Schlagwort: gold

Circle Unlimited wird Teil von valantic

Circle Unlimited wird Teil von valantic

Der Digitalisierungsspezialist valantic (www.valantic.com) erweitert sein SAP-Portfolio durch den Zusammenschluss mit Circle Unlimited (www.circle-unlimited.de), einem führenden Lösungsanbieter für Dokumenten-, Vertrags- und Lizenzmanagementsysteme im SAP-Umfeld mit 20 Jahren Erfahrung am Markt. Die Circle Unlimited GmbH aus Hamburg ist spezialisiert auf voll integrierte Software-Lösungen für das papierlose Büro. Das Besondere: Die Lösungen sind branchen-übergreifend und fachbereichsspezifisch in den Abteilungen Einkauf, Personal, Vertrieb sowie Recht einsetzbar. Zu den namhaften Kunden zählen unter anderem die DAK Gesundheit, BSH Hausgeräte, Engelhard Arzneimittel, Lindt & Sprüngli, Berliner Charité, Volkswagen sowie die Hamburger Hochbahn AG.  

„Dank der hinzugewonnenen Expertise der Circle Unlimited Kolleginnen und Kollegen können wir nicht nur unseren Bestandskunden zusätzliche Services und hoch-effektive Software-Lösungen anbieten, sondern den SAP-Markt im Gesamten noch umfassender betreuen“, erläutert Holger von Daniels, CEO und Gründer von valantic die Zusammenarbeit mit dem neuen Competence Center.

„Die Digitalisierung von dokumentenbasierenden Prozessen ist ein entscheidender Baustein in der Digitalisierungsstrategie unserer Kunden und Interessenten. Wir haben mit valantic einen starken und dynamischen Partner gefunden, mit dem wir einerseits unsere Lösungsangebote langfristig weiterentwickeln und in der Gemeinschaft nachhaltig wachsen können. Andererseits können wir insbesondere durch die ausgezeichneten SAP-Kompetenzen von valantic ganzheitlich in der Digitalisierung beraten, um neue Kunden und Märkte zu erschließen“, so Stefan Heins, Geschäftsführer der Circle Unlimited GmbH.

SAP-basierte Lösungen für alle Branchen

Unternehmen aus allen Branchen nutzen die Lösungen von Circle Unlimited. Die Anforderungen sind dabei ganz unterschiedlich, können dank der Flexibilität der Lösungen aber problemlos individuell umgesetzt werden. Mit dem Dokumentenmanagement cuSmarText managen Anwender*innen sämtliche Dokumente digital, übersichtlich und revisionssicher – in allen Unternehmensbereichen. Ein Beispiel ist die Personalakte: Sie bietet eine einfache Suchfunktion, automatisierte Dokumentenerstellung, intuitiv nutzbare Weboberflächen und individuell definierbare Zugriffsrechte sowie die direkte Anbindung an das SAP-System und eine Verbindung mit SAP Success Factors. Die Personalakte verfügt über eine integrierte Scan-Funktion mit OCR Texterkennung, automatisierte Dokumentenerstellung unter anderem von Zeugnissen und Arbeitsverträgen sowie den Einsatz digitaler Unterschriften.

Das Dokumentenmanagement enthält außerdem eine vielfältig einsetzbare elektronische Einkaufs- und Kundenakte mit umfangreichen Funktionalitäten für mehr Automatisierung im Arbeitsalltag. Die Einkaufsakte unterstützt das gesamte Supplier Relationship Management (SRM), zum Beispiel durch automatisiertes Erstellen und Auswerten von Dokumenten oder Fragebögen, die Überwachung von Terminen und Fristen sowie eine kontinuierliche Risikobewertung.

Alle Verträge unternehmensweit im Blick

Mit der Vertragsmanagement-Lösung cuContract managen Anwender*innen sämtliche Vereinbarungsarten übersichtlich und revisionssicher während des gesamten Lebenszyklus – von Vertragserstellung über Monitoring bis hin zu Archivierung und kontrollierter Vernichtung. Mit der revisionssicheren elektronischen Akte der Lösung sind die Verträge (Arbeitsverträge, Dienstleistungsverträge, Mieterakte etc.) und vertragsrelevante Dokumente für die Mitarbeitenden mit nur einem Klick jederzeit verfügbar. Zusätzlich überwacht der Termin- und Fristen-Agent die Vertragslaufzeiten und erinnert rechtzeitig daran, einen Vertrag zu beenden oder zu günstigeren Konditionen zu verhandeln. Für alle Verträge besteht die Möglichkeit, Arbeitsabläufe durch digitale Signaturen zu erleichtern und zu verkürzen.

Hinzu kommen besondere Nutzungsmöglichkeiten der Software, wie zum Beispiel cuContract Invoicing, das den Rechnungsbearbeitungsprozess automatisiert – vom Rechnungseingang bis zur Verbuchung. Ein weiteres Feature ist cuContract Leasing: Managen und Bilanzieren von Leasingverträgen über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg – stets IFRS-konform.

Über valantic SAP Services
Als SAP Gold Partner, SAP Cloud Focus Partner und SAP Extended Business Member ist die Division valantic SAP Services Komplettanbieter für die Optimierung sämtlicher Prozesse entlang der Wertschöpfungskette von Unternehmen. Mit Lösungen von SAP und der Beratungs- und Implementierungs-Expertise von valantic werden Unternehmen dank durchgängiger und intelligent vernetzter Prozesse zum Intelligent Enterprise mit optimal auf die Customer Journey ausgerichteten Prozessen. Von der Entwicklung der SAP Strategie bis hin zur Implementierung, dem Betrieb der SAP Systeme und dem Lizenzvertrieb unterstützt valantic seine Kunden branchenübergreifend bei der Digitalisierung ihrer Unternehmensabläufe. Zum SAP Portfolio gehören SAP S/4HANA, SAP Digital Supply Chain, SAP Customer Experience, SAP Finance, SAP Human Capital Management (HCM) und SAP Analytics. Darüber hinaus bietet valantic eigene SAP Add-ons für die Bereiche Finance, HCM, Logistik, Security sowie Berechtigungs- und Stammdatenmanagement.

www.valantic.com/sap-services 

Über Circle Unlimited
Seit 20 Jahren bietet Circle Unlimited Dokumenten-, Vertrags- und Lizenzmanagement für SAP- und Microsoft-Systeme. Die branchenübergreifenden Softwarelösungen sind fachbereichsspezifisch z. B. in den Abteilungen Einkauf, Personal, Vertrieb sowie Recht einsetzbar. Sie sind wahlweise über SAP-System- oder Web-Oberflächen zu bedienen und auch auf mobile Devices verfügbar. Zu den nationalen und internationalen Referenzen gehören beispielsweise Bertelsmann, die Charité, Esprit, T-Systems, Velux und Volkswagen. Weitere Informationen unter:

www.cuag.de

Über die valantic GmbH

valantic ist die N°1 für die Digitale Transformation und zählt zu den am schnellsten wachsenden Digital Solutions-, Consulting- und Software-Gesellschaften am Markt. Dabei verbindet valantic technologische Kompetenz mit Branchenkenntnis und Menschlichkeit. Über 1.000 Kunden vertrauen bereits auf valantic – davon 20 von 30 DAX-Konzernen und ebenso viele der führenden Schweizer und österreichischen Unternehmen. Mit mehr als 1.100 spezialisierten Solutions-Berater*innen und Entwickler*innen und einem Umsatz von über 160 Mio. Euro ist valantic im DACH-Raum an 21 Standorten und international an 4 Standorten vertreten. valantic organisiert sich in einer einzigartigen Struktur aus Competence Centern und Expertenteams – immer genau auf die Digitalisierungsbedürfnisse von Unternehmen abgestimmt. Von der Strategie bis zur handfesten Realisation. Das Leistungsspektrum umfasst die Bereiche Customer Experience (CX), Supply Chain Excellence, SAP Services, Digital Strategy sowie Financial Services Automation.

www.valantic.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

valantic GmbH
Ainmillerstrasse 22
80801 München
Telefon: +49 (89) 200085910
Telefax: +49 (89) 200085930
http://www.valantic.com

Ansprechpartner:
Maike Rose
valantic GmbH
Telefon: +49 (2173) 9166-0
E-Mail: presse@muc.valantic.com
Konstantin Krieg
Evernine GmbH
Telefon: +49 (89939) 0990-03
E-Mail: k.krieg@evernine.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Paulig automatisiert Auftragsverarbeitungsprozess mit Esker

Paulig automatisiert Auftragsverarbeitungsprozess mit Esker

Esker, ein weltweit führender Anbieter von auf künstlicher Intelligenz basierenden Systemen für automatisierte Dokumentenprozesse und Pionier in Sachen Cloud-Computing, gab heute bekannt, dass Paulig, ein international tätiges Food & Beverage-Unternehmen, seinen Auftragsverarbeitungsprozess mit der KI-basierten Esker-Lösung zur Auftragsverarbeitung automatisiert hat. Im Rahmen der Strategie zur kontinuierlichen Optimierung der Geschäftsprozesse suchten die belgische Niederlassung von Paulig und die Tex-Mex-Marke Poco Loco nach einer globalen Automatisierungslösung zur Automatisierung der Eingabe von Nicht-EDI-Aufträgen sowie zur Bewältigung des steigenden Auftragsvolumens. Die Lösung sollte zudem in das ERP-System Microsoft Dynamics AX eingebunden werden.

Die Auftragsverarbeitung ist ein wichtiger Bestandteil der Geschäftstätigkeit von Paulig. Aber für Unternehmen wie Paulig, die verderbliche Produkte herstellen und vertreiben, sind Geschwindigkeit und Genauigkeit in der Lieferkette entscheidend. Durch die Automatisierung der Auftragsverarbeitung mit Esker hat Paulig die Geschwindigkeit und Effizienz seines Auftragsverarbeitungsprozesses verbessert. Aufträge aus mehreren Ländern (darunter Belgien, Frankreich und das Vereinigte Königreich) werden nun elektronisch verarbeitet, verwaltet und archiviert. Dadurch wird der gesamte Zyklus für alle Beteiligten verschlankt. Außerdem wurden die benutzerfreundliche Lösung und die Benutzeroberfläche von Esker vom Kundenservice und von den Benutzern sehr gut angenommen.

Angesichts der Tatsache, dass viele Kunden entweder nicht an einer Umstellung auf EDI interessiert waren oder das Auftragsvolumen zu gering war, um in EDI zu investieren, benötigte Paulig eine flexible Lösung, um ihre individuellen Anforderungen und Auftragsformularvorlagen abzubilden. Der Kundenservice wollte die Aufträge selbst ohne Zutun der Kunden abwickeln. Man wollte zudem von den Kunden nicht verlangen, ihre Vorlagen anzupassen. Mit Esker war das kein Problem.

„Ein Schlüsselfaktor bei unserer Entscheidung, mit Esker zusammenzuarbeiten, war der Reifegrad des Unternehmens und der Technologie“, erklärt Pieter Vandecaveye, Projektmanager bei Paulig. „Die Lösung von Esker erfüllte unsere Anforderungen deutlich besser als die Lösungen der anderen Anbieter, die wir uns angesehen hatten.“

Vorteile der automatisierten Auftragsverarbeitung

Nach nur sechs Monaten der Lösungsimplementierung ist Paulig auf dem besten Weg, sein Ziel der Automatisierung von jährlich 17.000 Fax- und E-Mail-Aufträgen zu erreichen.

Das Unternehmen hat zahlreiche Vorteile realisiert, darunter:

  • Schlankes Wachstum: Wachsende Auftragsvolumina können ohne Personalaufstockung bewältigt werden.
  • Schnellere Auftragsverarbeitung: Aufträge werden im Schnitt in weniger als einer Minute in das ERP-System eingegeben.
  • Geschäftskontinuität: Die cloud-basierte Lösung ist auch für das Arbeiten aus der Ferne geeignet, erleichtert die Zusammenarbeit und sorgt für Kontinuität, wenn Mitarbeiter im Urlaub sind.
  • Verbesserter Kundenservice: Die Verfügbarkeit für Anfragen und Anrufe von Kunden sowie für die Angebotserstellung u. ä. ist deutlich höher.
  • Elektronische Archivierung: Aufträge werden elektronisch archiviert, mit dem ERP verlinkt und sind leicht zugänglich.

„Die Esker-Lösung zur Auftragsverarbeitung ist schnell zu einem integralen Bestandteil der Arbeit meines Teams geworden“, so Nathalie Vandeburie, Customer Service Manager bei Paulig. „Sie hat es uns ermöglicht, die Auftragsverarbeitung zu vereinfachen und Kontinuität zu gewährleisten.“

Geschäftskontinuität

Eskers kontinuierlich einsatzbereite Cloud-Plattform und -Infrastruktur haben es Paulig ermöglicht, die Geschäftskontinuität auch in der Corona-Pandemie aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die Mitarbeiter ins Home-Office zu schicken. Der Kundenservice konnte den Betrieb weiterführen und Aufträge mit der Gewissheit bearbeiten, dass jeder Auftrag in die Lösung von Esker aufgenommen wurde und keine Aufträge verloren gingen.

Nach dem erfolgreichen Projektstart in Belgien plant Paulig, die Auftragsverarbeitungslösung von Esker auch auf die schwedische Paulig-Marke Santa Maria auszuweiten.

Über Paulig

Paulig ist ein familiengeführtes Food & Beverage-Unternehmen, das auf eine neue, nachhaltige Lebensmittelkultur setzt, die sowohl den Menschen als auch dem Planeten zu Gute kommt. Paulig bietet alles, was schmackhaft ist: Kaffee und Getränke, Tex-Mex und Gewürze, Snacks und pflanzliche Produkte. Zu den Marken des Unternehmens zählen Paulig, Santa Maria, Risenta, Gold&Green und Poco Loco. Der Umsatz von Paulig belief sich 2019 auf 921 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt über 2.000 engagierte Mitarbeiter in 13 Ländern, die rund um die Uhr getreu dem Motto Für ein Leben voller Geschmack arbeiten. Paulig möchte an der Spitze des Wandels stehen, denn man weiß, dass Geschmack der Schlüssel zu einer besseren Welt ist.

Über die Esker Software GmbH

Esker ist ein weltweit führender Anbieter von cloud-basierter Software zur Automatisierung von Dokumentenprozessen und unterstützt Finanz- und Kundendienstabteilungen bei der digitalen Transformation ihrer Zyklen in den Bereichen Order-to-Cash (O2C) und Procure-to-Pay (P2P). Die Lösungen von Esker werden weltweit von über 6.000 Unternehmen eingesetzt und beinhalten Technologien wie künstliche Intelligenz (KI), um die Produktivität zu steigern, die Transparenz zu optimieren, das Betrugsrisiko zu senken und die Zusammenarbeit intern sowie mit Kunden und Lieferanten zu verbessern. Esker verfügt über Niederlassungen in Nord- und Lateinamerika, Europa und im Asien-Pazifik-Raum, wobei sich der deutsche Sitz in München und Ratingen befindet. Weitere Informationen über Esker und die Lösungen des Unternehmens finden Sie unter: www.esker.de und blog.esker.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Esker Software GmbH
Dornacher Str. 3a
85622 Feldkirchen
Telefon: +49 (89) 700887-0
Telefax: +49 (89) 70088770
http://www.esker.de

Ansprechpartner:
Kerstin Hanning
Marketing Manager
Telefon: +49 2102 479 170
E-Mail: kerstin.hanning@esker.de
Dr. Rafael Arto-Haumacher
Country Manager Germany
Telefon: +49 (89) 700887-17
Fax: +49 (89) 700887-70
E-Mail: rafael.arto-haumacher@esker.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Microsoft bestätigt MAC Gold Partner Status für 2021

Microsoft bestätigt MAC Gold Partner Status für 2021

.
Für das Jahr 2021 bestätigt Microsoft erneut den Gold Partner Status der MAC IT-Solutions GmbH für die drei Kompetenzen Enterprise Resource Planning, Data Analytics sowie Cloud Platform.

Der Gold Status würdigt herausragende Kompetenzen in bestimmten Bereichen der Microsoft-Lösungen. Bewertet werden konsequente Bestleistungen in Expertenkompetenz, Technologie-Know-how und Kundenzufriedenheit. Im Jahr 2018 konnten lediglich 1% der Microsoft-Partner weltweit die Erwartungen für den Gold-Status erfüllen.

Im Kompetenzbereich Small and Midmarket Cloud Solutions erreicht die MAC IT-Solutions zudem den Silver Partner Status.

Die Microsoft-Auszeichnungen stehen für überdurchschnittliche Leistungen sowie hochqualifizierte Mitarbeiter. Sie zeigen deutlich, dass die MAC IT-Solutions den hohen Standards entspricht und die kontinuierliche Entwicklung und Optimierung der eigenen Software fokussiert.

Die MAC IT-Solutions unterstreicht somit die Zukunftsfähigkeit ihrer Lösungen durch ihre technologische Kompetenz. Seit Jahren entwickelt die MAC erfolgreich Projekte und Produkte auf Basis von Microsoft-Technologien. Auf dieser Basis ist es möglich, eine neue Gruppe von erfolgreichen und komplementären IT-Unternehmen aufzubauen, wie sie durch den jüngst bekannt gegebenen Gesellschafterwechsel zur Ufenau Capital Partners AG angestrebt wird. Im Zuge des Gruppenaufbaus werden weitere Kompetenzen entstehen, die den Kunden der MAC eine noch umfassendere Zusammenarbeit bei der strategischen und zukunftssicheren Entwicklung Ihrer IT-Plattform bietet.

Über die MAC IT-Solutions GmbH

MAC ist der IT-Lösungspartner für E-Commerce und Omnichannel-Software.

Als ausschließlich auf E-Commerce und Omnichannel-Handel fokussierter Spezialist sind wir mit der enormen Dynamik und Komplexität dieses Geschäfts bestens vertraut. Wir beobachten Märkte und Technologien genau, stellen unsere Lösungen, aber auch unsere Arbeitsweisen und Prozesse immer wieder auf den Prüfstand und optimieren sie kontinuierlich. Auf dieser Grundlage entwickeln wir Lösungen, mit denen Sie jeden Wandel meistern. Durch ihre Stabilität, Dynamik und Leistungsfähigkeit sind unsere Lösungen zum Benchmark in der Branche geworden. Bei allem Wandel steht auch die Releasefähigkeit unserer IT-Systeme im Vordergrund: Sie müssen also nur einmal die richtige Entscheidung treffen – und sind für alle zukünftigen Entwicklungen bestens gerüstet.

Die ERP-, CRM-, LVS- und POS-Systeme sind europaweit bei vielen namhaften Händlern im Einsatz. Basis der modularen IT-Plattform ist das vollintegrierte System DiVA auf Basis von Microsoft Dynamics 365. Der Betrieb der Systeme ist sowohl On-Premises als auch in der Cloud möglich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MAC IT-Solutions GmbH
Lise-Meitner-Str. 14
24941 Flensburg
Telefon: +49 (461) 430550
Telefax: +49 (461) 43055-180
http://www.mac-its.com

Ansprechpartner:
Annika Schüler
Marketing Generalist
Telefon: +49 (461) 43055-240
Fax: +49 (461) 43550-180
E-Mail: annika.schueler@mac-its.com
Nicole Wehner
Manager Marketing und Vertrieb
Telefon: +49 (2236) 38354-85
Fax: +49 (2236) 38354-47
E-Mail: Nicole.Wehner@mac-its.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Rackspace Technology übernimmt deutschen Anbieter für Cloud-Transformation Bright Skies

Rackspace Technology übernimmt deutschen Anbieter für Cloud-Transformation Bright Skies

Rackspace Technology hat Bright Skies übernommen. Einen führenden Service-Anbieter für Cloud-Transformation in Deutschland mit Fokus auf der Modernisierung von Rechenzentren, Cloud Managed Services, Modern Work sowie Daten und künstliche Intelligenz. Die vom Unternehmen angebotenen Cloud-native Professional Services ergänzen die bestehenden Stärken von Rackspace Technology auf dem deutschen Markt. Sie werden das Portfolio von Rackspace Technology um fast 500 Kunden – darunter Dole, HSV und DOMCURA – erweitern. Die Bedingungen der Übernahme werden nicht bekannt gegeben.

„Die Übernahme von Bright Skies ist ein bedeutender Meilenstein, um unsere EMEA-Präsenz weiter auszubauen und in der Region zu investieren“, sagt Jürgen Stauber, DACH General Manager bei Rackspace Technology. „Bright Skies passt hervorragend zu unserer Unternehmensstrategie, durchgängige Multicloud-Technologielösungen anzubieten, und wird ergänzende Cloud-native Professional Services einbringen, die unsere Multicloud-Expertise weltweit unterstreichen. Unsere Unternehmen passen kulturell sehr gut zueinander und wir freuen uns, das Team von Bright Skies in der Rackspace Technology-Familie willkommen zu heißen.“

Bright Skies wurde 2014 gegründet und beschäftigt mehr als 55 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg und Büros in Köln, Dresden und Mannheim bietet strategische Beratung, Architektur- und Entwicklungsdienstleistungen an. Durch die Übernahme wird sich die Zahl der Mitarbeiter von Rackspace Technology im Bereich Multicloud Professional Services in Deutschland mehr als verdoppeln. Bright Skies ist außerdem ein Gold-zertifizierter Microsoft-Partner mit 14 Microsoft-Kompetenzen (12 Gold) von Data Platform und Data Analytics über DevOps, Application Development, Cloud Platform, Data Center, Small and Mid-Market Cloud Solutions bis hin zu Security. Diese Kompetenzen ergänzen die technische Expertise von Rackspace Technology im Bereich Multicloud und das Engagement von weltweit über 2.500 Cloud-zertifizierten Experten für den Erfolg seiner Kunden.

„Da die digitale Transformation weiterhin im Fokus der Unternehmen in ganz Deutschland steht, bietet sich für uns die große Chance, Kunden auf ihrer Reise in die Cloud zu unterstützen“, sagt Kim Nis Neuhauss, CEO und Gründer von Bright Skies. „Durch den Beitritt zur globalen Plattform von Rackspace Technology werden unsere Kunden und Mitarbeiter von der Expertise, der Präsenz und den kontinuierlichen Investitionen in das Wachstum von Rackspace Technology profitieren. Dieses neue Kapitel in der Geschichte von Bright Skies ist ein Erfolg für unser Team, das jeden Tag Kunden begeistert. Der Beitritt zu Rackspace Technology bestätigt unsere Strategie und unser Fachwissen.“

Über Rackspace Technology

Rackspace Technology ist ein führender End-to-End Multicloud Technologiedienstleister. Wir entwickeln, realisieren und betreiben die Cloud-Umgebungen unserer Kunden über alle führenden Technologieplattformen hinweg, unabhängig von Technologie-Stack oder Bereitstellungsmodell. Wir arbeiten mit unseren Kunden in jeder Phase ihrer Reise in die Cloud zusammen und ermöglichen es ihnen, Anwendungen zu modernisieren, neue Produkte zu entwickeln und innovative Technologien einzuführen.

Über die Bright Skies GmbH

Bright Skies ist ein schnell wachsendes und unabhängiges Beratungshaus aus Hamburg. Das von Kim Nis Neuhauss – branchenerfahrener Cloud-Veteran der ersten Stunde, unter anderem bei VMware und Red Hat – gegründete Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, ein IT Beratungshaus "Systemhaus 2.0" mit einem klaren Fokus auf Cloud und End-User Computing aufzubauen. Mit unseren innovativen Strategien stehen wir Ihnen bei der Konstruktion und Realisierung einer exklusiven Cloud-Architektur zur Seite.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bright Skies GmbH
Neuer Wall 71
22303 Hamburg
Telefon: +49 (40) 822167500
Telefax: +49 (40) 6094397-99
http://www.bright-skies.de

Ansprechpartner:
Kim Nis Neuhauss
CEO, Principal Consultant
Telefon: +49 (40) 609439791
E-Mail: kneuhauss@bright-skies.de
Gianna Sültrop
Communication Managerin
E-Mail: g.sueltrop@evernine.de
Sandra Schwan
Kontakt für Presseanfragen
E-Mail: rackspace@finkfuchs.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Assassin’s Creed® Valhalla: Crossmedia-Kampagne von Studio71 mit Youtube-Stars gestartet

Assassin’s Creed® Valhalla: Crossmedia-Kampagne von Studio71 mit Youtube-Stars gestartet

#LikeAViking – Luca, El Margo, Younes Jones und Jessabelle Kiko interpretieren Spiel-Features in vier humorvollen Werbeclips. Kombination aus populären Influencern, hoher Produktionsqualität, zielgerichteter TrueView-Kampagne und flankierendem TV-Spot erzeugt volle Aufmerksamkeit

Assassin’s Creed Valhalla wird am 10. November 2020 für die breite Gaming-Community zugänglich. Zur Bewerbung des neuesten Teils der erfolgreichen Franchise hat Studio71 vier außergewöhnliche Werbespots mit vier YouTube-Stars produziert. Die beliebten Influencer Luca, El Margo, Younes Jones und Jessabelle Kiko schlüpfen in ihren jeweiligen Clips in unterschiedliche Rollen, um den Kampagnen-Claim #LikeAViking sowie verschiedene Game-Features auf überraschende Weise und mit einem Augenzwinkern zu interpretieren. Sie bewegen sich in einer normalen Alltagssituation, aus der sich plötzlich ein Problem für sie entwickelt … Doch nach einem Stoß ins Horn lösen sie die Herausforderung auf typische Wikinger-Art!

Sebastian Romanus, Geschäftsführer von Studio71, zur Kampagne: „In die neuesten Spots für Ubisoft haben wir bewusst Influencer in die Figuren der Game-Charaktere eintauchen lassen. Damit gewährleisten wir, dass dieses klassische Werbeformat optimal auf YouTube funktioniert, wenn wir es über eine TrueView-Kampagne zielgerichtet an die jeweiligen Communities aussteuern. Mit der passgenauen Besetzung der Social-Media-Stars, denen man in jeder Sekunde ihre Spielfreude ansieht, der hochwertigen Produktion und dem viralen Potenzial, schaffen wir bei den Followern die Basis für eine starke Performance der Werbeclips und eine erfolgreiche Kampagne.“

Die vier rund 60-sekündigen Clips wurden für den Einsatz im deutschen YouTube-Kanal konzipiert und in TV-Qualität produziert. Abgerundet wird die Kampagne durch flankierende Instagram-Stories der mitwirkenden Social-Media-Stars sowie einen Co-Branded TV-Spot, der auf Sendern der Seven.One Entertainment Group (ProSieben, ProSieben MAXX, Kabel Eins) ausgestrahlt wird und auf die Clips der vier Influencer hinweist. Die Kampagne läuft bis Ende November 2020.

Hier geht’s zu den Influencer-Werbeclips der Kampagne #LikeAViking:

Assassin’s Creed Valhalla erzählt die epische Geschichte von Eivor, einem gefürchteten Wikingerkrieger, aufgewachsen mit Legenden von Schlachten und Ruhm. In einer mitreißenden Wikinger-Erfahrung erkunden Spieler eine mysteriöse, aber auch wunderschöne offene Spielwelt vor der brutalen Kulisse von England in seinem dunkelsten Zeitalter. Dank zahlreicher neuer Features plündern und brandschatzen Spieler, lassen ihre Siedlungen wachsen und weiten ihre politische Macht stetig aus, um sich einen Platz unter den Göttern Walhallas zu verdienen.

Assassin’s Creed Valhalla wird am 10. November 2020 weltweit auf Xbox Series X, Xbox Series S, Xbox One, PlayStation®4, dem Epic Games Store und Ubisoft Store auf Windows PC sowie auf UPLAY+**, dem Abo-Service von Ubisoft, sowie für Stadia veröffentlicht.  Assassin’s Creed Valhalla wird auf PlayStation®5 zeitgleich mit der Markteinführung der Konsole ab 12. November 2020 erscheinen. ***            

Weitere Informationen zuAssassin’s Creed Valhallagibt es unter: www.assassinscreed.com

Alle Angebote zuAssassin’s Creed Valhallaim Ubisoft Store unter: https://store.ubi.com/de/home

About Assassin’s Creed

Since it first launched in 2007, the Assassin’s Creed series has sold more than 140 million games worldwide. The franchise is now established as one of the best-selling series in video game history. Recognized for having some of the richest, most engrossing storytelling in the industry, Assassin’s Creed transcends video games, branching out into numerous other entertainment media.

**14,99€ pro Monat. Kann jederzeit gekündigt werden. Die Gold- und Ultimate Editionen werden im Rahmen eines UPLAY+ Abonnements erhältlich sein. Weitere Informationen unter uplayplus.com.

***Spieler, dieAssassin’sCreedValhallaauf XboxOneoder PlayStation®4 erwerben, können ihr Spiel ohne zusätzliche Kosten auf die nächste Generation (Xbox Series X, Xbox Series S oder PlayStation®5) aufrüsten.Assassin’sCreedValhallanutzt dieSmartDelivery-Technologie – kaufen Sie das Spiel einmal und spielen Sie es entweder auf der XboxOne, der Xbox Serie X, oder Xbox Series S, wenn sowohl die Konsole als auch diese Version vonAssassin’sCreedValhallaverfügbar sind.Assassin’sCreedValhallaPlayStation®4 auf Blu-Ray™ bietet Zugriff auf die entsprechende Digital-Version für PlayStation®5 ohne zusätzliche Kosten, sofern verfügbar. Erfordert eine PlayStation®5 oder eine PlayStation®5 Digital Edition, die Spiel-Disc (falls sie auf Blu-Ray™ erworben wurde) muss zum Abspielen im PlayStation®5 Laufwerk eingelegt bleiben, eine PlayStation® Network-Registrierung, zusätzlichen Speicherplatz und eine Breitband-Internetverbindung.EskönnenGebührenfürdie Bandbreitennutzunganfallen.

Über Studio71

Studio71 ist die global führende Digital Media und Entertainment Company, bei der Creators im Mittelpunkt stehen. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Branded Content, Original Productions, Content Distribution, Influencer Products und Creator Management. Studio71 ist Teil von Red Arrow Studios, einem Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE und generiert weltweit rund zehn Milliarden Video Views auf YouTube im Monat. Als Marktführer im deutschsprachigen Raum distribuiert und vermarktet Studio71 die TV-Inhalte der ProSiebenSat.1-Sendergruppe sowie ein Premium-Portfolio der besten Content Creator auf YouTube, Facebook und Instagram – mit einer Gesamtreichweite von monatlich einer Milliarde Video Views. Seine Hauptsitze hat Studio71 in Berlin und Los Angeles. Weitere Standorte sind New York, Toronto, London, Mailand und Paris. Für die Mediavermarktung kooperiert Studio71 mit Seven.One Media, Deutschlands führendem Bewegtbild-Vermarkter.

 

Über die Ubisoft GmbH

Ubisoft ist ein führender Entwickler, Publisher und Distribuent für interaktive Unterhaltungsprodukte und Services mit einem reichhaltigen Portfolio bekannter Marken, darunter Assassin’s Creed, Just Dance, die Tom Clancy’s Videospiel-Reihe, Rayman, Far Cry und Watch Dogs. Die Teams im weltumspannenden Verbund von Studios und Geschäftsstellen bei Ubisoft widmen sich der Produktion von originellen und unvergesslichen Spielerlebnissen auf allen verbreiteten Plattformen, wie Konsolen, Smartphones, Tablets und PCs. Im Geschäftsjahr 2019-2020 erzielte Ubisoft einen Umsatz von 1.534 Millionen Euro. Mehr Informationen unter http://www.ubisoft.com.

© 2020 Ubisoft Entertainment. All Rights Reserved. Ubisoft, and the Ubisoft logo are trademarks of Ubisoft Entertainment in the US and/or other countries.

Geschäftsführer: Yves Guillemot | Sitz der Gesellschaft

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ubisoft GmbH
Adlerstraße 74
40211 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 33800-0
Telefax: +49 (211) 33800-152
http://www.ubisoft.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SQL Projekt AG ist wiederholt SAP Gold-Partner: „Deutliches Zeichen für Erfolg unserer SAP-Dienstleistungen“

SQL Projekt AG ist wiederholt SAP Gold-Partner: „Deutliches Zeichen für Erfolg unserer SAP-Dienstleistungen“

Im Rahmen des SAP-PartnerEdge-Programms hat die Dresdner SQL Projekt AG erneut den Gold-Partnerstatus erhalten. SAP honoriert damit die hohe Kompetenz und das Fachwissen der SQL Projekt AG in den SAP-Technologien und in der Umsetzung komplexer Projekte. „Das Ergebnis ‚Gold-Status’ ist ein deutliches Zeichen für den Erfolg unserer Dienstleistungen im Bereich SAP-Datenbanktechnologie sowie unserer Zusammenarbeit mit SAP“, sagt Dr. Steffen Preißler, Leiter Datenbanken SQL Projekt.

In einer Erklärung von SAP Deutschland SE &Co. KG zum Gold-Partnerstatus heißt es unter anderem: „Diese Partner wurden im Rahmen eines Punktesystems von uns für ihre Kompetenz und strategische Ausrichtung ausgezeichnet. Sie haben unternehmensweit einen hohen Leistungsstandard erreicht und eindrucksvoll bewiesen, dass sie unseren Kunden zu mehr Geschäftswert verhelfen. Die Partner werden jährlich umfangreich bewertet und erhalten den Gold-Status nicht allein aufgrund der Geschäftsleistung oder Größe ihres Kundenstamms.“

„Sind den Anforderungen des ‚Gold Status’ verpflichtet“

Die SQL Projekt AG erhielt den Gold-Partnerstatus aufgrund zahlreicher umgesetzter Kundenprojekte, den begleitenden, hervorragenden Kundenreferenzen und durch die kontinuierliche Qualifikation der Mitarbeiter in den Bereichen ‚Database & Technology’ sowie ‚SAP HANA’. Die aus der SAP Gold-Partnerschaft resultierenden Vorteile wird SQL Projekt auch weiterhin für die eigenen Kunden nutzen. Dazu zählen die Möglichkeit zur Ramp-up-Teilnahme, der Zugang zu Roadmap-Prüfungen und zu den Executive Councils und Strategiesitzungen oder auch der frühzeitige Zugang zu den neuesten Produktfunktionen von SAP-Lösungen. „Unser Team fühlt sich den Anforderungen des ‚Gold Status’ verpflichtet und ist immer wieder bereit, auch zukünftig viele spannende Projekte gemeinsam mit SAP und unseren Kunden erfolgreich umzusetzen“, so Dr. Steffen Preißler.

Über die SQL Projekt AG

SQL Projekt AG – Unsere Passion: Datengetriebene Geschäftsanwendungen

Die Geschichte der SQL Projekt AG reicht zurück bis in das Jahr 1992, als das Unternehmen mit dem Fokus auf Dienstleistungen rund um Sybase-Datenbanken gegründet wurde. Früher als andere erkannten die Entscheider der SQL Projekt AG, dass im digitalen Zeitalter Daten ins Zentrum aller Geschäftsprozesse rücken würden – und dass künftig die Effizienz von Tools zu deren Erhebung, Speicherung und Auswertung über den Erfolg eines Unternehmens entscheiden würde. Diese Tools in Form eigener Produkte zu entwickeln oder geeignete Standardlösungen an die individuellen Bedürfnisse der Kunden anzupassen, sehen wir seitdem als unsere Mission. Damals wie heute sind uns Kundenzufriedenheit, Transparenz und Technologieführerschaft wichtig. Wir setzen nicht blind auf Trends, sondern investieren in den tatsächlichen Nutzen unserer Kunden. Seit der Vorstandsnachfolge im April 2017 verstehen wir uns als ‚ChangeUp‘. Wir bringen die Tugenden eines Start-ups und eines etablierten Traditionsunternehmens im IT-Umfeld zusammen: langjährige Erfahrung und Kontinuität auf der einen, unkonventionelle Arbeitsweisen und Beweglichkeit auf der anderen Seite. So sind wir in der Lage, pragmatisch und schnell die Lösungen bereitzustellen, die unsere Kunden für ihren Geschäftserfolg benötigen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SQL Projekt AG
Franklinstraße 25a
01069 Dresden
Telefon: +49 (351) 87619-0
Telefax: +49 (351) 87619-99
http://sql-ag.de

Ansprechpartner:
M.A. Tino M. Böhler
Journalist
Telefon: +49 (351) 6475435
E-Mail: tino.boehler@redaktionsbuerodresden.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

HanseVision vertieft Beziehung mit Microsoft durch zusätzliche Gold- und Silver-Kompetenzen

HanseVision vertieft Beziehung mit Microsoft durch zusätzliche Gold- und Silver-Kompetenzen

Bis 2018 etablierte der Spezialist für digitale Zusammenarbeit HanseVision bereits Microsoft Partnerschaften mit Gold-Kompetenzen in den Kategorien Collaboration and Content, Application Development und Messaging. In den vergangenen zwei Jahren sind vier neue Gold- sowie weitere Silver Kompetenzen dazugekommen, womit die Anzahl der wichtigen Microsoft Gold-Zertifizierungen auf insgesamt sieben gestiegen ist.

Die HanseVision ist aktuell Microsoft Partner mit Gold Kompetenzen in den Bereichen:

  • Application Development
  • Cloud Productivity
  • Collaboration and Content
  • Communications
  • Messaging
  • Cloud Plattform
  • Datacenter

Die Microsoft Partnerschaft mit Silver Kompetenzen hat die HanseVison in den Bereichen:

  • Data Analytics
  • Windows and Devices
  • Security

HanseVision und Microsoft kooperieren bereits seit Gründung der HanseVision und sind somit seit mehr als 20 Jahren verbunden. HanseVision ist mit sieben Gold-Kompetenzen innerhalb der Bechtle Gruppe einer der Top Microsoft Partner. Auch im Vergleich mit anderen IT-Dienstleistern der Größenordnung ist dies einen hohe Anzahl an Microsoft Gold-Kompetenzen.

„Als HanseVision beschäftigen wir uns seit 1999 mit Zusammenarbeitslösungen von Microsoft. Über die Jahre sind immer neue Lösungen von Microsoft entstanden. Die Geschwindigkeit, mit der neue Tools am Markt erscheinen, sowie die Verknüpfung der einzelnen Lösungen untereinander erfordert ein Höchstmaß an Flexibilität und technischem Verständnis. Darüber hinaus ist die Fähigket zentral, prozessorientiert zu denken und sich in die Problemstellung und Herausforderung beim Kunden hineinversetzen zu können. Ich freue mich und bin stolz, dass wir die Qualifikation in unseren Fokusthemen Cloud, Collaboration, Messaging, Communication und Application Development auch in diesem Jahr wieder durch Microsoft bestätigt und zertifiziert bekommen. Mit sieben Gold-Kompetenz- und drei Silver-Kompetenz-Zertifizierungen können unsere Kunden sicher sein, dass wir die fachliche und technische Kompetenz haben, sie auf höchster Ebene zu beraten und Lösungen entsprechend ihrer Anforderungen bereitzustellen.“

Dirk Becker, Bereichsleiter Collaboration, HanseVision GmbH.

Microsoft Kompetenzen schaffen Transparenz und Anbietervergleichbarkeit für Kunden und Partner

Die Microsoft Partnerschaft mit Gold-Kompetenzstatus ist ein wichtiges Gütesiegel und zeichnet Unternehmen aus, die den höchsten Anforderungen von Microsoft entsprechen. Unternehmen, die diese Auszeichnung erhalten, bekommen von Anfang an Zugang zu den neuesten Microsoft Technologien, sie können eigene Anwendungen und Applikationen für die Microsoft Produktlandschaft zur Verfügung stellen und selbst entwickeln. Zusätzlich dienen die Microsoft Kompetenzen Kunden als Orientierung und garantieren die Fachexpertise in den zertifizierten Bereichen.

Die Anforderungen für die Gold-Zertifizierung setzen sich aus technischen Fachkenntnissen der Mitarbeiter sowie unternehmensspezifischen Anforderungen zusammen. Die Voraussetzungen werden erfüllt, wenn mehrere Mitarbeiter*innen ein entsprechendes Training im jeweiligen Fachbereich durchlaufen haben und ihre erlangten Kenntnisse in Prüfungen beweisen konnten. Die unternehmensspezifischen Anforderungen für einen Gold-Status sind erfüllt, wenn mindestens fünf Referenzen von Kunden für den jeweiligen Kompetenzbereich vorliegen.

Auch die Microsoft Partnerschaft mit Silver-Kompetenz ist ein wichtiges Gütesiegel von Microsoft und bietet Kunden einen glaubwürdigen Beleg für die hohe Konsistenz der Fähigkeiten, die Einsatzbereitschaft und die Fachkenntnisse der HanseVision.

Über die HanseVision GmbH

Über HanseVision

Seit 2011 ist HanseVision ein Unternehmen der Bechtle Gruppe. An den Standorten Hamburg, Karlsruhe, Neckarsulm, München und Bielefeld beschäftigt HanseVision über 100 Mitarbeitende. Als Spezialist für digitale Zusammenarbeit und Prozesse hilft HanseVision Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern, die Potenziale mobiler Arbeit, der Cloud und des digitalen Arbeitsplatzes auf Basis der Microsoft Kollaborationsplattform optimal zu nutzen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden Know-how, Lösungen und Tools, die sie auf dem Weg zu einem agilen, erfolgreichen Unternehmen nachhaltig unterstützen und bringt dabei Mensch, Technik und Organisation erfolgreich zusammen. Unter dem Motto „Zusammenarbeit 4.0" steht der Anwender im Fokus. SharePoint, Exchange, Skype for Business, Yammer, Delve und weitere Microsoft 365 Applikationen dienen in Kombination mit Wizdom Intranet, Nintex, ServiceNow und Microsoft Azure als optimale Lösungsplattform.

www.hansevision.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HanseVision GmbH
Bernhard-Nocht-Strasse 113
20359 Hamburg
Telefon: +49 (40) 28807590-0
Telefax: +49 (40) 28807590-9
http://www.hansevision.com

Ansprechpartner:
Carolin Krause
Unternehmenskommunikation & Marketing
Telefon: +49 (40) 288075-9013
E-Mail: carolin.krause@hansevision.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

valantic kooperiert mit SAP und apsolut: Transparentes Liefernetzwerk dank SAP Ariba

valantic kooperiert mit SAP und apsolut: Transparentes Liefernetzwerk dank SAP Ariba

Die Digital Solutions-, Consulting- und Software-Gesellschaft valantic (http://www.valantic.com) bietet in Zusammenarbeit mit den strategischen Partnern SAP und apsolut (http://www.ap-solut.com) neue Möglichkeiten, um planungsrelevante Netzwerkinformationen einzubinden. Kunden haben ab sofort die Möglichkeit, die SAP Lösung Ariba in ihre Planungsprozesse zu integrieren, um so Bestände zu reduzieren und Service Level sowie Produktivität zu steigern. Die valantic Division Supply Chain Excellence bietet neben der integrierten Business-Planung und der operativen Logistik durch die Zusammenarbeit im Ariba Netzwerk eine Anbindung an das Lieferantennetzwerk und damit für eine ganzheitliche End-to-End Supply Chain.

Ziel dieser Kooperation ist es, alle relevanten Informationen der Lieferkette innerhalb einer SAP Systemlandschaft bereitzustellen und somit die gesamte Supply Chain transparent zu machen. Durch die Zusammenarbeit mit den SAP Ariba-Experten gelingt es valantic-Kunden und ihren Supply-Chain-Partnern, sicher und einfach auf dieser Collaboration-Plattform zusammenzuarbeiten und planungsrelevante Informationen zu teilen.  

Kooperation unter SAP Schirmherrschaft

SAP hatte die Kooperation angestoßen und die beiden Partner an einen Tisch geholt. Während die valantic Division Supply Chain Excellence in der Branche für ihre Expertise im Supply Chain Management (SCM) und insbesondere für ihr Planungs- und Prozess-Know-how bekannt ist, gilt die apsolut GmbH im Einkauf als einer der wichtigsten SAP Partner in Deutschland. „apsolut ist ein Experte, der seine Erfahrungen und Kapazitäten im Bereich SAP Ariba direkt in unsere Projekte mit einfließen lassen kann“, erklärt Claudius Rieger, Senior Consultant bei valantic.

Mario Tonello, Manager Purchase-2-Pay von apsolut ergänzt: „Mit valantic haben wir einen kompetenten Partner gefunden, der das gebündelte SAP IBP Wissen mitbringt und uns mit dem Ariba-Netzwerk ergänzt. Dadurch können Lieferanten künftig über eine zentrale Plattform angesprochen werden.“ 

Einkaufsprozess End-to-End mit SAP Ariba

Viele Unternehmen haben ihren Einkauf bereits digitalisiert und nutzen beispielsweise Katalogsysteme oder automatisierte Beschaffungsprozesse. Doch meist endet die Digitalisierung auf dem Weg zum Lieferanten. So werden Bestellungen heute oft noch per E-Mail ausgelöst. Das SAP Ariba-Netzwerk schließt genau diese Lücke mit einer integrierten End-to-End-Lösung. Innerhalb des Systems lassen sich neue Lieferanten integrieren, Ausschreibungen starten und Planbedarfe mit dem Lieferanten austauschen. Das Resultat sind vollständig digitalisierte Bestellungen und Rechnungen. Dabei profitiert nicht nur der Einkauf, sondern auch der Lieferant und erhält stets aktualisierte Planzahlen. So lassen sich Abweichungen schneller erkennen und Engpässe effektiv vermeiden.  

Ganzheitliches Sales, Inventory & Operations Planning (SI&OP)

Im Zuge der Kooperation mit apsolut kombiniert valantic künftig die zentrale Planungssoftware SAP IBP (Integrated Business Planning) mit SAP Ariba. Dank der Cloud-Integration haben die Lieferanten Zugriff auf das Produktionsprogramm ihrer Kunden und können dadurch Bestände senken und Service Level sowie Kapazitäten besser auslasten. „Konkret bietet die Kombination aus SAP IBP und SAP Ariba zwei neue Funktionen“, so Claudius Rieger. „Auf der einen Seite habe ich meine Heuristiken und einen Optimierer, der ein gesamtheitliches SI&OP-Ergebnis verbessert und auf der anderen Seite bietet die Kombination eine ganzheitliche Netzwerküberwachung, um frühzeitig Ausfälle und Bedarfsschwankungen zu erkennen und Handlungen einzuleiten.“

Für optimale Prozesse im Sales, Inventory & Operations Planning verbindet valantic die zentrale Planungssoftware SAP IBP nicht nur mit SAP Ariba (Anbindung des Lieferantennetzwerks), sondern auch mit weiteren Informationslieferanten wie SAP S/4HANA (als ERP-System), SAP C/4HANA (Kundenschnittstelle für den korrekten Bedarf), SAP Analytics Cloud (für die Visualisierung und Integration der Finanzwelt) und dem SAP Logistics Business Network (zur Bereitstellung operativer Materialbewegungen).

Weitere Informationen zum integrierten Planungsprozess von valantic finden Sie unter www.valantic.com/product/integrierte-planung/

Über valantic Supply Chain Excellence

Die Division valantic Supply Chain Excellence ist der bewährte Partner von Unternehmen bei der durchgängigen Digitalisierung von Geschäftsprozessen, der Optimierung von Wertschöpfungsketten und Steigerung der logistischen Leistungsfähigkeit. Von der integrierten Prozess- und IT-Beratung bis zur Implementierung der IT-Systeme begleitet valantic seine Kunden in den Bereichen SCM, Produktions-, Logistik- und Lieferantenmanagement. Im Rahmen der SAP Digital Supply Chain ist valantic SAP Partner für SAP Integrated Business Planning. Als Entwickler von Standardsoftware liefert valantic auf Prozessoptimierung ausgerichtete Tools. Die S&OP-Lösung waySuite ergänzt ERP-Anwendungen um Echtzeitfunktionen für die Analyse, Visualisierung und Planung aller Wertschöpfungsbereiche. Mit dem Connected Chain Manager, einer Cloud-Plattform für die Supply Chain Collaboration, vereinheitlicht valantic die Kommunikation mit Partnern, erhöht die Planbarkeit von Logistikprozessen und die Transparenz innerhalb des Supply Chain Managements von Unternehmen.

www.valantic.com/supply-chain-excellence

Über apsolut

apsolut ist ein SAP & SAP Ariba Partner für On-Premise-, Cloud- und Hybrid-Beschaffungslösungen. Unsere Expertise reicht von SAP Ariba und SAP Fieldglass bis hin zu SAP S/4HANA. Gegründet im Jahr 2005 haben wir uns schnell einen Namen als Pionier im SAP-basierten eProcurement gemacht. Wir sind SAP Gold Partner, mehrfach ausgezeichneter SAP Ariba MEE Partner of the Year, Entwicklungs- und Innovationspartner von SAP sowie Mitglied von United VARs, der globalen Allianz führender SAP-Lösungsanbieter.

www.ap-solut.com 

Über die valantic GmbH

valantic ist die N°1 für die Digitale Transformation und zählt zu den am schnellsten wachsenden Digital Solutions-, Consulting- und Software-Gesellschaften am Markt. Dabei verbindet valantic technologische Kompetenz mit Branchenkenntnis und Menschlichkeit. Über 1.000 Kunden vertrauen bereits auf valantic - davon 20 von 30 DAX-Konzernen und ebenso viele der führenden Schweizer und österreichischen Unternehmen. Mit mehr als 1.100 spezialisierten Solutions-Beratern*innen und Entwickler*innen und einem Umsatz von über 160 Mio. Euro ist valantic im DACH-Raum an 21 Standorten und international an 4 Standorten vertreten. valantic organisiert sich in einer einzigartigen Struktur aus Competence Centern und Expertenteams – immer genau auf die Digitalisierungsbedürfnisse von Unternehmen abgestimmt. Von der Strategie bis zur handfesten Realisation. Das Leistungsspektrum umfasst die Bereiche Customer Experience (CX), Supply Chain Excellence, SAP Services, Digital Strategy sowie Financial Services Automation.

www.valantic.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

valantic GmbH
Ainmillerstrasse 22
80801 München
Telefon: +49 (89) 200085910
Telefax: +49 (89) 200085930
http://www.valantic.com

Ansprechpartner:
Maike Rose
Telefon: +49 (2173) 916611
E-Mail: maike.rose@erp.valantic.com
Konstantin Krieg
Evernine GmbH
Telefon: +49 (89939) 0990-03
E-Mail: k.krieg@evernine.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Smarte Räume statt smarter Maschinen: Studenten der HS Pforzheim realisieren Digitalisierungsprojekt mit Asseco-Technik

Smarte Räume statt smarter Maschinen: Studenten der HS Pforzheim realisieren Digitalisierungsprojekt mit Asseco-Technik

Daten sind das Gold des digitalen Zeitalters. Doch bevor diese in der Praxis genutzt werden können, müssen sie zunächst erfasst, übermittelt und verarbeitet werden. Eine Herausforderung, der sich gerade Unternehmen im Industrie-4.0-Kontext gegenübersehen, etwa wenn bestehende Maschinenparks nativ keine Vernetzungsmöglichkeiten bieten. Wie eine effiziente Datenerfassung und -übertragung in solchen Fällen dennoch umgesetzt werden kann, haben Studierende der Hochschule Pforzheim in einem Praxisprojekt erarbeitet: Anstelle von Maschinen statteten sie Seminarräume mit Sensoren aus und entwickelten so ein System zur visuellen Darstellung von Raumdaten. Fachlich unterstützt wurde das Projekt vom Karlsruher ERP-Spezialisten Asseco Solutions, dessen Industrie-4.0-Komponenten die technische Grundlage für die Verarbeitung und Darstellung der Daten bildete.

„Ob wir nun von vernetzten Maschinen oder vernetzten Räumen sprechen – das Prinzip dahinter ist dasselbe: In der heutigen digitalen Zeit müssen Betriebs- und Zustandsdaten in unterschiedlichsten Szenarien erfasst und verarbeitet werden, um praxisrelevante Erkenntnisse daraus ziehen zu können“, erklärt Steve Roth, Head of Operations bei der Asseco Solutions und Mit-Initiator des Hochschulprojekts. „Mit der digitalen Raumüberwachung haben die teilnehmenden Studenten die Möglichkeit erhalten, erste Praxiserfahrung bei der Planung und Umsetzung eines solchen Digitalisierungsprojekts zu sammeln, wie wir sie – gerade im Kontext der smarten Fabrik – derzeit in immer höherer Frequenz bei unseren Kunden durchführen. Durch die Unterstützung dieses Projekts möchten wir unter anderem unseren Teil zum Kampf gegen den Fachkräftemangel beitragen. Denn für die Digitalisierungsspezialisten von morgen ist praktische Kompetenz das A und O.“

Digitales Monitoring von Verfügbarkeit und Zuständen

Die Hauptaufgabe für die Studierenden bestand darin, Informationen zur Belegung einzelner Räume sowie weitere Daten wie Temperatur, Helligkeit oder Luftqualität zu erfassen und in die Cloud zu übertragen. Daraufhin sollten die gesammelten Informationen visuell aufbereitet und anderen Studierenden und Mitarbeitern der Hochschule mithilfe einer Web-Applikation zur Verfügung gestellt werden, die sich so auf einem hochschulinternen Bildschirm über die Belegung bestimmter Vorlesungs- bzw. Laborräume informieren können – analog zu einem Produktionsverantwortlichen, der über eine Applikation freie Kapazitäten und Zustände seiner Maschinen einsehen kann.

Acht Studierende der Studiengänge Wirtschaftsinformatik, Management & IT sowie Digital Enterprise Management bearbeiteten das Projekt unter Anleitung von Prof. Dr.-Ing. Joachim Schuler im Sommersemester 2020. Die Komponenten zur Cloud-Umgebung stellte die Asseco Solutions zur Verfügung, deren Experten die Studierenden auch bei den technischen Entwicklungsprozessen unterstützten.

Marco Bux, Senior Product Manager bei Asseco und technischer Betreuer des Projekts, fügt an: „Mobilität, sichere Datenübertragung in die Cloud und die Verfügbarkeit der Daten zu jedem beliebigen Zeitpunkt wird in der heutigen Zeit zunehmend zentraler. Im Rahmen des Projektes konnten die Studierenden erste Gehversuche mit Microservices und Cloud Computing als Middleware in einer modernen IT-Infrastruktur machen und diese selbst durch programmierenden Eingriff erweitern. Es handelt sich hierbei um die gleiche innovative Technik, die für das APplus-Cloud-Backend eingesetzt wird und die z. B. das Servicemodul SCS in die ERP-Landschaft von APplus einbindet.“

Praxisprojekt mit Zukunft

Die Grundlage für die Datenerfassung bilden Sensoren, die in den zu überwachenden Räumen installiert wurden. In regelmäßigen Abständen führen diese nun Messungen zu den gewünschten Parametern durch. Die Daten werden mithilfe eines Embedded-Computers an den APplus-Connector in der Cloud gesendet. Dort wiederum werden sie umgewandelt und an eine grafische Benutzeroberfläche gegeben, welche die Informationen zu den entsprechenden Räumen für Anwender einsehbar macht. Um die Aktualität der Daten zu gewährleisten, sendet die Oberfläche regelmäßige Anfragen an die Cloud.

Derzeit läuft die Testphase der digitalen Raumüberwachung, die zunächst für eine begrenzte Anzahl an Hochschulräumen implementiert wurde.

Über die Asseco Solutions AG

Seit mehr als 25 Jahren bietet die Asseco Solutions mit Hauptsitz in Karlsruhe modernste ERP-Technologien für den gehobenen Mittelstand. Ihre webbasierte ERP-Lösung APplus verbindet CRM, DMS, PLM, E-Business, Wissensorganisation, Risikomanagement und Workflow mit klassischem ERP und deckt so alle wesentlichen Stufen moderner Wertschöpfungsketten integriert ab. Derzeit setzen mehr als 1.750 Kunden auf APplus. Mit einem starken Fokus auf Forschung und Entwicklung agiert Asseco als einer der Vorreiter für Digitalisierung und zukunftsweisende Technologien wie Industrie 4.0 und künstliche Intelligenz. So unterstützt die aktuelle APplus-Version Anwender u.a. mit innovativer KI in Bereichen wie Vertrieb, Lager oder Fertigung. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt über 800 Mitarbeiter an knapp 20 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Slowakei und Tschechien sowie Italien und Guatemala. Als Teil der europaweiten Asseco-Gruppe mit über 24.000 Mitarbeitern bietet Asseco seinen Kunden eine ideale Kombination aus lokalem Fokus und globaler Handlungsfähigkeit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Asseco Solutions AG
Amalienbadstraße 41C
76227 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 91432-0
Telefax: +49 (721) 91432-298
http://www.applus-erp.de

Ansprechpartner:
Stephanie Miotto
Marketing Managerin
Telefon: +49 (721) 91432-0
Fax: +49 (721) 91432-298
E-Mail: Stephanie.Miotto@assecosol.com
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444-800
Fax: +49 (821) 44480-22
E-Mail: info@phronesis.de
Nadine Mörz
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
Fax: +49 (821) 4448022
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Gartner platziert Jedox zum 4. Mal in Folge im Magic Quadrant for Cloud Financial Planning & Analysis Solutions

Gartner platziert Jedox zum 4. Mal in Folge im Magic Quadrant for Cloud Financial Planning & Analysis Solutions

Jedox wurde zum vierten Mal in Folge im Gartner Magic Quadrant für Cloud Financial Planning and Analysis Solutions1 ausgezeichnet. In ihrem Bericht würdigen die Analysten des unabhängigen US-Unternehmens Gartner in diesem Jahr 12 Anbieter.

Gartner definiert den Markt für Cloud-Finanzplanung und -Analyse (FP&A) als Lösungen, die die Finanzabteilung bei Budgetierung, Planung und Performance Management unterstützen. Dabei sind Funktionen zur Modellierung, Unterstützung der Zusammenarbeit, für Analysen und Leistungsberichte entscheidend, die den Finanzbereich beim Performance Management begleiten und es erlauben, Unternehmensstrategie und -ausführung sinnvoll zu verknüpfen und zu steuern. Für den Bericht wurden 12 verschiedene Softwareanbieter nach 15 Kriterien bewertet.

„Wir glauben, dass die Platzierung von Jedox im Magic Quadrant über 4 Jahre in Folge bestätigt, dass Jedox ein vertrauenswürdiger Cloud-Partner für globale Unternehmen ist, die ihre Planung und Analyse im gesamten Unternehmen automatisieren, integrieren und transformieren möchten“, sagt Florian Winterstein, CEO von Jedox. „Wir freuen uns über den Mehrwert für unsere Kunden.“

Gartner prognostiziert, dass bis zum Jahr 2024 70% aller neuen Finanzplanungs- und Analyseprojekte zu „extended“, also erweiterten Planungs- und Analyseprojekten (xP&A) werden, indem ihr Umfang über den Finanzbereich hinaus auf andere Bereiche der Unternehmensplanung und -analyse ausgeweitet wird.

„Unsere Kunden rund um den Globus nennen die Flexibilität und Skalierbarkeit unserer Lösung als entscheidende Merkmale.

Bei Jedox investieren wir kontinuierlich in unsere Plattform, indem wir erweiterte Planungsfunktionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette eines Unternehmens sowie einfache, sofort einsetzbare Integrationen mit bestehenden Systemen und Best-of-Breed-Anwendungen anbieten. Als Partner der Microsoft Azure Gold Cloud Platform sind unsere Lösungen zudem hochgradig kompatibel mit Excel, Power BI und Dynamics 365“, sagt Dr. Rolf Gegenmantel, Chief Product Officer bei Jedox.

Der vollständige Bericht ist verfügbar über die Jedox-Website unter https://www.jedox.com/de/ressourcen/analyst-gartner-magic-quadrant/

1 Gartner, “Magic Quadrant for Cloud Financial Planning & Analysis Solutions”, Greg LeiterRobert AndersonJohn Van Decker, 6 October 2020

Gartner Disclaimer
Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in its research publications, and does not advise technology users to select only those vendors with the highest ratings or other designation. Gartner research publications consist of the opinions of Gartner’s research organization and should not be construed as statements of fact. Gartner disclaims all warranties, expressed or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose.

Über die Jedox AG

Jedox vereinfacht Planung, Analyse und Reporting mit einer integrierten und Cloud-basierten Software-Suite. Anwender und Entscheider aus allen Fachabteilungen werden dabei unterstützt, datengetriebene Geschäftsprozesse selbstständig durchzuführen und Entscheidungen auf einer validen Datenbasis zu treffen. Über 2.500 Unternehmen in mehr als 140 Ländern nutzen Jedox bereits für ihre Realtime-Planungslösungen im Web, mobil oder in der Cloud. Mit Niederlassungen auf vier Kontinenten unterstützt Jedox ein breites Spektrum von Unternehmen aller Größen und Branchen, einschließlich globaler Marken wie Varian, Cemex, Fujitsu, Siemens Healthineers und Vodafone.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Jedox AG
Bismarckallee 7a
79098 Freiburg im Breisgau
Telefon: +49 (761) 15147-0
Telefax: +49 (761) 15147-10
http://www.jedox.com

Ansprechpartner:
Dr. Rolf Gegenmantel
Chief Marketing & Product Officer
Telefon: +49 (761) 151-470
E-Mail: media@jedox.com
Nicolas Kittel
Corporate Communication
Telefon: +49 (761) 15147-0
E-Mail: press@jedox.com
Stefan Mussel
Presse Service U3 marketing
Telefon: +49 (6131) 1433314
E-Mail: presse@u3marketing.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel