Schlagwort: dynamics

Paulig automatisiert Auftragsverarbeitungsprozess mit Esker

Paulig automatisiert Auftragsverarbeitungsprozess mit Esker

Esker, ein weltweit führender Anbieter von auf künstlicher Intelligenz basierenden Systemen für automatisierte Dokumentenprozesse und Pionier in Sachen Cloud-Computing, gab heute bekannt, dass Paulig, ein international tätiges Food & Beverage-Unternehmen, seinen Auftragsverarbeitungsprozess mit der KI-basierten Esker-Lösung zur Auftragsverarbeitung automatisiert hat. Im Rahmen der Strategie zur kontinuierlichen Optimierung der Geschäftsprozesse suchten die belgische Niederlassung von Paulig und die Tex-Mex-Marke Poco Loco nach einer globalen Automatisierungslösung zur Automatisierung der Eingabe von Nicht-EDI-Aufträgen sowie zur Bewältigung des steigenden Auftragsvolumens. Die Lösung sollte zudem in das ERP-System Microsoft Dynamics AX eingebunden werden.

Die Auftragsverarbeitung ist ein wichtiger Bestandteil der Geschäftstätigkeit von Paulig. Aber für Unternehmen wie Paulig, die verderbliche Produkte herstellen und vertreiben, sind Geschwindigkeit und Genauigkeit in der Lieferkette entscheidend. Durch die Automatisierung der Auftragsverarbeitung mit Esker hat Paulig die Geschwindigkeit und Effizienz seines Auftragsverarbeitungsprozesses verbessert. Aufträge aus mehreren Ländern (darunter Belgien, Frankreich und das Vereinigte Königreich) werden nun elektronisch verarbeitet, verwaltet und archiviert. Dadurch wird der gesamte Zyklus für alle Beteiligten verschlankt. Außerdem wurden die benutzerfreundliche Lösung und die Benutzeroberfläche von Esker vom Kundenservice und von den Benutzern sehr gut angenommen.

Angesichts der Tatsache, dass viele Kunden entweder nicht an einer Umstellung auf EDI interessiert waren oder das Auftragsvolumen zu gering war, um in EDI zu investieren, benötigte Paulig eine flexible Lösung, um ihre individuellen Anforderungen und Auftragsformularvorlagen abzubilden. Der Kundenservice wollte die Aufträge selbst ohne Zutun der Kunden abwickeln. Man wollte zudem von den Kunden nicht verlangen, ihre Vorlagen anzupassen. Mit Esker war das kein Problem.

„Ein Schlüsselfaktor bei unserer Entscheidung, mit Esker zusammenzuarbeiten, war der Reifegrad des Unternehmens und der Technologie“, erklärt Pieter Vandecaveye, Projektmanager bei Paulig. „Die Lösung von Esker erfüllte unsere Anforderungen deutlich besser als die Lösungen der anderen Anbieter, die wir uns angesehen hatten.“

Vorteile der automatisierten Auftragsverarbeitung

Nach nur sechs Monaten der Lösungsimplementierung ist Paulig auf dem besten Weg, sein Ziel der Automatisierung von jährlich 17.000 Fax- und E-Mail-Aufträgen zu erreichen.

Das Unternehmen hat zahlreiche Vorteile realisiert, darunter:

  • Schlankes Wachstum: Wachsende Auftragsvolumina können ohne Personalaufstockung bewältigt werden.
  • Schnellere Auftragsverarbeitung: Aufträge werden im Schnitt in weniger als einer Minute in das ERP-System eingegeben.
  • Geschäftskontinuität: Die cloud-basierte Lösung ist auch für das Arbeiten aus der Ferne geeignet, erleichtert die Zusammenarbeit und sorgt für Kontinuität, wenn Mitarbeiter im Urlaub sind.
  • Verbesserter Kundenservice: Die Verfügbarkeit für Anfragen und Anrufe von Kunden sowie für die Angebotserstellung u. ä. ist deutlich höher.
  • Elektronische Archivierung: Aufträge werden elektronisch archiviert, mit dem ERP verlinkt und sind leicht zugänglich.

„Die Esker-Lösung zur Auftragsverarbeitung ist schnell zu einem integralen Bestandteil der Arbeit meines Teams geworden“, so Nathalie Vandeburie, Customer Service Manager bei Paulig. „Sie hat es uns ermöglicht, die Auftragsverarbeitung zu vereinfachen und Kontinuität zu gewährleisten.“

Geschäftskontinuität

Eskers kontinuierlich einsatzbereite Cloud-Plattform und -Infrastruktur haben es Paulig ermöglicht, die Geschäftskontinuität auch in der Corona-Pandemie aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die Mitarbeiter ins Home-Office zu schicken. Der Kundenservice konnte den Betrieb weiterführen und Aufträge mit der Gewissheit bearbeiten, dass jeder Auftrag in die Lösung von Esker aufgenommen wurde und keine Aufträge verloren gingen.

Nach dem erfolgreichen Projektstart in Belgien plant Paulig, die Auftragsverarbeitungslösung von Esker auch auf die schwedische Paulig-Marke Santa Maria auszuweiten.

Über Paulig

Paulig ist ein familiengeführtes Food & Beverage-Unternehmen, das auf eine neue, nachhaltige Lebensmittelkultur setzt, die sowohl den Menschen als auch dem Planeten zu Gute kommt. Paulig bietet alles, was schmackhaft ist: Kaffee und Getränke, Tex-Mex und Gewürze, Snacks und pflanzliche Produkte. Zu den Marken des Unternehmens zählen Paulig, Santa Maria, Risenta, Gold&Green und Poco Loco. Der Umsatz von Paulig belief sich 2019 auf 921 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt über 2.000 engagierte Mitarbeiter in 13 Ländern, die rund um die Uhr getreu dem Motto Für ein Leben voller Geschmack arbeiten. Paulig möchte an der Spitze des Wandels stehen, denn man weiß, dass Geschmack der Schlüssel zu einer besseren Welt ist.

Über die Esker Software GmbH

Esker ist ein weltweit führender Anbieter von cloud-basierter Software zur Automatisierung von Dokumentenprozessen und unterstützt Finanz- und Kundendienstabteilungen bei der digitalen Transformation ihrer Zyklen in den Bereichen Order-to-Cash (O2C) und Procure-to-Pay (P2P). Die Lösungen von Esker werden weltweit von über 6.000 Unternehmen eingesetzt und beinhalten Technologien wie künstliche Intelligenz (KI), um die Produktivität zu steigern, die Transparenz zu optimieren, das Betrugsrisiko zu senken und die Zusammenarbeit intern sowie mit Kunden und Lieferanten zu verbessern. Esker verfügt über Niederlassungen in Nord- und Lateinamerika, Europa und im Asien-Pazifik-Raum, wobei sich der deutsche Sitz in München und Ratingen befindet. Weitere Informationen über Esker und die Lösungen des Unternehmens finden Sie unter: www.esker.de und blog.esker.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Esker Software GmbH
Dornacher Str. 3a
85622 Feldkirchen
Telefon: +49 (89) 700887-0
Telefax: +49 (89) 70088770
http://www.esker.de

Ansprechpartner:
Kerstin Hanning
Marketing Manager
Telefon: +49 2102 479 170
E-Mail: kerstin.hanning@esker.de
Dr. Rafael Arto-Haumacher
Country Manager Germany
Telefon: +49 (89) 700887-17
Fax: +49 (89) 700887-70
E-Mail: rafael.arto-haumacher@esker.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

DRACOON vereinfacht mit Connect Bridge die Softwareintegrationsentwicklung

DRACOON vereinfacht mit Connect Bridge die Softwareintegrationsentwicklung

Der Enterprise File Services-Spezialist DRACOON kooperiert mit Connecting Software. Deren Produkt Connect Bridge fungiert als eine Art Übersetzer, wenn zwei Software-Anwendungen unterschiedliche Programmiersprachen sprechen. Sie ermöglicht es verschiedenen Technologien miteinander zu kommunizieren, was die Geschäftsprozesse in Unternehmen enorm erleichtert und sie damit produktiver und kostengünstiger macht.

Neben der Verbindung zu DRACOON können über 400 weitere Konnektoren verwendet werden, die in Connect Bridge zur Verfügung stehen, wie z. B. Microsoft Exchange, Microsoft Office 365, Microsoft SharePoint, Microsoft Dynamics, Salesforce, die Google-Produktpalette und viele mehr. Dank der Software-Integrationsplattform kann jeder in seiner bevorzugten Programmiersprache arbeiten. Sie ist die richtige Lösung, wenn eine kundenspezifische Software erstellt werden soll, die sich schnell mit DRACOON verbindet.

Connect Bridge verwendet die Sprachen, die praktisch alle Programmierer kennen. Auf diese Art und Weise könnten mehr als 12.000.000 Entwickler innerhalb von kürzester Zeit mit Connect Bridge arbeiten. Sie schreiben Standard-SQL-Anweisungen und überlassen es Connect Bridge, die SQL-Anweisungen in API-Aufrufe zu übersetzen. Die Integrität der Datenbank wird dadurch gewährleistet, dass nach wie vor alles ausschließlich über das API läuft. Selbst mit grundlegenden Programmierkenntnissen können Entwickler eine sichere Verbindung zu einer breiten Palette von Unternehmenssoftware herstellen, ohne deren Dokumentation erlernen zu müssen. Unternehmen können sie vor Ort, in der Cloud, hybrid und sogar mobil einsetzen.

Thomas Berndorfer, CEO von Connecting Software äußert sich sehr erfreut über die Kooperation: „Schon der Beginn der Partnerschaft war sehr vielversprechend. Doch je tiefer wir in die Integration einsteigen, umso mehr Synergieeffekte entdecken wir für DRACOON, aber auch Connecting Software. Am meisten profitieren jedoch unsere Kunden, weil sich unsere Angebote absolut synergetisch ergänzen. Gerade unsere Industrie 4.0 und unsere Blockchain Digitale Sealing Lösung passt hervorragend in das Portfolio von DRACOON“, so Berndorfer weiter.

„IT-Systeme und Datenquellen universell zu verbinden und Informationen zentral und sicher zu verarbeiten ist einer der Schwerpunkte, aber auch eine der Herausforderungen der DRACOON-Plattform“, ergänzt Marc Schieder, einer der Geschäfsführer von DRACOON. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Connecting Software einen Partner gefunden haben, der uns die Tür zu zahlreichen Intergrationsprojekten sicher und einfach öffnet. Damit erfährt unsere Lösung einen unschlagbaren Mehrwert, den wir gemeinsam mit unsereren Partnen an unsere Kunden nachhaltig weiterreichen können“.

Über Connecting Software
CONNECTING SOFTWARE, gegründet 2004 in Wien, Österreich, mit Niederlassungen in der Slowakei, Portugal und den USA, ist ein Hersteller von Synchronisations- und Integrationssoftware mit einem internationalen Team und globaler Reichweite. Ihre Integrationsplattform – Connect Bridge – sprengt die Grenzen der Inter-Software-Kommunikation. Auf der Grundlage von Connect Bridge haben sie ihre erfolgreichen, marktführenden Produkte mit mehr als 1000 Installationen und mehr als 300 000 aktiven Benutzern auf allen sechs Kontinenten entwickelt. Die neuesten sind die digitalen Siegellösungen von Connecting Software, die Blockchain verwenden, um Organisationen zu ermöglichen, Datenmanipulationen zu erkennen und abzuschrecken und so sicherzustellen, dass digitale Bestände unverfälscht sind und man ihnen vertrauen kann.

Über die Dracoon GmbH

„Your key to digital freedom“
Jedes Unternehmen steht vor der Herausforderung, Daten digital sicher zu speichern, zu verwalten und zu teilen. DRACOON aus Regensburg ist Marktführer im Bereich Enterprise File Services im deutschsprachigen Raum und hat es sich mit seiner Plattform zur Aufgabe gemacht, der Welt die Souveränität über ihre Daten zurückzugeben.

Die Plattform wurde von unabhängigen Top-Analysten wie ISG als „Leader“ bezeichnet, außerdem bescheinigen verschiedene Zertifikate, Siegel und Testate wie BSI C5, ISO27001 und IDW PS 951 DRACOON höchste Sicherheitsstandards.

Nach dem Prinzip „Privacy by Design“ verfügt DRACOON über eine integrierte clientseitige Verschlüsselung. Versendete und gespeicherte Daten sind maximal geschützt, denn der Schlüssel zur Entschlüsselung bleibt immer beim Besitzer. Nicht einmal der Admin oder DRACOON als Betreiber haben Zugriff. Das feingranulare Benutzer- und Rechtemanagement bietet individuelle Zugriffsrechte auf alle abgelegten Daten. Somit behalten autorisierte Nutzer die volle Kontrolle.

Diese Unternehmen vertrauen DRACOON:
KfW, Rossmann, Helios Kliniken, Rödl & Partner, ElringKlinger, EbnerStolz, DATEV, Nürnberger Versicherung, Thyssen Steel, Deutsche Telekom, Hutchison, Bechtle u.v.m.
Weitere Informationen finden Sie im Netz unter: www.dracoon.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dracoon GmbH
Galgenbergstrasse 2a
93053 Regensburg
Telefon: +49 (941) 78385-0
Telefax: +49 (941) 78385-150
http://www.dracoon.de

Ansprechpartner:
Eva Janik
Manager Content / PR
Telefon: +49 (941) 78385-634
E-Mail: e.janik@dracoon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

KI-gestützte Plattform von EasySend ermöglicht maximalen Kundenservice durch digitale Customer Journeys ohne Codierungskenntnisse

KI-gestützte Plattform von EasySend ermöglicht maximalen Kundenservice durch digitale Customer Journeys ohne Codierungskenntnisse

  • Kostenreduktion durch extrem schnellen Implementierungszyklus
  • Stärkung der Kundenbindung – während der Corona-Pandemie erfolgsentscheidend
  • Umfassende Optimierung interner und externer Unternehmensprozesse

EasySend bietet Unternehmen – insbesondere Versicherungen, Kreditinstituten und Finanzdienstleistern – mit seiner KI-gestützten No-Code-Plattform die Möglichkeit, manuelle und stark papierbasierte Prozesse in digitale Customer Journeys zu verwandeln. Diese können ohne Kodierung über eine einfache Drag-and-Drop-Schnittstelle auch von Mitarbeitern, die über keine IT-Fachkenntnisse verfügen, erstellt, analysiert und optimiert werden. Dadurch werden IT-Abteilungen von alltäglichen Administrations- und Wartungsaufgaben befreit und die Belegschaft im gesamten Unternehmen in die Lage versetzt, in nur wenigen Tagen neue digitale Produkte zu liefern. Auf diese Weise kann schnell, agil und anforderungsspezifisch auf die Bedürfnisse der Kunden eingegangen werden und auch interne Betriebsabläufe können stark vereinfacht und beschleunigt werden. Die Vision von EasySend besteht darin, eine völlig neue, digitale Kultur in Unternehmen zu schaffen und die innovative Verwaltung neuer digitaler Prozesse – auch im großen Maßstab – zu ermöglichen. Für mehr Effizienz, Sichtbarkeit und Transparenz in der Kundenbeziehung.

Schnelle Implementierung – während der Corona-Pandemie erfolgsentscheidend

Unternehmen, besonders aus der Banken- und Versicherungsbranche, stehen durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie unter erheblichem Druck. Das Risiko, Kunden zu verlieren, ist in den letzten Monaten erheblich gestiegen, so dass ein flexibles und zielgerichtetes Serviceangebot wettbewerbsentscheidend sein kann. Lange Entwicklungszyklen von mehreren Monaten bis zu einem Jahr sind für neue technologische Angebote und späte Markteinführungszeiten nicht mehr tolerabel. Die Implementierung der EasySend-Technologie dauert nur wenige Wochen, was Firmen schneller in die Lage versetzt, die eigene technologische Infrastruktur anzupassen und zu optimieren. So ermöglicht die Plattform etwa durch Machine-Learning-Technologie die Umwandlung vorhandener PDF- oder Papierformulare in digitale Formate, auf die Kunden mit jedem mobilen Endgerät zugreifen können. Doch die Plattform von EasySend ist nicht auf die Optimierung einzelner betrieblicher Abläufe beschränkt. So ist die Digitalisierung hunderter Unternehmensprozesse einfach und schnell möglich. Der hierfür nötige Integrationsprozess findet in kürzester Zeit statt, was die anfallenden Kosten beträchtlich senkt. Auch die Einbindung handelsüblicher CRM-Systeme – etwa Microsoft Dynamics, Salesforce und SAP – ist über entsprechende Schnittstellen problemlos möglich. Erfolgreiche Implementierungsprozesse und hochzufriedene Kunden in Deutschland – etwa die bekannten Versicherungsunternehmen R+V und NÜRNBERGER – zeigen anschaulich die Effizienz der EasySend-Plattform im praktischen Einsatz.

EasySend bietet effektives Werkzeug zur Vereinfachung komplexer Prozesse

Der EasySend-Remote-Assistent vereinfacht zusätzlich die Kommunikation mit Kunden und rationalisiert interne Prozesse. Er ermöglicht die gleichzeitige Inaugenscheinnahme desselben Workflows durch Anbieter und Kunden und erleichtert damit die Kommunikation beträchtlich, macht Prozesse transparenter und insbesondere für den Auftraggeber wesentlich nachvollziehbarer. Eine immense Erleichterung bei vielen betrieblichen Abläufen – von Verkaufs- bis hin zu internen Prozessen.

„Unsere No-Code-Plattform ist eine einzigartige Lösung, um die Digitalisierung für Unternehmen aus einer Vielzahl von Branchen – insbesondere aus dem Versicherungs- und Finanzdienstleistungssektor – zu erleichtern und es ihnen zu ermöglichen, neue digitale Produkte effizient und effektiv zu entwickeln“, kommentiert Tal Daskal, CEO und Mitgründer von EasySend. „Gleichzeitig werden Digitalisierungsmöglichkeiten gefördert und geschaffen, die nicht nur Entwicklungs- und Wartungskosten einsparen, sondern auch das Umsatzwachstum vorantreiben.“

Zufriedene Kunden bestätigen, wie schnell und effizient EasySend ihre Prozesse beschleunigt und optimiert und damit ein völlig neues Kundenerlebnis ermöglicht hat:

„Unser Projekt mit EasySend war ein absoluter Erfolg. Wir waren in der Lage, unseren Kunden in finanzieller Notlage schnell zu helfen und ihnen bei der Bewältigung der mit COVID-19 verbundenen Herausforderungen beizustehen. Die Geschwindigkeit der Implementierung war unglaublich. Vom ersten Anruf mit EasySend bis zur Einführung des digitalen Workflows hat es nur sechs Wochen gedauert“, kommentiert Heinrich Fritzlar, Leiter der Gruppe Anwendungsentwicklung bei der NÜRNBERGER Versicherung.

„Bei unserem Prozess wurden nicht nur viele verschiedene Medien für die Datenübertragung wie E-Mail, PDF-Dateien, Brief und Telefon verwendet, sondern die Daten waren in über 30 Prozent der Fälle unvollständig. Unsere Kunden, unsere Vertriebsabteilung und die IT-Abteilung waren damit nicht zufrieden. Mit der Lösung von EasySend ist der Prozess jetzt wirklich motivierend – dank ihrer digitalen Lösung, die innerhalb weniger Tage statt der durchschnittlichen fünf Wochen einsatzbereit war“, sagt Andreas Mehl, Abteilungsleiter Zeitwertkonten & Projekte bei R+V Allgemeine Versicherung.

Weitere Informationen zur KI-gestützten Plattform von EasySend unter https://www.easysend.io/

Über EasySend

EasySend unterstützt Versicherungen, Banken und Finanzdienstleister auf dem Weg in eine digitale Zukunft, indem sie mit ihrer führenden, innovativen Plattform die Möglichkeit bieten, manuelle, papierbasierte Prozesse in leistungsstarke digitale Erlebnisse auf jedem Gerät umzuwandeln. EasySend ermöglicht es Unternehmen mit der No-Code-Plattform schneller neue digitale Produkte zu entwickeln und die Customer Experience zu deutlich geringeren Kosten zu verbessern. Durch die Nutzung von Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen ermöglicht EasySend Echtzeiteinblicke in Kundeninteraktionen, wodurch Prozesse schnell und einfach optimiert werden können. Das Unternehmen wurde 2016 gegründet und hat neben seinem Hauptsitz in Tel Aviv, Israel weitere Niederlassungen in Deutschland und den USA. Weitere Informationen unter https://www.easysend.io/.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EasySend
Eschersheimer Landstraße 42
60322 Frankfurt am Main
http://easysend.io

Ansprechpartner:
Aleksandar Nikolov
Berkeley Kommunikation
Telefon: +49 (89) 747262-48
E-Mail: Aleksandar.Nikolov@berkeleypr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

BE-terna investiert in Pipol, einen globalen Microsoft Dynamics-Partner

BE-terna investiert in Pipol, einen globalen Microsoft Dynamics-Partner

BE-terna gab die Übernahme der Pipol A/S, einem globalen Anbieter von internationalen Microsoft Dynamics-Geschäftslösungen, bekannt. Pipol ist der größte internationale Anbieter von Beratungs- und Implementierungsdienstleistungen basierend auf Microsoft Dynamics. Seit 2001 führt Pipol internationale und standortübergreifende ERP-Implementierungsprojekte durch. Hierbei profitiert Pipol von seinem weltweiten Netzwerk das aus mehr als 80 führenden Microsoft Dynamics-Partnern in mehr als 85 Ländern besteht.

Die Übernahme von Pipol ist wegweisend, in der langfristigen Strategie von BE-terna, ein globaler Microsoft Dynamics-Partner zu werden.

"Diese Akquisition ist ein sehr wichtiger Schritt auf unserem Weg, der das Ziel hat, einer der führenden, globalen Microsoft Dynamics-Player zu werden. Mit Pipol sind wir jetzt noch besser in der Lage, mit internationalen Kunden zusammenzuarbeiten und verfügen über einen einzigartigen globalen Vertriebsarm," sagt  Christian Kranebitter, CEO von BE-terna.

Mitteleuropa und die adriatische Region sind wettbewerbsintensive Märkte. Der starke Präsenz von BE-terna in diesen Regionen wird das globale Ecosystem von Pipol, mit lokalen Microsoft Dynamics-Partnern erheblich stärken. 

"Die Zusammenführung des größten Microsoft Dynamics-Partners in Mitteleuropa und der Adriaregion mit der globalen Erfahrung und Reichweite von Pipol, wird unsere Präsenz in Europa maßgeblich fördern. Außerdem eröffnet es uns den Zugang zu einem breiten Spektrum an Fachkräften aus der Wirtschaft und die Möglichkeit für BE-terna und Pipol, eine führende Position in diesem hart umkämpften Markt einzunehmen," sagt der CEO von Pipol, Poul Kjaer. 

Über Pipol

Pipol ist ein globaler Anbieter von Microsoft Dynamics Lösungen und Dienstleistungen, der sich auf die Implementierung von ERP-Projekten an mehreren Standorten für internationale Organisationen spezialisiert hat. Wenn Sie mit Pipol zusammenarbeiten, können Sie auf das Wissen und die Erfahrung eines globalen Ökosystems zurückgreifen das aus führenden, von Microsoft zertifizierten Fachleuten besteht, die in mehr als 85 Ländern tätig sind.

Über die BE-terna GmbH

Die BE-terna Gruppe zählt zu den führenden europäischen Anbietern von ERP-, BI-, CRM- und HRM-Lösungen und bietet Full-Service rund um die Themenbereiche Business Software und Geschäftsprozess-Management. Zu den Kunden von BE-terna zählen international tätige Konzerne ebenso wie innovative mittelständische Unternehmen, die sich durch moderne Business Software-Lösungen strategische Wettbewerbsvorteile sichern wollen. Das hochmotivierte Team von 850 Beratungs-, Entwicklungs- und IT-Experten an neunzehn Standorten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Slowenien, Serbien und Kroatien betreut aktuell über 1.400 Kunden – größtenteils in internationalen Projekten. Mit einem umfangreichen Produkt- und Dienstleistungsportfolio sowie einem breitgefächerten branchenspezifischen Know-how bietet BE-terna passgenaue Lösungen für die Fokusbranchen Fertigung, Fashion, Handel, Prozessindustrie, Energiewirtschaft und für Dienstleistungsunternehmen. BE-terna ist ein Gold Cloud Business Application, Gold ERP, Gold Application Development, Gold Data Analytics, Gold Cloud Platform Microsoft Partner und zweimaliges Mitglied des angesehenen und elitären Clubs der weltweit leistungsstärksten Microsoft-Partner – dem Inner Circle.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BE-terna GmbH
Grabenweg 3a
A6020 Innsbruck
Telefon: +43 512 362060 0
Telefax: +43 (512) 362060-600
http://www.be-terna.com

Ansprechpartner:
Birgit Partl
Teamlead
E-Mail: Birgit.Partl@be-terna.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Belware launcht neue Produktreihe „Connector 365 Apps onPrem“

Belware launcht neue Produktreihe „Connector 365 Apps onPrem“

Dass das Softwareunternehmen Belware aus Dorsten stets am Puls der Zeit ist, haben sie bereits mit ihrem neuesten Add-on-Modul XRechnung bewiesen. Jetzt bringt Belware eine ganz neue Produktreihe "Connector 365 Apps onPrem" zur Erweiterung der Microsoft ERP-Lösung Dynamics Business Central heraus.

Ab sofort können Unternehmen, die mit Microsoft Business Central Standards arbeiten, passgenau schnelle und kleinere Erweiterungen installieren. Die Apps erweitern die Geschäftsanwendungen in den Bereichen Belegausgabe, Kommunikation und Schnittstellen zu Dritt-Produkten, die im Standard nicht verfügbar oder optimal gelöst sind. Analog zu den vorhandenen Apps aus dem Microsoft AppSource stellt Belware nun diese Lösungen auch für onPrem-Installationen ab Version BC15 zur Verfügung.

Für jede Anforderung die richtige Extension

Als onPrem-Version stehen aus der "Connector 365 Apps onPrem"-Reihe die Apps "CTI for STARFACE", "Mail Sender Plus", "Mail Attachment Plus", "E-POST API" sowie "XRechnung" für alle Interessenten bereit. "Das Besondere hierbei ist, jede App onPrem kann vor dem Erwerb kostenlos getestet werden. Es stehen dabei alle Funktionen vollumfänglich zur Verfügung" so Johanna Belecke, Geschäftsführerin von Belware. Weitere Informationen und Systemvoraussetzung erfahren Interessenten auf der Homepage von Belware.

Das Unternehmen bietet zudem kreative und intelligente Unternehmenslösungen und ist im Raum Dorsten lokaler Ansprechpartner für Microsoft-Produkte und vernetztes Arbeiten. Von kleinen, einfachen Lösungen für z. B. Auftragsverwaltung, Rechnungswesen und Kontaktorganisation bis hin zu großen Firmen, die schrittweise eine Digitalisierung und Automatisierung mit einer ERP-Lösung vorantreiben möchten. Mit Belware werden die täglichen Geschäftsprozesse optimiert, um damit die Menge an Informationen effizient zu nutzen und zu verarbeiten.

Über die BELWARE® GmbH

Die BELWARE® GmbH ist seit 2002 Ihr Add-On & App-Experte für Microsoft Dynamics NAV & Dynamics 365 Business Central. Durch unsere eigens entwickelte intelligente Schnittstelle, dem Connector NAV / Connector 365 BC, und durch smarte Tools vereinfachen wir die tägliche Arbeitsweise in Unternehmen. Unsere standardisierten Lösungen sind schnell integriert, vernetzen Betriebsabläufe und steigern so die Effizienz des Unternehmens. Dank einer modularen Lizensierung können Unternehmen auch nur mit dem starten, was sie wirklich benötigen. Sollten sich die Anforderungen oder Geschäftsprozesse erweitern, kein Problem, die All-in-one-Unternehmenslösung wächst einfach mit.

BELWARE ist ein Independent Software Vendor (ISV) und Microsoft ERP Gold Partner mit Hauptsitz in Dorsten. Von Installation und Einführungen bis hin zu Anwenderschulungen übernehmen wir auch die laufende Betreuung kleiner bis mittelständige Betriebe mit Microsoft Dynamics NAV / 365 BC. Dazu arbeiten wir mit einer Vielzahl von namhaften und großen Microsoft Partnern und Softwareherstellern zusammen.

www.belware.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BELWARE® GmbH
Martin-Luther-Strasse 18
46284 Dorsten
Telefon: +49 (2362) 78890-55
Telefax: +49 (2362) 78890-56
http://belware.de

Ansprechpartner:
Tanja Raczek-Schiel
Telefon: +49 (2362) 78890-55
Fax: +49 (2362) 78890-56
E-Mail: raczek-schiel@belware.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Gartner platziert Jedox zum 4. Mal in Folge im Magic Quadrant for Cloud Financial Planning & Analysis Solutions

Gartner platziert Jedox zum 4. Mal in Folge im Magic Quadrant for Cloud Financial Planning & Analysis Solutions

Jedox wurde zum vierten Mal in Folge im Gartner Magic Quadrant für Cloud Financial Planning and Analysis Solutions1 ausgezeichnet. In ihrem Bericht würdigen die Analysten des unabhängigen US-Unternehmens Gartner in diesem Jahr 12 Anbieter.

Gartner definiert den Markt für Cloud-Finanzplanung und -Analyse (FP&A) als Lösungen, die die Finanzabteilung bei Budgetierung, Planung und Performance Management unterstützen. Dabei sind Funktionen zur Modellierung, Unterstützung der Zusammenarbeit, für Analysen und Leistungsberichte entscheidend, die den Finanzbereich beim Performance Management begleiten und es erlauben, Unternehmensstrategie und -ausführung sinnvoll zu verknüpfen und zu steuern. Für den Bericht wurden 12 verschiedene Softwareanbieter nach 15 Kriterien bewertet.

„Wir glauben, dass die Platzierung von Jedox im Magic Quadrant über 4 Jahre in Folge bestätigt, dass Jedox ein vertrauenswürdiger Cloud-Partner für globale Unternehmen ist, die ihre Planung und Analyse im gesamten Unternehmen automatisieren, integrieren und transformieren möchten“, sagt Florian Winterstein, CEO von Jedox. „Wir freuen uns über den Mehrwert für unsere Kunden.“

Gartner prognostiziert, dass bis zum Jahr 2024 70% aller neuen Finanzplanungs- und Analyseprojekte zu „extended“, also erweiterten Planungs- und Analyseprojekten (xP&A) werden, indem ihr Umfang über den Finanzbereich hinaus auf andere Bereiche der Unternehmensplanung und -analyse ausgeweitet wird.

„Unsere Kunden rund um den Globus nennen die Flexibilität und Skalierbarkeit unserer Lösung als entscheidende Merkmale.

Bei Jedox investieren wir kontinuierlich in unsere Plattform, indem wir erweiterte Planungsfunktionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette eines Unternehmens sowie einfache, sofort einsetzbare Integrationen mit bestehenden Systemen und Best-of-Breed-Anwendungen anbieten. Als Partner der Microsoft Azure Gold Cloud Platform sind unsere Lösungen zudem hochgradig kompatibel mit Excel, Power BI und Dynamics 365“, sagt Dr. Rolf Gegenmantel, Chief Product Officer bei Jedox.

Der vollständige Bericht ist verfügbar über die Jedox-Website unter https://www.jedox.com/de/ressourcen/analyst-gartner-magic-quadrant/

1 Gartner, “Magic Quadrant for Cloud Financial Planning & Analysis Solutions”, Greg LeiterRobert AndersonJohn Van Decker, 6 October 2020

Gartner Disclaimer
Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in its research publications, and does not advise technology users to select only those vendors with the highest ratings or other designation. Gartner research publications consist of the opinions of Gartner’s research organization and should not be construed as statements of fact. Gartner disclaims all warranties, expressed or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose.

Über die Jedox AG

Jedox vereinfacht Planung, Analyse und Reporting mit einer integrierten und Cloud-basierten Software-Suite. Anwender und Entscheider aus allen Fachabteilungen werden dabei unterstützt, datengetriebene Geschäftsprozesse selbstständig durchzuführen und Entscheidungen auf einer validen Datenbasis zu treffen. Über 2.500 Unternehmen in mehr als 140 Ländern nutzen Jedox bereits für ihre Realtime-Planungslösungen im Web, mobil oder in der Cloud. Mit Niederlassungen auf vier Kontinenten unterstützt Jedox ein breites Spektrum von Unternehmen aller Größen und Branchen, einschließlich globaler Marken wie Varian, Cemex, Fujitsu, Siemens Healthineers und Vodafone.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Jedox AG
Bismarckallee 7a
79098 Freiburg im Breisgau
Telefon: +49 (761) 15147-0
Telefax: +49 (761) 15147-10
http://www.jedox.com

Ansprechpartner:
Dr. Rolf Gegenmantel
Chief Marketing & Product Officer
Telefon: +49 (761) 151-470
E-Mail: media@jedox.com
Nicolas Kittel
Corporate Communication
Telefon: +49 (761) 15147-0
E-Mail: press@jedox.com
Stefan Mussel
Presse Service U3 marketing
Telefon: +49 (6131) 1433314
E-Mail: presse@u3marketing.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

CollabStack präsentiert Lösungsansätze auf verschiedenen virtuellen Veranstaltungen in diesem Herbst

CollabStack präsentiert Lösungsansätze auf verschiedenen virtuellen Veranstaltungen in diesem Herbst

CollabStack – der Beratungs- und Umsetzungspartner rund um den modernen Arbeitsplatz und digital Collaboration mit Office 365, SharePoint, MS Teams und Azure präsentiert sich in den nächsten zwei Monaten auf verschieden virtuellen Veranstaltungen und zeigt  Lösungen und Praxisansätze.

Am 30.10.2020 halten die Geschäftsführer Cagdas Davulcu und Arthur Neufeld im Rahmen des diesjährigen Stuttgarter SharePointForums einen Vortrag mit dem Titel:  „Wissensmanagement im Vertrieb auf Basis von Dynamics 365 & MS Teams“.  Beim Stuttgarter SharePointForum geben Experten und Anwender einen Einblick in spezifische Fragestellungen und Lösungsansätze rund um die Themen SharePoint, MS Teams und O365. Weitere Informationen, Tickets und das Programm der Veranstaltung finden sich unter:  www.stuttgarter-sharepointforum.de.

Vom 09.-13.11.2020 engagiert sich CollabStack bei den 16. Wissensmanagement-Tagen, der virtuellen Knowledge Week. Praktiker berichten über die Top-Themen der Digitalisierung: Demografischer Wandel und Change Management gehören ebenso dazu wie der Trend zu New Work mit Tools wie Office 365, SharePoint oder Confluence. Am 10.11.2020 um 09.00-09.30 Uhr, erläutern Cagdas Davulcu und Arthur Neufeld wie Microsoft Teams erfolgreich eingeführt wird und geben einen Leitfaden zur erfolgreichen Implementierung.  Am 12.11. um 13.45 Uhr erfolgt ebenfalls ein Vortrag mit dem Titel: „Projekt- & Vertriebswissen im Griff mit Dynamics 365 & MS Teams.“ Weitere Informationen für Interessierte: https://wima-tage.de/programm.html

Weitere Informationen: www.CollabStack.de

Über die Collabstack GmbH

CollabStack ist der Beratungs- und Umsetzungspartner rund um den modernen Arbeitsplatz und digital Collaboration. Das Team aus erfahrenen Branchenexperten entwickelt maßgeschneiderte Office 365 & SharePoint Anwendungen für seine Kunden, besonders in den Bereichen SharePoint & MS Teams Custom App Entwicklung. Auch das Entwickeln und Implementieren von Geschäftslösungen mit Office 365, SharePoint, MS Teams sowie Azure in Kombination mit KI-Lösungen gehört zum Profil. Die Umsetzung eines intelligenten Intranets in Unternehmen zum Wissensmanagement und Anwendungen zum Thema Künstliche Intelligenz in Office 365 erweitern die Leistungsschwerpunkte.

Das CollabStack-Team unterstützt seine Kunden derzeit besonders in dem Bereich MS Teams Einführung sowie MS Teams Beratung für die Themen: Projekt-Kollaboration und Compliance & Governance sowie MS Teams Provisioning & Templating.

Um den Fortschritt zu garantieren, werden außerdem Dienstleistungen in den Bereichen Strategieberatung, technische-/ fachliche Konzeption, Umsetzung sowie im Bereich Betriebssupport angeboten. Dabei ist es wichtig Innovationsthemen mit einzubeziehen, um für Unternehmen eine stetige Modernisierung der Arbeitsumgebung zu erschaffen.

Das Team um die Geschäftsführer Arthur Neufeld und Cagdas Davulcu hat seit der Gründung im Jahr 2017 bereits mehrere umfangreiche Projekte mithilfe dieser Technologien erfolgreich abgeschlossen. Zuvor haben die Geschäftsführer in ihrem Berufsleben jahrelang Projekte für zahlreiche große und mittelständische Unternehmen erfolgreich umgesetzt. Dadurch wächst die Branchenexpertise weiterhin auch im internationalen Umfeld.

www.CollabStack.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Collabstack GmbH
Am Willenbach 5
74229 Oedheim
Telefon: +49 (7136) 9849130
http://collabstack.de

Ansprechpartner:
Steffi Burgard
Ahrendt PR
Telefon: +49 (711) 12189-864
E-Mail: Steffi.Burgard@Ahrendt-PR.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Cinema 4D S22/R23: Fachbuch zur neuen Version der 3D-Software

Cinema 4D S22/R23: Fachbuch zur neuen Version der 3D-Software

CINEMA 4D von MAXON ist eines der wichtigsten 3D-Grafik- und -Animationsprogramme weltweit und wird von der Mehrheit aller großen Studios und Agenturen eingesetzt. Der 3D-Experte und Autor des Handbuches Maik Eckardt erleichtert den Einstieg in diese komplexe Software durch verständliche Erklärungen und praxisbezogene Workshops zu allen wichtigen Themen.

Dabei legt der erfahrene CINEMA 4D-Trainer den Schwerpunkt auf die wesentlichen Features, mit denen CINEMA 4D effizient erlernt und schnell in eigenen Kreativ-Projekte eingesetzt werden kann.

Die Neuerscheinung beinhaltet unter anderem folgende Themen:

  • Programmoberfläche verstehen
  • Texturieren mit CINEMA 4D und BodyPaint 3D
  • Grundlagen der Animation
  • Licht, Kamera und Szene-Objekte
  • Rendern von Einzelbildern und Filmen
  • Charakter-Rigging und -Animation inkl. Gesichtsanimation
  • Physikalische Simulationen mit dem Partikel-Emitter und Dynamics
  • Animation mittels XPresso-Programmierung
  • Haare erstellen mit Hair
  • Motiongraphics-Effekte mit MoGraph
  • Modellieren mittels Sculpting

Für Windows und Mac geeignet.

Alle Informationen zum Buch finden Sie unter www.mitp.de/0290.   

Über die mitp Verlags GmbH & Co. KG

Der mitp-Verlag ist ein unabhängiger Fachbuchverlag aus Deutschland und bietet seinen Lesern Profiwissen zu aktuellen Themen aus den Bereichen IT, Marketing, Fotografie und Kreativität.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

mitp Verlags GmbH & Co. KG
Augustinusstr. 9a
50226 Frechen
Telefon: +49 (2234) 219020
Telefax: +49 (2234) 2190188
http://www.mitp.de

Ansprechpartner:
Miriam Robels
Marketing
Telefon: 02234-21901-37
E-Mail: miriam.robels@mitp.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

GWS schließt Partnervertrag mit Formpipe Lasernet GmbH

GWS schließt Partnervertrag mit Formpipe Lasernet GmbH

Die GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, einer der führenden Anbieter von ERP-Systemen für den Handel in Deutschland und Europa, und die Formpipe Lasernet – mit Hauptsitz in Dänemark – haben am 10.09.2020 einen Partnervertrag geschlossen. Dieser sieht die Zusammenarbeit im Bereich des Output-Managements vor. Mit dem Partnerprodukt „Lasernet“ wird unter anderem die Gestaltung, Formatierung und Verteilung von Geschäftsdokumenten umgesetzt, was grundsätzlich in jedem ERP Projekt eine Aufgabenstellung ist. Die von Formpipe Lasernet angebotene Lösung kommt bei der Cloud basierten GWS ERP-Lösung gevis 365 | Enterprise zum Einsatz.

Offiziell Teil des Enterprise Content Managements, häufig aber auch dem Dokumenten Management zugeordnet, bekommt die Abbildung eines professionellen Output Management in Produktions- und Handelsunternehmen heute eine immer größere Bedeutung. Im Kernziel geht es darum, sowohl für Kunden und Lieferanten aber auch für interne Prozesse passgenaue und prozessunterstützende Dokumente zu erstellen und zu verteilen. Ob es sich dabei um gedruckte oder elektronische Formate handelt, ist unerheblich. Gleiches gilt für die Dokumenten-Technologien: Die Dokumente müssen nur leicht lesbar, druckbar oder speicherbar sein. Anwendung findet das Output Management gern in Unternehmen mit verteilten Standorten. Das Konzept sorgt hier zum Beispiel für die Zusammenführung aller Druckaufgaben an einem Standort.

Dokumente zentral in der Cloud

Das Partnerprodukt Lasernet wird hierbei als vollintegrierte Lösung in gevis 365 | Enterprise bzw. Microsoft Dynamics 365 Supply Chain genutzt und ebenfalls zu 100% in der Cloud betrieben. Als reine SaaS-Lösung (Software as a Service) konzipiert, kann diese somit ohne eigene Server-Infrastruktur und mit minimalem Aufwand betrieben werden. Die hohe Verfügbarkeit in der Cloud aber auch die Architektur zur Absicherung von Belastungsspitzen stellen dabei Geschwindigkeit und Datensicherheit sicher. Auch die Gestaltung der Beleglayouts und die Druck- und Ausgabesteuerung der Belege bzw. Etiketten wird in Lasernet integrativ umgesetzt. Der Kunde wird in den Projekten in die Lage versetzt, Layoutveränderungen selbst umzusetzen, womit diese Lösung als Partnerprodukt seinen besonderen Nutzen entfaltet.

Synergien für beide Partner

„Die Synergie zwischen GWS, einem der erfolgreichsten Microsoft Dynamics-Partner Deutschlands und Segmentführer für Großhandel und Vertrieb, und Formpipe, dem führenden Anbieter von Content-Management-Lösungen für Microsoft Dynamics 365, soll sicherstellen, dass Groß- und Einzelhändler die absolut branchenführende Plattform erhalten“, erläutert Allen Jones, Managing Director, Formpipe Lasernet GmbH. Und Norbert Pinkerneil, Senior Director Dynamics 365 bei der GWS, ergänzt: „Mit Lasernet als integriertes Partnerprodukt sind wir in der Lage, in unseren ERP Projekten die klassischen Aufgabenstellungen des Beleg- und Etikettenlayouts und der Drucksteuerung unkompliziert und professionell abzubilden. Darüber hinaus stehen vielfältige Funktionen in der Digitalisierung von Belegausgaben zur Verfügung die sowohl durch uns aber auch durch den Kunden aufgegriffen werden können.“

Microsoft-Nähe

Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen steht im direkten Zusammenhang mit ihrer Nähe zu Microsoft. Sowohl die GWS als auch die dänische Formpipe Lasernet sind seit vielen Jahren Gold-Partner und haben damit großen Einfluss auf die Ausgestaltung und Weiterentwicklungen der Softwarelösungen. Lasernet, im Besitz und entwickelt von Formpipe, hat dabei eine nach eigenen Worten „konkurrenzlose Integration in Microsoft Dynamics 365“.

About Formpipe

Formpipe is a software company in the field of Enterprise Content Management (ECM) and listed on the Nasdaq OMX Nordic.

Formpipe’s Content Management solution, Lasernet, has unrivalled integration with Mi-crosoft Dynamics 365 Finance & Supply Chain, NAV, SAP and Infor along with other ERP solutions and delivers business documents in almost any format imaginable. A Mi-crosoft Gold Partner and member of Microsoft’s Technology Adoption Program (TAP), Formpipe Lasernet is sold and supported through a certified network of global partners.

Über die GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH

Die GWS Unternehmensgruppe, die sich aus der GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, den Tochterunternehmen SANGROSS GMBH & Co. KG und DIACOM Systemhaus GmbH sowie der Mehrheitsbeteiligung faveo GmbH zusammensetzt, wurde 1992 gegründet. Heute arbeiten weit über 480 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Münster, München, Nürnberg, Leonberg, Isernhagen und Essen für die Grup-pe. Als Microsoft GOLD CERTIFIED und mehrfach ausgezeichneter Dynamics ERP Part-ner hat die GWS sich auf innovative ERP-Systeme und Verbundlösungen für Handels- und Dienstleistungsunternehmen spezialisiert. Mehr als 1300 Kunden setzen Produkte der GWS ein. Sie gehören zu verbundorientierten Unternehmen sowohl aus dem gewerblichen als auch aus dem landwirtschaftlichen Bereich. Neben den Standardsoftware-Produkten und standardisierten Speziallösungen bietet die GWS Internet-Branchenportale und Inter-net-Shops an. Umfassende Beratungsleistungen und Schulungen runden das Dienstleis-tungsangebot ab. 2019 belief sich der Gruppenumsatz auf 62,9 Mio. Euro. Über die GWS Förder- und Beteiligungsgesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme eG ist es Kunden möglich, Einfluss auf die Produktentwicklung zu nehmen. Die grundsolide Gesellschaf-terstruktur der GWS (Fiducia & GAD IT AG 68,9%, GWS Förder-eG 25,1% als Kundenbe-teiligung sowie Minderheitsbeteiligungen der Zentralen, für die die GWS tätig ist) gewähr-leisten potentielle Sicherheit und fundierte Unterstützung im operativen Geschäft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH
Willy-Brandt-Weg 1
48155 Münster
Telefon: +49 (251) 7000-02
Telefax: +49 (251) 7000-3910
http://www.gws-muenster.de

Ansprechpartner:
Liane Heimann
Marketing/PR
Telefon: +49 (251) 7000-3816
Fax: +49 (251) 7000-3910
E-Mail: liane.heimann@gws.ms
Jürgen Rönsch
Pressevertreter extern
Telefon: +49 (251) 39592060
Fax: +49 (251) 39592061
E-Mail: roensch@text-professionell.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

mbuf: Praxisnahe Tipps für die Arbeit mit ERP, CRM und Cloud

mbuf: Praxisnahe Tipps für die Arbeit mit ERP, CRM und Cloud

Vom 5. bis 8. Oktober finden die ersten mbuf spotlight days statt. Darin geht es praxisnah um ERP- und CRM-Lösungen von Microsoft, um Dynamics-Lösungen on prem und in der Cloud sowie um die Transformation in die Cloud. Worauf es dabei ankommt und vor welchen Herausforderungen Anwender stehen, erläutern Praktiker aus Mitgliedsunternehmen von mbuf. Microsoft gibt Einblicke in die Produktstrategie, Fachleute aus Mitglieds- und Partnerunternehmen berichten von ihren Migrationsprojekten.

Die Veranstaltung findet online im Rahmen von Websessions statt. Die Vorträge und Diskussionen werden auf vier Nachmittage und einzelne Slots verteilt. Sie werden zwischen 14.30 und 17.45 Uhr angeboten.

Im Microsoft Business Unser Forum sind mehr als 200 Unternehmen organisiert. Die Community veranstaltet die mbuf spotlight days gemeinsam mit Microsoft und weiteren Partnern.

Wer an den mbuf spotlight days teilnehmen möchte, sendet eine E-Mail an info@mbuf.de.

Über den Microsoft Business User Forum e.V.

Das Microsoft Business User Forum (mbuf) ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Pfungstadt, in dem IT-Verantwortliche von Unternehmen, Behörden und anderen Institutionen gemeinsam und im Dialog mit Microsoft für bessere IT-Lösungen arbeiten. Als anerkannte Organisation großer Microsoft-Kunden ist mbuf respektierter Gesprächspartner von Microsoft Deutschland sowie der Microsoft Corporation.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Microsoft Business User Forum e.V.
Achterwaldstraße 3/1
70794 Filderstadt
Telefon: +49 (176) 81297992
http://www.mbuf.de

Ansprechpartner:
Charly Zimmermann
Geschäftsführer
Telefon: +49 (176) 812-97992
E-Mail: zimmermann@mbuf.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel