Schlagwort: dynamics

Mit Branchenpower in die Cloud – TSO Nürnberg GmbH im GO-PARTNER Cloud-Programm von Microsoft und LS Retail

Mit Branchenpower in die Cloud – TSO Nürnberg GmbH im GO-PARTNER Cloud-Programm von Microsoft und LS Retail

Die TSO-DATA Nürnberg GmbH wurde von LS Retail und Microsoft als Startpartner für die Cloudlösung "Microsoft Dynamics 365 Business Central" ausgewählt. Als "LS Retail GO-PARTNER" hat die TSO-DATA nun vollen Zugang zu den Entwicklungsressourcen der Cloudlösung "Business Central" und wird mit der Unterstützung von LS Retail und Microsoft als eines der ersten Unternehmen eine zertifizierte, branchenspezifische "Business Central"-App veröffentlichen.

Microsoft hat mit seiner Geschäftslösung "Dynamics 365 Business Central" den folgerichtigen Schritt in Richtung Software-As-A-Service (SaaS) vollzogen. Die seit vielen Jahren im Mittelstand führende Businesslösung Microsoft Dynamics NAV wurde nun in eine Cloudbasierte Lösung überführt und steht seit April auch Geschäftskunden zur Verfügung. Das Konzept setzt stark darauf, mit modernen Vertriebs- und Kommunikationskanälen ein breites Anwendersegment zu erschließen. Damit die unterschiedlichen Bedürfnisse der Unternehmen in der Standardsoftware abgebildet werden können, setzt man dabei auf Apps, die von Partnerunternehmen entwickelt werden und die Basissoftware um branchenspezifische Funktionen ergänzen.

Um Partnern dabei zu helfen, ihr Know-how in die Cloud zu transferieren, wurde von LS Retail das "GO-Partner"-Programm ins Leben gerufen. Um von den vielen Vorteilen daraus profitieren zu können, mussten die Bewerber einen Businessplan sowie weiterführende Marktchancenanalysen und Entwicklungspläne präsentieren. Die TSO-DATA überzeugte mit ihrem klaren Konzept "LSROASTING" und wurde nun als einer der ersten "GO-Partner" von LS Retail und Microsoft ausgewählt.

"LSROASTING" erweitert die Standardfunktionalität von Business Central um branchenspezifische Prozesse von Röstereien. Typische Abläufe von der Beschaffung, Bewertung und Lagerung über die Produktion von Röstkaffee sowie deren Klassifizierung und Abfüllung sind ebenso Bestandteil der Lösung, wie die Verwaltung nachgeschalteter Vorgänge im Verkauf, Vertrieb und Marketing, sowie die gesamte Zollabwicklung. Dabei werden die "Business Central"-Arbeitsabläufe an die branchenüblichen Workflows angepasst. Dies ermöglicht den Unternehmen eine nahtlose Integration ihrer täglichen Prozesse.

Die Lösung kann jederzeit erweitert werden, um auch den Anforderungen von wachsenden Unternehmen gerecht zu werden. So lässt sich die App jederzeit um die LS Retail-Kassenlösung mit integrierter Filialverwaltung erweitern oder das Produktionsmodul für mittlere bis größere Röstereien freischalten. Ziel ist es, sämtliche End-to-end-Prozesse von Röstereien in einer Lösung abzubilden. Über diese integrierten Funktionen hinaus, ermöglichen individuelle Anpassungen eine größtmögliche Flexibilität für Unternehmen jeder Größe.

"Mit unserer Branchen-App zielen wir auf den wachsenden modernen Markt von Röstereien, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Wir glauben, dass diese Branche perfekt für den relativ jungen Marktbereich der SaaS-Lösungen im Microsoftumfeld geeignet ist: wir treffen motivierte Menschen in modernen Arbeitsumgebungen, die positiv und aktiv mit den neuen Technologien umgehen. Unsere Erfahrungen im ERP-Umfeld gepaart mit unserem Know-how in der Cloudentwicklung sind essentiell für unsere erfolgreiche Strategie im SaaS-Geschäft" beschreibt Rainer Fischer, Geschäftsführer bei TSO-DATA Nürnberg, die Initiative.

Über die TSO-DATA Nürnberg GmbH

Die TSO-DATA Nürnberg GmbH ist Microsoft Dynamics NAV Partner im Süden Deutschlands. Unser Kunde ist der Mittelstand, unsere Leidenschaft die Entwicklung und Anpassung von IT-Lösungen. Auf Basis von Microsoft Dynamics NAV sowie der speziell für den Handel entwickelten Branchenlösungen KatarGo und LS Retail, realisieren wir seit Anfang 2015 Projekte für den Versand- und E-Commerce Handel. Von Nürnberg aus koordinieren und begleiten wir weltweit spannende Projekte.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TSO-DATA Nürnberg GmbH
Wiesentalstraße 40
90419 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 975590-60
Telefax: +49 (911) 975590-61
https://www.tso.de/standort-nuernberg/

Ansprechpartner:
Barbara Biedermann
Administration & HR Manager
Telefon: +49 (911) 975590-60
E-Mail: personal-nbg@tso.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Professionelles Liegenschaftsmanagement mit UniPRO/Real Estate

Professionelles Liegenschaftsmanagement mit UniPRO/Real Estate

Immobilienmakler, Projektentwickler und Bauträger – sie sind die Zielgruppe von UniPRO/Real Estate, der Business Solution für Entwicklung, Verwaltung und Verkauf von Gebäuden und Grundstücken. Die Bedürfnisse und Geschäftsprozesse dieser Zielgruppen gehen dabei Hand in Hand.

Mit UniPRO/Finance bietet der Freilassinger Softwarehersteller Unidienst eine Business Solution speziell für Finanzdienstleister. Diese ist modular aufgebaut und bietet mit UniPRO/Real Estate eine Komponente, die dann gerade auch Situationen, wie Immobilienmakler in Kombination mit Bauträgern gerecht wird. Denn die Applikation zeigt Immobilien aus dem Blickwinkel von Investoren, Fondsentwickler, Bauträger, Eigentümer und Verwalter.

UniPRO/Finance ist die Basis, mit den Geschäftsprozessen für Finanzdienstleister. UniPRO/Real Estate baut darauf auf und organisiert die Konzeption, die Herstellung und die Verwaltung bzw. den Verkauf von Liegenschaften. Und zwar inklusive Projektentwicklung und Bauausführung. Die Projektentwicklung startet mit der initialen Idee für ein größeres Bauprojekt und geht über in Konzeption, unternehmerische Entscheidungen und Vorbereitungen für die Bauphase. Grundstücke, Gebäude und Gebäudedetails werden verwaltet, immer im Hinblick auf Entwicklungspotential, Risiko- und Immobilienbewertung und mögliche Interessenten für Investition, Kauf beziehungsweise Miete.

Die Bauausführung beinhaltet die Bauplanung mit Architekten und Handwerkern bis zur Vergabe der Aufträge für eine Umsetzung. UniPRO/Real Estate zeigt die einzelnen Herstellungsaufwände, Ausschreibungen und erhaltenen Angebote transparent auf, pro Objekt und Gewerk. Sämtliche Korrespondenz und Aktivitäten zwischen den Akteuren werden als Historie dokumentiert.

Zuletzt – der Verkauf oder die Vermietung der Immobilien. Interessenten, Mieter und Käufer sind verwaltet, inklusive ihrer Miet- und Kaufverträge. Rechnungen für einen Kauf werden ebenso mit UniPRO/Real Estate erstellt, wie Mietrechnungen automatisiert zu periodischem Fälligkeitsdatum.

UniPRO/Finance und UniPRO/Real Estate basieren auf Microsoft Dynamics 365. Die Modularität der Lösung ermöglicht nicht nur die Integration weiterer Komponenten (UniPRO/Investment, UniPRO/Insurance, UniPRO/Asset Management), sondern die Anbindung praktischer Apps aus den Bereichen CRM und ERP. Exemplarisch etwa der UniPRO/Serviceschein, mit welchem das Facility Management die Techniker oder Hausmeister zur Behebung von Schäden oder Mängeln in den Gebäuden digital unterstützt auf den Weg schickt.

Der Vertrieb der Immobilien zeichnet sich durch Mobilität aus. Kollegen im Außendienst tragen die aktuellsten Informationen zu den entwickelten Immobilien stets mit sich. Per Notebook, Tablet oder Mobiltelefon. Plakativ wirken dabei Dashboards, die nicht nur die Vertriebsmitarbeiter über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden halten, sondern potentiellen Kunden präsentiert werden. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Anbindung von Immobilien- und Kundenportalen.

Das Lizenzmodell von UniPRO/Real Estate und Microsoft Dynamics 365 unterscheidet den Einsatz der Lösung nach der Tätigkeit der Anwender: Für Mitarbeiter, die Interessenten zu einer Immobilie beraten, reichen eingeschränkte, günstigere Lizenzen als für Kollegen, die in der Akquisition, im Projektmanagement oder der Bauausführung tätig sind.

Über die Unidienst GmbH

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig, seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Unidienst GmbH
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
Telefon: +49 (8654) 46080
Telefax: +49 (8654) 460821
http://www.unidienst.de

Ansprechpartner:
Sandra Sommerauer-Zettl
PR
Telefon: +49 (8654) 4608-16
Fax: +49 (8654) 4608-21
E-Mail: sandra.sommerauer@unidienst.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Die Softwarelösungen der Industrie 4.0

Die Softwarelösungen der Industrie 4.0

Die COSYS Ident GmbH aus Grasdorf (bei Hildesheim) ist ein seit fast 40 Jahren bestehendes Unternehmen, das die AutoID Branche in Deutschland seit jeher prägt. Mit fast 40 jungen und engagierten Mitarbeitern an drei Standorten treibt das mittelständische Unternehmen die Entwicklung von Identifikationssystemen, Datenübertragung, ERP-Anbindungen (SAP, Microsoft Dynamics, Sage, Oracle und mehr) und Datenanalysen voran.

Dafür setzt der Betrieb aus Grasdorf auf die aktuellsten Markttrends der Digitalisierung. Das Internet der Dinge, BigData oder die wachsende Anzahl mobiler Geräte sind nur einige davon, um den großen Datenschatz aus verschiedenen Codes zu heben. Doch um diese Daten zu gewinnen, bedarf es MDE-Geräten und Barcodescannern mit der passenden Software Applikation. COSYS stellt diese Kombination zur mobilen Datenerfassung für verschiedene Prozesse und Betriebssysteme bereit und hilft dabei alle Daten gut durchdacht zu verwenden.

Mit der COSYS Cloud hat das Unternehmen eine neue Art zur Datenverwaltung im Leistungsportfolio ergänzt, die die Vorteile von vielen modernen Geräten unterstützt. Viele MDE-Geräte und Smartphones sind mittlerweile in der Lage, Daten direkt in eine Cloud zu senden. So soll der Anwender jederzeit Zugriff auf alle wichtigen Daten haben, um alle Prozesse und Schritte flexibler zu gestalten. Ebenfalls bietet die COSYS Cloud die Möglichkeit, alle erfassten Daten zu verarbeiten, gerade dann, wenn aus einigen Daten auf den ersten Blick keine klaren Erkenntnisse gewonnen werden können. Um alle erfassten Daten mit Algorithmen zu analysieren, zu verwalten und zu bearbeiten, bietet COSYS neben der Cloud auch das dazugehörige Web-Frontend COSYS WebDesk mit an. Dieses zeigt alle erfassten Daten und kann personalisierte Dashboards für eine bessere Übersicht erstellen, zusätzlich bietet sich die Möglichkeit für die Kunden die Daten zu bearbeiten, ehe sie im Anschluss an ein ERP-System gesendet werden.

Um daraus für jeden Kunden ein perfektes System zur Materialflussoptimierung sowie Bestandsoptimierung aus der Symbiose zwischen Infrastruktur, Hardware, Software und Technologie zu schaffen, liefert COSYS innovativste Lösungen zur Steuerung und Optimierung aller Geschäftsprozesse im Supply-Chain-Management. Um dies zu ermöglichen pflegt COSYS nicht nur enge Kooperationen zu den AutoID Riesen, wie Zebra Technologies, Honeywell, Datalogic oder der ACD-Gruppe, sondern nutzt schon heute die Markttrends von morgen, um weiterhin der Marktvorreiter zu sein, z.B. high Performance Scannen mit dem Handy. Mit dieser Einstellung überzeugte COSYS nicht nur viele renommierte Unternehmen aus verschiedenen Branchen und Marktsegmente, sondern kann auch auf unzählige Kundenprojekte verweisen. Von einfachen Anwendungen für Lagerprozesse über Track and Trace Systeme für Rückverfolgungen von Bauteilen, Sendungen oder Tabakwaren bis hin zum umfangreichen Supply-Chain-Management haben COSYS Lösungen ihren Einzug in viele Unternehmen gefunden. Über 90 Systemprojekte werden pro Jahr bewältigt und die Kundenbasis besteht aus jährlich ca. 1250 aktiven Kunden.

Ganz hoch in der Nachfrage liegen die von COSYS entwickelten SCM Lösungen Warehouse Management, Production Management, Transport Management inklusive Paketmanagement, CRM & Sales Management und Retail Management. Aber auch COSYS neueste Track and Trace Lösungen für Tabakwaren sind durch der Rückverfolgungspflicht von Tabakerzeugnissen stark in kommen.

Trotz der unterschiedlichen Einsatzzwecke von COSYS Lösungen haben sie alle eines gemeinsam: neue Maßstäbe für Effizienz und Transparenz setzen durch Technologieführerschaft und Preisführerschaft. Daher scheint es kein Wunder zu sein, warum die Nachfrage nach COSYS Software ständig wächst, schließlich sind viele Unternehmen im Zeitalter der Industrie 4.0 auf der Suche nach der besten Lösung und mit COSYS haben sie sie gefunden!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Nutanix Flow: softwaregesteuerte Netzwerklösungen für sichere Anwendungen mit einem Klick

Nutanix Flow: softwaregesteuerte Netzwerklösungen für sichere Anwendungen mit einem Klick

Nutanix (NASDAQ: NTNX), Spezialist für Enterprise Cloud Computing, hat auf seiner .NEXT-Konferenz in New Orleans Nutanix Flow vorgestellt – eine softwaregesteuerte Netzwerklösung (software-defined networking, kurz SDN), die speziell für die Multi-Cloud-Ära entwickelt wurde. Sie bietet anwendungszentrierte Sicherheit zum Schutz vor internen und externen Bedrohungen, die von herkömmlichen Perimeter-orientierten Sicherheitslösungen nicht erkannt werden. Die Flow-Funktionen sind vollständig in die Acropolis-Software von Nutanix integriert und werden künftig durch die Technologie zur Echtzeit-Anwendungssichtbarkeit und -Erkennung ergänzt werden, die durch die kürzlich erfolgte Übernahme von Netsil zur Verfügung steht. Mit Nutanix Flow lässt sich Anwendungssicherheit ohne weitere Eingriffe automatisiert einrichten und managen.

IT-Abteilungen von Unternehmen nutzen heutzutage Cloud-basierte Infrastrukturen, um moderne Geschäftsanwendungen zu implementieren, von denen viele aus unterschiedlichen, aber miteinander verbundenen Diensten bestehen. Der Schutz dieser Anwendungen erfordert die Mikrosegmentierungs-Funktionen von Nutanix Flow, das anwendungsspezifische Richtlinien zur Steuerung der Kommunikation zwischen einzelnen Anwendungsdiensten durchsetzt. Nutanix wird außerdem die Stream-Processing-, Application-Discovery- und Mapping-Technologie von Netsil nutzen, um die Definition von Sicherheitsrichtlinien für Anwendungen sowohl in öffentlichen als auch in privaten Clouds zu vereinfachen. IT-Abteilungen und Fachbereichsleiter können darauf vertrauen, dass ihre Geschäftsanwendungen sowohl vor internen als auch externen Bedrohungen geschützt sind.

„Die nächste Entwicklungsstufe des Networking besteht darin, für Netzwerktransparenz zu sorgen, damit Kunden ihre Daten im Blick behalten und analysieren, die Leistung ihrer Anwendungen in der Cloud steigern und ihre Ressourcen optimieren können“, so Harjot Gill, Senior Director, Product & Engineering bei Nutanix. „Wir haben hart daran gearbeitet, Netsils innovative Funktionalität in Nutanix Flow zu integrieren. Wir sind stolz darauf, dass unsere Kunden demnächst in der Lage sein werden, von unserer führenden Technologie in Sachen Transparenz und Discovery zu profitieren.“

Als Bestandteil des „Nutanix Enterprise Cloud OS“ umfasst Nutanix Flow folgende Funktionen:
 

  • Netzwerkvisualisierung: bietet Anwendungsverantwortlichen einen sofortigen Überblick über Netzwerkleistung und Verfügbarkeit pro Anwendung.
  • Anwendungszentrierte Mikrosegmentierung: bietet granulare Kontrolle und Steuerung für den gesamten Anwendungsverkehr, um sensible Workloads und Daten zu schützen.
  • Einfügen und Verketten von Diensten: integriert zusätzliche Netzwerkfunktionen verschiedenster Partnerunternehmen, die Teil des „Network Ready Ecosystem“ sind, in eine einzige Netzwerkrichtlinie.
  • Netzwerkautomatisierung: optimiert und automatisiert häufige Änderungen der Netzwerkkonfiguration, beispielsweise Änderungen an der VLAN-Konfiguration oder an Load-Balancer-Richtlinien – auf Basis von Anwendungslebenszyklus-Ereignissen für virtuelle Maschinen, die auf Nutanix AHV ausgeführt werden.

Um Innovationen und Agilität im Infrastrukturbereich zu beschleunigen, empfiehlt Gartner den Verantwortlichen für Infrastruktur und Betrieb, „Netzwerkautomatisierungs-, Visualisierungs- und Optimierungsfunktionen zu einem integralen Bestandteil ihres Auswahlprozesses zu machen und diejenigen Anbieter zu priorisieren, die eine anwendungsspezifische Sicht auf die Cluster-Leistung liefern.“ (Gartner Research, Four Factors That Will Shape the Future of Hyperconverged Infrastructure. März 2018)

„Mit Nutanix Flow vervollständigen wir unser Ziel, die IT-Infrastruktur unsichtbar zu machen“, erläutert Sunil Potti, Chief Product & Development Officer bei Nutanix. „Bei der Vereinfachung des Netzwerks haben wir einen modernen Ansatz gewählt, um sowohl die Unternehmensanwendungen als auch die innovativen Cloud-nativen Dienste transparent machen und steuern zu können. Das Enterprise-Cloud-Betriebssystem von Nutanix konvergiert jetzt die Rechen-, Speicher-, Virtualisierungs- und Netzwerk-Ressourcen, um so gut wie jede Anwendung unabhängig von ihrem Ressourcenverbrauch zu betreiben.“

Informationen zur Verfügbarkeit

Nutanix Flow ist ab sofort verfügbar. Zusätzliche Funktionen zu Netzwerktransparenz und Anwendungserkennung, die auf der kürzlich erworbenen Netsil-Technologie basieren, befinden sich in der Entwicklung.

Weitere Informationen zu Nutanix Flow sind auf der Nutanix-Website und im Nutanix-Blog erhältlich.

Illustrationen zu Nutanix Flow sind unter folgendem Link abrufbar: https://dataspace.m-net.de/#/public/shares-downloads/SGosoqjx87sXSTzjZEqvQVimwNeSWGFz

Forward-Looking Disclaimer

This press release includes forward-looking statements, including but not limited to statements concerning our plans and expectations relating to new products, services, product features and technology that are under development or in process and capabilities of such new products, services, product features and technology, our plans to introduce new products, services or product features in the future, the integration of newly acquired technology and products, pricing for future products, services and technology, product performance, competitive position and potential market opportunities. These forward-looking statements are not historical facts, and instead are based on our current expectations, estimates, opinions and beliefs. The accuracy of such forward-looking statements depends upon future events, and involves risks, uncertainties and other factors beyond our control that may cause these statements to be inaccurate and cause our actual results, performance or achievements to differ materially and adversely from those anticipated or implied by such statements, including, among others: failure to develop, or unexpected difficulties or delays in developing, new product features or technology on a timely or cost-effective basis; delays in or lack of customer or market acceptance of our new product features or technology; the introduction, or acceleration of adoption of, competing solutions, including public cloud infrastructure; a shift in industry or competitive dynamics or customer demand; and other risks detailed in our Form 10-Q for the fiscal quarter ended January 31, 2018, filed with the Securities and Exchange Commission. These forward-looking statements speak only as of the date of this presentation and, except as required by law, we assume no obligation to update forward-looking statements to reflect actual results or subsequent events or circumstances.

© 2018 Nutanix, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Nutanix, Enterprise Cloud Platform, das Nutanix-Logo und die anderen hier aufgeführten Nutanix-Produkte und -Funktionen sind in den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern eingetragene Handelsmarken oder Handelsmarken der Nutanix, Inc. Alle anderen hier erwähnten Markennamen dienen ausschließlich der Identifizierung und können Handelsmarken ihrer(s) jeweiligen Eigentümer(s) sein.

Über Nutanix Inc

Nutanix ist ein führender Anbieter von Cloud-Software- und hyperkonvergenten Infrastrukturlösungen. Damit macht Nutanix Infrastrukturen unsichtbar und versetzt IT-Abteilungen in die Lage, sich auf Anwendungen und Services zu konzentrieren, die den Unternehmenserfolg voranbringen. Kunden weltweit nutzen die "Nutanix Enterprise Cloud OS"-Software für Applikationsmanagement und Mobility mit nur "einem Klick" sowohl in öffentlichen und privaten als auch verteilten Edge-Clouds. Dadurch können sie jedwede Applikation in jeder Größenordnung zu deutlich günstigeren Gesamtbetriebskosten betreiben. So können Organisationen je nach Bedarf in kurzer Zeit eine hoch performante IT-Umgebung bereitstellen und den Applikationsverantwortlichen eine Anwendererfahrung wie in der Cloud bieten. Weitere Informationen sind auf www.nutanix.de oder über Twitter unter @Nutanix und @NutanixGermany erhältlich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Nutanix Inc
1740 Technology Drive, Suite 150
USA95110 San Jose, CA
Telefon: +1 (855) 688-2649
Telefax: +1 (408) 916-4039
http://www.nutanix.com

Ansprechpartner:
Luica Mak
Senior Communications Manager
Telefon: +44 (7905) 47-1332
E-Mail: Luica.mak@nutanix.com
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444-800
Fax: +49 (821) 44480-22
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Datenbank-Dienste mit Nutanix Era

Datenbank-Dienste mit Nutanix Era

Nutanix (NASDAQ: NTNX), Spezialist für Enterprise Cloud Computing, hat auf seiner .NEXT-Konferenz in New Orleans Nutanix Era vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Reihe neuer Platform-as-a-Service (PaaS)-Angebote zur Rationalisierung und Automatisierung von Datenbank-Operationen. Mit deren Hilfe können sich Datenbank-Administratoren auf Initiativen konzentrieren, die das Geschäft vorantreiben. Era erweitert den Software-Stack des Enterprise-Cloud-Betriebssystems von Nutanix über die zentralen Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Funktionen für Private-Cloud-Umgebungen hinaus auf Plattform-Layer-Services, welche das von Nutanix bekannte Ein-Klick-Prinzip für Datenbank-Operationen ermöglichen. Die erste Version der Lösung wird umfangreiche Copy-Data-Management-Dienste bieten, um der zunehmenden Komplexität und den hohen Kosten Rechnung zu tragen, die mit der Verwaltung mehrerer Datenbank-Kopien in einem Unternehmen verbunden sind.

Mit Era zielt Nutanix auf einen der größten Posten ab, der für den Verbrauch von Speicherkapazitäten in Unternehmen verantwortlich ist. Laut IDC werden 60 Prozent der gesamten Speicherkapazität nur für das Speichern von Datenkopien aufgewendet. Bis zum Jahr 2020 sollen die Gesamtkosten für die Speicherung kopierter Daten etwa 55 Milliarden US-Dollar betragen. Mittels Nutanix Era können Unternehmen die Speicherungskosten senken, das Management, die Kontrolle und Sicherheit von Daten vereinfachen und gleichzeitig die Komplexität von Operationen während des Datenbank-Lebenszyklus senken.

Der Copy-Data-Management-Service von Nutanix Era unterstützt zunächst Oracle- und Postgres-Datenbank-Engines, die Unterstützung weiterer gängiger Datenbanken ist geplant. Auf Basis der Snapshot-Technologie von Nutanix wird Era auch neue Time-Machine-Funktionen zusammen mit anwendungsspezifischen APIs zur Erstellung von Point-in-Time-Datenbankkopien integrieren. Dadurch können Anwendungsentwickler in kurzer Zeit genau die jeweils benötigte Datenbankkopie auswählen, während Datenbankadministratoren beliebige Datenbankinstanzen wiederherstellen oder aktualisieren können – in der Gewissheit, dass jede aufgezeichnete Transaktion erfasst wird. Zu einem späteren Zeitpunkt wird diese Technologie um Funktionalitäten für eine vollständige Provisionierung von Datenbanken erweitert. Dadurch entsteht eine vollständige Lifecycle-Management-Lösung für alle Datenbanken in einer Organisation.

Zu den wichtigsten Funktionen zählen:
 

  • One-Click-Time-Machine: Era nutzt die integrierte Nutanix-Snapshot-Technologie, um platzsparende Datenbank-Momentaufnahmen zu erstellen. Das ermöglicht es, die Investitionskosten (Capital Expenses, kurz CapEx) zu senken und die auf Nutanix laufenden Datenbanken zu einem bestimmten Zeitpunkt klonen oder wiederherstellen zu können – und zwar bis zur letzten aufgezeichneten Transaktion.
  • One-Click-Clone/-Refresh: Nutanix Era senkt die Betriebskosten (Operating Expenses, kurz OpEx) durch One-Click-Operationen zum Klonen und Wiederherstellen von Datenbanken, die nur wenige Minuten dauern und alle anvisierten Datenbanktransaktionen umfassen. Durch die Automatisierung des Datenbank-Klonens entfällt der komplexe und zeitraubende Prozess, einen bestimmten Snapshot oder die richtigen Datenbankprotokolle zu finden und anschließend eine Datenbankwiederherstellung einzuleiten.

„Nutanix Era ersetzt unsere komplexen und kostspieligen Prozesse zum Kopieren von Daten, die sich auf die IT-Produktivität auswirken und unsere App-Entwickler bremsen. Nutanix Era sollte uns dadurch Zeit und Kosten sparen“, so Mark Maplethorpe, EMEA Hosting Manager bei Bottomline Technologies. „Wir arbeiten intensiv mit Nutanix zusammen, um sicher zu stellen, dass Era die Provisionierung und das Management des Lebenszyklus unserer Datenbanken optimiert. Dadurch können unsere Teams mehr Zeit auf strategische IT-Projekte verwenden.“

Informationen zur Verfügbarkeit

Nutanix Era wird derzeit von ausgewählten Kunden getestet und soll in der zweiten Hälfte 2018 verfügbar sein. Die Preisangaben werden um das Release-Datum herum bekanntgegeben.

Weitere Informationen zu Nutanix Era sind auf der Nutanix-Website und im Nutanix-Blog erhältlich.

Illustrationen zu Nutanix Era sind unter folgendem Link abrufbar: https://dataspace.m-net.de/#/public/shares-downloads/SGosoqjx87sXSTzjZEqvQVimwNeSWGFz

Forward-Looking Disclaimer

This press release includes forward-looking statements, including but not limited to statements concerning our plans and expectations relating to new products, services, product features and technology that are under development or in process and capabilities of such new products, services, product features and technology, our plans to introduce new products, services or product features in the future, the integration of newly acquired technology and products, pricing for future products, services and technology, product performance, competitive position and potential market opportunities. These forward-looking statements are not historical facts, and instead are based on our current expectations, estimates, opinions and beliefs. The accuracy of such forward-looking statements depends upon future events, and involves risks, uncertainties and other factors beyond our control that may cause these statements to be inaccurate and cause our actual results, performance or achievements to differ materially and adversely from those anticipated or implied by such statements, including, among others: failure to develop, or unexpected difficulties or delays in developing, new product features or technology on a timely or cost-effective basis; delays in or lack of customer or market acceptance of our new product features or technology; the introduction, or acceleration of adoption of, competing solutions, including public cloud infrastructure; a shift in industry or competitive dynamics or customer demand; and other risks detailed in our Form 10-Q for the fiscal quarter ended January 31, 2018, filed with the Securities and Exchange Commission. These forward-looking statements speak only as of the date of this presentation and, except as required by law, we assume no obligation to update forward-looking statements to reflect actual results or subsequent events or circumstances.

© 2018 Nutanix, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Nutanix, Enterprise Cloud Platform, das Nutanix-Logo und die anderen hier aufgeführten Nutanix-Produkte und -Funktionen sind in den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern eingetragene Handelsmarken oder Handelsmarken der Nutanix, Inc. Alle anderen hier erwähnten Markennamen dienen ausschließlich der Identifizierung und können Handelsmarken ihrer(s) jeweiligen Eigentümer(s) sein.

Über Nutanix Inc

Nutanix ist ein führender Anbieter von Cloud-Software- und hyperkonvergenten Infrastrukturlösungen. Damit macht Nutanix Infrastrukturen unsichtbar und versetzt IT-Abteilungen in die Lage, sich auf Anwendungen und Services zu konzentrieren, die den Unternehmenserfolg voranbringen. Kunden weltweit nutzen die "Nutanix Enterprise Cloud OS Software" für Applikationsmanagement und Mobility mit nur "einem Klick" sowohl in öffentlichen und privaten als auch verteilten Edge-Clouds. Dadurch können sie jedwede Applikation in jeder Größenordnung zu deutlich günstigeren Gesamtbetriebskosten betreiben. So können Organisationen je nach Bedarf in kurzer Zeit eine hoch performante IT-Umgebung bereitstellen und den Applikationsverantwortlichen eine Anwendererfahrung wie in der Cloud bieten. Weitere Informationen sind auf www.nutanix.de oder über Twitter unter @Nutanix und @NutanixGermany erhältlich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Nutanix Inc
1740 Technology Drive, Suite 150
USA95110 San Jose, CA
Telefon: +1 (855) 688-2649
Telefax: +1 (408) 916-4039
http://www.nutanix.com

Ansprechpartner:
Luica Mak
Senior Communications Manager
Telefon: +44 (7905) 47-1332
E-Mail: Luica.mak@nutanix.com
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444-800
Fax: +49 (821) 44480-22
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Nutanix Beam: Unternehmen erhalten Kontrolle über die Cloud

Nutanix Beam: Unternehmen erhalten Kontrolle über die Cloud

Nutanix (NASDAQ: NTNX), Spezialist für Enterprise Cloud Computing, hat auf seiner .NEXT-Konferenz in New Orleans Nutanix Beam vorgestellt. Das Software-as-a-Service-Angebot bietet Multi-Cloud-Governance, damit Unternehmen ihre Ausgaben, Sicherheit und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften über nahezu jede Cloud-Plattform verwalten können. Beam basiert auf dem von Nutanix erst vor Kurzem erworbenen Botmetric-Service von Minjar. Damit werden bereits heute Cloud-Ausgaben von mehr als einer Milliarde US-Dollar in Amazon Web Services und Microsoft Azure verwaltet.

Laut Gartner „kann das Erreichen von Governance mit Cloud-Computing eine gewaltige Aufgabe sein. Das Wesen der Cloud-Dienste ermutigt Benutzer dazu, direkt in die Public Cloud zu gehen, was zu Cloud-Projekten führt, von deren Existenz die IT-Abteilung vielleicht gar nichts weiß.“ (Gartner, Inc., Implementing Governance for Public Cloud IaaS and PaaS. Mindy Cancila, Devanshu Ahuja. 7. April 2017) Für Unternehmen, die hybride Cloud-Architekturen verwenden, entsteht daraus eine schwierige Aufgabe – sie müssen sowohl die IT-Kosten als auch die Sicherheit in externen Cloud-Implementierungen managen.

Mit dem Enterprise-Cloud-Betriebssystem von Nutanix können Unternehmen private, öffentliche und verteilte Clouds zu einem gemeinsamen IT-Betriebsmodell für ihre durchgängige Infrastruktur zusammenführen und so die Komplexität ihrer Multi-Cloud-Architekturen reduzieren. Beam, das erste SaaS-Angebot von Nutanix, bietet Kunden detaillierte Transparenz und umfangreiche Analysen, in denen genau beschrieben wird, wie die Kunden die Public Cloud nutzen. Dadurch sinkt die Komplexität noch weiter. Darüber hinaus bietet der SaaS-Dienst auf einen Klick auf Maschinen-Intelligenz basierende Empfehlungen, sodass IT-Abteilungen im Handumdrehen ihre Cloud-Ausgaben optimieren sowie ihre Sicherheit erhöhen und die Cloud-übergreifende Compliance verbessern können. IT-Abteilungen erhalten einen klaren Überblick zu allen ihren Public-Cloud-Implementierungen, sodass unerwartete Kosten und potenzielle Sicherheitslücken adressiert werden können, bevor sie zu geschäftlichen Herausforderungen werden. Beam hilft Unternehmen, bessere Entscheidungen beim Betrieb von Multi-Cloud-Architekturen zu treffen.

„Integrität, Sicherheit und Compliance haben für uns höchste Relevanz, vor allem in unserer Multi-Client-, Multi-Technologie-Umgebung mit einer umfassenden Anwendungslandschaft. Allmählich entwickelte sich die Aufgabe, die Kontrolle zu behalten, zu einem Alptraum. Zum Glück sind wir auf Nutanix Beam aufmerksam geworden“, so Rustum Virani, Cloud Solution Architect Manager bei ZS Associates. „Bei Beam handelt es sich um ein ausgezeichnetes Werkzeug mit einem zentralen Management. Dadurch erhalten wir alle Informationen zum Zustand unserer Infrastruktur, können Aufgaben automatisieren, bekommen Empfehlungen zu Kosteneinsparungen und können Berichte über die getätigten Ausgaben erstellen.“

Mithilfe von Nutanix Beam können Unternehmen ihre Multi-Cloud-Bereitstellungen besser verwalten:

  • Kostenoptimierung und Sichtbarkeit in der Cloud: IT-Abteilungen erhalten vollständige Transparenz über ihre gesamten Cloud-Kosten. Sie können ihre Ausgaben optimieren, indem sie ungenutzte und nicht ausgelastete Ressourcen schnell identifizieren und für jede Anwendung die im Hinblick auf Größe und Kosten passendere Cloud-Ressource auswählen.
  • Zentralisierte Steuerung der Finanzen: Unternehmen erhalten eine größere Transparenz ihres gesamten Cloud-Footprint, sodass IT-Abteilungen den Verbrauch von Cloud-Ressourcen nach Abteilung und Gruppe ordnen, datengestützte Entscheidungen treffen und dabei IT-Anforderungen und Kostenbeschränkungen ausgleichen sowie Richtlinien basierend auf zugewiesenen Budgets durchsetzen können.
  • Kontinuierliche Cloud-Sicherheit und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften: Kunden können benutzerdefinierte Health-Check-Richtlinien für Compliance-Audits definieren und aktiv Cloud-Sicherheitsoperationen analysieren, während Echtzeit-Scans für Cloud-Compliance Risiken und Verstöße identifizieren.

Vijay Rayapati, GM, Engineering bei Nutanix, erläutert: „In der Multi-Cloud-Ära benötigen IT-Abteilungen eine einheitliche Sicht auf alle privaten, öffentlichen und verteilten Clouds – und zwar in Echtzeit. Mithilfe von Beam können unsere Kunden ihre Cloud-Ausgaben optimieren und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften überwachen, was ihnen die Kontrolle über ihre IT-Ressourcen zurückgibt. Wir sind hoch erfreut, Teil der Nutanix-Familie zu sein und unsere Botmetric-Technologie den Nutanix-Kunden als Nutanix Beam anzubieten.“

Informationen zur Verfügbarkeit

Nutanix Beam ist ab sofort verfügbar.

Weiterführende Informationen zu Nutanix Beam sind auf der Nutanix-Website und im Nutanix-Blog erhältlich.

Forward-Looking Disclaimer

This press release includes forward-looking statements, including but not limited to statements concerning our plans and expectations relating to new products, services, product features and technology that are under development or in process and capabilities of such new products, services, product features and technology, our plans to introduce new products, services or product features in the future, the integration of newly acquired technology and products, pricing for future products, services and technology, product performance, competitive position and potential market opportunities. These forward-looking statements are not historical facts, and instead are based on our current expectations, estimates, opinions and beliefs. The accuracy of such forward-looking statements depends upon future events, and involves risks, uncertainties and other factors beyond our control that may cause these statements to be inaccurate and cause our actual results, performance or achievements to differ materially and adversely from those anticipated or implied by such statements, including, among others: failure to develop, or unexpected difficulties or delays in developing, new product features or technology on a timely or cost-effective basis; delays in or lack of customer or market acceptance of our new product features or technology; the introduction, or acceleration of adoption of, competing solutions, including public cloud infrastructure; a shift in industry or competitive dynamics or customer demand; and other risks detailed in our Form 10-Q for the fiscal quarter ended January 31, 2018, filed with the Securities and Exchange Commission. These forward-looking statements speak only as of the date of this presentation and, except as required by law, we assume no obligation to update forward-looking statements to reflect actual results or subsequent events or circumstances.

© 2018 Nutanix, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Nutanix, Enterprise Cloud Platform, das Nutanix-Logo und die anderen hier aufgeführten Nutanix-Produkte und -Funktionen sind in den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern eingetragene Handelsmarken oder Handelsmarken der Nutanix, Inc. Alle anderen hier erwähnten Markennamen dienen ausschließlich der Identifizierung und können Handelsmarken ihrer(s) jeweiligen Eigentümer(s) sein.

Über Nutanix Inc

Nutanix ist ein führender Anbieter von Cloud-Software- und hyperkonvergenten Infrastrukturlösungen. Damit macht Nutanix Infrastrukturen unsichtbar und versetzt IT-Abteilungen in die Lage, sich auf Anwendungen und Services zu konzentrieren, die den Unternehmenserfolg voranbringen. Kunden weltweit nutzen die "Nutanix Enterprise Cloud OS Software" für Applikationsmanagement und Mobility mit nur "einem Klick" sowohl in öffentlichen und privaten als auch verteilten Edge-Clouds. Dadurch können sie jedwede Applikation in jeder Größenordnung zu deutlich günstigeren Gesamtbetriebskosten betreiben. So können Organisationen je nach Bedarf in kurzer Zeit eine hoch performante IT-Umgebung bereitstellen und den Applikationsverantwortlichen eine Anwendererfahrung wie in der Cloud bieten. Weitere Informationen sind auf www.nutanix.de oder über Twitter unter @Nutanix und @NutanixGermany erhältlich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Nutanix Inc
1740 Technology Drive, Suite 150
USA95110 San Jose, CA
Telefon: +1 (855) 688-2649
Telefax: +1 (408) 916-4039
http://www.nutanix.com

Ansprechpartner:
Luica Mak
Senior Communications Manager
Telefon: +44 (7905) 47-1332
E-Mail: Luica.mak@nutanix.com
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444-800
Fax: +49 (821) 44480-22
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
IT-Branchenvertreter und Fachverbände diskutieren über inklusives Personalmanagement

IT-Branchenvertreter und Fachverbände diskutieren über inklusives Personalmanagement

Mit „Inklusion? – na klar!“ initiierte der IT-Dienstleister akquinet gemeinsam mit der Beratungs- und Inklusionsinitiative Hamburg (BIHA) ein unternehmensorientiertes Forum zur beruflichen Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Vergangenen Donnerstag trafen sich progressive IT-Branchenvertreter mit Interessensverbänden, Akteuren der beruflichen Rehabilitation und Bildung zum zweiten Mal, um über inklusives Bewerber- und Personalmanagement zu diskutieren. akquinet Vorstand Thomas Tauer führte durch die vielfältig besetzte Veranstaltung im Hochsicherheitsrechenzentrum Alsterdorf.

Laut Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit stieg die Nachfrage nach qualifiziertem Personal in der Informations- und Kommunikationsbranche im Vorjahresvergleich um 26 Prozent an. Man kann sagen, dass IT-Profis händeringend gesucht werden. Qualifizierte Menschen mit schweren Behinderungen profitieren hingegen kaum von den positiven Entwicklungen. Bundesweit arbeiten nur etwa 22.000 von ihnen im IT-Sektor. Um mehr Menschen mit Behinderungen in die Branche zu bekommen riefen das Hamburger IT-Beratungsunternehmen akquinet und die Beratungs- und Inklusionsinitiative Hamburg BIHA die Kampagne „Inklusion? – na klar!“ ins Leben. BIHA berät Hamburger Unternehmen im Auftrag des Hamburger Integrationsamtes zu den Themenschwerpunkten Berufliche Teilhabe, Prävention, Betriebliches Eingliederungsmanagement und Demographischer Wandel. Dabei verfügt BIHA über 16 Jahre Beratungserfahrung und unterstützt Arbeitgeber bei der strategischen und praktischen Umsetzung dieser Themen. Nach der Kick-off-Veranstaltung im vergangenen November nahmen diesmal wieder Inklusionstreiber wie das IT-Consultingunternehmen auticon und Project Alliance, ein Beratungsunternehmen für barrierefreie IT, die Gelegenheit wahr, sich mit Verbänden und Reha-Dienstleistern, wie dem BFW Berufsförderungswerk Hamburg über die Anforderungen eines inklusiven Personalmanagements in der IT-Branche auszutauschen. Mit der Kampagne „Inklusion? – na klar!“ baut akquinet eine Brücke zwischen inklusiven Unternehmen und arbeitssuchenden Menschen mit Behinderungen. Akquinet sucht für seine integrativ betriebenen Rechenzentren laufend nach Mitarbeitern, Auszubildenden und Studierenden mit Handicap. Gefragt sind zudem deutschlandweit Entwickler, Berater und Consultants im Bereich Microsoft Dynamics 365, die Vielfalt am Arbeitsplatz schätzen.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

Über die akquinet AG

Die akquinet AG ist ein international tätiges, kontinuierlich wachsendes IT-Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Hamburg. Aktuell werden über 800 Spezialisten mit umfassenden Kenntnissen in zukunftsorientierten Technologien beschäftigt. Das Unternehmen hat sich auf die Einführung von ERP-Systemen und die Individualentwicklung von Softwarelösungen in den Bereichen Java, SAP sowie Microsoft spezialisiert. Speziell im Maschinen- und Anlagebau, im Versicherungsbereich, dem öffentlichen Sektor und der Logistik verfügt AKQUINET über langjährige Branchenexpertise und zertifizierte Lösungen.

Seine TÜV-IT zertifizierten Rechenzentren in Hamburg, Itzehoe und Norderstedt betreibt AKQUINET als Integrationsbetriebe. Standortübergreifende Projekte realisiert der IT-Anbieter über Niederlassungen in Deutschland, Polen und Österreich. Durch die Beteiligung an Partner Power, dem größten internationalen Partnernetzwerk von Microsoft Dynamics, führt AKQUINET internationale ERP-Implementierungen mit einer einheitlichen Methode durch

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

akquinet AG
Paul-Stritter-Weg 5
22297 Hamburg
Telefon: +49 (40) 88173-0
Telefax: +49 (40) 88173-111
http://www.akquinet.de

Ansprechpartner:
Bettina Janssen
Leitung Marketing und PR
Telefon: +49 (40) 88173-108
Fax: +49 (40) 88173-111
E-Mail: bettina.janssen@akquinet.de
Florian Köfler
Telefon: +49 (40) 41620825
E-Mail: fk@prvhh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
MAC mit INNOVATIONSPREIS-IT 2018 ausgezeichnet

MAC mit INNOVATIONSPREIS-IT 2018 ausgezeichnet

Inspirierend. Lebendig. Digital. Unter diesem Motto haben sich in diesem Jahr wieder mehrere hundert Unternehmen mit ihren IT-Lösungen für den INNOVATIONSPREIS-IT 2018 beworben.

Auch die MAC IT-Solutions GmbH hat an dem Wettbewerb teilgenommen und wurde jetzt für ihr ERP- und CRM-System DiVA als BEST OF in der Kategorie „Apps“ ausgezeichnet.

Einmal pro Jahr zeichnet die Initiative Mittelstand mit dem INNOVATIONSPREIS-IT Unternehmen aus, ­deren Produkte und Lösungen sich durch einen besonders hohen Nutzwert für den Mittelstand auszeichnen. Bewerben können sich Unternehmen jeder Größe, die eine innovative, mittelstandsgeeignete IT-Lösung entwickelt haben. Alle eingereichten Lösungen werden dann von einer unabhängigen Fachjury hinsichtlich ihres Innovationsgehaltes, Nutzens sowie ihrer Profitabilität und Praktikabilität für den Mittelstand geprüft. In den insgesamt 38 Kategorien wurde jeweils ein Sieger mit dem INNOVATIONSPREIS-IT 2018 gekürt.

Mit der Auszeichnung als BEST OF 2018 in der Kategorie „Apps“ wurde die MAC das zweite Jahr in Folge für ihre Branchensoftware DiVA ausgezeichnet. Bei DiVA vereinen sich die Funktionalitäten der verschiedenen Module wie ERP, CRM und LVS zu einem perfekt abgestimmten Gesamtsystem. Die funktionale und technologische Basis liefert Microsoft mit den Plattformen Dynamics, Azure und 365, die gleichzeitig Garant für Investitionsschutz und Zukunftssicherheit sind, da neueste technologische Entwicklungen umgehend zur Verfügung stehen. Dank der Upgradefähigkeit bietet DiVA ein Maximum an Flexibilität und lässt sich perfekt den individuellen Bedürfnissen der Kunden anpassen. DiVA wurde realisiert mit Focus auf den B2C E-Commerce Handel und ist in der Lage, in jeder Situation die notwendige Systemperformance für eine reibungslose Abwicklung der kompletten Handelsprozesse zu gewährleisten – vom E-Commerce Start-up bis hin zum international agierenden Global Player.

Als ausschließlich auf den E-Commerce und Omnichannel-Handel fokussierter Spezialist ist die MAC nicht nur mit der enormen Dynamik und Komplexität des Online-Handels vertraut, sondern verfügt auch über mehr als 20 Jahren Branchen-Know-how. Auch zukünftig werden wir von der MAC der rasanten Entwicklung im Omnichannel-Handel Rechnung tragen und weiterhin alle Kraft und Motivation in die Optimierung unserer Lösungen für den Mittelstand setzen.

Über die MAC IT-Solutions GmbH

MAC ist der IT-Lösungspartner für E-Commerce und Omnichannel-Software.

Als ausschließlich auf E-Commerce und Omnichannel-Handel fokussierter Spezialist sind wir mit der enormen Dynamik und Komplexität dieses Geschäfts bestens vertraut. Wir beobachten Märkte und Technologien genau, stellen unsere Lösungen, aber auch unsere Arbeitsweisen und Prozesse immer wieder auf den Prüfstand und optimieren sie kontinuierlich. Auf dieser Grundlage entwickeln wir Lösungen, mit denen Sie jeden Wandel meistern. Durch ihre Stabilität, Dynamik und Leistungsfähigkeit sind unsere Lösungen zum Benchmark in der Branche geworden. Bei allem Wandel steht auch die Releasefähigkeit unserer IT-Systeme im Vordergrund: Sie müssen also nur einmal die richtige Entscheidung treffen – und sind für alle zukünftigen Entwicklungen bestens gerüstet. Die ERP-, CRM-, LVS- und POS-Systeme sind europaweit bei vielen namhaften Händlern im Einsatz. Basis der modularen IT-Plattform ist das vollintegrierte System DiVA auf Basis von Microsoft Dynamics NAV. Der Betrieb der Systeme ist sowohl on premise, als auch in der Cloud möglich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MAC IT-Solutions GmbH
Lise-Meitner-Str. 14
24941 Flensburg
Telefon: +49 (461) 430550
Telefax: +49 (461) 43055-180
http://www.mac-its.com

Ansprechpartner:
Kerstin Bewernick
Marketing
Telefon: +49 (461) 43055-235
Fax: +49 (461) 43055180
E-Mail: kerstin.bewernick@mac-its.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
GWS übernimmt Mehrheitsbeteiligung des Essener ERP-Cloud-Business Dienstleisters faveo AG

GWS übernimmt Mehrheitsbeteiligung des Essener ERP-Cloud-Business Dienstleisters faveo AG

Die Münsteraner GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, einer der führenden Anbieter von ERP-Lösungen für den Handel in Deutschland, hat die Anteilsmehrheit an der Essener faveo AG erworben. Die faveo, 1995 gegründet, ist langjähriger ERP-Spezialist und bietet unter anderem Cloud Business-Lösungen auf Basis von Microsoft Dynamics NAV an. Das Unternehmen betreut aktuell mehrere hundert kleine und mittlere namhafte Unternehmen in ganz Deutschland. Durch die Übernahme erweitert die GWS das eigene Produktportfolio und stärkt die Wachstumsstrategie der faveo insbesondere im Cloud-ERP-Business. Für Kunden und Mitarbeiter ergeben sich keine Änderungen.

Durch die Mehrheitsbeteiligung an faveo, ergänzt die GWS ihr Leistungsportfolio um etablierte und am Markt weit verbreitete Anwendungen mit Fokus auf Handels-, Online- und Fertigungsunternehmen. Die Stärke der faveo ist eine selbstentwickelte auf der Basis von Microsoft Dynamics NAV basierende Lösung, die als Cloud-SaaS-Lösung angeboten und erfolgreich unter dem Namen faveo365 vermarktet wird. Damit bedient faveo einen IT-Megatrend, der in den kommenden Jahren deutliches Wachstum erfahren wird.

Udo Lorenz, Geschäftsführer der GWS, sieht den Nutzen der Beteiligung vor allem in dem deutlich vergrößerten Produktportfolio. „Wir werden durch die gebündelte Kompetenz unseren Kunden noch bessere Lösungen, insbesondere bei cloudbasierten Diensten, bieten.“ Hinzu kommt, dass sehr ähnlich gelagertes Fachwissen gebündelt und so beide Seiten auch personalseitig stärker werden. Georg Mersmann, ebenfalls Geschäftsführer der GWS, ergänzt: „Die von faveo angebotenen Produkte und Dienstleistungen passen optimal zu unserer Geschäftsausrichtung und Wachstumsstrategie. Die Synergie-Effekte für unsere Kunden sind erheblich.“

Christoph Eberz, Gründer der faveo ergänzt: „Der Zusammenschluss mit der GWS ist für die faveo ein logischer Schritt um den wachsenden Anspruch unserer Kunden im Cloud-ERP-Markt noch besser bedienen zu können. Mit faveo365 bieten wir der GWS-Gruppe ein praxisbewährtes Cloudprodukt, welches die bisherige Produktstrategie der GWS optimal ergänzt.“

Früh waren sich Mersmann und Eberz einig, dass im Management die gleichen Blickwinkel, Werte und Ziele gelebt werden. Alles spreche damit für eine partnerschaftliche und erfolgreiche Zusammenarbeit in der Zukunft. Mit der Marke faveo365 steht der GWS eine im Cloud-/ERP-Markt und im Microsoft-Umfeld etablierte Marke zur Verfügung.

Über die faveo AG
Die faveo AG ist ein führender Anbieter von ERP-Lösungen (Enterprise Resource Planning) auf Basis von Microsoft Dynamics NAV, die exakt auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten sind. faveo wurde 1995 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Essen. Als Microsoft Gold-Kompetenzpartner für ERP konzipiert das Unternehmen für seine Kunden Lösungen, die Geschäftsprozesse transparent machen, die Kosten senken und die Effizienz steigern. Die Software von faveo steht dem Kunden dabei sowohl als Cloudbasierte faveo365 Lösung als auch mit faveo Flex "on premise" zur Verfügung. Zudem unterstützt die faveo AG kleine und namhafte mittelständische Unternehmen bei der Implementierung und Anpassung der Software an deren Geschäftsanforderungen. Zu den Kunden von faveo zählen Unternehmen aus den Sparten Handel und Industrie.

Über die GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH

Die GWS Unternehmensgruppe, die sich aus der GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH sowie den Tochterunternehmen NEUTRASOFT IT für den Handel GmbH & Co. KG, SANGROSS GMBH & Co. KG und DIACOM Systemhaus GmbH zusammensetzt, wurde 1992 gegründet. Heute arbeiten über 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Münster, München, Nürnberg, Leonberg, Isernhagen und Hamburg für die Gruppe. Als Microsoft GOLD CERTIFIED und mehrfach ausgezeichneter Dynamics ERP Partner hat die GWS sich auf innovative ERP-Systeme und Verbundlösungen für Handels- und Dienstleistungsunternehmen spezialisiert. Mehr als 1.200 Kunden setzen Produkte der GWS ein. Sie gehören zu verbundorientierten Unternehmen sowohl aus dem gewerblichen als auch aus dem landwirtschaftlichen Bereich. Neben den Standardsoftware-Produkten und standardisierten Speziallösungen bietet die GWS Internet-Branchenportale und Internet-Shops an. Umfassende Beratungsleistungen und Schulungen runden das Dienstleistungsangebot ab. 2017 belief sich der Gruppenumsatz auf 54,3 Mio. Euro. Über die GWS Förder- und Beteiligungsgesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme eG ist es Kunden möglich, Einfluss auf die Produktentwicklung zu nehmen. Die grundsolide Gesellschafterstruktur der GWS (Fiducia & GAD IT AG 68,9 %, GWS Förder-eG 25,1 % als Kundenbeteiligung sowie Minderheitsbeteiligungen der Zentralen, für die die GWS tätig ist) gewährleisten potentielle Sicherheit und fundierte Unterstützung im operativen Geschäft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH
Willy-Brandt-Weg 1
48155 Münster
Telefon: +49 (251) 7000-02
Telefax: +49 (251) 7000-3910
http://www.gws-muenster.de

Ansprechpartner:
Jürgen Rönsch
Pressevertreter extern
Telefon: +49 (2534) 8001121
Fax: +49 (177) 5919681
E-Mail: roensch@text-professionell.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
25 Jahre Implexis: Der Digitalisierungsspezialist läutet mit frischer Kampagne den Jubiläums-Countdown ein

25 Jahre Implexis: Der Digitalisierungsspezialist läutet mit frischer Kampagne den Jubiläums-Countdown ein

Wir haben in diesem Jahr allen Grund zu feiern – die Implexis wird im Oktober ein Vierteljahrhundert alt! Was in Privaträumen in Nürnberg 1993 begann, hat sich zu einer etablierten Software-Agentur mit 250 Mitarbeitern und einem namhaften internationalen Kundenstamm entwickelt. Schon heute – 25 Wochen vor dem Jubiläum – starten wir unsere Jubiläums-Kampagne „Ready to rock your IT!“

Wir erschaffen täglich Software-Lösungen, die das Business unserer Kunden sprichwörtlich zum „Rocken“ bringen. Unser Jubiläumsmotto „Ready to rock your IT“ wollen wir in unterschiedlichen Aktionen zum Ausdruck bringen. Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram, und erhalten Sie alle Informationen rund um unsere Jubiläumsaktionen.

In den letzten 25 Jahren konnte Implexis ein kontinuierliches und nachhaltiges Wachstum verzeichnen und gehört heute zu den führenden Partnern, wenn es um Business Lösungen von Microsoft geht.

Am Anfang stand NAVISION

Inhaltlich lag 1993 bei der Gründung des Unternehmens der Fokus auf Dienstleistungen rund um die ERP-Software NAVISION. Auch heute bilden nachhaltige ERP-Lösungen auf Basis neuester Microsoft Technologien den Schwerpunkt der Arbeit von Implexis. Mittlerweile wurde das Angebotsspektrum um Themen wie Modern Workplace, CRM, Analytics oder Cloud erweitert. Vervollständigt wird das Lösungsportfolio um die 2017 gegründete Retailplattform xReach, welche clever miteinander verzahnte Systembausteine, wie ERP, CRM, Analytics, Intranet, PIM und eCommerce vereint. Mit den modularen xReach Lösungen bieten wir Handelsunternehmen die Antwort auf die heutigen Digitalisierungsherausforderungen.

Starke Partnerschaft: Implexis zählt zur weltweiten Elite der Microsoft Dynamics Partner

Seit dem Jahr 2000 ist Implexis Gold Partner von Microsoft. Eine Partnerschaft, die sich mit den Jahren immer mehr vertieft hat. Der Gold Partner Status und die zugrundeliegenden Kompetenzen wurden kontinuierlich durch Mitarbeiterzertifizierungen und Kundenreferenzen bestätigt und weiter ausgebaut. Implexis wurde in den Microsoft President’s Club im Bereich Dynamics AX aufgenommen – eine Auszeichnung für die weltweit besten fünf Prozent der Microsoft Partner im Dynamics Umfeld. 2017 erfolgte der nächste Ritterschlag durch Microsoft: Implexis wird als erfolgreichster Microsoft-Partner für den Handel in der EMEA-Region geehrt. Seitdem ist Implexis Teil des Inner Circles, der weltweiten Elite der Microsoft Dynamics Partner, zu welcher nur 60 Partner aus über 130 Ländern zählen.

Umsetzung von über 950 Projekten

Kunden verlassen sich auf das Know-how von Implexis. So greifen Handelsunternehmen wie Jack Wolfskin, KIND Hörgeräte, BERNER, KAISER+KRAFT Europa, Thomas Philipps, BWBM oder Industrieunternehmen wie KRONE und VOITH Turbo auf effiziente Lösungen von Implexis zurück. Von der Analyse über das Prozess-und Transformationsmanagement bis hin zur Implementierung und dem anschließendem Support betreut die Implexis GmbH Großunternehmen und Mittelständler in Sachen Omnichannel ERP- und CRM-Lösungen, Modern Workplace- sowie Cloud- und Analytics-Lösungen.

Weitere Informationen zu unserem Jubiläum finden Sie in den kommenden Monaten auf unseren Social Media Kanälen!

Über die implexis GmbH

Die Implexis GmbH gehört zu den weltweit führenden Softwarespezialisten für Business-Lösungen auf Basis von Microsoft Technologien. Das 1993 in Nürnberg gegründete Unternehmen beschäftigt über 220 Mitarbeiter an sechs Standorten in ganz Deutschland sowie einem US-Standort. Der Microsoft Premium-Partner Implexis deckt folgende Schwerpunkte ab: Omnichannel-ERP- und CRM-Lösungen speziell für Handelsunternehmen sowie Portallösungen für den modernen Arbeitsplatz als auch Cloud- und Analytics-Lösungen für alle Branchen. Mit ihren Managed Services stellt implexis die Betreuung und Wegbegleitung der Kunden sicher. Darüber hinaus ist Implexis Hauptimplementierungspartner für die Lösungsplattform xReach. Die Plattform vereint clever miteinander verzahnte Systembausteine, wie ERP, CRM, Analytics, E-Commerce, PIM und DMS. Diese sind wie im Baukastensystem je nach Projektanforderung modular und flexibel einsetzbar und bringen smarte Digitalisierung zu Konzernen und mittelständischen Unternehmen. In diese kundenspezifischen Dienstleistungen fließt die Erfahrung aus über 950 Projekten. Dazu gehören unter anderem adidas, Alternate, Eckes Granini, Jack Wolfskin, Kaiser+Kraft Europa, KIND Hörgeräte, BWBM, OBI, OTTO und Thomas Philipps. Weitere Informationen finden Sie unter www.implexis-solutions.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

implexis GmbH
Deutschherrnstraße 15-19
90429 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 277880
Telefax: +49 (911) 2778899
http://www.implexis-solutions.com

Ansprechpartner:
Christina Heinickel
Telefon: +49 (911) 53063115
Fax: +49 (911) 53063108
E-Mail: implexis@kaltwasser.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.