der deutsche Erfinder des AntiVirus Unternehmen verteidigungsfähig gegen Cybercrime. Mehr als 500 Mitarbeiter sorgen für die digitale Sicherheit von Unternehmen und Anwendern. „Made in Germany“: Mit über 30 Jahren Expertise in Malwareanalyse betreibt G DATA Forschung und Softwareentwicklung ausschließlich in Deutschland. Höchste Ansprüche an den Datenschutz sind oberstes Gebot. Bereits 2011 hat G DATA mit dem Vertrauenssiegel „IT Security Made in Germany“ des TeleTrust e.V. eine „No-Backdoor“-Garantie abgegeben.

G DATA bietet ein umfassendes Portfolio von AntiVirus und Endpoint Protection über Penetrationstests und Incident Response bis zu forensischen Analysen, Security-Status-Checks und Cyber-Awareness-Trainings, um Unternehmen wirksam zu verteidigen. Neue Technologien wie DeepRay schützen mit Künstlicher Intelligenz vor Malware.

Service und Support gehören zum mit Ökostrom betriebenen G DATA Campus in Bochum, wie das Trojan Horse Café und das Bistro.

G DATA Lösungen sind in 90 Ländern erhältlich und wurden vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit einem Doppelsieg beim PUR-Award für Malware Protection und E-Mail-Security.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

G DATA CyberDefense AG
Königsallee 178
44799 Bochum
Telefon: +49 (234) 9762-0
Telefax: +49 (234) 9762-299
http://www.gdata.de

Ansprechpartner:
Stefan Karpenstein
Public Relations Manager
Telefon: +49 (234) 9762-517
E-Mail: stefan.karpenstein@gdata.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SMASHDOCs schließt vollständige Integration in Microsoft ab

SMASHDOCs schließt vollständige Integration in Microsoft ab

  • Durch Integration sprunghafte Reichweitensteigerung
  • Integration in Microsoft Teams
  • Betriebsfähig auf Azure

SMASHDOCs, die weltweit führende Entwicklungs- und Vermarktungsplattform für kollaborative Textverarbeitungslösungen, hat alle Stufen der Integration in die Microsoft-Welt abgeschlossen.  Die Mit der Integration in die Microsoft-Welt erschließt SMASHDOCs ein rasant wachsendes Vertriebs- und Skalierungspotenzial“, erklärt Christian Marchsreiter, Gründer und Geschäftsführer von SMASHDOCs, und ergänzt: „Damit treiben wir die Internationalisierung von SMASHDOCs voran und schaffen die Grundlage für Millionen von neuen Nutzern pro Monat.“ Mehr als 70.000 Reseller können nun weltweit auf SMASHDOCs zurückgreifen und die darauf entwickelten Lösungen beispielsweise zur Buchproduktion, zum Financial  Printing oder zur Geschäftsberichtserstellung vertreiben und in ihre eigenen Produkte integrieren. Zudem ist SMASHDOCs über „LogIn  with Microsoft“ nunmehr für mehr als 200 Millionen Microsoft- beziehungsweise Office-365-Nutzer weltweit verfügbar.

Integration in Microsoft Teams
Dank der Integration in Microsoft Teams ist SMASHDOCs ab sofort auch für mehr als 75 Millionen täglich aktive MS-Teams-Anwender nutzbar, die damit Texte einfach in Teams-Channels teilen und schnell und effizient von jedem Ort der Welt aus gemeinsam bearbeiten können. Jeder Teams-Nutzer hat ab sofort über den Microsoft App Store Zugriff auf die SMASHDOCs-App. „MS Teams ist die führende Kollaborationslösung weltweit. SMASHDOCs ist die ideale Ergänzung zur klassischen Word-Funktionalität. Denn in der Welt der Kollaboration sind Dokumente mehr als Dateien. Es sind Textprojekte“, sagt Marchsreiter. Damit kann SMASHDOCs auch von dem sprunghaften Anstieg an Microsoft-Teams-Nutzern profitieren, die Pandemie-bedingt im Homeoffice auf professionelle Kollaboration-Tools umsteigen.

Global betriebsfähig auf Azure
SMASHDOCS ist außerdem für alle Unternehmen, die Azure als Rechenzentrum für ihre Anwendungen nutzen, voll betriebsfähig. Die Azure-Cloud ermöglicht es Millionen von Unternehmen, SMASHDOCs in fast jedem Land der Welt völlig autark („on-premises“) und nach eigenen lokalen Sicherheitsrichtlinien zu betreiben. Namhafte internationale SMASHDOCs-Kunden, wie zum Beispiel die Canadian Standardization Association mit mehr als 10.000 Nutzern und die australische Rechtsanwaltskanzlei  Russell Kennedy, setzen daher auf diese Kombination. Darüber hinaus treibt SMASHDOCs parallel bereits die kurzfristige Integration in andere führende Enterprise-Cloud-Rechenzentren wie unter anderem von Amazon, Google, Oracle und IBM voran, um auch deren Vertriebsreichweite zur eigenen Skalierung nutzen zu können.

Über die smartwork solutions GmbH

SMASHDOCs ist eine webbasierte Entwicklungs- und Vermarktungsplattform für kollaborative Textverarbeitungslösungen für professionelle Teams und basiert auf einer weltweit einzigartigen, patentierten Versionierungs- und Änderungsverfolgungstechnologie. Die von der smartwork solutions GmbH, einem Münchener Softwareunternehmen, entwickelte Plattform macht anspruchsvolle Textverarbeitungsprojekte einfach beherrschbar und damit Teams produktiver. Die neuesten Informationen finden Sie unter www.smashdocs.net

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

smartwork solutions GmbH
Landsberger Straße 400
81241 München
Telefon: +49 (89) 124146210
Telefax: +49 (89) 124146212
http://www.smashdocs.net/

Ansprechpartner:
Holger Friedrichs
Telefon: +49 30726276157
E-Mail: friedrichs@pb3c.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Qlik und Google Cloud: Strategische Partnerschaft für noch mehr Wertschöpfung aus SAP-Daten

Qlik und Google Cloud: Strategische Partnerschaft für noch mehr Wertschöpfung aus SAP-Daten

Der Data-Analytics-Spezialist Qlik präsentiert gemeinsam mit Google Cloud einen noch schnelleren Weg, um von Echtzeit-Analysen zu profitieren. Die strategische Partnerschaft eröffnet gemeinsamen Kunden die Chance, das Beste vor allem aus SAP-Daten zu ziehen – so schnell und kostengünstig wie noch nie. „SAP on Google Cloud Expertise” automatisiert die Bereitstellung von Daten aus SAP-Systemen und beschleunigt Echtzeit-Analysen auf Google BigQuery. Die Programm-Erweiterung umfasst Qlik Data Integration, eine benutzerfreundliche Lösung, um optimierte Analytics-Strategien in Unternehmen umzusetzen.

Schnellere Analysen bei noch weniger Aufwand
Die noch schnellere Integration sowie Analyse und Visualisierung von SAP-Daten kann Unternehmen aller Art und Größe entscheidend bei der digitalen Transformation unterstützen. Anwender sparen nicht nur Zeit und wertvolle Ressourcen sondern können auch die Wertschöpfung von Daten besonders effektiv gestalten. Qlik ermöglicht nun ein noch schnelleres Cloud-Onboarding und kontinuierliche Datenreplikation. In einer Lösung vereint der Analytics-Spezialist somit eine noch umfassendere SAP-Datenverfügbarkeit mit noch stärkeren Datenpipelines. Die Datenmigration in die Google Cloud wird dabei automatisiert, der Ressourcenbedarf sinkt gleichzeitig auf ein Minimum.

Echtzeit-Anaysen für valide Geschäftsentscheidungen
„Der effektive Einsatz von Datenanalysen in Echtzeit, um alle Kundenanforderungen erfüllen zu können, ist ein entscheidender Teil unserers Geschäfts als moderner Einzelhändler“, so Matthias Krenzel, Leiter Data Platform Services bei Breuninger. Um noch mehr Wert aus SAP-Daten zu ziehen, werden bei dem Unternehmen nun kontinuierlich analysebereite Informationen auf Google BigQuery bereitgestellt. „Da Qlik Data Integration den Datenfluss aus verschiedenen Systemen in BigQuery automatisiert, können wir auf mögliche Marktveränderungen mit zeitnahen Daten reagieren und valide entscheiden.“

Noch mehr Wertschöpfung aus allen Datenquellen
Qlik Data Integration bietet umfassende Funktionen für die Überführung von Daten in die Cloud. Mit den aktuellsten und relevantesten SAP-Daten ausgestattet, lassen sich Geschäftsentscheidungen auf profunder Datenbasis optimal unterstützen. Die von SAP zertifizierte Lösung dekodiert dazu unter anderem komplexe, anwendungsspezifische Datenstrukturen von SAP in für BigQuery geeignete Formate.

„Als erstklassige Partner – sowie zertifiziert in der SAP-Daten-Expertise – unterstützen Google Cloud und Qlik die Gewinnung und Bereitstellung von Daten für Echtzeit-Analysen. Die gemeinsame Lösung hilft Anwendern dabei, noch größeren Nutzen aus BigQuery zu ziehen und mit SAP-Daten noch mehr Erfolg im gesamten Unternehmen zu erzielen.“, so Wolfgang Kobek, SVP EMEA bei Qlik.

Qlik und Google Cloud präsentierten das Angebot am 9.September in dem Webinar „Luxury Retailer Breuninger Leverages Smart Analytics Solutions from Google Cloud and Qlik”. Um mehr über die Datenintegrationsplattform von Qlik zu erfahren, besuchen Sie: https://www.qlik.com/us/data-integration/data-integration-platform.

Über die QlikTech Deutschland GmbH

Qlik® hat eine Vision: eine datenkompetente Welt, in der jeder Daten nutzen kann, um die Entscheidungsfindung zu verbessern und auch schwierigste Probleme und Herausforderungen zu lösen. Nur Qlik bietet End-to-End- sowie Echtzeit-Lösungen für Datenintegration und -analyse an. Sie unterstützen Organisationen dabei, in ihre Daten einzutauchen und diese in echten Geschäftswert zu transformieren. Qlik hilft Unternehmen, mit Daten führend zu sein, um das Kundenverhalten besser zu verstehen, Geschäftsprozesse neu zu erfinden, neue Umsatzquellen zu erschließen und Risiko und Ertrag in Einklang zu bringen. Qlik ist in mehr als 100 Ländern tätig und unterstützt über 50.000 Kunden auf der ganzen Welt.

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

© 2020 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™, Qlik GeoAnalytics™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

QlikTech Deutschland GmbH
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 58668-0
Telefax: +49 (211) 58668-299
http://www.qliktech.de

Ansprechpartner:
Korbinian Morhart
Maisberger GmbH
Telefon: +49 (89) 419599-37
Fax: +49 (89) 9599-12
E-Mail: qlik@maisberger.com
Emma Deil-Frank
Maisberger GmbH
Telefon: +49 (89) 41959937-53
Fax: +49 (89) 419599-12
E-Mail: qlik@maisberger.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel