Schlagwort: cnc

Branchentag Holz bei DPS Software

Branchentag Holz bei DPS Software

Gutes Werkzeug ist im Handwerk für gute Arbeit unerlässlich. Über die wichtige Rolle, die das „Werkzeug Software“ in der Holzverarbeitung spielt, informierte der Branchentag Holz, zu dem DPS Software Anfang April in die Zentrale nach Leinfelden-Echterdingen geladen hatte. Der Spezialist für die Digitalisierung in der Möbelbranche bietet diese Schulungstage für Experten aus der Holzverarbeitung deutschlandweit an. Die Gäste beeindruckte die pure Praxis.

Vollblutschreinermeister Gerhard Huber, der in Software investierte und am altbewährten Maschinenbestand festhält, berichtete von seinen „mühevollen Lehrjahren“. Dr. Claus Hoffmann, der Geschäftsführer der ZD.BB GmbH (Zentrum Digitalisierung Landkreis Böblingen) gab Tipps für Fördermöglichkeiten. Und natürlich wurde die Branchensoftware Swood vorgestellt. Von DPS auf der Basis von Solidworks, besticht sie nicht nur durch ihre leistungsfähige, professionelle Maschinenanbindung, sondern dank verschiedener Module vereinfacht sie die Konstruktion komplexer Einzelobjekte wie auch voll parametrisierter Serienmöbel.

„Mit unseren Branchentagen Holz wollen wir dazu beitragen, die bei Handwerksbetrieben noch häufig vorhandene Scheu vor der Digitalisierung in Begeisterung für deren Möglichkeiten umzuwandeln“, erklärt Petra Poiger, Geschäftsstellenleiterin von DPS in Stuttgart. Wer Interesse hat, meldet sich ganz einfach für die kostenfreien Nachmittage an.

„Wir können uns keine Fehler leisten, wir bauen keine Prototypen“, sagte Gerhard Huber. Der Schreinermeister aus Kissing, der den Nerv seiner Zuhörer traf, sieht aktuell die Zeit der Brautschau gekommen. Wer weiter produzieren wolle, müsse sich bald nach „seinem Software-Partner“ umzuschauen. Huber hat seinen Partner in DPS gefunden. Waren ihm die „Krawattenträger“ zuvor nicht so geheuer, betont er jetzt: „Die von DPS wissen, was sie tun.“ Für jedes seiner Probleme fand sich eine Lösung, und für die Schulung, die er eigentlich glaubte, nicht nötig zu haben, ist er im Nachhinein dankbar. Seine gebrauchte CNC-Maschine kann nun Dinge, die er als unmöglich erachtete, und seine Mitarbeiter sind begeistert von der neuen Technik. „Das ist einer, der weiß, von was er spricht“, waren sich die Profis aus dem Holzhandwerk einig, die im Verlauf des Nachmittags viele für sie interessante Dinge erfuhren.

Bei der Präsentation der 3D-CD/CAM-Konstruktionssoftware Swood war das Staunen groß, wie sich komplexe Möbel durch Konfigurationen schnell verändern lassen und fotorealistische Darstellungen dem Kunden einen perfekten Eindruck bieten. Ist die kreative Arbeit geglückt, bedarf es nur eines Mausklicks – die NC-Programmgenerierung erfolgt automatisch. Automatisch werden auch Stück- und Zuschnittlisten erzeugt und gegebenenfalls an das ERP-System gekoppelt. Die ganze Arbeit wird so präzise, effizient, flexibel und sicher zugleich.

Der Einstieg in die digitale Konstruktions- und Fertigungswelt geht mit Kosten einher. Diverse Förderprogramme können diese Hürde überwinden helfen. „go-digital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstützt etwa Beratungsleistungen, und die „Digitalisierungsprämie“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und der Landeskreditbank Baden-Württemberg bietet beispielsweise Darlehen zwischen 10.000 Euro und 100.000 Euro mit einem Tilgungszuschuss zwischen 10 und 50 Prozent der Darlehenssumme.

Die nächsten Branchentage Holz: www.dps-software.de/…

Weitere Informationen zu Förderprogrammen und Beratung: www.foerderdatenbank.de; www.zd-bb.de

Über die DPS Software GmbH

Die DPS Software wurde 1997 gegründet und ist heute der größte selbständige SOLIDWORKS Reseller in Europa und der größte Sage-Reseller in D-A-CH. Exklusiv vertreibt DPS die ERP Software RPS im deutschsprachigen Raum. Neben den Produkten von SOLIDWORKS hat DPS die CAM-Produkte von SolidCAM im Portfolio. Hinzu kommen DPS eigene Module und Lösungen.

Für die Möbelbranche vertreibt DPS in Zentraleuropa die Softwarelösung SWOOD auf Basis von SOLIDWORKS.

Das Unternehmen hat 40 Standorte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen und Tschechien und beschäftigt 600 Mitarbeiter.

Unterstützt werden über 11.000 Kunden in der gesamten Prozesskette von der Konstruktion, über die Berechnung und Fertigung bis hin zur Datenverwaltung und der Abbildung der damit verbundenen kaufmännischen Prozesse. Software- und Schnittstellenentwicklungen sowie Schulungs- und Beratungs-dienstleistungen vervollständigen die kundenorientierte Ausrichtung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DPS Software GmbH
Esslinger Str. 7
70771 Leinfelden-Echterdingen
Telefon: +49 (711) 797310-0
Telefax: +49 (711) 797310-29
http://www.dps-software.de

Ansprechpartner:
Nicole Rubbe
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (711) 797310-72
Fax: +49 (711) 797310-29
E-Mail: nrubbe@dps-software.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
RhinoCAM 2019 – CNC-Programmierung, einfach, schnell und kostengünstig

RhinoCAM 2019 – CNC-Programmierung, einfach, schnell und kostengünstig

Die MecSoft Europe GmbH präsentiert RhinoCAM 2019, die leistungsstarke und kostengünstige Lösung für die CNC-Bearbeitung, mit Modulen für Fräsen, Drehen, Schachteln, Relieferstellung und Netzgenerierung.

RhinoCAM 2019 ist günstig in der Anschaffung, leicht erlernbar und äußerst flexibel einsetzbar. Durch die Integration in Rhinoceros ist RhinoCAM voll assoziativ zu Geometrieänderungen in Rhino. Wissensdatenbanken, die automatische Featureerkennung und die regelbasierte Programmierung unterstützen die automatische und interaktive Generierung von Werkzeugwegen und beschleunigen die NC-Programmierung erheblich.    

Wissensdatenbanken nehmen ganze Bearbeitungsstrategien für Geometriearten und Layer auf und stellen diese für zukünftige Bearbeitungsaufträge mit gleichen Geometriebedingungen zur Verfügung.

Die automatische Featureerkennung in RhinoCAM erkennt eigenständig die Merkmale von Bauteilen, wie Bohrungen, Taschen, Fasen und Rundungen und nutzt diese Informationen zur Auswahl möglicher Bearbeitungsarten.

Bei der regelbasierten Programmierung werden Bearbeitungsoperationen auf Grundlage der in der Wissensdatenbank gespeicherten Regeln automatisch entsprechenden Geometrien und Features zugewiesen.

Zusätzliche Module bereits enthalten – In den aktuellen Produktkonfigurationen STD, EXP, PRO und PRE sind die Module RhinoCAM MILL (Fräsen und Gravieren), RhinoCAM TURN (Drehen), RhinoCAM NEST (Schachteln) und RhinoCAM ART (Modelliertechniken für Schmuckdesign und Modellbau) ohne Aufpreis enthalten.

Leistungsstarke Bearbeitungsstrategien für die verschiedenen Bearbeitungsarten, vom 2D-Drehen bis zur simultanen 5-Achs-Bearbeitung, bieten für nahezu jeden Anwendungsfall die richtigen Werkzeuge. Postprozessoren für mehr als 200 Maschinensteuerungen stehen für den kostenlosen Download bereit und können bei Bedarf angepasst werden.

RhinoCAM verbindet die Leistungsfähigkeit der Freiformmodellierung von Rhino mit den Bearbeitungsmöglichkeiten von VisualCAM, um ein Produkt mit herausragenden Fähigkeiten für die Freiformflächenbearbeitung zu bieten. Mit der nahtlosen Benutzeroberfläche, der Auswahl- und Anzeigeintegration agiert und fühlt sich RhinoCAM an, als würde für die Erstellung der Fräsbahnen mit Rhino gearbeitet.

Eine vollständige Liste aller Funktionen und Neuerungen ist unter www.mecsoft-europe.de erhältlich.

Interessenten können RhinoCAM mit allen Modulen zum Testen herunterladen. Das kostenlose Fräsprogramm FreeMILL ist in der Testversion bereits enthalten.

Weitere Informationen und Kontakt: www.mecsoft-europe.de oder Telefon 0671 – 920 650 40

Über die MecSoft Europe GmbH

MecSoft Europe GmbH in Bad Kreuznach ist in Deutschland der exklusive Vertriebspartner der Produkte der MecSoft Corporation, USA, einem weltweit führenden Hersteller von Computer Aided Manufacturing (CAM) Software Lösungen. MecSoft Europe GmbH bietet erstklassige Windows-basierte Software für verschiedene Industriezweige an, darunter Rapid Manufacturing, Formenbau, Luft- und Raumfahrt, Automobil, Bildungswesen und Werkzeugbau.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MecSoft Europe GmbH
Gutlay 4
55545 Bad Kreuznach
Telefon: +49 (671) 920650-40
http://www.mecsoft-europe.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Digitalisierung der WZM bei SCHNEEBERGER Mineralgusstechnik

Digitalisierung der WZM bei SCHNEEBERGER Mineralgusstechnik

Seit der Einführung von Mineralguss als Werkstoff für Strukturbauteile in Werkzeugmaschinen und in anderen Präzisionsanwendung, hat der Marktanteil zu Lasten traditioneller Lösungen wie Grauguss und Stahlschweisskonstruktionen stetig zugenommen. Standen zunächst die guten Dämpfungs-eigenschaften und die thermische Stabilität von Mineralguss als Kriterien im Vordergrund, sind es in der Zwischenzeit eine Vielzahl von weiteren Aspekten. Mit den zusätzlichen Technologien für finale Genauigkeiten, ermöglichen wir unseren Kunden Gestaltungsfreiheit, sowie Integration von Bauteilen und liefern heute nicht nur ein Mineralguss-(Bett), sondern eine Baugruppe direkt auf die Montagelinien – und das just in time.

(Wir erreichen somit ein Höchstmass an Effizienz, wovon unsere Kunden und deren Kunden profitieren.) (Damit helfen wir ein Höchstmass auf Effizient zu erreichen, der dem Kunden unserer Kunden zugutekommt.) Die Flexibilität ist sicherlich unser Mehrwert, der unsere europäische Werkzeugmaschinen Hochburg sichern wird. Diesen sehen wir nicht nur in Bezug auf Fertigung und Auslieferung – sondern zunehmend auch als Herausforderung für Entwicklung. Wir müssen noch schneller auf die individuellen Wünsche der Kunden reagieren – und zwar gemeinsam, SCHNEEBERGER Mineralgusstechnik und unsere hoch geschätzten Kunden – Geschäftspartner.

Als Marktführer in der Mineralgusstechnologie nehmen wir wahr, dass eine komplexe Integration von Bauteilen, wie hydraulische Systeme, Kühlung- und Versorgungsleitungen und Spezialteilen, sowie hochpräzise Abformtechnologie und Integration der Linearführungen die Kunden begeistert, aber wir möchten noch weiter gehen…

Die Digitalisierung, im deutschsprachigem Raum als Industrie 4.0 etabliert, ist eigentlich in den Werkzeugmaschinen seit Jahren rege präsent. Jede CNC WZM hat eine Reihe von Sensoren zu Überwachung und Steuerung integriert und die Daten dienen zur weiteren und ständigen Prozessverbesserungen.  

Was wir uns als Ziel gesetzt haben, ist die Unterstützung unserer Kunden im Bereich «Entwicklung des optimalen Designs des Maschinenbettes» für jede individuelle Anforderung und/oder Applikation.

Dazu müssen wir verstehen, was sich in einem Maschinenbett im Prozess, bei diversen Belastungen und Konfigurationen abspielt, das bedeutet wir benötigen ein «Maschinenbett, dass uns Feedback gibt». SCHNEEBERGER Mineralgusstechnik entwickelt einen digitales MESS-KIT, das individuell in einem Mineralgussbett platziert wird und nach Bedarf, verschiedene physikalischen Disziplinen messen kann und zwar punktuell oder kontinuierlich. Damit bekommen wir Daten von Belastungen und Einflüsse, die aus der gesamten komplexen Werkzeugmaschine auf das Bett wirken – und zwar nicht nur beim Aufbau (Montage), sondern im Prozess. SCHNEEBERGER’s MESS-KIT kann jeweils individuell ausgelegt werden und im inneren des Bettes z.B. Temperatur, Spannung, Druck, Ausdehnung, Dämpfung usw. messen.

Dabei ist das MESS-KIT in dem Mineralgussbett eingegossen und die Sensoren sind nicht nur optimal positioniert, sondern auch noch vor der raueren Umgebung einer Werkzeug-, Werkstückbearbeitung voll geschützt.  

Unsere Expertise basiert auf Auslegung der Sensoren, eigene Messung, Auswertung der Daten und einer Interpretation der ankommenden Einflüsse, Analyse des Verhaltens und Empfehlungen für das Design des «optimalen Maschinenbettes» der gesamten Maschine.

Natürlich ist der weitere logische Schritt, die proaktive Einflussnahme/Reaktion in dem Maschinenbett selbst.

Somit werden wir unsere Kunden künftig bei ihren immer komplexeren Entwicklungen helfen können und deren technologischen Vorsprung aktiv sichern. Nach zwei jähriger Entwicklung freuen wir uns, die SCHNEEBERGER Mineralgusstechnik MESS-KIT Technologie auf der kommenden EMO 2019 in Hannover präsentieren zu können – nicht nur als Demo, sondern in einer WZM Applikation.

Über die SCHNEEBERGER AG

Weltweit bedient SCHNEEBERGER® renommierte Erstausrüster (OEM) verschiedenster Branchen von der Werkzeugmaschinen über die Solar-, Halbleiter- und Elektroindustrie, Medizintechnik und weitere. Zum Produkt- und Fertigungsspektrum zählen Linearführungen und Profilschienenführungen ebenso wie Messsysteme, Zahnstangen, Lineartische, Positioniersysteme und Mineralguss.

Seit Oktober 2017 ist A.MANNESMANN mit Sitz in Remscheid (DE) Teil der SCHNEEBERGER Gruppe.Seit Anfang 2018 gehört ebenfalls werotec ag mit Sitz in Reigoldswil (CH) zu der SCHNEEBERGER Gruppe. Die Kernkompetenz der werotec ag liegt in der Präzisions-Schleiftechnik sowie in der kompletten Fertigung von Wälzlagerrollen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SCHNEEBERGER AG
St. Urbanstrasse 12
CH4914 Roggwil
Telefon: +41 (62) 91841-11
Telefax: +41 (62) 91841-00
http://www.schneeberger.com

Ansprechpartner:
Rosalia Haller
Pressekontakt
Telefon: +41 (62) 9184-302
E-Mail: rosalia.haller@schneeberger.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
BobCAM for SOLIDWORKS™ – Starkes und kostengünstiges CAM-System für SolidWorks

BobCAM for SOLIDWORKS™ – Starkes und kostengünstiges CAM-System für SolidWorks

Bei der DataCAD Software und Service GmbH ist ab sofort die Version 7 der CAD/CAM-Software BobCAM for SOLIDWORKS™ in Deutsch erhältlich.

Version 7 von BobCAM for SOLIDWORKS™ kommt mit einer breiten, umfassend erweiterten Funktionspalette, die dem Anwender zu günstigen Preisen viel CAM-Funktionalität innerhalb von SolidWorks bietet. So ist es jetzt möglich, die CAM-Funktionen direkt innerhalb von Baugruppen zu nutzen. Auch wurden die Bearbeitungsstrategien für die 2D- und 3D-Bearbeitung in vielen Bereichen massiv erweitert. Der neue NC-Editor und die Erweiterungen des Simulationsmoduls steigern die intuitive Bedienbarkeit von BobCAM weiter.

Bei BobCAM for SOLIDWORKS™ V7 handelt es sich um ein leistungsstarkes CAM-System, das vollständig in SolidWorks integriert ist und den Workflow von der Konstruktion bis zum NC-Code optimiert. Dadurch wird es möglich, die Bearbeitung von 2D- und 3D-Teilen direkt in SolidWorks zu programmieren. Die für die verschiedenen Bearbeitungsarten nötigen Module können einzeln erworben werden, sodass ein kostengünstiger Einstieg in die CNC-Programmierung gegeben ist.

Es sind Module für folgende Anforderungen erhältlich: Fräsen, Drehen, DrehFräsen, Laser-, Plasma- & Wasserstrahl, Drahterodieren, Router und BobART.

Anwender, die ein eigenständiges CAD-System benötigen, können mit BobCAD-FreeCAD ein kostenloses System erhalten, mit dem 2D- und 3D-Geometrien erstellt, importiert, geändert, bemaßt und analysiert werden können. BobCAD-FreeCAD kann kostengünstig zu einem kompletten CAD/CAM-System erweitert werden.

Detaillierte Informationen sind unter www.datacad.de verfügbar.

Über die DataCAD Software und Service GmbH

Die 1998 gegründete DataCAD Software & Services GmbH ist ein führender Anbieter bezahlbarer, technischer Softwarelösungen im CAD/CAM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DataCAD Software und Service GmbH
Gutlay 4
55545 Bad Kreuznach
Telefon: +49 (671) 8363-10
Telefax: +49 (671) 4820-293
http://www.datacad.de/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Neuer Stahl für Zahnräder

Neuer Stahl für Zahnräder

Die GWJ Technology GmbH aus Braunschweig integriert als weltweit erster Hersteller von professioneller Berechnungssoftware hochreine Stähle der Firma Ovako aus Schweden.

Die Firma Ovako ist Hersteller von Engineering-Stählen u.a. für die Wälzlager- und Verzahnungsindustrie und gehört zum japanischen Stahlkonzern Nippon Steel & Sumitomo Metal Corporation. In enger Abstimmung mit Ovako hat GWJ die beiden hochreinen Stähle 159X und 159Q in seine Verzahnungsmodule für Stirnräder implementiert. Beide Stähle basieren auf dem Einsatzstahl 18CrNiMo7-6. Aufgrund deutlich geringerer Verunreinigungen weisen diese Stähle modifizierte Wöhlerkurven auf. D.h., im statischen Bereich sind beide Stähle vergleichbar mit dem 18CrNiMo7-6. Im Dauerfestigkeitsbereich bietet 159Q jedoch eine um ca. 30 % höhere Leistungsfähigkeit für die Flankentragfähigkeit und um 60 % höhere Festigkeit für die Zahnfußtragfähigkeit. Diese höheren Dauerfestigkeitswerte basieren auf internen Untersuchungen der Firma Ovako und wurden mit Untersuchungen am WZL in Aachen sowie am FZG in München verifiziert.

Der Stahl 159X weist eine etwas kleinere Leistungssteigerung gegenüber dem 18CrNiMo7-6 auf und eignet sich damit u.a. gut bei notwendiger Verbesserung bereits bestehender Konstruktionen. Das Potential des 159Q lässt sich besonders bei Neuauslegungen nutzen. Dabei kann es von Vorteil sein, den Fokus mit auf eine optimierte Fresstragfähigkeit zu legen. Dadurch ergeben sich in der Regel bessere Verzahnungswirkungsgrade und somit geringere Verlustleistungen.

Aus Sicht von GWJ Technology eröffnen diese Ovako-Stähle komplett neue Möglichkeiten für Getriebe und besitzen ein hohes Potential zur weiteren Leistungssteigerung von Zahnradgetrieben und Verzahnungskomponenten.

Die beiden Stähle 159X und 159Q sind in allen drei GWJ-Softwarelösungen zur Verzahnungsberechnung, d.h. in der Weblösung eAssistant, in der Desktop-Anwendung TBK sowie in der Spezialsoftware GearEngineer für das 5-Achsfräsen von Zahnrädern, verfügbar.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei GWJ per Telefon: 0531 / 129 399-0, E-Mail: info@gwj.de oder über die Webseite www.gwj.de.

Über die GWJ Technology GmbH

Im Fokus der GWJ Technology stehen die Realisierung standardisierter Berechnungssoftware für den Maschinenbau sowie kundenspezifische Berechnungs- und Konfigurationstools mit CAD-Daten zur Optimierung technischer Vertriebsprozesse. Das Portfolio reicht von Standardsoftware für einfache Maschinenelemente bis hin zu kompletten Mehrwellensystemen oder Spezialverzahnungssoftware für exakte 3D Zahnformgeometrien zum 5-Achsfräsen. Ziel ist es, den Kunden durch enge Zusammenarbeit und Bereitstellung effizienter Technologien beim Erlangen neuer Wettbewerbsvorteile optimal zu unterstützen. Fachkompetenz, hoher Qualitätsanspruch und ein hervorragender Service für beste Kundenzufriedenheit sind dabei die Eckpfeiler der Firmenphilosophie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GWJ Technology GmbH
Celler Straße 67 – 69
38114 Braunschweig
Telefon: +49 (531) 129399-0
Telefax: +49 (531) 129399-29
http://www.gwj.de

Ansprechpartner:
Gunther Weser
Geschäftsführer
Telefon: +49 (531) 1293990
Fax: +49 (531) 12939929
E-Mail: g.weser@gwj.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
BobCAD-FreeCAD ab sofort zum Nulltarif – jetzt 400 € sparen

BobCAD-FreeCAD ab sofort zum Nulltarif – jetzt 400 € sparen

Die DataCAD Software und Service GmbH gibt die Verfügbarkeit der CAD-Software BobCAD-FreeCAD bekannt.

Anlässlich der Markteinführung des CAD/CAM-Systems BobCAD-CAM wird dessen CAD-Kern als BobCAD-FreeCAD vollumfänglich und exklusiv für den deutschsprachigen Markt (D-A-CH) kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dadurch ergibt sich für den Kunden hierzulande ein Mehrwert von über 400 €. Bei Bedarf kann BobCAD-FreeCAD zu günstigen Konditionen um beliebig viele der unten aufgeführten CAM-Module zu einem vollwertigen und maßgeschneiderten CAD/CAM-System erweitert werden.

Mit BobCAD-FreeCAD erhält der Anwender eine Software, die das Entwerfen und Bearbeiten von 2D- und 3D-Modellen stark vereinfacht. Umfangreiche professionelle Zeichnungs- und Modellierungswerkzeuge ermöglichen die schnelle Erstellung und Anpassung komplexer Draht-, Flächen- und Volumenmodelle. Durch die integrierte parametrische Formbibliothek sind häufig verwendete Formen schnell erstellt. Bemaßungs- und Textwerkzeuge unterstützen sowohl native als auch importierte Geometrien. Der Datenaustausch mit anderen CAD/CAM-Systemen ist durch integrierte Schnittstellen jederzeit möglich. 

Für BobCAD-FreeCAD stehen optional leistungsstarke CAM-Module für die verschiedenen CNC-Bearbeitungen zur Verfügung. Diese umfassen:

  • Fräsen – Fräsbearbeitungen mit 2 ½ bis 5 Achsen
  • Drehen – Drehen auf 2-Achsen-Drehmaschinen und Drehzentren
  • DrehFräsen – C-Achsen-Bearbeitung und Unterstützung von 5-Achs-Fräsköpfen
  • Laser-, Plasma- & Wasserstrahl – Programmierung für Laser-, Plasma- & Wasserstrahlmaschinen mit 2- bis 5-Achsen-Bearbeitungen
  • Drahterodieren – mit 2- bis 4-Achsen
  • Router – Programmierung von Portal-Bearbeitungszentren
  • BobART – Prägen und Gravieren
  • Schachteln – Schachteln zur optimalen Ausnutzung von Plattenmaterial
  • Maschinensimulation – Erweiterte CNC-Maschinensimulation für Fräsen und Routing.  

Interessenten, die BobCAD-FreeCAD kostenlos nutzen möchten, können das Programm herunterladen und eine Lizenz erhalten.

Detaillierte Informationen sind unter www.datacad.de verfügbar.

Über die DataCAD Software und Service GmbH

Die 1998 gegründete DataCAD Software & Services GmbH ist ein führender Anbieter bezahlbarer, technischer Softwarelösungen im CAD/CAM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DataCAD Software und Service GmbH
Gutlay 4
55545 Bad Kreuznach
Telefon: +49 (671) 8363-10
Telefax: +49 (671) 4820-293
http://www.datacad.de/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
AlibreCAM und VisualCAM für SolidWorks – jetzt in der Version 2019

AlibreCAM und VisualCAM für SolidWorks – jetzt in der Version 2019

Bei der MecSoft Europe GmbH sind ab sofort die neuesten Versionen der leistungsstarken und kostengünstigen Lösungen für die CNC-Bearbeitung von AlibreCAM und VisualCAM für SolidWorks erhältlich.

Die 2019er Versionen von AlibreCAM und VisualCAM für SolidWorks schaffen durch umfangreiche Neuerungen und Leistungssteigerungen in der 2½-, 3- und 5-Achs-Bearbeitung einen erheblichen Mehrwert für den Anwender. Beide Produkte basieren auf der in der Industrie führenden CAM-Software VisualCAM. Durch die vollkommene Integration von VisualCAM in Alibre Design bzw. SolidWorks bleiben Anwender in Ihrer gewohnten Softwareumgebung. Die Assoziativität der Werkzeugwege zur Geometrie führt bei Änderungen des Modells zur automatischen Aktualisierung der Werkzeugwege und erspart unzählige Stunden an Arbeitszeit. Das TURN-Modul (Drehen) ist ohne Aufpreis in allen Produktkonfigurationen ab der STD-Version enthalten.

Highlights der Version 2019

In der 2½-Achs-Bearbeitung wurde die featurebasierte Bearbeitungsfunktion erweitert und eine Schleppmesser-Schneidemethode sowie neue Kurvenoptionen in der Profilbearbeitung hinzugefügt. Die 3-Achs-Bearbeitung profitiert von Neuerungen bei der Bearbeitung flacher Bereiche und trochoidalen Einfahrbewegungen für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung.

Bei der 5-Achs-Bearbeitung kann das Werkstück durch die Unterstützung von Nutatorköpfen und die lokale Programmierung der Koordinatenebene jetzt in jedem gewünschten Winkel bearbeitet werden. Die Kollisionserkennung des Werkzeugschaftes und eine frühzeitige Fehlererkennung bei der Simulation der Bearbeitung erhöhen die Qualität der generierten NC-Daten.

Eine vollständige Liste aller Neuerungen ist unter www.mecsoft-europe.de erhältlich.

Interessenten können AlibreCAM und VisualCAM für SolidWorks mit allen Modulen zum Testen herunterladen. Das kostenlose Fräsprogramm FreeMILL ist in der jeweiligen Testversion bereits enthalten.

Weitere Informationen und Kontakt: www.mecsoft-europe.de oder Telefon 0671 – 920 650 40

Über die MecSoft Europe GmbH

MecSoft Europe GmbH in Bad Kreuznach ist in Deutschland der exklusive Vertriebspartner der Produkte der MecSoft Corporation, USA, einem weltweit führenden Hersteller von Computer Aided Manufacturing (CAM) Software Lösungen. MecSoft Europe GmbH bietet erstklassige Windows-basierte Software für verschiedene Industriezweige an, darunter Rapid Manufacturing, Formenbau, Luft- und Raumfahrt, Automobil, Bildungswesen und Werkzeugbau.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MecSoft Europe GmbH
Gutlay 4
55545 Bad Kreuznach
Telefon: +49 (671) 920650-40
http://www.mecsoft-europe.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Elastische Radkörper und Lagerringe im Getriebesystem berücksichtigen

Elastische Radkörper und Lagerringe im Getriebesystem berücksichtigen

Die GWJ Technology GmbH aus Braunschweig, ein führender Hersteller und Anbieter von Berechnungslösungen für den Maschinen- und Getriebebau, hat eine neue Version seiner Systemberechnung vorgestellt.

Das Highlight der neuesten Version ist die Möglichkeit, dass Radkörper von Stirnrädern nun als 3D-elastische Bauteile berücksichtigt werden können. Damit wurde die bereits seit mehreren Jahren verfügbare Funktionalität der 3D-elastischen Bauteile (vernetzte FE-Bauteile) für Gehäuse und Planetenträger wieder weiter ausgebaut. Mittels 3D-elastischer Radkörper kann somit die Radkörpersteifigkeit insbesondere für die Auslegung von Flankenmodifikationen nun noch besser berücksichtigt werden. Die 3D Geometrien können entweder über Polygonzüge definiert oder via 3D STEP / IGES direkt importiert werden. Dabei ist es auch möglich, Kräfte und Lager direkt an 3D-elastischen Bauteilen zu definieren.

Zusätzlich können in der erweiterten Wälzlagerberechnung jetzt auch elastische Lagerringe verwendet werden, wodurch eine noch detailliertere Untersuchung der Wälzlager ermöglicht wird.

Die jetzige Version bietet außerdem weitere zahlreiche Möglichkeiten, wie z.B. das neue REXS-Austauschformat für Getriebesysteme, welches von der FVA entwickelt wird, oder zusätzliche Ergebnistabellen im XLS- und XLSX-Format.

Weiterhin sind nun auch Nadellager des Typs HK und BK verfügbar. Bei den Lagerdatenbanken wurden die SKF-Lagerdaten aktualisiert und neu Lagerdaten der Firma Schäffler (INA / FAG) aufgenommen.

Für Dokumentationspunkte an Wellen kann jetzt eine Steifigkeitsmatrix berechnet und ausgegeben werden. Bei den Konfigurationen wurde eine neue Option für Lagerstellen integriert.

Die aktuelle Version sowie einen Ausblick auf zukünftige Weiterentwicklungen der Systemberechnung „SystemManager“ für eAssistant und TBK wird GWJ auf der Hannover Messe 2019 in Halle 25, Stand A23 zeigen.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei GWJ per Telefon: 0531 / 129 399-0, E-Mail: info@gwj.de oder über die Webseite www.gwj.de.

Über die GWJ Technology GmbH

Im Fokus der GWJ Technology stehen die Realisierung standardisierter Berechnungssoftware für den Maschinenbau sowie kundenspezifische Berechnungs- und Konfigurationstools mit CAD-Daten zur Optimierung technischer Vertriebsprozesse. Das Portfolio reicht von Standardsoftware für einfache Maschinenelemente bis hin zu kompletten Mehrwellensystemen oder Spezialverzahnungssoftware für exakte 3D Zahnformgeometrien zum 5-Achsfräsen. Ziel ist es, den Kunden durch enge Zusammenarbeit und Bereitstellung effizienter Technologien beim Erlangen neuer Wettbewerbsvorteile optimal zu unterstützen. Fachkompetenz, hoher Qualitätsanspruch und ein hervorragender Service für beste Kundenzufriedenheit sind dabei die Eckpfeiler der Firmenphilosophie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GWJ Technology GmbH
Celler Straße 67 – 69
38114 Braunschweig
Telefon: +49 (531) 129399-0
Telefax: +49 (531) 129399-29
http://www.gwj.de

Ansprechpartner:
Gunther Weser
Geschäftsführer
Telefon: +49 (531) 1293990
Fax: +49 (531) 12939929
E-Mail: g.weser@gwj.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Das neue VisualCAD/CAM 2019 & RhinoCAM 2019

Das neue VisualCAD/CAM 2019 & RhinoCAM 2019

Bei der MecSoft Europe GmbH sind ab sofort die neuesten Versionen der leistungsstarken und kostengünstigen Lösungen für die CNC-Bearbeitung von VisualCAD/CAM 2019 & RhinoCAM 2019 erhältlich.

Die Version 2019 von VisualCAM schafft durch umfangreiche Neuerungen und Leistungssteigerungen in der 2½-, 3- und 5-Achs-Bearbeitung einen erheblichen Mehrwert für den Anwender. Das TURN-Modul (Drehen) ist ohne Aufpreis in allen Produktkonfigurationen ab der STD-Version enthalten.

Highlights der Version 2019

In der 2½-Achs-Bearbeitung wurde die featurebasierte Bearbeitungsfunktion erweitert und eine Schleppmesser-Schneidemethode sowie neue Kurvenoptionen in der Profilbearbeitung hinzugefügt. Die 3-Achs-Bearbeitung profitiert von Neuerungen bei der Bearbeitung flacher Bereiche und trochoiden Einfahrbewegungen für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung.

Bei der 5-Achs-Bearbeitung kann das Werkstück durch die Unterstützung von Nutatorköpfen und die lokale Programmierung der Koordinatenebene jetzt in jedem gewünschten Winkel bearbeitet werden. Die Kollisionserkennung des Werkzeugschaftes und eine frühzeitige Fehlererkennung bei der Simulation der Bearbeitung erhöhen die Qualität der generierten NC-Daten. Des Weiteren erlaubt das NEST-Modul nun die Verschachtelung von 3D-Objekten.

VisualCAM ist eigenständig mit VisualCAD oder integriert in Rhinoceros, SolidWorks oder Alibre Design einsetzbar. In den aktuellen Produktkonfigurationen STD, EXP, PRO und PREM sind die Module MILL (Fräsen und Gravieren), TURN (Drehen), NEST (Schachteln) und ART (Modelliertechniken für Schmuckdesign und Modellbau) ohne Aufpreis enthalten.

Eine vollständige Liste aller Neuerungen ist unter www.mecsoft-europe.de erhältlich.

Interessenten können VisualCADCAM und RhinoCAM mit allen Modulen zum Testen herunterladen. Das kostenlose Fräsprogramm FreeMILL ist in der Testversion bereits enthalten.

Über die MecSoft Europe GmbH

MecSoft Europe GmbH in Bad Kreuznach ist in Deutschland der exklusive Vertriebspartner der Produkte der MecSoft Corporation, USA, einem weltweit führenden Hersteller von Computer Aided Manufacturing (CAM) Software Lösungen. MecSoft Europe GmbH bietet erstklassige Windows-basierte Software für verschiedene Industriezweige an, darunter Rapid Manufacturing, Formenbau, Luft- und Raumfahrt, Automobil, Bildungswesen und Werkzeugbau.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MecSoft Europe GmbH
Gutlay 4
55545 Bad Kreuznach
Telefon: +49 (671) 920650-40
http://www.mecsoft-europe.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
BobCAD-CAM Express: Professionelle CAM-Software jetzt besonders günstig

BobCAD-CAM Express: Professionelle CAM-Software jetzt besonders günstig

Bei der DataCAD GmbH ist BobCAD-CAM Express bis Ende November zu Sonderkonditionen erhältlich.

BobCAD-CAM bietet bis Ende November BobCAD-CAM Express zu einem extrem günstigen Preis an. Durch die intuitive Benutzerführung ist ein schneller und unkomplizierter Einstieg in die Arbeit mit BobCAD-CAM jederzeit möglich.

Neue Funktion: Mit dem BobCAD-CAM V31 Release steht nun eine völlig neue Funktionsart zur Verfügung: Die Schleppmesser-Funktion! Schleppmesser werden z. B. in der Furnierindustrie und der Kunstindustrie eingesetzt, um beispielsweise Snowboard- und Ski-Basismaterialien, Holzfurniere für Intarsien-/Parkettarbeiten, Leder, Kohlefaser-Vorpräparate für Luft- und Raumfahrt, Militär- und Automobilkomponenten, Kartons für kundenspezifische Verpackungen und vieles mehr zuzuschneiden. Ob feine Furniereinlegearbeiten durchgeführt oder Kartons mit dem CNC-Fräser zugeschnitten werden müssen: die Schleppmesser-Funktion ist genau die richtige Funktion für diesen Zweck.

Das Schleppmesser unterstützt auch die Backplot-Funktion, mit der die Werkzeugbewegung direkt im Grafikbereich betrachtet werden kann!

Modulworks Bibliotheken: BobCAD-CAM ist Partner von Modulworks und nutzt deren vielfach eingesetzten CAD/CAM-Bibliotheken.

BobCAD-CAM Express unterstützt folgende Bearbeitungsstrategien:

2,5-Achsen-Werkzeugwege: Profil- und Taschenbearbeitung, Gravieren, Gewindefräsen, Eintauchschruppen, Planfräsen, Anfasen, Restmaterialbearbeitung, Bohren und Gewindeschneiden, Schleppmesser.

3-Achsen-Werkzeugweg: Planarfräsen.

Interessenten, die BobCAD-CAM V31 ausprobieren möchten, können das Programm herunterladen und eine Testlizenz erhalten.

Detaillierte Informationen über die neuen Funktionen sind unter www.datacad.de verfügbar.

Über die DataCAD Software und Service GmbH

Die 1998 gegründete DataCAD Software & Services GmbH ist ein führender Anbieter bezahlbarer, technischer Softwarelösungen im CAD/CAM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DataCAD Software und Service GmbH
Gutlay 4
55545 Bad Kreuznach
Telefon: +49 (671) 8363-10
Telefax: +49 (671) 4820-293
http://www.datacad.de/

Ansprechpartner:
DataCAD Software & Services GmbH
Telefon: +49 (671) 83631-0
Fax: +49 (671) 48202-93
E-Mail: info@datacad.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.