Schlagwort: CLOUD COMPUTING

Neuer Stahl für Zahnräder

Neuer Stahl für Zahnräder

Die GWJ Technology GmbH aus Braunschweig integriert als weltweit erster Hersteller von professioneller Berechnungssoftware hochreine Stähle der Firma Ovako aus Schweden.

Die Firma Ovako ist Hersteller von Engineering-Stählen u.a. für die Wälzlager- und Verzahnungsindustrie und gehört zum japanischen Stahlkonzern Nippon Steel & Sumitomo Metal Corporation. In enger Abstimmung mit Ovako hat GWJ die beiden hochreinen Stähle 159X und 159Q in seine Verzahnungsmodule für Stirnräder implementiert. Beide Stähle basieren auf dem Einsatzstahl 18CrNiMo7-6. Aufgrund deutlich geringerer Verunreinigungen weisen diese Stähle modifizierte Wöhlerkurven auf. D.h., im statischen Bereich sind beide Stähle vergleichbar mit dem 18CrNiMo7-6. Im Dauerfestigkeitsbereich bietet 159Q jedoch eine um ca. 30 % höhere Leistungsfähigkeit für die Flankentragfähigkeit und um 60 % höhere Festigkeit für die Zahnfußtragfähigkeit. Diese höheren Dauerfestigkeitswerte basieren auf internen Untersuchungen der Firma Ovako und wurden mit Untersuchungen am WZL in Aachen sowie am FZG in München verifiziert.

Der Stahl 159X weist eine etwas kleinere Leistungssteigerung gegenüber dem 18CrNiMo7-6 auf und eignet sich damit u.a. gut bei notwendiger Verbesserung bereits bestehender Konstruktionen. Das Potential des 159Q lässt sich besonders bei Neuauslegungen nutzen. Dabei kann es von Vorteil sein, den Fokus mit auf eine optimierte Fresstragfähigkeit zu legen. Dadurch ergeben sich in der Regel bessere Verzahnungswirkungsgrade und somit geringere Verlustleistungen.

Aus Sicht von GWJ Technology eröffnen diese Ovako-Stähle komplett neue Möglichkeiten für Getriebe und besitzen ein hohes Potential zur weiteren Leistungssteigerung von Zahnradgetrieben und Verzahnungskomponenten.

Die beiden Stähle 159X und 159Q sind in allen drei GWJ-Softwarelösungen zur Verzahnungsberechnung, d.h. in der Weblösung eAssistant, in der Desktop-Anwendung TBK sowie in der Spezialsoftware GearEngineer für das 5-Achsfräsen von Zahnrädern, verfügbar.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei GWJ per Telefon: 0531 / 129 399-0, E-Mail: info@gwj.de oder über die Webseite www.gwj.de.

Über die GWJ Technology GmbH

Im Fokus der GWJ Technology stehen die Realisierung standardisierter Berechnungssoftware für den Maschinenbau sowie kundenspezifische Berechnungs- und Konfigurationstools mit CAD-Daten zur Optimierung technischer Vertriebsprozesse. Das Portfolio reicht von Standardsoftware für einfache Maschinenelemente bis hin zu kompletten Mehrwellensystemen oder Spezialverzahnungssoftware für exakte 3D Zahnformgeometrien zum 5-Achsfräsen. Ziel ist es, den Kunden durch enge Zusammenarbeit und Bereitstellung effizienter Technologien beim Erlangen neuer Wettbewerbsvorteile optimal zu unterstützen. Fachkompetenz, hoher Qualitätsanspruch und ein hervorragender Service für beste Kundenzufriedenheit sind dabei die Eckpfeiler der Firmenphilosophie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GWJ Technology GmbH
Celler Straße 67 – 69
38114 Braunschweig
Telefon: +49 (531) 129399-0
Telefax: +49 (531) 129399-29
http://www.gwj.de

Ansprechpartner:
Gunther Weser
Geschäftsführer
Telefon: +49 (531) 1293990
Fax: +49 (531) 12939929
E-Mail: g.weser@gwj.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Converge Technology möchte größter IBM-Partner im Multi-Cloud Geschäft werden

Converge Technology möchte größter IBM-Partner im Multi-Cloud Geschäft werden

Cloud Computing in all seinen Formen, von der lokalen Cloud bis zur Hybrid Cloud, wird den Anbietern wohl noch auf Jahre gewaltige Wachstumsraten in einem hochprofitablen Markt bescheren.

Die Microsoft Plattform Azure (Nasdaq: MSFT) legte im vergangenen Jahr um 76 Prozent zu, Amazons (Nasdaq: AMZN) Webservices um 46 Prozent. Gleichzeitig stellt die rasante Veränderung viele lokale IT Provider vor enorme Herausforderungen. Sie leisten den wichtigen Transfer „auf der letzten Meile“ und schlagen die Brücke zwischen den großen Plattformen und der gewachsenen Software Infrastruktur von Unternehmen oder öffentlichen Organisationen. Aus Sicht der IT Provider ist die Festlegung auf einen Cloud-Partner riskant. Andererseits ist der Qualifizierungsaufwand zum Vertriebspartner der Plattformen hoch. Das macht es schwer breit aufgestellt zu sein. Aus diesem Grund wächst in der IT Branche der Druck zur Konsolidierung.

Das seit September 2018 frisch an der Börse gelistete Softwareunternehmen Converge Technology Solutions (TSXV: CTS; FRA: 0ZB) mit Sitz in Kanada hat aus dem Trend zu größeren Einheiten ein eigenes Geschäftsmodell entwickelt. Der Fokus von Converge liegt auf dem Erwerb von mittelgroßen, regionalen IT Service Providern an der Ost- und Westküste der USA sowie in Kanada. Seit der Gründung im Jahr 2016 hat Converge bereits acht IT Provider komplett integriert. Pro Jahr sind mindestens vier bis sechs weitere Zukäufe geplant.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

Converge Technology möchte größter IBM-Partner im Multi-Cloud Geschäft werden

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Converge Technology Solutions halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Converge Technology Solutions, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. GOLDINVEST Consulting wird von Converge Technology Solutions für die Erstellung von Artikeln zum Unternehmen entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.

Über die GOLDINVEST Consulting GmbH

Mit GOLDINVEST.de "näher dran sein"

Schon seit dem Jahr 2001 kommentieren wir für Sie auf GOLDINVEST.de das aktuelle Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgen die Entwicklung ausgewählter Minen- und Explorationsgesellschaften – wenn es sein muss über lange Zeiträume. Das Redaktionsteam konzentriert sich dabei insbesondere auf Unternehmen aus dem Bereich Edelmetalle – Gold, Silber, Platin, Palladium – deckt aber auch Gesellschaften im Bereich Buntmetalle sowie strategische Metalle und Energierohstoffe ab. Hin und wieder covern wir sogar Technologie-Unternehmen aus Nordamerika, wenn ein Rohstoffbezug erkennbar ist.

Die Redaktion von GOLDINVEST.de bietet ihren Lesern exklusive Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten. Wir sprechen mit Unternehmern, Geologen, Brokern und vielen anderen Spezialisten aus unserem Netzwerk und bemühen uns stets darum, Ihnen Informationen aus erster Hand zu liefern. Es gehört zu unserem Selbstverständnis, dass GOLDINVEST.de für seine Leser immer auf der Suche nach spannenden neuen Gesellschaften ist, die Potenzial auf erhebliche Wertsteigerung bieten. Unser Motto lautet: "Näher dran sein". GOLDINVEST.de führt deshalb regelmäßig exklusive Interviews mit dem Management dieser Rohstoffgesellschaften. Wir wollen, dass sich unsere Leser Ihr Urteil zu einzelnen Unternehmen selbst bilden können und gehen deshalb gerne auch mal in Details, wie sie sonst nur für professionelle Investoren aus Kanada zugänglich sind. Unser Ziel ist es, den Informationsnachteil deutscher Investoren gegenüber den Profis aus Kanada bestmöglichst auszugleichen.

Die Artikel von GOLDINVEST.de werden nicht nur über die eigene Website www.goldinvest.de veröffentlicht, sondern auch von einer Vielzahl renommierter, deutschsprachiger Finanzwebseiten übernommen, sodass GOLDINVEST.de auch in Österreich und der Schweiz eine treue Leserschaft aufgebaut hat.

Interessenten können sich die spannendsten Berichte der Redaktion wöchentlich direkt in ihr Postfach liefern lassen oder unseren "Top-News" Newsletter abonnieren, der tagesaktuelle Berichte enthält, von denen die Redaktion glaubt, dass sie die Leser besonders interessieren könnten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Telefon: +49 (40) 44195195
Telefax: +49 (40) 44195194
http://www.goldinvest.de

Ansprechpartner:
Björn Junker
Telefon: +49 (40) 44195195
E-Mail: redaktion@goldinvest.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
IKOR erweitert Lösungen für Vertriebsprovisionierung

IKOR erweitert Lösungen für Vertriebsprovisionierung

IKOR bietet ab jetzt cloudbasierte Provisionslösungen an, die die On-Premise-Anwendungen wie SAP Incentive und Commission Management ergänzen. Die Lösung „SAP Commissions“ basiert auf einem Produkt von CallidusCloud, einem Unternehmen, das 2018 von SAP übernommen wurde.

Das neue Angebot erweitert die Lösungen für Vertriebsprovisionierung, die IKOR anbietet. Die Hamburger IT-Beratung ist Implementierungspartner für „SAP Commissions“, ein Produkt, das ursprünglich von CallidusCloud entwickelt wurde. Nachdem SAP CallidusCloud erworben hat, wurde die Lösung in das Portfolio „SAP Sales Cloud“ integriert.

„SAP Commissions“ ist cloudbasiert und wurde von einigen Branchen sowie Analysten wie Gartner und Forrester als marktführendes Produkt anerkannt. Die Lösung ermöglicht es Kunden, das richtige Verkaufsverhalten durch Anpassung der Vergütungspläne an die Unternehmensziele zu etablieren. Die Lösung berechnet, wie viel Provision jedem Verkäufer zu zahlen ist, und ermöglicht es ihm zu sehen, wie gut er seine Ziele erreicht.

Mehr Optionen mit SaaS

Als SaaS-Lösung bietet SAP Commissions eine Alternative zu On-Premise-Anwendungen wie SAP Incentive und Commission Management, die IKOR ebenfalls anbietet. „Provisionierungsmanagement kann lokal oder als cloudbasierte Lösung implementiert werden. Wir bieten beides an, abhängig von den spezifischen Anforderungen der Kunden. Als Standardsoftware sind beide Optionen nachhaltige und wartungsarme Lösungen", sagt Thomas Papperger, Leiter SAP-Incentive- und Provisionsmanagement bei IKOR.

Für den neuen Service kombinieren Papperger und sein Team Projektbetreuung vor Ort mit der Softwareentwicklung IKOR-Nearshore-Center in Serbien.

Über die IKOR AG

Seit mehr als 20 Jahren steht IKOR für Ideen, Konzepte und Realisierungen.

Als Technologieberatung und Softwarehersteller begleiten wir den Wandel im Zuge fortschreitender Prozessautomation und der Digitalisierung bei Versicherern. Immer gemäß der IKOR-Devise: Wir finden Lösungen!

Unsere Berater führen die Fachabläufe und IT-Anwendungen der Versicherungsunternehmen zu einer End-to-End-Prozessorganisation zusammen. Wir stellen den reibungslosen Datenfluss aus heterogenen Versicherungskernsystemen zu den SAP-Modulen für die Versicherungswirtschaft und das Rechnungswesen her und treiben ihn für eine medienbruchfreie Kommunikation weiter. Unsere 360-Grad-Sicht auf die Prozesskette der Versicherer schließt auch Verarbeitungsregeln zum Datenschutz und optimierte Oberflächen für Systeme und Endgeräte mit ein.

Mehr als 180 IKOR-Mitarbeiter führen in der DACH-Region Projekte in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit unseren Kunden und unter Einsatz individuell geeigneter Projektmanagementmethoden durch. Unsere Firmenstandorte sind Hamburg, Köln, Essen und Belgrad.

Hinter IKOR steht ein Konzern mit breiter Kompetenz für Förder- und Geschäftsbanken, Versicherer und für die Fertigungsindustrie. Die IKOR Products GmbH entwickelt Add-ons, die den SAP-Standard klug ergänzen und in ihrer Konzeption einzigartig am Markt sind. Als erstes Unternehmen in Deutschland ist die IKOR Finsure GmbH auf die Optimierung und Erweiterung von Guidewire-Lösungen spezialisiert. SAP-Lösungen für die Versicherungswirtschaft sind das Fachgebiet der IKOR Assurance GmbH. Bei der IKOR Development Center D.O.O. Beograd ist die Nearshoring-Softwareentwicklung angesiedelt. Fachliches und technologisches Know-how zu einem breiten Spektrum von SAP-Anwendungen bietet die IKOR AG an.

IKOR ist SAP-Silver-Partner und Consulting-Partner von Guidewire Software Inc., außerdem Mitglied beim BITKOM, der DSAG und der IA4SP sowie den Versicherungsforen Leipzig. Zu unseren Kunden gehören Barmenia, GVV, RVK, Signal-Iduna, SOKA-Bau, VHV und Zurich Deutschland u. v. m.

Mehr Informationen unter www.ikor.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IKOR AG
Borselstr. 20
22765 Hamburg
Telefon: +49 (40) 8199442-0
Telefax: +49 (40) 8199442-42
http://www.ikor.de

Ansprechpartner:
Stefanie Hahn
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (40) 8199442-45
Fax: +49 (40) 8199442-42
E-Mail: stefanie.hahn@ikor.de
Melanie Rinollo
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (40) 8199442-44
Fax: +49 (40) 8199442-42
E-Mail: melanie.rinollo@ikor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
«In der heutigen Zeit der Digitalisierung sind Partnerschaften wichtiger denn je»

«In der heutigen Zeit der Digitalisierung sind Partnerschaften wichtiger denn je»

.

Marianne Janik, welches sind die Gründe für die Partnerschaft zwischen Microsoft Schweiz und der GIA Informatik AG?

Microsoft ist ein Technologieplattform-Anbieter und arbeitet seit Bestehen eng mit Geschäftspartnern zusammen. GIA Informatik ist ein langjähriger Partner und verfügt über die Kompetenz und das Vertrauen, ihre Kunden bei deren Technologieentscheiden zu beraten. Gerade in der heutigen Zeit der Digitalisierung sind solche Partnerschaften wichtiger denn je, um den Schweizer Markt gemeinsam für die künftigen Bedürfnisse unserer Kunden zu innovieren und zu transformieren.

Weshalb ist diese Zusammenarbeit ein Gewinn für Sie?

GIA Informatik verfügt über ausgebildete Fachkräfte und Kundenbeziehungen, die Microsoft Schweiz als Vertriebsgesellschaft alleine weder aufbauen noch aufrechterhalten könnte. Wir arbeiten eng zusammen, um den Schweizer Kunden die Leistungen und Beratung zu bieten, die sie erwarten und benötigen, um aus den heute verfügbaren Technologien einen möglichst hohen Nutzen zu ziehen.

Warum ist die Reputation des Kaders entscheidend bei einer Partnerschaft?

Die Technologie übernimmt eine immer wichtigere Rolle in unserer Gesellschaft. Trends wie Artificial Intelligence und Cloud Services bedeuten für uns, mehr Verantwortung für den Nutzungszweck dieser Technologien und der verarbeiteten Daten zu übernehmen. Die Reputation des Kaders beider Unternehmen ist elementar, damit unsere Kunden uns und unseren Produkten und Services weiterhin ihr Vertrauen schenken. «Ethics & Compliance» sind essenzielle Grundlagen für Microsoft und unsere Partner.

Wie wertvoll sind die IT-Dienstleistungen der GIA Informatik AG für Ihr Unternehmen, um sich auf dem Markt zu positionieren?

In Bezug auf Beratung, Konzeption und Integration von Microsoft-Technologien sind sie unverzichtbar. Nur durch eine enge Kundenbeziehung können wir auf spezifische Bedürfnisse eingehen und die Technologieentwicklungen vorteilhaft einbringen.

Wie wichtig schätzen Sie die Unternehmensstrategie ein, damit IT-Unternehmen am Markt bestehen können?

Eine aus der Vision abgeleitete Unternehmensstrategie ist eine wichtige Basis für jedes erfolgreiche Unternehmen. Sie ermöglicht eine zielgerichtete operative Planung sämtlicher Aktivitäten. Gleichzeitig gibt sie den Mitarbeitenden und Geschäftspartnern die Möglichkeit, sich daran zu orientieren und alle Massnahmen zielgerichtet umzusetzen.

Die GIA Informatik AG feierte im Herbst 2018 ihr 30-jähriges Bestehen. Warum sind Jubiläen für Unternehmen wichtig?

Sie sind Beweis für nachhaltige Kundenbeziehungen, resultierend aus einer sorgfältigen und zukunftsorientierten Unternehmensplanung. Ein solches Jubiläum ist ein Erfolgszeugnis, worauf jede Firma stolz sein darf.

Welches sind Ihre partnerschaftlichen Ziele für die nahe und ferne Zukunft?

Die Innovationszyklen in der IT werden immer schneller und die digitale (R)Evolution verlangt vom ganzen Ökosystem ein Umdenken in der Art, wie wir unser Geschäft voranbringen. Bei Microsoft wollen wir diesen Weg gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern gehen, indem wir nicht nur unsere Rolle als Technologieunternehmen wahrnehmen, sondern unsere Partner in der Entwicklung der damit verbundenen neuen Businessmodelle begleiten.

Medienkontakt für Auskünfte und Fragen:

GIA Informatik AG
Silvan Wyser, Head of Marketing
+41 79 277 59 72
silvan.wyser@gia.ch  

((Bild Marianne Janik))

Marianne Janik, Country Manager Microsoft Schweiz

((Quotes))

«Wir nehmen nicht nur unsere Rolle als Technologieunternehmen wahr, sondern begleiten unsere Partner in der Entwicklung der neuen Businessmodelle.»
Marianne Janik, Country Manager Microsoft Schweiz

«Nur durch eine enge Kundenbeziehung können wir auf spezifische Bedürfnisse eingehen und die Technologieentwicklungen vorteilhaft einbringen.»
Marianne Janik, Country Manager Microsoft Schweiz

Über die GIA Informatik AG

GIA bietet Informatik-Dienstleistungen mit Kernkompetenzen im Erarbeiten und Betreiben von Lösungen aus einer Hand in den Bereichen ERP, IT-Services mit eigener Cloud-Infrastruktur und Produktentwicklung. Das Unternehmen mit 145 Mitarbeitenden ist eine Tochterfirma des weltweit tätigen Müller-Martini-Konzerns.

Über Microsoft Schweiz:

Die Microsoft Schweiz GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation (Redmond USA). Seit Gründung der hiesigen Niederlassung im Jahr 1989 hat sich die Ländergesellschaft zu einem typisch schweizerischen KMU mit 620 Mitarbeitern entwickelt. Microsoft Schweiz ist mit den wirtschaftlichen und politischen Institutionen des Landes eng vernetzt und pflegt den aktiven Dialog mit der Bevölkerung rund um die Themen Innovation, Sicherheit und Bildung. Das Partner-Netzwerk umfasst landesweit 4600 lokale Geschäftspartner und 14 000 zertifizierte Produkt- und Lösungsspezialisten. Seinen Hauptsitz hat die Microsoft Schweiz GmbH in Wallisellen bei Zürich. Weitere Büros befinden sich in Wollishofen, Bern und Genf.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GIA Informatik AG
Peyermattstrasse 3
CH4665 Oftringen
Telefon: +41 (62) 78971-71
Telefax: +41 (62) 78971-99
http://www.gia.ch

Ansprechpartner:
Christian Wild
E-Mail: christian.wild@hihu.ch
Silvan Wyser
Leiter Marketing
Telefon: +41 (62) 7897171
E-Mail: silvan.wyser@gia.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Raynet ist erneuter Business Partner der SAMS 2019

Raynet ist erneuter Business Partner der SAMS 2019

Bereits zum 8. Mal richtet we.CONECT Europas größten Software Asset Management (SAM) Jahreskongress in Berlin aus. Vor Ort trifft sich die deutschsprachige SAM Community – bestehend aus mehr als 400 SAM und SLM Managern aus der D/A/CH-Region – zum regen Austausch über neue Lizenzmodelle und innovative SAM Strategien.

Als erneuter Business Partner der SAMS 2019 präsentiert die Raynet GmbH, führender und innovativer Dienstleistungs- und Lösungsanbieter im Bereich des Application Lifecycle Managements, ihr gesamtes Software- und Service-Portfolio.

Auf der diesjährigen SAMS stellt Raynet die brandneu erschienene Version ihres RayVentory Portals live vor.

Mit der intelligenten Lösung bietet der Paderborner Softwarehersteller seinen Kunden eine portable Anwendung für das zentrale und dezentrale Scannen und Erfassen sämtlicher Daten der IT-Landschaft. Ebenfalls spezialisiert auf das Scannen von Betriebssystemen und Oracle-Datenbanken, VMware vSphere/ESX und SNMP stellt das RayVentory Portal mit seinen unzähligen Methoden der Inventarisierung (agentenbasiert, agentenlos, Zero-Touch) eine Lösung bereit, die keine Devices oder Software unentdeckt lässt.

Auch im Hinblick auf das topaktuelle Thema der Lizenz-Änderungen von Oracle Java bietet RayVentory Portal verschiedene Möglichkeiten entsprechende Softwaredaten zu lokalisieren. Die daraus resultierenden Ergebnisse dienen als Grundlage, qualifizierte Lizenzstrategien zu verfolgen und entsprechende Entscheidungen zu treffen.

Für Fragen und Gespräche zu den individuellen Leistungen stehen die Experten der Raynet GmbH vor Ort mit Rat und Tat zur Seite.

Die zentrale Frage der SAMS 2019: Wie kann der Sprung vom operativen SLM zum strategischen, kostensparenden SAM gemeistert werden?

Auf der SAMS 2019 befassen sich die praxisnahen Erfahrungsberichte und verschiedenen interaktiven Formate unter anderem mit folgenden Kernthemen:

  • Cloud Computing: Virtualisierung und SaaS
  • Komplexität als Herausforderung: SAM und SLM in dynamischen und komplexen Unternehmensumgebungen
  • Neue Lizenzmodelle der großen SW Hersteller: u.a. MS und IBM

Unterstützt wird die SAMS von einer Vielzahl an verschiedenen Sprechern. Im Februar 2019 kann sich das Publikum bereits auf folgende Sprecher und Vorträge freuen:

  • Markus Gysel, Credit Suisse AG, Software Asset Manager
  • Heinz Urech, Swiss Re Management Ltd., Expert IT Sourcing Specialist, Vice President, Information Technology
  • Gero Dieckhoff, Volkswagen Financial Services AG, License Manager
  • Patrick Kriegl, Andritz AG, IT Contract & License Manager
  • Jörg Sauer, Thyssenkrupp Steel Europe AG, Head of Strategy, Governance & Security
  • Jana Purper, Heraeus Infosystems GmbH, Service Catalog Management & License Management
  • Marc Broch, CEWE Stiftung & Co. KGaA, Client und Lizenzmanager
  • Sandra Clemens, Allianz Technology AG, Head of IT Business Services
  • Joseph Dirmeyer, Continental Automotive GmbH, Vendor & License Manager
  • Timo Fiedel, Zurich Insurance Group, Head of IT Asset Management
  • Kraft Leistikow, DEVK Versicherungen AG, Fachgebietsleiter Strategischer IT-Einkauf
  • Eugen Härtel, Benteler AG, IT Project Manager
  • Reinhard Koller, Oö. Gesundheits- und Spitals-AG, Stabstelle der Leitung der Gesundheitsinformatik

Im Rahmen der SAMS 2019 wird zum siebten Mal der begehrte SAMS Award verliehen. Der Preis prämiert Unternehmen im spannenden Live Voting für erfolgreiche Umsetzung von Software Asset Management- & Software License Projekten.

Als deutschsprachiges Leit-Event für Software Asset Management bietet die SAMS die beste Möglichkeit zum praxisnahen Austausch von Konzepten und Strategien im SAM und SLM Themenfeld.

Die SAMS 2019 findet vom 24.-26. Februar 2019 im Maritim proArte Hotel in Berlin statt. Für mehr Informationen sowie Anmeldeformulare für das Event und den Award besuchen Sie: www.sam-strategies.de

Schon jetzt können Terminvereinbarungen vor Ort mit den Experten der Raynet GmbH schriftlich oder telefonisch erfolgen:

Isabella Borth
Chief Marketing Officer
Raynet GmbH | Technologiepark 20 | 33100
P: +49 5251 54009 – 2425 | E: i.borth@raynet.de

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zur Konferenz und dem SAMS Award:

Jennifer Hoge
Marketing Managerin
we.CONECT Global Leaders GmbH | Reichenberger Str. 124 | 10999
P: +49 30 52 10 70 3 – 250 | E: jennifer.hoge@we-conect.com

Über die Raynet GmbH

Die Raynet GmbH ist ein führender und innovativer Dienstleistungs- und Lösungsanbieter im Bereich der Informationstechnologie und spezialisiert auf die Architektur, Entwicklung, Implementierung und den Betrieb aller Aufgaben im "Application Lifecycle Management". Mit der Zentrale in Deutschland unterhält Raynet weitere Niederlassungen in Deutschland, USA, Polen und UK.

Seit 20 Jahren hat Raynet mit seinem Portfolio viele hundert Kunden und Partner weltweit in ihren Enterprise Application Management-Projekten unterstützt. Dies beinhaltet u.a. Lizenzmanagement, Softwarepaketierung, Softwareverteilung, Migrationen und Client Engineering. Darüber hinaus unterhält und kultiviert Raynet starke Partnerschaften mit den führenden Unternehmen im Application Lifecycle Management.

Raynet-Produkte sind einzigartig in Design und Funktionalität. Ihre Entwicklung wird hochgradig durch Kunden und Partner mitbestimmt, die eine wichtige Rolle in der Produktoptimierung spielen und der Hauptgrund dafür sind, dass diese immer eine Spitzenposition einnehmen. Ob ein neues Deployment-Tool eingeführt oder ein SAM-Projekt aufgesetzt, eine Paketierungsfabrik geplant oder eine Migration durchgeführt werden soll – Raynet ist stets der Best-of-Breed-Partner in Dienstleistungen, Produkten und Lösungen des Application Lifecycle Managements.

Weitere Informationen: Raynet GmbH, Technologiepark 20, 33100 Paderborn, Telefon: +49 (0)5251-54009-0, Fax: +49 (0)5251-54009-29, E-Mail: presse@raynet.de, Internet: www.raynet.de, Ansprechpartner: Isabella Borth

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Raynet GmbH
Technologiepark 20
33100 Paderborn
Telefon: +49 (5251) 54009-0
Telefax: +49 (5251) 54009-29
http://www.raynet.de

Ansprechpartner:
Isabella Borth
Chief Marketing Officer
Telefon: +49 (5251) 54009-2425
Fax: +49 (5251) 54009-29
E-Mail: i.borth@raynet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Elastische Radkörper und Lagerringe im Getriebesystem berücksichtigen

Elastische Radkörper und Lagerringe im Getriebesystem berücksichtigen

Die GWJ Technology GmbH aus Braunschweig, ein führender Hersteller und Anbieter von Berechnungslösungen für den Maschinen- und Getriebebau, hat eine neue Version seiner Systemberechnung vorgestellt.

Das Highlight der neuesten Version ist die Möglichkeit, dass Radkörper von Stirnrädern nun als 3D-elastische Bauteile berücksichtigt werden können. Damit wurde die bereits seit mehreren Jahren verfügbare Funktionalität der 3D-elastischen Bauteile (vernetzte FE-Bauteile) für Gehäuse und Planetenträger wieder weiter ausgebaut. Mittels 3D-elastischer Radkörper kann somit die Radkörpersteifigkeit insbesondere für die Auslegung von Flankenmodifikationen nun noch besser berücksichtigt werden. Die 3D Geometrien können entweder über Polygonzüge definiert oder via 3D STEP / IGES direkt importiert werden. Dabei ist es auch möglich, Kräfte und Lager direkt an 3D-elastischen Bauteilen zu definieren.

Zusätzlich können in der erweiterten Wälzlagerberechnung jetzt auch elastische Lagerringe verwendet werden, wodurch eine noch detailliertere Untersuchung der Wälzlager ermöglicht wird.

Die jetzige Version bietet außerdem weitere zahlreiche Möglichkeiten, wie z.B. das neue REXS-Austauschformat für Getriebesysteme, welches von der FVA entwickelt wird, oder zusätzliche Ergebnistabellen im XLS- und XLSX-Format.

Weiterhin sind nun auch Nadellager des Typs HK und BK verfügbar. Bei den Lagerdatenbanken wurden die SKF-Lagerdaten aktualisiert und neu Lagerdaten der Firma Schäffler (INA / FAG) aufgenommen.

Für Dokumentationspunkte an Wellen kann jetzt eine Steifigkeitsmatrix berechnet und ausgegeben werden. Bei den Konfigurationen wurde eine neue Option für Lagerstellen integriert.

Die aktuelle Version sowie einen Ausblick auf zukünftige Weiterentwicklungen der Systemberechnung „SystemManager“ für eAssistant und TBK wird GWJ auf der Hannover Messe 2019 in Halle 25, Stand A23 zeigen.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei GWJ per Telefon: 0531 / 129 399-0, E-Mail: info@gwj.de oder über die Webseite www.gwj.de.

Über die GWJ Technology GmbH

Im Fokus der GWJ Technology stehen die Realisierung standardisierter Berechnungssoftware für den Maschinenbau sowie kundenspezifische Berechnungs- und Konfigurationstools mit CAD-Daten zur Optimierung technischer Vertriebsprozesse. Das Portfolio reicht von Standardsoftware für einfache Maschinenelemente bis hin zu kompletten Mehrwellensystemen oder Spezialverzahnungssoftware für exakte 3D Zahnformgeometrien zum 5-Achsfräsen. Ziel ist es, den Kunden durch enge Zusammenarbeit und Bereitstellung effizienter Technologien beim Erlangen neuer Wettbewerbsvorteile optimal zu unterstützen. Fachkompetenz, hoher Qualitätsanspruch und ein hervorragender Service für beste Kundenzufriedenheit sind dabei die Eckpfeiler der Firmenphilosophie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GWJ Technology GmbH
Celler Straße 67 – 69
38114 Braunschweig
Telefon: +49 (531) 129399-0
Telefax: +49 (531) 129399-29
http://www.gwj.de

Ansprechpartner:
Gunther Weser
Geschäftsführer
Telefon: +49 (531) 1293990
Fax: +49 (531) 12939929
E-Mail: g.weser@gwj.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Unabhängige Analysten küren TIBCO zum „Leader“ in aktuellem „Strategic iPaaS And Hybrid Integration Platforms“ Report

Unabhängige Analysten küren TIBCO zum „Leader“ in aktuellem „Strategic iPaaS And Hybrid Integration Platforms“ Report

TIBCO Software Inc., ein weltweit führender Anbieter von Integrations-, API-Management- und Analysesoftware, wird im Bericht „The Forrester Wave™: Strategic iPaaS And Hybrid Integration Platforms, Q1 2019“ des unabhängigen Marktforschungsunternehmens Forrester Research als „Leader“ ausgezeichnet. Bei insgesamt 14 Kriterien der Kategorie „Current Offering“ erzielte TIBCO die höchstmögliche Punktzahl. Darüber hinaus erhielt TIBCO in der Kategorie „Strategy“ für das Kriterium „Market Approach“ sowie in der Kategorie „Market Presence“ für die Kriterien „Revenue“ und „Number of Customers“ die maximal erreichbare Punktzahl. Diese hervorragenden Ergebnisse belegen die starke Marktposition und den erwiesenen Kundennutzen der TIBCO-Lösungen.

TIBCO-CMO Thomas Been hat allen Grund zur Freude: „TIBCO Cloud Integration, unser cloudbasiertes Integrationsangebot, wurde 2018 enorm positiv aufgenommen. Wir sind sehr stolz auf das Momentum unserer extrem vielseitigen API-gestützten Plattform. Ihr Einsatzspektrum reicht von Abteilungsprojekten, die Cloud-Anwendungen schnell und einfach verbinden, bis hin zu strategischen IT-Projekten, die die Modernisierung von Altsystemen, den Aufbau von Hybrid-Architekturen, die Nutzung von Container-Technologien und die Entwicklung von Smart Edge-Komponenten umfassen.“

Been weiter: „Unsere Performance in so verschiedenen Kategorien wie „User Experience“, „Time to Value“ und „API Creation and Management“ ist eine klare Bestätigung unserer Gesamtstrategie und der Optimierungen, mit denen wir immer wieder das Feedback unserer Kunden aufgreifen.“

Laut Forrester stellt TIBCO „eine universell einsetzbare Integrationslösung bereit […] Neben dem breiten Spektrum an Integrationsszenarien punktet TIBCO mit einer eingebetteten Integrationsumgebung innerhalb von Salesforce, umfassender Unterstützung von IoT-Integration, niedrigeren Betriebskosten durch Operational Intelligence und der Möglichkeit, auf AWS Lambda zu arbeiten, sodass die Abrechnung kostengünstig in 100-Millisekunden-Schritten erfolgt. In ihrer digitalen Transformation wissen TIBCO-Kunden besonders das einfache Deployment, die ausgezeichnete Benutzerfreundlichkeit mit entsprechend hoher Akzeptanz und das beeindruckende Innovationstempo zu schätzen.“

TIBCO selbst betrachtet seinen Schwerpunkt auf reibungsloser Integration als entscheidenden Differenzierungsfaktor, der das Unternehmen von anderen Anbietern abhebt. TIBCO Cloud™ Integration (TCI) ist die perfekte Lösung für API-Erstellung und -Management, IoT-Integration, flexible Deployment-Modelle, hohe Benutzerfreundlichkeit und schnellen Time-to-Value. TCI ist eine Komponente der TIBCO® Connected Intelligence Cloud Plattform. Nutzer der TCI iPaaS-Lösung profitieren zudem von Messaging, Event Processing, Analytics, Data Science und zahlreichen anderen Funktionen der TIBCO Connected Intelligence Cloud.

Um die Evaluierungskriterien für den Report „The Forrester Wave: iPaaS And Hybrid Integration Platforms“ zu definieren, wurden Marktrecherchen, Nutzeranforderungen sowie Anbieter- und Expertenbefragungen herangezogen. Für den Bericht wurden 15 Software-Anbieter anhand von insgesamt 25 Kriterien bewertet, die in die drei übergeordneten Kategorien „Current Offering“, „Strategy“ und „Market Presence“ unterteilt wurden.

Der vollständige Forrester-Bericht „The Forrester Wave™: Strategic iPaaS And Hybrid Integration Platforms, Q1 2019“ ist hier verfügbar.

Über TIBCO Software

Die Fast-Data-Lösungen von TIBCO Software unterstützen Manager, Entwickler und berufliche Anwender, indem sie in Echtzeit die nötigen Daten für schnellere Antworten, bessere Entscheidungen und klügere Aktionen liefern. In den vergangenen 15 Jahren haben weltweit Tausende Unternehmen auf TIBCO Lösungen gesetzt, um ihre Anwendungen und ihre IT-Umgebung zu integrieren, Daten zu analysieren und Echtzeit-Lösungen zu entwickeln. Weitere Informationen, wie Unternehmen – mit großen oder kleinen Datenmengen – mit Hilfe von TIBCO ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern, unter www.tibco.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TIBCO Software
Balanstr. 49
81669 München
Telefon: +49 (89) 48956020
http://www.tibco.com

Ansprechpartner:
Susanne Leisten
PR
Telefon: +49 (89) 242038-0
E-Mail: susanne.leisten@eloquenza.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
TIBCO Data Virtualization 8 setzt neue Maßstäbe bei Skalierbarkeit, Performance und Workload-Management

TIBCO Data Virtualization 8 setzt neue Maßstäbe bei Skalierbarkeit, Performance und Workload-Management

TIBCO Software Inc., ein weltweit führender Anbieter von Integrations-, API-Management- und Analysesoftware, gibt auf der AWS re:Invent 2018 in Las Vegas, Nevada die allgemeine Verfügbarkeit von TIBCO® Data Virtualization 8 bekannt. Mit der neuen Software können IT-Verantwortliche, Dateningenieure und -architekten störende Datenengpässe beseitigen und ihre Unternehmensarchitektur mit einer agilen und ultraschnellen virtualisierten Datenschicht aufrüsten. Virtualisierte Datenschichten verbessern nicht nur die Management- und Governance-Qualität, sondern erlauben auch den Self-Service-Zugriff auf wichtige Daten, so dass diese flexibel skalierbar und kosteneffektiv für Applikationen und Analysen bereitgestellt werden können.

Die Massively Parallel Processing (MPP)-Engine von TIBCO Data Virtualization 8 erzielt einen signifikanten Performancegewinn, indem Abfragen auf mehrere Prozessoren verteilt werden. Damit stehen die Vorteile der Datenvirtualisierung nun auch in modernen Big-Data-Architekturen zur Verfügung. Die MMP-Engine ist ein Schlüsselelement der automatischen Abfrageoptimierung von TIBCO Data Virtualization und stellt sicher, dass Datenbankabfragen, die gleichzeitig an verschiedene Datenpools und relationale Datenquellen gestellt werden, einem möglichst effizienten Abfrageplan folgen. Durch die Skalierung der Datenvirtualisierungs-Verarbeitung auf der bestehenden Infrastruktur können heterogene Daten-Workloads mit weniger Replikation, niedrigeren Kosten und höherer Agilität verwaltet werden. Das Ergebnis: eine fünf bis zehn Mal schnellere Verarbeitung von virtualisierten Daten – und das ganz ohne zusätzlichen Engineering-Aufwand.

„Daten und Erkenntnisse sind die Waffen, mit denen sich die Unternehmen heute den Kampf um die Kunden liefern. Wer aus Big und Small Data schnell und dauerhaft wertschöpfende Erkenntnisse gewinnt, wird sich in diesem Kampf durchsetzen“, ist Brad Hopper, Vice President Analytics Product Strategy bei TIBCO, überzeugt. „Mit seiner innovativen MPP-Technologie hebt TIBCO Data Virtualization 8 die Datenvirtualisierung auf ein völlig neues Niveau. Dateningenieure erhalten ein äußerst leistungsfähiges und agiles Arbeitsinstrument, unabhängig davon, ob sie Daten für erfolgsentscheidende Applikationen bereitstellen oder Analysten und Data Scientists dabei helfen, neue Querverbindungen zwischen den Daten und damit neue Erkenntnisse zu gewinnen.“

Das fein abstufbare Workload-Management setzt neue Maßstäbe bei der Skalierbarkeit, indem es eine noch detailliertere Kontrolle der Server-Ressourcen ermöglicht, die weit über die bekannte Server- und Cluster-Verwaltung hinausgeht. Dabei können die Anwender Speichernutzung, Anforderungslänge, Zeilenzahl und viele weitere Parameter bestimmen sowie potenziell problematische Anforderungen vermeiden, so dass die wichtigsten Workload stets mit höchster Priorität verarbeitet werden.

Mit einem breiten Spektrum an Adaptern für Apache Spark™ SQL, Cloudera Hive™ und Cloudera Impala™ sowie überarbeiteten Adaptern für Apache Hive™ und Apache Impala™ ermöglicht TIBCO Data Virtualization 8 die Verbindung mit Big-Data-Silos und erschließt so das darin verborgene Wissen. Der innovative Elasticsearch-Adapter vereinfacht den Datenzugriff zusätzlich.

TIBCO Data Virtualization 8 ist ab sofort im Amazon Web Services (AWS) Marketplace erhältlich. Ausführliche Informationen finden Sie unter https://www.tibco.com/products/data-virtualization.

Informationen über TIBCO
Als Motor des digitalen Wandels unterstützt TIBCO mit der TIBCO Connected Intelligence Cloud den Ablauf von Entscheidungsprozessen und macht Unternehmen agiler und smarter. Von APIs und Systemen bis hin zu Endgeräten und Anwendern verbinden wir alles mit allem, erfassen Daten in Echtzeit und steigern die Intelligenz Ihres Unternehmens durch wertvolle Analyse-Erkenntnisse. Rund um den Globus verlassen sich Tausende von Kunden auf TIBCO, um attraktive Erfahrungen bereitzustellen, operative Prozesse effizienter zu gestalten und ihre Innovationskraft zu steigern. Ausführliche Informationen zur smarten Art der Digitalisierung erfahren Sie unter www.tibco.com.

 ###

TIBCO und das TIBCO Logo sind Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken von TIBCO Software Inc. und/oder ihrer Tochterunternehmen in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen Produkt- und Unternehmensnamen und –marken, die in diesem Dokument genannt werden, sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber und werden nur zum Zweck der Warenbezeichnung erwähnt.

Über TIBCO Software

PR-Kontakt Deutschland
eloquenza pr gmbh
Susanne Leisten/ Tobias Jost
Emil-Riedel-Str. 18
80538 München
Tel.: 49 (0) 89 24 20 38-0
E-Mail: tibco@eloquenza.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TIBCO Software
Balanstr. 49
81669 München
Telefon: +49 (89) 48956020
http://www.tibco.com

Ansprechpartner:
Svenja Op gen Oorth
Vertretungsbefugter Geschäftsführer
Telefon: +49 (89) 242038-20
Fax: +49 (89) 242038-10
E-Mail: svenja.opgenoorth@eloquenza.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Der neue Smartstore.net CMS-PageBuilder – erschaffen Sie Einkaufswelten in Echtzeit!

Der neue Smartstore.net CMS-PageBuilder – erschaffen Sie Einkaufswelten in Echtzeit!

In Zusammenarbeit mit Händlern und Agenturen wurde der Smartstore.net CMS-PageBuilder Seiten-Generator entwickelt, um Kunden ein einzigartiges Einkaufserlebnis zu ermöglichen. Gestalten Sie auch ohne HTML-Kenntnisse fantastische Einkaufswelten schnell und einfach, und das ohne fremde Plattformen oder Systeme nutzen zu müssen. Direkt per Drag and Drop aus Ihrem Backend heraus.

Der Smartstore.net CMS-PageBuilder ist…

  • Schneller als andere: Kein lästiges Ziehen, Fallenlassen und Warten mehr. Mit dem Smartstore.net CMS-PageBuilder können Sie kinderleicht und in Echtzeit bessere Ergebnisse erzielen.
  • Easy zu verwenden: Jede Steuerung wurde bewusst so ausgewählt, um die optimale Benutzererfahrung zu bieten und Ihnen eine Rekordgeschwindigkeit zu ermöglichen.
  • Ohne Codierung: Erreichen Sie High-End-Designs, ganz ohne Codierung. Das Ergebnis: Der Seitencode ist kompakt und für jedes Gerät und jeden Bildschirm optimiert.

Erschaffen Sie echte Einkaufswelten für Ihre Kunden. Sie können die Seiten in Ihrem Shop einfach im Backend kreieren und responsiv erstellen. Wie ein Online-Katalog erschaffen Sie so einladende Einkaufswelten ganz einfach nach Ihrem Geschmack. So designen Sie im Handumdrehen für Ihre Kunden einzigartige Produktpräsentationen, die einfach Lust auf mehr machen.

Übrigens: Der Smartstore.net CMS-PageBuilder nutzt auf dem Endgerät das geniale CSS Grid Layout Feature, das von über 90 % aller Browser nativ unterstützt wird. Im Vergleich zu einem proprietären Grid-System bietet CSS Grid Layout erhebliche Performance- UND Design-Vorteile.

Sie kontrollieren mit wenigen Klicks Höhe und Breite, Position, Spaltenzahl und Platzierung von Content. So einfach und schnell konnten Sie noch nie Ihren Shop gestalten und noch attraktiver für Ihre Kunden machen. Erleben Sie eine neue Dimension der Online-Shop Gestaltung. Alles lässt sich per Drag & Drop in Sekundenschnelle einfügen – ob Texte, Fotos, Videos, Banner oder Slider. So wird Ihr Design wirklich individuell und Sie sprechen Ihre Kunden emotional und effektiv an.

Machen Sie Ihren Online-Shop JETZT noch benutzerfreundlicher, noch attraktiver und noch magischer: mit dem neuen Smartstore.net CMS-PageBuilder.

Über die SmartStore AG

SmartStore.NET ist die führende eCommerce Lösung der Microsoft-Welt.

Das Unternehmen SmartStore AG entwickelt bereits seit 1999 perfekte E-Commerce-Lösungen für nationale und internationale Online-Händler. SmartStore legt den Fokus auf kundenzentrische Geschäftsmodelle, neueste Technologien, Industriestandards und höchstmögliche Benutzerfreundlichkeit. Das Dortmunder Unternehmen setzt auf Open-Source, REST API und Partner First – basierend auf Microsoft und "ASP.NET MVC". Dank dieser modularen Architektur ist sie außerdem die ideale E-Commerce Plattform für .NET Profis. Durch die starken Synergien im internationalen Netzwerk profitieren alle und jeder einzelne – laufende Erweiterungen (Plug-ins) zum Download inklusive.

Ready. Sell. Grow.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SmartStore AG
Kaiserstraße 63-65
44135 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5335-0
Telefax: +49 (231) 5335-101
http://www.smartstore.de

Ansprechpartner:
Aljona Sosun
Presse & Marketing
Telefon: +49 (231) 53350
Fax: +49 (231) 5335101
E-Mail: sosun@smartstore.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
SmartStore Händler, aufgepasst! Das neue Santander Rechnungskauf-Plugin geht an den Start

SmartStore Händler, aufgepasst! Das neue Santander Rechnungskauf-Plugin geht an den Start

Wer heute online einkauft, möchte schnell, einfach und sicher bezahlen – möglichst ohne sensible Daten im Internet preiszugeben. Der Santander Rechnungskauf wird diesem Wunsch gerecht. Santander übernimmt Ihre Forderungen aus Rechnungskäufen – ganz ohne Identitätsprüfung oder Schriftform. Ihr Vorteil: Sie riskieren keine Zahlungsausfälle und erhöhen gleichzeitig Ihre Umsätze.

  • Einfache Integration in Ihr Shopsystem via Smartstore Plug-In
  • Kein Risiko durch Zahlungsausfälle
  • Auszahlungen am nächsten Werktag
  • Zahlungsfrist: innerhalb von 30 Tagen
  • Ohne Identitätsprüfung und Schriftformerfordernis

Als Online-Händler erhalten Sie monatlich detaillierte Transaktionsaufstellungen – angepasst auf den individuellen Bedarf Ihrer Buchhaltung. So behalten Sie maximalen Überblick bei minimalem Arbeitsaufwand.

Santander Rechnungskauf bietet Ihren Kunden die Sicherheit und Anonymität, die sie erwarten – und verschafft Ihnen als Online-Händler zugleich finanzielle Freiräume. Denn der Kunde muss erst 30 Tage nach Versand der Ware zahlen. Während Sie Ihr Geld schon am nächsten Werktag erhalten.

Mehr über Santander

Als international agierende Bank bietet Santander ein lückenloses Finanz-Portfolio. Vom Filialgeschäft bis zur Finanzierungslösung. Wussten Sie, dass keine andere Bank in Deutschland mehr Kfz- und Warenfinanzierungen abschließt als Santander? Diese Erfahrung im Bereich Konsumentenkredite unterscheidet Santander von reinen Payment Anbietern. Denn Santander betreut Privat- und Businesskunden gleichermaßen – und versteht so am besten, worauf es bei Payment Services ankommt.

Kontakt E-Mail: ecommerce@santander.de
https://youtu.be/WMnWlhLSoX8

Über die SmartStore AG

SmartStore.NET ist die führende eCommerce Lösung der Microsoft-Welt

Das Unternehmen SmartStore AG entwickelt bereits seit 1999 perfekte E-Commerce-Lösungen für nationale und internationale Online-Händler. SmartStore legt den Fokus auf kundenzentrische Geschäftsmodelle, neueste Technologien und höchstmögliche Benutzerfreundlichkeit. Somit können SmartStore Kunden mit der eCommerce Lösung SmartStore.NET das Potential der Microsoft-Welt voll ausschöpfen. Das Dortmunder Unternehmen setzt auf Open-Source, REST API und Partner First – basierend auf Microsoft und "ASP.NET MVC". Dank dieser modularen Architektur ist sie außerdem die ideale E-Commerce Plattform für .NET Profis. Durch die starken Synergien im internationalen Netzwerk profitieren alle und jeder einzelne – laufende Erweiterungen (Plug-ins) zum Download inklusive. Ready. Sell. Grow.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SmartStore AG
Kaiserstraße 63-65
44135 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5335-0
Telefax: +49 (231) 5335-101
http://www.smartstore.de

Ansprechpartner:
Aljona Sosun
Presse & Marketing
Telefon: +49 (231) 53350
Fax: +49 (231) 5335101
E-Mail: sosun@smartstore.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.